Sie sind auf Seite 1von 15

Virtual instrument

Benutzerhandbuch
Best Service
ETHNO WORLD 5 PROFESSIONAL & VOICES bietet über 240 professionell auf-
genommende Ethno-Instrumente mit einer 20 GB grossen Library von mehr
als 18.000 erstklassigen Samples in höchster Qualität.
Ganz neu hinzugekommen ist u.a. eine breite Auswahl an Voices & Chören
mit einfach einsetzbaren Phrasen und Einzelton-Samples, die die Kategorien
Bowed Instruments, Stringed Instruments, Woodwind & Brass, Key Instru-
ments, Bell Type Instruments, Metal Type Instruments, World Drums, World
Percussion sowie Gongs & Bowls hervorragend ergänzen.
Nach wie vor ist ETHNO WORLD 5 PROFESSIONAL & VOICES eine der
umfangreichsten Ethno-Libraries weltweit.

Best Service
Ethno World 5 VOICES & Choirs beinhal-
tet alle Voices und Choirs aus der Voll-
version. Die umfangreichste Stimmen- &
Chorlibrary überhaupt!

Best Service
Ein legendärer Konzertflügel - jetzt als virtuelles Instrument!
Galaxy Instruments haben schon bei der Galaxy II Grand Piano Collection das
Ziel verfolgt, charaktervolle individuelle Instrumente zu samplen. Dieser Weg
wird jetzt fort geführt mit dem neuen ‚Galaxy Vintage D’.
In den Bauer Studios in Ludwigsburg wurde für dieses virtuelle Piano eine
‚Flügel-Legende’ aufgenommen: ein Hamburger Steinway D aus dem Jahr
1920, auf dem schon Pianisten wie Keith Jarrett, Chick Corea, Richie Beirach,
Aziza Mustafa Zadeh, Abdullah Ibrahim, Monty Alexander, Wolfgang Dauner,
Carla Bley, Gonzalo Rubalcaba, Aki Takase und viele andere gespielt haben.
Dieser 2,74 Meter große Steinway D hat seine Geschichte, und die findet sich
in einem charakterreichen, vollen, warmen Klangkörper wieder.
D eutsch
Benutzerhandbuch

für

TITAN
Die in diesem Dokument enthaltene Information kann ohne Vorankündigung geändert
werden und stellt keine Verpflichtung der yellow tools GbR oder der Best Service
GmbH dar. Die Software, die in diesem Dokument beschrieben ist, wird unter einer
Lizenzvereinbarung zur Verfügung gestellt und darf nicht kopiert werden. Ohne
ausdrückliche schriftliche Erlaubnis durch die yellow tools GbR und der Best Service
GmbH darf kein Teil dieses Handbuches für irgendwelche Zwecke oder in irgendeiner
Form mit irgendwelchen Mitteln reproduziert oder übertragen werden. Alle Produkt- und
Firmennamen sind ™- oder ®-Marken oder Kennzeichnungen der entsprechenden Firmen.

© yellow tools GbR, 2009. Alle Rechte vorbehalten. 1. Auflage.


Inhaltsverzeichnis

Willkommen............................................................................................... 6

D eutsch
TITAN User Interface............................................................................09
Output Levelmeter..................................................................................09
Analog I & II Buttons..............................................................................09
Origami - Impulse Response Processor..............................................09
Arpeggiator & Step Sequencer.............................................................09
HighPass & Treble..................................................................................10
LowPass & Resonance..........................................................................10
Sample Start & Glide..............................................................................10
Effekt Bereich.........................................................................................11
Limiter & Automations Presets.............................................................11
Solo & Legato.........................................................................................11
Dynamic Range, Pitch und Panorama Einstellungen.........................12
Volume & AHDSR Einstellungen...........................................................12

Lizenzbestimmungen..........................................................................13
Lizenzbestimmung Software.................................................................13
Lizenzbestimmung Sound Library........................................................15

Wichtig:
In diesem Handbuch werden die einzelnen Parameter und Funktionen der TITAN
QuickEdit Seite beschrieben.
Informationen über die generelle Benutzung und die Funktionen des ENGINE
Sample Players können sie im 180-seitigen ENGINE Handbuch nachlesen.
Klicken Sie einfach in ENGINE auf das "?" neben dem "Preferences" Button,
um die PDF zu öffnen.
6
Willkommen

