Sie sind auf Seite 1von 20

Betriebsanleitung

Operating instructions

signo 722
Elektronischer Tachometer
Electronic Tachometer

Inhalt Table of contents

1. Einführung 2 1. Introduction 2
1.1 Sicherheitstechnische Hinweise 2 1.1 Safety instructions 2
1.2 Arbeitsweise 3 1.2 Mode of operation 3
1.3 Anwendungen und besondere 1.3 Scope of applications and special
Merkmale der Tachometer 3 features of our tachometers 3
1.4 Blockschaltbild 4 1.4 Block diagram 4
2. Anzeige 5 2. Display 5
3. Tastatur 5 3. Keypad 5
4. Datenspeicherung 5 4. Data storage 5
5. Programmierung 6 5. Programming 6
5.1 Bedienebene 1 6 5.1 Operating level 1 6
5.1.1 Impulsbewertungsfaktor - PSC 7 5.1.1 Prescaler - PSC 7
5.1.2 Dezimalpunkt - dP 8 5.1.2 Decimal point - dP 8
5.1.3 Grenzwerte - LOW/HIGH 8 5.1.3 Limit values - LOW/HIGH 8
5.2 Bedienebene 2 9 5.2 Operating level 2 9
5.2.1 Min-frequency 9 5.2.1 Min. frequency 9
5.2.2 Display range 10 5.2.2 Display range 10
5.2.3 Input-fmax 10 5.2.3 Input - fmax 10
5.3 Bedienebene 3 10 5.3 Operating level 3 10
5.3.1 Vorteiler 10 5.3.1 Pre-divisor 10
5.3.2 Anlaufunterdrückung 11 5.3.2 Start-up suppression 11
6. Maßeinheiten 11 6. Units of measurement 11
7. Impulseingang - INPUT 11 7. Pulse input 11
8. Steuereingänge 12 8. Control inputs 12
8.1 Verriegelung - Keylock 12 8.1 Keylock 12
8.2 Anzeigespeicher - APPL. 12 8.2 Display storage - APPL. 12
9. Steuerausgänge - OUT-LOW/OUT-HIGH 12 9. Control outputs - OUT-LOW/OUT-HIGH 12
10. Netzgerät 12 10. Power supply 12
11. Applikationsbeispiele 12 11. Examples of application 12
12. Anschlußpläne 17 12. Connection diagrams 17
12.1 Variante - 14 mm LED-Anzeige - 12.1 Version - 14 mm LED display -
ohne Grenzwerte 17 without limit values 17
12.2 Variante - 14 mm LED-Anzeige - 12.2 Version - 14 mm LED display -
mit Grenzwerten 17 with limit values 17
13. Bestellangaben 18 13. Ordering information 18
14. Technische Daten 18 14. Technical data 18
15. Befestigung 19 15. Mounting 19
16. Maßzeichnung 19 16. Dimensioned drawings 19
17. Inbetriebnahme/Service-Hinweise 19 17. Initial operation/service information 19
17.1 Inbetriebnahme 19 17.1 Initial operation 19
17.2 Diagnose 20 17.2 Diagnosis 20

Sach Nr. 2722020 Version 1040700MW 1/20


1. Einführung 1. Introduction
1.1 Sicherheitshinweise / Warnhinweise: 1.1 Safety and warning hints
Dieses Symbol steht bei Textstellen, die besonders zu This symbol indicates passages in the text which you
beachten sind, damit der ordnungsgemäße Einsatz have to pay special attention to so as to guarantee pro-
gewährleistet ist und Gefahren ausgeschlossen werden. per use and preclude any risk. Please read the safety
and warning hints on the last page!
• Dieses Gerät ist nach den geltenden Regeln der Technik gebaut • This device is made and tested according to the valid standards
und geprüft, und hat das Werk in sicherheitstechnisch ein- of technics and has left the factory in a perfect safety state. To
wandfreiem Zustand verlassen. Um diesen Zustand zu erhalten keep this state and secure operation without danger, the user
und einen gefahrlosen Betrieb sicherzustellen, muß der Anwen- has to observe the safety and warning hints, contained in this
der die Hinweise und Warnvermerke beachten, die in dieser operation manual.
Betriebsanleitung enthalten sind. • Assembling and mounting of electrical devices are restricted to
• Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur durch eine be done by skilled electricians! Skilled electrician is, who can
Elektrofachkraft erfolgen! Elektrofachkraft ist, wer aufgrund judge the tasks deputed to him and foresee possible dangers,
seiner fachlichen Ausbildung, Kenntnisse und Erfahrungen so- due to his special education, knowledge and experience and
wie Kenntnisse der einschlägigen Normen die ihm übertra- consciousness of the
genen Arbeiten beurteilen und mögliche Gefahren erkennen pertinent standards.
kann. • Mount devices are only allowed to be operated when mounted.
• Nicht belegte Klemmen (NC) dürfen nicht beschaltet werden. • Finger protection at connection part of mount devices is to be
• Der Berührungsschutz der Anschlußseite ist bei Einbaugeräten secured when mounting!
durch den Einbau sicherzustellen! • While mounting the device, it must be secured that the requi-
• Beim Einbau der Geräte ist sicherzustellen, daß durch den Ein- rements which are asked for the device in the pertaining stan-
bau die Anforderungen, die durch die entsprechende Gerätesi- dards for safety, are not affected in a negative way, so reducing
cherheitsnorm an die Einrichtung gestellt werden, nicht the safety of this mount device.
unzulässig beeinflußt werden, und dadurch die Sicherheit des • Mounting and assembling of device needs observation of the
Einbaugerätes beeinträchtigt wird. specifications of the local Energy Suppliers.
• Bei Einbau und Montage der Geräte sind die Vorschriften der • Before switching on, make sure that the power and control vol-
örtlichen EVU’s zu beachten! tages are not exceeding the values in accordance with the
• Vor dem Einschalten ist sicherzustellen, daß die angeschlos- technical data.
senen Betriebs- und Steuerspannungen die zulässigen Werte • If it is to be assumed that operation without danger ist not
entsprechend den technischen Daten, nicht übeschreiten! further possible, the device must be put out of operation and
• Wenn anzunehmen ist, daß ein gefahrloser Betrieb nicht mehr secured from unintentional operation! It must be assumed that
möglich ist, so ist das Gerät außer Betrieb zu setzen und gegen an operation without danger is noch further possible, if the
unabsichtlichen Betrieb zu sichern! Es ist anzunehmen, daß ein device shows damage, if the device stops functioning after a
gefahrloser Betrieb nicht mehr möglich ist, wenn das Gerät longer stocking period under unfavourable conditions after
sichtbare Beschädigungen aufweist, wenn das Gerät nicht mehr heavy strain during transportation.
arbeitet, nach längerer Lagerung unter ungünstigen Ver- • If by a failure or a malfunction of the device, endangering of
hältnissen, nach schweren Transportbeanspruchungen. men or animals or damaging of facilities are possible, this must
• Wenn durch einen Ausfall oder eine Fehlfunktion des Gerätes be avoided by additional safety measures (end switches, pro-
eine Gefährdung von Mensch, Tier oder Beschädigung von tection devices and etc.)
Betriebseinrichtungen möglich ist, muß dies durch zusätzliche • Before opening any cover, the device must be switched volta-
Sicherheitsmaßnahmen (Endschalter, Schutzvorrichtungen usw.) gefree.
verhindert werden.
• Hengstler Counters are intended for industrial applications.
• Vor dem Öffnen einer Abdeckung ist das Gerät spannungslos zu
schalten. • The mounting environment and nearby cabling have an impor-
tant influence on the EMC (noise radiation and noise immuni-
• Hengstler Zähler sind für den Industrieeinsatz konzipiert. ty) of the counter. When putting into operation, the EMC of
• Die Einbauumgebung und Verkabelung hat maßgeblichen Ein- the whole installation (unit) has to be secured. In particular,
fluß auf die EMV (Störaussendung und Störfestigkeit) des the relay outputs are to be protected from high noise radiation
Zählers, sodaß bei der Inbetriebnahme die EMV der gesamten by suitable wiring.
Anlage (Gerät) sicherzustellen ist. Insbesondere die Relaisaus- • The range of applications for those products are industrial pro-
gänge sind durch geeignete Beschaltungen vor zu großer cesses and controls, where the overvoltages applied to the pro-
Störaussendung zu schützen. duct at the connection terminals are limited to values of the
• Der Anwendungsbereich der Produkte liegt in industriellen Pro- overvoltage category II.
zessen und Steuerungen, wobei die Überspannungen, denen
das Produkt an den Anschlußklemmen ausgesetzt wird, auf
Werte der Überspannungskategorie II begrenzt sein müssen.

2/20 Sach Nr. 2722020 Version 1040700MW


1.2 Arbeitsweise 1.2 Mode of operation

Die signo 722 - Reihe wurde konsequent nach den Wünschen und The signo 722 series has been developed to suit user require-
Forderungen der Anwender entwickelt und spiegelt das know how ments and specifications, and reflects the know-how acquired in
jahrelanger Erfahrung für industrietaugliche Meß- und Zählgeräte long term experience with industrial measuring and counting
wieder. Um dem breiten Anwenderspektrum gerecht zu werden, devices. To fulfil the needs of a wide range of applications, this
wird diese Reihe in den nachfolgend abegebildeten 3 verschiede- series is available in the following three basic versions as shown
nen Grundvarianten angeboten. below.

