Sie sind auf Seite 1von 2

LKW 0,75 t, Pritsche (Kraka)

Bundesrepublik Deutschland

I. Allgemeine Angaben

 

Hersteller

Faun

Baujahr

1974

II. Allgemeine Leistungsangaben

 

Länge Breite Höhe Leergewicht Zulässiges Gesamtgewicht Nutzlast Bodenfreiheit Steigfähigkeit Watfähigkeit Kraftstoffvorrat Fahrbereich Höchstgeschwindigkeit

(mm)

2780

(mm)

1510

(mm)

1190

(kg)

810

(kg)

1610

(kg)

800

(mm)

280

(%)

50

(mm)

500

(l)

24,5

(km)

ca. 200

(km/h)

55

Inventar-Nr. 13037

III. Technische Angaben

Motor

2 Zyl Viertakt Boxer Otto

Hubraum

(ccm)

697

Leistung

(kW)

19

(26 PS)

Kühlung

Luft

Batterie

12 V 45 Ah

Generator

12 V 130 W

Kupplungsart Schaltgetriebeart Anzahl der Gänge V/R

Einscheiben-Trockenkupplung Mechanisch

4/1

Ab 1962 entwickelte die Firma Zweirad-Union AG Nürnberg ein kleines Mehrzweckfahrzeug für Land- und Forstwirtschaft, das jedoch kein Verkaufserfolg wurde. Da die Bundeswehr zur Beweglichmachung ihrer Luftlande-Einheiten einen fallschirmabwurftauglichen Rüst- satzträger benötigte, erfolgte nach zwischenzeitlicher Übernahme des Projektes durch die Firma Faun die Weiterentwicklung des Gerätes zum LKW 0,75 t gl KRAKA. Dieser "Kraft- karren" ist zusammenklappbar und kann im Gelände bis zu 750 kg Nutzlast oder sieben Soldaten transportieren.

Nach eingehender Erprobung wurden in den Jahren 1974 / 1975 insgesamt 860 Stück geliefert. Der KRAKA mit seinen diversen Rüstmöglichkeiten erhöhte die Mobilität der Luft- landetruppe mit ihren Panzerabwehrwaffen wesentlich. Der leichte Waffenträger "Wiesel" hat inzwischen den KRAKA abgelöst.

Inventar-Nr. 13037