Sie sind auf Seite 1von 10

Vorwort

Vorschau
Das erwartet Sie in dieser Ausgabe

Seite 3-4 rza®lohn


..................................................................................

Liebe KundInnen, Abrechnungsinformationen in die


liebe InteressentInnen! Überweisungsdatei mit ausgeben

Die neue rza®lohn.easy


„Es ist wieder so weit, die neue Ausgabe
der Uptodate informiert Sie wieder über
interessante Themen, die wir für Sie zusam-
Seite 5 rza®fibu
..................................................................................
mengestellt haben.
Abschlussarbeiten
In dieser Ausgabe möchten wir Ihnen eine
Funktion der rza®lohn näher bringen, die
bereits seit einigen Jahren im Programm Seite 6-7 rza®fakt
..................................................................................
enthalten ist, und zwar wie Sie die Abrech-
nungsinformationen in die Überweisungs- Das Austragen bezahlter Rechnungen
datei mit ausgeben können. Außerdem
gibt es wieder einen weiteren Termin der
rza®lohn.easy Online-Präsentation. In Seite 8 Business Solutions
..................................................................................
rza®fibu möchten wir Ihnen den Ausgleich
der offnen Posten näher bringen und wie Mobiles Arbeiten
Sie am einfachsten im Belegkreis „Sonstige
Buchungen“ die Abschlussarbeiten durch-
führen können. In rza®fakt wurden mit der
Seite 9 Steuernews
..................................................................................
Version 2010.0.5 ab dem „erweitertem Mo-
dul“ einige Feinheiten beim Austragen der
Rechnungslegung ab 2010
offenen Posten ergänzt. Näheres finden Sie
auf den folgenden Seiten. Unsere Business
Solutions möchte Ihnen das Thema „Mobi-
les Arbeiten“ näher bringen.
Seite 10 Aktuelles
..................................................................................
Unser Experte, Herr Mag. Wolfgang Nowak,
beleuchtet in dieser Ausgabe das Thema Neu im rza® Team
„Rechnungslegung ab 2010“.
Gewinner des letzten Gewinnspiels

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!“

Reinhard Müllner
Geschäftsführer
RZA GmbH

Seite 22
Seite
rza®lohn
rza ®lohn

Abrechnungsinformationen in die Überwei-


sungsdatei mit ausgeben
In dieser Ausgabe möchten wir Ihnen eine Funktion der rza®lohn näher bringen, die bereits seit eini-
gen Jahren im Programm enthalten ist.

Wenn Sie Löhne und Gehälter Ihrer Dienstnehmer mittels Telebanking überweisen, so kann dieser Datenträger bequem
in rza®lohn erstellt werden. Der Großteil unserer Kunden nutzt diese Funktion um Zeit beim Überweisen zu sparen bzw.
Fehlerquellen zu vermeiden.

Wussten Sie aber auch, dass Sie die Abrechnungsinformationen Ihrer Dienstnehmer ebenfalls in die Überweisungsdatei mit
ausgeben lassen können. Es muss nur die Checkbox „Abrechnung mit ausgeben“ ausgewählt sein.

Ihre Dienstnehmer erhalten so auf Ihrem Kontoauszug nicht nur den Verwendungszweck angezeigt, sondern eine über-
sichtliche Darstellung der abgerechneten Werte und der Abzüge.

Die neue rza®lohn.easy


Ganz neu & noch einfacher!
In den letzten Ausgaben haben wir Ihnen bereits die neue rza®lohn.easy vorgestellt. Bereits 100 An-
wender mit zahlreichen Klienten rechnen mit der neuen rza®lohn.easy erfolgreich ab.

Seite 33
Seite
rza®lohn
rza ®lohn

Worauf Sie gespannt sein können!

