Sie sind auf Seite 1von 6

IM BLICKPUNKT:

Informationsqualität
im Internet

Informationen im Internet
Bewertung einer Quelle oder Website
Suchmaschinen – Beginn der Informationssuche
Nachschlagen bei Wikipedia
Recherchieren in Social Media
Informationsqualität
den leichten Zugang zu Informationen nicht selten hö-
her bewertet als ihre Qualität.

Das Internet lässt sich zu jedem beliebigen Thema Im Internet lassen sich Informationen in unbegrenz-
befragen: Es reicht, die Stichwörter in eine Suchma- tem Umfang platzieren und laufend aktualisieren, die
schine zu tippen. In Sekundenbruchteilen werden tau- leicht verbreitet, bearbeitet, gespeichert und durch-
sende Links präsentiert, die wahrscheinlich passende sucht werden können. Das grenzenlose Informations-
Informationen liefern. Das Informationsangebot im angebot im Internet hat aber auch Tücken, weil es kei-
Internet ist kaum überschaubar – und minütlich kom- nen Einschränkungen unterliegt. Jeder mit Zugang zum
men neue Meldungen, Fotos und Videos hinzu. Internet kann auch Informationen publizieren. Somit
können Informationen falsch, manipuliert, unvollstän-
Doch welche Informationen sind relevant und verläss- dig, einseitig oder schlicht veraltet sein. Zudem wer-
lich? Wie kann die Qualität der angebotenen Infor- den sie weder nachvollziehbar strukturiert noch syste-
mationen beurteilt werden? Das Spektrum reicht von matisch abgelegt und von einer anerkannten Instanz
seriösen und wissenschaftlichen Arbeiten über Ein- geprüft, sodass viele Informationen redundant sind.
zeläußerungen hin zu gefälschtem und propagandis-
tischem Material. Im Internet können Nutzer nahezu Nutzer stehen vor der Herausforderung, die Informa-
uneingeschränkt und ungeprüft Informationen verbrei- tionen im Internet entsprechend eigener Bedürfnisse
ten. Dies hat Vor- und Nachteile. zu filtern – nach Qualität und Relevanz. Es gilt zu ent-
scheiden, ob man die gefundenen Quellen für zuverläs-
Bei der Online-Recherche sollten einige Regeln beach- sig hält. Wie lässt sich die Qualität von Informationen
tet werden, um richtige, relevante und qualitätsvolle In- klären? Wie können die Richtigkeit von Informationen
formationen zu finden. Diese Kompetenz gewinnt an und die Authentizität einer Quelle geprüft werden?
Bedeutung, weil durch die Digitalisierung immer mehr
Arbeitsschritte und Informationen ins Internet verlagert Ein Urteil muss jeder Nutzer selbst fällen, vor einer
werden. Besonders für die jüngere Generation gehört Fehleinschätzung ist niemand geschützt, denn selbst
das Medium fest zum persönlichen Informationsreper- routinierte Wissenschaftler und Journalisten haben
toire: Mit fast 33 Prozent ist es die wichtigste Quelle schon unwahre Informationen aus dem Internet über-
für 14- bis 29-Jährige, so eine Studie des Hans-Bredow- nommen. Um verantwortungsvoll mit Informationen
Instituts (Stand Juni 2012). umzugehen, helfen eine klassische Prüfung der Quelle
und verschiedene Online-Werkzeuge. Sie liefern Hin-
IM BLICKPUNKT: Informationsqualität im Internet be- weise, welche die Nutzer zusammensetzen und hin-
antwortet die wichtigsten Fragen zur Bewertung von sichtlich der Qualität für sich bewerten müssen.
Quellen im Internet und gibt Tipps, wie sich Schlüs-
se zur Qualität von Informationen ziehen lassen. Im Informationsqualität wird zum Wissensstand und Infor-
Fokus stehen die Recherche mit Suchmaschinen, die mationsbedarf des Nutzers in Beziehung gesetzt und
Beurteilung von Websites und der Umgang mit Social von der Verlässlichkeit des Urhebers oder des Über-
Media-Angeboten, die auch bei der Informationssuche mittlers der Informationen abhängig gemacht. Diese
eine bedeutende Rolle spielen. Quellenprüfung ist im Internet erschwert: Einerseits
haben sich für Websites keine Standards bei der Ge-
Informationen im Internet staltung durchgesetzt, wie bei den Titelblättern von
Online zu suchen, ist bequem: Mit Hilfe verschiedener Büchern oder Zeitschriften. Dort werden Urheber, Ti-
Geräte und überall verfügbarer Datennetze lassen sich tel, Thema und Erscheinungsdatum genannt – wichtige
Informationen unabhängig von Zeit und Ort schnell Kriterien für eine Bewertung. Diese liefern Websites
und einfach anfordern. Alles ist sofort und immer ver- oft nicht auf einen Blick, sie müssen vom Nutzer ermit-
fügbar – das hat zu einem Informationsstil geführt, der telt und zusammengetragen werden. Außerdem fällt

