Sie sind auf Seite 1von 1

– Sofort-Lösungen mit System

10 goldene Regeln Umgang mit schwierigen Zeitgenossen Archiv-Nr. 175

Akzeptanz Ausnahmslos

Akzeptieren Sie eine Person so, wie sie Es gibt keinen Menschen, der nicht
ist. Akzeptanz bedeutet nicht, einer irgendwann irgendwem gegenüber
schwierigen Person alle Freiheiten zu selbst zur schwierigen Person wird.
gestatten, sich von ihr unterbuttern, Und sei es nur für wenige Minuten oder
manipulieren oder das Leben einmal im Leben.
vermiesen zu lassen. Sondern es heißt,
ihr das Recht auf Existenz genauso Ich-Botschaften
uneingeschränkt zuzugestehen wie
sich selbst. Verwenden Sie in Gesprächen mit
schwierigen Zeitgenossen immer Ich-
Komponenten Botschaften: "Ich verstehe, dass du
Gründe für dein Misstrauen hast, aber
Ein schwieriger Typ ist die Summe ich fühle mich..", "Ich ärgere mich über
seiner Erfahrungen, Erziehung, Ihre Unpünktlichkeit, weil dadurch.."
Gefühle, zusammen mit Ererbtem und
Erworbenem. Er kann sich nicht anders Veränderung
verhalten, als er es tut.
Fordern oder erwarten Sie keine
Verantwortung plötzliche Veränderung im Verhalten
der schwierigen Typen. Freuen Sie sich
Übernehmen Sie die volle lieber über kleine Schritte und
Verantwortung für Ihr Verhalten. akzeptieren Sie auch unvollständige
Schieben Sie es nicht dem schwierigen Detailänderungen.
Typen als "unvermeidbare Reaktion" in
die Schuhe. Sie sind nicht Weltsicht
verantwortlich für den Reiz, den Sie
bekommen, sehr wohl aber für Ihre Versuchen Sie nicht, die Weltsicht
Interpretation und Ihre Reaktion. anderer zu ändern. Begnügen Sie sich
mit einem Verhalten, das Ihnen
Erlernen gegenüber akzeptabler ist.

Lernen Sie, die unterschiedlichen Grenzen


schwierigen Typen richtig zu erkennen.
Nur so können Sie in der jeweils Lassen Sie sich nicht manipulieren und
adäquaten Form reagieren. in das Spiel mancher Menschen
hineinziehen. Zeigen Sie nicht nur
Mitgefühl und Verständnis, sondern
Verständnis
bestehen Sie auf Ihren Bedürfnissen.
Sie haben das Recht, Ihre Grenzen zu
verteidigen.
Zeigen Sie Verständnis für Problem-
Menschen statt Ärger, Ablehnung und
Groll. Stempeln Sie andere nicht wegen
ihrer Verhaltensweisen oder
vermeintlichen "Macken" ab.

© 2005 VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Der Inhalt der Checkliste ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen, sind
vorbehalten. Reproduktionen, gleich welcher Art, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG erlaubt.