Das Herz dieser Tachometer - Reihe ist ein masken programmier- At the heart of this tachometer line is a mask-programmed
ter Mikroprozessor, der nach dem Prinzip der Periodendauer- microprocessor which operates on the principle of period measu-
messung (=Impulsabstandsmessung) mit anschließender Kehrt- rement (=pulse interval measurement) and subsequent computa-
wertbildung arbeitet. Damit können sowohl sehr langsame als tion of the reciprocal value. This allows processing of very rapid
auch sehr schnelle Inpulsfolgen verarbeitet werden. Um ein as well as very slow pulse sequences. To achieve the highest pos-
Höchstmaß an Meßgenauigkeit zu erreichen steuert eine interne sible measuring accuracy, in integrates measuring control system
Meßautomatik, wieviele Perioden für eine Messung ausgewertet determines the number of periods to be evaluated for one measu-
werden. rement.

• Bei schnellen Impulsfolgen wird das Meßergebnis aus einer • For rapid pulse sequences, the measuring result ist calculated
Vielzahl von Impulsen berechnet. from a large number of pulses.

• Bei langsamen Impulsfolgen wird nur eine Periode ausgewertet, • For slow pulse sequences, only one period is processed to pro-
um schnellstmöglich -online- das Meßergebnis angezeigt zu vide immediate online display of the result.
bekommen.

1.3 Anwendungen und besondere Merkmale der Tacho- 1.3 Scope of applications and special features of our
meter tachometers

Die signo 722 Tachometer können überall da eingesetzt werden, Signo 722 tachometers can be used in all cases where time-rela-
wo zeitbezogene Meßgrößen gemessen und angezeigt werden ted variables are to be measured and displayed. In addition, freely
müssen. Mit den Geräten mit Grenzwerten können darüberhinaus selectable min./max. values can be compared and controlled in
noch frei wählbare those tachometers which are fitted with limit values.
Min-/Max-Werte verglichen und gesteuert werden.

Die typischen Einsatzgebiete sind: Typical applications are:

• Drehzahlmessung • rotational speed measurement


• Frequenzmessung • frequency measurement
• Durchflußgeschwindigkeit • flow rate
• Taktgeschwindigkeit • cycle pulse rate
• Produktionsgeschwindigkeitsanzeige und -steuerung • production rate display and control
• Vorschubgeschwindigkeitsanzeige und -überwachung • feed rate display and monitoring
• Umfangsgeschwindigkeitsanzeige • circumferential speed display
• Stillstandsüberwachung • standstill monitoring
• Min / Max Geschwindigkeitsüberwachung • min./max. speed monitoring
• und viele ähnliche, zeitabhängige Prozesse. • many other time-related processes

Sach Nr. 2722020 Version 1040700MW 3/20


Die besonderen Merkmale: Special features include:

• Große, 5stellige LED-Anzeige • big 5-digit display


• Frequenzbereich 1/min...10 000/s • frequency range 1/min...10000/s
• Dezimalpunkt frei wählbar mit exakter • freely selectable decimal point with accurate
Nachkommastellenberechnung computation of decimal digits
• Prescaler - Impulsbewertungsfaktor • prescaler pulse weighting factor
(Bereich 0,001....9,999) (ranging from 0.001 to 9.999)
• Vorteiler 1....9999 zusätzlich programmierbar • pre-divisor additionally programmable with 1....9999
• Anlaufunterdrückung programmierbar • programmable start-up suppression
• Schutzart IP64 • protection system IP54
• Besonders einfaches Handling • especially simple handling
• Steckbare Schraubanschlüsse • plug-in screw connections
• DIN - Abmessungen • DIN dimensions
• Spannrahmenbefestigung • spring frame mounting
• Sicherheitsbestimmungen entsprechend • safety provisions according to
VDE 0411 und IEC 801 VDE 0411 and IEC 801

1.4 Blockschaltbild 1.4 Block diagram

Das Herz des signo 722 ist ein maskenprogrammierter Mikro- The heart of signo 722 is formed by a mask programmed micro-
prozessor mit dem know how des führenden Zählerherstellers. processor. The following figure shows a functional diagram of
Nachfolgende Abbildung zeigt den funktionellen Aufbau des signo 722.
signo722

4/20 Sach Nr. 2722020 Version 1040700MW


2. Anzeige 2. Display

Das große LED-Display ist in 2 Blöcke gegliedert, sodaß alle not- The big LED display comprises 2 blocks which enable clear reco-
wendigen Informationen auf einen Blick erfaßt werdenkönnen. gnition of all information at a glance.

A 5stellige LED-Anzeige mit Dezimalpunkt - je nach Ausführung A 5-digit LED display with decimal point - 7 mm or 14 mm
7mm oder 14mm hoch. high, depending on version
0.00 im Display = Stillstand des Impulsgebers / der Maschine 0.00 on the display = pulse generator/machine standing still
---- im Display = Display-Überlauf - (siehe Pkt.: 17.2) ---- on the display = display overflow - (see item 17.2)
B LED-Indikatoren zur Anzeige von Programmschritten, Maß- B LED indicators for program steps, measuring unit and output
einheit und Status der Ausgangssignale. signal status.

3. Tastatur 3. Keypad

Das Programmieren und Abfragen des Prescalerwertes, des Programming and setting of prescaler value, decimal point and
Dezimalpunktes - und der Grenzwerte bei entsprechender Aus- limit values in the respective versions is carried out by means of 3
führung - erfolgt über die 3 großen Tasten auf der Frontseite big keys on the front side.

E -Taste -Öffnen der Programmierebene E-Key -Allows entry into programming mode.
-Wahl des Programmierschrittes -Advances programming steps.
-Quittieren neu eingegebener Werte -Allows verification of programmed steps.
-Verlassen der Programmierebene -Stores programmed values.

 -Taste Diese Taste ist nur im Programmierbetrieb in Funktion,  -Key Selects required digit to be adjusted during PSC pro-
solange einer der Indikatoren im Block B blinkt. Mit ihr gramming mode. Sets decimal point position when in
wird beim Programmieren von Zahlenwert und Setzen decimal point programming mode.
des Dezimalpunktes die jeweilige Stelle gewählt.

 -Taste Im Programmierbetrieb wird mit dieser Taste zum einen  -Key Increments the value of the selected digit during pres-
für die jeweils angewählte Stelle der zugehörige Wert caler programming.
ein gestellt und zum anderen wird damit die Position
des Dezimalpunktes programmiert.

 und  Löschen des eingestellten Zahlenwertes auf Null.  and  are used together to delete the set value to zero.

4. Datenspeicherung 4. Data storage

Bei Unterbrechung der Versorgungsspannung werden die program- In case of an interruption of the supply voltage the programmed
mierten Werte - und die Grenzwerte bei der entsprechenden Aus- values and the limit values (in the respective versions) are stored
führung - in dem NV-Speicher für mindestens 10 Jahre erhalten. for at least 10 years in the NV memory.

Sach Nr. 2722020 Version 1040700MW 5/20


5. Programmierung 5. Programming

Die verschiedenen Programmiermöglichkeiten sind der Praxis ent- The various programming options are separated in 3 operating
sprechend in 3 Bedienebenen eingeteilt. In der Bedienebene 1 hat levels. On operating level 1 the user has access to program steps
der Anwender Zugriff auf die Programmschritte, in denen Zahlen- in which numerical values - prescaler and limit values - can be
werte Prescaler und Grenzwerte - und der Dezimalpunkt eingege- entered or called up. (See below item 5.1)
ben oder abgefragt werden können. (siehe unten Pkt. 5.1)

In Bedienebene 2 und 3 werden die anlagen- oder maschinenspe- On operating levels 2 and 3 parameters are programmed which
zifischen Parameter programmiert, die grundsätzlich nur bei are specific for the equipment or machine and which are only to
Erstinbetriebnahme oder vollkommener Umrüstung einer Maschi- be set for initial operation or after complete modification of the
ne eingestellt werden müssen.(siehe hierzu Pkt. 5.2 und 5.3) Zum machine. (See items 5.2 and 5.3) Signo 722 has a separate con-
Schutz gegen unerlaubtes Programmieren hat der signo 722 trol input for protection against unauthorized programming. (See
einen Steuereingang. (siehe hierzu Pkt. 8.1) item 8.1)

5.1 Bedienebene 1 5.1 Operating level 1

-----.-----
Dezimalpunkt
PSC Decimal point
Prescaler
High
oberer Grenzwert
Low Upper limit value
unterer Grenzwert
Lower limit value