2
die Orientierung in gedruckten Werken leichter, weil Links und Literatur
sie durch Inhaltsverzeichnisse, Register und Seiten-
zahlen gegliedert sind. Dagegen ist die Struktur einer Links
Website dem Inhaber überlassen, sodass es unzähli- Ein Ratgeber der Universitätsbibliothek Bochum erläutert
¢
ge Möglichkeiten gibt, wie Informationen im Internet die Kriterien zur Evaluation von Websites.
aufbereitet sind. Kurzlink: www.grimme-institut.de/d/418333
Wayback Machine.
¢
Die uneinheitliche Struktur und hohe Dynamik des Inter- http://archive.org
nets prägen die Online-Recherche, bei der Nutzer eine
Denic zur Whois-Abfrage.
¢
Aufgabe übernehmen müssen, die sonst Redaktionen, www.denic.de
Verlage, Lektoren, Herausgeber oder Bibliotheken er-
füllt haben – nämlich das professionelle Prüfen, Aus- Database of Top Level Domains.
¢
www.iana.org/domains/root/db
wählen und Zusammenstellen von Informationen.
Konzept für Corrigo, ein Online-Werkzeug, mit dem Fehler
¢
Bewertung einer Quelle oder Website in Nachrichten markiert und korrigiert werden sollen.
Eine Quelle oder Website sollte hinsichtlich mehrerer http://corrigo.org
Punkte geprüft werden, um zu ermitteln, welche Insti-
Literatur
tutionen oder Personen für die angebotenen Informa-
tionen verantwortlich sind. Dazu gehören Urheber, Ak- „Der zweite Index - Suchmaschinen, Personalisierung und
¢
tualität, Thema und auch die Vernetzung im Internet. Überwachung“. Artikel von Felix Stalder und Christine Ma-
yer im Dossier „Die Politik des Suchens“ der Bundeszen-
trale für politische Bildung.
¢ Urheber: Schon aus rechtlichen Gründen muss Kurzlink: www.grimme-institut.de/d/270661

eine Website ein Impressum haben. Es sollte eine
konkrete Person und eine Telefonnummer nennen, „Informationsrepertoires der deutschen Bevölkerung“
¢
Studie des Hans-Bredow-Institut (Juni 2012).
damit man direkten Kontakt zu einem Verantwort-
Kurzlink: www.grimme-institut.de/d/673813
lichen aufnehmen kann. Die Angaben zu den Ver-
antwortlichen von Websites im Impressum sind ein Workshopdokumentation von Dr. M. Redelfs / A. Ude.
¢
wichtiger Hinweis auf die Qualität und die Authenti- Freidel Groth: Lost in space. Wie Internet-Fakes täuschen
– und wie man sie enttarnt. S. 83 – 93. In: Tunnelblick –
zität einer Internetquelle.
Woran Recherchen scheitern können. nr-Werkstatt 22.

Mit Suchmaschinen lassen sich weitere Beiträge


und Aktivitäten von Urhebern oder Autoren finden,
um sich einen Überblick zu deren Themen, Ein-
stellungen und Veröffentlichungen zu verschaffen. ¢ Jedoch sind Zeitstempel bei Websites weder Stan-

