Sie sind auf Seite 1von 2

SIJAGANG LALENG LIPA VON BONE

Geschichte von Sijagang Laleng Lipa

Sijageng Laleng Lipa ist eines der wichtigsten Rituale in der Bugis Bone-Gemeinschaft,
dessen Existenz für die Zeit fast verloren ist. Dieses Ritual wird durchgeführt, indem zwei Männer
in einem Sarong vereint werden. Die beiden Männer kämpfen gegeneinander und kämpfen um
Stärke, bis sie beide sterben oder beide am Leben sind. Selten in diesem Ritual sind diejenigen,
die sterben oder alleine leben.

Das Sijagang Laleng Lipa-Ritual begann vor Hunderten von Jahren im Bugis-Königreich.
Wenn es in der Vergangenheit zwei feindliche Familien gäbe, wäre die endgültige Lösung, mit
dieser Macht zu konkurrieren. Wenn es eine Familie gibt, auf die man stolz ist, wird dieser Kampf
stattfinden, damit alle Probleme sofort gelöst werden und Streitigkeiten nicht weitergehen.

Überlegungen, die nicht dem Konsens entsprechen

Für die Bugis-Community ist das Selbstwertgefühl das Wichtigste in einer Familie. Wenn,
bis dieses Ding mit Füßen getreten wird, beginnen beide Parteien eine Überlegung, um es zu lösen.
Leider werden nicht alle Überlegungen zu einem Konsens führen. Überlegungen enden oft mit
einem Deadlock bis Sijagang Laleng Lipa.

Sijagang Laleng Lipa ist als letzter Ausweg getan, nachdem der Konsens auch nicht
zustande gekommen ist. Auf diese Weise werden sich die beiden Parteien nicht mehr rächen. Was
auch immer in diesem Ritual passiert, beide Parteien müssen gleich anmutig sein. Keine Fehden
mehr, die überall für Aufregung sorgten.
Der Weg des Sijagang Laleng Lipa Rituals

Das Sijagang Laleng Lipa-Ritual wird nicht ohne ein Ritual und eine Vereinbarung
zwischen den beiden Parteien durchgeführt. Jede feindliche Familie wählt einen ihrer besten
Männer aus. Diese Männer sind die Helden der Familie, die ihre ganze Kraft einsetzen werden,
ohne die Absicht zu haben, sich zu ergeben.

Beide Kämpfer erhalten eine Waffe in Form eines Teppichs mit einer bestimmten Größe.
Dieser Badik ist ein Familienerbe, dem ein Mantra gegeben wurde. Mit diesem Familienschurken
wird der Kämpfer in Sijagang Laleng Lipa sein Bestes geben, um den Kampf mit Unterstützung
der Familie und der Vorfahren zu gewinnen.

Soziale und kulturelle Werte in Sijagang Laleng Lipa

Auf den ersten Blick ist Sijagang Laleng Lipa ein ziemlich tödliches Kampfritual. Bei
näherer Betrachtung hat dieses Ritual jedoch eine tiefe Bedeutung, insbesondere das Problem der
Überlegung und des Konsenses. Dieses Ritual lehrt uns, das Ego nicht in vielerlei Hinsicht weiter
zu nutzen, wenn wir keine Opfer wollen.

Heutzutage sind Rituale gefährlich, aber die Bedeutungsbedingungen werden selten von
vielen Menschen getan. Um es jedoch nicht dem Alter preiszugeben, werden oft interessante
Attraktionen in Szene gesetzt. In der Anziehungskraft von Sijagang Laleng Lipa spielte Bissu eine
große Rolle, wenn es darum ging, vor dem Kampf Zauber zu wirken.

Dies ist ein Blick auf Sijagang Laleng Lipa, das ursprüngliche Bugis-Kampfritual. Obwohl
es furchterregend tödlich aussieht, spielt dieses Ritual eine wichtige Rolle in der Gesellschaft, um
sich gegenseitig zu respektieren.