Sie sind auf Seite 1von 224
BILDUNGSPROGRAMM der Bauwirtschaft Baden-Württemberg 2018/2019
BILDUNGSPROGRAMM
der Bauwirtschaft Baden-Württemberg
2018/2019

BILDUNGSPROGRAMM DER BAUWIRTSCHAFT 2018/2019

BILDUNGSPROGRAMM DER BAUWIRTSCHAFT 2018/2019
BILDUNGSPROGRAMM DER BAUWIRTSCHAFT 2018/2019 Lieber Leser, vor Ihnen liegt die aktuelle Ausgabe des Bildungskataloges der

Lieber Leser,

vor Ihnen liegt die aktuelle Ausgabe des Bildungskataloges der Bauwirtschaft Baden-Württemberg. Darin finden Sie ein sehr umfangreiches Angebot an Kursen, Seminaren und Lehrgängen für Sie und Ihre Mitarbeiter. Gerade in Zeiten von vollen Auftragsbüchern ist es schwer die Mitarbeiter auf Lehrgänge und Seminare zu schicken. Es ist hier wie beim Autofahren. Gerade wenn man es eilig hat, wird Tanken als Zeitverschwendung empfunden. Was aber passiert, wenn nicht getankt wird, weiß jeder Autofahrer. Personalbindung geschieht am einfachsten über das Aufzeigen persönlicher Entwicklungsmöglichkeiten im Betrieb. Außerdem verhelfen gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter den Unternehmen zu einer höheren Produktivität und damit zu wirtschaftlichem Erfolg.

An diesem Katalog haben die Experten von dem Verband der Bauwirtschaft, der Servicegesellschaft der Bauwirtschaft, dem Berufsförderwerk der Südbadischen Bauwirtschaft und der Bildungsakademie der Bauwirtschaft mitgewirkt, um Ihnen ein möglichst umfassendes Bildungsprogramm anbieten zu können. Wir wollen Ihnen keine Angebote unterbreiten, die Sie an "jeder Ecke" buchen können. Unser Programm bezieht sich auf die Mitarbeiter der Bauwirtschaft. Viele Lehrgänge bestehen aus einer Kombination von Theorie und Praxis, damit die Umsetzung auf der Baustelle möglichst rasch und reibungslos geschehen kann.

Wir hoffen, dass wir Ihren Bedarf getroffen haben. Wenn Sie noch weitere Anregungen haben, stehen Ihnen die im Katalog genannten Mitarbeiter jederzeit gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Mit freundlichen Grüßen

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Mit freundlichen Grüßen Markus Böll Präsident der Bauwirtschaft

Markus Böll Präsident der Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V.

uns auf Ihre Teilnahme! Mit freundlichen Grüßen Markus Böll Präsident der Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. 03
uns auf Ihre Teilnahme! Mit freundlichen Grüßen Markus Böll Präsident der Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. 03

INHALTSVERZEICHNIS KURSE NACH THEMEN

INHALTSVERZEICHNISINHALTSVERZEICHNIS KURSEKURSE NACHNACH THEMENTHEMEN

UNTERNEHMENSFÜHRUNG

Unternehmersymposien Winterseminar Estrich, Belag und Fußbodenbau Unternehmerseminar Herbst 2018

 

14

 

14

 

15

Unternehmerseminar Winter 2019 Unternehmerseminar Winter 2019 Gipfel-Seminar 2019

 

16

 

17

 

18

Unternehmensmanagement und Marketing Unternehmensnachfolge Infoveranstaltung: Wichtiges und Aktuelles aus dem Verband Arbeitskreis Unternehmerfrauen

 

19

 

19

 

20

 

21

Jungunternehmer treffen sich ! Damit Erfolg kein Zufall ist - Erfolgsfaktoren für mein Unternehmen Der Werkzeugkasten für den Chef Raus aus der Masse - Strategische Positionierung und Marke Zukunft gestalten statt Zukunft verwalten Website und Online-Marketing für kleine und mittlere Unternehmen Infoveranstaltung: Sozialkasse der Bauwirtschaft (SOKA-BAU) Infoveranstaltung: Sozialkasse der Bauwirtschaft (SOKA-BAU)

 

22

 

23

 

24

 

25

 

26

 

27

 

28

 

29

Finanz- und Rechnungswesen Basiswissen Betriebswirtschaft

 

30

 

31

Reise durch die Betriebswirtschaft

 

32

Baulohn - Grundlagenseminar & Workshop Gehalts- und Lohnabrechnungen Baulohn - Workshop Gehalts- und Lohnabrechnungen Baulohn - Aktuelle Änderungen Infoveranstaltung: Einfach digital! Neue Wege der Zusammenarbeit mit dem Steuerberater Das digitale Büro Datenschutz und IT-Sicherheit im Zeitalter der Digitalisierung

33

34

35

36

37

38

Kommunikation und Medien

 

39

Erfolg als Führungskraft Erfolgreich durch professionelle Mitarbeiterführung und Mitarbeitermotivation Der glänzende Auftritt Der gute Ton am Telefon - Professionell und kundenorientiert telefonieren Zeitgemäße Korrespondenz mit Stil Chancen und Herausforderungen des papierlosen Büros - Was bedeutet der digitale Wandel für den eigenen Betrieb? New Marketing - analoge und digitale Sichtbarkeit im Handwerk Moderne Kommunikation im digitalen Büro Smarte digitale Helfer für die Baustelle

40

41

42

43

44

45

46

47

48

INHALTSVERZEICHNISINHALTSVERZEICHNIS KURSEKURSE NACHNACH THEMENTHEMEN

Organisation Selbst- und Zeitmanagement Effizientes Arbeiten 49 49 50 Digitale Unternehmenskultur 51 Personal 52
Organisation
Selbst- und Zeitmanagement
Effizientes Arbeiten
49
49
50
Digitale Unternehmenskultur
51
Personal
52
Seminar für Betriebsräte der Bauwirtschaft
52
Mitarbeiter finden, binden, entwickeln - so geht Führung heute
53
Arbeitsvorbereitung und Baustellenorganisation
Die 12 Erfolgsfaktoren eines Bauvorhabens - Qualifiziertes Projektmanagement am Bau
Bauprojekte erfolgreich managen
Aufmaß und Bauabrechnung (Hochbau und Tiefbau)
Praktisches Baustellenmanagement für Führungskräfte
Wirtschaftliches Denken für Baustellenführungskräfte
Nachtragsmanagement und Nachtragskalkulation
VOB-Schriftverkehr für Bauleiter - kompakt, effizient, erfolgreich!
Qualität und Mängel auf der Baustelle
Mängel, Mängelrechte und Abnahmeprobleme
Vom Kollegen zum Vorgesetzten auf der Baustelle
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
RECHT
Bau- und Vergaberecht
Rechtliche Fallstricke im Bauablauf
66
66
Umgang mit lückenhafter und fehlerhafter Ausschreibung
Grundlagen des Sachverständigenwesens und Baurecht
Die VOB von A - Z
67
69
70
Infoveranstaltung: Elektronische Vergabe von Bauleistungen
Der Privatkunde von A (wie Angebot) bis Z (wie Zahlungseingang)
71
72
Arbeits-, Sozial- und Tarifrecht
73
Infoveranstaltung: Basiswissen Tarifrecht
Infoveranstaltung: Richtig kündigen, richtig befristen
73
74
Wirtschafts,- Umwelt- und Verkehrsrecht
75
Infoveranstaltung: Deutschsprachiges Ausland - Österreich und Schweiz
Web-Seminar: Ausland kompakt – Änderungen und Neuerungen 2019
Abfall in der Bauwirtschaft
75
76
77
Die neue Gewerbeabfallverordnung
Die 7 Siegel der Entsorgung von mineralischen Baurestmassen
Infoveranstaltung: Datenschutz-Grundverordnung
77
78
79
AUFSTIEGSFORTBILDUNG
Vorkurse
83
Fachrechnen
84
Vorbereitung Vorarbeiter
85

INHALTSVERZEICHNISINHALTSVERZEICHNIS KURSEKURSE NACHNACH THEMENTHEMEN

Vorarbeiter

86

Vorarbeiter Holzbau und Bauen im Bestand 87 Vorarbeiter Tiefbau (Erd-, Straßen- und Kanalbau) Vorarbeiter Tiefbau
Vorarbeiter Holzbau und Bauen im Bestand
87
Vorarbeiter Tiefbau (Erd-, Straßen- und Kanalbau)
Vorarbeiter Tiefbau (Erd-, Straßen- und Kanalbau)
Vorarbeiter Hochbau und Bauen im Bestand
88
89
90
Werkpoliere
Werkpolier Tiefbau, Teil 1 Baubetrieb, MA-Führung, Grundlagen Bautechnik
Werkpolier Tiefbau, Teil 2 Bautechnik Spezialqual. Erd-,Straßen-, Kanalbau
Werkpolier Hochbau, Teil 1 Baubetrieb, MA-Führung, Bautechnik Grundlagen
Werkpolier Hochbau, Teil 2 Bautechnik Spezialqual. Hochbau u. Bauen im Bestand
91
92
93
94
95
Gepr. Polier
Geprüfter Polier Teil AEVO
Geprüfter Polier Teil 1
Geprüfter Polier Teil 2 und Teil 3
96
97
98
99
Bauleiter
100
Geprüfter Bauleiter
101
Weiterbildung für gewerbliche Führungskräfte
Hohe Produktivität auf der Baustelle
102
103
Führungspraxis für Poliere und Vorarbeiter
Die Kommunikation des Poliers auf der Baustelle
Ausbilden auf der Baustelle
104
104
105
TECHNIK
Hochbau
108
Basiswissen Lehmbau
108
Abdichten im Hochbau
109
Abdichtung Gebäudehülle, Bautrockenlegung
Erdberührte Bauwerksabdichtung im Neubau und Bestand
Typische Bauschäden im Bild
110
111
112
Tiefbau
113
Basiswissen Asphaltoberbau
Mängelfreier Asphalteinbau
Instandsetzung von Flächen im Asphaltoberbau
Qualitätssicherung im Asphaltstraßenbau
Pflastereinbau, Kompaktlehrgang in Theorie
Pflastern
114
115
116
117
118
119
Erdarbeiten ATV DIN 18300 Neufassung
Kanalbau und Tiefbau
120
121
Kanal-Hausanschlüsse/Grundstücksentwässerung
Sanierung von Schächten und Schachtabdeckungen
Einweisung an kleinen Erdbaumaschinen
122
123
124

INHALTSVERZEICHNISINHALTSVERZEICHNIS KURSEKURSE NACHNACH THEMENTHEMEN

Ausbau 125 Holzbau für Verarbeiter 125 Ausgewählte Problemstellungen im Holzbau Fachkraft Dämmtechnik 126 127
Ausbau
125
Holzbau für Verarbeiter
125
Ausgewählte Problemstellungen im Holzbau
Fachkraft Dämmtechnik
126
127
Fachbetrieb Dämmtechnik
128
Der Bauleiter als Ausbaukoordinator in vier Modulen
Qualitätsüberwachung im Innenausbau
Schnittstellen im Ausbau
129
130
131
Grundlagen Fassaden, Fenster, Türen & typische Schäden auch f. Flach- u. Steildachbau
Lehm - der natürliche und gesunde Baustoff
Trockenbau: Leistungsbeschreibung, fachgerechte Montage und Abnahme
Schäden an Fassaden, Trockenbaukonstruktionen und Estrich
132
133
134
135
Schadensfreie Planung u. Ausführung von Blechanschlüssen an WDVS und Putzfassaden
136
Betonbau
137
E-Schein Lehrgang
E-Schein Fortbildung
Düsenführer
138
139
140
SI-Lehrgang
SIVV-Vorbereitungslehrgang
SIVV Lehrgang
SIVV-Weiterbildung
SIVV-Weiterbildung
Basiswissen Beton
141
142
143
144
145
146
Betontechnologie heute
Dauerhaftigkeit im Beton- und Stahlbetonbau und bauchemische Grundlagen
Betonprüfer-Lehrgang
Betonprüfer Fortbildung
Sichtbeton
147
148
149
150
151
Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton (Weiße Wannen)
Fachgerechter Bewehrungseinbau in der Praxis
152
153
Bauphysik
Bauphysik kompakt
Energetische baubegleitende Beratung
Haustechnik für Architekten, Planer und Energieberater
Brandschutz
154
155
156
157
158
Wärmeschutz – Feuchteschutz – Schallschutz – Bauphysik in Theorie und Praxis
Wärmebrücken - nicht immer ein Verlust
159
160
Wärmebrücken - Berechnen am PC
161
Wärmedämm-Verbundsysteme
Fit für die KfW - Hilfestellung für die fachgerechte Planung von Effizienzhäusern
162
163

INHALTSVERZEICHNISINHALTSVERZEICHNIS KURSEKURSE NACHNACH THEMENTHEMEN

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz 164 Jährliche Sicherheitsunterweisung für Bagger- und Laderfahrer
Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
164
Jährliche Sicherheitsunterweisung für Bagger- und Laderfahrer
Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen (RSA)
Verkehrssicherung von Arbeitsstellen (RSA) an allen Straßen inkl. BAB
Infoveranstaltung: Workshop Gefährdungsbeurteilung
Sicherheits- u. Gesundheitsschutzkoordinator (SIGEKO) Auffrischung
Laserschutzbeauftragter
Sachkundelehrgang Asbest gemäß TRGS 519 Anlage 4c
2-tägiger Lehrgang zum Erwerb der Sachkunde Asbest
Fortbildung für Sachkundige Asbest gemäß TRGS 519 Anlage 3
Fortbildung für Sachkundige Asbest gemäß TRGS 519 Anlage 4
164
165
166
167
168
169
170
171
172
173
Befähigungsnachweise und Unterweisung
Ladungssicherung in der Bauwirtschaft
Staplerführerschein Grundausbildung Frontstapler
Führerschein für Gabelstapler
PMBC - Grundkurs auf Basis der DIN 18533
174
174
175
176
177
Befähigungsnachweis für Baumaschinenführer
Unterweisungslehrgang für erfahrene Kranführer
Jährliche Unterweisung für Kranführer und Prüfung von Anschlagmitteln
Jährliche Unterweisung für Kranführer
Jährliche Unterweisung für Gabelstaplerfahrer
Jährliche Unterweisung für Baumaschinenführer
179
180
181
182
182
183
Baumaschinentechnik
184
Bediener von Hubarbeitsbühnen
185
Geprüfter Bagger- und Laderfahrer ZUMBau
186
Leitungstiefbau
Kathodischer Korrosionsschutz von Gas- und Wasserversorgungsanlagen
GW 15 Grundkurs - Nachumhüllen von Rohrleitungen, Armaturen und Formstücken
GW 15 Verlängerung - Nachumhüllen von Rohrleitungen, Armaturen und Formstücken
GW 128 Erst-Schulung - Vermessungstechnische Arbeiten
GW 128 Verlängerung - Vermessungstechnische Arbeiten
GW 129/S 129, mit BSDA 5 Jahre Gültigkeit 2018
GW 129/S 129, mit BSDA 5 Jahre Gültigkeit 2019
GW 129 / S 129 - Schulung
GW 129/S 129, Theorie
187
187
188
189
189
190
191
192
193
195
GW 330 Grundkurs zum PE-Schweißer
196
GW 330 Verlängerungskurs für PE-Schweißer
Abnahme von Druckprüfungen an Gasrohrleitungen
Abnahme von Druckprüfungen an Trinkwasserrohrleitungen
Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen und –kanälen
DGUV 100-500 (ehemals BGR 500)
196
197
198
199
200

INHALTSVERZEICHNISINHALTSVERZEICHNIS KURSEKURSE NACHNACH THEMENTHEMEN

weitere technische Themen Basiswissen Vermessen

 

201

 

201

Bodenmechanik u. Grundbau/Rissarten u. deren Klassifizierung in Bauwerken u. -teilen Sachverständiger für Schäden an Gebäuden Maßtoleranzen im Hochbau - Digitale Bildbearbeitung von Schäden Sachstandsfeststellungen, Bewertung, Dokumentation - Erstellen eines Gutachtens Toleranzen im Hochbau

202

203

204

205

206

ORGANISATORISCHES

 

Seminarorte

208

Ansprechpartner der Veranstalter Fördermöglichkeiten Allgemeine Teilnahmebedingungen Inhaltsverzeichnis Kurse nach Datum Anmeldeformular

 

209

 

210

 

211

 

212

 

