Sie sind auf Seite 1von 6

Dr. med. Sibylle Hollweg-Böckler

Med i zi n ische Kräftig u ngsthe rapie

Tegemseer Landstr. 138 81539 München Telefon 089 64 94 79 09 Telefax 089 64 94 79 01

18.11.2010

Sehr geehrter Herr Ahmed Hossam,

Aufgrund der Diagnose: rezidivierende Lumboischialgie bei Prolaps L5lSl,

Osteochondrose LslS 1, Insuffizienz der gesamten stabilisierenden Rückenmuskulatur (siehe Rückenanalyse)

haben wir uns entschieden, bei Ihnen die orMedizinische Kräftigungstherapie" (MKT)

anzuwenden. Diese wird entsprechend der,,Leitlinien der Gesellschaft ftir Medizinische

Kräftigungstherapie" als ärztliche Leistung abgerechnet und, so es sich um

delegationsf?ihige Leistungen handelto von therapeutischem Fachpersonal unter ständiger

ärztlicher Aufsicht durchgeftihrt.

Damit Sie und Ihre Krankenversicherung wissen, welche Kosten dabei entstehen, habe ich

Ihnen die Abrechnungspositionen

dafür zusammengestellt:

An bis ns.maximal25 Therapietagen (Festlegung des Gebührenausschusses der Bundesärztekammer) werden folgende Ziffernlt. Gebührenordnung Arzte (GOA)

abgerechnet:

Ziffer Faktor

506 1.800

Bezeichnung

Betrag Euro

12,59

Krankengymnastik Übende Verfahren in

Ganzkörper

846 2.300

558 1.800

Einzelbehandlung 20,11

Apparative Muskelfunktionstherapie

12,59

45,29

Am2., sowie 12. Therapietag wird der apparative isomefrische Muskelfunktionstest durchgeführt und daftir wird an diesen 2 Tagen nrsätzlich die Ziffer 842 (apparative

Muskelfunktionsdiagnostik) mit dem 2,3-fachen Satz (67,03 ) abgerechnet.

Die Rechnungslegung erfolS auf der Basis der Beschlüsse des Gebührenausschusses der

Bundestirztekammer (veröffentlicht in ,,Deutsches ArüeblattlJg.99lHeft3/18. Januar 2002).

Die Leistungen werden monatlich in Rechnung gestellt.

Bitte sagen Sie die vereinbarten Termine mindestens 24 Stunden vorher ab. Nicht abgesagte Termine müssen wir in Rechnung stellen.

Da wir die speziellen Vereinbarungen mit Ihrer Kasse nicht kennen, erkläiren Sie sich durch Ihre Unterschrift einverstanden, die in Rechnung gestellten Gebtihren unabhängig von der Erstattung durch Ihre Krankenversicherun g zu bezahlen.

Dr. med. Sibylle Hollweg -Böckler

Unterschrift Patient

Dr. med. Sibylle Hollweg-Böckler

M edizi n i sche Kräftig u ngsthen pie

Tegemseer Landstr. 138 81539 München

Telefon 089 64 94 79 09 Telefax 089 64 94 79 01

Ilie Medizinische Kräftigungstherapie wird gemäß der Empfehlung der Bundesärztekammer yom 18.01.2002 wie folgt in Rechnung gestellt:

18 x Kräftigungstherapie auf MedX-Maschinen:

Ziffer S46 cOA

18 x Geräte-Sequenztraining:

Ziffer 55S GOA

18 x begleitende Krankenrymnastik:

Ziffer 506 cOA

2 x apparativer isometrischer Muskelfunktionstest

Ziffer S42 cOA

Die Anforderungen an die ärztlichgeleitete medizinische Trainingstherapie werden in jedem

Punkt erftillt:

Die Medizinische Kräftigungstherapie wird von mirpersönlich ärztlich geleitet. Die Therapieplanung und Erfolgskontrolle wird immer von mir persönlich durchgeftihrt.

Die Durchfi.ihrung der Therapie erfolgt in meiner Praxis und unter meiner ärztlichen

Aufsicht auf MedX -Therapiemaschinen

Herrn Silvio Gerisch, MedX Therapeuten.

unter der Anleitung von Frau Regine Budiner und

Wir bitten Sie daher freundlichst um Bestätigung der Kostenübernahme.

Mit freundlichen Grüßen

J tUru.,.5-ß-, cJe/

Dr. med. Sibylle Hollweg-Böckler

-,,

Dr. med, SibYlle Hollweg'Böckler

M e dizi n ische

I tig u ng slh e r a p i e

Tegernseer Landslr. 138 81539 München Telefon 069 64 94 79 09 Telefax 08"9 64

Auswertung Muskelfunktionsanalyse Lendenwirbelsäule

Sehr geehtte(r)

Sie habe' eine isometrische Muskelfunktionsanalyse

Beidieser Analyse wurde die Kraft Ihrer tiefen

exakt gemessen.

auf einer MedX-LE-Tlterapiemaschine

durchgefiihrl'

Rückenmusktrlatur'(TRM) in verschiedenen Positionen

Die TRM hat eine entscSeidende Becleutr"rng gesamten Bervegungsapparates. Durch den

ivirbrlraul. uorgeuiujt'werden.

meisten Fällen

lur die Stabilität der Wirbelsäule rrnd darnit flrr die Funktion des

gezielten Aufb.au der TRM kann degenerativen Verändet'ungen der

Bei bestehänden Rtickenbeschwerden kann dttrch den Muskelaufbau in den

Beschrierdefreiheit oder zunrirrclest deutliche Lirrde'ung erreicht werden'

Der Au(bau der TRM ist schrvierigel

vorerkrankung uncl Zustarrcl der

F3Exercisemaschine) ertblgen.

