Sie sind auf Seite 1von 6

THIELMANN ENERGIETECHNIK GMBH GAS TECHNISCHE SYSTEME

Zellen-Gas-Filter/Cellular Gas Filters


Type VZF · VZEF · ZFG · ZEFG
DVGW zugelassen/Admitted through DVGW Prospekt/Leaflet 5055
1. Allgemeines 1. General

GTS-Zellengasfilter sind für die Filtrierung von GTS-cellular filters are designed for filtering gases.
Gasen konstruiert. Sie finden vorwiegend in They are mainly used in cabinet systems, in small
Schrankanlagen, in Kleinstationen und vor solchen gas stations and at the inlet to systems whose
Geräten Verwendung, deren Funktion durch Ver- functioning would be impaired by dirt.
schmutzung beeinträchtigt wird.

2. Besondere Merkmale 2. Special Features

a) preisgünstig a) Low price


b) kurze Einbaulänge Typ VZF und ZFG b) Type VZF and ZFG: short fitted length
c) austauschbare Filterelemente c) Replaceable filter elements
d) Siluminguß (VZF/VZEF) d) Silumin (Wilmil) casting (VZF/VZEF)
e) Sphäroguß (ZFG/ZEFG) e) Mehanite Nodular (ZFG/ZEFG)
f) Anschlüsse für Differenzdruckmessung f) Connections for differential pressure
g) DVGW zugelassen measurement
g) Admitted through DVGW

3. Filterauslegung 3. Filter Design

Bei einer Gasfließgeschwindigkeit im Eingang von With a gas velocity of 20m/s at the filter inlet,
20 m/s beträgt die Gasgeschwindigkeit durch das the gas flow through the filter element is approx.
Filterelement ca. 0,2 – 0,3 m/s. 0.2 – 0.3 m/s.
Für die Auswahl eines Filters sollte nachstehendes
For the correct selection of a filter, following curves
Diagramm verwendet werden.
should be used.

Leistungsdiagramm/Performance curve
Typ/Type VZF, VZEF, ZFG, ZEFG

Pressure loss across the clean filter element ∆ p (mbar)


25

40

50

80

0
10

15
DN

DN

DN

DN

DN
DN

40 125

30 55 Druckverlust im sauberen Zustand ∆ p (mbar)


Fließgeschwindigkeit v(m/s) der Nennweite
Velocity of flow v(m/s) of nominal width

20 25
18
16
14
10
12

10

8 4

4 1
10 15 20 30 40 50 60 70 80 90 100 150 200 250 300 400 500 600 800 1000 1500 2000 2500


        
  !  ! !"    
4. Abmessungen/Dimensions

H3
Typ/Type VZF … – 16 und / and ZFG … – 16

Ø Ø Ø ∆
DN H1 H2 L D K b d A p x H3
VZF

X
[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm] ["] ["] [mm] [mm]

4 1" 126 64 125 55 – – – 1/2 – 35 90 ZFG


25 126 64 140 115 85 18 14 1/2 1/4 35 90

H1
40 210 90 210 150 110 22 18 1/2 1/4 71 120

50 210 90 210 165 125 22 18 1/2 1/4 71 120

80 376 125 270 200 160 24 18 1 1/4 131 210

100 463 143 320 220 180 25 18 1 1/4 180 235


150 677 173 400 285 240 26 22 1 1/4 295 300

4 nur Typ VZF/Type VZF only


DN
H2
A b
L

Typ/Type VZEF … – 16
H3

und/and ZEFG … – 16

Ø Ø Ø ∆

DN H L D K b d p x H3

[mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm] ["] [mm] [mm]


X

25 87 78 115 85 18 14 1/4 35 90
VZEF
50 123 123 165 125 22 18 1/4 70 120 ZEFG
80 259 134 200 160 24 18 1/4 131 210
H

100 319 159 220 180 24 18 1/4 180 235


DN

5. Gewichte/Weights

DN VZF - 16 VZEF - 16 ZFG - 16 ZEFG - 16


L

[kg] [kg] [kg] [kg]



