Sie sind auf Seite 1von 3

16 LightJockey Hilfedatei

4 Desktop

5 Hotkeys

siehe auch Hotkey-Funktionen

Geräteauswahl:

Wenn durch Anklicken des Gerätesymbols ein Gerät ausgewählt wird, sind die folgenden Maus-
/Tastenkombinationen möglich:

[SHIFT]+Gerätesymbol mit linker Maustaste anklicken


Master einschalten. Diese Kombination versetzt das Gerät in den Master-Status, egal welchen Status
es vorher hatte.

[STRG]+Gerätesymbol mit linker Maustaste anklicken


Solofunktion einschalten. Diese Kombination versetzt das Gerät in den Master-Status und wählt alle
anderen Geräte ab.

[STRG]+"Einrahmen" von Geräten


Alle Geräte innerhalb des Auswahlrahmens werden ausgewählt. "Einrahmen" bedeutet, die linke
Maustaste gedrückt zu halten und einen Auswahlrahmen um die gewünschten Geräte zu ziehen.

Mathias Gentsch
Hotkeys 17

Hotkeys der Tastatur

Den Tasten der Tastatur können direkt vorgegebene Funktionen und Effekte zugeordnet werden.
Damit die Hotkeys funktionieren, muss eines der Fenster des LightJockeys aktiv sein. Wenn irgend ein
anderes Programm (inkl. Offline Visualizer) aktiv ist, lösen die Hotkeys keine Aktion aus. Die Hotkeys
sind nur im LightJockey aktiv.

Die Hotkeys werden global mit der Taste Hotkeys Enabled ein- oder ausgeschaltet.

Um die Belegung der Tastatur zu ändern, wählen Sie den Punkt Edit Hotkeys. Das entsprechende
Dialogfenster öffnet sich.

Im Menü werden auch bereits gespeicherte Hotkey-Konfigurationen angezeigt (siehe später).

Beachten Sie, dass die Hotkey- Funktionen in einigen Modulen abgeschaltet werden, z.B. während des
Einrichtens der Geräte.

Dialog zum Einrichten der Hotkeys

Hotkeys einrichten
Der Dialog zeigt die Funktionen an, die Hotkeys zugeordnet werden können.
Er zeigt ausserdem die aktuelle Zuordnung und die evtl. Aktivierung der Funktion "Scroll Lock" (siehe
später), falls vorhanden, an.
Siehe Hotkey-Funktionen für eine genaue Erklärung der Funktionen.

Die Tasten der Tastatur können allein, in Kombination mit der [SHIFT]-Taste und in Kombination mit
der [STRG]-Taste, jedoch nicht beiden gleichzeitig, verwendet werden. "A", "[SHIFT] A" und "[STRG]
A" sind z.B. 3 verschiedene Kombinationen. Die Kombination [ALT] + "Taste" ist für Windows-
Funktionen reserviert und kann nicht verwendet werden.

Jede Tastenkombination kann nur einer bestimmten Funktion zugeordnet werden, und jede Funktion
sollte nur einer bestimmten Tastenkombination zugeordnet werden.Falls einer Tastenkombination
keine Funktion zugeordnet wurde, behält die Kombination ihre normale Funktion (falls vorhanden).

Um einer Funktion eine Tastenkombination zuzuordnen, markieren Sie die Funktion in der Liste,
klicken auf das "Key Combo"-Feld oben rechts im Fenster und betätigen die gewünschte
Kombination. Schliesslich klicken Sie auf das Feld "Assign Hot Key" (oder drücken [ALT]+"A") um die
Funktion mit der Kombination zu verknüpfen.

Mathias Gentsch
18 LightJockey Hilfedatei

Beachten Sie, dass die Taste und nicht deren Wert gespeichert wird. Die Buchstaben "a - z" werden
z.B. immer als die Grossbuchstaben "A - Z" interpretiert. Einige Tasten sind unter Windows nicht
belegt, besitzen aber abhängig vom installierten Tastaturtreiber dennoch eine Funktion. Solche Tasten
werden mit ihren Werten [XXX] (z.B. [123]) angezeigt.