Rückenaufbau irn Einzelfaä

als der anderer Skelettnrttskeln ttnd muss in Abhängigkeit von

NZuskulatur aul'rrnterschieciliclre weise (MeclX-LE-Therapie-

Mit Hilfe cler MLrskelfirrrktionsauaiyse

oder MedX'

rvil'd t'tntersrrcltt. welclter weg fiir den

(LE *'fhelapie und F3 = Vorberrgung),

gefahrlos urrcl Ertblg versprechend ist

DrgebnisclerMuskelfunktionsanalyse ron, y'f"4'JO

Kraftrliveau:

c überdurchschninl iclr

o norntal

n unterdurchschnittl ich

)g$tark u ntet'du rch schn i nl ich

Kraftverlauf: jff

-fiBysbatance

rin, Dysbalance

ROM:

Bewegr"rngsutrrfang (ROM)

Trainingsem pfehlu ng

,f

* q8o

o Keine Therapie-Indikation: RLickentraining auf der MedX-F3-Exercisemaschine möglich'

Die MedX-F3.Exer.cisemaschine

ist rnit gloßer Wahtscheinlichkeit flir den Atrfbau der tiefen

Rtickenmuskulatur ausr.eichend rvirksam. ZLrr Kont|olle des'frainingserfolges

e ine Muskelfitnkt ionsattal yse d u lc h gefü hrt rvet'dett.

sollte nach eirrem Jahr erneut

o Relative Therapie-Indikation: Rlickentraining auf der MedX-LE-Therapiemaschine ernpfohlen.

Die MexX-F3-Exercisernascliine ist rnil großer Wahrscheinlichkeit fiir den Aufbau der tiefen RückenmLrskulatur nicht ausleichend rvirksarn, Von einem direkten eesundheitlichen Risiko beim Training an der F3 ist jedoch nicht auszugehen. Falls eirr Trainirrg auf der F3 ohne vorltergehende Therapie angestrebt wird,

ist nach

3 Monaten erneu t e i ne Muske I fu n ktionsartall'se dttrch ztrtii h t'ett. Die Freigabe der F3 ist zurräcltst auf drei Monate befristet.

>C!-t-&

Therapie-Indikation: Rtickentlaining auf cler MerlX-LE-Therapiemaschine dringend angeraten.

Die MedX-F3-Exercisernaschine ist fiir den Aufbau der tief'en Riickenmuskulatut'nicht ausreicherrd wirksarn. Zudem kann ein direktes gesundheitliches Risiko beirn Training attf der F3 nicht ausgeschlossen rverden,

Von einem Riickentlaining auf der F3 ohne vorhelgehende Thelapie r.vit'd dahel aus medizirrisclrerr Grtinden

dringend abgelaten. Die F3 kartrr är'ztliclr niclrt fleigcgeberr rvet'cien.

zinische Kräf

s Dr. med.

tigungstherapie

Sibylle Hollweg-Böckler

138

rnseer lrandst,r.

1539 München

08964947909

L555

Ahmed Hossam

Report dat,e: 18.11.10

Lumbar Extension Static Test Torque in Foot-pounds vs Degrees

zu5

158

?5

,

-

---1

-?5

T2

24

36

48

6E

1555

Ahmed

Hossam

*i Degrees:

#1 Ft-Ibs:

9

168

30

198

{8

213

i8.11.i0 12:20 Pt lunbr

Rückentest

72

izinische

axis

Kräf Ligungst,heraPie

Dr. med. Sibylle

138

Hollweg-Böckler

rnseer lJandstr.

1539 München

08964947949

Normative Analysis

Relative Strengfh

Figure 3

L555

Ahmed Hossam

Huerage Relatlue Isonetric Torque: Hale 1S-35 lears Lunbr

{J

& trt

.F{

EI

= 1

EI

CI

E

5

{ Ifl

.^ct

Fl

I

{J

lJ.

2.8

1,5

l.E

8.5

E.E

Degrees:

ft -lbs:

Ft -Ibs:

E

'-f

L2

0.9

1.3

F

24

1.0

i.4

-,F'---

JJF

-

---#-

rr'--

-g*

fl?436

tr ftge-natcfied Horlr

35

1.1

1.5

48

1,1

1.5

v Patient

Table 3

-f

--f

t/-

--{

48 6E

x -

5-D-

f

+ S-D-

?2

Test Date=18.11.10 Test Tiüe=12:20 Pl{ lunbr

Test: Rückentest

llorn: llale 18-35 Tears Lunbr

{t

lt

{3

zinische Kräf t

igungst,herapie

is Dr. med. Sibylle

r Landstr. 138

Hollweg-Böck1er

8L539 München

o8964947909

1555

Ahmed Hossam

Report, date: 18.11.10

Normative Analvsis Relative Strengfh

Figure 4

Percenb Deulation Frun llorr,tal

-5

-10

{J

E-ffi

l{

ot

cL -uB

-25

I

I

I

I

-30

E

1U

24

36

4t

6E

?z

Degrees:

Diff:

Diff t:

Perctile:

t2

0 .38

-29

ll

24

0.38

-27

t

35

0.{1

-21

T

48

0.46

-29

t

Table 4

Iest Date=18.11.10 Test Tine=12:20 Pl{ luubr

Bückentest

ilorn: llale 18-35 lears Lumbr

Percentile: [-iower l,l-niddle il-upper

{1}

t2i

(3)

{4}