Sie sind auf Seite 1von 1

Ren 4A/ 2016

Einführung Impuls

Zeichne die beiden Kraftpfeile mit Bleistift ein.

Beschreibe mit zwei Sätzen den Zustand im ersten


Bild.

(1) zwei Wagen – verbinden (Passiv)– miteinander. (2) (die) Feder – sein – spannen (Passiv)

....................................................................................................................................................................

....................................................................................................................................................................

Beschreibe nun den zweiten Zustand:

(1) Nun – trennen (Passiv) – die Verbindung.


(2) Daraufhin – sich entspannen – die Feder.
(3) beide Wagen – beschleunigt (Pas.) –
mit – (die) Kraft – gleich
(4) Aufgrund (+Genitiv)– die Trägheit – beschleunigt
(Passiv) – der Wagen – mit – (die) größere Masse – weniger

....................................................................................................................................................................

....................................................................................................................................................................

....................................................................................................................................................................

....................................................................................................................................................................

Ergänze den Text:


Die Beschleunigung der Wagen steigt proportional mit der ____________________ der Feder, ist
aber umgekehrt proportional zur __________________________ des jeweiligen Wagens.

Im Bild beschleunigt deswegen der Wagen auf der ____________ Seite weniger als der andere.
Wenn die Beschleunigung größer ist, so ist auch die ____________________ größer, die der Waagen
nach der Trennung besitzt. Dies ist in dem Bild durch die unterschiedlich langen Pfeile bzw. Vektoren
dargestellt.

Es gilt deswegen in diesem Fall nicht nur

𝑚1 ∙ 𝑎1 = −𝑚2 ∙ 𝑎2

sondern auch (Setze die fehlenden Formelzeichen ein)

𝑚1 ∙ 1 = −𝑚2 ∙ 2

Die beiden Größen, die hier gleichgesetzt werden bezeichnet man als Impuls (impulso, cantidad de
movimiento). Der Impuls ist also das Produkt aus Masse und _________________________ .