Sie sind auf Seite 1von 2

Namen :Matthias Schmitt

Alter: 45 ( 07.04.1974 )

Größe 172 cm.

Gewicht 74 kg.

Allergien

Frühblüher – Allergie . Der Patient reagiert darauf mit Rhinitis und Exanthem, zudem berichtet
er von einer Latexallergie (Handschuhe ),die sich mit Pruritus ,Exanthem und Erythem äußert .

Noxen:

Nikotinkonsum: Nichtraucher seit 5 Jahren , davor 15 py

Alkoholkonsum: 1–3 Flaschen Bier monatlich.

Drogenkonsum: Kontakt mit Haschisch während seines Studiums.

Famielenanmnese:

Váter : leide an arterielle Hypertonie und Katarakt

Mutter: sie sei vor 2.5 Wochen wegen eines Mammakarzinoms operiert worden . Aktuell
bekommt sie Radiotherapie noch.

Der Bruder leide an Adipositas.

Sozialanamnese:

Der Patient sei geschieden , habe 3 Kinder,eines von denen an Hypakusis leide .

Der Sohn trägt ein Hörgerät.

Der Patient sei Rechtsanwalt von Beruf. Er leide an viel Stress bei der Arbeit.

Medikamentenanamnese:

Die Medikamentenanmanese ergab die Einnahme von:

Alopurinol 300 mg 1-0-0

Xuxal (Levocetirizin) bei Bedarf.

Anamnese

Herr Schmitt ist ein 45 jähriger Patient, der sich heute bei uns wegen seit gestern Nachtmittag
plötzlich,starker ,aufgetretener Schmerzen im Sprunggelenk links nach umknicken mit dem
linken Fuß Vorgestellt hat.
Der Pat erzählt , dass er beim Wandern sei, als er über einen Stein mit dem linken Fuß
gestolpert sei. dann verspürte er sofort starke Schmerzen . Die Schmerzintensität wird mit 8
auf einer Schmerzskala bewertet.

Beim Aufnahmegespräch berichtet der Patient über Ödeme , Hämatome und


Bewegungseinschränkung am linken Sprunggelenk und Fuss .Er habe schon Ibuprofen 100 mg
gegen die Schmerzen eingenommen aber laut dem Patienten hat das Ihnen nicht viel geholfen.

Die Frage nach Exkotiationen oder Krepitation am betroffenen Sprunggelenk wurde verneint.

Die vegetative Anamnese ist bis auf intermittierende Insomnie in form von
Durchschlafstörung und Meteorismus unauffällig.

Als Vorerkrankungen werden folgende angegeben:

Lumbalgie Aufgrund eines Diskusprolaps nach Motorradunfall seit 8 Jahren, das konservativ
behandelt wird.

Podagra am großen Zeh re. vor 3 Wochen . Er nehme Alopurinol 1-0-0 täglich ein.

Noduli vocales seit 15 Jahren , die mit Logopädie behandelt wird.

Colon irritabile seit 5 Jahren , die mit Imodium behandelt wird

Die anamnestischen Angaben deuten am Ehesten auf eine Sprunggelenkdistorsion hin.

Als Differentialdiagnosen kommen eine Sprunggelenk-Fraktur , proximale Fibulafraktur in


Betracht.

Zur weiteren Abklärung sollten die folgenden Maßnahmen durchgeführt werden.

Körperliche Untersuchung: pDMS , Fraktur Zeichen.

Labor Blutblid : HTK , Blutgruppe ,Gerrinungswerte ,Nierenwerte

Röntgen des Sprunggelenks sowie Kniegelenk links.

Prozedur:

Initiel Schonung ,Kühlung , Hochlagerung der betroffenen Extremität.

Schmerzadaptierte Analgesie.

Konservative Behandlung durch Orthese-Gipsverband.

Operativ Behandlung– Osteosynthese

Nach OP:Thromboseprophylaxe mit Heparin bis Teilbelastung.

Dann weitere Physiotherapie.