Sie sind auf Seite 1von 1

Ihr Antrag auf Maßnahmen zur Wohnumfeldverbesserung

Um prüfen zu können, ob wir die Maßnahme zur Verbesserung Ihres Wohnumfelds bewilligen können, benötigen wir Ihre Unterstützung. Bitte reichen Sie uns

• den ausgefüllten Antrag,

• die Einverständniserklärung Ihres Vermieters,

• Nachweise über Zuschüsse von anderen Trägern und

• einen Kostenvoranschlag (wenn die Kosten unter 4.500 Euro liegen, benötigen wir zwei Kostenvoranschläge von verschiedenen Anbietern)

ein. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Wir leiten Ihre Antragsunterlagen dann an den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) zur Begutachtung weiter. Ist eine Prüfung nach Aktenlage nicht möglich, erhalten Sie vom MDK einen Termin für einen Hausbesuch.

Bitte beachten Sie:

Durch die Umbaumaßnahme muss die häusliche Pflege ermöglicht, erheblich erleichtert oder ein möglichst selbstständiges Leben des Pflegebedürftigen wiederhergestellt werden.

Modernisierungsmaßnahmen oder Maßnahmen, durch die eine Standardausstattung des Wohnumfelds erreicht wird, dürfen wir nicht bezuschussen. Außerdem können nur Arbeitskosten von anerkannten Handwerksbetrieben erstattet werden.

Brauchen Sie Hilfe beim Ausfüllen des Antrags? Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gern!