Sie sind auf Seite 1von 68

Eine Sonderausgabe der Fachzeitung Produktion www.produktion.

de - VKZ 5339 / Einzelpreis € 19,80 - Ausgabe 2/2018

MESSEFÜHRER AMB Stuttgar t 2018

MESSE
AMB-Messechef
Ulrich Kromer: Mit
neuer Halle Platz für
über 1 500 Aussteller
10

TECHNIK
Produktions-
professoren warnen
vor Industrie 4.0-
Defiziten der Politik

18

CHILL OUT
Stuttgart: Kulturell
und kulinarisch ganz
weit vorn, da macht
der Feierabend Spaß
60
Bild: EMAG
AMB – Live-Präsentationen
Halle 2 – Stand 2D03

Connected Machining –
Effiziente Prozesse durch individuelle Vernetzung

An der Maschine entsteht das Werkstück, verantwortlich ist die Fachkraft in der Werkstatt. Ihr Wissen und ihre Quali-
fikation sind entscheidend für eine effiziente Fertigung. Dafür muss sie ihr Know-how aber auch einbringen und alle
zur Verfügung stehenden Informationen nutzen können. Das ermöglicht Connected Machining von HEIDENHAIN.
Connected Machining macht die Maschinensteuerung zum Dreh- und Angelpunkt einer Prozesskette mit durchgängig
digitalem Informationsfluss – unabhängig von den individuellen Gegebenheiten.

DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH 83292 Traunreut, Deutschland Tel. +49 8669 31-0 www.heidenhain.de

Winkelmessgeräte Längenmessgeräte Bahnsteuerungen Positionsanzeigen Messtaster Drehgeber


EDITORIAL

Citizen auf der AMB.


Citizen vereint mit Cincom Langdreh- und

EDITORIAL
Miyano Kurzdrehautomaten zwei weltweit
führende Marken für CNC-Drehautomaten
unter einem Dach.
Besuchen Sie uns: Halle 4, Stand 4 D12

Der Fels in
der Brandung über
kurz
Eine Branche trotzt allen
politischen Wirrungen

U
SA gegen China. China gegen Gabriel Pankow,
Europa und Trump gegen alle. Redaktion Produktion
Das Schiff namens Weltwirt- gabriel.pankow@produktion.de

oder
schaft durchfährt gerade stürmi-
sche Gewässer. Doch die Werkzeugmaschinen-
branche hält sich wacker wie ein Fels in der
Brandung der stürmischen See. Ja, sie feiert
sogar einen Erfolg nach dem anderen. Der
Umsatz brummt und die Zahl der Beschäftig-
ten kletterte auf ein neues Rekordhoch. Die Ka-

lang
pazitäten sind sehr gut ausgelastet, wie es sei-
tens des VDW heißt. Manch einer stößt sogar
an seine Kapazitätsgrenzen, Fachkräfte werden
von vielen Unternehmen händeringend ge-
sucht. Doch nicht nur der Fachkräftemangel
wird heiß diskutiert in dieser Branche, die man
mit Fug und Recht als Rückgrat der deutschen
Industrie bezeichnen kann. Die Digitalisie-
rungswelle macht auch vor der Werkzeugma-
schinenbranche keinen Halt. Auch Ihnen ist
sicher schon aufgefallen, dass die Hersteller
nicht damit geizen, zu erwähnen, dass ihre Ma-
schinen wahlweise vernetzt, digital oder In-
dustrie-4.0-ready sind. Das Problem dabei:
Vernetzung ist gar nicht mal so einfach, wenn
Höchste Flexibilität, Höchste Präzision,
doch alle nicht die gleiche Sprache sprechen
und unter Vernetzung unterschiedliche Dinge überragende Leistung, enorme Produktivität
verstehen. Der VDW schafft nun Abhilfe mit einfache Bedienung. und Geschwindigkeit.
der Brancheninitiative „Konnektivität für In-
dustrie 4.0“. Das besondere dabei: Erstmals ist
gelungen, miteinander im Wettbwerb stehende
Hersteller von Maschinen und Steuerungen an
einen zu Tisch zu bekommen. Das ist sehr gut!
Es ist ein klares Zeichen, dass die Unterneh-
men die Dringlichkeit dieses Themas verstan-
den haben. Übrigens: Alles über den aktuellen
Stand dieses Standardisierungsverfahrens er-
fahren Sie auf der AMB in Stuttgart.
INHALT

INHALT

10 20

HINTERGRUND 26 Tools machen Arbeit effizienter


Spannmittelhersteller schuf mit CAD-System und
6 Stimmen zur Messe Erweiterungen eine durchgehende Prozesskette
Aussteller äußern ihre Meinung zur AMB sowie zur 28 ‚Mittelmaß ist viel zu wenig‘
aktuellen technischen Entwicklung der Branche und Dreh-Fräszentrum mit angepasster Frässpindel sorgt bei
ihres Umfelds Lohnfertiger für perfekte Dreh- und Frästeile
10 Eine AMB der Rekorde 30 Gespür für Präzision
Dank weiterer Halle bietet die AMB jetzt Platz für mehr Trotz äußerst komplexer Bauteile kann ein Dienstleister
als 1 500 Aussteller und erwartet 90 000 Messebesucher standardisierte Zentrischspanner einsetzen
12 Zerspanen bleibt in Führung 32 Erfolg mit automatisiertem BAZ
Die neuen Fertigungsverfahren gefährden die Auch kleine Losgrößen hochpräziser Bauteile lassen sich
Zerspanung nicht, ihre Integration eröffnet neue mit 5-Achs-Bearbeitungszentren automatisiert herstellen
Chancen
34 Kleinteile und Sonderlösungen
14 Werkzeuge für Zukunft gerüstet Genauigkeit und Flexibilität waren ausschlaggebend für
Sorgen wegen der E-Mobilität sind der Zuversicht die Wahl zweier Bearbeitungszentren
gewichen, denn es wird mehr zerspant denn je
36 Pay per Use
16 Potenziale in der Peripherie Industrie 4.0 in der Realität: Dank genauer
Experteninterview mit PTW-Professor Eberhard Abele Datenerfassung wird ein Kredit nach Maschinennutzung
18 Industrie 4.0 kaum umgesetzt bezahlt
Führende Professoren der Produktionstechnik sehen für 38 Simultanes Fräsen und Drehen
die Regierung noch erheblichen Handlungsbedarf Ein besonderes Maschinenkonzept erlaubt es,
20 Tablet statt Ölkännchen Werkstücke ohne Umspannen fräsen und Bohren
Die Werkzeugmaschinenbranche unternimmt eine zu können
Menge, um den Nachwuchs für sich zu interessieren 40 ‚Digital Way‘ zu I 4.0
Die neue AMB-Sonderschau mit Kongress stellt digitale
TECHNIK-HIGHLIGHTS Geschäftsmodelle und -prozesse zu Industrie 4.0 vor
22 Ergänzung statt Konkurrenz
Additive Verfahren brauchen die Zerspanung und PRODUKTE
werden als zusätzliches Werkzeug integriert 41 Innovationen zur AMB
24 Produktiv sägen, mannlos sortieren Diese spannenden Neuvorstellungen und interessanten
Vollautomatische Bandsägen steigern den Weiterentwicklungen präsentieren die Aussteller in den
Produktionsdurchsatz und die Flexibilität durch Stuttgarter Messehallen
mannlose Schichten

4 Produktion MAGAZIN 2/2018


INHALT

36 40 62

$)*--065t'3&*;&*5 4&37*$&
60 Mekka für Kulturinteressierte 63 Firmenübersicht / Impressum
Ein Besuch der baden-württembergischen Landeshaupt- Wen finden Sie wo im AMB-Messeführer
stadt lohnt sich – Kultur mit Vielfalt 64 Hallenplan
61 Fernsehturm schrieb Architekturgeschichte Ihr Wegweiser über das Messegelände
Der Stuttgarter Fernsehturm, gebaut vor 60 Jahren, wur- 65 Hotelübersicht
de zum Wahrzeichen und bietet einzigartige Umsicht Gut übernachten in Stuttgart
62 Noch ein Viertele, bitte!
Tipps, wo es nach Messeschluss sich lohnt, einzukehren
– von urig bis Sterneküche

High Dynamics | High Pr


ecision | High Performan
ce

Wir erwarten Sie in


Halle 9 auf Stand C35.

www.waldrich-coburg.de
HINTERGRUND

Orientierung in unruhigen Zeiten


Stimmen der Aussteller zu zentralen Themen der AMB

Scheinbar unerschütterlich trotzt die Werkzeugmaschinenbranche dem schwankenden politischen


Umfeld. Man eilt von Erfolg zu Erfolg. Trotzdem wird in Stuttgart auf der AMB kräftig diskutiert werden.
Aber im Vordergrund stehen technische Themen wie Digitalisierung, Vernetzung oder die Auswirkungen
der aufziehenden Elektromobilität.

Dr. Dirk Prust


Technischer Geschäftsführer und Sprecher, Index-Werke
Der Konjunkturmotor der Automotive-Branche ist weniger kon- doch künftig durch eine deutlich erhöhte Transparenz von Be-
sum- als gesetzlich getrieben. Abgasvorschriften treiben Motor- triebs- und Zustandsdaten stark verbesserte Analysemöglich-
technologien und Hybridisierung, diese benötigen deutlich mehr keiten, die häufig Nutzungspotenziale im zweistelligen Prozentbe-
und andere Teile, deren Markteinführung folgt die Skalierung der reich aufdecken. Damit unterstützen Industrie 4.0-Lösungen die
Produktionsvolumina und treibt den Maschinenbedarf. Die Bran- Realisierung höherer Nutzungsgrade wesentlich stärker als Leis-
chen Aerospace, Medizintechnik und Maschinenbau entwickeln tungssteigerungen. Wir präsentieren als Neuheit das Langdrehen
sich ebenfalls erfreulich. Daher freuen wir uns, auf der AMB unsere mit Mehrspindelmaschinen, ein großes Dreh-Fräszentrum und
neuen Entwicklungen zu präsentieren. Im Vordergrund steht die unsere neue Industrie 4.0-Plattform iXworld.
Wertschöpfung, also die Zerspanung. Die Digitalisierung bietet je- Halle 4, Stand B31

Thierry Wolter
Vorstandsmitglied der Ceratizit-Gruppe
Mögliche Handelsbarrieren und die Sicherheit der Rohstoffversor- nicht getan. Es geht darum, dem Kunden das Leben so einfach wie
gung spielen für uns eine wichtige Rolle. So erheben die USA mitt- möglich zu machen und zugleich die Produktivität und Qualität in
lerweile Importzölle auf Wolframpulver aus China. Die AMB wird der Zerspanung zu steigern. Auf der AMB zeigen wir unter ande-
uns weitere Hinweise geben, auf welche Szenarien wir uns vorbe- rem mit unserem Überwachungs- und Assistenzsystem ToolScope
reiten müssen. Bei allem Hype um das Thema Digitalisierung und und der Ceratizit Cloud Präsenz. Ein weiterer zentraler Punkt un-
Industrie 4.0 dürfen wir den Kunden nicht aus dem Auge verlieren. seres Messeauftritts werden komplette Fertigungslösungen für
Jeder Digitalisierungsschritt muss einen Kundennutzen bringen – verschiedene Bauteilgruppen im Automotive-Bereich sein, die wir
sei es Vereinfachung, Transparenz oder Produktivitätssteigerung. den Kunden in Folge der Akquisition von Komet anbieten können.
Mit neuen, innovativen Produkten und Lösungen alleine ist es aber Halle 1, Stand B12 / Halle 3, Stand B11

Gerhard Melcher
Leitung Vertrieb International Zerspanung und Marketing, Boehlerit
Der Branche geht es derzeit sehr gut. Die Herausforderung liegt Hauptmarkt Deutschland sowie ein weiteres Wachstum von euro-
daher vor allem in termingerechten Lieferungen sowie dem Fort- päischen internationalen Besuchern. Unsere Highlights sind vor
schreiten der Industrialisierung. Für die Präzisionswerkzeugindus- allem unser neues innovatives Fräsprogramm sowie das Thema
trie hat sich die AMB in Stuttgart zur wichtigsten Messe Europas Industrie 4.0, dem wir uns mit unserem Schwesterunternehmen
entwickelt. Wir erwarten uns durch die Vergrößerung der Messe Bilz stellen.
mit der Paul Horn Halle noch weiteren Zulauf vom europäischen Halle 1, Stand J60

Dr. Gerald Weber


Geschäftsführer, MAG IAS
Zeitdruck, Arbeitsbelastung und Lieferschwierigkeiten der Kompo- Stärken kennen und pflegen. Das tun wir und präsentieren zur
nentenhersteller rücken Themen wie Flexibilisierung und Moder- AMB neben Impulsen unseres neuen Automationsbereichs neue
nisierung in den Vordergrund. Im Trend der vernetzten Produktion Maschinen sowie neue Technologien und Gesamtlösungen. Zu
werden Themen angegangen, deren Potenziale bisher teilweise nennen wären Maschinenneuheiten im Bereich des Wälzschälens,
schlummerten. Bestehende Möglichkeiten – etwa die digitale Fa- neue Lösungen für die Turbolader-Komponentenbearbeitung,
brik – rücken wieder in den Fokus. Dabei drängen sich Partner- neue hochproduktive Lösungen unserer Rundtakt-Experten und
schaften zwischen Anwender, Ausrüster und Komponentenher- ein Highlight unserer ‚Factory Automation‘-Truppe. Wir bedienen
steller auf, weil diese komplexen Themen im Alleingang nicht zu aber auch die Bedarfe der Anwender von Universalmaschinen.
stemmen sind. Im Zusammenspiel muss jeder Beteiligte seine Halle 6, Stand B11

6 Produktion MAGAZIN 2/2018


HINTERGRUND

Hansjörg Sannwald
Leiter Markt- und Produktmanagement CNC-Systeme, Bosch Rexroth
OEMs und Zulieferer können den hohen Wettbewerbsdruck nur mit für Industrie 4.0‘ mit. Anwender können damit Daten aus allen
höherer Produktivität und geringeren Stückkosten bestehen. Dazu vernetzten Maschinen mit verschiedenen Steuerungen unter-
benötigen sie immer leistungsfähigere Werkzeugmaschinen, die schiedlicher Generationen auslesen und in einem standardisierten
sich nahtlos in vernetzte Umgebungen einfügen. Neue Bearbei- Datenformat weiterleiten. Auf der AMB zeigen wir den praktischen
tungstechnologien gewinnen an Bedeutung. So beherrscht das Einsatz an Werkzeugmaschinen. Die neue Embedded-Steuerung
CNC-System MTX zusätzlich Stanzen, Wasser-, Plasma- und Laser- XM42 bringt einen Performance-Schub für das CNC-System MTX.
schneiden sowie Additive Manufacturing. In der Fabrik der Zukunft Ein weiterer Schwerpunkt ist die Digitalisierung der Lineartechnik.
werden alle Maschinen und Prozesse miteinander und mit überge- Online-Tools und Softwareassistenten unterstützen Anwender
ordneten Systemen vernetzt sein. Bosch Rexroth arbeitet aktiv an über die gesamte Prozesskette hinweg.
der Definition der vom VDW initiierten Schnittstelle ‚Konnektivität Halle 2, Stand C03

Mark Diener
Geschäftsführender Gesellschafter, Meba Metall-Bandsägemaschinen
AMB ist für uns nicht nur die perfekte Plattform, unser innovatives gen. Dazu gehört beispielsweise der intelligente Datentransfer, die
Produktportfolio zu präsentieren, sondern der persönliche Aus- ergonomische, kluge Maschinensteuerung oder auch die smarte
tausch mit den zahlreichen neuen und bekannten Geschäftspart- Software zum Management von Sägeteilen. Auch unser hoch ef-
nern aus aller Welt macht den Besuchermagneten AMB für uns so fektiver Teleservice mit Fernwartungszugriff ist Teil dieser Entwick-
wertvoll. Wir zeigen ein Programm an starken 90°-Automaten, ei- lungen. Ein weiteres Highlight auf unserem Messestand: Meba3D
ne Portalbandsäge für Werkstätten genauso wie die intelligente, – das Sägekonzept für die additive Fertigung mit schneller Pro-
patentierte Meba-Doppelgehrungstechnik. Über einen weiterent- zesszeit, hervorragenden Schnittergebnissen und geringem Bedie-
wickelten, vielseitigen Doppelgehrungsautomaten für den Serien- nungs- und Kostenaufwand. Wir freuen uns auf tolle Messetage in
schnitt transportieren wir das Thema ‚Meba-connect‘. Diese Über- Stuttgart.
schrift steht bei uns für die Digitalisierung und das vernetzte Sä- Halle 8, Stand B21

Spitzenlos Außen Innen Vertikal Flach

Experts close to you Technologisch fortschrittliche Schleiflösungen für die Präzisionsbearbeitung


Innovative solutions
Digital focus
Advanced services

AMB 2018 DANOBAT-OVERBECK· Konrad-Adenauer-Str. 27 · 35745 · Herborn


Halle 5 Stand C32 · T + 49 (0) 2772 801 0 · info@overbeck.de · www.danobatgrinding.com
HINTERGRUND

Mirko Merlo
Vorstandsvorsitzender, Walter
Unser Messeauftritt steht im Zeichen der Produktivitätssteigerung. beraten wir Kunden, wir unterstützen mit individueller Prozessop-
Neben messbar wirtschaftlicheren Präzisionswerkzeugen zeigen timierung und digitalen Assistenzsystemen für die Fertigung. Oh-
wir Angebote rund um das Thema Industrie 4.0. Mittelständische ne massive Investitionen in Soft- und Hardware, Produktivitätsver-
Zerspanungsunternehmen benötigen Lösungen, die ihnen ganz luste bei der Einrichtung und ohne Angst für das Unternehmen,
praktisch und relativ schnell einen Mehrwert bringen und ihre Pro- lebenswichtige Daten mit Dritten zu teilen. Diese inkrementellen
duktivität und Wettbewerbsfähigkeit verbessern, also höhere Ma- Digitalisierungsstrategien sind näher dran am Mittelstand und
schinenlaufzeiten, optimierte Rüstzeiten, höhere Zeitspanmengen verbreiten sich rascher als komplexe Industrie 4.0-Lösungen.
oder geringere Kosten pro Bauteil. Im Produktbereich Walter Nexxt Halle 1, Stand H30

Dr. Jochen Kress


Geschäftsführender Gesellschafter, Mapal Dr. Kress
Wir präsentieren auf der AMB innovative Produkte mit klarem unser Toolmanagement 4.0 auf Basis von c-Com an. Die eigentliche
Mehrwert und haben deshalb auch hohe Erwartungen an die Mes- Zerspanung wird dadurch aber sicherlich nicht ins Hintertreffen
se. Sie ist für uns eine optimale Möglichkeit, um mit neuen Kunden geraten – schließlich entwickeln wir die Werkzeuge stetig weiter.
ins Gespräch zu kommen und den Austausch mit bestehenden Und wir entwickeln für neue Anforderungen – Stichwort Elektro-
Kunden zu pflegen. Die Digitalisierung sowie die vernetzte Ferti- mobilität. Speziell für elektrifizierte Fahrzeuge präsentieren wir
gung und Lieferkette werden sicherlich ein zentrales Thema sein, komplette Prozesslösungen. Unsere wichtigste Entwicklung ist
außerdem innovative Fertigungsverfahren wie die additive Ferti- unser neues Fräsprogramm mit gepressten, radialen ISO-Wende-
gung oder neue Schleif- und Pressverfahren. Der Digitalisierung schneidplatten. Zudem zeigen wir miniaturisierte Hydrodehn-
tragen wir mit unserem Start-up c-Com Rechnung. c-Com wird auf spannfutter und Reibahlen mit optimal abgestimmter Kühlung.
der Messe mit eigenem Stand vertreten sein. Natürlich bieten wir Halle 1, Stand D10

Armin Stolzer
Geschäftsführender Gesellschafter, Kasto Maschinenbau
Ich schätze den Werkzeugmaschinenbau als recht stabil und damit nen mit einem hohen Automatisierungsgrad zu verbinden, um
auch relativ krisensicher ein. Wichtig sind Antworten auf die Her- Anwendern das Beste aus beiden Welten zu bieten. Wir zeigen
ausforderungen der Gegenwart und Zukunft – da bietet die AMB beispielsweise einen Hochleistungs-Kreissägeautomaten speziell
als Weltleitmesse spannende Trends und Technologien insbeson- für den kosteneffizienten Großserieneinsatz. Er lässt sich per Robo-
dere im Bereich der Digitalisierung. Digitalisierung und Vernet- ter-Anbindung in einen einheitlich gesteuerten Materialfluss inte-
zung bergen im Industrieumfeld ein enormes Optimierungspoten- grieren und so den Anforderungen von Industrie 4.0 gerecht wer-
zial. Während die Entwicklung einzelner Maschinen und Anlagen den. Einen weiteren Schwerpunkt setzen wir bei Gehrungsschnit-
oft ausgereizt ist, steht die Branche hier noch ziemlich am Anfang. ten, für die wir neue Halb- und Vollautomaten entwickelt haben.
Für uns geht es darum, leistungsfähige und hochwertige Maschi- Halle 8, Stand B11

Volker Nesenhöner
CEO, Open Mind Technologies
Als Branchentreff für alle Experten in der Metallbearbeitung ist die Für Open Mind, als einer der weltweit führenden Hersteller von
AMB schon immer ein fester Bestandteil unseres Messekalenders CAD/CAM Lösungen, ist die AMB der adäquate Rahmen, um die
gewesen. Die Messe Stuttgart, der Organisator der AMB, schafft es Neuerungen und Erweiterungen seiner Software zu präsentieren.
immer wieder, Trends und zukünftige Technologien frühzeitig zu In diesem Jahr liegt der Fokus unseres Messeauftritts auf einem
identifizieren und aktuelle Themen entsprechend in das Messe- neuen Performance-Paket. Mit seinen hocheffizienten Strategien
konzept aufzunehmen. Ob Prozessoptimierung, Digitalisierung für das Schruppen, Schlichten und Bohren können Anwender
und mit ihr Industrie 4.0, Effizienzsteigerungen oder moderne, in- Zeiteinsparungen von bis zu 90 Prozent erzielen.
novative Technologien – hierfür ist die AMB die richtige Plattform. Halle 2, Stand B20

Bernd Hilgarth
Vertriebsdirektor, Chiron Group
Die AMB ist für uns neben unserer Hausmesse der wichtigste Bran- aus. Eine neue Baureihe von Stama ermöglicht eine stabile und
chentreff des Jahres. Sie bietet eine ideale Plattform für den Ge- zeitgleich produktive Komplettbearbeitung komplexer Werk-
dankenaustausch. In diesem Jahr freuen wir uns, gleich drei von stücke. Darüber hinaus stellt die Chiron Group die neuesten Soft-
Grund auf neue Bearbeitungszentren zu präsentieren. Sie geben ware-Module ihres SmartLine-Programms vor. Abgerundet wird
Antworten auf die gestiegenen Herausforderungen in der spa- unser Messeauftritt durch ein umfassendes Live-Zerspanungspro-
nenden Fertigung. Neue BAZ von Chiron zeichnen sich durch eine gramm, Automationslösungen sowie einen virtuellen Showroom.
bisher nicht gekannte Kombination von Dynamik und Präzision Halle 10, Stand A51

8 Produktion MAGAZIN 2/2018


HINTERGRUND

Martin Engels
Geschäftsführer, Yamazaki Mazak Deutschland
Ungebrochen hoch ist das Interesse an technologischen Neu- den neue Anwendungsbeispiele präsentiert. Wir haben unter an-
heiten, vor allem bei Automationslösungen und IoT-Lösungen. Di- derem im Bereich Automatisierung neue Lösungen entwickelt,
gitalisierung in der Fertigung und Automatisierung durch Roboter beispielsweise einen Rundschalttisch für bis zu 200 Werkstücke,
oder intelligente Werkstückwechselsysteme sind wichtige The- den wir an einer Mazak Multiplex mit zwei Spindeln zeigen wer-
men, vor allem vor dem Hintergrund des andauernden Fachkräf- den. Diese hochproduktive Lösung verlängert mannlose Schichten
temangels. Auf der Maschinenseite wird die Verfahrensintegration erheblich. Wir zeigen außerdem eine Integrex i-500U mit Skiving-
neue Lösungen bieten. Mazak zeigt passgenaue Automationslö- Modul von Sandvik.
sungen und auf der Done-in-One-Maschinenreihe Integrex wer- Halle 7, Stand C11

Uwe Schmelzer
Fachverkaufsleiter Zerspanen und Spannen, Hahn+Kolb Werkzeuge
Trotz politischer Unsicherheit halte ich in der Zerspanung für Bearbeitung hochwarmfester Werkstoffe zum Beispiel drückt bei
Hahn+Kolb Werkzeuge in den nächsten Jahren ein zweistelliges vielen unserer Kunden mehr als die Digitalisierung. Wir haben den
Wachstum für möglich. Die Schlagworte Digitalisierung und In- Bereich Zerspanung in Richtung Vollsortiment ausgebaut. In Ver-
dustrie 4.0 müssen in den nächsten Jahren mit Inhalt gefüllt wer- bindung mit den avisierten Beschaffungslösungen und unterstützt
den. Daten werden immer wichtiger und auch unsere Kundschaft durch den Online Shop mit allen relevanten Daten, werden wir uns
ruft vermehrt danach. Doch im Verhältnis zu den Fragen der her- den Trends in der klassischen Zerspanung sowie der Digitalisierung
kömmlichen Zerspanung ist der Anteil noch verschwindend ge- widmen und unsere Kompetenz als Vollsortimenter präsentieren.
ring. Unsere Kunden benötigen mehr denn je kompetente Mitar- Außerdem beteiligen wir uns an der Sonderschau ‚Digital Way‘ und
beiter vor Ort, die tagesaktuell bei der Bewältigung und Optimie- unterstützen die Nachwuchsveranstaltung ‚World Skills‘.
rung der anstehenden Zerspanungsaufgaben Lösungen bieten. Die Halle 1, Stand H10 / Eingang Ost, Stand EO200 (Digital Way)

Wir erreichen alle Werkstücke


Abstützelemente mit Metallabstreifkante
einfach und doppelt wirkend

Erfahren Sie mehr unter: www.roemheld-gruppe.de


HINTERGRUND

Eine AMB der Rekorde


In einer Boomphase wächst die Messe und erwartet über 90 000 Besucher

Die kommende 19. AMB passt hervorragend zur rekordverwöhnten Branche: Es ist eine Schau der Super-
lative. Dank der neuen Paul-Horn-Halle stehen erstmals 120 000 Quadratmeter Ausstellungsfläche zur
Verfügung. Platz für über 1500 Aussteller, die zeigen, mit welchen Lösungen sie den Herausforderungen
der Zukunft, allen voran der Digitalisierung, entgegentreten.

