Sie sind auf Seite 1von 2

1. Прочитайте наступний текст.

Зверніть увагу на основну інформацію, орієнтуючись на


такі запитання:
1. Was ist das zentrale Wirtschaftssubjekt bei der Planwirtschaft?
2. Welche Instanz bestimmt die Erzeugung und den Verbrauch bei der
Planwirtschaft?
3. Welche Rolle spielen langfristige Pläne?
4. Wie soll der Plan sein?

Wesen der Planwirtschaft

Im Gegensatz zur Marktwirtschaft, bei der zwei planende und entscheidende


Wirtschaftseinheiten, nämlich Haushalt und Unternehmen, funktionieren, kennt die
Planwirtschaft nur den Staat als zentrales Wirtschaftssubjekt. Er allein plant und trifft
wirtschaftliche Entscheidungen. Eine zentrale Planungsinstanz bestimmt Ausmaß und Richtung
sowohl der Erzeugung als auch des Verbrauchs.

Die Zentrale hat ganz bestimmte Vorstellungen von den Zielen, die sie mit Hilfe Wirtschaftskraft
ihrer Volkswirtschaft anstrebt1. Um diese Ziele zu erreichen, stellt sie langfristige Gesamt- und
detaillierte Einzelpläne2 auf („Plan“-Wirtschaft!), in die sie die vorhandenen Arbeitskräfte und
Produktionsmittel exakt einordnet3. Mit diesen Drei-, Vier oder Fünfjahresplänen wird der
Einsatz aller produktiven Kräfte, der Standort der Produktion, ihr zeitlicher Ablauf, ihre
mengenmäßige Leistung4, die anzuwendende Technik5 und schließlich auch die Verteilung der
erstellten Produkte auf die Mitglieder des Gemeinwesens bestimmt.

Es ist selbstverständlich, dass ein solcher Plan, der den gesamten wirtschaftlichen Ablauf in einer
Volkswirtschaft lenken soll, nur dann funktioniert, wenn der Plan in sich widerspruchsfrei ist6
und sich alle am Wirtschaftsprozess Beteiligten streng nach den Anordnungen dieses Planes
richten und sich jeglicher Eigeninitiative enthalten7. Denn ein Ausbrechen aus den engen
Grenzen des Planes – überhöhter Konsum, zu geringe oder zu umfangreiche Produktion – führt
zu einer Störung, die sich lawinenartig8 fortsetzen kann.

Ein Vorteil der Planwirtschaft besteht darin, dass alle vorhandenen produktiven Kräfte von den
Zentralen rasch auf die Lösung besonders wichtigen Aufgaben gelenkt werden können. Wenn
die Regierung meint, die Wirtschaftskraft ihres Volkes auf den Bau von Autobahnen, auf Kriegs-
oder Verteidigungsmaßnahmen oder die Raumfahrt konzentrieren zu müssen, dann genügt meist
eine wirtschaftliche Neuorientierung mit entsprechend ausgestalteten Plänen, um diese Ziele in
relativ kurzer Zeit zu verwirklichen.

Ein schwacher Punkt der Marktwirtschaft besteht darin, dass sie aus dem Gleichgewicht
gebracht, in konjunkturelle Schwankungen versetzt werden kann9, die krisenhafte Ausmaße
annehmen können. Die Planwirtschaft hingegen ist tatsächlich erheblich krisenfester10.
Пояснення до тексту:

1. ...die sie mit Hilfe Wirtschaftskraft ihrer Volkswirtschaft anstrebt, ... - ... до яких вона прагне
за допомогою економічної сили свого народного господарства...
2. ... Gesamt- und detaillierte Einzelpläne... - довгострокові загальні та деталізовані
плани...
3. ... exakt einordnet... - точно підпорядковує
4. ... ihre mengenmäßige Leistung... - тут: ...його кількісний рівень...
5. ... die anzuwendende Technik... - ... використана техніка...
6. ...in sich widerspruchsfrei ist... сам по собі не має протиріч ...
7. ...sich jeglicher Eigeninitiative enthalten... - утримуються від будь-якої ініциативи...
8. ... lawinenartig... – подібно лавині...
9. ... aus dem Gleichgewicht gebracht, in konjunkturelle Schwankungen versetzt werden kann -
може бути зрушеним із рівноваги, підпасти коньюнктурним коливанням
10. krisenfester - більш кризотривкий