In vorstehender Abbildung ist die Reihenfolge der Program- The above figure shows the programming sequence. The opera-
mschritte aufgezeigt. Der Einstieg in Bedienebene 1 geschieht ting level 1 ist entered by pressing key E for a short period. By
durch kurzes Drücken der E-Taste. Mitjedem weiteren E-Tasten- pressing the key again, the operator can step through the menu
druck wird das Menue dieser Bedienebene schrittweise durchlau- of this operating level and the stored values are displayed. The
fen und es werden die gespeicherten Werte angezeigt. Die various programming steps are indicated by flashing LEDs on the
verschiedenen Programmschritte werden im Display durch blin- display unit. As long as an indicator flashes, a new value can be
kende LED’s angezeigt. Solange ein Idikator blinkt, kann ein neuer entered. The newly programmed values become active only after
Wert eingegeben werden. Aktiv werden neu programmierte Zah- acknowledgement with key E. As soon as the new value is trans-
lenwerte erst durch Quittieren mit der E-Taste. Mit der Übernah- ferred to the memory, the indicator stops flashing and the next
me des neuen Wertes in den Speicher hört das Blinken des step in the program ist displayed. Acknowledgement with key E
Indikators auf und der nächste Programmschritt wird angezeigt. must occur within 15 seconds. After this period the tachometer is
Das Quittieren mit der E-Taste muß innerhalb von 15 sek. statt- automatically reset to operating mode - with the old, unmodified
finden. Danach wechselt der Tachometer wieder automatisch values - and again displays the current measuring result. To leave
zurück in den Arbeitsbetrieb - mit den alten, unveränderten Wer- the operating level directly, key E must be pressed for approx. 2
ten - und zeigt wieder das aktuelle Meßergebnis an. Um die seconds until the LED stops flashing. With the control input
Bedienebene direkt zu verlassen, muß die E-Taste ca. 2 sek. lang „keylock“, operating level 1 can be protected against involuntary
gedrückt werden, bis die LED nicht mehr blinkt. Gegen versehent- operations, or any unauthorized interference. (See item 8.1)
liches Fehlbedienen, gegen nichtberechtigte Personen, oder gegen
unzulässige Manipulationen kann die Bedienebene 1 per Steuer-
eingang „Keylock“ geschützt werden. (siehe hierzu Pkt. 8.1)

6/20 Sach Nr. 2722020 Version 1040700MW


5.1.1 Impulsbewertungsfaktor PSC - Prescaler 5.1.1 Prescaler PSC - pulse weight factor

Der signo722 hat einen frei wählbaren Impulsbewertungsfaktor Signo 722 is provided with a freely selectable prescaler (pulse
(Prescaler) von 0,001....9,999. Damit werden die am Impulsein- weight factor) from 0.001 to 9.999. Pulses arriving at the pulse
gang ankommenden Impulse multipliziert, um das Meßergebnis in input are multiplied by this factor t display the result in a „stan-
„normierter“ Einheit anzuzeigen. Für dieses Umrechnen gilt fol- dardized“ unit. The following formula can be used for conversion:
gende Formel:

Anzeigeeinheit = Eingangsimpuls x Prescalerwert display = number of input pulses x prescaler value


oder: or:
gewünschte Anzeige desired display
Prescaler = prescaler =
Anzahl der Eingangsimpulse number of input pulses

Beispiele: Examples:

1. Es soll eine Durchflußmenge in Litern pro Zeiteinheit ange- 1. The flow rate in litres per unit of time is to be displayed. The
zeigt werden. Die technischen Daten des Durchflußmessers technical data of the flow measuring device are :
sind:

100 Liter = 173 Impulse 100 litres = 173 pulses

Damit im Display der gemessene Wert in Litern angezeigt To show the measured value in litres on the display, the pul-
wird, müssen die Impulse „normiert“ werden, d.h. es muß der ses must be „standardized“, i.e. the prescaler value must be
Prescalerwert berechnet und eingestellt werden. Dieser Wert calculated and set.
entspricht genau der Menge in der gewünschten Maßeinheit
pro Impuls.
100 Liter 100 Liter
PSC = 173 Impulse = 0,578 PSC = 173 Impulse = 0,578

2. An einer Spulmaschine soll die Wickelgeschwindigkeit in 2. The spooling rate of a spooling frame is to be displayed in
Meter pro Zeiteinheit angezeigt werden. Das Garn wird über metres per unit of time. The yarn is running over a measu-
eine Meßrolle mit 38mm Umfang geführt, die pro Umdre- ring roller with a circumference of 38 mm which generates 2
hung 2 Impulse an den Tachometer abgibt. pulses per revolution for the tachometer.

Nach obiger Formel wird der Prescalerwert folgendermaßen According to above formula the prescaler value is calculated
berechnet: als follows:
0,038 Meter 0,038 Meter
PSC = 2 Impulse = 0,019 PSC = 2 Impulse = 0,019

Prescalerwert = 0 ist für den Anwender ein unrealistischer A prescaler value of 0 is unrealistic for the user. Therefore
Wert. Deshalb wird bei versehentlichem Programmieren die- „Error“ is displayed if this value has accidentally been pro-
ses Wertes mit dem Quittieren durch die E-Taste im Display grammed as soon as the value has been acknowledged with
„Error“ angezeigt - der alte Wert bleibt aktiv! Bitte E-Taste key E - the previous value remains in force. Please press key E
drücken und neuen Wert eingeben! Prescaler-“Erweiterung“ - and enter a new value. For any application for which the
Für Anwendungen, bei denen obiger Prescalerbereich nicht above prescaler range is not sufficient, an additional pre-
ausreichend ist, kann noch ein zusätzlicher Vorteiler pro- divisor can be programmed. (See item 5.3.1)
grammiert werden. (siehe hierzu Pkt. 5.3.1)

Sach Nr. 2722020 Version 1040700MW 7/20


5.1.2 Dezimalpunkt (dP) 5.1.2 Decimal point (dP)

Der Dezimalpunkt wird dem Einsatzfall entsprechend mit der - The decimal point ist placed in the desired position by using the
Taste auf die gewünschte Stelle gesetzt.Die Nachkommastellen key. Decimal places are calculated with absolute accuracy - i.e.
werden absolut genau berechnet - das bedeutet, je weiter links the further to the left the decimal point is placed, the higher is
der Dezimalpunkt, umso höher die Auflösung des Meßwertes, the resolution of the measures value; however the remaining
aber umso kleiner der noch verbleibende Meßbereich. measuring range becomes smaller with this action

Wird die berechnete Meßgröße - resultierend aus Eingangs- If the measured value - the result of input frequency x pres-
frequenz x Prescaler -größer als die max. Anzeige es zuläßt, caler - is higher than the maximum display range, the dis-
so wird im Display „Überlauf“ = ----- angezeigt. play unit shows „overflow“ = -----
Abhilfe: Dezimalpunkt nach rechts - damit wird max Remedy: move the decimal point to the right to extend the
Anzeigebereich wieder größer! max. display range!

5.1.3 Grenzwerte - LOW / HIGH 5.1.3 Limit values - LOW/HIGH

Bei den Ausführungen mit Grenzwerten können ein unterer In devices with limit values, a lower limit value „LOW“ and an
Grenzwert „LOW“ und ein oberer Grenzwert „HIGH“programmiert upper limit value „HIGH“ can be programmed.
werden.

Standardausführung (Programmierung und Lieferung ab Wert) Standard versions (programming and delivery ex factory)
OUT-LOW aktiv bei Meßwert < programmiertem LOW-Wert. OUT-LOW active if measured value is < programmed LOW value.
OUT-HIGH aktiv bei Meßwert > programmiertem HIGH-Wert. OUT-HIGH active if measured value is > programmed HIGH value.
Der aktive Zustand eines OUT-Signales wird im Display per LED The active state of the OUT-signal is shown on the display by
Indikator angezeigt. means of an LED indicator.

Sonderfunktion - OUT-LOW mit Anlaufunterdrückung. Funktion Special function - OUT-LOW with start-up suppression. Functions
wie zuvor beschrieben, jedoch bleibt OUT-LOW während der as described above, however OUT-LOW is inactive during the
Anlaufphase inaktiv, bis zum ersten Mal der Meßwert den pro- start-up phase until the measured value crosses the programmed
grammierten LOW-Wert überschritten hat. (Programmierung LOW value for the first time (Programming for this see item 5.3.2)
hierfür siehe Pkt. 5.3.2)

Funktionsdiagramm: Functional diagram:

Bei Grenzwertprogrammierung muß die Dezimalstelle in For the programming of limit values, the decimal place must
gleicher Weise wie das Meßergebnis berücksichtigt werden! be taken into consideration in the same way as the meas-
uring result!

8/20 Sach Nr. 2722020 Version 1040700MW


5.2 Bedienebene 2 5.2 Operating level 2

In der Bedienebene 2 werden per DIL-Schalter die anlagen- oder On operating level 2, equipment - and machine-specific parame-
maschinenspezifischen Parameter programmiert. Die Schalter ters are programmed with DIL switches. Depending on the version
befinden sich je nach Variante des Tachometers auf der Rückseite of the tachometer, the switches are located either on the rear
im Gehäuse hinter dem leicht abnehmbaren Schutzdeckel. Nach- side of the device under an easily removable protection cover. The
stehende Abbildungen zeigen deren Anordnung und welche Ein- following figures show their arrangement and which settings are
stellungen vor Inbetriebnahme vorzunehmen sind. to be carried out before putting the device into operation.

