Sie sind auf Seite 1von 4

1. Sie möchten mit Ihren Mitschülern aus dem Deutschkurs einen 3.

3. Der Deutschkurs geht zu Ende und Sie sollen für die Abschiedsparty 5. Ihr Deutschkurs endet bald und Sie müssen in wenigen Tagen einen
gemeinsamen DVD-Abend organisieren. Überlegen Sie, was Sie alles eine Kochaktion planen. Zur Party werden ungefähr 30 Leute kommen. schwierigen Test schreiben. Sie möchten gemeinsam mit Ihren Mitschülern
besprechen müssen. Überlegen Sie, welche Vorbereitungen Sie besprechen müssen. aus dem Deutschkurs dafür lernen.
- Hallo Anna! Eine Kochaktion für die Abschiedsparty planen - Hallo Anna!
- Hallo Maria! - Hallo Anna! - Hallo Maria!
- Ich habe eine gute Idee. Ich schlage vor, dass wir mit allen Mitschülern aus - Hallo Maria! - Weißt du, dass wir in wenigen Tagen einen schwierigen Test schreiben?
unserem Deutschkurs einen gemeinsamen DVD-Abend organisieren. - Weißt du, dass unser Deutschkurs zu Ende geht. Und ich habe dazu einen - Ja, ich weiß.
- Das ist ja schön! Wir können einen Film über Deutschland sehen, es heißt Vorschlag. Ich möchte eine Kochaktion für die Abschiedsparty machen. Wie - Ich habe eine gute Idee. Ich schlage vor, dass wir zusammen mit Mitschülern
„Leben in Deutschland“. meinst du das? zum Test vorbereiten. Was sagst du dazu?
- Auf Deutsch? - Das ist ja toll, schöne Idee! Und wie planst du das zu machen? Ich kann dir - Das ist ja toll!
- Genau, auf Deutsch! helfen. - Ich finde das auch toll. Ich will alles organisieren. Kannst du mir helfen?
- Das ist sehr gut einen Film auf Deutsch zu sehen! - Danke dir! So, ich möchte ein bisschen Essen kochen. Zum Beispiel, einen - Ja, gerne! Ich habe ein Zimmer, wo wir uns treffen können.
- Gut, und wann und wo treffen wir uns? Kartoffelsalat oder Brötchen mit der Apfelfüllung oder mit dem Jam. - Super! Können wir uns dort oft treffen?
- Ich schlage vor das in der Schule im Zimmer zu machen. Vielleicht am - Das lautet ganz interessant! Aber schlage ich auch vor, die Süßigkeiten - Natürlich. Das Zimmer ist leer und wir können dort oft treffen.
Donnerstag, oder? mitnehmen. Ich kann schmecken Kuchen und die Keksen backen. - Ist das kostenlos?
- Leider kann ich nicht am Donnerstag, ich muss bis Abend arbeiten. - Das wäre super! Wir können am Freitag ein Picknick im Stadtpark - Ja, das ist das Zimmer von meiner Oma und sie hat in den Urlaub fahren.
- Na, können wir vielleicht am Freitag? organisieren. - Gut, und wie oft und wann können wir uns treffen?
- Das ist besser, ich kann. Um wie viel Uhr? - Hmmm… Ich finde das nicht so gut, weil ich gelesen habe, dass am Freitag - Ich schlage vor viermal in dieser Woche. Vielleicht um 18 Uhr.
- Um 18 Uhr. Was sagst du dazu? schlechtes Wetter wird. Deshalb schlage ich vor bei mir zu Hause uns treffen. Ich - Und bis wann?
- Das passt mir. Ich sage das allen unseren Mitschülern. habe sehr großes Haus. - Ich denke, dass bis 20 Uhr ganz normal ist. Und wie meinst du?
- Gut. Was soll ich mitbringen? - Wow, ich habe das nicht gewusst! Dürfen deine Eltern bei dir uns treffen? - Ich meine, dass es sehr gut ist.
- Ich nehme etwas zu essen mit und du sollst etwas zu trinken mitnehmen. - Echt kein Problem. - Was werden wir lernen?
