Sie sind auf Seite 1von 76

19239

2
www.industrielle-automation.net April 2018

12 Durchflussmesstechnik –
smart, multivariabel und robust

28 Hannover Messe 2018:


Themen, Trends und Highlights 58 INTERVIEW: Wie Sie neue
Geschäftsmodelle generieren 66 Echtzeit-Lösung für Asset
Tracking und -Lokalisierung
EMVA Business
Conference
2018
16th European Machine Vision
Business Conference
June 7th to June 9th, 2018
Dubrovnik, Croatia
International platform
for networking
and business intelligence.
Where machine
vision business leaders meet.

www.emva.org

PLATINUM SPONSOR

GOLDEN SPONSOR
ED IT OR IA L

Ich sehe was, was


du nicht siehst ...
Liebe Leserinnen. liebe Leser,

... wer kennt nicht das alte Kinderspiel? Dieser Zeitvertreib war in unserer
Kindheit in der realen Welt angesiedelt. Heute würde man das Spiel
sicherlich völlig anders gestalten: Der Aufgabensteller denkt sich einen
Gegenstand in einer fiktiven Umgebung aus – der Ratende taucht in die
virtuelle Welt ein, um das Rätsel zu lösen. Und damit sind wir auch schon
mittendrin im Zeitalter der Virtualität angekommen. War Virtual Reality
(VR) vor ein paar Jahren noch Spiel für Computer-Cracks, sind beide
schnell zu einer wichtigen Grundlage für Industrie 4.0 und die
umfassende Visualisierung von Maschinen und Anlagen geworden. Die
Qualität von VR-Anwendungen und die Leistungsfähigkeit der Hardware-
Komponenten sind mittlerweile auf einem sehr hohen Niveau
angekommen. Die Industrie profitiert von deutlich effizienteren Entwick-
lungszeiten und von bereits bei der Konstruktion eingeplanten,
optimierten Wartungs- und Reparaturprozessen. Es entstehen so
unzählige Möglichkeiten, Produkte und Fertigunsgprozesse schon vorab
zu prüfen, bevor sie in den Echtzeitbetrieb gehen.
Wie im Kinderspiel, lassen sich in der virtuellen Welt auch ganz neue
Perspektiven erlebbar machen: Ersatzteilkataloge zeigen Produkte in
3D zum Anfassen, Servicetechniker können rund um den Globus
gemeinsam in den digitalen Zwilling der Maschine eintauchen, um
Wartungen effizient und zielgerichtet vorzunehmen und auch
Schulungen werden so zu einem ganz neuen Erlebnis.
Probieren Sie es doch in Ihrem Unternehmen einmal aus. Ich bin sicher,
Sie werden die möglichen Wettbewerbsvorteile schnell für sich nutzen
können. VR ist kein Kinderspiel mehr, sondern hilft der Industrie, in der
virtuellen Welt die realen Abläufe besser zu verstehen.

Dirk Schaar
d.schaar@vfmz.de
I N HALT
E D I TO R I A L
03 Ich sehe was, was du nicht siehst

SZEN E
05 News, Aktuelles und Termine
10 I N T E R V I E W  Wie Anwender aus Industrie und Entwicklung intelligente
Lösungen herstellerübergreifend verbinden können

S E N S O R I K U N D M E S ST E C H N I K
12 T I T E L Smart, multifunktional, effizient: Wie Sie den Durchfluss von
leitfähigen Medien und gleichzeitig auch deren Prozesstemperatur erfassen
14 Die Bedeutung von Drucksensoren im Internet of Things
16 Vielseitig einsetzbar, langlebig und robust – das sind kapazitive Sensoren
18 R E P O R TA G E  Individuelle Messtechnik sorgt für Prozesssicherheit
bei Viessmann-Kühlmöbeln

HAN NOVER MESSE 2018

10 Mit der richtigen


Vernetzungsstrategie
erfolgreich sein
28 Energieführungen in Highspeed-Anwendungen der Robotik
30 Ultraschallsensor mit trickreicher Verschraubung hält Reinigungsintervallen
in der Lebensmittelindustrie stand
32 IoT Interface stellt effiziente Klimatisierung von Schaltschränken sicher
34 Präventiver Schutz für Anwendungen der Automatisierungsindustrie
36 Geräteschnittstellen, Elektronikgehäuse und digitale Anwendungen bieten
zukunftsfähige Lösungen für die Industrie 4.0
38 Innovationstreiber für eine zunehmend automatisierte Fertigung von
automobilen Bordnetz-Systemen

MESSE CONTROL 2018


44 Hightech-Roboter mit Wärmebildkamera identifiziert Hotspots an schwer
zugänglichen Stellen

14 Sensoren als Wegbereiter


für das Internet of Things
ST E U E R N U N D A N T R E I B E N
48 Webbasierte Visualisierung in der Anlagenüberwachung und -steuerung

I N D U ST R I E L L E KO M M U N I K AT I O N
52 Hydraulikzylinder-Montageanlage - einfach verkabelt und flexibel
in der Produktion
54 Fernwartungsrouter und Industrial-Ethernet-Lösungen gewährleisten
maximale Verfügbarkeit von Industrieöfen

KO M P O N E N T E N U N D S O F T WA R E
58 R E P O R TA G E  PI System eröffnet mit Echtzeit-Datenmanagement neue
Geschäftsmodelle für Unternehmen
60 Rückspeisung von Elektromotoren bei DC 48 V elektronischem Überstromschutz

44
62 Kabelverschraubungen für Trommelmotoren bieten große Dichtbereiche und
halten hohen Belastungen stand
Spürsinn: Hightech-Roboter
mit Infrarottechnik
S P E C I A L : KO M M U N I K AT I O N 4 . 0
ANZEIGE
66
Menschen, Anlagen, Assets und Systeme sinnvoll und nachhaltig miteinander
vernetzen

TITELBILD 68 Safety-to-Cloud – durchgängig kommunizieren vom Sensor bis zur Cloud


Endress+Hauser 70 Reale, effiziente Engineering-Flexibilität mit neuem Cloud- und App-Konzept
Messtechnik, 72 K O M M E N TA R  Industrial-Ethernet-Netzwerke sind essentiell für Industrie 4.0
Weil am Rhein

RUBRIKEN
73 S E R I E StartINGup – Ein Unternehmen mit der Vision für eine flexible Produktion
64 Inserentenverzeichnis
56 Impressum
74 Heftvorschau 3/2018
S Z EN E

AMA Verband präsentiert


Kompetenzzentrum

Kompakte Informationen über neue Produkte und Lösungs-


ansätze aus dem Bereich der Sensorik und Messtechnik
­stehen im Fokus des AMA Zentrum für Sensorik und Mess-
technik auf der diesjährigen Hannover Messe. Das AMA
Zentrum als Kompetenzzentrum für Sensorik und Messtech-
SCHWINGUNGEN
nik bietet eine eigene Plattform innerhalb der Fachmesse
‚IAMD – Integrated Automation, Motion & Drives‘. Durch
den Charakter einer Messe in der Messe erhalten Interessenten
SICHER ÜBERWACHEN
auf kurzem Weg zielsichere, anwenderorientierte und kun-
denspezifische Informationen von Spezialisten für Spezialisten. • Sicherheit für Ihre Maschinen, Anlagen und
Insgesamt 19 ausstellende Firmen und Institute informieren Prüfstände durch permanentes Monitoring
über Sensorelemente, spezielle Sensoren, komplexe Sensor-
systeme, spezifische Messtechnik sowie System- und Komplett- • Flexibel für alle Schwingungssensoren geeignet
lösungen. Der AMA Verband ist zudem Partner des Forums
­Automation in Halle 14. Dort können sich Messebesucher in • Schwingungen und korrelierende Prozessdaten
Vortragsreihen unter anderem über Messtechnik in der mit einer Hardware erfassen
­Automatisierung informieren. Experten stellen Trendthemen
vor und stehen für Diskussionen zur Verfügung. • Vielseitige Feldbusanbindungen auch über OPC UA
www.ama-sensorik.de

Besuchen Sie uns!


Hannover Messe
MSR-Spezialmesse in Leverkusen Halle 11/ Stand B57
Die Meorga veranstaltet am 16. Mai 2018 in der Ostermann-
Arena in Leverkusen eine regionale Spezialmesse für
­Prozessleitsysteme, Mess-, Regel- und Steuerungstechnik.
Etwa 130 Fachfirmen
der Mess-, Steuer-,
Regel- und Auto­
matisierungstechnik
zeigen hier von 8:00
bis 16:00 Uhr Geräte
und Systeme, Engi-
neering- und Ser-
viceleistungen sowie
neue Trends im Be-
reich der Automatisierung. Die Messe wendet sich an Delphin Technology – Ihr Partner von der
­Fachleute und Entscheidungsträger, die in ihren Unternehmen messtechnischen Standardanwendung bis zur
für die Optimierung der Geschäfts- und Produktionsprozesse
individuellen Komplettlösung.
entlang der gesamten Wertschöpfungskette verantwortlich
sind. Der Eintritt zur Messe und die Teilnahme an den Fach-
vorträgen sind kostenlos.

www.meorga.de Intelligente Messtechnik


www.delphin.de
5
INDUSTRIELLE AUTOMATION 4/2014   
SZ EN E

EMVA stellt neuen Standards Manager vor


Die European Machine Vision
Association (EMVA) hat Arnaud
­
Darmont zu ihrem neuen Standards
Manager ernannt. Er wird die euro­
Alles über Dehnungsmessung
päischen Standardisierungsaktivi­ online erfahren
täten weltweit vorantreiben und­­
den Entwicklungsprozess von Bild­ HBM bietet einen Online-Leitfaden für Dehnungsmessungen mit
verarbeitungsstandards des Verban­ Informationen zu Auswahl, Installation, Datenerfassung und Ana­
des koordinieren. Ein weiteres Ziel lyse von elektrischen und optischen Dehnungsmessstreifen an.
ist es, in einem sich rasch verän­ ­Experten aus dem Hause des Messtechnik-Spezialisten haben das
dernden Industrie- und Produktionsumfeld neue Handlungs­ Online-Portal entwickelt. Es behandelt sowohl die Arbeit mit klassi­
felder für Standardisierung zu identifizieren. Darmont arbeite­ schen elektrischen Dehnungsmessstreifen, als auch mit optischen
te zuvor in verschiedenen Positionen, auch im Führungs- und Dehnungssensoren basierend auf Faser-Bragg-Gittern. Mit dem
Marketingbereich, an CMOS-Bildsensoren, Industriekameras, Schritt-für-Schritt-Leitfaden wird Anwendern das „Was“, „Wie“ und
der Verbesserung der Bildqualität und Embedded Processing. „Warum“ der Dehnungsmessung und verwandter Technologien
Seit fast 15  Jahren betreut der Verband die Entwicklung der nahegebracht. Der Leitfaden beginnt mit Grundlagen der Deh­
Standards für die Bildverarbeitungsindustrie Genicam und nungsmessung: Von dort aus können Anwender wählen, ob sie die
EMVA1288. An der Entwicklung des EMVA 1288-Standards ist Welt der Dehnungsmessstreifen oder die der optischen Fasererken­
auch Darmont beteiligt. Bei der Standardisierung von Techno­ nung kennenlernen möchten. Das Online-Portal findet sich unter:
logien und Prozessen kooperiert die EMVA auch mit anderen www.hbm.com/dehnungsmessung. Daneben bietet die HBM Academy
Bildverarbeitungsverbänden. auch Seminare zum Thema Dehnungsmessung in Theorie und
­Praxis an.
www.emva.org
www.hbm.com

Umsatz, Gewinn, Beschäftigung – 2017 bei Endress+Hauser deutliches Plus


Endress+Hauser meldet für das Geschäftsjahr 2017 ein breit abgestütztes Umsatzwachstum, gute Profitabilität sowie
einen deutlichen Beschäftigungszuwachs laut vorläufiger Geschäftszahlen der Firmengruppe. Der konsolidierte Um­
satz stieg um 4,8 % auf über 2,2 Mrd, EUR. „Die vom Konsum getriebene Konjunktur hat nun auch die Investitionsgüter­
branche erfasst“, sagt Matthias Altendorf, CEO der Gruppe (Bild). Der höheren Nachfrage entsprechend schuf
Endress+Hauser vor allem in der Produktion neue Arbeitsplätze. Ende 2017 zählte das Unternehmen weltweit
13 299 Beschäftigte, 296 mehr als vor Jahresfrist. Das Geschäft zog im 4. Quartal 2017 noch einmal an. Endress+Hauser
ging mit einem erhöhten Auftragsbestand ins neue Jahr. Für 2018 erwartet das Unternehmen Umsatzwachstum im
mittleren einstelligen Prozentbereich. Die geprüften Geschäftszahlen 2017 werden am 8. Mai 2018 in Basel vorgestellt.

www.de.endress.com

E I N LAD U N G
Mittwoch, 16. Mai 2018 Ostermann-Arena
8:00 bis 16:00 Uhr Bismarckstraße 125
51373 Leverkusen

Messtechnik Steuerungstechnik Regeltechnik Prozessleitsysteme Automatisierung

Führende Fachfirmen der Branche präsentieren ihre Geräte und Systeme und zeigen neue Trends im
Bereich der Automatisierung auf. Die Messe wendet sich an Fachleute und Entscheidungsträger die in ihren
Unternehmen für die Automatisierung verantwortlich sind.

Der Eintritt zur Messe und die Teilnahme an den Fachvorträgen ist für die Besucher kostenlos.

MEORGA GmbH
Sportplatzstraße 27 Tel. 06838 / 8960035 www.meorga.de
66809 Nalbach Fax 06838 / 983292 info@meorga.de

Meorga.indd 1 12.03.2018 12:07:16


6   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018
SZENE

OPC Foundation veröffentlicht OPC UA


Specification für Powerlink
Für Powerlink ist ab sofort eine OPC UA Companion Specifica­
tion der OPC Foundation und der Ethernet Powerlink Standar­
dization Group (EPSG) verfügbar. Die Spezifikation beschreibt, » Zuverlässiger
wie Nutzdaten zwischen Powerlink und beliebigen OPC-­
UA-Plattformen ausgetauscht werden. Damit ist eine Kommu­
Maschinenzugriff
nikation vom Sen­ per Funk. «
sor bis in die Cloud
möglich. „Powerlink
gehört zu den füh­
renden Echtzeit-Bus- Alexander Stricker
Technischer Kundensupport
systemen im Ma­
schinen- und Anla­
genbau. Nun kann
Powerlink mit OPC
UA durchgängig und
sicher an die IT-
Welt bis in die Cloud
angebunden wer­
den“, betont Thomas
Burke (im Bild links),
Vorsitzender der OPC
Foundation. Stefan Schönegger, Geschäftsführer der EPSG,
­ergänzt: „Die Spezifikation ermöglicht, dass OPC UA und Power­
link zu einem Netzwerk verschmelzen. So erreichen wir, dass
Geräte unterschiedlicher Hersteller und die verschiedenen
Ebenen der Automatisierungspyramide zu einem Gesamt­
system werden.“ Das Dokument steht auf der Website der
OPC Foundation für Sie zum Download zur Verfügung:
http://bit.ly/2BLLQNn

www.ethernet-powerlink.org

zum Beispiel:
HMS AWB2000
Anybus Wireless Bolt™ WLAN
Artikel-Nr. 103798
72 % Umsatzplus bei Universal Robots 306,90 €
zzgl. MwSt.
Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 meldet Universal Robots
(UR) einen Rekordumsatz in Höhe von rund 151  Mio.  EUR.
­Damit hat die gestiegene Nachfrage nach den benutzerfreund­

Anybus Wireless Bolt™ WLAN


lichen kollaborierenden Robotern (Cobots) ein Umsatzplus von
72 % gegenüber 2016 beschert. „Die außerordentlichen Ergeb­
nisse des 4. Quartals wie auch des Jahres insgesamt sind vor
­allem Früchte der guten Teamarbeit in unserer Universal Robots
von HMS
Community. Wir alle teilen ein gemeinsames Ziel: es uns durch
die bestmögliche Zusammenarbeit mit all unseren Stakeholdern
gegenseitig zu ermöglichen, auch in Zukunft erfolgreich und 9 Einfache Verbindung der Steuerung
nachhaltig weiter zu wachsen“, sagt Jürgen von Hollen (Bild), mit dem wireless Netzwerk dank
Präsident von Universal Robots. Anybus Wireless Bolt
Mit Blick auf 2018 rechnet von
Hollen für Universal Robots wei­ 9 Große Reichweite bis 100 m 4H
terhin mit einem Umsatzwachs­ INEL2IEFERT
50 €

tum von mind. 50  % und fasst 9 Hohe Schutzart IP67 G


ab

ra ti d
s Ve r s a n
G

­zusammen: „Der Markt für Cobots


soll gemäß Prognosen in den 9 Inklusive Steckverbinder
nächsten Jahren weiterhin einer
der maßgeblichen Wachstum­
streiber des gesamten Automa­ www.automation24.de/wireless-ethernet
tionsmarkts bleiben.“

www.universal-robots.com
LIVECH
AT
Gerne beraten wir Sie persönlich!
00800 24 2011 24 info@automation24.de
24 de
Börsenstart gelungen

Stemmer Imaging ist am 27. Februar an die Börse gegangen.


Der Emissionspreis pro Aktie betrug 34 EUR, alle angebotenen
2,99 Mio. Aktien wurden platziert. Das Platzierungsvolumen
inkl. der Greenshoe-Option beträgt somit rund 101,7  Mio.
EUR. Der Bruttoemissionserlös in Höhe von 51  Mio. EUR­
soll vorrangig zur Realisierung anorganischer Wachstums­
potenziale zur Stärkung der Position im europäischen Markt
­genutzt werden. Zum anderen sollen Wachstumspotenziale
im asiatischen Raum genutzt werden. Darüber hinaus sollen
die Erlöse für die Entwicklung von neuen Produkten, Lösun-
gen und Services in der Bildverarbeitung verwendet werden.
Im Fokus stehen hier die Weiterentwicklung der eigenen
Bildverarbeitungs-Software Common Vision Blox sowie der
Abschluss von Kooperationen bzw. Zukäufe in dem Bereich.
Andererseits zielen Neuentwicklungen auf den zunehmenden
Einsatz von Embedded-Vision-Lösungen sowie die An­
bindung von Bildverarbeitungssystemen an IT-Systeme und
Prozesse ab.

www.stemmer-imaging.de

Milliardenmarke beim Umsatz geknackt


Die Lapp-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2016/2017 erstmals
mehr als 1  Mrd. EUR Umsatz in einem Jahr erzielt. Das
­entspricht einem Plus von 13,9 % gegenüber dem Vorjahr. In
diesem Zeitraum stieg die Mitarbeiterzahl um 9,6  % auf
3 770 Beschäftigte. Das Ergebnis vor Steuern verbesserte sich
um 29  % auf 55,5  Mio.  EUR. Der
Umsatzanstieg wurde auch von
der Kupferpreisentwicklung be-
einflusst, denn der Preis eines
­Kabels wird tagesaktuell auf Basis
des Kupferkurses berechnet. Das
dadurch beeinflusste Plus lag bei
rund 5 %. Besonders stark sei der
Anstieg im Hauptmarkt Europa
mit 15,8 % gewesen. Die Steigerungen in Asien betrugen zwar
12,9 %, dennoch erklärte das Unternehmen, vor allem dort
noch stärker wachsen zu wollen. Als wichtigstes Zukunfts­
thema wird die digitale Transformation gesehen. Auch für das
Geschäftsjahr 2017/2018 geht die Gruppe von weiterem
Wachstum in allen Regionen aus, vor allem durch die steigende
Nachfrage nach industriellen Datenübertragungssystemen.

www.lappkabel.de
SZE N E

Neue Gerätegeneration für Industrie 4.0


Der Industriekamerahersteller IDS ist mit einem zweistelligen Wachstum beim Auftragseingang ins neue
Jahr gestartet. Besonders stark wachse der Umsatz derzeit in Asien und Nordamerika, berichtet das
Unternehmen. Im Laufe des ersten Halbjahres werde die Auslieferung der millionsten Kamera erwartet.
Der Firmensitz in Obersulm wird bis 2019 mit einem Technologiezentrum weiter ausgebaut. Mit
­einer neuen Gerätegeneration von Vision-App-basierten Sensoren und Kameras sollen neue
­Geschäftsfelder erschlossen werden. Der IDS NXT vegas ermöglicht und unterstützt vernetzte
­Anwendungen der Industrie 4.0. Weitere smarte Produktneuheiten innerhalb der IDS-NXT- Plattform
sind für dieses Jahr geplant. Aber auch für das 3D-Vision-Segment und das Portfolio klassischer Industrie-
kameras stehen Neuheiten an. Das Unternehmen unterstützt außerdem die Nachhaltigkeitsinitiative Blue
Competence des VDMA und wurde kürzlich als „Familienbewusstes Unternehmen“ ausgezeichnet.

www.ids-imaging.de

Mobile Industrial Robots verdreifacht Umsatz im Jahr 2017


Mobile Industrial Robots (MiR) hat 2017 einen Umsatz von 10 Mio. EUR erwirtschaftet und hat s­ einen
Umsatz im zum Vorjahr verdreifacht. Das Wachstum im vergangenen Jahr sei vor allem Aufträgen aus
dem Ausland zu verdanken, berichtete Geschäftsführer Thomas Visti. Wichtigste Märkte waren dem-
nach die USA, aus denen 25 % aller Aufträge erteilt wurden, gefolgt von Deutschland mit 20 % und
China mit 15 %. Der Hauptsitz in Odense wird derzeit auf die doppelte Größe ausgebaut. Die Zahl der
Mitarbeiter wuchs im vergangenen Jahr von 27 auf 60, in diesem Jahr soll es weitere 50 Neuein­
stellungen geben, die Eröffnung eines deutschen Büros ist ebenfalls geplant.

www.mir-robots.com

THE SMART
CONNECTION

ORDER
PROCESSING

PACKAGING
QUALITY
ASSURANCE
PRODUCTION

TRACEABILITY

Mit Herz und Verstand begleiten wir Sie durch die vierte industrielle Revolution. Und bieten Ihnen ganzheitliche innovative
Sensor- und Automatisierungslösungen. Alle Daten vom Sensor bis zur Steuerungsebene durchgängig intelligent zu vernetzen
steigert Ihre Wettbewerbsfähigkeit. Denn Transparenz, Flexibilität und hohe Effi
Effizienz
zienz sind für Industrie 4.0 entscheidend.
Besuchen Sie uns auf der Hannover Messe, 23. – 27. April 2018, Halle 9, Stand F53 oder unter www.balluff.com
SZ EN E  I   INTERVIEW

In der Welt der


Technik zuhause
Wie Anwender aus Industrie und Entwicklung intelligente
Lösungen herstellerübergreifend verbinden können

Mit über 1,2 Million Artikeln hat


sich die Conrad-Gruppe vom
M it einem Wachstum im B2B-Segment
von 10 % in Europa (2017  vs.  2016)
und einem Zuwachs von 5 % im Bereich der
Entwicklung des Unternehmens hat sich in
den letzten Jahren rasant entwickelt und
damit ist noch nicht das Ende der Fahnen-
Spezialversender für Elektronik- B2B-Kunden zählt Conrad Business Supplies stange erreicht. Neue Projekte haben in den
zu den meistbesuchten Internet-Handels- letzten Monaten Marktreife erreicht und
Bauteile zu einem der führenden
plattformen in Deutschland. Das Produkt- ­eröffnen Unternehmen aus der Industrie
Anbieter für Technik und Elektronik portfolio könnte dabei vielseitiger nicht
in Europa etabliert. Ein Marktplatz sein und reicht von Automatisierungskom-
ponenten über Bauelemente, Elektrome-
„Mit jedem Gerät
für Geschäftskunden unter chanik, Computertechnik & Office bis hin im Internet of Things
anderem aus Industrie und zu eMobility-Lösungen, Produkte für Büro
steigt die Komplexität“
und Gebäude sowie Kabel & Leitungen und
Entwicklung, inkludiert namhafte Messtechnik. Mit über 1,2 Million Artikeln
Marken und Seller aus ganz Europa. für Businesskunden auf dem Marketplace neue Möglichkeiten in der Beschaffung von
conrad.biz, rund 750 000  Artikeln für Privat- Komponenten und Systemen aus Elektro-
Ergänzend bietet Conrad mit kunden im Online-Shop www.conrad.de und nik und Technik.
Conrad Connect eine Plattform für 16 Millionen End- und Geschäftskunden ist
das Familienunternehmen aus der Ober-
das Internet of Things, über die sich Themen der Zukunft
pfalz einer der führenden Anbieter für
Dienste, Projekte und Geräte aus Technik und Elektronik. Im Bereich der Im Herbst 2017 präsentierte das Unterneh-
­Automatisierung stehen Systeme, Produkte men seine Strategien und berichtete über
allen denkbaren Arbeits- und
und Lösungen aus allen denkbaren Berei- den Nutzen einer neuen IoT-Plattform, den
Lebensbereichen einbinden und chen zur Verfügung. Dazu zählen Elemente Unternehmen u. a. der Automatisierungs-
verknüpfen lassen. der Antriebstechnik, Steuerungen, Fern- branche daraus ziehen können. Zu den
wartungssysteme, Industrie PCs, Mess- und Top-Themen zählt hierbei der Marketplace
Regelungstechnik, SPSen sowie Kabel, Ge- conrad.biz, den Conrad Business Supplies
häuse und Steckverbinder von namhaften weiterhin konsequent mit der Strategie des
Unternehmen und Marken. Viele Automa­ One-Stop-Shopping verfolgt. Das heißt mit
tisierungsanbieter sind hier zu finden: einem einzigen Login – zeit- und ortsunab-
Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke: Stellv. Chef-
redakteurin, INDUSTRIELLE AUTOMATION
­Siemens, Phoenix Contact, Flir, Weidmüller, hängig  – erhalten Nutzer einen einfachen
Rittal, Panasonic, Bernstein u.v.a.m. Die Zugriff auf das gesamte Sortiment aller

10   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


I N T ER V I E W   I  SZE N E

­ eller. Weiteres Thema ist E-Commerce.


S ­ utomotive, Anlagen-/Maschi-
A
Hier wird die Online-Plattform kontinuier-
lich optimiert, bei Bewahrung der persönli-
chen Beziehungen zu Kunden. Im Bereich
nenbau, Medizin, Informations-
technik uvm. I mmer mehr Hersteller beschäftigen
sich mit Fragen zur Automatisierung:
Wo und wie kann ich etwas
der elektronischen Kundenanbindung sor- Online-Plattform im automatisieren und in einer Cloud
gen definierte Schnittstellen dafür, dass zur Verfügung stellen? Denn wir
Verfügbarkeiten, Lagerbestände, Preise und
Internet der Dinge
stehen vor der Herausforderung
Lieferzeiten in Echtzeit angezeigt werden. Mit Conrad Connect bietet der zunehmend mehr Produkte in ein
Dies eröffnet Kunden viele Erleichterungen Elektronikdistributor Conrad Netzwerk einzubinden und die
wie Prozesskostenminimierung, Echtzeit- nun einen Online-Dienst an.
Komplexität beherrschbar zu
Datenmanagement, Transparenz und natür- Anwender können darüber
machen.
lich Zeitersparnis. ihre vernetzten Produkte her-
Stefan Fuchs,
steller­übergreifend über eine
Vice President, Conrad
Bauelemente, Elektromechanik, Online-Plattform steuern und Business Supplies
miteinander verknüpfen. In den in Hirschau
Kabel und Leitungen letzten Monaten hat Conrad
Conrad Business Supplies führt mit “Tru Connect bereits über 50  Sys­
Components” Anfang September 2017 eine teme und 50  Hersteller auf der Plattform quasi in einer Meta-Cloud statt. Wie Unter-
neue Marke speziell für aktive und passive ­integriert. Und das ist eine ganze Menge, nehmen diese Plattform nun nutzen können,
Bauelemente sowie für Elektromechanik, wenn man bedenkt, dass hinter diesen welche Möglichkeiten sie eröffnet und für
Kabel und Leitungen ein. Dieses Produkt­ ­Herstellern tausende Produkte gelistet sind. wen sie sich eignet – darüber sprechen
spektrum erfüllt die hohen Anforderungen Die Plattform befindet sich auf einer Meta- wir mit Andreas Bös, Senior Director der
von professionellen Anwendern und richtet Ebene, das heißt der Distributor greift nicht Conrad Connect GmbH.
sich an Ingenieure, Forscher und Entwick- in bestehende digitale Geschäftsmodelle
Fotos: Conrad Business Supplies
ler in Elektrobetrieben und an Hochschulen der Hersteller ein, sondern verbindet sich
bis hin zu renommierten Unternehmern nur mit den Accounts, den Server-Clouds
und Großeinkäufern aus den Bereichen der Hersteller. Damit findet das Netzwerken www.conrad.biz

„Wir verbinden Anwendungen über die Grenzen der Hersteller hinweg“ –


ein Gespräch mit Andreas Bös über die IoT-Projektplattform Conrad Connect

Über die Conrad Connect IoT-Plattform Systeme und stellt komfortable Tools zur
lassen sich intelligente Geräte und digitale Visualisierung, Auswertung und Automa­
Services miteinander verknüpfen, um tisierung zur Verfügung. Die Anwendungs-
komplexe Prozesse auf einfache Weise gebiete sind vielfältig – von der Gebäude-
zu automatisieren. Egal ob Energie­ technik bis zur Steuerung, Überwachung
management, Sicherheitstechnik oder und Optimierung aller Arten von Sensor-
Echtzeit-Asset-Monitoring – es lassen daten aus dem betrieblichen Umfeld.
sich Geräte aus unterschiedlichen
Anwendungsbereichen einbinden und An welche Zielgruppe richtet sich Ihre
kausal verknüpfen. Zu dem Portfolio IoT-Plattform und ist sie für große als
der kompatiblen Produkte gehören auch kleine Unternehmen sinnvoll?
dabei zahlreiche Marken, die hersteller­
unabhängig miteinander verbunden Conrad Connect ist eine sogenannte
werden können, beispielsweise Meta-Cloud, die per API und einer stan-
Honeywell, C-Control und LineMetrics. dardisierten, sicheren Authentifizierung
mit den herstellerspezifischen Clouds
Welche Aufgaben im Umfeld der kommuniziert. Sind diese Grundvoraus­
zunehmenden Vernetzung lösen Sie damit? setzungen gegeben, können unterschied-
lichste Lösungen erstellt werden – sowohl
Die Anzahl der intelligenten, mit dem für große als auch für kleine Unternehmen.
Herr Bös, mit Conrad Connect stellen Internet verknüpften Geräte steigt konti­- Letztere profitieren umso mehr von der
Sie eine Plattform für das Internet of nuierlich an. Um die daraus entstehenden einfachen Handhabung, die keine
Things zur Verfügung, die es ermöglicht Vorteile vollumfänglich nutzen zu können, Programmierung erfordert.
herstellerübergreifend Daten müssen diese Geräte miteinander in
verschiedener Geräte an einem Punkt Verbindung gebracht werden. Genau Und hier können sich Interessenten
zu sammeln. Wie kann Ihre Lösung nun das leistet Conrad Connect. Die Plattform registrieren und ihr IoT-Projekt starten:
in der Automation eingesetzt werden? aggregiert die Daten unterschiedlicher www.conradconnect.de

INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018    11


SEN SORIK UND MESST E C HNI K

LIVE@
Industrie 4.0-ready
Smart, multifunktional, effizient: Wie Sie den Durchfluss von leitfähigen Medien
und gleichzeitig auch deren Prozesstemperatur erfassen können

Messtechnische Geräte sollen im


heutigen Prozessbetrieb nicht
H äufige Einsatzbereiche für magnetisch-
induktive Durchflussmessgeräte sind
die Verbrauchsmessungen oder die Über-
lichkeiten zur Vereinfachung und Miniatu­
risierung, bilden hierfür die Grundlage.

nur langzeitstabil sein, sondern wachung von Kühl-, Warm-, und Hilfswas- Flexible Integration in alle
serkreisläufen, aber auch die Steuerung von
auch exakte Ergebnisse liefern. gängigen Feldbus-Systeme
Spül- und Reinigungsflüssigkeiten in so­
Zudem müssen sie sich in geringe genannten Prozess-Skids. Während Hilfs- Der neue Picomag von Endress+Hauser ist
Bauräume integrieren lassen und kreisläufe lange als messtechnisch weniger genau für diese Einsatzbereiche konzipiert.
wichtig eingestuft wurden, ist auch in diesen Er erfasst dabei nicht nur den Durchfluss
wirtschaftlich in der Anschaffung Bereichen zunehmend der Wunsch nach von elektrisch leitfähigen Medien, sondern
sein. Wir stellen Ihnen ein smartes Transparenz und Optimierung vorhanden. gleichzeitig auch deren Prozesstemperatur.
Beispielhaft sei hier der Medienverbrauch Der Durchfluss kann dabei bidirektional,
Durchflussmessgerät vor, das diesen einzelner Maschinen und Anlagenteilen also in beide Richtungen, erfasst werden.
Anforderungen gerecht wird und genannt, welche für eine genaue inner­ Mithilfe der kostenlosen SmartBlue App
betriebliche Abrechnung bekannt sein von Endress+Hauser können Anwender das
sich flexibel in alle Feldbus-Systeme müssen. Auflagen und gesetzliche Vor- Durchflussmessgerät komfortabel via Blue-
integrieren lässt. schriften fordern ebenfalls zunehmend tooth in Betrieb nehmen. Auch die nahtlose
mehr Messpunkte auch in Nebenleitungen. Systemintegration mittels IO-Link-Techno-
Aus den beschriebenen Gründen hat in den logie ermöglicht die einfache Übertragung
letzten Jahren der Bedarf an Right-Tech- von Mess- und Diagnosewerten in überge-
Produkten, also an Geräten die spe­ ordnete Steuerungskomponenten. Damit ist
ziell für diese einfachen Einsatz- Picomag voll und ganz Industrie 4.0-ready.
bereiche konzipiert sind, stark Zu den genannten Möglichkeiten können
zugenommen. Vor allem
der Kostendruck im
­Anlagen- und Maschi- Patrick Klank ist Fachverantwortlicher der
nenbau, aber auch die Durchflussmesstechnik bei der Endress+Hauser
technologischen Mög- Messtechnik GmbH+Co. KG in Weil am Rhein
S E N S OR IK U N D M ESSTE CH N I K

Vorteile im Überblick
• Zeitgleiche Durchfluss- und Temperaturmessung,
sodass weniger Messstellen notwendig sind
• Komfortable Konfiguration selbst an schwer
zugänglichen Stellen via Bluetooth-Verbindung
• Intuitive SmartBlue App macht Anleitung überflüssig
• Messaktivitäten werden übersichtlich visualisiert
• Flexible Integration in alle Feldbus-Systeme (IO-Link)
• Kompakt für beengte Platzverhältnisse, zum Beispiel
Die intuitive SmartBlue App ermöglicht ein einfaches und schnelles Skids – Aufnehmer und Umformer in einem Gehäuse
Navigieren durch die Geräte- und Diagnosefunktionen

alternativ auch konventionelle Signaltech- nicht zuletzt können durch einfaches Klop- nationen konfiguriert werden können. Zur
niken wie Stromausgänge (4 - 20 mA), Puls-/ fen auf die Gehäuseoberfläche Konfigura­ Auswahl stehen Stromausgänge (4 - 20 mA),
Schaltausgang, Spannungsausgang (2 - 10 V) tionsparameter sofort abgerufen und kont- Puls-/Schaltausgang, Spannungsausgang
sowie Schalteingänge genutzt werden. rolliert werden. Sollte der Anwender die (2 - 10 V), IO-Link und Schalteingänge (bei-
Bluetooth-Schnittstelle beabsichtigt oder spielsweise für das Rücksetzen des Sum-
Platzsparend im Einsatz, robust unbeabsichtigt deaktivieren, kann über diese menzählers). Die flexible Konfiguration er-
Klopfsteuerung Bluetooth bei Bedarf schnell möglicht vor allem auch in der Lagerhaltung
in der Anwendung und einfach wieder aktiviert werden, ganz im Ersatzteilwesen eine einfache Planung
Dank seiner Kompaktheit kann Picomag ohne aufwändige Bedientools. und einen hohen Standardisierungsgrad.
auch bei engsten Raumverhältnissen prob- Die aufwändige Lagerung verschiedenster
lemlos in alle Rohrleitungen bis 50 mm (2") Ersatzgeräte mit unterschiedlicher Aus-
Intuitives Bedienen im Feld
Durchmesser eingebaut werden. Die Größen gangskonfiguration entfällt.
reichen von Rohrnennweiten DN15 bis zu Der neue Picomag ist speziell für Hilfs- Als weiteres Highlight bietet Picomag
DN50. Als Prozessanschluss ist standard- kreisläufe mit Wasser oder wasserähn­ die digitale Datenübertragung zu Prozess­
mäßig ein G-Außengewinde vorhanden. lichen Medien konzipiert. Versorgungs­ leitsystemen mittels IO-Link-Technologie.
Zusätzlich stehen verschiedene Prozess­ leitungen verlaufen häufig an schwer zu- ­Dieser seit zehn Jahren etablierte Kommu-
anschlussadapter wie Innengewinde (G), gänglichen Stellen unter der Decke oder nikationsstandard ist mit allen gängigen
Außengewinde (R, NPT), Tri-Clamp und tief unten in Kühl- oder Heizkreisläufen Feldbussystemen kombinierbar und bietet
Victaulic zur Verfügung. Ebenso sind mit- von Behältern. Mit der Bluetooth-Verbin- so höchste Flexibilität bei der Installation in
tels Erdungsschellen Einbauten in Kunst- dung ist eine drahtlose Konfiguration oder bestehende Anlageninfrastrukturen. Zum
stoffleitungen problemlos möglich.
Die hohe Wiederholbarkeit von ± 0,2 % v. E.
bei der Durchflussmessung und von ± 0,5 °C Dank seiner Kompaktheit findet der Picomag auch
bei der Temperaturmessung ermöglicht den
Einsatz in Regelungen und Steuerungen, unter engsten Raumverhältnissen seinen Platz.
aber auch den Einsatz in Verbrauchsmes-
sungen und Monitoring-Anwendungen.
Der Einsatzbereich umfasst Durchflüsse bis Datenabfrage selbst an schwer zugäng­ Beispiel kann der Picomag über die I/O-
maximal 750  l/min, Prozesstemperaturen lichen Messstellen bis zehn Meter Entfer- Link Schnittstelle und einen entsprechen-
zwischen - 10 bis + 70 °C und Prozessdrücke nung mittels Smartphone oder Tablet mög- den IO-Link Master in ein übergeordnetes
bis 16 bar. Das robuste, in rostfreiem Stahl lich. Die SmartBlue App von Endress+Hauser Profinet-Netzwerk eingebunden werden.
gefertigte Gehäuse (IP65/67) ist in zwei erlaubt dem Benutzer dabei ein einfaches Dies erlaubt Benutzern umfassenden Da-
Bauformen lieferbar. Links: DN15 (½"), und schnelles Navigieren durch alle Geräte- tenzugriff von der Schaltwarte bis auf den
DN20 (¾"), DN25 (1"); rechts: DN50 (2"). und Diagnosefunktionen. Mit der Smart Sensor.
Blue App können neben dem Picomag Weitere Vorteile der IO-Link-Technologie
Übersichtlich visualisiert Durchflussmessgerät auch die neuen Füll- sind die automatische Übertragung von
standsmessgeräte Micopilot FMR10/20 ­Parametern nach einem Gerätetausch sowie
in jeder Lage ­bedient werden. Damit setzt das Unter- der geringe Verkabelungsaufwand gegen-
Auf dem großen bedienerfreundlichen nehmen Endress+Hauser weiter auf das über herkömmlicher Verdrahtung. Ein un-
Farbdisplay lassen sich Durchfluss, Tempe- Thema Einheitlichkeit und Einfachheit für geschirmtes 3-adriges Standardkabel zwi-
ratur und Summenzähler schnell und ein- das gesamte Messgeräteportfolio. Verfüg- schen Sensor und IO-Link Master reicht
fach ablesen. Während des Messbetriebs bar ist die SmartBlue App kostenlos zum aus, und das bei einer Entfernung von bis zu
auftretende Fehler, zum Beispiel eine Teil- Downlod in den jeweiligen App-Stores für 20  m. Ebenso ist eine Offline-Parametrie-
rohrfüllung oder Temperaturüberschrei- Android und iOS. rung des Durchflussmessgeräts möglich,
tung, werden durch Diagnosesymbole ge- sodass eine Inbetriebnahme schnell und
mäß Namur-Empfehlung NE 107 sofort an- Optimale Systemintegration einfach erfolgen kann.
gezeigt. Je nach Einbaulage (horizontal,
vertikal) dreht sich das Anzeigenfeld zudem
mithilfe IO-Link Fotos: Schmuckbild Fotolia, sonstige Endress+Hauser

automatisch, sodass eine optimale Ables- Das Gerät verfügt über zwei flexible Ein-/
barkeit jederzeit gewährleistet ist. Und Ausgänge die in unterschiedlichen Kombi- www.de.endress.com

INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018   13


SEN SORIK UND MESST E C HNI K

Smarte Lösungen LIVE@

Die Bedeutung von Drucksensoren im Internet of Things

Drucksensoren erfassen den


Füllstand in Chemiefässern und
bilden das Bindeglied zu
Anwendungen des Internet of Things

01  Hochgenaue
Niveau-Transmitter
der Serie 36XW 2
erlauben die Messung von
Drücken auch über große
Temperaturbereiche

02 Datenfernübertragungs-
einheit und Datenlogger
GSM-2 in einem System

Die Erfassung, Speicherung und die Sprachsteuerung Siri ortungsbezogene spielsweise in einer Gastwirtschaft, in der
Fragen. Organisiert sich ein Unternehmen ein leer werdender Biertank die Gefahrenzo-
Verarbeitung von Daten zählen zu mit automatischen, Personen-unabhängi- ne darstellt. In dieser Anwendung arbeiten
den größten Herausforderungen im gen Prozessen ist die Rede von ‚Smart Fac- im Herzen der Lösung zwei Drucksensoren,
tory‘ oder ‚Industrie 4.0‘. Weitere verwandte die den Flüssigkeitsstand im Tank messen
Internet of Things (IoT). Eine Begriffe lauten ‚Smart Energy‘, ‚Smart Mobi- und mit der Fernübertragungseinheit
wesentliche Rolle hierbei spielen lity‘ oder ‚Smart Health‘. Unabhängig vom GSM  2, Mobilfunknetz und Internet eine
Bereich, überall ist der Sensor der wichtigste Warnmeldung an die Brauerei per E-Mail
Sensoren, die in der Lage sind Datenlieferant und somit das Herzstück senden. Bei der Brauerei wird damit ein
Zustände zu erfassen und Aktionen des IoT-Prozesses. Verschiedene Sensoren, ­automatischer Bestellvorschlag an den Wirt
angebracht an einem Objekt, werden dazu ausgelöst, sodass dieser die Nachbestellung
auszuführen. Sie bereiten den Weg
vernetzt und an lokale und globale Kom- nur noch bestätigen muss. Diese automati-
in Richtung intelligente Systeme. munikationsnetze angeschlossen. Der letzte sierte, „smarte“ M2M-Lösung (Machine-­
Wir zeigen Ihnen am Beispiel von Schritt des Prozesses ist die Analyse der to-Machine) reduziert unrentable „Not­
­Daten auf vernetzten Computern oder in fallfahrten“ am Wochenende, optimiert
Drucksensoren, wie moderne einer Cloud. Transporttouren und vermeidet fehlerhafte
IoT-Lösungen aussehen können und IoT-Prozesse sind sehr individuell und Bestellerfassungen.
entwickeln sich stetig weiter. Keller hat zu-
worauf es ankommt. sammen mit internationalen Unternehmen Automatisierte Füllstands-
bereits viele „smarte“, kundenspezifische
Gesamtlösungen in diversen Branchen und
überwachung von Flüssigkeiten

D as Internet der Dinge (IoT) begegnet


uns mittlerweile in unzähligen Bereichen.
Es macht unser Leben komfortabler, egal ob
Anwendungsgebieten entwickelt. Wir zeigen
im Folgenden zukunftsfähige Beispiele, wie
ein IoT-Prozess gelöst werden kann.
Neben Wasser und Getränken sind Brenn-
stoffe weitere Flüssigkeiten, die sich ideal
für die Verwaltung mit automatisierten,
zuhause oder unterwegs, beim Musik hören „smarten“ Prozessen eignen. Die Fernüber-
oder in der Vernetzung von Geräten des Vernetzte Biertanks wachung der Füllstände bei Heizöl-, Diesel-
täglichen Gebrauchs. Die von Amazon ent- und Benzintanks ist für Mineralölkonzerne
wickelte Software Alexa beispielsweise
in Gastronomiebetrieben wie auch für Tankstellenbesitzer und Immo-
spielt auf einen Sprachbefehl hin die ge- Eine Pegelmessung mit Fernübertragungs- bilienverwalter eine große Unterstützung.
wünschte Musik und stellt Informationen einheit ist nicht nur für die Gefahrenerken- Keller entwickelte dazu in Zusammenarbeit
zum aktuellen Titel bereit. Sind mit dem nung sehr sinnvoll, sondern auch für andere mit einem Schweizer Mineralöllieferanten
Kraftfahrzeug unterwegs, beantwortet uns Pegel- oder Füllstandsanwendungen. Bei- das Fernüberwachungssystem ‚EasyOil‘.

14   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


HY
HYGIENIC
DESIGN.
Aufsatz mit
Fernübertragungseinheit

Drucksensor 1
im Innenraum
DER PMS
AUS EDEL-
Drucksensor 2
im Innenraum
03  Explosive Medien:
zwei Drucksensoren
ermitteln den Füllstand
über eine Differenzdruck-
STAHL.
Messung zwischen
Fassdeckel und Fassboden

Der Bestellprozess entspricht demselben wird der Differenzdruck zwischen dem


wie in oben beschriebenem Beispiel der Fassdeckel und dem Fassboden ermittelt,
Biertanks. Der Druck bzw. der Ölstand wird womit der Pegel berechnet werden kann.
an der untersten Stelle des Tanks gemessen, Keller hat eine Lösung mitentwickelt, die
entsprechend der Tankform der aktuelle den Tank in seiner ursprünglichen Form
­Inhalt in Liter berechnet und die Daten via belässt. Dazu wurden im Innenbereich des
GSM übermittelt. Eine Besonderheit dieser Fasses zwei kompakte Druckaufnehmer der
Anwendung ist die kundenspezifische Soft- Serie 7 LD eingebaut, die neben den oben
ware. Sie enthält neben den gängigen Daten genannten Vorteilen zusätzlich eine Infor-
wie Füllstand, Verbrauchs- und Bestell­ mation über die Temperatur im Fass liefern,
historie zusätzlich Ölpreise, die zweimal die zusätzlich als Parameter hinzugezogen
täglich aktualisiert werden. Diese kombi- werden kann. Schließlich übermittelt eine
nierten Informationen ermöglichen einen Fernübertragungseinheit die aufgezeichne-

P
PMS
optimierten Bestellprozess, denn so können ten Daten. Die Anbindung an das Internet
Vorräte dann angelegt werden, wenn der of Things stellt noch weitere Informationen
Ölpreis niedrig oder der Tankwagen gerade zur Verfügung, beispielsweise über den
in der Nähe ist. Standort des Fasses.
Da an Tankstellen die Gefahr besteht, Diese Beispiele sind nur ein Auszug aus
dass ein elektrischer Funke die gashaltige den unzähligen Möglichkeiten, die uns das
Atmosphäre explodieren lässt, kommt hier Internet der Dinge bringt. „Smarte“ Lösun-
die Fernübertragungseinheit GSM-3 zum gen, die helfen das Leben sicherer und
Einsatz. Der Drucktransmitter ist dement- komfortabler zu machen, Prozesse zu opti-
sprechend eigensicher konzipiert. mieren sowie Informationen in Echtzeit
­bereitzustellen. Die Wege dahin sind sehr Besuchen
individuell, aber sie beginnen nahezu alle Sie uns auf der
Überwachung von explosiven
bei einem Objekt und einem Sensor. Hannover Messe.
Inhalten Halle 9,
Bilder: Aufmacher Shutterstock, 04 Avia Osterwalder
Explosionsgefahr ist auch ein wichtiges St. Gallen, sonstige Keller Stand H34
Thema in der chemischen Industrie. Die zu
lagernden Chemiefässer sind in der Regel
mit unterschiedlichsten explosiven und www.keller-druck.com
­gesundheitsschädlichen Inhalten gefüllt. Der neue Ultraschallsensor pms aus
Dieser Füllstand wird in den meisten Fällen Edelstahl ist mit seinem intelligenten
weder gemessen noch außerhalb des Fasses Hygienic Design prädestiniert für anspruchs-
optisch angezeigt. Der Einbau medien­ volle Aufgaben in der Lebensmittel- und
verträglicher Schwimmer liefert zwar Infor-
Video zum Beitrag Pharmaindustrie.
mationen, reicht jedoch nicht aus, um
­einen sicheren Transport zu garantieren + 4 Tastweiten:
und die Tankinhalte während des Trans-
von 20 –1.300 mm
portes kontinuierlich zu kontrollieren.
+ 3 Ausgangsstufen: Push-Pull-Schalt-
Wird zusätzlich zum Füllstand der Innen-
druck gemessen, lässt sich kontrollieren, ausgang mit IO-Link oder Analogausgang
Was haben geflutete Straßen, Bierknapp­
ob das Fass ordnungsgemäß verschlossen + 2 Gehäusevarianten: D12-Adapterschaft
heit und eine unbefahrbare Brücke ge­
ist, während des Transportes geöffnet wurde meinsam? Wie funktioniert das Internet und D12-Bajonettverschluss
und ob es übermäßigen Beschleunigungen der Dinge? Was hat die Keller AG für Druck­
ausgesetzt wurde. messtechnik damit zu tun? Mehr unter:
Zum Einsatz kommen daher zwei Druck-
https://youtu.be/8k5AHb2f-Ec
sensoren. Da das Fass unter Druck steht,

microsonic.de/pms 23.–27. April 2018


SEN SORIK UND MESST E C HNI K

Blick ins Detail


Vielseitig einsetzbar, langlebig und robust –
das sind kapazitive Sensoren

Das Zählen von Gegenständen,


Behältern oder Verpackungen
sind typische Anwendungen
von kapazitiven Sensoren

Kapazitive Sensoren erlauben gungskraft bzw. arbeiten berührungs-


los und weisen kein Kontaktprellen auf.
hochpräzise Messungen und sind Sie sind daher verschleißfrei, müssen
prädestiniert für die Erkennung nicht gewartet werden und haben eine von
der Schalthäufigkeit unabhängige Lebens-
metallischer und nichtmetallischer
dauer.
Objekte jeglicher Art, selbst
hochtransparente Flüssigkeiten. Bündiger und nichtbündiger 01  Die kapazitiven Näherungsschalter sind
auch in speziellen Ausführungen verfügbar,
Lesen sie, was diese Technologie Einbau kapazitiver Sensoren zum Beispiel mit einem Teflongehäuse (oben)
so besonders macht, wie vielseitig Eingeteilt werden kapazitive Sensoren nach
ihrer Einbauart, wobei man zwischen einem
sie ist und wie ihre Vorteile bündigen und nichtbündigen Einbau un- ein bestimmtes Material. Sie beschreibt die
bestmöglich zum Einsatz kommen. terscheidet. Bei einem bündigen Einbau Durchlässigkeit eines Materials für elektri-
kann der Sensor bis zur aktiven Fläche in sche Felder. In der Regel erfassen kapazitive
ein Metall oder ein anderes potenziell be- Näherungsschalter Produkte, wenn die
einflussendes Material integriert werden, ­relative Dielektrizitätskonstante > 1,5 ist,

D ie aktive Fläche eines kapazitiven Nähe-


rungsschalters besteht aus zwei kon-
zentrisch angeordneten metallischen Elekt-
ohne dass sich seine Eigenschaften verän-
dern. Bei nichtbündig einbaubaren Nähe-
rungsschaltern muss eine Freizone um das
wobei die Konstante von mehreren Faktoren
abhängig ist, z. B. der Temperatur. Daher
sind die Angaben zu bestimmten Produk-
roden (aufgeklappter Plattenkondensator). Gerät vorgesehen werden, die bei allen ten als exemplarisch zu betrachten.
Nähert sich ein metallisches oder nicht-­ Sensoren auch zum gegenüberliegenden Die größten Schaltabstände erreichen
metallisches Objekt der aktiven Fläche, ver- Material einzuhalten ist. Sowohl bei bündig ­kapazitive Sensoren bei ferromagnetischen
ändert es das elektrische Feld vor den Elek- als auch nichtbündig einbaubaren kapazi­ Materialien (Stahl, Eisen) und Wasser. Bei
troden. Über eine Auswerteschaltung wird tiven Näherungsschaltern sind die für die anderen Werkstoffen ist der erzielbare
diese Veränderung in ein Schaltsignal um- Geräte angegebenen Abstände einzuhalten, Schaltabstand geringer. Beschrieben wird
gesetzt. Mit solchen Geräten direkt ansteu- um einen einwandfreien Betrieb zu gewähr- der Werkstoffeinfluss auf den Schaltab­ -
erbar sind Elektronik-Schaltungen, SPS, leisten. stand durch materialspezifische Reduktions­-
­Relais und Schütze. Durch ihren Aufbau er- fak­toren. Hierbei gilt: Materialabhängiger
fordern kapazitive Sensoren keine Betäti- Einfluss der Dielektrizitätskons- Schaltabstand = Nennschaltabstand × Reduk-
tionsfaktor für den jeweiligen Werkstoff.
tante auf die Detektion Der Nennschaltabstand ist eine Kenngröße
Der materialspezifische Reduktionsfaktor zur Eingruppierung der Sensoren und be-
Christian Fiebach ist Geschäftsführer bei der
ipf electronic gmbh in Lüdenscheid eines kapazitiven Sensors ist abhängig von rücksichtigt keine Exemplarstreuungen so-
der relativen Dielektrizitätskonstante für wie äußere Einflüsse wie Temperatur- oder

16   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


S E N S OR IK U N D M ESSTE CH N I K

Spannungsschwankungen. Beim Nennschalt­


abstand wird der Abstand angegeben, bei
dem die Normmessplatte, die sich der aktiven
Fläche des Sensors nähert, eine Zustands­
änderung des Schaltausgangs bewirkt. Die
geerdete, quadratische Normmessplatte
besteht aus Stahl FE360, ist 1 mm dick und
verfügt über eine geglättete Oberfläche. Die
Kantenlänge der Platte entspricht dem
Durchmesser der aktiven Fläche eines ka­
pazitiven Näherungsschalters.

Auswirkungen von Umgebungs-


02 Kapazitive Sensoren weisen einen Normschaltabstand von 0,8 bis 120 mm auf
einflüssen und Wahl des Sensors
Die maximale Schaltfrequenz von kapazi­
tiven Sensoren gibt die höchstzulässige Sensoren auf die jeweilige Electronic erstreckt sich über Baugrößen
­Anzahl von Impulsen pro Sekunde bei einem Anwendung abstimmen von 6,5 bis 100 mm. Die Sensoren sind mit
konstanten Impuls-Pausen-Verhältnis von und ohne Gewinde sowie als quaderförmige
1:2 und halbem Nennschaltabstand an. Das Positionieren oder Zählen von Gegen­ Lösungen ausgeführt. Die für den bündigen
Diese Schaltfrequenz wird ebenfalls mit ständen, Behältern oder Verpackungen sind wie nichtbündigen Einbau geeigneten Geräte
­einer Standardnormmessplatte bestimmt. typische Anwendungen von kapazitiven haben eine aktive Fläche aus Kunststoff und
Die maximal möglichen Schaltvorgänge pro Sensoren für den bündigen Einbau. Auch sind für einen Temperaturbereich von - 25
Sekunde setzen der Schaltfrequenz somit zur Füllstandabfrage von pastösen, festen bis + 70 °C geeignet.
Grenzen. Bei der Wahl des Sensors muss sowie flüssigen Medien lassen sie sich ver­
daher ein Kompromiss zwischen seiner wenden. Selbst für die Abfrage von Füllstän­
Robust und variantenreich
Größe und der Schaltfrequenz gemacht den durch Behälterwandungen hindurch
werden. eignen sich Lösungen für den bündigen Gerätelösungen für spezielle Umgebungs­
Einstellen lässt sich der Schaltabstand Einbau. Allerdings dürfen die Wandungen bedingungen verfügen neben einem erwei­
von kapazitiven Sensoren zumeist über ein nicht zu dick sein und nur aus nichtmetalli­ terten Temperaturbereich von - 25 bis + 80 °C
Potentiometer. Sind die Umgebungseinflüsse schen Materialien bestehen. Hinzu kommt, beispielsweise über eine hohe Dichtigkeit
konstant, ist eine Einstellung der Reichweite dass hierbei die Dielektrizitätskonstante und sind laugen- oder säurebeständig.
bzw. Empfindlichkeit bis zum angegebenen des zu erfassenden Mediums um zirka Die kapazitiven Näherungsschalter sind in
Maximalwert möglich. Dieser Wert darf ­Faktor 5 größer sein muss. Der Einsatz von Baugrößen von 4 bis 35 mm sowie mit und
jedoch nicht bei schwankenden Umge­
­ kapazitiven Sensoren für den nichtbün­ ohne Gewinde erhältlich. Die Schaltab­
bungseinflüssen ausgeschöpft werden, da digen Einbau empfiehlt sich dann, wenn stände der bündig und nichtbündig einbau­
sich z. B. Temperatur und Schwankungen ein Medium mit der aktiven Fläche in Be­ baren Varianten reichen von 2 bis 40 mm.
der Versorgungsspannung auf das An­ rührung kommt, z.B. bei der Füllstander­ Die aktive Fläche besteht aus Kunststoff
sprechverhalten auswirken und bei Maxi­ fassung von Schüttgütern, Pasten oder oder Teflon. Zudem stehen Ausführungen
malwerteinstellung zu Fehlfunktionen des ­Flüssigkeiten. Allgemein formuliert, haben mit Teflongehäuse und Entwicklungen für
Gerätes führen können. Die in kapazitiven kapazitive Näherungsschalter den Vorteil, die Schlauch- oder Rohrmontage zur Ver­
Sensoren integrierte Schalthysterese ver­ dass sie auf alle Materialien sehr gut reagie­ fügung.
hindert ein Hin- und Herkippen des Schalt­ ren und somit sehr vielseitig einsetzbar sind.
Fotos: Schmuckbild Fotolia, sonstige ipf electronic
ausgangs, wenn sich ein Objekt an der Das Angebot an kapazitiven Näherungs­
Grenze des Erfassungsbereichs befindet schaltern mit Normschaltabstand (Schalt­
und mechanischen Vibrationen unterliegt. abstände von 0,8 bis 120  mm) von IPF­ www.ipf.de

Bremsentechnologie 4.0 —
jetzt upgraden!
ROBA®-brake-checker: Permanentes
Bremsen-Monitoring von Schalt-
zustand, Temperatur und Verschleiß

www.mayr.com Besuchen Sie uns auf der Hannover Messe, Halle 22 Stand A44 Ihr zuverlässiger Partner

Mayr.indd 1 14.03.2018 08:00:47


INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018    17
SEN SORIK UND MESST E C HNI K  I   R E PO RT AG E

LIVE@
Wurst, Käse, Milch…
Individuelle Messtechnik sorgt für Prozesssicherheit bei Viessmann-Kühlmöbeln

Messtechnik von der Stange ist


nicht in allen Anwendungsfällen
I n den Supermärkten sind die Kühltheken
und -regale voll mit Wurst, Käse und Milch
und anderen frischen Lebensmitteln. Die
Definierte Prüfnormen
„Wir stellen an unseren Standorten in
die optimale Lösung. Daher setzt Auswahl ist meist riesig  – mehrere Kühl­ Deutschland (Hof/Bayern) und Finnland
einheiten sind meterweise aneinander­ (Porvoo) qualitativ hochwertige tempera-
die Firma Viessmann Kühlsysteme
gereiht. Hier findet der Kunde alles, was er turgesteuerte Kühlräume und Kühlmöbel
GmbH aus Hof bei Entwicklungs- an Frischeprodukten benötigt – schnell, her. Dabei legen wir, neben der optimalen
und Produkttests für Kühlmöbel übersichtlich und im möglichst perfekten Warenpräsentation des Kunden, stets den
Zustand. Fokus auf Energieeffizienz, umweltfreund­
auf individuelle Messschränke Aber wie wird die Ware eigentlich so liches Handeln und natürlich auf absolute
von Delphin Technology – damit frisch gehalten und wie wird garantiert, Prozesssicherheit beim Kühlen“, erklärt Flo-
dass die richtigen Temperaturen im Kühl- rian Erfurth, Leiter Labore F&E bei Viess-
der Verbraucher seine frischen system vorherrschen? Das kann man bei mann Kühlsysteme in Hof. Um die Kühl­
Lebensmittel in perfekt gekühltem ­einem Besuch der Viessmann Kühlsysteme möbel ständig verbessern und optimieren
GmbH im bayrischen Hof erfahren. Das zu können wurde im März 2016 damit be-
Zustand bekommt. Unternehmen, das zum 1917 gegründeten gonnen, ein neues Labor zu installieren, in
Familienunternehmen Viessmann gehört, dem man nun seit Anfang 2017 in der Lage
ist heute europäischer Marktführer sowie ist, umfangreiche Messungen durchzuführen.
Haupthersteller von temperaturkontrollier- „Es handelt sich um so genannte Entwick-
ten Kühlräumen und Kühlaggregaten für lungs- oder Produkttests, bei denen eine
Handel und Industrie. Über 500 Mitarbeiter Prüfung durchaus mal mehrere Wochen in
stellen höchst effiziente und innovative Anspruch nehmen kann. Unser Fokus liegt
Produkte her, die den hohen Standards in dabei auf dem Abfahren verschiedener Sys-
Gastronomie und Hotellerie sowie der Le- temzustände, bei denen die klimatischen
Dipl.-Ing. (FH) Dirk Schaar,
bensmittelproduktion und -verarbeitung Bedingungen entsprechend nach einer
Chefredakteur INDUSTRIELLE AUTOMATION
gerecht werden. ­definierten Prüfnorm eingehalten werden

18   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


R EP O R T A GE  I   S EN S OR IK U N D M ESSTE CH N I K

müssen“, so ­Florian Erfurth. Die Errichtung der Test-Setups erfolgt Alles aus einer Hand
dabei unter Berücksich­tigung der gültigen Prüfnormen für Kühl­
möbel, um den Anforderungen der Lebensmittelhygieneverordnung „Natürlich musste für den neuen Prüfstand auch die passende
stets gerecht zu werden. Darin sind verschiedene Waren-Tempera- Messtechnik angeschafft werden. Dazu haben wir uns zunächst im
turklassen definiert. Die Klasse M2 bedeutet zum Beispiel, dass die eigenen Konzern umgeschaut - in Deutschland und bei unserer fin-
Ware überall im Kühlmöbel eine Temperatur zwischen -1°C und nischen Tochter. Wir haben aber auch einen Blick in den Hauptsitz
+7°C betragen muss. Andernfalls wäre das Kriterium dieser Klasse der Viessmann-Gruppe im hessischen Allendorf geworfen und sind
nicht erfüllt. dort schließlich fündig geworden. Die Kollegen setzen zur Prüfung
„Wir messen dazu die Temperaturen an denen in der Norm ihrer Wärmepumpen Messtechnik der Firma Delphin Technology
­definierten Stellen. Ist es dort über den Messzeitraum kalt genug, AG ein“, berichtet York Felix Krause über ie damalige Suche. So kam
sind die hygienischen Bedingungen erfüllt. Wir messen aber auch, dann der Kontakt zum Messtechnik-Spezialisten aus Bergisch-
wie viel Kälteenergie das Möbel verbraucht, also wie hoch der Gladbach und zum Senior Sales Manager Dietmar Scheider zustande,
Energieaufwand ist, um die Ware auf Temperatur zu bringen und der heute die gesamte Viessmann-Gruppe für Delphin betreut. Da
ebenfalls die elektrische Leistungsaufnahme des Möbel, also elek- Florian Erfurth und sein Team ebenfalls Kontakte zum Institut für
trische Verbraucher wie Lüfter, Regelung, Magnetventile, die mit Luft- und Kältetechnik gGmbH (ILK) in Dresden pflegen, hatte man
zur Gesamtbilanz beitragen“, erklärt York Felix Krause, Prüf­ sich auch dort nach entsprechender Messtechnik umgehört. Und
ingenieur bei Viessmann, den Vorgang. Aus den Ergebnissen auch in Dresden setzt man auf Technik aus dem Hause Delphin.
­werden entsprechende Kennwerte berechnet, so dass die Möbel „Nach ­intensiven und sehr konstruktiven Ge­sprächen mit Herrn
vergleichbar für den Kunden bleiben. Scheider und seinen Kollegen und dem Finden der für uns optimal
passenden Lösung haben wir uns dann schließlich für individuell
auf unsere Bedürfnisse abgestimmte Messschränke entschieden.
Für uns ausschlaggebend war, dass Delphin Technology sehr flexibel
auf unsere Wünsche eingehen konnte. Viele Anbieter können zwar
Messtechnik in Form von festen Modulen liefern, aber zur Gesamt-
lösung gehören auch noch ein Schaltschrank und die Verdrahtung
des Gesamtsystems. Das hat uns der Messtechnik-­Spezialist als
­individuelle Kundenlösung geliefert – alles aus einer Hand“, ist
­Florian Erfurth froh über die Entscheidung.

Auf Industrie 4.0 vorbereitet


Aufgebaut wurden die vier Messschränke auf Basis von Delphin
­Expert Loggern mit Er­weiterungsmodulen, also Datenloggern der
neuesten Generation, die moderne Kom­munikation mit ausgereifter
Messtechnik verbinden. „Das FPGA basierte Expert ­Logger-Gerät ist
besonders leistungsfähig und ­ermöglicht die Verarbeitung von bis zu
01
 Der Delphin-
46  analogen Eingangskanälen, sowohl bei niedrigen als auch bei
Messschrank wurde ­hohen Abtastraten. Messwerte können so präzise erfasst, autark
individuell auf die ­gespeichert und automatisch per USB, LAN, WLAN oder LTE ins
Applikation abgestimmt ­Internet oder zum PC übertragen und ausgewertet werden“, e­ rzählt
Dietmar Scheider. Wegen der zunehmenden Etablierung von OPC

RTU in unserer
Jetzt mit Modbus
durchgängigen un
d fun kti onellen Gehäuses
erie Modbus RTU

 Multi-Sensor-Plattform - bis zu 4 Messgrößen


gleichzeitig
 Digitales LCD-Display
 Parametrisierung via DIP oder BUS-Protokoll
 Geräteübergreifende Messwertanzeige und
Aktorensteuerung
 Reset auf Werkseinstellungen

FuehlerSysteme eNET International GmbH | Röthensteig 11 | 90408 Nürnberg | Tel +49 911 37322-0 | Fax +49 911 37322-111

FuehlerSysteme.indd 1 28.03.2018 10:41:20


INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018    19
HAN N O VER MESSE 2018  I   R E PO RT AG E

02  Blick ins Messbüro –


hier laufen die Daten in der
Software ProfiSignal zusammen

UA bietet sich durch die Geräte auch in der ­ irekt anschließen. Über die Kodierung in
d Stellklappen und Kühler auf dem Dach steu-
Messwerterfassung, im Monitoring und in der ­Anschlusstechnik wird bestimmt, um ert. Diese Funktionen übernimmt die SPS
der Prüfstandsautomatisierung die Möglich- welchen Sensortyp es sich handelt. Kommt des Anlagenbauers. Um einen lückenlosen
keit die eigene Anwendung fit für den offenen zum Beispiel ein Zweidrahttransmitter als Austausch mit der Delphin-Software zu er­
Datenaustausch zu machen. Es ist sowohl Drucksensor zum Einsatz, ist dieser am mög­lichen, kommt eine definierte Modbus-
ein OPC UA-Server als auch ein Client imple- ­Stecker schon so elektrisch verdrahtet, Schnittstelle zum Einsatz, so dass kein zu-
mentiert. Ein bar­rierefreier und einfacher dass sich der Anwender keine Gedanken sätzlicher Hardware-Aufwand nötig ist.
Datenaustausch mit Sensoren oder Subsys- mehr machen muss. Wird aber ein Drei- Eine weitere Anbindung der Messtech-
temen die auch OPC UA unterstützen kann drahttransmitter mit einem 0-10-V-Signal nik besteht an die Kältemittel-Stoffdaten-
dadurch schnell realisiert werden. Die Ex- benötigt, ist der Stecker anders kontaktet. bank des ILK. „Diese haben wir in Lizenz
pert Logger ver­fügen aber neben OPC UA „Einmal gemacht, muss man in der Soft- mit ­angeboten. Über ein Tool, welches on-
zusätzlich über Profibus, ModBus, CAN-Bus ware nur noch von Milliampere auf Span- line auf die Datenbank zugreift, fließen die
sowie serielle Schnittstellen für die Anbin- nung umschalten und alles funktioniert ­benötigten Stoffdaten direkt mit in die
dung an die ­Sensor- und Feldebene. „Deren reibungslos. Einfacher geht es nicht“, sagt B erechnungen ein. Der konventionelle
­
Konfiguration erfolgt mit Software bequem Dietmar ­Scheider stolz. Die individuelle Ansatz würde viel mehr Aufwand bedeu-
vom PC. Die Geräte-Konfiguration bleibt Anschlusstechnik hilft Viessmann vor ten, weil viele Arbeiten händisch über
auch im spannungslosen Zustand erhalten. ­allem, die Flexibilität im neuen Labor zu Tabellen­kalkulationen und zahlreiche Be-
Konfigurationen können ausgelesen und auf erhalten. rechnungen ausgewertet werden müssten.
dem PC ­gespeichert werden. Eine Änderung Getestet werden bei der Viessmann Kühl- Das spart Zeit und Geld“, weiß Dietmar
der Konfiguration ist auch ohne verbunde- systeme GmbH in Hof bis zu drei Möbel in Scheider.
nes Expert-Logger-Gerät offline möglich. einem Raum – lückenlos über 24 Stunden. Ebenfalls an Bord der Messtechnik befin-
Offline Konfigurationen werden dann ein- Insgesamt stehen zwei Klimaräume zur det sich bereits ProfiSignal Klicks. Mit dieser
fach wieder in das Gerät eingespielt. Mit Ex- Verfügung, so dass maximal sechs Möbel Version ist es Technikern und Ingenieuren
pert Logger wird nicht die Konfiguration zur parallel getestet werden könnten. Da das möglich, unabhängig von Spezialisten, ihre
Hauptaufgabe, sondern die Anwender kön- aber äußerst selten vorkommt, hat man sich Anwendungen selbst erstellen zu können
nen sich voll auf die Messaufgabe konzen­ in der ersten Ausbaustufe auf vier Messein- und die Pflege – just in time – selbst ohne
trieren“, e­ rklärt Dietmar Scheider. heiten beschränkt. Alle Messschränke ver- großen Aufwand zu erledigen. „Im Moment
fügen über einen Netzwerkanschluss, so dass nutzen wir nur die Basis Variante der Soft-
sie in das interne Viessmann-Firmennetz ware, aber wir haben, wie auch mit der
Anschluss mit Flexibilität
eingebunden werden konnten. „Das hat ­gesamten Lösung von Delphin, noch sehr
Die Anzahl der Messstellen in großen Mö- den Charme, dass wir uns von all unseren viel Potenzial für zukünftige Aufgaben.
beln (zum Beispiel bei 3,75 m Länge) be- Standorten aus über die Software Profi- ­Daher war es die richtige Entscheidung, uns
laufen sich auf knapp über 80, so dass auch Signal von Delphin die Messdaten anzeigen für Delphin zu entscheiden“, resümiert
entsprechend viele Kanäle vorgesehen lassen können. Selbst ein Netzwerkausfall ­Florian Erfurth.
werden mussten. Hier kann Florian Erfurth würde unserer Arbeit nicht schaden, denn Der Kunde des Supermarktes kann also
und sein Team jeden beliebigen Sensor über die Logger-Funktion speichern wir gemütlich und ausgiebig sein Frühstück ge-
die in Gerät berechneten Werte ab und nießen. Die Wurst, der Käse oder auch die
können jederzeit wieder darauf zu greifen“, Milch, die er eingekauft hat, entsprechen
so ­Florian Erfurth über die Funktionen. ­seinen Vorstellungen von Frische und Hy­
giene. Dafür, dass im Kühlregal immer die
notwendigen und gesetzlich vorgeschriebe-
Weitere Anbindung
nen Temperaturen herrschen, dafür sorgt
Beim Prüfstand handelt es sich um eine zum Beispiel die Firma Viessmann in Hof.
komplexe Anlagentechnik, die drei Ver- Das Traditionsunternehmen liefert dafür
bundanlagen, Wärmepumpen, Pufferspei- die optimale Kühltechnik und Delphin
cher, Klimageräte, Be- und Entfeuchtung, Technology die flexible und moderne Mess-
technik. So kann der Verbraucher genüsslich
in sein Brot beißen.
03  Chefredakteur Dirk Schaar inspiziert
die Messstellen www.delphin.de

20   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


MESSTECHNIK 4.0
OPTIMIEREN SIE IHRE ABLÄUFE
IN DER FERTIGUNG

Perfekt aufeinander
abgestimmte Sensoren
und Messmodule
Fernzugriff auf
alle Gerätedaten
und Parameter

SPONSORED BY Sensordaten sind der Rohstoff für Produktionsanlagen der Generation


Industrie 4.0. Die Erfassung der Messdaten und deren Weiterverarbeitung
und Übertragung an übergeordnete Steuerungen, läuft immer schneller ab.
Um den Ansprüchen an „Messtechnik 4.0“ gerecht zu werden, haben
die Hersteller ihre Produkte weiter optimiert:
HBM beispielsweise stellt die ganze Messkette für die
Digitalisierung der Fertigung zur Verfügung. Als neueste
E U G IERIG?
Innovation hat der Messtechnik-Hersteller einen dynamischen N
ESEN
Messverstärker entwickelt, der die Sensorsignale nicht nur
HIER L N
störsicher verstärkt und zur Steuerung transportiert, sondern SIE DE
Messwerte auch gleich vorverrechnet und zusammenfasst
S T Ä N DIGEN
VOLL L:
RT I K E
– und damit die übergeordneten Steuerungen entlastet.
A .
Wie HBM dieser Technologiesprung gelungen ist und mit
r ie ll e - a u tomation
ust
welchen Features Anwender überzeugt werden sollen, www.ind et/HBM1/
lesen Sie auf unserer Homepage.
n
SEN SORIK UND MESST E C HNI K