222

KOSTENFREIE INFOVERANSTALTUNGEN DER VERBÄNDE FÜR MITGLIEDER

KOSTENFREIE INFOVERANSTALTUNGEN DER

KOSTENFREIE INFOVERANSTALTUNGEN DER

VERBÄNDE FÜR MITGLIEDER

VERBÄNDE FÜR MITGLIEDER

JAHR 2018

Datum

Ort

Titel des Seminars

Themen

Seite

11.10.2018

Freiburg

Infoveranstaltung: Elektronische Vergabe von Bauleistungen

Bau- und Vergaberecht

71

16.10.2018

Stuttgart

Infoveranstaltung: Basiswissen Tarifrecht

Arbeits-, Sozial- und Tarifrecht

73

16.10.2018

Mannheim

Infoveranstaltung: Elektronische Vergabe von Bauleistungen

Bau- und Vergaberecht

71

17.10.2018

Mannheim

Infoveranstaltung: Basiswissen Tarifrecht

Arbeits-, Sozial- und Tarifrecht

73

17.10.2018

Stuttgart

Infoveranstaltung: Elektronische Vergabe von Bauleistungen

Bau- und Vergaberecht

71

18.10.2018

Bühl

Infoveranstaltung: Basiswissen Tarifrecht

Arbeits-, Sozial- und Tarifrecht

73

06.11.2018

Donaueschingen

Infoveranstaltung: Deutschsprachiges Ausland - Österreich und Schweiz

Wirtschafts,- Umwelt- und Verkehrsrecht

75

07.11.2018

Geradstetten

Infoveranstaltung: Einfach digital! Neue Wege der Zusammenarbeit mit dem Steuerberater

Finanz- und Rechnungswesen

36

08.11.2018

Freiburg

Infoveranstaltung: Einfach digital! Neue Wege der Zusammenarbeit mit dem Steuerberater

Finanz- und Rechnungswesen

36

13.11.2018

Freiburg

Infoveranstaltung: Workshop Gefährdungsbeurteilung

Arbeitssicherheit und

167

 

Gesundheitsschutz

13.11.2018

Karlsruhe

Infoveranstaltung: Einfach digital! Neue Wege der Zusammenarbeit mit dem Steuerberater

Finanz- und Rechnungswesen

36

14.11.2018

Stuttgart

Arbeitskreis Unternehmerfrauen

Unternehmensmanagement und Marketing

21

15.11.2018

Mannheim

Arbeitskreis Unternehmerfrauen

Unternehmensmanagement und Marketing

21

16.11.2018

Freiburg

Arbeitskreis Unternehmerfrauen

Unternehmensmanagement und Marketing

21

27.11.2018

Mannheim

Infoveranstaltung: Sozialkasse der Bauwirtschaft (SOKA-BAU)

Unternehmensmanagement und Marketing

28

28.11.2018

Elztal/Odenwald

Infoveranstaltung: Sozialkasse der Bauwirtschaft (SOKA-BAU)

Unternehmensmanagement und Marketing

28

29.11.2018

Freiburg

Infoveranstaltung: Sozialkasse der Bauwirtschaft (SOKA-BAU)

Unternehmensmanagement und Marketing

28

30.11.2018

Bühl

Infoveranstaltung: Sozialkasse der Bauwirtschaft (SOKA-BAU)

Unternehmensmanagement und Marketing

28

04.12.2018

Karlsruhe

Infoveranstaltung: Sozialkasse der Bauwirtschaft (SOKA-BAU)

Unternehmensmanagement und Marketing

28

05.12.2018

Stuttgart

Infoveranstaltung: Sozialkasse der Bauwirtschaft (SOKA-BAU)

Unternehmensmanagement und Marketing

28

06.12.2018

Donaueschingen

Infoveranstaltung: Sozialkasse der Bauwirtschaft (SOKA-BAU)

Unternehmensmanagement und Marketing

28

07.12.2018

Erbach-

Infoveranstaltung: Sozialkasse der Bauwirtschaft (SOKA-BAU)

Unternehmensmanagement und Marketing

28

Dellmensingen

11.12.2018

World Wide Web

Web-Seminar: Ausland kompakt – Änderungen und Neuerungen 2019

Wirtschafts,- Umwelt- und Verkehrsrecht

76

KOSTENFREIE INFOVERANSTALTUNGEN DER VERBÄNDE FÜR MITGLIEDER

JAHR 2019

Datum

Ort

Titel des Seminars

Themen

Seite

15.01.2019

Steinheim/Murr

Seminar für Betriebsräte der Bauwirtschaft

Personal

52

22.01.2019

Bühl

Infoveranstaltung: Datenschutz- Grundverordnung

Wirtschafts,- Umwelt- und Verkehrsrecht

79

23.01.2019

Stuttgart

Infoveranstaltung: Datenschutz- Grundverordnung

Wirtschafts,- Umwelt- und Verkehrsrecht

79

12.02.2019

Böblingen

Infoveranstaltung: Workshop Gefährdungsbeurteilung

Arbeitssicherheit und

167

 

Gesundheitsschutz

12.02.2019

Freiburg

Infoveranstaltung: Wichtiges und Aktuelles aus dem Verband

Unternehmensmanagement und Marketing

20

13.02.2019

Mannheim

Infoveranstaltung: Wichtiges und Aktuelles aus dem Verband

Unternehmensmanagement und Marketing

20

14.02.2019

Stuttgart

Infoveranstaltung: Wichtiges und Aktuelles aus dem Verband

Unternehmensmanagement und Marketing

20

12.03.2019

Mannheim

Infoveranstaltung: Workshop Gefährdungsbeurteilung

Arbeitssicherheit und

167

 

Gesundheitsschutz

14.03.2019

Bühl

Infoveranstaltung: Richtig kündigen, richtig befristen

Arbeits-, Sozial- und Tarifrecht

74

19.03.2019

Mannheim

Infoveranstaltung: Richtig kündigen, richtig befristen

Arbeits-, Sozial- und Tarifrecht

74

21.03.2019

Stuttgart

Infoveranstaltung: Richtig kündigen, richtig befristen

Arbeits-, Sozial- und Tarifrecht

74

25.06.2019

Mannheim

Infoveranstaltung: Sozialkasse der Bauwirtschaft (SOKA-BAU)

Unternehmensmanagement und Marketing

29

26.06.2019

Bühl

Infoveranstaltung: Sozialkasse der Bauwirtschaft (SOKA-BAU)

Unternehmensmanagement und Marketing

29

27.06.2019

Donaueschingen

Infoveranstaltung: Sozialkasse der Bauwirtschaft (SOKA-BAU)

Unternehmensmanagement und Marketing

29

28.06.2019

Geradstetten

Infoveranstaltung: Sozialkasse der Bauwirtschaft (SOKA-BAU)

Unternehmensmanagement und Marketing

29

12
12

UNTERNEHMENSFÜHRUNG

UNTERNEHMENSFÜHRUNG UNTER- NEHMENS- FÜHRUNG Unternehmersymposien S e i t e 1 4
UNTERNEHMENSFÜHRUNG UNTER- NEHMENS- FÜHRUNG Unternehmersymposien S e i t e 1 4
UNTERNEHMENSFÜHRUNG UNTER- NEHMENS- FÜHRUNG Unternehmersymposien S e i t e 1 4
UNTERNEHMENSFÜHRUNG UNTER- NEHMENS- FÜHRUNG Unternehmersymposien S e i t e 1 4

UNTER-

NEHMENS-

FÜHRUNG

UNTERNEHMENSFÜHRUNG UNTER- NEHMENS- FÜHRUNG Unternehmersymposien S e i t e 1 4
UNTERNEHMENSFÜHRUNG UNTER- NEHMENS- FÜHRUNG Unternehmersymposien S e i t e 1 4
UNTERNEHMENSFÜHRUNG UNTER- NEHMENS- FÜHRUNG Unternehmersymposien S e i t e 1 4
UNTERNEHMENSFÜHRUNG UNTER- NEHMENS- FÜHRUNG Unternehmersymposien S e i t e 1 4

Unternehmersymposien

Seite 14

Unternehmensmanagement und Marketing

Seite

19

Finanz- und Rechnungswesen

Seite

30

Kommunikation und Medien

Seite

39

Organisation

Seite 49

Personal

Seite 52

Arbeitsvorbereitung und Baustellenorganisation

Seite 54

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMERSYMPOSIEN

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMERSYMPOSIEN UNTERNEHMER- SYMPOSIEN Seminar-Nr.: C 19.1.03 WINTERSEMINAR ESTRICH, BELAG
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMERSYMPOSIEN UNTERNEHMER- SYMPOSIEN Seminar-Nr.: C 19.1.03 WINTERSEMINAR ESTRICH, BELAG
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMERSYMPOSIEN UNTERNEHMER- SYMPOSIEN Seminar-Nr.: C 19.1.03 WINTERSEMINAR ESTRICH, BELAG
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMERSYMPOSIEN UNTERNEHMER- SYMPOSIEN Seminar-Nr.: C 19.1.03 WINTERSEMINAR ESTRICH, BELAG
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMERSYMPOSIEN UNTERNEHMER- SYMPOSIEN Seminar-Nr.: C 19.1.03 WINTERSEMINAR ESTRICH, BELAG
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMERSYMPOSIEN UNTERNEHMER- SYMPOSIEN Seminar-Nr.: C 19.1.03 WINTERSEMINAR ESTRICH, BELAG
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMERSYMPOSIEN UNTERNEHMER- SYMPOSIEN Seminar-Nr.: C 19.1.03 WINTERSEMINAR ESTRICH, BELAG
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMERSYMPOSIEN UNTERNEHMER- SYMPOSIEN Seminar-Nr.: C 19.1.03 WINTERSEMINAR ESTRICH, BELAG
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMERSYMPOSIEN UNTERNEHMER- SYMPOSIEN Seminar-Nr.: C 19.1.03 WINTERSEMINAR ESTRICH, BELAG

UNTERNEHMER-

SYMPOSIEN

Seminar-Nr.:

C 19.1.03

UNTERNEHMER- SYMPOSIEN Seminar-Nr.: C 19.1.03 WINTERSEMINAR ESTRICH, BELAG UND FUßBODENBAU

WINTERSEMINAR ESTRICH, BELAG UND FUßBODENBAU

UNTERNEHMERFÜHRUNGSSEMINAR

ESTRICH, BELAG UND FUßBODENBAU UNTERNEHMERFÜHRUNGSSEMINAR Do - Sa, 24.01. - 26.01.2019 Hotel Tannenhof im Allgäu

Do - Sa, 24.01. - 26.01.2019

Do - Sa, 24.01. - 26.01.2019

Hotel Tannenhof im Allgäu Lindenberger Strasse 33, 88171 Weiler im Allgäu

Hotel Tannenhof im Allgäu Lindenberger Strasse 33, 88171 Weiler im Allgäu

Mitglied: 295,00 zzgl. USt.

Mitglied: 295,00 € zzgl. USt.

Fachreferenten der jeweiligen Gebiete

Fachreferenten der jeweiligen Gebiete

Anmeldung bis 14.12.2018 Anmeldeformular Seite 222

Anmeldung bis 14.12.2018 Anmeldeformular Seite 222

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

IHR NUTZEN

Im Namen des Fachverbandes Fußbodenbau Baden-Württemberg, der Innung Estrich und Belag Württemberg, der Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. sowie der Landesfachgruppe Estrich und Belag des Landesverbands Bayerischer Bauinnungen sind Sie recht herzlich zum 46. Unternehmensführungs-Seminar nach Weiler im Allgäu eingeladen. Es erwartet Sie neben interessanten aktuellen Themen aus dem Bereich der Technik, des Rechts und der Unternehmensführung eine angenehme und entspannte Atmosphäre für den kollegialen Austausch, für den es im Alltag kaum Gelegenheit gibt.

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

Datenschutz-Grundverordnung

Praktische Vorführung technischer Geräte

Technische Vorträge zu DIN-Norm

Baurechtliche Themen

Vorgaben des Arbeitsschutzes

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Unternehmerfrauen, Jungunternehmer

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMERSYMPOSIEN

UNTERNEHMERSEMINAR HERBST 2018

18.-20.OKTOBER 2018 IN HEILBRONN

Seminar-Nr.:

C 18.1.06 Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★★
C 18.1.06
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★★

Unternehmensführung

Deutsche Bauwirtschaft ★★★★ Unternehmensführung IHR NUTZEN Informationen, Impulse, Wissenstransfer und

IHR NUTZEN

Informationen, Impulse, Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch prägen die Unternehmerseminare, die auch in diesem Jahr wieder aktuelle Themen rund um die Unternehmensführung, Arbeitssicherheit und ein gutes, gelingendes Selbstmanagement aufgreifen.

Besondere Highlights werden die Baustellenbesichtigung der experimenta mit dem experimenta-Schiff sein, sowie eine Führung über die BUGA-Baustelle! Experten informieren vor Ort über die technischen Herausforderungen, Ansprüche und die Durchführung dieser einzigartigen Bauvorhaben.

Keynote-Speaker Thomas Graber, Unternehmer und Autor greift das Thema "MeTime

- eine Philosophie für mehr Lebensqualität" auf, stellt Strategien und Lösungen vor, die durch ein bisschen mehr Organisation, Struktur und Egoismus umgesetzt werden können mit dem Ziel, mehr Zeit und mehr Erfolg zu erzielen. Sein neuen Buch hierzu

- ein Bestseller!

Die Bau-Innung Heilbronn lädt alle Teilnehmer des Seminars zu Informations- und Erfahrungsaustausch im Rahmen eines gemeinsamen Abends ein. Herzlichen Dank dafür an die Innung!

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

Donnerstag, 18.10.2018

Aktuelles aus dem Verband mit Kurzvortrag

Führung auf der Baustelle der experimenta und durch das experimenta-Schiff,, Science Center

Informations- und Erfahrungsaustausch im Rahmen der Einladung durch die Bau-Innung Heilbronn

Freitag, 19.10.2018

Baustellenbesichtigung und Führung über das BUGA-Gelände

"MeTime - eine Philosophie für mehr Lebensqualiät" mit dem Keynote-Speaker, Unternehmer und Autor Thomas Graber

Samstag, 20.10.2018

Arbeitsschutz im Handwerk - praktische Tipps und Beispiele zu regelkonformer Durchführung und Dokumentation, die einer Prüfung Stand hält mit dem Referenten und Fachmann Hans Jürgen Dörr

"Bau auf Sicherheit. Bau auf Dich." und Arbeitsschutzprämien. Ein Präventionsprogramm mit Präventionsanreizen der BG Bau wird vorgestellt mit allen Möglichkeiten und Mehrwerten, die sich hieraus für Bauunternehmen ergeben. Referenten sind Claudia Starke und Norbert Böck, BG Bau.

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Unternehmerfrauen, Jungunternehmer

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

Do, 18.10.2018, 14:00 - 17:00 Uhr Fr, 19.10.2018, 09:00 - 17:00 Uhr Sa, 20.10.2018, 09:00 - 13:00 Uhr Haus des Handwerks Heilbronn - Meistersaal Allee 76, 74072 Heilbronn
Haus des Handwerks Heilbronn - Meistersaal Allee 76, 74072 HeilbronnDo, 18.10.2018, 14:00 - 17:00 Uhr Fr, 19.10.2018, 09:00 - 17:00 Uhr Sa, 20.10.2018, 09:00 -

Mitglied: 285,00 € zzgl. USt. Nichtmitglied: 385,00 € zzgl. USt. Seminargebühren inkl. Seminarunterlagen, qualifizierte zzgl. USt. Nichtmitglied: 385,00 zzgl. USt. Seminargebühren inkl. Seminarunterlagen, qualifizierte Seminarbegleitung, Tagungsgetränke, Pausenkaffee, Mittagessen und Begleitprogramm.

Jeder Teilnehmer erhält ein signiertes Exemplar der Neuerscheinung von Thomas Graber: "MeTime - eine Philosophie für mehr Lebensqualität".

