Sie sind auf Seite 1von 1

Kausale Satzverbindung

I. Der Grund in den folgenden Beispielen ist der jeweils genannte (Gesundheits- bzw. Krankheits-)
Zustand. Demgegenüber ist die Folge die jeweils angegebene Pflegemaßnahme.

(a) [Intervention], denn [Condition]


Er muss abnehmen, denn er hat Übergewicht.
(b) [Intervention]. nämlich [Condition]
Er muss abnehmen. Er hat nämlich Übergewicht.
(c) [Intervention], da [Condition]
Er muss abnehmen, da er Übergewicht hat.
(d) [Intervention], weil [Condition]
Er muss abnehmen, weil er Übergewicht hat.
(e) Weil [Condition], [Intervention]
Weil er Übergewicht hat, muss er abnehmen.
(f) Da [Action], [Condition]
Da er Übergewicht hat, muss er abnehmen.
(g) [Condition], deshalb [Intervention]
Er hat Übergewicht, deshalb muss er abnehmen.
(h) [Condition]. Aus diesem Grund [Intervention]
Er hat Übergewicht. Aus diesem Grund muss er abnehmen.

II. Der Ursache in den folgenden Beispielen ist die jeweils genannte Handlung. Demgegenüber ist
die Wirkung der jeweils resultierende (Gesundheits- bzw. Krankheits-) Zustand.

(a) [Condition], denn [Action]


Er hat Übergewicht, denn er isst zu viel und bewegt sich kaum.
(b) [Condition]. nämlich [Action]
Er hat Übergewicht. Er isst nämlich zu viel und bewegt sich kaum.
(c) [Condition], da [Action]
Er hat Übergewicht, da er zu viel isst und sich kaum bewegt.
(d) [Condition], weil [Action]
Er hat Übergewicht, weil er zu viel isst und sich kaum bewegt.
(e) Weil [Action], [Condition]
Weil er zu viel isst und sich kaum bewegt, hat er Übergewicht.
(f) Da [Action], [Condition]
Da er zu viel isst und sich kaum bewegt, hat er Übergewicht.
(g) [Action], deshalb [Condition]
Er isst zu viel und bewegt sich kaum, deshalb hat er Übergewicht.
(h) [Action]. Aus diesem Grund [Condition]
Er isst zu viel und bewegt sich kaum. Aus diesem Grund hat er Übergewicht.