Brandfrüherkennung per App Bereit für die digitale Zukunft


LIVE@ Dias Infrared hat sein Brandfrüherkennungssystem LIVE@ Die Endress+Hauser Messgerätelinie Proline 300/500
Pyroview FDS mit einer App ergänzt. Im Störungsfall steht für branchenoptimierte Durchflussmesstechnik
kann über sie aus der Ferne sofort auf das System mit erweitertem Einsatzbereich. Sie ermöglicht neben
zugegriffen werden, und die Verantwortlichen der digitalen Anbindung über Feldbusse wie Profibus
können sich ein Bild von der Lage machen. Das DP/PA, Foundation Fieldbus, Modbus oder Hart/Wire­-
Brandfrüh­erkennungssystem ist mit hochsensiblen Infrarotka- less Hart auch Ethernet-basierte Kommunikation via Profinet,
meras ausgestattet, die Umgebungstemperaturen kontinuier- EtherNet/IP und Wlan. Die Multiparametersensoren wie Promass
lich messen und und Promag erzeugen neben den Durchfluss-Messwerten zusätz-
Alarm­ereignisse liche Prozessparameter und Geräte- und Prozessdiagnosedaten.
sofort der Feuerwehr Das hygienische Design ist 3A-konform und EHEDG-zertifiziert.
melden. Die App Die integrierte, kontinuierliche Geräteprüfung überprüft perma-
liefert Live-Bilder nent die Messgeräte direkt in der Rohrleitung. Alle Prüfungen
der Infrarot-Kameras, mit Heartbeat Diagnose, Verifikation oder Monitoring werden
Panorama-Ansichten, referenziert und automatisch
Übersichtsbilder gespeichert. Bis zu acht Prü-
und aktuelle Status- fungen können nacheinander
Informationen hinterlegt werden. Die Verar-
wie Alarme oder beitung des HBSI-Parameters
Störungen. Außerdem kann das System mit der App ferngesteuert als Feature der Monitoring-
werden. Über sie kann etwa der Schwenk-Neige-Kopf, auf dem die funktion ermöglicht voraus-
Kamera montiert ist, angesteuert werden, um bestimmte Flächen schauende Wartung.
näher zu betrachten. Das System kommt zum Beispiel dort zum
Einsatz, wo Papier, Abfälle oder www.de.endress.com
Brennstoffe gelagert werden, Anzeige
aber auch in Wäldern oder S
Q
Tunneln. Die App gibt es
Für
di e
Besser prüfen!
B
zurzeit für Android-Geräte,
Prüf‐ und Lichtsysteme Scherkräfte sicher überwachen
eine iOS-Variante soll folgen.
auch als Speziallösungen
Ein Miniatur-Messring zur sicheren Überwachung von
www.optometron.de
www.dias-infrared.de Scherkräften ist der Paceline CSW von HBM. Einsatzgebiete für
den piezoelektrischen Sensor sind die Kraftüberwachung von
spanabhebenden Prozessen wie Schneiden, Fräsen und Drehen.
Zudem kann der Kraftmessring in einen mehrachsigen Sensor
Optometron.indd 1 14.03.2018 08:06:37
umgebaut werden. Er misst im montierten und eingemessenen
Warum Michell? Zustand Scherkräfte in Kabelrichtung. Mit 3 bis 5 mm Bauhöhe
ist er platzsparend und hat die gleichen Abmessungen wie Typ
Paceline CLP zur Messung von Normalkräften. In Kombination
mit den CLP-Kraftmessringen sowie verschiedenen Montagerich-
23.–27.04. tungen von mindestens zwei CSW-Messringen lassen sich Mess-
Halle 11
Stand B72 systeme aufbauen und die Kräfte in verschiedenen Richtungen
gleichzeitig messen. Die Messringe haben ein fest angeschlos-
senes Kabel, bestehen aus rostfreien Materialien und erreichen
Schutzart IP65. Sie sind in Nenn-
kräften von 1 bis 8 kN verfügbar.
Zusätzliche Isolationsscheiben sind
durch die galvanische Trennung
www.michell.de nicht nötig.

industrielle automation – Format 90 x 60 mm


www.hbm.com

Michell.indd 1 creating machine vision 14.03.2018 08:02:19


Ultrakompaktes 10-Turn-Potentiometer
Mit einem Gehäusedurchmesser von 10,5 mm ist das
Beleuchtung
SMT-Multiturnpotentiometer von Megatron für Applikationen mit
beengtem Bauraum konzipiert. Es eignet sich z. B. als Sollwertgeber
in dicht gepackten Frontplatten oder als Miniatur-Winkelsensor im
Apparatebau. Es bietet eine feine Justierung für drei, fünf oder zehn
Kamera- Umdrehungen und liefert Auflösungen bis 0,5°. Durch die Wahl des
System
Optik Drehwinkels wird die Geschwindigkeit der Wertänderung bzw. die
Feinfühligkeit der Drehbewegung beeinflusst. Die Werte werden
Ein abgestimmtes System von wahlweise als Spannungssignal über ein Display oder über einen
Bildverarbeitungs-Komponenten. Multiturn-Drehknopf mit Skala angezeigt.
Wir machen Maschinen sehend! www.vision-control.com
www.megatron.de

22   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


Vision-Control.indd 1 15.03.2018 14:46:50
Shuttlewechsel im Betrieb

Shuntbasiertes Messsystem für Formel E


Als Technologiepartner der (FIA) hat Isabellenhütte das shunt-
basierte Messsystem IVT-F für die Formel-E-Rennsportserie
entwickelt. Das System ist in den Rennwagen für die Messung des
Lade- und Entladevolumens der Batterieaggregate verantwortlich.
Diese erzielen hohe Energiedichten, bei denen hohe Spannungen Absolute Gestaltungsfreiheit
g
angelegt werden. Das Messsystem hat elementare physische
und technologische Rahmenbedingungen zu erfüllen. Das aus
widerstandsfähigen Spezialmaterialien konstruierte System verfügt
über einen sehr niedrigen Temperaturkoeffizienten, der vor Fehl-
funktionen schützt. Bis + 105 °C Betriebstemperatur gewährleistet
das System exakte Messergebnisse. Um die Sicherheitsanforde-
rungen zu erfüllen, überwacht ein
Microcontroller den Sensorstatus. Ein
AD-Converter sorgt für eine präzise Hochgeschwindigkeitsweiche
Transformation des Spannungsab-
falles in digitale Signale. Von den
Erkenntnissen aus dem Rennsport
sollen zukünftige Serienprodukte
profitieren.

www.isabellenhuette.de

Druckschalter für große elektrische Lasten ACOPOStrak


LIVE@ Wika hat seine Druckschalter-
Familie um ein Heavy-Duty-Gerät Höchste Effektivität
für den Maschinenbau erweitert.
Der Typ PSM-520 kann elektri-
sche Lasten bis zu AC 230 V/10 A
in der Produktion
schalten. Das robuste Gerät ist insbesondere www.br-automation.com/ACOPOStrak
für den Einsatz im Bereich Pumpen und Kom-
pressoren konzipiert. Der Schaltpunkt lässt sich vor Ort indivi-
duell einstellen, eine Schutzkappe verhindert eine unbeabsich-
tigte Änderung. Erhältlich ist der Druckschalter mit Einstell­
bereichen von - 0,4…+ 7 bar bis 6…30 bar. Er arbeitet mit einer
Nichtwiederholbarkeit des Schaltpunkts von ≤ 2 % der Spanne.

www.wika.de

Datenanalyse- und Grafik-Software


mit mehr als 75 neuen Features
Mit dem neuen Release von Origin and OriginPro 2018 bringt
OriginLab eine um viele Funktionen und Verbesserungen
erweiterte Software heraus. Über mehr als 75 neue Features,
Apps und Verbesserungen erwarten
den Anwender. Dazu zählen die Zell­-
formelunterstützung in Origin-Arbeits­
blättern, neue Diagrammtypen sowie
23. - 27. April 2018
ein erweiterter Dialog für die Anpassung
von Grafiklegenden, Unterstützung von Halle 9
Referenzlinien in Diagrammen mit Stand D26
individuellen Formeln oder statistischen Funktionen. Arbeitser- Besuchen Sie uns!
leichternd sind auch Popup-Bilder beim Mouse-Over von Zellen,
die Bilder oder Diagramme beinhalten, und die Unterstützung von
Bilddarstellungen im zusammenfassendem Bericht bei der Stapel-­ Antriebstechnik für die adaptive Maschine.
verarbeitung. Ein Unicode-Support ermöglicht darüber hinaus
einen unkomplizierten Austausch von Origin-Dateien mit Kollegen
weltweit (21-Tage-Testversion unter: http://bit.ly/2GxvFX5).
Flexibler. Schneller. Produktiver.
www.additive-net.de
SEN SORIK UND MESST E C HNI K

Präzise Eingas-Messgeräte für den Temperatur- und Dehnungsprofile


Einsatz in rauen Umgebungen in Sub-Millimeterauflösung
Schnelle und zuverlässige Gasmessung ist LIVE@ Polytec stellt das neue OD iSI 6100 System des US-
im industriellen Umfeld enorm wichtig. Die Herstellers Luna Innovations vor. Der faseroptische
Geräte-Serie Pac von Dräger misst deshalb Interrogator dient der Messung von Temperatur- und
schnell, präzise und zuverlässig. Verfügbar Dehnungsprofilen in Sub-Millimeterauflösung – über
sind personenbezogene Eingas-Messgeräte, eine einzelne Standard-Glasfaser auf 50 m langen Mess-
die neben den Standard-Gasen Kohlenmonoxid strecken. Der Temperaturmessbereich reicht von - 40 bis + 300 °C,
(CO), Schwefelwasserstoff (H2S), Schwefeldioxid mit Spezialfasern auch darüber hinaus. Der Dehnungsmessbe-
(SO2) und Sauerstoff (O2) auch Sondergase wie reich beträgt ± 12 000 Micros-
Ozon und Phosgen detektieren. Insgesamt train, die Messauflösung liegt
stehen Anwendern 18 langlebige Sensoren für bis zu 33 Gase bei 0,1 °C bzw. ± 1 Microstrain.
zur Verfügung. Die Sensoren sind im Temperaturbereich von Zudem stehen nun maximal
- 40 bis + 55 °C einsetzbar. Ein einfach zu wechselnder Membran- acht Kanäle zur Verfügung, die
filter schützt den Sensor vor hunderttausende Messpunkte
eindringenden Fremdkörpern aufnehmen. Das Auslesegerät
Anzeige
wie Staub oder Flüssigkeiten. ist industrietauglich ausgelegt
Q S
Das stoßfeste, chemikalienbe-
ständige Gehäuse erfüllt die
Für Besser prüfen!
B
die und wird im 19"-Rack mit Linux-
Laptop und 50 m robuster Zuleitung zwischen Fasersensor und
Anforderungen gemäß IP68. Prüf‐ und Lichtsysteme Interrogator geliefert. Der modulare Aufbau ermöglicht eine
auch als Speziallösungen High-Speed-Option für Ausleseraten bis 250 Hz. Die Einsatz­
www.optometron.de
www.draeger.com bereiche reichen von Modell- und Simulationsvalidierung,
Temperatur- und Lastüberwachungssystemen über die Entwick-
lung von Composite-Materialien bis hin zu Ermüdungstests und
mechanischen Materialstruktur-Überwachungen.
Kameramodule mit MIPI
Optometron.indd 1 14.03.2018 08:06:37

www.polytec.com
CSI-2-Schnittstelle
Basler ergänzt die Dart-Kameraserie um Modelle mit BCON for
MIPI-Schnittstelle. Dieses Produktkonzept verbindet die MIPI Überwachung von bis zu 64
CSI-2-Schnittstelle aus der Embedded-Welt mit den Kamera-
Standards und der Langzeitverfügbarkeit der Machine Vision Thermoelementen
Industrie. Diese Kameramodule nutzen den ISP ausgewählter
Embedded Plattformen im Qualcomm Snapdragon Extended Life Das Temperaturmessgerät TC-32 von Measurement Computing
Produktportfolio voll aus auf einem Linux Open Embedded (MCC) eignet sich für Anwendungen zur Temperaturüberwa-
Betriebssystem (Linaro). Der Hersteller liefert nicht nur ein chung in Laboratorien, Lager-, Produktions- oder Serverräumen.
hochwertiges Kameramodul mit 5 Megapixel Auflösung und An das Gerät können über Mini-Thermobuchsen bis zu
60 fps, sondern auch das passende Treiberpaket für die Steuerung 32 Thermoelemente angeschlossen werden, zusammen mit der
des Sensors und die Bildaufnahme über die MIPI CSI-2-Schnitt- Erweiterungseinheit TC-32-EXP sogar bis zu 64. Es bietet eine
stelle. Zusätzlich wird ein Embedded Vision Development Kit, 24-Bit-Auflösung für präzise Messdaten, digitale Ausgänge für
basierend auf einem DragonBoard von Arrow und einem Temperaturalarme, Anschluss über USB und Ethernet sowie eine
96boards.org-kompatiblen Mezzanineboard für breite Software-Unterstützung. Zudem beinhaltet das zur Installa-
das Kameramodul zur Verfügung stehen, tion im 19"-Rack geeignete Messgerät 32 analoge Differenzein-
mit denen Anwender ihren System- gänge für die Temperaturerfassung mit einer Abtastrate von bis zu
aufbau starten und testen können. 3 S/s pro Kanal, acht digitale Inputs und 32 digitale Outputs.

www.baslerweb.com www.mccdaq.de

Gasanalytik für die Prozessmesstechnik

Messverfahren
Festelektrolyt-Potentiometrie
NDIR-Sensoren
Wärmeleitfähigkeit
Elektrochemische Sensoren
Keidel-Zellen www.zirox.de
ZIROX Sensoren und Elektronik GmbH | Am Koppelberg 21 | 17489 Greifswald | Tel.: +49(0)3834-83 09 00 | Fax: +49(0)3834-83 09 29 | E-Mail: info@zirox.de

Zirox.indd 1 22.09.2017 11:05:04


24   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018
S E N S OR IK U N D M ESSTE CH N I K

Exakt im Hoch­- Beleuchtungslösungen mit integrierter Steuerung


temperaturbereich LIVE@ Smart Vision Lights stellt eine Reihe von leistungsstarken LED-Modellen mit integrierter
Multi-Drive-Technologie vor. Mit der neuartigen Funktion lassen sich die Beleuchtungen
Universell einsetzbare direkt von der Kamera aus ansteuern, was den Einsatz einer zusätzlichen Beleuchtungs-
Temperatur-Sensoren bietet steuerung überflüssig macht. Die Beleuchtungen erlauben sowohl Dauerbetrieb als auch
die Reihe Game Changer, die Overdrive-Blitzbetrieb. Für Dauerbetrieb steht eine analoge 0 - 10-V-Steuerleitung zur
Exergen Global in Kooperation Verfügung, die dem Anwender die vollständige Kontrolle der Lichtintensität und damit die optimale
mit Novus Automation Anpassung an seine Applikation ermöglicht. Ein weiterer Vorteil: Die Steuerung schützt die LEDs vor
entwickelt hat. Sie bestehen vorzeitiger Alterung oder Ausfall durch Überhitzung. Sowohl die Miniatur-Modelle
aus Infrarot-Sensoren der als auch die LXE300-Beleuchtungsserie sind in verschiedenen Lichtfarben erhältlich.
Baureihen IRt/c und micro Dank ihrer M12-Industriestecker und IP65-Schutzgehäuse sind die Beleuchtungen
IRt/c von Exergen und perfekt für den Einsatz in rauer Industrieumgebung gerüstet.
Temperaturreglern vom Typ
Novus N1030IR. Im Tempera- www.stemmer-imaging.de
turbereich zwischen 0 und
200 °C arbeiten sie mit
Genauigkeiten von 1 % bei
einer Wiederholgenauigkeit
von 0,01 %. Sie sind vielseitig

einsetzbar, z. B. in der Textil-


oder Kunststoffindustrie, in
der Medizin oder in der
Passt immer.
Nahrungsmittelproduktion.
CX-Serie – über 80 Modelle bis 20 Megapixel in 29 × 29 mm.
www.exergenglobal.com

art
Berührungslos und Control 2018, Stuttg
3
manipulationssicher 24. – 27.4.18, Halle
Stand 3509
Der transpondercodierte
Sicherheitssensor BID R03K
wurde für Überwachungsauf-
gaben an Schutztüren oder
-klappen konzipiert. Er identi-
fiziert den passiven
RFID-Transponder eindeutig
und stellt damit hohe
Codierungsstufen und damit
einen hohen Manipulations-
schutz sicher. Mit seinem
großen Ansprechbereich ist
er unempfindlich gegenüber
Vibrationen und mechanischem
Spiel an der Schutzeinrich-
tung, auch wenn Türen sich
setzen oder ungenau geführt
sind. Per standardisierter
M12-Anschlusstechnik lässt Mit den Kameras der CX-Serie haben Sie für jede Ihrer
er sich an verschiedene
Sicherheitseinrichtungen
Anwendungen immer das passende Werkzeug griff-
anschließen. Die integrierte bereit: von VGA bis 20 Megapixel und 891 Bilder/s
sichere Auswerteelektronik sowie Global oder Rolling Shutter Sensoren.
erlaubt den Einsatz in
Applikationen bis PLe Welches Modell passt zu Ihrer Anwendung?
beziehungsweise SIL 3. www.baumer.com/cameras/CX

www.balluff.com
Baumer.indd 1 20.03.2018 07:33:26
INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018    25
SEN SORIK UND MESST E C HNI K

Intelligenter testen Erweiterung der Schnittstellen für


Motorfeedback-Kits
LIVE@ Die aktuelle Systemdesignsoftware Labview von NI,
Labview NXG, bietet Schlüsselfunktionen für die
Entwicklung, Bereitstellung und Verwaltung auto­­- Posital hat das Schnittstellenangebot für seine Kit-Encoder
matisierter Mess- und erweitert und setzt dabei erneut auf ein nicht-proprietäres
Prüfsysteme. Dazu zählt Open-Source-Kommunikationsprotokoll. Die magnetischen
WebVI, mit dem sich Einbau- und Positionsgeber-Kits mit einer elektronischen
webbasierte Benutzer- Auflösung von 17 Bit sind mit Biss-Line-Interface verfügbar. Sie
oberflächen für Geräte schließen beim Motorfeedback die Lücke zwischen einfachen
ohne Plugins oder Resolvern und aufwändigeren optischen Drehgebern. Sie machen
Installationsprogramme den Weg frei für die Umsetzung der Einkabeltechnik. Wahlweise
erstellen lassen. Der steht eine 4-Draht-basierte Lösung mit getrennter Kommunika-
Systemdesigner ermöglicht eine schnellere Hardwarekonfiguration tion und Versorgung oder eine kombinierte 2-Draht-basierte
durch das Erkennen angeschlossener Hardware, die Anzeige Variante bei gleichem Protokoll zur Verfügung. Vorteilhaft ist
installierter Treiber und die direkte Verknüpfung mit verfügbaren der Einkabel-Ansatz vor allem in kleineren Motoren.
Messgerätetreibern. Die Hardwareunterstützung wurde auf Zu den Besonderheiten der Biss-Line-Schnittstelle
tausende Stand-alone-Messgeräte und die modulare PXI-Mess­ gehört die Implementierung der Forward
geräteplattform erweitert. Zudem ist eine objektorientierte Error Correction-Funktion, die
Programmierung möglich und kann mit der Testmanagement- eine hohe Verfügbarkeit
software Teststand integriert der Datenkommunika-
werden. Einige Funktionen, zum tion auch bei gestörten
Anzeige
Beispiel das WebVI, lassen sich und minderwertigen
Q S
mit bestehenden Labview-
Anwendungen nutzen, ohne
Für Besser prüfen!
B
die Kabel- und Steckerver-
bindungen ermöglicht.
umfassender Modifizierung. Prüf‐ und Lichtsysteme
auch als Speziallösungen www.posital.de;
www.optometron.de
www.ni.com www.biss-interface.com

Punktgenaue Lasersensoren
Optometron.indd 1
zur Detektion kleinster Objekte und Lücken
14.03.2018 08:06:37

Die Miniatur-Lasersensoren O300 mit IO-Link von Baumer detektieren kleinste Objekte und Lücken. Mit dem
auf 0,1 mm fokussierten Laserstrahl und einer Wiederholgenauigkeit von 0,1 mm können Objekte präzise positio-
niert und Folgeprozesse exakt gesteuert werden. Durch eine Ansprechzeit von weniger als 0,1 ms detektiert der
Sensor eng beieinander liegende Objekte zuverlässig. Durch die exakte Ausrichtung des Laserstrahls per Design
auf die Befestigungslöcher, qTarget, wird eine punktgenaue Detektion über die Serie ermöglicht. Das drucktasten-
lose Teachverfahren qTeach sorgt für eine komfortable Inbetriebnahme und Bedienung. Eines der fünf wählbaren
Sensorprinzipien ist Smartreflect. Mit ihm lassen sich spiegelnde Objekte von 0,5 mm Grösse detektieren.

www.baumer.com

SIKA TP Premium – die schnellsten


Temperaturkalibratoren der Welt

Effizientes Ar
beiten
Zeitersparnis
bis zu 50%
Einfache Bed
ienung

Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie uns


tp-premium.sika.net auf der Control in Stuttgart - Halle 7, Stand 7512

SIKA.indd 1 28.03.2018 09:35:22


26   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018
S E N S OR IK U N D M ESSTE CH N I K

Robuste und genaue Neigungssensoren


LIVE@ Für spezielle Anforde-
rungen in der Neigungs-
messung, Nivellierung Innovative Temperaturmesstechnik
und Neigungsüber­ im individuellen Kunststoffdesign
wachung bietet Althen
Sensoren und Komplettsysteme an. JUMO plastoSENS T
Die Neigungssensoren NM, NSS und NSZ sind für die
Über­wachung und Prüfung vorgesehen, z. B. von Hebebühnen,
Nivellierungsaufgaben, Baumaschinen oder Bauwerken. Die
Messsysteme bestehen aus einem berührungslosen Sensor mit
Auswerteelektronik und messen in Bereichen von ± 3 bis ± 60°
bzw. 0 bis 90° mit einer Genauigkeit bis ± 0,1°. Für Ex-Bereiche
ist der NM1-2L-420-Atex zertifiziert. Dieser wird z. B. in der Ab-
wassertechnik eingesetzt. Die Jewell-Neigungssensoren Deep
Water und Shallow Water sind ausgelegt für Einsätze in flachen
Süß- und Salzwassergebieten, Offshore und für die Zustands-
überwachung von Brücken, Dämmen, Ölbohrplattformen oder
Pipelines. Für Brückendurch-
hänge, Damm- und Bauüber­
Anzeige

00051
wachung und andere geo-
Q S JUMO plastoSENS eröffnet Ihnen völlig
tech­nische Präzisionsmes-
sungen gibt es die 750-Black-
Für
die
Besser prüfen!
B neue Möglichkeiten:
Diamond-Serie von Jewell. Prüf‐ und Lichtsysteme • geometrische Formfreiheit
auch als Speziallösungen • frei wählbarer Sensortyp
www.optometron.de
www.althen.de • hohe Isolations- und Vibrationsfestigkeit
• für Temperaturbereiche von -50 bis +200 °C

uns
Neugierig geworden? Besuchen Sie
Mehr Flexibilität bei Farbanwendungen
Optometron.indd 1 14.03.2018 08:06:37 in Halle 11,
http://plastosens.jumo.info auf Stand C28
Ein kompaktes Vision-System mit optionaler RGB-Beleuchtung
bietet Eckelmann an. Das Kameragehäuse mit Beleuchtung für
das E°SEE GigE Machine-Vision-System wurde von Rex Automati-
sierungstechnik entwickelt. Je nach Farbe des erfassten Objekts
oder Elements kann die optimale Lichtfarbe gewählt werden,JUMO.indd
um 1 21.03.2018 15:27:47
den besten Kontrast zu erzielen und nicht relevante Elemente zu
reduzieren. Farbtemperatur und Wellenlänge des LED-Beleuch-
tungsrings sind frei einstellbar. Das Vision-System ist optional
auch mit zweistufiger LED-Beleuchtung erhältlich: mit rotem und
weißem Licht. Für kontrastbasierte Vision-Algorithmen ist das
System mit einer CMOS-Monochromkamera gerüstet. Optional ist
die Kamera ebenfalls mit Farbsensor
verfügbar, z. B. für eine Livebild-
Darstellung in Echtfarben. Die
Software E°SEE bietet einen Werkzeug-
kasten für viele Standardaufgaben der
industriellen Bildverarbeitung.

www.eckelmann.de

Sensor-2-Information für das IoT


LIVE@ Der IoT-Technologie-Stack Thinglyfied 2 von SSV
enthält neben Bausteinen für Sensorsystem und
Gateway sowie Funktechnologien auch Data Science-
Safety Vibrationssensoren mit
Funktionen für die Cloud. Diese basieren auf Statistik-
Sicherheits-Grenzwertschaltern
verfahren, die auch bei kleinen Datenbeständen zu CANopen Safety, CANopen, Analog
werthaltigen Informationen führen. Ein Schwerpunkt ist dabei
Informationsgewinnung aus Zeitreihendaten. Das neue Release
bietet auch Machine-Learning-Bibliotheken aus der Python-Welt
zur Informationsgewinnung aus Sensordaten. Abgerundet wird es
durch ein systemweites IoT-Sicherheitskonzept. www.twk.de
www.ssv-embedded.de

INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018    27


TWK.indd 1 15.03.2018 09:57:35
HAN N O VER MESSE 2018

Bestens
geschützt
Energieführungen in Highspeed-
Anwendungen der Robotik

LIVE@

Pick & Place-Anwendungen, Drucker und Handlingsysteme haben eines Chancen. Hier wären schnelle Wechsel nur
kontraproduktiv.“ Vor diesem Hintergrund
gemeinsam: hohe Taktzahlen und sehr hohe Dynamik. Energieführungs- kam es zu einer regen partnerschaftlichen
Systeme sind daher meist durch Wellrohre geschützt, um Beschädigung Zusammenarbeit für „e-rib“, den Igus-Well­
rohrschutz für Wellschläuche verschiedener
und Ausfall vorzubeugen. Ein schwedischer Roboterhersteller hat sich Fabrikate, der nun sein Können unter Be­
hierfür eine besondere Lösung einfallen lassen. weis stellt.

Bewegte Anwendungen können


Maschinenausfälle verursachen
D er Maschinenbau hat in Schweden eine
lange Tradition. Besonders gut stehen
die Sterne gegenwärtig für die Automatisie­
Kunststoffteile dar und erfüllen höchste
Flexibilitätsansprüche. Speziell zum Ent­
nehmen von Verpackungsteilen dienen
In vielen Robotern von Wemo werden die
steckfertigen Igus Chainflex-Leitungen, die
rungsbranche, die auf Erfolgskurs ist. So wiederum die sehr schnellen „sDesign“-­ speziell für bewegte Anwendungen entwi­
weitet die Wemo Automation AB aus dem Roboter“. Diese Highspeed-Handlinggeräte ckelt wurden, aus Kostengründen in Well­
schwedischen Värnamo und Reinheim in sind für höchste Leistungsfähigkeit und Ge­ rohren geführt, die sich preislich unter
Deutschland ihr Geschäftsfeld aus. Im Jahr schwindigkeit optimiert. Sie gewährleisten Energieführungsketten bewegen. Das Pro­
2015 hatte das Unternehmen den Zusam­ eine Zykluszeit von weniger als 2,7 s. blem: Bei schnellen lateralen Bewegungen
menschluss mit der deutschen Hahn Auto­ kommt es zu ungewollten seitlichen Aus­
mation bekannt gegeben. Wemo und Hahn schlägen des vertikal stehenden Well­
Rundum geschützte Leitungen
expandieren und führen das Roboter­ schlauches. Im schlimmsten Fall führt dies
geschäft zusammen. Während Hahn ein Bei derartig hohen Geschwindigkeiten un­ dazu, dass der Wellschlauch bricht. Ent­
Produktportfolio größerer Roboter mit terliegen auch die verbauten Zukaufteile weder durch Überdehnung oder dadurch,
Schwerpunkt „Automotive“ anbietet, liegt hohen Belastungen. Im Falle der Leitungen dass er sich in Teilen der Maschine verfängt.
bei Wemo die Kernkompetenz im Bereich und Leitungsführungen setzt Wemo auf die In der Folge werden häufig auch die im
kleinerer und mittelgroßer Roboter für die Produkte von Igus. Zu dem Kölner Unter­ Schlauch verlegten Leitungen beschädigt,
Kunststoffindustrie. Insgesamt sorgen nun­ nehmen existieren mittlerweile langjährige wodurch es zum Roboterausfall kommt.
mehr rund 100 Mitarbeiter für Roboter in Kontakte, so Olof Stahl, Director Technical Olof Stahl erinnert sich: „Wir hatten mit
höchstqualitativer Ausführung. Management bei Wemo: „Genau wie bei ­einer Eigenentwicklung versucht, dieses
Zu den Highlights des Handlingprogramms unseren internationalen Kunden, setzen Schwingen zu unterbinden. Metall am un­
von Wemo zählen zum Beispiel die Linear­ wir auch bei unseren Zulieferern auf teren Ende des Rohrs zusammen mit einem
roboter der „xDesign“-Baureihe. Sie stellen langfris­tige Zusammenarbeit. Wenn die innenliegenden Glasfaser-Stift sollten hier
nach Herstellerangabe die perfekten Allroun­ ­eingebauten Teile nicht stimmen, sprechen helfen. Dies war jedoch sehr aufwändig und
der für die Entnahme unterschiedlichster wir später mehr über Probleme als über kostenintensiv in der Umsetzung.“

28   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


H A N N OV E R ME SSE 2 0 1 8

Konkurrenzfähige Hightech-Roboter
Besonders positiv am Rohrschutz von Igus ist dessen unproblema-
tische Montage: Die „e-rib“ wird einfach auf das Wellrohr geklipst
und lässt sich auch leicht auf bestehende Systeme nachrüsten. Das
Wellrohr ist dann so stabilisiert, dass er sich nur in e­ iner Raumrich-
tung bewegen kann – seit­liche Ausschläge werden stark minimiert.
Die Führungselemente an den Seiten sorgen für eine größere frei­
tragende Länge. Die verfügbaren Größen passen für die Rohr-Nenn-
weiten 23, 29, 36 und 48 mm. Mit der „e-rib“ hat Igus daher genau die
richtige Lösung parat, um Wemo punktgenau zu unterstützen.
Gerade die schnelle und unkomplizierte Montage spielt für Olof
Stahl eine entscheidende Rolle für konkurrenzfähige Roboter:
„Wenn es nur ums Geld geht, können wir nicht mit Billiganbietern
aus beispielsweise Asien mithalten. Wir bei Wemo punkten mit
­hoher Qualität und großer Flexibilität. Zu unseren internationalen
Kunden zählen viele kleine Firmen, die Hightech-Roboter für ihre
Fertigung benötigen. Standards – sowohl bei unseren Handlings­
ystemen als auch bei den verbauten Zukaufteilen  – entscheiden 01  Das Portfolio von Wemo umfasst insgesamt zwölf Roboter, vom
über Effizienz und Wirtschaftlichkeit.“ Vergingen vor rund 30 Jahren kompakten Angusspicker bis hin zum Großroboter mit Handhabungs-
noch vier Monate von der Bestellung bis zur Auslieferung liegt gewichten bis 60 kg (im Detail: Wellrohrschutz e-rib)
­dieser Zeitraum aktuell bei vier bis sechs Wochen, so Stahl weiter.

für die Lebensdauer von Leitungen liefern. „Unsere Handlingsysteme


Überwachungssystem für Leitungen & Co.
befinden sich häufig in warmen Umge­bungen, etwa neben Spritz-
Und auch zukünftig können sich Firmen wie Wemo auf die innova- gussmaschinen“, erklärt Wemo-Director Stahl abschließend. „Hier
tive Unterstützung von Igus verlassen. Die Fortschritte bei den darf nichts die verbauten Kunststoffkomponenten aufweichen.
Energieführungen gehen beständig weiter, wie Produktexperte Ralf Seitdem wir chainflex Leitungen und Energieführungen von Igus
Kabus ausführt: „Zum Beispiel werden mit „isense“, einem Überwa- einsetzen, sind wir auf der sicheren Seite.“ Das chainflex-Sortiment
chungssystem für Leitungen, Energieführungsketten und Linear- reicht von Steuerleitungen, Servoleitungen, Motorleitungen und
führungen, die Anwendungen noch sicherer und wirtschaftlicher. Roboterleitungen bis zu Busleitungen, Datenleitungen, Geber­
Denn diese Produkte melden selbstständig, wann ein Austausch leitungen und Lichtwellenleitungen.
ansteht, was für planbare Sicherheit und vorausschauende Wartung
Fotos: Aufmacher Wemo Automation AB, sonstige igus
sorgt.“ Hier fließen die Ergebnisse aus dem 2 750 m² großen Test­
labor in Köln ein, wo jedes Jahr beispielsweise 1,4 Mio. elektrische
Messungen durchgeführt werden, welche zuverlässige Grenzwerte www.igus.de

Sicherheitstechnik für den Maschinenbau w w w . e u c h n e r. d e

MGB2 Modular
„ Sicherheitssystem mit Zuhaltung
„ Modularer Aufbau für maximale Flexibilität beim Einsatz
NEU „ Einfacher Austausch von Funktionen durch Submodule
„ Abgesetzte Montage des Busmoduls möglich
„ Mehrere MGB2 pro Busmodul anschließbar
„ Integrierter PROFINET Switch
„ Umfangreiche Diagnosefunktionen
„ Höchste Sicherheit Kategorie 4 / PL e

„ HANNOVER MESSE
23. - 27. April 2018
Halle 9 / Stand D16

EUCHNE R GM BH + CO. KG I KO H L H A M M E R ST R A S S E 16 I 70771 LEINFELDEN-ECHTERDINGEN I 0711 7597-0 I INFO@EUCHNER.DE


HAN N O VER MESSE 2018

Keine Chance für Mikroben LIVE@

Ultraschallsensor mit trickreicher Verschraubung hält Reinigungsintervallen


in der Lebensmittelindustrie stand

Um den stetig steigenden Anforderungen


an das Hygienic Design gerecht zu werden,
kommen in der Lebensmittel- und Getränke-
Industrie immer häufiger Ultraschallsensoren
zum Einsatz. Sie erkennen Objekte
berührungslos und verfügen über eine
spezielle Kabelverschraubung. Diese
ermöglicht nicht nur eine einfache Montage
der Sensoren, sondern auch den
hygienegerechten Einsatz.

I n der Getränke- und Lebensmittelindust-


rie müssen Gebinde oder Behältnisse ge-
zählt und positioniert, auf Förderbändern
impulses und Empfang des Echosignals die
Entfernung zum Objekt oder die Füllhöhe
berechnen. Bei Schallimpulsen jenseits von
berührenden Bereich geeignet. Diese Lücke
schließen die pms Ultraschallsensoren von
Microsonic, die nach den EHEDG-Richt­
der Volumenstrom kontrolliert sowie in 20  kHz spricht man von Ultraschall. Für linien und aus FDA-geprüften Materialen
Schalen abgefüllte Lebensmittel auf korrek- Menschen ist es unhörbar. konstruiert sind.
ten Füllstand bzw. das Füllgut auf Vollstän- Auffällig ist die Form des Edelstahlge­
digkeit geprüft werden. Für diese Vorgänge Sensor-Design und -Material häuses aus 1.4404. Die Ingenieure haben
sind Ultraschallsensoren geeignet, da sie eine Geometrie gewählt, bei der der Sensor
­alle Objekte unabhängig von Farbe und
erfüllen erforderliche Kriterien in ­jeder Einbaulage keine seiner Fläche
Transparenz erkennen. Sie arbeiten nach Ein Anbieter für Ultraschallsensoren zur horizontal ausgerichtet hat. Selbst bei einer
dem Fledermaus-Prinzip: Die Sensoren Abstandsmessung ist Microsonic. Die Sen- Füllstandmessung in einem Gefäß, bei dem
senden zyklisch einen kurzen Schallimpuls soren kommen in vielen Industriezweigen er senkrecht nach unten misst, weist die
aus und messen die Zeit bis zum Eintreffen zum Einsatz, z. B. in der Druckindustrie, wo Gehäuserückseite eine Schräge von ≥ 3° auf,
eines Echosignals. Mit der Schallgeschwin- sie der Füllstandmessung auf Farben und sodass etwaige Reinigungsflüssigkeiten
digkeit in Luft können sie aus der gemesse- Lacken oder der Erfassung eines Wickel- ­sicher abfließen können.
nen Zeit zwischen Aussenden des Schall­ durchmessers einer Papierrolle dienen. Mit Das glatte Sensorgehäuse hat keine Fugen
den steigenden hygienischen Anforderun- oder Kanten, in die sich Lebensmittelrück-
gen der Lebensmittel- und Getränkeindus­ stände oder Bakterien festsetzen könnten;
Melanie Harke, Marketing, microsonic GmbH trie an die eingesetzten Maschinen und ihre der Edelstahl hat eine Rautiefe von Ra < 0,8 µm.
in Dortmund; Bernd Müller, freier Journalist für technischen Komponenten sind Standard- Neben dem Sensordesign ist das Material
U. I. Lapp GmbH
sensoren nur noch bedingt im produkt­ ausschlaggebend. Der Ultraschallwandler

30   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


robuste, leichte, exakte, individuelle und günstige Gerätevarian-
ten im Bereich von –50 °C bis +3000 °C interessieren? Oder für
Infrarotkameras? Schauen Sie doch mal rein: www.optris.de
Speziell. Könnte es sein, dass Sie sich auch für besonders schnelle,
01  Das Edelstahlgehäuse ist so
konstruiert, dass in jeder Einbaulage
keine Fläche des Sensors horizontal
ausgerichtet ist

02 Die Kabelverschraubung weist


keine Ecken und Kanten auf und
darf auch in der Produktzone bei
der Lebensmittelverarbeitung
eingesetzt werden

ist durch eine PTFE-Folie g­ eschützt und Trickreich konstruiert


weist chemisch-aggressive Reinigungs- und
Desinfektionsmittel ab. Der pms hat eine Bei Skintop Hygienic ist die Elastomer-Dich-
hohe Beständigkeit und ist Ecolab-zerti­ tung zum Kabel länger, beim Zudrehen der
fiziert. Mit vier Tastweiten decken die Ultra- Mutter wird Volumen entlang der Innenseite
schallsensoren einen Messbereich von der Hutmutter verdrängt. Die Haltkraft ist
20  mm bis 1,3  m ab. Sie sind mit einem höher, verhindert das Verdrehen und
Push-Pull-Schaltausgang und IO-Link in schließt Toträume zwischen Edelstahlrohr
der Version  1.1 oder mit Analogausgang oder Kabel. Dahinter steckt eine trickreiche

sogar auf reflektierenden Flächen messen.


unseren IR-Sensoren für die berührungs-
Wie Sie es auch drehen und wenden: Mit
0 - 10 V bzw. 4 - 20 mA verfügbar. Konstruktion. Unter der Hutmutter verbirgt
sich ein Kunststoffkorb mit biegsamen La-

lose Temperaturmessung können Sie


Kabelverschraubung bietet mellen. Die Hutmutter ist innen bis zum
­optimalen Wirkungsgrad abgeschrägt und
festen Halt drückt beim Zuschrauben diese Lamellen
Anders als bei Standardsensoren ist bei nach unten und innen, wo sie auf den
­einem hygienegerechten Sensordesign die Dichtring drücken. Das sorgt für eine gelenkte
Montage des Sensors an Verpackungs- oder Materialverdrängung, hohe Haltekräfte und
Verarbeitungsmaschinen ebenso elementarer verhindert das Herausziehen des Kabels
Bestandteil der Richtlinien des European bzw. Sensors. Damit sich der glatte Kunst-
Hygienic Engineering and Design Group stoff des Lamellenkorbs nicht im Edelstahl-
(EHEDG). Auf der Suche nach einer hygien- gehäuse verdreht, sind im Edelstahlsockel
egerechten und einfachen Sensormontage Vertiefungen, in die entsprechende Zapfen
ist man bei Lapp fündig geworden. Man des Lamellenkorbs greifen. So verdrehen
­habe zur Sensormontage einige Kabelver- sich weder Korb noch Kabel oder Sensor.
schraubungen ausprobiert, erinnert sich
Melanie Harke, Leiterin Marketing bei
Einfach abtauchen

23.–27.04.2018

uns in Halle 11,


Besuchen Sie
­Microsonic, „aber erst die Skintop Hygienic

Stand A56.
von Lapp hat unsere Anforderungen erfüllt“. Zudem sollen die Dichtungen der Kabelver-
Neuralgischer Punkt der Kombination aus schraubung das geschützte Abführen der
Sensor und Verschraubung: die Verdrehfes- elektrischen Anschlussleitung aus der Ap-
tigkeit. Denn der Sensor muss nach seiner plikation und das Eindringen von Flüssig-
Montage fest fixiert sein und darf sich bei keiten verhindern. Skintop Higienic ist nach
Wartungsarbeiten oder automatischen Rei- IP69 dicht gegen Wasser sowie Partikel und
nigungsvorgängen in seiner Befestigung besteht auch die Anforderungen nach IP68,
nicht verdrehen. wobei Kabel und Verschraubung in Wasser
Dass die Skintop-Kabelverschraubung untergetaucht und unter 10 bar Druck ge-
das Verdrehen so gut verhindert, liegt an setzt werden, was einer Wassertiefe von
der Konstruktion, der Geometrie der 100 m entspricht.
­Einzelteile und deren Materialwahl. Her- Neben der Dichtung im Inneren besitzt
kömmliche Kabelverschraubungen enthal- Skintop Hygienic hierfür zwei weitere Dich-
ten ebenfalls eine Elastomer-Dichtung, bei tungen: da, wo die Kabelverschraubung am
Lapp wird aber bereits in der Entwick- Gehäuse aufliegt, und unter der Hutmutter.
lungsphase darauf geachtet, alle zu instal- Die Dichtung zum Gehäuse ist als Flach-
lierenden Materialien für Kabel, Leitungen, dichtung ausgeführt und nicht wie üblich
Rohre bestmöglich zu fixieren und abzu- als O-Ring, der auf oder in einer Phase des
dichten. Bei der Wahl des Elastomers ist Gehäuses sitzt. In dieser Vertiefung könnten
Know-how in Bezug auf geeignete Designs, sich Lebensmittelreste festsetzen, die sich
Shore-Härten, Materialverdrängung und auch mit dem Hochdruckreiniger nicht ent-
die resultierend erreichbare Haltekraft ge- fernen lassen. Auch sonst bietet die Kabel-
fragt. All dies kann sich positiv auf den verschraubung keine Angriffspunkte für
­Verdrehschutz auswirken. Wenn sich das Schmutz und Keime. Die Gleitdichtung un-
Elastomer um das Kabel bzw. im Fall von ter der Hutmutter verschließt potenzielle
Microsonic um den Sensorschaft von Toträume.
12  mm legt, verhindert es das Heraus­ Innovative Infrared
ziehen und Verdrehen. www.microsonic.de Technology
HAN N O VER MESSE 2018

LIVE@
Zukunftsfähig
IoT Interface stellt effiziente Klimatisierung
von Schaltschränken sicher

Um eine optimale Entwärmung von


Schaltanlagen zu gewährleisten,
hat ein Unternehmen ein neues IoT
Interface entwickelt. Mit ihm werden
Kühlgeräte und Chiller zu IoT-fähigen
Geräten. Grundlage dafür ist die
durchgängige Kommunikation vom
Sensor im Kühlgerät bis in cloud-
basierte Systeme. Damit eröffnen sich
neue Möglichkeiten für zukünftige
Industrie-4.0-Anwendungen.