- Gerne. Ich kann auch dir aufzuräumen helfen. - Und um wie viel Uhr darf man? - Ich nehme die Grammatikübungen mit. Ich habe sehr gutes Lehrbuch mit
- Oh, das wäre wunderbar! - Ich denke, dass um 18 Uhr ganz normal wird. Ich habe alles zu Hause den Übungen. Und auch nehme ich ein Buch mit dem Wortschatz mit.
- Also, dann bis Freitag. organisieren und du mit unseren Mitschülern sollen etwas zu trinken kaufen. - Wunderbar! Dann ich sage diese Information unseren Mittelschülern.
- Bis Freitag und einen schönen Tag dir! - Gut, das passt mir, ich mache das. - Danke! Also, bis dann.
- Danke schön, gleichfalls! - Also, dann ruf mir heute abends an! Ich sage dir alles, weil leider jetzt ich - Tschüss!
- Danke. keine Zeit habe, ich muss zu meiner Oma fahren.
- Gut, bis dann! 6. Ihre Nachbarin muss für zwei Tage in eine andere Stadt fahren. Sie
2. Ihre Freundin aus dem Deutschkurs hat bald Geburtstag. Sie haben mit - Tschüss! haben ihr versprochen, auf ihre 7-jährige Tochter aufzupassen. Überlegen
anderen zusammen vor, an ihrem Geburtstag eine Überraschungsparty zu Sie, was Sie planen müssen.
machen. Dafür müssen Sie einiges organisieren und auch zusammen überlegen, 4. Ihre Klasse macht im Frühling eine 5-tägige Klassenfahrt. Sie möchten die Fahrt - Guten Morgen, Frau Müller!
was Sie Ihrer Freundin zum Geburtstag schenken. organisieren. Überlegen Sie, was Sie mit Ihrer Klasse besprechen müssen. - Hallo, Anna!
- Hallo Anna! - Hallo Maria! - Wir haben besprochen, dass ich auf Ihre Tochter aufpassen werde und ich
- Hallo Elke!
- Hallo Maria! - Weißt du, dass wir mit der Klasse im Frühling eine Klassenfährt machen?
möchte fragen, was soll ich tun? Wie soll ich betreuen?
- Weißt du, dass am Mittwoch Lisa den Geburtstag hat? - Ja genau! - Du musst mit ihr zur Schule gehen und aus der Schule bringen.
- Oh ja, ich habe ganz vergessen! - Ich muss diese Fahrt organisieren. Kannst du mir bitte helfen das zu machen? - Um wie viel Uhr beginnen die Unterrichte in der Schule?
- Wir möchten zusammen eine Überraschungsparty in der Schule machen. - Ja gerne. So, wie meinst du, wohin und wann sollen wir fahren? Wie weit von unserer - Um 8 Uhr anfangen die Unterrichte und um 14 Uhr beenden.
- Schöne Idee! Wie werden wir feiern? Stadt? - Macht sie die Aufgabe selbst oder soll ich ihr helfen?
- Ich werde alles organisieren und ich muss überlegen. - Ich schlage vor nach Österreich fahren. Ich mag sehr Wien. - Am meistens macht sie selbst, aber wenn sie deine Hilfe braucht, sollst du
- Ich kann gerne dir helfen. - Das ist natürlich sehr schön, aber verstehst du, dass nicht alle unsere Mitschülern so viel ihr helfen.
Geld haben, dass nach Österreich fahren. Das ist leider zu teuer.
- Oh, danke! Das ist sehr nett von dir. So, ich schlage vor, am Mittwoch um - Ja, du hast Recht, ich habe nicht darüber gedacht. Was kannst du vorschalgen?
- Gut. Und was sie essen?
19 Uhr nach dem Deutschunterricht feiern. Wie meinst du dazu? - Ich schlage vor nach Polen fahren. Das ist nicht teuer und nicht so weit von uns. Zum - Zum Frühstück isst sie den Brei mit Milch und Tee. Du musst auch ihr ein
- Das ist ja schön! Ich denke, dass bequem für alles wird. Was sollen wir Beispiel können wir nach Krakow fahren. Brötchen in die Schule mitgeben.
mitbringen? Ich meine, etwas zu essen und zu trinken. - Schöne Idee! Im April, richtig? - Ich backe selbst schmecken Kuchen und kann ich ihr ihn mitgeben.