1" 1,7 – – –
b
25 2,0 2,0 6,0 5,5

40 6,7 – – – KØ
L
50 7,0 7,0 16,0 14,0

80 12,0 10,0 30,0 25,0

100 19,0 14,0 48,0 37,0

150 42,0 – 115,0 – Maßänderungen vorbehalten/Dimensions subjects to changes


6. Technische Daten 6. Technical data

Anschlüsse Connections
Flanschanschl. PN 16 nach DIN 2501, Teil 1 Flange connections PN 16 acc. to
Gewindeanschl. G1" nach ISO 228, Teil 1 DIN 2501, part 1
Flanschanschlüsse ANSI 150 auf Anfrage Srewed connections G1" acc. to
ISO 228, part 1
Betriebsdruck
Flange connections ANSI 150 on request
Mit Gewindeanschluß, 1": 4 bar max.
Mit Flansch, alle Nennweiten: 16 bar max. Operating Pressure
Sollen Filter der Nennweite 150 als Durch- For screwed connection: 4 bar max.
leitungsdruckbehälter gemäß DVGW G 498 For flange conn., all sizes: 16 bar max.
eingesetzt werden, so ist der max. zulässige If filter of the size DN 150 shall be used as
Betriebsdruck pressure vessels according to DVGW G 498
mit Werksabnahmezeugnis: 13 bar the max. permissable pressure is
mit TÜV-Abnahme (Mehrpreis): 16 bar with works certificate: 13 bar
Filterelement with TÜV certificate (add. costs): 16 bar
Das Filterelement besteht aus sternförmig ge- Filter Elements
faltetem, imprägnierten und plissiertem Zellu- The pleated filtering paper is made of impreg-
losepapier. Innen und außen wird das Filter- nated cellulose. From either side it is rein-
papier durch stabile, verzinkte Stützkörbe aus forced by a zinc coated diamond mesh.
Streckmaterial geschützt.
Filtration efficiency
Filterungsgrad 99,5 % of the particles > 2 µm
99,5% der Teilchen > 2µm Dust-storage-capacity examinated acc. to
Staubspeicherfähigkeit geprüft gemäß DIN DIN 3386, required dust-storage-capacity
3386, geforderte Staubspeicherfähigkeit 40 mg/cm2 reached for all construction sizes.
40 mg/cm2 wurde bei allen Baugrößen er- Test-dust “Air Cleaner Test Dust Fine”
reicht. Prüfstaub „Air Cleaner Test Dust Fine“
Filtering surface
Filterfläche Free filtering surface = 65 to 100 times larger
Freie Filterfläche = 65 bis 100 x Querschnitt than the diameter of the gas inlet connection
des Gaseingangsstutzens
Gasket O-ring
Filterdichtung O-Ring Sealing material acc. to DIN 3535, part 3
Dichtwerkstoff nach DIN 3535, Teil 3
Filter housing
Filtergehäuse VZF/VZEF: G Al Si 12
VZF/VZEF: G Al Si 12 ZFG/ZEFG: GGG 40
ZFG/ZEFG: GGG 40
Max. Working Temperature 70° C
Max. Betriebstemperatur 70° C
Differential Pressure
Differenzdruck Max. adm. differential pressure: ∆ p = 0,5 bar
Max. zulässige Druckdifferenz: ∆ p = 0,5 bar pressure loss with gas flow velocity of 20 m/s.
Druckverlust bei Gasfließgeschwindigkeit im In the inlet connection: Ve = 20 m/s: ∆ p
Eintritt: ve = 20 m/s: ∆ p ca. 25 mbar approx. 25 mbar
Differenzdruckanschluß Differential Pressure Connection
Die Filter mit Flanschanschluß sind serien- As a standard GTS cellular filters with flange
mäßig mit Differenzdruckanschlüssen G 1/4" connections are provided with differential
versehen. Gegen Mehrpreis liefern wir eben- pressure connections G 1/4". Against extra
falls die geeigneten Differenzdruckmanometer, cost the filters can be equipped with a differ-
wahlweise mit oder ohne Schaltkontakte, sie- ential pressure gauge provided with or with-
he hierzu unseren Prospekt 5080 out switching contacts, see also our leaflet
Staubablaßanschluß 5080
Alle Zellengasfilter des Typs VZF und ZFG Dust drain connection
(Durchgangsfilter) sind mit Staubablaß ver- All filters of type VZF and ZFG (straight gas
sehen. Eine Ablaßarmatur kann auf Anfrage flow) are provided with a dust drain connec-
geliefert werden. tion. A drain valve can be delivered on request.
7. Funktion 7. Function

Das Gas strömt durch den Eingangsstutzen The gas enters through the gas inlet connec-
in das Filtergehäuse. Die gegenüber dem tion. The filtering surface is 65 to 100 times
Querschnitt des Eingangsstutzens um 65- bis larger than the diameter of the gas inlet con-
100-fach vergrößerte Filterfläche reduziert die nection. Consequently the gas velocity is
Durchströmungsgeschindigkeit auf 1/65 reduced to 1/65 to 1/100 of its original
bis1/100. Die dabei im Gas mitgeführten velocity. The dust particles are retained in the
Staubteilchen werden von dem Filterelement filter element while the clean gas leaves the
zurückgehalten. Das gereinigte Gas strömt filter trough the outlet connection.
durch den Ausgangsstutzen ab.

8. Einbauanleitung 8. Installation

Durchflußrichtung unbedingt beachten (siehe When installing the cellular filter always mind
Pfeil), der Gehäusedeckel muß dabei immer the flow direction (see arrow). The filter cover
nach oben zeigen. must always show upwards. The cellular filter
Der Zellengasfilter soll ohne mechanische shall be installed into the pipeline without
Spannungen in die Rohrleitung eingebaut applying mechanical strain.
werden.