M
it der neuen Paul-Horn-Halle (Hal- zent. Noch stärker der Maschinenbau, dessen Ver-
le  10), der AMB Sonderschau ‚Digital band VDMA ein reales Produktionsplus von drei
Way‘ und dem dazugehörigen Kongress Prozent erwartet.
haben wir die besten Voraussetzungen „Die Aussteller bestätigen uns, die Kapazitäten in
geschaffen, um die AMB 2018 noch größer und besser der Industrie sind derzeit so stark ausgelastet, wie seit
aufzustellen“, erklärt Messechef Ulrich Kromer von Baer- 2008 nicht mehr.“ Für Gunnar Mey, Abteilungsleiter
le. Die Erweiterung der Messe kommt genau zum richti- Industrie der Messe Stuttgart, ist jetzt „genau der
gen Zeitpunkt: Die Absatzmärkte in Deutschland und richtige Zeitpunkt, notwendige Investitionen zu täti-
Bild: M. PYper

Teilen von Europa befinden sich aktuell in einer lang an- gen; die AMB zeigt den aktuellen Stand der Technik
haltenden Boomphase. und was in Sachen Digitalisierung in der Produktion
Die beiden wichtigsten Ausstellergruppen der Messe, heute möglich ist“.
die Werkzeugmaschinen- und die Präzisionswerkzeuge- Hat die AMB 2018 noch
größer und besser
hersteller, legten im vergangenen Jahr kräftig zwischen Digitalisierung dominierendes Thema
aufgestellt: Messechef
sieben und neun Prozent zu und erwarten auch für die- Stichwort Digitalisierung: Kaum eine Messeankün-
Ulrich Kromer von Baerle.
ses Jahr überdurchschnittliche Wachstumsraten. Es ist digung kommt ohne den Hinweis aus, die eigenen
die Folge einer insgesamt boomenden Wirtschaft, wie der Sachver- Produkte seien in irgendeiner Form digital, vernetzbar und erfüllen
ständigenrat für Wirtschaft, die sogenannten Wirtschaftsweisen, ge- die Anforderungen einer Industrie 4.0. Vernetzung ist jedoch gar
rade feststellten. nicht so einfach, wenn alle verschiedene Sprachen sprechen. Der
Sie erwarten für 2018 einen Zuwachs des Bruttoinlandsprodukts VDW Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken geht seit ei-
in Deutschland von 2,2 Prozent und für den Euroraum von 2,3 Pro- nem Jahr gegen die babylonische Sprachenverwirrung gezielt vor:

Bild: AMB / Thomas Wagner

AMB 2018
Besucherinformationen auf einen Blick
Messetermin:
18. bis 22. September 2018
Veranstalter:
Landesmesse Stuttgart GmbH
Angebotsschwerpunkte:
Spanende, abtragende und sonstige Werkzeugmaschinen, Präzisi-
onswerkzeuge und Spannzeuge, Messtechnik und Qualitätssiche-
rung, Roboter, Werkstück- und Werkzeughandhabungstechnik, In-
dustrial Software und Engineering, Bauteile, Baugruppen, Zubehör
sowie Dienstleistungen, Organisationen und Verlage
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag: 9 bis 18 Uhr, Samstag: 9 bis 17 Uhr
Eintrittspreise:
Tageskarte (inkl. VVS-Nahverkehrsticket): 35 Euro, online 30 Euro
Ermäßigte Tageskarte (Schüler, Studenten, Rentner, Schwerbehin-
derte mit Ausweis, Kinder 6 bis 15 Jahre, inkl. VVS) 27 Euro, online
22 Euro
Dauerkarte (berechtigt zum einmaligen Zutritt an jedem Veranstal-
tungstag, ohne VVS) 75 Euro, online 65 Euro
2-Tageskarte (berechtigt zum einmaligen Zutritt an zwei beliebi-
gen Veranstaltungstagen, ohne VVS) 50 Euro, online 39 Euro
Gruppenkarte (ab 10 Personen, pro Person, ohne VVS): 27 Euro, on-
line 22 Euro
Weitere Informationen: www.messe-stuttgart.de/amb

10 Produktion MAGAZIN 2/2018


HINTERGRUND

mit der Brancheninitiative ‚Konnektivität für Industrie 4.0‘. Erstmals


ist es gelungen, miteinander konkurrierende Maschinen- und Steu-
erungshersteller an einen Tisch zu bekommen. In Stuttgart werden
sie über den aktuellen Stand der Standardisierung berichten.
Auch die Messe selbst trägt dem Trend Rechnung und lädt erst-
mals zur Sonderschau Digital Way. Sie informiert, wie sich mit aktu-
eller Informationstechnologie die Potenziale der Digitalisierung
nutzen lassen. Im Mittelpunkt steht ein zweitägiger Kongress (am

Bild: AMB / Thomas Wagner


18. und 19. September) mit 36 Fachvorträgen rund um digitale Ge-
schäftsmodelle. Im Rahmen der begleitenden Ausstellung präsentie-
ren rund 30 Firmen ihr aktuelles Lösungsangebot. Showcases, in
denen digitale Abläufe anhand konkreter Aufgabenstellungen an-
schaulich abgebildet werden, runden das Informationsangebot ab. Königsdisziplin für das Fräsen: die Herstellung eines Turbinenrades. Hier vereinen sich
härteste Materialien mit extrem anspruchsvollen Formen und höchsten Ansprüchen an
Personal: Es wird eng die Oberflächengüte. Solche Anwendungsbeispiele zeigt die AMB live unter Span.
Zunehmend zum limitieren-
den Faktor wird der Personal-
mangel. Auch hier ist die AMB
auf der Höhe der Zeit und bie-
tet wieder Plattformen, um
den Nachwuchs für spannende
Berufe in der spanenden und
abtragenden Fertigung zu be-
geistern. Die Nachwuchsstif-
tung Maschinenbau des VDW
präsentiert die ‚Sonderschau
Jugend‘. „Auf etwa 600 Quad-
ratmetern empfangen wir täg-
lich um die 750 Schüler der
Klassen sieben bis zehn und VOLLMER AUF DER AMB
begeistern sie zusammen mit HALLE 5 // STAND C35
unseren Partnerunternehmen
für Technik und Ausbildungs-
berufe im Bereich Metall und
Elektro“, so Michael Mühlegg,
Standortleiter der Stiftung.
Direkt daneben im Foyer
finden die ‚WorldSkills Germa-
ny‘ in den Zerspanungsberu-
fen Drehen und Fräsen für
junge Fachkräfte bis 22 Jahren
statt – bereits zum zehnten
Mal auf der AMB. Die Sieger
werden an der Berufswelt-
meisterschaft 2019 in Kazan
teilnehmen. PRÄZISE IMPULSE FÜR IHREN ERFOLG:
Weitere spannende Veran-
staltungen für den Nachwuchs VOLLMER VPulse 500
werden sicherlich der Wettbe-
werb ‚DreherIn des Jahres‘ am
Donnerstag, 20. September,
und die AMB-Innovationstour
zu ‚den Trends von morgen‘
des Instituts für Produktions- Drahterodieren auf neuem Level.
management, Technologie und 5 CNC-gesteuerte Achsen, Erodiergenerator Vpulse EDM für beste Abtragsleis-
Werkzeugmaschinen (PTW) tung und Oberflächenqualität – plus smartes Bedienkonzept: macht im Ergebnis
der TU Darmstadt sein. Man maximale Präzision und Produktivität! Optional im 24h-Einsatz mit Automation.
sieht sich in Stuttgart.

Autor www.vollmer-group.com/vpulse
Michael Pyper, Redaktion Produktion
KONJUNKTUR

Werkzeugmaschinen-Produktion Deutschland
Branche stellt neue Produktionsrekorde auf

20
Hinweis: ab 1995 Erfassung von 2018 Prognose
Montagen, ab 2002 zusätzlich von +7%
Reparaturen/Instandhaltungen +7%
+4% -1%
15 +10% +3% -1%
+31%
Mrd.EUR

-28% -3%
10

05

Quelle: VDW
8,6 9,2 10,3 9,6 9,1 9,6 10,4 10,8 12,6 14,2 10,2 9,9 12,9 14,2 14,6 14,5 15,1 15,0 16,0 17,1
0
99 00 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18

Zerspanen bleibt in Führung


Erfolgreiche Werkzeugmaschinenbranche wird zunehmend digital

Trotz aller politischen Unwägbarkeiten: Die deutsche Werkzeugmaschinenindustrie eilt von Rekord zu
Rekord. Spezialisierte Hightech-Maschinen lassen sich eben nicht so einfach ersetzen. Und von denen
wird es auf der AMB, der internationalen Ausstellung für Metallbearbeitung in Stuttgart, eine Menge zu
sehen geben. Die Maschinen werden immer genauer, vielseitiger und sie werden digitaler.

D
ie Politik gleicht zunehmend einer Ziel ist es, einen Standard zu erarbeiten und soft-
Achterbahnfahrt mit Aufs, Abs und waretechnisch zu implementieren, um unterschied-
unerwarteten Richtungswechseln. Das lichste Maschinensteuerungen mit einer gemeinsa-
stellt Unternehmen fast täglich vor men Schnittstelle an übergeordnete IT-Systeme
neue Herausforderungen. anbinden zu können. Für die Initiative haben sich
Trotzdem sehen die Prognosen weiterhin gut aus, namhafte Werkzeugmaschinenhersteller, allesamt
wie Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW AMB-Aussteller, an einen Tisch gesetzt und das
Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken, fest- Konkurrenzdenken überwunden.
stellt. Er rechnet für das laufende Jahr erneute mit Einer von ihnen ist die Heller-Gruppe. Klaus
Bild: M. Pyper

einem Plus von sieben Prozent auf dann über 17 Mrd Winkler, Vorsitzender der Geschäftsführung und
Euro Produktionsvolumen, wobei sich In- und Aus- CEO, nennt die Gründe seines Hauses für die bisher
land immer wieder als Treiber abwechseln. einmalige Kooperation: „Konventionelle Potenziale
Dadurch legte auch die Beschäftigung zu, die Dr. Wilfried Schäfer, Geschäfts- für Produktivitätssteigerungen gelten als nahezu
Ende letzten Jahres bei rund 72 400 Mitarbeiterinnen führer des VDW Verein ausgeschöpft. In Industrie 4.0 sehen wir einen An-
Deutscher Werkzeugmaschinen-
und Mitarbeitern (+3,4 Prozent) lag. Die Kapazitäten satz, den Zustand von Werkzeugmaschinen jeder-
fabriken.
seien fast vollständig ausgelastet. Schäfer nennt zeit transparent zu machen und gewonnene Infor-
Gründe: „Die Weltwirtschaft wächst nach wie vor kräftig. Das mationen mit bereits vorhandenen Daten zu einer zielgerichteten
Bruttoinlandsprodukt soll 2018 nach Expertenmeinung noch stär- Diagnose auszuwerten.“
ker steigen als im Vorjahr. Wichtiger Treiber ist die Industriepro- Mittlerweile sind auch alle wichtigen Steuerungshersteller mit
duktion. Das wirkt sich auch auf den internationalen Werkzeug- im Boot – was den flächendeckenden Einsatz sicherstellt. Davon
maschinenverbrauch aus, der 2018 um 5,9 Prozent zulegen soll.“ profitieren vor allem kleine und mittelständische Unternehmen,
denen der Weg in die digitale Zukunft geebnet wird. Auf der AMB
Digitalisierung dominiert Diskussionen präsentiert der VDW im Rahmen der Sonderschau Digital Way
Kaum ein Messestand in Stuttgart wird ohne eines der Schlagwör- (ICS und Eingang Ost) mit zweitägigem Kongress am 18. und 19.
ter Digitalisierung, Vernetzung und Industrie 4.0 auskommen. September erste Umsetzungen für den Datenaustausch an Werk-
Ganz konkret treibt der VDW das Thema auch technologisch vor- zeugmaschinen. In einer Informationsveranstaltung sollen alle
an: mit seiner Brancheninitiative ‚Konnektivität für Industrie 4.0‘. VDW-Mitglieder auf den neuesten Stand gebracht werden.

12 Produktion MAGAZIN 2/2018


Å0HLQH)HUWLJXQJ"
2SWLPDODXVJHODVWHW´
0LW6,180(5,.GLH.HQQ]DKOHQ
GHU)HUWLJXQJLP%OLFN

8P:HUN]HXJPDVFKLQHQZLUWVFKDIWOLFK]XEHWUHLEHQPXVV
PDQEHUGHUHQ$XVODVWXQJ%HVFKHLGZLVVHQ+LHUVSLHOHQGLH
2(( 2YHUDOO(TXLSPHQW(IIHFWLYHQHVV .HQQ]DKOHQHLQHZLFKWLJH
5ROOH6,180(5,.HUP|JOLFKWGLH9HUQHW]XQJGHU0DVFKLQHQXQG
GDPLWGLHNRQWLQXLHUOLFKH(UIDVVXQJYRQ2((.HQQ]DKOHQLQGHU
%HVXFKHQ6LHXQV )HUWLJXQJXQGGHUHQ$XVZHUWXQJ²IURSWLPDOH5HVVRXUFHQ
DXIGHU SODQXQJ/LHIHUWUHXHXQG4XDOLWlW
()3

$0%6WXWWJDUW
²6HSW
+DOOH6WDQG% VLHPHQVGHVLQXPHULN
KONJUNKTUR

Produktionswert Präzisionswerkzeuge
2018 Prognose
12

10

8
Mrd.EUR

8,5 6,3 7,0 8,4 8,7 8,7 9,3 9,6 9,9 10,8 11,3
0
Quelle: Statistisches Bundesamt, VDMA

Werkzeuge für Zukunft gerüstet


Neue Herausforderungen und Chancen durch E-Mobilität und Leichtbau

Werkzeuge sind ein untrügliches Konjunkturbarometer. Je stärker die Wirtschaft boomt, desto mehr
Werkzeuge werden gebraucht. Zumindest die deutschen Hersteller kommen mit einem Allzeithoch zur
AMB nach Stuttgart. Und die Prognose zeigt weiter nach oben. Dazu tragen innovative Werkzeugkonzep-
te bei, mit denen sich immer widerstandsfähigere Materialien und komplexere Formen bearbeiten lassen.

P
räzisionswerkzeuge aus Deutschland sind weltweit be- ein neuerliches Plus von sieben Prozent bei den Zerspanwerkzeugen
gehrt. Oft sind es familiengeführte kleine und mittelstän- und acht Prozent bei den Spannzeugen. Grund: „Viele Kunden arbei-
dische Unternehmen, die mit ihren innovativen Produk- ten an der Kapazitätsgrenze und suchen Werkzeugkonzepte, mit de-
ten die Branche vorantreiben. Erstmals gelang es ihnen nen sie die Produktivität erhöhen können. Die AMB, als Schaufens-
im vergangenen Jahr, die Zehn-Milliarden-Euro-Marke beim Um- ter solcher Konzepte, kommt damit zum perfekten Zeitpunkt.“
satzvolumen deutlich zu überschreiten.
Markus Heseding, Geschäftsführer des Branchenverbands Präzi- Hybridantriebe lassen Zahl der Bauteile wachsen
sionswerkzeuge im VDMA Verband Deutscher Maschinen- und Die Nachfrage nach neuen Werkzeugkonzepten ist nicht trotz, son-
Anlagenbau, freut sich: „Alle wichtigen Kennzahlen der Präzisions- dern sogar wegen der aufkommenden Elektromobilität gewachsen,
werkzeuge, von Auftragseingang über die Produktion bis zum Ex- wie der Verbandschef erklärt: „In der Automobilindustrie ist neben
port, lagen 2017 deutlich über den entsprechenden Vergleichswer- der Stückzahlentwicklung auch der Wandel zu hocheffizienten Mo-
ten des Vorjahres.“ So legten die Zerspanwerkzeuge beim Umsatz toren und Hybridkonzepten ein wesentlicher Wachstumstreiber ge-
um sieben Prozent zu, die Spannmittel erreichten sogar ein Plus von worden.“ Das bestätigt Reiner Wendt, Verkaufsleiter Süddeutsch-
neun Prozent. land beim Zerspanungsspezialisten Paul Horn: Zwar reduziere
„reine Elektromobilität die zu zerspanenden Bauteile, Hybridantrie-
Ausland pusht den Absatz be erhöhen den Anteil der zu zerspanenden Bauteile hingegen.“
Dabei konnte sich die exportträchtige Branche mit zwölf Prozent Andreas Enzenbach, Vice President Marketing and Product Ma-
Plus erneut aufs Ausland verlassen – vor allem dank der beiden gro- nagement bei Mapal Dr. Kress, sieht durch neue Bauteile in vollelek-
ßen Kundenbranchen Maschinenbau und Automobil. Haupttreiber trifizierten Fahrzeugen oder solchen mit Hybridantrieb „neue Her-
war China, aber auch die USA trugen trotz protektionistischer An- ausforderungen für die zerspanende Industrie; bei der Bearbeitung
wandlungen kräftig zum Export der Präzisionswerkzeuge bei. Der der Gehäuse für Elektromotoren ist aufgrund der hohen Drehzahlen
Export war auch für die Spannzeuge der Wachstumstreiber, vor al- höchste Präzision bei der Bearbeitung gefordert“.
lem dank China, das um über ein Drittel zulegte. E-Mobile benötigen zumindest teilweise auch andere Kompo-
Entsprechend positiv gestimmt, trotz aller Risiken und Ungewiss- nenten als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren. So würden laut
heiten, blickt die Branche nach Stuttgart. Heseding: „Die Lage der Markus Kannwischer, Leiter Technik und Mitglied der Geschäftslei-
deutschen Werkzeugindustrie ist in den ersten Monaten 2018 weiter tung bei Paul Horn, beispielsweise hochpräzise Steckverbindungen,
auf Rekordniveau.“ Der Fachverband erwarte für das laufende Jahr neue Getriebekomponenten, Elektromotoren und Elemente im Be-

14 Produktion MAGAZIN 2/2018


KONJUNKTUR

reich der Kühlung benötigt. Obwohl E-Mobilität Von solchen Leichtbaukonzepten profitieren
fast schon zwangsläufig Leichtbau voraussetzt, auch Werkzeugmaschinen und Werkzeuge selbst.
glaubt Kannwischer jedoch nicht an einen weite- So werden Reibwerkzeuge mit langen Auskragun-
ren Anstieg des Einsatzes von CFK und GFK. Da- gen schon teilweise mit CFK-Schäften ausgelegt.
für hätten warmumgeformte Stähle deutlich auf- Weitere Methoden, um Werkzeuge abzuspecken,
geholt. sind der Einsatz von Komponenten aus Leichtbau-
werkstoffen wie Titan, Aluminium und CFK oder
An neue Werkstoffe angepasste Werkzeuge Schweißkonstruktionen und die additive Ferti-
Generell führt der Leichtbau zu einer Vielzahl von gung. Andreas Enzenbach: „Die Gründe für den
Bild: M. Pyper

neuen Werkstoffen, die sich wirtschaftlich sinnvoll Einsatz von Leichtbauwerkzeugen sind Maschi-
nur mit angepassten Werkzeugen bearbeiten las- nenanforderungen aufgrund von Drehzahl, ma-
„Alle wichtigen Kennzahlen der sen. Kannwischer nennt als Beispiele „den Einsatz ximalem Werkzeugwechselgewicht, Spindelnach-
Präzisionswerkzeuge lagen 2017 von Nano-Hartmetallen zur Zerspanung von giebigkeit und der verbesserten Achs- und
deutlich über den entsprechenden hochwarmfesten Legierungen oder neue Entwick- Spindeldynamik. Bei Außenreibahlen in Pendel-
Vergleichswerten des Vorjahres.“ lungen im Bereich der Beschichtungen und der haltern ist die Motivation die verbesserte Werk-
Markus Heseding, VDMA-Fachverband Bearbeitungsverfahren“. stückqualität.“
Präzisionswerkzeuge.

SIE SIND EIN MEISTER


D E R Z E R S PA N U N G .
WIR HABEN DAS ZEUG DAZU.
Bild: Paul Horn

Für Markus Kannwischer, Leiter Technik


und Mitglied der Geschäftsleitung bei
Paul Horn, führt der Leichtbau zu einer
Vielzahl von neuen Werkstoffen, die
sich wirtschaftlich sinnvoll nur mit
angepassten Werkzeugen bearbeiten
lassen.

Überzeugen Sie sich von


unseren
Produkt-Highlights
in Halle 1 Stand 1H10
Bild: Mapal

„Die Gründe für Leichtbauwerkzeuge


sind Maschinenanforderungen
aufgrund von Drehzahl, maximalem
Werkzeugwechselgewicht, Spindel-
nachgiebigkeit und einer verbesserten
Achs- und Spindeldynamik.“
Andreas Enzenbach, Vice President
Marketing and Product Management,
Mapal Dr. Kress.

www.hahn-kolb . d e
INTERVIEW

Hintergrund

„Gefragt ist eine flexible und auch bei


Veränderung des Produkts wiederver-
wendbare Automatisierung.“
Professor Eberhard Abele, Leiter des Instituts für
Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeug-
maschinen (PTW) der TU Darmstadt
Bild: Lichtbildatelier Eva Speith

Potenziale in der Peripherie


Die deutsche Werkzeugmaschinenindustrie lebt vor allem von Hightech-Produkten. Sie bewegen sie an
physikalischen Grenzen, weitere Verbesserungen sind meist mit großem Aufwand verbunden. Schneller
zum Ziel kommt man oft durch Verbesserungen des Gesamtprozesses. Die neuesten Entwicklungen zeigt
das Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW) der TU Darmstadt
auf der AMB-Sonderschau ‚Innovationstour – Trends von morgen‘. PTW-Leiter Professor Eberhard Abele
äußert sich im Interview zu den Potenzialen.

Professor Abele, Werkzeugmaschinen bewegen sich oft am oftmals nicht rentabel, da die Amortisationszeiten die zugesagte
Limit des physikalisch Machbaren. Wo lässt sich noch etwas Produktionszeit bei Zulieferern überschreiten. Gefragt ist insofern
herausholen? eine flexible und auch bei Veränderung des Produktes wiederver-
Eberhard Abele: In der Tat sind moderne Werkzeugmaschinen auf wendbare Automatisierung. Vor diesem Hintergrund ist die Zu-
der Mechanikseite oft bis an die Grenzen ausgereizt. Potenzial be- führung größerer Werkstücke aus der Kiste mit einem Industriero-
steht immer noch im Planungsprozess und der Prozessauslegung. boter und Bildverarbeitung, der ‚Griff in die Kiste‘, jetzt auch für
Was in der Auswahl des Fertigungsverfahrens und gegebenenfalls komplexe Schmiede- und Gussteile einsatzfähig.
auch in der Programmierung des Maschinenablaufs übersehen
wird, kann nicht mehr durch eine schnellere Antriebsregelung Wie kann die Peripherie der Werkzeugmaschine zur Verbesse-
kompensiert werden. rung der Energieeffizienz beitragen?
Eberhard Abele: Die großen Potenziale für eine Verbesserung der
Welchen Beitrag kann da eine Automatisierung leisten? Energieeffizienz sind bei modernen Werkzeugmaschinen reali-
Eberhard Abele: Insbesondere in der Mittelserienfertigung bietet siert. Für die Zukunft sehen wir insbesondere noch Potenziale
sich durch Automatisierung noch Potenzial. Sie sollte aber nie durch eine thermische Vernetzung von verschiedenen Produkti-
Selbstzweck sein, sondern letztlich der Verbesserung der Wettbe- onsmaschinen, beispielsweise durch das Nutzen der Abwärme aus
werbsposition dienen. Eine starre und auf ein spezifisches Pro- der Spindel für das Vorheizen des Wassers einer Reinigungsanlage.
duktportfolio zugeschnittene Automatisierung ist in der Praxis Einen großen Einfluss für die Energieeffizienz hat aber auch die

16 Produktion MAGAZIN 2/2018


INTERVIEW

Taktzeit, einfach aufgrund der Tatsache, dass jede Werkzeugma- Die Produktion von
schine einen hohen fixen Energieverbrauch hat, unabhängig von morgen schon heute
den Technologieparametern. erleben lässt sich
auf der AMB-
Sonderschau
Wie fügen sich Peripherie- und Automatisierungskomponen- ‚Innovationstour
ten in Digitalisierung und Vernetzung ein? – Trends von
Eberhard Abele: Plattformen zur Anbindung von Werkzeug- morgen‘ des PTW in
maschinen an übergeordnete ERP-Systeme sind gerade bei ver- Halle 10
(Paul-Horn-Halle),
schiedenen Anbietern im Aufbau. Diese Plattformen werden in Stand E51.
Verbindung mit den gesteigerten Möglichkeiten heutiger Low-

Bild: Michael Pyper


Cost-Sensoren im Bereich der Predict Maintenance und der ge-
samten Wartung von Werkzeugmaschinen neue Geschäftsmodelle
ermöglichen.

Innovationstour
des PTW: Trends
Shaping the future together.
von morgen
Das Institut für Produktions-
management, Technologie
und Werkzeugmaschinen
(PTW) der TU Darmstadt
veranstaltet erneut im Rah-
men der AMB die Sonder-
schau ‚Innovationstour –
Trends von morgen‘. Innova-
Besuchen Sie die
tionsführer aus dem Bereich
der spanenden Fertigung
präsentieren ihre Neuent-
AMB 2018 in Stuttgart?
wicklungen als Antworten
auf die Herausforderungen Connect. Explore. Advance: Stand 1E50
der Zerspanung von mor-
gen. Eines der zukunftswei-
senden Themen, die dort Lassen Sie uns gemeinsam die Zukunft der Fertigung entwickeln: Auf der AMB
behandelt werden, ist die in Stuttgart präsentieren wir Ihnen unsere neuesten Innovationen. Diese können
Kombination aus additiver
Fertigung und spanender
wir nur deshalb entwickeln, weil wir uns in einem ständigen intensiven Aus-
Nachbearbeitung. Ein wei- WDXVFKPLW,KQHQEHnjQGHQ'DVLQVSLULHUWXQV]XLPPHUQHXHQ%HVWOHLVWXQJHQ
teres: die Steigerung der Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich von den Resultaten unserer Zusam-
Energieeffizienz von Ma- menarbeit begeistern:
schinen und Fabriksyste-
men auf Grundlage um-
Ũ 6WDUWHQ6LHPLW&RUR3OXVpLQGLH,QGXVWULH
fangreicher Energiedaten
im Kontext von Indust- Ũ 5HYROXWLRQLHUHQ6LHPLW&RUR7XUQp3ULPHRGHUPLW&RUR&XWp4' <$FKVH 
rie  4.0. In insgesamt fünf Ihre Drehbearbeitung
Themenclustern zu neuen Ũ *HZLQQHQ6LH(LQEOLFNHLQGLHIDV]LQLHUHQGHQ0¸JOLFKNHLWHQXQVHUHU7HFKQLN
Werkstoffen, Energieeffizi-
enz, additive Fertigungsver- Wir sehen uns auf der AMB in Stuttgart – Halle 1, Stand 1E50 !
fahren, Produktionssysteme
4.0 und Zerspanen mit Ro-
botern werden den Besu- 6HW]HQ6LHEHLXQVHUHP)RWRZHWWEHZHUEHLQ=HLFKHQ
chern die Innovationen der
‚Fertigungstechnik von mor- XQGZHUGHQ6LHHLQ7HLOXQVHUHVGLHVM¦KULJHQ$0%$XIWULWWV0DFKHQ6LHGD]X
gen‘ kompakt, spannend
DXIGHP6WDQGHLQ)RWR]XP0RWWRť6KDSLQJWKHIXWXUHWRJHWKHUţDXIGHP6LHXQG
und greifbar demonstriert
und geben somit Impulse einer unserer Experten mit den Fingern den Umriss einer Wendeschneidplatte
für eine erfolgreiche Umset- IRUPHQXQGJHZLQQHQ6LHGDEHLWROOH3UHLVH
zung.
Halle 10 (Paul-Horn-Halle),
Stand E51 Alle Informationen rund um die AMB
VRZLHGHQ)RWRZHWWEHZHUEnjQGHQ6LHDXI
www.sandvik.coromant.com/amb.
TECHNIKHIGHLIGHTS

Industrie 4.0 kaum umgesetzt


Professoren für Produktionstechnik sehen für Regierung noch viel Handlungsbedarf

Vor fast genau zwei Jahren veröffentlichte die WGP, die Wissenschaftliche Gesellschaft für Produktions-
technik, mit dem Standpunktpapier Industrie 4.0 einen Weckruf an Politik und Wirtschaft. Heute sei zwar
einiges geschehen, aber es fehlten immer noch wichtige Schritte für eine zukunftsfähige Produktion in
Deutschland, warnen die WGP-Professoren.

getan. Doch noch immer fehlen wichtige Schritte, um die Produk-


tion in Deutschland zukunftsfähig zu halten.“

Digitale Transformation erst am Anfang


„Viele Themen, die wir im Weckruf andiskutiert haben, wie der di-
gitale Schatten oder die cloudbasierte Plattformökonomie, sind
nun im Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion“, ergänzt Professor
Thomas Bauernhansl, Initiator und einer der vier Autoren des Pa-
piers. Er leitet das Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbe-
trieb (IFF) der Universität Stuttgart und das Fraunhofer-Institut
Bild: PTW, TU Darmstadt

für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA).