- Ich habe das mit allen besprochen und haben entscheiden, dass ich mit Rolf, - Ja, im April. Ich denke, dass das circa 80 Euro pro Person kostet wird. - Das wäre echt schön.
Elena und Vanessa das Essen zu kaufen und du mit Natascha und Frank etwas zu - Und wie lange dauert die Fahrt? - Um wie viel Uhr soll sie ins Bett gehen?
trinken zu kaufen. - 3 oder 4 Tage. - Um 21 Uhr. Nicht später.
- Super! Und nicht zu teuer! Wie fahren wir?
- Gerne. Und was schenken wir ihr? - Natürlich mit dem Bus. Das ist am billigsten Transport.
- Wenn sie krank wird, was soll ich machen?
- Ich denke, dass wir ein Deutschbuch schenken sollen. - Schön. Ich sehe heute abends die Angeboten und suche, wo wir wohnen sollen. Im - Ich schreibe dir die Nummer des Kinderarztes und du kannst immer ihr
- Ja, das ist interessantes und nützliches Geschenk. Hotel oder im Zimmer. anrufen, wenn mein Kind zum Beispiel erkältet.
- Am Abend schreibe ich allen, welches Buch ich gewählt habe und wenn sie - Gut, du findest diese Information im Internet. Und ich suche etwas andere, vielleicht - Ich habe alles verstanden. Keine Sorgen, Frau Müller, alles wird in Ordnung.
allen gefällt, dann kaufe ich es im Internet. welche Sehenswürdigkeiten sollen wir sehen und was sollen wir unternehmen. Ich mag die Kinder und ich betreue auf Ihre Töchter.
- Ich denke, dass wir alles sehr gut organisieren! - Ok. Ich habe gelesen, dass es in Krakow ein schönes Schloss gibt. - Vielen Dank, Anna! Bis dann!
- Ja, ich denke auch. Also, bis dann! - Ich habe auch darüber gehört. - Tschüss, Frau Müller!
- Also, dann wenn du eine Information bekommen, ruf bitte mich an.
- Tschüss! - Gut, bis dann!
- Tschüss.
7. Ihre Klasse hat beschlossen, den Klassenraum zu verschönern. Zuerst 9. Ihr Nachbar wird in einem Monat umziehen und hat Sie um Hilfe 11. Ihre Oma möchte sich einen Computer anschaffen. Da sie von
möchten Sie Ideen sammeln und dann die Aktion planen. Überlegen Sie, wie gebeten. Sie haben ihm versprochen, ihm beim Umzug zu helfen. Überlegen Technik nichts versteht, hat sie Sie gebeten, einen PC für sie zu kaufen.
Sie das am besten machen können. Sie, wie Sie ihn unterstützen können. Überlegen Sie, wie Sie ihr helfen können.
- Hallo Anna! - Hallo Maria! - Hallo Anna!
- Hallo Maria! - Hallo Anna! - Hallo Maria!
- Weißt du, dass wir unsere Klasse beschlossen hat. Jetzt müssen wir den - Ich möchte mit dir überlegen, wie kann ich dir beim Umzug helfen. - Ich brauche deine Hilfe.
Klassenraum zu verschönern. Kannst du mir helfen alles organisieren? - Oh, danke sehr! - Ja, gerne. Wie kann ich dir helfen?
- Ja, sehr gerne. - Ich habe das Auto und wir können alles mit meinem Auto transportieren. - Ich möchte meiner Oma einen Computer kaufen, aber ich verstehe nicht,
- Super, danke! - Das wäre schön, deshalb kann ich kein Auto finden. Wann kannst du zu mir welche Computer soll ich kaufen, wo kaufen… Und ich weiß nicht, wie soll ich
- Wie meinst du, wie können wir Klassenraum zu verschönern? kommen? alles installieren.
- Ich denke, dass wir neue Tafel kaufen sollen, weil unsere Tafel schon sehr alt ist. - An den Werktagen arbeite ich, deshalb kann ich nur am Wochenende. - Kein Problem! Das ist ganz leicht für mich.
- Gute Idee! Und auch können wir die Blumen im Topf kaufen. - Kein Problem, das passt mir. - Danke! Wo und wann können wir einen Computer kaufen?
