Sie sind auf Seite 1von 39

Ausgabe 5  | 2019 |  127. Jahrgang www.mechatronik.

info       

Synergien in Industrie 4.0

Im Hygienic Design steckt eine große Menge Know-how aus dem


Einsatzumfeld der Nahrungsmittel-, Getränke- und Pharmaproduktion.

Titel Antrieb Interview Special

Edelstahl-Sensoren von SICK Zur Getränkeproduktion in Uwe Prüßmeier, Senior Control


stehen für ein Maximum Losgröße 1 hat Krones die Product Manager 07. – 10.05.2019
aus kompakter Baugröße, Konzeptstudie Bottling on Drive Technology bei
sensorischer Performance, Demand entwickelt: Eine Beckhoff, über XPlanar:
chemischer und thermischer Abfüllanlage auf Basis des „Sechs Freiheitsgrade
Materialbeständigkeit sowie flexible Transportsystems für maximale Flexibilität
dauerhaft hoher Dichtigkeit. ACOPOStrak von B&R. bei der Positionierung“.

Seite 6 Seite 18 Seite 26 Seite 54


127.
Jahrgang
2019
www.mechatronik.info

Topaktuell informiert!
Ausgabe 3 – 4 | 2019 | 127. Jahrgang www.mechatronik.info

Synergien in Industrie 4.0

Warum Sie die Mechatronik regelmäßig lesen sollten:


+ Top-Informationen zur Entwicklung effizienter und smarter
Produkte von morgen durch Synergien in Industrie 4.0
+ brachenübergreifende Fachzeitschrift für
Engineering und Automatisierung seit über 125 Jahren
+ Tipps aus der Praxis – Best Practice Mit intelligenten Kameras und Bildverarbeitungsalgorithmen sowie einem innovativen Beleuchtungs-
portfolio steigt die Integration der Bildverarbeitung in die Automatisierung auf ein neues Level.

+ exklusive Messespecials tItel IntervIew robotIk SpecIal

Neben der Kamera kommt Felix Losch, Senior Autonome Mobilrobotik, Hannover Messe

+ Zugang zum Online-Archiv mit allen Ausgaben ab 2010


bei Vision-Systemen von B&R Sales Manager für die Cobot, Prozessmodule 01. – 05.04.2019
auch der Beleuchtung eine iTAC.MES.Suite bei und Mensch arbeiten
Schlüsselrolle zu – besonders der Dürr Systems AG: harmonisch zusammen
beim Implementieren einer „Zentrale Leittechnik und erhöhen zudem die
zuverlässigen und präzisen übernimmt das Ruder Flexibilität und Effizienz
Machine-Vision-Lösung. in der Smart Factory“. in der Produktionslinie.

+ MECHAGRAM, Produkt.News und Branchen.News


Seite 6 Seite 10 Seite 20 Seite 44

MT_Ausgabe 3-4_2019_7.indd 1 3/22/2019 1:43:14 PM

entscheiden Sie sich für ein Jahres-abo


der Mechatronik und profitieren Sie
Ja, ich bestelle das Jahres-abo
von brandaktuellen informationen
inkl. online für 163,60 euro
inkl. nutzung des onlinebereichs
für 163,60 euro (Inland, inkl. MwSt. und Versandkosten)

(Inland, inkl. MwSt. und Versandkosten)

Das Angebot basiert auf der Grundlage unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen, einzusehen unter www.mechatronik.info
Widerrufsrecht: Sie können Ihre Bestellung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform oder – wenn die Sache vor Fristablauf
überlassen wird – auch durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser schriftlichen Belehrung, jedoch nicht, bevor
Ihnen eine schriftliche Auftragsbestätigung vorliegt. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
Die Verwendung Ihrer Daten für eigene werbliche Zwecke für ähnliche Waren und Dienstleistungen ist nicht ausgeschlossen.
Sie können dieser Verwendung jederzeit widersprechen, ohne dass für den Widerspruch andere als Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Unser Bestellservice Faxbestellung: 09229 / 973 45 91

09229 / 973 45 90
Firma / Institution
09229 / 973 45 91

Name, Vorname
www.mechatronik.info

mechatronik@creativ-AG.de Straße, Hausnummer

PLZ, Ort

cm creativ management AG
Schwarzach 16 ∙ 95336 Mainleus Ort, Datum Unterschrift
   Editorial

Control 2019
Weltleitmesse für Qualitätssicherung
Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

kaum hat die Hannover Messe als „weltweit wichtigste Industriemesse“ Smarter Laser-
mit 215.000 Besuchern und rund 6.500 Ausstellern seine Tore Triangulationssensor
geschlossen, so öffnen bereits die nächsten Fachmessen ihre Türen.
2020 wird die Hannover Messe seinen Fokus dann noch stärker
auf die digitale Transformation der Industrie legen, um so im
Zeitalter der Digitalisierung seine Position zu festigen. Mit künftig
sieben Ausstellungsbereichen stellt sie die Weichen für weiteres
Wachstum in den Kernsegmenten Industrie, Energie und Logistik.

In Stuttgart zeigt nun vom bis 7. bis 10. Mai die Weltleitmesse für


Qualitätssicherung digitalisierte und vernetzte Systeme, wodurch
die Produktion noch effizienter gestaltet werden kann.

Trend zur Inline-Überwachung


In der Lebensmittelindustrie werden die Anforderungen immer
höher. Damit Hersteller die vorgeschriebene Lebensmittelsicherheit
und gewünschte Produktqualität bei hohen Produktionstaktzahlen
gewährleisten können, kommen Kontrollsysteme zum Einsatz. optoNCDT 1420
Laser-Triangulationssensoren
Ein Trend, der sich abzeichnet, ist dass Qualitätssicherung und
für Weg, Abstand und Position
Produktion immer näher zusammenrücken. Geprüft wird heute Inline
und ohne Zeitverlust. Darauf richten sich auch die Hersteller von Prüf-  Kompakt und leicht: einfache
und Messtechnik ein, denn immer häufiger handelt es sich um in den Integration in beengte Bauräume
Shopfloor integrierte, modulare Anwendungen, statt separater und
ausgegliederter Prüfstationen. So sind neue Qualitätssicherungssysteme  Robustes und langlebiges Design
in die Fertigung eingebunden, wobei sie z. B. auch rauen Umgebungen  Reproduzierbarkeit ab 0,5 µm
standhalten und dabei Daten in Echtzeit verarbeiten können.
 Kleiner Lichtfleck
Auf diese Art und Weise kann der Ausschuss deutlich gesenkt und  Analog- und Digitalausgang
teure Maschinenstillstände vermieden werden – das avisierte Ziel
einer Null-Fehler-Produktion rückt damit in greifbare Nähe.

Eine informative MECHATRONIK und anregende Control wünscht Ihr

Control 2019
Ihre kostenlose
Tageskarte!
Manfred Weber, Dipl.-Betriebswirt (FH)
Herausgeber Mechatronik

Folgen Sie uns @ Social Media! Einzigartiges Bedienkonzept über Webbrowser:


MECHATRONIK_CM
Presets für verschiedene Oberflächen
MECHATRONIK.INFO
mechatronik_cm
Besuchen Sie uns
Control / Stuttgart
Halle 4 / Stand 4311

Mechatronik  |  Ausgabe 5  | 2019 Tel. +49 8542 1680 3


www.micro-epsilon.de/opto
Inhalt  

Titel Seite 6 – 9

Keine Chance für Keime mit


Hygienic Sensor Solutions

Bakterielle Verunreinigungen in den Produktions-,


Transport- und Verpackungsprozessen sind eine der
möglichen Ursachen für Rückrufaktionen und öffentliche
Warnungen aus der Lebensmittel- und Getränkeindustrie.
Hygienegerechtes Anlagendesign, insbesondere auch
hygienegerechte Automatisierungskomponenten,
können Kontaminationsrisiken für Produkte und
Kommunikationsrisiken für Hersteller minimieren.
Internationale Fachmesse
SICK AG
für Qualitätssicherung Erwin-Sick-Straße 1
79183 Waldkirch
Tel.: +49 7681 202-0
D 07. – 10. 05. 2019 Fax: +49 7681 202-3863
E-Mail: info@sick.de
a STUTTGART
Internet: www.sick.de

Qualität macht
den Unterschied. Produkt.News Seite 10 – 15
Als Weltleitmesse für Qualitätssicherung
führt die 33. Control die internationalen
Branchen.News Seite 16 – 17
Marktführer und innovativen Anbieter aller
QS-relevanten Technologien, Produkte,
Subsysteme sowie Komplettlösungen in Antriebstechnik Seite 18 – 25
Hard- und Software mit den Anwendern
aus aller Welt zusammen. 18 Getränke ganz nach individuellem Geschmack

1 Messtechnik 21 Mehr Sicherheit durch neue Kugellagereinheit


1 Werkstoffprüfung
24 Blitzschneller Chargenwechsel
1 Analysegeräte
1 Optoelektronik

1 QS-Systeme / Service
LASER World of PHOTONICS
www.control-messe.de
Laser für Industrie 4.0
V om 24. bis 27. Juni findet die
LASER World of PHOTONICS
in München statt. Sie zeigt die
Nebenan findet im ICM der World
of Photonics Congress mit über
4.000 Teilnehmern aus über 60
gesamte Entwicklungsdynamik Ländern statt. Dabei widmet sich
moderner Laserprozesse in der die viertägige Teilkonferenz LiM
Fertigung. Im Zentrum stehen Inno- 2019 allein dem Einsatz von La-
vationen von rund 350 führenden sersystemen in der industriellen
Ausstellern mit dem Schwerpunkt Fertigung, von Additive Manufac-
Laser und Lasersysteme für die Fer- turing über Mikroprozesse bis hin
tigung. Rahmenprogrammpunkte zu Füge-, Schneide- und Oberflä-
wie die Application Panels erörtern chenbearbeitungsverfahren – so-
die Zukunft von Lasern in Mikro- wie deren Vernetzung, Steuerung
elektronik und Elektromobilität so- und Simulation.
B äg wie Fortschritte der Photonik 4.0. www.world-of-photonics.com

4
Veranstalter: P. E. SCHALL GmbH & Co. KG 2019  |  Ausgabe 5  | Mechatronik
f +49 (0) 7025 9206-0
m control@schall-messen.de
   Inhalt

Interview Seite 26 – 29

26 Sechs Freiheitsgrade für maximale


Flexibilität bei der Positionierung Wir sind dabei,
wenn smarte Dinge
Sensorik und Messtechnik Standard werden.
Seite 30 – 41

30 Intelligenter I4.0 Sensor für Unsere hochgenauen Niedrigst-


absolutes Linearfeedback
drucksensoren überwachen
33 Grünes Licht für reduzierte Rüstzeiten Volumenströme und Drücke
in Heizungs-, Lüftungs- und
36 Präzise, rückführbare Messergebnisse Klimaanlagen und sorgen so für
deren energieeffizienten und
39 Automatisierte Messlösung wirtschaftlichen Betrieb.
reduziert Stillstandszeiten

Kommunikation Seite 42 – 50

42 Vorgefertigte Baugruppen für


eine effizientere Fertigung

45 Störungsfrei in Ethernet-


Netzwerken kommunizieren

49 Ultraschall für die saubere


Lebensmittelproduktion

Optik und Bildverarbeitung


Seite 51 – 53
51 Siegelnahtinspektion mit
Hyperspektral-Bildverarbeitung

Mechatronik.Special
54 – 61 07. – 10.05.2019
Control

Mechatronik
62 – 63Geschichte
64 – 65Guide
66Impressum
| Firmen.Index
67Vorschau 

Mechatronik  |  Ausgabe 5  | 2019 5


www.first-sensor.com
Im Hygienic Design steckt eine große Menge Know-how aus dem
Einsatzumfeld der Nahrungsmittel-, Getränke- und Pharmaproduktion.

Keine Chance für Keime mit


Hygienic Sensor Solutions
Bakterielle Verunreinigungen in den Produktions-, Transport- und
Verpackungsprozessen sind eine der möglichen Ursachen für Rückrufaktionen
und öffentliche Warnungen aus der Lebensmittel- und Getränkeindustrie.
Hygienegerechtes Anlagendesign, insbesondere auch hygienegerechte
Automatisierungskomponenten, können Kontaminationsrisiken für
Produkte und Kommunikationsrisiken für Hersteller minimieren.

E delstahl-Sensoren von SICK stehen für ein


Maximum aus kompakter Baugröße, sensori-
scher Performance, chemischer und thermischer
tern, der Positionserfassung und Wegmessung,
der Druck-, Temperatur- und Füllstandsmessung
oder der Inspektion von Verpackungen und deren
Materialbeständigkeit sowie dauerhaft hoher Inhalten bietet das Edelstahl-Sensor-Portfolio pas-
Dichtigkeit. Hinzu kommt, dass z. B. bei den Licht- sende Lösungen, die ein Höchstmaß an Prozesssi-
schranken-Produktfamilien in Edelstahl-Ausfüh- cherheit für den Hersteller und an Produktsicher-
rung alle optosensorischen Geräteausprägungen heit für den Konsumenten bieten. Gleichzeitig
verfügbar sind – also energetische Lichttaster, gewährleisten sie unter rauesten Einsatzbedin-
Lichttaster mit Hintergrundausblendung, Einweg- gungen eine zuverlässige Funktion und dauerhaft
Lichtschranken und Reflexions-Lichtschranken. hohe Verfügbarkeit – denn die automatisierungs-
Auch für Aufgabenstellungen der Sicherheitstech- technische Aufgabenstellung darf nicht zu Lasten
nik, der Identifikation von Produkten und Behäl- der hygienegerechten Ausführung gehen.

6 2019  |  Ausgabe 5  | Mechatronik


   Titel

Produktkontamination: die Praxis Auch in der Zone A, in der Sensoren in unmittel-


kennt drei „Gefährdungszonen“ barer Nähe zum Produkt zum Einsatz kommen,
verlangen ihnen die Reinigungs- und Desinfek-
Hygienegerechte Sensoren „glänzen“ nicht nur tionsabläufe alles ab. Hinzu kommen jedoch
durch ihr Edelstahlgehäuse, sondern auch durch besondere Hygienanforderungen sowie die Ein-
eine Vielzahl weiterer Maßnahmen, die eine hohe haltung hygienerelevanter Empfehlungen, Stan-
chemische und thermische Widerstandsfähigkeit dards, Normen, Verordnungen und Vorschriften.
sowie Dichtigkeit gewährleisten. Dies – und die Erfüllt werden diese Maßgaben durch Edelstahl-
im Vergleich zu Standardsensoren geringeren Sensoren im Hygienic Design – die den höchsten
Stückzahlen – rechtfertigten ein entsprechend Schutz vor Keimen und Kontaminationsrisiken
höheres Preisniveau. Daher lohnt der Blick in die bieten. So bieten Maschinen und Anlagen keine
Praxis, z. B. in eine Zerlege- und Verarbeitungs- Angriffsflächen für Produktanhaftungen.
maschine in der Fleischindustrie, in eine Mol-
kereimaschine zur Käseherstellung oder in eine
Füller- und Verschließerlinie in einem Getränke-
abfüllbetrieb. Hierbei handelt es sich jeweils um
typische Anlagen, die zyklusmäßig gereinigt
und desinfiziert werden müssen, um Hygi-
enerisiken durch die Verunreinigung der
Zwischen- oder Endprodukte mit Mikro-
organismen, Sporenbildner oder anor-
ganischen Rückständen zu vermeiden.
Die Maschinen und Anlagen lassen
sich unter dem Aspekt möglicher
Kontaminationsrisiken in drei „Ge-
fährdungszonen“ einteilen  – mit
entsprechenden Auswirkungen auf
die einzusetzenden Komponenten.

Die Zone C ist der Non-Food-


Bereich, in dem Sensoren z. B. durch
Abdeckungen geschützt oder so
montiert werden können, dass sie
in keinen Kontakt zum Lebensmittel
kommen. In dieser Zone können somit
Standardsensoren eingesetzt werden, die
wirtschaftlich effiziente Automatisierungs-
lösungen ermöglichen.

