Sie sind auf Seite 1von 2

UNO: die Resolution des vierten Ausschusses bekräftigt die Unterstützung des

politischen Prozesses zur Beilegung der Frage der marokkanischen Sahara

Der vierte Ausschuss der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedete am


Mittwoch ohne Abstimmung eine Resolution, worin seine Unterstützung für den politischen
Prozess unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen zur Beilegung der Frage der
marokkanischen Sahara bekräftigte und alle Parteien voll und ganz zur Zusammenarbeit mit
dem Generalsekretär aufforderte, um eine politische Lösung für diesen regionalen Streit zu
erzielen.

Die Resolution unterstützt von nun an den Prozess, der auf die Resolutionen des
Sicherheitsrats seit 2007 beruht, zwecks dessen eine "gerechte dauerhafte und für beide Seiten
annehmbare" Lösung für die Frage der marokkanischen Sahara zu erzielen.

Der Text dieser Resolution pries die zu diesem Zweck geleisteten Anstrengungen und fordert
alle Parteien dazu auf, uneingeschränkt mit dem Generalsekretär der Vereinten Nationen und
untereinander zusammenzuarbeiten, um eine "für beide Seiten annehmbare politische
Lösung" herbeiführen zu können.

Die Kommission begrüßte auch die Zusicherungen der Parteien, weiterhin einen politischen
Willen aufzubringen und in einer dem Dialog förderlichen Atmosphäre zu arbeiten, um mit
Treu und Glauben sowie bedingungsfrei in eine intensivere Verhandlungsphase
hineinzutreten. unter Verweis auf die seit 2006 unternommenen Anstrengungen und
Entwicklungen, um die Umsetzung der Resolutionen des Sicherheitsrats sicherzustellen.

In dieser Hinsicht nimmt die Resolution Bezug auf die Resolutionen des Sicherheitsrates seit
2007, worin der Vorrangstellung der von Marokko vorgelegten Autonomieinitiative besiegelt
wurde, die vom Exekutivorgan der Vereinten Nationen, von den Vereinten Nationen und von
der internationalen Gemeinschaft als ernsthafte und glaubwürdige Initiative für die endgültige
Beilegung dieses regionalen Streits begrüßt wurde.

Der Text sprang auch den Empfehlungen der Resolutionen 2440 und 2468 des Sicherheitsrats
vom Oktober 2018 bzw. vom April 2019 bei, worin Fortschritte bei der Suche nach einer
politischen realistischen pragmatischen dauerhaften und kompromissbasierten Lösung
eingefordert werden.

Es ist darauf zu verweisen, dass auch die Beteiligten am politischen Prozess im


Zusammenhang mit diesem regionalen Konflikt, nämlich Marokko, Algerien, Mauretanien
und die Front Polisario, in den Resolutionen 2440 und 2468 ein für alle Mal festgelegt
wurden. In der Tat führt die Resolution 2468 die vier Beteiligten fünfmal zusammen auf.

Diese beiden Resolutionen des Sicherheitsrates bekräftigten auch, dass die marokkanische
Autonomieinitiative eine ernsthafte und glaubwürdige Lösung für diesen regionalen Streit
darstelle.

Quellen:
http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com