- Und wenn wir das Geld genug haben, können wir neuen Vorhang kaufen. - Dann treffen wir uns am Samstag um 10 Uhr? - Wir können das morgen vormittags machen. Ich weiß, dass es im ABC-
Was sagst du dazu? - Ja. Markt günstige Angeboten gibt, um einen Computer zu kaufen. Es befindet sich
- Ich finde das wunderbar. Vielleicht kaufen wir noch etwas. Es wäre schon - Wie wirst du deine Sachen einpacken? Kann ich dir helfen? nicht so weit vom Bahnhof.
neue Tapete zu kleben. Wann werden wir das machen? - Das mache ich selbst, keine Sorgen. Ich habe die Schachteln und werde - Super. Kannst du alles installieren?
- Vielleicht am Freitag? hinein einpacken. - Natürlich, das ist kein Problem.
- Am Freitag ich und noch zwei unsere Mitschülern nicht kommen können, - Was machst du denn mit den alten Sachen? Trägst du die Sachen auf den - Und noch eine Frage…
wir haben zusätzliche Unterrichte auf Deutsch. Hast du Zeit am Samstag? Flohmarkt weg? - Ja, bitte.
- Ja, natürlich. Um 10 Uhr? - Nein, ich habe leider keine Zeit das zu machen. Ich lasse diese Sachen für - Kannst du bitte meiner Oma erklären, wie sie mit dem Computer arbeiten soll?
- Ja, das passt. die Menschen, die das brauchen zu verschenken. - Ja, aber ich kann das nur am Mittwoch machen, weil morgen nachmittags ich
- Also, gehen wir morgen in die Geschäfte, um die alles zu kaufen. Treffen - Das ist sehr nett von dir. arbeiten muss.
wir uns morgen um 12 Uhr als früher besprochen haben? - Ich muss meine Eltern nach dem Umzug informieren. Weißt du, dass sie in - Danke, das passt uns.
- Genau. Also, bis morgen. Russland wohnen? - Also, bis morgen.
- Bis morgen, tschüss! - Genau. - Bis morgen. Tschüss.
- Und ich habe keine Internetverbindung, um ihnen zu schreiben. Kannst du
8. Eine deutsche Schulklasse kommt für eine Woche in Ihre Heimatstadt mir mit diesem Problem helfen? 12. Ihre Sprachschule möchte eine eigene Internetseite haben und hat Sie
zu Besuch. Sie müssen ein Programm für diesen Besuch ausarbeiten. - Natürlich! Ich schreibe deinen Eltern einen Brief per E-mail. beauftragt, alles dafür zu organisieren. Sie müssen auch ein Team
Während des Besuchs sollen die deutschen Schüler sowohl - Danke schön! zusammenstellen, um diese Aufgabe zu erledigen.
Sehenswürdigkeiten besichtigen als auch mit griechischen Jugendlichen an - Bitte schön! Also, dann bis Samstag! - Hallo Anna!
Freizeitaktivitäten teilnehmen. - Bis Samstag! Tschüss! - Hallo Lisa!
- Hallo Anna! - Weißt du, dass unsere Sprachschule eigene Internetseite haben möchte?
- Hallo Maria! 10. Sie möchten an einem Wettbewerb teilnehmen. Die Aufgabe ist, einen kleinen - Ja, genau, ich habe darüber gehört.
- Ich habe eine Nachricht. Eine deutsche Schulklasse kommt für eine Woche Film von 10 Minuten über Ihre Heimatstadt zu drehen. Vorher müssen Sie alles - So, ich möchte das organisieren. Kannst du mir bitte helfen?
in Kasachstan und ich muss ein Programm für diesen Besuch organisieren. Kannst besprechen und die Einzelheiten planen, denn Sie können das nicht ohne Hilfe machen. - Ja, gerne. Wir machen zusammen alles schnell.
- Hallo Lisa!
du mir bitte helfen? - Hallo Anna!
- Ja, aber weißt du, dass wir uns oft treffen sollen.
- Ja, gerne. Wie meinst du, was möchten sie ansehen? Welche - Ich habe eine gute Nachricht. Ich möchte an einem Wettbewerb teilnehmen. - Kein Problem. Wir können bei mir zu Hause uns treffen, ich habe neuen
Sehenswürdigkeiten? - Das ist ja super! Computer. Wir können samstags uns treffen. Was sagst du dazu?