B ei Industrie 4.0 geht es immer auch um


eine steigende Produktivität und die
Senkung von Kosten durch die Digitalisie-
ten, Umgebungsbedingungen und bspw.
Verschmutzungsgrad der Filtermatte Opti-
mierungspotenziale für Instandhaltung und
a­ ktuelle Parametrierung. Anlagenbetreiber
können anhand dieser Daten frühzeitig
mögliche Fehlfunktionen erkennen und
rung von Prozessen. Die Kosten, die ein Energieeffizienz aufgedeckt werden. ­erhöhen so die Betriebssicherheit und Ver-
Schaltschrank-Kühlgerät verursacht, setzen fügbarkeit ihrer Anlagen. Die Bereitstellung
sich aus Investitionskosten, Energiekosten Durchgängige Kommunikation von aktuellen Betriebsdaten und -zuständen
und Kosten für Service und Wartung zu- beschleunigt zudem die Prozesse in der
sammen. Die Investitionskosten bilden
in alle Systeme bis in die Cloud ­Instandhaltung. Das IoT-Interface unter-
meistens den kleinsten Anteil. Um die Ge- Rittal hat seine Klimatisierungslösungen stützt die Protokolle OPC UA, Profinet, SN-
samtkosten zu senken, lohnt es sich also, mit umfangreichen Kommunikationsmög- MP, Modbus TCP sowie CANopen und er-
Service und Wartung zu optimieren – bspw. lichkeiten ausgestattet. Das IoT-Interface, möglicht die durchgängige Kommunikation
durch Predictive Maintenance bzw. die be-
darfsgerechte Wartung. Dazu sind jedoch
Informationen über die einzelnen Kühlgeräte Die Klimatisierungslösungen lassen sich in Siemens Mindsphere,
und die äußeren Umgebungsbedingungen
Voraussetzung. Liegen Informationen über ein cloud-basiertes, offenes IoT-Betriebssystem, einbinden.
die Laufzeit, die erwarteten und tatsäch­
lichen Drehzahlen im Vergleich und der
Stromaufnahme des Lüfters vor, können das auf einer Hutschiene oder direkt am in übergeordnete Systeme bis in die Cloud.
Rückschlüsse auf einen schleichenden De- Kühlgerät oder Chiller befestigt wird, er- Somit lassen sich die Daten auch für Analy-
fekt bzw. bevorstehenden Ausfall gezogen möglicht eine Kommunikation mit überge- sen und smarte Serviceleistungen nutzen.
werden. Dies ermöglicht einen rechtzeitigen ordneten Systemen, z. B. Monitoring- und
Austausch kritischer Komponenten und er- Energiedaten-Managementsystemen. Zudem Datenanalyse leicht gemacht
höht die Verfügbarkeit der gesamten Anlage. lässt sich eine Vielzahl an Gerätedaten
Auch können durch Informationen zu Ener- überwachen: Temperaturen innerhalb und Industrie-4.0-Anwendungen wie Data Ana-
gieaufnahme, Zuständen von Komponen- außerhalb des Schaltschranks, Verdampfer- lytics sind durch diese Kommunikationsfä-
und Verflüssigertemperatur sowie Mess- higkeit ebenfalls realisierbar. So lassen sich
werte zusätzlicher im Schaltschrank plat- die Industrie-4.0-fähigen Rittal-Geräte in
Verena Schneider, Produktmanagement zierter Sensoren. Die Laufzeiten von Kom- Siemens Mindsphere einbinden. Mit dem
Klimatisierung; Hans-Robert Koch ist Gruppen­ pressor, Innen- und Außenlüfter werden cloudbasierten, offenen IoT-Betriebssystem
leiter der Produktkommunikation, beide bei der
getrennt erfasst. Dazu kommen Systemmel- können Anwender eigene Applikationen
Rittal GmbH & Co. KG in Herborn
dungen, Daten zur Auslastung sowie die entwickeln. Mit Mindsphere können große

32   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


H A N N OV E R ME SSE 2 0 1 8

01 02

Datenmengen skalierbar erfasst und analy- Diagnose und Parametrierung 01 Das IoT-Interface wird entweder auf
siert werden, um Smart-Factory-Applika­ einer Hutschiene oder direkt am Kühlgerät
tionen in den Bereichen vorausschauende Der Anwender kann die Informationen aus oder Chiller befestigt
Wartung, Energiedaten-Management oder den Kühlgeräten und Chillern nicht nur
Ressourcenoptimierung zu realisieren. Mit über das IoT-Interface übertragen. Die Ver- 02 Das Kühlgerät verfügt über ein
der bedarfsgesteuerten Wartung lassen sich sion  III der Software Ridiag zur Diagnose Touchdisplay, das sämtliche relevanten
im Vergleich zur intervallgetriebenen War- und Parametrierung von Kühlgeräten und Informationen anzeigt
tung Kosten senken und die Verfügbarkeit Chillern stellt einen wichtigen Schritt in
erhöhen. Auch eine Routenoptimierung für Richtung transparenter Kommunikation Suchen nach einer Fehlernummer im
die Instandhaltung konnte bereits demons- von Informationen dar. Die Software bietet Handbuch entfällt. Zusammen mit der
triert werden. Funktionen zum Bedienen und Parametrie- ­Status- oder Systemmeldung ist auch eine
ren sowie die Möglichkeit, alle Daten, die in Hilfefunktion implementiert. Bewegt der
Mit lernenden Systemen mehr den Geräten bis zu zwei Jahren rückwir- Anwender die Maus über eine Fehlermel-
kend gespeichert werden, zu analysieren dung, blendet die Software einen Hilfetext
Transparenz schaffen und sich so einen Überblick auch über die ein, der erklärt, ob und wie der Fehler zu
Auch die Analyse der Daten auf der cloud- Laufzeithistorie zu verschaffen. beheben ist. Zudem werden wichtige Para-
basierten Data-Analytics-Anwendung IBM Das Look-and-feel der Software ist an die meter dargestellt  – z. B. der Zeitpunkt, die
Watson ist durch die Einbindung der Kühl- Bedienung der Kühlgeräte und Chiller der maximale Umgebungstemperatur, die mini-
geräte möglich. Die Watson-Architektur ist Serie Blue  e+ angelehnt. Der Nutzer hat male Schaltschrank-Innentemperatur sowie
darauf ausgelegt, Informationen schnell zu beim Arbeiten mit der Software die gleiche die Einschaltdauer und Auslastung des
verarbeiten. Ziel ist es, mit lernenden Syste- Bedienphilosophie und Menüstruktur vor Kühlgeräts. Damit kann die Ursache einer
men die stetig wachsenden Datenmengen sich und muss sich daher nicht umstellen. Meldung eingegrenzt werden. Neben dem
genauer zu analysieren und bessere Ant- Die Software läuft unter Windows und kann kältetechnischen Regelschema ist auch eine
worten auf unterschiedlichste Fragestellun- über USB oder das neue IoT-Interface mit Darstellung des Elektroplans hinterlegt. Bei
gen zu finden. Eine effizientere Instand­ den Geräten kommunizieren. Ridiag III eig- einem Defekt zeigt die Software an, welche
haltung und hohe Ausfallsicherheit lassen net sich für alle neuen Kühlgeräte und Chiller Komponente defekt ist. Bei Bedarf ist zusätz-
sich über derartige Data-Analytics-Anwen­ der Serie Blue e+. lich ein Blick ins Handbuch möglich, das in
dungen erreichen. Auch neue Geschäftsmo- Im Service- und Wartungsfall unterstützt der Software auch offline verfügbar ist.
delle – etwa Smart Maintenance Contracts – Ridiag III schnell und effizient. Fehlermel-
eröffnen sich durch die neuen Technologien. dungen werden in Klartext dargestellt – das www.rittal.de

TFT EVALUATION KIT


ELECTRONIC ASSEMBLY GmbH · Fon: +49 (0)8105/778090 · vertrieb@lcd-module.de · www.lcd-module.de
HAN N O VER MESSE 2018

LIVE@
Die Gefahren der Digitalisierung
Präventiver Schutz für Anwendungen der Automatisierungsindustrie

Immer mehr Funktionen stecken in n Viele Hersteller können sich eine Schutz- 01 Die CodeMeter-Technologie kann
hardware teilen, wobei jedoch jeder seine einfach nachgerüstet werden und ist in
Software und Daten. Sie legen fest, Einträge ändern kann. unterschiedlichen, industrietauglichen
wie eine Maschine, Anlage oder ein n Standardisierte Kommunikationsproto- Bauformen verfügbar
kolle wie OPC UA erlauben Kommunika-
Gerät arbeitet. Geschlossene tionssicherheit für Cyber Security
Infrastrukturen weichen vernetzten n Sowohl die CmDongles als auch die soft- E-Commerce-Anwendungen dient die Code-
warebasierten Aktivierungsdateien können Meter License Central, die wahlweise in der
Systemen. Zudem werden nicht
einfach nachgerüstet werden, sodass auch Cloud betrieben wird.
mehr nur Maschinen, Anlagen oder langlebige Maschinenparks mit Know- Für einen hohen Sicherheitsgrad bei
Geräte verkauft, sondern auch nur how- Schutz ausgestattet werden können. CodeMeter sorgen moderne und sichere
Verschlüsselungsverfahren wie die symme-
einzelne Funktionen. Lesen Sie, trische Verschlüsselung AES (Advanced En-
Wie funktioniert die Schutz-
welche Gefahren sich hinsichtlich cryption Standard) und die asymmetrische
technologie CodeMeter? Verschlüsselung ECC (Elliptic Curve Cryp-
Daten- und Manipulationssicherheit Das Herzstück von CodeMeter ist die Spei- tography) oder RSA.
dadurch ergeben und wie Sie Ihr cherung kryptografischer Schlüssel ge-
meinsam mit Lizenzbedingungen und Op- Sicheres Passwort-Management
Know-how schützen können. tionen wie Pay-Per-Use-Zähler, Zeitbegren-
zung, Named-User oder Floating Licenses
für das TIA Portal von Siemens
und so weiter. Dies erfolgt in CmDongles Mit dem TIA Portal können Maschinen-
oder rein softwarebasiert in Aktivierungs- und Anlagenbauer auf ein Software-Kom-

D amit nun die Digitalisierung von Pro-


dukten und Prozessen funktionieren
kann, sind geeignete Schutzmechanismen
dateien durch Bindung an einen Fingerab-
druck des Zielsystems. Darüber hinaus bie-
tet CodeMeter dem Softwarehersteller
plettpaket zugreifen, das Funktionen zur
Automatisierung und Digitalisierung effizi-
ent und beherrschbar verknüpft. Im Portal
erforderlich. Seit über 15 Jahren entwickelt Tools und ein API zum Ver- und Entschlüs- werden Engineering-Daten gespeichert, die
Wibu-Systems die Schutztechnologie Code- seln sowie zum Signieren. Für die Integrati- oft schützenswertes, wertvolles Know-how
Meter als technisch präventiver Schutz wei- on in die Geschäftsprozesse und ERP- oder enthalten. Ab der Version  14 SP  1 des TIA
ter, um die unterschiedlichen Bedürfnisse
der Automatisierungsindustrie zu erfüllen.
Mögliche Maßnahmen sind:
n Mithilfe von Verschlüsselung werden Ge-
räte-know-how sowie Daten geschützt
n Schutz vor Produktpiraterie durch nicht-
kopierbare Schlüssel, dass heiß der siche-
ren Hardware CmDongle
n Die Geschäftsprozessintegration mit dem
Tool CodeMeter License Central erlaubt,
ganz flexibel Funktionen freizuschalten. 02  Wibu-Systems bietet ein sicheres Passwort-
n Digitale Signaturen Management für das TIA Portal von Siemens
n Ein hoher Level an Sicherheit entsteht,
denn die digitale Identität für alle vernetz-
ten Systeme, Schutz der Kommunikation
sowie Integritätsschutz für Daten und
Software ist gewahrt

Oliver Winzenried ist Vorstand der Wibu-Systems


AG und der AG Medizintechnik im VDMA in
Karlsruhe

34   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


Portals können die Benutzer den von Wibu-
Simultane
Systems entwickelten Passwort-Provider,
der mit der Passwort-API von Siemens ver- Messtechnik
über USB
knüpft ist, nutzen. Anstatt die Passwörter
nur geheim zu halten, werden die Passwör-
ter sicher in CmDongles gespeichert. Die
Zugangskontrolle über Nutzungszeitraum,
Ablaufdatum oder einen Nutzungszähler
legt fest, wie die Benutzer auf Engineering-
Daten zugreifen oder ob sie diese verän-
dern können. So wird sichergestellt, dass
nur berechtigte Benutzer die Projekte sehen 03  Klein und unauffällig steckt der
und bearbeiten können, für die sie volle orange-farbene CmStick/C Basic auf
Rechte haben. dem Automatisierung-PC von B & R

Konkrete Projekte zeigen die


auch die softwarebasierte Lösung CmAct­
Integration in Steuerungen License eingesetzt und das Ausleihen und
Damit Hersteller im Maschinen- und Anla- die Aktualisierung der Lizenzen erfolgt über
genbau ihren Programmcode schützen die Cloud. Die Aktivierungsdateien werden
können, haben verschiedene Steuerungs- an den digitalen Fingerabdruck des Geräts
anbieter die CodeMeter-Technologie be- oder Computers auf dem Schiff gebunden,
reits in die Engineering-Werkzeuge ihrer auf dem die berechtigte Lizenz läuft.
Steuerung integriert. Analog zu der Funktion
„Drucken“ im Word können die Anwender Know-how-Schutz in einem USB-1808 Serie neu
mit einer Funktion „Schützen“ in der Steue-
rung arbeiten, um wiederum das Ergebnis
Engineering-Tool Simultane USB-Messmodule
ihrer Arbeit zu schützen. Zu den ­Lösungen PC Worx Engineer ist eine Engineering- mit hoher Präzision
der Steuerungsanbietern zählen u. a. B&R Plattform passend für das neue Automati- 8 analoge Eingänge (18 Bit)
Automation Studio, Codesys, Rockwell sierungssystem mit PLCnext Technology
Software Studio 5000 Logix Designer und von Phoenix Contact. Die Grundversion der bis 200 kS/s pro Kanal simultan
Siemens TIA-Portal. neuen Engineering-Plattform ist kostenfrei. analoge Ausgabe bis 500 kS/s
B&R hat CodeMeter in die Entwicklungs- Angepasst an ihre Applikation können An-
tools von Automation Studio und in die wender jederzeit weitere Funktionen als
Runtime ihrer Automatisierungs-PCs inte­ Add-ins erwerben. Um das Know-how in DT9832/DT9836
griert; jeder Automatisierungs-PC wird mit diesem Engineering-Tool zu schützen und Simultane
einem CmDongle ausgeliefert, der das die Nutzung abzurechnen, setzt Phoenix
Know-how und die dazugehörigen Lizen- Contact die CodeMeter-Technologie von
Messdatenerfassung mit
zen schützt. 3S-Smart Software Solutions Wibu-Systems ein und verschlüsselt die höchsten Abtastraten
schützt mit CodeMeter den Quellcode von komplette Software mit dem Tool AxProtec- bis 12 analoge Eingänge (16 Bit)
Projekten und des Zielsystems im Codesys- tor. In den softwarebasierten Aktivierungs- bis 2 MS/s pro Kanal simultan
Entwicklungstool und in der Codesys Run- dateien von CmActLicense werden die Nut-
time. Die Lizenz zur Nutzung wird im Cm- zungsrechte gespeichert und an die PC- isoliert, BNC-Box oder OEM
Dongle gespeichert. Hardware gebunden, auf der PC Worx Engi-
Zusammen mit Rockwell Automation hat neer installiert ist.
USB-1608FS-Plus
Wibu-Systems den lizenzbasierten Schutz Im Hintergrund des Online-Shops von
„License-based Protection“ entwickelt. Das Phoenix Contact erzeugt, verwaltet und ver- USB DAQ Messmodule
ist eine Security-Suite, die aus drei Kompo- teilt die CodeMeter License Central auto- mit simultaner Erfassung
nenten besteht: dem Schutz des sensiblen matisch alle Tickets, die anschließend über
8 analoge Eingänge (16 Bit)
Quellcodes, Schutz bei der Ausführung in einen Internet-Zugriff oder Offline-Prozess
Controllern und es enthält ein Web-Portal aktiviert werden können. Zusammen mit bis 100 kS/s pro Kanal simultan
zur Verwaltung von Lizenzen und Berech­ dem Installationspaket von PC Worx Engi- Stromversorgung über USB
-
€ M4w1St.0,
tigungen. Die Berechtigungen werden als neer erhält der Anwender eine kostenfreie
Lizenzen sicher in CmDongles gespeichert. Demo-Lizenz mit einer Laufzeit von 30 Ta- nur
z zgl.
gen. Permanente Arbeitsplatzlizenzen oder
Sicherheit und Lizenzen im kostenpflichtige Netzwerklizenzen können
Transportwesen
jederzeit mit dem gewünschten Funktions- www.mccdaq.de
umfang über den Online-Shop von Phoenix
ABB als globaler Player ist auch im Bereich Contact konfiguriert und bestellt werden.
industrielle Automation aktiv. Im Transport- Der Anwender erhält dann ein Ticket mit
wesen ist die Software ABB Ability Schiff- der Nutzungslizenz per E-Mail und kann
fahrtinformationssystem Octopus von ABB hierüber die Nutzungsrechte organisieren.
Marine & Ports mit dem CmStick ME im
Bilder: Wibu-Systems
­robusten, seetauglichen Metallgehäuse ge- Tel: +49 7142 9531-40
schützt. In der nächsten Version der Octo-
E-Mail: sales@mccdaq.de
pus-Suite wird zusätzlich zum CmStick ME www.wibu.com
© Measurement Computing GmbH
(vormals Data Translation GmbH)
HAN N O VER MESSE 2018

Intelligent geht auch passiv


Geräteschnittstellen, Elektronikgehäuse und digitale Anwendungen
bieten zukunftsfähige Lösungen für die Industrie 4.0

LIVE@
01

Schirmkonzepte und Polbilder etabliert.


Eine große Herausforderung der inter­
national agierenden Initiativen und
Konsortien wird es sein, diese Techno­
logien zu vereinheitlichen und damit
weltweit flexibel einsetzbare Verbin­
dungslösungen zu ermöglichen.

Standardisierung schafft
Flexibilität
Ein Beispiel für eine derartige Lösung
ist die Kooperation der marktführenden
Unternehmen Phoenix Contact, Binder,
Molex und Murrelektronik: Auf der Han­
Auch passive Komponenten können elektronischen Geräten nover Messe  2017 haben diese Anbieter
von Rundsteckverbindern die Entwicklung
etwas beibringen. Als Schnittstelle aller zentralen und dezentralen ­eines neuen Standards für M12-Push-Pull-
Kommunikationsteilnehmer bestimmen Elektronikgehäuse und Steckverbinder angekündigt, 2018 stellt
der Blomberger Anschlusstechnikspe­zia-
Leiterplattenanschlüsse maßgeblich, wie funktional ein Gerät ist.
list Phoenix Contact die ersten Produkte
Viel wichtiger ist noch, wie flexibel es in den intelligent vernetzten vor. Der Vorteil: Einerseits sorgt die werk­
Automatisierungsstrukturen von morgen eingesetzt werden kann. zeuglose Schnellverriegelung auch unter
be­engten Einbausituationen oder auch im
rauen Industrieumfeld für sichere Verbin­
dungen. Andererseits können Anwender

O b Industrie  4.0, Industrial Internet


­Consortium (IIC) oder „Made in China
2025“  – weltweit suchen Lösungsanbieter
Proprietäre Lösungen
vereinheitlichen
künftig i­hre Feld- und Geräteverkabelung
mit  – untereinander kompatiblen  – Push-
Pull-Steckverbindern von vier Herstellern
aus der Industrie gemeinsam mit Vertretern Mit der Anzahl dezentraler Kommunika­ umsetzen.
aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik tions- und Automatisierungskomponenten
nach Strategien, wie die intelligent vernetzte steigt auch die Anzahl der Schnittstellen.
Intelligent im Feld verkabelt
Welt von morgen technologisch ausgestaltet Schließlich müssen alle Geräte mit Leistung
werden kann. Die zentralen Anforderungen versorgt und kommunikativ in das Gesamt­ Eine intelligente Lösung auf Basis etablier­
sind bei allen Ansätzen die gleichen: Intelli­ system eingebunden werden. Jeder Privat­ ter Standards bieten auch Hybridsteck­
gente Automatisierungsstrukturen setzen anwender kennt Steckverbinder – wie etwa verbinder. Die Steckverbinder erlauben die
einfach installierbare Komponenten, anwen­ HDMI zur Signalübertragung, RJ45 zur gleichzeitige Übertragung von Signalen,
derfreundliche Schnittstellen von Mensch ­Datenübertragung oder Schuko-Stecker zur Daten und Leistung über eine einzige Lei­
und Maschine sowie sicher und selbststän­ Übertragung der Leistung. Industrielle tung und mit einer einzigen Schnittstelle.
dig kommunizierende Teilsysteme voraus. ­Verbindungslösungen müssen aber deut­ Die hybride Anschlusstechnik reduziert
Der informationstechnische Fortschritt, ver­ lich höhere Qualitäts- und Sicherheitsan­ nicht nur den Platzbedarf am Gerät oder im
besserte Herstellungsverfahren und sinkende forderungen erfüllen. Letztlich bestimmen Schaltschrank. Auch die Maschinen- und
Produktionskosten befeuern den Trend zu diese passiven Anschlusskomponenten, Anlagenverkabelung wird übersichtlicher,
dezentraler Intelligenz  – ob in der Fer­ wie funktional ein Gerät ist, wie flexibel es da nur noch eine einzige Leitung verlegt
tigung, in der Infrastruktur oder in der an unterschiedliche Anwendungsbereiche werden muss. Die daraus resultierenden
­Gebäudeautomatisierung. angepasst werden kann und wie ausfall­ schlankeren Kabelwege reduzieren wiede­
sicher es auch unter extremer Beanspru­ rum die Kosten für Trasse und Kabelkanal.
chung arbeitet. Da bis zu zwei Drittel weniger Kabel­
In der Industrie- und Prozessautomation verbindungen verlegt werden müssen,
Marco Stapelmann, Marketing Communications, haben sich daher in den vergangenen können Geräte, Maschinen und Anlagen­
Business Area Device Connectors, bei der Phoenix
­Jahrzehnten zahlreiche  – oft proprietäre  – teile zudem einfacher in Betrieb genommen
Contact GmbH & Co. KG in Blomberg
Anschlussarten, Verriegelungstechnologien, und gewartet werden.

36   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


02

Direkt auf die Leiterplatte gesteckt 01 Hybrid-Steckverbinder: Signale, Daten und


Leistung werden gleichzeitig über eine einzige
Intelligente Anschlusslösungen sind auch im Leitung mit einer einzigen Schnittstelle übertragen
­Geräteinneren möglich. Hier stehen nicht der
­Wartungs- und Bedienkomfort im Feld im Vor­ 02 Vier Grundflächen, zwei Bauhöhen, individuelle
dergrund, sondern der Anschlusskomfort und die Anschlusstechnik: Das universelle Elektronikgehäuse
Flexibilität im Leiterplatten- und Gerätedesign. bietet zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten
Kabelverschraubung
Erstmals direkt steck- und lösbare Anschlüsse an

teilbar
beliebiger Position erlaubt z. B. die Direktsteck-
technik SKEDD. Die Steckverbinder SDDC 1,5 und Die für entsprechende Schnittstellen bearbeiteten
SDC  2,5 von Phoenix Contact benötigen keine Seitenwände können also ohne Anpassungen in
Grundleiste und können direkt von Hand in zwei Gehäusegrößen eingesetzt werden.

zertifiziert
­verzinnte, durchkontaktierte Bohrlöcher gesteckt
werden. Bisher mussten die Elektronikhersteller
Mehrwert Digitalisierung
applikationsspezifische Anschluss­technik wie Lei-
terplattenklemmen oder Grundleisten in einem Intelligente Lösungen für die Industrie 4.0 bietet

robust
­irreversiblen Lötprozess mit der Platine verbinden. aber nicht nur die Automatisierungstechnik
Damit war die Funktionalität der Leiterplatte und selbst. Die Digitalisierung hat zu einer stärkeren
des gesamten Gerätes jedoch weitgehend fixiert. Vernetzung von Konsumenten, Produzenten und
Produkten geführt. Die Anwender sind nicht mehr
nur Käufer eines Produkts, sie beteiligen sich KVT-ER sind konsequent teilbare
Gehäuse für Embedded Systems
­immer häufiger auch an der Ausgestaltung ihrer Kabelverschraubungen zur
Elektronikgehäuse bieten die passende Verpa- individuellen Lösung. Dies wird gerade im Einführung von Leitungen mit und
ckung für die bestückten Leiterplatten und damit ­Kontext einfach bedien- und adaptierbarer In­ ohne Stecker.
die funktionale Hülle für Geräte wie Steuerungen dustrieelektronik zu einem wichtigen Wettbe-
oder Bediengeräte. Die universellen Gehäuse UCS werbsvorteil. Immerhin sind die spezifischen  Hohe zertifizierte Schutzarten
etwa eignen sich besonders für Embedded Sys- ­Anforderungen genauso zahlreich wie die An­  Garantieerhalt konfektionierter
tems – also für den dezentralen Einsatz dedizierter wendungsgebiete industrieelektrischer Geräte. Leitungen
Informationstechnologie. Die Elektronikgehäuse Phoenix Contact unterstützt diese Kundengruppe
bestehen aus zwei identischen Halbschalen in vier daher mit Online-Anwendungen, die eine hohe  Passend für metrische
unterschiedlichen Größen. Kombiniert mit den Gestaltungsfreiheit erlauben und so den Weg zu Standardausbrüche
herausnehmbaren Seitenwänden in zwei Höhen einer individuellen Lösung deutlich vereinfachen.  Integrierte Zugentlastung nach
ergeben sich acht Kombinationsmöglichkeiten zur Mithilfe Web-basierter Anwendungen wie z. B. DIN EN 62444
Unterbringung von Standard- oder individuellen ­Online-Konfiguratoren, Auswahlhilfen oder um-  Schnelle Montage
Leiterplatten. Der Clou dabei: Das System ist so fassender 2-D- und 3-D-Daten können Anwender
 Hohe Packungsdichte
konzipiert, dass jeweils die größere der beiden sowohl die Elektronikgehäuse als auch die An-
S­eitenwände als kleine Seitenwand der nächstgrö- schlusstechnik zur Übertragung von Signalen,
ßeren Gehäuse-Variante eingesetzt werden kann. Daten und Leistung selbstständig und in wenigen
Schritten an ihre konkreten Anforderungen
IP65 IP66 IP67
zertifiziert zertifiziert zertifiziert
anpassen. So bietet die Digitalisierung aller
­
Kundenschnittstellen – unabhängig von der
­
­spezifischen Produktlösung – einen Mehrwert,
der sich für den Anwender auszahlt.
IP68
zertifiziert
in Bearbeitung in Bearbeitung

Fotos: Phoenix Contact

www.phoenixcontact.de

03  Online-Konfiguration: Web-basierte all about automation


Anwendungen unterstützen den Gerätehersteller Essen | 06.06. – 07.06.18
bei der Gestaltung ihrer individuellen Lösung
Stand 320

www.icotek.com
HAN N O VER MESSE 2018

Tradition und Moderne


Innovationstreiber für eine zunehmend automatisierte
Fertigung von automobilen Bordnetz-Systemen

LIVE@

Bordnetze gehören zu den


wichtigsten Bauteilen im Fahrzeug.
P roduziert werden Kabelsätze bisher
weitgehend händisch – und das seit Be-
ginn der automobilen Bordnetzproduktion.
neu zu überdenken und moderne technische
Möglichkeiten zum Einsatz zu bringen, die
der steigenden Komplexität des Bordnetzes
Im Bereich der Elektromobilität Zwar sind die bekannten Nagel- den mo- gerecht wird. Denn während in seinen frü-
dernen Montagebrettern gewichen und hen Anfängen nur wenige Leitungen zum
gewinnt daher die Automatisierung ­sehen heute auch komplett anders aus. Der Einsatz kamen, sind in heutigen Fahrzeugen
zunehmend an Bedeutung; der Grundgedanke blieb jedoch erhalten: die Leitungslängen von sechs Kilometern und
manuelle Montage. Bemühungen, die vor- mehrere tausend Einzelkomponenten ver-
Trend der Digitalisierung
wiegend manuelle Produktion zu automa­ baut – insgesamt kann ein Kabelsatz bis zu
ermöglicht das autonome Fahren tisieren, starteten schon sehr früh, wurden 60  kg wiegen. Darüber hinaus wird das
und bringt damit die Entwicklung aber durch die Ost-Erweiterung der EU und Bordnetz als ‚Kundenspezifischer Kabelsatz‘
die Verfügbarkeit von günstigen Arbeits- (KSK) speziell für Fahrzeuge in Losgröße 1 –
und Fertigung von Bordnetz- kräften sowie den hohen Kostendruck also mit hoher Varianz bei großen Stück-
Systemen voran. Vernetzte ­wieder verworfen. Bis heute konnte sich zahlen – gefertigt und an OEMs überall auf
­lediglich die automatisierte Montage von der Welt geliefert.
Maschinen in Produktionswerken, Kontaktteilen in Steckgehäuse durchsetzen.
virtuelle Realität und Cobots Besonders schwer zu verarbeiten sind biege- Treiber der Automatisierung
schlaffe Bauteile  – und das nicht nur im
werden zukünftig das Bild einer Bordnetzgeschäft. Lösungen, die den Men- Warentransporte ins Fertigwarenlager wer-
modernen Fertigung prägen. schen als Montagearbeiter nachahmen sind den schon heute mithilfe eines autonom
dabei nur bedingt geeignet. Vielmehr ist es fahrenden Transportfahrzeugs abgewickelt.
notwendig, den gesamten Fertigungsprozess Lösungen, die in vielen Industrien bereits

01  Mithilfe der Augmented-Reality-Technologie


können Anwender in Echtzeit Textinformationen und 02 Die Fertigung der Bordnetz-Systeme geschieht weitgehend händisch – und das
Grafiken direkt an der Maschine oder Anlage einsehen seit Beginn der automobilen Bordnetzproduktion (im Jahr 1980, links)

38   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


H A N N OV E R ME SSE 2 0 1 8

Stand der Technik sind, sind jedoch bei den


Bordnetzherstellern kaum im Einsatz – die
Gründe dafür liegen mehr in der flexiblen
Fertigungsstruktur als in der Techno­
logie selbst. Geführte Flurförder­
fahrzeuge, die auf einem Induk­
tions- bzw. Magnetstreifen ge­
führt werden, haben sich nicht
bewährt, da eine große Anzahl
von Mitarbeitern die Führung
der Fahrzeuge stört. Autonome
Transportfahrzeuge sind hier
viel flexibler, denn sie erkennen
Hindernisse, und gelangen zu­
verlässig ans Ziel.
Aber auch in anderen Bereichen
werden die Fertigungsprozesse neu 03  Hochvolt-Kabelsatz für Fahrzeuge mit alternativen Antrieben
(links), vollautomatisierte Montage von Stromschienen (oben)
überdacht  – denn veränderte Produktan­
forderungen werden die bisherige Fertigung
in Frage stellen. Es wird immer wichtiger,
eine Rückverfolgbarkeit einzelner Ferti­ der Automobil-Industrie entwickelt wurden. Stromschienen (Busbars), die die herkömm­
gungsschritte zu gewährleisten. Dies erfor­ Gerade der Ethernet-Standard erfordert eine liche Unterflur-Batterieleitung ersetzen.
dert, kritische Prozesse, zum Beispiel das weitgehende Automatisierung um die straffen Zudem laufen derzeit auch Versuche mit
manuelle Crimpen und montieren, stärker Produkt­spezifikationen einhalten zu können. kollaborierenden Robotern: Dabei wird z. B.
zu automatisieren, um zum einen den Fer­ Darüber hinaus steigen auch die Sicher­ deren Einsatz im Bereich der Leitungsvor­
tigungsprozess zu dokumentieren und zum heitsanforderungen an einzelne Produkte: bereitung getestet. Erste Beobachtungen
anderen der Miniaturisierung Sorge zu Neben niedrigen Ausfallraten fordern Auto­ zeigen, dass die Zusammenarbeit mit einem
tragen. Besonders das autonome Fahren mobilhersteller vermehrt eine Prozess­ Roboter den Mitarbeiter in der Produktion
erfordert einen höheren Automatisierungs­ überwachung, die neben der Crimp-Kraft entlastet und die Effizienz steigert. Virtual
grad und ist Treiber der Entwicklung: Das auch weitere Prozessparameter, wie etwa Reality hält ebenfalls Einzug in der Planung
Bordnetz in diesen Fahrzeugen könnte zu­ die ­Bestückungskraft dokumentiert. Möglich von Produktionsabläufen, die ebenso eine
mindest in Teilen als sicherheitsrelevantes ist das nach heutigem Stand der Technik Erhöhung der Effizienz in der Produktion
Bauteil eingestuft werden, da es relevante nur durch eine automatisierte Fertigung. unterstützt. Hier arbeitet Leoni aktiv mit
OEMs zusammen, um etwa Prozessabläufe
bei Änderungen oder Qualitätsthemen effi­
Nur eine automatisierte Produktion wird den hohen Forderungen zienter umzusetzen.