Sollten das Impressum und eine direkte Kontakt- dard noch zuverlässig. Werden Websites mit einem
möglichkeit auf einer Website fehlen, sind auch Content-Management-System erstellt, haben die
Zweifel an der Zuverlässigkeit der Informationen Inhaber verschiedene Optionen für die Zeitstempel.
angebracht. Denn Beiträge können manuell vor- und rückdatiert
oder automatisch mit dem tagesaktuellen Datum
¢ Aktualität: Der Zeitpunkt, wann Informationen versehen werden, daran zu erkennen, dass auf al-

veröffentlicht wurden, spielt eine wichtige Rolle. len Unterseiten ein identisches Datum erscheint.
Einerseits können Informationen im Internet ver-
altet sein, weil sie vor Jahren veröffentlicht, aber Sind Informationen nicht mit einem Veröffentli-
nie überarbeitet wurden. Andererseits liefert das chungs- oder Aktualisierungsdatum versehen, kann
Internet auch sehr aktuelle Informationen, weil je- der Nutzer nur nach Hinweisen suchen: Die „Way-
der Nutzer quasi live publizieren kann. back Machine“ speichert seit 1996 viele Websites

3
in unterschiedlichen Abständen, diese „Screens- zeigen, wie sehr die Website im Internet vernetzt
hots“ können aus dem Archiv aufgerufen werden. ist und ob vertrauenswürdige und inhaltlich ver-
Ein Vergleich der Versionen kann zeigen, wie lan- wandte Anbieter darauf verweisen.
ge Informationen schon auf der Webseite stehen
oder ob die Aktualisierung einer Quelle sich auf Suchmaschinen – Beginn der Informationssuche
Inhalt oder Design bezieht. Auch Suchmaschinen Der Startpunkt, um Informationen im Internet zu fin-
legen Kopien von Websites „Im Cache“ an, unter den, sind fast immer Suchmaschinen. Die eingege-
diesem Link findet sich vor allem bei dynamischen benen Stichwörter führen zu vielen Treffern, aber um
Websites oft eine ältere Version zum Vergleich. qualitative Informationen zu erhalten, gilt es einige
Regeln und Funktionsweisen zu beachten.
Indessen sind Zeitstempel ein fester Standard bei
vielen Social Media-Angeboten, weil die jeweils Suchmaschinen arbeiten maschinell, indem soge-
aktuellen Beiträge oben auf den entsprechenden nannte Webcrawler über Links von Website zu Web-
Websites angeordnet werden. Einzelne Beiträge in site krabbeln, deren Inhalte analysieren und als Such-
Blogs, bei Facebook und bei Twitter erhalten auch treffer indizieren. Auch die Platzierung innerhalb der
einen eigenen, stabilen Link, der zur genauen Do- Suchergebnisse, der PageRank, wird automatisch
kumentation und zum einfachen Wiederfinden ge- festgelegt. Das bedeutet, dass die ersten Treffer
nutzt werden kann. nicht immer die besten oder die zuverlässigsten sein
müssen: Suchmaschinen weisen nur den Weg zu In-
¢ Titel und Thema: Rubriken wie „Über uns“ oder formationen im Internet, funktionieren aber nicht als

„About“ sollten Nutzer auf einer Website sorgfäl- Prüfer oder Quelle.
tig lesen, um mehr über die Hintergründe sowie
Interessen der Quelle zu erfahren und die Informa- Jedoch kann die Suche nach qualitativen Informatio-
tionen entsprechend einzuordnen. Zudem ist ein nen mit verschiedenen Einstellungen verfeinert wer-
Blick auf die URL, die Internetadresse, hilfreich: den. Um sich mehr Quellen zu erschließen, sollte
Ist sie sinnvoll aufgebaut? Welche Endung wird nach Einzahl und Mehrzahl, nach Synonymen sowie
verwendet? Es gibt Länderendungen wie .de, .ch, Übersetzungen der Stichwörter gesucht werden. Auch
.nl oder .fr, die sich auf geografische Regionen die Booleschen Operatoren wie AND, OR, NOT führen
beziehen, und Endungen wie .gov, .edu oder .org, in verschiedenen Kombinationen zu mehr oder weni-
welche auf die Art der Inhaber verweisen. ger Suchergebnissen. Die erweiterte Suche von Such-
maschinen ermöglicht zusätzliche Modifikationen.
Auch kann der Inhaber der URL durch eine soge- Hier können bestimmte URL-Endungen wie .de, .com
nannte Whois-Anfrage festgestellt und mit dem
Impressum verglichen werden. Internetadressen
mit der Endung .de für Deutschland können bei
der Denic geprüft werden, die zentrale Registrie- Der Fall „Bluewater“
rungsstelle verwaltet rund 15 Millionen URLs.
Besitzt die fragliche Internetadresse eine andere Wie schwierig es ist, professionelle und vorsätzliche Täu-
Endung, lässt sich die entsprechende Stelle über schungen im Internet zu entlarven, hat „Bluewater“ gezeigt:
Über einen Bombenanschlag in der amerikanischen Klein-
die Database of Top Level Domains bei iana.org
stadt berichtete die Deutsche Presse Agentur im Jahr 2009
nachschlagen. exklusiv. Der Vorfall stellte sich als Falschmeldung heraus
und war eigentlich eine Werbekampagne zu einem Film. Da-
¢ Vernetzung: Mit Suchmaschinen lässt sich ermit- für wurden Websites für einen lokalen Fernsehsender und

