Sie sind auf Seite 1von 48

02/2019

unsere
hagebau
FACHHANDEL EINZELHANDEL KOOPERATION

Fachh
andel
co
nn
ec
ndel

t
elha

hageb
au.de
Einz

DER ANFANG IST GEMACHT


hagebau connect startet
Online-Geschäft

mobile generalisten 40 jahre hagebau x die hundertjährigen

Digitale ­ agebaumarkt
h Konzepte für Cronrath, ­Himmler
­Ansprache per DIY-Store trifft die Zukunft und Konz feiern
Newsletter Festival­ ­Jubiläen
TROCKENBAU
UNLIMITED

SCHNELLER IM
FINISH
SPRITZSPACHTEL PLUS
Die Spritzspachtelmasse für streich- und
tapezierfähige Oberflächen

UNIFLOTT
Die Gips-Spachtelmasse
zur Handverspachtelung

FILL & FINISH LIGHT


Die leichte Füll- und Feinspachtelmasse

KOSTENLOS, Spachtel-Vorführung für Oberflächen-Profis:


BEI IHNEN Sprechen Sie Ihren Knauf Berater an – oder schreiben Sie an
VOR ORT trockenbau-unlimited@knauf.de

Top-Performance und Effizienz mit Spachtelprodukten von Knauf

Etwa 1/3 des Trockenbaus ist Verspachtelung. Mit den richtigen Produkten sparen Sie wert-
volle Zeit und erzielen dennoch die gewünschte Qualität von Q1 bis Q4. Umfassende Infos
erhalten Sie jetzt im Fachhandel sowie auf Knauf Profi-Treffs in Ihrer Nähe. Nutzen Sie die
Effizienz made by Knauf!

trockenbau-unlimited.de/spachtel
3 EDITORIAL

02 /2019
Liebe Leserinnen Inhalt
& Leser,
04
w
Titelthema:
Mit hagebau connect
enn ein Unternehmen 100 Jahre
vom Point of Sale zum
erfolgreich am Markt agiert hat,
Point of Solution
dürfte es so einiges richtig gemacht haben.
Krisen überstanden, Kriege überlebt – und
dabei immer mit loyalen Mitarbeitern die
Kunden so bedient, dass diese wiederge-
kommen sind. Im Zweifel sogar die Kinder
der K ­ unden und deren Kindeskinder. 1919
­konnten die D ­ eutschen zum ersten Mal in
08 40 Jahre hagebaumarkt
Fit für die Zukunft
28 Konzepte für die Zukunft
Sechs Projekte von hagebau X im
einer a­ llgemeinen, freien und gleichen Wahl Überblick
die Mitglieder der Nationalversammlung Foto: © hagebau/Kirsten Nijhof

­bestimmen. Wahlberechtigt waren erstmals


auch Frauen. Die 1919 verkündete Reichs-
verfassung wurde mit ihrem Grundrechte-
34 Starke Kooperation
HEV und Danhauser bleiben
katalog wegweisend für das Grundgesetz. hagebau-Gesellschafter
Veränderung, Bewegung. Oder, wie es heute
heißen würde: Change. 12
Einparken und aufladen 36 Dreimal hundert Jahre
Im Kreis der hagebau feiern in diesem Jahr Erste Schnellladesäulen in Ko­ope­ Cronrath, Himmler und Konz
gleich drei Unternehmen ihr hundertjähriges ration mit EnBW eingeweiht feiern Jubiläum
Bestehen, die diesen Change nicht nur über-

38
Foto: © Thinkstock
standen haben, sondern ihn auch zu jeder
Zeit für sich zu nutzen wussten. Ihre Gesell- Jubilare
schafter haben sich nicht weggeduckt und Herzlichen Glückwunsch!
gehofft, dass das alles vorbeigehen möge. Sie
haben als Unternehmer gehandelt. Das Beste
aus der Situation gemacht und expandiert,
wann und wo es möglich war. 16 41 Bunt und hilfreich
Dafür setzen sich Gesellschafter
Sie haben Post in ihren Regionen ein
Das gilt auch heute noch: Ein Blick in die- E-Mail-Newsletter für Mobile
ses Magazin zeigt, dass die hagebau ihre Generalisten
Chancen nutzt, Innovation treibt und mit
­Unternehmergeist die Herausforderungen
angeht. Eine ganz besondere Herausforde-
rung ist – nicht erst seit 1919 – der Wunsch
20 Das „Grüne Regal“
Initiative für wohngesundes
des Kunden. Auch wenn er in einer digitalen­
Welt vielleicht nicht immer so einfach
Bauen
42 Foto: © hagebau Mössler

herauszuhören ist, bleibt er doch Handlungs­­


maßstab. Oder wie es Henry Ford sagte: ­
„Das G
­ eheimnis des Erfolgs ist, den Stand-
22 Neue Sparte
Fliesen-Fachhandel wird
Neue Räume für Gartenfreunde
Gartencenter in Villach n
eröffnet
­ eu

punkt des anderen zu verstehen.“ ­eigenständig

Viel Spaß bei der Lektüre! 24 hagebau in Bewegung


44 Was wächst denn da?
Cross-Channel-Kampagne
Ihre Unternehmenskommunikation Aktuelle Entwicklungen und erste ­„hagebaum“
Erkenntnisse zur Dachmarke auf
Kontakt: der Gesellschafterversammlung
redaktion@hagebau.com in Frankfurt am Main vorgestellt Titelbild: © Mohamad Zaki – stock.adobe.com
4 TITELTHEMA

Foto: © i380632883310 – stock.adobe.com

Das ist erst der


­Anfang
Geschafft! In der Nacht vom 30. Juni auf den 1. Juli wurde der Schalter umgelegt
und hagebau.de ging online – und zwar in Eigenregie von hagebau connect.
Ein großer gemeinsamer Erfolg in der Geschichte der hagebau.

Wenn Stefan Ebert, Geschäftsführer hagebau connect, mit dem vollen Funktionsumfang am 1. Juli an den Start
an die vergangenen Wochen zurückdenkt, dann ist er vor ­gegangen werden konnte. „Der erste Monat stand ganz
allem eines: stolz. Stolz, „dass wir das Projekt erfolgreich im Zeichen der Prozess-Stabilisierung und des Bug­fixings,
abgeschlossen haben und weitgehend störungsfrei live also dem Beseitigen von Fehlern“, erläutert Ebert. Doch
gegangen sind“. Neun statt der ursprünglich geplanten bis überhaupt die erste Bestellung eingehen konnte –
zwölf Monate hatte das Team in Hamburg und Soltau ein Sonnenschirm der Eigenmarke CASAYA –,
Zeit, um die Onlineshops hagebau.de und ­werkerswelt.de gab es viel zu tun.
komplett neu aufzusetzen. Somit war klar, dass nicht
TITELTHEMA 5

GESELLSCHAFTERSTIMMEN ZUM
LAUNCH VON HAGEBAU.DE

Johannes Schlüter, Geschäftsführer Frieling-Gruppe:


„Herzlichen Glückwunsch ans gesamte Team zum gelun-
genen Start. Die Website gefällt mir sehr gut. Kompliment
an alle Mitwirkenden. Die hervorragende Arbeit hat Er-
Foto: © Frieling-Gruppe

folg verdient. Ich wünsche dem gesamten Team und uns


­hagebauern, dass die gesteckten Ziele nicht nur erreicht,
sondern übertroffen werden. Unsere Firmengruppe wird
alles tun, damit es ein Erfolg wird.“

Felix Mölders, Aufsichtsratsmitglied der hagebau:


„Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten für dieses
erfolgreich umgesetzte Projekt! Innerhalb von kürzester
Zeit ist es dem Team gelungen, dieses Mammutprojekt
aufzubauen und hagebau.de an den Start zu bringen. Und
Foto: © Mölders

das mit einem neu zusammengefundenen Team. Das


geht nur mit klasse Teammitgliedern, einer richtig guten
Stimmung­im Team, einer agilen Arbeitsweise und einer
guten Projektsteuerung. Ich konnte mich s­ elber zwei-
mal vor Ort bei hagebau connect von der beeindrucken-
den, agilen Arbeitsweise überzeugen und bin ­begeistert
vom Spirit aller Beteiligten. Ein dickes ­Kompliment und
herzliches­Dankeschön an alle Mitwirkenden!“
6 TITELTHEMA

„Wir machen das gemeinsam“ kurzen Entscheidungs­wegen können gesamten Kaufprozess hinweg. Sie
Die Gesellschafter der hagebau wir schneller auf Veränderungen können sich online informieren, via
hatten sich im vergangenen Jahr reagieren“, erklärt Ebert (mehr dazu App bestellen und online reservierte
mit deutlicher Mehrheit dafür im Interview auf Seite 7). Ware im Markt abholen. Oder die
entschieden,­ihre Onlineshops in Kunden wünschen eine Beratung
Eigenregie zu betreiben und somit Vom Point of Sale zum Point of im Markt und bestellen abends
das Joint Venture mit der Otto Group Solution nach Rück­sprache mit der Familie
aufzulösen – mit allen Konsequen- Um das beste Einkaufserlebnis im per App“, e­ rläutert Kreft den Cross-
zen. „Wir haben enorm viel Verständ- DIY-Markt bieten zu können, muss Channel-Ansatz. „Alles in einem: Wir
nis und Unterstützung erfahren, hinter den Kulissen die System- und wollen vom Point of Sale zum Point
immer verbunden mit konstruktiven Prozesslandschaft stehen. Bevor of Solution werden. Wir möchten
Hinweisen“, sagt Ebert rückblickend. ein Artikel online geht, muss die unsere Kunden für die hagebau­
„Das war für mich unser gelebtes ­gesamte Kette vom Lieferanten begeistern – und unser digitaler
Kooperationsmotto: ,Wir machen über die h
­ agebau bis zu den Kunden ­Auftritt zum Kunden spielt hierbei
das gemeinsam‘.­“ In kürzester Zeit einwandfrei funktionieren – von eine w
­ esentliche Rolle.“
galt es für das Team aus Soltau, der Definition der Produktanforde-
­Hamburg und den Gesellschafter- rungen mit den Lieferanten über Mitten im Entwicklungsprozess
häusern, elementare Grundlagen des einen p
­ ackenden, inhaltlich korrek- Ein Auftritt, der in den nächsten
neuen Geschäfts­modells zu schaffen. ten Webseiten-Content bis hin zur Monaten noch weiter geformt wird.
Von IT, Prozessen und Buchführung Lieferung an den Kunden und zur Denn hagebau.de ist zwar mit einem
über Rechts- und Steuersicherheit, Rechnungstellung. starken Sortiment und sechs Spezial­
Service­leistungen und Content- Dabei haben die Teams die Kunden katalogen (Kaminöfen, Fahrrad, Bad/
Erstellung bis hin zu Marketing, bei jedem Schritt im Blick. Denn Sanitär, Lampe/Leuchte, Sauna und
­Logistik und Dienstleisteranbindun- die Kunden erwarten Lösungen für Gartenhäuser) gestartet, jedoch mit
gen – insgesamt wurden etwa 15 Teil- ihr Vorhaben statt nur ein Produkt, großem Potenzial im Funktions­
projekte aufgesetzt. Um der großen das sie anderswo vielleicht auch umfang und befindet sich somit
Komplexität des Projektes­gerecht zu preiswerter erwerben können. „Aus noch mitten­im Entwicklungsprozess.
werden, brauchte es eine neue, agile Studien wissen wir, dass Kunden ­Kurz­fristig wird es darum gehen,
Arbeitsweise. „Mit unserer schlanken durchschnittlich zwischen fast weitere Sortimente freizuschalten
Organisation und flachen Hierarchi- drei Kanälen wechseln, bevor sie und die Bezahlmöglichkeiten für
en, mit viel Eigenverantwortung und auf den Bezahlknopf klicken. Sie Kunden auszuweiten. Noch in diesem
vergleichen online, kennen Preise Jahr soll zudem die Kundenbeliefe-
und Verfügbarkeit und entscheiden rung aus den Logistikstandorten der
sehr flexibel, ob, wo und wann sie hagebau ermöglicht werden. Parallel
ein Produkt kaufen“, weiß Torsten dazu laufen die Vorbereitungen für
Kreft, Geschäftsführer Einzelhandel. die Saison Frühjahr/Sommer 2020
„Um hier präsent zu sein, erreichen an. Übrigens ist auch der 1. Juli 2020
unsere Werbebotschaften und Ser- ein wichtiges Datum: Dann soll der
vices die Kunden über den Onlineshop hagebau.at live gehen.

Online informieren, via App


­estellen und online reservierte
b
Ware im Markt abholen

SO GEHT CROSS-
Foto: © hagebau/Kay Zimmermann CHANNEL

Einen ersten Beleg für die erfolgreiche
­Verknüpfung zwischen Online- und Stationär-
geschäft liefert die „hagebaum“-Kampagne
(siehe Seite 44).
TITELTHEMA 7

Foto: © hagebau

3 FRAGEN
Sören Schroll (im Bild links), Abteilungsleiter Husmann: Insbesondere bei der Kunden­abwicklung
­Category Management (CM) Online DIY hagebau Ein- ist für uns vieles Neuland. Das sind Themen wie die
zelhandel, und Henning Husmann, Chief ­Operating Steuerung des Contact-Centers und das Customer-­
Officer hagebau connect, haben mit ihren Teams ­Relationship-Management, um nur einige zu ­nennen.
zwei Arbeitswelten zusammengebracht: die hoch All das ­mussten wir uns in extrem kurzer Zeit
agile, flexible und die traditionell strukturierte. ­erarbeiten.

Was sind Ihre Aufgaben? Was konnten Sie voneinander lernen?


Sören Schroll: Für uns spielt beim Projekt von Beginn Husmann: Es ist ein permanenter und intensiver­
an die Kundensicht eine große Rolle. Wir möchten Lernprozess unter extrem hohem Zeitdruck.
ein wettbewerbsfähiges, auf die Endkunden aus­ ­Natürlich gibt es Reibungspunkte, die entstehen
gerichtetes Sortiment etablieren, das den Cross- bei einem solchen wichtigen Projekt zwangsweise.
Channel-Gedanken der hagebau trägt. Gleichzeitig Da hieß es, sich schnell zusammenzuraufen, diese
wollen wir nicht Preistreiber sein, sondern den Kun- Reibungs­punkte stets offen anzusprechen und sich
den ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. auf dem Weg zum gemeinsamen Ziel gegenseitig
Henning Husmann: Wir kümmern uns um alle Belan- zu ­u nterstützen.
ge der Lagerabwicklung und der Lagerkapazität und Schroll: Für uns bedeutete die agile Zusammenarbeit
damit um die Frage, wie und mit welchem Aufwand schon eine Umstellung. Wenn es aber etwa ­darum
das Produkt zum Kunden kommt. Und: Was passiert ging, mit neuen Kollaborationstools wie Trello
bei Rückgaben, was sind die Rücknahmebedingun- und Slack zu arbeiten, haben wir nicht gesagt: „So
gen, wer wickelt wie die Retouren ab und was kostet ­machen wir das nicht“, sondern wir haben es aus-
das? Wie ist der Transport von Gefahrgut bei Liefe- probiert – also einfach gemacht. Wir haben auch die
ranten geregelt? Für alle diese Fragen müssen wir Eigenverantwortung im Team gestärkt. Dabei geht
Lösungen entwickeln und diese technisch einbinden. es nicht darum, wer sich auf welcher Hierarchie-
stufe befindet, sondern wer über welche Expertise
An welchen Herausforderungen sind Sie verfügt. Im Projekt sind eine große Wertschätzung
besonders gewachsen? und ein Wir-Gefühl zu spüren. Alle Kollegen geben
Schroll: Eigentlich sind wir an allen Themen alles auf dem Weg zum gemeinsamen Ziel – ob in
gewachsen­und wir haben viel gelernt. Im CM Soltau, in Hamburg oder in unserem Lager in Halle.
­Online haben wir ein komplett neues Team ­gebildet Das ist toll mitzuerleben und ich freue mich, Teil
und mussten an vielen Themen und Prozessen dieses großen Teams zu sein.
gleichzeitig und mit Hochdruck arbeiten.
8 HAGEBAU EINZELHANDEL

-Store trifft
Do It
Yourself ­Festival
„Warum haben wir denn zu Hause nur einen Obi?” fragte sich der eine oder a
­ ndere ­Besucher
seufzend angesichts der bunten hagebaumarkt DIY-Stores auf dem Parookaville­-Festival.
Dort gab es nämlich nicht nur Campingzubehör, sondern auch viel Platz zum Selbermachen.