Zwar setzten sich mittlerweile die meisten Unternehmen des
produzierenden Gewerbes mit der Digitalisierung auseinander, es
würden aber immer nur einzelne Projekte in Angriff genommen.
Industrie 4.0 ist erst ansatzweise in den Unternehmen angekommen. Die WGP „Die digitale Transformation als Ganzes ist längst noch nicht um-
mahnt die Politik, stärker aktiv zu werden. gesetzt. Das liegt daran, dass die alten Geschäftsmodelle, die seit
vielen Jahren funktionieren, jetzt in der Sonderkonjunktur weiter
sehr gut laufen“, so Bauernhansl. „Ist diese Phase aber vorbei, wer-

W
ir hatten die Notwendigkeit gesehen, den Blick- den diejenigen einen Wettbewerbsvorteil haben, die sich intensiv
winkel des Maschinenbaus in die Diskussion um mit Industrie 4.0 beschäftigt haben.“
die Digitalisierung einzubringen – und die
Schritte aufzuzeigen, die aus unserer Sicht drin- Pilotregionen notwendig
gend notwendig sind, um das Konzept von Industrie 4.0 Wirklich- Die Politik hat das Thema Digitalisierung massiv aufgegriffen – da-
keit werden zu lassen“, erklärt Professor Berend Denkena, Präsi- rin sind sich die WGP-Autoren einig. Living Labs allerdings, die
dent der WGP und Leiter des Instituts für Fertigungstechnik und die WGP bereits vor zwei Jahren gefordert hatte, gibt es noch im-
Werkzeugmaschinen IFW in Hannover. „Bis heute hat sich einiges mer nicht. Die Idee: Ganze Fabriken sollten quasi als reales Labor

DER TECHNOLOGIEFÜHRER
IN DER SPANENDEN PRODUKTION
TECHNIKHIGHLIGHTS

aufgebaut werden, um zu verstehen, wie Industrie 4.0 in der Praxis „Noch immer fehlen wichtige Schritte, um die
funktioniert. Produktion in Deutschland zukunftsfähig zu
„Es hat sich aber eine sehr gute Projektlandschaft entwickelt halten.“
und bundesweit sind Zentren entstanden, die Unternehmen bei Professor Berend Denkena, Präsident der WGP.
der Umsetzung von Industrie 4.0-Projekten unterstützen“, berich-
tet Professor Gunther Reinhart, Leiter des Instituts für Werkzeug-

Bild: IFW Hannover


maschinen und Betriebswissenschaften (iwb) der TU München
und geschäftsführender Direktor der Fraunhofer-Einrichtung für
Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik (IGCV) in Augs-
burg. Beispielsweise seien in den vergangenen zwei Jahren bundes-
weit 22 öffentlich geförderte Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren auch das Geschäftsfeld Automatisierungstechnik des Fraunhofer-
entstanden, die interessierten Unternehmen kostenfreie Unterstüt- Instituts für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK)
zung und ‚Industrie 4.0 zum Anfassen‘ bieten – von Demonstrato- leitet. „Wenn man bei Firmen nachfragt, hört man oft ‚Wir sind
ren bis hin zu Lernfabriken für intelligente Produktion. gerade bei Industrie 2.0 oder 3.0 angekommen‘. Kleine und mittle-
Trotzdem gebe es noch grundlegende Defizite. So fehle es an re Unternehmen machen den Großteil des produzierenden Ge-
Infrastruktur und Standards. Vor allem in ländlichen Gebieten werbes in Deutschland aus. Sie sind das Rückgrat unseres Wohl-
hinkt Deutschland in Sachen Mobilfunk und Internet im interna- stands und müssen konkurrenzfähig bleiben.“
tionalen Vergleich weit hinterher.
„Wir sollten Pilotregionen schaf-
fen, wo man Dinge auf höchstem
technischem Niveau ausprobieren
kann“, regt Bauernhansl an. „Wir
brauchen schnell geeignete, das
heißt förderliche gesetzliche Rah-
menbedingungen, zum Beispiel
beim Datenschutz. Auch in dieser
Hinsicht ist die Politik in Deutsch-
land zurzeit noch nachsorgend,
nicht vorausschauend unterwegs.“
Zugleich hätten Politiker häufig
überzogene Erwartungen an die
Reife der Technologien. „Viele
glauben, die digitale Transformati-
on sei nur noch umzusetzen, aber
es ist eine Tatsache, dass wir wei- Produktive Drehmaschinen,
terhin auch Technologien entwi- BAZ und Schleifmaschinen
ckeln müssen.“
2
Den Mittelstand mitnehmen Flexible
Solch grundlegende Schwierigkei- Automationssysteme
ten werden verschärft durch die
Tatsache, dass „wir in der Ent- 2
wicklung von Zukunftstechnolo- Innovative
gien wie dem Maschinellen Ler- Finanzierungsangebote
nen in starker Konkurrenz zu
Google und Co. stehen“, sagt Pro- 2
fessor Jörg Krüger, Leiter des Insti- Maßgeschneiderte
tuts für Werkzeugmaschinen und
Fabrikbetrieb (IWF) der TU Ber-
Dienstleistungen
lin. „Das heißt, wir benötigen auch
aus diesem Grund jetzt dringend
einen weiteren Schub und Unter-
stützung seitens der Politik, um
unsere Stärken in der praxisorien-
tierten Umsetzung von Indust- !
rie  4.0 mit neuen Technologien
R E U E N U NS AUF SIE
WIR F
weiter ausbauen zu können.“ STAND B11
Denn „die Hochtechnologien, HALLE 4 ·
die es zweifelsohne bereits gibt,
finden nur schwer den Weg in den
Mittelstand“, moniert Krüger, der

www.hommel-gruppe.de
TECHNIKHIGHLIGHTS

‚Sonderschau Jugend‘ der Nachwuchsstif-


tung Maschinenbau: Mit dem Bau eines
Formel-1-Modellautos lernen junge Leute
eine typische Prozesskette kennen.

Bild: Michael Pyper


EINE
SORGE
WENIGER!
Tablet statt Ölkännchen
Werkzeugmaschinenbranche erobert den Nachwuchs
Mit dem brandneuen Sensor-
System EPM macht LUBE Ihre Der demographische Wandel ist in den Fertigungshallen angekom-
Maschine jetzt noch zuver-
lässiger. EPM kontrolliert die
men und in Zeiten guter Konjunktur schnappen die Großen häufig
Schmiermittelversorgung der den Kleinen die besten Köpfe weg. Doch es gibt viele positive Bei-
beweglichen Teile nämlich spiele, sich in Zeiten knappen Personals trotzdem guten Nachwuchs
genau dort, wo es drauf an- zu sichern. Auch die AMB und ihre Aussteller leisten einen Beitrag.
kommt: an den Schmierstellen.
Tritt ein Problem auf, infor-
miert Sie das System in Echtzeit
– bevor ein Schaden entsteht!

U
nternehmen werden durch jährlich am landesweiten Wettbewerb
Lernen Sie diese und weitere die veränderte Situation auf ‚Fraisa ToolChampions‘ teil – mit Preisgel-
spannende Innovationen am dem Arbeitsmarkt vor die dern von 60 000 Franken. Im Großraum
LUBE Messestand auf Herausforderung gestellt, ak- Solothurn wirbt das Unternehmen außer-
der AMB 2018 kennen. tiver auf Bewerber zuzugehen“, fasst Kath- dem mit einer lokalen Berufsmesse, an der
rin Haimer, Personalverantwortliche bei sich eine Reihe weiterer lokaler Unterneh-
Wir freuen uns auf Ihren Haimer, einem Systemlieferanten rund um men beteiligen. Das Besondere: Die Veran-
Besuch! Zerspanungsprozesse, die Situation zu- staltung findet direkt in den Fertigungshal-
sammen. So pflegt das Unternehmen aus len statt. Etwa 2 500 Schülerinnen und
Igenhausen zwei Schulpartnerschaften und Schüler der Klassen sieben bis zehn erhal-
Halle 8 organisiert zweimal im Jahr ‚Berufsfin-
dungstage‘. Außerdem stelle man Mittel für
ten hier von den Auszubildenden des Un-
ternehmens aus erster Hand Einblicke in
Stand E03 Schulprojekte zur Verfügung und berichte
regelmäßig über die Chancen und das Ent-
die angebotenen Berufe.
Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI)
wicklungspotenzial einer dualen Berufs- und das Institut der deutschen Wirtschaft
ausbildung. Die eigenen Auszubildenden (IW) meldeten kürzlich „Ingenieurberufe:
besuchen gemeinsam die AMB, um „die Engpässe werden zum Wachstums- und
Bindung zum Unternehmen und zur Bran- Innovationshemmnis“. Im letzten Quartal
che zu stärken.“ des vergangenen Jahres standen über
80 000 offenen Stellen gerade einmal 24 000
Wettbewerbe und Berufsmessen Arbeitsuchende gegenüber. Dem mochte
Die Schweiz hat ähnliche Probleme wie Präzisionswerkzeuge-Hersteller Walter
Deutschland. In Bellach sitzt der Hersteller nicht länger tatenlos zusehen. Gemeinsam
für Präzisionswerkzeuge Fraisa. Er fährt mit der dualen Hochschule Baden-Würt-
Mehr Informationen unter mehrgleisig, um auf attraktive Ausbil- temberg in Villingen-Schwenningen bietet
www.lube-europe.com dungs- und Arbeitsplätze aufmerksam zu man ab Herbst 2018 ein dreijähriges duales
machen. Über 1 200 Lernende nehmen Wirtschaftsinformatikstudium zum Ba-
TECHNIKHIGHLIGHTS

chelor of Science an. Es verbindet ein wis- berg, Manager Konzernausbildung bei „Unternehmen werden durch
senschaftliches Studium mit den prakti- DMG Mori, überzeugt. Der Werkzeugma- die veränderte Situation auf
dem Arbeitsmarkt vor die
schen Erfahrungen in einem Unternehmen schinenhersteller bindet daher einen Groß- Herausforderung gestellt,
der Werkzeugindustrie. Die Studierenden teil der Auszubildenden als Standpersonal aktiver auf Bewerber

Bild: Haimer / Marc Dietenmeier


beziehen über die komplette Studienzeit für die ‚Sonderschau Jugend‘ der Nach- zuzugehen.“
ein festes Gehalt und genießen die Privile- wuchsstiftung Maschinenbau ein, die im Kathrin Haimer, Personalver-
gien aller Mitarbeiter. Atrium (Eingang Ost) stattfindet. antwortliche bei Haimer.
Gestandene Praktiker als Digitalisie- Darüber hinaus unterstützt das Unter-
rungsexperten sucht Jürgen Widmann, nehmen schon seit zehn Jahren die
Geschäftsführer EVO Informationssyste- WorldSkills auf internationaler Ebene und
me, einem Software- und Beratungshaus. bei den Deutschen CNC-Meisterschaften Jörg Harings, Head of Training der DMG
Der Nachwuchs müsse früh gewonnen auf der AMB. Dort stellt man vier High- Mori Academy: „Berufliche Wettbewerbe
werden, weshalb Widmann aktiv die Nach- tech-CNC-Drehmaschinen sowie Jury-Ex- mit jungen Menschen vermitteln zusätzli-
wuchsstiftung Maschinenbau des VDW perten und koordiniert den gesamten che fachliche Inhalte, animieren zu Höchst-
unterstützt. EVO stellt Digitalisierungs- Wettbewerbsablauf inklusive Vorentschei- leistungen und regen in den Ausbildungs-
lösungen für papierlose Fertigung zur Ver- den, Schulungen und kostenfreier Software betrieben das kontinuierliche Überdenken
fügung, „um die Attraktivität der Berufs- für die teilnehmenden Auszubildenden. bestehender Ausbildungsinhalte mit an.“
ausbildung, beispielsweise als
Zerspanungsmechaniker, aufzu-
zeigen“. Widmann weiter: „So
kann bereits während der Ausbil-
dung die Anwendung modernster
Lösungen zur Umsetzung digita-
ler Fertigungsprozesse und Indus-
trie 4.0 vermittelt werden.“

Azubis werben an Messestän-


den für ihren Beruf
Jugendliche lassen sich am ehes-
ten von anderen Jugendlichen
überzeugen. „Die Attraktivität
unserer Ausbildungsberufe muss
gerade in Zeiten von Fachkräfte-
mangel und dem Trend zur Aka-
demisierung deutlich hervorge-
Live auf der AMB 2018
hoben und somit für Schüler und
Halle 3, Stand D77
Schülerinnen besser sichtbar ge- 8
macht werden“, ist Jan Scharffen-
Digital Way, Stand DW12

NEUE IDEEN FÜR OPTIMALE


EFFIZIENZ UND HÖCHSTE
PRÄZISION  LIVE AUF DER AMB.
Erleben Sie die Hoffmann Group live auf der AMB vom 18. – 22. 09. 2018,
der Leitmesse für zerspanende Industrie in Stuttgart.

Wenn Sie sich für Bohren, Senken, Reiben, Fräsen, Drehen, Spannen oder Präzisionsschleifen begeistern
können, werden auch wir Sie begeistern. Mit Qualität, Know-how und dem Anspruch, unsere Werkzeuge
immer noch ein bisschen besser zu machen – und Sie noch etwas erfolgreicher.
Alle Infos finden Sie unter: www.ho7.eu/amb
Bild: Michael Pyper

www.hoffmann-group.com

Holen Sie sich jetzt Ihr


kostenloses Besucherticket
Die WorldSkills Germany 2018 im unter www.hoffmann-group-event.com
CNC-Drehen und -Fräsen finden während der mit dem Registrierungscode AMB2018.
AMB im Atrium am Eingang Ost der Messe
Stuttgart statt – die Sieger fahren zur
Weltmeisterschaft nach Kazan.
TECHNIKHIGHLIGHTS

Ergänzung statt Konkurrenz


Additive Verfahren eröffnen Werkzeugmaschinen neue Möglichkeiten

Die Experten sind sich weitgehend einig: Auf absehbare Zeit wird die klassische Werkzeugmaschine die
Fertigungshallen dominieren. Zeitweise als aufkommende Konkurrenz angesehene Technologien wie die
additive Fertigung werden zunehmend ergänzend in den gesamten Herstellungsprozess integriert.
Bild: DMG Mori

Bild: Mapal

Technologieintegration von DMG Mori: Laserauftragschweißen und 5-Achs-Fräsen Teilweise additiv gefertigtes Hydrodehnspannfutter von Mapal: Ohne Lötstelle ist
intelligent kombiniert. es deutlich temperaturbeständiger als sein konventionelles Pendant.

D
er Verein Deutscher Werkzeugmaschinen VDW ist Die Gefahr einer Disruption sieht man auch beim Schweizer
der Branchenverband der Werkzeugmaschinenher- Werkzeugmaschinenhersteller Starrag nicht. „Es geht vielmehr um
steller. Dort hat man ein Auge auf alles, was die zer- die evolutionäre Anpassung der Bearbeitungslösung im Gesamt-
spanende oder abtragende Fertigung bedrohen kontext der Wertschöpfungskette“, ist Managing Director Dr. Mar-
könnte. Zum Beispiel Additive Manufacturing (AM), also der wie cus Otto überzeugt. Als Beispiel für einen solchen Evolutionspro-
auch immer durchgeführte Aufbau von Bauteilen aus Metallen zess verweist er auf die Bearbeitungszentren der Starrag-Marke
und Kunststoffen. Dr. Alexander Broos ist Leiter Forschung + Heckert. „Verfahren wie das Verzahnen, Schleifen, das Rührreib-
Technik beim VDW und kommt viel herum in deutschen Werks- schweißen und selbstverständlich das Drehen sind auf unseren
hallen. Der VDW ließ eigens eine Studie anfertigen, was da wohl Maschinen bereits Alltag.“
entsteht. Fazit: Zwar werde sehr viel über additiv hergestellte Teile
gesprochen, zahlenmäßig machten sie aber nach wie vor einen ver-
schwindend geringen Anteil aus.

Auch AM braucht Zerspanung


Im Gegenteil, aus einem Gegeneinander wird zunehmend ein Mit-
einander. AM-Verfahren haben Vorteile, wo komplexe Teile in
kleinen Stückzahlen gefertigt werden müssen. Aber AM kommt
nicht ohne eine mechanische Bearbeitung aus, wie Broos erklärt:
„Die Bauteile müssen von der Grundplatte gelöst werden und be-
stimmte Oberflächengüten oder Funktionsflächen lassen sich nur
Bild: Schunk

mechanisch herstellen.“ Bestätigt wird er von Axel Boi vom Werk-


zeugmaschinenhersteller Chiron: „Natürlich wird sich die Grenze
hin zu größeren Stückzahlen verschieben, aber da heute bei allen Technologievorteil durch Additive Manufacturing: Die eGRIP Metallfinger von
3D-Prozessen eine mechanische Bearbeitung der Funktionsflä- Schunk verfügen über eine integrierte Hohl- beziehungsweise Gitterstruktur, die
chen erforderlich ist, sehe ich hier mehr Chance als Risiko.“ Gewichteinsparungen zwischen zehn und 50 Prozent ermöglicht.

22 Produktion MAGAZIN 2/2018


Internationale Ausstellung
für Metallbearbeitung
18.-22.09.2018 Messe Stuttgart
H a l le 1 - St a n d F 3 0

ISCAR CHESS LINES


MILL
Bild: Starrag

Profilfräser
Radius Master
Bild: VDW

Laut Dr. Alexander Broos, Leiter „Es geht bei AM um die evolutionäre
Forschung + Technik des VDW, wird Anpassung der Bearbeitungslösung im
zwar viel über additiv hergestellte Gesamtkontext der Wertschöpfungs-
Teile gesprochen, zahlenmäßig kette.“
machten sie aber nach wie vor einen Dr. Marcus Otto, Managing Director,
verschwindend geringen Anteil aus. Starrag.

AM als neues Geschäftsfeld


Viele Aussteller der AMB haben die Potenziale der additiven Ferti-
gung bereits als Geschäftsfeld entdeckt oder beschäftigen sich
mittlerweile zumindest mit ihnen. Jürgen Förster, Mitglied der Ge-
schäftsleitung beim Spannmittelhersteller AMF Andreas Maier,
hat dabei die komplette Prozesskette der additiven Fertigung im
Blick. Für ihn liegen die Vorteile in der hohen Effizienz bei teuren
Werkstoffen und maximaler Freiheit beim Design der Bauteile.
„Musterbau, Kleinserien, Ersatzteilfertigung, Leichtbau können
flexibler ausgerichtet werden“, lautet sein Urteil. Mit einem speziel-
len Nullpunktspannsystem als Standardschnittstelle richtet sich
AMF an den 3D-Druck sowie dessen Postprocessing: „Das senkt
enorm die Rüstzeiten und macht nachgelagerte Prozesse wie Rei- 6

nigen, Sägen, Bearbeiten oder Messen effizienter und schneller.“


Werkzeugehersteller Mapal nutzt AM, um „Werkzeuge deutlich
gewichtsärmer zu gestalten, beispielsweise durch innere Hohlräu-
me“, wie Dr. Dirk Sellmer, zuständig für Forschung und Entwick-
lung, erklärt. Das geschehe jedoch überwiegend in Kombination
mit konventioneller Fertigung. Bereits in Serie gefertigt wird ein 4

besonders temperaturbeständiges Hydrodehnspannfutter ohne


Lötstelle.

1
Aufbauen und Zerspanen in einer Maschine
Längst wachsen klassische Werkzeugmaschine und generative Fer-
2
tigungsverfahren zusammen. Vorreiter war DMG Mori mit sei-
nem Tochterunternehmen DMG Sauer Lasertec. Es kombiniert
Doppelseitige Wendeschneidplatten
das Laserauftragschweißen mit einer 5-Achs-Fräsmaschine. Mitt-
lerweile schlagen viele andere Maschinenhersteller ähnliche Wege mit 6 runden Schneiden

6
ein. Beispiel Mazak: Zwei Maschinenfamilien kombinieren einen

TOR MILL
Laser-Schweißprozess für den Materialaufbau mit der 5-Achs-Be-
arbeitung. Ein Wire-Arc-Kopf erlaubt das Aufbringen verschie-
denster Werkstoffe wie Edelstahl, Nickellegierungen und Kupfer.
PROFILING
Das ermögliche beispielsweise eine Komplettbearbeitung hoch-
komplexer Teile unter Nutzung sowohl der spanabtragenden als
auch der additiven Bearbeitungen innerhalb des gleichen Bearbei-
Radial-Profil-Wendeschneidplatten
tungsprozesses, so der Hersteller. für den Werkzeug- und Formenbau
Skeptisch gegenüber der Integration in einer Maschine ist man
dagegen bei Starrag. Dr. Marcus Otto: „Wir fokussieren uns auf die
sowie allgemeine Anwendungen

INTELLIGENTLY
Parallelisierung der erforderlichen Prozessschritte.“ Der Schlüssel DUSTRY 4.0
zur Effizienzsteigerung liege in intelligenten Schnittstellen, die MACHINING
man derzeit entwickelt.

w w w. i s c a r. d e
TECHNIKHIGHLIGHTS

Vollautomatische Hochleistungsbandsäge Kastotec


FC 4: Sie eignet sich zum Sägen von Rund-, Vierkant-
und Flachmaterial sowie Rohren und Profilen.

Produktiv sägen, mannlos sortieren


Vollautomatische Bandsäge steigert den Durchsatz im Stahlcenter

Mit der Investition in eine vollautomatische Bandsäge von Kasto steigert das Schmolz + Bickenbach
Stahlcenter im sankt-gallischen Will den Produktionsdurchsatz. Die neue Lösung hilft dem Schweizer
Stahlhandelsunternehmen, produktiver und flexibler zu arbeiten und seine Sägeprozesse zu optimieren.

I
m Industriegebiet der Schweizer Stadt Will befindet sich das sern schnell, sauber und wirtschaftlich bearbeiten, vor allem zuver-
1959 gegründete Stahlcenter von Schmolz + Bickenbach lässig und ohne Fehler“, erläutert Betriebsleiter Robert Schönenber-
(Schmobi). Es zählt zu den führenden Stahlhandelsunterneh- ger.
men für die schweizerische Maschinenindustrie. Das Center Für die Bearbeitung von Stabmaterial aus Stahl, Guss und Alumi-
verfügt über ein umfangreiches Materiallager mit modernen Hoch- nium hat Schmobi drei Sägen von Kasto Maschinenbau im Einsatz.
regallagern, einen leistungsfähigen Maschinenpark sowie ein vollau- Die neueste: eine Kastotec FC 4. Die vollautomatische Hochleis-
tomatisches Sägecenter. tungsbandsäge eignet sich zum Trennen von Rund-, Vierkant- und
Täglich verkaufen, bearbeiten und konfektionieren rund 100 Flachmaterial sowie Rohren und Profilen. Sie ersetzte zwei beste-
Mitarbeiter auf einer Fläche von 25 000 Quadratmetern zahlreiche hende Maschinen.
Materialien. Das Sortiment reicht von Blankstahl, Edelbaustahl, „Die Nachfrage nach Fix-Zuschnitten ist bei uns in den vergan-
Stahlrohre, Werkzeugstahl und Guss über rostbeständigen Edelstahl genen Jahren kontinuierlich gestiegen, da reichte die Leistung der
und Edelstahlrohre bis hin zu Aluminium – insgesamt 20 000 Ton- beiden vorhandenen Sägen nicht mehr aus“, erklärt Schönenberger.
nen Material. Geliefert wird mit der firmeneigenen Lkw-Flotte zu Deshalb investierte man in den neuen Automaten, der mit den
Kunden in der Schweiz und Liechtenstein ‚just in time‘. wachsenden Anforderungen mühelos zurechtkommt. Man hatte
schon zwei Modelle von Kasto in Betrieb und war zufrieden. „Da fiel
Hohe Anforderungen an Sägetechnik die Entscheidung für eine weitere Maschine des Anbieters sehr
Über 10 000 Zuschnitte täglich – das entspricht etwa 2,5 Millionen leicht“, erinnert sich Schönenberger.
pro Jahr – werden an über 30 Maschinen gesägt. „Zu unseren Auf-
tragspositionen zählen sowohl Großserien von über 10 000 Stück als Schwer zerspanbare Werkstoffe wirtschaftlich sägen
auch Bestellungen ab Losgröße 1“, erklärt Thomas Plüss, Kom- Die Kastotec FC 4 eignet sich für schwer zerspanbare Werkstoffe wie
munikationsverantwortlicher bei Schmobi. Durch versetzte Ar- rostbeständigen Stahl oder Werkzeugstahl. Ihr Schnittbereich liegt
beitszeiten dauert ein Arbeitstag rund zehn Stunden. Das bedeutet bei 430 x 430 Millimetern bei einer kleinsten zu sägenden Abmes-
eine hohe Auslastung der Maschinen – einige laufen zudem häufig sung von 10 x 10 Millimetern. Mit der Ausstattungsvariante Kasto
auch die Nacht durch. „Die Anforderungen sind enorm, deshalb Performance Cutting (KPC) lassen sich auch Hartmetall-Sägebän-
brauchen wir Sägen, die Werkstücke mit verschiedenen Durchmes- der für besonders lange Standzeiten einsetzen.

