Sie sind auf Seite 1von 3

 

Buchhaltung für Einsteiger/innen - BH I


Kursnummer: 4110 (60 UE)

Zielgruppe:
Personen, die sich theoretische und praktische Buchhaltungsgrundkenntnisse aneignen wollen, um
diese beruflich nutzen zu können. Dazu zählen sowohl Einsteiger/innen, die sich mit der Materie
Buchhaltung vertraut machen wollen, als auch Wiedereinsteiger/innen, die ihre Kenntnisse
auffrischen und wieder auf den neuesten Stand sein wollen.

Ziele:
Sie erhalten das erforderliche Basiswissen über die gesetzlichen Rahmenbedingungen des
Rechnungswesens, die Systematik und den Aufbau der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung sowie der
doppelten Buchhaltung und sind am Ende des Kurses in der Lage die allgemeinen laufenden
Geschäftsfälle ordnungsgemäß zu erfassen. Ihr nächstes Ziel: Buchhaltung für Fortgeschrittene.

Ihr Nutzen:
In diesem Kurs lernen Sie die Buchhaltung von der Pike, sowohl im System der E/A/R als auch in der
doppelten Buchhaltung. Die Lehrinhalte werden Ihnen leicht verständlich und komprimiert von
kompetenten Trainer/innen aufbereitet und vermittelt, damit Sie in relativ kurzer Zeit ein fundiertes
buchhalterisches Basis-Know-how aufweisen können. Zahlreiche praxisbezogene Beispiele unter-
stützen Sie dabei, Ihr Einstieg in den Bereich Rechnungswesen ist damit gesichert! Aufbauend auf
BH I können Sie Ihre Kenntnisse in Buchhaltung für Fortgeschrittene - BH II (Kursnr.: 4124) vertiefen
und mit positivem Ablegen der Prüfung über BH I + BH II (Kursnr.: 4161) Ihre Kompetenz mit einem
BFI-Zeugnis bestätigen lassen!

Hinweis: Es gibt auch die Möglichkeit den Kurs BH I im Zuge des Lehrganges „Buchhaltung kompakt“
bestehend aus BH I + BH II + Prüfung über BH I + BH II (Kursnr.: 4120) oder im Zuge des Zertifikats-
lehrganges „Buchhaltungsassistent/in“ bestehend aus BH I + BH II + Prüfung über BH I + BH II +
Buchen am PC mit BMD (Kursnr.: 4122), zu absolvieren.

Kursinhalte:
Sie beschäftigen sich mit folgenden Themenbereichen:

Grundlagen des Rechnungswesen

 Gesetzliche Bestimmungen und Rahmenbedingungen

 Aufgabe und Gliederung des Rechnungswesen

 Buchführungs- und Aufzeichnungssysteme

 Formvorschriften

 
 
 

Einnahmen-Ausgaben-Rechnung

 Grundlagen der E/A/R: Begriffe und Merkmale, Zufluss-Abfluss-Prinzip

 Belegmanagement: Belegprüfung und -bearbeitung, Belegarten, ordnungsgemäße


Rechnungslegung

 Behandlung von Vorsteuer und Umsatzsteuer: USt-Zahllast, Umsatzsteuervoranmeldung,


Besteuerung von vereinnahmten Entgelten (Istbesteuerung)

 Belegerfassung: Kassabuch (Aufzeichnung von Bargeldbewegungen, Ermittlung der


Tageslosung), Bankbuch, Wareneingangsbuch, sonstige Aufzeichnungen (Eigenverbrauch)

 Erfolgsermittlung - Überschussrechnung gem. § 4 Abs. 3 EStG

Doppelte Buchführung

 Grundlagen der Doppelten Buchführung: Begriff und Merkmale, Konto, Vermögen, Kapital,
Unterschiede zu E/A/R

 Österreichischer Einheitskontenrahmen (EKR): Kontenrahmen, Kontenplan, Kontoklassen

 Buchungen auf Bestandskonten: Gliederung, Aktive und Passive Bestandskonten,


Buchungsregel und Buchungssatz

 Buchungen auf Erfolgskonten: Gliederung, Aufwendungen und Erträge, Buchungsregel und


Buchungssatz, Auswirkung auf Eigenkapital und Erfolg

 Buchungen auf Warenkonten: Wareneinkäufe und Warenverkäufe, HW-Vorrat, HW- Einsatz,


Abschluss der Warenkonten, Rohgewinnermittlung

 Buchungen auf Privatkonten: Privateinlagen, Privatentnahmen, Abschluss von Privatkonten

 Behandlung und Verbuchung von Vorsteuer und Umsatzsteuer: Rechnungsbestandteile,


Aufzeichnungspflicht, USt-Zahllast, Umsatzsteuervoranmeldung, Besteuerung nach
vereinbarten Entgelten (Sollbesteuerung)

 Ablauf in der doppelten Buchführung von Eröffnung bis hin zum Abschluss der Konten

 Verbuchung von diversen laufenden Geschäftsfällen: Wareneinkäufe, Rabatte,


Privatentnahmen, Warenverkäufe und Warenrücksendungen, allgemeine Möglichkeiten des
Rechnungsausgleiches, Skonti, Mahnspesen und Verzugszinsen

Einstufungstests online: www.bfi-ooe.at/bfiweb/manz-einstufungstests.html

 
 
 

Förderungen und Ermäßigungen:


Nutzen Sie die umfangreichen BFI–Ermäßigungen (für AK-Leistungskartenbesitzer, Gewerkschafts-
mitglieder und Lehrlinge) sowie die Fördermöglichkeiten am BFI OÖ. Informieren Sie sich über
Details, Fördervoraussetzungen, etc. unter der BFI-Serviceline: 0810/004005 oder im Internet unter:
www.bfi-ooe.at.

07/2015