Willkommen
Vielen Dank dass sie sich für TITAN entschieden haben - die umfangreichste Sythesizer
Sound Collection aller Zeiten!
7
Handbuch

Es war einmal eine Zeit in den 80er und 90er


Jahren, da träumten alle Elektronik-Musiker
von einem Gerät, das alle Keyboard- und
Synthesizerklänge, egal ob digitale Geräte oder alte
vintage Keyboards, in einem Gerät vereint. Dazu

D EUTSCH
viele Effekte und Synchronisationsmöglichkeiten
und am besten per Total Control alle Einstellungen
immer wieder aufrufbar...
Da wir Zugriff auf eine der grössten Synthesizer-
und Keyboardsammlungen weltweit haben,
begannen wir schon vor über 10 Jahren, die besten
Sounds jedes Synthesizers oder elektronischen
Klangerzeugers abzusamplen, immer mit Blick
darauf, einmal eine allumfassende Klangsammlung in einem Produkt veröffentlichen zu
können, welche das gesamte Spektrum der 40-jährigen Synthesizergeschichte beinhaltet.
Im Laufe der Jahre wurden es tatsächlich über 200 verschiedene Klangerzeuger, die nun
alle in TITAN verewigt wurden.
Leider gab es bisher keinen Sample-Player, der unseren Vorstellungen Entsprach. Erst das
modulare Konzept des ENGINE Players - eine Entwicklung von Best Service und yellow
tools - hat uns überzeugt und gab uns endlich die Möglichkeit, all unsere Samples ohne
Einschränkungen in einem Plug-In zu präsentieren und nutzbar zu machen.
Es war ein unglaublicher Aufwand, jedes der über 100.000 Samples einzeln zu bearbeiten,
zu schneiden, zu stimmen, zu loopen und danach in ENGINE die 5500 Presets zu erstellen.
Auch wenn es 1 Jahr länger als geplant gedauert hat, haben wir es letztendlich doch
geschafft :-)
Bei der Einbindung der Samples in ENGINE haben wir darauf geachtet, die Samples
möglichst originalgetreu wiederzugeben, ohne sie übertrieben mit zusätzlichen Effekten zu
übersähen oder mit Filtern zu verändern.
Ebenfalls haben wir uns bewusst zurückgehalten, mehrer Klänge übereinander zu legen
(was zwar erstmal einen Wow- oder Aha-Effekt beim Anwender hervorrufen würde), denn
die Erfahrung zeigt in der täglichen Produktion, dass solch überzüchtete Klanggebilde meist
nur schwer einzusetzen sind.
Ebenfalls haben wir darauf verzichtet, die Klänge nach den einzelnen Originalgeräten zu
sortieren, denn was nützt es, wenn man an 200 verschiedenen Orten suchen muss, um z.b.
einen geeigneten Filter-Bass zu suchen?
Um Ihnen einen möglichst schnellen Einstieg in TITAN und ENGINE zu ermöglichen, haben
wir mehrere „Introduction“ Tutorial-Videos erstellt.
Diese finden Sie auf der Installations DVD und neben umfangreichen TITAN Sound-Shows
sowie weiteren Infos auch unter www.bestservice.de

Und jetzt wünschen wir ihnen viel Spaß mit TITAN.

Holger Felden........abcSounds
8
Benutzeroberfläche

TITAN User Interface


Die Benutzeroberfläche von TITAN ist übersichtlich gestaltet und intuitiv zu bedienen.

Auf den folgenden Seiten werden die einzelnen Parameter und Funktionen der TITAN
QuickEdit Seite beschrieben. In der Regel handelt es sich hierbei um Funktionen, die
ebenfalls auf der ENGINE „ProEdit“ Seite verfügbar sind, sodass sie neben dem schnellen
Zugriff über die QuickEdit Seite dort auch noch weitere Einstellungen vornehmen können.
Informationen über die generelle Benutzung und die Funktionen des ENGINE Sample
Players können sie im ENGINE Handbuch nachlesen, welches sich in Form einer PDF
Datei in ihrem Engine Root Folder befindet.
Best Service - TITAN 9
Handbuch

Output Levelmeter

DEUTSCH
Über diese Anzeige wird der Output Level des aktuell ausgewählten TITAN Layers
angezeigt.