Thomas Möller und ein weiterer Referent der Bauwirtschaft Baden-Württemberg- eine Philosophie für mehr Lebensqualität". Thomas Graber - Unternehmer, Autor und Keynote-Speaker Hans

Thomas Graber - Unternehmer, Autor und Keynote-Speaker

Hans Jürgen Dörr - Fachkraft für Arbeitssicherheit

Claudia Starke und Norbert Böck - BG Bau

Anmeldung bis 30.09.2018 Anmeldeformular Seite 222 Anmeldeformular Seite 222

Im MERCURE Hotel Heilbronn sowie im Hotel ARKADE sind Zimmerkontingente für Teilnehmer des Unternehmerseminars reserviert, bitte geben Sie Ihren Hotelwunsch und Übernachtungszeitraum mit der Anmeldung bekannt.- BG Bau Anmeldung bis 30.09.2018 Anmeldeformular Seite 222 Konditionen MERCURE Hotel: EZ inkl. reichhaltigem

Konditionen MERCURE Hotel:

EZ inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet zu EUR 137,50 pro Nacht. DZ auf Anfrage.

Konditionen Hotel ARKADE:

EZ inkl. Frühstück zu EUR 87,50 pro Nacht, Anzahl begrenzt. DZ zur Einzelnutzung inkl. Frühstück zu EUR 104,50 pro Nacht.

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMERSYMPOSIEN

Seminar-Nr.:

C 19.1.01 Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★★
C 19.1.01
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★★

Unternehmensführung

UNTERNEHMERSEMINAR WINTER 2019

24.-26.JANUAR 2019 IN LOßBURG

WINTER 2019 24.-26.JANUAR 2019 IN LOßBURG Do, 24.01.2019, 18:00 - 21:00 Uhr Fr, 25.01.2019, 09:00 -

Do, 24.01.2019, 18:00 - 21:00 Uhr Fr, 25.01.2019, 09:00 - 17:00 Uhr

Do, 24.01.2019, 18:00 - 21:00 Uhr Fr, 25.01.2019, 09:00 - 17:00 Uhr

Sa, 26.01.2019, 09:00 - 13:00 Uhr Rathaussaal Loßburg Hauptstraße 50, 72990 Loßburg

Sa, 26.01.2019, 09:00 - 13:00 Uhr Rathaussaal Loßburg Hauptstraße 50, 72990 Loßburg

Mitglied: 445,00 zzgl. USt. Ab dem zweiten Teilnehmer eines Unternehmens beträgt die Seminargebühr EUR 395 zzgl. USt.

445,00 € zzgl. USt. Ab dem zweiten Teilnehmer eines Unternehmens beträgt die Seminargebühr EUR 395 zzgl.

In der Seminargebühr enthalten sind umfangreiche Seminarunterlagen, eine qualifizierte Seminarbegleitung, Pausenkaffee am Vor-und Nachmittag, Mittagessen und ein gemeinsames 3- Gang-Menü zum Auftakt am Donnerstagabend im Hotel Hirsch.

Dipl.-Bauing. Oliver Bahr, Querimpuls St. Gallen

Dipl.-Bauing. Oliver Bahr, Querimpuls St. Gallen

Frank Machalz, envigration GmbH Berlin

Thomas Möller, Hauptgeschäftsführer der Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. und ein Fachreferent des Verbandes

Die Seminarbegleitung erfolgt durch die Kurssprecher der Unternehmerseminare.

Anmeldung bis 11.01.2019 Anmeldeformular Seite 222

Anmeldung bis 11.01.2019 Anmeldeformular Seite 222

Im Landgasthof Hotel Hirsch sowie im Hotel Traube in Loßburg sind Zimmerkontingente für Teilnehmer des Unternehmerseminars reserviert. Bitte geben Sie Ihren Hotelwunsch und Übernachtungszeitraum mit der Anmeldung bekannt.

Unternehmerseminars reserviert. Bitte geben Sie Ihren Hotelwunsch und Übernachtungszeitraum mit der Anmeldung bekannt.

Konditionen Landgasthof Hotel Hirsch:

EZ inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet zu EUR 69 pro Nacht, DZ für zwei Personen EUR 109 pro Nacht, inkl. Nutzung der Saunalandschaft.

Konditionen Hotel Traube:

EZ inkl. reichhaltigem Frühstück zu EUR 61 pro Nacht, DZ für zwei Personen EUR 108 pro Nacht.

BEACHTEN SIE AUCH DAS WINTERSEMINAR IM EUROPA-PARK RUST VON

31.01.-02.02.2019

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

IHR NUTZEN

Unternehmerseminare im Herbst und Winter - DER Treffpunkt baden- württembergischer Bauunternehmer mit Impulsen, Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch zu Themen aus den Bereichen Führung, Steuerung, Strategie,

Organisation und Management.

Digitalisierungsstrategie- und kultur, Compliance und Risikomanagement in Bauunternehmen bilden die Themenschwerpunkte 2019. Hierzu werden kompetente Referenten verschiedene Themenbereiche beleuchten.

Ein Informations- und Erfahrungsaustausch zu aktuellen Themen der Bauwirtschaft mit dem Hauptgeschäftsführer Thomas Möller und einem weiteren Referenten des Verbandes Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. rundet das Seminar ab.

Erfolg besteht darin, dass man genau die Kenntnisse und Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind! Herzliche Einladung zum Unternehmerseminar im Winter

2019.

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

AUCH DIE DIGITALISIERUNG BRAUCHT EINE STRATEGIE! UND EINE KULTUR!

Was konkret heißt eigentlich Digitalisierung im Baubetrieb?

Was sind die Eckpfeiler einer Digitalisierungsstrategie für ein Bauunternehmen?

Welche Herausforderungen entstehen bei der Strategieumsetzung? Und wie werden sie gmeistert?

COMPLIANCE UND RISIKOMANAGEMENT IN BAUUNTERNEHMEN

Übersicht über alle Risikofelder in Bauuntenrehmen

Risikobeurteilung, Maßnahmen zur Risikominimierung

Beispiel Nachunternehmermanagement - best practice

INFORMATIONS- UND ERFAHRUNGSAUSTAUSCH ZU AKTUELLEN THEMEN DER BAUWIRTSCHAFT

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Jungunternehmer, Führungskräfte

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMERSYMPOSIEN

UNTERNEHMERSEMINAR WINTER 2019

31.JANUAR - 02.FEBRUAR 2019 IM EUROPA-PARK RUST

WINTER 2019 31.JANUAR - 02.FEBRUAR 2019 IM EUROPA-PARK RUST Seminar-Nr.: C 19.1.02 IHR NUTZEN Erfolg besteht

Seminar-Nr.:

C 19.1.02

- 02.FEBRUAR 2019 IM EUROPA-PARK RUST Seminar-Nr.: C 19.1.02 IHR NUTZEN Erfolg besteht darin, dass man

IHR NUTZEN

Erfolg besteht darin, dass man genau die Kenntnisse und Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind! Dies gilt im besonderen für Unternehmer und Führungskräfte, die jeden Tag auf ein Neues in den Bereichen Führung, Steuerung, Strategie, Organisation und Management gefordert sind. Eine besondere Plattform mit Impulsen, Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch bietet Unterstützung und praktische Orientierung - das sind die Unternehmerseminare im Winter 2019. DER Treffpunkt baden-württembergischer Bauunternehmer.

Leadership im digitalen Zeitalter - mit einem klaren inneren Kompass, ausgeprägten Management- und Leadership-Kompetenzen die Zukunft Ihres Unternehmens gestalten. Hierzu werden kompetente Referenten, u.a. aus der Management School St. Gallen und Thomas Baschab als Managementtrainer / Mentalcoach verschiedene Themenbereiche beleuchten.

Ein Informations- und Erfahrungsaustausch zu aktuellen Themen der Bauwirtschaft mit dem Hauotgeschäftsführer Thomas Möller und einem weiteren Referenten des Verbandes Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. rundet die Unternehmerseminare ab.

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

GEHT NICHT - GIBT'S NICHT. HERAUSFORDERUNGEN ANNEHMEN - GRENZEN ÜBERWINDEN. EIN ERLEBNISSEMINAR.

Wahrnehmung / Wirklichkeit - Der Einfluss positiver und negativer Wahrnehmung auf das Leben

Wir sehen nur das, was wir sehen wollen. Wie unsere Wahrnehmung Wirklichkeit erzeugt

Angst / Rote LInie - Selbstbegrenzungsprogramme erkennen udn auflösen

Die Rote Linie als Entwicklungschance für unsere Persönlichkeit

Angst in Mut und Entschlossenheit verwandeln

RESILIENZ: WANN UND WIE WIRD DIE PERSÖNLICHE UND UNTERNEHMERISCHE WIDERSTANDSKRAFT DER SCHLÜSSEL ZUR LEADERSHIP DER ZUKUNFT?

Mit System zur Resilienz. Systemebenen und Schlüsselkriterien.

Resilienz als Leader-Qualität. Handlungsempfehlungen für die Unternehmensführung

Individuelle und kollektive Resilienz im Spannungsfeld

COMPLIANCE UND RISIKOMANAGEMENT IN BAUUNTERNEHMEN

Übersicht über alle Risikofelder in Bauunternehmen

Risikobeurteilung, Maßnahmen zur Risikominimierung

Beispiel Nachunternehmermanagement - best practice

INFORMATIONS- UND ERFAHRUNGSAUSTAUSCH ZU AKTUELLEN THEMEN DER BAUWIRTSCHAFT

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Jungunternehmer, Führungskräfte

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

Do, 31.01.2019, 14:00 - 17:00 Uhr Fr, 01.02.2019, 09:00 - 16:00 Uhr Sa, 02.02.2019, 09:00 - 13:00 Uhr Europa-Park Rust Hotel Colosseo Europa-Park-Str. 2, 77977 Rust
Europa-Park Rust Hotel Colosseo Europa-Park-Str. 2, 77977 RustDo, 31.01.2019, 14:00 - 17:00 Uhr Fr, 01.02.2019, 09:00 - 16:00 Uhr Sa, 02.02.2019, 09:00 -

Mitglied: 495,00 € zzgl. USt. Ab dem zweiten Teilnehmer eines Unternehmens beträgt die Seminargebühr EUR 450 zzgl. zzgl. USt. Ab dem zweiten Teilnehmer eines Unternehmens beträgt die Seminargebühr EUR 450 zzgl. USt.

In der Seminargebühr enthalten sind umfangreiche Seminarunterlagen, eine qualifizierte Seminarbegleitung, Pausenkaffee am Vor- und Nachmittag, Mittagessen und ein gemeinsames 3- Gang-Menü am Donnerstagabend im Restaurant "Captain's Finest" des Hotel Bell Rock.

Thomas Baschab, Managementtrainer und Mentalcoach"Captain's Finest" des Hotel Bell Rock. Dr. Martina Rummel, Management School St. Gallen Frank

Dr. Martina Rummel, Management School St. Gallen

Frank Machalz, envigration GmbH Berlin

Thomas Möller, Hauptgeschäftsführer der Bauwirtschaft Baden-Württemberg und ein Fachreferent des Verbandes.

Die Seminarbegleitung erfolgt durch die Kurssprecher der Unternehmerseminare.

Anmeldung bis 17.01.2019 Anmeldeformular Seite 222 Anmeldeformular Seite 222

Seminarraum wird der Raum Harvard im Hotel "Bell Rock" sein.Anmeldung bis 17.01.2019 Anmeldeformular Seite 222 Im Erlebnishotel "Bell Rock" ist ein

Im Erlebnishotel "Bell Rock" ist ein Zimmerkontingent für Teilnehmer des Unternehmerseminars reserviert. Bitte geben Sie den Wunsch Ihres Übernachtungszeitraums mit der Ameldung bekannt. Die Konditionen: EZ inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet zu EUR 86 pro Nacht, DZ mit Belegung von zwei Personen zu EUR 121 pro Nacht. Die Nutzung der Wellnesslandschaft ist inklusive.

BEACHTEN SIE AUCH DAS WINTERSEMINAR IN LOßBURG VON 24.-26.JANUAR 2019

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMERSYMPOSIEN

Seminar-Nr.:

C 19.1.04 Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★★
C 19.1.04
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★★

Unternehmensführung

GIPFEL-SEMINAR 2019

WEITERBILDUNG UND NETWORKING FÜR UNTERNEHMER IM SCHNEEREICHSTEN DORF DER WELT!

FÜR UNTERNEHMER IM SCHNEEREICHSTEN DORF DER WELT! Mi - Sa, 06.02. - 09.02.2019 Damülser Hof Damüls

Mi - Sa, 06.02. - 09.02.2019

Mi - Sa, 06.02. - 09.02.2019

Damülser Hof Damüls 147, A-6884 Damüls Bregenzerwald

Damülser Hof Damüls 147, A-6884 Damüls Bregenzerwald

Kosten p.P. im Doppelzimmer: 760,00 Euro zzgl. USt Kosten p.P. im Einzelzimmer: 870,00 Euro zzgl. USt

Kosten p.P. im Doppelzimmer: 760,00 Euro zzgl. USt Kosten p.P. im Einzelzimmer: 870,00 Euro zzgl. USt

In der Teilnehmergebühr enthalten sind die Seminardurchführungen einschl. Seminarunterlagen, Übernachtung, Frühstück, 5- Gang-Abendmenü, Nutzung des Wellnessbereiches im Hotel, Parken in der TG des Hotels sowie die Fachexkursion. Ebenso das Rahmenprogramm mit Nachtrodeln und die Begleitung durch einen Skiguide.

Torsten Spiering, RA (Syndikusrechtsanwalt) und weitere Fachreferenten zu den Themen

Torsten Spiering, RA (Syndikusrechtsanwalt) und weitere Fachreferenten zu den Themen

Anmeldung bis 04.11.2018. Die Anmeldung gilt als verbindlich. Bei Rücktritt nach Anmeldeschluss berechnen wir die volle Teilnahmegebühr. Bei Bedarf sollte eine Reiserücktrittversicherung eigenständig abgeschlossen werden. Anmeldeformular Seite 222

Bei Bedarf sollte eine Reiserücktrittversicherung eigenständig abgeschlossen werden. Anmeldeformular Seite 222

Auf Wunsch stehen Testski zum Preis von 49 Euro netto für den Seminarzeitraum zur Verfügung. Eine Reservierung ist bei Anmeldung erforderlich.

zum Preis von 49 Euro netto für den Seminarzeitraum zur Verfügung. Eine Reservierung ist bei Anmeldung

Ein 3-Tages-Skipass kann für 130 Euro gebucht werden mit der Möglichkeit eines Verlängerungstages zu weiteren 44 Euro.

Ein besonderes Highlight ist ein Ski-Ausflug über Warth-Schröcken nach Lech an den Arlberg. Hier beträgt der Aufpreis 23 Euro und wird vor Ort beglichen.

Professionelles Ski-Guiding und Skikursmöglichkeiten sind im Rahmenprogramm inbegriffen, sowie das Nachtrodeln am Mittwochabend.

Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen Maximale Teilnehmerzahl: ca.32 Personen

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

IHR NUTZEN

Weiterbildung und Networking in Top-Atmosphäre im schneereichsten Dorf der Welt! Ein besonderes Angebot für Unternehmerinnen und Unternehmer der Bauwirtschaft.

Vorträge und Workshops bieten ein weites inhaltliches Spektrum zu Themen rund um das Nachunternehmermanagement, das Vergaberecht und den Pauschalvertrag. Eine Exkursion zu einem technisch und architektonisch interessanten Bauwerk in der Region bildet die Abrundung des fachlichen Programms.

Der kollegiale Info-und Erfahrungsaustausch in Diskussionsrunden am Abend bietet einen unschätzbaren Mehrwert für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Nutzen Sie diese Gelegenheit eines besonderen Seminars!

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

Die Seminarthemen im Überblick:

Das Nachunternehmermanagement

Wichtiges, Aktuelles und Änderungen im Vergabrecht

Der Pauschalvertrag - Wagnis oder Gewinn? Was es zu beachten gilt!

Unternehmensnachfolge mit Weitblick - best practice

Aktuelle Themen der Unternehmensführung Ein attraktives Rahmenprogramm mit einem Ski-Ausflug über Warth-Schröcken nach Lech am Arlberg sowie Nachtrodeln runden die Seminartage ab.

Ein detailliertes Seminarprogramm mit Zeitangaben erhalten Sie nach Eingang Ihrer Anmeldung zum Gipfel-Seminar 2019.