Bereits zum zweiten Mal war die Paul Swertz GmbH unserer hagebaumärkte­,hier hilft man sich‘ wollten wir
mit eigener Verkaufsfläche auf Deutschlands größtem den Festival­besuchern ein Rundum-Paket bieten: Bei
Festival für elektronische Musik in Weeze vertreten. „Das uns haben sie nicht nur Campingzubehör bekommen,
Festival bietet uns die ideale Gelegenheit, um Kontakt sondern auch alles, um ihre Festivalzeit zu verschönern“,
zu jüngeren Kundengruppen aufzunehmen“, erklärt beschreibt Georg Hüsmann, Prokurist und Bereichs-
Geschäftsführer Rudolf Swertz. „Bereits 2018, als wir leiter Einzelhandel bei Swertz, das Konzept. „Und wer
zum ersten Mal dabei waren, haben wir großes Potenzial­ dafür I­ nspiration oder Unterstützung benötigte, für
gesehen und uns für dieses Jahr Unterstützung aus der den waren wir, wie auch in unseren hagebaumärkten,
hagebau geholt.“ Seit über 45 Jahren ist die Swertz GmbH da: mit Festival­-Accessoires zum Selberbasteln, unserer
hagebau-Gesellschafterin und feiert mit ihrem hagebau- Matratzen­füllstation oder unserem Zeltaufbau-Service.“
markt in Goch beinahe den 40. Geburtstag mit: 1981 ging Und so stürmten die Besucher direkt nach der Eröffnung
es auf 6
­ 50 Quadrat­metern los, heute sind es 18.000. des Zeltplatzes am Donnerstagmorgen zum Einkaufen
in den hagebaumarkt DIY-Store by Swertz: für klassische
Bunt, bunter, hagebaumarkt DIY-Stores Festivalutensilien wie Zelt oder Schlafsack, praktische
An den insgesamt drei Festivaltagen mit mehr als ­Dinge wie Pavillons, Tische und Campingstühle und auch
85.000 Besuchern stand ein rund 60-köpfiges Team die kleinen mehr oder weniger nützlichen, aber dafür
aus Swertz- und hagebau-Mitarbeitern den Festival­ umso unterhaltsameren Artikel wie Bierpong-Sets und
besuchern mit Rat und Tat zur Seite. „Getreu dem Motto die allseits beliebten Wasserpistolen. Wie es sich für
Vom Zelt über den Grill bis
hin zu Bollerwagen und auf­
blasbaren „Haustieren“ gibt es
im hagebaumarkt DIY-Store by
Swertz alles, was den Zeltplatz
noch schöner macht

„Wir Marketing-Kollegen und -Kolleginnen waren mit den


Azubis aus der Zentrale und insbesondere den Kollegen
und Kolleginnen von Swertz ein großes Team, das sofort
zusammen an einem Strang gezogen hat“, sagt Patrizia
Achmus, Gruppenleitung Marketing/Digitale Marken-
kommunikation. „Das ist der Spirit, den wir brauchen.”

Positives Feedback und frischer Wind


Und wie kam das Angebot bei den Besucherinnen und
Besuchern an? „Der Kundendurchlauf war enorm, von den
85.000 Besuchern waren geschätzt 40.000 in unseren
einen echten DIY-Store gehört, wurde auch viel Raum Stores”, weiß Christian Appel, Bereichsleiter Vertrieb
für Kreativität geboten, zum Beispiel in der Dschungel- hagebaumarkt­/FLORALAND, zu berichten. Auch Hüsmann
Fotoecke oder in der Kreativwerkstatt, die von zahlreichen ist überzeugt, dass sich der Schritt aus der Komfortzone­
Festival­besuchern zur Verwirklichung ihrer Selbstbau- wieder gelohnt hat: „Für uns war das Parookaville eine
Ideen genutzt wurde. Besonders beliebt waren die ­tolle Gelegenheit, hagebaumarkt als freundlichen,
Festival-Flaggen, die mit viel Liebe zum Detail gestaltet lockeren­Markt zu präsentieren. Dafür haben wir sehr
wurden und danach im Publikum der zahlreichen DJ-Sets viel positives Feedback von unseren jungen Kunden auf
schon von weitem zu sehen waren. In einem zweiten dem Festival und in den sozialen Medien erhalten. Viele
hagebau­markt DIY-Store direkt am Haupteingang des von ihnen hatten hagebaumarkt gar nicht richtig auf
Festivalgeländes konnten die Besucher Festival-Acces- dem Zettel und waren total überrascht und begeistert
soires wie bunte Armbänder basteln und sich von einer von unserem Auftritt. Diesen frischen Wind nehmen wir
der weltbesten Bodypaint-Künstlerinnen verzieren lassen. auch mit in unser Tagesgeschäft.“ Bis Oktober wird nun
Um das zu stemmen, war eines unerlässlich: Teamwork. entschieden, ob Swertz im nächsten Jahr wieder dabei ist.

Wir feiern 40 Jahre hagebaumarkt!

Vorab bestellen und auf dem


­Festival ab­holen: Der Click-&­
Fotos: © hagebau Collect­-Service erleichtert
­Besuchern das Festivalleben
10 HAGEBAU EINZELHANDEL

 INTERVIEW

„Wir haben eine


Foto: © hagebau/Kirsten Nijhof

Dienstleistungs-
pflicht“
Christian Appel arbeitet seit
über 30 Jahren mit Leiden-

Foto: © Roman Sigaev – stock.adobe.com


schaft im Einzelhandel

Seit März ist Christian Appel (49) Bereichsleiter Vertrieb hagebaumarkt/FLORALAND.


Mit „unsere hagebau“ hat er darüber gesprochen, was er sich für die Vertriebsschiene
­vorgenommen hat und ­warum Rotweinflecken dabei eine Rolle spielen.

uh: Herr Appel, seit knapp einem halben Jahr sind Sie Ich sage immer „Menschen bewegen unser Geschäft“,
jetzt dabei, wie geht es Ihnen? denn Menschen kaufen bei uns ein. Insofern ist völlig
Christian Appel: Ich bin ganz offen: Ich fühle mich sau- klar, dass wir aus Endkundensicht beraten wollen. Dazu
wohl! Ja, die hagebau in ihren Strukturen ist komplex und ­gehören betriebswirtschaftliche Kennzahlen genauso
heraus­fordernd, aber mein Lernprozess schreitet voran wie die Fokussierung auf Dienstleistungen und Cross-
(lacht). Ich habe eine klasse Mannschaft, die nach innen ­Channel. Wir möchten mehr Märkte pro Tag besuchen
und a­ ußen sehr gut aufgestellt ist, zu der ich in diesen und dafür werden wir administrative T ­ ätigkeiten wie
wenigen­Monaten schon eine enge Verbindung aufbauen Checks straffen. Unser Ziel muss es sein, unsere Gesell-
konnte und mit der es großen Spaß macht, zusammen- schafter auf Augenhöhe zu beraten und ihnen zu helfen,
zuarbeiten – es ist ein schönes Gefühl, in der hagebau ihr Geschäft auf einer soliden betriebs­wirtschaftlichen
angekommen zu sein. Noch dazu, weil ich sehe, dass die Grundlage weiterzuentwickeln.
Organisation allergrößte Anstrengungen unternimmt, die
digitale und kulturelle Transformation voranzutreiben. Warum ist die Endkundensicht für die
Marktchecks relevant?
Sie sind in den vergangenen Monaten auch schon Weil der erste Eindruck zählt. Stellen Sie sich vor, Sie
viel in den Märkten unterwegs gewesen. Wie sind gehen in ein italienisches Restaurant und schon vor der
Ihnen die Gesellschafter und die Kollegen auf der Tür ­wuchert Ihnen Unkraut entgegen. Dann gehen Sie
Fläche ­begegnet? hinein und auf Ihrer Tischdecke sind Rotweinflecken und
Alle Begegnungen waren von einer hohen Wert­ die Gläser sind nicht richtig poliert – wie hoch ist die
schätzung, Neugierde und Offenheit geprägt. Jetzt Wahrscheinlichkeit, dass Sie dort noch einmal hingehen?
freue ich mich darauf, noch viele weitere Kolleginnen Und genauso ist es mit unseren Märkten: Kunden kaufen
und K­ ollegen bei der Marktleitertagung am 24. und 25. zum Beispiel keine Grills, sie kaufen die Vorstellung, wie
­September in Berlin kennenzulernen. sie auf ihrer Terrasse grillen, und die müssen wir ihnen
vermitteln. Wir punkten, wenn wir ansprechend und mit
Welche Themen wollen Sie mit Ihrer den Kundenbedürfnissen im Hinterkopf dekorieren und
Mannschaft ­angehen? entsprechende Dienstleistungen anbieten. Damit geben
Wir im Vertrieb haben unseren Gesellschaftern gegen­ wir unseren Kunden das gute Gefühl, dass sie in unseren
über eine Dienstleistungspflicht, die wir deutlich Märkten nicht nur richtig, sondern willkommen sind – und
effizienter­und effektiver als bisher erfüllen möchten. dann kommen sie gerne wieder.
Challenge
accepted
„Wie feiert ihr 40 Jahre hagebaumarkt?“ Diese Frage stellte das hagebau-Marketingteam
den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Märkten und rief zu einer sogenannten
Facebook-Challenge auf. 20 Standorte nahmen die Herausforderung an und zeigten in
kurzen Videos ihre Kreativität.

Dominoeffekt durch Markt Videoveröffentlichung


Deutschland und Öster- 1. Soltau/Zentrale 01.07.2019
reich: die hagebaumarkt- 7 8 2. Leese 02.07.2019
Facebook-Challenge 3. Lahde 03.07.2019

1 20
4. Uchte 04.07.2019
START
5. Köthen 05.07.2019
17 6. Stadthagen 08.07.2019
4 2 18 19 7. Bad Oldesloe 09.07.2019
8. Lübeck 10.07.2019
3 6 9. Ebern 11.07.2019
10. Neuenrade 12.07.2019
21 10 5 11. Siegen-Niederschelden 15.07.2019
14 15 12. Erlstätt 16.07.2019
13. Kufstein 19.07.2019
14. Sangerhausen 22.07.2019
11 15. Querfurt 23.07.2019
16. Rosental an der Kainach 25.07.2019
9 17. Uelzen 26.07.2019
18. Burgdorf 29.07.2019
19. Tangermünde 31.07.2019
20. Bad Bevensen 02.08.2019
21. Goch 08.08.2019

Wir feiern 40 Jahre hagebaumarkt!


12 Kreissäge angeschnit-
13 ten, in Ebern zu fränkischer
Blasmusik eine 40 aus Baumarkt­
16 utensilien auf dem Parkplatz gelegt
und in Rosental­an der Krainach
einer Kundin ein ganz besonderes
Der Startschuss fiel am 1. Juli mit Im Anschluss daran nominierte der Einkaufserlebnis bereitet. Endstation
einem Video auf der nationalen hagebaumarkt Leese den nächsten der Challenge war am 8. August der
Facebook-Fanpage „hagebau“ Markt. Damit wurde ein Domino­ hagebaumarkt in Goch, dessen Team
(facebook.com/hagebau), in der die effekt in Gang gesetzt, der nicht nur vom Parookaville­-Festival grüßte
Aufgabe genauer erklärt wurde: Es den 40. Ge­burtstag durch Facebook (siehe Seite 8 f.). Alle Videos sind auf
galt, entweder eine Kettenreaktion trug, sondern auch Reichweite für ­Facebook unter #40jahrehagebau-
im Markt aufzubauen oder die Zahl die regionalen Facebook-Seiten marktchallenge zu sehen.
40 darzustellen. Am Ende des Videos erzeugte und für lokale Bekanntheit,
wurde der hagebaumarkt in Leese Motivation und sichtlichen Spaß Ihr Ansprechpartner
nominiert, die Challenge durchzu- in den Mitarbeiterreihen sorgte. Marcel Brüggemann
führen, zu filmen und auf seiner Beispielsweise wurde in Neuenrade­ Telefon: +49 5191 802-3908
Markt-­Fanpage zu veröffentlichen. die Geburtstagstorte mit einer
12 HAGEBAU EINZELHANDEL

Eingeparkt und
­aufgeladen
Die ersten Schnellladestationen des hagebau Einzelhandels in Kooperation mit
dem Energie­unternehmen Energie Baden-Württemberg (EnBW) stehen. Gutes Timing,
denn 2020 wird ein entscheidendes Jahr für die Elektromobilität in Deutschland.