Der Bereich einer Maschine, in dem außenlie-


gende Flächen und Anlagenteile mit Reinigungs-
und Desinfektionsmitteln gereinigt werden, stellt Bei der Produkt- und Prozesssicherheit spielen viele
die Zone  B dar. Hier übersteigt das Reinigen verschiedene Herausforderungen eine wichtige Rolle.
und Desinfizieren  – z. B. mit tensidhaltigen, sau-
ren, Chlor- und chloralkalischen
Schaumreiniger – sowie der Einsatz
von Hochdruckreinigern mit Drü-
cken zwischen 80 bar und 100 bar
die Eignungsgrenzen von Standard-
sensoren. Die optimalen Lösungen
Zone A Zone B
bieten hier Edelstahl-Sensoren und Zone C
-Komponenten im Washdown-De-
sign. Sie bieten die erforderliche
Robustheit und sind konstruktiv so
ausgelegt  – beispielsweise durch Für den jeweiligen Hygienebereich gelten unterschiedlich
schräge Flächen oder verrundete hohe Anforderungen. Daher müssen Sensoren für
Kanten, dass Reinigungs- und Des- produktberührende Bereiche, Lebensmittelbereiche und
infektionsmedien weitestgehend Spritzbereiche strengere hygienische Vorschriften erfüllen.
rückstandsfrei ablaufen können.

Mechatronik  |  Ausgabe 5  | 2019 7


Titel  

Hygiene als Kompetenz-Kette: 0,8 µm reduziert. Dadurch sinkt das Anhaftungs-


durchgängig sichere Sensorlösungen vermögen von Produkt- und Medienresten so-
wie Keimen. Silikondichtungen, mit denen SICK
Das Portfolio von Edelstahl-Sensoren und Zu- beispielsweise bei Lichtschranken ein doppeltes
behör bietet hygienegerechte Lösungen für die Dichtungskonzept realisiert, verfügen über eine
flexible Automatisierung, die Absicherung von sehr breite chemische und thermische Bestän-
Maschinen und Prozessen, für die Qualitätskon- digkeit. Darüber hinaus gehen mit dem Hygienic
trolle sowie für Identifikationsanwendungen. Design immer auch konstruktive Maßnahmen ein-
Um durchgängige und dauerhafte Sicherheit für her. Ein konsequent spaltfreies Gehäusedesign,
Produkte und Prozesse zu schaffen gilt es, Her- glatte Übergänge zu Frontscheiben, Bedien- und
ausforderungen hinsichtlich der chemischen Wi- Visualisierungskomponenten am Sensor sowie
derstandsfähigkeit, der thermischen Resistenz, gerundete Kanten und schräge Flächen verfolgen
der Dichtigkeit und des konstruktiven Designs das Ziel, Rückstandsnester und damit Nährböden
von Edelstahl-Sensoren sowie der Einhaltung von für Bakterien und andere Mikroorganismen zuver-
Marktstandards zu lösen. Diese sind zudem wie lässig und dauerhaft zu vermeiden.
die Glieder einer Kette miteinander verbunden,
in der das schwächste Glied maßgeblich wäre für Thermische Resistenz auch bei
die Hygienetauglichkeit des Sensors. starken Temperaturschwankungen

Höchste Materialbeständigkeit Die thermische Festigkeit der Sensoren ist in der


für lange Standzeiten Praxis eng mit der Materialbeständigkeit ver-
knüpft, denn die Temperaturen von Reinigungs-
Was den Aspekt der Materialbeständigkeit gegen medien (bis + 80 °C), von Wasserdampf und von
chemische Stoffe, Medien und Gase betrifft, zeich- Spritzwasser können je nach Verfahren sehr stark
net sich der für Gehäuse und Befestigungskom- und auch sehr kurzfristig schwanken. Zudem kön-
ponenten geeignete Edelstahl 1.4404 / AISI 316L nen im Nassbereich der Maschine oftmals Umge-
durch höchste Korrosions- und Druckfestigkeit bungstemperaturen von weniger als 10 °C auftre-
aus. Gleichzeitig fördert der Werkstoff die natür- ten. Dies alles fordert zum einen die Gehäuse und
liche Absterberate von Bakterien und anderen die Dichtungen – aber auch die Elektronik. Daher
Mikroorganismen auf der Oberfläche der Kompo- ist diese bei den Edelstahl-Sensoren von SICK so
nenten. Zudem wird durch Bearbeitungsverfahren ausgelegt und in die Gehäuse eingebettet, dass
wie die Elektropolitur für Hygieneanwendungen sie auch unter diesen Bedingungen eine thermi-
die Oberflächenrauheit auf einen Ra-Wert von sche Überlastung sicher ausschließt.

Neben den verschiedenen Lichtschranken-Produktfamilien bietet das Edelstahl-Sensor-Portfolio von


SICK auch für Aufgabenstellungen der Sicherheitstechnik, der Identifikation, der Positionserfassung und
Wegmessung, der Druck-, Temperatur- und Füllstandsmessung oder der Inspektion passende Lösungen.

8 2019  |  Ausgabe 5  | Mechatronik


   Titel

Hermetische Dichtigkeit
zur Außenwelt

Partikel in der Umgebungsluft, Feuchtigkeit,


Dampf, Kondensatbildung – all dies kann die
Funktion von Sensoren beeinträchtigen und er-
fordert daher ein besonderes Augenmerk auf die
Dichtigkeit der Sensorgehäuse. Bei den Edel-
stahl-Sensoren bilden daher Gehäuse, Deckel,
Bedienelemente und Frontscheibe untereinan-
der eine feste und dauerhaft dichte Verbindung.
Grundlage hierfür ist das besondere, doppelte
Dichtungskonzept, das ein Eindringen von Parti-
keln und Feuchtigkeit in die Sensoren zuverlässig
verhindert. Es basiert auf dem Einsatz thermisch
und chemisch beständiger Dichtungsmaterialien
sowie besonders geeigneter Hochleistungskleb-
stoffe und erfüllt – je nach Sensor und Anwen-
dung – die Anforderungen der Schutzarten IP67,
IP68 oder IP69K. Dadurch halten Edelstahl-Sen-
soren als Ganzes zuverlässig der aggressiven Au-
ßenreinigung von Anlagen stand. Eigenschaften
wie der Druck und der Abstand eines Hochdruck-
strahls oder die Kontaktdauer und die Temperatur
der Reinigungs- bzw. Desinfektionsmedien beein-
trächtigen die Funktion und langfristige Verfüg-
barkeit der Edelstahl-Sensoren auch auf Dauer
nicht. Dies zeigt sich nicht nur in der Praxis, son-
dern auch in Long-Life-Tests von SICK nach eige- Sicherheits-Lichtvorhänge wie der deTec4 Core IP69K
nen, praxisorientierten Testkriterien. im materialbeständigen Schutzgehäuse überzeugen
durch ihr hygienegerechtes und reinigungsfreundliches
Marktstandards – Design ohne Kanten und Spalten.
Hygiene-Regelwerk gibt Rahmen vor

Das thematisch übergreifende Glied der Kompe- nische Funktionalität – im Hygienic Design der
tenz-Kette Hygiene ist die Umsetzung und Ein- Edelstahl-Sensoren von SICK steckt eine Menge
haltung von hygienerelevanten Empfehlungen, Know-how aus dem Einsatzumfeld der Nahrungs-
beispielsweise der EHEDG, von Marktstandards mittel-, Getränke- und Pharmaproduktion. Für
und von Vorgaben unter anderem der FDA oder eine durchgängig starke Hygienekette.
der American 3-A Sanitary Standards Inc. Folge-
richtig setzt SICK bereits bei der Entwicklung hy- Autoren
gienegerechter Produkte und ihrer Montagesys- Christian Freudig, Produktmanager
temtechnik Gestaltungsanforderungen um, wie Business Unit Photoeletcric Sensors & Fibers,
sie in der B-Norm DIN EN ISO 14159:2008-07 Global Business Center Presence Detection, SICK
für Maschinen mit Hygienerisiken generell und in Marco Kaiser, Strategic Industry Manager
der C-Norm DIN EN 1672-2: 2005+A1 speziell für Consumer Goods – Packaging,
Nahrungsmittelmaschinen festgelegt sind. Glei- Global Industry Center Factory Automation, SICK
ches gilt für die VO 1935/2004/EG über Materi-
alien und Gegenstände, die bestimmungsgemäß Anbieter
mit Lebensmitteln in Berührung kommen, sowie SICK AG
die VO 10/2011 speziell über lebensmittelge- Erwin-Sick-Straße 1
rechte Materialien und Gegenstände aus Kunst- 79183 Waldkirch
stoff. Sie alle haben das Ziel, eine sichere Produk- Tel.: +49 7681 202-0
tion von Nahrungsmittel, von Getränken und von Fax: +49 7681 202-3863
pharmazeutischen Produkten zu gewährleisten. E-Mail: info@sick.de
Internet: www.sick.de
Materialauswahl und -bearbeitung, konstruktives
Design, die Umsetzung von Marktstandards so- www.mechatronik.info
wie hygienegerechte und automatisierungstech- Artikelsuche: ME2123427

Mechatronik  |  Ausgabe 5  | 2019 9


Produkt.News  

Synchron mit dem Roboter

B&R hat das Softwarepaket mapp wird besonders bei kom-


Motion um neue Funktionen erwei- plexeren Applikationen
tert. Die tatsächliche Struktur einer die Übersichtlichkeit und
komplexen Maschine lässt sich die Lesbarkeit des Codes
nun intuitiv in der Konfiguration erhöht.
abbilden. Somit können einzel-
ne Subsysteme einer Maschine Mit der Funktion Pro-
komfortabel miteinander verknüpft grammed Moving Frame
werden. Die Bewegungen von wird ein Koordinaten-
Robotern mit Portalsystemen oder system an eine Achse
Werkstücktischen lassen sich ohne gekoppelt und ein zusätzlicher Für Maschine, Roboter und weitere
zusätzlichen Aufwand einfach syn- Freiheitsgrad definiert. Dies er- bewegliche Komponenten ist nur
chronisieren. möglicht optimierte Bewegungen eine Steuerung notwendig. Der
und eine bessere Nutzung der Roboter und die Zusatzkompo-
Mit der Funktion Frame-Hierarchie Roboterdynamik. Die Funktion be- nenten agieren als Einheit. Durch
kann der tatsächliche Aufbau zieht die Bewegung von Portalsys- die gemeinsame Bahnplanung
einer Maschine nachgebildet temen in die Bahn-Berechnungen können die dynamischen Grenzen
werden. An wichtigen Punkten wie des Roboters ein. Der Program- der einzelnen Komponenten opti-
dem Werkzeugaufnahmepunkt mierer muss die Bewegungen von mal genutzt werden. Zudem wird
oder dem Werktisch, besteht die Portalsystem und Roboter nicht garantiert, dass alle vorgegebenen
Möglichkeit Koordinatensysteme manuell koordinieren. Das gleiche Prozessparameter eingehalten
zu platzieren. Jedem Koordinaten- gilt, wenn Roboter oder CNC-Ma- werden, zum Beispiel die relative
system kann ein Name zugewiesen schinen mit beweglichen Werk- Bearbeitungsgeschwindigkeit zwi-
werden, welcher zur Identifizierung stücktischen kombiniert werden. schen Werkzeug und Werkstück.
in der Applikation dient. Dadurch www.br-automation.com

Weg- und Dickenmessung mit höchster Präzision

Mit dem confocalDT IFS2407-0,1 Neu ist zudem der große Verkip-
stellt Micro-Epsilon einen kom- pungswinkel. Er ergibt sich durch
pakten konfokalen Sensor vor, der die numerische Apertur, dem Grad
dank innovativer Technologie neue der Bündelung der Lichtstrahlen
Anwendungsbereiche in der Weg- in diesem System. Zusammen mit
und Dickenmessung erschließt. dem Lichtpunktdurchmesser von
Der Messbereich des Sensors nur 3 µm können feinste Strukturen
beträgt nur 100 µm. Die Stärke des erfasst und Rauheitsmessungen
Sensors liegt also im Detail. Denn durchgeführt werden. Beispiels- NA 0,8 für hochpräzise Messungen
der kleine Messbereich kombiniert weise werden fein gehonte Ober- bei Rauheit und dünnen Schichten
mit einer hohen Auflösung von flächen, deren Strukturen für das sowie die lichtstarke Option mit
3 nm ermöglicht es transparente menschliche Auge eher wie glatt NA 0,7 für schnelle Messungen
Schichten wie Glas oder Kunst- polierte Flächen wirken, überprüft. mit kurzer Belichtungszeit und
stofffolien bereits ab 5 µm zuverläs- Es werden zwei Versionen ange- für dunkle Oberflächen
sig und hochgenau zu erfassen. boten. Die Standardvariante mit www.micro-epsilon.com

10 2019  |  Ausgabe 5  | Mechatronik


   Produkt.News

Universelle Montageplatten mit flexibler Befestigung

Mit den universellen Montageplat- einfach wieder gelöst und verstellt


ten können Komponenten mit be- werden. Standardmäßig gibt es
liebigen Rastern montiert und fle- die Nutensteine mit Gewindeboh-
xibel verstellt werden. Das kleinste rungen für M4 und M6, auf Anfra-
realisierbare Raster ist 20 × 20 mm. ge auch für M5- oder M8-Gewinde.
Es sind die zwei Größen UMP 84N
und UMP 124N erhältlich. Die Montageplatten werden über
vier Senkungen mit einem anderen Die UMP sind im Standardpro-
Für die Befestigung des Aufbaus Bauteil oder Aufbau, z. B. einem gramm aufgenommen und über
werden Nutensteine eingesetzt. optischen Tisch oder Positionierer, den OWIShop erhältlich. Alle
Diese können dank der sternför- direkt verschraubt. Der Einsatz Montageplatten bestehen aus
migen Anordnung flexibel posi- weiterer Adapterplatten ist nicht verzugsarmem Aluminium und sind
tioniert werden. Außerdem ist es mehr notwendig. Beim Lineartisch schwarz eloxiert, optional können
möglich, sie an jeder Stelle der LIMES 124N ersetzen sie die Mon- auch andersfarbig eloxierte Platten
Nut hineinzusetzen und wieder tageplatte komplett. Dadurch kann gefertigt werden. Zudem ist auf
herauszuholen. Die Nutensteine diese zusätzliche Bauhöhe einge- Anfrage eine vakuumpräparierte
werden durch Federn in sicherer spart werden. Version erhältlich.
Position gehalten, doch sie können www.owis.eu

Acuros-Kameras mit CQD-Technologie neu im Portfolio

Mit den Kameras des neuen Part- Die verbaute Sensortechnik basiert
ners SWIR Vision Systems erweitert auf der Colloidal-Quantum-Dot-
Laser 2000 sein Produktportfolio Technologie, die auch bereits
um die Colloidal-Quantum-Dot- bei der Flachbildschirmproduk-
Technologie. Die zukunftsweisende tion Anwendung findet. Mit den
Sensortechnik macht die Ver- Acuros-Kameras haben nun auch
wendung von SWIR-Technologie Laser 2000 Kunden die Möglich-
attraktiv für neue Applikationen. keit, diese fortschrittliche Technik Zusätzlich zum Überwachungs-
Bei einer wesentlich höheren Auf- zu nutzen. Die Produkte erreichen und Sicherheitssektor oder der
lösung als bisher möglich werden eine Full-HD-Auflösung und wei- Herstellung von Halbleiter-Wafern
dadurch die Herstellungskosten sen ein geringes Rauschen sowie erschließen die Acuros-Kameras
gesenkt. Die Kameras werden ex- eine hohe Bildrate auf. Bislang weitere zukunftsrelevante Bereiche
klusiv in der DACH-Region, Skan- musste man in der SWIR Bildverar- wie die Bildverarbeitung, die Pho-
dinavien, Frankreich und auf der beitung auf VGA InGaAs Sensoren tonik und die Automobilindustrie.
iberischen Halbinsel angeboten. zurückgreifen. www.laser2000.de

