Sie sind auf Seite 1von 5

For

tbi
l
dung

*HeutesprecheichüberdasThema"Ber ufl
i
cheFortbil
dungen"
.
*ZuerstmöchteichmehrereMögli
chkei
tenv or
stel
l
en.
*Danachbeschreibei
cheinedi
eserMöglichkei
tgenauer.
*Anschließend möchteicheini
geVor -und Nacht ei
lenennenund mei
ne
Meinungzudem Themasagen.

For tbi
ldungbedeut et,etwasNeueszul ernenodereswi r
dei nenVor teilbeider
Arbei tgeben,dami tmandi eseBef örderunger hält.Dieber uf l
icheFor tbi
ldung
stehtsi cher,dassMi tarbeiterdi eKennt nisseundFähi gkeitener hältenund
erwei tern.
Wenn man ei ne For tbi
ldung machen möcht e,kann man v erschiedene
Mögl i
chkei tenwähl en.
Beispi elweise:
 Mankannanei nerKonf er enzoderSemi nareteilnehmen.
 Mankannei neKl asseanmel den.
 Nat ür l
ichkannmanauchaufOnl i
ne-Kur semachenwi eLi veSemi nare
oderVi deo-Kurse.
Indenl etztenJahr eni stdasFor t
bil
dung/ Semi nareaufOnl inesehrbel i
ebt
gewor den.Di eOnl i
ne- kursekönnenLi veWebi nareoderSemi narebei nhalt
en.
Ein gr oße Vor tei
lbest ehtmei nes Eracht ens v oral l
em dar i
n,dass di ese
Mögl i
chkei tzuHauseundv onf astjedenOr tderWel tgenießenkannunddi e
einzige Vor aussetzung i st nur ei n Comput er, Handy und gut e
Internet verbindung.
Ander er seitsmussmanj edochbedenken,dassdi eOnl ineFor t
bil
dungauch
Nacht eil
egi bt.Näml i
ch:denf ehl endenper sönl ichenKont aktzwi schenLehr er
undLer nenden.Außer dem istdi eFunkt ionier env onTechni kabhängi g,daher
glaubei ch,dassesschweri st ,Onl i
neLer neni nei nem Dor fzut un,wei ldie
Internet verbindungdor tschwachi st.
Ichbi ndav onüber zeugt ,dassdi eFort bi
ldungsehrwi cht i
gundei negut e
Mögl i
chkei tist,diemanhi lft,denWi ssenundTechnol ogie-Bestandi ni hrem
Ber ufzuv erbessern.
Zusammenf assendmöcht ei chbet onen, dassal l
eer wähntMögl i
chkei t
eni hre
Vor -undNacht eil
ehabenundj edersel bsther ausfindenmuss, wasam best en
zuI hm passt .

*Somi tkommei chzum Schlussundhof f


e,dassichsi
ef ürdasThema
i
nteressi
erenkönnte.WennsieFr
agenhaben,beant
wor
tei
chIhnenger
ne.
Vi
elenDankf ürI
hreAufmerksamkei
t.
Umwel
l
tbewusstLeben

*HeutesprecheichüberdasThema"Umwel tbewusstLeben"
.
*ZuerstmöchteichmehrereMögli
chkei
tenv orst
ell
en.
*Danachbeschreibei
cheinedi
eserMöglichkeitgenauer.
*Anschließend möchteicheini
geVor -und Nacht eil
enennenund mei
ne
Meinungzudem Themasagen.

DieErdeistunsereHeimat,dieimmersauberundeinsicher
eOrtzum Leben
sei
n sol l
te. Sie soll
te f rei von schädli
chen Auswi r
kungen und
Verunrei
nigungen sei
n.Um unser e Hei
matzu schützen,müssen wir
,ein
umwel l
tbewusstel
ebenzuer hal
ten.