Wem bislang in Dorsten der Strom seines Elektroautos Im Oktober des vergangenen Jahres fiel der Startschuss
ausging, der musste geduldig sein: Funktionierende für das gemeinsame Projekt. Dass bis zur ersten Säule­
Schnellladesäulen? Fehlanzeige. Seit Anfang August ist nun einige Monate vergangen sind, hat laut Jürgen
das anders. Seitdem können E-Mobilisten rund um die Scharringhausen, Projektmanager Vertrieb hagebau­
Uhr den hagebaumarkt Sender anfahren, denn dort steht Einzelhandel, einen einfachen Grund: „Die EnBW
eine der ersten Schnellladestationen aus der Zusammen- und­wir haben schlicht unterschätzt, wie lange die
arbeit mit der EnBW. Für Benjamin Sender, Gesellschafter ­Genehmigungsverfahren dauern.“ Jetzt hat das Projekt
der hagebau und Geschäftsführer des hagebaumarktes allerdings Fahrt aufgenommen und bis Ende des Jahres
in Dorsten, kommt die Kooperation mit der EnBW genau werden voraussichtlich 40 Säulen in ganz Deutschland
zur richtigen Zeit: „Unser Markt unterliegt einer inten- ans Netz gehen. Außer in Dorsten wurden die Schnell­
siven Wettbewerbssituation und das Geschäft wird in ladestationen mit dem rot-grünen Co-Branding bereits
den k­ ommenden Jahren nicht einfacher werden – daher unter anderem in München, Homburg/Efze und Bad
suchen wir konkret nach Alleinstellungsmerkmalen, mit Sooden in Betrieb genommen.
denen wir bei den Kunden werben und punkten können.“
Christian Appel (Bereichsleiter Vertrieb
hagebaumarkt/FLORALAND), Benjamin
Sender (hagebau-Gesellschafter) und
Amadeus Regerbis (EnBW, v. l. n. r.) an
der Ladesäule in Dorsten
Foto: © hagebau/Kirsten Nijhof
Foto: © electriceye – stock.adobe.com HAGEBAU EINZELHANDEL 13

Benjamin Sender:

Foto: © hagebau/Kirsten Nijhof


„Die Kooperation mit
der EnBW kommt für
unseren Markt genau
zur richtigen Zeit.“

Zweite Akquisewelle beginnt den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland kräftig


Das ehrgeizige Ziel lautet jedoch, 100 Säulen bis Ende fördern. „Diese Mittel können wir nutzen, um Standorte
2020 aufzustellen. 50 sind bislang verplant, für die zu erschließen“, sagt Scharringhausen. Dass der Bedarf
restlichen 50 wird ab sofort weiter akquiriert. Welche wächst, zeigt das Beispiel Dorsten. Schon wenige Stunden
Vorteile haben Gesellschafter von einer Kooperation mit nach dem Aufstellen der Säule kamen die ersten Kunden,
der EnBW im Gegensatz zu ihrem lokalen Energieunter- um ihre Elektroautos zu betanken. Denn mit dem Start
nehmen? „Mit der EnBW haben wir einen starken und sind die Ladestationen auch sofort über die verschiede-
erfahrenen Partner an unserer Seite, der nicht nur die nen E
­ -Mobilitäts-Apps zu finden. Und spätestens, wenn
Einrichtung, Wartung und den Betrieb der Ladestationen VW und Opel 2020 mit der Elektrifizierung ihrer Modell­
komplett finanziert und übernimmt, sondern auch durch palette beginnen, wird der Wandel im Markt wohl nicht
seine Zusammenarbeit mit der Einkaufsgenossenschaft mehr aufzuhalten sein.
für Elektrogeräte Euronics über viel Fingerspitzengefühl
in der Zusammenarbeit mit Verbundgruppen verfügt“, Ihre Ansprechpartner
weiß Thomas Skowron, der zusammen mit Scharring­ Jürgen Scharringhausen, Thomas Skowron
hausen das Projekt bei der hagebau maßgeblich voran- Telefon: +49 5191 802-936
treibt. Zudem werden Bund und Länder im nächsten Jahr

Foto: © hagebau/Kirsten Nijhof

DIE VORTEILE FÜR UNSERE


KUNDEN:
• An allen Ladepunkten, die zum Netz der EnBW gehören, werden
lediglich die jeweils geladenen Kilowattstunden b
­ erechnet.
Bezahlt werden kann zum Beispiel mit der Partner-Card Visa.
• Laden während des Einkaufs: Mit ihrer Ladeleistung von maximal
50 Kilowattstunden könnte das derzeit meistverkaufte E-Auto, der
Renault Zoe, innerhalb von zwei Stunden an der Schnellladestation
von hagebau und EnBW aufgeladen werden.
• Die Säulen werden ausschließlich mit Ökostrom betrieben.
14 HAGEBAU FACHHANDEL

 NEUERÖFFNUNGEN
Standort Vorhaben Eröffnung Standort Vorhaben Eröffnung
hagebaumarkt/FLORALAND WERKERS WELT
Castrop- Bernsdorf Umbau Herbst 2019
Facelift 07.11.2019
Rauxel
Garding Umbau m. Erweiterung 31.10.2019
Euskirchen Umbau Herbst 2019
Ingelheim Neubau 16.05.2019
Feucht Umbau 12.09.2019
Gardelegen Facelift Herbst 2019
Hamburg-
Hummels- Umbau 27.09.2019
büttel
Foto: © stockpics – stock.adobe.com

Iserlohn Umbau Herbst 2019


Neuss Teilumbau 12.08.2019
Perg Teilumbau Herbst 2019
Schwalm-
Umbau 07.11.2019
stadt
St. Pölten-
Teilumbau Herbst 2019
Süd
Wertheim-
Umbau m. Erweiterung 10.10.2019
Bestenheid

HAGEBAUMARKT REISINGER IN FROHN­


LEITEN NACH UMBAU DEUTLICH GRÖßER
Der hagebaumarkt im österreichischen
Frohnleiten wurde nach einem Komplett­
umbau von Bürgermeister Mag. Johannes­
Wagner und Standortleiter Gerhard
­Hermann offiziell eröffnet.

Während der Umbaumaßnahmen im Fachmarkt in


der Steiermark blieb kein Regal auf dem anderen. Das
Ergebnis­ist eine deutliche Vergrößerung, durch die auch
die Präsentation der Produkte übersichtlicher gestaltet
werden konnte. Diese sind nun nach Themen und Mar-
ken eingeteilt. Einzelne Bereiche wurden erneuert und an
die Kundenbedürfnisse angepasst: so zum Beispiel das
Foto: © ÖBAU

Werkzeug/Maschinen-Sortiment, die Gartenmotoristik,


die Lampenausstellung und der Bereich LED-Technik. Die
Farbenabteilung ist um die Marke Brillux und die neusten
Farbtrends erweitert worden, zudem können Kunden ihre Gerhard Hermann (l.), Standortleiter hagebau-
Wunschfarbe im Farbmisch-Center individuell anmischen markt Reisinger, und Mag. Johannes Wagner,
lassen. Auch das Gartencenter am Standort wurde im Bürgermeister der Stadtgemeinde Frohnleiten,
eröffnen den Markt nach dem Umbau
Zuge der umfangreichen Umbaumaßnahmen vergrößert.
HAGEBAU FACHHANDEL 15

NEUER HAGEBAUMARKT IN WENTORF BEI


HAMBURG ERÖFFNET
Am 18. April wurde der jüngste hagebaumarkt in Wentorf bei Hamburg eröffnet. Rund
zwei Millionen Euro hat Gesellschafter Mölders in Herrichtung, Ware und A
­ usstattung

Foto: © hagebau/Kirsten Nijhof


seines mittlerweile elften hagebaumarktes investiert.

Nach nur zweieinhalb Monaten Umbau und Renovierung­


präsentiert der Markt auf 2.300 Quadratmetern ein Kom­
plett­angebot für Heimwerker und Gartenfreunde. „In
Wentorf haben wir ganz gezielt ein Nahversorgerkonzept
umgesetzt. Dank modernem Ladenbau erreichen wir eine
hohe Flächenintensität und können unseren Kunden
so sämtliche Warengruppen anbieten“, erläutert Felix
­Mölders, Geschäftsführer der Mölders Unternehmens-
gruppe. Eine wichtige Schnittstelle zwischen Stationär-
und Online-Handel bilden Cross-Channel-Services wie
Click & Collect und Click & Reserve.

Michael Bulka, regionale Verkaufsleitung hagebaumarkt (2.v.r.),


gratuliert Felix Mölders, Geschäftsführer Mölders Gruppe, Bianca
Mölders, Susanne Scherrer, Marktleiterin, und Alexander Maaß, Ver-
triebsleiter Einzelhandel Mölders Gruppe, (v.l.n.r.) zur Neueröffnung

Anzeige

ACO. creating
the future of drainage

ACO Galabau
Entwässerungssysteme für den Gar ten-,
Landschaf ts- und Spor tplatzbau

www.galabau.aco
16 HAGEBAU FACHHANDEL

Newsletter
spricht Mobile­
Generalisten
­digital an
Im September startet testweise ein E-Mail-
Newsletter-Versand mit Aktionsprodukten
für Mobile Generalisten, der von Soltau
aus verschickt und gesteuert wird. Das Mobile Generalisten bilden eine umsatzstarke Kunden-
neue Tool zur digitalen Ansprache wird im gruppe, die im Fachhandel von großer Bedeutung ist
Rahmen der Kampagne „mach’s mit uns“ (siehe­Infobox). „Die gezielte Ansprache dieser Klein­
betriebe lohnt sich“, unterstreicht Michael Hoffmann,
angeboten, mit der den angeschlossenen Abteilungsleiter Vertrieb im hagebau Fachhandel und
Händlern die Möglichkeit geboten wird, ­zuständig für die Kampagne „mach’s mit uns“. „Der
­digitale Weg hebt die Kampagne auf ein neues Level.“
die schwer fassbare Zielgruppe Mobiler
Generalisten gezielt zu erreichen. Newsletter zweimal pro Monat
Im Mittelpunkt der Maßnahme steht ein
Newsletter, der zweimal monatlich versendet­
wird und der Zielgruppe speziell auf sie
ÜBER DIE ZIELGRUPPE abgestimmte Aktionsprodukte und Themen
bietet. Bereits seit Juni 2018 laufen Tests bei

MOBILER GENERALIST ausgewählten Gesellschaftern. „Wir haben


Öffnungsraten von bis zu 45 Prozent erreicht“,
zeigt sich H
­ offmann sehr zufrieden.

• Keine eigene Werkstatt Zentraler Versand von Soltau aus


• Mehr als 3 Gewerke Davon bestätigt haben die Mitarbeiter in
• Jahresumsatz bis zu 200.000 Euro pro Betrieb der hagebau-Zentrale intensiv am digitalen
• 1–5 Mitarbeiter Vertriebsweg weitergearbeitet und die Vor­
• Einkaufsvolumen der gesamten Zielgruppe über gehensweise optimiert. Wurde der Newsletter
5 Milliarden Euro bisher im Namen der Gesellschafter verschickt,
• Vertraut bei der Produktauswahl auf eigene ­ so erfolgt der Versand ab September zentral
Erfahrungen von Soltau aus.
• Wichtig sind Beratungsservice, Qualität,
Funktionalität und Preis Einzigartiger Datenpool
• Markenbekanntheit ist weniger entscheidend Die Adressen stammen aus einem von der
­hagebau recherchierten Datenpool von
­Mobilen Generalisten. „Wir verfügen über
HAGEBAU FACHHANDEL 17

Im Newsletter können
Lieferanten regelmäßig
ihre auf die Zielgruppe
abgestimm­ten Produkte
bewerben

Foto: © Getty Images/Farknot_Architect

eine besonders umfangreiche Newsletters für Januar 2020 geplant. Ab


Datenbank zu der Zielgruppe“, hebt diesem Zeitpunkt haben alle Standorte,
Hoffmann hervor. Im ersten Schritt die sich an der Kampagne­„mach’s mit
wurden 12.000 Mobile Generalisten uns“ beteiligen, die Möglichkeit, an der
im Einzugsgebiet von sieben Pilot­ digitalen Maßnahme teilzunehmen.
gesellschaftern ausgewählt. Diese
werden aktuell mithilfe eines Dienst- Ihr Ansprechpartner
leisters für den Newsletter durch Michael Hoffmann
Mobile Generalisten sind
Telefon­gespräche akquiriert. Telefon: +49 5191 802-874 ­A llround-Handwerker:
Sie bieten Arbeiten in mehr als drei
Vorteile für Händler und Industrie unterschiedlichen Gewerken an
Aktuell laufen zudem Gespräche mit
Industriepartnern, die fest in das
Projekt eingebunden werden sollen
und in dem Newsletter regelmäßig
ihre auf die Zielgruppe abgestimm-
ten Produkte bewerben können. Die
Verhandlungen mit den Lieferanten
und die Festlegung der Produkte
erfolgen zentral – in enger Abstim-
mung mit den Gesellschaftern. „Das
Geschäft macht der Gesellschafter“,
betont Hoffmann. „Zeigt ein Mobiler
Generalist Interesse an einem im
Newsletter beworbenen Produkt,
kann er aktiv seinen nächstgelege-
nen Standort wählen.“
Foto: © Thinkstock

Rollout Anfang 2020


Sofern die Testphase erfolgreich ab-
geschlossen wird, ist der Rollout des
Anzeige

Im Winter warm, im
Sommer kühl! nd
e rW
ohne
n


Ge
it
Baum

W ERTE
ASSE
Wärmedämmung kann ein ausgewogenes Raumklima­

E
KL
­erzeugen. Die Messungen der Wissenschaftler im VIVA-­ E

R
INN

DE
ST
I

SA
E
MASS
For­­sch­ungspark (siehe Ausgabe 1/2019) zeigen, dass ein

AS
F
E
M MT
­ge­dämmtes Ziegelhaus auch während der Heizperiode­im GED Ä

­gesunden Bereich der Luftfeuchtigkeit bleibt, während das ­un­­­ge-


dämmte Gebäude in den kritischen Bereich unter 40 Prozent fällt. Wie das
kommt? Bei einem ungedämmten Haus kühlen die Außenwände im Winter
­stärker ab, die innere Oberflächentemperatur sinkt ebenfalls. Wer eine behag-
liche Raumtemperatur erzielen will, muss immer stärker einheizen, um auch
die Ober­f lächen zu erwärmen. Erhöhte Heizzyklen führen wiederum zu einer
­Reduktion der Luftfeuchtigkeit. Bei einer gedämmten Fassade bleibt die Luft-
feuchtigkeit im gewünschten Bereich zwischen 40 und 60 Prozent.

Aus ungedämmten oder nicht ausreichend gedämmten­ Funktionell und individuell


Gebäuden kann teure Heizenergie über Fassade und Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) bieten nahe-
Dach entweichen. Nur die Fassade zu dämmen, reicht zu grenzen­losen Gestaltungsspielraum, wenn es um
nicht aus. Auch Dach und Kellerdecke sollten aus­ die ä
­ ußere E
­ rscheinung der Fassade geht. Ob einzig­
reichend isoliert werden. Wer sein Gebäude dämmt, artiges Farb­konzept oder kreative Strukturen – die
kann Energie­kosten wie Heizenergie im Winter verrin- End­beschichtungs­lösungen von Baumit lassen keine
gern und Kühlung im Sommer optimieren. Beim Neubau Wünsche offen, sind jahrzehntelang bewährt und werden
eines ­Passivhauses können die Betriebskosten auf ein ständig weiter­entwickelt. Die Fassade wird nicht nur vor
­Minimum reduziert werden. Witterungseinflüssen, thermischer und mechanischer
Belastung geschützt, sondern bleibt jahrelang nahezu
unverändert strahlend sauber und schön.

Endbeschichtungen
Bei Fassadenputzen und Fassadenfarben hat man die
Wahl zwischen 888 Farbtönen, Glitter- oder Metallic-
nuancen und besonderen Ober­flächenstrukturen. Die
Premium-Putze und -Farben bieten durch eine spezielle
Selbstreinigungsausrüstung Schutz vor organischen
Verunreinigungen der Fassade und halten sie langfristig
strahlend schön. Sie sind durch ihre besondere Konsistenz­
einfach zu verarbeiten und ermöglichen ein gleich­
mäßiges Erscheinungsbild. Nicht zuletzt sind auch durch
die CoolPigment-Technologie trendige dunkle Farbtöne
an der Fassade möglich, ohne sie zu überhitzen.
WDVS stabilisiert die Innen­
temperaturen. Es bleibt im Winter
warm und im Sommer kühl
Anzeige

Fazit
Ein professionelles Baumit-
WDVS hilft, Temperatur und
Feuchtigkeit so zu regulieren,
dass ein behagliches Raumklima
entsteht. Dadurch werden Wohl­
gefühl und Gesundheit gefördert
und Beeinträchtigungen durch
Schimmel vorgebeugt. Baumit-
Endbeschichtungen sind schön
und funktionell­und garantieren
langfristige Haltbarkeit.