Programmierschalter
programming switches

Variante / version
96mm x 48mm

5.2.1 Min frequency 5.2.1 Min. frequency

Mit diesen beiden Schaltern stellen Sie den größtmöglichen With these two switches the highest possible range is set, i.e. the
Bereich ein, in dem die kleinste zu erfassende und anzuzeigende range in which the lowest input frequency to be registered and
Eingangsfrequenz liegt. Diese Einstellung bestimmt die Reakti- displayed lies. This setting determines the response time of the
onszeit der Anzeige in bezug auf den letzten Eingangsimpuls. display with regard to the last input pulse. (See item 12 - Exam-
(siehe Pkt. 12 Applikationsbeispiele) ples for application)

Beispiele: Examples:

• Bei unterster Eingangsfrequenz von 12 Imp/min stellen Sie • At a lowest input frequency of 12 pulses/min your setting is:
bitte ein: ≥ 10 1⁄min ≥ 10 1⁄min
• Bei Einstellung ≥ 60 1⁄min wird mit Unterschreiten dieser • At a setting of ≥ 60 1⁄min the display 0 shows or, depending
Mindesteingangsfrequenz nach 1 Sekunde im Display 0 on the programming of the decimal point, after the actual
anzeigt, -oder bei ensprechender Dezimalpunkt-programmie- value has been below this minimum input frequency for one
rung z.B. 0,00 oder second. 0,00 or
• Kommt bei Einstellung ≥ 1 1⁄min nicht innerhalb von 1 Minute • if with a setting of ≥ 1 1⁄min the next pulse does not arrive wit-
der nächstfolgende Impuls, so wird nach dieser 1 Minute im hin 1 minute, the display 0 shows after this minute has
Display 0 angezeigt. elapsed.

Sach Nr. 2722020 Version 1040700MW 9/20


5.2.2 Display range 5.2.2 Display range

Mit diesem Schalter legen Sie fest, ob Sie das Meßergebnis pro With this switch you can determine if the measuring result ist
Sekunde oder pro Minute anzeigen wollen. Die gewählte Einstel- displayed per second or per minute. The selected setting ist sho-
lung ist per LED im Display sichtbar. wn by an LED on the display.

Beispiel: Bei konstanter Eingangsfrequenz ist der angezeigte Example: At a constant input frequency the displayed value in
Wert bei Schalterstellung 1⁄min 60 x größer als bei switch position 1⁄min is 60 x higher than in switch position 1⁄s .
Schalterstellung 1⁄s

5.2.3 Input - fmax 5.2.3 Input - fmax

Der Zähleingang ist per DIL-Schalter wählbar für 10 kHz - für The counter input can be selected by means of a DIL switch for 10
elektronische Impulsgeber, oder für max. 30 Hz - für mechanische kHz - for electronic pulse generators, or for max. 30 Hz - for
und elektronische Impulsgeber. mechanical and electronic pulse generators.

5.3 Bedienebene 3 5.3 Operating level 3

In der Bedienebene 3 können die werkseitig programmierten On operating level 3, the factory-programmed standard functions
StandardfunktionenVorteiler und Anlaufunterdrückung umpro- pre-divisor and start-up suppression can be reprogrammed. To
grammiert werden. Für den Einstieg in die Bedienebene 3 müssen enter operating level 3, key E and  are to be pressed switching
vor Einschalten der Tacho-Versorgungsspannung die Tasten E und on the tachometer supply; this is to be continued until the self
 gedrückt werden; und zwar solange, bis der Selbsttest des test of the tachometer is finished (approx. 2 sec.) and the display
Tachos abgeschlossen ist (ca. 2 sek) und im Display 0001 0001 shows. The function to be modified is selected by pressing
erscheint. Die zu ändernde Funktion wird durch Drücken der E- key E. The newly entered values are acknowledged and operating
Taste angewählt. Das Quittieren neu eingegebener Werte, sowie level 3 is left in the same way as described above for operating
das Verlassen der Bedienebene 3 geschieht in gleicher Weise wie level 1 (press key E for approx. 2 seconds).
bei der zuvor beschriebenen Bedienebene 1 (E-Taste ca. 2 sek
lang drücken).

Die hier geänderten Funktionen müssen unbedingt am The functions which have been entered on this level should
Tacho dokumentiert werden, damit es bei einem eventuell be documented at the tachometer to avoid any misinter-
einmal notwendig werdenden Service-Einsatz nicht zu pretations of the displayed value in case of maintenance
Fehlinterpretationen des Anzeigewertes kommen kann. work.

5.3.1 Vorteiler - Bereich 1....9999 5.3.1 Pre-divisor - range: 1....9999


Bei Lieferung ab Werk ist der Vorteiler = 1 eingestellt! The pre-divisor is set to 1 when the device is delivered ex
Mit dem Vorteiler hat der Anwender die Möglichkeiten: factory!
• Prescalerbereich „erweitern“ The pre-divisor enables the user to:
• Genauigkeit erhöhen • „extend“ the prescaler range
• increase accuracy.
Nachstehende Applikationsbeispiele sollen das auf einfache Weise The following examples of applications are included to illustrate
erklären: this in a simple way:
Prescaler-Erweiterung Prescaler extension
Eine Vorschubgeschwindigkeit soll in m⁄min angezeigt werden. A feed rate shall be displayed in m⁄min.
Maschinendaten: Machine data:
Drehzahl der Meßwalze: 70 Umdr./min  Vorschub  10 m⁄min rpm of the measuring roller: 70 rpm  feed rate = 10 m⁄min
Impulsgeber: Rotationsimpulsgeber mit 500 Pulse generator: Rotary pulse generator with 500 pul-
Imp/Umdr. ses/rev.
Anzeige m
display m
Berechnung des PSC: PSC = = 10 ⁄mm = Calculation of PSC: PSC = = 10 ⁄mm =
Eingangsimpulse 35000 1⁄min number of input pulses 35000 1⁄min
0,0002857 0,0002857

Nicht einstellbarer Prescaler! Prescaler cannot be set to this value!

Wird in diesem Fall z.B. der Vorteiler auf 1000 eingestellt, so sieht If in this case the pre-divisor is set to 1000, the PSC is
die Berechnung des PSC folgendermaßen aus: calculated as follows:
Anzeige 10 m⁄min = 0,2857 display 10 m⁄min
PSC = = PSC = = = 0,2857
Eingangsimpulse : Vorteiler 35000 : 1000 number of input pulses 35000 : 1000
pre-divisor

10/20 Sach Nr. 2722020 Version 1040700MW


Prescaler - Genauigkeit Accuracy of the prescaler
Ist z.B. an einer Welle ein Rotationsimpulsgeber mit 360 Schlitzen If, for example, a rotary pulse generator with 360 slots is installed
angebaut, und es soll deren Drehzahl angezeigt werden, so sieht and the rotational speed of these slots is to be displayed, the pre-
die Berechnung des Prescalers im Normalfall wie folgt aus: scaler is normally calculated as follows:

Anzeige 1 display 1
PSC = = = 0,00277... PSC = = = 0,00277
Eingangsimpulse : Vorteiler 360 number of input pulses 360
Dieser Wert läßt sich nicht ganz exakt einstellen. Mit dem Vortei- This value cannot be set exactly. With the pre-divisor set to 360,
ler - auf 360 eingestellt - sieht die Rechnung folgendermaßen the calculation is performed as follows:
aus:
display 1
PSC = = =1
Anzeige 1 number of input pulses : pre-divisor 360 : 360
PSC = = =1
Eingangsimpulse : Vorteiler 360 : 360
In diesem Fall bleibt der PSC auf 1 stehen und es wird mit dem In this case the PSC remains set to 1 and the pre-divisor simply
Vorteiler lediglich durch die Schlitzzahl des Rotationsimpuls- divides by the number of slots.
gebers geteilt.

5.3.2 Anlaufunterdrückung 5.3.2 Start-up suppression


(nur für Ausführungen mit Grenzwerten) (Only for versions with limit values)

Mit dem 2. Drücken der E-Taste erscheint im Display F20 0 = When key E is pressed for the second time, the display F20 0
ohne Anlaufunterdrückung Wird jetzt die -Taste gedrückt, so shows = without start-up suppression. If the key ist pressed now,
wechselt die Anzeige zu F20 1 = mit Anlaufunterdrückung Siehe the display changes to F20 1 = with start-up suppression. See
hierzu Pkt. Grenzwerte. also item limit values.

6. Meßeinheiten 6. Units of measurement

Da die signo722-Tachometer für nahezu alle zeitbezogenen Meß- Signo 722 tachometers can be used for almost any time-related
größen eingesetzt werden können, ist auch die Anzahl der unter- measurable variable; therefore is a large number of different
schiedlichen Maßeinheiten sehr zahlreich. Auf dem beiliegenden, units of measurement. The label sheet which forms part of sup-
zum Lieferumfang gehörenden Blatt, haben wir Ihnen die am plied items, includes the most common units of measurement,
häufigsten vorkommenden Maßeinheiten zusammengestellt, von from which you can take the label most fitting to your applicati-
denen Sie die, Ihrem Einsatzfall entsprechende, abziehen und auf on and attach to the face panel of the tachometer. (See figure
die Tachofrontseite kleben können. ( siehe nach- stehende Skizze) below)

7. Impulseingang - Input 7. Pulse input

Der Impulseingang ist für Impulsgeber mit positiver Logik - PNP - The pulse input is designed for a pulse generator with positive
ausgelegt. Außerdem können Impulsgeber mit einer Gegentakt- logic - PNP. In addition, pulse generators with a push-pull output
ausgangsstufe, sowie auch kurzschlußfeste npn-Initiatoren ver- as well as short-circuit-proof npn initiators can be used.
wendet werden.