ASSISTENTEN

MODERNES DESIGN

LOGISCHER AUFBAU

... AUFROLLUNG

HOHE SYSTEMSTABILITÄT UND DATENSICHERHEIT


BESONDERS FLEXIBEL

DATENAUSGABE

WEBEDITION (rza®lohn.web)

Online Live-Präsentation
Seien Sie dabei!
Erleben Sie die neue rza®lohn.easy am 2.3.2010 von 16:00 bis ca.18:00 Uhr live.
Was benötigen Sie, um an der Präsentation teilzunehmen?
ca. 120 Minuten Ihrer wertvollen Zeit,
einen Breitband-Internetzugang
und ein Festnetztelefon.

Wie funktioniert eine Online Live-Präsentation?


Über eine Internetverbindung wird ein virtueller Vorführraum aufgebaut. Über einen
Link gelangen Sie in die Live-Übertragung. Die Sprachübertragung erfolgt dabei mit-
tels Telefon. Bitte beachten Sie, dass für die Bereitstellung der Telefonkonferenz vom
Serviceanbieter Telefongebühren in Höhe von 12 Cent/Minute berechnet werden.

Per Fax: 02862/536 71-31


X
Ja, ich/wir möchten die rza®lohn.easy in einer Online Live-Präsentation erleben!

Firmenbezeichnung:

Ansprechpartner:

PLZ/Ort/Straße/Hausnr.:

E-Mail-Adresse: Telefonnummer:
Melden Sie sich einfach über das Formular an oder senden ein Mail an info@rza.at. Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Teilnehmer beschränkt ist.

Seite
Seite 44
rza®fibu
rza ®fibu

Abschlussarbeiten
In dieser Ausgabe möchten wir Ihnen den Ausgleich der offenen Posten näher bringen und wie Sie
am einfachsten im Belegkreis „Sonstige Buchungen“ die Abschlussbuchungen durchführen können.

OP-Ausgleich
..............................................................................................................................................................................
Gibt es in der OP-Liste bei einzelnen Personenkonten so- „Rechnungsausgleich“. Tragen Sie hier die Rechnungen,
wohl offene Rechnungen als auch Gutschriften bzw. Akon- Gutschriften und AC aus und lassen Sie diese mit einem
tozahlungen, die in Summe zu einem Nullsaldo führen, so bestimmten Stichtag austragen. Achtung: Vorgeschlagen
können diese offenen Posten ausgeglichen werden. Rufen wird das Systemdatum, ändern Sie dieses daher auf das
Sie das entsprechende Konto im Register „Einzelner Kunde“ gewünschte Datum ab!
bzw. „Einzelner Lieferant“ auf und wechseln Sie ins Register

Abschlussbuchungen im Belegkreis „Sonstige Buchungen“


..............................................................................................................................................................................
Am einfachsten ist es, bei Umbuchungen von einem Sach- nicht auf die Zahllast auswirkt und dass diese Beträge bei
konto auf ein anderes Sachkonto die Funktion „B“ bzw. „N“ der Kammerumlageberechnung nicht berücksichtig wer-
zu verwenden. Vor allem bei Umbuchungen von Erlösen den.
kann es so nie zu einer Fehlbuchung kommen und somit
auch zu keiner Differenz bei der Verprobung in der Zahllast. Offene Posten bei Personenkonten können, gleich wie im
Belegkreis „Kassa/Bank“, in den „Sonstigen Buchungen“
Der Bilanzgewinn bzw. –verlust darf nicht umgebucht wer- mittels Buchungssatz „K“ bzw. „L“ ausgebucht werden. Im
den. Normalfall können die offenen Posten gegen die Konten
laut Rechnung, gegen das Skontokonto, gegen Berichti-
Beim Umbuchen der Steuerkonten, wie z.B. des Vorsteuer- gung oder gegen ein anderes Konto ausgebucht werden.
und des Mehrwertsteuerkontos auf das Zahllastkonto, muss Haben Sie uneinbringliche Forderungen auszubuchen, so
bei den Steuerkonten in der Spalte „Fu“ der Buchstabe Z verwenden Sie bitte die Funktion „B“ für Berichtigungen.
eingegeben werden. Das bewirkt, dass sich die Buchung