Fotos: © Baumit GmbH

DIE VORTEILE VIVA – DER


VON WDVS FORSCHUNGS­PARK
1. RAUMTEMPERATUR
VON BAUMIT
 Warm im Winter, kühl im Sommer. Durch die
richtige Raumtemperatur wird der Wohn- • ist Europas größtes vergleichendes ­
raum zum Wohlfühlraum. Das Wohnen wird Forschungsprojekt für Baustoffe
behaglicher und gesünder. • erforscht Zusammenhänge zwischen ­
Baustoffen und Gesundheit
2. KONVEKTION • besteht aus zwölf gleichartigen Forschungs-
Wärmedämmung sorgt für warme Innen- häusern mit unterschiedlicher Bauweise, wobei
wände. Dadurch kann unangenehmen Luft- jedes Haus mit jeweils 33 Sensoren ausgerüstet ist
zügen durch Wärmeströmungen (Konvektion) • liefert 1,5 Millionen Messdaten pro Jahr
entgegengewirkt werden. • arbeitet mit externen Forschungspartnern
zusammen, die die Daten analysieren
3. LUFTFEUCHTIGKEIT
 Eine gute Wärmedämmung hat einen eindeu-
tig positiven Effekt auf die Luftfeuchtigkeit
und damit auch auf ein ausgewogenes und
gesundes Raumklima.

4. SCHIMMELPRÄVENTION
Durch die richtige Dämmung werden Wärme-
brücken vermieden. Es kommt daher zu keiner
Kondensat- und Schimmelbildung.

5. OPTIK
 WDVS bieten nahezu unbegrenzte Mehr Infos auf: www.baumit.at/viva-der-­
Gestaltungs­möglichkeiten in Design, forschungspark-von-baumit
Struktur und Farbe.
20 HAGEBAU FACHHANDEL

Initiative für wohn­


gesundes Bauen
Die hagebau ergänzt ihr Angebot von geprüft gesünderen Bauprodukten.
­Gemeinsam mit dem Sentinel Haus Institut wird hierzu eine Offensive
­gestartet und das Label „Grünes Regal“ eingeführt.

Das mit dem Freiburger Institut erarbeitete können sich Kunden darauf verlassen, dass d ­ ieses
­Konzept besteht aus zwei Komponenten: einer die gesundheitliche Qualität von B­ auprodukten
Schulung des Fachpersonals und der jeweiligen ­garantiert. Das „Grüne Regal“ umfasst das k­ om­-
Unternehmensleitung sowie der Einführung des ­­plette Sortiment an Bauprodukten, die für die
Labels „Grünes Regal“. ­Qualität der Innenraumluft relevant sind: Farben
und Lacke, Wand- und Bodenbeläge, Fenster, Türen
und Dämmstoffe.

Vorteile für Gesellschafter


„Wir werden mit dieser Initiative die gesundheit-
liche Qualität in Gebäuden deutlich verbessern.
Denn wir bieten unseren Gesellschaftern neben
einem eindeutigen Label auch eine Qualifizierung
zum wohngesunden Bauen an – und schaffen so
Das Label „Grünes Regal“ steht für geprüft ein Alleinstellungsmerkmal für den regionalen
gesündere Bauprodukte Baustofffachhandel“, erläutert Hartmut Goldboom,
Geschäftsführer hagebau Fachhandel.

Schulungen und Zertifizierung Aktivierung der Industrie


Das Sentinel Haus Institut bietet den Baustoff- und Auch für Hersteller emissionsarmer Bauprodukte ist
Holzfachhändlern der hagebau Schulungen und die Initiative der hagebau durch die aufmerksam-
E-Learnings für das Verkaufspersonal an und gibt keitsstarke Positionierung der Waren attraktiv. „Wir
Strategieseminare für Unternehmensleitung und wollen Hersteller von Markenprodukten ­motivieren, Foto: © Getty Images/BrianAJackson
Einkauf rund um das gesündere Bauen, Sanieren ihre Produkte durch das Sentinel Haus Institut
und Renovieren. Wurden die Fortbildungen durch- bewerten und freigeben zu lassen. Ziel ist es, den
laufen, erhält der Gesellschafter nach einem Audit ­Kunden einen möglichst umfassenden Mix aus
durch ein unabhängiges Prüfinstitut das Gütesiegel ­unseren Eigenmarken und den Produkten von Mar-
als „Partner für Gesünderes Bauen“ und die Listung kenherstellern anbieten zu können“, so Goldboom.
als geprüfter Handelsstandort.
Ihr Ansprechpartner
Orientierung für Kunden Frank Große
Das „Grüne Regal“ vereinfacht Kunden wie Mitar- Telefon: +49 3473 8408514
beitern den Überblick über baugesunde Produkte­:
Ist ein Produkt im „Grünen Regal“ zu finden,
HAGEBAU FACHHANDEL 21

Gemeinsam mit dem Sentinel


Haus Institut hat die hagebau
ein Konzept für wohngesundes
Bauen erarbeitet

ÜBER DIE SENTINEL


HAUS INSTITUT GMBH
Die Sentinel Haus Institut GmbH ist aus einem
­Forschungsprojekt der Deutschen Bundesstiftung­
­Umwelt entstanden und arbeitet seitdem mit zahl­
reichen universitären Forschungseinrichtungen, Juris-
ten, Umweltmedizinern und Baupraktikern an einer
Weiterentwicklung von gesünderen Innenräumen.
22 KOOPERATION & GESELLSCHAFTER

Bereich Fliesen-­
Fachhandel wird
­eigenständig
Der nächste Schritt im Zuge der Weiter­

Foto: © hagebau/Kirsten Nijhof


entwicklung des hagebau Fachhandels:
­Durch Neustrukturierung der Bereiche
wird die Spartenorganisation konsequent
vorangetrieben.

Bereits am Anfang des Jahres wurde in den Bereichen


Baustoffe/Fliese und Holz jeweils der Einkauf und Ver-
trieb zusammengeführt, um diese deutlich stärker mit-
einander zu verzahnen. Diese Struktur wird nun auch
für den neu geschaffenen Bereich Fliese übernommen.
Nun folgt der nächste Schritt: Anstatt die S ­ egmente
Baustoffe und Fliese in einer gemeinsamen­Sparte­
zu organisieren, wird die Sparte Fliesen-Fach­
handel­als ­eigenständiger Bereich geführt. Das Ziel
dabei ist es, den Bedürfnissen insbesondere der
­hochspezialisierten Fliesenfachhändler und deren
­Kunden gerecht zu werden.
Die Leitung des neuen Bereichs übernimmt Reinhard
Fenski, der zuvor als Abteilungsleiter Vertrieb Fachhandel
Fliese tätig war. Christian Rabe zeichnet dann für den
Bereich Baustoffe verantwortlich, daneben ist Matthias
Koopmann weiterhin für das Segment Holz zuständig.
Reinhard Fenski ist Bereichsleiter
Fliese im hagebau Fachhandel

Foto: © Aaron – stock.adobe.com


KOOPERATION & GESELLSCHAFTER 23

D A T E:
V E T HE
SA B AU
H AG E
M 2019
FORU
Foto: © hagebau/Kirsten Nijhof

Die Eigenmarken wurden den Besuchern


Jetzt schon vormerken: Am 5. und beim hagebau FORUM 2017 präsentiert –­
und stehen nach einem Relaunch auch
6. November­2019 findet im Estrel Hotel dieses Mal wieder im Fokus
in Berlin das hagebau FORUM statt.
In diesem Jahr steht die Veranstaltung unter dem Motto Projekte zu informieren. Erst­malig sind in diesem Jahr
„Die hagebau in Bewegung“. Neben den Vollversammlun- zahl­reiche Elemente der Planungs-­und Informationsver-
gen der Spezialisierungssysteme können sich die Besucher anstaltung (PIV) integriert, die von der Planungsabteilung
in der Ausstellung, bei Vorträgen und Impulsvorträgen über Fachhandel vorgestellt werden. Ab Anfang September steht
die aktuellen Themen und Entwicklungen im hagebau Fach- Ihnen die Einladung zur Verfügung und wir freuen uns über
handel informieren. Unter anderem wird in diesem Jahr das Ihre Anmeldung im Extranet.
weiterentwickelte Konzept für den PROFI FACHMARKT mit
einem Live-Aufbau vorgestellt. Zudem werden die im Zuge Ihre Ansprechpartnerin
des Relaunchs weiterentwickelten Eigenmarken p ­ räsentiert. Sharon Smirke
Vertreter von hagebau X sind vor Ort, um über die aktuellen­ Telefon: +49 5191 802-190

Anzeige

FÜR BAUPROFIS, DIE IN WENIGER ZEIT


MEHR LEISTEN WOLLEN
Perimeterabdeckrahmen

+
Fenstereinsatz +
Fensterzarge +
Montagedämmplatte
MEAFIX + + Beton- oder
GFK-Lichtschacht

Schneller, einfacher, leichter arbeiten? Genau das können Sie mit MEA, dem Experten für Keller- Lösungen.
So besteht das MEA Connect System aus praxisgerechten, montagefertigen und aufeinander
abge stimmten Komponenten für einen spürbaren Zeitgewinn beim Einbau ohne Nacharbeit bei
100% Funktionalität und Passgenauigkeit.

Mehr Montagefreundlichkeit, mehr Zeitersparnis, mehr Leistung. Mehr unter www.mea-group.com


24 KOOPERATION & GESELLSCHAFTER

87 Prozent aller stimmberechtigten Gesellschafterinnen­


und Gesellschafter sind bei der Gesellschafterver­
sammlung in Frankfurt a. M. anwesend

„Der Aufbruch ist


die hagebau
Die diesjährige Gesellschafterversamm­ was dies konkret bedeute: 1613 kauften die Holländer
lung in Frankfurt am Main machte vor die Insel Manhattan den Indianern im Gegenwert von
24 US-Dollar ab. Hätten die Indianer diesen Betrag mit
allem eines klar: Die Welt verändert sich einem Zins von fünf Prozent angelegt, könnten sie heute
deutlich schneller und gravierender, als bei einer einfachen ­jährlichen Verzinsung über 480 Dollar
verfügen. Die Nachfrage beim Auditorium, welche Summe
viele jemals vermutet hätten. Sie zeigte sie durch den Zinseszinseffekt – also der exponentiellen
aber auch, dass die hagebau erste Schritte Betrachtung – erhalten hätten, konnte niemand richtig
bereits erfolgreich gemeistert hat. beantworten: Der höchste genannte Betrag lag bei über
50 Millionen Dollar. Tatsächlich läge die Summe jedoch
bei rund vier Milliarden­Dollar. Für die hagebau schloss der
Rund 87 Prozent der stimmberechtigten Gesellschaf­ Aufsichtsratschef daraus, dass die Kooperation deutlich an
terinnen und Gesellschafter trafen sich am 27. und 28. Juni Geschwindigkeit zulegen müsse.
in Frankfurt, um sich über die aktuellen Entwicklungen
innerhalb ihrer hagebau zu informieren. Der Vorsitzende Erste Ergebnisse der Veränderung
des Aufsichtsrates, Johannes M. Schuller, zeigte auf, dass Jan Buck-Emden, Vorsitzender der Geschäftsführung,
die hagebau erst am Anfang der Veränderungen stehe. Er zeigte, dass die hagebau die ersten Schritte dieser Verän-
spannte den Bogen von dem möglichen Einsatz von Robo- derung getan habe. Nicht nur 2018, auch in diesem Jahr
tik im Handel bis hin zu „New Work“, der vollkommen­ver- habe die hagebau einige große Themen angegangen und
änderten Art zu arbeiten, wie sie etwa schon bei hagebau sie erledigt: „Der Aufbruch ist beendet – die hagebau ist in
connect vorgelebt werde. Schuller machte deutlich, dass Bewegung“, brachte es Buck-Emden auf den Punkt.
wir alle systematisch die Geschwindigkeit der Verände- Als Beispiele nannte er die Neuausrichtung der Geschäfts-
rung unterschätzen: „Wir müssten exponentiell denken führung, und – nach langer und eingehender Prüfung –
können, wir stellen aber immer lineare Überlegungen den Verzicht auf den ursprünglich geplanten, aber nicht
an“, erläuterte er. Und machte an einem Beispiel ­deutlich, sinnvollen Umzug des Rechenzentrums sowie die Ent-
Foto: © hagebau/Kirsten Nijhof
KOOPERATION & GESELLSCHAFTER 25

beendet –
ist in Bewegung“
scheidung, in der Logistik Ware und Logistik voneinander Workshops veranstaltet, an denen Mitarbeiter und Gesell-
zu trennen und gleichzeitig klare Verantwortlichkeiten schafter teilgenommen haben, um gemeinsam zu überle-
und eine verursachergerechte Zuordnung von Aufwand gen, welche Ideen in den kommenden Jahren umgesetzt
und Nutzen zu schaffen. Auch das Thema Provima sei werden sollten. Die endgültige Entscheidung durch die
­erfolgreich beendet worden, wenn auch aufgrund der Geschäftsführung steht noch aus.
Insolvenz der Gegenpartei leider kein gerechtfertigter Auf der Gesellschafterversammlung wurden zudem neue
Schadenersatz erzielt werden konnte. Als weitere Belege Mitglieder des Aufsichtsrates gewählt: Anton Reithner
für eine ­hagebau in Bewegung führte Buck-Emden an, hat als kooptiertes Mitglied den Aufsichtsrat verlassen.
dass erstmals ein nennenswertes Programm zur Kosten- Christoph Lehrmann ist als ordentliches Mitglied ebenfalls
senkung durchgeführt wurde, verbesserte Strukturen die ausgeschieden, wurde vom Aufsichtsrat aber kooptiert.
Grenzen zwischen Fach- und Einzelhandel verschwim- Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurden Jens Drebenstedt
men ließen und Themen wie HEV und Danhauser (siehe (Drebenstedt GmbH, Hermsdorf) und zum weiteren ersten
Seite 34 f.) ­erfolgreich beendet werden konnten. Zudem ordentlichen Mitglied außerhalb des Gesellschafterkreises
sei die eindeutig positive Tendenz zu verspüren, dass die Professor Dr. Ove Jensen. Er ist Inhaber des Lehrstuhls für
­Gesellschafter wieder stärker die Geschicke der Koope­ Vertriebsmanagement und Business-to-Business Marke-
ration mitgestalten wollen und wieder mehr über „wir ting an der WHU – Otto Beisheim School of Management.
in der hagebau“ gesprochen werde. Schließlich feiere­
hagebau X in diesen Tagen das einjährige Bestehen mit Die Marke im Fokus
­Ergebnissen von hageworX (siehe Seite 43) und hagedoo Den Abschluss der Veranstaltung bildete der Vortrag
bis hin zum ­InnoLab (siehe Seite 28 ff.). von Professor Dr. Franz-Rudolf Esch. Er war nach dem
Zukunfts­konvent aus einer Reihe von anderen ­Experten
Nicht die einzigen Ergebnisse, wie Bernd Seufert aus der mit seiner Agentur Esch. The Brand Consultants ­aus­-
Programmleitung von hagebau X und Bereichsleiter Cor- gewählt worden, um weitere Schritte der hagebau
porate Development in seinem Vortrag zeigen konnte. Um bei einem möglichen Markenaufbau insbesondere im
diesen Fluss an Ideen weiter am Laufen zu halten, wurden ­Fachhandel zu begleiten (siehe Seite 26 f.).
26 KOOPERATION & GESELLSCHAFTER

„Die hagebau schöpft


ihr Potenzial nicht aus“
Professor Dr. Franz-Rudolf Esch stellt in einer ersten Analyse zur Marke fest, wo die
­hagebau noch Nachholbedarf hat. Und auch, dass die Marken der Gesellschafter noch
lange nicht ausgedient haben.