Analog I & II Buttons

Die beiden „Analog“ Buttons erzeugen in eingeschaltetem Zustand ein analoges Klangbild
des ausgewählten Layers. „Analog 1“ ist mit der Funktion „random to skip (sample start)“
verbunden und „Analog 2“ mit „random to pitch (Tonhöhe)“.

Origami - Impulse Response Processor

Hier kann der Impulse Response Prozessor „Origami“ an- und ausgeschaltet werden.
Über den Regler lässt sich der WET Anteil entsprechend einstellen. Umfangreichere
Origami Einstellungen können auf der Pro Edit Seite vorgenommen werden.

Arpeggiator & Step Sequencer


Mit diesen Buttons können der Arpeggiator und der Step
Sequencer an- bzw. ausgeschaltet werden.
Um die Einstellungen dieser beiden Modulatoren zu ändern,
wechseln sie bitte auf die ENGINE „ProEdit“ Seite.
10
Benutzeroberfläche

HighPass & Treble


Durch den „HighPass“ Regler lassen sich Bässe unterdrücken und
über den „Treble“ Regler können Höhen verstärkt werden.
Der Highpass Parameter geht von 0 dB bis zu -24 dB.
Der Treble Parameter geht von 0 dB bis zu +24 dB.

Beide Parameter sind mit einem „mouse over“ Effekt belegt,


sodass sie den jeweiligen Parameterwert automatisch im unteren
Wertefeld angezeigt bekommen, sobald sie mit der Maus einen der
Regler bedienen.

LowPass & Resonance


Der „LowPass“ Regler legt die Frequenz fest, oberhalb derer das
Audiosignal abgeschwächt wird.
Über „Resonance“ können sie die Betonung der ausgewählten
Frequenz von 0% (keine) bis 100% (maximale) einstellen.

An Hand des “Vel. Filter” (Velocity Filter) Buttons kann eingestellt


werden, ob die Parameter “LowPass” und “Resonance” absolut
reagieren sollen (Buttonstatus “aus”) oder ob diese dynamisch
abhängig von der Velocity reagieren sollen (Buttonstatus “an”).

Auch hier verfügen die Regler über den oben genannten “mouse
over” Effekt.

Sample Start & Glide


Der „Sample Start“ Regler verschiebt die Abspielposition
der Samples nach hinten. Mit dem „Vel. Skip“ (Velocity
Skip) Button kann eingestellt werden, ob die Verschiebung
statisch (Buttonstatus „aus“) oder abhängig von der
gespielten Velocity (Buttonstatus „an“) stattfinden soll.

Der „Glide“ Parameter kann über den unteren Button an-


und ausgeschaltet werden. In aktivem Zustand kann durch
den „Glide Time“ Regler die Zeit für den Wechsel von einer
Note zur Nächsten festgelegt werden.
Best Service - TITAN 11
Handbuch

Effekt Bereich

DEUTSCH
Einige der ENGINE Effekte können direkt auf der TITAN QuickEdit Seite bearbeitet
werden. An Hand des Buttons kann der gesamte Effekt Bereich an- bzw. ausgeschaltet
werden. Wie auch bei dem Impulse Response Prozessor „Origami“ kann für die
verfügbaren Effekte der „WET“ Parameter verändert werden.

Limiter & Automations Presets

Durch Klicken auf den „Limiter“ Button können sie den Limiter an- oder ausschalten.
Die Einstellungen des Limiters können auf der Engine „ProEdit“ Seite im Effektbereich
geändert werden.
Das „Automation Presets“ Pull-Down Menü beinhaltet einige bereits vorgefertigte
Automationszuweisungen der TITAN QuickEdit Page Parameter für diverse Hardware
Controller. Weitere Details über Automationen entnehmen sie dem ENGINE Handbuch.

Solo & Legato


Durch Aktivieren des „Solo“ Buttons wird die maximale
Anzahl der Tasten pro TITAN Layer auf den Wert „1“
gesetzt. Dies hat zur Folge, dass immer nur eine Note
des Layer gespielt werden kann (jede neu gespielte Note
beendet die Vorherige).