24 Produktion MAGAZIN 2/2018


TECHNIKHIGHLIGHTS

„Die Kastotec FC 4 verfügt über eine Präzision von bis zu


± 0,1  Millimeter pro 100 Millimeter Schnittlänge. Dabei liegt die
Schnittgeschwindigkeit bei bis zu 180 Metern pro Minute“, erklärt
Kasto-Verkäufer Michael Maurath. Vorteile, die Schmobi zugute-
kommen: „Wir können jetzt unterschiedliche Materialien und
Durchmesser äußerst wirtschaftlich sägen, die minimale Reststück-
länge im Automatikbetrieb beträgt nur etwa 35 Millimeter“, be-
schreibt Kurt Thoma, Gruppenleiter der Sägerei.
Bestückt wird die Säge über ein Vorlagemagazin mit Platz für
mehrere Stangen. Eine Magnetanlage liefert das Material aus dem
Lager an die Maschine. Artikel aus dem Hochregallager einer Ne-
benhalle transportiert ein Kran. Eine automatische Abschnittsortie-

Bilder: Kasto
rung separiert und sammelt die gesägten Teile nach Aufträgen ge-
ordnet – entweder auf einem Ablagetisch oder in bereitstehenden
Behältern. Schmobi-Betriebsleiter Robert Schönenberger, Gruppenleiter Kurt Thoma und Thomas
Dadurch kann die Säge auch über einen längeren Zeitraum mann- Plüss, Verantwortlicher Marketing/Kommunikation bei Schmobi (v. l.) sind zufrieden
los laufen. „Unsere Mitarbeiter befüllen das Magazin abends mit Ma- mit der neuen Bandsäge von Kasto.
terial und programmieren die
Säge entsprechend den Vorgaben
des Kunden“, erklärt Schönenber-
ger. „Der Wechsel zwischen zwei
Aufträgen erfolgt vollautoma-
tisch. Am nächsten Morgen liegen
die Stücke fertig geschnitten und
dank Abschnittssortierung geord-
Sparende FERTIGUNG
net zum Entladen bereit. Dadurch
konnten wir unsere Performance
deutlich steigern.“

Produktqualität und Service


haben überzeugt
Die Kastotec FC 4 ist mit der Sä-
gemaschinen-Steuerung Easy-
Control ausgestattet. „Schon
nach kurzer Zeit lief alles wie von
selbst“, berichtet Thoma. Beson-
ders schätzt er die neue grafische
Oberfläche: „Dadurch ist alles
übersichtlich, intuitiv gelangt
man zur gewünschten Option.
Das erleichtert den Arbeitsalltag
erheblich.“
Bei Problemen seien die Exper-
ten von Kasto schnell zur Stelle.
„Dank Fernwartung haben wir die
Möglichkeit, uns jederzeit auf die
In der spanenden Fertigung ist Mayfran seit mehr als 75 Jahren ein zuverlässiger Partner
Anlage zu schalten und sofort ein- für innovative Filter- und Fördererlösungen. Damit aus einer spanenden Fertigung eine
zugreifen. Für kleinere Anpassun- sparende Fertigung wird, bietet Mayfran Späneaufbereitungsanlagen, welche die Späne
optimal trocknen, die Restfeuchte auf unter 2 % senken und so den Verkaufswert deutlich
gen und Optimierungen auf die steigern. Leistungsfähige Mayfran Filteranlagen reduzieren die Kosten für KSS durch die
Anforderungen unseres Kunden effiziente Rückgewinnung von Öl und Emulsion, erhöhen die Standzeiten der Werkzeuge
und sorgen für eine hohe Prozesssicherheit.
müssen wir nicht persönlich vor
Mit Mayfran Anlagen sparen Sie bei der Zerspanung durch
Ort sein“, erklärt Maurath. Auch × geringere Energiekosten
Robert Schönenberger lobt die × reduzierte Betriebskosten
× hohe Zuverlässigkeit
Zusammenarbeit: „Von der Pla- × weniger Wartungskosten
× lange Lebensdauer
nung bis zur Inbetriebnahme hat
Mehr als die Hälfte aller Werkzeugmaschinenunternehmen vertraut heute auf Mayfran.
alles hervorragend geklappt. Kasto Erfahren Sie, wie auch Sie aus Ihrer spanenden Fertigung eine sparende Fertigung
hat uns nicht nur die passende Lö- machen: Auf der AMB in Stuttgart, Halle 8, Stand D 61. Wir freuen uns auf Sie.

sung geliefert, sondern überzeugt


auch beim Service-Angebot.“
www.kasto.com
Halle 8, Stand B11 MAYFRAN GMBH · Tel.: 0241 93 87 20 · info@mayfran.de · www.mayfran.de
TECHNIKHIGHLIGHTS

Die Wurzeln des Unternehmens: AMF stellt seit


Gründung auch Schlösser her, wie dieses
Beispiel eines Torschlosses als 3D-Modell zeigt.

Tools machen Arbeit effizienter


Spanntechnik-Hersteller AMF konstruiert und managt Produkte mit Solidworks

Der Spanntechnik-Hersteller Andreas Maier in Fellbach bei Stuttgart führte bereits vor über 20 Jahren das
CAD-System Solidworks ein. Durch ständige Erweiterung entstand bis heute eine durchgehende Prozess-
kette von der Konstruktion bis in die Fertigung und die Qualitätssicherung.

W
er bearbeitet, montiert oder prüft, muss auch Schon früh stellte man den Hauptsystemen eigene kleine Pakete
spannen. Im einfachsten Fall übernimmt das ein an die Seite und entwickelte kundenindividuelle Software. Dabei
Schraubstock, viel besser geht es mit spezialisier- wurde auch die Expertise der Kunden einbezogen: „Wir waren bei
ten Spannsystemen. Das ist das Geschäft von DPS an der einen oder anderen Stelle schon ein bisschen Mitent-
Andreas Maier (AMF). Über 6 000 Einzelkomponenten sind liefer- wickler“, merkt dann auch Regina Gabriel, Konstrukteurin und
bar, und das weltweit mit Schwerpunkt Deutschland und Europa. Betreuerin der Technischen EDV bei AMF, an.
Neben dem Katalogprogramm konstruiert und fertigt AMF in-
dividuelle Spannlösungen nach Kundenbedarf. Rainer Zimmer- PDM-System als Daten-Backbone
mann ist Konstruktionsleiter bei AMF: „Wir fertigen unsere Pro- „Nachdem wir zunächst mit Solidworks gestartet waren, wurde
dukte mit Genauigkeiten unter 0,005 mm.“ uns bald klar, dass wir eine Datenverwaltung brauchen“, erinnert
Das setzt leistungsfähige CAx-Systeme voraus. AMF hat sich sich Gabriel. Nach einer Marktanalyse entschied man sich für
bereits 1997 für Solidworks von Dassault Systèmes entschieden Solidworks PDM Professional. „Nur damit konnten wir im Zu-
und wurde somit einer der ersten Kunden – man ist es bis heute – sammenspiel mit unserem CAD-System die nötige Flexibilität er-
von DPS Software, einem Systemhaus für PLM (Product Lifecycle reichen, da wir auf der einen Seite eine Serienproduktion und auf
Management) in Leinfelden-Echterdingen. Aus dem Kleinbetrieb der anderen Seite eine projektbezogene Produktion haben.“ Beides
DPS entwickelte sich der größte selbstständige Solidworks-Reseller gleichzeitig lasse sich nur über ein entsprechend flexibles PDM-
in Europa und der größte Sage-Reseller im deutschsprachigen System steuern.
Raum mit mittlerweile 450 Mitarbeitern und 31 Niederlassungen. Solidworks PDM Professional ist eine Datenverwaltungslösung
Sie bieten außerdem CAM-Produkte von SolidCAM an. mit vollem Funktionsumfang für große und kleine Unternehmen.

26 Produktion MAGAZIN 2/2018


TECHNIKHIGHLIGHTS

Sein Datentresor, basierend Versuchsergebnisse ver-


auf dem Microsoft SQL walten oder viele Varianten
Server, stellt sicher, dass darstellen können, ohne
alle Daten gespeichert sind Änderungsindizes, Pro-
und von autorisierten Be- duktnamen oder -num-
nutzern innerhalb des Un- mern vergeben zu müssen“.
ternehmens abgerufen Dieser ‚Labor‘zustand helfe
werden können. Es lasse den Konstrukteuren, krea-
sich leicht implementieren, tiv zu sein, ohne etwas zu
sei vollständig konfigurier- verlieren.
bar und zudem über eine Wird aus Neuentwürfen
API-Schnittstelle erweiter- ein Katalogprodukt, be-

Bilder: DPS Software


bar. Produktteams werden ginnt die eigentliche De-
effizient durch ihren Ent- tailkonstruktion. Dabei
wicklungsprozess geführt. helfen Simulationen wie
Teammitglieder bekom- die Festigkeitsanalyse mit-
Sichere Spannung von Gehäusen in einem Sind mit den Solidworks-Produkten seit über
men zur richtigen Zeit Zu- Spannturm: Hier werden die Vorteile der 20 Jahren zufrieden: Konstrukteurin Regina
hilfe von FEM-Berech-
griff auf die richtigen Da- hydraulischen Spanntechnik mit der Gabriel, Betreuerin der technischen EDV, und Kons- nungen. Die entsprechen-
ten. Nullpunkt-Spanntechnik kombiniert. truktionsleiter Rainer Zimmermann bei AMF. den Funktionalitäten
Ergänzt wurde das bringt Solidworks Premi-
PDM-System durch die um mit. Kinematische
‚Jobbox‘, ein von DPS entwickeltes Tool, das Prozesse durch die Analysen übernimmt der Animator. Liegen alle Details fest, wer-
Anlage von benutzerdefinierten Batch-Prozessen automatisiert den die Daten nicht nur im Engineering genutzt, sondern als Ka-
und keine Programmierkenntnisse erfordert. Es dient bei AMF als talogdaten an das Produktmanagement und schließlich an die
Plot-Server, zur Freigabe- und Zeichnungsstatus-Verwaltung so- Werbeabteilung für den Katalog weitergereicht. Entsprechende
wie als Datenübergabestelle für Fertigung und Qualitätskontrolle. Daten gehen auch an Cadenas, wo sie in deren Kataloge eingepflegt
Bei über 6 000 Katalogteilen brauchte AMF außerdem ein Tool, werden.
in dem Norm- und Wiederholteile gespeichert und schnell wieder- Die Konstruktionsdaten gelangen über die Jobbox außerdem
gefunden werden können. Die ebenfalls von DPS entwickelte Var- zum NC-Programmiersystem und zur Messtechnik. Als hilfreich
box ist eine Bibliothek mit Normteilen für Solidworks, die sich erwiesen sich die ‚sehr guten‘ Schnittstellen von Solidworks. „Wir
kundenspezifisch erweitern lässt. bekommen oft Daten von verschiedenen Kunden und müssen da-
Darüber hinaus nutzt AMF die Kataloge von Cadenas, in denen mit umgehen können“, sagt Gabriel. Gutes Handling und flexible
auch die eigenen Teile publiziert werden. Ein Highlight: Cadenas Arbeitsweise seien weitere Pluspunkte. Beim Start neuer Projekte
ist es gelungen, Teile ‚beweglich‘ zu machen. So lassen sich unter informiert das PDM-System zudem, ob es bereits Ähnliches gibt
anderem Maximalpositionen beweglicher Teile sichtbar machen. und im PDM-System vorliegt. Regina Gabriel: „Wenn die Maße
und Sachmerkmale richtig gesetzt wurden, sind wir bei der Suche
Das ‚Labor‘ im PDM mit Solidworks PDM sehr schnell!“
„Wenn wir eine neue Entwicklung beginnen“, erklärt Gabriel, „ha- Halle 2, Stand B30, www.dps-software.de
ben wir einen Bereich im PDM-System, in dem wir beispielsweise Halle 1, Stand E71, www.amf.de

+++ Zeiteinsparung bis zu 90 %: hyperMILL MAXX Machining +++ ®


© The helmet was programmed and produced by DAISHIN

CAM? Schon entschieden!


Wechseln auch Sie zu hyperMILL® für Ihre
Fertigung. hyperMILL® – die CAM-Lösung für
Ihre 2,5D-, 3D-, 5-Achs- und Fräsdrehaufgaben
sowie alle HSC- und HPC-Bearbeitungen.

www.openmind-tech.com
TECHNIKHIGHLIGHTS

Komplexe Bauteile mit zahlreichen Fräsarbeiten sind eine


Spezialität von MTW, die das Unternehmen bevorzugt mit
dem Siemens-gesteuerten Dreh-Fräszentrum HT 65 PM von
Emco erledigt.

‚Mittelmaß ist viel zu wenig‘


Präzisionslohnfertiger setzt auf Dreh-Fräszentrum mit angepasster Frässpindel

Um perfekte Dreh- und Frästeile stets pünktlich liefern zu können, setzt der österreichische Lohnfertiger
MTW Metalltechnik auf hochqualifizierte Mitarbeiter und beste technische Ausstattung. Jüngstes High-
light: das Dreh-Fräszentrum HT 65 PM von Emco, ausgestattet mit einer leistungsfähigen Motor-Frässpin-
del der Siemens-Tochter Weiss Spindeltechnologie.

M
it dem Satz ‚Mittelmaß ist viel zu wenig‘ macht Anschaffung meistens erreicht – dem Dreh-Fräszentrum Hyper-
Hans-Peter Wallinger, Inhaber und Geschäftsfüh- Turn 65 PowerMill, kurz HT 65 PM, von Emco. „Manche Bauteile
rer der MTW Metalltechnik, deutlich, worauf er lassen sich damit noch schneller fertigen als mit unseren einzelnen
Wert legt: höchste Qualität und Zuverlässigkeit. Fräs- und Drehzentren“, erklärt er und ergänzt: „Noch entschei-
Wird etwa einfache Massenware, bei der ausschließlich der Preis dender ist die prozesssichere Genauigkeit dieser Maschine, die wir
entscheidet, erwartet, lehnt er lieber ab. „Dafür sind wir nicht aus- mannlos erreichen. Das heißt, wenn wir ein komplexes Werkstück
gelegt“, sagt Wallinger und ergänzt: „Von unseren fünf Fräsma- richtig eingestellt haben, dann geht das Stangenmaterial vorne rein
schinen sind vier 5-achsig, und auch mit unseren Dreh- und und kommt hinten garantiert als exakt passendes Bauteil raus –
Schleifzentren erledigen wir vor allem qualitativ anspruchsvolle mit allen Bohrungen, Nuten, Flächen und Fasen.“
Aufgaben.“ Und gibt zu: „Bei einfachen Bauteilen in großen Serien Vor der Entscheidung für die HT 65 PM hat Hans-Peter Wallin-
sind wir meist nicht konkurrenzfähig.“ ger zahlreiche Anbieter verglichen. Das Emco-Dreh-Fräszentrum
Wallingers Stunde schlägt, wenn komplexe Konturen in hoher sei zwar in puncto Anschaffung nicht das preisgünstigste gewesen,
Präzision an kleinen oder mittelgroßen Werkstücken für an- habe aber als Gesamtpaket trotzdem vorne gelegen. Bestärkt in der
spruchsvolle Branchen wie die Mess-Prüftechnik zu erzeugen sind. Entscheidung haben ihn technische Details wie beispielsweise die
Auf Basis von Konstruktionsdaten der Kunden programmieren drehzahlstarke Weiss-Frässpindel mit HSK-T63-Schnittstelle:
hochqualifizierte Mitarbeiter des Unternehmens an externen „Damit kann ich fast alle meine vorhandenen Werkzeuge weiter
CAM-Arbeitsplätzen die Bauteile und richten sie anschließend an verwenden. Das spart bares Geld. Zudem ist unser betriebsüber-
den bevorzugt mit Sinumerik-CNC von Siemens ausgestatteten greifendes Werkzeughandling dadurch einfacher und übersichtli-
Werkzeugmaschinen ein. Danach gilt es, die Bauteile aus Alumini- cher geworden.“
um, Edelstahl oder anderen Werkstoffen möglichst ohne Maschi-
nenwechsel zu fertigen. Frässpindel an Bedürfnisse angepasst
Ursprünglich hatte Emco für dieses Dreh-Fräszentrum eine andere
Kombi-BAZ für prozesssichere Genauigkeit Frässpindel vorgesehen, ohne HSK-T63 und mit lediglich maximal
Ein Ziel, das Hans-Peter Wallinger vor allem mit seiner jüngsten 12 000 min-1. Der leitende Emco-Produktmanager Gerhard Meisl

28 Produktion MAGAZIN 2/2018


TECHNIKHIGHLIGHTS

ließ sich vom praktischen Nutzen einer schnelleren Motorspindel


überzeugen. Er machte sich also auf die Suche und landete bei der
Siemens-Tochter Weiss Spindeltechnologie. „Die Ingenieure von
Weiss haben enorme Flexibilität und Kreativität bewiesen“, bekräf-
tigt Meisl und ergänzt: „Trotz sehr kompakter Baumaß-Vorgaben
ist es ihnen gelungen, einen leistungsstarken Motor unterzubrin-
gen, der 18 000 min-1 erreicht. Darüber hinaus hat Weiss hochinte-
ressante Features integriert, die unserem Kunden klare Vorteile
bringen.“
Dazu zählt beispielsweise ein haltender Spannsatz, der dafür
sorgt, dass das Werkzeug beim Wechselvorgang mit einer definier-

Bilder: Weiss
ten Kraft von 200 Nm in der Schnittstelle gehalten wird. So lässt
sich das Werkzeug einfach und schnell austauschen, es kann aber
dennoch nicht herausfallen. Ergo reduzieren sich die Span-zu-
Haben gemeinsam das Dreh-Fräszentrum HT 65 PM für den anspruchsvollen
Span-Zeiten. Als zusätzliche Pluspunkte nennt Gerhard Meisl die Lohnfertiger MTW angepasst: (v.l.n.r.) Gerhard Meisl, Leiter Produktmanagement Emco,
Bauform der Spindel und deren Anordnung zur Schwenkachse, Hans-Peter Wallinger, Geschäftsführer MTW, Jens Hofmann, Vertriebsingenieur bei
die den Einsatz langer Bohrer von bis zu 250 mm ermöglicht. Weiss, und Mario Kahlig, Vertriebsingenieur bei Siemens.
Ein weiteres Spindel-Highlight
erläutert Weiss-Vertriebsingenieur
Jens Hofmann: „Wir haben eigens
eine kraftschlüssige Wellenklem-
mung entwickelt, die den Fräskopf Wenn zwischen Ihnen und uns mehr entsteht:
bei anstehenden Drehaufgaben Das ist der MAPAL Effekt.
Stuttgart
abstützt. Dabei werden bei hyd- 18. - 22. September 2018
raulischer Betätigung der Wellen- Halle 1 | Stand D10

klemmung die Spindellager aus


dem Kraftfluss der Bearbeitung
genommen.“ Die Vorteile: Der
Fräskopf lässt sich stufenlos ein-

Wir
stellen und klemmen. Zum ande-

Sie
ren wird das Spindellager beim
Drehen nicht belastet, was seine
Zukunft
Lebensdauer deutlich erhöht. aktiv ge- unterstützen Sie mit
stalten Know-how und
Innovationskraft.
Zusammenspiel von
Steuerung und Motorspindel powern bei der Entwicklung
elektrischer Antriebe.
Darüber hinaus sehen Gerhard
Meisl und Hans-Peter Wallinger
einen Pluspunkt in der Siemens-
Zugehörigkeit von Weiss Spindel-
technologie, denn eine optimale
Abstimmung der wichtigen Fräs-
spindel mit der CNC Sinumerik
840D sl ist damit ebenso gesichert
wie ein weltweiter Service.
Darüber hinaus pflegt der Ma-
schinenhersteller bereits eine jahr-
zehntelange Partnerschaft mit Sie-
mens, die Produktmanager Meisl
sehr schätzt: „Die Qualität und
Zuverlässigkeit der Siemens-CNC
gefällt uns ebenso wie die Offen-
heit und Flexibilität der deutschen
Steuerungs- und Antriebstechnik.
Das passt bestens zu unserer Phi-
losophie. Denn auch wir wollen
unseren Kunden stets eine best-
mögliche Lösung für ihre Bedürf- Entdecken Sie jetzt Werkzeug- und Service-Lösungen, die Sie vorwärts bringen:
nisse bieten.“ www.mapal.com | Ihr Technologiepartner in der Zerspanung
Halle 2, Stand B03/www.weissgmbh.de
Halle 10, Stand E69/www.emco.at
TECHNIKHIGHLIGHTS

1 2
Bilder: Gressel

Gespür für Präzision


Rohteil- und Fertigbearbeitung klappt mit standardisierten C2-Zentrischspannern

Der Zerspanungstechnik- und Komplett-Dienstleister Leonhard Präzisionsteile fertigt Einzelteile, Klein-


serien und -chargen. Mit universell-flexiblen C2-Zentrischspannern von Gressel konnte er seine hochauto-
matisierte Fräs- und Bohrbearbeitung standardisieren.

D
esign, Präzision, Oberflä- plett und dabei reproduzierbar präzise zu teilebeschaffung über die Programmierung
chenfinish und Service sind bearbeiten. und Fertigung sowie die chemische oder
die vier Säulen von Leonhard Bearbeitet werden zu 80 Prozent Alumi- thermische Oberflächenbehandlung bis
Präzisionsteile. Das 1987 nium-, zu 15 Prozent Stahl- und zu etwa hin zur Lieferung qualitätsdokumentierter
vom Senior Manfred Leonhard gegründete fünf Prozent Kunststoffteile. „Unsere Spe- montagefertiger Komponenten.
Unternehmen war zunächst spezialisiert zialität liegt, neben der durchgängig CAD-
auf die Herstellung von Metallbrillen und und CAM-gestützten CNC-Bearbeitung Gesucht: Universell-flexibler
Brillengestellen sowie der erforderlichen bis zu 5-Achsen-simultan, auf dem Know- Werkstück-Spanner
Vorrichtungen. Mit dem Einstieg des Soh- how zur passungsgenauen Präzisionsbear- Für eine effiziente und wirtschaftliche
nes Michael Leonhard Anfang der 1990er beitung von Aluminium-Werkstücken, die Komplettbearbeitung kubischer Werkstü-
Jahre vollzog sich der Wandel hin zur anschließend der Oberflächenbeschich- cke setzt das Unternehmen ein 5-Achs-
CNC-Fertigung von Dreh- und Frästeilen tung durch Eloxieren unterzogen werden“, CNC-Hochleistungs-Bearbeitungszenrum
sowie zum mechanischen Finish durch erklärt Michael Leonhard. Die Dienstleis- (BAZ) von Hermle ein. Dieses ist mit ei-
Schleifen – und auf Wunsch Oberflächen- tungspalette umfasst alle werkstück- und nem Werkstückmagazin mit integriertem
beschichtung und Wärmebehandlung. Zu- prozessrelevanten Arbeiten, von der Roh- Handlingsystem gekoppelt, um rund um
gute kamen dabei Gespür und Erfahrung die Uhr produzieren zu können. Was fehl-
aus der Präzisionsbearbeitung besagter te, war ein automatisierungsgerechtes und
Metallbrillen. zugleich zur 5-Achs-Bearbeitung taugli-
Die nach Kundenspezifikationen präzi- ches Werkstück-Spannsystem. Es sollte
se gefertigten Komponenten und Bauteile kompakt sein, um die Möglichkeiten des
aus allen zerspanbaren Werkstoffen finden BAZ nicht zu beeinträchtigen, und darü-
Verwendung in den Industriebereichen ber hinaus die Aufbau-, Umrüst-, Anwen-
Elektromechanik, Lasertechnik, Medizin- dungs- und Nutzungsflexibilität gewähr-
technik und Automotive. Mit einem leis- leisten.
tungsfähigen, modernen Maschinenpark Solch komplexe Aluminiumwerkstücke mit Bohrungen Fündig wurde man beim Werkzeug-
ist man in der Lage, kleine Werkstücke ab und Passungen stellt Leonhard Präzisionsteile her – und Spanntechnik-Lieferanten WNT
etwa 10 x 10 x 10 mm bis hin zu großen dennoch ließ sich das Spannsystem mit Zentrischspan- Deutschland und Gressel Deutschland.
Bauteilen mit 1 000 x 600 x 200 mm kom- nern von Gressel standardisieren. Antonio Nugara, der zuständige Anwen-

30 Produktion MAGAZIN 2/2018


3
1: Zentrischspanner C2 80 L-130, aufgebaut auf einer
Standardpalette, die über ein auf dem BAZ
vorinstalliertes Nullpunkt-Spannsystem aufgenom-
men wird.
2: Aluminiumblock (links) und auf dem Zentrisch-
spanner C2 80 L-130 eingespanntes Fertigteil: Dank
Wendebacken ‚grip‘ kann der Zentrischspanner
sowohl das Rohteil spannen als auch die Fertigbear-
beitung ermöglichen.
3: Werkstückmagazin mit integriertem Paletten-
Handlingsystem, bestückt mit 56 standardisierten
Zentrischspannern Typ C2 80 L-130 von Gressel.

dungstechniker, nahm sich der Proble- ten zur automatisierten Fertigung.


matik an und holte zur Unterstützung Nach bestandenem Praxistest lieferte
Frank Scheurer von Gressel Spanntechnik WNT 56 Gressel-Zentrischspanner vom
ins Boot. Auf der Basis eines von Hermle Typ C2 80 L-130, alle mit den drehbaren
auf Kundenwunsch vorinstallierten Null- Wendebacken ‚grip‘ ausgestattet. Sie ver-
punkt-Spannsystems erarbeiteten Gres- größern den Spannbereich, sodass Leon-
sel-Vertriebstechniker Antonio Nugara hard Präzisionsteile für alle Eventualitäten
und WNT-Anwendungstechniker Frank gerüstet ist.
Scheurer eine angepasste Lösung, die mit
nur einem standardisierten Werkstück- Mehr als nur Kosten gespart
spannsystem sowohl die Rohteil- als auch Der einfache Aufbau des gesamten Spann-
die Fertigbearbeitung gestattet. techniksystems vom Nullpunkt-Spannsys-
tem über die Paletten und die Zentrisch-
Standardisierter spanner erlaubte zudem in Eigenregie das
Zentrischspanner C2 80 L-130 positionsgenaue Verbohren und Verstiften
Frank Scheurer: „Mit dem Zentrisch- sowie die Montage der Zentrischspanner
Spanner C2 80 L-130 konnten wir eine Lö- zu automatisch zu handhabenden Werk-
sung offerieren, die mit schnell zu wech- stück-Spanneinheiten. Laut Leonhard habe
selnden Wendebacken zum einen die sich die für die eigenen Bedürfnissse opti-
Grip-Spannung zur Rohteilbearbeitung mierte Spanntechnik-Lösung im täglichen
und zum anderen mit hartgefrästen Schul- Schichtbetrieb, davon zwei bis drei unbe-
tern auch die Fertigbearbeitung ermög- mannt, bestens bewährt.
licht.“ Der Zentrischspanner ist mit der „Wir haben oftmals sehr komplexe und
Backenbreite 80 Millimeter, der Gesamt- dünnwandige Werkstücke, bei denen wir
länge 157 Millimeter und der Gesamthöhe den Spanndruck feinfühlig anpassen müs-
78 Millimeter sehr kompakt. Die Spann- sen. Hier kommen die auf der hochgenau-
kraft lässt sich feinfühlig bis maximal en, dauergeschmierten Feingewindespin-
25 kN einstellen. del beruhende Feingängigkeit sowie das
Die Wiederholgenauigkeit von ± 0,01 fein justierbare Drehmoment zum Tragen,
Millimeter – wichtiger Faktor für eine re- das eine sichere und zugleich zuverlässige
produzierbar genaue Bearbeitung – sei er- Spannung ohne Werkstückdeformierung
reicht worden durch eine robuste Ausle- gewährleistet.“ Positiv hebt er auch die
gung und konzipiert als ein in sich Standardisierung der gesamten Spanntech-
geschlossenes System mit optimiertem nik hervor, „durch die wir aufwendige Son-
Spanabfluss. Für hohe Präzision sorgen au- derspanner weitgehend vermeiden können
ßerdem ein vorgespanntes, spielfrei einge- und damit sowohl Konstruktions-, Ferti-
stelltes Zentrumslager und ein eingepass- gungs- und Montage- als auch Beschaf-
ter Schieber. Die kompakte Ausführung fungs- und Lagerkosten sparen“.
eigne sich für die 4- und 5-Achs-Bearbei- Halle 1, Stand H37
tung sowie für die Kombination mit Palet- www.gressel.ch
TECHNIKHIGHLIGHTS

Die automatisierte Fertigung mit den


5-Achs-Bearbeitungszentren Versa 825 und 645
linear erfüllte die hohen Anforderungen der
Zerspanungsexperten von Körber & Körber.
Bilder: Fehlmann

Erfolg mit automatisierten BAZ


5-Achs-Bearbeitungszentren sorgen für effektiveren Produktionsfluss

Mit dem Fokus auf komplexe, äußerst präzise Bauteile und Losgrößen bis 50 Stück starteten Peter Körber
und sein Sohn Benjamin 2010 nach der globalen Finanzkrise neu. 2015 investierte man erstmals in ein
Bearbeitungszentrum (BAZ) von Fehlmann. Bereits zwei Jahre später folgten zwei weitere.