Kommen bei Ihnen Akontozahlungen vor und wird die


Rechnung erst im nächsten Jahr ausgestellt, so bleibt der
Steuerbetrag als Saldo am Zahllastkonto übrig. Möchten
Sie jedoch, dass Steuerbeträge aus solchen Akontozah- Bei Fragen wenden Sie sich bitte an
lungen in der Bilanz auf einem eigenen Konto aufschei- die rza®fibu Abteilung telefonisch un-
nen, so legen Sie sich in der Kontenklasse 3 ein Konto mit ter 02862/536 71-17 oder per E-Mail an
der Bezeichnung „MwSt aus AC“ an und buchen über rzafibu®rza.at
„Sonstige Buchungen“ den Steuerbetrag entsprechend
gegen das Zahllastkonto ein.

Seite 55
Seite
rza®fakt
rza ®fakt

Das Austragen bezahlter Rechnungen in


rza®fakt
Es wurden mit der Version 2010.0.5 ab dem „erweiterten Modul“der rza®fakt zusätzlich einige Fein-
heiten beim Austragen der offenen Posten ergänzt. Um diese auch nutzen zu können, laden Sie
bitte die neue Version herunter.
Zahlungen einer Rechnung ohne Skonto
..............................................................................................................................................................................
Um eine Rechnung als bezahlt zu vermerken, gibt es 2 Möglichkeiten:

1) Klicken Sie die Rechnung einmal an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche „Zahlung speichern“.

Beim Datum wird immer das aktuelle Tagesdatum und beim Zahlbetrag der offene Betrag vorgeschlagen. Soll die
Zahlung mit einem anderem Datum gespeichert werden, dann geben Sie bitte das jeweilige Zahlungsdatum ein.
Wurde eine Anzahlung geleistet, so gibt man den tatsächlich bezahlten Betrag ein.

2) Wählen Sie die auszutragende Rechnung mit


einem Doppelklick aus, so wird die Zahlung mit
dem jeweiligen Datum gespeichert.

Zahlungen einer Rechnung mit Skonto


..............................................................................................................................................................................
Wählen Sie die auszutragende Rechnung aus. Erfolgt die Zahlung innerhalb der Skontotage, und wurde eine Zahlungs-
kondition mit Skonto bei der Rechnung ausgewählt, so wird der Skontobetrag automatisch vorgeschlagen.

Seite 66
Seite
rza®fakt
rza ®fakt

Sie haben nun die Möglichkeit den Skonto zu bestätigen oder zu korrigieren. Wurden die Skontotage bereits überschrit-
ten erfolgt kein automatischer Vorschlag mehr. Es besteht aber weiterhin die Möglichkeit den Skontobetrag händisch
einzugeben. Der Zahlbetrag muss dann um den Skontobetrag vermindert erfasst werden. Links unten erhält man eine
detailierte Übersicht des offenen, des Anzahlungs-, des Skonto- und des skontierten Betrages. Wurde der OP-Betrag nicht
zur Gänze ausgetragen, so ist nun auch der Restbetrag ersichtlich.

Übersicht Zahlungen
..............................................................................................................................................................................
Damit man eine Übersicht der bisher bezahlten Rechnungen erhält, bekommt man nun unter dem Menü „Auswertungen
Fakt“, Zeile „offene Posten“ - eine Übersicht der Zahlungen. Man kann alle Zahlungen für einen gewissen Zeitraum oder
auch nur für einen speziellen Kunden darstellen lassen. Es sind das Zahlungsdatum, der Zahlbetrag, der Skontobetrag usw.
ersichtlich.

Lieferübersicht
..............................................................................................................................................................................
Die Lieferübersicht ist so ähnlich wie die Verkaufsübersicht jedoch mit dem Unterschied, dass nur die gelieferten Mengen
angezeigt werden. Man kann alle gelieferten Artikel für einen gewissen Zeitraum, einer speziellen Artikelgruppe, Artikel-
nummer usw. oder auch für einen speziellen Kunden darstellen lassen. (Angezeigt werden alle Artikel die unter Lieferschei-
nen und Rechnungen erfasst wurden).

