Sie sind auf Seite 1von 4

Thema: Grammatik

Sprachniveau: A2

ÜBUNGEN: das PRÄTERITUM

Ü1. (leicht) Konjugieren Sie die angegebenen Verben im Präteritum für die
entsprechenden Personen!

1. lernen ihr lerntet du lerntest Sie lernten


2. haben ich er wir
3. reden du ihr er
4. essen er ihr du
5. einkaufen ich wir ihr
6. untersuchen du er ihr
7. zeigen er ihr du
8. bringen ich Sie es
9. wissen du ihr wir
10. töten ich er ihr
11. fallen du wir ich
12. machen er ich ihr
13. fahren Sie sie du
14. erklären du ihr er
15. erlöschen ich er ihr
16. müssen du ihr ich
17. beantworten es du ihr
18. tragen du ich es
19. werden ich Sie du
20. sein du ihr er

Ü2. (leicht) Wandeln Sie die folgenden Sätze ins Präteritum um!
1. Die Ärzte sitzen am Tisch und lesen die Arztberichte.
______________________________________________________________________.
2. Sie bringt uns einen Korb mit Obst.
______________________________________________________________________.
3. Er wartet auf seinen Kollegen seit einer Stunde.
______________________________________________________________________.
4. Es gibt keinen Grund zur Beunruhigung.
______________________________________________________________________.
5. Wo befinden sich die Schmerzen genau? Strahlen sie aus?
______________________________________________________________________?
6. Er schämt sich für sein Verhalten und macht sich viele Sorgen darum.
______________________________________________________________________.
1
Thema: Grammatik
Sprachniveau: A2

Ü3. (leicht) Ergänzen Sie das folgende Wortkreuzrätsel mit dem Präteritum der
beiliegenden Verben!

1 2 3

4 5 waagerecht: senkrecht:
6

7 4. ziehen 1. wissen
8 6. streiten 2. wollten
9 10 11
7. stehlen 3. sein
8. treffen 5. stinken
9. zeigen 6. stehen
12 13
11. sinken 9. zwingen
14
12. stechen 10. trinken
15
13. tragen 11. sprechen
16 17 18 15. wiegen 12. sitzen
19 17. wachsen 14. sollen
20 19. werfen 16. treten
21 20. winken 17. werben
21. sterben 18. singen

Ü4. (mittel) Ergänzen Sie die Lücken mit den Verben in Klammern im Präteritum!
Die Geschichte von der Frau, die immer noch schlanker werden wollte
(nach Ursula Wölfel)
Eine Frau _______ (wollen) unbedingt schlank sein. Sie _____ (essen) zum Frühstück nur
einen Löffel Magerquark, und dazu _______ (trinken) sie eine Tasse Schlankheitstee. Dann
______ (gehen) sie ins Büro.
Dort _______ (lesen) sie in der Mittagspause ein Rezept aus dem Schlankheitsbuch. Wenn sie
hungrig ________(sein), _________(lesen) sie auch zwei Rezepte. Das _______ (reichen) ihr.
Abends ________ (essen) sie einen Salat aus drei Schlankheitstabletten, Salz und
Zitronensaft. Sonntags ________ (geben) sie noch eine Messerspritze Senf in den
Tablettensalat.
Die Frau _________ (werden) sehr schlank. Aber sie ________ (wollen) noch schlanker
werden.
Einmal ________ (lesen) sie wieder in der Mittagspause im Schlankheitskochbuch. Sie
_________ (werden) etwas müde und _________ ____(einschlafen). Und das Buch
_________ ____ (zuklappen). Bald danach ________ die Kollegen aus der Kantine
_______ (zurückkommen). Erst ________ (sehen) sie nur das Buch auf dem Schreibtisch.
Dann ________ (finden) sie die Frau. Sie _______ (liegen) als Lesezeichen zwischen Seite 48
und Seite 49.
2
Thema: Grammatik
Sprachniveau: A2

Ü5. (mittel) Ergänzen Sie die Lücken mit den Verben in Klammern im Präteritum oder im
Indikativ Präsens!