Professor Dr. Franz-Rudolf Esch stellt auf der


Gesellschafterversammlung in Frankfurt erste
Befragungsergebnisse zur Markenstruktur

155
und -wahrnehmung der hagebau vor

200
Foto: © ESCH

„Eine starke Marke hagebau ist mit 45 Handwerkern betonten die Be- 56
unumgänglich.“ Professor Dr. Franz- fragten, dass ihnen eine persönliche
Rudolf Esch, Inhaber des Lehrstuhls Beziehung und kompetente Beratung
für Markenmanagement sowie
­Direktor des Instituts für Marken-
extrem wichtig seien. Kaum jemand
wollte auf das Vertrauensverhältnis
130
und Kommunikationsforschung der zu „seinem“ Fachhändler verzichten. 97
EBS Universität für Wirtschaft und Online-Kauf ist für die Handwerker
Recht in Wiesbaden, bringt auf den denkbar, allerdings nur, wenn die
Punkt, was die meisten Gesellschafter­ Angebote schnell, transparent und
der hagebau schon lange geahnt vergleichbar sind. Also schlägt Nähe
hatten. Während der Gesellschafter- den Online-Kanal?
versammlung Ende Juni in Frankfurt Stärke der Gesellschaftermarke – steht
stellte der Universitätsprofessor und Aktuelle Markenstruktur hat mehr dem größten Nachteil – kein Transfer­
Inhaber der Markenberatung Esch Nach- als Vorteile zur Marke hagebau – diametral
die Ergebnisse einer Bestandsauf- Esch warnt: „Der entscheidende gegenüber. Und das, obwohl sich die
nahme und ersten kleinen Befragung Erfolgsfaktor ist die intelligente Befragten­darüber einig sind, dass
vor. Laut dieser Bestandsaufnahme Verknüpfung von stationärem und beide­Seiten von der ­jeweiligen ande-
ist etwa die Marke hagebau in der Online-Angebot!“ Eine Aussage, die er ren Marke profitieren können. Die re-
Wahrnehmung der Kunden durchaus auch aus den ersten Umfragen unter gionale Gesellschaftermarke profitiert
präsent – allerdings nur als Baumarkt. Gesellschaftern und Managern, einer von der ­nationalen Stärke der Marke
„Mit Fachhandel wird die hagebau Stichprobe aus Geschäftsführung, Be- hagebau und die Marke hagebau wird
kaum assoziiert“, stellt Esch fest. reichs- und Abteilungsleitern, zieht. Ins- in der Region besser wahrgenommen,
Und gerade im Fachhandel scheint gesamt sieht demnach eine Mehrheit weil die Fachhändler jeden Tag mit
die Marke eine untergeordnete Rolle im Fachhandel mehr Nach- als Vorteile ihrer Marke die Leistungsfähigkeit bei
zu spielen: In Interviews des Instituts in der aktuellen Markenstruktur. Und den professionellen Anwendern unter
für Handelsforschung (IFH) in Köln der wichtigste Vorteil – die ­regionale Beweis stellen.
KOOPERATION & GESELLSCHAFTER 27

Im Einzelhandel ist die hagebau sehr präsent. Im Fachhandel fehlt die


Verbindung zur Dachmarke – ein enormes ungenutztes Potenzial:

Einzelhandel Fachhandel
908
700
330 350 343
97 155 130 200
56

330 1.251* 350

„Wir sind überall, aber überall nicht zu 700


erkennen.“ Laut Esch würde eine deutliche
Verbindung des Fachhandels zur Dachmarke
hagebau die Präsenz im Markt enorm steigern.

*Anzahl der Standorte

Auf dem Weg zu einer nachvollzieh- zur hagebau deutlich macht. der wichtigsten Beteiligten einge-
baren Markenarchitektur Für Esch ist es deshalb im weiteren holt haben: den Kunden. Denn: „Die
Die Konsequenz: ein gemeinsamer Vorgehen entscheidend, nicht nur Marken­architektur ist keine Abbil-
Auftritt von Gesellschaftermarke eine kleine Stichprobe durchzufüh- dung interner Strukturen. Sie muss
und Dachmarke. Darüber sind sich ren, sondern möglichst viele Gesell- vielmehr für den Kunden nachvoll-
alle Befragten einig. Die Meinungen schafter und Mitarbeiter in Soltau ziehbar sein!“
gehen allerdings weit auseinander, und an den Logistikstand­orten zu
wenn es darum geht, wie dieser befragen. Nur damit sei es möglich, Ihr Ansprechpartner
­gemeinsame Auftritt im Detail das Selbstverständnis der hagebau- Hans-Jürgen Meißner
aussehen könnte. Während die Gruppe herauszufiltern und für die Telefon: +49 5191 802-193
einen d
­ afür plädieren, die Marke weiteren Schritte zu nutzen. Doch
hagebau in den Vordergrund zu auch dies kann aus seiner Sicht nur
rücken, s­ prechen sich andere dafür ein kleiner Schritt sein. Denn bis zur
aus, bestenfalls am Rande ein Logo Aufsichtsratssitzung Mitte Septem-
einzusetzen, dass die Zugehörigkeit ber will Esch auch schon Stimmen
28 KOOPERATION & GESELLSCHAFTER

Konzepte für die


­Zukunft
Um gemeinsam mit den Gesellschaftern der hagebau innovative Lösungen zu schaffen,
werden durch die Zukunftsinitiative hagebau Ideen entwickelt und erprobt. Auf den
folgenden Seiten finden Sie einen Überblick zu einer Auswahl von sechs Projekten, die
derzeit umgesetzt werden.

HAGEDOO Till Peter Siemsen, geschäfts­


führender Gesellschafter der
­Wilhelm Siemsen GmbH u. Co. KG:
hagedoo ist eine Onlineplattform, die Handwerker, „In hagedoo sehe ich einen
Gesellschafter und Endkunden miteinander ver- ­wichtigen Baustein für die Zukunft
bindet. Für Endkunden ist hagedoo der zentrale im B2C-Handel. Wir unterstützen
Ansprechpartner für Renovierungsarbeiten und den Handwerker nicht nur bei
kann sowohl online als auch im Markt genutzt der Materialversorgung, sondern
werden. Für Handwerkspartner stellt ­hagedoo helfen ihm auch bei der Auftrags-
die Software zur Verfügung. Sie bietet eine beschaffung.“
Baustellen­dokumentation mit digitaler
Signatur. Zudem kann der Handwerker
über eine sichere digitale Chatfunktion
mit dem Auftraggeber in Kontakt treten
und ­Arbeitsabläufe digitalisieren. Außer-
dem ­erhält der Handwerker vorqualifizierte
­Aufträge aus der Plattform.

Vorteile VORAUSSETZUNGEN
1. Umsatzsteigerung durch Zusatzverkäufe • Eigene Handwerker/Handwerks­-
bei Material und Dienstleistung partner/Subunternehmer
2. Ansprache neuer Zielgruppen sowohl im • Fachwissen bei Ausführung von
Endkunden- als auch im Handwerkerbereich ­Handwerksdienstleistungen
3. Innovative Lösungen und Mehrwerte für
Handwerks- und Endkunden Operative Unterstützung
4. Professionelles Online-Marketing, zum • Mindestens ein Ansprechpartner pro
Beispiel durch individualisierte Landingpages Standort
• Unterstützung bei der Kalkulation

Ihre Ansprechpartner
Sebastian Specht, Kai Böhm
Telefon: +49 5191 802-5751
Die Plattform hagedoo bringt Hand­
support@hagedoo.de werker mit Gesellschaftern und
Endkunden zusammen
KOOPERATION & GESELLSCHAFTER 29

DIGITALE BEDARFS­
Nina Dehnbostel, hagebau Zentrale, Bereich
ABFRAGE ­ arketing und Werbung:
M
„Im neuen Shop laufen alle Bestellungen gebün-
Bestellprozesse für Waren in der hagebau, die nicht zum delt. Durch den intuitiven Aufbau und die schnelle
klassischen Warengeschäft gehören, sind heute noch sehr Suchfunktion können Bestellungen komfortabel
umständlich strukturiert. Rückmeldungen zum Beispiel getätigt werden und der Besteller hat eine hohe
zur Bedarfsmeldung für Werbemittel gehen via Fax oder Transparenz über seine Bestellungen.“
E-Mail in der Zentrale ein. Dies ist nicht nur aufwendig,
sondern auch fehleranfällig. Zudem fehlt die Trans­
parenz über Bestellungen und Umsätze. Mit der „Digita-
len Bedarfsabfrage“ wird ein bewährter Onlineshop an
das Extranet angebunden, der diese Prozesse deutlich
­vereinfacht, transparent macht und zudem auch Kosten VORAUSSETZUNGEN
und Zeit einspart. Im Extranet muss die Berechtigung für den Menü-
punkt „Shop“ (Funktion / Allg. Verwaltung / Shop)
vorhanden sein. Bei Fragen dazu wenden Sie sich
Vorteile an den Extranet-Admin Ihrer Niederlassung.
1. Zeitersparnis und Transparenz durch digitale Erfassung
der Bestellungen
2. Kapazitäts- und Kosteneinsparung
3. Höhere Anwenderfreundlichkeit durch modernes
Design und volle Funktionsfähigkeit auch auf
mobilen Endgeräten

Ihr Ansprechpartner
Sebastian Wörner
Telefon: +49 5191 802-5752
digitaleprozesse@hagebau-x.com

Ein Onlineshop vereinfacht den


Einkauf von Waren, die nicht
zum klassischen Warengeschäft
gehören

INNOLAB
Das InnoLab ist eine Informations-­ Vorteile 3. Entwicklung eines Ideenvor-
und Austauschplattform für die 1. Entwicklung eines digitalen Inno- sprungs im regionalen Markt­-
­gesamte hagebau-Gruppe. Es vationsnetzwerkes zur trans- umfeld des Gesellschafters
hat zum Ziel, Innovationen in der parenten Darstellung aller Ideen
Kooperation­transparent und für alle aus den Gesellschafterhäusern und
Gesellschafter nutzbar zu machen der hagebau-Zentrale Ihre Ansprechpartner
und auf diese Weise die Innovations- 2. Mögliche Kosteneinsparungen, André Berger, Sara Friedrichsen,
kultur zu fördern. Hinter der Platt- langfristige Ertragssicherung und/ Sarina Witt
form steht ein ganzheitlicher Prozess oder Prozessoptimierungen durch Telefon: +49 5191 802-5752
zur systematischen Erfassung, Umsetzung von Ideen aus anderen innolab@hagebau.com
Auswahl, Umsetzung und Weiter­ Gesellschafterhäusern
entwicklung von Ideen.
30 KOOPERATION & GESELLSCHAFTER

Das InnoLab dient als

INNOLAB Plattform für das Ideen­


management

Fabian Etzler, Innovationsmanager,


Mölders Holding GmbH:
„Das InnoLab hat mit seiner Softwarelösung eine
Plattform entwickelt, mit der Ideenmanagement
richtig Spaß macht! Es wird spannend, wenn die
hagebau mit ihren Gesellschaftern noch enger
zusammenarbeitet, um gemeinsam die Zukunft
zu gestalten.“
VORAUSSETZUNGEN
Fast keine! Teilen Sie Ihre Ideen mit anderen
und ziehen Sie den für Sie und Ihr Unterneh-
men bestmöglichen Nutzen aus dem Netz-
werk. L­ ediglich der Zugang zur Software wird
benötigt.­

GASTRO­ VORAUSSETZUNGEN
• Gastro-Betrieb benötigt etwa 100 zahlende ­

KONZEPT Kunden pro Tag (Ø 5 Euro pro Kunde), damit e


wirtschaftlicher Betrieb möglich ist
­ in

• Strom- und Wasseranschluss


Das Konzept beschreibt ein • Lager-/Entsorgungsmöglichkeit
­ odernes Gastronomieangebot für alle hagebau-
m • Keine Investitionskosten für den Gesellschafter
Standorte mit einem überregional einheitlichen Auftritt.
hagebau-Kunden sollen zukünftig das Produktportfolio
Beim Gastro-Kooperations­partner
mit einem Gastro-Angebot verbinden (Ikea + Hotdog ››› Bobby & Fritz k
­ önnen Kunden
hagebau + hageburger). Die Gastro-Einrichtung kann als künftig den h
­ ageburger genießen
Außen- oder Shop-in-Shop-Lösung umgesetzt werden.

Vorteile
1. Erweiterung des Kunden-Einkaufserlebnisses und ­
Verbesserung der Standortattraktivität
2. Generierung von Pachteinnahmen
3. Erhöhung der Kundenfrequenz durch Gastro-Kunden,
die ansonsten nicht zum Standort gekommen wären
4. Stärkung der Kundenbindung
5. Gastronomieangebot für alle hagebau-Standorte
6. Perspektivisches Alleinstellungsmerkmal
für die hagebau durch den hageburger

hy
Ph o tograp
Ihre Ansprechpartner lachura
hag ebau /B
Foto : ©
Hannah Laukart, Jennifer Mosenheuer,
Karl-Ulrich Rebmann
Telefon: +49 5191 802-8661
smarteKooperation@hagebau-x.com
KOOPERATION & GESELLSCHAFTER 31

KREATIV-SCHMIEDE
Mike Gutwein, Vertriebsleiter MBS Baumarkt
Die Kreativ-Schmiede ist eine Inspirationsfläche im Stand- ­Service GmbH, München:
ort, die digitale und haptische Elemente verschiedener „Durch die Kombination von Bemusterung und
Raumwelten (Bodenbeläge, Wandfarben, Tapeten und digitaler Verkaufshilfe bieten wir unserem Kunden
Fliesen) für den Kunden bereithält. Der Kunde wird durch auf kompakter Fläche ein einzigartiges Einkaufs­
die Möglichkeit inspiriert, Muster anzufassen und mitei- erlebnis mit tollen Inspirationsmöglichkeiten.“
nander zu kombinieren, und kann zudem mithilfe einer
3-D-Simulation seine Projekte planen.

Vorteile
1. Steigerung der Standortattraktivität VORAUSSETZUNGEN
2. Erhöhung des Durchschnittskassenbons durch • Benötigte Fläche im Standort: 27 Quadratmeter
Cross-Selling (gewerkübergreifender Verkauf) • Stromanschluss und Internet
3. Erhöhung der Verweildauer und der Kundenbindung • Ein Verkäufer für die Beratung
4. Schaffung eines zusätzlichen stationären • Investitionskosten: etwa 25.000 Euro
Kundenerlebnisses
5. Differenzierung zum Wettbewerb, die Kreativ-­
Schmiede ist ein Alleinstellungsmerkmal

Ihre Ansprechpartner Die Kreativ-


Jennifer Mosenheuer, Karl-Ulrich Rebmann Schmiede ist
Telefon: +49 5191 802-8661 ein Raum der
smarteKooperation@hagebau-x.com ­I nspiration für
Kunden

IDEENSCHMIEDE
Wie geht es weiter? Welche Projekte werden im nächsten­Jahr
umgesetzt? Um diese Fragen zu beantworten, w ­ urden im
Juli 2019 in den Räumen von hagebau X in Soltau vier Ideen-
schmieden durchgeführt. In den Workshops mit Gesellschaf-
tern sowie Mitarbeitern aus Soltau wurden zahlreiche neue
Ideen entwickelt. Zu den hier sowie im Innovationswettbewerb
2018 und im Rahmen des Zukunftskonvents entstandenen
Innovationsvor­schlägen wurden 15 Steckbriefe erstellt, die
in einer Online-Umfrage­von Mit­arbeitern und Gesellschaf-
tern bewertet­wurden. ­Anschließend wurden die Ideen im Fotos: © hagebau
Steering Board vorgestellt. Das Gremium aus Mitarbeitern,
­Geschäftsführung und Gesellschaftern, Aufsichtsratsmitglie-
dern sowie Vertretern befreundeter Unternehmen hat die Vorschläge eben-
falls bewertet. Nun wird das Feedback von Kunden zu den Ideen eingeholt. In
der Budgetplanung im Dezember­wird dann endgültig entschieden, welche
Konzepte im n­ ächsten Jahr umgesetzt werden.