Bei Fragen wenden Sie sich bitte


an die rza®fakt Abteilung telefo-
nisch unter 02862/536 71-24 oder
per E-Mail an rzafakt®rza.at

Seite 7
Seite 7
Business Solutions

Mobiles Arbeiten
Wo auch immer Sie sind.
Ihr Büro ist mit dabei.
Internet, E-Mails, Word & Co sind heutzutage aus dem
Unternehmensalltag nicht mehr wegzudenken. Tech-
nologische Neuerungen führen immer auch zu Ände-
rungen der Arbeitsweise. Und davon ist nicht nur die
Arbeit im, sondern auch außerhalb des Büros betroffen.

Der an einen festen Arbeitsplatz ge- dann z.B. von allen Mitarbeitern in kation auf das Endgeräte übertra-
bundene Zugriff auf Softwaresyste- der Firma eingesehen werden kann. gen, wodurch auch bei langsamen
me reicht heute in vielen Fällen nicht Ebenso leicht lassen sich zum Beispiel Internetzugang datenintensive An-
mehr aus. Mitarbeiter müssen auch Besprechungsanfragen für Meetings wendungen genutzt werden können.
von unterwegs jederzeit Zugang zu direkt am Handy bearbeiten und be- Ebenso fällt die Installation und somit
allen wichtigen Unternehmensinfor- stätigen. Im Falle eines Diebstahls des Inkompatibilitäten oder Installations-
mationen und -prozessen erhalten. Handys bietet Active-Sync auch die probleme auf den Endgeräten weg.
Die Unabhängigkeit von einem fixen Funktion, alle am Handy befindlichen Auch um Updates muss man sich nur
Arbeitsplatz bringt Flexibilität, Effizienz, Daten per Fernsteuerung zu löschen, mehr am Server direkt kümmern, der
Produktivität und Gewinnsteigerung. was besonders bei sensiblen Daten administrative Aufwand schrumpft
Lösungen für mobiles Arbeiten sind äußerst wichtig ist. damit beträchtlich!
darum längst kein Wettbewerbsvor-
teil mehr, sondern eine Grundanfor- Neben der obligatorischen Verschlüs- Mit dem aktuellen Windows 7 lässt
derung. selung der Daten während des Da- sich eine „Remote Apps“ Anwen-
teitransfers zum Handy zeichnet sich dung noch dazu so komfortabel in
Active-Sync mittlerweile auch durch das Startmenü einbinden, dass die
ACTIVE SYNC – Ihre E-Mails immer breite Unterstützung durch viele Han- Benutzer gar nicht mehr merken ob es
aktuell am Handy dy-Betriebssysteme aus. So lässt sich sich um eine lokale Installation eines
...................................................... neben allen Windows Mobile Han- Programmes oder um eine „Remote
dys z.B. auch ein IPhone von Apple Applikation“ handelt.
Seit längerem bietet Microsoft mit der oder das Android Betriebssystem von
„Active-Sync“ Technologie ein Kon- Google per „Active-Sync“ synchroni-
kurrenzprodukt zu den bekannten sieren.
Sie möchten mehr über
„Blackberry“ Diensten an. Im Gegen-
satz zur Konkurrenz liefert Microsoft dieses Thema erfahren?
dieses Feature aber kostenlos mit Remoteapps – Eine Applikation
dem E-Mail-Server „Exchange“ aus. Als Microsoft Gold Certified
per Internet zur Verfügung stellen Partner stehen wir Ihnen bei
Dies bedeutet, dass Sie bei vorhande- ......................................................
nem Exchange-Server mit minimalem Anfragen rund um „mobiles
Aufwand in den Genuss ständig ak- Arbeiten“ telefonisch unter
Mit den weiterentwickelten „Remote 02862/536 71-14 oder per E-
tueller E-Mails auf Ihrem Handy kom- Desktop Services“ im Microsoft Win-
men. Dabei ist diese Funktion nicht Mail an bs@rza.at zur Verfü-
dows Server 2008 lassen sich neuer- gung
nur auf E-Mails und deren reinen Emp- dings sogenannte „Remote Apps“
fang beschränkt – im Gegenteil, es ist realisieren. Im Prinzip kann man sich
zum Beispiel auch möglich Termine im Remote Apps so vorstellen, dass auf
Kalender zu verwalten oder Kontakte einem Server eine beliebige Applika-
zu synchronisieren. Das Beste daran tion installiert wird und man auf diese
ist aber, dass diese Funktion bidirekti- Anwendung dann komfortabel per
onal funktioniert! Ändert zum Beispiel Internetseite zugreifen kann, auch
ein Außendienstmitarbeiter einen Ka- wenn diese Anwendung NICHT am
lendertermin am Handy weil z.B. eine eigenen Gerät installiert ist. Das klingt
Arbeit länger dauert als geplant, so vielleicht anfangs unspektakulär, ist
wird diese Änderung vollautoma- aber eine brillante Funktion für mobi-
tisch auf den Exchange-Server zurück les Arbeiten! So wird zum Beispiel nur
synchronisiert, wodurch der Termin der Bildschirminhalt der Serverappli-