AW Modular Solutions
Handling Systems
Automationware

DURCHGEHEND AKTUELLE TECHNOLOGIE für ein schnelles


und programmierbares Handling

Innovative, modulare Lösung für Handhabungs- oder


Pick&Place-Systeme. Mit AwareVu™ für Ind. 4.0 Diagnostik

Weitere Informationen finden Sie unter:


www.automationware.it
in Folgen Sie uns auf AwareVu™

Mechatronik  |  Ausgabe 5  | 2019 11


Produkt.News  

Smarter Abstandssensor mit hoher Performance

Mit seinen sensorischen Eigen- auf strukturierten metallischen


schaften bei Laserklasse 1, dem Oberflächen ein klares Signal und
großen Funktionsumfang und der garantiert so eine hohe Wiederhol-
intuitiven Bedienung stellt der genauigkeit. Zweitens ermöglicht
Triangulationssensor FT 55-RLAM es die hohe Signalverstärkung,
von SensoPart eine neue Gene- neben glänzenden Objekten auch
ration der Abstandssensorik dar. wenig reflektierende schwarze
Der Sensor ist in verschiedenen Objekte zuverlässig zu erkennen.
Arbeitsbereichen bis 1 m verfügbar Diese Performance ist dabei nicht
und detektiert zuverlässig Oberflä- nur punktuell, sondern konstant
chen von schwarz bis glänzend. über den gesamten Messbereich
gegeben. Und drittens wird die
Mit einem Analogausgang, zwei Zuverlässigkeit der Messung durch Als völlige Neuentwicklung wurde
Schaltausgängen, IO-Link- und op- eine verbesserte Signalauswertung der Abstandssensor FT 55-RLA
tionaler RS485-Schnittstelle bietet weiter erhöht. von vornherein auf kommende
er eine umfangreiche Konnekti- Anforderungen ausgelegt. So ist
vität. Das innovative und anwen- Der große Funktionsumfang des die Variante mit 5-poligem Stecker
derfreundliche Bedienkonzept mit Abstandssensors bietet dem serienmäßig mit einer IO-Link-
großem LCD-Display prädestinie- Anwender viele Möglichkeiten. Schnittstelle ausgestattet. Damit ist
ren den Sensor für Anwendungen Verschiedene Sonderfunktionen, die Einrichtung des Sensors oder
im Maschinenbau, der Automobil-, die bei schnellen Prozessen nicht ein Wechsel zwischen verschiede-
Kunststoff-, Verpackungsindustrie über die Steuerung realisierbar nen Sensor-Konfigurationen direkt
oder Roboterapplikationen. sind, können einfach und ohne über IO-Link möglich. Alternativ
programmiertechnischen Aufwand gibt es auch eine 8-Pol-Variante
Die hohe Detektionssicherheit integriert werden. Darüber hinaus mit integrierter RS485-Schnittstel-
des FT 55-RLAM basiert auf drei verfügt der Sensor über weitere le. Diese ermöglicht einen Master/
Eigenschaften: Erstens liefert hilfreiche Zusatzfunktionen zur Ein- Slave-Betrieb zweier Sensoren.
der längliche Lichtfleck auch stellung der Schaltausgänge. www.sensopart.com

Schaltschranklose Antriebstechnik durch konsequente Dezentralisierung

Das dezentrale Servoantriebs- Reduzierte sich der Anschluss der schenkreiskondensatoren. An das
system AMP8000 unterstützt die AMP8000-Antriebe an den Schalt- Modul lassen sich wahlweise weite-
Umsetzung modularer Maschi- schrank mit den Koppelmodulen re Verteilermodule oder dezentrale
nenkonzepte. Mit dem neuen, bisher schon auf nur eine Leitung, Servoantriebe AMP8000 anschlie-
in hoher Schutzart ausgeführten entfällt diese beim Einsatz des ßen. AMP8620 verfügt über zwei
Versorgungsmodul AMP8620 Versorgungsmoduls AMP8620 EtherCAT-P-Ausgänge, über die
von Beckhoff lässt sich nun sogar komplett. Durch den damit entfal- entweder EtherCAT-P-Module
das gesamte System direkt in die lenden Schaltschrank werden der versorgt oder zum Systemausbau
Maschine verlagern. Dies spart ma- Stellflächenbedarf und der Verka- benötigte weitere Versorgungs-
ximal Material, Platzbedarf, Kosten belungsaufwand für die gesamte module kontaktiert werden kön-
und Montageaufwand. Maschine nochmals reduziert. nen. Das im Versorgungsmodul
Zudem entstehen keine integrierte sichere 24 V-Netzteil
Aufwendungen für die sorgt dafür, dass die Logik-Span-
sonst erforderliche Schalt- nungsversorgung das zulässige
schrankklimatisierung. Niveau nicht überschreitet. Integ-
rierte Zwischenkreiskondensatoren
Das AMP8620-Modul speichern die regeneratorische
wird direkt an das Versor- Energie des gesamten Systems
gungsnetz angeschlos- und stellen diese anschließend für
sen. Es enthält alle hierfür Beschleunigungsvorgänge wieder
benötigten Schaltungstei- zur Verfügung. So ist sichergestellt,
le wie Netzfilter, Gleich- dass die zugeführte Energie best-
richter und Ladeschaltung möglich genutzt wird.
für die integrierten Zwi- www.beckhoff.de

12 2019  |  Ausgabe 5  | Mechatronik


   Produkt.News

Neue Flexibilität in der optischen Schwingungsmessung

Das VibroFlex von Polytec besteht mit konfigurierbarer Bandbreite geeignet wie zerstörungsfreies


als modulares Vibrometer aus dem von DC bis 24 MHz detektiert Prüfen, Schwingwegmessungen
Front-End VibroFlex Connect mit kleinste Bewegungen im Sub-Pi- aus größerem Abstand, quasi-sta-
komfortablem Touchdisplay und kometer-Bereich und Schwingge- tische Wegmessungen bis hin zur
einer Auswahl an Laser-Messköp- schwindigkeiten bis 30 m/s. Regelung von Shakern.
fen. Die optionale VibSoft Daten-
erfassungs- und Auswertesoft- Das robuste VibroFlex Neo meis- VibroFlex Compact findet auf-
ware ergänzt das Messsystem als tert anspruchsvolle Messaufgaben grund seines kompakten Designs
Werkzeug für effektive und kom- zuverlässig. Der Anwender pro- auch in komplexeren Messaufbau-
fortable Datenanalyse. Erforschbar fitiert von der hohen Auflösung, ten Platz, etwa in der Produktions-
ist damit die Dynamik, Akustik und selbst bei durchsichtigen Medien umgebung. Die integrierte Kamera
Schwingung berührungslos und wie Glas für Klimakammertests hilft dabei, das Ziel nicht aus den
mit Laserpräzision an Strukturen oder Wasser für Ultraschalluntersu- Augen zu verlieren, und hilft bei
von nano bis makro. Das System chungen im Wasserbad. der Feinpositionierung. Dank spe-
zieller Mikroskopoptik mit 1,5 µm
VibroFlex Xtra, ermit- kleinem Messpunkt erforscht
telt hochaufgelöste VibroFlex Compact auch Mikrosys-
Schwingungsmess- teme und feinste Strukturen.
daten von jeder
Oberfläche – Der Fasermesskopf VibroFlex Fiber
selbst auf gelangt selbst an sehr schwer
dunklen, zugängliche Messstellen. Per
biologischen, rotierenden differentieller Faseroptik misst
oder bewegten Messob- er auch Relativbewegungen wie
jekten. Die augensichere an Fügestellen und kompensiert
Lasertechnologie ist speziell Umgebungseinflüsse.
für anspruchsvolle Messaufgaben www.polytec.com

Innovative, modulare Lösung für Handhabungs- oder Pick-and-Place-Systeme

Die SM Serie von Automationware die Stabilität und Genauigkeit nützlich. Sie sind mit
besteht aus modularen linearen zu gefährden. Die AW anderen Produkten
Schlitten, die von bürstenlosen Scara sind so ent- kombinierbar, um
Hochleistungsmotoren gesteuert worfen, um selbst bestmöglich an
werden. Sie werden in 4 verschie- mit extrem schwe- die individuellen
denen Größen (25, 32, 50, 63) ren Lasten bis Bedürfnisse ange-
hergestellt, wodurch variable Las- zu 3 kN arbei- passt zu werden.
ten, Hübe und Geschwindigkeiten ten zu können. Die Kombination
möglich sind. Die beste auf dem Präzision und mit dem Automa-
Markt erhältliche Höchstgeschwin- Geschwin- tionware e-Dreh-
digkeit (mit Last) und Belastungs- digkeit sind stellantrieb Rotac
kraft machen den Scara zur idealen unabhängig von ermöglicht z. B. eine
Lösungen in verschiedenen Pick- der Last garantiert. volle Umdrehung bei einer
and-Place-Anwendungen (z. B. Fer- Genauigkeit von bis zu 0,02 °.
tigungstechnik, Qualitätskontrolle, Mit der Anwendungsoftware Easy
Medizin & Pharma, Verpackung, und Trio können die Bewegungs- Das System ist mit einer Ind. 4.0
Fabrikautomatisierung). kurven programmiert werden – Diagnostik AwareVu abgerundet,
auch bei komplexen Bewegungen. das den Produktionszyklus über-
Die Positionierung und das Uhr- Für mehrachsige Anwendungen wacht. Die absolute Steuerbarkeit
werk sind vollständig elektronisch sind bis zu 128 Bewegungsrege- des Herstellungsprozesses bezüg-
gesteuert und garantieren eine lungen verfügbar. lich Temperatur und Vibrationen
Genauigkeit von bis zu 0,01 mm. reduziert insgesamt die Wartungs-
Die verstärkten Profile in Edelstahl Die AW Schlitten sind für die Ver- kosten und verhindert so Blackouts
garantieren eine hohe Beschleuni- arbeitung von Flüssigkeiten sowie in der Produktion.
gung von bis 2 m/sec, ohne dabei empfindliche Materialien sehr www.automationware.it

Mechatronik  |  Ausgabe 5  | 2019 13


   Produkt.News

Saubere Verbindung für


die Lebensmittelindustrie

Wer in der Lebensmittelindustrie Rüstzeiten und


Produktionsunterbrechungen verkürzen will, kann dies
durch den Einsatz von Steckverbindern erreichen.
Harting hat deshalb die Reihe Han F+B entwickelt.
Ihr Design zielt auf eine hohe Widerstandsfähigkeit
gegen Reinigungsmittel und auf eine Funktionalität in
einem möglichst weiten Temperaturbereich von − 40
bis + 125 °C. Auch die Anhaftung von Schmutz soll
dadurch vermieden werden.

Entsprechend wurden runde Formen sowie glatte

mapp View.
Oberflächen und Übergänge gewählt. Eine Schnitt-
stelle für die Lebensmittelproduktion muss zudem
widerstandsfähig sein gegen das Strahlwasser, mit
dem die Anlagen gereinigt werden (IP6K9K). Han F+B

WEB MEETS AUTOMATION.


erfüllt diese Anforderungen. Das Stecken und Ziehen
ist einfach, sicher und schnell möglich. Spezielle Griff-
noppen an den Gehäusebauteilen sorgen dafür, dass
eine sichere Handhabung auch in feuchten Umgebun- www.br-automation.com/mappView
gen gewährleistet ist. Kommt es zum Maschinenstill-
stand, müssen Anwender keine Kabelverschraubung
mehr am Schaltschrank öffnen, um Feldgeräte zu ent-
koppeln. Das aufwendige Lösen und Neu-Einrichten
von Festverdrahtungen entfällt. Die Unterbrechungs-
zeit verkürzt sich.

Zur sicheren Identifizierung sind die Steckverbinder


in Blau ausgeführt. In die Gehäuse lassen sich hybri-
de Kontakteinsätze für Daten, Signale und Leistung
einsetzen. Damit lässt sich zukunftsfähiges Maschi-
nendesign inkl. Ethernet für Verarbeitungseinheiten
gestalten. Die max. Leistung liegt bei 16 A / 500 V.
Über einen Adapter können Einsätze der Baugröße
Han 3A integriert werden: Die Bandbreite reicht von
RJ45-Schnittstellen über Signaleinsätze mit max. 21
Polen bis zu Leistungskontakten für Ströme mit 40 A.
www.harting.com

Mechatronik  |  Ausgabe 5  | 2019 15


Antriebstechnik  

Mit der Konzeptstudie Bottling on Demand können Bild: Krones


individuelle Getränke auf Bestellung produziert werden.

Getränke ganz nach


individuellem Geschmack
Das Internet und der Onlinehandel haben das Konsumentenverhalten
verändert. Um der Forderung nach individuell zusammengestellten
Getränken nachzukommen, hat Krones die Konzeptstudie
Bottling on Demand entwickelt: Eine Abfüllanlage auf Basis des
wegweisenden Transportsystems ACOPOStrak von B&R.

D er Einzelhandel als Dreh- und Angelpunkt des


Kaufprozesses verliert zunehmend an Bedeu-
tung. Der Konsument sucht immer häufiger seine
den. Besonders die junge Generation der Digital
Natives setzt auf Individualität statt auf anonyme
Massenprodukte. Dafür sind sie auch bereit, ei-
Waren individuell aus – mit dem Computer am nen höheren Preis zu bezahlen.
Schreibtisch, mit dem Tablet auf der Couch oder
dem Smartphone in der U-Bahn. Er muss dazu Trend zur Individualisierung
weder in ein Geschäft gehen, noch irgendwelche in der Getränkeindustrie
Öffnungszeiten beachten. Das Internet hat Tag
und Nacht geöffnet. „Diesen Drang des Marktes nach mehr Individu-
alisierung spüren wir auch in der Getränkeindust-
Doch selbst die scheinbar unendlichen Auswahl- rie“, sagt Andreas Gschrey, Head of Digitalization
möglichkeiten der Online-Marktplätze reichen and Data Technology bei der Krones AG. „Also
den Konsumenten nicht mehr aus. Sie wollen per- haben wir uns mit der Frage beschäftigt: Lassen
sonalisierte Produkte, die ganz speziell ihren per- sich Kleinstchargen bis hin zur Losgröße 1 in einer
sönlichen Wunsch zugeschnitten hergestellt wer- Abfüllanlage wirtschaftlich realisieren?“

18 2019  |  Ausgabe 5  | Mechatronik


   Antriebstechnik

Um eine Antwort zu finden, hat Krones die Kon- Modulare Maschinen und Anlagen
zeptstudie Bottling on Demand erstellt. Die Ab-
füllanlage erlaubt es, individuelle Getränke auf „Unsere Kunden haben oft unterschiedliche Be-
Bestellung zu produzieren. Damit werden Ge- dürfnisse und Anforderungen an die Abfüllanla-
tränke entsprechend dem persönlichen Wunsch gen, teilweise ändern sich diese Anforderungen
des Kunden produziert, egal ob Inhalt, Flaschen- auch während der Laufzeit“, sagt Gschrey. Durch
typus, Aufdruck, Verschluss oder alles zusammen. die große Flexibilität von ACOPOStrak lassen sich
modulare Maschinen und Anlagen einfach umset-
Einzeln steuerbare Shuttles zen, die jeder Kunde nach Bedarf individuell zu-
sammenstellen kann.
Bottling on Demand wurde rund um das intelli-
gente Transportsystem ACOPOStrak von B&R
gebaut. Individuell ansteuerbare Shuttles bewe-
gen die Flaschen von einer Bearbeitungsstation
zur nächsten – vom Befüllen über das Verschrau-
ben bis hin zum etikettenlosen Direktdruck. Die
Shuttles werden servogeregelt bewegt und per
Magnetkraft am Track gehalten. Das Layout des
Tracks lässt sich nahezu beliebig gestalten und
ausbauen. Die intelligente Systemsoftware ver-
hindert, dass die Shuttles kollidieren.

