Sie sind auf Seite 1von 1

Er lässt Süssigkeiten, Mozzarella oder etwa Zahnpasta farbintensiver und frischer aussehen.

Doch
immer mehr Mediziner zweifeln an der gesundheitlichen Akzeptanz von E171. Der weisse
Farbstoff enthält Titandioxid – und fördert damit die Entwicklung von Darmentzündungen
und Darmkrebs.

«Es gibt immer mehr Beweise dafür, dass Exposition gegenüber Nanopartikeln Auswirkungen auf
die Zusammensetzung der Darmflora hat.» Dies erklärt Wojciech Chrzanowski. Der
Wissenschaftler führte zusammen mit seinem Team der University of Sydney eine Studie zur
Auswirkung von E171 an Mäusen aus.

Zusatzstoff E171 hat Einfluss auf Darmflora

Das Ergebnis: Der Zusatzstoff E171 hatte einen negativen Effekt auf die Darmflora. Er beeinflusste
die Verteilung der Bakterien im Darm. Was wiederum zur Bildung eines Biofilms führte. Dies
berichtet «Praxisvita».

Und genau dieses klebrige «Gefecht» führt zu Erkrankungen wie Darmkrebs. Denn es verändert
nicht nur das Verhalten der Mikroorganismen im Darm, sondern auch hat auch einen Einfluss auf
das Immunsystem.

«Diese Studie liefert zentrale Beweise dafür, dass der Verzehr von E171 sowohl die Darmflora als
auch Entzündungswerte im Darm beeinflusst.»

Aktuell wird der Zusatzstoff E171 in über 900 verschiedenen Lebensmitteln und Medikamenten
verwendet. Und obwohl bereits frühere Studien zu einem ähnlichen Ergebnis kamen, setzt die
Lebensmittelindustrie seit über 50 Jahren auf Titandioxid.