Mit dem „Legato“ Button können sie den Legato Modus


für den aktuell ausgewählten TITAN Layer an- oder
ausschalten.
12
Benutzeroberfläche

Dynamic Range, Pitch und Panorama Einstellungen

Abgeleitet von ihrer Velocity sind alle Noten auf einen bestimmten Lautstärkewert gemappt.
Dies ist die Grundlautstärke eines Tons. Der „Dynamic Range“ Parameter ermöglicht die
Anpassung des Dynamikbereichs in %.
Der „Pitch“ Parameter kann in Halbtonschritten oder in Cents („shift“ Taste gedrück halten)
eingestellt werden und betrifft die allgemeine Tonhöhe. Der Wertebereich für Pitch liegt
zwischen +/- 24 st (Semitones).
Mit dem „Panorama“ Fader können sie das Panoramaverhältnis des TITAN Layers
einstellen und an Hand des „Stereo“ Regler können sie dieses Panorama Verhältnis
zusätzlich einschränken.

Volume & AHDSR Einstellungen

Über den „Volume“ Regler können sie dem aktuell ausgewählten TITAN Layer die
grundsätzliche Lautstärke zuweisen.
Der rechte Bereich beinhaltet die Einstellungen der AHDSR Kurve mit den Parametern
Volume Attack (A), Hold (H), Decay (D), Sustain (S) und Release (R).
Die Werte der Parameter werden auch hier wieder durch den „mouse over“ Effekt im
unteren Wertedisplay angezeigt.
Best Service - TITAN 13
Handbuch

Lizenzbestimmungen
Lizenzbestimmung Software

BITTE LESEN SIE DIESE LIZENZBESTIMMUNGEN SORGFÄLTIG DURCH BEVOR SIE

D eutsch
DIE SOFTWARE BENUTZEN. SOBALD SIE DIE SOFTWARE BENUTZEN SIND SIE
AN DIESE LIZENZVEREINBARUNG GEBUNDEN. WENN SIE DEN BESTIMMUNGEN
DIESER LIZENZ NICHT ZUSTIMMEN, GEBEN SIE DIE UNBENUTZTE SOFTWARE
UMGEHEND DORT ZURÜCK, WO SIE SIE ERWORBEN HABEN UND SIE ERHALTEN
IHR GELD ZURÜCK ERSTATTET.

Der Lizenzgeber räumt dem Lizenznehmer ein zeitlich unbeschränktes jedoch nicht
übertragbares und nicht ausschließliches Recht ein, die in dieser Verpackung
enthaltene Datenträgerkopie der YELLOW TOOLS Software und die hierzu gehörende
Programmbeschreibung in der EU zu den nachstehenden Bedingungen zu nutzen.
Der Lizenznehmer ist berechtigt, das Programm auf mehreren Datenverarbeitungsanlagen
einzusetzen, solange die Software nicht zeitgleich auf mehreren
Datenverarbeitungsanlagen benutzt wird. Eine Nutzung durch den Zugriff Dritter ist von der
Lizenz nicht umfasst. Die gestattete Nutzung umfasst das Einspeichern der Software in
der Datenverarbeitungsanlage, die Verarbeitung der Datenbestände sowie die Herstellung
einer Sicherheitskopie der Software zum Zwecke der Sicherung der künftigen Benutzung.
Der Lizenznehmer ist nicht berechtigt, das Programm in irgendeiner Weise selbst
oder durch Dritte zu verändern. Dies gilt auch für alle in der Software enthaltenen
Schutzvermerke wie z.B. Copyrightvermerke und Rechtsvorbehalte. Dritten gegenüber darf
das Programm nicht zugänglich gemacht werden.

Diese YELLOW TOOLS Software ist urheberrechtlich geschützt. Mit dem Kauf des
Datenträgers erwirbt der Lizenznehmer daher kein Eigentum an dem in der Software
verkörperten geistigen Inhalt, sondern lediglich Nutzungsrechte in dem hier vereinbarten
Umfang.
Der Lizenzgeber weist den Lizenznehmer ausdrücklich auf die Verpflichtung zur Einhaltung
urheber- und leistungsschutzrechtlicher Vorschriften bei der Benutzung der Software hin.
Der Lizenznehmer verpflichtet sich, die jeweils anwendbaren Vorschriften zum Schutze
des geistigen Eigentums und der verwandten Schutzrechte dritter Personen zu beachten
und die Software nicht zum Zwecke entsprechender Rechtsverletzungen zu missbrauchen.
Ohne vorherige Einwilligung der berechtigten Urheber- und Leistungsschutzberechtigten
darf der Lizenznehmer die Software nur im Rahmen der gesetzlich gestatteten
Vervielfältigung zum privaten- und sonstigen eigenen Gebrauch einsetzen. Bei einem
Verstoß gegen urheberrechtliche Vorschriften durch den Lizenznehmer, stellt dieser den
Lizenzgeber ausdrücklich von jeder Haftung gegenüber Dritten frei.
14
Lizenzbestimmung