teln, wie viele und welche Links zu einer Website die Stadt angelegt, obwohl beide nicht existierten. Selbst
führen. Dazu wird in der Suche der Befehl „link:“ Anrufe zu Polizei und Feuerwehr wurden umgeleitet und er-
vor die URL der Website gesetzt. Die Ergebnisse reichten die Filmcrew, die den Anschlag zunächst bestätigte.

4
Links Stichwörtern führt nicht unbedingt zu gleichen Tref-
fern. Stattdessen wird ein personalisiertes Sucher-
Informationskompetenz gebnis erzeugt, das vom Standort, den Sprachein-
„Recherchieren und Informieren – aber richtig!“. Ausga-
¢ stellungen und Suchanfragen, die der Nutzer in der
be 3 der Reihe Mit Medien leben: gewusst wie! Heraus- Vergangenheit getätigt hat, abhängig ist. So zeigen
gegeben von der LfM NRW. die Suchmaschinen angepasste Treffer an, die den
Kurzlink: www.grimme-institut.de/d/405673 Vorlieben der Nutzer entsprechen sollen.
„Informationskompetenz in der Schule“. Ein Ratgeber
¢
mit Selbsttest der Stadtbücherei Frankfurt am Main. Im Dossier „Der zweite Index – Suchmaschinen, Per-
Kurzlink: www.grimme-institut.de/d/326347 sonalisierung und Überwachung“ der Bundeszentra-
Recherch-o-mat: Quiz zur Informationskompetenz.
¢ le für politische Bildung (April 2011) diskutieren Felix
Kurzlink: www.grimme-institut.de/d/791468 Stalder und Christine Mayer, ob personalisierte Su-
chergebnisse den Nutzer auf der Suche nach Infor-
„Machen Google und Wikipedia dumm?“ Ein IT-Podcast
¢
des Handelsblatts.
mationen unterstützen oder beeinflussen, indem ver-
Kurzlink: www.grimme-institut.de/d/326347 262278 meintlich „unpassende“ Quellen aussortiert werden.
Auch werden zunehmend Beiträge aus sozialen Netz-
Webverzeichnisse werken in die Ergebnisse einbezogen und gut platziert
Deutsche Startseite von dmoz – open directory project.
¢
– unter der Annahme, dass Informationen von persön-
www.dmoz.de lichen Kontakten als relevanter und zuverlässiger be-
wertet werden als die aus unbekannten Quellen.
Das Suchlexikon verweist auf deutschsprachige Suchma-
¢
schinen, Kataloge, Verzeichnisse und Linksammlungen.
www.suchlexikon.de
Nachschlagen bei Wikipedia
Die Online-Enzyklopädie Wikipedia bietet etwa 1,2
Wikipedia Millionen Artikel in deutscher Sprache, mehr als je-
des gedruckte Lexikon. Zudem wird das Nachschla-
Wikibu – statistisches Werkzeug zur Bewertung deutsch-
¢
sprachiger Wikipedia-Artikel.
gewerk ständig aktualisiert, jedoch durch freiwillige
www.wikibu.ch Autoren, sodass Texte zunächst ungeprüft in die Wi-
kipedia gelangen. Deshalb können fehlerhafte, un-
WikiTrust – Add-on für den Firefox Browser zur Prüfung
¢
vollständige und einseitige Artikel vertreten sein, die
von Wikipedia-Artikeln.
www.wikitrust.net
beispielsweise durch Lobbyisten oder PR-Abteilungen
verfasst wurden.