NPN-Iniatoren mit open-collector Ausgang müssen mit NPN Initiators with open collector output must be
einem Zugwiderstand (10kOhm) beschaltet werden. connected with a pull resistor (10 kOhms).

Sach Nr. 2722020 Version 1040700MW 11/20


8. Steuereingänge 8. Control inputs

8.1 Verriegelung - Keylock 8.1 Keylock


Um nichtberechtigten Personen den Zugriff zur Bedienebene 1 zu To prevent unauthorized persons from access to operating level 1,
versperren, muß der Steuereingang Keylock mit High-Potential the control input 1 must be connected to high potential.
beaufschlagt werden.

8.2 Anzeigespeicher - APPL 8.2. Display storage - APPL


Solange am Steuereingang APPL High-Potential anliegt, wird der As long as there is a high potential at control input APPL., the
gegenwärtige Zustand „eingefroren“. Bei Low-Pegel wird wieder current state is „frozen“. At a low-level input the new measuring
der aktuelle Meßwert angezeigt. Damit ist z.B. das Ablesen eines value is displayed again. This allows, for example, reading of con-
sich häufig ändernden Meßwertes möglich. Die Ausgangssignale tinuously changing values. Output signals are not influenced by
werden dadurch nicht beeinflußt. this mode.

9. Steuerausgänge - OUT-LOW, OUT-HIGH 9. Control outputs - OUT-LOW/OUT-HIGH


Nur für Ausführungen mit Grenzwerten! Only for versions with limit values!
Die Ausführungen mit Grenzwerten (siehe hierzu Pkt.: 5.1.3) Versions with limit values (see item 5.1.3) are equipped with
haben Relais mit Wechsel-kontakten, die zum Schutz gegen relays with change-over contacts which are provided with spark
schädliche Spannungsspitzen mit einer Funkenlöschung beschal- quenching to eliminate harmful voltage peaks.
tet sind.

Bei Programmierung Grenzwert = 0 ist OUT inaktiv! If a limit value = 0 is programmed, OUT is disabled!

10. Netzgerät 10. Power supply


Die signo 722 sind für folgende Spannungsbereiche lieferbar: Signo 722 is available for the following voltages:

• 12 ..........24VDC • 12 ..........24 VDC


• 100 ........240VAC • 100 ........240 VAC
• 24VAC • 24 VAC

Die für elektronische Impulsgeber, sowie für die Ansteuerung der For electronic pulse generators and to provide the supply voltage
Steuereingänge erforderliche Versorgungsspannung steht an den required to drive the control inputs, „sensor power“ is provided at
Anschlußklemmen „Sensor-power zur Verfügung. (siehe Pkt. 15 - the connection terminals. (See item 14 - Technical data)
Technische Daten)

11. Applikationsbeispiele 11. Examples of application


Einer der ganz besonderen Vorteile des signo 722 ist das einfache A special advantage of signo 722 is the simple adaptation to a
Anpassen an die vielfältigen,unterschiedlichen Einsatzgebiete. wide range of different applications. The following 5 examples
Nachfolgende 5 Applikationsbeispiele sollen Ihnen ein Leitfaden provide a guideline for the correct and quick setting of the requi-
für das richtige und schnelle Einstellen der erforderlichen Pro- red program steps.
grammschritte sein.
It is advisable to begin with the setting of the DIL switches on
Zweckmäßigerweise beginnen Sie mit der Einstellung der DIL- operating level 2.
Schalter in der Bedienebene 2.

1. Beispiel Example 1

Anzeige der Durchlaufgeschwindigkeit durch einen Trockenofen Display of the conveying speed through a drying oven. By means
Lackierte Teile werden zum Trocknen mittels Förderkette durch of a conveyor chain, painted parts are conveyed through a drying
einen Trockenofen gefördert. Die Verweilzeit der Teile im Trocken- oven. The dwell time of the parts in the oven is determined and
ofen wird mit der Geschwindigkeit der Förderkette eingestellt und controlled by the conveyor chain speed. The driven chain wheel
überwacht. Das Antriebskettenrad hat 6 Speichen und einen has 6 spokes and a circumference of 500 mm. An inducitive pro-
Umfang von 500mm. Als Impulsgeber wird ein induktiver Nähe- ximity switch which is actuated by the spokes is employed as a
rungsinitiator verwendet, der mit den Speichen aktiviert wird. Die pulse generator. The lowest speed to be measured lies in the ran-
unterste zu messende Geschwindigkeit liegt im Bereich von ca. ge of approx. 1m⁄min.
1m⁄min.

12/20 Sach Nr. 2722020 Version 1040700MW


1. Beispiel Example 1

Aufgabe: Problem:
a) Die Durchlaufgeschwindigkeit soll in m⁄min mit einer Nach- a) The conveying speed is to be displayed in m⁄min with one
kommastelle angezeigt werden. place after the decimal point.

b) Bei Über-, und bei Unterschreiten der Grenzwerte 4,0m und b) A signal is to be activated if the actual value exceeds of falls
1,1m soll jeweils ein Signal gegeben werden. below the limit values of 4.0 m and 1.1 m.

Lösung: Solution:

a) 1. Schritt: min. frequency a) Step 1: min. frequency


Bestimme die kleinste zu messende Eingangsfre- Determine the lowest input frequency to be measured
quenz am Tacho-Eingang! at the tachometer input.
1 m⁄min  12 Imp⁄min (2 Umdrehungen x 6 Impulse) 1 m⁄min 12 pulses⁄min (2 rev. x 6 pulses)

12 Imp⁄min ➝ min. frequency: ≥ 10 1⁄m ➝ S1 = ON 12 pulses⁄min › min. frequency: ≥ 10 1⁄m ➝ S1 = ON


S2 = OFF S2 = OFF
2. Schritt: Display - range - Anzeige wird in m⁄min gewünscht. Step 2: display range - desired display in m⁄min.
1 1
➝ S3 = OFF ➝ S3 = OFF
min min

3. Schritt: Input - Schalterstellung S4 / S6 beliebig, da Ein- Step 3: any input switch position S4/S6, depending on tacho-
gangsfrequenz < 30 Hz ist. meter version, input frequency < 30 Hz.

4. Schritt: Prescalerberechnung Step 4: calculation of the prescaler value

PSC = Anzeige display


PSC =
Eingangsfrequenz number of input pulses

PSC = 1,0 = 0,083 PSC = 1,0 = 0,083


12 12

5. Schritt: Dezimalpunkteinstellung Step 5: setting of the decimal point

b) Einstellen der Grenzwerte: LOW = 1.1/HIGH = 4,0 b) Setting of limit values: LOW = 1.1/HIGH = 4.0

Zusammenfassung: Summary:
So programmiert, zeigt der Tachometer die Durchlauf- Programmed like this, the tachometer displays the conveying
geschwindigkeit in 1⁄min an. speed in m per 1⁄min.
Die entsprechende Maßeinheit kleben Sie bitte auf den hierfür The proper label for the unit of measurement can be attached to
vorgesehenen Platz (siehe Pkt.: 6). the space provided for this purpose (see item 6).

2. Beispiel Example 2
Produktionsgeschwindigkeit - Anzeige und Grenz- Production rate - display and limit value monitoring
wertüberwachung

Aufgabe: Problem:
a) Eine Produktionsmaschine muß wegen der optimalen a) A certain production machine is to be set to an average cycle
Werkzeugstandzeit auf die mittlere Taktfrequenz von ca 140 frequency of approx. 140 strokes per minute to ensure opti-
Hüben/Minute eingestellt werden mum tool lifetime.
b) Sichergestellt werden muß, daß die Produktion nicht vor Errei- b) It is to be ensured that production does not begin before the
chen der Mindest-Taktfrequenz von 50Hüben/min begonnen minimum cycle frequency of 50 strokes/min is reached and that
werden kann und die max. Taktfrequenz von 170 Hüben/min the max. cycle frequency of 170 strokes/min is not exceeded.
nicht überschreiten darf.