nach Produktqualität und Prozessüberwachung gerecht


Investitionen in die Infrastruktur
Für die Weiterentwicklung der automati­
Funktionen und Systeme mit Energie und Die Elektromobilität begünstigt die Auto­ sierten Fertigung ist es nicht nur erforder­
Daten versorgt  – nur über eine automati­ matisierung ebenfalls. Noch werden die lich, in Maschinen zu investieren, sondern
sierte Produktion ist es dann möglich, den aufwendigen Hochvolt-Kabelsätze in relativ auch in die Infrastruktur der Werke. Hierzu
verschärften Forderungen nach Qualität, geringen Stückzahlen gefertigt, doch für die gehört u. a. die Anbindung an das schnelle
Prozessüberwachung und -dokumentation sich abzeichnenden, größeren Volumen ist Internet. Wichtig ist aber auch eine Kultur,
nachzukommen. So kann nur eine Maschine eine Fertigung mit hohem manuellen Anteil in der Technik als Chance begriffen wird.
beispielsweise sicherstellen, dass ein Kabel nicht mehr sinnvoll. Bisher sind die Produkte, Bis 2020 plant Leoni die vollautomatisierte
immer mit derselben Kraft in ein Gehäuse Steckverbinder vor allem für geschirmte Montage kleinerer Leitungssätze. Die Ferti­
gesteckt wird. Leitungen, jedoch nicht automatisierungs­ gungszelle eignet sich dann vor allem für
gerecht ausgelegt – hier sind die Komponen­ sog. HaF- oder HaD-Leitungssätze – speziell
Neuen Produktspezifikationen tenhersteller gefragt. Leoni entwickelt be­ für die Anforderungen an das autonome
reits Komponenten, die sich vor allem für Fahren, aber auch für die kundenspezifische
gerecht werden die automatisierte Montage eignen. Kabelsatzfertigung mit autarken Modulen:
Die steigende Datenrate bei der Daten­ Denn die Nachfrage nach Varianten, z. B. im
übertragung in künftigen Fahrzeugen stellt Effizient: kollaborierende Roboter Leitungssatz der Tür oder bei bisher stan­
zudem höhere Anforderungen an die Kon­ dardisierten Modulen, steigt  – und damit
fektion der Leitungen: Datenprotokolle und
in der Leitungsvorbereitung auch die Komplexität.
Sonderleitungen lassen sich nur aufwendig Seit 2014 fertigt Leoni außerdem Teilkabel­
Bilder: Schmuckbild Fotolia, sonstige Leoni
manuell produzieren. Die Folge: Die auto­ sätze vollautomatisch. Hierbei werden Ma­
matische Fertigung von Datenleitungen schinen eingesetzt, die Leitungen ablängen,
wird sich zum Standard entwickeln. Einen Kontaktteile anschlagen und in die dafür www.leoni.com
hohen Anteil könnten dabei die Koax- bzw. vorgesehenen Gehäuse einstecken. Auch
Mini-Koax-Verbindungen darstellen. Auch Stromverteiler, zum Beispiel Sicherungs-
hier produziert Leoni bereits vollautoma­ und Relaisboxen, werden automatisiert Klaus Hold, Director Advanced Production and
tisch und konfektioniert Fakra-Leitungen, produziert: Seit 2015 verfügt Leoni zudem Automation Technology bei der LEONI Bordnetz-
Systeme GmbH in Kitzingen
die speziell für die hohen Anforderungen in über eine vollautomatische Fertigung für

39
INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018   
Hannover Messe 2018
Touch-Panel-Einstiegsklasse nun auch mit 10,1-Zoll-Display
In der Touch-Panel-Einstiegsklasse von Beckhoff gibt es nun auch drei Ausführungen mit einer
10,1"-Bedienoberfläche: den Panel-PC CP6600 mit 1-GHz-ARM-Cortex-A8-CPU, den Panel-PC
CP6700 mit Intel-Atom-Prozessor und das Control-Panel CP6900 mit DVI/USB-Extended-Techno-
logie. Mit ihnen lässt sich die PC-basierte Steuerungstechnik im kostensensitiven unteren und
mittleren Leistungsbereich genauer auf die Applikation abstimmen. Das TFT-Touch-Display der
neuen Panels eröffnet umfassende Bedien- und Visualisierungsmöglichkeiten.

www.beckhoff.de

Berührungslose Temperaturmessung Für schnelle Hübe in kleinen Bauräumen


in Verbrennungsanlagen Mit ihrer geringen Steifigkeit eignen sich die Leitungen Chainflex
CFSoft von Igus für schnelle, kurze Hübe bei besonders engen
Die von Heitronics entwickelte Radien. Neben dem flexiblen Leiteraufbau werden bei ihnen
Technologie für die berührungslose hochabriebfeste, sehr weiche Mantelwerkstoffe eingesetzt, um
Temperaturmessung in Verbren- eine hohe Biegsamkeit der Leitung zu ermöglichen. Die Einzel-
nungsanlagen ist gesetzlich eignungs- drähte bestehen aus weichem Kupfer und werden bei der Herstel-
geprüft, wird weltweit in Brennkam- lung einem besonderen Verlitz- und Verseilverfahren unterzogen,
mern großer Verbrennungsanlagen wodurch die Gesamtleitung sehr flexi-
eingesetzt und bietet Zuverlässigkeit, bel und weich wird. Sie führen Lei-
Genauigkeit sowie niedrige Betriebs- tungen bei sehr schnellen, kurzen
kosten. Die Infrarot-Strahlungsthermometer erfassen die Gastem- Hüben von etwa 0,5 bis 1 m Länge,
peratur schnell und unterliegen keiner Alterung. Bei der Montage beispielsweise an Halbleiterbe­
entfallen Ausbiegungen in der Flossenwand. Dieser kompakte stückern. Außerdem erfüllen sie
Aufbau erfordert nur sehr geringen Wartungs- und Kalibrierauf- Reinraumklasse 2. Die Leitungen
wand. Zudem ist durch den Einsatz einer fokussierten Optik nur sind als Meterware oder fertig kon-
ein Loch mit einem Durchmesser von 10 mm zwischen den fektioniert bestellbar. Als Readychain
Stegen notwendig. Eine weitere Installationsvoraussetzung ist ein ist sie außerdem einbaufertig in einem
Flansch DIN 2573 PN6 NW65 im Abstand von 240 mm zum Loch. E-Kettensystem erhältlich.

www.heitronics.com www.igus.de

Einmali
ger
Einführu
ngspre

9 9 0, - €
is

. April 2
dann 1. 018
490,- €

R3.indd 1 29.03.2018 07:37:15


40   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018
Smarter Sensor schützt Maschinenbediener
Der berührungslose Smart Safety Sensor SRF von Bernstein überwacht beweglich trennende Schutz-

CAUTION
einrichtungen wie Klappen, Türen oder Schutzgitter. Er bewahrt Mitarbeiter vor Verletzungen, indem
er Maschinen und Anlagen abschaltet oder erst gar nicht in Betrieb nimmt, solange die Schutzein-
richtung nicht ordnungsgemäß geschlossen ist. Das zugehörige Diagnosesystem liest eine Vielzahl

HOT
an Daten aus und macht sie zentral verfügbar. Diese werden über I/O-Link in die
Maschinensteuerung eingelesen oder per NFC-Technologie auf dem Smartphone
angezeigt. Für jeden Sensor können 20 unterschiedliche Diagnoseinformationen
abgerufen und zur Verfügung gestellt werden – auch wenn diese in Reihe ge-
schaltet sind. Bei Verlust der Spannungsversorgung unterstützt ein Fehlerspeicher
via NFC die Fehlersuche. Eine Notlaufeigenschaft ermöglicht es bei einer Fehler-
erkennung an einem Sicherheitsausgang, die Maschine kontrolliert herunter­
zufahren, bevor die Notabschaltung erfolgt.

www.bernstein.eu

Robotik schnell integriert


Auf der Hannover Messe zeigt Universal Robots, wie Auto-
matisierungslösungen mit „Plug-and-Produce“ umgesetzt

Bild: Shutterstock.de/Can Erdem Satma


werden können. Mit Anwendungsbeispielen wird gezeigt,
wie Unternehmen mit vielseitigen, schnell integrierbaren
Komponenten steigender Variantenvielfalt und flexibleren
Losgrößen begegnen können. Das Zubehör der Applikati-
onen stammt größtenteils aus dem Online-Ökosystem UR+. Dieses bietet eine stetig wachsende Zahl
an Greifern, Sensoren, Software und weiterem Zubehör. Gezeigt werden z. B. drei UR3-Roboter, die im
Zusammenspiel Taschenlampen zusammenschrauben, eine Batterie einsetzen und die Lampen im
Anschluss per Laser beschriften. Eine weitere Applikation mit einem UR5 und einem ATI-Kraft-
Momenten-Sensor zeigt die „Wahrnehmungsfähigkeit“ des Roboters: Der Roboterarm fährt entlang
einer Linie auf einer Platte mit stark gewellter Oberfläche. Diese kann verschoben werden und der
Roboter folgt immer weiter der vorgegebenen Kontur entlang der unebenen Struktur.

www.universal-robots.com

Umfassender Schutz für sensitive Produktionsdaten


Rohde + Schwarz präsentiert ein dreistufiges Sicherheitskonzept für den Netzwerkschutz in der
Industrie 4.0, das IT und OT gerecht wird. Im ersten Schritt steht die Erfassung im Fokus: Die IP-
Probe des R+S Net Sensors klassifiziert 2 000 der am häufigsten genutzten Protokolle und Applika­
tionen aus verschiedenen Geschäftsfeldern und allen geografischen Regionen. Der Sensor deckt Unsere tragbare
bei der Klassifizierung bis Layer 7 und darüber ab und ermöglicht damit detaillierte Einblicke in
den Datenverkehr sowie ein durchgängiges Reporting. Im zweiten Schritt werden mit der Analyse- Wärmebildkamera
plattform R+S Net Reporter der Netzwerkverkehr und mögliche Anomalien analysiert. Gemeinsam
bilden die beiden Produkte die Lösung R+S Industrial Network Analytics und liefern
in Echtzeit Informationen über den Netzwerkzustand. In der dritten Stufe lassen PYROVIEW
sich auf Basis der Analyse mit den Gateprotect Firewalls Schutz-
maßnahmen einrichten und Angreifer sicher abwehren. Bild: Fotolia 480N portable
www.rohde-schwarz.com

Besuchen Sie
uns auf der
Maschinen mit Sinnen ausstatten Hannovermesse!
Eine einfache Integration von 3D-Technologie bietet die Intel Realsense-Produktsuite, die Framos 23.-27.04.2017
auf der Hannover Messe vorstellt. Roboter und andere Geräte werden mit nahezu menschlichen Halle 17, Stand F63
Sinnen und der Fähigkeit zu verstehen und zu interagieren ausgestattet und können daraus lernen.
Die Maschine wird in die Lage versetzt, die Umgebung dreidimensional zu erfassen und mit ihr zu
interagieren. Passive oder aktive Steuerungssysteme wie die berührungslose Steuerung über
Eye-Tracking oder Gesten- und Gesichtserkennung ermöglichen so eine neue Klasse von Produkten,
Automatisierungsprozessen, Überwachungsfunktionen sowie Sicherheits- und Industrielösungen. 
DIAS: Entwicklung,
Fertigung, Vertrieb und
www.framos.com Service aus einer Hand

www.dias-infrared.de
Hannover Messe 2018
Mit Laserpunkt oder Laserlinie an das Objekt Schutztürlösung 4.0
Eine nahezu farbunabhängige Erfassung von Pilz präsentiert eine neue Variante des Industrie-4.0-fähigen
Objekten bei der Abstandmessung oder Posi- Schutztürsystems PSENmlock. Das System mit Reihenschaltung
tionierung ermöglichen Laser-Triangulations- ermöglicht eine günstige Installation aufgrund von reduziertem
taster der Serie PT64 von IPF Electronic. Die Verkabelungsaufwand. Eine
kompakten Geräte im IP67-Metallgehäuse Fluchtentriegelung ist in zwei
integrieren eine Teachtaste zur Bestimmung Ausführungen als Zubehör
des Messbereichs-Anfangs- und Endpunktes, erhältlich. Mit Safety Device
zwei LED-Statusanzeigen, zwei Digitaleingänge, Diagnostics (SDD) kann die
zwei Analogausgänge und zwei Digitalausgänge. Zuhaltung einzelner Sensoren in
Der um 180° drehbare Anschlussstecker ermöglicht die Installa- der Kette angesteuert werden.
tion des Tasters in nahezu jeder Einbaulage. Die Taster gibt es in Das System ist modular, sodass
zwei Versionen: Mit punktförmiger Laserstrahlauslegung ermög- sich individuelle Lösungen
lichen sie punktgenaue Messungen und eignen sich so z. B. zur erstellen lassen. Neben PSENmlock gibt es die Schutztürsensoren
Abstandsmessung und Positionierung von sehr kleinen Objekten PSENslock. Mit dabei im Lösungspaket ist außerdem die Taster-
oder für sehr präzise Messungen an spezifischen Positionen von Unit-Pitgatebox zur einfachen Bedienung und Ansteuerung von
Bauteilen. Müssen hingegen raue oder inhomogene Objektober- Schutztürsystemen. Mit ihr lassen sich Befehle wie Aktivieren,
flächen abgefragt werden, empfiehlt sich die Variante, die eine Stopp sowie Quittieren der Anlage steuern. Die vorkonfigurierten
Laserlinie erzeugt. Eine kostenfreie Software erweitert das Varianten mit Kombinationen aus Drucktastern, Schlüsselschalter
Einsatzspektrum. und Not-Halt-Taster bieten dabei maximale Flexibilität.

www.ipf.de www.pilz.com

Explosionsschutz-geeignete Positionssensoren mit SSI Schnittstelle


Die magnetostriktiven linearen Positionssensoren der T-Serie Temposonics wurden um eine SSI-Schnitt-
stelle erweitert. Dadurch erhöht sich nicht nur die Funktionalität, sondern sie bietet den Vorteil, dass
außer den Positionsdaten, weitere Informationen bis zu 0,5 μm digital übertragen werden können.
So lassen sich Statusinformationen im Betrieb überwachen und im Fehlerfall umfangreiche Diagnose­
möglichkeiten nutzen. Die Sensoren sind druckfest und unempfindlich gegen Vibrationen und Schock.

www.mtssensors.com
Smart Sensor für Temperatur und Luftfeuchte
Teilbar
Der Smart Sensor CSS 014 von Stego unterstützt das Condition Monitoring im Schalt-
schrankbau. mit der Messung von Temperatur und Luftfeuchte. Er erfasst elektronisch muss er sein!
Temperatur und Luftfeuchte und wandelt seine Messdaten in ein standardisiertes ana-
loges 4 bis 20-mA-Signal. Dieses kann z. B. an Steuerungs- und Überwachungseinheiten
übertragen und weiterverarbeitet werden. Der Sensor stellt zwei Messkanäle zur
Verfügung. Der Messbereich beträgt - 40 bis + 60 °C und 0 bis 100 % rF.

www.stego.de

Automatisierungs-Controller für dezentrale und


PC-basierte Anwendungen
Siemens erweitert seine Simatic Automatisierungs-Controller-Familie für PC-basierte Anwendungen.
Bei den dezentralen Controllern gibt es jetzt den leistungsfähigeren Simatic ET 200SP Open Controller
CPU 1515SP PC 2 für Standard- und fehlersichere Applikationen bis Performance Level e. Er verbindet
die Funktionen eines PC-basierten Software-Controllers mit Visualisierung, Windows-Anwendungen
und zentralen I/Os (Input/Output). Auch die neue fehlersichere CPU1516pro-2 PN für die Distributed
Controller Simatic ET 200pro löst Standard- und fehlersichere Automatisierungsaufgaben bis Perfor-
mance Level e in einem Gerät. Bei den Simatic S7-1500 Software-Controllern wurden erstmals
Safety-Funktionalitäten integriert. Damit ist die CPU 1507S F laut
Hersteller weltweit der einzige Software-Controller mit fehler­
sicherer PC-basierter Steuerung, die autark vom Betriebssystem
betrieben wird. Dies gewährleistet eine hohe Systemverfügbarkeit
und begünstigt den schnellen Steuerungshochlauf. Ferner ist die
Installation von Windows-Updates und ein Reboot bei laufender
Steuerung möglich.

www.siemens.com

UNI FLANSCH HD
Neuer IIoT-Baukasten erzeugt Mehrwert Der robuste Metallflansch für raue
Umgebungen
Der neue Predictive Analytics-Baukasten IIoT/PA-Pac von SSV unterstützt die datenbasierte Vorher-
sage von Ereignissen für Maschinen und Anlagen. Mittels der Hardware-Bausteine dieses Retrofit-
www.pflitsch.de
Baukastens lassen sich bestehende Maschinen und Anlagen mit den entsprechenden Datenschnitt-
stellen nachrüsten, um IIoT-geeignete Zustandsdaten zu gewinnen und zu speichern. Der zum
Lieferumfang gehörende Sensor-2-Information-Service erzeugt Predictive Analytics-Informationen
aus den zur Verfügung stehenden Sensordaten. Dabei kommen sowohl statistische Methoden zur
Datenanalyse als auch verschiedene Machine Learning-
Algorithmen zum Einsatz, die sich auch für die auto­-
matische Anomalieerkennung eignen. Die mit einem
IIoT/PA-Pac ausgelieferten Sensoren orientieren sich
hinsichtlich Typ und Qualität an der jeweiligen Aufga-
benstellung. Das Angebotsspektrum reicht vom ein-
fachen Pt100-Industriesensor über IO-Link-basierte
Sensorsysteme bis zum batteriebetriebenen Funksensor.

www.ssv-embedded.de

Präzise Temperaturmessung mit SIL-Option


Der Multi-Funktions-Vierdraht-Messumformer DTrans T06 ist für anspruchsvolle Anwendungen im
Anlagenbau konzipiert. Das Tragschienengehäuse mit einer Baubreite von 22,5 mm und kodierten
Steckklemmen ermöglicht den schnellen Schaltschrankeinbau. Das Gerät ist mit Widerstands­
thermometern und Thermoelementen oder WFG/Poti und Spannungs-/Stromsignalen verwendbar
und wandelt diese Eingangssignale in ein 0(2) bis 10 V- oder 0(4) bis 20-mA-Ausgangssignal um.
Bei sicherheitsrelevanten Anwendungen, z. B. in der chemischen Industrie, ermöglicht der Messum-
former mit der Option SIL nach IEC61508 die Projektierung einer sicheren Temperatur-Messkette.

www.jumo.net
C ON T R O L 2018  I   MESSE

Präziser Spürsinn
Hightech-Roboter mit Wärmebildkamera identifiziert
Hotspots an schwer zugänglichen Stellen

Dipl.-Ing. Manfred Pfadt, Produktmanager


Sensorik, Micro-Epsilon Messtechnik GmbH &
Co.KG, Ortenburg; Péter Fankhauser, Robotics
Software Engineer, ANYbotics AG, Zürich

Sowohl bei der Überwachung von Maschinen und Prozessen als auch bei
Rettungsaktionen von Menschen ist Zeit ein wichtiger Faktor. In beiden Fällen
kommt der autonome Roboter Anymal zum Einsatz. In seinem Inspektionskopf
befindet sich moderne Technologie, die dem Roboter seine Sinne verleiht. Hierzu
zählt eine Wärmebildkamera mit hoher thermischer Empfindlichkeit. Dank ihr
kann der Roboter heiße Stellen aufspüren – und frühzeitig Alarm schlagen.

A nymal ist ein einzigartiger Roboter von


Anybotics, der u. a. der Personensuche
dient. Sein Name ist angelehnt an das eng­
01 Der autonome Roboter kann sich auch
in unwegsamem Gelände sicher fortbewegen
und auf Hotspots aufmerksam machen
lische Wort „animal“ – und er bewegt sich
auch wie ein Tier. Er hat vier flexible Beine,
auf denen seine Technologie gelagert ist, Eigenständigkeit verleihen. Die vier Beine
zum Beispiel Akkus für zwei bis vier Stunden und die Mobilität seiner Gelenke, die um
lange Operationen oder Sensoren, die ihm 360° gedreht werden können, ermöglichen
Anymal zu klettern,
springen, rennen,
kriechen oder sogar
zu tanzen. Daher
ist er vor allem für nen erschweren. Auch optisch ist er einem
KERNKOMPETENZ den Einsatz in Tier sehr ähnlich. Er gleicht einem Hund
LED Beleuchtungen unweg­samem Ge­ und legt durch seine Vielzahl an Sensoren
für die Bildverarbeitung lände geschaffen einen präzisen Spürsinn an den Tag. Ob
und kann nach Berg­rettung, Bombenentschärfung oder
+49 7132 99169 0 Erdbeben einge­ Erd­beben  – überall dort, wo Menschen
www.falcon-illumination.de setzt werden, wenn schnell und gezielt gerettet werden müssen
verstreute Trümmer oder es zu gefährlich ist, Menschen zur Ret­
den Zugang zu ver­ tung einzusetzen, sind seine Fähigkeiten
schütteten Perso­ gefragt. Der Hightech-Roboter wiegt ledig­

44   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


Falcon.indd 1 06.02.2018 14:45:58
lich 30 kg, obwohl er mit innovativer Tech-
nologie ausgestattet ist. Er ist voll autonom
und wurde u. a. mit Lasersensoren verse-
hen, um sich in seiner Umgebung sicher
fortzubewegen. Hindernisse werden da-
durch erkannt und Bewegungen in schwie-
rigem Gelände lassen sich planen.

Hotspots zuverlässig aufspüren


Darüber hinaus verfügt Anymal über moder-
ne Thermografiesysteme von Micro-Epsilon.
Im schwenkbaren Inspektionskopf des Ro-
boters sitzt „TIM“, die Wärmebildkamera
ThermoImager TIM  160. Sie wird zur be-
rührungslosen Temperaturmessung einge-
setzt. Dafür muss sie hohe Anforderungen
erfüllen: Sie muss kompakt und leicht sein,
02 Im schwenkbaren Inspektionskopf
befindet sich eine Wärmebildkamera, Internationale Fachmesse
um sie auf dem Roboter montieren zu die robust und unempfindlich gegenüber
­können. Zudem wird vorausgesetzt, dass Wasser und Erschütterungen ist für Qualitätssicherung
ihr Aufbau robust und unempfindlich ist
und sie somit vor allem durch Wasser und
Erschütterungen nicht beeinflusst wird. Der geführt und müssen für thermometrisch 24. – 27. 04. 2018
geforderte Temperaturbereich, den die Ka- korrekte Messungen, gerade bei Kameras
mera sicher detektieren sollte, liegt bei - 20 mit Wechselobjektiven, bzgl. ihres Einflusses STUTTGART
bis + 350 °C und einer Genauigkeit von rund auf jedes Einzelpixel kalibriert werden.
2 % vom Messwert. Über die Kamera findet Infrarote Strahlung geht von jedem Körper
der Roboter durch Abscannen seiner Um- aus, dessen Temperatur über dem absoluten
gebung mit dem Sensor außergewöhnlich Nullpunkt liegt. In einem Detektor wird die Qualität macht
heiße Stellen, sog. Hotspots, und kann früh- Energie der Infrarotstrahlung in elektrische den Unterschied.
zeitig Alarmsignale ausgeben. Dies ist für Signale umgewandelt, die dann auf Grund­
Rettungsaktionen erforderlich, aber ebenso lage der Kalibrierung des Sensors und des Als Weltleitmesse für Qualitätssicherung
in industrieller Umgebung in der Überwa- eingestellten Emissionsgrades in Temperatur- führt die 32. Control die internationalen
chung von Maschinen und P ­ rozessen. werte umgerechnet werden. Basierend auf
Marktführer und innovativen Anbieter aller
Der Inspektionskopf des Anymal verfügt dieser Auswertung kann die gemessene
neben der Wärmebildkamera über eine Temperatur auf einem Display angezeigt, als QS-relevanten Technologien, Produkte,
RGB Zoom-Kamera, Mikrofone und einen analoges Signal ausgegeben oder über einen Subsysteme sowie Komplettlösungen in
Gasdetektionssensor. Die Bewegungsfreiheit digitalen Ausgang auf einem Com­puter dar- Hard- und Software mit den Anwendern
des gesamten Systems ermöglicht die ge- gestellt werden. Die Messung erfolgt berüh-
aus aller Welt zusammen.
zielte Untersuchung schwer zugänglicher rungslos und erlaubt damit schnelle und
Stellen. Péter Fankhauser, Robotics Software ­sichere Temperaturmessungen von bewegten,
Engineer bei Anybotics, zeigt sich zufrieden heißen oder schwer zugänglichen Objekten. Messtechnik
mit der eingesetzten Wärmebildkamera von
Werkstoffprüfung
Micro-Epsilon: „Der ThermoImager TIM
Vielseitig einsetzbar Analysegeräte
160 erfüllt unsere Anforderungen und hat
uns mit dem einfachen USB-Anschluss und Die Wärmebildkameras der Serie TIM 160 Optoelektronik
der Verfügbarkeit von Linux-Treibern über- sind dank der hohen thermischen Empfind-
QS-Systeme / Service
zeugt. Die Kamera ist einfach in der Be- lichkeit für präzise Messaufgaben in Echt-
dienung, schnell einsatzbereit und zeigte zeit konzipiert. Weiterhin bietet das System
sehr gute Ergebnisse.“ eine hohe Bildfrequenz von 120 Hz. Der An-
schluss erfolgt über eine USB-Schnittstelle,
über die auch die Versorgung vorgenom-
Exakte Messwerte zu jeder Zeit
men wird. Der Messbereich erstreckt sich
Wärmebildkameras erfassen und messen von - 20 bis + 900 °C, optional bis 1 500 °C.
im Gegensatz zu Pyrometern Temperaturen Infrarotkameras von Micro-Epsilon sind
nicht an einem Punkt, sondern auf einer sehr leicht und robust, sodass sie sich für
Fläche. Sie arbeiten wie Digitalkameras und den Einsatz in industrieller Umgebung oder
verfügen über ein Gesichtsfeld. Durch die für die Montage auf Robotern, wie dem
Wahl eines passenden Objektivs kann die- Anymal, eignen. Sie prüfen u. a. Wärme-
ses auf die Applikation abgestimmt werden. dämmungen an Häusern, Verlustleistung
Im Infrarotbereich kann die Wärmestrah- elektronischer Baugruppen, spüren Glut-
lung nur durch Optiken aus Germanium nester auf, überwachen Oberflächentem-
oder mit Oberflächenspiegeln fokussiert peraturen oder lassen sich in der Medizin
werden. Solche vergüteten Optiken sind zur Untersuchung von Entzündungsherden
immer noch ein erheblicher Kostenfaktor einsetzen. www.control-messe.de
bei Wärmebildkameras. Sie sind als sphäri-
sche 3-Linser oder asphärische 2-Linser aus- www.micro-epsilon.de
Veranstalter: P. E. SCHALL GmbH & Co. KG
+49 (0) 7025 9206-0
control@schall-messen.de
Messe Control 2018
Control 2018
Neue Erkenntnisse und ihre Anwendung in der QS-Praxis
STEIGERN SIE Die Control – Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung – steht in den Start­
IHREN AUTO- löchern: Das Branchentreffen findet vom 24. bis 27. April in Stuttgart statt. Damit sich
Theorie und Praxis optimal verzahnen, bietet der Fachmessenveranstalter P.E. Schall

MATISIERUNGS
GmbH & Co. KG nicht nur das Weltangebot an Qualitätssicherung auf erneut mehr
Quadratmetern, sondern auch eine besonders besucherfreundliche und übersicht­
liche Aufteilung des Exponate-Spektrums in Blöcken. So sind Messtechnik, Werk­
IQ stoff-Prüfung, Analysegeräte, Optoelektronik, QS-Systeme und Service in direkt an
der industriellen Praxis ausgerichteter Reihenfolge angeordnet.Die Sonderschau
mit „Berührungslose Messtechnik“, die bereits zum 14. Mal in Kooperation zwischen der
Fraunhofer-Allianz Vision und der P.E. Schall GmbH & Co. KG durchgeführt wird,
zeigt neueste Entwicklungen und zukunftsweisende Technologien aus dem Bereich
der berührungslosen Mess- und Prüftechnik. Und noch ein weiteres Fraunhofer-­
Institut wird auf der Control neueste Erkenntnisse der Wissenschaft für die Praxis
vorstellen: Das Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) lädt be­
reits zum 11. Mal zum Eventforum ein, um neue und zukunftsweisende Technologien
für die Messebesucher auf einer Standfläche zu präsentieren und „live“ erlebbar zu
machen. Im Jahr 2018 findet das Eventforum zum Themenschwerpunkt „Nachhaltig­
keit durch Smarte Qualitätskontrolle – vom Produktdesign bis zum Recycling“ statt.
Referenten aus Industrie und Forschung stellen außerdem speziell zu den von ihnen
gehaltenen Vorträgen auch Exponate aus, nämlich auf dem Eventforum-Stand. Auf
diese Weise findet direkt der Transfer von der Theorie in die Praxis statt.

www.control-messe.de

EMVA veranstaltet Vortragsforum „Control Vision Talks“


im Rahmen der Messe Control

Automatisierung ist entscheidend Im Rahmen der Control veranstaltet der europäische Bildverarbeitungsverband
für die Smart Factory. Deshalb EMVA gemeinsam mit dem Messeveranstalter P.E. Schall bereits zum dritten Mal
verlassen sich erfahrene Ingenieure die „Control Vision Talks – Vortragsforum für Bildverarbeitung und optische Mess-
technik“. Insgesamt werden 30 Vorträge zu verschiedenen Schwerpunktthemen
auf Gocator. Der 3D-Smart-Sensor
geboten. Während am ersten Messetag, dem 24. April, das Thema „Bildverarbeitung:
für die Automatisierung von
Von 2D bis 3D im Fokus steht, ist das Thema ´Optische Messtechnik: Von Offline bis
manuellen Aufgaben sowie erhöhte Inline“ Mittelpunkt der Vorträge am 25. April. Am 26. April geht es dann um „Spectral
Effizienz und Produktivität. Imaging: Hyperspectral, CT und Infrarot“. Ergänzt werden die Control Vision Talks
durch die Podiumsdiskussion „Inline-Computertomographie: Mythos oder Realität“,
die am 25. April um 12 Uhr auf dem Forum stattfindet. Die Teilnahme an den Vor-
trägen ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung nicht nötig.

www.emva.org
Entdecken Sie Automatisierung

www.lmi3d.com/de
3D-Kamerasystem mit vergrößertem Sichtfeld
IDS erweitert sein Portfolio um eine 5-MP-Variante des modularen 3D-Kamerasystems

Exakter
Ensenso X. Das Anwendungsspektrum des 3D-Kamerasystems Ensenso X reicht von
Fabrikautomation (z. B. Bin Picking) bis Lager- und Logistikautomation (z. B. Palletten-
Kommissionierung). Nun sind Varianten mit 5 MP Sony Sensoren möglich. Im Vergleich
zu bisherigen 1,3-MP-Varianten kann dank des größeren Sichtfeldes bspw. der Abstand
zwischen Kamerasystem und Objekt verringert werden: Um eine bepackte Euro-Palette
(120 × 80 × 100 cm) komplett zu erfassen, sind statt 1,5 nur noch 1,25 m
Vergleichbares bewerten
notwendig. Die Z-Genauigkeit verbessert sich von 0,43 auf
0,2 mm. Weitere Vorteile sind ein Plus von bis zu 35 %
bei der lateralen Auflösung bei mehr als 30 % geringerem
Rauschen, sodass Details und Tiefeninformationen noch
präziser erfasst werden.

www.ids-imaging.de

Funk-Datenlogger für digitale Sensoren


Mit dem wireless data logger Almemo 470 können nicht nur Klima-Messgrößen wie
Temperatur oder Luftfeuchtigkeit drahtlos erfasst werden. Eine flexible Anschluss-
technik für digitale Sensoren ermöglicht die Adaption einer Vielzahl unterschiedlicher
Sensoren zur Messung der verschiedensten Messgrößen. Derzeit lassen sich bis zu
30 Funksensoren sternförmig über einen
Logger vernetzen. Die Messdaten werden Besuchen Sie uns:
im Gerät gespeichert und auf einem Control Stuttgart,
großen 5,7"-Touch-Display angezeigt. 24. – 27.04.2018,
Über das übersichtliche, menügeführte Halle 4, Stand 4504
Display werden die Sensoren im Funk­-
netz verwaltet sowie Grenzwerte und
Zyklen programmiert. Für eine optimale
Zuordnung an den einzelnen Messorten
können über den Logger sogar Kommen-
tare im Funksensor hinterlegt werden. Die Funkmodule selbst sind mit verschiedenem
Zubehör variabel installierbar. Das WLAN-basierte Datenloggersystem ist internetfähig
und für unterschiedlichste Applikationen einsetzbar.

www.ahlborn.com

Sonderschau „Berührungslose Messtechnik“


Die Sonderschau »Berührungslose Messtechnik«
Industrie­Vibrometer
im Rahmen der internationalen Leitmesse für Vibroakustische Qualitätskontrolle
Qualitätssicherung stellt auf konzentrierter Fläche lasergenau
l
eine Vielzahl unterschiedlicher Technologien zur
berührungslosen und zerstörungsfreien Mess-
und Prüftechnik vor. Sie bietet Interessenten
Mit der optischen Schwingungs­
und potenziellen Anwendern zum einen eine messung des IVS-500 Industrie-Vibro-
erste Orientierungshilfe bei der Auswahl einer meters vermeiden Sie Pseudo-Ausschuss
geeigneten Technologie zur Bewältigung eigener in der Fertigung durch eindeutige
Prüfaufgaben. Denn die Performance und Flexi-
Gut-Schlecht-Entscheidungen. Das
bilität moderner Systeme wächst ständig. Immer
größere Skalenbereiche werden abgedeckt und IVS-500 prüft berührungslos mit höchster
neue Anwendungsfelder erschlossen. Darüber Flexibilität an sämtlichen Bauteilgeome-
hinaus bieten die Aussteller auch komplette trien und bis in den Ultraschallbereich.
berührungslose Mess- und Prüfsysteme an, Für eine hohe Ausbringung und kurze
an denen Besucher mit konkreten Aufgaben­
stellungen Lösungsmöglichkeiten vorfinden. Durchlaufzeiten dank 100 %iger
Die Sonderschau findet mit Unterstützung der Zuverlässigkeit in der Qualitätskontrolle.
Fraunhofer-Allianz Vision und der P. E. Schall GmbH & Co. KG statt. Das Bild zeigt
das hochauflösende 3D-Inline-Inspektionssystem ZFokus für Klein- und Kleinst­
bauteilen von Senswork.
Mehr unter:
www.industrie­vibrometer.de
www.vision.fraunhofer.de
ST EUERN U ND A NTREIB E N

Den Verpackungsprozess im Blick


Webbasierte Visualisierung in der Anlagenüberwachung und -steuerung

Verpackungsmaschine
für die Pharma- und
Kosmetikindustrie mit
neuen Visualisierungs-
konzepten in reinster
Webtechnik (OEE-Panel)

Maschinendaten sind heute


essentiell, um Auslastung und
P rodukte der Pharma- und Kosmetikin-
dustrie müssen nicht nur optisch hohen
Ansprüchen gerecht werden, sondern auch
Produktivität bestmöglich zu einwandfrei verpackt sein. Ein Unternehmen,
das sich auf hochwertige Verpackungen schinen möglich ist. Dabei geht es nicht nur
steuern. Ein Spezialist für ­spezialisiert hat, ist Pester Pac Automation. um die Datenerfassung, sondern auch um
Verpackungsmaschinen hat daher Modernste Maschinenkonzepte erfüllen deren Analyse und Visualisierung. Pester
­jegliche Anforderungen, von der Folien- Pac Automation hat daher seine Anlagen
seine Maschinen modernisiert.
verpackung über die Kartonverpackung bis modernisiert. Denn zum einen gab es intern
Informationen werden nun in hin zur Palettierung. Dabei bietet das Un- den Bedarf, eine Logfunktion von Maschi-
reiner Webtechnik direkt im ternehmen nicht nur Standardkonzepte, nen- und Betriebsdaten für die Analyse und
sondern auch maßgeschneiderte Komplett- Fehlersuche zu implementieren, welche
Browser zur Verfügung gestellt. lösungen. Zum Kundenkreis zählen multi- über einen längeren Zeitraum Signale und
Was das Besondere daran ist, nationale Konzerne der Pharma- und Kos- Variablen erfasst, abspeichert und sowohl
metikindustrie, die von den Anlagen nicht in Listen- als auch Diagrammform darstellt.
lesen Sie in folgendem Beitrag. nur einen einwandfreien Verpackungspro- Zum anderen wollte man Kunden einen
zess erwarten, sondern auch bestmögliche Mehrwert bieten: Produktionskennzahlen
Bedienbarkeit und modernste Technik. in Form einer OEE (Overall Equipment
­Effectiveness) – Auswertung. Diese erlaubt
eine übersichtliche Bilanzierung von Ma-
Die Wertschöpfung einer Anlage
schinen- und Produktionsdaten und somit
Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke, Maschinen- und Produktionsdaten liefern einen Überblick über die Produktivität bzw.
stellv. Chef­redakteurin,
INDUSTRIELLE AUTOMATION
wichtige Informationen, ohne die kaum ein die Verluste einer Anlage. Auch lässt sich
effizienter Betrieb von Anlagen und Ma- die Auslastung einer Maschine ortsüber-

48   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


greifend darstellen  – essentiell Pester Pac-Maschinen integrierte OPC UA- chainflex ®

hält ...
für Unternehmen, die an ver- Server als Datenquelle. Von dort aus wurden
schiedenen Standorten produzie- die Daten in die interne Datenbank von
ren und fertigen. Pester Pac wollte ­Atvise Scada geschrieben und anschlie-
nun diese Funktion nicht nur für ßend wieder den Applikationen zur Verfü-
neue Maschinen anbieten, son- gung gestellt (OEE-Auswertung).
dern auch als Nachrüst-Option für Das Front-End der Applikation wurde Ethernet Leitung Linear