„Das ist ein völlig neuer Ansatz gegenüber der


bisherigen, taktgetriebenen Produktion“, erklärt
Robert Kickinger, Manager Mechatronic Techno-
logies bei B&R. „Es ermöglicht die Umsetzung
der individuellen Produktion ohne Umrüstzeiten.
Ändert sich zum Beispiel das Rezept des Ge-
tränks, werden die Füllventile einfach anderes an-
gesteuert. Umrüstungen werden obsolet.“
Bild: Krones
ACOPOStrak ermöglicht Geschwindigkeiten von
mehr als 4 m/s. Das System bietet damit das Po- Das intelligente Transportsystem ACOPOStrak
tenzial, auch Produktionen mit hochvolumigen bewegt jede Flasche individuell.
Stückzahlen kosteneffizient zu individualisieren.

Zusammenarbeit seit 25 Jahren

Krones ist einer der größten Kunden von B&R.


Beide Unternehmen sind hochinnovativ. In den
vergangenen 25 Jahren haben sie die Gren-
zen des Machbaren bei der Automatisierung
von Abfüllanlagen bereits des Öfteren gemein-
sam verschoben. „Krones war einer der allerers-
ten Kunden, an die wir mit einem Prototyp von
ACOPOStrak herangetreten sind“, sagt Kickinger.
„Wir waren uns sicher, dass Krones das große Po-
tenzial dieser Technologie erkennt und daraus ein
großartiges Produkt entwickelt.“
Bild: Krones
„ACOPOStrak eröffnet uns völlig neue Möglich-
keiten bei der Gestaltung von Abfüllanlagen“,
pflichtet Gschrey bei. „Durch die Kombination Mit ACOPOStrak lassen sich Kleinst-
aus Weichen, individuell steuerbaren Shuttles und chargen bis hin zur Losgröße 1 in einer
nahezu unbegrenzten Möglichkeiten beim Auf- Abfüllanlage wirtschaftlich realisieren.
bau des Tracks, können wir alles umsetzen, was
wir brauchen: parallele Bearbeitungsstationen, Andreas Gschrey, Head of Digitalization
Pufferzonen und vieles mehr.“ and Data Technology, Krones

Mechatronik  |  Ausgabe 5  | 2019 19


Antriebstechnik  

Die Konzeptstudie Bottling on Demand verfügt


über zwei ACOPOStrak-Ovale. Damit testet Kro-
nes unterschiedliche Möglichkeiten, die Abfüll-
anlage für die individualisierte Produktion der
Zukunft zu gestalten. Das Ziel ist dabei klar: „Na-
türlich möchten wir in Zukunft eine Abfüllanlage
für die intelligente Fabrik in Großserie bauen“,
sagt Gschrey.

Neue Geschäftsmodelle

„Die Revolution, die ACOPOStrak auslöst, be-


trifft jedoch viel mehr als die Produktion“, betont
ACOPOStrak verfügt über elektronische Kickinger. Das ganze Konzept der Lagerhaltung
Weichen, die Produktströme bei voller wird neu gedacht. In der Zukunft stellt sich der
Geschwindigkeit trennen und vereinen. Konsument sein Produkt individuell über das In-
ternet zusammen und bekommt es just in time
geliefert; entweder in ein Geschäft zur Abholung
oder direkt nach Hause. ACOPOStrak eröffnet
völlig neue Geschäftsmodelle im E-Commerce.

Aber auch im klassischen Einzelhandel funkti-


oniert das Prinzip: Es ist denkbar, dass automa-
tisch eine Bestellung ausgelöst wird, wenn eine
bestimmte Anzahl an Produkten an der Kasse ei-
nes Supermarktes gescannt wurde. Der Produkti-
onsauftrag geht quasi von der Kasse direkt an die
Produktionslinie. Das gewünschte Produkt wird in
einer genau definierten Menge hergestellt und
sofort verschickt. „Die Kosten für die Lagerhal-
tung lassen sich so auf ein Minimum reduzieren“,
ACOPOStrak bietet nahezu unbegrenzte sagt Kickinger.
Möglichkeiten beim Aufbau einer Maschine.
Noch ist Bottling on Demand nur eine Konzept-
studie, doch die Umsetzung in eine Serienanlage
ist nicht auszuschließen. „Das Potenzial von Ab-
füllanlagen auf der Basis von ACOPOStrak ist
bestimmt beträchtlich“, ist Gschrey überzeugt.
„Unsere Frage haben wir auf jeden Fall schon
beantwortet: Mit ACOPOStrak lassen sich Kleinst-
chargen bis hin zur Losgröße 1 in einer Abfüllan-
lage wirtschaftlich realisieren.“

Autor 
Stefan Hensel, Unternehmensredakteur, B&R

Anbieter 
B&R Industrie-Elektronik GmbH
Norsk-Data-Straße 3
61352 Bad Homburg
Tel.: +49 6172 4019-0
E-Mail: office.de@br-automation.com
Internet: www.br-automation.com
ACOPOStrak ermöglicht völlig neue
Geschäftsmodelle im E-Commerce. www.mechatronik.info
Artikelsuche: ME2123428
Robert Kickinger, Manager
Mechatronic Technologies, B&R

20 2019  |  Ausgabe 5  | Mechatronik


   Antriebstechnik

In Lebensmittelproduktionsanlagen wirken die innovativen SKF Food Line-Kugellagereinheiten der


Blue Range der ungewollten Verbreitung von Bakterien durch Reinigungsvorgänge entgegen.

Mehr Sicherheit durch


neue Kugellagereinheit
Ausgerechnet die Reinigung von Lebensmittelmaschinen verbreitet Bakterien
im ganzen Betrieb. Anders mit der Blue Range von SKF: Dank ihrer sehr glatten
Oberfläche bietet die extrem dichte Kugellagereinheit den meisten Keimen
keinen Nistplatz. So sorgt das hygienische Design für mehr Sauberkeit und
Sicherheit – bei geringerem Wartungsaufwand und weniger Wasserverbrauch.

D ie neue Blue Range der SKF Food Line-Ku-


gellagereinheiten unterstützt die Industrie in
ihrem Bestreben, die Lebensmittelsicherheit zu
Knackpunkt: Kenntnisse auf
der Komponentenebene

verbessern. Hintergrund der Neuentwicklung ist Angesichts einer derartigen Entwicklung wundert
der Umstand, dass die Lebensmittel- und Geträn- es nicht, dass die Lebensmittel- und Getränke-
kebranche seit 2012 unter einer drastischen Zu- industrie händeringend nach proaktiven Lösun-
nahme von Rückrufaktionen leidet. Beispielsweise gen zur Verbesserung der Lebensmittelsicherheit
sind die Rückrufe der US-amerikanischen Lebens- sucht. Übergeordnete Ansätze dazu stehen ganz
mittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde oben auf der Prioritätenliste vieler Verantwortli-
FDA in sechs Jahren um 92,7 % gestiegen, und cher, aber oft genug fehlt es an den erforderlichen
auch das US-Landwirtschaftsministerium USDA Kenntnissen über Kontaminationsrisiken auf der
verbuchte einen Anstieg um 83,4 %. Mit zusam- Komponentenebene – und wie man solche pro-
men 75  % stellen bakterielle Kontaminationen duktionstechnisch bedingten Risiken beseitigt.
und nicht deklarierte Allergene inzwischen die
wichtigsten Ursachen für Rückrufaktionen dar.

Mechatronik  |  Ausgabe 5  | 2019 21


Antriebstechnik  

SKF hat die neue Blue Range ihrer Food Line-Kugellagereinheiten


von Grund auf neu entwickelt – Komponente für Komponente.

„Selbstverständlich haben die meisten Unterneh- Vorteile für OEMs und Endanwender
men diverse Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz
ihrer Lebensmittel getroffen“, so Victoria van Beispiel Erstausrüster: Indem sie Lagereinheiten
Camp, im Konzernvorstand von SKF zuständig verwenden, die nicht nur länger halten, sondern
für Technologie-, Geschäfts- und Produktentwick- auch nachschmierfrei und zudem äußerst reini-
lung, „und die reichen z. B. von einfachen Schil- gungsfreundlich sind, können die OEMs die Per-
dern mit der Aufforderung zum regelmäßigen formance ihrer Lebensmittelverarbeitungsanla-
Händewaschen bis hin zum Kauf von ,lebensmit- gen sowohl in produktionstechnischer als auch in
telechten‘ Maschinen, die unter speziellen Hygie- hygienischer Hinsicht verbessern. Das wiederum
negesichtspunkten konstruiert wurden.“ hilft den Lebensmittel- und Getränkeherstellern,
die Risiken für die Lebensmittelsicherheit zu ver-
Verborgene Nährböden ringern. Denn die besonders „hygienebewusste“
Gestaltung der Lagereinheiten, zu der u. a. eine
Das Problem dabei sei, dass das traditionelle extrem glatte Oberfläche gehört, wirkt bakteriel-
Nachschmieren solcher Maschinen sowie die üb- len Ansammlungen auch in schwer zugänglichen
lichen Nass- und Trockenreinigungen der dort Bereichen entgegen. So wird das Risiko einge-
verbauten Lager zu „verborgenen Nährböden“ dämmt, dass Bakterien bei Reinigungsvorgängen
für Kontaminationen werden könnten. Und diese ungewollt über die Anlage verteilt werden.
Kontaminationen können sich durch „Tröpfchen-
übertragungen“ in der Luft, durch die Abwässer Darüber hinaus tragen die blauen Kugellage-
oder durch verunreinigte Schmierstoffe leicht im reinheiten zu einer höheren Verfügbarkeit der
ganzen Betrieb verbreiten. „Um solchen Gefah- Produktionsanlagen bei: Sie müssen nicht nach-
ren vorzubeugen, musste ein neues Hygiene- geschmiert werden, sodass die Anlagen ohne die
Konzept her. Und genau das haben wir nun mit sonst üblichen Stopps für Schmierungsvorgänge
der Blue Range der SKF Food Line-Kugellage- weiterlaufen können. Auch der Zeitaufwand für
reinheiten umgesetzt“, so van Camp. das Entfernen überschüssigen Lagerfetts entfällt.
Und die minimierten Stillstandszeiten maximieren
Diese Kugellagereinheiten hat SKF von Grund im Endeffekt die Produktivität.
auf neu entwickelt, um die Hygiene, Leistungs-
fähigkeit und Lebensmittelsicherheit zu optimie- Dazu gehört auch, dass die neuen, blauen Kugel-
ren. Dank ihres innovativen Dichtungssystems, lagereinheiten von SKF die Nachschmierungskos-
eines speziellen, lebensmittelverträglichen und ten als solche „wegrationalisieren“ und zudem
allergenfreien Schmierfetts sowie der vollständi- die Austauschhäufigkeit von Lagern reduzieren –
gen statischen und dynamischen Dichtheit der selbst unter schwierigen Umgebungsbedingun-
extrem gut gekapselten Ein- gen. So können die Lebensmittel- und Geträn-
heiten bieten die jüngsten kehersteller gleich mehrfach sparen: in Sachen
SKF Food Line-Lösungen Schmierungsmaterial samt zugehörigem Arbeits-
ihren Anwendern überra- aufwand ebenso wie in Bezug auf die Ersatzteil-
gende Leistungsvorteile. beschaffung.

Die auf Lebensdauer geschmierten Kugellagereinheiten


senken nicht nur das Kontaminationsrisiko, sondern
auch den Instandhaltungsaufwand.

22 2019  |  Ausgabe 5  | Mechatronik


   Antriebstechnik

Bessere Öko-Bilanz

Nicht zuletzt optimieren die SKF Food Line-Ku-


gellagereinheiten der Blue Range auch die Öko-
Bilanz ihrer Anwender. Denn die Unternehmen
benötigen nun rund ein Drittel weniger Warm-
wasser für die Reinigung ihrer Anlagen und ver-
meiden die Verunreinigung ihrer Abwässer durch
überschüssiges Lagerfett. Auch die Entsorgung
von verschmutzten Putzmitteln entfällt. Außer-
dem nutzen die Betriebe mit den neuen blauen
SKF Food Line-Lagern Komponenten, die sich
zu 59 % recyceln und zu 41 % energetisch zurück-
gewinnen lassen. Dadurch kann die Lebensmit-
tel- und Getränkeindustrie von einer eher ent-
sorgungsorientierten Umweltschutzstrategie zu
einem eher präventiven Konzept übergehen.

Autor 
Dietmar Seidel
Leiter Fachpresse, SKF GmbH, Schweinfurt

Anbieter 
SKF GmbH
Gunnar-Wester-Straße 12
97421 Schweinfurt
Dank ihrer extrem glatten Tel.: +49 9721 56-0
Oberflächen und ihrer Fax: +49 9721 56-6000
außergewöhnlichen Internet: www.skf.com
Dichtheit verhelfen die
blauen SKF Food Line- www.mechatronik.info
Lagereinheiten der Artikelsuche: ME2123429
Branche zu einer höheren
Lebensmittelsicherheit.

Wechseln Sie jetzt das Lager


100% Schmierung & 40% Kosten sparen
1.
Polymer-Kugellager von igus besitzen eine
®

äußerst hohe Lebensdauer. Sie sind zudem


1. korrosionsfrei, 2. schmierfrei und 3. bis zu
60% leichter als metallische Lösungen. Und
sie sind online berechenbar.
xiros umfasst das größte Standardprogramm
®

spritzgussgefertigter Kunststoff-Kugellager –
Kugellager-Wechsel-Website: nie war der Wechsel einfacher. Probieren Sie
igus.de/kugellagerwechsel es aus und bestellen ein kostenloses Muster.
igus.de/Kugellagerwechsel

plastics for longer life ®

3. 2.

igus GmbH Tel. 02203-9649-145 info@igus.de


®

Besuchen Sie uns:1 IFFA 2019, Frankfurt – Halle 11 Stand B 41 | Propak Asia 2019, Bangkok – Halle 101 Stand
D-1182-xiros 188x88.indd 21.02.18BE22
15:25

Mechatronik  |  Ausgabe 5  | 2019 23


   Sensorik und Messtechnik

Bilder: Zahoransky
Die grünen LED-Leuchten der Siko-Positionsanzeige AP10S zeigen klar an, dass die Stationen
an der Z:PACK korrekt eingestellt sind und der Verpackungsprozess fortgesetzt werden kann.

Grünes Licht für


reduzierte Rüstzeiten
Intelligente Systeme, die den Produktwechsel schneller und
ergonomischer machen, sind gefragt. Eine Verpackungsmaschine
von Zahoransky profitiert fortan von der busfähigen Siko-
Positionsanzeige zur überwachten Formatverstellung.

W enn es um die Verbesserung der sogenann-


ten Formatverstellung bei Produktionsan-
lagen geht, lauten die Anforderungen: Anlagen-
Produkten. Jede Z.PACK-Maschine verfügt in un-
terschiedlichen Ausführungen und Längen über
mehrere Stationen für den Verpackungsprozess,
verfügbarkeit erhöhen, Umrüstzeiten reduzieren, die die Blisterverpackungen durchlaufen.
Ausschuss minimieren und Prozesssicherheit
gewährleisten. So auch bei Zahoransky, einem Zahoranskys Anforderung für die Verpackungsma-
weltweit agierenden Komplettanbieter für (Zahn-) schinen erläutert Jörg Philip Zimmermann, Head
Bürstenproduktion, Verpackungsmaschinen, For- of Product Sales Packaging: „Unser Anspruch
menbau und Automatisierungslösungen. In seine war es, die Z.PACK prozesssicher zu gestalten,
Verpackungsanlagen für alle Arten von Blisterver- sodass Bedienungsfehler und damit Ausschuss
packungen hat das Unternehmen nun die über- und Beschädigungen an den Maschinen ausge-
wachte Formatverstellung ERCO (Ergonomic Ra- schlossen werden können. Zudem wollten wir die
pid Changeover) integriert. Dahinter stehen die Umrüstzeiten deutlich senken und damit Kosten
elektronischen Positionsanzeigen von Siko. für unsere Kunden sparen.“ Wie das möglich ist,
konnte sich die Verpackungssparte bei den Kolle-
Die Verpackungsmaschinen, welche mit dem gen vom Geschäftsbereich Bürstenmaschinen ab-
ERCO-System ausgestattet wurden, sind Teil der schauen, wo die überwachte Formatverstellung in
Z.PACK-Serie. Sie eignen sich für Blisterverpa- einer Bürstenmaschine mit einer elektronischen
ckungen aller Art, von Schreibwaren, über Werk- Positionsanzeige von Siko bereits erfolgreich um-
zeuge, Elektroartikel oder Automobilzubehör bis gesetzt wird. Dieses System wollte man auch bei
zu Kosmetikartikeln oder medizintechnischen den Verpackungsmaschinen Z.PACK integrieren.