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Unternehmerfrauen, Geschäftsführer/Betriebsleiter, Führungskräfte, Jungunternehmer, Unternehmensnachfolger

In Kooperation mit:

Geschäftsführer/Betriebsleiter, Führungskräfte, Jungunternehmer, Unternehmensnachfolger In Kooperation mit: 18

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING UNTERNEHMENS- MANAGEMENT UND MARKETING UNTERNEHMENSNACHFOLGE
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING UNTERNEHMENS- MANAGEMENT UND MARKETING UNTERNEHMENSNACHFOLGE
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING UNTERNEHMENS- MANAGEMENT UND MARKETING UNTERNEHMENSNACHFOLGE
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING UNTERNEHMENS- MANAGEMENT UND MARKETING UNTERNEHMENSNACHFOLGE
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING UNTERNEHMENS- MANAGEMENT UND MARKETING UNTERNEHMENSNACHFOLGE
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING UNTERNEHMENS- MANAGEMENT UND MARKETING UNTERNEHMENSNACHFOLGE
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING UNTERNEHMENS- MANAGEMENT UND MARKETING UNTERNEHMENSNACHFOLGE
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING UNTERNEHMENS- MANAGEMENT UND MARKETING UNTERNEHMENSNACHFOLGE
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING UNTERNEHMENS- MANAGEMENT UND MARKETING UNTERNEHMENSNACHFOLGE

UNTERNEHMENS-

MANAGEMENT UND MARKETING

UNTERNEHMENSNACHFOLGE

PLANUNG - STOLPERFALLEN - REGELUNG - DURCHFÜHRUNG

PLANUNG - STOLPERFALLEN - REGELUNG - DURCHFÜHRUNG Seminar-Nr.: C 18.2.59 Meister haft Deutsche Bauwirtschaft

Seminar-Nr.:

C 18.2.59

Meisterhaft

Deutsche Bauwirtschaft

★★★

Unternehmensführung

Deutsche Bauwirtschaft ★★★ Unternehmensführung IHR NUTZEN Die Nachfolge ist eine strategische Entscheidung

IHR NUTZEN

Die Nachfolge ist eine strategische Entscheidung des Unternehmers wie die Wahl eines neuen Geschäftsfeldes oder die Gründung eines weiteren Standortes - mit dem Unterschied, dass sie nur ein einziges Mal getroffen wird: jeder gute Unternehmer muss sich daher sorgfältig und rechtzeitig um die Planung der Nachfolge kümmern. Genauso muss sich jeder Nachfolger und Existenzgründer gut und fundiert auf die neue Aufgabe und auf die Übernahme vorbereiten.

Erhalten Sie einen Überblick und Einblick sowie Expertentipps zu den wesentlichen Themenbereichen, die es im Sinne einer guten Unternehmensnachfolge zu beachten gilt.

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

Was ist zu beachten und wie kann eine gute Nachfolge gelingen?

Ziele, Gestaltungsvarianten, Herausforderung Erbschaftsteuer

Notfall- und Nachfolgeplanung

Den richtigen Nachfolger / das richtige Unternehmen für die Übernahme finden

Wert und Preis eines Unternehmens

Die erfolgreiche Umsetzung in der Praxis - best practice

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Existenzgründer, Jungunternehmer, Unternehmensnachfolger

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

Fachreferenten und Experten zu den jeweiligen Themenbereichen.Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209 Die Einladung zu dieser Veranstaltung erfolgt über das

Die Einladung zu dieser Veranstaltung erfolgt über das Rundschreiben des Verbandes. Anmeldeformular Seite 222 Anmeldeformular Seite 222

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING

Seminar-Nr.:

Siehe Termin Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★
Siehe Termin
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★

Unternehmensführung

INFOVERANSTALTUNG: WICHTIGES UND AKTUELLES AUS DEM VERBAND

EIN KOMPAKTER ÜBERBLICK FÜR MITGLIEDER DER BAUWIRTSCHAFT BADEN-WÜRTTEMBERG E.V.

FÜR MITGLIEDER DER BAUWIRTSCHAFT BADEN-WÜRTTEMBERG E.V. TERMIN 1 (SEMINAR-NR.: VF 19.5.22) Di, 12.02.2019, 13:30 -

TERMIN 1 (SEMINAR-NR.: VF 19.5.22) Di, 12.02.2019, 13:30 - 14:30 Uhr Münsterführung

TERMIN 1 (SEMINAR-NR.: VF 19.5.22) Di, 12.02.2019, 13:30 - 14:30 Uhr Münsterführung

Di, 12.02.2019, 15:00 - 17:00 Uhr Vorträge Di, 12.02.2019, 17:00 - 19:00 Uhr Imbiss Historisches Kaufhaus Münsterplatz 24, 79098 Freiburg

- 17:00 Uhr Vorträge Di, 12.02.2019, 17:00 - 19:00 Uhr Imbiss Historisches Kaufhaus Münsterplatz 24, 79098

TERMIN 2 (SEMINAR-NR.: VM 19.5.23) Mi, 13.02.2019, 13:30 - 14:30 Uhr Führung durch die Kunsthalle

TERMIN 2 (SEMINAR-NR.: VM 19.5.23) Mi, 13.02.2019, 13:30 - 14:30 Uhr Führung durch die Kunsthalle

Mi, 13.02.2019, 15:00 - 17:00 Uhr Vorträge Mi, 13.02.2019, 17:00 - 19:00 Uhr Imbiss Kunsthalle Mannheim Friedrichsplatz 4, 68165 Mannheim

- 17:00 Uhr Vorträge Mi, 13.02.2019, 17:00 - 19:00 Uhr Imbiss Kunsthalle Mannheim Friedrichsplatz 4, 68165

TERMIN 3 (SEMINAR-NR.: VS 19.5.24) Do, 14.02.2019, 15:00 - 17:00 Uhr Vorträge

TERMIN 3 (SEMINAR-NR.: VS 19.5.24) Do, 14.02.2019, 15:00 - 17:00 Uhr Vorträge

Do, 14.02.2019, 17:00 - 19:00 Uhr Weinprobe, Kelterführung und Vesper Weinfactum eG Rommelstrasse 20, 70376 Stuttgart

Do, 14.02.2019, 17:00 - 19:00 Uhr Weinprobe, Kelterführung und Vesper Weinfactum eG Rommelstrasse 20, 70376 Stuttgart

Mitglied: 0,00 USt.-frei inkl. Begrüßungskaffee und anschließendem Imbiss.

Mitglied: 0,00 € USt.-frei inkl. Begrüßungskaffee und anschließendem Imbiss.

Referenten des Verbandes

Referenten des Verbandes

Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der Veranstaltung. Anmeldeformular Seite 222

Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der Veranstaltung. Anmeldeformular Seite 222

VERANSTALTER:

Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. Info Seite 209

IHR NUTZEN

Unternehmer müssen sich regelmäßig mit Informationen in verschiedenen Bereichen versorgen. Die vorliegende Veranstaltung gibt einen aktuellen Überblick zu wichtigen Themenbereichen Ihres Verbandes.

In Freiburg wird im Vorfeld von 13.30 - 14.30 Uhr die Möglichkeit einer kostenlosen informativen Führung durch das Münster angeboten. Ab 14.30 - 15.00 Uhr bietet der Begrüßungskaffee die Gelegenheit zu einer kurzen Pause nach der Führung oder zum Eintreffen direkt zu den Vorträgen, die von 15.00 - 17.00 Uhr stattfinden. Nutzen Sie auch im Anschluss den gemeinsamen Imbiss zum Erfahrungsaustausch.

In Mannheim wird im Vorfeld von 13.30 - 14.30 Uhr die Möglichkeit einer kostenlosen Führung durch die Kunsthalle angeboten. Ab 14.30 - 15.00 Uhr bietet der Begrüßungskaffee die Gelegenheit zu einer kurzen Pause nach der Führung

oder zum Eintreffen direkt zu den Vorträgen, die von 15.00 - 17.00 Uhr stattfinden. Nutzen Sie auch im Anschluss den gemeinsamen Imbiss zum Erfahrungsaustausch.

In Stuttgart startet die Veranstaltung mit einem Begrüßungskaffee um 14:30 Uhr. Die Vorträge finden von 15.00 - 17.00 Uhr statt. Im Anschluss bietet sich Ihnen die Gelegenheit an der Weinprobe mit Kelterführung durch das Weinfactum und dem gemeinsamem Vesper teilzunehmen und sich auszutauschen.

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

Die Themen im Detail können Sie ab Ende des Jahres unter www.bau-bildung- bw.de bei den Inhalten zu dieser Veranstaltung einsehen.

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Unternehmerfrauen, Geschäftsführer/Betriebsleiter

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING

ARBEITSKREIS UNTERNEHMERFRAUEN

Seminar-Nr.:

Siehe Termin Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★
Siehe Termin
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★

Unternehmensführung

Deutsche Bauwirtschaft ★★★ Unternehmensführung IHR NUTZEN Interessierten Unternehmerfrauen der

IHR NUTZEN

Interessierten Unternehmerfrauen der Mitgliedsunternehmen bietet die Bauwirtschaft Baden-Württemberg mit den Arbeitskreisen eine Plattform zum Austausch von Informationen und Erfahrungen.

Diese treffen sich zweimal jährlich. Gemeinsam mit den Teilnehmern werden die Tagesordnung und die Themen festgelegt. Die Teilnehmer lernen von Beispielen aus anderen Unternehmen, praxisnah und lebendig. Fachlich wie persönlich entstehen lernende Netzwerke.

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

Themen der Arbeitskreise im November 2018:

Wie ist der Datenschutz bei Ihnen im Unternehmen umgesetzt?

Broschüre Ermittlung lohnbasierter Kalkulationsansätze im Bauunternehmen - wie können Sie diese nutzen? Wo finden SIe aktuelle Werte?

Instrumente der Mitarbeiterbindung: Die Konkurrenz wirbt Mitarbeiter ab - wie lässt sich das vermeiden? Diskussion

Aktuelles aus dem Verband

ZIELGRUPPE

Unternehmerfrauen

VERANSTALTER:

Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. Info Seite 209

TERMIN 1 (SEMINAR-NR.: VS 18.7.38) Mi, 14.11.2018 09:30 - 12:00 Uhr Bauwirtschaft BW e.V. Gst. Stuttgart Hohenzollernstr. 25, 70178 Stuttgart Mi, 14.11.2018 09:30 - 12:00 Uhr Bauwirtschaft BW e.V. Gst. Stuttgart Hohenzollernstr. 25, 70178 StuttgartTERMIN 1 (SEMINAR-NR.: VS 18.7.38)

TERMIN 2 (SEMINAR-NR.: VM 18.12.37) Do, 15.11.2018 09:30 - 12:00 Uhr Bauwirtschaft BW e.V. Gst. Mannheim Bassermannstraße 40, 68165 Mannheim Do, 15.11.2018 09:30 - 12:00 Uhr Bauwirtschaft BW e.V. Gst. Mannheim Bassermannstraße 40, 68165 MannheimTERMIN 2 (SEMINAR-NR.: VM 18.12.37)

TERMIN 3 (SEMINAR-NR.: VF 18.2.36) Fr, 16.11.2018 09:30 - 12:00 Uhr Bauwirtschaft BW e.V. Gst. Freiburg Holbeinstr. 16, 79100 Freiburg Fr, 16.11.2018 09:30 - 12:00 Uhr Bauwirtschaft BW e.V. Gst. Freiburg Holbeinstr. 16, 79100 FreiburgTERMIN 3 (SEMINAR-NR.: VF 18.2.36)

Mitglied: 0,00 € USt.-frei inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee. USt.-frei inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee.

Dipl.-Ing. Manuela Schwörerinkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee. Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der Veranstaltung.

Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der Veranstaltung. Anmeldeformular Seite 222 Anmeldeformular Seite 222

Haben Sie Interesse? Melden Sie sich an. Gerne nehmen wir Sie in den Verteiler der Arbeitskreise auf und laden Sie regelmäßig zu den Treffen ein. Senden Sie eine Mail an schwoerer@bauwirtschaft-bw.de oder rufen Sie an unter Telefon 0761-7030240.Dipl.-Ing. Manuela Schwörer Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der Veranstaltung. Anmeldeformular Seite 222 21

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING

Seminar-Nr.:

C 19.2.30 Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★
C 19.2.30
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★

Unternehmensführung

JUNGUNTERNEHMER TREFFEN SICH !

NETWORKING - IMPULSE - WISSENSTRANSFER

NEU
NEU
TREFFEN SICH ! NETWORKING - IMPULSE - WISSENSTRANSFER NEU Die Treffen der Jungunternehmer werden von Fachreferenten,

Die Treffen der Jungunternehmer werden von Fachreferenten, Experten und / oder Referenten des Verbandes begleitet.

Beachten Sie die Einladungen und Termine im Rundschreiben des Verbandes Bauwirtschaft

Baden-Württemberg e.V

Anmeldeformular Seite 222

Gerne nehmen wir bei Interesse Ihre Kontaktdaten auf. Senden Sie eine Mail an jungunternehmer@bauwirtschaft-bw.de.

IHR NUTZENSenden Sie eine Mail an jungunternehmer@bauwirtschaft-bw.de. Interessierten Jungunternehmern, die vor der Herausforderung

Interessierten Jungunternehmern, die vor der Herausforderung der Übernahme eines Betriebes stehen oder erst vor kurzem einen Betrieb übernommen haben, bietet die Bauwirtschaft Baden-Württemberg eine Plattform für Netzwerk, Information und Wissenstransfer an.eine Mail an jungunternehmer@bauwirtschaft-bw.de. IHR NUTZEN Ein erstes Treffen soll im Herbst 2018 stattfinden, zu dem

Ein erstes Treffen soll im Herbst 2018 stattfinden, zu dem über das Rundschreiben des Verbandes eingeladen wird. Die Teilnehmer entscheiden dann selbst über die

Anzahl, Art und Orte der weiteren Treffen, die jeweils von Fachreferenten, Experten und / oder Vertretern des Verbandes begleitet werden.wird. Die Teilnehmer entscheiden dann selbst über die Nutzen Sie diese Plattform für sich und die

Nutzen Sie diese Plattform für sich und die Zukunft Ihres Unternehmens!

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

Jungunternehmer - die Zukunft im Blick!

Fragen und Themen, die speziell für Jungunternehmer von Interesse sind

Interessante Baustellenbesichtigungen

Aufbau von Netzwerken und Kontaktbörsen

Ein Blick hinter die Kulissen - Betriebsbesichtigungen

best practice

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

ZIELGRUPPE

Jungunternehmer

● best practice VERANSTALTER: Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209 ZIELGRUPPE Jungunternehmer 22
● best practice VERANSTALTER: Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209 ZIELGRUPPE Jungunternehmer 22
● best practice VERANSTALTER: Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209 ZIELGRUPPE Jungunternehmer 22

● best practice VERANSTALTER: Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209 ZIELGRUPPE Jungunternehmer 22

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING

DAMIT ERFOLG KEIN ZUFALL IST - ERFOLGSFAKTOREN FÜR MEIN UNTERNEHMEN

Seminar-Nr.:

Siehe Termin Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★★
Siehe Termin
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★★

Unternehmensführung

Deutsche Bauwirtschaft ★★★★ Unternehmensführung IHR NUTZEN Einige Betriebe scheinen den Erfolg gepachtet zu

IHR NUTZEN

Einige Betriebe scheinen den Erfolg gepachtet zu haben. Wurde hier das Rad neu erfunden? Ganz sicher nicht! Denn ein erfolgreiches Unternehmen entsteht nicht durch Zufall und auch nicht durch kurzatmige Spekulationen. Lernen Sie in diesem Seminar die Erfolgsfaktoren erfolgreicher Unternehmen kennen, welche sich für die Existenzsicherung in einer sich schnell ändernden Zeit bewährt haben und sich auch in Ihrem Unternehmen schnell umsetzen lassen.

Durch Konzentration auf das Wesentliche lernt der Teilnehmer künftig seinen Betrieb zielorientierter und erfolgreicher zu führen und kann so auch seiner sozialen Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern besser gerecht werden.

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

Eine Baubetriebsführung mit System, die Spaß macht!

Aktuelle Praxisbeispiele erfolgreicher Baubetriebe aus 2018

Wie bestimme ich überhaupt das Ziel meines Betriebes?

Wesentliche Rahmenbedingungen, die ich beachten sollte.

Kennzahlen zur Unternehmenssteuerung, die ich wirklich brauche!

Welche Unternehmensgröße ist die richtige für meinen Betrieb? (mit Übung)

Ausreichende Gewinne trotz Wettbewerb erreichen!

Kein Auftrag bringt Gewinn - aber Deckungsbeiträge! (mit Übung)

Wie wickle ich meine Baustellen erfolgreich ab?

Wie behalte ich meine Liquidität im Griff?

Wie beteilige ich meine Mitarbeiter am Erfolg des Unternehmens?