76 getestet
Mio. Hübe
bestehende Maschinen und Anlagen. mittels reiner Webtechnologie, Plattform-
und Endgeräte-unabhängig in einem belie-
Konzept: Plattform- und bigen Browser ausgegeben. Somit konnten Test 3089
die Applikationen nicht nur am Panel an
Betriebssystem-unabhängig ­einer Maschine, sondern auch im Leitstand
Um Maschinen und Anlagen bedienen, be- sowie auf mobilen Endgeräten wie Smart-
obachten und steuern zu können, kommen phones oder Tablets genutzt werden.
HMI/Scada-Systeme zum Einsatz. Sie bieten
einen umfassenden Zugriff auf Daten, eine Web-Applikation komfortabel
schnelle und flexible Anlagenkonfiguration
sowie die Visualisierung verschiedenster
erstellen
Informationen. Die sich verändernden An- Das Erstellen von Web-Applikationen muss
forderungen im Betrieb moderner Anlagen nicht zwingend kompliziert sein. Eine Mög-
erfordern es heute, alle notwendigen Daten lichkeit bietet das objektorientierte Engi-
und Informationen an jedem Ort zur Ver­ neering Tool Atvise Builder, das auf Basis
fügung zu stellen. Voraussetzung dafür ist von OPC UA das komfortable Parametrieren
eine Lösung, die nicht nur über Leitstand- und Konfigurieren von Anlagen und Prozes-
systeme, sondern auch mobil den vollen sen erlaubt. Der notwendige HTML-Code
Ethernet Leitung Robot
Informationen und Daten können ohne Client oder Plug-in-
Installation über jeden Standard-Webbrowser abgerufen werden. 22 Mio. Zyklen
getestet Test 3486
Zugriff auf HMI/Scada-Funktionen erlaubt. wird im Programm automatisch erzeugt.
Zum Einsatz kam bei Pester Pac daher ein Typische Scada-Funktionalitäten wie Alar-
Web-basiertes und plattformunabhängiges ming, Historisierung, Dynamisierung usw.
System: Atvise Scada. Diese HMI-Technolo- stehen anwenderfreundlich per drag & drop
gie erweitert jedes webfähige Gerät oder zur Verfügung.
Softwareprodukt mit dem integrierten Web-
server um ein leistungsstarkes HMI. Damit Prozesskenntnisse & Scada-/Web-
stehen Anwendern Daten und Visualisie-
rungen jederzeit zur Verfügung – auf jedem Programmierkompetenz
Endgerät und über jeden Webbrowser. Um nun bei Pester Pac beide Applikatio-
Da ältere Maschinen teilweise noch nicht nen  – Prozessdaten-Logging und die Dar-
mit einem Industrie-PC ausgestattet waren, stellung der Produktivitätskennzahlen  –
konnten mit atvise Scada die Verbindung möglichst schnell umzusetzen, startete
zur Steuerung aufgebaut und im Web- man zwei separate Entwicklungsprojekte:
Front-End OEE Kennzahlen sowie geloggte Pester Pac entwickelte in-house das OEE- Garantie
Betriebsdaten visualisiert und analysiert Modul und Certec EDV widmete sich der
werden. Tobias Weber, Key Account Mana- Entwicklung der Logging-Funktionalität.
ger der Certec EDV GmbH: „Prozessdaten- Somit konnten die jeweiligen Kompetenzen
Logging und die Darstellung der Produk­ optimal miteinander verbunden werden:
tivitätskennzahlen werden für viele Bran- Prozesskenntnisse auf der einen, und Sca- Monate Garantie

chen immer wichtiger  – sowohl aus Sicht da-/Web-Programmierkenntnisse auf der


Energieführen leicht gemacht
der Anlagenbetreiber, als auch aus Sicht anderen Seite. Und das nächste Projekt mit der Nr.1 für bewegte Leitungen:
der Maschinenbauer.“ steht bereits in den Startlöchern. Um ein ● größte Auswahl, bis 7 Preisklassen
Retrofit für Altanlagen ohne Software- ● ab Lager, ab 1m, ohne Schnittkosten
schnittstelle zu ermöglichen, soll auf Basis ● größtes Testlabor der Branche
OPC UA-Server als Datenquelle ● konfektioniert oder als e-kettensystem ®

von Standard-Produkten ein Hardware-Kon-


● online Lebensdauer berechnen
Eine technische Evaluierung bei Pester Pac zept entwickelt werden. Als potenzielle Lö-
www. igus.de/chainflextest
ergab, dass sich das Prozessdaten-Logging sung hierfür sind Produkte der Certec-Mut-
und die Darstellung der Produktivitäts- ter Bachmann Electronic in der Evaluierung.
plastics for longer life
®
... ab 24h
kennzahlen aufgrund der Komplexität Das international tätige High-Tech-Unter-
nicht ausschließlich durch Konfiguration nehmen bietet komplette Systemlösungen
und Parametrierung von Atvise Scada reali- im Bereich der Automatisierungstechnik.
sieren lassen. Allerdings konnten die Scada-
Bilder: Bachmann
atypischen Anforderungen durch applika­ Kostenlose Muster:
tionsseitige Entwicklungen erfüllt werden. 02203-9649-800
In beiden Applikationen diente der in den www.bachmann.info
Besuchen Sie uns:
Hannover Messe – Halle 17 Stand H04
CeMAT – Halle 21 Stand D34
Igus.indd 1 15.03.2018 14:44:51
ST EUERN U ND A NTREIB E N

SPS und Motion Controller als Präziser und bedarfsgerechter


perfektes Team Krafteinsatz

LIVE@
Das Network Motion System Mit dem kollaborativen Roboter Sawyer von Rethink
FP-XH von Panasonic Electric Robotics können Unternehmen, bei denen die Digital
Works wurde nun mit neuen Factory bereits Realität ist, ihre Fertigungsprozesse
Funktionen für elektronische weiter automatisieren sowie Produktion- und
Getriebe, Kupplung und Leistungsdaten erfassen, visualisieren und direkt in
Nockensteuerung für Linear- ihre Produktions-IT
und Kreisinterpolation und Data-Analytics-
ausgestattet. Das System Systeme einspeisen.
vereint eine kompakte und Der Cobot hat eine
obuste SPS mit einem Motion intelligente
Controller. Die CPU hat Kraftsteuerung, die
16 digitale Ein- und Ausgänge und ist zusätzlich mit vier einen präzisen und
High-Speed-Eingängen bestückt. Die CPU ist erweiterbar mit den bedarfsgerechten
Panasonic FP0R- und FPX-Modulen. Die FP-XH besitzt einen Krafteinsatz im
Echtzeit-Bus für High-End-Anwendungen, den bewährten RTEX Umgang mit elektro-
(Realtime Express). Dieser Hochgeschwindigkeits-Ethernet-Bus nischen Baugruppen,
für die Automatisierung eignet sich besonders für hochdynami- zerbrechlichen
sche ein- und mehrachsige Positionieraufgaben. Die Kommuni- Komponenten und hochwertigem Zubehör ermöglicht. So kann
kation zwischen Master und Slaves erfolgt in Echtzeit. Dank er z. B. bei der Bestückung hochsensibler Platinen oder bei der
Ringleitung wird eine hohe Ausfallsicherheit gewährleistet. Eine Qualitätskontrolle für das Testen von Leiterplatten eingesetzt
komfortable Verdrahtung geschieht mit Ethernet-Standardkabeln werden. Etwa das Unternehmen ASM Assembly Systems setzt in
CST5e mit bis zu 100 m Abstand zwischen den Modulen. In der Fertigung in München den Cobot ein, um Leiterplatten in
Kombination mit der Minas A6N/A5N Antriebs-Serie stellt das einen Testadapter einzulegen, auf Fehler zu überprüfen und
System einen technologischen Upgrade für Applikationen mit bis entsprechend dem Testergebnis zu sortieren. Die sichere
zu acht Achsen dar. Zusammenarbeit von Mensch und Maschine ist TÜV-zertifiziert.

www.panasonic-electric-works.com www.rethinkrobotics.com/de/

Industrie-4.0-ready durch neuen IoT-Core Antriebstechnik mit „Integrated Safety“


LIVE@ Wichtige Informationen intelligenter IO-Link- „Integrated Safety“ schafft die Grundlage um Sicherheitsfunktionen
Sensoren kann dieser IO-Link-Master von ifm direkt im Antriebs- und Automatisierungssystem zu
electronic nicht nur an die SPS, sondern auch parallel
in das IT-Netz senden. Mit einer separaten
LIVE @ realisieren. KEB Combivert S6-A und F6-A sind
Servosysteme bis 5,5 kW und universelle Drive
IoT-Ethernet-Buchse kann die Automatisierungswelt Controller für Leistungen bis 90 kW. Für beide
völlig getrennt vom IT-Netz aufgebaut werden. Dazu Typen wurde vor kurzem die Zertifizierung eines
besitzen die Master volle V1.1-Funktionalität und verfügen über neuen Sicherheitsmoduls mit umfangreich
vier oder acht IO-Link-Ports. Die dezentralen IO-Link-Master- erweiterten Funktionen abgeschlossen. Beide Gerätereihen mit
Module dienen als Gateway zwischen Sensoren und dem Feldbus. Sicherheitsmodul 3 bieten eine durchgängige sichere Bewegungs-
In IT- als auch ERP-Systeme gelangen die Sensor-Informationen funktionalität gemäß IEC 61800-5-2, die eine fortschrittliche,
über die etablierte TCP/IP-JSON-Schnittstelle. Um die Anlagen- bewegungsbasierte sichere Überwachung direkt im Antrieb
verfügbarkeit sicher zu stellen, ist das Gerät mit einer separaten möglich macht. Das Safety-Engineering wird integrierter Teil der
IoT-Ethernet-Buchse ausgestattet. So sind zentralen Automationsaufgabe im optimal aufeinander
IT- und Automatisierungsnetz völlig vonein- abgestimmten Programmiersystem. Das vereinfacht das Handling
ander getrennt. Der spezielle Gehäusewerk- von Variablen, Funktions- und Safety-Logik und verbessert die
stoff und die hohe Dichtigkeit (IP67 oder Fehlerreaktionszeiten. Sicherheitsfunktionen lassen sich flexibel
IP69K) erlauben den Einsatz in Coolant- zur Laufzeit in bis zu acht Parametersätzen im Sicherheitsmodul 3
Applikationen oder direkt in Nassbereichen umschalten. Weiterer Vorteil ist, dass durch die Reduzierung von
der Lebensmittelindustrie. separaten Schutzeinrichtungen Kosten gespart werden können.

www.ifm.com www.keb.de

Modular Computing für Box-PC- und HMI-Systeme


Die Embedded-Systeme von Syslogic umfassen moderne Erweiterungskarten. Dazu zählen analoge oder digitale
Industrial-Box-PCs- und robuste HMI-Systeme mit projizierend I/O-Boards oder USB-Seriell-Schnittstellenwandler. Damit lassen
kapazitiven Touchscreens. Durch Modular Computing lassen sich Schnittstellen von Box-PC- oder HMI-Systemen fast beliebig
sich die Embedded-Systeme einfach und schnell anpassen. konfigurieren.
Erreicht wird dies mit erweiterbaren Standardgeräten, einer
besonderen Komponentenbauweise und selbstentwickelten www.syslogic.de

50   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


S T EU ER N U N D AN TR E I B E N

Leistungsfähiger Drehgeber: Robust und leicht zu installieren


All-in-One Panel-PC Posital ergänzt sein Angebot um inkrementale Hohlwellendrehgeber. Diese
sind so konzipiert, dass sie sich schnell und sicher auf der Maschinenwelle,
Zur Realisierung innovativer die durch das Sensorelement läuft, installieren lassen. Dabei wird der
Bedien- und Visualisierungs- Drehgeber grundsätzlich von der Welle getragen. Eingesetzt werden die
konzepte bietet Ferrocontrol robusten Durchgangshohlwellengeber zur präzisen Überwachung von
den Panel-IPC E°PC C0518 an. Drehbewegungen in einer Vielzahl von Anwendungen, z. B. in Servomotoren, in der Fördertechnik
Er beinhaltet einen Intel- oder in Verpackungsmaschinen. Sie ermöglichen einen platzsparenden Einbau am Motor oder
Prozessor der 6. Generation auch dort, wo die freie Motorwelle für weitere Anbauten benötigt wird. Erhältlich sind die
(Skylake), der in den Varianten inkrementalen Feedback-Geber für Wellendurchmesser von 9,5 bis 44,5 mm. Die kleineren
Intel Core i3, i5, i7 oder Varianten haben einen Außendurchmesser von 58 mm, während die größeren Einheiten mit 77
Celeron erhältlich ist und sich bzw. 100 mm Außendurchmesser aufwarten. Die verfügbare Auflösung reicht von 360 bis 4 096 PPR.
so für die Applikation skalieren Alle verfügen über Aluminiumgehäuse und Schutzart IP65.
lässt. Dies gilt auch für den
Speicherausbau bis 32 GB. www.posital.de

Mein zuverlässlicher Parrtner für

Wartung &
Über das 18,5"-Full-HD-
Display können Maschinen
sicher bedient werden−
durch den analog-resistiven
Touchscreen auch mit
Handschuhen. Außerdem
Instand-
ermöglicht das IoT-Betriebs-
system die Implementierung
von IoT-Lösungen und die
haltung
Integration von Cloud-Daten.
Mit IP54-geschützter Front
Partner im Wartungs- & Instandhaltungsbereich
eignet sich der Panel-IPC auch
sind vor allem Eines: verlässlich. Mit Conrad
in rauen Industrieumgebungen
können auch unerwartete Bedarfe schnell und un-
für den Schaltschrankeinbau.
kompliziert gedeckt werden. Bei einer Standard-
lieferung innerhalb von 24 Stunden od der auf
www.ferrocontrol.de
Wunsch sogar innerhalb von 2 Stunden -
minimieren Sie Ihre Ausfallzeiten.

SPS für kritische Über 1,2 Mio Artikel


Anwendungen
Eine SPS für kritische und
hochverfügbare Anwendungen Beratung und sofortige Hilfe
ist die Regul R500. Sie eignet
sich für Anwendungen in
fehlertoleranten Mess-, Steuer- Effiziente
und Regelanlagen sowie für Beschaffungsprozesse
verteilte Systeme für industri-
elle Branchen, die eine hohe
Vorgangsgeschwindigkeit 24 Std. Standardlieferung
erfordern. Der redundante,
modulare Controller kontrolliert
Betriebsarten der Anlagen
und verwaltet die technische Kalibrierservice
Ausrüstung eines Unterneh-
mens nach bestimmten
Algorithmen. Zum Einsatz
kommt der Controller unter
anderem in Öl- und
Gasanwendungen.

www.gp-systems.com
Jetzt entdecken: conrad.biz/mro
LIVE@
Automatisieren mit IO-Link
Hydraulikzylinder-Montageanlage - einfach verkabelt und flexibel in der Produktion

Vielfältige Installationsvorteile sowie Zeit- und Kostenersparnis


sind Merkmale, mit denen IO-Link bei Erstanwendern Eindruck macht.
E ine aus zig Fertigungsstationen, Antrie-
ben und Zuführeinheiten gespeiste poly-
phone Geräuschkulisse erfüllt die Werks-
Diese Technologie steht aber auch für höchst flexible Parametrierungs- halle. Noch vor kurzem war bei Weber die
Montage von Hydraulikzylindern in weiten
und Produktionskonzepte. Lesen Sie, wie damit eine teilautomatisierte
Teilen Handarbeit. Heute übernimmt eine
Anlage realisiert werden konnte, die unterschiedliche Hydraulikzylinder U-förmige, rund 10 x 6 und in der Höhe 3 m
nonstop und effizient montieren kann. messende Anlage diese Aufgabe, unterstützt
von drei Werkern. Vorne werden Zylinder-
rohr und Kolbenstange paarweise auf Werk-
stückträgern in Position gebracht, hinten
kommen fertig montierte, qualitätsgeprüfte
und gekennzeichnete Hydraulikzylinder
heraus. Weber-Hydraulik hat die Anlage
entwickelt, gebaut und dabei auf den Kom-
Die Hydraulik-Lösungen kommen unter munikationsstandard IO-Link gesetzt.
anderem in mobilen Arbeitsmaschinen Die Weber-Hydraulik GmbH mit Sitz in
und Nutzfahrzeugen zum Einsatz Güglingen bei Heilbronn stellt überwiegend
maßgeschneiderte Hydrauliklösungen her.
Seit mehr als 75  Jahren produziert das Fa­-
mi­lienunternehmen hochwertige Zylinder,
Steuerblöcke, Lenk- und Federungssysteme,
Ventile und Aggregate für mobile Arbeitsma-
schinen, Nutzfahrzeuge, Werkzeugmaschi-
nen und Rettungsgeräte. Mit rund 2 100 Mit-
arbeitern an elf Standorten weltweit realisiert
das Unternehmen innovative und anwen-
dungsspezifische Systemlösungen.

Herausforderung für die


Anschlusstechnik
Lag der Schwerpunkt bis vor wenigen Jahren
noch vorwiegend im Bereich des Vorrich-
tungs- und Betriebsmittelbaus, betrat das

52   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


IN D U S T R IEL L E K OM M U N I K ATI ON

Zylinderrohr und Kolbenstange


durchlaufen weitestgehend automatisiert
den Montageprozess

Unternehmen mit dem Bau eigener Pro-


duktionsanlagen Neuland. „Im Jahr 2013
haben wir uns das Ziel gesteckt, die Montage
unserer Hydraulikzylinder effizienter zu ge-
stalten. Wir planten eine teilautomatisierte
Fertigungslinie, auf der wir mit geringen
Umrüstzeiten rund 25  unterschiedliche
Zylindertypen fahren können“, erläutert
­
­Nikolai Wengel, Abteilungsleiter Vorrich-
tungs- und Anlagenbau. Dabei wurde deut-
lich, dass im Feld eine Vielzahl anzuschlie-
ßender Sensorik und Aktorik erforderlich
sein würde, um Zylinderrohr und Kolben- 01  Im Werkstückträger sitzender RFID- 02  Profinet Master und IO Link Hub befinden
stange weitestgehend automatisiert durch Schreib-/Lesekopf zur Produktionssteuerung sich in einem robusten Metallgehäuse
den Montageprozess zu schleusen.
Mit Balluff verbindet Weber-Hydraulik
seit langem eine enge Partnerschaft. Es lag mehrere Induktiv- und Magnetfeldsen­ Die nachfolgende automatisierte Hydrau-
also nahe, hinsichtlich Anbindung der Pro- soren, neun IO-Link-Sensor-/Aktorhubs, lik-Station prüft jeden Zylinder mittels einer
zessebene die Automatisierungsexperten zwölf RFID-Schreib-Leseköpfe, sechs Netz- Nieder- und Hochdruckmessung bis 275 bar
aus Neuhausen um Rat zu fragen. Herbert werk-Module für Profinet und sieben Sig- auf Qualität und Funktionsfähigkeit. Treten
Frank, Area Sales Manager bei Balluff, ver- nalleuchten vom Typ SmartLight von Balluff Unregelmäßigkeiten auf, wird dies im RFID-
stand sofort, worauf es bei dieser Anlage im Einsatz. Diese sind allesamt über IO- Chip vermerkt und der Zylinder anschlie-
ankommt: „Gemeinsam sind wir den Ent- Link angebunden, immer ausnahmslos ßend als NIO-Teil aussortiert. Am Ende des
wurf durchgegangen, haben offene Punkte über das standardisierte Dreidrahtkabel. Prozesses bringt ein Laser u. a. aus Gründen
geklärt und Abläufe optimiert. Für mich war Anhand der im Chip des Werkzeugträgers der Rückverfolgbarkeit eine individuelle
klar: Das ist ein Fall für IO-Link!“ gespeicherten Informationen erkennt das ­Seriennummer auf. Final prüft ein RFID-
RFID-Lesegerät am Eingang zur Anlage, Lesekopf, ob der Werkstückträger tatsäch-
Transparenter Datenaustausch welcher Zylindertyp in die Anlage fährt. lich ein IO-Teil transportiert.
Dem entsprechend sind die auszuführen-
von und zur Prozessebene den Aufgaben und erforderlichen Montage- Alle Aspekte einer intelligenten
Die nach IEC 61131-9 zertifizierte Kommu- teile eindeutig definiert. An der ersten Station
nikationsschnittstelle steht für ungehinder- werden Gelenklager von Hand auf eine
Fertigung
ten Datenaustausch und hohe Funktiona­ ­Zuführschiene gesetzt. Die weithin sichtbare Die bei Weber-Hydraulik realisierte Anlage
lität unterhalb der Busebene. Sämtliche Signalleuchte signalisiert dem Werker den repräsentiert in weiten Teilen das, was man
­Aktoren und Sensoren werden über ein- aktuellen Status der Station. Das Besondere unter intelligenter Fertigung versteht: Die
heitliche M12-Standardkabel und Sensor- an SmartLight: Via IO-Link ist sie frei und im Werkstückträger sitzenden RFID-Chips
hubs angeschlossen und über einen IO- einfach programmierbar, Farben und Zonen sind mit jenen Informationen ausgestattet,
Link-Master über Profinet mit der Bus- bzw. sind nicht fest zugewiesen. Nach Bedarf die an den jeweiligen Montagestationen
Steuerungsebene verbunden. Fehlerfreies ­lassen sich Segment-, Level-, Lauflicht- sowie benötigt werden: Um welchen Typ von
­
Stecken statt lästiges Verdrahten, keine Fleximodi mit einem breiten Farbspektrum ­Hydraulikzylinder handelt es sich? Welche
Sonderkabel oder Steckkarten, übersicht­ darstellen. Arbeitsschritte, welche Teile sind erforder-
liche Verhältnisse vom Feld bis in den Eine hydraulische Vorrichtung presst die lich? Welcher Hub ist bei der Endprüfung
Schaltschrank. „Die bidirektionale Punkt- Gelenklager vollautomatisch in das Auge entscheidend? Steht ein neuer Zylindertyp
zu-Punkt Verbindung trägt in modernen von Zylinderrohr und Kolbenstange. Posi­ zur Montage an, muss die Anlage nicht erst
Anlagen ganz wesentlich dazu bei, dass der tionssensoren überwachen die Ausgangs­ komplett leergefahren werden: Über zentral
Datenaustausch von und zur Prozessebene lage, ein Drucksensor den korrekten Ein- hinterlegte Parameter-Rezepte ist Sensorik
unkompliziert, transparent und zuverlässig pressdruck, das Ergebnis wird an die Rech- und Aktorik on-the-fly umgestellt.
funktioniert“, betont Herbert Frank. Im nerebene übermittelt und dokumentiert. „Mit IO-Link haben wir nun einen Stan-
­Maschinen- und Anlagenbau steht IO-Link Über ein Rollenband gelangt das Doppel dard, der flexibel und in keinem Punkt over-
seit gut zehn Jahren für schlanke, Zeit und aus Zylinderrohr und Kolbenstange zu auf- sized ist. Der Automatisierungsexperte
Kosten-sparende Konzepte – mit positiven einander folgenden Hand- und Montage­ ­Balluff hat uns und unsere Belange sehr
Auswirkungen auf Installation, Parametrie- stationen: Ein Bediener legt Führungsringe, ernst genommen und mit uns eine Lösung
rung und Diagnose. Buchsen und Lager ein. Mit einem Magnet- bis ins Detail entwickelt, die zukunfts­
greifer dreht er das Rohr, eine Kamera kon­ weisend ist“, fasst Nikolai Wengel zufrieden-
Zahlreiche Sensoren überwachen trolliert, ob sämtliche Teile korrekt verbaut stellend zusammen. Eine Basis, auf der
sind. Ist alles in Ordnung, werden Zylinder- ­zukünftige Geschäfte gedeihen können.
sicher den Montageprozess rohr und Kolbenstange dauerhaft zusam-
Fotos: Schmuckbild Fotolia, sonstige Balluff
In der gesamten Anlage sind fünf verschie- mengefügt. Wegmesssysteme von Balluff
dene magnetostriktive Positionsmesssyste- überwachen die korrekte Position des Zy-
me, zwei Ultraschall-, acht Drucksensoren, linderrohres im Montageprozess. www.balluff.com

INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018   53


schon vor einigen Jahren nach einer Mög-
lichkeit, seinen Kunden noch schneller
helfen zu können. Gelandet ist
Schmetz bei dem Spezialisten
für Prozessautomatisierung
Wachendorff Prozesstechnik
und seinen industriellen
Kommunikationslösungen.

Aufbau eines anlagen-


01
internen Netzwerks
Wachendorff hat in seinem Port-
folio das, was Schmetz für seine
Endkunden braucht: Eine Vielzahl an
industriellen Kommunikationskomponen-
ten, z. B. Fernwartungsrouter oder Industrial

Optimal temperiert Ethernet Switches in diversen Ausführun-


gen, die für die unterschiedlichen Bran-
chen, in denen der Ofenspezialist tätig ist,
die passende Lösung beinhalten. Schmetz
Fernwartungsrouter und Industrial-Ethernet-Lösungen setzt dabei vor allem auf die Router-Variante
gewährleisten maximale Verfügbarkeit von Industrieöfen Ewon Cosy in Verbindung mit einem Switch
des Typs ETHSW500. Diese Kombination
erlaubt es, Anlagendaten einzusehen. Der
unmanaged Switch ermöglicht hierbei den
Temperaturen von bis zu 1 600 °C
bei einer Gleichmäßigkeit von
S o groß wie der Bedarf an Industrieöfen in
der Metallverarbeitung ist, so groß ist
auch der Markt der Anbieter. IVA Schmetz
Aufbau eines kleinen anlageninternen
Netzwerkes, der Ewon-Cosy-Router den
Fernzugriff. Für viele Anwendungsfälle
± 3 °C im Ofen-Raum sind in der entwickelt und baut seit 1945 Industrie- reicht das schon aus.
öfen  – vorwiegend Vakuumöfen, deren At- Andere Varianten ermöglichen dagegen
Metallverarbeitung keine Seltenheit. mosphäre vor dem Heizvorgang evakuiert den kompletten Zugriff auf die Anlage. Dies
Je nach Temperaturverlauf sorgt die wird. Als erster Hersteller baute Schmetz ist wichtig, wenn nachträglich Parameter
Öfen mit Überdruck-Gasabschreckung. ­geändert werden müssen. Sicherheitsbe-
erzeugte Wärme dafür, dass
Heute finden Öfen des Unternehmens welt- denken kennt Requardt aber auch: „Große
Spannungen aus einem Gefüge weit Anwendung. Konzerne haben oft strikte Richtlinien und
verschwinden oder besondere Service ist dabei unumgänglich, denn erlauben Möglichkeiten der Fernwartung
Öfen von Schmetz gibt es in unterschied­ aus Prinzip nicht. Es gibt aber auch Firmen,
Oberflächenhärten entstehen. lichen Varianten und Größen sowie mit indi- durchaus auch aus sicherheitsrelevanten
Sichergestellt werden diese Prozess- viduell angepassten Prozessen. Aber mit der Bereichen, die das entspannt sehen.“ So löst
Auslieferung ist noch lange nicht Schluss: auch jeder die Sicherheitsfrage auf seine
Abläufe mithilfe einer Vielzahl an „Unser Kundendienst stellt die Verfügbarkeit Weise: „Manche Kunden möchten die
Sensorik sowie einer SPS. der Anlagen weltweit sicher“, erklärt Torsten Fernwartung nur bei Bedarf über einen
Requardt, technischer Direktor am Standort Schlüsselschalter aktivieren. Wieder andere
Menden. „Vorbeugende Wartung und eine wollen den Router zwar vorsichtshalber im
schnelle Ersatzteilversorgung setzen unsere
Helmut Halmburger, Produktmanager Kunden voraus.“ Zusätzlich ist eine Analyse
Industrielle Kommunikation, Wachendorff
der Prozessdaten zur stetigen Optimierung
01  Die industriellen VPN-Router sind speziell
Prozesstechnik GmbH & Co. KG in Geisenheim für die einfache und sichere Fernwartung
notwendig. So suchte das Unternehmen von SPS, HMI, IPC und IP-Kamera konzipiert

54   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


IN D U S T R IEL L E K OM M U N IK A T ION

© Andrey Armyagov/Fotolia.com
Schaltschrank haben – sie schließen ihn aber erst 02 Für jegliche Kommunikation wird ein vollständig
an, wenn es Bedarf gibt, zum Beispiel ein Update sicherer SSL-basierter VPN-Tunnel verwendet
gewünscht wird“, schmunzelt Requardt.

Fernwartung mit maximaler Mit ihm sind zusätzlich zum Fernzugriff auch
Sicherheit
­Datenaufzeichnungen und Alarmbenachrichti- Das Rex-System
gungen möglich. So können Wartungszyklen, Öl-
Dabei sind Bedenken unbegründet: Die Ewon wechsel für Pumpen oder der Austausch von
Ihre All-in-one Lösung
Fernwartungsrouter erfüllen mit den verwendeten Verschleißteilen wie Dichtungen automatisch
­ Bestehend aus drei Komponenten –
Sicherheitstechnologien (SSL, TLS) alle techni- veranlasst werden, ohne dass jemand vor Ort C Einspeisung, Überstromschutz und
schen Richtlinien und Vorgaben des Bundesamtes alle Intervalle überwachen muss. So kann IVA
Stromverteilung – revolutioniert das
für Datensicherheit. Hilfreich dabei ist das zwi- Schmetz in Abhängigkeit bestimmter Werte oder M

REX12-System Ihre DC 24 V-Ebene.


schengeschaltete Talk2M-Serviceportal. Es bietet Betriebsstunden Maßnahmen anstoßen, bevor es Y

für die Techniker von Schmetz einen komfortablen zu Störungen kommt.


Zugriff auf die Geräte- und Benutzerverwaltung
CM
Ihr Nutzen:
von Anlagen in der ganzen Welt und für Kunden MY ● Erhöht die Maschinenverfügbarkeit
Robuste Fast Ethernet Switches
maximale Sicherheit. Talk2M stellt mit den welt- CY
● Bringt Flexibilität
weit verteilten 25  Servern nicht nur die Zuver­ Neben den Routern verwenden die Techniker ● Spart Zeit, Kosten und Platz
CMY
lässigkeit der VPN-gesicherten Kommunikation auch gerne die industriellen unmanaged Switches
sicher, sondern überwacht auch alle Verbindun- von Wachendorff. Über sie werden die Werte der K
Infos unter: www.e-t-a.de/REX12-System
gen anhand von Protokollen. So lässt sich jeder Frequenzumrichter erfasst und weitergeleitet.
Zugriff auf das anlageninterne lokale Netzwerk
und dessen Teilnehmer nachvollziehen. Requardt
möchte darum auch keine proprietären Lösungen „Auch eine Webcam kann zur
seiner Kunden einsetzen: „Unsere Mitarbeiter
Unterstützung einer Fehleranalyse
sind mit der Ewon-Lösung vertraut; sie ist immer -RTU
aktuell und kollidiert auch nicht mit anderen IT- einfach eingebunden werden.“
Sicherheitssystemen“, erklärt er. Weiterer Plus-
punkt der Lösung: Sie ist offen für Steuerungen
­aller namhaften Hersteller. Auch die Thyristorsteller für die Trafos werden so
facebook.com/eta.germany
Zehn Mitarbeiter stehen am Standort Menden angebunden. Die Ethernet-basierende Kommu-
parat, wenn irgendwo auf der Welt Unterstützung nikation erfolgt dabei vor allem über das Modbus-
benötigt wird. „Wir können sofort die Anlagenda- TCP-Protokoll.
ten einsehen und erkennen, wo Bedarf besteht“, Die robusten Fast Ethernet Switches mit IP30
erklärt Requardt. „Wir haben sogar schon eine tolerieren einen sehr breiten Temperaturbereich
Kamera installiert, die dem unerfahrenen Bediener von - 40 bis + 75 °C, was gerade an den typischen der
uns auf
quasi über die Schulter schaut. So konnten wir Einsatzorten der Schmetz-Öfen unabdingbar ist.
e such en Sie s e
B er-Mes
ihn bei Bedarf mithilfe der Fernwartungslösung Der Switch verfügt über einen redundanten Span- Hannov 2018
.– 2 7. April
durch das gesamte Menü der Steuerung lotsen.“ nungseingang und ein Störmelde-Relais für die vom 23 d 69A
1, Stan
Aber auch für Änderungswünsche von Kunden ist Signalisierung eines Fehlerfalls. Somit kann bei Halle 1
der Ewon-Cosy-Router eine gute Lösung. So Ausfall eines Netzteils oder der Spannungsver­
­lassen sich bei Prozessänderungen Anpassungen sorgung der störungsfreie Betrieb und eine direkte
ganz einfach vornehmen. Fehlererkennung gewährleistet werden. Aber
auch die lange Lebensdauer sowie die Vibrations-
und Schockfestigkeit machen diese Komponen-
Störungen frühzeitig vorbeugen
ten zur richtigen Lösung für eine industrielle,
Die vorbeugende Wartung ist eine weitere Heraus- Ethernet-basierende Kommunikation.
forderung im Anlagenbau. Hierfür eignet sich der
modular aufgebaute Router der Serie Ewon Flexy. www.wachendorff-prozesstechnik.de www.e-t-a.de
I N D USTRIELLE KO MMUNI KATI O N

Signale logisch verteilen Sensoren einfach ins Ethernet einbinden


Die M8x1 I/O-Verteiler von Escha haben eine aktive Logik- LIVE@ Mit dem Ethernet-Adapter
funktion. Durch eine fest vorgegebene Logik müssen sie nicht VKSI0297 lassen sich di-
programmiert werden und sind unmittelbar einsatzbereit. Sie verse Sensoren von IPF
platzieren Intelligenz nahe an Sensoren und übermitteln Electronic in die indus-
vor­verarbeitete Signale an eine zentrale Steuerungseinheit. trielle Kommunikation
Die einzelnen Steckplätze sind dabei über verschiedene fixe einbinden. Der Adapter ist daher
Kombinationen aus Und- und Oder-Logik verknüpft. Logik- auch für die Nachrüstung von Geräten
verteiler können zur Verbindung zwischen herkömmlichen im Einsatz geeignet. Die Farb-, Kon-
Passivverteilern und Steuereinheit auf ein ungeschirmtes 4- trast- und Zeilensensoren des Herstellers verfügen zur Parame­
oder 5-poliges Sensorkabel zurückgreifen, das flexibel verlegt trierung über eine RS232-Schnittstelle. Der Adapter nutzt diesen
werden kann. Die Verteiler können bei engen Platzverhältnissen Anschluss, um das serielle Datensignal in ein Ethernet-Signal zu
eingesetzt werden, z. B. bei Greifern, Robotern oder kompakten wandeln. So können viele Geräte unkompliziert in das lokale
Handlingseinheiten. Durch Netzwerk oder das Internet eingebunden werden. Durch die
mehrere Befestigungsbohrungen Möglichkeit, die Sensoren ethernetfähig zu machen, lassen sich
können sie in unterschiedlichen von nur einem PC über das Netzwerk beliebig viele Geräte
Einbausituationen montiert ansteuern, oder aber ein spezifischer Sensor wird von verschie-
werden. Bezeichnungsschildträger denen PCs über das gesamte lokale Netzwerk angesprochen.
an allen Steckplätzen erleichtern Außerdem kann mithilfe des Ethernet-Adapters die bestehende
Markierung und Zuordnung. Mit Längenbegrenzung der Anschlussleitungen der Sensoren, bedingt
einem Simulationsstecker lassen durch die RS232-Schnittstelle, in einem gewissen Rahmen
sich freie Ports beschalten. aufgehoben werden.

www.escha.net www.ipf.de

CAN-FD- und LIN-Programm erweitert


Peak hat sein Angebot für CAN-, CAN-FD- und LIN-Anwendungen erweitert. Eine stapelbare Steckkarte
für PCI/104-Express-Systeme ist die PCAN-PCI/104-Express FD. Zur Anbindung an LIN-Netzwerke gibt es
das PC-USB-Interface PLIN-USB. Es erfüllt LIN-Spezifikationen bis Version 2.2. Das Einsteckmodul
PCAN-MicroMod FD ist für die Entwicklung von Hardware mit CAN-FD-Anschluss und I/O-Funktionalität
konzipiert. Der PCAN-Router Pro FD kann programmiert oder mit Windows-Software konfiguriert werden.
Das PCAN-MiniDiag FD ist ein Diagnosegerät, das u. a. Übertragungsraten erkennt und Buslast misst.

www.peak-system.com

IMP RESSUM

Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen zogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Die-
Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit ser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich
(Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de).
Lieferbedingungen:
Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und
erscheint 2018 im 31. Jahrgang, ISSN: 2194-1157 Einzelheftpreis: € 12,50 (zzgl. Versandkosten)
Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der An-
Jahresabonnement: Inland: € 62,- (inkl. Versandkosten)
Redaktion nahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafi-
Ausland: € 68,- (inkl. Versandkosten)
Chefredakteur: Dipl.-Ing. (FH) Dirk Schaar ken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift
Abonnements verlängern sich automatisch um ein geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich
Tel.: 06131/992-345, E-Mail: d.schaar@vfmz.de weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor
(verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Ver-
Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. lag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröf-
Stv. Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke,
Tel.: 06131/992-350, E-Mail: n.steinicke@vfmz.de Verlag fentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechen-
Vereinigte Fachverlage GmbH der Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bear-
Redakteurin: Alexandra Pisek M.A.,
Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz beitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur
Tel.: 06131/992-266, E-Mail: a.pisek@vfmz.de
Postfach 100465, 55135 Mainz Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektro-
Redaktionsassistenz: Ulla Winter, nischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und
Tel.: 06131/992-347, E-Mail: u.winter@vfmz.de, Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100
E-Mail: info@engineering-news.net, Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentli-
Doris Buchenau, Angelina Haas, Melanie Lerch, chung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art,
Petra Weidt (Redaktionsadresse siehe Verlag) www.engineering-news.net
Ein Unternehmen der Cahensly Medien wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und On-
Gestaltung Handelsregister-Nr. HRB 2270, Amtsgericht Mainz line-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Da-
Sonja Schirmer, Anette Fröder, Anna Schätzlein, Umsatzsteur-ID: DE 149063659 tenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nut-
Mario Wüst Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen zungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruck-
rechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des
Chef vom Dienst Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401
redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung
Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer, durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signier-
Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de te Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redak-
Anzeigen
(verantwortlich für den Anzeigenteil) tion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann
Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262,
Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-200, keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dür-
E-Mail: o.jennen@vfmz.de
E-Mail: l.rach@vfmz.de fen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungs-
Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206,
E-Mail: a.zepig@vfmz.de Druck und Verarbeitung rechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an
Helge Rohmund, Anzeigenverwaltung Limburger Vereinsdruckerei GmbH, anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder be-
Tel.: 06131/992-252, E-Mail: h.rohmund@vfmz.de Senefelderstraße 2, 65549 Limburg reits veröffentlicht wurden.
Anzeigenpreisliste Nr. 30: gültig ab 1. Oktober 2017 Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Datenspeicherung
www.vereinigte-fachverlage.info
Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH
Leserservice gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Infor- Mitglied der Informations-Gemeinschaft
vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, mationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von zur Feststellung der Verbreitung von
Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbe- Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin.