Seite 8
Seite 8
Steuernews

Rechnungslegung ab 2010
Kleinunternehmer profitieren
Die Umsatzgrenze für die Buchführungs- und Bilanzierungspflicht wurde ab 2010 von bisher € 400.000
auf € 700.000 angehoben. Auch der Schwellenwert, dessen Überschreiten zur Bilanzierungspflicht
bereits im Folgejahr führt, wurde von € 600.000 auf € 1.000.000 angehoben.
pflicht gegeben. Durch die rück-
Werden in zwei aufeinander
wirkende Anwendung der neuen
folgenden Wirtschaftsjahren Um-
höheren Grenze von € 1 Mio. fällt
sätze von weniger als € 700.000
erzielt, so entfällt die Buchfüh- die Bilanzierungspflicht für 2010
rungspflicht sofort ab dem dritten aber wieder weg. Der Gewinn
Jahr (ein Pufferjahr besteht in 2010 kann auch in diesem Fall
diesem Fall nicht). Ein weiterer weiterhin durch Einnahmen-Aus-
Vorteil: im Falle eines Umstiegs gaben-Rechnung ermittelt wer-
auf Einnahmen-Ausgabenrech- den.
nung wird auch die Umsatzsteuer
erst bei der Bezahlung fällig (Ist- ......................................................
Versteuerung). Wie schon bisher bleibt es bei der Ein-
nahmen-Ausgaben-Rechnung für:
...................................................... ......................................................
...................................................... Die neuen erhöhten Grenzen sind Freie Berufe – unabhängig vom
auch auf Beobachtungsjahre vor Umsatz und Vermögen;
Ab 2010 gilt: 2010 anzuwenden:
...................................................... ...................................................... Land- und Forstwirte mit einem
Einheitswert von bis zu € 150.000
Tätigt ein Unternehmer in zwei Beispiele:
aufeinander folgenden Wirt- oder Umsätzen bis zu € 400.000;
schaftsjahren Umsätze zwischen Umsätze 2007 und 2008 jeweils
€ 700.000 und € 1.000.000, ist er mehr als € 400.000; Ab 2010 wäre Außerbetriebliche Einkünften (z.B.
nach einem Pufferjahr ab dem nach bisheriger Rechtslage Bilan- aus Kapitalvermögen, aus Ver-
vierten Wirtschaftsjahr buch- zierungspflicht gegeben. Haben mietung und Verpachtung).
führungspflichtig. Dies gilt auch die Umsätze 2007 und 2008 aber
dann, wenn der Unternehmer im weniger als € 700.000 betragen,
dritten Wirtschaftsjahr (Pufferjahr) Die Anzahl der Einnahmen-Ausga-
fällt die Buchführungspflicht für
die € 700.000-Umsatzgrenze nicht ben-Rechner wird ab 2010 vermutlich
das Jahr 2010 wieder weg. Es
überschreitet. deutlich ansteigen.
kann 2010 daher weiterhin eine
Auch wenn eine Einnahmen-Ausga-
Einnahmen-Ausgaben-Rech-
Erzielt der Unternehmer in einem benrechnung einfacher sein mag: im
nung erfolgen.
Wirtschaftsjahr Umsätze von Hinblick auf den höheren Informati-
mehr als € 1.000.000, dann tritt Umsatz im Jahr 2009 mehr als onsgehalt einer doppelten Buchfüh-
die Verpflichtung zur Buchfüh- € 600.000, aber weniger als € rung mit Erfassung auch sämtlicher
rung ohne Pufferjahr sofort im 1,000.000; nach bisheriger Rechts- Vermögens- und Schuldpositionen
nächsten Wirtschaftsjahr ein. lage wäre ab 2010 Buchführungs- und des Eigenkapitals in einer Bilanz
sollte im Einzelfall geprüft werden, ob
nicht doch ein kompletter Jahresab-
schluss (Bilanz sowie Gewinn- und Ver-
lustrechnung) die bessere Variante
darstellt. Gerade auch wenn es um
Bankfinanzierungen geht, kann eine
doppelte Buchführung die Chancen
einer positiven Kreditwürdigkeitsprü-
fung erhöhen. Und letztlich erspart
man sich trotz Einnahmen-Ausgaben-
rechnung sehr oft die Erfassung offe-
ner Rechnungen (Eingangs- wie Aus-
gangsrechnungen) nicht, damit der
Überblick über anstehende Zahlun-
gen bzw. unbeglichene Rechnungen
erhalten bleibt.