Praxisbewährte Instrumente, die auch in kleineren Betrieben schnell umzusetzen sind.

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Geschäftsführer/Betriebsleiter, Führungskräfte

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

TERMIN 1 (SEMINAR-NR.: C 18.2.21) Di, 04.12.2018 09:00 - 17:00 Uhr Komzet Bau Bühl Siemensstr. 4, 77815 Bühl Di, 04.12.2018 09:00 - 17:00 Uhr Komzet Bau Bühl Siemensstr. 4, 77815 BühlTERMIN 1 (SEMINAR-NR.: C 18.2.21)

TERMIN 2 (SEMINAR-NR.: C 19.2.11) Di, 12.02.2019 09:00 - 17:00 Uhr Tagungszentrum Quadrium Wernau Kirchheimer Straße 70, 73249 Wernau Di, 12.02.2019 09:00 - 17:00 Uhr Tagungszentrum Quadrium Wernau Kirchheimer Straße 70, 73249 WernauTERMIN 2 (SEMINAR-NR.: C 19.2.11)

Mitglied: 350,00 € zzgl. USt. Mitglied - ESF 30% : 245,00 € zzgl. USt. Mitglied - ESF zzgl. USt. Mitglied - ESF 30% : 245,00 zzgl. USt.
Mitglied - ESF 50% : 175,00 € zzgl. USt. Mitglied - ESF 30% : 245,00 € zzgl. USt. € zzgl. USt. Nichtmitglied: zzgl. USt. Nichtmitglied: 437,50 zzgl. USt. Nichtmitglied - ESF 30% : 306,25 zzgl. USt. Nichtmitglied - ESF 50% : 218,75 zzgl. USt. inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee und Mittagessen.

ESF-Förderbedingungen Seite 210

Unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. TN ohne Berufsabschluss können einen ESF-Zuschuss in Höhe von 70% der Lehrgangsgebühr erhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen!

erhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen! Dipl.-Kfm. Stephan Sehlhoff Anmeldeschluss jeweils 7 Tage

Dipl.-Kfm. Stephan Sehlhofferhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen! Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der Veranstaltung.

Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der Veranstaltung. Anmeldeformular Seite 222 Anmeldeformular Seite 222

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING

Seminar-Nr.:

Siehe Termin Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★★
Siehe Termin
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★★

Unternehmensführung

DER WERKZEUGKASTEN FÜR DEN CHEF

INSTRUMENTE UND KENNZAHLEN IN DER PRAXIS

FÜR DEN CHEF INSTRUMENTE UND KENNZAHLEN IN DER PRAXIS TERMIN 1 (SEMINAR-NR.: C 19.2.03) Do, 17.01.2019

TERMIN 1 (SEMINAR-NR.: C 19.2.03) Do, 17.01.2019 09:00 - 17:00 Uhr BZBau Mannheim Waldpforte 31-37, 68305 Mannheim

TERMIN 2 (SEMINAR-NR.: C 19.2.20) Do, 21.03.2019 09:00 - 17:00 Uhr Handwerkskammer Ulm Olgastraße 72, 89073 Ulm

Mitglied: 350,00 zzgl. USt. Mitglied - ESF 30% : 245,00 zzgl. USt. Mitglied - ESF 50% : 175,00 zzgl. USt. Nichtmitglied: 437,50 zzgl. USt. Nichtmitglied - ESF 30% : 306,25 zzgl. USt. Nichtmitglied - ESF 50% : 218,75 zzgl. USt. inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee und Mittagessen.

ESF-Förderbedingungen Seite 210

Unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. TN ohne Berufsabschluss können einen ESF- Zuschuss in Höhe von 70% der Lehrgangsgebühr erhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen!

erhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen! Dipl.-Kfm. Stephan Sehlhoff Anmeldeschluss jeweils 7 Tage

Dipl.-Kfm. Stephan Sehlhoff

Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der Veranstaltung. Anmeldeformular Seite 222

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

IHR NUTZENServicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209 Um dauerhaft erfolgreich zu sein reicht es nicht nur

Um dauerhaft erfolgreich zu sein reicht es nicht nur hervorragende Bauleistungen zu erbringen. Trotz der guten Baunachfrage in den letzten Jahren hat sich dies deutlich gezeigt. Der Unternehmer muss viel mehr die Rahmenbedingungen auf den Prüfstand stellen, die er selbst beeinflussen kann. Hierbei helfen praxisbewährte der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209 IHR NUTZEN Werkzeuge für eine ziel- und erfolgsorientierte der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209 IHR NUTZEN Werkzeuge für eine ziel- und erfolgsorientierte

Werkzeuge für eine ziel- und erfolgsorientierte Unternehmensführung, die in dieser Veranstaltung dargestellt und intensiv geübt werden.

Der Teilnehmer lernt in diesem Intensivseminar anhand vieler konkreter Übungen, welche aus der konkreten Unternehmenspraxis stammen, die bewährten Instrumente und Methoden für die dauerhafte Unternehmenssicherung anzuwenden, so dass er diese für die eigene betriebliche Praxis und damit für die Abwendung von Risiken und Gefahren besser umsetzen kann.dieser Veranstaltung dargestellt und intensiv geübt werden. WESENTLICHE SEMINARINHALTE ● Die externen und internen dieser Veranstaltung dargestellt und intensiv geübt werden. WESENTLICHE SEMINARINHALTE ● Die externen und internen dieser Veranstaltung dargestellt und intensiv geübt werden. WESENTLICHE SEMINARINHALTE ● Die externen und internen

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

Die externen und internen Rahmenbedingungen

Die Grundlagen der zielorientierten Unternehmensführung

Der Werkzeugkasten für den Chef:

- Jährliche Feststellung des zu erreichenden Ziels

- Die Mindestgewinnermittlung

- Die Grundlagen für die Unternehmensplanung

- Einfache Unternehmensplanung mit System

- Der monatliche Soll-Ist-Vergleich

- Kalkulation und Preisbildung im Wettbewerb

- Erhöhung der Deckungsbeiträge pro Auftrag

- Nachkalkulation der Aufträge

- Die Liquidität jederzeit fest im Griff
- Die Liquidität jederzeit fest im Griff

ZIELGRUPPEder Aufträge - Die Liquidität jederzeit fest im Griff Unternehmer, Geschäftsführer/Betriebsleiter,

Unternehmer, Geschäftsführer/Betriebsleiter, Führungskräfte, Jungunternehmer

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING

NEU
NEU

RAUS AUS DER MASSE - STRATEGISCHE POSITIONIERUNG UND MARKE

MATCHPOINT-SEMINARREIHE

Seminar-Nr.:

Siehe Termin Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★★
Siehe Termin
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★★

Unternehmensführung

Deutsche Bauwirtschaft ★★★★ Unternehmensführung IHR NUTZEN Die Konjunktur ist auf Allzeithoch. Die

IHR NUTZEN

Die Konjunktur ist auf Allzeithoch. Die Auftragsbücher sind randvoll. Im Baubereich brummt es. Also alles bestens? Oder gehören auch Sie zu den Unternehmerinnen und Unternehmern, die leiden unter persönlicher Überlastung, unter Mitarbeitermangel, unter Kunden die Sie stressen, unter Preiswettbewerb oder unter der Verunsicherung, ob Sie in Sachen Digitalisierung und Marketing für die Zukunft gewappnet sind?

Und Sie wünschen sich eine klare strategische Ausrichtung Ihres Unternehmens, mehr Aufträge wie Sie sich wünschen, mehr Kunden mit denen die Arbeit Freude macht, Mitarbeiter mit denen Sie Ihr Unternehmen voranbringen und eine gute Sichtbarkeit Ihres Unternehmens in Ihrem relevanten Markt?

Dann gehen Sie mit der Matchpoint-Seminarreihe die entscheidenden Handlungsfelder in Ihrem Unternehmen an, um für die Zukunft gewappnet zu sein!

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

Sie wollen raus aus der Masse? Nicht nur über Preise verglichen werden? Wollen mehr Kunden, mit denen Sie wirklich Freude haben? Sich nicht weiter verzetteln, sondern eine klare Ausrichtung für die Zukunft haben? Dann wird es Zeit, sich strategisch zu positionieren und zur Marke für Ihre Wunschkunden zu werden.

Wie Sie Ihre Wunschkunden identifizieren

Wie Sie Ihre Stärken formulieren

Wie Sie Ihren relevanten Markt analysieren

Wie Sie die passende Marktpositionierung finden

Was eine Marke von einem Durchschnittsunternehmen unterscheidet

Was Ihr Denken mit erfolgreicher Markenbildung zu tun hat

Wie Sie ein wirksames Markenkonzept entwickeln

BEACHTEN SIE DIE WEITEREN MATCHPOINT-SEMINARE:

MITARBEITER FINDEN, BINDEN, ENTWICKELN - SO GEHT FÜHRUNG HEUTE

NEW MARKETING - ANALOGE UND DIGITALE SICHTBARKEIT IM HANDWERK

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Unternehmerfrauen, kaufmännische Mitarbeiter, Fach- und Führungskräfte

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

TERMIN 1 (SEMINAR-NR.: C 18.2.29) Di, 04.12.2018 09:00 - 17:00 Uhr BZBau Mannheim Waldpforte 31-37, 68305 Mannheim Di, 04.12.2018 09:00 - 17:00 Uhr BZBau Mannheim Waldpforte 31-37, 68305 MannheimTERMIN 1 (SEMINAR-NR.: C 18.2.29)

TERMIN 2 (SEMINAR-NR.: C 19.2.28) Di, 15.01.2019 09:00 - 17:00 Uhr Komzet Bau Bühl Siemensstr. 4, 77815 Bühl Di, 15.01.2019 09:00 - 17:00 Uhr Komzet Bau Bühl Siemensstr. 4, 77815 BühlTERMIN 2 (SEMINAR-NR.: C 19.2.28)

Mitglied: 350,00 € zzgl. USt. Mitglied - ESF 30% : 245,00 € zzgl. USt. Mitglied - ESF zzgl. USt. Mitglied - ESF 30% : 245,00 zzgl. USt.
Mitglied - ESF 50% : 175,00 € zzgl. USt. Mitglied - ESF 30% : 245,00 € zzgl. USt. € zzgl. USt. Nichtmitglied: zzgl. USt. Nichtmitglied: 437,50 zzgl. USt. Nichtmitglied - ESF 30% : 306,25 zzgl. USt. Nichtmitglied - ESF 50% : 218,75 zzgl. USt. inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee und Mittagessen.

ESF-Förderbedingungen Seite 210

Unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. TN ohne Berufsabschluss können einen ESF-Zuschuss in Höhe von 70% der Lehrgangsgebühr erhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen!

erhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen! Andrea Eigel Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der

Andrea Eigelerhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen! Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der Veranstaltung.

Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der Veranstaltung. Anmeldeformular Seite 222 Anmeldeformular Seite 222

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING

Seminar-Nr.:

Siehe Termin Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★★
Siehe Termin
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★★

Unternehmensführung

ZUKUNFT GESTALTEN STATT ZUKUNFT VERWALTEN

NEU
NEU
ZUKUNFT GESTALTEN STATT ZUKUNFT VERWALTEN NEU TERMIN 1 (SEMINAR-NR.: C 19.2.02) Di, 15.01.2019 09:00 -

TERMIN 1 (SEMINAR-NR.: C 19.2.02) Di, 15.01.2019 09:00 - 17:00 Uhr Tagungszentrum Quadrium Kirchheimer Straße 70, 73249 Wernau

TERMIN 2 (SEMINAR-NR.: C 19.2.23) Do, 04.04.2019 09:00 - 17:00 Uhr Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. Geschäftsstelle Freiburg Holbeinstraße 16, 79100 Freiburg

Mitglied: 350,00 zzgl. USt. Mitglied - ESF 30% : 245,00 zzgl. USt. Mitglied - ESF 50% : 175,00 zzgl. USt. Nichtmitglied: 437,50 zzgl. USt. Nichtmitglied - ESF 30% : 306,25 zzgl. USt. Nichtmitglied - ESF 50% : 218,75 zzgl. USt. inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee und Mittagessen.

ESF-Förderbedingungen Seite 210

Unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. TN ohne Berufsabschluss können einen ESF- Zuschuss in Höhe von 70% der Lehrgangsgebühr erhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen!

erhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen! Maria Wirtz Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der

Maria Wirtz

Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der Veranstaltung. Anmeldeformular Seite 222

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

IHR NUTZENServicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209 Kleine und mittlere Unternehmen tun sich oftmals schwer mit

Kleine und mittlere Unternehmen tun sich oftmals schwer mit der eigenen Standortbestimmung, wie auch den Themen Strategie und planvolles Handeln. Im Mittelstand ist - wenn überhaupt - nur die operative Planung in Form einer Ertrags- und Liquiditätsplanung verbreitet - und das erst, wenn die Krise da oder überstanden der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209 IHR NUTZEN ist. Das Tagesseminar zeigt in pragmatischer Form und der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209 IHR NUTZEN ist. Das Tagesseminar zeigt in pragmatischer Form und

ist.

Das Tagesseminar zeigt in pragmatischer Form und anhand von Beispielen aus unterschiedlichsten Branchen die Möglichkeiten einer unternehmerischen Standortbestimmung, die Chancen einer "Neu"-Organisation des Unternehmens- und das erst, wenn die Krise da oder überstanden ist. und die notwendigen Maßnahmen zur

und die notwendigen Maßnahmen zur Ausrichtung auf die Zukunft.Chancen einer "Neu"-Organisation des Unternehmens WESENTLICHE SEMINARINHALTE Betriebe, die ihre Zukunft aktiv

WESENTLICHE SEMINARINHALTEdie notwendigen Maßnahmen zur Ausrichtung auf die Zukunft. Betriebe, die ihre Zukunft aktiv gestalten, sind gegen

Betriebe, die ihre Zukunft aktiv gestalten, sind gegen negative konjunkturelle Entwicklungen wesentlich besser gewappnet, als diejenigen Unternehmen, die nicht wissen, was sie in Zukunft wollen. Ein Ziel des Seminars ist, die Notwendigkeit von Strategien aufzuzeigen, ebenso pragmatische Methoden zur Strategiefindung und diese auch in Zahlen umzusetzen, die ein Externer verstehen kann. Die Veranstaltung zeigt mittelständischen Unternehmern die Chancen aus einem weitsichtigen, flexiblen und vor allen Dingen unternehmerisch fundierten Handeln mit folgenden Schwerpunkten:

Einführung: Standortbestimmung im eigenen Betrieb?

- Tagesgeschäft contra Strategiearbeit

- Nutzen von Standortbestimmung

Standortbestimmung in der Praxis

Strategische Risiken im Markt kennen und bewusst steuern

- Markt- und Branchenumfeld
-- Markt- und Branchenumfeld

Die Produkte heute und morgen

- Vertrieb und Kundenbeziehungen

Unternehmer-Check: die eigene Organisation auf dem Prüfstand!Produkte heute und morgen - Vertrieb und Kundenbeziehungen - Management und Organisation - Unternehmer- und

- Management und Organisation

- Unternehmer- und Gesellschaftersituation

- Rahmenbedingung Unternehmerfamilie

Die unternehmerische Leistungsfähigkeit - Ertragskraft - und Finanzkraft

Ziele und strategische Neuausrichtung

- Sinn und Unsinn von Planung

- Strategien im Mittelstand

- Die eigenen strategischen Optionen erarbeiten und bewerten - aber wie?

- Was Veränderung kostet - Konsequenzen in der Planung abbilden

Neuausrichtung kann Geld kosten: Informationspolitik bei Kreditinstituten und Lieferanten

- Wissensunterschiede in der Kommunikation

- Vorbereitung auf Bankgespräche

- Konsequenzen von Rating und Bankgesprächen

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Geschäftsführer/Betriebsleiter, Jungunternehmer, Unternehmerfrauen

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING

NEU
NEU

WEBSITE UND ONLINE-MARKETING FÜR KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN

Seminar-Nr.:

Siehe Termin Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★★
Siehe Termin
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★★

Unternehmensführung

Deutsche Bauwirtschaft ★★★★ Unternehmensführung IHR NUTZEN Der Anteil der Internet-Nutzer in Deutschland

IHR NUTZEN

Der Anteil der Internet-Nutzer in Deutschland liegt bei ca. 90 %. Das bedeutet sowohl für kleine als auch mittelständische Unternehmen: Sie erreichen potentielle Kunden und Mitarbeiter heute vor allem über Online-Kanäle. Wer an "alten" Methoden festhält, verliert auf Dauer Umsätze und den Zugang zu wertvollem Personal. Umdenken ist notwendig. Kunden und zukünftige Mitarbeiter wollen im Internet sehen, ob ein Unternehmen glaubwürdig und kompetent ist, und ob die "Chemie stimmt".