Ihre Ansprechpartner
Bernd Seufert
Telefon: +49 5191 802-8350

Björn Harms In Workshops in den Räumen von hagebau X werden


Telefon: +49 5191 802-383 neue Ideen für die Zukunft entwickelt
Anzeige

„Eine effiziente IT-


Struktur ist die ­Basis
der digitalen Zukunft“
Foto: © Jan Roeder

IM GESPRÄCH MIT DANIEL


STINNER VON

Die Handelsbranche steckt mitten in der digitalen Revolution. Die digitale Kommunikation­
mit den Kunden ändert sich genauso wie die digitale Struktur innerhalb der Handels­
unternehmen. Basis für den digitalen Wandel ist eine leistungsfähige IT-Struktur. Daniel
­Stinner, Geschäftsführer der microCAT IT-Service GmbH, erklärt, was sein Unternehmen zur
­digitalen Zukunft beitragen kann.

Redaktion: Herr Stinner, Sie sind Geschäftsführer Daniel Stinner: Das ist richtig. Zusammen mit den
der microCAT IT-Service GmbH. Können Sie uns Ihr ­hagebau­märkten haben wir ein leistungsfähiges WLAN in
­Unternehmen kurz vorstellen? den Märkten installiert und die Filialen mit MDE-Geräten
von Honeywell und Zebra ausgestattet. In Zukunft geht
Daniel Stinner: Gerne. microCAT ist ein dynamisches, flexibles es darum, gemeinsam die Bedürfnisse und Potenziale der
und sehr leistungsstarkes IT-Systemhaus, das deutschland- Märkte zu eruieren und schrittweise weiterzuentwickeln.
weit aufgestellt ist. Das Unternehmen ist nächstes Jahr Unsere Kompetenz und Erfahrung aus den vielen anderen
schon 35 Jahre auf dem Markt und als ­inhabergeführtes Branchen, in denen wir tätig sind, kommen uns und natür-
Familienunternehmen ein Spezialist für die Digitalisierung lich den hagebaumärkten auf diesem Weg sicher zugute.
von unterschiedlichen Unter­nehmen. Der Leistungsumfang
erstreckt sich von der Beschaffung und Implementierung der
IT-Hardware bis hin zu ­sämtlichen Service-Dienstleistungen.
Wir sind also sozusagen ein Fullservice-IT-Dienstleister. Als Redaktion: Was zeichnet microCAT auf diesem Weg in
solcher betreuen wir große DAX-Konzerne und größere die Zukunft aus?
­Unternehmen – der Flughafen München ist ­beispielsweise
ein Kunde von uns –, aber auch kleine Firmen über alle Daniel Stinner: Dazu müssen Sie wissen, dass wir bundes-
Branchen hinweg. Für unsere Kunden entwickeln wir jeweils weit tätig sind. Wir haben 16 technische Nieder­lassungen
individualisierte Lösungen wie innovative ­Wegeleit- oder über Deutschland verteilt. Mit über 140 e­ igenen Mitar-
Kundeninformationssysteme. Wichtig ist uns vor allem beitern und verlässlichen Partnern. Wir arbeiten also
eine langjährige, qualitative Beziehung sowohl zu ­unseren Tür an Tür mit den verschiedenen hagebaumärkten und
­Kunden als auch zu unseren Mitarbeitern und Partnern. Das können jederzeit schnell agieren. Zudem sind wir, als
ist uns bisher über die Jahre hinweg sehr gut gelungen. eines der wenigen Unternehmen, für alle namhaften
Hersteller zertifiziert. Dadurch müssen wir die Geräte für
Redaktion: microCAT ist auch für die hagebaumärkte die R
­ eparatur oder Wartung nicht ein­schicken, sondern
tätig. Welche Projekte haben Sie bisher umgesetzt? können sie selbst reparieren. Das ist ein großer Vorteil,
Anzeige

weil die Kunden immer einen direkten Ansprechpartner


haben. Wir können bei Bedarf Poollager einrichten oder,
wenn das gewünscht ist, innerhalb von vier Stunden

Foto: © privat
reagieren. Im Servicebereich können wir spezifische IT-
Konzepte entwickeln, Individualsoftware programmieren
und mit unseren Kunden den nächsten Schritt in die
Zukunft gehen. Für die hagebaumärkte lässt sich dies an
Fragestellungen wie „Wie lassen sich digitale Etiketten
benutzerfreundlich integrieren und wo kann der Kunde
durch die neue Technik und flexible Automatismen Geld
sparen?“ verdeutlichen.
Johannes Ellwanger,
Redaktion: Jetzt eine Frage an den IT-Spezialisten: Geschäftsführer der Fa. Ellwanger
­hagebaumarkt Schrobenhausen, über
Welche digitalen Themen werden zukünftig den Markt
die Zusammenarbeit mit microCAT
prägen?

Daniel Stinner: Cloud-Lösungen werden mit Sicherheit immer


stärker nachgefragt. Aber mitentscheidend wird auch das
Monitoring sein. Durch die Komplexität der IT-Strukturen ist
eine proaktive Wartung unerlässlich. Schließlich sollen sich
MICROCAT UND
die Mitarbeiter der hagebaumärkte auf ihr Kerngeschäft
und ihre Aufgaben konzentrieren können und sich nicht HAGEBAUMARKT
mit Fehlern innerhalb des Systems beschäftigen müssen. In
­diesem Zusammenhang erhält auch ein Spezialgebiet von
uns enorme Bedeutung, für das mein Bruder Markus Stinner „In unserem Markt hat microCAT ein
die Verantwortung trägt: die IT-Sicherheit. Dazu braucht man
eine fundierte Schwachstellenanalyse. Mit einer bestimmten­ modernes, leistungsfähiges WLAN
Software simulieren wir beispielsweise Angriffsszenarien­ installiert, das dem hagebau-Konzept
und erkennen Bedrohungen, bevor sie entstehen. Wir
installieren auch sogenannte Honeypots, in die potenzielle
entspricht. Damit können wir jetzt
Angreifer reintappen und entlarvt werden. Bei ­hagebau zum Beispiel die neuen MDE-Mobiles
haben wir beispielsweise SentinelOne und KI-basierte nutzen, die wirklich Spaß machen,
Antivirus-Lösungen eingeführt. Damit erhalten die Endpoints­
einen umfassenden Schutz vor Malware, Viren oder Ransom- obgleich die Apps noch nicht komplett
Angriffen. Ein positiver Effekt war, dass man sich durch fertig entwickelt sind.
die Einführung der Citrix-Terminalserver-Umgebung in
Verbindung mit Sentinel­-One Lizenzkosten sparen konnte.
Mit unserer Lösung konnte man dadurch einen sehr hohen In der Projektierung und Realisie­
Security-Standard bei gleichzeitiger Senkung des Kosten- und
Betreuungsaufwands erreichen. Sie sehen also, die Zukunft
rung mit microCAT gab es für uns
bleibt spannend und eine fortlaufende Herausforderung. einen festen Ansprechpartner, ­quasi
ein Lotse im „IT-Dschungel“. Dies
Redaktion: Herr Stinner, wir bedanken uns für
das Gespräch. ­empfanden wir als sehr angenehm.
Die Umsetzung erfolgte exakt nach
microCAT IT-Service GmbH den Absprachen und wurde zeitgenau
Bunsenstr. 3, D-82152 Martinsried und schnell erledigt. Bei zukünftigen
t: +49 (0)89 74 51 58 - 619 Projekten kommen wir gerne wieder
f: +49 (0)89 74 51 58 - 750 auf microCAT zurück.“
sales.hagebau@microCAT-service.de

Unseren ITSHOP24 erreichen Sie über


das hagebau ­Extranet:
https://extranet.hagebau.com
34 KOOPERATION & GESELLSCHAFTER

HEV und Danhauser


bleiben in der hagebau
Innerhalb kürzester Zeit werden beide süddeutschen Gruppen durch Verkauf an hagebau-
Gesellschafter in der Kooperation gehalten. Damit belegt die Kooperation, dass sie für die
Zukunft gewappnet ist.

Insgesamt 29 Standorte konnte die zum 1. Januar 2019 hat die Münchner ­ eschäftsführender Gesellschafter
G
hagebau im vergangenen halben Jahr HEV-Gruppe neue Eigentümer aus der Wertheimer Gruppe, die Trans-
durch den Verkauf an Gesellschafter dem hagebau-Gesellschafterkreis. aktion als sehr zukunfts­gerichtet:
in der Kooperation halten. „Damit Mehrheitlich daran beteiligt ist „Es war unser Ziel als Käufer
haben wir gezeigt, dass wir nicht ein Käuferkonsortium, das sich und ­hagebau-Gesellschafter, die
nur Handelsgesellschaft, sondern aus den süddeutschen hagebau- ­Poten­ziale der Münchener hagebau­
vor allem eine Handlungsgemein- Gesellschaftern Wertheimer Gruppe, märkte, die von den Kunden sehr gut
schaft sind“, sagt Jan Buck-Emden, Baden-­Baden, Bauzentrum Mayer, angenommen wurden, zu nutzen
­Vorsitzender der Geschäftsführung. Ingolstadt, Zillinger, Osterhofen, und gleichzeitig im starken System
Zunächst wurde Ende März eine Lö- sowie Schneider, Grabenstätt, und hagebaumarkt zu halten.“
sung für die HEV-Gruppe in München Gural, Abensberg, zusammensetzt.
gefunden: Die 15 Standorte, die seit Die hagebau bleibt über die ­hagebau Erfolgreiche Transaktion dank starker
Anfang 2016 als Regiebetriebe mit Beratungs- und Beteiligungs-Gesell- mittelständischer Unternehmer
eigener operativer Geschäftsführung schaft (BBG) auch weiterhin betei- Ähnlich positiv fällt auch die Bilanz
gesteuert wurden, bleiben hagebau- ligt. Stellvertretend für die Käufer beim Verkauf der Danhauser-Gruppe
märkte. Wirtschaftlich rückwirkend bewertet Michael E. Wertheimer, aus. Seit März dieses Jahres standen
Foto: © hagebau/Kay Zimmermann
KOOPERATION & GESELLSCHAFTER 35

Auch die Unterföhringer behalten


ihren hagebaumarkt

die 14 Baumärkte und Bau­zentren der hagebau in Soltau eine erfolg-


zum Verkauf. Fünf bayerische reiche Transaktion abzuschließen“,
Gesellschafter der hagebau haben kommentiert Johannes M. Schuller,
die Mehrheit an der Gruppe über- Geschäftsführer Bauzentrum Mayer
nommen: Bauzentrum Mayer in und Sprecher des Konsortiums.
Ingolstadt, Hans Batzner GmbH in Jan Buck-Emden ergänzt, dass die
Ebern, Segl Bauzentrum GmbH in ­hagebau durch diese Transaktionen
Eging am See, Artinger & Ohneis eine enorme Lernkurve erfahren
GmbH & Co. KG in Neufahrn sowie habe und „nun weiß, dass wir auf
Schneider GmbH & Co. KG in Erlstätt. Herausforderungen ähnlicher Art
Die hagebau beteiligt sich über die relativ gelassen reagieren können.“
BBG an der Danhauser-Gruppe.
„Mit diesem Kauf ist es uns einmal
mehr gelungen, mit einer Gruppe­
­von starken mittelständischen
Unternehmern und der Mitwirkung

Grüezi, Jumbo!
Mit der Jumbo-Markt AG hat die hagebau ihren zehnten Schweizer
Gesellschafter aufgenommen.

Der Schweizer Baumarkt-Riese in den Schweizer Einzelhandel. Damit hagebau, überzeugt: „Mit dem neuen
Jumbo-Markt AG mit Sitz in Dietlikon könne die Wettbewerbsstärke der Gesellschafter Jumbo-Markt bauen
(Schweiz) ist seit 1. Juli neuer Gesell- hagebau weiter ausgebaut werden, wir unsere Präsenz in der DACH-
schafter der hagebau. ist Jan Buck-Emden, Vorsitzender Region aus.“
Bereits vor rund zehn Jahren der Geschäftsführung der Jumbo ist eine hundertprozentige
hatte sich die hagebau Tochtergesellschaft der Maus
zum Einstieg in den Frères Holding und ver-
Schweizer Markt entschie- fügt über 39 Baumärkte
den, war dort bisher aber und einen Onlineshop.
ausschließlich im Fachhan- Damit nimmt das Unter­
del aktiv. Mit dem neuen nehmen schweizweit
Gesellschafter Jumbo er- eine führende Position im
folgt nun auch der Einstieg Bereich Baumarkt ein.
36 KOOPERATION & GESELLSCHAFTER

Das Geheimnis der


Hundertjährigen
Gleich drei Gesellschafter der hagebau können in diesem Jahr hundertjähriges
­Bestehen feiern: Baucentrum Cronrath, Himmler Bauzentrum sowie die Hermann
Konz GmbH & Co. KG. Allen war über die lange Zeit vor allem eins wichtig:
das Wohl von Kunden und Mitarbeitern.