Seite 9
Seite 9
Aktuelles

Wechsel im rza® Team


Neu im Team: Janine Weiß
..............................................................................................................................................................................
Wir freuen uns sehr, Ihnen un- en rza®lohn.easy sowie der rza®fibu zur Verfügung stehen.
sere neue Mitarbeiterin, Frau Ihre Freizeit verbringt sie gern mit Freunden oder der Fami-
Janine Weiß, vorzustellen. lie. Zu Ihren Hobbys zählen reiten, zeichnen, malen, foto-
grafieren, filmen, Fotos bearbeiten und alles was mit PC’s
Seit Februar dieses Jahres ver- zu tun hat.
stärkt Janine Weiß das rza®
....................................................................................
Adresse
Team. Frau Weiß besuchte die
Langestraße 364, 3872 Amaliendorf
Handelsakademie und ab- ....................................................................................
solvierte im Oktober des Vor- Telefon/Fax
jahres ein Praktikum im RZA. Tel.: 02862/536 71 DW 15, Fax: 31
So konnte sie erste Erfahrun- ....................................................................................
gen im Bereich rza®fibu und E-Mail
rza®lohn Support sammeln janine.weiss@rza.at
und entdeckte großes Inter- ....................................................................................
esse an dieser Tätigkeit. Nach Internet
Abschluss ihrer Ausbildung in Personalverrechnung, wird www.rza.at
....................................................................................
sie künftig für die Programmtests und Betreuung der neu-

Gewinner des letzten Gewinnspiels


In der letzten Uptodate wurde zahlreich an unserem Gewinnspiel teilgenommen. Die Gewinner un-
seres Gewinnspiels stehen seit Ende Dezember fest. Wir danken allen Teilnehmern fürs Mitmachen.

Die glücklichen Gewinner unseres Gewinnspiels sind:


1. Platz: 2. Platz: 3. Platz:
Firma Firma Firma
Ing. Elmar Pfennig Kogler & Huber GmbH Jakob Ammann
Baumeister Automatenverleih Datenverarbeitung
Roßbach 310c Bradl 319 Hauptstraße 58
6465 Nassereith 6210 Wiesing 6836 Viktorsberg
...................................................... ...................................................... ......................................................
Externe Festplatte 250 GB Wireless Tastatur und Maus USB-Stick 16 GB
...................................................... ...................................................... ......................................................

RZA Rechenzentrum Amaliendorf GmbH


Standort-Partner

Seite 10
Seite 10