Bei der Vielzahl an Möglichkeiten im Online-Dschungel sind die meisten Unternehmer aber unsicher, welche Werkzeuge die richtigen für sie sind.

Sie stellen sich Fragen wie:

Welcher Aufwand steckt dahinter? Können und wollen wir das überhaupt selbst machen? Was kostet das? Wo und wie findet uns unsere Zielgruppe? Wer kann uns bei der Umsetzung helfen?

Dieses Seminar gibt einen Überblick über die für Handwerksunternehmen relevanten Online-Kanäle wie zum Beispiel:

- Die Bedeutung der eigenen Website

- (nicht nur) für Handwerksunternehmen wichtige und kostenlose Möglichkeiten wie "Google My Business"

- Google Werbeanzeigen

- Suchmaschinenoptimierung

- Social Media Kanäle wie Facebook, Xing oder YouTube.

Am Ende der Veranstaltung können Sie einschätzen, welche Online-Werkzeuge für Sie wirklich wichtig sind. Was sind die nächsten Schritte, damit Sie Erfolg haben und keine Zeit verschwenden? Sie erhalten außerdem Tipps, mit denen Sie Einstiegsfehler vermeiden können.

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

Überblick und Funktionsprinzip der wichtigsten Bereiche im Online Marketing (Suchmaschinenoptimierung, Google Werbeanzeigen, Social Media Marketing, Ihre Website)

Welche Social Media Kanäle für welchen Zweck (Kunden-, Mitarbeitergewinnung)?

Social Media-kompatible Stellenanzeigen

Wie funktioniert Facebook Werbung?

Was wird im Web über Ihr Unternehmen gesprochen?

Wie können Sie im eigenen Unternehmen Kompetenzen aufbauen?

Welche Dienstleistungen können/sollten Sie an externe Dienstleister vergeben?

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Geschäftsführer/Betriebsleiter, Unternehmerfrauen, Fach- und Führungskräfte, kaufmännische Mitarbeiter

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

TERMIN 1 (SEMINAR-NR.: C 18.2.30) Di, 23.10.2018 09:00 - 17:00 Uhr BZBau Mannheim Waldpforte 31-37, 68305 Mannheim Di, 23.10.2018 09:00 - 17:00 Uhr BZBau Mannheim Waldpforte 31-37, 68305 MannheimTERMIN 1 (SEMINAR-NR.: C 18.2.30)

TERMIN 2 (SEMINAR-NR.: C 19.2.35) Do, 21.03.2019 09:00 - 17:00 Uhr Kompetenzzentrum für Ausbau und Fassade Siemensstraße 8, 71277 Rutesheim Do, 21.03.2019 09:00 - 17:00 Uhr Kompetenzzentrum für Ausbau und Fassade Siemensstraße 8, 71277 RutesheimTERMIN 2 (SEMINAR-NR.: C 19.2.35)

Mitglied: 350,00 € zzgl. USt. Mitglied - ESF 30% : 245,00 € zzgl. USt. Mitglied - ESF zzgl. USt. Mitglied - ESF 30% : 245,00 zzgl. USt.
Mitglied - ESF 50% : 175,00 € zzgl. USt. Mitglied - ESF 30% : 245,00 € zzgl. USt. € zzgl. USt. Nichtmitglied: zzgl. USt. Nichtmitglied: 437,50 zzgl. USt. Nichtmitglied - ESF 30% : 306,25 zzgl. USt. Nichtmitglied - ESF 50% : 218,75 zzgl. USt. inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee und Mittagessen.

ESF-Förderbedingungen Seite 210

Unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. TN ohne Berufsabschluss können einen ESF-Zuschuss in Höhe von 70% der Lehrgangsgebühr erhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen!

erhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen! Dipl.-Betrw. Elke Schellinger Anmeldeschluss jeweils 7 Tage

Dipl.-Betrw. Elke Schellingererhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen! Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der Veranstaltung.

Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der Veranstaltung. Anmeldeformular Seite 222 Anmeldeformular Seite 222

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING

Seminar-Nr.:

Siehe Termin Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★
Siehe Termin
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★

Unternehmensführung

INFOVERANSTALTUNG: SOZIALKASSE DER BAUWIRTSCHAFT (SOKA-BAU)

JAHRESWECHSELVERANSTALTUNG

DER BAUWIRTSCHAFT (SOKA-BAU) JAHRESWECHSELVERANSTALTUNG TERMIN 1 (SEMINAR-NR.: VM 18.8.07) Di, 27.11.2018 09:00 -

TERMIN 1 (SEMINAR-NR.: VM 18.8.07) Di, 27.11.2018 09:00 - 12:00 Uhr

TERMIN 1 (SEMINAR-NR.: VM 18.8.07) Di, 27.11.2018 09:00 - 12:00 Uhr

BZBau Mannheim Waldpforte 31-37, 68305 Mannheim

BZBau Mannheim Waldpforte 31-37, 68305 Mannheim

TERMIN 2 (SEMINAR-NR.: VM 18.5.08) Mi, 28.11.2018 09:00 - 12:00 Uhr

TERMIN 2 (SEMINAR-NR.: VM 18.5.08) Mi, 28.11.2018 09:00 - 12:00 Uhr

Gasthaus zur Pfalz Elztal/Odenwald Hauptstraße 5, 74834 Elztal/Odenwald

Gasthaus zur Pfalz Elztal/Odenwald Hauptstraße 5, 74834 Elztal/Odenwald

TERMIN 3 (SEMINAR-NR.: VF 18.2.13) Do, 29.11.2018 09:00 - 12:00 Uhr

TERMIN 3 (SEMINAR-NR.: VF 18.2.13) Do, 29.11.2018 09:00 - 12:00 Uhr

Bauwirtschaft BW e.V. Gst. Freiburg Holbeinstr. 16, 79100 Freiburg

Bauwirtschaft BW e.V. Gst. Freiburg Holbeinstr. 16, 79100 Freiburg

TERMIN 4 (SEMINAR-NR.: VF 18.1.10) Fr, 30.11.2018 09:00 - 12:00 Uhr

TERMIN 4 (SEMINAR-NR.: VF 18.1.10) Fr, 30.11.2018 09:00 - 12:00 Uhr

Komzet Bau Bühl Siemensstraße 4, 77815 Bühl

Komzet Bau Bühl Siemensstraße 4, 77815 Bühl

TERMIN 5 (SEMINAR-NR.: VM 18.9.11) Di, 04.12.2018 09:00 - 12:00 Uhr

TERMIN 6 (SEMINAR-NR.: VS 18.7.09)

TERMIN 5 (SEMINAR-NR.: VM 18.9.11) Di, 04.12.2018 09:00 - 12:00 Uhr TERMIN 6 (SEMINAR-NR.: VS 18.7.09)

ABZ Ausbildungszentrum Bauwirtschaft Karlsruhe

ABZ Ausbildungszentrum Bauwirtschaft Karlsruhe

Kurzheckweg 24, 76187 Karlsruhe

Mi, 05.12.2018 09:00 - 12:00 Uhr

Kurzheckweg 24, 76187 Karlsruhe Mi, 05.12.2018 09:00 - 12:00 Uhr

Bauwirtschaft BW e.V. Gst. Stuttgart Hohenzollernstr. 25, 70178 Stuttgart

Bauwirtschaft BW e.V. Gst. Stuttgart Hohenzollernstr. 25, 70178 Stuttgart

TERMIN 7 (SEMINAR-NR.: VF 18.3.12) Do, 06.12.2018 09:00 - 12:00 Uhr

TERMIN 7 (SEMINAR-NR.: VF 18.3.12) Do, 06.12.2018 09:00 - 12:00 Uhr

ABZ Donaueschingen Humboldtstraße 9, 78166 Donaueschingen

ABZ Donaueschingen Humboldtstraße 9, 78166 Donaueschingen

TERMIN 8 (SEMINAR-NR.: VS 18.11.14) Fr, 07.12.2018 09:00 - 12:00 Uhr

TERMIN 8 (SEMINAR-NR.: VS 18.11.14) Fr, 07.12.2018 09:00 - 12:00 Uhr

Hotel-Gasthof Hirsch Alte Landstraße 1, 89155 Erbach-Dellmensingen

Hotel-Gasthof Hirsch Alte Landstraße 1, 89155 Erbach-Dellmensingen

Mitglied: 0,00 USt.-frei Nichtmitglied: 35,00 USt.-frei inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee.

0,00 € USt.-frei Nichtmitglied: 35,00 € USt.-frei inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee.

Mitarbeiter der SOKA, Wiesbaden

Mitarbeiter der SOKA, Wiesbaden

Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der Veranstaltung. Anmeldeformular Seite 222

Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der Veranstaltung. Anmeldeformular Seite 222

VERANSTALTER:

Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. Info Seite 209

IHR NUTZEN

Sie erhalten Informationen zu den geregelten Verfahren der SOKA-BAU und dem zusätzlichen Angebot der Leistungen.

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

TARIFLICHE RENTENBEIHILFE FÜR DIE GENERATION 50+

Anspruchsvoraussetzung

Leistungen der Rentenbeihilfe

DIE TARIFRENTE BAU

SOZIALKASSENBEITRÄGE

Wer ist beitragspflichtig und wie sind die Daten zu melden

Mindestlohn in der Bauwirtschaft

URLAUB FÜR GEWERBLICHE ARBEITNEHMER IM BAUGEWERBE

Spezielle, auf die besondere Situation von Arbeitnehmern der Bauwirtschaft abgestimmte Regelung

Mindesturlaubsvergütung für Zeiten von Arbeitsausfällen ohne Lohnanspruch bei Krankheit und Bezug von Saison-Kug

BERUFSBILDUNG

Die Förderung der betrieblichen sowie überbetrieblichen Ausbildung und die Urlaubsregelung gewerblicher Arbeitnehmer im Auslernjahr

ONLINE ANWENDUNG

Das Bau-Portal: SOK@-BAU Online

SICHERUNGSKONTEN

Kostengünstige Absicherung von Guthaben aus Arbeitszeitkonten

BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE (BAV) IN DER BAUWIRTSCHAFT

AKTUELLE THEMEN WERDEN KURZFRISTIG AUFGENOMMEN.

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Unternehmerfrauen, kaufmännische Mitarbeiter, Steuerberater

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // UNTERNEHMENSMANAGEMENT UND MARKETING

INFOVERANSTALTUNG: SOZIALKASSE DER BAUWIRTSCHAFT (SOKA-BAU)

SOMMERVERANSTALTUNG

Seminar-Nr.:

Siehe Termin Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★
Siehe Termin
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★

Unternehmensführung

Deutsche Bauwirtschaft ★★★ Unternehmensführung IHR NUTZEN Sie erhalten Informationen zu den geregelten

IHR NUTZEN

Sie erhalten Informationen zu den geregelten Verfahren der SOKA-BAU und dem zusätzlichen Angebot der Leistungen.

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

TARIFLICHE RENTENBEIHILFE FÜR DIE GENERATION 50+

Anspruchsvoraussetzung

Leistungen der Rentenbeihilfe

DIE TARIFRENTE BAU

SOZIALKASSENBEITRÄGE

Wer ist beitragspflichtig und wie sind die Daten zu melden

Mindestlohn in der Bauwirtschaft

URLAUB FÜR GEWERBLICHE ARBEITNEHMER IM BAUGEWERBE

Spezielle, auf die besondere Situation von Arbeitnehmern der Bauwirtschaft abgestimmte Regelung

Mindesturlaubsvergütung für Zeiten von Arbeitsausfällen ohne Lohnanspruch bei Krankheit und Bezug von Saison-Kug

BERUFSBILDUNG

Die Förderung der betrieblichen sowie überbetrieblichen Ausbildung und die Urlaubsregelung gewerblicher Arbeitnehmer im Auslernjahr

ONLINE ANWENDUNG

Das Bau-Portal: SOK@-BAU Online

SICHERUNGSKONTEN

Kostengünstige Absicherung von Guthaben aus Arbeitszeitkonten

BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE (BAV) IN DER BAUWIRTSCHAFT

AKTUELLE THEMEN WERDEN KURZFRISTIG AUFGENOMMEN.

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Unternehmerfrauen, kaufmännische Mitarbeiter, Steuerberater

VERANSTALTER:

Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. Info Seite 209

TERMIN 1 (SEMINAR-NR.: VM 19.8.15) Di, 25.06.2019 09:00 - 12:00 Uhr BZBau Mannheim Waldpforte 31-37, 68305 Mannheim Di, 25.06.2019 09:00 - 12:00 Uhr BZBau Mannheim Waldpforte 31-37, 68305 MannheimTERMIN 1 (SEMINAR-NR.: VM 19.8.15)

TERMIN 2 (SEMINAR-NR.: VF 19.1.16) Mi, 26.06.2019 09:00 - 12:00 Uhr Komzet Bau Bühl Siemensstraße 4, 77815 Bühl Mi, 26.06.2019 09:00 - 12:00 Uhr Komzet Bau Bühl Siemensstraße 4, 77815 BühlTERMIN 2 (SEMINAR-NR.: VF 19.1.16)

TERMIN 3 (SEMINAR-NR.: VF 19.3.17) Do, 27.06.2019 09:00 - 12:00 Uhr ABZ Donaueschingen Humboldtstraße 9, 78166 Donaueschingen Do, 27.06.2019 09:00 - 12:00 Uhr ABZ Donaueschingen Humboldtstraße 9, 78166 DonaueschingenTERMIN 3 (SEMINAR-NR.: VF 19.3.17)

TERMIN 4 (SEMINAR-NR.: VS 19.10.18) Fr, 28.06.2019 09:00 - 12:00 Uhr BZBau Geradstetten Oberer Wasen 4, 73630 Geradstetten Fr, 28.06.2019 09:00 - 12:00 Uhr BZBau Geradstetten Oberer Wasen 4, 73630 GeradstettenTERMIN 4 (SEMINAR-NR.: VS 19.10.18)

Mitglied: 0,00 € USt.-frei Nichtmitglied: 35,00 € USt.-frei inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee. USt.-frei Nichtmitglied: 35,00 USt.-frei inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee.

Mitarbeiter der SOKA, Wiesbadeninkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee. Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der Veranstaltung.

Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der Veranstaltung. Anmeldeformular Seite 222 Anmeldeformular Seite 222

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN RÄUME ZUM LEBEN Mit Systemen von Knauf
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN RÄUME ZUM LEBEN Mit Systemen von Knauf
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN RÄUME ZUM LEBEN Mit Systemen von Knauf
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN RÄUME ZUM LEBEN Mit Systemen von Knauf
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN RÄUME ZUM LEBEN Mit Systemen von Knauf
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN RÄUME ZUM LEBEN Mit Systemen von Knauf
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN RÄUME ZUM LEBEN Mit Systemen von Knauf

FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN

// FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN RÄUME ZUM LEBEN Mit Systemen von Knauf Seit mehr

RÄUME ZUM LEBEN

Mit Systemen von Knauf

Seit mehr als 80 Jahren sorgen wir erfolgreich dafür, dass Menschen sich in ihren vier Wänden wohlfühlen. Mit unseren leistungsfähigen Systemen für Trockenbau, Boden, Putz und Fassade schaffen wir Wohnraum, bei dem keine Wünsche offen bleiben – Brandschutz, Schallschutz und Wohngesundheit inklusive. Vertrauen Sie auf Knauf, wenn es um Ihr Projekt geht! Sie können sich auf uns verlassen!

www.knauf.de

inklusive. Vertrauen Sie auf Knauf, wenn es um Ihr Projekt geht! Sie können sich auf uns
inklusive. Vertrauen Sie auf Knauf, wenn es um Ihr Projekt geht! Sie können sich auf uns

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN

BASISWISSEN BETRIEBSWIRTSCHAFT

KENNZAHLEN, FINANZPLANUNG, LIQUIDITÄTSRECHNUNG, KALKULATION, UMSATZ UND GEWINNBERECHNUNG

Seminar-Nr.:

C 19.2.13 Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★★
C 19.2.13
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★★

Unternehmensführung

Deutsche Bauwirtschaft ★★★★ Unternehmensführung IHR NUTZEN Der Basiskurs gibt einen Überblick über die

IHR NUTZEN

Der Basiskurs gibt einen Überblick über die relevanten Kennzahlen, Finanzplanung, Liquiditätsrechnung, Kalkulation, Umsatz- und Gewinnberechnung.