Bei der Herstellung des Programms und dessen Dokumentation wurde mit
größter Sorgfalt vorgegangen, um die Richtigkeit und Funktionsfähigkeit zu
gewährleisten. Die Vertragsparteien sind sich jedoch darüber einig, dass es nicht
möglich ist, Softwareprogramme so zu entwickeln, dass sie für alle möglichen
Anwendungsbedingungen fehlerfrei ablaufen. Aus diesem Grund können Autor und
Hersteller keine Gewährleistung für die Funktionsfähigkeit und die Funktionseigenschaften
des Programms übernehmen. Die in der Programmbeschreibung aufgeführten
Funktionseigenschaften werden ausdrücklich nicht zugesichert. Ansprüche des
Lizenznehmers aus Gewährleistungsrecht oder Produkthaftungsrecht gelten daher soweit
gesetzlich nicht zwingend vorgeschrieben zwischen den Vertragsparteien als abbedungen.
Die Lizenz zur Nutzung des Programms sowie jede gesetzlich zwingende
Gewährleistungspflicht des Lizenzgebers erlöschen, wenn der Lizenznehmer gegen die
vorliegenden Lizenzbedingungen verstößt.

Falls eine oder mehrere Bestimmungen dieses Lizenzvertrages unwirksam sein sollten,
so berührt dies die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht. Die unwirksame
Bestimmung ist durch eine ihrem gewollten Inhalt am nächsten kommende, wirksame
Bestimmung zu ersetzen.
Auf diesen Vertrag findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für
Streitigkeiten aus diesem Lizenzvertrag sind die Gerichte der Bundesrepublik Deutschland
zuständig. Soweit der Lizenznehmer einen kaufmännischen Betrieb unterhält, gilt
Karlsruhe als Gerichtsstand vereinbart.

Sollten sie Fragen oder Anmerkungen bezüglich den Lizenzbestimmungen haben,


schreiben sie uns an Yellow Tools GBR, Richard-Wagner-Str. 14, 76185 Karlsruhe,
Deutschland.
Email: info@yellowtools.com.
Best Service - TITAN 15
Handbuch

Lizenzbestimmung Sound Library

ALLE SAMPLES SIND 100% COPYRIGHT CLEAN!!!

D eutsch
Ausschließlich der Inhaber dieses Produktes darf das in diesem Produkt enthaltene Audio
Material lizenzfrei für kommerzielle oder nichtkommerzielle Musikproduktionen verwenden.
Best Service hat alle enthaltenen Audio Daten exklusiv für Best Service produziert und
alle Rechte an diesen Audio Daten sind Eigentum von Best Service. Mit dem Kauf dieses
Best Service Produktes erwirbt der Käufer eine Einzellizenz, die ausschließlich den Käufer
berechtigt, die Audio Daten in seinen Musikproduktionen zu verwenden.
Es besteht keine Verpflichtung zur Urhebernennung, dennoch begrüßt Best Service
jegliche Art von Nennung des Produktes bei Verwendung innerhalb von Musikproduktionen
jeglicher Art. Bitte verwenden Sie ausschließlich folgenden Wortlaut:
„Audio Samples courtesy of Best Service „TITAN“.
Jegliche Art von Reproduktion oder Vervielfältigung des Produktes oder der enthaltenen
Audio Daten (sowohl der Audio Daten auf den DVDs als auch durch jegliche Art von
Bearbeitung und/oder Veränderung für den Gebrauch in anderen Produkten oder zum
Wiederverkauf) ist ohne die schriftliche Zustimmung von Best Service strengstens
untersagt.
Jede Art von unerlaubtem Handel, Verleih, Weiterverkauf, Weitervertrieb dieses Produktes
oder Teile der Audio Daten, die in diesem Produkt enthalten sind, ist strengstens untersagt.
Das Anfertigen von Kopien der DVDs oder Teilen hieraus ist nur mit ausdrücklicher
Genehmigung möglich.

Für alle weiteren Fragen wenden sie sich bitte an: lizenzen@bestservice.de
© 2009 Best Service. www.bestservice.de