Sach Nr. 2722020 Version 1040700MW 13/20


Lösung: Solution:
Als Impulsgeber wird ein induktiv-Näherungsschalter verwendet, An inductive proximity switch has been chosen for the pulse
der direkt vom Preßschlitten aus angesteuert wird und pro Hub generator which is directly actuated by the press carriage and
einen Impuls gibt. releases one pulse per stroke.
a) 1. Schritt: min. frequency a) Step 1: min. frequency
Kleinste zu messende Eigangsfrequenz am Tachoein- Lowest input frequency to be measured at the tacho-
gang meter input
S1 = ON S1 = ON
50 Imp./min ➝ min. frequency:  1⁄min ➝ S2 = OFF 50 pulses/min ➝ min. frequency:  1⁄min ➝ S2 = OFF
2. Schritt: Display - range - Anzeige wird in 1⁄min gewünscht. Step 2: display range - desired display in 1⁄min
1
⁄min ➝ S3= OFF ⁄min ➝ S3= OFF
1

3. Schritt: Input - Schalterstellung S4/S6 beliebig, da Ein- Step 3: any input switch position S4/S6, depending on tacho-
gangsfrequenz < 30 Hz ist. meter version, input frequency < 30 Hz.
4. Schritt: Prescalereinstellung Step 4: prescaler setting
Nicht erforderlich, da ab Werk auf 1,000 eingestellt not required, factory-set to 1.000 which corresponds
und in diesem Fall jeder Hub einen Impuls erzeugt, to one pulse per stroke to be recorded at the tacho-
der am Tachoeingang erfaßt wird! meter input.
5. Schritt: Dezimalpunkteinstellung - kein Dezimalpunkt Step 5: setting of the decimal point - no decimal point requi-
erforderlich red!
b) Einstellen der Grenzwerte LOW = 50/HIGH = 170 b) Setting of limit values: LOW = 50/HIGH = 170
Zusammenfassung: Summary:
so programmiert, zeigt der Tachometer die Produktionsgeschwin- Programmed like this, the tachometer displays the production
digkeit in 1⁄min an. rate in 1⁄min.
Bei Unter- oder Überschreiten der programmierten Grenzwerte If the actual value exceeds of falls below the programmed limit
werden die Ausgangssignale „LOW“ und „HIGH“ aktiv. values, the output signals „LOW“ and „HIGH“ are activated corre-
spondingly.
* p.s. Wird z.B. mit dieser Presse ein 4fach Werkzeug betrieben
und die Produktionsgeschwindigkeit der gefertigten Teile soll * p.s. If, for example, the press operates a four die tool and the
angezeigt werden, so muß bei gleicher Anordnung lediglich der production rate ist to be displayed, the prescaler must simply be
Prescaler auf 4,000 eingestellt werden und die Grenzwerte ent- set to 4.000 and the limit values are to be set to four times the
sprechend auf den 4fachen Wert. original value if the same arrangements are maintained.

3. Beispiel Example 3
Stillstandsüberwachung Standstill monitoring
Aufgabe: Problem:
An einer automatischen Klebepresse muß bei Stillstand des Vor- At an automatic joining press, the glue supply is to be stopped
schubs die Kebstoffzufuhr abgestellt werden - und außerdem during the standstill times of the feed mechanism - in addition
muß dieser Stillstand akustisch und optisch signalisiert werden. the standstill is to be indicated by acoustic and optical signals.
Lösung: Solution:
LOW-Grenzwert auf „1“ einstellen - unabhängig von den übrigen Set LOW limit value to „1“ - independent of other set values.
eingestellten Werten.
Zusammenfassung: Summary:
Bei Stillstand des Vorschubs kommen keine Impulse mehr zum At a feed standstill no pulses are communicated to the tachome-
Tacho, sodaß er „0“ anzeigt. Damit wird der LOW-Wert unter- ter, the display shows „0“. The actual value lies below the LOW
schritten und der zugehörige Ausgang aktiviert. Mit dessen Öffn- value and the corresponding output is activated. The normally
erkontakt wird die Klebstoffzufuhr unterbrochen und mit dem closed contact of the output stops the supply of glue and the
Schließerkontakt wird das erforderlicheWarnsignal ausgelöst. normally open contact releases the required warning signal.
(siehe hierzu auch Pkt.: 5.2.1 - Min frequency) (See also item 5.2.1 - min. frequency).

4. Beispiel Example 4
Anzeige einer Durchflußmenge Display of a flow rate
Der Behälter einer Mischanlage wird mit einer Flüssigkeit gefüllt, The hopper of a mixing plant is filled with a liquid, the filling is
wobei die Füllgeschwindigkeit - mittels Drossel einstellbar- bei approx. 200 litres/hour and can be adjusted with a butterfly val-
ca. 200 Liter/Stunde liegen soll. Ein in die Zuleitung installierter ve. A pulse generator installed in the feed line produces 36 pulses
Impulsgeber gibt 36 Impulse/Liter ab. per litre.

14/20 Sach Nr. 2722020 Version 1040700MW


Aufgabe: Problem:
Die Durchflußmenge soll in Liter/Stunde (l/h) angezeigt werden. The flow rate is to be indicated in litres/hour (l/h).
Lösung: Solution:
Bei der Programmierung bleibt die gewünschte, anzuzeigende The desired unit of measurement is not taken into consideration
Maßeinheit unberücksichtigt! for programming!
1. Schritt: min. frequency Step 1: min. frequency
Bestimmen der kleinsten zu messenden Frequenz am Determine the lowest input frequency to be measured at
Tachoeingang! the tachometer input.
200l/h x 36Impulse/l ➝ 7200 Imp./h = 120 Imp./min 200 l/h x 36 pulses/l ➝ 7200 pulses/h = 120 pulses/min
S1 = ON S1 = ON
120 Imp./min ➝ min. frequency 601⁄min ➝ S2 = OFF 120 pulses/min ➝ min. frequency 601⁄min ➝ S2 = OFF
1 1
2. Schritt: Display- range - Anzeige in 1⁄min min ➝ S3 = OFF Step 2: display range - desired display in 1⁄min. ➝ S3 = OFF
min
3. Schritt: Input - Schalterstellung S4/S6 beliebig, da Eingangs- Step 3: any input switch position S4/S6, depending on
frequenz < 30 Hz ist. tachometer version, input frequency < 30 Hz.

4. Schritt: Prescalerberechnung Step 4: calculation of the prescaler value


18 Anzeige 18 display
PSC = = 1,666 PSC = Eingangsfrequenz PSC = = 1,666 PSC =number of input pulses
3,8314 3,8314
5. Schritt: Dezimalpunkteinstellung - nicht erforderlich Step 5: setting of the decimal point - not required
Zusammenfassung: Summary:
So programmiert, zeigt der Tachometer bei den vorgegebenen Programmed like this, the tachometer displays the flow rate
Parametern den der Durchflußmenge entsprechenden Zahlenwert values according to the specified parameters. The proper label for
an. Die entsprechende Maßeinheit kleben Sie bitte auf den hierfür the unit of measurement can be attached to be place provided for
vorgesehenen Platz (siehe Pkt.: 6). this purpose (see item 6).
Eventuelle Grenzwerte können entsprechend programmiert werden. Any limit values can be programmed accordingly.
5. Beispiel Example 5
Vorschubgeschwindigkeit an einer Webmaschine Feed rate of a mechanical loom
Meßwalzendurchmesser: 90 mm Umfang ➝ 282,6 mm Diameter of the
max. Vorschubgeschwindigkeit: 28 cm/min measuring roller: 90 mm circumference ➝ 282,6 mm
min. Vorschubgeschwindigkeit: 18 cm/min max. feed rate: 28 cm/min
min. feed rate: 18 cm/min
Aufgabe: Problem:
Vorschubgeschwindigkeitsanzeige in cm/min. Feed rate in cm/min
Lösung: Solution:
Da es sich bei diesem Beispiel um einen sehr langsamen Vorschub This is an example for a rather slow feed rate; therefore it is first
handelt, muß zuerst geprüft werden, ob die Mindes- required to check if the minimum tachometer input frequency, f
teingangsfrequenz f min am Tacho, von 1⁄min gewährleistet ist. min, of 1⁄min is guaranteed.
fmin = kleinster Vorschub = 180 mm⁄min = 0,6369 1⁄min fmin = owest feed rate = 180 mm⁄min = 0,6369 1⁄min
Umfang der Walze 282,6 mm roller circumference 282,6 mm
Diese Eingangsfrequenz ist für den Tachometer zu nieder und This input frequency is too low for the tachometer and must be
muß durch entsprechende Applikation erhöht werden (zusätzliche increased by suitable arrangements (additional cams, perforated
Nocken, Lochscheibe, Inkrementalgeber, o.ä.) disk, incremental sensor or similar).
- Damit auch noch kleinere Vorschübe angezeigt werden können, - To enable indication of even lower feed rates, arrangements are
soll in diesem Beispieldie Applikation so ausgeführt werden, daß made in our example to produce 6 pulses per revolution of the
die Meßwelle 6 Impulse/Umdrehung abgibt. measuring shaft.
1. Schritt: min. frequency Step 1: min. frequency
Bestimmen der kleinsten zu messenden Frequenz am Determine the lowest input frequency to be measured
Tacho-Eingang! at the tachometer input.
fmin (18 cm) = 0,6369 1⁄min x 6 = 3,8214 1⁄min f min (18 cm) = 0,6369 1⁄min x 6 = 3,8214 1⁄min

3,8214 1⁄min ➝ min. frequency: ≥ 1⁄min ➝ S1= OFF 3,8214 1⁄min ➝ min. frequency: ≥ 1⁄min ➝ S1= OFF
S2= ON S2= ON
2. Schritt: Display range - Anzeige in 1⁄min. Step 2: display range - display in 1⁄min
⁄min ➝ S3= OFF
1
⁄min ➝ S3= OFF
1