Mechatronik  |  Ausgabe 5  | 2019 33


Sensorik und Messtechnik  

anten auszeichnet, ist ihre Busschnittstelle. Dank


der Busintegration der Positionsanzeige wird die
geforderte Prozesssicherheit zentral über die Ma-
schinensteuerung erreicht. Die SPS sendet Soll-
Werte an die Positionsanzeige und liest die ge-
messenen Ist-Werte aus. Die Soll-Werte sind in
einer Rezeptverwaltung innerhalb der Maschinen-
steuerung hinterlegt, d. h. für jedes zu fertigende
Produkt befindet sich in der Rezeptverwaltung ein
Rezept mit allen relevanten Soll-Werten, wie z. B.
die Stationsposition. Anhand des übermittelten
Positionsstatus gibt die Maschinensteuerung die
Gesamtanlage erst nach korrekter Rückmeldung
aller manuell eingestellten Positionen wieder frei,
sodass Ausschuss oder beschädigte Formatteile
durch falsch eingerichtete Verstellachsen nicht
mehr vorkommen. Das Besondere: Der Positions-
status wird über LED-Leuchten optisch angezeigt:
Grün für „Position korrekt“ und Rot für „Position
nicht korrekt“. So geben sie dem Bediener eine
sofortige und klare Auskunft, ob die jeweilige
Station richtig positioniert ist oder eine Nachjus-
tierung erfolgen muss. Der externe magnetische
Sensor zur Ermittlung der korrekten Position misst
überaus präzise mit einer Absolutgenauigkeit von
bis zu ± 35 µm. Erst wenn nach der Verstellung
alle LEDs Grün leuchten, kann die Verpackungs-
maschine wieder in Betrieb genommen werden.

Z.PACK: Standardmodule
und Zusatzfunktionen

Die auf Führungsschienen gelagerten Positionen Die Z.PACK beinhaltet als Standardmaschine von
lassen sich auf der Z.PACK mühelos und in kürzester vier Metern Kettenlänge nachfolgende Stationen,
Zeit verstellen – dank Siko-Positionsanzeigen. die jeweils mit der AP10S-Positionsanzeige be-
stückt werden können: Nach der Materialzufuhr,
bei der die Blisterfolie über ein Kettenführungs-
Busfähige Positionsanzeige system eingezogen wird, folgen die Heiz- und
mit Status-LEDs Tiefziehstationen, bei welchen sich die Siko-Posi-
tionsanzeigen integrieren lassen. Hier wird die Fo-
Die Besonderheit bei der Z.PACK-Maschine er- lie vorgewärmt und mit einem der Blisterform ent-
gibt sich gegenüber der Bürstenmaschine in der sprechenden Formenstempel tiefgezogen – als
Linearbewegung, für die eine überwachte For- Positiv- oder Negativform. Im Anschluss wird das
matverstellung erfolgen sollte. Die einzelnen Sta- Produkt eingelegt, entweder händisch oder voll-
tionen an der Verpackungslinie werden auf zwei automatisch per Pick-and-Place-Einheit. Nun wird
Führungsschienen linear verschoben und müssen das Deckmaterial wie Karton, Tyvek, Aluminium,
bei jedem Formatwechsel wieder genau positio- PET- oder PVC-Folie zugeführt und das Ganze
niert werden. Hier spielt das ERCO-Konzept be- per Heißsiegeln oder optional Ultraschallsiegeln
reits hinein: Dank der Schnellumstellungssysteme verschlossen. Zum Abschluss folgt der Beschnitt
können die einzelnen Stationen mit minimalem als Teil- oder Vollschnitt. Je nach Bedarf des Kun-
Kraftaufwand mit dem kleinen Finger verscho- den können weitere Stationen integriert werden
ben werden. Um zusätzlich die Prozesssicher- (möglich auf Z.PACK-Baureihen mit einer Ketten-
heit gewährleisten zu können, setzt Zahoransky länge zwischen fünf und elf Metern), die ebenfalls
auf die elektronischen Positionsanzeigen AP10S mit der Positionsanzeige zur Formatverstellung
von Siko mit angeschlossenem linearen Mag- ausgerüstet würden: Einlegen von Leaflets, Be-
netsensor. Dieser ermöglicht eine präzise lineare schriften per Laser oder Inkjet, Blindprägen am
Messung der manuellen Schieberverstellung auf Verpackungsrand, Perforieren von Karton und Fo-
den Führungsschienen. Was die elektronische lie, Klappen der befüllten Blister, kameragestütz-
AP10S-Anzeige gegenüber mechanischen Vari- tes Überwachen oder Scannen von Barcodes. Alle

34 2019  |  Ausgabe 5  | Mechatronik


   Sensorik und Messtechnik

Stationen müssen bei jedem Produktwechsel


auf die neue Folienbreite angepasst werden –
und das sehr präzise. Schnittkonturen der
Blisterverpackungen müssen für ein einwand-
freies Produkt exakt sein, ebenso die
Siegelflächen. Die Positionsan-
zeigen von Siko tragen dazu bei,
diese Präzision zu erreichen.

Umrüstzeiten halbiert dank


überwachter Formatverstellung

Die Ausstattung mit der AP10S ist für den Zaho- Alle Stationen der Z.PACK 4 sind mit Positionsanzeigen
ransky-Kunden optional, wird aber aufgrund der von Siko für kürzeste Umrüstzeiten ausgestattet.
positiven Erfahrungen stets empfohlen. Gerade
bei Kunden, die häufige Formatwechsel auf ihren
Anlagen vornehmen müssen, wie beispielweise ren hat das Unternehmen viele Schritte in Rich-
Lohnverpacker, rentiert sich die Etablierung ei- tung überwachter Formatverstellung unternom-
ner überwachten Formatverstellung. So kann men – Stichwort ERCO – und dabei auch auf Sikos
Zahoransky vor allem der Kosteneffizienz punk- Fachkompetenz vertraut. Dank der hohen Pro-
ten, Joerg Philip Zimmermann: „Die Vorteile sind zesssicherheit und der deutlichen Reduzierung
sofort spürbar. Der Einrichtbetrieb verkürzt sich der Rüstzeiten steigt die Nachfrage nach einer in-
auf ein Minimum; die Umstellung auf ein neues telligenten, überwachten Formatverstellung. Das
Produkt erfolgt deutlich schneller, präziser, siche- hat nun zur Ausweitung unserer Zusammenarbeit
rer und ergonomisch für den Bediener. Tatsäch- auf die Verpackungssparte geführt.“
lich können wir mit den Positionsanzeigen die
Umrüstzeiten halbieren.“ Das wirkt sich positiv auf Autorin
die Verfügbarkeit der Anlage aus, die viel schnel- Michaela Wassenberg, freie Journalistin
ler wieder produktionsbereit ist, sowie auf die
Ausbringung, da kein Ausschuss entsteht. Anbieter
SIKO GmbH
Moritz Müller, Produktmanager PositionLine bei Weihermattenweg 2, 79256 Buchenbach
Siko, freut sich über die Ausweitung der Zusam- Tel.: +49 7661 394-0
menarbeit: „Unsere mechanischen Positions- Internet: www.siko-global.com
anzeigen gehören bei der Formatverstellung
seit langem zur Grundausstattung zahlreicher www.mechatronik.info
Zahoransky-Maschinen. In den vergangenen Jah- Artikelsuche: ME2123433

100 % Qualität
sind kein Zufall
961-273d-03.19

Auf den ersten Blick sehen alle Serienteile gleich aus. Deswegen kontrollieren unsere
100 %-Prüfsysteme auch die Oberfläche eines jeden Serienteils auf dessen Qualität. Für
eine effiziente Qualitätskontrolle, für die Rückverfolgbarkeit und für die Transparenz.
Und somit für 100 % Sicherheit im Prozess. Wo auch immer Sie produzieren: Wir bieten
Ihnen Komplettlösungen nach Maß und unterstützen Sie weltweit mit unserer um-
fassenden Servicekompetenz.

www.kistler.com
Mechatronik  |  Ausgabe 5  | 2019 35
   Sensorik und Messtechnik

Das Regalsystem verfügt über eine Kapazität von bis zu 50 Paletten mit Spannvorrichtungen samt Werkstück.

Automatisierte Messlösung
reduziert Stillstandszeiten
Dank der wohldurchdachten Automationslösung von Komeg,
Tochtergesellschaft des japanischen Messgeräte-Herstellers Mitutoyo, konnte
ein Spezialist für Umformtechnologie seinen Messdurchsatz deutlich erhöhen.

D as noch heute in Familienhand befindliche


Unternehmen Scheuermann + Heilig GmbH
aus Buchen im Odenwald hat seine Stillstands-
Um mit den wachsenden Ansprüchen an eigene
Produkte sowie den steigenden Anforderungen
der Kunden Schritt zu halten, entschied sich der
zeiten in der Qualitätsprüfung um bis zu 80 Pro- Hersteller, in seine Messtechnik zu investieren und
zent reduziert. Der in Deutschland und Brasilien damit seine Qualitätsprüfung auf ein noch höhe-
operierende Spezialist für Umformlösungen aus res Niveau zu heben. Obendrein war es das Ziel
Metall und Kunststoff ist auf die Entwicklung und der Geschäftsführung, den Messdurchsatz ohne
Serienfertigung von Stanz- und Stanz-Biegeteilen, zusätzlichen Personalaufwand zu steigern.
technischen Federn sowie kompletten Hybrid-
Baugruppen spezialisiert. Mit seinen Produkten Langjährige Zusammenarbeit
versorgt das Unternehmen große Kunden aus
den Bereichen Medizintechnik, Automotive, Elek- Bereits seit Jahrzehnten vertrauen die Metall-
trotechnik, Smart Solutions sowie Umwelt- und und Kunststoffexperten aufgrund ihrer Qualität,
Gebäudetechnik. Präzision und Langlebigkeit auf die Messgeräte

Mechatronik  |  Ausgabe 5  | 2019 39


Sensorik und Messtechnik  

kundenspezifischer Messlösungen spezialisiert


hat. Das Mitutoyo CNC-Koordinatenmessgerät
vom Modell Crysta-Apex S 574 mit einem Mess-
bereich von 500 × 700 × 400 mm (X × Y × Z) und
schaltendem Messkopf hatte sich für die zu prü-
fenden Bauteile bereits als ideal erwiesen. Dank
der integrierten thermischen Fehlerkompensation
von 16 bis 26 Grad, der Vibrationsdämpfung und
der hohen Verfahrgeschwindigkeit, ist die Crysta-
Apex S für den Einsatz in Produktionsumgebun-
gen prädestiniert. Die Messunsicherheit von nur
1,7+3L/1000 µm (18 – 22 Grad) bürgt dabei für äu-
ßerst präzise Ergebnisse.

Konsequenterweise sah das Konzept von Komeg


Mit der Crysta-Apex S-Serie bietet Mitutoyo eine auch zwei „574“ mit jeweils zwei Taster-Wechsel-
fortschrittliche 3-Koordinatenmessung die mit geringen racks als Herzstück vor. Die beiden Crysta werden
Längenmessabweichungen sehr genaue Messungen wechselweise von einem Roboter beladen. Zu-
bei gleichzeitig hoher Geschwindigkeit durchführen. dem umfasst die Custom-Lösung ein Regalsys-
tem, in dem bis zu 50 Paletten mit Spannvorrich-
tungen samt Werkstück bis zu ihrer Überprüfung
des japanischen Längenmesstechnikherstellers Platz finden. Dabei werden Werkstücke unter-
Mitutoyo. Neben unzähligen Handmessmit- schiedlichster Art und Abmaße in der Messzelle
teln wie Messschiebern, Bügelmessschrauben, geprüft. „Die Größe reicht von zirka 5 mm bis hin
Messuhren und Innenmessgeräten kommen bei zur Größe einer Getränkedose“, erklärt Patrick-
Scheuermann + Heilig auch große Messgeräte Peter Gauer, Projektleiter von Komeg.
des japanischen Herstellers zum Einsatz. Darun-
ter beispielsweise eine Reihe von Profilprojekto- Stillstandszeiten um bis
ren sowie zwei Koordinatenmessgeräte vom Typ zu 80 Prozent reduziert
Crysta-Apex S 574 und 776.
„Gegenüber der manuellen Beladung der Koor-
CNC-Koordinatenmessgerät dinatenmessgeräte spart die Automationslösung
viel Zeit und Mühe. Allein die Stillstandszeiten der
Aufgrund der guten Erfahrungen lag die Ent- KMG haben sich um bis zu 80 Prozent reduziert“,
scheidung für eine Messlösung von Mitutoyo auf erläutert Gauer.
der Hand. Der Auftrag ging damit an die Mitu-
toyo Tochterfirma Komeg, die sich unter ande- Von jeder Produktionsmaschine im Betrieb wer-
rem auf das Ausarbeiten, Planen und Installieren den in produktspezifisch definierten Intervallen
Stichproben gezogen und zum Vermessen ge-
bracht. Der Werker positioniert das Probeexem-
plar mit einer eigens für das jeweilige Werkstück
angefertigten Spannvorrichtung auf einer Palette.
Sowohl Spannvorrichtung als auch Palette sind
mit einem Barcode versehen. Durch Scannen der
Barcodes lassen sich Palette und Spannvorrich-
tung miteinander „verheiraten“ und nötigenfalls
nach dem Messvorgang auch wieder trennen.

Nach Anmeldung im Zentralrechner des Systems


per personalisiertem Datenchip oder Passwort
scannt der Werker den auf der Auftragskarte auf-
gedruckten Barcode, setzt die Palette in die E/A-
Station der Zelle und meldet den Auftrag durch
Scannen des Paletten-Barcodes am System an.
Der Roboter transportiert die Palette auf einen
Der Roboter transportiert die Palette auf einen der 50 Regalplätze in der Zelle und beschickt die
der 50 Regalplätze und beschickt die beiden beiden Koordinatenmessgeräte wechselweise mit
Koordinatenmessgeräte wechselweise. den Aufträgen, die in der Abfolge noch weiter
oben stehen.

40 2019  |  Ausgabe 5  | Mechatronik


   Sensorik und Messtechnik

Softwaregesteuerter Messvorgang

Eine für Komeg eigens auf diese Messlösung an-


gepasste Software eines Drittanbieters steuert
sämtliche Messvorgänge. Neue Aufträge reiht
das Programm am den Ende der Schleife ein. Auf
einem großen, weithin sichtbaren Bildschirm lässt
sich die Messreihenfolge anhand des Namens
des Werkers sowie der Chargen- und Teilenum-
mer ablesen. Die Darstellungsfarbe auf dem Bild-
schirm zeigt an, welcher Auftrag fertig bearbeitet
ist (grün), welcher sich in Arbeit (gelb) befindet
und welche Aufträge noch in der Warteschleife
stehen (weiß).