- Ich denke, sie sollen unsere Museen besuchen. Dort ist sehr interessant. - Ja, aber leider kann ich nicht das ohne Hilfe machen. - Leider arbeite ich samstags und kann ich nur am Sonntag.
- Schöne Idee. Auch können wir ihnen unseren Stadtpark und schöne - Kein Problem! Ich kann gerne dir helfen. - Wir können am Sonntag uns treffen.
Uferstraße zeigen. - Danke dir! Also, ich will einen Film über meine Heimatstadt Pavlodar drehen. - Das ist besser. Und wann?
- Gut, ich finde das auch interessant. - Das ist interessant! Und was wir brauchen, welche Geräte? - Um 12 Uhr?
- Ich habe eine Videokamera, aber ich brauche auch einen Fotoapparat. Vielleicht hast du
- Fahren sie mit dem Bus? ihn?
- Ja, das passt mir. wie meinst du, welche Informationen kommen auf die
- Ja, sie haben ein Bus und sie fahren überall mit dem Bus. Ich weiß, dass die - Ja, ich habe zwei Monate vor neuer Fotoapparat gekauft. Seite?
griechische Jugendliche auch mitfahren, deshalb müssen wir etwas für sie als - Können wir ihn benutzen? - Ich denke, dass die wichtige Informationen über die Schule und
Freizeitaktivitäten organisieren. - Natürlich. Was werden wir filmen? Kontaktdaten.
- Wann? Morgens oder abends? - Ich will den Stadtpark und das Theater filmen. - Und ich schlage vor, das Sprachlernen allgemein auf die Seite organisieren.
- Ich denke, dass es morgens besser ist. -Ich schlage vor auch die Interviews drehen, um den Film besonders interessant machen. - Super, das lautet sehr interessant.
- Ich muss überlegen… Ich habe eine Idee! Wir können eine Radtour machen - Schöne Idee! Ich denke nach, welches Thema zu wählen. Und ich möchte auch die - Werden wir eine Werbung machen?
Musik einspielen.
oder im Bad schwimmen. Was sagst du dazu? - Welche Musik möchtest du einspielen?
- Das ist noch früh zu sagen.
- Das ist ja toll! Ich frage sie über das und wir können dann genau das - Die klassische Musik. - Du hast Recht. Es ist echt früh zu sagen. Andere Informationen besprechen
organisieren. - Super, ich habe eine große Sammlung klassischer Musik. Wir können etwas wählen. wir am Sonntag, weil leider ich zur Arbeit gehen muss.
- Wann kommen sie an? - Wunderbar! Wann können wir uns treffen um alles zu machen? Am Samstag? - Also, dann bis Sonntag.
- Am Mittwoch um 8 Uhr morgens. - Nein, am Samstag leider arbeite ich. Vielleicht am Sonntag um 14 Uhr? - Bis Sonntag. Tschüss.
- Schön, wir haben noch Zeit alles zu organisieren. - Ja, das passt mir.
- Wenn du eine Information bekommst, schreibst du mir bitte. - Also, bis Sonntag.
- Gut, also bis dann. - Bis Sonntag. Tschüss.
- Tschüss.
13. In zwei Wochen wird der Bürgermeister den Jugendclub in Ihrem 15. Sie haben einen Malkurs besucht und möchten nun zum Kursende 2. Gemeinsam mit Ihrem Gesprächspartner müssen Sie für den
Stadtteil besuchen. Sie möchten ihn nicht nur empfangen, sondern auch ein mit Ihren Mitschülern aus dem Kurs eine Ausstellung Ihrer Bilder Unterricht eine Präsentation über Berlin vorbereiten. Sie haben vor, am
Interview mit ihm machen. Überlegen Sie, was Sie organisieren müssen. organisieren. Ihr Lehrer hat keine Zeit, Ihnen dabei zu helfen, deshalb Wochenende zu arbeiten. Überlegen Sie, wie Sie diese Vorbereitung
- Hallo Lisa! müssen Sie sich allein um die Organisation kümmern. Zur Ausstellung soll es organisieren können.