Sach Nr. 2722020 Version 1040700MW 15/20


3. Schritt: Input - Elektronischer Schalter ➝ S4/S6 = OFF Step 3: Input electronic switches ➝ S4/S6 = OFF depending on
Je nach tachometer
4. Schritt: Prescalerberechnung Step 4: calculation of prescaler value version
Tacho-
Anzeige display
PSC = Ausführung PSC =
Eingangsfrequenz number of input pulses
18 18
PSC = = 4,710 PSC = = 4,710
3,8214 3,8214
5. Schritt: Dezimalpunkteinstellung - nicht erforderlich Step 5: setting of the decimal point - not required
Zusammenfassung: Summary:
So programmiert, zeigt der Tachometer bei den vorgegebenen Programmed like this, the tachometer displays the feed rate in 1⁄min
Parametern die Vorschubgeschwindigkeit in 1⁄min an. Die Maßein- according to the specified parameters. The proper label for the
heit cm/min kleben Sie bitte auf den hierfür vorgesehenen Platz unit of measurement can be attached to the place provided for
(siehe Pkt.: 6). Grenzwerte können den Erfordernissen entspre- this purpose (see item 6). Any limit values can be programmed
chend programmiert werden. accordingly.

6. Beispiel Example 6
Vorschubgeschwindigkeit an einer Spulmaschine Feed rate of a spooling machine
Meßwalzendurchmesser: 65 mm ➝ Umfang = 0,2042 m Diameter of the measuring roller: 65 mm ➝ circumference =
Rotationsimpulsgeber: 500 Impulse/Umdr. 0.2042 m
max. Vorschubgeschwindigkeit: 15 m⁄min rotary pulse generator: 500 pulses/rev.
min. Vorschubgeschwindigkeit: 0,1 m⁄min max. feed rate: 15 m⁄min
min. feed rate: 0.1 m⁄min
Aufgabe:
Vorschubgeschwindigkeit in m⁄min mit einer Nachkommastelle. Problem:
Lösung: Feed rate in m⁄min with one place after the decimal point.
Die Bedingung - Mindesteingangsfrequenz von 1Imp/min - ist Solution:
eingehalten. The condition - minimum frequency of 1 pulse/min - is fulfilled
Berechnung der Eingangsimpulse für Vorschublänge 15m: Calculation of the feed pulses for a feed length of 15 m:
Vorschublänge Umdrehungen 15,0 m Feed length revolutions of the 15,0 m
= ➝ = 73,45739 = ➝ = 73,4561
Umfang der Meßwalze der Meßwalze 0,2042 circumference of the measuring roller 0,2042
measuring roller
Umdrehungen der Meßwalze x Schlitzzahl = Eingangsimpulse für rev. of measuring roller x number of slots = input pulses for a
Vorschublänge 15,0m feed length of 15.0 m
73,4561 x 500 = 36728,0638 73.4561 x 500 = 36728.0638
Hieraus wird der Prescaler wie bekannt berechnet: From this value the prescaler can be calculated:
Anzeige 15 display 15
PSC = ➝ PSC = = 0,0004084 PSC = ➝ PSC = = 0,0004084
Eingangsfrequenz 36,728,0638 number of input pulses 36,728,0638

Dieser Wert läßt sich nicht einstellen! - Lösung nur This value cannot be set! - the problem can only be
mit Vorteiler möglich (siehe auch Pkt. 5.3.1) solved by means of a pre-divisor (see also item 5.3.1)
Lösung mit Vorteiler Solution with pre-divisor
Gewählter Vorteiler: 1000 Selected pre-dividing factor: 1000
Damit errechnet sich der Prescaler wie folgt: The prescaler value is calculated as follows:
Anzeige display
PSC = PSC =
Eingangsfrequenz : Vorteiler input pulses : pre-divisor
15 15 15 15
PSC = = = 0,4084... PSC = = = 0.4084...
36728.0638 : 1000 36.7280 36728.0638 : 1000 36.7280
Programmierung des Tachometers: Tachometer programming:

1. Schritt: min. frequency Step 1: min. frequency


Bestimmen der kleinsten zu messenden Frequenz am Determine the lowest input frequency to be measured
Tacho-Eingang! at the tachometer input.
lowest feed rate number of slots
fmin (0,1m⁄min) = kleinster Vorschub x Schlitzzahl fmin (0.1 m⁄min)= measuring roller x of the rotary
Umfang der Meßwalze d.Rot-Gebers
circumference pulse gen.

16/20 Sach Nr. 2722020 Version 1040700MW


fmin = 0,1 fmin = 0,1
x 500 = 244,85 ➝ min. frequency: x 500 = 244.85 ➝ min. frequency:
0,2042 0,2042
60 1⁄min S1= OFF 60 1⁄min S1= OFF
S2= OFF S2= OFF
2. Schritt: Display - range - Anzeige in 1⁄min. Step 2: display range - display in 1⁄min.
1
⁄min ➝ S3= OFF ⁄min ➝ S3= OFF
1

depending on
3. Schritt: Input - Elektronischer Schalter ➝ S4 / S6= OFF Step 3: Input - electronic switch ➝ S4 / S6= OFF
tachometer v.
4. Schritt: Prescalerberechnung Je nach Tacho- Step 4: calculation of the prescaler value
wie oben berechnet - PSC = 0,408 Ausführung as calculated above - PSC = 0.408
5. Schritt: Dezimalpunkteinstellung Step 5: setting of the decimal point
- eine Nachkommastelle programmieren - program for one decimal place
6. Schritt: Vorteiler-Einstellung Step 6: pre-divisor setting
Wert: 500 - siehe hierzu Pkt. 5.3.1 value 500 - see item 5.3.1
Zusammenfassung: Summary:
So programmiert, zeigt der Tachometer bei den vorgegebenen Programmed like this, the tachometer displays the feed rate in
Parametern die Vorschubgeschwindigkeit in m⁄min an. Die Maßein- m
⁄min according to the specified parameters. The proper label for
heit m⁄min kleben Sie bitte auf den hierfür vorgesehenen Platz (siehe the unit of measurement, m⁄min can be attached to the place provi-
Pkt.: 6). Grenzwerte können den Erfordernissen entsprechend pro- ded for this purpose (see item 6). Any limit values can be pro-
grammiert werden. grammed accordingly.

12. Anschlußpläne 12. Connection diagrams

12.1 Variante - 14 mm LED-Anzeige - ohne Grenzwerten 12.1 Version - 14 mm LED display - without limit value

12.2 Variante - 14 mm LED-Anzeige - mit Grenzwerten 12.2 Version - 14 mm LED display - with limit values

Sach Nr. 2722020 Version 1040700MW 17/20


13. Bestellangaben / Ordering Information
Ausführungen (Standard) Abmessung Versorgungsspannung Artikelnummer
Version (standard) Dimensions Supply Voltage Item Number

signo 722 - 14mm LED-Anzeige ohne Grenzwerte 96mm x 48mm 12....24VDC 0 722 201
signo 722-14 mm LED display without limit values 96 mm x 48 mm 12....24 VDC 0 722 201
signo 722 - 14mm LED-Anzeige ohne Grenzwerte 96mm x 48 mm 100-240VAC 0 722 202
signo 722-14 mm LED display without limit values 96 mm x 48 mm 100-240 VAC 0 722 202
signo 722 - 14mm LED-Anzeige ohne Grenzwerten 96mm x 48mm 24 VAC 0 722 203
signo 722-14 mm LED display without limit values 96 mm x 48 mm 24 VAC 0 722 203
signo 722 - 14mm LED-Anzeige mit Grenzwerten 96mm x 48mm 12....24VDC 0 722 101
signo 722-14 mm LED display with limit values 96 mm x 48 mm 12....24VDC 0 722 101
signo 722 - 14mm LED-Anzeige mit Grenzwerten 96mm x 48mm 100-240VAC 0 722 102
signo 722-14 mm LED display with limit values 96 mm x 48 mm 100-240VAC 0 722 102
signo 722 - 14mm LED-Anzeige mit Grenzwerten 96mm x 48mm 24 VAC 0 722 103
signo 722-14 mm LED display with limit values 96 mm x 48 mm 24 VAC 0 722 103
Option: Ergänzungsfrontrahmen zum Adaptieren Außenabmessung Einbauausschnitt
Optional: supplementary front panel for adaptations external dimensions installation cutout
für signo 722 - mit 14mm LED-Anzeige (96mmx48mm) 125mm x 60mm 106mm x 55mm 1.405 679
for signo 722 with 14 mm LED display (96 mm x 48 mm) 125 mm x 60 mm 106 mm x 55 mm 1 405 679
Ersatzteile: für Frontmaß
Spare parts for front dimensions
Spannrahmen zur Befestigung 48mm x 96 mm 1 722 002
spring frame fixture 48 mm x 96 mm 1 722 002