Folglich ist Wikipedia keine zuverlässige Quelle, aber


ein sehr hilfreicher Ansatz bei der Online-Recherche.
oder Dateiformate wie pdf oder doc ausgewählt wer- Denn die Artikel liefern oft die wichtigsten Schlag-
den. Ebenso kann man die Suche auf Sprachen, Län- wörter, gute Literaturangaben und Einzelnachweise
der und Zeiträume begrenzen. für genannte Informationen und aktuelle Links, die
zu anderen Quellen führen und das Thema vertiefen.
Wird eine Website über eine Suchmaschine erreicht,
trifft man nur auf einen Ausschnitt des gesamten In- Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Hinweise auf
formationsangebots: Unterseiten, Dokumente, Bild- die Qualität eines Wikipedia-Artikels zu erhalten. Die
oder Audio-Dateien. Den Kontext dieser Informations- Register über jedem Text führen zur Versionsgeschich-
schnipsel müssen sich Nutzer selbst erschließen, te und zur Diskussion, so lassen sich strittige Infor-
etwa indem die URL jeweils bis zum nächsten Slash- mationen erkennen und ältere Versionen auswählen.
Zeichen „/“ verkürzt wird, um zu übergeordneten Sei- Zusätzlich kann das Profil der Autoren aufgerufen wer-
ten oder der Homepage zu gelangen. den, das auf andere Beiträge und Aktivitäten in der
Wikipedia verweist. Um Fakten und Zahlen zu prüfen,
Der Suchmaschinen-Marktführer Google verfügt ins- kann es hilfreich sein, einen Artikel in verschiedenen
gesamt über eine Trillion Websites, die automatisch Sprachversionen zu vergleichen.
durch Webcrawler gesammelt wurden. Dennoch ver-
weist diese riesige Zahl von Treffern auf weniger als Die Werkzeuge „WikiTrust“ und „Wikibu“ helfen bei der
die Hälfte des Internets. Es existieren wesentlich Bewertung von Wikipedia-Artikeln: Das Institut für Me-
mehr Informationen, die hinter Barrieren stecken, die dienbildung der Pädagogischen Hochschule PH Bern
Crawler nicht überwinden können. Dazu gehören vor hat „Wikibu“ für deutschsprachige Artikel entwickelt.
allem Datenbanken und Websites, die eine Registrie- Diese werden nach statistischen, aber nicht nach in-
rung oder Bezahlung erfordern oder schlichtweg nicht haltlichen Merkmalen ausgewertet. Anhand von zehn
verlinkt sind. Der für Suchmaschinen unsichtbare Teil Kriterien wird eine Punktzahl ermittelt, die Auskunft
des Internets wird als „Deep Web“ bezeichnet und über die Relevanz des Artikels geben soll. Einen in-
lässt sich teilweise durch redaktionell gepflegte Inter- haltlichen Ansatz verfolgt das kleine Zusatzprogramm
netverzeichnisse und Datenbanken erschließen. De- „WikiTrust“, das sich nach der Installation in die Wiki-
ren Einträge werden von Mitarbeitern geprüft und mit pedia integriert. Mit einem Klick wird der Text in ver-
Schlagwörtern sowie Kurzbeschreibungen versehen. schiedenen Orange-Tönen markiert oder weiß gelas-
sen. Nicht eingefärbte Passagen wurden bereits von
Zu beachten ist, dass Suchmaschinen ihre Nutzer verschiedenen Autoren anerkannt, während neue und
nicht gleich behandeln. Die Suche nach identischen ungeprüfte Textteile farblich hinterlegt sind.

5
Tipps zur Suche
„12 goldene Suchmaschinen-Regeln“ von Marcel Machill.
¢ Infografik mit Tipps und Tricks für die Suche mit Google.
¢
Ein Ratgeber der LfM NRW. Kurzlink: www.grimme-institut.de/d/476448
Kurzlink: www.grimme-institut.de/d/754396 Google-Webprotokoll zum Deaktivieren oder Intensivieren
¢
Tutorials zur Suche im Internet mit Übungsaufgaben und
¢ der personalisierten Suche.
Links. Kurzlink: www.grimme-institut.de/d/828221
www.suche-im-internet.de/index.html Erweiterte Suche
¢
„Professionelle Internetrecherche und Wissensmanage-
¢ bei Google: www.google.de/advanced_search
ment für Hochschulen“. Tutorials der Universität Tübingen. bei Bing: Kurzlink: www.grimme-institut.de/d/888312
www.recherchieren-im-internet.eu bei Yahoo: http://de.search.yahoo.com/web/advanced