- Hallo Anna! auch eine Eröffnungsfeier geben. - Also, weißt du, dass wir für den Unterricht eine Präsentation über Berlin
- Weißt du, dass in zwei Wochen der Bürgermeister den Jugendclub in - Hallo Anna! vorbereiten müssen.
unserem Stadtteil besuchen? - Hallo Maria! - Ja, ich weiß das. Was machen denn wir? Hast du einen Vorschlag?
- Ja, natürlich, ich habe darüber gehört. - Ich habe eine gute Idee. - Ja, natürlich! Könnten wir uns am Samstag treffen?
- Ich möchte den Empfang und ein Interview mit ihm organisieren. Kannst du - Welche? - Es tut mir leid, aber ich kann nicht am Samstag. Ich muss arbeitet.
mir helfen? -Ich will zum Kursende mit unseren Mitschülern aus dem Kurs eine - Ok. Kannst du am Sonntag?
- Ja, gerne! Wie möchtest du ihn begrüßen? Ausstellung unserer Bilder organisieren. Ich kann nicht alles selbst machen. - Ja, das passt mir. Wann und wo treffen wir uns?
- Ich will ein großes Plakat mit der Begrüßung machen. Kannst du mir bitte helfen? - Am Sonntag um 11 Uhr bei mir zu Hause.
- Das lautet sehr toll! Ich kann die Fotos machen, ich habe einen guten - Ja, sehr gerne. Wann möchtest du ausstellen? - Ok. Soll ich etwas mitbringen?
Fotoapparat. - Ich denke, am Freitag. - Ja, vielleicht. Wir brauchen die Medien. Hast du etwas?
- Super! Und ich möchte gerne ein Foto, wo ich mit ihm, machen. - Hm… Am Freitag arbeiten einige Mitschülern und sie können nicht - Ja, ich kann mein Notebook mitnehmen.
- Kein Problem, ich mache alles. teilnehmen. - Das ist schön! Und ich mein Smartphone mit Internet mitnehmen.
- Was werden wir fragen? - Dann können wir am Samstag das machen. - Ok. Müssen wir vorher vorbereiten?
- Ich denke, dass wir etwas über den Jugendclub und über die Stadt fragen - Es ist schon besser. Unser Lehrer wird uns helfen? - Ja, konntest du einen Text über Berlin schreiben?
können. Zum Beispiel, wann bekommt unser Jugendclub neue Ausrüstung für die - Leider nicht, er hat keine Zeit. - Ja, natürlich.
Forschung? - Nicht so schlimm. Wir machen alles selbst. - Ok, und ich werde die Bilder über Berlin downloaden.
- Und auch: Planen Sie neuen Jugendclub in unserer Stadt zu bauen? - Wo werden wir ausstellen? - Also, bis Sonntag?
- Ich denke, das ist genug, weil der Bürgermeister wenig Zeit hat. - Wir können einen Raum in unserer Schule benutzen. - Ja, bis Sonntag.
- Du hast Recht. Wer werden die Fragen stellen? - Das ist sehr gut! Und ich will die Anzeige in die Zeitung geben.
- Ich denke, dass du eine Frage und ich eine Frage stellen. - Gut, und ich kann die Anzeige ins Internet stellen. 3. Ihr Nachbar hat sich das Bein gebrochen und kann seine Wohnung
- Einverstanden. - Wir sollen auch etwas zu essen und zu trinken organisieren. nicht verlassen. Sie und Ihr Gesprächspartner möchten ihm helfen.
- Und wann werden wir ein Plakat malen? - Das ist kein Problem, meine Mutter kann das machen. Sie backt die - Also, weißt du, dass unser Nachbar das Bein gebrochen hat?
- Vielleicht morgen um 10 Uhr? Brötchen und Kuchen sehr gut und kann etwas zu kochen. Ich frage meine Mutter - Ja, ich weiß das. Was machen denn wir? Hast du einen Vorschlag?
- Das passt mir. heute abends und sofort schreiben dir. Wir können anderes per Email besprechen. - Ja, natürlich! Könnten wir ihm am Samstag helfen?
- Und wo? - Gut. Dann ich warte auf deinen Brief. - Es tut mir leid, aber ich kann nicht am Samstag. Ich muss arbeitet.