Foto: © Cronrath Foto: © Konz

Michael Sallmann (IHK Köln, Mitte) überreicht


Stefan Sandor (geschäftsführender Gesellschaf­
ter Baucentrum Cronrath, l.) und René Jasinski
(Prokurist Baucentrum Cronrath) die Ehren­
plakette zum Hundertjährigen

Je ein Paar Arbeitsschuhe beantragte der Geschäftsführer hen uns jeden Tag, unseren Kunden den besten Service
beim Bürgermeister für seine Arbeiter, „da diese Leute zu b­ ieten und sie mit Rat und Tat bei deren jeweiligen
bei der schweren Arbeit, wo das Schuhwerk besonders ­Projekten und Anforderungen zu begleiten.“
stark verschleißt, noch einen Weg von etwa 15 km zur
Arbeitsstätte zurückzulegen haben“. Paul Cronrath, Sohn Ein Versprechen, das in dieser Form auch die Gesell­
des Gründers Otto Cronrath, wusste im Jahr 1946, was er schafterinnen und Geschäftsführerinnen des Himmler
seinen Mitarbeitern schuldig war. Und auch sein Enkel Bauzentrums Roswita Nagel, Nadine Hummer und
Stefan Sandor führt seit 2012 in diesem Sinn das Unter­ Melanie D ­ argatz abgeben. Sie haben erst vor Kurzem mit
nehmen: „Durch Erweiterungen und Modernisierungen dem Aufbau von hageworX in ihrem hagebaumarkt in
konnten wir immer ein Arbeitgeber sein, auf den sich un­ ­Hannover gezeigt, wie sie jeden Tag dafür sorgen, den
sere Mitarbeiter verlassen können.“ Eine Verlässlichkeit, 100 Jahren viele weitere folgen zu lassen (siehe Seite 43).
die Sandor auch seinen Kunden verspricht: „Wir bemü­ „Damit b
­ ieten wir dem Kunden die Möglichkeit, alle seine
KOOPERATION & GESELLSCHAFTER 37
Foto: © Bertold Werkmann – stock.adobe.com

Foto: © Himmler
Andrea und Stefan Frauenpower (v.l.): Die Gesellschafterinnen
­Schöll ­hammer, geschäftsfüh­ und Geschäftsführerinnen des Himmler
rende Gesellschafter von Konz, Bauzentrums Melanie Dargatz, Roswita
schneiden die Jubiläumstorte an Nagel und Nadine Hummer

­ rojekte so umzusetzen, wie er das zu Hause vielleicht


P wie auch zu den Kunden“, erklärt Andrea S ­ chöllhammer,
nicht kann“, sagt Melanie Dargatz. Im September feiert die in fünfter Generation als Gesellschafterin die Geschi­
Himmler mit den beiden wichtigsten Akteuren seiner cke des Unternehmens lenkt. Grundwerte wie Pünktlich­
­Historie: Für die Mitarbeiter und ihre Familien gibt es keit, Entgegenkommen und aufrichtige Erfüllung von
einen Jubiläumsbrunch – und die Kunden dürfen sich an Absprachen würden aus Überzeugung gepflegt. Damit
der längsten Kaffeetafel Hannovers kostenlos bedienen. eint die drei Hundertjährigen vor allem eins: die Wert­
schätzung, die sie ihren Kunden über die gesamte Zeit
Bereits im Mai feierte „der Konz“, wie Kunden und Mit­ entgegengebracht haben. Weil, wie es Stefan Sandor
arbeiter die Hermann Konz GmbH & Co. KG gern nennen, auf den Punkt bringt, „wir immer für unsere Kunden da
sein hundert­jähriges Bestehen. Und damit auch seine waren, sind und sein werden“.
besondere Beziehung zu diesen beiden Gruppen. „Bei uns
herrscht eine enge Partnerschaft – sowohl untereinander
38 KOOPERATION & GESELLSCHAFTER

 H
 ERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
Jubilare Gesellschafter-Mitarbeiter (Mai bis August 2019)

Bürger Bau- und Heimwerkermärkte GmbH MBS Baumarkt Service GmbH


25 Jahre Ines Heiden 02.05.1994 30 Jahre Günther Völkel 23.05.1989
Detlef Böttche 30.05.1994 25 Jahre Sadete Rahimaj 01.07.1994
Bärbel Koch 30.05.1994 20 Jahre Hermann Eckl 01.05.1999
20 Jahre Ines Lawrenz 01.06.1999 Angela Berger 01.07.1999
Sebastian Müller 24.06.1999 Martin Blankenhagen 01.07.1999
Sigrid Festl 01.07.1999
Eschenbach Bau- und Garten-Center GmbH & Co. KG Michael Fröhlich 01.07.1999
25 Jahre Michaela Kahl 01.08.1994 15 Jahre Janin Thiess 10.05.2004
15 Jahre Stefan Schilling 10.05.2004 Eva Zgur 30.06.2004
Martin Leffler 01.08.2004 Martina Kübelsbeck 01.07.2004
10 Jahre Nicole Lang 01.08.2009 Andre Wiemann 01.07.2004
Sabrina Goldschmidt 01.08.2004
hagebau Mössler Baustoffhandel GmbH Muamer Agovic 01.08.2004
45 Jahre Günther Pfeifhofer 12.08.1974 Anni Schaffer 15.08.2004
30 Jahre Andrea Falle 21.08.1989 10 Jahre Walter Biely 01.05.2009
10 Jahre Maria Avgustinovic 02.06.2009 Karl-Heinz Kirchner 01.06.2009
Christof Pfeifhofer 24.08.2009 Christine Jaksche 01.07.2009
Rita Otto 01.07.2009
Anton Mayrose GmbH & Co KG Franziska Träger 10.07.2009
45 Jahre Alois Brunsen 01.08.1974
40 Jahre Monika Meiners 01.08.1979 Wöhlk Baustoffzentrum GmbH
25 Jahre Helmut Wessels 01.07.1994 25 Jahre Sylvia Geisler 24.05.1994
Michael Otten 01.08.1994 Thomas Burzig 28.06.1994
20 Jahre Elisabeth Wisskopp 21.06.1999 10 Jahre Michael Ringel 29.06.2009
Svenja Moss 01.08.1999 Anne Schulz 01.08.2019
15 Jahre Eugen Bat 01.08.2004
10 Jahre Andre Hegge 01.07.2009 Hermann Konz GmbH + Co. KG
Svenja Utz 01.08.2009 25 Jahre Uwe Fogl 01.05.1994
Enrico Wellnitz 01.08.2009 Sandra Kaiser 01.08.1994
20 Jahre Kathrin Klatt 02.08.1999
hagebaucentrum Wolfenbüttel GmbH 15 Jahre Thomas Henkel 10.07.2004
10 Jahre Dirk Leipelt 20.07.2009 Matthias Forberg 01.08.2004
Sandra Kämpf 01.08.2004
Foto: © zuckerman/Fotolia

hagebaumarkt Bremervörde GmbH & Co. KG Jan Liedtke 01.08.2004


20 Jahre Kerstin Bornhof 02.08.1999 10 Jahre Sebastian Herrmann 01.07.2009
10 Jahre Swantje Brauer 01.08.2009 Alexander Veit 01.08.2009
KOOPERATION & GESELLSCHAFTER 39

Hotze Beteiligungs Verwaltungs GmbH Jos. Schneider GmbH


40 Jahre Uwe Harmening 01.08.1979 30 Jahre Irmengard Maier 01.06.1989
30 Jahre Klaus Schröder 01.07.1989 25 Jahre Marcus Mayer 16.05.1994
25 Jahre Kai Sourisseaux 02.05.1994 Thomas Gnadl 01.07.1994
Ilka Faldix 01.08.1994 20 Jahre Petra Stockmann 07.06.1999
Yvonne Zieß 22.08.1994 Marion Wernthaler 01.07.1999
15 Jahre Stephanie Biebach 01.06.2004 10 Jahre Josef Schultes 18.05.2009
Thorsten Hillmann 15.06.2004 Moritz Reimann 01.06.2009
Tobias Lausch 01.08.2004 Florian Kaster 01.08.2009
Ronny Pidde 16.08.2004
hagebaumarkt Arens & Hilgert GmbH
E. Wertheimer GmbH und Wertheimer Bautechnik GmbH & Co. KG 30 Jahre Pia-Maria Hilgert 01.08.1989
35 Jahre Werner Graus 02.07.1984 20 Jahre Maria Anhalt 14.05.1999
30 Jahre Andreas Ernst 01.07.1989 10 Jahre Thomas Wemmers 01.05.2009
Birgit Kleinhans 01.08.1989 Angelika Bartsch 04.05.2009
Marion Seebacher 14.08.1989 Josefine Willmes 04.05.2009
25 Jahre Ulrike Nöltner 01.06.1994 Petra Webelhaus 01.06.2009
Birgit Rexer 01.06.1994 Lara Horn 03.08.2009
Viorel Simon 21.06.1994
Jürgen Hettler 01.07.1994 Häsele Baustoffhandels-GmbH
20 Jahre Ulrich Stemmer 01.05.1999 45 Jahre Dieter Häsele 01.08.1974
10 Jahre Susanne Walter 01.05.2009 25 Jahre Anna Grüner 01.05.1994
Thomas Haungs 01.07.2009 20 Jahre Lars Wittrock 02.08.1999

BZN BAUSTOFF ZENTRALE NORD GmbH & Co. KG B. Frieling GmbH & Co. oHG Service und Dienstleistungen

40 Jahre Jens Neumann 01.08.1979 35 Jahre Rita Gehrmann 01.08.1984


Dieter Friedrichs 01.08.1979 30 Jahre Michael Richter 01.08.1989
25 Jahre Helge Bremm 01.07.1994 25 Jahre Josef Rohling 01.05.1994
Thomas Eisenhauer 04.07.1994 Hans-Jürgen Wroblowski 09.05.1994
Matthias Bohne 01.08.1994 Heike Roters 01.06.1994
Anja Buhr 01.08.1994 15 Jahre Bernd Kottig 21.05.2004
10 Jahre Timo Hedenkamp 01.08.2009 Kristin Stockbrink 01.08.2004
Wilke Jabben 01.08.2009 10 Jahre Maren Nolte 01.07.2009
Manuel Janßen 01.08.2009 Laura Beckmann 01.08.2009
Meike Rosendahl 01.08.2009 Petra Laubrock 17.08.2009

HEV Heimwerkermarkt GmbH & Co. KG


30 Jahre Günter Völkel 23.05.1989
25 Jahre Sadete Rahimaj 01.07.1994
Simone Naujok 19.07.1994
40 KOOPERATION & GESELLSCHAFTER

 H
 ERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
Jubilare Gesellschafter-Mitarbeiter (Mai bis August 2019)

Wilhelm Felden und Kaiser & Roth KG Handels-GmbH u. Co. Lignum GmbH & Co. KG
45 Jahre Margot Hirth 01.08.1974 25 Jahre Dorothea Kotulla 01.06.1994
30 Jahre Sandra Möller 01.08.1989
20 Jahre Manfred Boucsein 02.08.1999 C.J. Wigger KG
Martin Schmidt 30.08.1999 25 Jahre Christina Teetzen 11.07.1994
15 Jahre Anja Gerber 01.08.2004 Corinna Bartsch 01.08.1994
10 Jahre Kai Christian Gerlach 04.05.2009 20 Jahre Petra Baumgart 01.08.1999
10 Jahre Lena Klandt 01.06.2009
hagebaucentrum bolay GmbH & Co. KG Per Krahe 01.08.2009
20 Jahre Hartmut Flach 01.05.1999
Stefan Haaga 01.07.1999 Stieper GmbH & Co. KG
10 Jahre Daniela Fleig 01.05.2009 25 Jahre Reinhard Warncke 01.07.1994
Christopher Gross 01.05.2009 10 Jahre Hans Holmsen 01.05.2009
Johannes Schenk 03.08.2009
Dachbaustoffe Rath GmbH & Co. KG
hagebaumarkt Gemünden GmbH 10 Jahre Marco Kröske 01.08.2009
20 Jahre Hubert Rosenberger 01.07.1999 Maik Stoltenberg 01.08.2009

Martin Löber GmbH & Co. KG Richter Baustoffe GmbH & Co. KGaA
40 Jahre Regina Hofmeyer 01.08.1979 50 Jahre Uwe Rosemann 01.08.1969
25 Jahre Helga Langrehr 02.05.1994 25 Jahre Claus Aeberlin 01.08.1994
Martin Hickl 01.08.1994 10 Jahre Jörn Teichert 19.06.2009
Jasmine Schöning 01.08.2009
Wurzbacher GmbH
25 Jahre Renate Kling 01.08.1994 Hornung GmbH & Co. KG
30 Jahre Ralf Döffinger 08.05.1989
Der Baustoff-Mann, Schneider KG Daniela Bartell-Wolter 01.08.1989
20 Jahre Omar Aloi 12.07.1999 25 Jahre Andre Lumpp 01.08.1994
Nedjila Sejmen 01.08.1994
hagebaucentrum Dethlefsen GmbH 15 Jahre Reinhard Ritz 01.06.2004
50 Jahre Heike Nilsson 01.08.1969 Michael Reinig 01.07.2004
10 Jahre Karl Mengel 25.05.2009
FBH Heimwerkermarkt GmbH & Co. KG
15 Jahre Janin Thiess 10.05.2004
KOOPERATION & GESELLSCHAFTER 41

Foto: © Maier und Kaufmann


Bunt und Überreichen dem Kindergarten „Kleine
Wolke“ einen Scheck über 1.500 Euro: Zeller
­Bürgermeister Günter Pfundstein, Klaus-­Peter

hilfreich 
Pöpsel (Marktleiter hagebaumarkt Steinach)
und Sabine Kürz (stellvertretende Marktleiterin
­hagebaumarkt Steinach, v. r.)

„hier hilft man sich“: Im Jubiläumsjahr wird ­dieses M


­ otto in vielen hagebaumärkten­
ganz besonders groß geschrieben. Diese drei Beispiele­zeigen, wofür sich die
­Unter­nehmer in ihren ­Regionen einsetzen.

hagebaumarkt Kemnath sammelt für Hilfsbedürftige lichen Versorgung im ländlichen Bereich ein, indem sie
Noch bis Ende des Jahres sind die Kemnather aufgefor­ ­beispielsweise Stipendien für junge Ärzte zur Verfügung
dert, ihren Dachboden, die Garage oder den Keller nach stellt, die sich in Neuenrade ansiedeln, Fort- und Weiter­
funktionstüchtigen Gebrauchsgegenständen zu durch­ bildungen bezuschusst, Fahrkostenzuschüsse gewährt
stöbern und diese im hagebaumarkt Kemnath vorbei­ und Mobilitäts­beihilfen zahlt. Auch bei der Suche nach
zubringen, der diese kostenfrei an die Arbeiterwohlfahrt Wohnraum für einen potenziellen Neuenrader Hausarzt
übergibt. Als kleines Dankeschön erhalten die Kunden kann die Stiftung unterstützen.
zehn Prozent Nachlass auf ihren nächsten Einkauf. Acht
Fahrräder, zwei Kinderräder, ein Rollstuhl, ein Kinderbett hagebaumarkt Maier + Kaufmann in Steinach spendet an
und viel Spielzeug sind auf diese Weise unter anderem „Kleine Wolke“
schon z­ usammengekommen. Über einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro haben sich
­Kinder, E
­ rzieher und Elternvertreter des Unterharmers­
hagebaumarkt Arens & Hilgert in Neuenrade unterstützt bacher Kinder­gartens „Kleine Wolke“ gefreut. Das Geld
Holger-Hitzblech-Stiftung stammt aus dem Tombola-Erlös des Sommerfestes
Die hagebaumarkt-Facebook-Challenge (siehe Seite 11) anlässlich des 40-jährigen hagebaumarkt-Jubiläums. Mit
nutzte der h
­ agebaumarkt Arens & Hilgert als Anlass­, dem Geld werden große Spiel- und B ­ ewegungsbausteine
um 500 Euro an die H ­ olger-Hitzblech-Stiftung zu sowie Matten angeschafft.
­spenden. Diese setzt sich für die­­Verbesserung der ärzt­
42 KOOPERATION & GESELLSCHAFTER

Neue Räume für


Gartenfreunde

Foto: © modify260 – stock.adobe.com


Mit dem modernen Gartencenter bietet hagebau Mössler in Villach seit Saison­beginn
auf 1.150 Quadratmetern eine neue Anlaufstelle für Garten- und Balkonfans.