D
ie Wahl war auf eine Versa 825 mit standardisierter
Automation gefallen – und die Körbers waren zufrie-
den. Benjamin Körber: „Unsere primären Anforde-
rungen waren Präzision, Prozesssicherheit, Flexibili-
tät bei der Auslegung bzw. Automation sowie der Service, denn bei
solch einer Investition konzentrieren wir uns nicht allein auf tech-
nische Fakten. Es geht auch um die vertrauensvolle Zusammenar-
beit mit dem Maschinenhersteller.“
Als zwei Jahre später die Kapazitäten knapp wurden, entschied
man sich erneut für eine automatisierte Fertigung, bestehend aus
einem weiteren 5-Achs-Bearbeitungszentren Versa 825 und einer
Versa 645 linear, die von einem Regalmagazin bestückt werden.
Letzteres BAZ deshalb, weil es mit gekühlten Torque-Motoren und
hochpräzisen Winkelmesssystemen, also hochdynamisch (bis
50 000 min-1) und mit höchster Präzision dem Produktportfolio
der Berliner Zerspanungsexperten exakt entsprach. Da Pro-
duktspektrum und Palettengrößen von den Körbers klar definiert
waren, empfahl Fehlmann zur Bestückung der beiden Maschinen
den Erowa Robot Compact 80.

Ausgezeichnete Zugänglichkeit
Die hochdynamischen Linearantriebe der Versa 645 sollten die
Durchlaufzeiten reduzieren. So sank beispielsweise die Zeit für die Bei Körber & Körber konzentriert man sich vorrangig auf Bauteile, die andere
Herstellung eines typischen Bauteils von 55 auf 45 Minuten. Die aufgrund der Komplexität und Präzision nicht haben wollen.

32 Produktion MAGAZIN 2/2018


TECHNIKHIGHLIGHTS

Versa 825 habe hingegen ihre Stärken bei größeren Bauteilen und
durch den Kugelrollspindelantrieb bei der etwas robusteren Bear-
beitung. Zerspant werden Aluminium, Edelstahl und CrMo4-
Stähle bis hin zu Titan.
Wirklich begeistert ist Peter Körber von der Zugänglichkeit der
Maschinen: „Das Konzept mit der komplett freien Maschinenseite
rechts für die Automation ist durchdacht. Für den Mitarbeiter ist
so der Arbeitsraum für Einrichtarbeiten und zur Prozessüberwa-
chung von vorn frei zugänglich.“ Ungewöhnlich sei auch, dass man
bei Fehlmann zwei unterschiedliche Maschinen miteinander auto-
matisieren könne.

Weitere Fehlmann-Produkte im Einsatz


Mit dem Leitrechnersystem MCM von Fehlmann lässt sich nicht „Sowohl bei den fertigungstechnischen Details wie beim Service haben wir mit
nur eine Serienfertigung sauber abwickeln, sondern sie ist bereits Fehlmann ausschließlich positive Erfahrenen gemacht.“
ab wenigen Werkstücken wirtschaftlich einsetzbar. Dazu werden Peter (li.) und Benjamin Körber, Körber & Körber.
Bearbeitungsreihenfolge, Null-
punkte etc. eingegeben; die Rei-
henfolge oder einzelne Parameter
lassen sich bei laufender Anlage
per Mausklick ändern. Bei Kör-
Engineering precisely what you value
ber & Körber wird so derzeit in
zwei Schichten und nachts mann-
los mit fünf Maschinen ‚unter
Strom‘ gefertigt.
In Birkenwerder setzt man
mittlerweile noch drei weitere
Das Schweizer Taschenmesser unter den Kompakt-BAZ
Maschinen von Fehlmann ein, Weltpremiere auf der AMB: Heckert T45
und zwar sowohl für den manuel-
len wie den CNC-Einsatz. Grund:
Die zwei Präzisions-Fräsmaschi-
nen Picomax 56 L Top werden
genutzt, um die Rückseitenbear-
beitungen durchzuführen, und in
die Picomax 21-M wurde zu Aus-
bildungszwecken investiert.

Bei Komplexität und


Präzision unschlagbar
Heute machen Körber & Körber
mit zahlreichen Auszeichnungen
Schlagzeilen. Zum wirtschaftli-
chen Erfolg, und da sind sich Va-
ter und Sohn einig, hat Fehlmann
einen wesentlichen Beitrag ge-
leistet: „Wir haben uns auf Bau-
teile spezialisiert, die aufgrund
ihrer Komplexität und Präzision
andere nicht haben wollen.“ Fehl-
25%
Produktivitätsgewinn
mann habe neben der Qualität im Vergleich zu herkömmlichen 5-Achs
auch mit Präzision und Produkti-
vität zwangsläufig Anteil am Er-
folg.
Nun investiert man gezielt auf
30%
geringerer Flächenbedarf
BAZ beim Verzahnen von Werkstücken.

der Basis der Auslastung. Aktuell


durch modulare und kompakte
seien die neuen Maschinen je- Bauweise.
doch schon wieder voll belegt –
weshalb man sich bereits wieder
im Schweizerischen Seon infor-
miert.
Halle 7, Stand C30
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Halle 7, Stand B 33 www.starrag.com
TECHNIKHIGHLIGHTS

Dreh-Schwenktisch und ein fester


Maschinentisch der RS 605 K20 sorgen für
große Flexibilität in der Produktion.
Bilder: Hedelius

Kleinteile und Sonderlösungen


Flexibilität und Genauigkeit ausschlaggebend für Wahl zweier Bearbeitungszentren

Entwicklung, Produktion und Service von Sondermaschinen und Maschinenbauteilen sind die Standbei-
ne der Zander EMS. Insbesondere für Kunden aus der Automobilbranche werden anspruchsvolle Vorrich-
tungen sowie Komponenten entwickelt und gefertigt. Zwei Bearbeitungszentren (BAZ) von Hedelius
liefern die nötige Präzision und Flexibilität.

I
ch bin ein bodenständiger Unternehmer“, sagt Jürgen Zan- Das erfordert Flexibilität – der Hauptgrund für die Anschaf-
der. 2007 gründete er die Zander EMS in Schondorf am fung der RS 605 K20 von Hedelius: „Wir haben eine möglichst fle-
Ammersee, wo er in einem angemieteten Hallenteil mit der xible Maschine gesucht, mit der sowohl kleine als auch große Teile
Fertigung von Bauteilen für regionale Kunden aus der Au- bearbeitet werden können und das bei geringer Aufstellfläche.“ So
tomobilindustrie begann. Schon vier Jahre später zog die Firma in werden auf dem kombinierten 3- und 5-Achs-Bearbeitungszent-
eine eigene, größere Produktionsstätte in Landsberg am Lech. rum beispielsweise Einlaufscharniere bearbeitet, die nur 3 x 7 mm
groß sind, aber auch 1 300 x 1 000 mm große Aluminium-Grund-
Zeichnen, konstruieren und fertigen platten. „Wir haben auch schon Aluleisten von 2 600 x 50 x 50 mm
Heute, elf Jahre nach Gründung, beschäftigt Zander zehn Mitar- bearbeitet. Die wurden dann einfach seitlich durch die Beladeöff-
beiter, die Sondermaschinen, Anlagen und Vorrichtungen entwi- nung geschoben“, lobt Zander die Flexibilität der Fräsmaschine.
ckeln, konstruieren und fertigen, Ersatzteile für Maschinen her-
stellen und bestehende Teile neu konstruieren. Zwei Genauigkeit als Entscheidungskriterium
Bearbeitungszentren des Sondermaschinenbauers aus Landsberg Bei der Kaufentscheidung zur Acura 65 sah die Situation laut Zan-
kommen vom norddeutschen Hersteller Hedelius. Seit 2013 ist der anders aus: „Da wir ein enormes Teilespektrum haben, brauch-
eine RS 605 K20 in der Produktion im Einsatz, im Sommer 2017 ten wir ein großes Werkzeugmagazin. So können wir viele Teile
folgte eine Acura 65. bearbeiten, ohne ständig Werkzeuge rüsten zu müssen.“ Bereits
„Wir stellen für unsere Kunden aus der Automobilindustrie un- standardmäßig verfügt das BAZ mit Dreh-Schwenktisch über Plät-
ter anderem Einzelteile und Kleinserien her, sind aber auch für die ze für 65 Werkzeuge. Und bei Verfahrwegen von 700 x 650 x 600 mm
Nahrungsmittelindustrie, die Bauindustrie, die Luft- und Raum- (x/y/z) sowie einem Aufspanngewicht von 500 kg kann es sehr va-
fahrt und für Behindertenwerkstätten tätig“, beschreibt Zander die riabel eingesetzt werden. Um für die verschiedenen Bearbeitungs-
Kundenstruktur. Die Kunden, von denen manche international situationen gerüstet zu sein, wurde die Fräsmaschine für Zander
aufgestellt sind, liefern Zander in der Regel Zeichnungen, auf de- EMS darüber hinaus mit einer leistungsstärkere Spindel mit
ren Basis die Teile gefertigt werden. Er erstellt aber auch eigene 14 000 min-1 und 29 kW sowie mit einer inneren Kühlmittelzufüh-
Zeichnungen, entwickelt Teile, konstruiert und fertigt sie. rung ausgerüstet.

34 Produktion MAGAZIN 2/2018


TECHNIKHIGHLIGHTS

Zander EMS stellt auf der Acura ausschließlich kleinere, an-


spruchsvolle Teile her, bei denen es auf Genauigkeit ankommt. Die
Werkstoffvielfalt ist groß: Sie reicht vom Kunststoff Polyoxymethy-
len (POM) über Aluminium und Werkzeugstahl bis zu gehärtetem
Stahl, Messing und Bronze.
Eine große Bandbreite weisen auch die Durchlaufzeiten auf. So
laufen einige Aluminium-Grundplatten nur 25 Sekunden, Rotor-
aufnahmen für Helikoptermodelle können bis zu 16 Stunden auf
einer Fräsmaschine verbringen. Die Losgrößen liegen meist zwi-
schen einem und zehn Teilen. „Für uns ist es schon eine Serie,
wenn wir überhaupt mal wiederkehrende Teile haben“, sagt Jürgen
Zander schmunzelnd. „Wir müssen am Markt flexibel und lö-
sungsorientiert auftreten. So grenzen wir uns von anderen ab.“

Qualität für hohe Ansprüche


Eine besondere Rolle spielt die Qualität, da regelmäßig Teile für 2017 investierte Jürgen Zander in eine Acura 65 von Hedelius, um präzise und flexibel
Kleinteile zu bearbeiten.
Maschinen und Anlagen verbessert werden, die hohe Ansprüche
zu erfüllen haben. Einen weiterer wichtiger Grund für qualitativ
gute Arbeit liegt auf der Hand: „Wenn wir bei wiederkehrenden ware. Kleine, einfache Teile werden auch mal an der Maschine pro-
Ersatzteilen Qualität liefern, ist der Kunde zufrieden und wir dür- grammiert.
fen dann auch den Service übernehmen“, erklärt Zander. Bei aller Genauigkeit, nicht alles ist messbar. Zum Beispiel das
Beide Hedelius-Maschinen wurden mit Steuerungen von Hei- Menschliche. Und so hat neben den technischen Eigenschaften der
denhain ausgestattet. „Unsere Mitarbeiter kannten Heidenhain be- Bearbeitungszentren Zander auch die menschliche Komponente
reits, da wollten wir dann auch dabei bleiben“, lautete die einfache des Familienunternehmens Hedelius überzeugt: „Wir haben wenig
Erklärung. Praktisch denkt der bodenständige Unternehmer auch Probleme mit den Maschinen, und wenn, dann ist der Service gut.
bei der Maschinenaufstellung. So wurden beide Maschinen für Der Servicetechniker, der die Acura aufgestellt hat, war sensatio-
kurze Wege im 90-Grad-Winkel zueinander aufgestellt. So können nell.“
die Mitarbeiter bei Bedarf beide Maschinen gleichzeitig bedienen. Halle 9, Stand B73
Die Programmierung erfolgt überwiegend über eine CAM-Soft- www.hedelius.de

KOMPAKTE MASCHINENTECHNOLOGIE DER EXTRAKLASSE


Besuchen Sie uns auf der AMB in Stuttgart und erfahren Sie mehr über die ProfiMill compact
und das weltweit erste Kompaktbohrwerk TM 125 mit Monolith™-Bett!

unionchemnitz.de/amb waldrichsiegen.de/amb
Stand 9 D70
TECHNIKHIGHLIGHTS

Pay per Use


Erstmals Bezahlung von Maschinen nach Gebrauch

Einen neuartigen Pay-per-Use-Kredit bietet die Commerzbank gemeinsam mit Werkzeugmaschinen-Her-


steller Emag ihren Kunden an. Die Tilgungshöhe richtet sich nach dem Nutzungsgrad, der digital ermittelt
wird – ein konkreter Anwendungsfall für Industrie 4.0.
Bild: Emag

B
ei einer geringen Auslastung will daten zugreifen. Bisher dachte man dabei Aber was, wenn die Maschine einmal
Emag die Liquidität seiner Kun- vor allem daran, wie Maschinenhersteller steht, weil Aufträge fehlen oder sich verzö-
den schonen. Möglich macht das und -nutzer den Einsatz ihrer Maschinen gern? Die neuen Technologien ermöglichen
die zunehmende digitale Vernet- optimieren, Stillstandszeiten minimieren auch neue Geschäftsmodelle wie Pay-per-
zung und Automatisierung von Maschinen und Wartungszyklen individuell auf die Use, Pay-per-Part oder Equipment-as-a-
im Zeitalter von Industrie 4.0 über das In- Nutzung anpassen können. Im Vorder- Service. Als erstes deutsches Finanzinstitut
ternet of Things (IoT). Dadurch lässt sich grund stehen Effizienzgewinne im Einsatz hat die Commerzbank dafür eine datenba-
auf Maschinennutzungs- und Produktions- der Anlagegüter. sierte Kreditlösung entwickelt.

Modular aufgebaute
BESUCHEN
 )
*   SIE UNS!

Maßgeschneidert für HALLE 8


STAND 8E60 Pumpe
Schmierung Motor mit Rutsch-
kupplung und Sensor

individuelle Anforderungen
Farbwahl nach RAL

( !" " !"!" Abwurfteil

Bogenstück
(   " &!"!    !" +!
Späne
( $#! Container

Füllstandsüberwachung
( "&! !"#'!!! !
&"  "!""
( "! !" " % & Aufgabeteil Tank

kabelschlepp.de Fon: +49 (0) 2762/4003-0


Links: „Die Vorteile sind quasi
tagesaktuell im Liquiditätsbedarf
spürbar und sind ein Anreiz, Industrie
4.0 im praktischen Produktionsalltag
Walter Nexxt
real umzusetzen.“
Dr. Achim Feinauer, COO, Emag.
Ihre Fertigung
Rechts: Für Jan-Philipp Gillmann,
im Blick –
Bereichsvorstand der Commerzbank,
ist Pay-per-Use ein realer Schritt in transparent und
Richtung Industrie 4.0: „Die
gemeinsam entwickelten neuen in Echtzeit
Lösungen sind für uns ein wichtiges
Bild: Commerzbank

neues Element in unserer Digitalisie-


rungsstrategie.“
Bild: Emag

Zahlen, wenn der Rubel rollt von der Theorie in die Praxis geschafft ha-
Der Pay-per-Use-Kredit ist im Kern ein In- ben. „Auf dem Weg zur vernetzten Produk-
vestitionskredit, dessen Rückführung sich tion müssen viele, oft mentale Hürden über-
an der Maschinennutzung orientiert. Die wunden werden. Pay-per-Use ist geprägt
jeweilige Tilgungshöhe richtet sich nach der durch eine direkte Verbindung von Nut-
tatsächlichen Auslastung des Investitions- zung, das heißt Umsatz und Ertrag, zu den
guts. Bei geringerer Auslastung der Maschi- Kosten der Investition. Die Vorteile sind
ne ist die Tilgungsbelastung ebenfalls ge- quasi tagesaktuell im Liquiditätsbedarf
ring, das schont die Liquidität des Nutzers. spürbar und bilden einen Anreiz, Industrie
Steigt die Produktion an – und damit auch 4.0 im praktischen Produktionsalltag real
die Umsätze – steigt die Tilgungsrate des umzusetzen.“
Pay-per-Use-Kredits gleichfalls. Durch die Kommunikationsfähigkeit der
Das neue Finanzierungsprodukt für Fir- Maschinen werde ein zusätzlicher Nutzen
menkunden wurde innerhalb der Com- für die Kunden geschaffen, ist Emag-CFO
merzbank gemeinsam von Big-Data-Exper- Claus Mai überzeugt. „Die Zusammenarbeit
ten und dem Segment Firmenkunden mit der Commerzbank und die Entwick-
entwickelt. Die Commerzbank hatte Anfang lung einer passgenauen Finanzierung er-
des Jahres zur Analyse von großen und höht dieser Nutzen für unsere Kunden wei-
komplexen Datenmengen (Big Data) und ter.“ Und Sven Hartwich, kaufmännischer
zur Entwicklung digitaler Produkte eigens Leiter der KMB, ergänzt: „Der Pay-per-Use- AMB 2018
den neuen Konzernbereich Big Data & Ad- Kredit der Commerzbank ermöglicht uns Stuttgart, 18. – 22. September 2018
Halle 1, Stand H30
vanced Analytics gegründet. die Investition in die neue Maschinengene-
Den Prototyp dieses digitalen Kreditmo- ration von Emag.“ Die flexiblen Tilgungsra-
dells hat man dann gemeinsam mit dem Sa- ten passten sich mit ihrer Liquiditätsbelas-
lacher Werkzeugmaschinenbauer Emag tung der Produktion und damit dem Umsatz Neue Perspektiven
aufgesetzt. Die Vernetzung der Werkzeug- an. „Dadurch schaffen wir es, unsere Ge- für die Industrie 4.0
maschinen von Emag ermöglicht nämlich winnschwelle weiter zu drücken und errei- Sie gehen mit offenen Augen durch
Ihre Fertigung. Nehmen Sie uns mit.
den notwendig detaillierten Einblick in de- chen so eine höhere finanzielle Stabilität.“
Mit einer digital vernetzten Zerspa-
ren Nutzungsablauf – und dadurch die Er- Ein wichtiger Schritt in Richtung Indust-
nung zeigen wir Ihnen neue Einblicke.
rechnung der Tilgungsrate für den Kredit. rie 4.0 ist der Pay-per-Use-Kredit für Jan- Und echte Transparenz. Vom Ein-
Das erste Unternehmen, welches das Modell Philipp Gillmann, Bereichsvorstand Deve- satz der Werkzeuge und Maschinen
nutzt, ist die KMB Technologie Gesellschaft lopment & Digitalisation im Segment bis hin zur Logistik. Damit sind Sie
für rationelle Fertigung mit Sitz in Sachsen- Firmenkunden der Commerzbank: „Die detailliert in Echtzeit informiert. Und
Anhalt. Sie setzt die Maschinen für die Tei- gemeinsam entwickelten neuen Lösungen bleiben auf Augenhöhe: Walter Nexxt.
leproduktion im Automotive-Sektor ein. sind für uns ein wichtiges neues Element in
Der branchentypische Produktionsverlauf unserer Digitalisierungsstrategie. Nach dem
spiegele sich sehr gut im entstehenden Til- vollständig digitalisierten Beratungsprozess
walter-tools.com
gungsverlauf der Maschineninvestition wi- für Absicherungsprodukte und dem digita-
der. len Kreditprozess rollen wir mit dem Pay-
per-Use-Kredit im Laufe dieses Jahres nun
Schritt in die Praxis von Industrie 4.0 die nächste Innovation bei Finanzierungslö-
Für Dr. Achim Feinauer, COO bei Emag, sungen für den Mittelstand aus.“
stellt der Pay-per-Use-Kredit eines der we- Halle 4, Stand B51
nigen Features von Industrie 4.0 dar, die es www.emag.com
T E C H N O LO G Y
MACHINES TECHNIKHIGHLIGHTS
SYSTEMS

Automatisierte G550:
Trotz Palettenrundspei-
cher PSS-R bleibt die
optimale Zugänglich-
keit gewahrt.

Bilder: Grob / Martin Daniel

Simultanes
Fräsen und Drehen
Kombination macht Werkzeug- und Formenbau
effizient und hochdynamisch

Ein überzeugendes Maschinenkonzept, die Möglichkeit, ohne Um-


spannen fräsen und bohren zu können, und eine hohe Prozesssicher-
heit bei maximaler Genauigkeit in der Werkstückbearbeitung: Diese
Vorteile haben das im hessischen Breidenbach angesiedelte Dienst-
leistungsunternehmen Hetec von Grob-Maschinen überzeugt.

A
Es begann vor acht Jahren auf mit der G550 stand ein Achsensystem-
der AMB. Friedhelm Her- wechsel mit gedrehter Y-Achse an. Plus-
haus, Geschäftsführer von punkte waren für ihn, dass die Maschine
Hetec, besuchte den Grob- Werkstücke mit langen Werkzeugen bear-
Messestand. Das damals neu vorgestellte beiten konnte und die horizontale Spindel-
Bearbeitungszentrum (BAZ), erstmals lage eine optimale Späneabfuhr beim Boh-
komplett hydraulikfrei und voll CNC-ge- ren sowie bei tiefen Kavitäten ermöglichte.
steuert, erregte seine Aufmerksamkeit. Es Darüber hinaus war die Frage zu klären,
war weniger die fehlende Hydraulik, die inwieweit sie zu den bereits existierenden
ihn begeisterte, sondern vielmehr die hori- Bearbeitungsmaschinen passte und sich
zontale Spindellage der G550. Denn mit ihr mit ihrem spezifischen Achsenkonzept in
konnte man gleichzeitig fräsen und boh- die Hetec-Welt integrieren lassen würde.
ren, ohne das Werkstück umspannen oder Ein ‚Fantasie-Bauteil‘ sollte zum Härte-
es zu einer Tiefloch-Bohrmaschine brin- test werden, ob das Maschinenkonzept von
gen zu müssen. Noch zögerte Herhaus. Grob ohne Um- und Mehrfach-Aufspan-
be profitable. be SW Grundsatzfragen waren zu klären, denn nungen schnelle Ergebnisse erzielen kön-
TECHNIKHIGHLIGHTS

ne. Außerdem sollten verschiedene Kontu-


ren bearbeitet werden und die Späneabfuhr
bei tiefen Taschen sollte reibungslos klap-
pen. „Es war beeindruckend, wie die Grob-
Techniker uns unterstützten; schon in die-
ser ersten Phase der Zusammenarbeit, als
wir noch nicht einmal eine Maschine ge-
kauft hatten“, erinnert er sich.