Die Software ermöglicht zudem das Festlegen Das Einlesen des Barcodes auf der Spannvorrichtung
von Regeln. So können beispielsweise bestimmte weist dem Auftrag das zugehörige Teileprogramm zu.
Werkstücke generell bevorzugt bearbeitet, oder
Aufträge von bestimmten Maschinen beziehungs-
weise Mitarbeitern in der Schleife standardmäßig Die Messanlage kann auch über Nacht laufen und
nach oben geschoben werden. Außerdem kann damit über den Tag aufgelaufene Messaufträge
der Werker – je nach Berechtigung – einen neu abarbeiten. Die beiden Crysta-Apex S absolvie-
eingegebenen Auftrag in der Warteschleife auch ren ihre geplanten Einmesszyklen ohne weiteres
manuell nach oben schieben, falls eine rasche Zutun eines Werkers.
Messung nötig ist.
Die zukunftweisende Messanlage könnte in un-
Das Einlesen des Barcodes auf der Spannvorrich- terschiedlichen Konfigurationen in weiteren Bran-
tung weist dem Auftrag das zugehörige Teilepro- chen zum Einsatz kommen“, ist sich Patrick-Peter
gramm für das Koordinatenmessgerät zu. Es wird Gauer sicher, „denn effiziente Qualitätssicherung
automatisch ausgeführt, nachdem der Roboter wird spartenübergreifend immer wichtiger.“
die Palette auf die an der Granitplatte des KMG
montierte Palettenaufnahme geladen hat. Nach Autor
absolvierter Messung hat der Werker die Wahl, Thomas Mendle, Sales & Marketing, Mitutoyo
sich das Werkstück an der E/A-Station ausgeben
zu lassen oder die Messung zu wiederholen. Da- Anbieter
rüber hinaus besteht die Möglichkeit, ein Mes- Mitutoyo Deutschland GmbH
sprotokoll zu drucken sowie die Daten im CAQ- Borsigstraße 8-10, 41469 Neuss
System zu speichern und auszuwerten. Tel.: +49 2137 102-248
Fax: +49 2137 8685
Betrieb auch in der Nacht E-Mail: info@mitutoyo.de
Internet: www.mitutoyo.de
Doch die Custom-Lösung von Komeg beschleu-
nigt und vereinfacht die Qualitätsprüfung nicht www.mechatronik.info
nur drastisch, sie bietet noch weitere Vorteile. Artikelsuche: ME2123435

Genau der Der große

richtige Job. Stellenmarkt für


Mechatronik-
Experten
Topaktuell | Einfache Suche
Mehr als 5.000 Jobs aus der Branche

www.mechatronik.info/stellenmarkt

Mechatronik  |  Ausgabe 5  | 2019 41


   Kommunikation

Die Schirmstromüberwachung erkennt vorhandene Ströme auf dem Kabelschirm.

Störungsfrei in Ethernet-
Netzwerken kommunizieren
In der industriellen Automatisierung steigen die Anforderungen an
performante Kommunikationsnetzwerke zunehmend. Die Ausfallsicherheit
und Zuverlässigkeit der Anwendung rückt mehr denn je in den Vordergrund.
Um den aus Überspannungen, unterschiedlichen Potentialen und EMV-
Einflüssen resultierenden Gefahren zu trotzen, erweisen sich insbesondere in
Ethernet-Installationen ausfallsichere Schutzmechanismen als unverzichtbar.

V iele Störungen in Netzwerken werden durch


auftretende Kabelschirmströme verursacht.
Doch woher kommen diese? Und ist ihr Vorhan-
Vermaschtes Erdungssystem

Die Nachteile eines Netzwerkaufbaus beginnen


densein nicht normal, denn schließlich dient der bei der Elektroinstallation. Die unterschiedlichen
Schirm der Ableitung von Strömen? Die zweite Verfahren zur Energieverteilung in industriellen
Frage ist mit einem klaren Nein zu beantworten. Anlagen bergen ein hohes Risikopotenzial für Stö-
Der Schirm eines Datenkabels hat in erster Linie rungen in den hochempfindlichen Netzwerken  –
die Aufgabe, induktiv gekoppelte Störungen von gerade bei hohen Übertragungsgeschwindigkei-
außen abzufangen, die Kommunikationsleitungen ten und Bandbreiten. Ist die Installation z. B. als
davor zu schützen und die EMV-Einflüsse gegen Vierleitersystem ausgeführt, übernimmt der vierte
Erde abzuleiten. Die sich teilweise im Ampere- Leiter die Doppelfunktion als Schutzleiter und
Bereich bildenden Schirmströme haben eine an- Neutralleiter. Dieses sogenannte TN-C-System
dere Quelle. Häufig werden sie durch Potential- bietet aus EMV-Sicht eine ungünstige Energie-
unterschiede in den verschiedenen Anlagenteilen verteilung, denn betriebsbedingte Neutralleiter-
hervorgerufen. ströme bewirken gefährlich hohe Schirmströme.

Mechatronik  |  Ausgabe 5  | 2019 45


Kommunikation  

Schirmströme ab ± 30 mA auf dem PoE-führenden Der Kabelschirm wird einfach und werkzeuglos
Feldkabel werden über eine LED angezeigt. bei gleichzeitiger Zugentlastung angebunden.

In der Anlagenverteilung eines Kommunikati- ohne dass für die Messung eine Unterbrechung
onsnetzwerks entstehen verschiedene Poten- des laufenden Betriebs notwendig ist. Ab einem
tialgrößen. Diese sind bestrebt, sich unterei- Kabelschirmstrom von ± 30 mA leuchtet die ent-
nander auszugleichen. Der Kabelschirm der sprechende LED. Je nach Art und Form der vor-
Übertragungsleitungen stellt damit eine ideale handenen Schirmströme kann die LED dauerhaft
niederohmige Verbindung dar. Zur Vermeidung leuchten, pulsieren oder flackern. In jedem Fall
eines solchen Szenarios beschreibt die Profibus wird dem Anwender veranschaulicht, dass in sei-
Nutzerorganisation in ihren Installationsrichtlinien ner Installation ein generelles Erdungsproblem
die Anforderungen an den Erdungs- und Potenti- vorliegt. Einzelne Schaltschränke oder Gebäu-
alausgleich für Profibus- und Profinet-Netzwerke. deteile sind somit unter Umständen nicht sach-
Dort wird mittlerweile der Wechsel von der Stern- gemäß untereinander potentialverbunden. Ab
punkterdung zu einem vermaschten Erdungssys- 30 mA Kabelschirmstrom kann die Ethernet-Kom-
tem empfohlen. munikation gestört sein und die teuren Netzwerk-
geräte können beschädigt werden. Die Diagnose
Schirmströme über eine LED anzeigen sollte den Anlass zur Optimierung des Erdungs-
konzepts bilden und so zur Vermeidung kostspie-
Schirmströme werden nicht nur durch fehlende liger Anlagenausfälle beitragen.
Potentialausgleichssysteme ausgelöst. Ein Ver-
sehen bei der Installation – wie die nicht vorhan- Werkzeuglose Kontaktierung
dene Trennung zwischen Energie- und Buskabeln, mit Zugentlastung
gekreuzte Leitungen oder das nicht fachgerechte
Auflegen des Kabelschirms – führen ebenfalls zu Oft wird ein Kabelschirm lediglich einseitig gegen
Störungen und Ausfällen. So ergeben sich viele Erde aufgelegt. Dies soll einen Potentialausgleich
Möglichkeiten zur Einkopplung elektromagneti- über das Buskabel verhindern, behebt allerdings
scher Einflüsse. nicht die Ursache. Ganz im Gegenteil: Der ei-
gentliche Sinn eines Kabelschirms ist nicht mehr
Um die in verteilten Anlagen bestehenden Kabel- gegeben. Als wirksamen Schutz gegen EMV-Ein-
schirmströme aufzuzeigen, stellen die neuen, auf flüsse von außen sollte der Anwender beidseitig
der PoE-Technologie basierenden Ethernet-Injek- auflegen. Beim Aufbau von störarmen Systemen
toren und -Patchpanel eine einfache Diagnose kommt zudem der richtigen Kontaktierung eine
zur Verfügung. Existierende Ausgleichsströme große Bedeutung zu. Die Verbindung sollte nie-
oder eingekoppelte Ströme werden messtech- derohmig und möglichst großflächig sein.
nisch ermittelt und über eine LED visualisiert,

46 2019  |  Ausgabe 5  | Mechatronik


   Kommunikation

Die neuen PoE-Injektoren und -Patchpanel verfügen über eine neue Art
der Schirmkontaktierung. Sie stellt die Verbindung praxisgerecht und
werkzeuglos her. Eine Kontaktierungsfeder drückt das Kabel mit dem nach
hinten über den Kabelmantel geführten Schirmgeflecht an eine Kontaktie-
rungsfläche, die sich direkt auf der Leiterbahn befindet. Dazu wird das
Kabel einfach in den Schacht gelegt und das Federblech mit dem Finger
zugedrückt, bis es am Gehäuse verrastet. Auf diese Weise haftet nicht nur
der Kabelschirm großflächig an; das Kabel erhält ferner eine Zugentlas-
tung von bis zu 50 N. Zum Lösen der Verbindung muss der Anwender die
Verriegelung lediglich mit einem Schraubendreher aufhebeln. Schließt er
den Gehäusedeckel nach dem Kabelanschluss mit einem leichten Druck,
öffnet sich die Schirmkontaktierung selbst bei starken Vibrationen nicht.
Die Schirmung ist also sicher sowie direkt über die Tragschiene mit dem
Erdpotential verbunden. Alle auf dem Kabelschirm befindlichen Störun-
gen lassen sich so ableiten.

Acht Signalwege vor Überspannungen geschützt

Die PoE-Injektoren der Produktfamilie INJ 2000 sind mit einem Überspan-
nungsschutz ausgestattet, was für derartige Geräte einmalig ist. Ethernet-
Schnittstellen arbeiten mit niedrigen Signalpegeln bei hohen Frequenzen.
Das macht sie besonders empfindlich in Bezug auf Überspannungen,
welche die teuren Netzwerkkomponenten zerstören können. Gerade bei
einer gebäude- und schaltschrankübergreifenden Verkabelung sind die
Geräte bei einkoppelnden Spannungen gefährdet. Deshalb erfüllen die
Injektoren den Überspannungsschutz-Standard DIN EN 61643-21 mit der
IEC-Prüfklasse C2. Dabei ist der „feldseitige Port“ als Überspannungs-
schutz-Schnittstelle gedacht. Je nach Variante ist er entweder als RJ45-
Interface oder als Anschlussklemme unter dem Deckel ausgeführt, sodass
die acht Signalwege geschützt sind.

Internes Netzteil galvanisch getrennt

Ein weiteres Problem auf der energieeinspeisenden Seite ergibt sich aus
dem Netzteilkonzept zahlreicher Geräte. In der Regel verfügen viele ak-
tive industrielle Netzwerkkomponenten über eine galvanische Trennung
des internen DC/DC-Wandlers. In Videoüberwachungsanlagen mit einer
PoE-Versorgung kommen häufig PoE-Switches oder -Injektoren zum Ein-
satz, deren Netzteilkonzept keine galvanische Trennung umfasst. Da die
PoE-Technik anfangs meist zur Anbindung von Kameras genutzt wurde,
waren die qualitativen Anforderungen nicht so hoch wie bei der indust-
riellen Verwendung. Die Geräte sollen hier kostengünstig sein, weshalb
oftmals Varianten aus dem Office-Bereich verbaut werden.

PoE-Komponenten, die den kommenden Standard IEEE 802.3bt einhal-


ten, können bis zu 90 W Leistung an Endgeräte abgeben. Dabei fließen
Kabel & Leitungen
bis zu 900 mA auf einem Adernpaar. Ein Kurzschluss zwischen den PoE-
führenden Datenleitungen gegen den Kabelschirm kann somit die Zerstö-
• Über 33.000 Produkte ab Lager
rung des Geräts nach sich ziehen. Schlimmer als das ist jedoch die Gefahr
der Beschädigung vorgeschalteter Netzteile und anderer Komponenten • Kundenindividuelle Lösungen
im Versorgungssegment. Die PoE-Injektoren von Phoenix Contact bie- • Alle Branchen und Anwendungen
ten daher optional eine galvanische Trennung des internen Netzteils. Auf
diese Weise lassen sich die erheblichen aus einem Anlagenausfall resultie- • Eigene Produktion in Spitzenqualität
renden Kosten vermeiden. Darüber hinaus ist der Einsatz von galvanisch
getrennten Netzteilen in zahlreichen Anwendungen vorgeschrieben.

Bei der Installation einer 24-V-Versorgungsanschaltung sind zwei Erdungs- QUALITÄT


konzepte zu unterscheiden. Bei der SELV-Anschaltung wird GND auf der Made in Germany
Sekundärseite nicht mit PE gekoppelt. Dieses Konzept empfiehlt sich,

Mechatronik  |  Ausgabe 5  | 2019 47


helukabel.com
Kommunikation  

Hohe Reparatur- und


Stillstandkosten vermeiden

Rund die Hälfte aller Netzausfälle ist auf störende


EMV-Einflüsse zurückzuführen, die häufig aus ei-
ner fehlerhaften Installation in der Energievertei-
lung resultieren. Ein nicht vorhandener Potential-
ausgleich und Installationsfehler begünstigen das
Auftreten hoher Kabelschirmströme. Die neuen
PoE-Injektoren und -Ethernet-Patchpanel umfas-
sen daher eine Schirmstromüberwachung, die mit
einer vorteilhaften Diagnose einhergehen: Eine
LED zeigt die durch unterschiedliche Potentiale
oder EMV-Einflüsse verursachten Schirmströme
ab ± 30 mA an. Der Anwender erhält also ohne
aufwändige Messungen die Information, dass es
Probleme in der Installation gibt. Der ebenfalls in-
Der integrierte Überspannungsschutz und die tegrierte Überspannungsschutz sichert die vorge-
Schirmstromüberwachung erhöhen die Verfügbarkeit. schalteten Geräte ab und trägt damit zu einer ho-
hen Anlagenverfügbarkeit bei. Außerdem werden
Reparatur- und Stillstandkosten sowie der Verlust
weil bei einem Kurzschluss zwischen den PoE- wichtiger Daten vermieden.
führenden Adern und dem Kabelschirm kein ho-
her Strom auf den GND der Versorgung gelangt. Autor
Bei der PELV-Anschaltung (Protective Extra Low Bernd Rosenbaum, Produktmanager,
Voltage) wird GND hingegen mit PE verbunden. Communication Interfaces, Phoenix Contact
Tritt ein Kurzschluss gegen den Schirm auf, würde
ein hoher Strom auf GND fließen, der zu Zerstö- Anbieter
rungen führen kann. Deshalb sollten die Geräte- Phoenix Contact GmbH & Co. KG
netzteile bei einer PELV-Installation immer über Flachsmarktstraße 8, 32825 Blomberg
eine galvanische Trennung verfügen. Die IEEE Tel.: +49 5235 3-12000, Fax: +49 5235 3-12999
802.3at-2009 schreibt eine galvanische Trennung Internet: www.phoenixcontact.com
zwischen der PoE-Versorgung und dem PoE-nut-
zenden Gerät vor. Falls das nicht möglich ist, darf www.mechatronik.info
nur in der SELV-Anschaltung installiert werden. Artikelsuche: ME2123437

Aufwändiges Konfektionieren
eines RJ45-Steckers entfällt

PoE-Injektoren versorgen im Feld installierte


PoE-fähige Geräte – beispielsweise Kameras –
über ein gemeinsames Kabel mit Daten und
Spannung. Die entsprechende Produktfamilie
bietet verschiedene Anschlussarten für das
PoE-führende Feldkabel: RJ45-, Schraub-,
Push-in- und IDC-Schnellanschlusstechnik.
Damit ist die Funktion eines Patch-Panels
erstmals in PoE-Injektoren integriert.
Das aufwändige Konfektionieren eines RJ45-
Steckers an ein offenes Leitungsende entfällt.
Neben der großen Auswahl unterschiedlicher
Anschlussklemmen stellen die Geräte eine
schnelle, werkzeuglose Kabelschirmkontaktierung
mit gleichzeitiger Zugentlastung zur Verfügung. Die neuen PoE-Injektoren sind mit der Patch-
Panel-Anschlusstechnologie ausgestattet.

