Sie sind auf Seite 1von 1

Reindling

Germteig:

100 Dag Mehl


10 Dag Zucker
12 Dag Butter
5 Eigelb
1 Teelöffel Salz
2 Packungen Trockengerm oder 8 Dag Frischgerm
ca. ½ Liter Milch lauwarm

In der Milch den Zucker, das Salz und die Butter auflösen und bei ca. 30 Grad die Eigelb
dazugeben. Währendessen die Trockengerm mit dem Mehl etwas vermischen, die so
vorbereitete Milch dazuschütten und gut durcharbeiten. Der Teig soll sich von der Schüssel
lösen. Den Teig ca. 20 Minuten gehen lassen, währendessen man die Fülle zubereitet.

Fülle:

Ca. 10 Dag geriebene Walnüsse oder Haselnüsse


Ca. 10 Dag Caroubemehl (Bockshörndelmehl) wenn nicht vorhanden dann Nüsse
verdoppeln
Ca. 8 gehäufte Esslöffel Zucker mit 1 ½ Esslöffel Zimt vermischen
Ca. 10 dag Butter aufgelöst
Etwas Rum nach Belieben aber nicht zu viel
Etwas Milch und eventuell 2 Eßlöffel Semmelbrösel (bei Garoubezutat nicht nötig)
Ein Teelöffel Kakao verfeinert das Ganze noch
Alles zu einer streichfähigen Masse verrühren

Arbeitsvorgang:

Den Teig etwa Kleinfingerdick rechteckig ausrollen. Die Fülle dann mit einem Hornblatt oder
dgl. aufstreichen und
Ca.20 dag leicht gewaschene Rosinen aufstreuen.
Zusammenrollen und in eine Form (befettete und mit Mehl gestaubte Rein, Gugelhupfform
etc.) geben. Mit Milch bestreichen.
Der Reindling soll jetzt ca. 1/3 größer werden, das heißt gehen lassen ( an einem warmen Ort
geht das schneller, ca. 30 Grad)
Nochmals mit Milch bestreichen und bei Ober- und Unterhitze bei 190 Grad 50 Minuten
backen. (Hei8luft 180 Grad)
Bei der halben Masse Backzeit ca. 40 Minuten.
Gutes Gelingen!