56   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


IN D U S T R IEL L E K OM M U N I K ATI ON

Real-Time-Ethernet-Slave-Anschaltung im Briefmarkenformat
LIVE@ Hilscher präsentiert mit NetRapid 51 eine komplette, NetX-basierte Real-Time-
Ethernet-Slave-Anschaltung im kompakten Briefmarkenformat. Der NetX-Chip-
Carrier beinhaltet einen Webserver sowie einen transparenten Ethernet-Kanal,
auf den die Host-Applikation je nach Anforderung per TCP Socket Mode oder RAW
Ethernet Mode zugreifen kann. Im RAW Ethernet Mode erfolgt die Anbindung über
eine separate Mac-Adresse und die Applikation ist als individuelles Gerät im Netzwerk sichtbar.
Zusätzlich steht ab Mitte 2018 eine Erweiterung um einen integrierten OPC UA Server sowie ein
MQTT Client zur Verfügung. Dabei erfolgen die Standard-Ethernet-Kommunikation und die
IoT-Kommunikation parallel zum Real-Time-Ethernet-Verkehr über das gleiche Kabel. NetRapid 51
ist eine fertig lötbare Kommunikationslösung und der einfachste Weg zum eigenen NetX-Design.
Dank führender NetX-Technologie ist sie gut gerüstet für die neusten Anforderungen der ver-
schiedenen Real-Time-Ethernet-Systeme sowie das Internet der Dinge.

www.hilscher.com

Einfach, schnell und sicher in die Cloud Schnellwechselkupplung Quicklock


minimiert Stillstandzeiten
LIVE@ Das Internet der Dinge schafft neue Möglichkeiten
der vorausschauenden Wartung und Serviceunter-
stützung durch Augmented Reality oder Apps. Mit Mit der Schnellwechselkupplung
dem e-F@ctory-Konzept bietet Mitsubishi Electric Quicklock kann bei den Panel PCs
hierfür einen Weg, um cybersichere, offene Edge- der S-Line von CRE Rösler Elec-
Computing-Lösungen für die direkte Anbindung der Produktion tronic ein Panelwechsel ohne
an die Cloud zu entwickeln. Damit ist es möglich, große Mengen Werkzeuge und von nur einer
an Produktionsdaten sowohl von hauseigenen Komponenten als Person in 30 Sekunden durch­­
auch den Geräten anderer Anbieter zu erfassen. Die frei skalier- geführt werden. Standfuß- und
bare Lösung mit dem C-Controller als kleinster Einheit bereitet Tragarmmontage sind mit
die Daten innerhalb der Automati­ unterschiedlichen Dreh- und Neigewinkeln möglich. Das
sierungsplattform so auf, dass die Widerstandsmoment der Dreh-Neigeachse ist stufenlos
Verzögerungen der Cloud vermieden einstellbar, ebenso wie eine Fixierung. Zudem ist die Adaption
und Echtzeit-Anforderungen der an alle GTN II- und CP60/40-Tragarmsysteme verschiedener
Produktion erfüllt werden. Die Hersteller mit einem Durchmesser von 48 mm möglich. Alle
Lösung gibt die Daten wahlweise Anschlüsse und Schnittstellen des PCs sind leicht zugänglich
direkt an ERP/MES-Systeme, Cloud- und im großräumigen, verschließbaren Anschlussraum
Lösungen oder eigene Applikationen angeordnet – so sind sie vor nichtautorisierten Personen
weiter. Dafür steht ein Software geschützt. Mit einem Speichermedium, das sich im Anschluss-
Development Kit zur Verfügung. Für raum des Tragarmsystems befindet, werden die Geräte-Kennung
die Nutzung sind laut Hersteller keine und die Konfigurationsdaten der Bedienstation gespeichert. Bei
besonderen Programmierkenntnisse einem Austausch der Bedieneinheit wird diese bei der Neuinstal-
erforderlich. lation sofort an die jeweilige Station angemeldet.

www.mitsubishielectric.de www.cre-electronic.de

Feldbusnetze einfach verbinden Ethercat in heterogenen Netzwerken


Mit dem DP/PN-Coupler von Helmholz ist eine einfache Verbin- LIVE@ Die Ethercat Technology Group (ETG) ergänzt
dung von Profibus- und Profinet-Netzen möglich. Er erlaubt die Ethercat um Time-Sensitive-Networking-Technolo-
Datenübertragung zwischen einem Profibus-Master und einem gien (TSN) und erweitert die Einsatzmöglichkeiten in
Profinet-Controller. Die maximale Größe der übertragenen heterogenen Netzwerkumgebungen. Mit TSN können
Daten beträgt 244 Byte Eingangsdaten und 244 Byte Ausgangs- Steuerungen mehrere Ethercat-Segmente echtzeit-
daten. Projektiert wird der Coupler über eine GSD-Datei auf der fähig über Ethernet-Netze hinweg ansprechen. Änderungen an den
Profibus-Seite und eine GSDML-Datei auf der Profinet-Seite. Es Ethercat-Slave-Geräten sind nicht nötig: Das Device Protocol bleibt
ist keine weitere Konfigurationssoftware notwendig. Die Montage erhalten. Um TSN erweitert wird auch das Automation Protocol für
auf der Hutschiene ist dank seiner kompakten Bauform möglich. die Kommunikation zwischen Steuerungen, die so deterministischer
Die Spannungsversorgung ist redundant und wird. Die ETG hat die Technologieerweiterung in Form eines Profils
die Netzwerke sind galvanisch getrennt. spezifiziert. Ethercat nutzt die TSN Streams mit beliebigen
Beim Ausfall des Bussystems wird die Gegen- Datenraten zur echtzeitfähigen Kommunikation oberhalb von
seite nicht beeinflusst. Die Profibus-Adressen Ethercat-Segmenten. Die Performance des Ethercat-Protokolls, die
können per DIL-Schalter oder über die Soft- Synchronisation, die Topologieflexibilität, die Diagnosemöglichkeiten
ware eingestellt werden. und die vollautomatische Adressierung der Geräte bleiben erhalten.

www.helmholz.de www.ethercat.org

INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018    57


K OMP O NENTEN U ND S O F TWAR E   I   IN T E R V I E W

Alexandra Pisek, M.A.,


Redakteurin, INDUSTRIELLE
AUTOMATION, Vereinigte
Fachverlage GmbH, Mainz

„Wie eine Einstiegsdroge“


PI System eröffnet mit Echtzeit-Datenmanagement neue Geschäftsmodelle für Unternehmen

Bereits seit 38 Jahren auf dem Viele Unternehmen wollen heute mit Die Sicherheitsrisiken steigen, wenn
Sensordaten arbeiten. Ist der Einstieg man auf Systeme in anderen Ländern
Markt konzentriert sich das leicht oder gibt es Probleme, die und Regionen zugreifen muss.
Unternehmen Osisoft bis heute Unternehmen beachten müssen? Der nächste Punkt ist: Sensordaten sind
Big Data. Folglich ist es nicht unüblich,
ausschließlich auf ein Produkt: Sensordaten sind ein sehr heißes Thema, dass Daten im Sekundenrhythmus oder
das PI System. Die Software das durch Industrie 4.0 und das Internet sogar Millisekundentakt anfallen. De­m-
of Things nochmal angefacht worden ist. entsprechend muss man über Systeme
schaltet verborgene Daten aus
Der Einstieg ist tatsächlich nicht ganz und Schnittstellen verfügen, die die Daten
verschiedenen Systemen frei, leicht. Da gibt es z. B. die Datenakquise. in dieser Taktung verarbeiten können.
verarbeitet sie zu Informationen Unternehmen haben alte und neue Wir haben Kunden, die bis zu 5 Millionen
Anlagen. Die Sensordaten sind meistens unterschiedliche Signalströme aufweisen.
und ermöglicht so die Optimierung in Scada und in den Leitsystemen Von daher klingt es immer sehr verlockend,
sämtlicher Produktionsprozesse. vertreten. Da ist es zuweilen schwer, wenn man sagt, dass man was mit Sensor-
überhaupt noch an die Daten ran- daten machen möchte. Aber zuerst
Redakteurin Alexandra Pisek sprach zukommen, weil bspw. alte oder viele muss man an sie herankommen und
mit Christoph Papenfuss, Regional unterschiedliche Kommunikationsproto- sie in einem sicheren Umfang verarbeiten.
kolle vorhanden sind. Ein weiterer Aspekt Das ist gar nicht so leicht. Darüber hinaus
Sales Manager – Central Europe bei ist die Sicherheit. Daten auszulesen stellt besteht das Problem des Einheitenmana-
Osisoft, über die Voraussetzungen natürlich auch immer ein Risikoproblem gements: Handelt es sich bei einem
dar. Der Zugang zu diesen kritischen Temperatursignal um Celsius oder Fahren-
für eine Implementierung und
Systemen muss dazu geöffnet werden. heit? Ferner muss man natürlich dann
welche neuen Geschäftsmodelle Damit besteht dann die Möglichkeit, auch die richtigen Werkzeuge haben,
sich daraus erschließen. gewollt oder ungewollt in den Prozess um diese großen und auch durchaus
einzugreifen. In anderen Worten: Es komplexen Datenmengen verarbeiten
kann Schabernack betrieben werden. zu können.

58   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


I N T ER V I EW   I   K OM P ON E N T EN U N D SOFTW AR E

Das PI System optimiert bestehende Fernüberwachungssysteme,


indem es der Leitwarte technologieübergreifend die Anlagendaten
in Echtzeit zur Verfügung stellt und weiterverarbeitet

W ir wollen Sensordaten Wie gelingt der Prozess von Big Data zu Smart Data konkret?
für Unternehmen
Das lässt sich am besten an einem Beispiel erläutern. Ein großes
zugänglicher machen und
Chemieunternehmen hat unterschiedliche Anlagen, die durchgängig
so die operativen Abläufe
überwacht werden. Diese Daten werden akquiriert und im PI
optimieren. Auf diese Weise System gespeichert. In einem nächsten Schritt werden Algorithmen
wird die betriebliche Spitzen- und Zusammenhänge analysiert und mathematisch berechnet.
leistung erzielt. Das PI System Der Anwender bekommt Resultate in Echtzeit und kann die Daten
managt den gesamten auch sofort online weiter analysieren. Sollten weitergehende
Lebenszyklus. Analysen erforderlich sein, die prädiktive Algorithmen oder
andere Arten von Informationen, z. B. unstrukturierte Daten,
Christoph Papenfuss benötigen, können die Sensordaten in Big-Data-Systeme wie SAP
Hana oder Microsoft Cortana weitergeleitet werden. Dort werden
die Algorithmen angewandt, um weitere Zusammenhänge zu
ermitteln. So lässt sich z. B. feststellen und sogar vorhersagen,
„Betriebliche Spitzenleistung beginnt genau hier“ lautet ein ob eine Anlage gewartet werden muss.
Slogan zum PI System. Was bietet Osisoft, um dieses Ziel zu
erreichen? Welchen Nutzen hat das PI System für einen Kunden?

Wir wollen Sensordaten für Unternehmen zugänglicher machen Wie gerade besprochen, wird das PI System primär dazu verwendet,
und so die operativen Abläufe optimieren. Auf diese Weise wird Sensordaten zu managen und bereitzustellen. Richtig spannend
die betriebliche Spitzenleistung erzielt. Das PI System managt den wird es aber, wenn man sich anschaut, was Kunden damit alles
gesamten Lebenszyklus. Wir haben eine sehr große Bibliothek an realisieren. Mithilfe unserer Software können sehr viele unterschied-
Standardschnittstellen, mit denen man an praktisch alle operatio- liche Geschäftsprobleme gelöst werden. Der Nutzen steigt daher
nellen Datenquellen herankommen kann – unabhängig davon, kontinuierlich an. Schauen wir uns mal ein Beispiel aus der
ob es sich um ein altes oder neues Leitsystem, eine gängige Lebensmittelbranche an: Vor allem in Brauereien kommen häufig
IoT-Plattform oder Kommunikationsprotokolle wie OPC UA Anlagen von unterschiedlichen Herstellern zum Einsatz, die erst
handelt. Diese Schnittstellen ermöglichen es, Daten verlustfrei mal gar nichts miteinander zu tun haben. Veltins schafft mit dem
und effizient zu übertragen. Der zweite Aspekt sind die Zeitrei- PI System aber Transparenz und erhält eine Gesamtübersicht
hendaten. Das PI System ist darauf optimiert, diese sehr großen über den Brauprozess. Der Braumeister kann den Prozess somit
Datenmengen in Echtzeit zu verarbeiten und zu archivieren, über ein Handy oder Tablet überwachen, die Wasserqualität
sodass sie einem Unternehmen immer in Echtzeit zur Verfügung prüfen sowie die Temperatur des Abwassers und im Kessel im
stehen. Zudem können die Daten in Smart Data umgewandelt Blick behalten. Demnach ist allein mit dem PI System Monitoring
werden, KPIs können errechnet werden und Nutzer werden über unterschiedliche Systeme hinweg möglich. Aber auch die
alarmiert, wenn etwas Wesentliches in der Unternehmung Rückverfolgbarkeit ist in der Lebensmittelproduktion ein
passiert. Darüber hinaus hat man die Möglichkeit, die Daten zu wichtiger Aspekt. Unternehmen müssen regelmäßig Produk-
visualisieren. Und last but not least können wir die Daten an tionsdaten vorweisen, um z. B. zu belegen, dass keine Chargen
Big-Data-Systeme wie SAP Hana, Microsoft verunreinigt wurden. Hier schafft das
Azure oder Hadoop weitergeben. Es ist also Link zum Online-Beitrag PI-System ebenfalls Trans­parenz über
ein System, das volle Interaktivität in alle den gesamten Produktionsprozess. Wir
Richtungen bietet. Genau das ist der Das gesamte Interview finden sprechen hier also von Qualität oder
gesamte Lebenszyklus von der Entstehung Sie über den folgenden Link: auch Compliance.
der Daten bis hin zur Visualisierung oder http://bit.ly/OSISoft2018
Berechnung diverser Algorithmen. www.osisoft.de

59
INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018   
K OMP O NENTEN U ND S O F TWAR E

Wenn der Strom zurückfließt


Rückspeisung von Elektromotoren bei DC 48 V elektronischem Überstromschutz

LIVE@

In den vergangenen Jahren hat sich


der elektronische Überstromschutz
D er Einsatz von DC  48  V nimmt immer
weiter zu. Steigende Anforderungen an
Nennstromstärken im Bereich DC 24 V zur
Das elektronische Überstromschutz-Gerät
ESX10-T ist mit nur 12,5 mm-Baubreite nun
auch für DC 48 V verfügbar und lässt sich
bequem auf einer Hutschiene aufschnappen
für DC 24 V kontinuierlich etabliert. Erhöhung der Leistung in den Lasten brin­
gen diese Spannungsebene an die Grenzen
Einerseits spielt dafür die ihrer Leistungsfähigkeit. Durch die Erhö­ kommt, ist die Antriebstechnik. Hier weitet
Verwendung von Schaltnetzteilen hung der Spannungsebene und damit einer sich der Trend zur Dezentralität weiter aus.
Steigerung von DC 24 V auf DC 48 V ist es Er etabliert sich auch zunehmend in der
für DC 24 V eine Rolle, um die
möglich, den Anforderungen relativ einfach Spannungsebene DC 48 V. In diesem Seg­
Stromversorgung sicherzustellen. zu entsprechen. Die Verdoppelung der ment gibt es vermehrt kleine, dezentrale
Andererseits ist der elektronische Spannung ermöglicht eine Verdoppelung Antriebe, die in unterschiedlichen Anwen­
der Leistung. Gleichzeitig kann sich aber dungen zum Einsatz kommen.
Überstromschutz aus diesem auch mit der Verdoppelung der Spannung Ein Beispiel ist der Betrieb von Elektro­
Spannungsbereich aufgrund bei gleichbleibender Abgangsleistung die motoren mit eigens dafür ausgelegten An­
Stromstärke halbieren, wodurch sich ein triebselektroniken, die direkt an die Span­
der Sicherstellung der Selektivität positiver Effekt auf die Leitungsquerschnitte nungsebene DC 48 V angeschlossen werden.
nicht mehr wegzudenken. Doch ergibt. Parallel ist in der Spannungsebene In diesem Fall stellt die Antriebselektronik
DC  48  V der Anwendungsfall prinzipiell auch das Schutzorgan für den Motor dar,
wie verhält es sich mit höheren identisch wie im Bereich DC 24 V. Die Ver­ sodass es keines gesonderten Überstrom­
Spannungsebenen und mit welchen wendung von Schaltnetzteilen verlangt auch schutzes in Form eines zusätzlichen elek­
hier den Einsatz elektronischen Überstrom­ tronischen Gerätes bedarf. Es gibt aber
Herausforderungen gilt es hier schutzes zur Sicherstellung der Selektivität. auch Elektromotoren, die direkt an einer
umzugehen? Stromquelle mit DC  48  V angeschlossen
Überstromschutz im Bereich sind. Dann sollte ein elektronischer Über­
stromschutzschalter für den Motorschutz
Ralf Dietrich ist Leiter der Abteilung Produkt- von Elektromotoren beziehungsweise zur Wahrung der Selek­
und Marktentwicklung bei der E-T-A Elektrotech-
Ein spezieller Bereich, in dem der Einsatz tivität und zur Aufrechterhaltung der Strom­
nische Apparate GmbH in Altdorf
von DC  48  V immer mehr zum Tragen quelle zum Einsatz kommen.

60   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


Schutzmechanismen beim Einsatz durch einen angeschlossenen Bremswider­
stand zu vernichten. Jedoch ist hierfür eine
mehrerer Verbraucher
aufwändigere Beschaltung des Gerätes not­
Prinzipiell verfügen Elektromotoren über wendig. Sinnvoller ist es, die Rückspeisung
eigene Schutzmechanismen – in Form ein­ bis hin zur Stromquelle zu­zulassen. Denn
gebauter Schutzelemente – die bei Über­ damit lässt sich die Möglichkeit nutzen, die
lastung eine Abschaltung vornehmen. Dies Bremsenergie des Motors anderen Ver­
funktioniert gut, wenn der Elektromotor als brauchern in diesem Kreis zur Verfügung
einziger Verbraucher mit einer Stromquelle zu stellen. Vorausgesetzt die Stromquelle
verbunden ist. Sind jedoch mehrere Ver­ speist mehrere Verbraucher, darunter auch
braucher neben dem Elektromotor vor­ direkt angeschlossene Elek­ tromotoren.
handen, sieht es anders aus. Dann ist im Dann lässt sich mit dieser ­Beschaltung
Fehlerfall dafür zu sorgen, dass die nicht die Energie in den DC-48-V-Kreis zurück­
betroffenen Pfade weiter ­intakt bleiben und führen. Dadurch steht sie zur weiteren
die Versorgung mit Spannung bzw. Strom Nutzung zur Verfügung.
sichergestellt ist. Achsregelbaugruppen
Hierfür kommen elektronische Über­ Was es hinsichtlich Einschaltströme
stromschutzgeräte zum Einsatz. Diese sto­
und Überlast zu beachten gilt • digitale Achsenregler für
ßen innerhalb der Anwendung auf eine
­Besonderheit. Im Normalfall ist der Motor Beim Einsatz von elektronischem Über­ hydraulische Systeme
die treibende Kraft. Er zieht Leistung aus stromschutz in Verbindung mit elektrischen
der Stromquelle und stellt den elektroni­ Antrieben sollte auch das Thema Einschalt­
schen Überstromschutz damit vor keine ströme und Überlast beachtet werden. Das • Positions- und Druckregelung
großen Herausforderungen. Bei hohen An­ heißt, ein hoher Einschaltstrom beim An­
laufströmen kommen die Überstromkenn­ laufen des Antriebes bedarf entsprechender
linie und gegebenenfalls auch eine Strom­ Beachtung durch den elektronischen Über­ • Zwei-Achs-Module mit
begrenzung des Gerätes zum Tragen. Dies stromschutz. Eine gewisse Toleranz bzw.
Gleichlaufregelfunktion
stellt den Regelbetrieb für einen Schutz­ ­Anpassung an höhere Eischaltströme ist
schalter dar. Verändert sich die Betriebsart notwendig, um eine unbeabsichtigte Fehler­
des elektrischen Kleinantriebes jedoch von auslösung zu vermeiden. Dadurch wird eine
motorisch-treibend auf generatorisch-brem­ angepasste Kennlinie aufgrund induktiver
• ProfiNet, EtherCAT, Ethernet/IP
send, so ändert die Energie ihre Richtung. Lasten zur Beachtung beider Einsatzfälle an oder Profibus Schnittstelle
In diesem Fall fließt elektrische Energie dieser Stelle notwendig und sinnvoll.
­zurück zur Quelle. Der Überstromschutz Welche Lösungsansätze gibt es dafür? Eine
muss dann mit der überschüssigen Energie Möglichkeit ist die direkte Verdrahtung des • optimiert für Proportional-, Regel-
umgehen können. Wenn dieser jedoch Elektromotors mit beiden Anschlüssen am
und Servoventilanwendungen
nicht auf diese Betriebsart ausgelegt ist, Schutzschalter. Dadurch lässt sich die Motor­
kommt es zu einer Fehlermeldung und leitung einfach und praktisch anschlagen.
schließlich zur Abschaltung. Gleichermaßen interessant sind auch durch-
• einfachste Bedienung und somit
gehende Verschienungen für die GN- und
Rücklaufende Bremsenergie Line-Anbindungen. So ist es möglich, eine problemlose Inbetriebnahme
einfache Verbindung mit zwei Adern zur
kann zu Fehlerfall führen Stromquelle auszuführen. Eingebaute Signal­
Die Abschaltung stellt zwar im Wesentli­ kontakte sind im Rahmen einer kunden­ • Industrie 4.0
chen die Selektivität auch sicher. Trotzdem gerechten Lösung ebenfalls relevant. So
ist die eigentliche Aufgabe nicht erfüllt. lässt sich im Fehlerfall eine direkte Melde­
Denn obwohl der Betrieb der Anwendung möglichkeit zur über­geordneten Steuerung
korrekt ist, kommt es hier zum Fehlerfall. ­erzielen. Die Möglichkeit einer Ein- und
Bei entsprechender Auslegung des Schutz­ Ausschaltung aus der Ferne rundet einen
gerätes besteht jedoch die Möglichkeit, dies nutzenorientierten Ansatz ab.
zu umgehen. Dafür muss das Gerät in der
Fotos: E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH Elektronik GmbH
Lage sein, diese Betriebsart zu erkennen
und die rücklaufende Energie korrekt zu Gewerbering 31
verarbeiten. Einfach ist es, diese Energie www.e-t-a.de D-41372 Niederkrüchten
Telefon: +49 (0)2163 577355-0
Fax: +49 (0)2163 577355-11
Einige Produkte für den Einsatz im Bereich DC 48 V sind bereits am Markt erhältlich. E-Mail: info@w-e-st.de
E-T-A ergänzt das eigene Programm des elektronischen Überstromschutzes.
Internet: www.w-e-st.de
Dabei erweitert das Unternehmen die bewährte Reihe ESX10-T um Geräte für die
Spannungsebene DC 48 V in unterschiedlichen Stromstärken. Für Anwender eröffnet
dies zusätzliche Möglichkeiten am Markt, das passende Produkt für ihre jeweilige
Anwendung zu finden und optimal darauf abzustimmen. Alles für die Hydraulik:
Leistungsverstärker, Druck-,
Positions-, Gleichlauf- und
Pumpenregelungen
K OMP O NENTEN U ND S O F TWAR E

LIVE@
Zuverlässig abgedichtet
Kabelverschraubungen für Trommelmotoren bieten große Dichtbereiche
und halten hohen Belastungen stand

Die Vielfalt an Anschlusskabeln, die weltweit bei Trommelmotoren zum scheinlichkeit von Ausfällen aufgrund schäd-
licher Umwelteinflüsse. Weil sich Antriebs-
Einsatz kommt, stellt viele Motoren-Hersteller vor große Herausforderungen, einheit und Lager im Trommelmantel be-
denn sie müssen eine lange Betriebssicher­heit gewährleisten. Dies gelingt finden, wird weniger Platz beansprucht als
bei einem herkömmlichen Antrieb. Zudem
mit Kabelverschraubungen eines nordrhein-westfälischen Unternehmens. sind die Trommelmotoren im Betrieb kos-
Sie weisen neben großen Dichtbereichen auch hohe Zugentlastungswerte tengünstiger als konventionelle Antriebe,
da sie aus weniger Teilen bestehen. Erhält-
sowie eine langlebige Abdichtung auf.
lich sind sie auch in Edelstahlausführung
u. a. für Hygienebereiche, was sie beständig
macht gegen Wasser, säure- und alkalihaltige

D ie Rulmeca-Gruppe gehört zu den welt-


weit größten Lieferanten von Trommel-
motoren, Tragrollen und Gurttrommeln­
spezifische Lösungen mit einer hohen Fer­
tigungstiefe. Zur Qualitätssicherung gehört
ein umfangreicher Prüfstand, in dem Pro-
Reinigungsmittel sowie Salzwasser.
„Eine Herausforderung ist für uns die
Menge an unterschiedlichen Anschluss­
für die internationale Schütt- und Stück­gut- dukte während der Entwicklungsphase und kabeln, die weltweit eingesetzt wird, und
Fördertechnik. Seit 2013 bietet das Unterneh- serienbegleitend getestet werden. Das sei die sehr verschiedenen Anforderungen vor
men auch Komponenten für den Stückgut- wichtig, weil die Trommelmotoren enor- Ort“, sagt Thomas Teupel, zuständig für das
Transport in den Bereichen Lebensmittel- men Belastungen ausgesetzt sind: Staub Elektrodesign. „Also haben wir den Markt
verarbeitung, Distribution und Logistik und Dreck, Frost und Hitze, Chemikalien analysiert und nach Kabelverschraubungen
­sowie Maschinenbau an. „Unsere Produkte und Schmiermittel, starke ­Vibrationen sowie mit möglichst großen Dichtbereichen und
finden sich bspw. in Straßenbaumaschinen, Wasser sind im Einsatz tägliche Normalität. einer zuverlässig langlebigen Abdichtung
Recycling-Betrieben, in Brech- und Sieban- „Daher sind unsere Komponenten zwangs- gesucht.“ Fündig wurden die Fachleute bei
lagen, in Steinbrüchen, Kraftwerken, Hafen- läufig robust und dicht bis zur Schutzart Pflitsch und seiner Blueglobe-Baureihe.
anlagen sowie im Kohle- und Erz-Abbau“, IP69 ausgelegt“, so Hünicke. Diese metrischen Kabelverschraubungen
erklärt Hans-Hendrik Hünicke, Leiter Engi­ verwenden einen kugelförmigen Dichtein-
neering/R&D. Trommelmotoren von 20  W Anforderung: ein möglichst satz aus modifiziertem TPE-Kunststoff, der
bis 250 kW Leistung – die großen wiegen bis sich beim Anziehen der Druckschraube
zu 5 t – werden hier hergestellt, insgesamt
großer Dichtbereich großflächig sicher um das durchgeführte
23 Baureihen und über 660 Leistungs- und Bei den Trommelmotoren befinden sich Mo- Kabel legt. Die Folge ist eine zuverlässige
Geschwindigkeitsvarianten. Mit dieser Viel- tor, Getriebe und Lager abgeschlossen in Abdichtung bis IP68 bzw. IP69 K bis 30 bar.
falt realisiert das Unternehmen kunden­ der Trommel. Dies verringert die Wahr- Die großflächige Kontaktierung des Dicht-

Dipl.-Ing. Walter Lutz,


freier Fachjournalist, Haiger

62   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


K OM P ON E N T EN U N D SOFTW AR E

einsatzes zum Kabelmantel sorgt


auch d­ afür, dass das Kabel nicht irre-
parabel ­eingeschnürt wird. „Damit
ist eine lange Betriebssicherheit si-
chergestellt“, weiß Thomas Teupel.
Für die sichere Abdichtung zum
Klemmkasten an den Trommelmo-
toren sorgt ein nutgeführter O-Ring,
der beim Eindrehen der Kabelver-
schraubung in das Einschraubge­
winde des Klemmkastens zuverlässig
in Position bleibt und nicht un­defi­- 01  In den Klemmenkästen der Trommelmotoren gelingt die
niert gequetscht wird. sichere Einführung von Energiekabel und Steuerleitung über
zwei entsprechend große Kabelverschraubungen
Unterschiedlichste Kabel
sicher führen 02 Der blaue Dichteinsatz aus spezialmodifiziertem
TPE-Kunststoff in der Kabelverschraubung sorgt für
Das Dichtprinzip mit dem großflä­ eine großflächige Abdichtung des Kabels
chigen Dichteinsatz ermöglicht die
geforderten großen Dichtbereiche. In
der Praxis bedeutet das: Mit einer Ka- Hans-Hendrik Hünicke. Die Temperatur-Range um das Schirmgeflecht des Kabels legt. Diese
belverschraubung lassen sich Kabel der Kabelverschraubung von - 40 bis + 130 °C 360°-Kontaktierung ist montagefreundlich,
mit unterschiedlichen Außendurch- entspricht den Einsatzbedingungen der Trom- weil das Schirmgeflecht nicht abgelängt, auf-
messern sicher führen. Die gängige melmotoren zwischen sibirischer Kälte und geweitet und aufgelegt werden muss. Gleich­
Größe M20 bspw. dichtet Kabel mit ­afrikanischer Hitze. zeitig ergeben sich höhere Dämpfungswerte
Durchmessern von 5 bis 14  mm ab. Vermehrt kommt es bei den frequenz­ von etwa - 90 dB (bei 1 MHz) bisetwa - 70 dB
Bei der M85, die Rulmeca als größte gesteuerten Trommelmotoren zu Kundenan- (bei 1 GHz). Die Blueglobe TRI ist damit sogar
Kabelverschraubung serienmäßig fragen, die die EMV-Sicherheit betreffen. Auch für Cat.-7A-Anwendungen ­geeignet.
verbaut, sind 65 bis 77 mm möglich. hier kommt die Blueglobe zum Einsatz: In der
Bilder: Lutz/Pflitsch
Noch ein Vorteil erreicht die Blue- EMV-Version TRI hat das Unternehmen
globe dank der großflächigen Abdich- Pflitsch ­eine Triangelfeder inte­griert, die sich
tung: Diese ergibt eine 100 % bessere beim Anziehen der Druckschraube zuverlässig www.pflitsch.de
Zugentlastung als nach EN  62444
Klasse B gefordert. Selbst u­ nter star-
ken Vibrationen oder hohen dynami-
schen Kräften ist sichergestellt, dass
das Kabel nicht aus der Kabelver-
schraubung rutscht, was Undichtig-
keiten hervorrufen würde. Die weiche
Quetschung sorgt zudem für eine
langlebig sichere Installation, da der
Kabelmantel nicht irreparabel einge-
schnürt wird. Kabelbruch und Un-
dichtigkeiten sind bei diesem Prinzip
ausgeschlossen.

Höhere Dämpfungswerte
dank EMV-Version
Der robuste Verschraubungskörper
aus vernickeltem Messing verkraftet
auch ­höhere mechanische Belastun-
gen. „Bei einer Recyc-linganlage oder
einem Braun­kohlebagger ist nicht
ausgeschlossen, dass herabfallende
Brocken die Installation treffen. Auch
hier sind wir mit der Pflitsch-Lösung
auf der s­ icheren Seite“, unterstreicht
Zpas.indd 1 14.03.2018 08:15:45
INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018    63
K OMP O NENTEN U ND S O F TWAR E

Neue Tools für Predictive Maintenance und Deep Learning


Mathworks hat das Release 2018a mit neuen Funktionen in Matlab und Simulink heraus-
gebracht. Es enthält eine Predictive Maintenance Toolbox zum Entwerfen und Testen
von Algorithmen für die Zustandsüberwachung. Mit ihr können Ingenieure Daten kenn-
zeichnen, Zustandsindikatoren entwerfen und etwaige Störfälle bei Maschinen voraus-
sagen und vermeiden. Die Neural Network Toolbox stellt nun ein Support-Paket bereit,
mit dem man Deep-Learning-Schichten und –Netze implementieren kann. Optimisie-
rungstechniken wie Adam, RMSProp und Gradienten-Clipping sorgen für ein besseres
Trainieren von Netzen. Die Computer Vision Toolbox stellt nun die Image-Labeler- App
zur Verfügung, mit der die Pixel-genaue Kennzeichnung für die semantische Segmentie-
rung automatisiert werden kann. Mit dem GPU-Coder steht ein Tool bereit, das Deep-
Learning-Algorithmen automatisch zu Cuda-Code umwandelt. So können die Algorith-
men direkt auf der GPU ausgeführt werden.

www.mathworks.de

Mischraster-Serien im Power-/Signal-Mix Leistungsstarker Chiller für hohe


Mischraster-Serien, die auf Board-to-Board-Steckverbinder Umgebungstemperaturen bis + 50 °C
ausgerichtet sind, darunter Stift- und Buchsenleisten für die
Leiterplatte, bietet W+P an. Steckverbinder im Mischraster Der Kaltwassererzeuger PC 2500 von Pfannenberg ist für den
übertragen zeitgleich Leistungs- und Steuersignale in nur einem Einsatz in Umgebungen mit Temperaturen bis + 50 °C ausge-
Steckverbinder. Den Bereich der Stift- und Buchsenleisten decken legt. Der luftgekühlte Wasser-/Glykol-Chiller eignet sich für
die Serien 987/9870 und 397/3970 ab. Sie kombinieren günstige Anwendungen in Werkzeugmaschinen, Produktionsanlagen,
Leiterplattensteckverbinder mit Stromtragfähigkeiten bis 8,2 A. der Fertigungs- und Labortechnik und der zerstörungsfreien
Die Power/Signal-Steckverbinder-Serien 454 bis 457 werden Werkstoffprüfung wie industrielle Röntgentechnik. Sein
im Mischraster 5/2 mm angeboten, ausgelegt für Ströme bis Herzstück ist eine leistungsstarke Pumpe, die im Betrieb
24,7 A pro Kontakt. Zum geringen Platzbedarf trägt zusätzlich energieeffizient und leise ist. Der Chiller wird mit dem
die Gehäusegeometrie bei, die der Kühlung dient. Das Kontakt­ gängigen Kältemittel R 134a betrieben. Der Chiller ist neben
material für alle ist eine Kupferlegierung mit vergoldeter der Basis­variante in drei weiteren Konfigurationen erhältlich.
Oberfläche über einer Nickelsperrschicht. Die Isolierkörper „Hydraulic Protection“-Geräte haben einen einstellbaren
bestehen aus thermoplastischem Kunst- Strömungswächter und ein Überdruckventil. Konfigurationen
stoff. Die Komponenten eignen sich zum mit „Smart Cooling“ bieten eine erweiterte Erfassung und
Beispiel für die Industrieelektronik, den Anzeige von Fehlern im System.
Maschinen- und Anlagenbau oder Mess- Bei der „Precision Cooling“-Variante
und Steuersysteme. kann die Regelgenauigkeit der
Zieltemperatur auf ± 1 K eingestellt
www.wppro.com werden, ohne die Gebrauchsdauer
zentraler Komponenten zu verringern.

www.pfannenberg.com
Inserentenverzeichnis Heft 2/2018
AMA Service, Wunstorf�������������������������������3 Optometron, Ismaning�������22, 24, 26, 27
Automation24, Essen����������������������������������7 Optris, Berlin������������������������������������������������ 31
B&R Industrie-Elektronik, PEAK-System Technik, Darmstadt�������� 67
Schutz, Diagnose und Kommunikation
Bad Homburg���������������������������������������������� 23
Balluff, Neuhausen���������������������������������������9
Pepperl+Fuchs, Mannheim��������������������� 42
Pflitsch, Hückeswagen����������������������������� 43
in einem Gerät
Baumer Optronic, Radeberg������������������� 25 Polytec, Waldbronn����������������������������������� 47
Conrad Electronic, Hirschau������������������� 51 R3 - Reliable Realtime Radio Das Schutzsystem INT69 YF Diagnose verfügt neben einem
Delphin, Bergisch Gladbach����������������������5 Communications, Berlin�������������������������� 40
Spannungsmonitor (Überwachung Ausfall, Asymmetrie, Drehfeld,
DIAS, Dresden���������������������������������������������� 41 Schall, Frickenhausen������������������������������� 45
SIKA, Kaufungen���������������������������������������� 26 Unter-/Überspannung) über Eingänge für drei Temperaturen sowie
E-T-A, Altdorf����������������������������������������������� 55
Electronic Assembly, Gilching���������������� 33 Turck, Mülheim������������������������������������������� 71 zwei Eingänge für eine Widerstandsmessung wie Leckage. Das
EMVA, Hemsbach���������������������������������� 2. US Turkish Machinery Exporters Union, Extended-Gerät bietet zusätzlich einen analogen Eingang zur
Euchner, Leinfelden-Echterdingen������� 29 TR-Istanbul���������������������������������������������� 3. US
TWK, Düsseldorf���������������������������������������� 27
Einbindung weiterer Sensoren und besitzt einen zweiten Wechsler-
Falcon Illumination MV,
Untereisesheim������������������������������������������ 44 Universal Robots, DK-Odense�������������������8 kontakt, verwendbar z. B. für Warnmeldungen. Das Gerät ist über
FuehlerSysteme, Nürnberg��������������������� 19 Vision & Control, Suhl������������������������������ 22 die integrierte Schnittstelle frei parametrierbar. Als Tool hierfür und
Icotek, Eschach�������������������������������������������� 37 W.E.St. Elektronik, Niederkrüchten������ 61 zur Einsicht der Diagnose-Daten dient das Smartphone, welches
ifm electronic, Essen���������������������������� 4. US WIBU-Systems, Karlsruhe����������������������� 69 über USB oder Bluetooth-Adapter mit dem Schutzgerät verbunden
Igus, Köln������������������������������������������������������� 49
Zirox, Greifswald���������������������������������������� 24 ist. Zudem erfolgt im neuen INT69 UY Diagnose erstmalig die
Jumo, Fulda�������������������������������������������������� 27 ZPAS Group, Leipzig����������������������������������� 63 Integration der Diagnose-Erweiterung INTspection Memory. Über
LMI Technologies, Teltow������������������������� 46
Beilagen: die App INTspector ist damit vor Ort nicht nur der aktuelle Zustand
Mayr, Mauerstetten���������������������������������� 17
Measurement Computing, Deutsche Messe, Hannover (Vollbeilage der Maschine einsehbar, sondern auch eine Meldungsliste mit
Bietigheim-Bissingen������������������������������� 35
Meorga, Nalbach (Teilbeilage) Fehlern und Warnungen sowie zugehörigen Historienwerten.
Meorga, Nalbach�������������������������������������������6
Michell, Friedrichsdorf����������������������������� 22 Wachendorff Prozesstechnik,
microsonic, Dortmund����������������������������� 15 Geisenheim (Vollbeilage) www.kriwan.com