Früher ______ (sein) die Natur gesund. Die Flüsse ______ (sein) sauber und die Menschen
__________ (trinken) Wasser aus Flüssen und Bächen. Sie ________ (baden) überall, wo sie
_________ (wollen). Die Kinder ________ (spielen) viel draußen, weil die Luft nicht
verschmutzt _______ (sein). Die Menschen ________ (schlafen) besser und _______ (essen)
Naturprodukte. Baumaterialien für ihre Häuser _________ (finden) die Menschen in dem Wald
und sie _______ (haben) keine Angst, dass sie vergiftet ________ (werden).
Die Menschen ________ (bleiben) auch lange in der Sonne und __________ (fürchten) nicht.
Sie _________ (bekommen) auch nicht so oft Hautkrebs, weil es noch keine Ozonlöcher
________ (geben). Die Natur _________ (helfen) den Menschen zu überleben und die
Menschen ___________(respektieren) und __________ (schätzen) die Natur.
Heute ist die Situation katastrophal.
Der Mensch ________ die Natur kaputt (machen). Er _______ Flüsse und Bäche (vergiften).
Viele Tiere und Vögel _________ leider _____ (aussterben). Der Mensch ________ die Erde
(verschmutzen). Die Luft ________ auch schmutzig (werden). Abfälle _________ in Meere
und Flüsse (kommen) und ________ Fische und Meerestiere (töten). In der letzten Zeit
_________ es viele Ölkatastrophen auf dem Meer (geben).Viel Öl ________ ins Wasser
_____ (auslaufen). Das ________ die Umwelt (zerstören).

Ü6. (mittel) Wählen Sie das passende Verb aus und setzen Sie es im Präteritum ein!
1. Ich ____________ eine kurze Pause. (nennen / nehmen / tun)
2. Der Schüler ___________ ein gutes Wörterbuch. (geben / wissen / brauchen)
3. Martin __________ eine interessante Frage. (setzen / stellen / hängen)
4. Ihr __________ einen spannenden Roman. (lesen / leben / helfen)
5. Der Kranke ____________ auf Alkohol. (reduzieren / verzichten / wegnehmen)
6. Er _________ am Wettbewerb ______. (aufpassen / teilnehmen / unternehmen)
7. Der Alte ________ mir nicht helfen. (lassen / mögen / wollen)
8. Wir ________ das Medikament sofort ____! (verabreichen / absetzen / mitnehmen)

Ü7. (schwer) Setzen Sie die passenden Verben im Präteritum ein!


Im Sommer __________ ich eine Reise in die Türkei. Zuerst __________ ich mit dem
Flugzeug bis Istanbul, dann __________ ich mit dem Bus ins Hotel. Das Hotel ________
direkt am Meer. Das Wetter _________ wunderbar. Ich _________ sofort zum Meer. Viele
Leute __________ am Strand oder __________ im Wasser. Einige _________ ein Buch oder
__________ Volleyball. Plötzlich _________ ich eine schöne junge Frau. Sie __________
etwas. Ich __________ sie: "Was suchen Sie? Kann ich Ihnen helfen?" "Ich kann meine
Sonnencreme nicht finden", __________ sie. Zum Glück _________ ich meine Sonnencreme
dabei und __________ sie ihr. So _________ ich sie __________ .Sie ________Patricia und
________ später meine Frau.
3
Thema: Grammatik
Sprachniveau: A2

Ü8. (mittel) Übersetzen Sie die folgenden Sätze ins Deutsche!

1. Când aveam 17 ani mă plimbam adesea prin parcul central împreuna cu colegii mei.
___________________________________________________________________________.
2. El trebuia să meargă mai devreme acasă.
___________________________________________________________________________.
3. Primăvara se topea zăpada și râul curgea mai repede.
___________________________________________________________________________.
4. Prietenul meu mă sfătuia mereu bine, de aceea îi ceream sfatul când eram in dificultate.
___________________________________________________________________________.
5. Directorul nu răspundea la întrebările clientului său.
___________________________________________________________________________.
6. Leii mâncau oile în timp ce păstorii dormeau.
___________________________________________________________________________.
7. Doctorul îi recomanda pacientului 2 medicamente, dar el nu lua niciunul.
___________________________________________________________________________.
8. Cât timp țineati (voi) dieta de care aveați nevoie pentru a slăbi?
__________________________________________________________________________?
9. Adolescentul simțea că părinții săi nu îi înțelegeau problemele, de aceea prefera să rămână
ore în șir singur în camera lui.
___________________________________________________________________________.
10. Deși planul eșua, fata era ambițioasă și nu voia să renunțe.
___________________________________________________________________________.
11. Vecinii noștri uitau mereu cheia în ușă, dar noi o găseam și le-o dădeam înapoi.
___________________________________________________________________________.
12. Michael voia să emigreze în SUA, dar rudele sale erau împotriva acestei decizii.
___________________________________________________________________________.