48 2019  |  Ausgabe 5  | Mechatronik


Mechatronik.Special   

Control 07. bis 10. Mai 2019


Messtechnik und Fertigung rücken zusammen
G ute Zeiten für die Qualitätspro-
duktion: moderne Messtechnik
liefert heute immer präzisere Mess-
daten, die mehr denn je maschinell
ausgelesen und interpretiert wer-
den. Das passende Equipment, die
entsprechende Beratung und die
intelligente Software zu diesen und
allen anderen QS-Anforderungen
zeigt die Control – Internationale
Fachmesse für Qualitätssicherung.

Professionelle QS ohne
Prozessverlangsamung
Die Kunden aus der produzieren- Sie  sind im ständigen Einsatz für
den Industrie erwarten nicht nur verbesserte Qualität, höhere Zu-    Special.Index
präzise und verlässliche Messda- verlässigkeit und mehr Sicherheit.
ten, sondern zunehmend auch Stichworte dazu sind: Embedded Feinmess Suhl 55
eine Visualisierung dieser Daten in Vision und Deep Learning. Global Steinmeyer Mechatronik 55
Echtzeit auf mobilen Geräten. Dazu anerkannte Experten sind sich ei- Faro 56
werden geeignete Schnittstellen, nig, dass die Bildverarbeitung die Trioptics 56
Techniken und Methoden benö- Schlüsseltechnologie für die Auto- Isra Vision 57
tigt. Eine Software-Plattform mit matisierung weltweit darstellt. Pro- Edmund Optics 57
Komponenten zur interaktiven In- duktions- und Montagemaschinen
Heidenhain 58
terpretation und Visualisierung von können dank vernetzter Sensorik,
Aerotech 58
Messdaten sollte ebenfalls vorhan- moderner Vision-Systeme und IBV
Babtec 59
den sein. Die industrielle Bildverar- in Echtzeit-Prozessdaten erfassen
beitung, einer der Schwerpunkte und verarbeiten. Das führt zu noch Klingelnberg 59
der Control, nimmt in diesem Zu- höherer Produktqualität, verbes- IDS 60
sammenhang eine wichtige Funk- serter Produktivität und mehr Wett- Kistler 60
tion ein! Ein weiterer Fokus der bewerbsfähigkeit. Krüss 61
aktuellen Forschung liegt auf der ConSense 61
Datenreduktion, insbesondere im Neue Branchen
Hinblick auf die Visualisierung so- und Smart Factory
genannter Punktewolken, die bei Mit der 33. Control begeben sich Vision-Systeme, robotergestützte
der Messung und Datenaufnahme Hersteller, Anwender und Fach- Serienprüfung oder manuelle Prüf-
mit Laserscannern entstehen. besucher aus aller Welt auf den lings-/Einzelteil-Handhabung. Aus-
Enorme Datenmengen gilt es dann Weg zur Smart Factory. Indust- steller präsentieren sich in Stuttgart
auf ein schnell zu verarbeitendes rie 4.0-fähige Systeme gehören einem internationalen Fachpub-
Maß zu reduzieren. deshalb ebenso zum Angebots- likum, weshalb viele Markt- und
Portfolio wie moderne Mess- und Technologie-Führer die Weltleit-
Bildverarbeitung bleibt Prüfsysteme. Um aus der Daten- messe nutzen, um dort ihre Neu-
Trendthema Nummer 1 flut den größtmöglichen Nutzen heiten vorzustellen.
Die Bildverarbeitung ist in der Pro- zu erzielen, sind flexible System-
duktion wichtiger denn je. Ständig lösungen wie Qualitätsdaten- Messe-Öffnungszeiten
ergeben sich neue Anwendungs- Managementsysteme, prozessbe- Dienstag – Donnerstag:
felder sowohl im industriellen All- gleitende und integrationsfähige 9:00 bis 17:00 Uhr
tag wie in der Mobilität z. B. bei QS-Produkte und -Leistungen in Freitag: 9:00 bis 16:00 Uhr
autonomen Fahrzeugen für die alle QS-Prozesse einzubeziehen, www.control-messe.de
Intralogistik wie im Güter- und die an der Control in ihrem prak-
Personenverkehr. Zudem substitu- tischen Umfeld präsentiert werden: Folgen Sie uns @ Social Media!
ieren verfeinerte IBV- und Vision- Mechatronische Messgeräte oder MECHATRONIK_CM
Systeme so manche konventionel- 3D-Messtechnik, Mikro- und Endo- MECHATRONIK.INFO
len Mess- und Prüfeinrichtungen. skopie oder Bildverarbeitungs- und mechatronik_cm

54 2019  |  Ausgabe 5  | Mechatronik


   Mechatronik.Special

Überprüfung der Fertigungstoleranzen an besonders kleinen Messobjekten

Feinmess Suhl präsentiert seine < 0,2 µm. Ein ergonomisch geform- kürzten Prüfzeiten. Dabei ist der
beiden Neuheiten für die Produkt- ter und thermisch isolierter Kunst- Prüfablauf so bedienerfreundlich,
messung und Prüfmittelüberwa- stoffgriff mit Anlüftknopf garantiert dass ihn jeder nach einer kurzen
chung. Das zweiteilige Digitalpas- nicht nur stabile Messergebnisse. Einarbeitung beherrscht. Weitere
sameter 3903 zur Überprüfung der Ebenso wie die mögliche Trennung Vorteile des MFP  50 BV sind die
Fertigungstoleranzen hochpräziser von Messgerät und Anzeigeein- hohe Positioniergenauigkeit von
zylindrischer Werkstücke. Es eignet heit, trägt er auch zur erleichterten < 0,1 µm, die automatische Erken-
sich ideal zur Serienprüfung filigra- Handhabung des hochpräzisen nung und Verarbeitung analoger
ner oder dünnwandiger Prüflinge Handmessmittels bei. Das neue Skalen und digitaler 7-Segment-
am Messtisch oder fertigungsnah Digitalpassameter wird mit einem Zahlenwerte sowie die Möglichkeit
am Arbeitsplatz. Die geringe kon- Messbereich von 5 mm, einer Auf- zur Messkraftprüfung bei Fühlhe-
stante Messkraft des von oben he- lösung von 0,1 µm und drei Anwen- belmessgeräten. Dank der neuen
rangeführten Messtasters wurde dungsbereichen angeboten. Beleuchtungseinheit aus Kamera
speziell für kleine Messobjekte und Beleuchtungsring baut das
ausgelegt. Dadurch erreicht die Das Messuhren- und Feinzei- MFP 50 BV jetzt noch kompakter.
Wiederholgenauigkeit Werte von gerprüfgerät mit automatischer Die Vorteile für den Anwender:
Bildverarbeitung MFP 50 BV be- mehr Bedienungsfreiheit und eine
sitzt gegenüber dem Vorgänger bessere Ausleuchtung speziell bei
MFP  30  BV einen erweiterten Digitalmessuhren sowie eine Redu-
Arbeitsbereich von 50  mm und zierung des Fremdlichteinflusses.
verfährt mit einer Positionierge- Die höhere Auflösung der Kamera
schwindigkeit von 2 mm/s. Da zu- und die höhere Framerate stabili-
dem durch den größeren Prüfbe- sieren den Messprozess und wirken
reichs für die Prüfung einer 100 mm externen Störquellen entgegen.
Messuhr nur noch einmal umge-
setzt werden muss, profitieren die Halle 3, Stand 3304
Anwender gleich zweifach von ver- www.feinmess-suhl.com

Inspektionsportale für die Qualitätssicherung

In keinem anderen Anwendungs- Steinmeyer Mechatronik


bereich sind die Ansprüche an Prä- konzipiert alle Inspek-
zision so hoch wie in der Prüf- und tionsportale individuell
Messtechnik. Steinmeyer Mecha- nach Kundenwunsch und
tronik kennt die branchenspezifi- passt die Mehrachssys-
schen Anforderungen genau und teme perfekt an die je-
liefert Inspektionsportale mit Ge- weilige Anwendung an.
nauigkeiten im µm- und Sub-µm Dabei profitieren die Kun-
Bereich – individuell angepasst an den von der langjährigen
die Aufgabenstellung des Kunden. Expertise und hohen Ent-
wicklungskompetenz der
Die die Qualitätsansprüche in der Dresdner Positionierspe-
Fertigung steigen kontinuierlich  – zialisten. Die XYZ-Kombinationen aus und liefert alle Mehrachssys-
und damit auch die Anforderungen verfügen über eine Genauigkeit teme vollständig in Betrieb ge-
an die eingesetzten Prüf- und Mess- im einstelligen Mikrometerbereich nommen und getestet. Von der
systeme. Schließlich mindert jede und können Verfahrwege von bis Entwicklung bis zur Fertigung und
kleinste Toleranz im mechanischen zu zwei Metern erreichen. Bei der Montage erfolgt der komplette
Aufbau des Systems die Genau- Einbindung von Mikroskopen und Produktionsprozess unter einem
igkeit des späteren Messwertes. Sensoren gibt es keinerlei Ein- Dach am Standort Dresden. Das er-
Speziell für die Qualitätssicherung schränkungen, sodass sich die möglicht es dem Unternehmen, auf
liefert Steinmeyer Mechatronik Prüfportale unkompliziert in jede alle Kundenwünsche einzugehen
hochgenaue Inspektionsportale, Mikroskopie-Anwendung auf Kun- und spezifische Anforderungen un-
die sich durch perfekte Ebenheit, denseite integrieren lassen. Ent- kompliziert zu realisieren.
kleinste Toleranzen für Nicken und sprechend den Anforderungen
Gieren sowie ein gleichmäßiges wählt Steinmeyer Mechatronik den Halle 3, Stand 3304
Ablaufverhalten auszeichnen. passenden Controller und Motor www.steinmeyer-mechatronik.de

Mechatronik  |  Ausgabe 5  | 2019 55


Mechatronik.Special   

Schnellere 3D-Messabläufe und Inspektionen

Mobile Messarme sind für die Qua- ten achten Achse. Diese
litätssicherung in der Produktion vollständige Drehachse
unersetzlich. Für besonders schnel- lässt sich direkt mit dem
les und einfaches Messen sorgen FaroArm verbinden und
die Hard- und Software-Lösungen wird so zu einer nahtlos
von Faro. Auf der diesjährigen integrierten, höchst ge-
Control zeigt das Unternehmen, nauen Zusatzachse, die
welche effizienten Möglichkeiten keinerlei weitere Einrich-
es im Produktionsablauf gibt, Da- tungszeit oder Installati-
ten genau zu erfassen, auszuwerten onsarbeiten erfordert. Mit
und für Folgeprozesse einzusetzen. dieser Messlösung kann jede Stelle Das System ist ideal geeignet für
rund um das Objekt leicht erreicht taktile und berührungslose Mess-
Einzigartig auf dem Markt ist das werden, ohne dass der Arm wäh- und Scananwendungen sowie das
Faro 8-Achsen Quantum System. rend des Vorgangs versetzt werden Scannen von Prototypenteilen und
Es kombiniert den portablen Quan- muss. Das spart Zeit und Anwen- Reverse Engineering.
tum FaroArm beziehungsweise den der können sich auf die eigentliche
ScanArm mit einer funktional in- Messung statt auf die Messvorbe- Halle 3, Stand 3401
tegrierten, aber physisch getrenn- reitungen konzentrieren. www.faro.com

Präzise Messung mechanischer Achsen

Trioptics hat seine elektronischen rungsschienen wird ein Spiegel auf 2-achsige Messung von Nick- und
Autokollimatoren der TriAngle- einem Führungswagen befestigt Gierfehlern möglich, sodass der
Serie für die spezifischen An- und der TriAngle darauf ausgerich- Anwender ein präzises und wieder-
forderungen im Maschinenbau tet. Durch die Verschiebung des holbares Messergebnis für Profil-
weiterentwickelt: Eine compu- Führungswagens mit dem Spiegel abweichungen in zwei Richtungen
tergestützte Geradheitsmessung erfolgt die Messung an mehreren erhält. OptiLevel erlaubt die Defi-
von Führungsschienen erfolgt Positionen entlang der Führungs- nition verschiedener Vorlagen, um
mit einer Genauigkeit von bis zu schiene, um ein Neigungsprofil zu Schienen unterschiedlicher Länge
1 μm/m. Der Aufbau für die Ge- ermitteln, aus dem das Höhenpro- mit unterschiedlicher Auflösung
radheitsmessung ist in weniger als fil errechnet wird. Diese Messung schnell vermessen zu können.
fünf Minuten möglich und die an- der Geradheit von Maschinenfüh- Die graphische Benutzeroberflä-
schließende Messwertaufnahme rungen erfolgt mit dem TriAngle che stellt alle notwendigen Daten
geschieht wahlweise manuell oder berührungslos und es werden für live zur Verfügung. Sämtliche Er-
automatisch per Hardware-Trigger. den Aufbau nur wenige Minuten gebnisse können nach Maßgabe
benötigt. gängiger Normen sowohl in Zerti-
Qualitätsprüfungen der Geradheit fikatsform als auch numerisch ge-
von Führungsschienen unterlagen Zur Unterstützung von Montage speichert werden. Die Software ist
bisher häufig der Hands-on-Erfah- und Fertigung können die Aus- durch zusätzliche Add-ons für jedes
rung und der Aufmerksamkeit des wirkungen von vereinzelten Nach- Einsatzgebiet anpassbar.
Anwenders, weswegen die Ge- arbeiten an einer bereits ver-
nauigkeit schwankte. So kann bei- messenen Führung direkt in das Halle 3, Stand 3602
spielsweise bei einer Geradheits- veränderte Geradheitsprofil um- www.trioptics.com
messung mit Messuhren lediglich gerechnet werden. Durch den mo-
in eine Richtung gemessen werden, dularen Aufbau der TriAngle-Serie
wodurch ein korrektes Ergebnis nur kann die Prüfvorrichtung über
durch eine exakte Positionierung eine Vielzahl verschiedener
der Messuhr erreicht wird. Auch Komponenten angepasst
die Oberflächenrauigkeit kann die werden.
Messergebnisse verfälschen.
Für die Messung berechnet
Der Aufbau besteht aus einem Tri- die Software OptiLevel das
Angle-Autokollimator, einem Spie- Neigungsprofil entlang der Be-
gel und einem Standard-PC mit wegungsrichtung automatisch.
dem Software-Paket OptiLevel. Für Im Gegensatz zu Messuhren
die Geradheitsmessung von Füh- ist hierbei die gleichzeitige

56 2019  |  Ausgabe 5  | Mechatronik


Mechatronik.Special   

2D- und 3D-Industriekameras mit On-Board Processing

Künstliche Intelligenz für die indus- GenICam-konform abfragen und Ensenso  XR ist dafür konzipiert,
trielle Bildverarbeitung: IDS zeigt ausführen lassen. Bei Modellen 3D-Punktwolken selbst zu berech-
eine 2D-Industriekamera, die kom- mit KI sind dank FPGA-basierter nen. Die Ergebnisse werden dann
plexe Bildinhalte „on the edge“ KI-Beschleunigung Inferenzzeiten per Ethernet oder WLAN an einen
mithilfe eines künstlichen neuro- von wenigen Millisekunden mög- Host-PC gesendet. Die signifikant
nalen Netzes interpretiert. Die KI- lich. Durch die Wiederprogram- schnellere Erzeugung der 3D-Da-
basierte Objektklassifikation ist live mierbarkeit des integrierten KNN- ten ist ideal für Mehrkamerasys-
erlebbar. Auch beim Einsatz von Beschleunigers überzeugen die teme und schnelle Bin Picking-An-
3D-Kameras sorgt eine integrierte Embedded Systeme außerdem mit wendungen.
Datenverarbeitung für Vorteile in Vorteilen in Bezug auf Zukunftssi-
industriellen Anwendungen. cherheit, geringe wiederkehrende Halle 6, Stand 6401
Kosten und Time-to-Market. www.ids-imaging.de
Die programmierbaren Kamera-
modelle IDS NXT rio und rome Auch im Bereich 3D-
zeichnen sich nicht nur durch ihr Vision bietet integrierte
industrietaugliches Design aus, Datenverarbeitung neue
sondern ermöglichen durch „Smart Möglichkeiten – wie be-
GenICam“ und KI-unterstützte Bild- schleunigte Verarbei-
verarbeitung Funktionen, die klas- tungsprozesse, erhöhte
sische GigE-Vision-Kameras nicht Taktzahlen und größe-
bieten können. „Smart GenICam“ ren Spielraum beim An-
bedeutet, dass sich vom Anwender wendungsdesign. Die
programmierte Kamerafunktionen Stereo Vision Kamera