64   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


präsentiert Ihre

INNOVATION
EXCELLENCE 2018

DAS VERNETZTE
MULTIMEDIA PROGRAMM:
LIVE ON TOUR WEB-BLOG
DIGITAL SOCIAL MEDIA PRINT

Zeigen Sie Ihre Excellence 2018 – Sprechen Sie uns an:


Telefon: 06131/992-265

Teilnehmer 2018:
K OMMU NIKA TIO N 4.0  I   SPE C I AL

Christian Uhl, Head of Communications


ecom, Pepperl+Fuchs

Digitale Erfolgstreiber LIVE@

Menschen, Anlagen, Assets und Systeme sinnvoll und nachhaltig miteinander vernetzen

Mithilfe eines vernetzten Asset Managements lassen sich Verfügbarkeit, wirtschaftlich umsetzbaren Antworten und
Lösungen, um Ortsinformationen sowie
Auslastung und Logistik von Anlage, Material, Ausrüstung sowie Personal Tracking- und Sensordaten zu erfassen,
nach unterschiedlichen Kriterien organisieren. Grundlage hierfür sind sagt Dr. Holger Schlüter. Eine weitere Her-
ausforderung liegt darin, die große Menge
mobile Lösungen, die es erlauben, Assets nicht nur in Echtzeit effektiver an zusätzlichen Daten aus den Geräten und
zu steuern und zu überwachen, sondern auch auf Grundlage der erfassten Maschinen geeignet aufzubereiten und
Mitarbeitern die passenden Informationen
Daten auszuwerten. Und das in einer Vielzahl von Einsatzgebieten.
zur Verfügung zu stellen.
Die IT-Beratung Lufthansa Industry Solu-
tions beispielsweise setzt für Echtzeit-Loka-

U nternehmen mit weitläufigen Werksge-


länden oder explosionsgefährdeten
Bereichen sind aus Mangel an wirtschaft­
Mobile Endgeräte, Peripherie
und Applikationen im Verbund
lisierung und effizientes Asset Management
auf die explosionsgeschützte BLE-Bea­
con-Technologie der Pepperl+Fuchs Marke
-

lichen Optionen, Kompatibilität oder Zerti- Ziel eines vernetzten Asset Managements Ecom. Die Loc-Ex 01  – BLE Beacons für
fizierungen häufig nicht in den modernen ist eine laufende Prozessoptimierung in ungefährdete und explosionsgefährdete
­
Informations- und Datenfluss mit einge- Hinblick auf die Verfügbar-
bunden. Unternehmenskritische Assets etwa keit, Auslastung und Logistik

V
werden so nur unzureichend verwaltet und von Anlage, Material, Ausrüs- iele Industrieunternehmen
überwacht oder sind nur sehr kostspielig zu tung sowie Personal. „Den suchen nach wirtschaftlich
lokalisieren. Die Beacon-Technologie hat technischen Fortschritt auf
umsetzbaren Lösungen, um
nun das Potenzial, das Asset Management die Praxis zu übertragen, das
und Tracking grundlegend zu verbessern. ist die Herausforderung“, sagt
Ortsinformationen sowie
Als Beacon bezeichnet man kleine Sender Dr. Holger Schlüter, Associate Tracking- und Sensordaten
oder Empfänger basierend auf Bluetooth Director IoT/Industrie 4.0 bei zu erfassen und
Low Energy (BLE). In Kombination mit Lufthansa Industry Solutions. anwendungsgerecht
­explosionsgeschützten Smartphones und „Unternehmen müssen ihre aufzubereiten.
Tablets verbinden diese Bluetooth Low gesamte Wertschöpfungskette
Energy Beacons digitale und physikalische so gestalten, dass sie Kosten Dr. Holger Schlüter, Associate
Daten in einer einzigen, einheitlichen Busi- reduzieren und gleichzeitig die Director IoT/Industrie 4.0 bei
ness-Intelligence-Einheit für eine bessere Produktivität sowie Effizienz Lufthansa Industry Solutions
Transparenz, Planung und Organisation erhöhen. Viele Industrieunter­-
verzweigter Ressourcen. nehmen suchen deshalb nach

66   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


You CAN get it...
Hardware und Software
Beacons, basierend auf der Bluetooth
Low Energy (BLE) Technologie vernetzen für CAN-Bus-Anwendungen…
Menschen, Bereiche, Assets und Systeme
und bieten ein hohes Maß an Präzision
und Genauigkeit in allen drei Achsen

PCAN-M.2
Bereiche bis zu Atex/IECEx sind Teil des Tracking von Arbeitsgeräten und Fahrzeugen, CAN-FD-Interface für M.2-Steckplätze.
Erhältlich als Ein- und Zweikanalkarte
ineinander verzahnten, eigensicheren Mobi- die Navigation und Positionsbestimmung
inkl. Monitor-Software, APIs und
le-Worker-Konzeptes, das Smartphones, Tab- von Mitarbeitern sowie erweiterte Security-
Treiber für Windows® und Linux.
lets, Peripheriegeräte sowie Software-Appli- Maßnahmen. Im Vergleich zu anderen Geo-
kationen umfasst. „Die Loc-Ex 01 BLE Bea- Lokalisierungs-Technologien bietet die ab 240 €
cons bieten eine Ex-zertifizierte und weitge- Beacon-Technologie ein hohes Maß an
­
hend wartungsfreie Option, Daten von Assets ­Präzision und Genauigkeit in allen drei
zu sammeln und mit Backend-Systemen zu Achsen. Aufgrund der großen Reichweite
verbinden“, betont Holger Schlüter. von bis zu 200 m im freien Feld können die
Kosten für die Überwachung großer Anlage-
Durchgängiges System für die flächen niedrig gehalten und die gewünschte
Lokalisierungsgenauigkeit durch die Anzahl
Digitalisierungsstrategie der installierten Beacons variiert werden.
Durch die Befestigung kleiner BLE Beacons Darüber hinaus lassen sich über Smartphone
Alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt., Porto und Verpackung. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.

werden Assets zu lokalisierbaren, intelli- oder Tablet Nachbarschaftsbeziehungen


genten Objekten, die Informationen wie und Alarme definieren, sollte etwa Gefahr-
Temperatur- oder Füllstand liefern können gut kollidieren bzw. nebeneinander gela-
und sogar auf Ereignisse wie Tastendruck, gert werden. PCAN-USB Pro FD
Helligkeit oder Positionsänderung reagieren.
High-Speed-USB 2.0-Interface
Neben dem Standort übertagen sie zusätz­
Prozesse & Sicherheit optimieren für die Anbindung von bis zu
liche Echtzeit-Daten über lokale Prozesspa-
2 CAN-FD- und 2 LIN-Bussen mit
rameter. Der Bluetooth  4.1 Standard sorgt Durch ein vernetztes Asset Management
galvanischer Trennung.
dafür, dass die Beacons sowohl mit den der- können nicht nur Logistikprozesse und die
zeit gängigen als auch speziellen Tablets und Kapazitätsauslastung von Anlagen, Maschi- 490 €
Smartphones für Ex-Bereiche kompatibel nen und Materialien besser gesteuert wer-
sind und so ein durchgängiges System für die den, sondern auch die Personalplanung so-
Digitalisierungsstrategie bilden. wie die Sicherheit der Mitarbeiter und der
Smartphone und Tablet liefern mit den Anlage. Die gewonnenen Daten bieten In-
passenden Applikationen einen Live-Zu- formationen zu Schwachstellen und unter-
griff und kompakten Überblick über Daten, stützen das Optimierungsverfahren bei Pro-
Wissen und Informationen. „Die Bluetooth- zessen und Technologien, sodass wichtige
Beacons können Geräte über den einge- Personal- und Ressourceneinsparungen er-
bauten Rückkanal ansteuern oder als Sig- zielt werden können. Durch die Analyse
nalgerät fungieren, sodass gesuchte Objekte von Bewegungsprofilen wiederum stehen
leichter identifiziert werden können“, sagt detaillierte Informationen bereit, anhand
Paulo Jorge de Almeida, System Engineer derer sich das Sicherheitskonzept optimie- PCAN-Explorer 6
bei ecom. Die Verantwortlichen für Produk- ren lässt. Verlassen Güter, Geräte oder Fahr-
tion und Prozesstechnik der Anlagen kön- zeuge ohne Erlaubnis einen bestimmten Software zur Steuerung, Simulation
nen die Daten in Echtzeit auswerten. So er- Bereich, kann via Geofencing ein Warnsys- und Überwachung von CAN-FD- und
kennen sie Abweichungen oder Auffällig- tem ausgelöst werden. Ebenso können zum CAN-Bussen Aufzeichnung und
keiten bevor Schaden entsteht. Beispiel innerhalb eines definierten, geo- Wiedergabe Automatisierung mit
grafischen Bereiches auf dem Werksgelän- VBScript und Makros Verständliche
de Funktionen wie Kamera-Aufnahmen Darstellung der ID und Daten
Echtzeit-Lösung für Asset
ausgeschlossen oder individuelle Zugangs- 510 €
Tracking und -Lokalisierung berechtigung festgelegt werden.
ab

Ein vernetztes Asset Management mit Mo-


Bilder: Pepperl+Fuchs/Ecom
bile-Lösungen ermöglicht das Auffinden www.peak-system.com
von Materialien und Maschinen während
des gesamten Produktionsprozesses, das www.pepperl-fuchs.com Otto-Röhm-Str. 69
64293 Darmstadt / Germany
Tel.: +49 6151 8173-20
Fax: +49 6151 8173-29
info@peak-system.com
02

03
01

Schlüsseltechnologie der Industrie 4.0


Safety-to-Cloud – durchgängig kommunizieren vom Sensor bis zur Cloud

Zustands- und Leistungsdaten von lisierung verteilen sich Produktionsstand­ Sicherheit, Grenzbereichswarnungen, Ab­
orte zudem überregional Mithilfe des soge­ standswarnungen und vieles mehr. Diese
Maschinen und Anlagen liefern nannten Cloud Computing können Unter­ neue Lösung von Schmersal ist hersteller-
wichtige Informationen für nehmen die wachsenden Datenmengen aus und systemunabhängig. Sie lässt dem An­
verschiedenen Quellen zusammenführen wender die freie Wahl bei der Entscheidung,
Prozessoptimierungsmaßnahmen.
und verarbeiten. welche Cloud er nutzen möchte.
Das hohe Datenaufkommen Die Auswertung von Monitoring-Infor­ Für die Übertragung von Monitoring-
sowie standort-übergreifende mationen in der Cloud wird heute bereits und Zustandsdaten an die Cloud zur kun­
vielfach erfolgreich praktiziert. Jetzt können denindividuellen Auswertung bieten sich
Produktionsstätten erfordern Monitoring-Informationen auch von Sicher­ systemunabhängige Formate wie OPC UA,
cloud-basierte Lösungskonzepte. heitskomponenten geliefert und in einer MQTT oder AMQP an. Bei der Smart Safety
Cloud-Umgebung ausgewertet werden. Im Lösung leitet das Edge-Gateway die Daten
Eine neue Safety-to-Cloud-Lösung Kontext von Industrie 4.0 gewährleistet die im MQTT-Format weiter. Es handelt sich
zeigt, wie es gelingen kann, auch Sicherheitstechnologie damit nicht nur die dabei um ein offenes Kommunikations­
Einhaltung von Sicherheitsstandards, son­ protokoll, das sich inzwischen zu einem
Sicherheitstechnologien in derartige dern trägt gleichzeitig zur Erhöhung der ­populären IoT-Standards entwickelt hat. Es
Konzepte einzubeziehen. Anlagenverfügbarkeit bei. ist zudem eine schlanke, kosteneffiziente
Lösung, die einfach zu implementieren ist.
Herstellerunabhängig: freie Prinzipiell sind jedoch auch Safety-to-Cloud-
Lösungen möglich, bei denen OPC UA
Wahl der Cloud
W ann müssen Verschleißteile ausge­
tauscht werden, bevor sie in einer
­Anlage oder Maschine zu Ausfällen führen?
Eine solche Lösung bietet die Smart Safety
Solution von Schmersal, die das Unterneh­
­genutzt wird.
Bei Open Platform Communications –
Unified Architecture (OPC UA) handelt es
Wie ist die Auslastung einer Maschine? In men erstmals auf der SPS IPC Drives 2017 sich um ein offenes, plattformunabhängiges,
welchen Produktionslinien sind noch Kapazi­ vorstellte: Alle Sicherheitszuhaltungen und industrielles Kommunikationsprotokoll
täten verfügbar? Ein umfassendes Monitoring Sicherheitssensoren sowie einige Sicher­ zum Datenaustausch zwischen Komponen­
der Maschinen und Prozesse liefert auf der­ heitslichtgitter von Schmersal, die mit einem ten, Maschinen und Betriebs- und Informa­
artige Fragen die entscheidenden Antworten SD-Interface ausgestattet sind, können tionssystemen und der Cloud. Dabei werden
und Informationen. Dazu müssen kontinu­ über die Sicherheitssteuerung PSC1 oder Maschinendaten nicht nur transportiert,
ierlich umfangreiche Maschinendaten erfasst, ein SD-Gateway sowie über ein separates sondern auch maschinenlesbar semantisch
gespeichert und analysiert werden. Hinzu Edge-Gateway zyklischen Daten in eine beschrieben. OPC UA erfüllt viele Voraus­
kommt, dass „intelligente Fabriken“ zumeist ­beliebige Cloud übertragen. Eine Verknüp­ setzungen einer Industrie-4.0-konformen
aus dezentralen, vernetzten Produktions­ fung dieser zyklischen SD- Daten innerhalb
einheiten bestehen, mit unterschiedlichen der Cloud bietet dem Anwender umfang­
Siegfried Rüttger, Projektleiter Industrie 4.0 bei
Komponenten und jeweils eigenen Daten­ reiche Diagnosemöglichkeiten, dazu zählen
der Schmersal Gruppe in Wuppertal
quellen. Im Zuge der zunehmenden Globa­ z. B. Schaltzyklen, die Zustandssituation der

68   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


S P ECI A L   I   K OM M U N I K ATI ON 4 . 0

01 Bei der Smart Safety Solution können ­anhand von Informationen über die Häufig- über das SD-Gateway sowie das Edge-
Monitoring-Informationen auch von keit des Öffnens und Schließens einer Schutz- Gateway direkt an die Cloud übermittelt.
Sicherheitskomponenten geliefert und in tür können Rückschlüsse auf mögliche Pro­ Das bedeutet, dass ein zusätzlicher Ent-
einer Cloud-Umgebung analysiert werden bleme an einer Maschine gezogen werden. wicklungsaufwand für die Steuerung nicht
Diese Diagnoseinformationen können auch erforderlich ist.
02  Das SD-Gateway stellt eine bewährte
über mobile Endgeräte wie Tablets abge­ Bei dem SD-Gateway von Schmersal
proprietäre Lösung zur Umsetzung serieller
Diagnosesignale dar rufen werden. Damit wird eine standortun- handelt es sich um eine bewährte pro­
abhängige Kontrolle von Fertigungspro­ prietäre Lösung, mit der umfangreiche
03  Die Sicherheitssteuerung gewährleistet zessen ermöglicht und darüber hinaus der ­Status- und Diagnosedaten von Sicherheits-
schnelle Reaktionszeiten proaktive Einsatz von Servicekräften. schaltgeräten mit SD-Interface übertragen
werden können. Ein großer Pluspunkt der
Sicherheitssteuerung wertet SD-Lösung ist, dass bis zu Sicherheitssen-
Kommunikation, u. a. die Hersteller- und soren und Sicherheitszuhaltungen in Reihe
Plattformunabhängigkeit, die sich aus der
sichere Signale aus geschaltet werden können. Auf diese Weise
offenen Standardisierung (IEC 62541) ergibt. Ein weitere Vorteil der Smart Safety Solution können auch komplexe Anlagen mit einem
OPC UA ist weder an eine Programmier- ist, dass die Diagnoseinformation parallel erheblich reduzierten Verdrahtungsauf-
sprache noch an ein Betriebssystem ge­ zu den Sicherheitsfunktionen an die Cloud wand abgesichert werden. Auch Alt- und
bunden. So lassen sich Anwendungen auf weitergeleitet werden. Die sicheren Signale Bestandsmaschinen (Braunfield), die mit
­Windows oder Linux ebenso realisieren, werden in der Sicherheitssteuerung PSC1 einer SD-Lösung abgesichert sind, können
wie auf Android oder Apple Smartphones. ausgewertet, sodass damit auch die er­ nachgerüstet und bestehende Anlagen
forderlichen schnellen Reaktionszeiten nachträglich mit der Safety-to-Cloud-­
­gewährleistet sind und die Sicherheits- Lösung von Schmersal ausgestattet werden.
Visualisierung und Dashboards
funktionen bei Fehlern in der Maschine
Fotos: Schmuckbild Fotolia, sonstige Schmersal
Prinzipiell kann der Anwender der Smart zu­verlässig ausgeführt werden. Die nicht-
­Safety Solution von Schmersal jede beliebige sicheren Diagnoseinformationen werden
Cloud-Plattform nutzen. Die Diagnoseinfor- dagegen nicht über die Steuerung, sondern www.schmersal.com
mationen können auf Bildschirmen visuali-
siert werden. Dashboards bieten eine Vielzahl
von nützlichen Funktionalitäten für die Dar-
stellung der Daten, z. B. in Form von Tabellen,
Wissenstransfer sicherstellen
Diagrammen oder Grafiken. Der Anwender Die Smart Safety Solution zeigt, dass auch unter den Bedingungen der Industrie 4.0
kann damit ganz einfach per Drag & Drop der Schutz der Mitarbeiter in der Produktion nicht im Gegensatz zur Produktivität
diejenigen Daten auswählen, die er für die der Anlagen stehen muss. In jedem Fall ist im Hinblick auf das Thema Maschinen­
Analyse seiner individuellen Prozesse benö- sicherheit und Industrie 4.0 ein verstärkter Wissenstransfer notwendig. Dieser
tigt. Er kann sich z. B. anzeigen lassen, wie
Entwicklung hat die Schmersal Gruppe mit der Gründung ihres Geschäftsbereichs
häufig eine M­ aschine angelaufen ist und die
für Dienstleistungen Rechnung getragen: das Tec.nicum bietet für Maschinenbauer
Anzahl der Betriebsstunden und den voraus-
und -betreiber nicht nur Schulung und herstellerneutrale Beratung, sondern auch die
sichtlichen Verschleiß von Komponenten er-
rechnen. An den Daten über die Betriebs- Programmierung von Sicherheitssoftware und viele weitere Safety Services – bis hin
spannung lässt sich zum Beispiel erkennen, zur Konzeption individueller Systemlösungen.
ob ein Netzteil ausgefallen ist, und auch

: Sicherheit für Software, Firmware und Daten

PC- und Embedded-Anwendungen sicher geschützt mit CodeMeter

■ Technisch-präventiver Schutz der Software


■ Schutz von Produktions- und Technologie-Daten Halle 6 - C15
■ Bedarfsgerechte Wartungs- und Pay-per-Use-Modelle s.wibu.com/hm
■ Integrierbar in zentrale ERP- und CRM-Systeme
■ Neue Geschäftschancen durch Lizenzierung

Bestellen Sie Ihr CodeMeter SDK +49 721 931720


s.wibu.com/sdk sales@wibu.com

Kontinuität in Produkt und Team, Innovation und Partnerschaft seit 1989


K OMMU NIKA TIO N 4.0  I   SPE C I AL

Kein Wolkenkuckucksheim
Reale, effiziente Engineering-Flexibilität mit neuem Cloud- und App-Konzept

Das Stichwort Cloud ist nicht


neu, Apps sind es auch nicht.
F ür wen ist Engineering in der Cloud ei-
gentlich von Nutzen und warum? Und
was ist mit der Sicherheit? Diese Fragen stellt
gibt es viele; mit EB bleiben sie kein uner-
füllbares „Wolkenkuckucksheim“, sondern
sind praxisnah umsetzbar.
Im Zusammenhang mit realem sich jeder, der seinen Daten den hohen Wert Die Frage nach der Datensicherheit hat
beimisst, den sie heute längst haben. „Den ­Aucotec über die Microsoft-Cloud Azure
Engineering jedoch schon. Ein meisten Mehrwert hat, wer global agiert und Deutschland gelöst. Da sie von T-Systems
kooperatives Planungs-System komplexe Engineering-Herausforderungen gehostet wird, bietet sie Sicherheit nach
meistern muss“, sagt Reinhard Knapp, Leiter deutschen Standards und Gesetzen, die in
verbindet diese Elemente und
„Global Strategies“ bei der Aucotec AG. „Je diesem Bereich zu den strengsten weltweit
erlaubt es, Maschinen, Anlagen differenzierter die Prozesse und je ausge­ zählen.
und mobile Systeme ohne eigene feilter oder komplexer die Arbeitsteiligkeit,
desto interessanter werden Cloud- und App-
Server-Hardware und mit Von Natur aus IoT-fähig
Einsatz.“ z. B., um Engineering Base (EB) per
beliebiger Skalierbarkeit in der Cloud weltweit flexibel verfügbar zu machen: Dass der mobile Zugriff auf die Enginee-
So lassen sich jederzeit virtuelle Teams mit ringdaten so unkompliziert möglich ist, hat
Cloud zu planen. Zugriff und Fachleuten verschiedener Standorte zusam- EB seiner Dreischicht-Architektur zu ver-
Nutzung sind sogar an jedem menstellen, je nach Bedarf an Ressourcen danken. Der Application-Server zwischen
und Know-how. Dabei sind den verantwort- Datenbank und Client erlaubt auch die
Endgerät verfügbar. lichen I­ ngenieuren der Zugriff und die reale ­Client-unabhängige Bereitstellung von In-
Bearbeitung von allen Aspekten des Anla- formationen über Webservices. „Für ein
gendesigns möglich. Genau wie seit jeher File-basiertes System müsste so ein Web-
LIVE@ mit der umfangreichen Frontend-Ober­ Zugriff vollkommen neu entwickelt und
fläche des datenbankbasierten Systems, nur außerdem separat gepflegt werden. EB
noch flexibler. trägt dagegen die notwendige Flexibilität
Daneben erlauben Apps ganz individuell ‚von Natur aus‘ in sich“, erklärt der Chef­
auf die einzelnen Rollen im Prozess zuge- stratege Knapp.
schnittene Anwendungen. Zum Beispiel für Der passend zum Konzept entwickelte
Projektleiter, die eine Übersicht über die Web Communication Server (WCS) vervoll-
Engineering-Fortschritte brauchen. Sie kön- ständigt EBs Offenheit mit der Zugriffsmög-
nen jederzeit mit ihrem Gerät ihre App auf- lichkeit über Webtechnologie. Er basiert auf
rufen, mit persönlichem Dashboard, das global gültigen Standards wie WSDL, SOAP,
gezielt die benötigten Informationen auf- RESTful API, JSON und WCF, sodass die
zeigt. Ob Materialdaten oder Detaildoku- IT-Abteilung keinen zusätzlichen Aufwand
Johanna Kiesel, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
mente, ob Engineering-Status oder eine hat. Über den WCS ist EBs Business-Logik
Aucotec AG in Hannover
Verbraucher-Auswertung. Möglichkeiten direkt erreichbar.

70   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


S P ECI A L   I   K OM M U N I K ATI ON 4 . 0

Das Mehrschicht-Grundprinzip hat EB zu-


nächst geöffnet für die Kommunikation mit
anderen Servern, zum Beispiel von ERP-
oder EDM/PDM-Systemen. Damit war EB
auch offen in Richtung anderer Front-­
End-Anwendungen, wie eben mobile
Apps – und das bereits lange vor der Idee zu
Indus­trie  4.0! Heute ist das Internet of
Things (IoT) ohne M2M-Kommunikation,
wie EB und WCS sie bieten, gar nicht denk-
bar, denn die unabdingbare Vernetzung
braucht Webtechnologie.

Individuell, mobil, flexibel


Der Einsatz von Apps ist für Aucotec ein in-
tegraler Bestandteil des Cloud-Konzepts.
Sie erleichtern den Zugang zum Enginee-
ring und erlauben mobile Datennutzung auch ohne Vorbereitung und ohne einen weiterungen möglich wären. Das Sales-
und eine Datenerstellung, die sich auf Koffer voller Ordner vor Ort mit Tablet, Team macht daraus ein Angebot für den
­unterschiedlichste Aufgaben zuschneiden Smartphone oder Laptop in die Anlagen­ ­Betreiber der Anlage, fix und fertig kalku-
lassen. Da solche Aufgaben in jedem Unter- daten gehen und sich die relevanten As- liert auf Basis realer Engineering-Daten.
nehmen anders aussehen, bietet Aucotec built-Informationen online über die Cloud Entwickelt wurde diese App für einen
an, Apps individuell für die Bedürfnisse der holen. Ob Details zu einem angeschlosse- ­EB-Anwender, der seinen Kunden nicht nur
Kunden zu entwickeln. Sollte eine App-Idee nen Kabel samt Ziel, der nächste Wartungs- Anlagen verkauft, sondern mit seinem War-
viele Kunden interessieren, so kann sie
­natürlich allen zugutekommen. Alle Apps
basieren auf HTML  5, passen sich jedem Da Engineering-Aufgaben in jedem Unternehmen anders aussehen,
Display an (responsive) und sind mit Android,
Windows, IOS oder im Browser nutzbar. entwickelt Aucotec Apps individuell für die Bedürfnisse der Kunden.

Beispiele aus der Praxis


termin eines Gerätes oder eine Montage­ tungskonzept gleichzeitig die gesicherte
Erste Apps sind bereits entstanden. Eine ist anleitung. Die Suchfunktion der App be- Funktionalität über den gesamten Lebens-
z. B. speziell auf den Informationsbedarf bei schleunigt das Finden in jedem Fall. zyklus anbietet. Mit der EB-App konnte der
Wartungsaufgaben in Anlagen zugeschnit- Eine weitere App dient der mobilen Auf- Nutzer sein Angebot noch verbreitern – sehr
ten. Sie ermöglicht jederzeit den Zugang nahme des Ist-Zustands einer Anlage und real und effizient.
von mobilen Geräten zu den aktuellen En- der Übertragung dieser Daten an EB per
Bilder: Schmuckbild Fotolia, sonstiges Aucotec AG
gineering-Daten. Das beschleunigt geplante Smartphone. Am System lässt sich daraus
Services ebenso wie das Agieren im Notfall. ableiten, an welcher Stelle Optimierungen
Denn der Wartungs-Mitarbeiter kann so durch Dienstleistungen oder Anlagener- www.aucotec.com

Your Global Automation Partner

Industrie-4.0-Generator!
RFID-Systemlösungen

Einfachste Anwendung in Produktion und Logistik durch intelligente Systemkomponenten und Mischbetrieb von HF und UHF
Hannover Messe
Vielseitig einsetzbar durch HF- und UHF-Schreibleseköpfe und Datenträger bis IP69K für Standard- und Spezialanwendungen – auch im Ex-Bereich Wir sind für Sie da!
Halle 9, Stand H55
Leichte Implementierung in nahezu jede Feldbus- oder Ethernet-Infrastruktur durch intelligente RFID-Block-I/O-Module und Gateways in IP67 und
IP20 – auch CODESYS-programmierbar www.turck.de/rfid
K OMMU NIKA TIO N 4.0  I   KO M M E N T AR

LIVE@
Warum Industrial-Ethernet-Netzwerke
essentiell sind für Industrie 4.0
Ein Kommentar von Horst Kalla über Kommunikationswege von morgen

Horst Kalla ist


Technikexperte
Mit der
bei der Weidmüller
GmbH & Co. KG webbasierten
in Detmold Fernwartungslösung
„u-link“ können
Maschinen effizient
und sicher
überwacht werden

vereinfacht und beschleunigt Prozesse, schafft Transparenz und


reduziert Kosten. In diesem Szenario ist das Thema Datentransfer
und Datenschutz hoch aktuell.
Weidmüller zählt zu einem der Wegbereiter für Lösungen und
Konzepte im Umfeld von Industrie-4.0-Anwendungen und bietet
bereits heute konkrete Lösungen, mit denen produzierende
Unternehmen sich auf das Internet der Dinge und die sichere
Steuerung der Produktion aus der Cloud vorbereiten können.
Eine der Komponenten sind Security Router, die autarke Systeme
im Industrial Ethernet Feld vor unnötigem Traffic und unbefugter
Nutzung von außen schützen. Die Gigabit Security Router
verfügen über diverse Sicherheitsmechanismen. Dazu gehören
unter anderem eine intelligente Firewall sowie ein sicherer
Fernzugriff über eine VPN-Verbindung. Die Router sind
eigens für Industrienetzwerke entwickelt worden und
bieten eine sichere, zuverlässige Kommunikation zwischen
Ethernet basierten Maschinen und Anlagen sowie überge-
ordneten Netzwerken. Aus Sicherheitsgründen sowie um ein
effizientes Management des Datenverkehrs zu gewährleisten,
werden Maschinennetzwerke vermehrt segmentiert und
für den Netzwerkübergang industrielle Router eingesetzt.
Auch das Thema Fernwartung wird um Umfeld von Industrie-4.0-
Anwendungen eine große Rolle spielen. Sie ermöglichen
Das Internet bildet als Kommunikationsplattform die Anlagenherstellern ihren Kunden individuelle Services
anzubieten, die auf den gesamten Lebenszyklus einer Maschine
Basis von „Industrie 4.0“ sowie der „Smart Factory“.
abzielen – und das unabhängig vom globalen Standort. Ein
In diesen Fabriken sind Maschinen zu einem intelligent zukunftsfähiges Konzept für das Predictive Maintenance ist die
vernetzten Fertigungsprozess zusammengeschlossen Systemlösung u-link, bestehend aus Netzwerkkomponenten
wie Industrial Security Router und Ethernet Switche, das Remote
und kommunizieren untereinander, sowie mit den zu I/O-System u-remote inklusive integriertem Webserver für
produzierenden Produkten autonom. Doch worauf detaillierte Systemdiagnosen, zusätzliche kommunikationsfähige
Automatisierungskomponenten und webbasierte Fernwartungs-
kommt es dabei und welche Herausforderungen steht Lösung u-link.
die Industrie gegenüber? Mein Fazit: Industrie 4.0 eröffnet mit dem Einzug von Internet-
technologien und der durchgängigen, transparenten Vernetzung
in die Produktion eine ganze Reihe neuer Möglichkeiten. Eine
„Industrie 4.0“ stellt eine komplette Neuausrichtung der Industrie sichere Kommunikation, sowie der Schutz vor einem Zugriff von
dar. Aus starren, unflexiblen Fertigungsanlagen werden modulare, nicht autorisierten Nutzer gilt es zu gewährleisten. Als Spezialist
effiziente und ressourcenschonende „smarte Fabriken“. Eine für nachhaltige Lösungen im Bereich der Industrial Connectivity
besondere Herausforderung hierbei ist die Absicherung des bieten wir Unternehmen zukunftsfähige Konzepte für eine
Industrie-4.0-Netzwerks gegen unbefugte Eingriffe jeglicher Art. zuverlässige, sichere „Kommunikationen 4.0“.
Denn die neuen Automatisierungskonzepte sind gekennzeichnet
Bilder: Weidmüller
durch signifikant mehr Interaktionen, also durch eine deutlich
stärkere autonome Steuerung der Produktionseinrichtungen und
des Datenaustauschs. Die durchgängige Ethernet-Kommunikation www.weidmueller.com

72   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018


R UBR I Z I ER UN GS EBEBE 2   I   R U B R IZ IE R U N G SE B E N E

Ein Unternehmen mit


der Vision für eine
flexible Produktion
Statisch vorprogrammierte Arbeitsschritte in der
automatisierten Fertigung werden vollautomatisch
D as junge Unternehmen HD Vision Systems wurde im Januar 2017
gegründet und konnte seither Erfolge wie den ersten Platz der Zeiss
Robotic Challenge und die Umsetzung diverser Pilotprojekte feiern. So
und selbstständig agierenden Robotern und Cobots wird lichtfeldbasierte Sensorik und Algorithmik einer breiten Anwender-
schicht zugänglich gemacht und bietet Kunden des Start-ups signifikan-
weichen. Diese neuartigen Fertigungsweisen stellen te Vorteile einhergehend mit einer Kostenreduktion.
große Herausforderungen an optische Sensoren, Das Gründerteam ist aus der Arbeitsgruppe von PD Dr. Garbe am
­Interdisziplinären Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen (IWR) der
über die Maschinen ihre Umgebung erkennen und
Uni Heidelberg hervorgegangen. Während der Promotion von Dr. Wan-
Werkstücke und Abläufe prüfen. Dies sind Aufgaben, ner wurde klar, dass mit dem Abtasten des Lichtfelds Sensoren deutlich
an denen heutige Sensoren scheitern, sodass komplexe einfacher und vielfältiger eingesetzt werden können als
bisher. Seit März 2016 arbeitet das Team, durch das Bundesministerium für
Mehrsensorsysteme eingesetzt werden müssen. Wirtschaft und Energie gefördert, eng mit Partnern aus der Industrie zu-
sammen. Durch dieses Ohr am Kunden konnte schnell ein b ­ elastbares
Businessmodell entwickelt und bereits 2017 ein sechs­stel­liger Umsatz
erwirtschaftet werden. HD Vision Systems baut ihr G ­ eschäft auf drei
Säulen auf: der Lizensierung der Algorithmik an OEMs, der Entwicklung
und Vermarktung des Robotvisionsensors Lumiscan+ sowie dem Pro-
jektgeschäft für Bildverarbeitungslösungen in der Industrie. Inzwischen
ist das Unternehmen auf sechs Mitarbeiter angewachsen und steht kurz
davor, Lumiscan+ in Serie herzustellen.
Weit verbreitet in der heutigen Sensortechnologie ist nach wie vor das
Triangulationsprinzip, z. B. bei passiven Stereo-Sensoren oder aktiven
Systemen mit strukturierter Beleuchtung. Diese Systeme haben häufig
Schwierigkeiten mit komplexen Objekten, bedingt durch
­Abschattungseffekte oder bei metallisch glänzenden Oberflächen. Um
derartige Fehler zu vermeiden, sind diese Verfahren oft aufwändig in der
Einrichtung oder Parametrisierung.
Das Lichtfeld beinhaltet die komplette optische Information einer Sze-
ne. Durch die Abtastung des Lichtfeldes ist die genaue Rekons­truktion
von Objektform und -position, aber auch Oberflächenfarbe und -glanz
möglich. Dafür wird keine spezielle Beleuchtung benötigt. Bedingt
durch diese Vorteile ist der konsequente Einsatz der Lichtfeldbildge-
bung als Lösungsansatz prädestiniert, um die fortschreitenden Anforde-
rungen an die optische Sensorik auch langfristig b ­ edienen zu können.
Das patentierte Verfahren von HD Vision Systems gibt Maschinen die
Fähigkeit menschenähnlichen Sehens. Dies wird erstmals mit dem Sys-
tem Lumiscan+ umgesetzt. Nimmt ein Mensch in der Fertigung ein Bau-
teil in die Hand, überprüft er normalerweise, ob das Bauteil der ge-
wünschten Qualität entspricht: Stimmen Form, Größe und Farbe? Ist die
richtige Seriennummer vorhanden oder sind Schäden zu sehen? Dies alles
Die Bin-Picking-Lösung mit dem Robotvisionsensor LumiScan+ sind Fragen, die beim Menschen während des S ­ ichtungsprozesses größ-
ist auf einem kollaborierenden Roboter UR5 (Universal Robots) tenteils unbewusst ablaufen.
montiert und gibt diesem die Lage metallischer Objekte für Lumiscan+ erlaubt es, mit nur einem Sensor selbst auf komplexen und
den Griff an glänzenden Oberflächen, die Objektgeometrie, die Objektfarbe und die
Glanzeigenschaften zu vermessen. Gleichzeitig können Ansätze der künst-
lichen Intelligenz auf 2D- und 3D-Daten angewendet werden. Diese hohe
Flexibilität und Genauigkeit löst die Aufgaben der Automatisierung im
Zeichen von Industrie 4.0 mit nur einem Sensor.

www.hdvisionsystems.com

INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018   


3/2015    73
VORSCH AU

IM NÄCHSTEN HEFT: 3/2018


ERSCHEINUNGSTERMIN: 07. 06. 2018 • ANZEIGENSCHLUSS: 22. 05. 2018

01

02 03

01 Kompakte HMI/PLC-Systeme und robuste I/O-Lösungen mit


Codesys-Steuerung bringen die Intelligenz direkt zur Maschine

04 02 Messe Sensor+Test 2018: Neuheiten und Trends rund um


Sensoren, Mess- und Prüfsysteme, Digitalisierung und Vernetzung

03 Messe automatica: Marktplatz für intelligente Automation und


Robotik, Bildverarbeitungssysteme und Komponenten

04 Wandlungsfähig und offen für neue Applikationen: neuartige


Generation von Vision App-basierten Kameras und Sensoren

Der direkte Weg


(Änderungen aus aktuellem Anlass vorbehalten)
Internet:
www.industrielle-automation.net
E-Paper:
www.engineering-news.net
Redaktion:
Redaktion@industrielle-automation.net
AUTOMATION TECHNOLOGIES:
www.en.engineering-news.net

74   INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018