Ein Beispiel:
Die Kombination [SHIFT] A wird der Funktion "Close Window" zugeordnet:

1. Markieren Sie die Funktion "Close Window" durch Anklicken in der Liste.
2. Klicken Sie auf das Feld "Key Combo" (muss nicht unbedingt sofort nach Markieren der Funktion
geschehen)
3. Drücken Sie die [SHIFT]-Taste und gleichzeitig die Taste "A". Im "Key Combo"-Feld erscheint nun
"[SHIFT] A".
4. Klicken Sie auf das Feld "Assign Hot Key".

Um Verknüpfungen zu löschen, wählen Sie eine oder mehrere Funktionen aus und klicken auf das
Feld "Clear Hotkey(s)".

Beachten Sie, dass Sie keine Tastaturkombination zuweisen können, wenn mehr als eine Funktion
markiert ist.

Wenn Sie mit Ihrer Auswahl fertig sind, klicken Sie auf "OK", um die Zuordnungen zu aktivieren.

Wenn Sie Überprüfen möchten, ob eine bestimmte Tastaturkombination bereits einer Funktion
zugeordnet ist, klicken Sie auf das Feld "Find Hotkey". Falls die Kombination bereits vergeben ist,
wird die entsprechende Funktion in der Liste markiert.

"Scroll Lock"-Aktivierung
Es nicht sehr einfach, die Cue-Bezeichnung "Ein Wunderschöner Cue" einzugeben, wenn den Tasten
"E", "W" und "C" z.B. die Funktionen Fadeout, Blackout und "Close Window" zugeordnet sind.
Deswegen können die Hotkeys mit der "Scroll Lock"-Funktion ausser Kraft gesetzt werden.

"Scroll Lock" aktiviert


Aus diesem Grund können die Hotkeys mit der Taste "Scroll Lock" (Rollen) gesteuert werden. Wenn
"Rollen" aktiviert ist, sind auch die Tastaturkombinationen aktiviert, wenn "Rollen" ausgeschaltet ist,
reagiert die Tastatur wie gewöhnlich. Dies bedeutet, dass die Zuweisung einer "Scroll Lock"-aktiven
Funktion zur Taste "A" einerseits die Eingabe des kleinen "a" ermöglicht, andererseits bei aktiviertem
"Scroll Lock" die zugeordnete Funktion auslöst. Um die "Scroll Lock"-Aktivierung zu setzen oder zu
löschen, markieren Sie die Funktion(en) und ändern den Status durch Markieren oder Löschen des
Kästchens "Scroll Lock Activated".

Funktionstasten
Die Funktionstasten F1-F12 und ihre Kombinationen mit [SHIFT] und [STRG] sind unabhängig vom
"Scroll Lock"-Status immer aktiv.

Spezielle Tastaturkombinationen
Windows reserviert einige Kombinationen, z.B. [STRG] + [ESC] für eigene Funktionen. Diese
Kombinationen können nicht verwendet werden.

In Dialogen deaktivieren (Disable in Dialogs)


Eine Alternative zur Funktion "Scroll Lock" ist die Option "In Dialogen deaktivieren (Disable in
Dialogs)". Bei Aktivierung dieser Funktion werden die meisten Hotkey-Funktionen abgeschaltet, wenn
das aktive Fenster ein Eingabedialog (z.B. Sequenz speichern oder Gerätegruppe hinzufügen) ist.
F1-F12, [STRG]+Taste und Tasten, die den Funktionen "Close Window" oder "Close All Windows"
zugeordnet sind, bleiben auch bei Eingabedialogen aktiv.

Speichern und Laden von Hotkey-Einstellungen

Mathias Gentsch