- Bei mir zu Hause, du weißt meine Adresse. - Bis dann! - Ok. Kannst du am Sonntag?
- Genau. Bis morgen! - Tschüss. - Ja, das passt mir. Wann und wo treffen wir uns?
- Bis Morgen. Tschüss. - Am Sonntag um 11 Uhr bei mir zu Hause.
1.Ты хочешь посещать курс немецкого или повара - Ok. Was werden wir machen?
14. Sie möchten mit Ihren Freunden einen Radausflug in die Umgebung - Ich möchte Deutschkurs besuchen. Mein Deutsch ist nicht so gut. Was - Ich glaube, wir sollen einkaufen und in die Post gehen.
machen. Dazu müssen Sie prüfen, ob Ihre Fahrräder in Ordnung sind. kannst du mir empfehlen? - Ok. Könntest du in die Post gehen?
Überlegen Sie auch, was Sie vorher alles planen müssen. - Ich weiß sehr gute Sprachschule. Ich lerne dort Deutsch. Dort sind gute - Ja, gerne.
- Hallo Anna! Lehrer und nicht so große Gruppe. - Und ich werde einkaufen.
- Hallo Maria! - Das ist sehr interessant! Wie oft ist der Unterricht? - Gut. Was können wir noch tun?
- Ich habe eine gute Idee! Ich schlage vor einen Radausflug zu machen! Was - Zweimal pro Woche. - Ich bringe ihm sehr interessantes Buch. Er liebt die Bücher zu lesen.
sagst du dazu? - Wann? - Ok, und ich koche ihm etwas zu essen.
- Das ist aber sehr gut! Mir gefällt deine Idee. Wann möchtest du das machen? - Am Montag und am Freitag. - Gute Idee! Also, bis Sonntag?
- Am Wochenende. Am Samstag oder am Sonntag. - Wann beginnt der Unterricht? - Ja, bis Sonntag.
- Es ist besser am Sonntag das zu machen, weil am Samstag ich arbeiten muss. - Um 15 Uhr. 3. Надо организовать праздник для всей школы
- Gut. Am Sonntag um 10 Uhr passt dir? - Und wann endet? - Weiß du, dass am Freitag in der Schule die Feier wird?
- Genau. Wohin fahren wir? - Um 17 Uhr. - Wirklich? Das ist interessant.
- In die Umgebung unserer Stadt. Vielleicht nach Mainhardt, das ist 15 km - Welche Adresse? - Ja, das wird große Party für alle Kinder.
von unserer Stadt. - Novastraße 5. - Kann ich etwas helfen?
- Wunderbar! Dort können wir etwas essen und erholen. - Und wie viel kostet Kurs? - Ja, natürlich. Ich muss einen Programmplan für Kinder zu schreiben.
- Ja. Wie meinst du, was sollen wir mitnehmen? - 100 Euro. Könnten wir zusammen schreiben.
- Nimmst du etwas zu trinken und ich nehme die Süßigkeiten. Und wir sollen - Das ist schön. Das passt mir. - Ja, das finde ich gute Idee. Ich helfe dir. Und auch ich kann die Luftballons
auch unsere Fahrräder kontrollieren. Guck deine Bremse und Licht zu Hause. - Ich habe einen Vorschlag. Wir können zusammen gehen. und Spielzeug mitnehmen.
Alles muss in Ordnung sein. - Das ist gute Idee! Wann und wo treffen wir uns? - O, das ist sehr gut!
- Natürlich, danke, dass du das gesagt hast. - Am Montag um 14:30. Auf dem Platz. - Mein Vorschlag ist morgen das machen.
- Also, bis Sonntag. - Ok. Was kann ich mitnehmen? - Ja, das passt mir.
- Bis Sonntag. Tschüss. - Notizbuch und Stift. - Wann und wo treffen wir uns?
- Und Bücher? - Am Montag um 14:30. Auf dem Platz.
- Die Bücher bekommst du in der Unterricht. - Ok. Soll ich etwas kaufen?
- Danke, dann bis Montag. - Nein, nichts.
- Bis Montag. Tschüs! - Ok, dann bis Freitag.
- Bis Freitag. Tschüs!