Nach einer fünfmonatigen Umbauphase konnte das


neue Gartencenter des hagebaumarkts Mössler in
Villach rechtzeitig vor Saisonstart Ende März eröffnet
werden.­Das Gartencenter bietet nun auf insgesamt 1.150
Quadrat­metern alles, was die Kunden für ihre persönliche
grüne Oase benötigen – von Grün­pflanzen, Dekoration
für Haus und Garten, Baumschulware und Obstbäumen
bis hin zu Gartenmaterialien. In dem modernen Garten­
center, das direkt am bestehenden Baumarkt errichtet
wurde, steht neben der Qualität der Produkte die Garten­
beratung der Kunden­an erster Stelle. Eine weitere Neue­
rung wurde b ­ ereits Anfang des Jahres umgesetzt: „ÖBAU
Mössler“ heißt jetzt „hagebau Mössler“. Dazu Claudia
Wiedenbauer, die gemeinsam mit Günther Pfeifhofer
Foto: © hagebau/Mössler
als Geschäftsführer das Familienunternehmen in V ­ illach
leitet: „Obwohl wir seit der Gründung im Jahre 1921 ein
Der neue Anbau mit 1.150 m² Fläche für das h ­ agebau Familienunternehmen sind, haben wir uns ja bereits
Mössler Gartencenter. Dank großer Glas­f lächen wirkt 2004 entschlossen, als einer von 50 hagebaumärkten in
die Verkaufsfläche offen Österreich aufzutreten. Daher war unsere Entscheidung,
unsere Corporate Identity an die der hagebau-Gruppe
anzugleichen, nur ein logischer Schritt.“

Foto: © hagebau Mössler

Claudia Wieden­bauer, Geschäfts­


führerin­ hagebau ­Mössler:
„Wir haben ausgebildete­Mit­
arbeiterinnen­eingestellt, die alle
aus der Garten­branche ­kommen.“

Ihr Ansprechpartner
Clemens Bauer
Telefon: +43 2236 377600-51

Die beiden Geschäftsführer Claudia ­Wiedenbauer (l.)


und Günther Pfeifhofer (­ 2. v. r.) mit dem Verkaufs­team
des Gartencenters hagebau Mössler
KOOPERATION & GESELLSCHAFTER 43

An die Arbeit mit ­


Eine gut ausgestattete Werkstatt zu besitzen, ist vor allem für junge DIY-Fans ein Traum,
der sich nicht so leicht verwirklichen lässt. Warum dann nicht einfach zum Basteln in
den Baumarkt gehen? Im hagebaumarkt Himmler ist das seit August möglich.

Die Idee: Über www.hageworx.de­ genutzt werden. Das Konzept für den mehr Bereichen an Bedeutung. So
und soziale Netzwerke werden online buchbaren und voll ausge­ kann das Konzept von hageworX
­Kunden auf kreative Projektideen statteten Werkraum hat das Team dazu führen, dass neue Zielgruppen
aufmerksam gemacht, die sie dann des hagebau-X-Streams „Digitale unseren Markt besuchen und wir
bei hageworX im Markt umsetzen Geschäftsmodelle“ entwickelt. auch den Internet-affinen Käufern
können und dabei mit Aufbauanlei­ etwas bieten können, was sich online
tungen, Tipps und Know-how von Eröffnung mit „Tommo“ nicht abbilden lässt“, ist Nadine
einem erfahrenen Mitarbeiter unter­ Der Startschuss für die DIY-Werk­ Hummer, Geschäftsführerin der
stützt werden. Mal eben schnell ein statt im hagebaumarkt Himmler in Wilhelm Himmler GmbH & Co. KG,
Loch in das gerade gekaufte Brett ­Hannover fiel offiziell am 1­ 7. ­August. hagebaumarkt Himmler Hannover,
bohren, zusammen mit Freunden ein Tatkräftige Unterstützung kam an überzeugt. Die nächste hageworX-
neues Möbelstück für die Studen­ diesem Tag von Andrew Thomas – DIY-Werkstatt wird im Herbst im
ten-WG bauen oder dem Enkel das vielen besser bekannt unter dem hagebaumarkt Mölders im nieder­
Werkeln beibringen – die Nutzungs­ Namen „Tommo“ –, ausgebildeter sächsischen Adendorf eröffnet.
möglichkeiten des Werkraums sind Zimmermann und Allround-Hand­
vielfältig. Gleichzeitig dient die werker, der regelmäßig in unter­ Ihre Ansprechpartner
Werkstatt auch als Teststation bei schiedlichen Fernsehformaten bei Margot Loheide, Daniel Deinert
der Kaufberatung, um beispielsweise seinen handwerklichen Einsätzen zu Telefon: +495191 802-5751
verschiedene Bohrer gleich einmal sehen ist. „In Zeiten, in denen Wohn­
auszuprobieren. Durch die modulare, raum immer teurer wird, haben die
bewegliche Einrichtung kann der Menschen keinen Platz mehr für eine
Werkraum auch für Events, Work­ eigene Werkstatt. Zudem gewinnt
shops und Heimwerkerseminare der Gedanke des ‚Sharing‘ in immer

In der hageworX-DIY-Werkstatt im
­hagebaumarkt Himmler in Hannover
­werden Kunden zu Selbermachern

VORAUSSETZUNGEN
• Bereitstellung einer Fläche zwischen 16 und
30 ­Quadratmetern
• Nähe zum Zuschnitt und zur Information
• Ein handwerklich geschickter Mitarbeiter

Kosten
• Umbaukosten am Standort
• Werkstattaufbau und -ausstattung (abhängig
von Größe und Fläche): 14.000 bis 18.000 Euro

Foto: © hagebau
44 KOOPERATION & GESELLSCHAFTER

WAS WÄCHST DENN DA? EIN HAGEBAUM!


„40 Jahre hagebaumarkt – gemeinsam wachsen!“ Unter diesem Motto stand die erste
Cross-Channel-Kampagne seit Launch des neuen Onlineshops (siehe Seite 4 ff.). An jedem
Aktionstag standen 400 Bäume zur Verfügung, die die Kunden entweder z­ u sich nach
Hause liefern lassen oder an Aufforstungsprojekte spenden konnten.

Im Aktionszeitraum vom 24. Juli bis 8. August bot Der Gegenwert von 1.000 Bäumen wurde an Auf­
jeder Einkauf in einem hagebaumarkt die Chan­ forstungs­­projekte in Guatemala, Mexiko und
ce, sich kostenlos einen „hagebaum“ zu sichern. der D
­ ominikanischen Republik g
­ espendet, um
Dafür musste nur die Nummer des Kassenbons Lücken in den Tropen­­wäldern zu schließen und
auf hagebau.de registriert werden. Verschenkt einen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel
wurden kleine Buchen mit einer Höhe von 50 bis zu leisten. So werden mit der Kampagne Tausende
70 Zentimetern, die symbolisch für das Wachs­ Zeichen für Nachhaltigkeit gesetzt, die nun im Laufe
tum der Marke hagebau stehen. Eine Idee, die ankam: der nächsten Jahre und Jahrzehnte fleißig wachsen –
Über 5.000 Buchen gingen direkt in Kundengärten. ­immerhin werden Buchen bis zu 300 Jahre alt.

Fotos: © hagebau

UMWELTFREUNDLICHE LIEFERUNG
Der erste Elektrotransporter (Street­scooter) aus dem Kontingent des Dienst­
Foto: © hagebau

leisters Hessengarage wurde Mitte Juli an den h ­ agebau­markt Iserlohn, einem


Standort der Bauking, ausgeliefert. Drei weitere Fahrzeuge sind seit August
im Münsterland für hagebau Frieling unterwegs. Das Elektro­fahrzeug mit
­Lithium-Ionen-Batterie eignet sich mit seiner Reichweite von bis zu 100
Kilometern vor allem für kurze Wege, beispielsweise, um Kunden aus der
näheren Umgebung „Same Day Delivery“ anzubieten. Eine Weiterver­mietung
an K­ unden ist nur in Absprache mit dem Dienstleister und zu veränderten
­Versicherungskonditionen möglich. Nähere Informationen zum Fahrzeug
finden Sie unter: www.streetscooter.eu

Ihr Ansprechpartner
Florian Berndt
Telefon: +49 5191 802-557
Ab sofort steht beim Dienstleister
­Hessengarage ein Kontingent Streetscooter Im Extranet:
WorkBox zur Verfügung Dienstleistungen > Vertrieb > Serviceleistungen (EH) > hagebaumarkt > E
­ -Mobilität
KOOPERATION & GESELLSCHAFTER 45

 TERMINE 2019
Impressum

Wo sich die Branche zum Netzwerken trifft, zeigt unsere Auswahl:


Frank Roth (V. i. S. d. P.)
hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe
Einzelhandel 4.–5. Dezember Internationaler BHB-Baumarktkongress, mbH & Co. KG
Celler Straße 47, 29614 Soltau
Wiesbaden frank.roth@hagebau.com
Telefon: +49 5191 802-9090
Fachhandel 11.–15. September NordBau, Neumünster
Chefredaktion
23.–27. September CERSAIE-Messe, Bologna/Italien Sabine Krause

stv. Chefredaktion/CvD
hagebau 10.–12. September hagebau-September-Ordermesse, Göttingen Jan Lohmann
18.–19. September Fachhandelsmesse, Westerkappeln Redaktion
24.–25. September Marktleitertagung hagebaumarkt und Frank Roth, Sabine Krause, Jan Lohmann

WERKERS WELT, Berlin Textdienstleister


PALLEK Publication
23.–24. Oktober hagebau Club & junges Forum, Hamburg www.pallek-publication.de
The Skills Group GmbH
5.–6. November hagebau FORUM, Berlin www.skills.at
6.–7. November hagebau-November-Ordermesse, Göttingen Grafik/Lektorat
vf zwo werbung | projektmanagement
11.–12. November Regionale Chefrunde Nord, Bremen www.vfzwo.de
13.–14. November Regionale Chefrunde West, Düsseldorf Anzeigen
18.–19. November Regionale Chefrunde AT, Wien Rike Geister
rike.geister@hagebau.com
20.–21. November Regionale Chefrunde Süd, Würzburg Telefon: +49 5191 802-697
25.–26. November IT-Conference, Frankfurt/Main

Anzeige

Der Spezialist für Raumentfeuchter


und starke Umsätze!
Bewä
Wachstumsmarkt Qualit hrte
formsc ät im
mit Potential! hö
Design nen
!
80 % der
Haushalte in Deutsch -
land haben noch keinen
Raumentfeuchter.

70 % haben Entfernt
Probleme mit zu
hoher Feuchtigkeit
in Räumen! alle
Konkurrenzlos gut! POS-Unterstützung
lästigen
Wachstumsmarkt mit Potential Service, Beratung und Schulungg vor OOrt
rt
Gerüche
30 Jahre Erfahrung in Entwicklung, Individuelle POS-Lösungen Wirkungsvoll
Produktion und Vertrieb weltweit
Verkaufsmodule, Displays und Aus natürlichen
Innovativ und nachhaltig – Zusatzumsatz garantiert! attraktive Zweitplatzierungen Bestandteilen
Konkurrenzlos im Preis / Leistungsverhältnis Promotion- und Sampling
Aktionen
Komplettangebot füralle Verbraucherbedürfnisse www.humydry.de

HUMEX S.A. · Autovia Reus-Tarragona. Ctra. La Canonja, 4. · 43110 La Canonja (TARRAGONA) SPANIEN · Tel: +34 977 54 96 75 · Fax: +34 977 54 97 07 · e-mail: humydry@humydry.com / Repräsentanz Deutschland Kalkstraße 26b · 40489 DÜSSELDORF · Telefon: 0211 4056764 · Fax: 0211 4056823 · e-mail: humex@humydry.de
46 KOOPERATION & GESELLSCHAFTER

MITMACHEN UND GEWINNEN LÖSUNGEN:


mit ... günstiges Abk.: persönl. Abk.:
feiert
und Krach Urteil Doktor Fürwort
Gesellschafter-
zuwachs aus der
Welt-
macht
vorläufig 1. Neues Pilotkonzept von
Wut- seelisches Gehun- Stadt an kurz für:
sein
100-jäh-
anfall Leiden fähigkeit der Upa Schweiz (Abk.)
in das hagebau X: hage….
riges hagebau
Bestehen connect
ging live
am 1. …
Kapuzen-
Besitz, mantel Blüten-
Vermögen der stand 2. hagebau connect ging
Beduinen
Gebirge der Rote
live am 1. ….
Neuer Pilot von
zwischen Planet
hagebau X Asien und Gebieter
„hage…“ Schnee-
Europa hütte
Verteidi- indische elek-
gungs- Anrede trisch Fluss zum
anlage, für geladenes Ob-Busen
Bollwerk Europäer Teilchen 3. Feiert sein 100-jähriges
Kimono-
gürtel
Ichmensch Bestehen: …
Abk.: Inha- Silber-
berpapier Zeichen
Handball- eng- Kosename
treffer lischer für den
Körner- Adels- Groß-
frucht titel vater
4. Gesellschafterzuwachs
azte- Offensive mit dem
kische Sentinel Haus Insti- aus/in der Schweiz: …
Gottheit tut „… Regal“ 1408-260719PP

Fotos: hagebau

Preise:
5. O ffensive mit dem
1. 2. 3. ­Sentinel Haus Institut:
... Regal

Terra-Notebook 1515 mit Regenspeicher von Pendelschirm Paros*


Windows 10 ­P remier Tech Aqua Dieser Schirm von Casaya
Dieses Notebook, gespon­ Für die Gartenbewässe­- ist dreh-, schwenk-, und
sert von der Marx IT GmbH, r­ung haben wir einen stil­ neigbar, sodass Sie Ihn GEWINNER DES
mit 4 GB Arbeits­speicher, vollen und formschönen­ immer perfekt zur Sonne ­R ÄTSELS AUS DEM
240 GB SDD-Festplatte, Regenspeicher in der ausrichten können. Auch LETZTEN HEFT:
Intel Pentium Silver Prozes­ ­Farbe Anthrazit für Sie. im Spätsommer finden
sor 2,7 GHz und einem In Form einer imposanten Sie hiermit ein passendes 1. Platz: Stefan Tiedemann,
15,6“-Non-Glare-Display Vase fasst der Speicher bis Plätzchen. hagebaumarkt Wörmcke
ist eine Bereicherung für zu 210 Liter. *Farbe kann abweichen GmbH (21,5-Zoll-Display
jeden Workspace. von FUJITSU)

2. Platz: Jessica Bartenstein­,


­Eschenbach Bau- und
Wollen Sie gewinnen? Dann machen Sie mit! Geben Sie die fünf Lösungswörter, die sich aus Garten-Center GmbH &
dem Rätsel ergeben, einfach über das Extranet ein. Folgen Sie dem Hinweis aufs Gewinnspiel im Co. KG (4 Gluey-Heiß­-
Slider auf der Extranet-Startseite. Alternativ senden Sie bitte eine E-Mail mit den Lösungen an: klebestifte von Bosch)
pr.kommunikation@hagebau.com. Einsendeschluss ist der 30. September 2019. MIT DER EINSEN­
DUNG ERKLÄREN SICH DIE TEILNEHMER EINVERSTANDEN, DASS IHR NAME VERÖFFENTLICHT WIRD. 3. Platz: Helga van Holt,
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. P&T Technische Mörtel
GmbH & Co. KG
(­RENOVO Garden Decor
Auflösung aus dem letzten Heft: und Wetterschutz-Farbe)
1. Dachmotto des hagebau Zukunftskonvent „New...“: DEAL
2. Erster Gesellschafter mit hagebaumarkt: GURAL
3. Neues Angebot auf hagebau.de ab März 2019: GRILLberater
4. Eigenmarke im Fachhandel, WUNDERWERK est. 1964
5. Gesellschafter mit 120-jähriger Geschichte: HOTZE
Die neue ästhetische Lösung:
VELUX STUDIO-Fenster „3 IN 1”
Das Design des VELUX STUDIO-Fensters sorgt für viel Licht und Helligkeit im Dachgeschoss und bietet
durch die Gesamtheit des Fensters einen fantastischen Panorama-Ausblick. Außerdem punktet das neue
VELUX STUDIO-Fenster durch den einfachen Einbau, denn das Fensterelement besteht aus 3 Flügeln,
die sich wie ein Fenster einbauen lassen.

Mehr auf velux.de/studiofenster


ALLES
GUTE
für Ihr Haus!

DACH
SCHORNSTEIN
LÜFTUNG
schützt
www.erlus.com
wärmt
atmet