Wenn man ei n umwel ltbewusst el eben möcht e,kann man v erschiedene


Mögl ichkei t
enwähl en.
Beispielwei se:
 Sei neMül lrichti
gt rennen.
 Auf räumar beitenoderBaumpf lanzungt eilnehmen.
 Di eVer wendungdasFahr radanst attei
nesAut o.
 FürEi nkauf en:sollteaufPl ast iktütenv ersichter
nwer denundauchauf
unnöt igeVer packungenf ürObstundGemüsekannmanv erzi
chten.
Aufdi ese Wei se kann man i rgendwi e beitragen,um unser e Umwel tzu
schüt zen.
Ich schl age v or,dass j ederMensch ei ne ( Stoff)Tasche zum Ei nkauf en
mitnehmensol l
te,dami tkei nePl astiktütenv erwendenmüssen.
Eingr oßeVor t
eilbest ehtmei nesEr acht ensv oral lem darin,dassdasLeben
ohnePl astiknichtnurgutf ürunser eGesundhei tsonder nauchf ürdieUmwel t
i
st.Ander erseits muss man j edoch bedenken,dass di e Verwendung der
Plastiktütenauchnegat ivSei tengi bt.Zum Bei spieldieNut zungdesPapi erals
Ver packung.Dasbedeut et ,viel
eBäumemüssengef äl
ltwer den.Natürl
ich,es
i
stni chtumwel tf
reundl i
ch.
Zusammenf assend l ässtsi ch sagen,dassj ederMensch ei nemor alische
Pfli
cht ,dieUmwel tzuschüt zen.Deshal bsol lt
eman, Umwel tbewusstlebenzu
erfüll
en.
DieMenschensol l
tenaufI hreUmwel tgr oßenWer tlegenundsi esol l
ten
versuchen, Nat urnichtzuv erlet
zen.

*Somi tkommei chzum Schlussundhof f


e,dassichsi
ef ürdasThema
i
nteressi
erenkönnte.WennsieFr
agenhaben,beant
wor
tei
chIhnenger
ne.
Vi
elenDankf ürI
hreAufmerksamkei
t.
Fi
tBl
eiben

*Heutesprechei
chüberdasThema"Fi tBlei
ben".
*ZuerstmöchteichmehrereMögli
chkei
tenv or
stel
len.
*Danachbeschreibei
cheinedi
eserMöglichkei
tgenauer.
*Anschließend möcht
ei cheini
geVor -und Nacht ei
lenennenund mei
ne
Meinungzudem Themasagen.

Vi
eleLeutewünschensi ch,mögl
ichstl
angegesundundf i
tzublei
ben.Mi
t
ei
nem gesundenLebenssti
lkannmanselbstei
nigesdazubei
tr
agen.

Wenn man gesund und Fi t bleiben möcht e,kann man v erschiedene


Met hoden/Mögl i
chkeitenwähl en.
Die wi chtige Fakt oren si nd Ernähr ung,Bewegung,Ent spannung und gut e
Schlaf ,Ver sichtaufGenussgi f
teundei neLebensei nst el
lung.
Indenl etzenJahrsi ndv egetarischeEr nährungsehrbel iebtgewor den.Vi ele
Leutev ersuchendi eseDi ät,weilsi enichtnurgutf ürdieGesundhei tsonder n
auchumwel tf
reundl i
chi st.
Spor tt rei
ben i stander eMögl i
chkei t,um Fi tzu bl ei
ben.Esgi btmehr er e
Spor tar ten,dassmanauswähl enkann.Zum Bei spielSchwi mmen,Fußbal l
,
Radf ahr en, Yogausw.
DerHaupt vorteildesSpor ttr
eibenbest ehtmei nesEr achtensdar i
n, dassman
einebesser eGesundhei tzustandhat ,
wei ldieBewegungei nGr undbest andt ei
l
fürei neLebenswei seist .Anderer seit
smussmanj edochbedenken,dasses
nichtl eichti st,regelmäßi gSpor tzut reiben,wei lmandaf ürvielZei tundei nen
starkenwi l
lenbr aucht .
Ichbi ndav onüber zeugt ,dassdi eRol l
edergesundenEr nährungundFi t
blei
beni mmeranBedeut unggewi nnt ,
wei leszum besser enWohl bef i
ndenv i
el
beitragen.
Zusammenf assendmöcht eichbet onen, dassal leer wähntMögl ichkeitenihr e
Vor-undNacht eil
ehabenundj edersel bsther ausf i
ndenmuss, wasam best en
zuIhm passt .

