Sie sind auf Seite 1von 3
ADVANCE 1.7 – Installationshinweise Bei der Durchführung eines Updates empfehlen wir Ihnen dringend, die Hi

ADVANCE 1.7 – Installationshinweise

Bei der Durchführung eines Updates empfehlen wir Ihnen dringend, die Hinweise in diesem Dokument zu beachten.

1. Neuinstallation

Wenn noch keine ADVANCE Installation auf Ihrem System existiert, installieren Sie ADVANCE mit der bereitgestellten Setup-Datei. Sie befindet sich auf dem ADVANCE Installationsmedium im Verzeichnis „Setup“.

2. Notwendige Treiberinstallation

Der ADVANCE Installationsassistent installiert keine Kameratreiber. Diese sind auf dem Installationsmedium im Verzeichnis “Support” enthalten.

Hinweis: Es kann erforderlich sein, den Kameratreiber zu aktualisieren, wenn ein älterer Treiber installiert ist.

3. Wichtige Hinweise für Updates

Architektur Ihres Computers überprüfen: 64-bit erforderlich

Wichtig: Für ADVANCE 1.7 wird ein Computer mit einer 64-bit-Architektur benötigt. Wenn Ihr Computer eine 32-bit-Architektur aufweist, können Sie das Update nicht auf demselben Computer vornehmen.

Empfohlene Sicherung Ihrer Datenbank vor dem Update

Um möglichen Datenverlust zu vermeiden, empfehlen wir das Anlegen einer Sicherheitskopie vor der Durchführung des Updates. Die Datenbank befindet sich hier:

ADVANCE 1.0:

ADVANCE 1.1 bis aktuell: C:\ProgramData\KRUSS\ADVANCE\Data

C:\ProgramData\KRUSS\Advance 1.0\Data

Bei der Arbeit mit ADVANCE empfehlen wir dringend, die ADVANCE Datenbank nicht zur Archivierung von Messungen zu verwenden, weil sie dann groß und unkomfortabel wird. Für das Archivieren von Daten und das Erstellen von Messreports haben wir Funktionen in ADVANCE bereitgestellt.

KRÜSS GmbH | Borsteler Chaussee 85 | 22453 Hamburg | Germany | www.kruss.de

1

|

3

Wichtiger Hinweis für das Update von ADVANCE 1.2

Vor dem Update einer bestehenden ADVANCE 1.2 Installation muss zuerst das ADVANCE 1.2 Update Patch gestartet werden, das sich auf dem Installationsmedium im Verzeichnis “Setup” befindet.

4. Allgemeine Vorgehensweise beim Update

Das Update einer bestehenden ADVANCE Installation kann ohne vorherige Deinstallation durchgeführt werden. Starten Sie einfach den ADVANCE 1.7 Installationsassistenten. Die Installationsprozedur erkennt die bestehende ADVANCE Version und wird automatisch eine Migration aller existierenden Daten in das ADVANCE 1.7 Format vornehmen. Hinweis: Dieser Vorgang kann längere Zeit dauern. Unterbrechen oder stoppen Sie den Vorgang nicht.

Alle Messdaten, die aus einer früheren ADVANCE Version archiviert (exportiert) worden sind, können in ADVANCE 1.7. importiert werden. Auch Videos aus einer früheren ADVANCE Version können in ADVANCE 1.7 geöffnet und analysiert werden.

5. Lizenzdaten aktualisieren

Im Falle eines Updates haben Sie neue Lizenzdaten für ADVANCE 1.7 erhalten. Die Anzahl der Lizenzschlüssel entspricht der Anzahl der lizenzierten Module, die Sie erworben haben (z. B. zwei neue Schlüssel für zwei Module). Einer der Schlüssel kann im Zuge des Installationsvorgangs nach dem Start von „setup.exe“ eingegeben werden.

Die

folgendermaßen vor:

anderen

Schlüssel

müssen

1. Starten Sie ADVANCE.

nachträglich

hinzugefügt

werden,

wenn

ADVANCE

läuft.

Gehen

Sie

2. Öffnen Sie den Bereich für Einstellungen. Wählen Sie die Registerkarte „Info“.

3. Geben Sie für jede zusätzliche Lizenz den Schlüssel in das Textfeld unten auf der Seite ein und klicken Sie auf „Schlüssel hinzufügen“.

4. Schließen Sie ADVANCE. Nach dem nächsten Programmstart sind alle erworbenen Module verfügbar.

KRÜSS GmbH | Borsteler Chaussee 85 | 22453 Hamburg | Germany | www.kruss.de

2

|

3

6. ADVANCE deinstallieren (für ein Update nicht notwendig)

Wichtig: Wenn ADVANCE 1.0 oder 1.1 deinstalliert werden, dann werden beim Deinstallationsvorgang alle Daten der Datenbank gelöscht. Stellen Sie vorher eine Archivierung aller Daten sicher.

Bei der Deinstallation von ADVANCE 1.2 oder höher bietet die Deinstallations-Prozedur das Anlegen einer Sicherungskopie der bestehenden ADVANCE Datenbank an. Wenn diese Sicherung erstellt wurde, wird sie bei einer späteren ADVANCE Installation erkannt und die Daten werden wiederhergestellt.

7. Firmwareupdate für das Spinning Drop Tensiometer – SDT

Wichtig: Für das Update von ADVANCE von einer Version unterhalb von 1.6 auf Version 1.7 muss die Firmware des SDT aktualisiert werden. Für ein ADVANCE Update von Version 1.6 auf Version 1.7 ist das Firmwareupdate empfohlen. Gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Verbinden Sie das SDT mit Ihrem Computer.

2. Öffnen Sie das Verzeichnis “Support\Firmware\SDT” auf dem ADVANCE Installationsmedium.

3. Starten Sie das Programm “USBUploader2.exe”. Das Programm überprüft die installierten Firmwareversionen und aktualisiert eine oder zwei Firmware-Komponenten sofern notwendig.

4. Ziehen Sie den Netzstecker des Netzadapters für Ihr SDT. Warten Sie mindestens 10 s und verbinden Sie das SDT wieder mit dem Netz.

KRÜSS GmbH | Borsteler Chaussee 85 | 22453 Hamburg | Germany | www.kruss.de

3

|

3