Technologie überzeugte Typisch für den anspruchsvollen Werkzeug- und Erst skeptisch, dann von den Vorteilen überzeugt:
die Hetec-Mannschaft Formenbau: zahlreiche Kavitäten, welche die Hetec-Geschäftsführer Friedhelm Herhaus (links) im
Je länger er sich mit der Technologie ausei- Späneabfuhr erschweren – für das Bearbeitungszentrum Gespräch mit Hans-Hermann Rink von Grob (Mitte) und
G550 kein Problem. Maschinenbediener Tom Herhaus.
nandersetzte, desto mehr erkannte er die
Stärken der Maschinen. Zunächst der Vor-
teil, dass aufgrund des Achsenkonzepts die Immer mehr wurden die Potenziale der das ein Rüsten von Werkstücken bereits
volle Werkzeuglänge auch bei maximaler Maschine für die Bearbeitung im Werk- außerhalb der Maschine ermöglicht. Der
Werkstückgröße in jeder Achsstellung ein- zeug- und Formenbau deutlich. So ließen Austausch der gefertigten und neu gerüste-
setzbar ist. Auch dass der Arbeitsraum sich die typischerweise verwendeten ten Paletten erfolgte zunächst manuell.
dank des ‚Tunnel‘-Konzepts vollständig hochfesten und durchgehärteten Stähle Ein Jahr später überzeugte sich die Füh-
ausgenutzt werden kann, da sich die Mo- mit der G550 problemlos bearbeiten. Be- rungsmannschaft von den Vorzügen einer
torspindel samt Werkzeug komplett in den sonders faszinierte die Möglichkeit, in der G550 mit Palettenrundspeichersystem
Spindelschacht zurückzieht, ist ein ent- gleichen Aufspannung und Auswerfer- (PSS-R), die man zeitnah zusammen mit
scheidender Pluspunkt. bohrung bis zu Werkzeuglängen von einem Leitrechner anschaffte. Als besonde-
Die erfolgreichen Tests überzeugten. 650 mm einzubringen. Die im Formen- res Highlight empfand man, dass trotz Au-
Die erste G550 wurde für die Bearbeitung und Werkzeugbau typischerweise langen tomatisierungslösung weiterhin eine opti-
von Modellbauteilen mit komplexen Kon- Laufzeiten führten zum Wunsch einer Au- male Einsicht und Zugänglichkeit zum
turen, hohen Oberflächenanforderungen tomatisierung – und schließlich 2014 zur Arbeitsraum erhalten blieb.
und parallelem Einbringen von Kühlboh- Anschaffung einer G350 mit Nullpunkt- Halle 10, Stand B11
rungen in einer Aufspannung eingesetzt. Spannsystem und einem Palettensystem, www.grobgroup.com

9(5(,17.203(7(17
=(563$1(1
'DVQHXH7HDP&XWWLQJ7RROV
GHU&(5$7,=,7*UXSSH
9LHU([SHUWHQHLQVWDUNHV7HDP'DVLVWGLH
&(5$7,=,7*UXSSHLP%HUHLFK=HUVSDQXQJ
$OV7HFKQRORJLHIKUHUVLQGZLU.RPSOHWWDQELHWHU
LQDOOHQ6SDUWHQGHU=HUVSDQXQJ0LWXQVHUHP
JDQ]KHLWOLFKHQ6HUYLFHNRQ]HSWXQGPRGHUQ
VWHU/RJLVWLNN|QQHQZLUHLQHEUHLWH$XVZDKO
LQQRYDWLYHU3URGXNWHLQNU]HVWHU=HLWOLHIHUQ²
ZHQQQ|WLJVRJDUELVPRUJHQ

%HVXFKHQ6LHXQV
DXIGHU$0%
²6HSW0HVVH6WXWWJDUW
+DOOHXQG+DOOH

&(5$7,=,7LVWHLQH+LJKWHFK(QJLQHHULQJ
*UXSSHVSH]LDOLVLHUWDXI:HUN]HXJXQG
+DUWVWRIIWHFKQRORJLHQ

7RROLQJWKH)XWXUH
ZZZFHUDWL]LWFRP
TECHNIKHIGHLIGHTS

Technik der Zukunft

Bild: Messe Stuttgart


Höchste Zerspanungs-
Die interaktiven Showcases Elabo
leistungen und Werk- Smart Factory und Gewatec
stückpräzision durch Lernfabrik zeigen, wie die
hydrostatische Spindel- Digitalisierung in der Produktion
ganz konkret aussehen kann.
lagerungen

Uneingeschränkt belastbar
auch bei höchsten Dreh-
zahlen
‚Digital Way‘ zu I 4.0
Extreme Abtragsleis-
Showcases, Begleitausstellung und Expertenkongress
tungen durch exzellente
Dämpfung
Im Mittelpunkt der neuen AMB-Sonderschau ‚Digital Way‘ steht ein
Verschleißfrei zweitägiger Kongress rund um digitale Geschäftsmodelle und -pro-
Rundlauf im Bereich von zesse im Zeitalter von Industrie 4.0. In einer Ausstellung zeigen rund
0,1μm 30 Firmen aktuelle Lösungsangebote. Showcases bilden digitale
Nahezu kein Wärmegang Abläufe anhand konkreter Aufgabenstellungen ab.
durch Ölrückkühlung

D
er hochkarätige Experten- wir gemeinsam mit dem VDMA so viele
kongress, der in Zusammen- Anwender und namhafte Experten aus der
Hydrostatische arbeit mit dem Fachverband Branche für diesen Event gewinnen konn-
Innenschleifspindel HSK 32 Software und Digitalisierung ten.“
im Verband Deutscher Maschinen- und Die interaktiven Showcases bilden eine
Anlagenbauer (VDMA) veranstaltet wird, weitere Säule der Sonderschau. Dort zeigen
ist in zwei parallele Tagungsstränge unter- Unternehmen gemeinsam das Zusammen-
teilt. Der erste mit dem Titel ‚Geschäftspro- spiel vernetzter Abläufe. Beispielsweise die
zesse‘ widmet sich Themen wie digitale Elabo Smart Factory: Sie präsentiert den
Simulation im PLM, model-based digital Prozess einer Kreiselherstellung – von der
Engineering, Augmented und Virtual Konfiguration über die Produktion bis hin
Reality im Maschinen- und Anlagenbau, zu Einkauf und Service. Die beteiligten Fir-
Industrie 4.0 in Baden-Württemberg, men visualisieren dabei die physische Pro-
Mensch-Technik-Interaktion sowie dem duktion, die Datenverarbeitung und die
Wandel in der Arbeitswelt. Montage.
dreifach gelagert
Im zweiten Tagungsbereich erläutern Darüber hinaus zeigen Hersteller von
40.000 U/min
Anbieter und Anwender an zahlreichen pra- Software- und IT-Sicherheitslösungen ihr
Motorleistung 16 kW xisnahen Beispielen, wie die Digitalisierung aktuelles Angebot. Der Besucher erfährt,
Motormoment 6,4 Nm umgesetzt werden kann. Au- wie er das Potenzial der Di-
Eckdrehzahl ca. 24.000 U/min ßerdem gehen die Referenten gitalisierung für seine Ge-
auf den Trend der Plattform- schäftsmodelle und -prozes-
ökonomie ein und beschäfti- se, die Produktion, die
gen sich mit dem maschinel- Produktentwicklung sowie
len Lernen als Bestandteil der Service und Kundendienst
künstlichen Intelligenz. nutzen kann. Ein Matchma-
„Die Agenda unseres Kon- king rundet das Programm
Bild: M. Pyper

03 gresses ist sehr vielfältig und ab. Am 18. September 2018


C2, Stand 2E
e uns: Halle
Besuchen Si deckt sämtliche Themen rund werden für einen Networ-
um digitale Geschäftsprozes- „Die Agenda unseres Kongresses ist king-Abend die Öffnungs-
se und -modelle ab“, sagt vielfältig und deckt alle Themen zeiten des Digital Way bis 21
rund um digitale Geschäftsprozes-
Gunnar Mey, Abteilungsleiter se und -modelle ab.“ Uhr verlängert.
www.hyprostatik.de Industrie bei der Messe Stutt- Gunnar Mey, Abteilungsleiter www.digital-way.info
gart. „Wir freuen uns, dass Industrie der Messe Stuttgart. ICS und Eingang Ost
PRODUKTE

Werkzeugmaschinen

Automatisierung im Fokus
Erstmals stellt Grob auf der AMB in der neuen Halle
10 (Paul-Horn-Halle) aus. Neben vier 5-Achs-Univer-
sal-Bearbeitungszentren und einer doppelspindli-
gen Maschine der G-Baureihe fokussiert sich der
Maschinenbauer auf das Thema Automatisierung.

So wird eine 5-Achs-Universalmaschine durch ein Pa- Die G350 – Generation 2


letten-Rundspeichersystem PSS-R und ein Werkzeug- von Grob mit gegenüber
zusatzmagazin TM200 zu einer flexiblen Fertigungszel- dem Vorgängermodell
verbesserter Dynamik,
le erweitert. Damit offeriert man nicht nur eine Univer- reduzierten Neben- und
salmaschine in der zweiten Entwicklungsstufe, die Span-zu-Span-Zeiten,
leicht zu bedienen sei, sondern gehe konsequent den vergrößerter Werkzeug-
Schritt in Richtung kompletter Automationslösungen. magazin-Kapazität sowie
Die zweite Generation der Grob-Universalmaschinen überarbeitetem
Maschinendesign.
zeichnet sich durch ihr überarbeitetes Maschinen-
design und etliche neue Baugruppen aus. Die Vorteile:
eine deutlich verbesserte Dynamik, reduzierte Neben-
und Span-zu-Span-Zeiten und eine vergrößerte Werk-
zeugmagazin-Kapazität. Dank des innovativen Doppel- Die Softwaretechnologie Grob-Net4Industry schafft papierlose Kommunikation, sondern mehr Produktivi-
scheiben-Magazins konnte die Werkzeuglänge um mittels Webtechnologie werksübergreifend Transpa- tät und Verfügbarkeit. Laut Grob könne eine Produkti-
33 Prozent, von 365 auf 550 mm erhöht und die Ma- renz im Produktionsprozess. Die modular entwickelten vitätssteigerung von bis zu 30 Prozent erzielt werden.
schinenaußenabmessung durch eine kompaktere Bau- Applikationen vernetzen und digitalisieren Produkti- Halle 10, Stand B11
weise deutlich reduziert werden. onsprozesse. Sie ermöglichen dadurch nicht nur eine www.grob.de

Klingt gut – läuft gut


Neugierig?

Wir zeigen‘s Ihnen!

Wir freuen uns auf Sie.


Halle 3, Stand D11

ZCC Cutting Tools Europe GmbH


your Partner your Value

Tel. + 49(0)211- 989240-0 Fax: + 49(0)211-989240-111 info@zccct-europe.com Wanheimer Str. 57, 40472 Düsseldorf, Germany www.zccct-europe.com
PRODUKTE

Blockbandsäge Werkzeugbearbeitung
Kleine Blöcke rationell sägen Schärfen für Industrie 4.0
die sich klassisch nicht kosteneffizient unterschiedlichen Industrie 4.0-Platt-
bearbeitet lasssen. Beim Sägen von Pro- formen ermöglichen. Hierfür hat Voll-
bestücken müssen die Werkstücke oft mer das IoT-Gateway entwickelt, um
schräg oder mithilfe von Vorrichtungen Daten von Vollmer-Maschinen zu visua-
ausgerichtet werden. Für diese und wei- lisieren und zu verarbeiten – für Werk-
tere Anwendungen bietet die LPS-T ein zeughersteller und Schärfdienste ein
interessantes Maschinenkonzept. Durch sukzessiver, praktikabler Einstieg in In-
die vertikale Ausrichtung des Sägeban- dustrie 4.0. Anfassen lässt sich die
des und den verfahrbaren Materialtisch Schleifmaschine VGrind 360. Sie bear-
kann das zu trennende Material zügig beitet Hartmetallwerkzeuge wie Boh-
aufgelegt, ausgerichtet und gespannt rer, Fräser oder Reibahlen in einer Auf-
werden. Der Materialauflagetisch ist spannung. Zwei Varianten gibt es: ent-
über die gesamte Länge mit T-Nuten weder mit zwei vertikal angeordneten
bestückt. Somit können selbst unförmi- Spindeln für Schleifscheibenpakete
ge Werkstücke durch den flexiblen Ein- oder mit einer Schleifscheibenspindel
satz von Spanneinrichtungen beim Sä- plus einer Hochfrequenzspindel (HF-
gen sicher in Position gehalten werden. Spindel) mit automatischem Werkzeug-
Wo klassische Sägeautomaten nicht Eine optionale, auf dem Materialtisch wechsler. Letztere ermöglicht das Ein-
mehr kosteneffizient arbeiten können, angeordnete NC-Messeinrichtung be- Der schwäbische Schleif- und Erodier- schleifen spezieller Taschensitze für
liegt die Stärke der neuen LPS-T von schleunigt den Rüstvorgang weiter. Die spezialist Vollmer stellt ein IoT-Konzept PKD-Platten (polykristalliner Diamant).
Behringer. Die kompakte Blockbandsä- Schnitttiefe kann komfortabel in der (Internet of Things) in den Fokus seines Darüber hinaus bietet Vollmer die Vari-
gemaschine ermöglicht ein rationelles serienmäßigen Touch-Steuerung vor- Messauftritts, mit dem Vollmer einen ante VGrind 360E als Einstiegsmodell
Sägen von kleinen Blöcken, Platten und programmiert und das Material am po- Rahmen für neue Industrie 4.0-Techno- an, die auf die spezifischen Anforderun-
Probeschnitten. Ideal für den Werk- sitionierten Messanschlag ausgerichtet logien geschaffen hat. Im Sinne einer gen von Servicebetrieben und kleineren
zeugbau, wo oft Metallblöcke nahe der werden. Bottom-up-Strategie zeigt man aktuel- Werkzeugherstellern abgestimmt ist.
Fertigkontur bearbeitet werden müs- Halle 8, Stand B30 le IoT-Lösungen, die den Datenaus- Halle 5, Stand C35
sen, oder im Stahlhandel für Reststücke, www.behringer.net tausch zwischen Schärfmaschinen und www.vollmer-group.com

CAD/CAM-Software
e Maschinen besser ausreizen
KN 3G 5-Achs-Bearbeitung:
Verzahnungs-Wälzschleifmaschine Mit dem 5-Achs-tro-
choidalen Schruppen
lassen sich gekrümm-
te Flächen sehr werk-
zeugschonend und
3600 mm zugleich schnell frä-
sen. Außerdem gibt es
auf der AMB erste Ein-
6200 mm

blicke in kommende
e Erweiterungen des

zie

Performance-Pakets.
nt

Es soll zukünftig für


Die aktuelle Version der CAD/CAM-Suite das 3D-optimierte Schruppen und das
hyperMill präsentiert Open Mind Tech- Drehen verfügbar sein. Für Eckenverrun-
nbar
d ie

nologies auf der AMB. Den Schwerpunkt dungen steht die 5-Achs-Tangentialbe-
be

e rg

bildet das Performance-Paket hyperMill arbeitung zur Verfügung. Diese Funkti-


h

c on
e infa om
isch
Maxx Machining mit innovativen Ver- on gewährleistet eine einfache Pro-
fahren zum Schruppen, Schlichten und grammierung von Radien an Flächen-
Bohren. Open Mind war sogar an der begrenzungen. Dank hochentwickelter
Entwicklung eines entsprechenden Simulationsfunktionen können Besu-
Werkzeugs beteiligt: das 5-Achs-tan- cher an einer Virtual-Reality-Station aus
gentiale Ebenenschlichten mit koni- beliebigen Perspektiven Aufspannung,
schem Tonnenfräser, bei dem große Ra- Halter, Werkzeuge, Werkzeugwege und
KAPP NILES | Callenberger Str. 52 Telefon: +49 9561 866-0 | E-Mail: info@kapp-niles.com dien entsprechend weite Bahnabstände die Abtragssimulation sehen.
96450 Coburg | Deutschland Internet: www.kapp-niles.com erlauben. Auch bei Schruppstrategien Halle 2, Stand B20
gilt das Unternehmen als Vordenker der www.openmind-tech.com

42 Produktion MAGAZIN 2/2018


PRODUKTE

Präzisionswerkzeuge
Maschinendaten in Echtzeit analysieren
Eine neue Werkzeuggeneration bringen kationen, die individuell programmiert
die Zerspanungsexperten von Walter aus werden können, lassen sich Fertigungs-
Tübingen mit nach Stuttgart. Sie soll ab daten visualisieren, Prozesse analysieren
2019 schrittweise eingeführt werden und Optimierungen durchführen. Das
und umfasse mehrere Anwendungsbe- Softwaretool Comara iCut misst die Spin-
reiche. Für die Industrie 4.0 zeigt das Un- delleistung bis zu 500-mal in der Sekun-
ternehmen außerdem Digitalisierungs- de und passt den Vorschub automatisch
lösungen, wie sich per Plug&Play instal- und in Echtzeit an die aktuellen Schnitt-
lieren lassen. Sie richten sich vor allem an bedingungen an. Neben einer Reihe neu-
mittelständische Zerspanungsunterneh- er Werkzeuge außerdem dabei: ein neuer
men. So sei das Fertigungsassistenzsys- Werkzeugausgabeautomat, der sich in-
tem Comara appCom beispielsweise in dividuell konfigurieren und erweitern
weniger als einer Stunde konfiguriert. Es lässt.
analysiert und visualisiert die Maschi- Halle 1, Stand H30
nendaten in Echtzeit. Mithilfe von Appli- www.walter-tools.com

Präzisionswerkzeuge
Spiegelglatte
Spannuten Rüstzeit-Champion werden und
Der neuentwickelte AX-FPS von Fraisa attraktive Preise gewinnen
erzeugt spiegelglatte Spannuten und
sorgt so für eine fast reibungslose und
ultraschnelle Spanentsorgung. Das nach
Herstellerangaben extrem leichtschnei-
dende Werkzeug besitzt eine völlig
neuentwickelte Tauchstirn und ist
feingewuchtet, um auch bei höchsten
Drehzahlen einen ruhigen Lauf zu ge-
währleisten. Höchste Agilität, Vollnu-
tenfräsen bis 2 x d und Eintauchwinkel
von 25° sind weitere Highlights, die das NEU +++ NEU +++ NEU
Werkzeug auszeichnen. Da das Werk-
zeug die Werkzeugmaschine an ihre
Leistungsgrenze bringen kann, gibt es DURO-A RC
spezifische Schnittdaten im ToolExpert Kraftspannfutter überzeugt:
AX-FPS, um die Werkzeugeinsatzpara- Backenwechsel in 50 Sekunden
meter an das Maschinenumfeld anpas- 3 Jahre Gewährleistung (gemäß DURO-A RC
sen zu können. Gewährleistungsbedingungen)

Halle 3, Stand B30 Ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis


www.fraisa.com

Wie erfüllen Sie die Anforderungen an geringe Losgrößen, vielfältige Einzelteile


und Just-In-Time Produktion? RÖHM bietet als Spezialist für Spann- und Greif-
technik ein umfangreiches und qualitativ hochwertiges Produktprogramm für´s
Drehen, Fräsen, Bohren und Schleifen. Erleben Sie, wie Sie mit RÖHM Ihre
RÜSTZEITEN AUF WENIGER ALS 60 SEKUNDEN reduzieren können.

AUF WAS WARTEN SIE NOCH?


Besuchen Sie uns auf der AMB
www.roehm.biz Halle 1, Stand J10

Produktion MAGAZIN 2/2018 43


PRODUKTE

Das neue 5-Achsen-Bearbei-


tungszentrum Quaser UX
500: erstmals in Europa von
Hommel Unverzagt auf der
AMB gezeigt.
Werkzeugmaschinen

Neues 5-Achsen-BAZ
in Portalbauweise
Erstmals in Europa auf der AMB zu sehen ist
das neue 5-Achsen-Bearbeitungszentrum
Quaser UX 500. Vorgestellt wird es von
Hommel Unverzagt.

Ausgestattet mit X-/Y-/Z-Verfahrwegen von se durchweg gleich. Das garantiere ein gleichbleibendes Zur Kompensation von thermischen Einflüssen, speziell
700/500/515 mm sowie einem Schwingkreisdurch- Fräsverhalten, selbst bei maximaler Zerspanung. bei der 5-Achsen-Bearbeitung, bietet Quaser bereits in
messer von 500 mm auf dem integrierten Torque- Zwei über Eck positionierte Türöffnungen sowie eine der Standardausstattung der UX 500 ein umfangrei-
Rundtisch ist diese Maschine ideal für Werkstückgrö- ergonomische Anordnung der Steuerung erlauben ein ches, temperaturgeregeltes Kühlsystem zur Kühlung
ßen bis zu 500 x 300 mm geeignet. flexibles Werkstückhandling und eine optimale Pro- der Hauptspindel und der Kugelrollspindeln an. Auf-
Dieses Maschinenkonzept sei laut Anbieter in seiner zesskontrolle. Gleichzeitig könne die UX 500 über beide grund der sehr kompakten Bauweise mit 2 500 x
Preisklasse einzigartig. Für die hohe Genauigkeit sorge Türen perfekt automatisiert werden – ohne Einschrän- 3 000 mm, inklusive des integrierten Späneförderers,
eine optimale Aufteilung der beweglichen Baugruppen kung der Zugänglichkeit zum Maschinenraum. Für die eigne sich die Maschine mit ihrer umfangreichen Stan-
in Verbindung mit der Portalbauweise, die zu hoher Sta- gute Zugänglichkeit und die ergonomische Beladung dardausstattung bestens für kleinste Aufstellflächen.
bilität und Steifigkeit führe. Aufgrund der Bauweise der Maschine kann außerdem der Maschinentisch ent- Halle 4, Stand B11
bleibt der Abstand zwischen Führungen und Spindelna- sprechend positioniert werden. www.hommel-gruppe.de

Spannsysteme Werkzeugmaschinen
Spannkraft sicher messen Bestseller im neuen Design
von Zustandsinformationen. worden. Für besonders
Konzipiert für den dauerhaf- anspruchsvolle Opera-
ten Einsatz im Werkzeugma- tionen empfiehlt Mik-
gazin, besitzt das Gerät ne- ron eine Hybridversion
ben einer Greiferrille eine mit bis zu 20 CNC-Ach-
Langzeitbatterie für bis zu sen. Die neue Maschine
30 000 Messungen. Der verfügt über eine
Messvorgang startet beim Bosch-Rexroth-Steue-
Wechselvorgang dank Selbst- rung für die interpo-
aktivierung automatisch. Er- lierten Achsen und den
hältlich ist der Power-Check Maschinentisch mit
Magazine für alle gängigen SS1- und SLS-Funktio-
Größen und Ausführungen Präzise, schnell, vielseitig und flexibel: nen (Safe Stop 1/Safety-limited-Speed).
der Schnittstellen SK, HSK Das zeichnet die Transfer-Rundtaktma- Ein Siemens-Umrichter mit SLS- und
Im Mittelpunkt des Messeauftritts von und KM. Zur Messdatenerfassung ste- schinen Mikron Multistar CX-24 seit STO-Funktionen (Safe torque off) für die
Ott-Jakob steht das Einzugskraftmess- hen drei Optionen zur Auswahl: der Po- mehr als zwanzig Jahren aus. Ein Re- sensorlosen Spindeln stelle sicher, dass
gerät Power-Check Magazine. Die Zer- wer-Monitor mit Display-Anzeige, der design ihrer erfolgreichen Transfer- keine Energie auf die Spindel wirkt und
spanungsqualität entscheidet sich be- USB Radio-Stick für die Übertragung der Rundtaktmaschinen bringt der Schwei- keine unerwünschten Starts erfolgen.
reits beim Spannvorgang, wenn das Werte auf den PC und die Bus-Antenne zer Hersteller Mikron mit nach Stutt- Das Bedienpanel ist mit einer drehbaren
Werkzeug in den Spindelkonus eingezo- RS485 für die Weitergabe der Daten an gart. Die Maschine wurde kompakter, Galgenkonstruktion um das mit großen
gen wird. Ist die hierzu notwendige die Maschinensteuerung. Da es sich um denn Hydraulikaggregate, Späneförde- Sichtfenstern verkleidete Bearbeitungs-
Spannkraft unzureichend, führt dies zu eine Eigenentwicklung von Ott-Jakob rer und Ölnebelabscheider sind nun in- zentrum schwenkbar. Ein vertikales
Vibrationen, die unsaubere Bearbei- handelt, besteht die Möglichkeit, tegriert. Deshalb benötigt sie, je nach seitliches Farb-Leuchtband informiert
tungsspuren auf dem Werkstück hinter- Schnittstellen für einen analogen und/ Konfiguration, bis zu 25 Prozent weni- weithin sichtbar über den Betriebszu-
lassen. Der Power-Check Magazine bie- oder digitalen Output zu integrieren. ger Aufstellfläche. Ergonomie und Zu- stand der Maschine.
tet laut Hersteller eine zuverlässige und Halle 1, Stand Z112 gänglichkeit des Bearbeitungszentrums Halle 4, Stand C71
hochgenaue Prüftechnik zur Abfrage www.ott-jakob.de seien laut Hersteller stark verbessert www.mikron.com

44 Produktion MAGAZIN 2/2018


PRODUKTE

Werkzeugspindeln

Spindel für die Mikrozerspanung


Hochfrequenzspindeln für das präzise Fräsen und
Schleifen von Bauteilen zeigt der Spindelbauer
GMN auf der AMB.
Im Mittelpunkt des Messeauftritts steht halten auch bei sehr hohen Drehzahlen Die UHC 120-75000/10 ist erstmals
die überarbeitete Spindel UHC 120- profitieren die Oberflächengüte und die eine Spindel von GMN für die
Mikrozerspanung.
75000/10 für die Mikrozerspanung. Sie Lebensdauer der Spindel. Außerdem
zeichnet sich durch eine innovative Bau- habe die reduzierte Länge und das Ge-
weise aus, die laut GMN Gewicht, Länge wicht positiven Einfluss auf die Dynamik 13,5 kW Leistung (S6-40 Prozent). Zu tel direkt durch die Spindelwelle zufüh-
und Schwingungsverhalten optimiert. und die Bearbeitungsgenauigkeit. Die der Spindel gibt es ein umfangreiches ren lässt. Sie lässt sich bei Drücken bis zu
Die Spindel basiert auf den Hochge- ausgestellte Spindel mit einem Hülsen- Varianten- und Optionsprogramm. Dar- 80 bar einsetzen.
schwindigkeitsspindeln der HCS-Serie. durchmesser von 120 mm erzielt bei ei- unter findet sich eine Hochdruck-Dreh- Halle 1, Galerie Stand Z146
Von dem günstigen Schwingungsver- ner Drehzahl von 75 000 U/min bis zu durchführung, mit der sich das Kühlmit- www.gmn.de

Reibahlen
Leistungsstarke Das führende Maschinenkonzept
HPC-Reibahlen für die Fertigung komplexer und
Das Reiben von Grund- und Durch- präziser Werkstücke.
gangslöchern ist immer dann das Mittel
der Wahl, wenn es besondere Anforde-
rungen an deren Oberfläche, Durchmes-
sertoleranz, Rundheit und Zylindrizität
gibt. Dazu wird zunächst die Bohrung
mit einem gewissen Aufmaß gesetzt
und anschließend mit einer Reibahle M30-G & M50 MILLTURN
die gewünschte Passung erzeugt. Neue LIVE in Halle 6, A11
HPC-Reibahlen von Atorn eignen sich
für diese präzise Feinbearbeitung von
Bohrungen in Stahl-, Guss-, Edelstahl-
und gehärtete Stähle bis 63 HRC. Im
Vergleich zu herkömmlichen VHM-Reib-
ahlen profitieren Anwender von einer
höheren Schnittgeschwindigkeit sowie
einem bis zu dreifach höheren Vorschub.
Die Kombination aus Geometrie, VHM-
Schneidstoff und TiAlN-Beschichtung EINMAL SPANNEN – KOMPLETT BEARBEITEN
sorgt für hohe Standzeiten und eine
hohe Maßhaltigkeit auch nach intensi-
vem Einsatz. Sie sind spiralisiert für

NEW
WFL YouTube Channel
Durchgangslöcher und gerade genutet
/
für Sacklöcher erhältlich. Innenkühlung LTURN
IL
sorgt für optimalen Spänetransport und M50 3M000mm
Kühlung an der Schneide.
Halle 1, Stand H10
www.hahn-kolb.de
WFL Millturn Technologies GmbH&Co.KG WFL Millturn Technologies GmbH&Co.KG
4030 Linz | Austria | Wahringerstraße 36 74889 Sinsheim | Germany | Am Leitzelbach 20
7HO  _RI¿FH#ZÀDW 7HO  _RI¿FH#ZÀJHUPDQ\FRP
ZZZZÀDW ZZZZÀJHUPDQ\FRP
PRODUKTE

