Sie sind auf Seite 1von 2

São Tomé und Príncipe bekräftigen ihre Unterstützung der marokkanischen Sahara

zugunsten

Rabat-Der Ministerpräsident von São Tomé und Príncipe Jorge Lopes Bom Jesus bekräftigte
am Freitag, den 15. November 2019 in Rabat die Unterstützung seines Landes der
marokkanischen Sahara zugunsten und betrachtete den Autonomieplan als einzige Grundlage
für die Beilegung dieses Streits unter Achtung der territorialen Integrität und der nationalen
Einheit des Königreichs Marokko.

"Wir springen auch den Bemühungen der Vereinten Nationen als exklusivem Rahmen für die
Beilegung dieses regionalen Streits bei", sagte Bom Jesus in einer Pressekonferenz nach
seinen Gesprächen mit dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten, für die Afrikanische
Zusammenarbeit und für die im Ausland ansässigen Marokkaner, Nasser Bourita.

Er sagte, der Besuch stelle eine Gelegenheit dar, um verschiedene Bereiche der
Zusammenarbeit zu erörtern, darunter die Investitionen in Humankapital.

So komme jährlich Junge aus São Tomé und Príncipe zum Studium nach Marokko, fügte der
Ministerpräsident hinzu, erklärend, dass dieses Jahr 70 Studenten oder das Doppelte
ausgesandt werden, um ihr Studium im Königreich fortzusetzen.

Der Fahrplan, der "demnächst" unterzeichnet werden wird, "wird die Bereiche der Ausbildung
und des Fachgebietes abdecken", erklärte er.

Darüber hinaus sagte Bom Jesus, dass im Rahmen der ständigen Verbindungen zwischen den
beiden Staaten "einige hochrangige Führungskräfte", insbesondere aus den Bereichen
Sicherheit, Tourismus und Landwirtschaft, nach Marokko entsandt werden, um von den
Infrastrukturen zu profitieren, die dem Königreich in dieser Hinsicht zur Verfügung stehen.

"Marokko ist auf unserer Seite und wir werden die Zusammenarbeit und die Solidarität
zwischen unseren beiden Staaten weiterhin ankurbeln", erklärte er.

Herr Bourita seinerseits dankte der Republik São Tomé und Príncipe für deren ständige
Unterstützung der heiligen Dinge Marokkos, insbesondere in Bezug auf die Frage der
marokkanischen Sahara.

Er sagte, dieser Besuch, der es der Regierung von São Tomé und Príncipe möglich macht,
deren Beziehungen der Zusammenarbeit, der Freundschaft und der Brüderlichkeit mit
Marokko zu verfestigen, die Tiefe der Bindungen stärke, die unsere beiden Staaten mit
einander verbinden, hinzufügend, dass diese Begegnung die ständigen Konsultationen
zwischen dem Königreich Marokko und der Republik São Tomé und Príncipe widerspiegelt.

Die Beziehungen zwischen "unseren beiden Staaten sind ausgezeichnet" und werden durch
den Austausch hochrangiger Besuche weiter gestärkt. "Ihr heutiger Besuch wird unseren
bilateralen Beziehungen einen gewissen Schub einflößen", sagte Bourita.

Er fügte hinzu, dass der Besuch einer hochrangigen marokkanischen Delegation im


vergangenen Mai, wo die Bereiche der Zusammenarbeit zwischen Marokko und São Tomé
und Príncipe herausgearbeitet wurden, und der Besuch des Parlamentssprechers und die
Treffen vor zwei Wochen mit "meinem Kollegen" dem Minister für Auswärtiges eine sehr
positive Dynamik freigesetzt haben, welche der Entwicklung der Beziehungen zwischen den
beiden Staaten neue Impulse aufstempeln dürfen".

In Übereinstimmung mit den sehr hohen Anweisungen seiner Majestät des Königs
Mohammed VI. ist Marokko dazu entschlossen, eine "starke abwechslungsreiche und
mehrdimensionale Beziehung" zwischen den beiden Staaten aufzubauen.

"Wir werden die Konsultationsmechanismen aktivieren und die technische Zusammenarbeit


im Einklang mit den Königlichen Leitlinien und im Rahmen dieser Solidarität und der Süd-
Süd-Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Staaten vorantreiben", erklärte er
abschließend.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com