*Somi tkommei chzum Schlussundhof f


e,dassichsi
ef ürdasThema
i
nteressi
erenkönnte.WennsieFr
agenhaben,beant
wor
tei
chIhnenger
ne.
Vi
elenDankf ürI
hreAufmerksamkei
t.
NeueFr
eundeFi
nden

*
Heut
espr
echei
chüberdasThema"Fi
tBl
eiben"
.
*ZuerstmöchteichmehrereMögli
chkei
tenv or
stel
l
en.
*Danachbeschreibei
cheinedi
eserMöglichkei
tgenauer.
*Anschließend möcht
ei cheini
geVor -und Nachteil
enennenund mei
ne
Meinungzudem Themasagen.

Esi
stei
nfach,Menschenkennenzul
ernen,
aberwahreneueFr
eundezuf
inden,
i
stei
nKunst,di
enurwenigeMenschenbeherrschen.

Wenn man neue Fr eunde fi


nden möcht e, kann man v er
schiedene
Mögli
chkei
tenwähl en.
Bei
spi
elwei
se:
 Mankanni m Joboderbei derArbeitei
nneueFr eundekennenl
ernen.
 Aufei nerWei t
erbil
dungoderi
nKur sen.
 I nei
nem Spor tver
einwieSchwimmen, Fußballanmelden.
 I nei
nerReisegruppe
 Undnat ür
li
chkannmanneueFr eundeaufOnl ine/imInter
netfi
nden.

Heut zutagenut zenv i


eleMenschendasI nternet,um mi tander enMenschen
aufderganzenWel tzukommuni zierenundneueFr eundezuf inden.Esgi bt
zahlreicheMedi enzurAuswahli mI nt ernet,näml ich:Facebook,I nstagram,
Twi t
terusw.
Ein gr oßerVor tei
lbest ehtmei nesEr acht ensv oral l
em dar in,dassdi ese
Mögl ichkeitzuHauseoderv onf astj edem Or tderWel tgeni
eßenkann.Di e
einzi
ge Vor ausset zung i st ein Comput er oder ei n Handy und gut e
Inter
net verbindung.Ander erseit
smussmanj edochbedenken, dassdi eSuche
desFr eundesaufOnl i
neauchnegat i
veSei tengi bt.Leut ekönnenl eichtihre
Identität t auschen und si ch al s j emand ganz ander es ausgeben.
Inter
net fr
eunde könnt en mei l
weitv on di rent ferntl eben und per sönliche
Kontaktmi tei nander ,
oftnichteinfachzukommen.
Ich bi n derMei nung,dass ei n Freund wi chtigi n unserem Leben i st
.
Freundschaf tistdi eBlütedesAugenbl icksunddi eFr uchtderZei t.
Zusammenf assendmöcht eichbet onen,dassneueFr eundekennenzul er
nen,
i
stf astüber allmögl i
ch.Obi nUr lauboderauchi m Job.Aberauchdur ch
FreundekannmanneueFr eundeoderBekannt efi
nden.

*Somi tkommei chzum Schlussundhof f


e,dassichsi
ef ürdasThema
i
nteressi
erenkönnte.WennsieFr
agenhaben,beant
wor
tei
chIhnenger
ne.
Vi
elenDankf ürI
hreAufmerksamkei
t.