Messtechnik Schleifmaschinen
Ultrakompakter, wiederholgenauer Funkmesstaster Präzise und wirtschaftlich schleifen
reihe der Rengage-Messtas- Messefokus. Die Technolo-
ter, die die Silizium-Dehn- gien sind bis hin zum finalen,
messstreifen-Technologie mit entscheidenden Schliff aufei-
kompakter Elektronik verbin- nander abgestimmt. Ein Bei-
den. Das sorge laut Hersteller spiel ist die neue Flachschleif-
für eine hohe 3D-Messleis- maschine ACC 450AV aus der
tung und Wiederholgenauig- Okamoto ACC-Serie. Sie ist
keit. Sie zeichneten sich bei mit einem maximalen
komplexen Formen und Kon- Schleifbereich von 450 x
turen aus. Dank sehr niedri- 150 mm und einer Schleifhö-
ger Antastkraft lassen sich he von 357,5 mm auch für
Oberflächen- und Formschä- das Schleifen kleiner Bauteile
den vermeiden. Der RMP400 etwa im Werkzeug- und For-
arbeitet mit der Funkübertra- Die Oberflächengüte beziehungsweise menbau konzipiert. Dank konstruktiver
Seinen neuen Messtaster RMP400 für gung Frequency Hopping Spread Spect- die Ebenheit gilt als ein entscheidendes Besonderheiten lassen sich mit der neu-
Werkzeugmaschinen wird Renishaw, rum (FHSS) und eignet sich für Ar- Qualitätsmerkmal in der Bauteilherstel- en Anlage schnell und äußerst präzise
Hersteller industrieller Messtechnik, auf beitsumgebungen, bei denen es keine lung. Okamoto stellt Werkzeug- und hervorragende Oberflächengüten her-
der AMB vorstellen. Der sehr kompakte konstante Sichtverbindung zwischen Spezialmaschinen, Pitch-Polisher zum stellen.
Taster mit Dehnmessstreifen-Technolo- Spindelmesstaster und Kommunikati- Läppen und Polieren sowie Halbleiter- Ein weiterer Messeschwerpunkt ist die
gie wurde für kleine 5-Achsen-Werk- onsschnittstelle gibt. Die Funkübertra- Equipment für Anwender beispielswei- UPZ 210 Li II-2 ‚Double Eagle‘. Zwei se-
zeugmaschinen entwickelt und stellt gung ermöglicht es den Geräten, Inter- se aus der metallverarbeitenden Bran- parate Schleifspindeln sorgen in Kombi-
eine zuverlässige und präzise taktile ferenzen und Funklöcher zu vermeiden, che sowie der Elektronik-, Medizinal-, nation mit leistungsfähiger Lineartech-
Messlösung für Werkstückeinrichtung, wodurch der RMP400 Taster eine beein- Opto- und Halbleiterindustrie bereit. nologie im Rekordtempo auf einer Ma-
Merkmalmessung und Überprüfung der druckende Zuverlässigkeit selbst in HD- Werkzeug-Ultra-Präzision mit High- schine ohne Werkzeugwechsel für Vor-
Maschinenleistung dar. Der RMP400 Funkfrequenzumgebungen bieten soll. Speed Grinding (HSG) in unterschied- und Feinschliff.
gehört zusammen mit RMP600, Halle 7, Stand A11 lichsten Schleifanwendungen steht für Halle 5, Stand B14
OMP400, OMP600 und MP250 zur Bau- www.renishaw.com den Schleifmaschinenhersteller im www.okamoto-europe.de

Präzisionswerkzeuge
Liebherr-Performance. Innovation für das Nutenfräsen

da die verstellbare
Scheibe das im Ein-
satz entstehende
Drehmoment in den
Grundkörper ablei-
tet. Horn bietet den
Grundkörper in zwei
Varianten an: mit
Schneidkreis von
100 mm, bestückt
Wälzschleifmaschine LGG 280 mit Wendeschneid-
Wälzfräsmaschine LC 280 DC mit Palettierzelle
Hauptzeitparallel Fräsen und Anfasen Modulare Zusatzfunktionen im Fokus Einen Scheibenfräser mit stufenloser platten des Typs 406, für Schneidbreiten
Einstellmöglichkeit unterschiedlicher von 9,6 mm bis maximal 12,9 mm und
Nutbreiten hat Werkzeugehersteller 20 mm Frästiefe, und mit Schneidkreis
Paul Horn entwickelt. Er ersetzt die her- von 125 mm, bestückt mit zwölf
kömmliche Kassettenlösung und damit Schneidplatten des Typs 409. Die
PHS 1500 Allround
das aufwendige Einstellen der Nutbrei- Schneidbreite ist von 12,9 mm bis
Palettenhandhabungssystem Software-Simulation te. Der Fräskörper bietet somit ein Al- 18,8 mm verstellbar, die maximale Fräs-
für Bearbeitungszentren Roboterlösung: Griff in die Kiste
leinstellungsmerkmal und reduziert laut tiefe liegt bei 32,5 mm. Für die Wende-
Besuchen Sie uns auf der
Hersteller die Werkzeugträgerkosten. schneidplatten setzt Horn auf die in der
AMB 2018 Die Verstellung gestaltet sich anwender- Praxis bewährten Typen 406 und 409.
18. – 22.09.2018
Messe Stuttgart, Halle 5, freundlich über eine zentrale Verstell- Sie sind präzisionsgeschliffen und errei-
Stand C51
hülse. So lässt sich die gewünschte Nut- chen hohe Oberflächengüten an Nut-
breite an einem Voreinstellgerät einfach grund und den Flanken.
www.liebherr.com
anpassen. Die Maßhaltigkeit, Stabilität Halle 1, Stand J18
und Prozesssicherheit ist gewährleistet, www.phorn.de

46 Produktion MAGAZIN 2/2018


PRODUKTE

Digitalisierung
Mit dem Werkzeug kommunizieren
Digitalisierung im Produktionsumfeld wie die Reststandzeiten übernehmen.
erfordert Durchgängigkeit für reibungs- Eine weitere Möglichkeit bilden auf
losen Datenfluss. Lösungen für das dem Spannfutter aufgelaserte QR- oder
Werkzeugmanagement zeigt die Hai- Data-Matrix-Codes, die über einen
mer-Gruppe auf der AMB. Eine Möglich- Scanner von verschiedenen Systemen
keit ist der RFID-Datenchip. Dieser kon- ausgelesen und ausgewertet werden
taktlos les- und beschreibbare Daten- können. Sie enthalten die Seriennum- Planungssoftware Bearbeitungszentren
speicher sorgt für die sichere Identifi- mer des Werkzeugs, um eine eindeuti- SAP-Integration bei der Fertigung
kation des Werkzeugs und seines ge Identifikation des Werkzeugs zu er- Arbeitsplanerstellung live erleben
Spannfutters. Das Speichermedium möglichen, und weitere Werkzeugda- Mit der Software HSplan von HSi steht Eine komplette Produktionsanlage
kann die von Wucht- und Voreinstellge- ten. Auf dem Werkzeug selbst werden ein technologieorientiertes Arbeitspla- bringt Fehlmann aus dem Schweizer
räten oder Kombinationsgeräten ausge- hierbei jedoch keine weiteren Informa- nungssystem zur schnellen und exakten Seon mit nach Stuttgart. Sie besteht aus
gebenen Ist-Daten speichern und auto- tionen gespeichert. Ermittlung von Planzeiten zur Verfü- einem 5-Achs-Hochleistungsbearbei-
matisch an die Werkzeugmaschine Halle 1, Stand C71 gung. Hierzu greift die Software auf die tungszentrum in Portalbauweise Versa
übertragen sowie von ihr Informationen www.haimer.de HSi-Technologiebasis mit ihren vorkon- 645 linear und einem 3-/4- bis 5-Achs-
figurierten Verfahrensbausteinen zu- Präzisionsbearbeitungszentrum Pico-
rück. Diese Bausteine, beispielsweise für max 75. Die automatische Bestückung
Drehen, Fräsen, Bohren, enthalten Re- übernimmt ein Paletten-Handlingsys-
geln und Wertetabellen zur exakten Be- tem Erowa Robot Compact 80. So ent-
rechnung der Planzeiten. Zum Daten- steht eine kompakte, leistungsstarke
austausch zwischen HSplan und dem und sehr flexible Fertigungszelle für die
SAP-System ist HSplan vollständig inte- automatisierte Fertigung von Einzeltei-
griert. Hierzu ergänzt das Modul HS- len und Kleinserien. Die Fehlmann-Pro-
plan/IS SAP die Arbeitsplanungskompo- duktionsmaschinen lassen sich ohne
nente in SAP um die Funktionalität der Bedienungseinschränkung einfach je-
Planzeitermittlung. Zusätzlich zum SAP- derzeit automatisieren und an verschie-
Standard wird unterhalb der Arbeitsvor- denste Automationslösungen anpas-
gänge die Ebene der Arbeitsstufen ein- sen, wie das Unternehmen mitteilt. Die
geführt. Der Arbeitsstufeneditor wird Anlagen werden über eine in die Steue-
im Arbeitsplan aufgerufen. Wenige Pa- rung integrierte Palettenverwaltungs-
rameter sowie ein Mausklick auf einen datei oder über den Fehlmann Milling
der angebotenen Verfahrensbausteine Center Manager gesteuert und über-
reichen bei der Eingabe. wacht.
Foyer ICS, Stand DW129 (Digital Way) Halle 7, Stand C30
www.hsi4m.com www.fehlmann.com

Tiefbohrsysteme
)BMMF$

Vollbohren
Kernbohren
Aufbohren
Schälen+Glattwalzen
Auskammern
Bohrgrundformung

Expressprogramm
kurzfristig lieferbar:
B500-4M
B600-4M
UNISIG Tiefbohrmaschinen+Werkzeuge+Automation
B500-6M
Sprechen Sie mit uns über Ihre Anwendung B600-6M

UNISIG GmbH | Heuweg 3 | 72574 Bad Urach | Germany | Tel +49 (0) 7125 9687590 www.unisig.de
PRODUKTE

Anders als beim herkömmlichen


Einstechschleifen ist beim Schrägeinstech-
schleifen mit der Jupiter 200 S der
Schleifspindelstock um 10° schräggestellt.

Schleifmaschinen

Schrägeinstechschleifen
erweitert Anwendungen
Die neue Jupiter 200 S von Junker bietet die
spezielle Verfahrensvariante Schrägeinstech-
schleifen: Es ermöglicht das Schleifen von
Planschultern oder Stirnflächen.

Anders als beim herkömmlichen Einstechschleifen ist teile und Profilrollen. Die Jupiter 200 S basiert auf Werkstückkontur: So können am Werkstück alle
beim Schrägeinstechschleifen der Schleifspindelstock dem bekannten Jupiter-Konzept. In der Baureihe sind Durchmesser in einem Einstich geschliffen werden.
um 10° schräggestellt. Damit wird das spitzenlose Messsysteme verbaut, die laut Junker auch bei sehr Die Rüstzeit reduziert sich drastisch, da die Maschi-
Schleifen von Planschultern oder Stirnflächen mög- schneller Produktion hervorragende Qualität sichern. nen die Positionen der Schleif- und Regelscheiben
lich und die verschiedenen Anwendungen erweitern Das spitzenlose Schleifen ermöglicht eine hohe Aus- automatisch berechnen. Zudem lassen sich über das
sich – etwa in der Präzisions- und Metallbearbeitung, bringmenge mit kurzen Taktzeiten. Bedienpanel die Schleifspaltkomponenten Schleif-
der Werkzeugindustrie sowie bei Lohnschleifern. Die Beim spitzenlosen Einstechschleifen werden die scheibe, Regelscheibe und Auflageschiene bequem
Schleifmaschine bearbeitet unterschiedlichste Mate- Werkstücke kurz fixiert und mit einer geeigneten La- steuern.
rialien von Stahl bis Hartmetall – und das mit hoher devorrichtung der Maschine zugeführt. Das Profil der Halle 5, Stand C81
Präzision. Typische Werkstücke sind Rotoren, Kolben- Scheibe entspricht hierbei dem Negativprofil der www.junker-group.com

Besuchen Sie uns:

Bearbeitungstechnologie
für Präzisions-Mikroteile
+DOOH6WDQG$
› Ergonomisch herausragend
› 0RGXODUHU$XIEDXPLWHLQHU6WDQGë¤FKHXQWHUP2
Automatisierung Maschinensteuerung
› Vollautomatisiert für variable Serienfertigung
› Umweltfreundlich, geringer Stromverbrauch Roboter belädt Maximale Transparenz
CNC-Maschinen beim Honen
Das Beladerobotersystem LoadAssistant Die Experten für das Hochpräzisionsho-
für CNC-Maschinen stellt Halter CNC Au- nen von Kadia haben eine spezielle
tomation in verschiedenen Ausführun- Steuerung entwickelt: die HMC100 (Ho-
gen auf der AMB vor. Das Unternehmen ning Machine Control 100). Sie ist abge-
hat sich in den letzten Jahren eine gute stimmt auf die Bearbeitungsform Ho-
Marktposition vor allem in Deutschland nen, bei der sich fast immer mehrere
erworben. Das Robotersystem eignet Arbeitsgänge aneinanderreihen. Dabei
sich für das automatische Beladen von kam es Ihnen vor allem auf ein Human
kleinen bis mittelgroßen Serien und ist Machine Interface (HMI) an, das die
so einfach zu bedienen, dass keinerlei vielseitigen Abläufe beim Honen opti-
Roboterkenntnisse erforderlich sind. mal darstellt. Alle Maschinenfunktiona-
Auf der AMB werden zwei Modelle vor- litäten, Arbeitszustände und Prozess-
geführt, und Interessenten haben die qualitäten sollten grafisch sichtbar sein.
Gelegenheit, sich von technischen Fach- Die Steuerungskonstrukteure entschie-
leuten über die Möglichkeiten einer An- den sich für ein Bedienpanel mit kom-
wendung im eigenen CNC-Maschinen- fortablem 19-Zoll-Touchscreen.
park beraten zu lassen. Halle 5, Stand B72
www.zorn-microsolution.com Halle 6, Stand D91 Halle 10, Stand E51 (PTW)
www.haltercncautomation.com www.kadia.de
PRODUKTE

Die BAS-Modelle mit drei Druckarm-


Varianten erreichen Spannkräfte bis zu
16 000 N.

Maschinentischspanner

Kompakt und stark


Die BAS-Maschinentischspanner von Bessey
zeichnen sich durch hohe Spannkräfte bei
äußerst kompakter Bauweise aus. Sie eignen
sich zum Montieren, Bohren, Reiben, Fräsen,
Schleifen, Honen, Erodieren oder Prüfen.

Gehäuse und Druckarme der Modelle BAS-C und nium-Druckschuh ausgestattete kurze und lange Zum schnellen Ansetzen und Entfernen verfügt das
BAS-CB sind aus vergütetem Edelstahl gefertigt, was Druckarm ermöglicht schonendes Spannen. Soll auf Modell BAS-C compact über eine offene Befestigungs-
ihnen laut Hersteller eine große Robustheit und hohe schmale Absätze oder bei begrenzten Platzverhältnis- bohrung. Beim BAS-CB compact mit geschlossener Be-
Lebensdauer verleiht. Dabei sind sie etwa 30 Prozent sen gespannt werden, eignen sich die Maschinentisch- festigungsbohrung werden Schraube, Nutenstein und
kleiner als Wettbewerbsmodelle mit vergleichbaren spanner mit spitzem Druckarm. Für den Schutz des In- Spanner als eine Einheit verbunden. Beide BAS-Model-
Spannkräften. So wirken bis zu 16 000 N über ein nenlebens vor Schmutz und Spänen sorgt eine Spezi- le ermöglichen dank dem Knebelschlüssel Baskn mit
selbsthemmendes Schneckengetriebe senkrecht auf alabdichtung aus Polyamid. Sollte die Spannhöhe bis integriertem Sechskant-Kugelkopf das schnelle Befes-
die Spannfläche. zu 97 mm nicht ausreichen, so kann diese mit dem tigen und Lösen des Spanners.
Beide BAS-Modelle sind in jeweils drei Druckarm-Vari- Aufspannsockel Baso stufenweise um jeweils 80 mm Halle 1, Galerie, Stand Z164
anten erhältlich. Der mit einem schwenkbaren Alumi- vergrößert werden. www.bessey.de

Drehmaschine
High-Performance zum Anfassen
lassen. In der Folge stiegen laut
Hersteller die Ausbringungs-
brainpower your pumps!
mengen massiv an und die
Stückkosten sänken. Zwei Pick-
up-Arbeitsspindeln (9,9 kW /
136 Nm bei 40 Prozent ED) bear-
beiten simultan zwei identische,
vom Förderband aufgenommene
und in den Arbeitsraum trans-
portierte Werkstücke. Durchmes-
ser und Länge (X-/Z-Richtung)
der beiden Bauteile lassen sich
unabhängig voneinander korri-
gieren, weil die Spindelkästen
völlig autark verfahren können.
Für zusätzliche Dynamik, Wie-
derhol- und Dauergenauigkeit
im Simultanablauf sorgt der Li- STEUERN, OPTIMIEREN, DIGITALISIEREN.
Mehrere High-Performance-Lösungen nearmotor in der X-Achse in Kombinati-
im Einsatz zeigt Emag auf der AMB – on mit dem direkten Wegmess-System 18.–22.09.2018
darunter die zweispindlige Pick-up- (Glasmaßstab). Das massive Maschi- MESSE STUTTGART
BESUCHEN SIE UNS HALLE 8 // STAND D64
Drehmaschine VL 1 Twin für die Produk- nenbett aus dem Polymerbeton Minera-
Mehr Informationen unter: bplogic.brinkmannpumps.de
tion von Zahnrädern, Nocken, Hülsen lit sowie die Rollenumlaufführungen
und vielem mehr bis 75 Millimeter der Größe 45 sorgen für die notwendige
Durchmesser. Sie verfügt über zwei Stabilität während des Drehprozesses. BRINKMANN PUMPEN | K.H. Brinkmann GmbH & Co. KG
Friedrichstraße 2 | 58791 Werdohl, Germany | T +49 2392 5006-0
Hauptspindeln, mit denen sich zwei Halle 4, Stand B51 sales@brinkmannpumps.de | www.brinkmannpumps.de
gleiche Bauteile simultan bearbeiten www.emag.com
PRODUKTE

Präzisionswerkzeuge

Digital zu
intelligenten Lösungen
Digitale Lösungen für eine intelligentere Bearbei-
tung und höhere Fertigungseffizienz zeigt Sandvik
Coromant auf seinem Messestand. Außerdem sind
neue Zerspanungstechnologien zu sehen.

Sandvik Coromant präsentiert auf der AMB


2018 Technologien, Verfahren und Know-how,
mit deren Hilfe Kunden und Partner deutlich
höhere Produktivitätslevel erreichen können.

Dazu gehören der CoroPlus ToolGuide, der laut Sandvik jährigen AMB natürlich auch die neuesten Technologi- von Konturen und von stirnseitigen Geometrien. Bei
je nach Aufgabenstellung und Materialtyp schnelle en aus den Bereichen Drehen, Fräsen und Bohren zu der von Sandvik Coromant entwickelten Lösung für
und genaue Werkzeugempfehlungen liefert, sowie die entdecken. Beispielsweise Lösungen zum Drehen, die CoroCut QD wird das Werkzeug in Y-Richtung geführt,
CoroPlus ToolLibrary, die es Anwendern ermöglicht, für eine hochmodere Fertigung entwickelt wurden, wie indem die Oberseite der Wendeschneidplatte parallel
Werkzeugbaugruppen direkt in ihre digitale Bearbei- der CoroCut QD zum Abstechen mit der Y-Achse oder zum Klingenende positioniert wird.
tungsumgebung zu integrieren. Neben Softwarelösun- das Prime-Turning-Verfahren zum Drehen in alle Rich- Die Vorteile liegen auf der Hand: schnellere Vorschub-
gen zur Verbesserung der Design- und Planungseffizi- tungen. geschwindigkeiten und die Bearbeitung längerer Aus-
enz zeigt das Unternehmen vernetzte Werkzeug- und Letzteres sei besonders vielseitig: Es eignet sich so- kragungen ohne Einbußen bei der Stabilität.
Prozesssteuerungslösungen. Darüber hinaus sind auf wohl für das Drehen von kurzen, kompakten Bauteilen Halle 1, Stand E50
dem Messestand von Sandvik Coromant auf der dies- als auch für das Längsdrehen sowie die Bearbeitung www.sandvik.coromant.com

Sägetechnik Spanntechnik
3D-gedruckte Metallteile abtrennen Anspruchsvolle Bauteile spannen
kann 3D-gedruckte Werkstü- chen Maschinen bearbeitet
cke exakt an der kundeneige- und Rüstzeiten minimiert
nen Aufbauplatte lösen. Die werden, bietet sich das Stark-
3D-Teile werden auf eine Nullpunkt-Spannsystem als
Platte aufgedruckt. Diese Lösung an. Die neu vorge-
wird auf der MEBA Vorrich- stellte, robuste Reihe Stark
tung fixiert. Die Aufspannvor- Speedy connect ist bis hin zu
richtung ist über Linearfüh- rauen Einsatzumgebungen
rungen beliebig verschiebbar wie in der Schweißtechnik
und lässt sich präzise ausrich- einsetzbar. Das widerstands-
ten. Aktuell gibt es zwei Plat- fähige Gehäuse besteht aus
tengrößen. Im Vergleich zu hochwertigem Werkzeug-
herkömmlichen Produktions- stahl und eloxiertem, hoch-
verfahren wie dem Drahtero- festem Aluminium. Die
Speziell die Bedürfnisse des 3D-Drucks dieren ist das Verfahren unkompliziert, Spannelemente für 5-Achs-Bearbei- selbsthemmenden Elemente erreichen
von Metallteilen hat Meba mit der neu- Anschaffungs- und Unterhaltskosten tung, Industrie 4.0-Anwendungen und eine Einzugskraft von 3 kN bei 5 bar
en Säge Meba3D im Fokus. Beim Tren- sind deutlich geringer. Mit wenig Um- Automatisierung stehen im Mittel- über einen Einzugsweg von 4,5 mm.
nen 3D-gedruckter Teile von der Grund- rüstaufwand lässt sich die Säge auch für punkt des AMB-Auftritts der Roem- Wie zahlreiche weitere Spannelemente
platte zeichne sich die Säge durch gerin- Standard-Sägearbeiten verwenden. Das held-Gruppe. Damit richtet man sich an am Stand der Gruppe bieten die neu-
ge Prozesszeiten und sehr gute Schnitt- 3D-Sägen erfordert nicht automatisch Zerspaner, die Bauteile in hoher Quali- entwickelten Nullpunkt-Spannsysteme
ergebnisse bei gleichzeitig geringem den Kauf einer komplett neuen Säge. tät möglichst schnell und produktiv umfangreiche Abfragemöglichkeiten.
Bedienungs- und Kostenaufwand aus. Die gesamte Vorrichtung ist auf einer fertigen möchten. Hierzu tragen laut Damit seien sie nicht nur sehr prozesssi-
Das Konzept basiert auf den Gerad- Grundplatte aufgebaut und kann an ei- Unternehmen beispielsweise rasch an- cher und leicht automatisierbar, sie lie-
schnittsägen Meba-eco. Die Metall- nigen bestehenden Meba-Modellen passbare, verzugsfrei spannende Ma- ßen sich auch problemlos mit Indust-
Bandsägemaschine ist mit einer spezi- montiert werden. schinenschraubstöcke und Turmspann- rie 4.0-Anwendungen nutzen.
ellen Spannvorrichtung zur Aufnahme Halle 8, Stand B21 systeme für bis zu 16 Bauteile bei. Halle 1, Stand H70
von Aufbauplatten ausgerüstet und www.meba-saw.de Müssen Werkstücke auf unterschiedli- www.roemheld-gruppe.de

50 Produktion MAGAZIN 2/2018


PRODUKTE

Weltneuheit auf der AMB: in vielen Bereichen gewinnbringend


Die Index G420, ein neuent- unterstützt. Über die Module iXplore,
wickeltes Dreh-/
Fräszentrum der iXshop, iXservices oder iX4.0 kann er für
Sonderklasse. seine gesamte Prozesskette digitale Un-
terstützung abrufen, von der Informati-
onsgewinnung beim Maschinenkauf
über den Betrieb bis hin zum Service
und der Ersatzteilbeschaffung.
Index arbeitet schon seit Jahren an di- Spänemanagement
gitalen Lösungen. Beispiele sind die Mit Spänen
Werkzeugmaschinen ‚Virtuelle Maschine/VMPro‘ und Traub Geld verdienen
‚WinFlexIPS‘. Aufbauend auf der realen Sie gelten als lästiger Abfall: Metallspä-
Gewinnbringende Maschinengeometrie und -software
können damit fernab der Produktion
ne. Doch sie stellen einen nicht unerheb-
lichen Wert dar. Zudem beanspruchen
Digitalisierung Neuanläufe und Werkstückbearbeitun-
gen mit der im Arbeitsraum eingebun-
gepresste Späne weniger Platz. Ein pro-
fitables Geschäft verspricht Ruf Maschi-
denen Automatisierung in Echtzeit und nenbau und bringt die Brikettierpresse
Auf der AMB 2018 stellt die Index-Gruppe neue einhundertprozentiger Übertragbar- Ruf 5,5/1600/80 mit nach Stuttgart. Sie
Maschinen und innovative Zerspanungstechnolo- keit in die reale Maschine virtuell ge- verfügt über einen 5,5-kW-starken Hyd-
gien vor. Daneben bildet die Digitalisierung einen plant, getestet und vorab optimiert raulikmotor und erzeugt damit bis zu
wesentlichen Schwerpunkt. werden. Auch das seit Längerem für fünf zylindrische Briketts pro Minute mit
zahlreiche Maschinen angebotene iX- einem Durchmesser von 80 mm. So lässt
panel-Bedienkonzept wird auf der sich beispielsweise bei Aluminium ein
Basis für die neue Index-Welt bleiben ges Verhältnis von Arbeitsraum zu Au- AMB ausführlich vorgestellt. Es sorge Durchsatz von bis zu 211 kg/h erreichen.
die Maschinen von Index und Traub, von ßenabmessung und einen ergonomi- für besonderen Komfort und eröffne Der maximale Pressdruck beträgt
denen sieben gezeigt werden. High- schen Aufbau auszeichnen soll. den Zugang zu einer vernetzten Pro- 300 bar für einen spezifischen Press-
light: die Index G420, ein neu entwi- Mit der iXworld präsentiert das Unter- duktion. druck bis zu 1 549 kg/cm².
ckeltes Dreh-/Fräszentrum, das sich nehmen auf Basis einer Cloud-basierten Halle 4, Stand B31 Halle 8, Stand C58
durch hohe Eigenstabilität, ein günsti- Plattform erste Apps, die den Anwender www.index-werke.de www.brikettieren.de

4 gewinnt. Für messbaren Erfolg


www.zoller.info
Für Lohnfertiger bis Big Player: Lernen Sie auf der AMB 2018 unsere
vier Produktbereiche für effizientes Werkzeughandling kennen –
und bauen Sie Ihren Erfolg weiter aus mit unseren Lösungen für die
wirtschaftliche Fertigung. Profitieren Sie zum Beispiel von der Daten-
durchgängigkeit über den gesamten Fertigungsablauf, von der 18. – 22.09.2018
Messe Stuttgart
Arbeitsvorbereitung bis zur Auslieferung, durch die Vernetzungs-
Halle 1 - 1F70
möglichkeiten mit unserer zentralen Datenbank. Wir freuen uns auf Sie!
PRODUKTE

Die Software EASY begleitet die Anwender


leicht verständlich durch alle Programme.