4. Ihr Freund/Ihre Freundin hat am Samstag Geburtstag. Sie möchten 6. Besuch eines Freundes am Wochenende planen
für ihn/sie eine Überraschungsparty organisieren. Überlegen Sie, wie Sie die - Also, Georg hat gesagt, dass er am Samstag nach Kiew kommt. Was wollen wir
Party vorbereiten können denn machen?
- Also, Iwan hat gesagt, dass er am Samstag Geburtstag hat. Ich möchte ihn - Er kennt die Stadt nicht so gut. Ich glaube, dass wir ihn am Bahnhof abholen
Überraschungsparty organisieren. sollen, wenn er ankommt.
- Das ist gute Idee! Was möchtest du machen? - Richtig. Das machen wir. Wir treffen uns also am Bahnhof. Wann treffen uns?
- Ich weiß genau nicht. Konntest du mir helfen? - Am Samstag, um 12:00 Uhr. Und dann nehmen wir den Bus in die Altstadt. Was
- Ja, gerne. Wo werden wir feiern? meinst du?
- Ich denke, in meinem Hause. Mein Haus ist so groß und gemütlich. - Das ist gut. Das ist billiger als ein Taxi. Und dann können wir in der Stadt
- Ok. Also, wen wir werden einladen? spazieren gehen.
- Ich glaube, alle unsere Freunde in der Party sein müssen. Wie werden sie - Und wir können auch in der Altstadt etwas essen. Was meinst du?
informieren? - Natürlich. Ich kenne da tolles Restaurant, es ist nicht teuer und das Essen ist
- Ich schicke unseren Freunden die Einladung per E-Mail. Das ist bequem. wirklich sehr gut.
- Über Geschenk. Was sollen wir ihn schenken? - Einverstanden. Und was machen wir am Abend? Sollen wir ins Kino gehen?
- Wir können ihn ein Buch kaufen. Er liebt die Bücher zu lesen. - Hm, Kino finde ich nicht so gut. Gehen wir lieber in Café. Da kann man sitzen
- Ich finde das sehr gute Geschenk! Wir können zusammen mit dir das und sich unterhalten.
Geschenk wählen. - Du hast Recht. Das ist vielleicht besser.
- Gute Idee! - Übrigens, Georg hat mich auch gefragt, wo er übernachten kann. Ich werde ihm
- Mein Vorschlag ist morgen das machen. vorschlagen, dass er bei mir schlafen kann. Das kostet nichts.
- Es tut mir leid, aber ich kann nicht morgen. Ich muss arbeitet. - Sehr gut. Ich kann ihn leider nicht zu mir einladen, weil meine Wohnung so klein
- Ok. Kannst du übermorgen? ist.
- Ja, das passt mir. - Gut, also bis Samstag.
- Wann und wo treffen wir uns? - Ja, bis Samstag.
- Am Montag um 14:30. Auf dem Platz.
- Ok, dann bis Freitag.
- Bis Freitag. Tschüs!

5. У тебя заболел знакомый, он нуждается в лекарствах и помощи


- Weißt du, dass Iwan ist krank?
- Wirklich? O, nein!
- Ja, zurzeit er ist im Krankenhaus.
- Ich habe einen Vorschlag. Könnten wir ihn besuchen?
- Ja, das finde ich gute Idee.
- Im welchen Krankenhaus ist er?
- Im Stadtskrankenhaus Nummer 2.
- Mein Vorschlag ist morgen ihn besuchen.
- Es tut mir leid, aber ich kann nicht morgen. Ich muss arbeitet.
- Ok. Kannst du übermorgen?
- Ja, das passt mir.
- Wann und wo treffen wir uns?
- Am Montag um 14:30. Auf dem Platz.
- Ok. Sollen wir etwas kaufen?
- Ich kann das Obst kaufen, und du?
- Ich kaufe ihm ein Buch. Er liebt zu lesen. Und nehme ich die Zeitung mit.
Was meinst du?
- Das ist gute Idee.
- Wie können wir ihm noch helfen? Er lebe allein zu Hause.
- Wir können ihn nach Hause abholen und für ihn einkaufen.
- Ok, ich bin einverstanden!
- Ok, dann bis Freitag.
- Bis Freitag. Tschüs!