Qualitätssicherung bei großen Stückzahlen

Kistler zeigt sein erweitertes An- plexe Oberflächenprüfungen. Da- eingerichteten Kompetenzzentrum
gebot an Testautomation und bei geht die Software weit über in Karlsruhe wird die Software kon-
Prozessüberwachung. Mit der reine Prüfaufgaben hinaus: Sie tinuierlich weiterentwickelt, um
Übernahme von Vester Elektronik ermöglicht die konsequente Er- künftig noch mehr kunden- und
hat der Weltmarktführer für dyna- fassung der Daten, die angesichts anwendungsspezifische Abläufe
mische Messtechnik sein Portfolio steigender Anforderungen an die berücksichtigen zu können.
um Testautomation und optoelek- Rückverfolgbarkeit von Produkten
tronische Sensoren erweitert. Die immer wichtiger wird. Per Daten- Kistler zeigt unter anderem Opto-
Anwendungsgebiete für das um- übertragung an externe CAQ-Sys- sensoren und induktive Schalter,
fangreiche Angebot von Kistler teme und Integration in das eigene die beispielsweise im Stanz- und
reichen von der Stanztechnik über Firmennetzwerk lassen sich Prüf- Umformprozess Vorschub-, Aus-
die Drehteilindustrie bis hin zur programme und Messwerte be- wurf- und Doppelbleche kontrol-
Massenfertigung in der Automobil- quem zentral verwalten und weiter- lieren und damit teure Werkzeug-
industrie oder der Medizintechnik. bearbeiten. Im eigens für KiVision brüche verhindern. Systeme für
verschiedenste Arten von Licht-
Im Bereich Testautomation bietet schranken – Einstrahl, Mehrstrahl,
Kistler verschiedene Systeme zur Laser, Infrarot und weitere – sorgen
schnellen und präzisen 100-Pro- dafür, dass der Stanz- und Umform-
zent-Kontrolle von Serienteilen prozess störungsfrei abläuft. Auch
an. Die in allen Prüfstationen inte- der Verschleiß von Stanzwerkzeu-
grierte Bildverarbeitungssoftware gen lässt sich mit Kistler-Sensorik
KiVision sorgt für eine schnelle und effizient überwachen. Hierzu füh-
einfache Einrichtung der Prüfauf- ren Dehnungssensoren eine indi-
gaben. Abgesehen von allen gän- rekte Kraftmessung durch. Auf der
gigen Verfahren der bildverarbei- Grundlage der Sensordaten kön-
tenden Prüftechnik bietet KiVision nen Taktzeiten, wenn nötig, erhöht
eine Vielzahl an Tools und vorge- oder gesenkt werden.
fertigten Makros für anspruchsvolle
Aufgaben wie etwa sehr präzise Halle 6, Stand 6409
Messaufgaben oder hochkom- www.kistler.com

60 2019  |  Ausgabe 5  | Mechatronik


Rubriken
A. Antriebstechnik H. Mikrosystem- und Nanotechnik
B. Automatisierungstechnik I. Optik und Bildverarbeitung
C. Cluster/Verbände/Institutionen J. Sensorik und Messtechnik
D. Dienstleistungen K. Software und Engineering
E. Elektronik und Elektrotechnik L. Sonstige
F. Kommunikation und Interface-Technik M. Steuerungs- und Regelungstechnik
G. Mechanik/Hydraulik/Pneumatik N. Werkstoffe

A. Antriebstechnik

esitron-electronic GmbH Harmonic Drive AG


Bühler Motor GmbH 88045 Friedrichshafen 06431 5998-0, 65555 Limburg a. d. L., OWIS GmbH, 79219 Staufen i. Br.
90459 Nürnberg Tel. 07541/60 00-0, www.esitron.de www.harmonicdrive.de +49 7633 9504-0, www.owis.eu
Tel. 0911/45040, Fax 0911/454626
www.buehlermotor.de

Piezoaktoren Positioniersysteme

Sonceboz SA, CH-2605 Sonceboz piezosystem jena GmbH


Extreme. Precision. Positioning.
+41 32 488 1111, www.sonceboz.com 03641/66880, www.piezosystem.de
Phytron GmbH, 82194 Gröbenzell
08142 503 250, www.phytron.de
OWIS GmbH, 79219 Staufen i. Br.
+49 7633 9504-0, www.owis.eu

piezosystem jena GmbH


03641/66880, www.piezosystem.de

B. Automatisierungstechnik D. Dienstleistungen

Bihl+Wiedemann GmbH, Bomatec AG Bihl+Wiedemann GmbH,


68199 Mannheim, 0621-33996-0, +41/44/872-1000, www.bomatec.ch 68199 Mannheim, 0621-33996-0,
www.bihl-wiedemann.de www.bihl-wiedemann.de
BRESSNER Technology GmbH
Industriestr. 51, 82194 Gröbenzell
+49 8142 47284-0, www.bressner.de

Harmonic Drive AG LTI Motion GmbH, 35633 Lahnau


06431 5998-0, 65555 Limburg a. d. L., 06441 966-0, www.lti-motion.com
www.harmonicdrive.de

64 2019  |  Ausgabe 5  | Mechatronik


   Mechatronik.Guide

E. Elektronik und Elektrotechnik G. Mechanik/Hydraulik/ H. Mikrosystem- und


Pneumatik Nanotechnik

Mikrosystemtechnik
Entwicklung und Fertigung
KAMAKA Electronic MEN Mikro Elektronik GmbH,
Bauelemente Vertriebs GmbH 0911 993 35-0, 90411 Nürnberg Schweizer GmbH & Co. KG,
Ulmer Straße 130, 73431 Aalen www.men.de 72766 Reutlingen, 07127/95792-143
07361/9662-19, www.kamaka.de www.schweizer-federn.de

F. Kommunikation und
Verbindungslösungen in Interface-Technik Luftlagerungen
Hochfrequenz-, Hochvolt- Micromotive GmbH
und Fiber-Optik-Technologie Tel. 06131/62780-10, Fax -15
www.micromotive.de

LT Ultra Precision, Technology GmbH,


Rosenberger Hochfrequenz- Bihl+Wiedemann GmbH, 07552/405990, www.lt-ultra.com
technik GmbH & Co. KG, 68199 Mannheim, 0621-33996-0,
Tel. 0 86 84 18-0, 83413 Fridolfing, www.bihl-wiedemann.de
www.rosenberger.com

I. Optik und Bildverarbeitung J. Sensorik und Messtechnik

Bänke

FRT GmbH
51429 Bergisch-Gladbach,
MICRO-EPSILON Messtechnik 02204 84 2430, www.frtmetrology.com MICRO-EPSILON Messtechnik
GmbH & Co. KG GmbH & Co. KG
08542 1680, www.micro-epsilon.de 08542 1680, www.micro-epsilon.de
OWIS GmbH, 79219 Staufen i. Br.
+49 7633 9504-0, www.owis.eu
SensoPart Industriesensorik GmbH Sensorik
07665 947690, www.sensopart.com
Filter Kollimatoren

First Sensor AG
Tel. 030/6399 2399
www.first-sensor.com

M. Steuerungs- und Regelungstechnik


B & M Optik GmbH, 65549 Limburg B & M Optik GmbH, 65549 Limburg
Tel. 06431/9860-0, www.bm-optik.de Tel. 06431/9860-0, www.bm-optik.de

Linsen Prismen

Harmonic Drive AG MICRO-EPSILON Messtechnik


06431 5998-0, 65555 Limburg a. d. L., GmbH & Co. KG
www.harmonicdrive.de 08542 1680, www.micro-epsilon.de

B & M Optik GmbH, 65549 Limburg B & M Optik GmbH, 65549 Limburg
Tel. 06431/9860-0, www.bm-optik.de Tel. 06431/9860-0, www.bm-optik.de

Spiegelablenksysteme Sensor-Technik Wiedemann GmbH N. Werkstoffe


08341/9505-0, 87600 Kaufbeuren
www.sensor-technik.de

piezosystem jena GmbH


03641/66880, www.piezosystem.de
Bomatec AG
+41/44/872-1000, www.bomatec.ch

Mechatronik  |  Ausgabe 5  | 2019 65


Impressum   

Herausgeber/Verlag Impressum
Besuchen Sie cm creativ management AG
Vorstandsvorsitzender – Manfred Weber
Schwarzach 16

uns online!
95336 Mainleus
Tel.: +49 92 29 / 973 45 90
Fax: +49 92 29 / 973 45 91
E-Mail: info@creativ-AG.de
Internet: www.creativ-AG.de

Ihr Mechatronik-Portal! Leiter des Fachbeirats


o. Prof. Dr. rer. nat. Stephanus Büttgenbach, TU Braunschweig
o. Prof. Dr. rer. nat. Doris Schmitt-Landsiedel, TU München
www.mechatronik.info
Branchen-/Produktnews, Fachbeiträge, Fachbeirat
Termine und Stellenangebote Dr. Frank Ansorge, Fraunhofer IZM, Oberpfaffenhofen – Prof. Dr.-Ing.
E.h. Joachim Heinzl, TU München – Prof. Dr.-Ing. Hans- Georg Herzog,
TU München – Prof. Dr.-Ing. Jens Lienig, Dresden – Prof. Dr.-Ing.
Wolfgang Schinköthe, TU Darmstadt – Prof. Dr.-Ing. Christian Siemers,
FH Nordhausen – Dr.-Ing. Rainer Stetter, ITQ GmbH, München
Melden Sie sich kostenlos
für unsere Newsletter an! Geschäftsführung
Manfred Weber
Dipl.-Betriebswirt (FH)

Herstellung und Layout  |  Social Media


Herstellungsleitung: Daniel Weber (B. Sc.)
Tel.: +49 92 29 / 973 45 90  |  E-Mail: d.weber@creativ-AG.de

.NEWS .MEDIA Redaktion


Exklusiver Preview Verpassen Sie Daniel Weber (B. Sc.)
neuer Ausgaben keine Redaktions-/ E-Mail: mechatronik.redaktion@creativ-AG.de
und vieles mehr! Anzeigentermine!
Anzeigen/Vertrieb
Brigitte Rosenbusch
Tel.: +49 92 29 / 973 45 90  |  E-Mail: rosenbusch@creativ-AG.de
Folgen Sie uns Carola Weber (Disposition)
@ Social Media! Tel.: +49 92 29 / 973 45 90  |  E-Mail: c.weber@creativ-AG.de

Bezugspreis
Jahresabonnement 2019
(8 Ausgaben) + mechatronik.info Premium
Inland (inkl. MwSt. und Versandkosten) 163,60 €
Ausland (inkl. MwSt. und Versandkosten) 168,00 €
Ausland Luft (inkl. MwSt. und Versandkosten) 176,40 €
@MECHATRONIK_CM
Einzelheft (inkl. MwSt. und Versandkosten)   22,00 €

Druck
Druck und Lettershop: Hofmann Infocom GmbH,
Emmericher Str. 10, 90411 Nürnberg

Auflagenmeldung – ivw geprüft


Mitglied der Informationsgemeinschaft zur Feststellung
@MECHATRONIK.INFO der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin

Urheber- und Verlagsrecht


Die Zeitschrift und alle in ihr enthaltenen einzelnen Beiträge und Abbildungen
sind urheberrechtlich geschützt. Mit Annahme des Manuskripts gehen das Recht
der Veröffentlichung sowie die Rechte zur Übersetzung, zur Vergabe von Nach-
druckrechten, zur elektronischen Speicherung in Datenbanken, zur Herstellung
von Sonderdrucken, Fotokopien und Mikrokopien an den Verlag über. Jede Ver-
wertung außerhalb der durch das Urheberrechtsgesetz festgelegten Grenzen ist
ohne Zustimmung des Verlags unzulässig. In der unaufgeforderten Zusendung
@mechatronik_cm von Beiträgen und Informationen an den Verlag liegt das jederzeit widerrufliche
Einverständnis, die zugesandten Beiträge bzw. Informationen in Datenbanken
einzustellen, die vom Verlag oder von mit diesem kooperierenden Dritten geführt
werden. Die Rechte für die Nutzung von Artikeln für elektronische Pressespiegel
oder Online-Presseschauen erhalten Sie über die PMG Presse-Monitor GmbH,
Tel.: +49 30 28493-0 oder www.presse-monitor.de.

Bildquellen
Sofern nicht anders gekennzeichnet – Bildrechte jeweils bei den in dem Artikel
genannten Firmen/Produkten.
MECHATRONIK Fachzeitschrift
Gebrauchsnamen
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen und dgl. in dieser Zeit-
schrift berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von
jedermann benutzt werden dürfen: Oft handelt es sich um gesetzlich geschützte
Wir freuen uns auf Sie! Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.

66 2019  |  Ausgabe 5  | Mechatronik


   Vorschau  | Firmen.Index

Mechatronik 6  | 2019    Firmen.Index


Erscheinungstermin: 12.06.2019
Redaktions- und Anzeigenschluss: 27.05.2019 Aerotech 58
AMA Service U4
Automationware 11, 13
Schwerpunkt: Predictive Maintenance B&R
Babtec 59
10, 15, 18, 67
Special: LASER World of PHOTONICS  | SENSOR+TEST Balluff 30
Beckhoff 12, 26
Bergader 51
Bluhm 24
ConSense 61
Edmund Optics 57
Faro 56
Feinmess Suhl 55
First Sensor 5
GTM 36
Harting 15
Heidenhain 58
Helukabel 47
IDS 60
igus 23, 24
Isra Vision 57
Kistler 35
Kistler 60
Klingelnberg 59
Komeg 39
Krones 18
Krüss 61
Vom 24. – 27.06.2019 findet in München die 24. Weltleitmesse Lapp 17, 49
Laser 2000 11
für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Photonik statt. Leoni 16
Maxon Motor 16
Messe München 4, 67
Micro-Epsilon 3, 10
microsonic 49
Minebea Intec 51
Mitsubishi Electric 16
Mitutoyo 39
MKW 42
Owis 11
P. E. Schall 3, 4, 54
Pflitsch 42
Phoenix Contact 45
Polytec 13, 67
PTB Braunschweig 36
relayr 16
Scanlab 14
Scheuermann + Heilig 39
Schildknecht 17
SensoPart 12
Sick Titel, 4, 6
Sigmatek 14
Siko 33
Zur rückwirkungsfreien Untersuchung nutzt die Laservibrometrie SKF 21
Specim 52
den Doppler-Effekt zur optischen Schwingungsmessung. Steinmeyer Mechatronik 55
Stemmer Imaging 51
Teledyne Dalsa 52
Trioptics 56
TU Berlin 17
Turck 14
Vester Elektronik 60
Zahoransky 33
ZwickRoell 17

Mechatronik 7 – 8  | 2019


ET: 26.08.2019  |  AS: 12.08.2019

Themenschwerpunkt:
Automobiltechnik
Special: IAA Pkw, EMO Hannover
Weitere Themen:
Antriebstechnik, Kommunikation
und Interface-Technik,
B&R hebt die Integration der Bildverarbeitung Sensorik und Messtechnik,
Software und Engineering
in die Automatisierung auf ein neues Level.

Mechatronik  |  Ausgabe 5  | 2019 67