14. Technische Daten 14. Technical data


Ausführungen: 14mm LED Anzeige Versions: 14 mm LED display
mit/ohne Grenzwerten with/without limit values
Versorgungsspannung 12...24 VDC- -5% + 10% Supply voltage 12......24 VDC -5 % + 10 %
je nach Ausführung: 100.240 VAC~ +/-10% depending on version: 100..240 VAC~ +/- 10 %
24 VAC~ +/-10% 24 VAC~ +/- 10 %
Stromaufnahme 12.....24 VDC < 300 mA Current consumption 12.....24 VDC < 300 mA
je nach Ausführung, 100..240VAC < 150 mA (incl. 60 mA sensor power) 100..240VAC < 150 mA
(incl. 60 mA sensor: 24VAC < 200 mA 24VAC < 200 mA
power)
Schutzklasse II Protection class II
allgemeine Auslegung DIN VDE 0411 General design DIN VDE 0411
Störfestigkeit Schärfegrad 2 / Schärfgrad 3/IEC 801 Resistance to jamming intensity 3/IEC 801
Umgebungstemperatur -0°C bis +50°C in Betrieb Ambient temperature 0 °C to + 50 °C in operation
-20°C bis + 70°C Lagerung - 20 °C to + 70 °C for storage
Schutzart Frontseite IP 54 Protection system/front side IP 54
Befestigung Spannrahmen Mounting Spring frame
Anschlüsse steckbare Schraubklemmen Connections plug-in screw terminals
Geberversorgung bei AC-supply: 24 VDC Sensor power for AC supply: 24 VDC
(Sensor Power) bei DC-supply: DC-2V for DC supply: DC - 2V
I max 60 mA I max 60 mA
Anzeige LED 7-Segment-Anzeigen Display LED 7 segment display
+ Indikatoren + indicators
Ziffernhöhe 14mm Height of figures 14 mm
Refresh-time ca. 1 Sekunde Refresh time approx. 1 second
Meßgenauigkeit 0,01% +/- 1 Digit Accuracy of measurement 0.01 % +/- 1 digit
Meßzeit Eine Periode bei f 4 Hz Measuring time one period for f ≤ 4 Hz
Perioden von T = 250ms bei f 4 Hz periods of T = 250 ms for f ≥ 4 Hz
Datenspeicherung ca. 10 Jahre, NV-RAM Data storage at least 10 years, NV RAM

18/20 Sach Nr. 2722020 Version 1040700MW


Zähleingang Counter input
Zählfrequenz-Bereich min. 1/min.....max. 10 000/s Counter frequency min. 1/min...
Amplitude ≥8V und ≥2V range max. 10.000/s
+/- 40 V max. Amplitude ≥8 V and ≥2 V
Schaltflanke positiv und negativ +/- 40 V max.
positiv positiv Switching side positive
Impulsform beliebig, für max. Frequenz: Pulse shape any, for max.
Rechteck 1:1 frequency:
Eingangswiderstand ca. 5kOhm square wave, 1:1
Steuereingänge Input resistance approx. 5 kOhm
Verriegelung (Keylock) statisch Control inputs
Anzeigespeicher statisch Amplitude ≥8 V and ≥2 V
Amplitude ≥8V und ≥2V +/- 40 V max.
+/- 40 V max. Keylock static
Schaltflanke positiv Display memory static
Impulsform beliebig, für max. Frequenz: Switching side positive
Rechteck 1:1 Pulse shape any, for max.
Eingangswiderstand ca. 5kOhm frequency:
square wave, 1:1
Input resistance approx. 5 kOhm
Ausgänge (nur Versionen mit Grenzwerten) Outputs (only versions with limit values)
Relaisausgänge Wechselkontakte mit Relay outputs Changeover contacts
(OUT-LOW, OUT-HIGH) Schutzbeschaltung (OUT-LOW, OUT-HIGH) with protective circuit,
Schaltspannung max. 50 VDC-/250 VAC Peak switching voltage 50 VDC-/250 VAC
Schaltstrom max. gegen Ende 1 A Peak switching current ground connection, 1A

15. Befestigung 15. Mounting


Die signo 722 sind Tachometer - mit und ohne Steuerfunktion - Signo 722 tachometers are supplied with or without control fun-
zum Einbau in Gehäuse mit Frontplatte. Zur Befestigung muß ctions and can be mounted in housings with front panel. To
lediglich der Spannrahmen (siehe Abbildung Pkt.: 16) von hinten mount the device, simply slide the spring frame (see figure item
über den Tubus -geschoben und mit den Schrauben fixiert werden. 16) from the rear over the case and fix the frame with screws.

16. Maßzeichnungen 16. Dimensioned drawings

Spannrahmen / Steckanschlußklemme
loaded snap-mount frame / plugable terminal blocks
17. Inbetriebnahme /Service-Hinweise 17. Initial operation/service information
17.1 Inbetriebnahme 17.1 Initial operation
Vor Inbetriebnahme des Tachometers überprüfen Sie bitte folgen- Please check the following items before taking the tachometer
de Punkte: into service:
• Stimmt die Versorgungsspannung mit der Spannungsangabe auf • Does the supply voltage correspond with the voltage stated on
dem Tachometer? the tachometer?
• Ist die Versorgungsspannung an den richtigen Klemmen ange- • Is the power supply connected to the proper terminals and is
schlossen und bei DC-Versorgung richtig gepolt? the DC voltage connected in correct polarity?
• Wird der zulässige Frequenzbereich nicht unter- oder über- • Does the actual frequency neither fall below nor exceed the
schritten? permissible frequency range?
• Entsprechen die Zähl- und Steuerimpulse für den Tachometer • Do the counting and control pulses for the tachometer corre-
den vorgeschriebenen Schaltwellen? (siehe Pkt. 14-Techn. spond to the required switching thresholds? (See item 14 -
Daten) Technical data)

Sach Nr. 2722020 Version 1040700MW 19/20


17.2 Diagnose 17.2 Diagnosis

Problem Mögliche Ursache Problem possible cause


Anzeige fehlt - Versorgungsspannung nicht eingeschaltet Display missing - power supply is not switched on or
oder nicht korrekt angeschlossen not connected properly
Alle Anzeigeelemente - kurzzeitig: laufender Selbstcheck All display segments light - automatic test is running after the
leuchten nach Aus- und Wiedereinschalten der Ver- up for short time only. power supply has been switched off
sorgungsspannung and on again.
- sporadisch: Wackelkontakt an den Versor- momentarily:
gungsanschlußklemmen - intermittent contact at the power
supply terminals
Display-Überlauf PSC x f input > 99999 Display overflow PSC x f input > 99999
----- - Prescaler x Eingangsfrequenz > max. ----- - prescaler x input frequency > max.
Display-Anzeige display capacity
- Dezimalpunkt zu weit links. - decimal point too far left
Display-Anzeige - Falschprogrammierung! Display shows - wrong programming
Error Prescaler oder Vorteiler = 0 Error - prescaler or pre-divisor = 0
siehe Punkt 5.1.1 see item 5.1.1
Tachometer zeigt nicht - Tachoeingang nicht korrekt angeschlossen Tachometer does not - wrong tachometer input connection
korrekt an - Zähleingang nicht richtig programmiert intended values display - count input has not been program-
(INPUT) med correctly (INPUT)
- Prellimpulse, Störimpulse, Schwingungen - bouncing pulses, interference, sen-
am Geber sor oscillations
- Anzeigespeicher-Eingang angesteuert - display memory has been activated
- 0 V-Potential Tachometer-Impulsgeber - improper 0 V potential on tachome-
fehlerhaft ter-pulse generator
- Impulsgeber/Schaltkontakt defekt - pulse generator/switching contact
- Impuls- oder Pausenbreite zu gering defective
- Zähleingang überbrückt - pulse width or interval too short
- Prescalereinstellung nahe 0 und kein - counter input bridged
Dezimalpunkt! - prescaler setting near 0 and no
decimal point!
Ausgangssignal fehlt - Ausgang nicht korrekt angeschlossen Output signal missing - output not connected properly
- Ausgang kurzgeschlossen - output short circuited
- Stimmen LOW- und HIGH-Wert bezüglich - improper LOW and HIGH values
Dezimalpunkt? with regard to decimal point.
Relaisausgänge - Kontakte durch Überlastung verschweißt Relay output failure - contacts welded due to overload
ohne Funktion - Relais defekt - relay defective

Sollte der Tachometer bei Ihnen trotzdem nicht funktio- If the tachometer still does not work, please contact your
nieren, so wenden Sie sich bitte an die für Sie zuständige relevant local sales representative or Hengstler.
Vertretung in Ihrer Nähe oder direkt an Hengstler.

ww.hengstler.de
Hengstler GmbH w
Postfach 11 51
3 6 47 8 5
D-78550 Aldingen/Germany
Hausanschrift: Uhlandstraße 49
D-78554 Aldingen 08 0 0 - 4
Tel. +49 74 24-89 0
Fax +49 74 24-89 500
http://www.hengstler.de
E-mail: info@hengstler.de

DQS-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001


Reg. Nr. 1540-01
Bedienungsanleitung · 01/2001 / 1500 · HohlDruck
Gedruckt in Deutschland auf umweltfreundlich, chlor-
Member of U.S.A. und säurefrei hergestelltem Papier.