Ziel ist es, einen Einblick in die betriebswirtschaftlichen Steuerungsinstrumente und deren Beherrschung in der Praxis zu geben, Angst vor den "Zahlen" zu nehmen, selbstbewusst aufzutreten, ein kompetenter Gesprächspartner zu werden und mit dem Steuerberater oder der Bank auf Augenhöhe reden zu können.

Sie erkennen, was Sie von Ihrer Steuerberatung oder Buchhaltung einfordern müssen. Sie lernen die Vorteile und den Aufbau einer Unternehmensplanung kennen. Sie berechnen Ihre Preise und Stundensätze. Sie erhalten den roten Faden für Ihre Unternehmensführung.

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

Welche Zahlengrundlagen benötigt der Betrieb? BWA und Susa effektiv lesen und nutzen.

Unternehmenssteuerung durch Finanzplanung: Ziele stecken und die Basis legen.

Warum ist das Konto leer, obwohl das Ergebnis gut ist? - Die Liquiditätsrechnung.

Auf der Suche nach mehr Gewinn: Deckungsbeitragsrechnung und Kalkulation.

Wie wird das eigene Unternehmen anhand von Kennzahlen beurteilt?

Ergebnisverbesserung durch Kennzahlen.

Wie rede ich mit meinem Steuerberater, wie mit meiner Bank?

Welche Unterlagen sind wichtig?

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Unternehmerfrauen, Geschäftsführer/Betriebsleiter, Führungskräfte, kaufmännische Mitarbeiter

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

Di, 19.02.2019 09:00 - 17:00 UhrServicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209 Komzet Bau Bühl Siemensstraße 4, 77815 Bühl Mitglied:

Komzet Bau Bühl Siemensstraße 4, 77815 BühlmbH Info Seite 209 Di, 19.02.2019 09:00 - 17:00 Uhr Mitglied: 350,00 € zzgl. USt. Mitglied

Mitglied: 350,00 € zzgl. USt. Mitglied - ESF 30% : 245,00 € zzgl. USt. Mitglied - ESF zzgl. USt. Mitglied - ESF 30% : 245,00 zzgl. USt.
Mitglied - ESF 50% : 175,00 € zzgl. USt. Mitglied - ESF 30% : 245,00 € zzgl. USt. € zzgl. USt. Nichtmitglied: zzgl. USt. Nichtmitglied: 437,50 zzgl. USt. Nichtmitglied - ESF 30% : 306,25 zzgl. USt. Nichtmitglied - ESF 50% : 218,75 zzgl. USt. inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee und Mittagessen.

ESF-Förderbedingungen Seite 210

Unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. TN ohne Berufsabschluss können einen ESF-Zuschuss in Höhe von 70% der Lehrgangsgebühr erhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen!

erhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen! Elke Limmer Anmeldung bis 12.02.2019 Anmeldeformular Seite

Elke Limmererhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen! Anmeldung bis 12.02.2019 Anmeldeformular Seite 222 31

Anmeldung bis 12.02.2019 Anmeldeformular Seite 222 Anmeldeformular Seite 222

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN

Seminar-Nr.:

C 18.2.18 Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★★
C 18.2.18
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★★

Unternehmensführung

REISE DURCH DIE BETRIEBSWIRTSCHAFT

Unternehmensführung REISE DURCH DIE BETRIEBSWIRTSCHAFT Di, 27.11.2018 09:00 - 17:00 Uhr Tagungszentrum Quadrium

Di, 27.11.2018 09:00 - 17:00 Uhr

Di, 27.11.2018 09:00 - 17:00 Uhr

Tagungszentrum Quadrium Wernau Kirchheimer Straße 70, 73249 Wernau

Tagungszentrum Quadrium Wernau Kirchheimer Straße 70, 73249 Wernau

Mitglied: 350,00 zzgl. USt.

ESF-Förderbedingungen Seite 210

Mitglied: 350,00 € zzgl. USt. ESF-Förderbedingungen Seite 210

Mitglied - ESF 30% : 245,00 zzgl. USt. Mitglied - ESF 50% : 175,00 zzgl. USt.

ESF
ESF

Nichtmitglied: 437,50 zzgl. USt. Nichtmitglied - ESF 30% : 306,25 zzgl. USt. Nichtmitglied - ESF 50% : 218,75 zzgl. USt. inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee und Mittagessen.

Unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. TN ohne Berufsabschluss können einen ESF- Zuschuss in Höhe von 70% der Lehrgangsgebühr erhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen!

erhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen! Elke Limmer Anmeldung bis 20.11.2018 Anmeldeformular Seite

Elke Limmer

Elke Limmer

Anmeldung bis 20.11.2018 Anmeldeformular Seite 222

Anmeldung bis 20.11.2018 Anmeldeformular Seite 222

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

IHR NUTZEN

Der Basiskurs gibt einen Überblick über die relevanten Kennzahlen, Finanzplanung, Liquiditätsrechnung, Kalkulation, Umsatz- und Gewinnberechnung.

Ziel ist es, einen Einblick in die betriebswirtschaftlichen Steuerungsinstrumente und deren Beherrschung in der Praxis zu geben, Angst vor den "Zahlen" zu nehmen, selbstbewusst aufzutreten, ein kompetenter Gesprächspartner zu werden und mit dem Steuerberater oder der Bank auf Augenhöhe reden zu können.

Sie erkennen, was Sie von Ihrer Steuerberatung oder Buchhaltung einfordern dürfen. Sie lernen die Vorteile und den Aufbau einer Unternehmensplanung kennen. Sie berechnen Ihre Preise und Stundensätze. Sie erhalten den roten Faden für Ihre Unternehmensführung.

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

Welche Zahlengrundlagen benötigt der Betrieb? BWA und Susa effektiv lesen und nutzen.

Unternehmenssteuerung durch Finanzplanung: Ziele stecken und die Basis legen.

Warum ist das Konto leer, obwohl das Ergebnis gut ist? - Die Liquiditätsrechnung.

Auf der Suche nach mehr Gewinn: Deckungsbeitragsrechnung und Kalkulation.

Wie wird das eigene Unternehmen anhand von Kennzahlen beurteilt?

Ergebnisverbesserung durch Kennzahlen.

Wie rede ich mit meinem Steuerberater, wie mit meiner Bank?

Welche Unterlagen sind wichtig?

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Unternehmerfrauen, Geschäftsführer/Betriebsleiter, Führungskräfte, kaufmännische Mitarbeiter

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN

BAULOHN - GRUNDLAGENSEMINAR & WORKSHOP GEHALTS- UND LOHNABRECHNUNGEN

Seminar-Nr.:

C 18.2.09 Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★★
C 18.2.09
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★★

Unternehmensführung

Deutsche Bauwirtschaft ★★★★ Unternehmensführung IHR NUTZEN Vermitteln des erforderlichen bauspezifischen

IHR NUTZEN

Vermitteln des erforderlichen bauspezifischen Basiswissens für die korrekte Lohn- und Gehaltsabrechnung; vermitteln der speziellen Probleme der Lohnabrechnung im Baugewerbe aus Sicht tariflicher und gesetzlicher Bestimmungen.

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

SOZIALKASSEN DES BAUHAUPTGEWERBES

Beitragseinzugsverfahren

Urlaubsabrechnung für gewerbliche Arbeitnehmer, Auszubildende und Arbeitnehmer im Auslernjahr

Urlaubsabgeltungen

Führen arbeitnehmerbezogener Konten

Spitzenausgleichsverfahren

TARIFLICHE ARBEITSZEIT IM BAUGEWERBE

Sommer- und Winterarbeitszeit

Flexibilisierung mit Arbeitszeitausgleich innerhalb von 12 Monaten

Ansparkonten

WITTERUNGS- UND AUFTRAGSBEDINGTE ARBEITSAUSFÄLLE

Saison-Kurzarbeitergeld

Beteiligung des Arbeitnehmer an Winterbeschäftigungsumlage

Finanzierung ab der 1. Ausfallstunde

Berücksichtigung vorhandener Arbeitszeitguthaben

Erstattungen der Bundesagentur für Arbeit

Soll-Ist-Entgeltermittlung

Sozialaufwandserstattung

Gewährung von Mehraufwands- und Zuschuss-Wintergeld

AUSWÄRTSBESCHÄFTIGUNG IM BAUGEWERBE § 7 BRTV UND NEUREGELUNGEN:

Beruflich veranlasste Auswärtstätigkeit (Fahrtkostenzuschüsse, Verpflegungsmehraufwendungen, Übernachtungskosten)

AKTUELLE ÄNDERUNGEN

Änderung in der Sozialversicherung

Tarifliche Änderungen

13. Monatseinkommen und Saison KUG

ZUR BEACHTUNG: BITTE TASCHENRECHNER MITBRINGEN!

ZIELGRUPPE

Unternehmer, kaufmännische Mitarbeiter, Steuerberater

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

Di, 06.11.2018, 09:00 - 16:00 Uhr Mi, 07.11.2018, 09:00 - 16:00 Uhr Tagungszentrum Quadrium Kirchheimer Straße 70, 73249 Wernau
Tagungszentrum Quadrium Kirchheimer Straße 70, 73249 WernauDi, 06.11.2018, 09:00 - 16:00 Uhr Mi, 07.11.2018, 09:00 - 16:00 Uhr

Mitglied: 495,00 € zzgl. USt. Mitglied - ESF 30% : 346,50 € zzgl. USt. Mitglied - ESF zzgl. USt. Mitglied - ESF 30% : 346,50 zzgl. USt.
Mitglied - ESF 50% : 247,50 € zzgl. USt. Mitglied - ESF 30% : 346,50 € zzgl. USt. € zzgl. USt. Nichtmitglied: zzgl. USt. Nichtmitglied: 618,75 zzgl. USt. Nichtmitglied - ESF 30% : 433,13 zzgl. USt. Nichtmitglied - ESF 50% : 309,38 zzgl. USt. inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee und Mittagessen.

ESF-Förderbedingungen Seite 210

Unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. TN ohne Berufsabschluss können einen ESF-Zuschuss in Höhe von 70% der Lehrgangsgebühr erhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen!

erhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen! Norbert Schunk Anmeldung bis 26.10.2018 Anmeldeformular

Norbert Schunkerhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen! Anmeldung bis 26.10.2018 Anmeldeformular Seite 222 Auf

Anmeldung bis 26.10.2018 Anmeldeformular Seite 222 Anmeldeformular Seite 222

Auf Anfrage kann Baulohn-Grundlagen als 1 1/2- tägiges Seminar separat gebucht werden.bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen! Norbert Schunk Anmeldung bis 26.10.2018 Anmeldeformular Seite 222 33

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN

Seminar-Nr.:

C 18.2.10 Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★
C 18.2.10
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★

Unternehmensführung

BAULOHN - WORKSHOP GEHALTS- UND LOHNABRECHNUNGEN

BAULOHN - WORKSHOP GEHALTS- UND LOHNABRECHNUNGEN Mi, 07.11.2018 13:00 - 16:00 Uhr Tagungszentrum Quadrium

Mi, 07.11.2018 13:00 - 16:00 Uhr

Mi, 07.11.2018 13:00 - 16:00 Uhr

Tagungszentrum Quadrium Wernau Kirchheimer Straße 70, 73249 Wernau

Tagungszentrum Quadrium Wernau Kirchheimer Straße 70, 73249 Wernau

Mitglied: 175,00 zzgl. USt. Nichtmitglied: 218,75 zzgl. USt. inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee.

175,00 € zzgl. USt. Nichtmitglied: 218,75 € zzgl. USt. inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee.

Norbert Schunk

Norbert Schunk

Anmeldung bis 26.10.2018 Anmeldeformular Seite 222

Anmeldung bis 26.10.2018 Anmeldeformular Seite 222

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

IHR NUTZEN

Nach Besuch dieses Seminares sind Sie für den kommenden Jahreswechsel 2018/2019 bestens vorbereitet. Sie erhalten hier sowohl Informationen über Änderungen aus dem Steuer- und Sozialversicherungs-Recht, als auch die baulohnspezifischen Besonderheiten in der Schlechtwetterzeit und deren Auswirkungen auf das Abrechnungs- und Meldeverfahren.

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

Die aktuellen Änderungen im Baulohn werden straff zusammengefasst. Grundwissen und Praxis der Baulohnabrechnung werden vorausgesetzt.

TARIFLICHE ÄNDERUNGEN 2019

Sozialkassensicherungsgesetz

Änderungen im SOKA-Urlaubsverfahren

Neue ZVK-Beiträge

Mindestlohnerhöhungen

NEU ! - Betriebsrentenstärkungsgesetz

Flexi-Rente mit Hinzuverdienst

Änderungen in der Sozialversicherung 2019

Rechengrößen

NEU ! - DLS Digitale Lohnschnittstelle

Saison-KuG und Abrechnung S-KuG mit und ohne Arbeitszeitkonto

Nebeneinkommen

Verzugslohn

Krankheit vor und während Bezug von S-KuG

Urlaubsgewährung Dezember

Ergänzende Leistungen

ZUR BEACHTUNG: BITTE TASCHENRECHNER MITBRINGEN!

ZIELGRUPPE

Unternehmer, kaufmännische Mitarbeiter, Steuerberater

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN

BAULOHN - AKTUELLE ÄNDERUNGEN

Seminar-Nr.:

C 18.2.31 Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★
C 18.2.31
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★

Unternehmensführung

Deutsche Bauwirtschaft ★★★ Unternehmensführung IHR NUTZEN Nach Besuch dieses Seminares sind Sie für den

IHR NUTZEN

Nach Besuch dieses Seminares sind Sie für den kommenden Jahreswechsel 2018/2019 bestens vorbereitet. Sie erhalten hier sowohl Informationen über Änderungen aus dem Steuer- und Sozialversicherungs-Recht, als auch die baulohnspezifischen Besonderheiten in der Schlechtwetterzeit und deren Auswirkungen auf das Abrechnungs- und Meldeverfahren.

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

Die aktuellen Änderungen im Baulohn werden straff zusammengefasst. Grundwissen und Praxis der Baulohnabrechnung werden vorausgesetzt.

ÄNDERUNG IN DER SOZIALVERSICHERUNG

Rechengrößen der Sozialversicherung

Durchschnittlicher Zusatzbeitrag

Leistungen in der Pflegeversicherung

TARIFLICHE ÄNDERUNGEN

Soka-Beiträge

Tariflicher Mindestlohn

Gesetzlicher Mindestlohn

13. MONATSEINKOMMEN UND SAISON-KUG

Abrechnung S-Kug (mit und ohne Arbeitszeitkonto)

Abrechnung 24. und 31.12.2018

Verzugslohn/Krankheit vor S-KuG

Urlaubsgewährung Dezember

Ergänzende Leistungen

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Unternehmerfrauen, Personalverantwortliche, kaufmännische Mitarbeiter, Steuerberater

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

Do, 15.11.2018 09:00 - 12:00 UhrServicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209 Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. Geschäftsstelle

Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. Geschäftsstelle Freiburg Holbeinstraße 16, 79100 FreiburgmbH Info Seite 209 Do, 15.11.2018 09:00 - 12:00 Uhr Mitglied: 175,00 € zzgl. USt. Nichtmitglied:

Mitglied: 175,00 € zzgl. USt. Nichtmitglied: 218,75 € zzgl. USt. inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee. zzgl. USt. Nichtmitglied: 218,75 zzgl. USt. inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee.

Jörg KretzUSt. inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee. Anmeldung bis 08.11.2018 Anmeldeformular Seite 222 35

Anmeldung bis 08.11.2018 Anmeldeformular Seite 222 Anmeldeformular Seite 222

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN

Seminar-Nr.:

Siehe Termin Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★
Siehe Termin
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★

Unternehmensführung

INFOVERANSTALTUNG: EINFACH DIGITAL! NEUE WEGE DER ZUSAMMENARBEIT MIT DEM STEUERBERATER

NEU
NEU
NEUE WEGE DER ZUSAMMENARBEIT MIT DEM STEUERBERATER NEU TERMIN 1 (SEMINAR-NR.: VS 18.10.33) Mi, 07.11.2018 09:00

TERMIN 1 (SEMINAR-NR.: VS 18.10.33) Mi, 07.11.2018 09:00 - 12:00 Uhr BZBau Geradstetten Oberer Wasen 4, 73630 Geradstetten

TERMIN 2 (SEMINAR-NR.: VF 18.2.31) Do, 08.11.2018 09:00 - 12:00 Uhr Bauwirtschaft BW e.V. Gst. Freiburg Holbeinstr. 16, 79100 Freiburg

TERMIN 3 (SEMINAR-NR.: VM 18.9.32) Di, 13.11.2018 09:00 - 12:00 Uhr ABZ Ausbildungszentrum Bauwirtschaft Karlsruhe Kurzheckweg 24, 76187 Karlsruhe

Mitglied: 0,00 USt.-frei inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee.