9. Wartungsanleitung 9. Maintenance instructions

Sicherheitvorschriften der Anlage, in der un- Safety rules of the plant, in which our filter will
ser Filter installiert ist, beachten. Armaturen be fitted, have to be taken into consideration.
vor und nach dem Filter schließen. Filter über Valves in front and after the filter have to be
die Anschlußrohrleitung entlüften, d. h. druck- closed. Ventilate the filter by the supply-pipe
los machen. Gehäusedeckel demontieren und i.e. making it pressureless. Open the filter
das Filterelement nach oben herausziehen. cover and take out the filter element, upwards.
Beim Wiedereinsetzen des gereinigten oder When replacing the cleaned filter element or
eines neuen Filterelementes ist auf einwand- a new one mind the correct seat of gasket.
freien Sitz der O-Ringe zu achten. Das Filter- Each filter element has an eccentric ring at
element hat an einem Ende einen Zentrierring, one end guaranteeing correct seat of the
der den korrekten Sitz des Elementes garan- element. When inserting the filter element
tiert. Beim Einbau befindet sich der Zentrier- please mind that the eccentric ring shows
ring unten im Filter. downwards. Close cover, open the valves
Deckel schließen, Armaturen vor und nach upstream and downstream the filter. Examin-
dem Filter öffnen. Filterdeckeldichtung auf ate filter-cover-sealing (e.g. with leak-indica-
Dichtheit prüfen (z. B. mit Lecksucher-Spray). tor-spray).
Zur Gewährung eines reibungslosen Betrie- In order to ensure continous operation and to
bes empfehlen wir, stets ein Filterelement in prevent longer interruptions, we advise to
Reserve zu halten. have at least one filter element in stock.

10. Qualitätssicherung 10. Quality Assurance

Die Zellengasfilter haben eine DVGW- The cellular gas filters are DVGW-admitted
Registrierung und werden im Rahmen unse- and tested based on our quality management
res Qualitätsmanagementsystems DIN EN system DIN EN ISO 9001 in accordance with
ISO 9001 gemäß DVGW Arbeitsblatt G 498 DVGW worksheet G 498 and with reference
und in Anlehnung an das AD-Merkblatt ge- to the Technical Rules for Pressure Vessels
prüft. (AD-Merkblatt).
Die Bau-, Druck-, und Dichtheitsprüfung sowie The inspection of construction, hydrostatic
die Gehäusewerkstoffe werden mit einem pressure and leak test as well as the materials
Werksabnahmezeugnis nach EN 10204/3.1 B for the filter casing are certified with a works
(DIN 50049/3.1 B) bescheinigt. certificate in accordance to EN 10204/3.1 B
(DIN 50049/3.1 B).
11. Bestellbeispiel/How to order a cellular gas filter

Bei Bestellung bitte angeben:


1. Typ/type …
2. DN …
3. PN …
4. Mit/ohne Werkabnahmezeugnis nach EN 10204/3.1 B (DIN 50049/3.1 B)
With/without works certificate acc. to EN 10204/3.1 B (DIN 50049/3.1 B)
5. Mit/ohne TÜV-Abnahme
With/Without TÜV certificate

Lieferprogramm Product range


Indirekt Heater indirect heaters

Patronen Feinfilter cartridge filters

Zellen-Gasfilter cellular filters

Staub-Flüssigkeitsabscheider, vertikal dust / liquid separators, vertical

Staub-Flüssigkeitsabscheider, horizontal dust / liquid seperators, horizontal

Flüssigkeitsabscheider liquid-seperators

Zyklon-Abscheider cyclone separators

Kondensat-Auffangbehälter condensate-storage-tanks

Anfahrsiebe start-up strainers

Erdgas Wärmetauscher, vertikal natural-gas heat-exchangers, vertical

Erdgas Wärmetauscher, horizontal natural-gas heat-exchangers, horizontal

Elektro-Erdgas Wärmetauscher, electrical natural-gas heat-exchangers,


explosionsgeschützt explosion-proof

Steuergas-Vorwärmer control-gas preheaters

Rohrleitungs-Schalldämpfer pipeline silencers

Abblase-Schalldämfer waste-gas silencers

Odoriseure odorizers

THIELMANN ENERGIETECHNIK GMBH Änderungen vorbehalten. Subjekt to change without notice.

GTS verbessert ihre Produkte ständig und betreibt fortlaufende Weiterentwick-


Dormannweg 48
lung. Wir bitten daher um Verständnis, wenn veränderte Ausführungen der Ge-
D-34123 Kassel-Bettenhausen räte geliefert oder angeboten werden, ohne daß dies vorher angekündigt wird.
GTS are continously improving their products and constantly carrying on develop-
Telefon ++49 (0)561 507 85 0
10/03

ment. We therefore ask you to appreciate if modified constructions are offered


Telefax ++49 (0)561 507 85 20 or supplied without giving prior notice.