Recherchieren in Social Media Fazit


Unmengen von Fotos, Videos und Statusmeldungen Informationen im Internet zu finden ist leicht, aber de-
werden bei Facebook, Twitter, Youtube oder Flickr pro ren Qualität zu beurteilen, kann zu einem Puzzlespiel
Minute veröffentlicht. Damit sind Social Media-Ange- werden. Jedoch gibt es nützliche Regeln und Werk-
bote zu wichtigen Quellen für aktuelle Informationen zeuge, mit denen Quellen geprüft werden können: in-
im Internet geworden. Ein großer Teil der Informatio- dem Hinweise zu Urheber, Aktualität, Thema und Ver-
nen wird von unbekannten Menschen erstellt, sodass netzung im Internet gesichtet werden, indem (mehre-
es besonders schwierig ist, die Qualität zu prüfen. re) Suchmaschinen intelligent verwendet werden, in-
dem Vergleiche zwischen unterschiedlichen Anbietern
Kaum ein Social Media-Angebot verifiziert die erstell- von Informationen gezogen werden und indem grund-
ten Personen- und Unternehmensprofile, sodass nicht sätzlich die Möglichkeit bedacht wird, dass veröffent-
klar ist, ob tatsächlich die genannten Menschen oder lichtes Wissen nicht allein durch die Veröffentlichung
Firmen agieren. Deshalb sollte geprüft werden, ob die als solche verlässlich wird.
offizielle Website direkt auf Profile verlinkt, um sie zu-
zuordnen. Wie lange ist ein Profil schon online? Gibt Schon durch einen gewissenhaften und kritischen
es regelmäßige Einträge, die thematisch und inhaltlich Blick lässt sich ein großer Teil der unseriösen Informa-
zum Profilinhaber passen? Ist die Selbstbeschreibung tionen im Internet entlarven. Aber das Urteil, welche
(nachvollziehbar) ausgefüllt? Sind unter dem Nutzer- Quellen als authentisch und zuverlässig gelten, müs-
namen auch Profile bei anderen Social Media-Angebo- sen Nutzer immer selbst fällen.
ten registriert? Vertrauen andere Nutzer den Profilen,
indem sie die Einträge teilen? Gibt es eine Reaktion,
wenn man mit dem Profilinhaber in direkten Kontakt
tritt? Finden sich zu diesen Fragen schlüssige Antwor-
ten, ist es wahrscheinlich, dass die genannten Per-
sonen und Unternehmen agieren und die verbreiteten Impressum
Informationen entsprechend zuverlässig sind.
Die Erstellung dieser Broschüre wurde von der Ministerin für
Die Datenflut durch Social Media-Angebote schwemmt Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes
Nordrhein-Westfalen gefördert. Sie kann kostenlos unter
vor allem Fotos und Videos ins Internet, die eine Prü- www.grimme-institut.de/imblickpunkt heruntergeladen werden.
fung aus technischer Sicht erfordern, um nicht an Ma-
nipulationen oder Fälschungen zu geraten. Auch hier Grimme-Institut
gilt es auf Hinweise zu achten, die nicht „ins Bild“ Gesellschaft für Medien, Bildung und Kultur mbH
Eduard-Weitsch-Weg 25 • D-45768 Marl
passen. Was verraten die Metadaten einer Bild- oder Tel: +49 (0) 2365 9189-0 • Fax: +49 (0) 2365 9189-89
Video-Datei über Zeitpunkt und Ort der Aufnahme so- E-Mail: info@grimme-institut.de
wie das verwendete Gerät? Passen Szenerie, Sprache, Internet: www.grimme-institut.de
Töne, Kleidung und Gegenstände zum angegebenen
Text: Christina Quast, Thomas Tekster
Ort? Stimmen Wetter und Schatten mit dem ange- Redaktion: Annette Schneider
gebenen Zeitpunkt überein? Lassen sich Retuschie- Gestaltung und Layout: Georg Jorczyk
rungen oder Schnitte erkennen? Diese kritischen Fra- Bildquellen: Frank Peters (S. 1), Miqul (S. 1, 2, 4),
gen sollten sich Nutzer stellen, um Informationen aus Mindwalker (S. 1 u. 3); alle Fotolia.com
Social Media-Angeboten hinsichtlich ihrer Qualität zu Redaktionsschluss: Oktober 2012
beurteilen.