Referenten der Steuerberaterkammer

Anmeldeschluss jeweils 7 Tage vor der Veranstaltung. Anmeldeformular Seite 222

Die Termine sind angefragt und zum Druck des Kalenders noch nicht bestätigt.

VERANSTALTER:

Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. Info Seite 209

IHR NUTZENBauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. Info Seite 209 „Digitalisierung“ und „Industrie 4.0“ wandeln sich

„Digitalisierung“ und „Industrie 4.0“ wandeln sich gerade vom Schlagwort in den Medien zur Realität in Handels-, Dienstleistungs- und Handwerksunternehmen. Große Chancen für die Unternehmen bieten hierbei die kaufmännischen Prozesse. Der Vortrag gibt Unternehmern einen Überblick, wie mit Hilfe des Steuerberaters die Herausforderungen der Digitalisierung der kaufmännischen Prozesse erfolgreich gemeistert und die darin liegenden Chancen genutzt werden können. So kann z. B. die Finanzbuchführung ohne Pendelordner und Papierbelege zeitnah erstellt werden, wenn der digitale Belegaustausch genutzt wird, d. h. Papierbelege (ersetzend) gescannt und elektronische Dokumente (z. B. E-Rechnungen) online ausgetauscht werden. Auch in der Lohnbuchführung kann die fehleranfällige und papierreiche „Zettelwirtschaft“ durch Online-Zeiterfassungssysteme bis hin zur Lohn- und Gehaltsabrechnung optimiert werden. Stehen alle Daten zeitnah zur Verfügung, bieten tagaktuelle betriebswirtschaftliche Auswertungen entscheidungsrelevante Daten für die Unternehmenssteuerung.Baden-Württemberg e.V. Info Seite 209 IHR NUTZEN WESENTLICHE SEMINARINHALTE ● Welche Möglichkeiten Baden-Württemberg e.V. Info Seite 209 IHR NUTZEN WESENTLICHE SEMINARINHALTE ● Welche Möglichkeiten Baden-Württemberg e.V. Info Seite 209 IHR NUTZEN WESENTLICHE SEMINARINHALTE ● Welche Möglichkeiten Baden-Württemberg e.V. Info Seite 209 IHR NUTZEN WESENTLICHE SEMINARINHALTE ● Welche Möglichkeiten Baden-Württemberg e.V. Info Seite 209 IHR NUTZEN WESENTLICHE SEMINARINHALTE ● Welche Möglichkeiten

WESENTLICHE SEMINARINHALTEentscheidungsrelevante Daten für die Unternehmenssteuerung. ● Welche Möglichkeiten bietet die Digitalisierung der

Welche Möglichkeiten bietet die Digitalisierung der Finanz- und Lohnbuchführung gemeinsam mit dem Steuerberater schon heute?
bietet die Digitalisierung der Finanz- und Lohnbuchführung gemeinsam mit dem Steuerberater schon heute? ●

Wie profitiere ich als Unternehmer von den neuen Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit dem Steuerberater? ●

Wie gehe ich als Unternehmer in der Praxis am besten vor?

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Geschäftsführer/Betriebsleiter, Unternehmerfrauen, kaufmännische Mitarbeiterder Zusammenarbeit mit dem Steuerberater? ● Wie gehe ich als Unternehmer in der Praxis am besten

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN

DAS DIGITALE BÜRO

IT-SICHERHEIT UND UMGANG MIT MOBILEN ENDGERÄTEN

Seminar-Nr.:

C 19.2.37 Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★
C 19.2.37
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★

Unternehmensführung

Deutsche Bauwirtschaft ★★★ Unternehmensführung IHR NUTZEN Angriffe auf Unternehmensnetzwerke: Schnell zu

IHR NUTZEN

Angriffe auf Unternehmensnetzwerke:

Schnell zu kommunizieren und Informationen via Internet auszutauschen ist einfach, komfortabel und kostensparend, beinhaltet aber auch einige Risiken. An vielen Stellen im Internet lauern Gefahren und Cyberkriminialität steht mittlerweile auf der Tagesordnung. Auch vor Ort im Unternehmen selbst ist der Schutz der IT-Infrastruktur und der Daten wesentlich für den Erhalt des Geschäftsbetriebes. Um so erfolgreich wie möglich zu verhindern, dass ein ungewollter Datenzugriff erfolgt, sind angemessene Sicherheitsmaßnahmen für die IT-Struktur des Unternehmens notwendig.

Sie erhalten praxisrelevante Tipps zur sicheren Kommunikation und werden über technische und organisatorische Maßnahmen zum Internet informiert, damit die volle Leistungsfähigkeit der IT-Firmenstruktur erhalten bleibt.

Umgang mit mobilen Endgeräten:

Di, 26.03.2019 09:00 - 13:00 Uhrerhalten bleibt. Umgang mit mobilen Endgeräten: Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. Geschäftsstelle

Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. Geschäftsstelle Freiburg Holbeinstraße 16, 79100 Freiburgmit mobilen Endgeräten: Di, 26.03.2019 09:00 - 13:00 Uhr Mitglied: 125,00 € zzgl. USt. Nichtmitglied: 175,00

Mitglied: 125,00 € zzgl. USt. Nichtmitglied: 175,00 € zzgl. USt. inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee. zzgl. USt. Nichtmitglied: 175,00 zzgl. USt. inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee.

Stefan Weimanninkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee. Anmeldung bis 19.03.2019 Anmeldeformular Seite 222 Wird in

Anmeldung bis 19.03.2019 Anmeldeformular Seite 222 Anmeldeformular Seite 222

Wird in Kooperation mit der Datev eG durchgeführt.Weimann Anmeldung bis 19.03.2019 Anmeldeformular Seite 222 Drei Viertel aller Firimen stellen ihren Mitarbeitern

Drei Viertel aller Firimen stellen ihren Mitarbeitern Smartphones zur Verfügung. Auch die Nutzung eigens mitgebrachter Geräte (BYOD) nimmt kontinuierlich zu. Was ist bei Diebstahl oder Verlust der Geräte, dem Verlust von Firmendaten, bei Malware- Infektionen und unerlaubter Nutzung von Drittanbietern?

Der Vortrag zeigt die Vorteile und Herausforderungen beim Umgang mit mobilen Endgeräten auf und gibt wertvolle Tipps für die praktische Umsetzung im Unternehmen.

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

Warum haben Datenschutz und IT-Sicherheit heutzutage eine besondere unternehmerische Bedeutung?

Welche Gefahren lauern im Internet, bei der elektronischen Kommunikation und im Umgang mit mobilden Endgeräten?

Wie kann ich mich und mein Unternehmen am besten schützen, ohne auf die Vorzüge der Digitalisierung verzichten zu müssen?

Was sind technische und organisatorische Maßnahmen, die ich in meinem Unternehmen umsetzen kann?

Was sind die Vorteile und Herausforderungen bie dme Einsatz von mobilen Endgeräten?

Wie werden Unternehmensdaten bei Angriffen auf bzw. Verlust der mobilen Endgeräte geschützt?

Was sind technische und organisatorische maßnahmen, um den Datenschutz und die IT-Sciherhiet zu gewährleisten, ohne auf mobile Endgeräte im Unternehmen verzichten zu müssen?

Welche Trends lassen sich im Hinblick auf die technischen Entwicklungen und gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Zukunft ableiten?

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Geschäftsführer/Betriebsleiter, Unternehmerfrauen, kaufmännische Mitarbeiter, Fach- und Führungskräfte

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN

Seminar-Nr.:

C 19.2.36 Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★
C 19.2.36
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★

Unternehmensführung

DATENSCHUTZ UND IT-SICHERHEIT IM ZEITALTER DER DIGITALISIERUNG

UND IT-SICHERHEIT IM ZEITALTER DER DIGITALISIERUNG Do, 10.01.2019 09:00 - 13:00 Uhr BZBau Mannheim

Do, 10.01.2019 09:00 - 13:00 Uhr

Do, 10.01.2019 09:00 - 13:00 Uhr

BZBau Mannheim Waldpforte 31-37, 68305 Mannheim

BZBau Mannheim Waldpforte 31-37, 68305 Mannheim

Mitglied: 125,00 zzgl. USt. Nichtmitglied: 175,00 zzgl. USt. inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee.

125,00 € zzgl. USt. Nichtmitglied: 175,00 € zzgl. USt. inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee.

Stefan Weimann

Stefan Weimann

Anmeldung bis 03.01.2019 Anmeldeformular Seite 222

Anmeldung bis 03.01.2019 Anmeldeformular Seite 222

Wird in Kooperation mit der Datev eG durchgeführt.

Wird in Kooperation mit der Datev eG durchgeführt.

IHR NUTZEN

Angriffe auf Unternehmensnetzwerke:

Schnell zu kommunizieren und Informationen via Internet auszutauschen ist einfach, komfortabel und kostensparend, beinhaltet aber auch einige Risiken. An vielen Stellen im Internet lauern Gefahren und Cyberkriminialität steht mittlerweile auf der Tagesordnung. Auch vor Ort im Unternehmen selbst ist der Schutz der IT-Infrastruktur und der Daten wesentlich für den Erhalt des Geschäftsbetriebes. Um so erfolgreich wie möglich zu verhindern, dass ein ungewollter Datenzugriff erfolgt, sind angemessene Sicherheitsmaßnahmen für die IT-Struktur des Unternehmens notwendig.

Sie erhalten praxisrelevante Tipps zur sicheren Kommunikation und werden über technische und organisatorische Maßnahmen zum Internet informiert, damit die volle Leistungsfähigkeit der IT-Firmenstruktur erhalten bleibt.

Umgang mit mobilen Endgeräten:

Drei Viertel aller Firimen stellen ihren Mitarbeitern Smartphones zur Verfügung. Auch die Nutzung eigens mitgebrachter Geräte (BYOD) nimmt kontinuierlich zu. Was ist bei Diebstahl oder Verlust der Geräte, dem Verlust von Firmendaten, bei Malware- Infektionen und unerlaubter Nutzung von Drittanbietern?

Der Vortrag zeigt die Vorteile und Herausforderungen beim Umgang mit mobilen Endgeräten auf und gibt wertvolle Tipps für die praktische Umsetzung im Unternehmen.

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

Warum haben Datenschutz und IT-Sicherheit heutzutage eine besondere unternehmerische Bedeutung?

Welche Gefahren lauern im Internet, bei der elektronischen Kommunikation und im Umgang mit mobilden Endgeräten?

Wie kann ich mich und mein Unternehmen am besten schützen, ohne auf die Vorzüge der Digitalisierung verzichten zu müssen?

Was sind technische und organisatorische Maßnahmen, die ich in meinem Unternehmen umsetzen kann?

Was sind die Vorteile und Herausforderungen bie dme Einsatz von mobilen Endgeräten?

Wie werden Unternehmensdaten bei Angriffen auf bzw. Verlust der mobilen Endgeräte geschützt?

Was sind technische und organisatorische maßnahmen, um den Datenschutz und die IT-Sciherhiet zu gewährleisten, ohne auf mobile Endgeräte im Unternehmen verzichten zu müssen?

Welche Trends lassen sich im Hinblick auf die technischen Entwicklungen und gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Zukunft ableiten?

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Geschäftsführer/Betriebsleiter, Unternehmerfrauen, kaufmännische Mitarbeiter, Fach- und Führungskräfte

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // KOMMUNIKATION UND MEDIEN

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // KOMMUNIKATION UND MEDIEN KOMMUNIKATION UND MEDIEN 39
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // KOMMUNIKATION UND MEDIEN KOMMUNIKATION UND MEDIEN 39
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // KOMMUNIKATION UND MEDIEN KOMMUNIKATION UND MEDIEN 39
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // KOMMUNIKATION UND MEDIEN KOMMUNIKATION UND MEDIEN 39
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // KOMMUNIKATION UND MEDIEN KOMMUNIKATION UND MEDIEN 39
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // KOMMUNIKATION UND MEDIEN KOMMUNIKATION UND MEDIEN 39
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // KOMMUNIKATION UND MEDIEN KOMMUNIKATION UND MEDIEN 39

KOMMUNIKATION UND MEDIEN

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // KOMMUNIKATION UND MEDIEN KOMMUNIKATION UND MEDIEN 39
UNTERNEHMENSFÜHRUNG // KOMMUNIKATION UND MEDIEN KOMMUNIKATION UND MEDIEN 39

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // KOMMUNIKATION UND MEDIEN

Seminar-Nr.:

C 19.2.04 Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★★
C 19.2.04
Meisterhaft
Deutsche Bauwirtschaft
★★★★

Marketing

ERFOLG ALS FÜHRUNGSKRAFT

★★★★ Marketing ERFOLG ALS FÜHRUNGSKRAFT Di, 22.01.2019 09:00 - 17:00 Uhr Tagungszentrum Quadrium

Di, 22.01.2019 09:00 - 17:00 Uhr

Di, 22.01.2019 09:00 - 17:00 Uhr

Tagungszentrum Quadrium Kirchheimer Straße 70, 73249 Wernau

Tagungszentrum Quadrium Kirchheimer Straße 70, 73249 Wernau

Mitglied: 350,00 zzgl. USt.

ESF-Förderbedingungen Seite 210

Mitglied: 350,00 € zzgl. USt. ESF-Förderbedingungen Seite 210

Mitglied - ESF 30% : 245,00 zzgl. USt. Mitglied - ESF 50% : 175,00 zzgl. USt.

ESF
ESF

Nichtmitglied: 437,50 zzgl. USt. Nichtmitglied - ESF 30% : 306,25 zzgl. USt. Nichtmitglied - ESF 50% : 218,75 zzgl. USt. inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausenkaffee und Mittagessen.

Unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. TN ohne Berufsabschluss können einen ESF- Zuschuss in Höhe von 70% der Lehrgangsgebühr erhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen!

erhalten; bei Anmeldung bitte Zielgruppenabfrage beilegen! Peter Kenzelmann Anmeldung bis 15.01.2019 Anmeldeformular

Peter Kenzelmann

Peter Kenzelmann

Anmeldung bis 15.01.2019 Anmeldeformular Seite 222

Anmeldung bis 15.01.2019 Anmeldeformular Seite 222

VERANSTALTER:

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH Info Seite 209

IHR NUTZEN

Im Seminar "Erfolg als Führungskraft" arbeiten Sie an Ihrem Führungsstil. Sie überdenken,korrigieren und erweitern Ihre Führungsinstrumente, um Ihr Team als Ganzes und Ihre Mitarbeiter als Individuen zum Erfolg zu führen. Holen Sie sich neue Führungsimpulse und reflektieren Sie Ihren Führungsalltag. Im Seminar erhalten Sie grundlegende Informationen aber auch konstruktive Kritik, die Sie weiterbringt. Nutzen Sie den Austausch mit anderen Entscheidern: Feedback in Augenhöhe.

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

Grundlagen der Kommunikationspsychologie

Individuelle Kompetenz-Matrix

Führen mit unterschiedlichen Führungsstilen

Effektive Führungsinstrumente

Grundlagen der Teambildung

Mitarbeiterpotenziale zielgerichtet nutzen

Delegieren, Vertrauen und Kontrolle

Rollenverständnis und Kongruenz

Lösungsorientierte Mitarbeitergespräche

Zielvereinbarungen und Zielverfolgung optimieren

ZIELGRUPPE

Unternehmer, Unternehmerfrauen, Geschäftsführer/Betriebsleiter, Führungskräfte

UNTERNEHMENSFÜHRUNG // PERSONAL

NEU
NEU

ERFOLGREICH DURCH PROFESSIONELLE MITARBEITERFÜHRUNG UND MITARBEITERMOTIVATION

Seminar-Nr.:

Siehe Termin Meisterhaft Deutsche Bauwirtschaft ★★★★