werk, die Kommunikation mit Werkzeugverwaltungs-


systemen, CAM-Systemen oder per QR-Code.
Die Anbindung an die passende TDM-Software stellt
sicher, dass alle Werkzeuge korrekt vorbereitet und in-
nerhalb der vorgegebenen Toleranzen gemessen wer-
den. So ist das TDM-Basismodul für die Organisation
Werkzeugmanagement von Werkzeugkomponenten, Komplettwerkzeugen,
Werkzeuglisten und weiteren Betriebsmitteln konzi-
Fit gemacht für Industrie 4.0 piert. Die Software verwaltet alles in einer zentralen
Datenbank und stellt die Daten für den unternehmens-
weiten Zugriff zur Verfügung. Das TDM-Lagermodul
Das Werkzeugeinstellgerät Kenova set line V6 von Kelch, Spezialist für unterstützt Betriebe bei der Organisation von Werkzeu-
Peripherie und Dienstleistungen rund um die Werkzeugmaschine in gen im Lager, in der Instandhaltung und an der Maschi-
der zerspanenden Fertigung, gibt es ab sofort auch als Kombi-Paket ne. Dabei lassen sich sowohl automatisierte als auch
mit leistungsstarken Modulen für das Werkzeugdatenmanagement. manuelle Lagersysteme steuern. Gleichzeitig wird der
Zustand der Werkzeuge dokumentiert. Auf Wunsch
lässt sich zusätzlich ein TDM-Bestellmodul integrieren,
Die TDM-Module (Tool-Data-Management-Module) zur voll automatisierten Variante. Die intelligente Be- um bei Neubedarf rechtzeitig für Ersatz zu sorgen.
vom Werkzeugdatenmanagement-Spezialisten TDM diensoftware Easy leitet durch die Anwendungen und Halle 1, Stand E72
Systems passen zu allen drei Versionen des Einstellge- ist laut Anbieter für Industrie 4.0-Strukturen optimiert www.kelch.de
räts: von manuell über manuell mit CNC-Spindel bis hin – zum Beispiel für Datenübertragungen über ein Netz- www.tdmsystems.com

Präzisionswerkzeuge Spanntechnik
Cool bleiben beim Gewindedrehen Richtig spannen in smarten Fabriken
kleineren Spanfragmente punktspannmodul Vero-S
können gezielt aus der NSE-E mini 90 beispielsweise
Schneidzone geleitet werden, positioniert und spannt
was laut Hersteller zu deut- Werkstücke, Bauteile und Pa-
lich höheren Werkzeugstand- letten in weniger als einer
zeiten führt. Die verbesserte Sekunde mit einer Wieder-
Spankontrolle sorge für mehr holgenauigkeit < 0,005 mm.
Produktivität in der Ferti- Dank 24-V-Technologie und
gung, da die Maschinen zum optionaler Abfrage der
Entfernen der Späne nicht Spannschieberstellung eig-
mehr zum Stillstand gebracht net es sich für den Einsatz in
werden müssen. Dank der ef- Fertigungsumgebungen und
fektiven Spanabfuhr erreiche für Anwendungen in Monta-
die Jetstream-Technologie ge, auf Messmaschinen oder
Mit seiner patentierten Jetstream-Too- zudem bis zu 60 Prozent höhere Ge- Greifsysteme und Spannmittel sorgen in im 3D-Druck, bei denen Teile auf Anhieb
ling-Technologie sorgt Seco Tools nun schwindigkeiten und ausgezeichnete Zukunft für eine effiziente Flexibilisie- präzise gespannt werden müssen. Im
auch beim Gewindedrehen für eine effi- Oberflächengüten beim Gewinde- rung sowie eine Prozessüberwachung vergangenen Jahr wurden mit dem Ve-
ziente Wärmeabfuhr und ausgezeichne- schneiden. Die Jeti- und Jetstream-Too- und -optimierung direkt am Werkstück. ro-S NSE3 Einzugskraft und Steifigkeit
te Oberflächengüten. Sie leitet einen ling-Duo-Funktionen der neuen Werk- In Stuttgart zeigt Schunk, was künftig weiter nach oben geschraubt und eine
konzentrierten Kühlmittelstrahl an die zeugaufnahmen erlauben eine noch ef- möglich ist: Dank Sensitivität, Konnekti- serienmäßige Staudruckabfrage sowie
Schneidkante. Das Kühlmittel kann mit fizientere Wärme- und Spanabfuhr. Das vität und Funktionsintegration lassen ein optionaler, federbetätigter Konus-
bis zu 275 bar in der Aufnahme zuge- Jetstream-Tooling-Produktprogramm sich Spannkraft, Temperatur und verschluss vorgestellt. Jetzt kündigt
führt werden. Durch den hohen Druck zum Gewindedrehen umfasst 58 Werk- Schwingungsverhalten in Echtzeit über- Schunk ein Modul zur automatisierten
lenkt der Strahl selbst zähe Gewinde- zeughalter, unter anderem für Vierkant- wachen. Bei Abweichungen im Prozess Maschinenbeladung sowie ein sensori-
späne, die bei der Bearbeitung an- schäfte zur Außendrehbearbeitung. könnten so die Bearbeitungsparameter sches Nullpunktspannmodul an.
spruchsvollster Materialien wie Titan Halle 3, Stand C11 vollautomatisch angepasst werden. Das Halle 1, Stand H20
entstehen, aus der Schnittzone. Die www.secotools.com kompakte, elektrisch betätigte Null- schunk.com

52 Produktion MAGAZIN 2/2018


PRODUKTE

Präzisionswerkzeuge Kühlschmierstoffe
Fräsen mit radialen ISO-Wendeschneidplatten KSS für besondere Materialien
Drei neue, wassermischbare Kühl- sich um 20 bis 25 Prozent verbessern,
schmierstoffe für Buntmetalle, Titanle- wie Zerspanungsversuche am PTW-Ins-
gierungen und Hartmetalle zeigt titut der TU Darmstadt im Rahmen des
Oemeta auf der AMB. Sie zeichneten Arbeitskreises Titan gezeigt hätten.
sich durch hohen Korrosionsschutz, ho- Hohe Abtragsleistungen bei Hartme-
he Schmierleistungen oder hohe Ab- tallen verspricht Oemetol 605 HM. Das
tragsleistung aus. So bietet Novamet auf Basis eines GTL-Öls entwickelte
1000 S bei der Bearbeitung von Kupfer Spezialprodukt zeigt eine hohe Spül-
und Messing neben hoher Materialver- leistung und verhindert so Schleifbrand
träglichkeit einen hohen Korrosions- in der Werkzeugfertigung. Darüber hin-
schutz. Das belege ein Kupferstreifen- aus verhindert es die Auslösung von
Zur AMB in Stuttgart komplettiert Ma- Stahl und rostfreiem Stahl ausgelegt. test nach ASTM D 130 (s. Bild). Das Kobalt aus dem Schleifschlamm.
pal sein Standardfräsprogramm mit ge- Sie verfügen laut Hersteller über opti- schwefelfreie Öl erfülle die neuesten Halle 8, Stand C70
pressten, radialen ISO-Wendeschneid- mal ausgestaltete Grundkörper mit der Anforderungen von Anlagenbauern Halle 10, Stand E51 (PTW)
platten und damit das Portfolio der idealen Zähnezahl für die jeweilige An- und Herstellern von Ventilen und Pum- de.oemeta.com
Standardfräswerkzeuge. Bisher lag der wendung. Für die Fräser sind positive pen. Für Titan- oder
Fokus auf geschliffenen tangentialen und negative Wendeschneidplatten aus Nickelbasislegierun-
ISO-Wendeschneidplatten, wie sie vor vier verschiedenen PVD-Schneidstoffen, gen, typisch für
allem für Sonderanwendungen, bei basierend auf neu entwickelten Hart- Hochtemperaturan-
sehr großem Aufmaß, instabilen Bedin- metallsubstraten und Beschichtungen, wendungen oder Im-
gungen oder bei Scheibenfräsern ein- verfügbar. Im Einsatz würden die neuen plantate, verspricht
gesetzt werden. Das dabei gesammelte Werkzeuge durch ihre hohe Laufruhe Novamet 760 hohe
Know-how ist in die neue Serie einge- und die geringe Geräuschentwicklung Schmier- und außer-
flossen. Die Plan-, Eck-, Nut- und Wal- überzeugen. ordentliche Kühlleis-
zenstirnfräser sind zum Schruppen so- Halle 1, Stand D10 tung. Die Werkzeug-
wie zur mittleren Bearbeitung von Guss, www.mapal.com standzeiten sollen

Bearbeitungszentrum
Kompaktes 3-Achs-BAZ
Variable Schnellspanner STC
Flexibler bis zu 5 x schneller spannen

Schnell einsetzbar – Kompromisslos vielseitig


bereits beim ersten Mal und Q durch extrem großen
nach Werkstückwechsel Spannbereich dank
Q durch automatischen patentierter Mechanik
Spannweitenbereich

Erstmals zeigt Hedelius in Stuttgart auf Maschinenseite wartungsfreundlich zu-


einer Messe das neue 3-Achs-Bearbei- gänglich. Ebenfalls verfügbar sind für
tungszentrum Forte 65 Single 1320. Die die Forte-65-Fräsmaschinen vier Spin-
Maschine bietet laut Hersteller viel Leis- deln mit 12 000, 14 000, 18 000 und
tung und Präzision auf einer Grundflä- 24 000 min-1. Das von vorne hauptzeit- Kraftvoll und schonend
che von nur 3 185 x 2 850 mm. Die Ver- parallel zu bedienende Werkzeugmaga- Q durch bewegliche Druckplatte
fahrwege betragen 1 320 x 650 x zin mit 65 Werkzeugplätzen im Stan- mit abnehmbarer Schutzkappe
600 mm (x/y/z). Der Festtisch kann mit dard reduziert Such- und Rüstzeiten. Q durch Spannkraft-Regulierung
über Stellschraube im Gelenk Halle 1 / Stand 1Z164
bis zu 2 000 kg Aufspanngewicht belas- Wie bei allen Bearbeitungszentren von
tet werden. Die Forte-65-Maschinen Hedelius können auch die Maschinen
basieren auf dem Konzept der Acura- der Forte-Baureihe um ein Standby-
Baureihe. Hydraulik, Pneumatik, Zent- Magazin mit bis zu 190 zusätzlichen
ralschmierung, Schaltschrank und Kühl- Plätzen ergänzt werden.
aggregate sind in die Maschinenverklei- Halle 9, Stand B73
dung integriert und von der rechten www.hedelius.de

Produktion MAGAZIN 2/2018 53


Mehr Infos auf unserer Microsite: schnellspanner.bessey.de
PRODUKTE

Werkzeugmaschinen

Komplettbearbeitung mit hochproduktiver Drehfunktion


Die Maschinentypen der Baureihe C überzeugen mit einer leistungsstarken 5-Achs-Bearbeitung
sowie mit einer horizontalen, vertikalen und in jeder Winkellage angestellten Drehfunktionalität. Zur AMB
stellt Heller das Konzept mit außergewöhnlicher Zerspanungsleistung, HSK-T-100-Werkzeugaufnahme
und großem Arbeitsraum anhand der CP 6000 vor.

Da die industriellen Bereiche zunehmend klei- und mit einem integrierten Palettenwechsler.
ne und flexible Losgrößen abfordern, erwei- Damit lassen sich künftig Werkstücke mit
terte Heller das Standardlösungsprogramm Durchmesser bis zu 1 000 mm (1 580 mm bei
bereits vor einigen Jahren mit 5-Achs-Bearbei- Z-Hubeinschränkung) und einer maximalen
tungszentren der Baureihe F. Auf Basis dieses Höhe von 1 200 mm in einer Aufspannung frä-
Maschinenkonzeptes ist die Baureihe C ent- sen sowie prozesssicher und hoch produktiv
standen, mit der man zusätzlich zur 5-Seiten- drehen.
und 5-Achs-Simultanbearbeitung Möglichkei- Die hohen Schnittleistungen werden unter
ten zur Verfügung stellt, die typisch für Dreh- anderem mit der eigens entwickelten und
maschinen sind. extrem steifen Schwenkkopfgeometrie PCU
Diese Baureihe ist laut Hersteller bei mögli- erreicht. Um die Baureihe noch drehmoment-
chen Werkstückdurchmessern bis 1 200 mm steifer und formschlüssiger zu gestalten, wur-
und einer Werkstückmasse bis zu 1 400 kg in de sie zudem mit einer Spindelarretierung
diesem Marktsegment einzigartig. Ergänzt ausgestattet. Mit der fünften Achse lassen sich
nach oben wird dieses Programm im HSK100- sehr effizient horizontal und vertikal mit der
Bereich nun unter anderem durch das Be- C-, optional A- und der B-Achse, Außen- und
arbeitungszentrum CP 6000 mit einem Ar- Innendrehkonturen herstellen.
beitsraum von 1 000 x 1 000 x 1 300 mm (X, Y, Halle 10, Stand A31 Die Baureihe C von Heller: leistungsstarke 5-Achs-Bearbeitung sowie horizonta-
Z), einer Palettengröße von 630 mm x 630 mm www.heller.biz le, vertikale und in jeder Winkellage angestellte Drehfunktionalität.

Schleifmaschinen
Stirnrad-Wälzschleifmaschine mit Closed-Loop
serie, innovativen Soft-
warelösungen sowie die
digitale Prozess- und
Qualitätskontrolle im
Closed Loop-System. Ma-
Spanntechnik Statorfertigung ximale Werkstückdurch-
Geringe Handkraft – Maschinenlösung für messer sind 80, 180 und
hohe Spannkraft die E-Mobilität 300 mm, was den gängi-
Praktische Spannmittel können Neben- Sein Know-how im Bereich der Hairpin- gen Bauteilgrößen der
zeiten deutlich reduzieren. Da sich Statorfertigung für Elektromotoren prä- Fahrzeugbranche sowie
Werkstücke oft stark unterscheiden, sentiert Felsomat auf der AMB. Dem deren Zulieferern ent-
wird für jedes Bauteil eine andere wachsenden Trend hin zur E-Mobilität spricht. Auch für Stirn-
Spannmethode benötigt. Praktisch, folgt der Flexline-Baukasten für die räder in Industriegetrie-
wenn sie sich anpassen, zuverlässig po- Hairpin-Statorfertigung. Über das voll- ben und Anwendungen
sitionieren und spannen lassen. Der automatisierte System lassen sich alle in der Robotik sei die
Kniehebelspanner von Erwin Halder hat wesentlichen Schritte bedarfsgerecht Die Höfler Stirnrad-Wälzschleifma- Baureihe geeignet. Die neu entwickelte
drei Gelenke, ähnlich einem Bein. Sind konfigurieren: Dazu zählen neben der schine Speed Viper 180 ist Teil der Bediensoftware Gear Operator folge
sie in einer Linie, ist der Totpunkt und Drahtverarbeitung mit Abisolieren und Speed-Viper-Plattform von Klingeln- einer innovativen und benutzerfreund-
damit die maximale Spannkraft er- Biegen auch das Falzen und Einschießen berg – und Vorreiter in Sachen Industrie lichen Bedienphilosophie. Die Software
reicht. Etwas weiter, und der Spanner ist des Isolationspapiers, das Setzen der 4.0. Auf der AMB zeigt das Unter- führt über ein modernes Touchscreen-
mit einem Griff verriegelt. Die Spann- Hairpins in das Blechpaket, das Spreizen nehmen, welche Kosteneinsparungen Display Schritt für Schritt durch die
elemente gibt es als Schubstangen- und Twisten der Drähte, das Verschwei- und Effizienzsteigerungen durch digi- Maschinenfunktionen. Damit setze sie
spanner mit Winkelfuß oder in kurzer ßen der Drahtenden, Imprägnierprozes- tal unterstützte Prozesse möglich sind. einen neuen Standard in puncto Ma-
Bauform, als Senkrecht- und Waag- se sowie der abschließende E-Test für Die neue Speed-Viper-Generation ist schinenbedienung und Prozessstabili-
recht- oder Verschlussspanner. den Stator. auf hohe Produktivität und Robust- tät.
Halle 3, Stand C51 Halle 5, Stand B55 heit ausgelegt mit kurzen Rüstzeiten Halle 5, Stand C80
www.halder.de www.felsomat.de und minimalen Taktzeiten für die Groß- www.klingelnberg.com

54 Produktion MAGAZIN 2/2018


PRODUKTE

Software Reinigungssysteme Zerspanung


Cockpit für CNC-Fertigung Kompakte Vielfalt PKD-Spanbrecher für Aluminium
Mit dem neuesten Release steht für Spring Technolo- Kompakt und dennoch vielseitig und flexibel präsen- Für das prozesssichere Drehen von Aluminiumlegierun-
gies, Anbieter von Software zur Effizienzsteigerung von tiert sich eine Mafac Elba mit patentierter Reinigungs- gen bietet Lach-Diamant seinen neuen PKD-Spanbre-
CNC-Maschinen, statt der Performance einzelner Ma- technologie und neuesten Entwicklungen rund um ki- cher IC-plus. Für eine PKD-gelaserte Spanleitstufe des
schinen die optimale Auslastung des gesamten Ma- nematisches Reinigen und Trocknen. Damit reagiert Chipbreakers CO erhielt man bereits 1999 das Patent.
schinenparks im Fokus. NCSimul Monitor bietet als di- das Unternehmen auf weiter gestiegene Anforderun- Die Praxis zeigte jedoch, dass eine so erzeugte Span-
gitales Cockpit den Überblick über die Nutzung und gen an die Teilereinigung. Neben der Reinigungsgüte leitstufe für einen prozesssicheren, kontrollierten
Auslastung des Maschinenparks. Es hilft Produktions- sind Sicherheit, Umwelt und Wirtschaftlichkeit wichti- Spanbruch langspanender Aluminiumlegierungen nur
leitern, Kapazitäten besser zu managen und flexibel ge Themen. Das patentierte Verfahren der gegen- be- bedingt tauglich ist. Gesucht wurde ein aktiver Span-
auf Änderungen zu reagieren. Der Produktionsplaner ziehungsweise gleichläufigen Rotation von Korbauf- brecher, der sowohl beim Schruppen als auch beim
kann sich die Verfügbarkeit aller infrage kommenden nahme- und Düsensystem beim Reinigen und Trocknen Feinstschlichten überzeugt. Während der CO den Span
Maschinen anzeigen und NC-Programme auf andere wurde weiter verfeinert und um Neuerungen wie das lediglich umleitet, wird der Spanbruch bei IC-plus be-
Zielmaschinen und Steuerungen konvertieren lassen. Verfahren für gezieltes Reinigen und Trocknen oder Ul- reits ab einer Zustellung von 0,01 mm eingeleitet. Da-
Außerdem kann das Programm auch auf 3- und traschalltechnologien ergänzt. Das eröffne dem An- bei kann die Zustellung bis zur maximalen Schneiden-
5-Achs-Maschinen gesplittet werden. wender ein großes Optimierungspotenzial. länge erhöht werden.
Foyer Eingang Ost, Stand 120 Halle 8, Stand C31 / Halle 10, Stand E51 (PTW) Halle 3, Stand E23
www.ncsimul.de www.mafac.de www.lach-diamant.de

Spanntechnik
Schnellwechselsystem senkt Stillstandszeiten
In der Automobilindustrie sind kurze getriebenen Werkzeugen. Doch die Fer- das Robofix-Schnellwechselsystem au-
Laufzeiten bei hohen Stückzahlen ge- tigung präziser Teile in großen Serien tomatisch, sodass es leicht von einem
fordert. Das verlangt häufig nach hoch- lässt Werkzeugschneiden schnell ver- Roboter ausgetauscht werden kann.
produktiven Werkzeugrevolvern mit an- schleißen – sie müssen in kurzen Ab- Auch ohne Roboter sind zur Rüstung des
ständen ausgewechselt werden. Das Werkzeugrevolvers nur wenige einfache
geschah bislang manuell und führt zu Handgriffe erforderlich. Rüstzeiten sol-
stundenlangem Maschinenstillstand. len so auf ein Minimum schrumpfen,
Sauter, Hersteller von Werkzeugrevol- Stillstandszeiten um bis zu 85 Prozent
vern, Spindelköpfen und B-Achsen- reduziert werden. Darüber hinaus erhö- soll extrem steif sein – für besonders
Technologien sowie Kronenrevolvern, he Robofix das Zeitspanvolumen deut- zähe Materialien.
führt zur AMB Robofix ein. Ein robuster lich. Die Tools werden mit einer Kraft Halle 4, Stand C53
Direktantrieb löst das Werkzeug über von 50 kN verspannt, die Schnittstelle www.sauter-feinmechanik.com

we invite.
Welcome to GMN at AMB 2018
Halle 1 – Galerie L-Bank Forum · Stand 1Z146

SPINDLE TECHNOLOGY | HIGH PRECISION BALL BEARINGS | FREEWHEEL CLUTCHES | NONCONTACT SEALS

GMN Paul Müller Industrie GmbH & Co. KG Phone: +49 911-5691-251 · Fax: +49 911-5691-699
Äußere Bayreuther Str. 230 · D-90411 Nürnberg Mail: vertrieb.spi@gmn.de .de
PRODUKTE

Präzisionswerkzeuge
Innovative Werkzeuge und digitale Produkte
Die Hoffmann Group wechselt in Halle 3 breiten Öffentlichkeit präsentiert. Bei den
und zur AMB-Sonderschau ‚Digital Way‘. digitalen Produktideen auf dem Digital
Unter dem Motto ‚From Concept to Reali- Way geht es darum, Werkzeuge intelli-
ty‘ zeigt das Unternehmen innovative gent auszuwählen, Technologiedaten zu
neue Werkzeuge und digitale Produkte. ermitteln, Betriebsmittel zu verwalten
Mehrere Qualitätswerkzeuge und Lösun- und Produkte mit Prozessschritten, Pro-
gen für die professionelle Zerspanung duktionsmitteln und Werkstoffen zu ver-
feiern Weltpremiere, darunter der neue netzen. Außerdem sind Produkte von
Garant MasterTitan aus der Garant-Mas- Lieferanten der Hoffmann Group, zu de-
ter-Produktfamilie sowie der neue Hoch- nen weltweit führende Herstellermarken
schubfräser Power Q. Andere, wie der zählen, dabei.
Gewindebohrer MasterTap, der Gewinde- Halle 3, Stand D77
fräser MasterTM oder der Spanner Xpent Digital Way, Stand DW128
mit Mittelbacke werden erstmals einer www.hoffmann-group.com

Do
nn ab Liv Schwenkeinrichtungen
Ha ers 9:3
lle tag 0
e Werkstücke
4, , 2 Uh präzise positionieren
St 0.0 r
an 9
d .20 Eine neue Generation der Zweiachs-
B9 1
1 8 Schwenkeinrichtung ZASD 400 zeigt
Peiseler, Hersteller von Wendern, Ti-
schen, Zweiachs-Schwenkeinrichtun-
gen, Schwenkköpfen und Werkzeug-
wechseltischen, dem AMB-Fachpubli-
kum. Sie verfügt über eine noch leis-
tungsfähigere Klemmung in der fünften
Achse. Aus Federkraft bietet sie ein vol-
les Haltemoment von 3 000 Nm und er-
möglicht laut Hersteller mit Reaktions-
zeiten von weniger als zehn Millisekun-
den ein Höchstmaß an Sicherheit für
Mensch und Maschine. Wartungsarbei-
ten sollen schneller und preiswerter er-
folgen können – und das Ganze dank
Standardisierung von Baugruppen zu
günstigeren Preisen. Die Fräsvariante
eignet sich für schwerste Zerspanung,
die Highspeed-Version für leistungsfä-
DREHER DES hige Drehbearbeitungen.
JAHRES 2018
+ Neuheiten gibt es auch bei der ATC-
Baureihe. Sie kann Bearbeitungszentren
mit drei linearen Achsen um eine rotati-
ve Achsen erweitern. Weitere Motor-
präsentieren den Wettbewerb und Steuerungstypen erweitern das

„Dreher des Jahres 2018“ Einsatzspektrum erheblich.


Halle 10, Stand C93
www.peiseler.de
Am Donnerstag, 20. September, AMB – Halle 4/B91

Mit freundlicher Unterstützung von

RUCKNER

DA S FAC H M AG A Z I N F Ü R D I E M E TA L L B E A R B E I T U N G
PRODUKTE

Werkzeugmaschinen Präzisionswerkzeuge Automation


Hochpräzise zerspanen in Serie Länger und effizienter zerspanen Universallösung für Fertiger
Als ‚preisbewusste Serienmaschine‘ sieht Kern Micro- Zeit- und Kostenvorteile durch werkstoff- und prozess- Handlingspezialist Fastems stellt eine neue Version sei-
technik die neue Kern Micro Pro. Das Bearbeitungs- optimierte Werkzeuge zeigt Hufschmied Zerspanungs- ner Manufacturing Management Software (MMS) vor.
zentrum zeichne sich durch kompakte Maße aus. Mit systeme auf der diesjährigen AMB. Einen Schwerpunkt Sie dient der Planung, Prognose, Steuerung, Visualisie-
integriertem Werkstück- und Werkzeugwechsler aus- bildet die Bearbeitung von harten oder spröden Werk- rung und Überwachung der automatisierten Fertigung.
gestattet, benötige sie weniger als vier Quadratmeter stoffen, unter anderem mit dem neuen Hochleistungs- Die neue Version kann auch für das Be- und Entladen
Aufstellfläche, eigne sich aber perfekt für den mann- fräser Graftor. Er bewältigt laut Hersteller das Schrup- von Roboterzellen mit Ein- oder Zweispindel-Drehma-
losen Mehrschichtbetrieb – ohne externe Anbauten. pen und Schlichten von Graphitelektroden und erlaube schinen oder horizontale sowie vertikale Fräszentren
Dass mit der für die Serienproduktion optimierten ein zeit- und kostensparendes Fräsen von Graphit ohne eingesetzt werden. Ergänzend hierzu lassen sich ver-
Maschine zudem eine hohe Präzision erreicht und der Werkzeugwechsel. Durch geringen Schnittdruck fertigt schiedenste nachgeschaltete Prozesse beim Teilehand-
Arbeitsraum optimal ausgenutzt werden kann, liege er filigrane Pins und feinste Stege ohne Bruchgefahr. ling, wie Waschen, Entgraten oder Gravieren, planen,
unter anderem an einer intelligenten, vollintegrierten Lange Standzeiten und Hochgeschwindigkeitsvorschü- steuern und überwachen. Zu den wesentlichen Neue-
Anordnung der vierten und fünften Achse. Beispiel- be bei bis zu zwei Klassen besseren Oberflächengüten rungen zählt außerdem eine koordinatenbasierte Ma-
haft wird die Zerspanung von Grafit-Bauteilen ge- sind dank der extrem langlebigen, nanokristallinen Di- terialverwaltung für die Teilehandhabung mit einem
zeigt. amantbeschichtung DIP auch im Grafit möglich. Roboter.
Halle 7, Stand B75 Halle 3, Stand B66 Halle 6, Stand C51 / Foyer ICS, Stand DW204
www.kern-microtechnik.com www.hufschmied.net www.fastems.com

Bearbeitungszentren
BAZ-Weltpremieren für schnellere und präzisere Fertigung
Drei neue Bearbeitungszentren (BAZ) Erstmals präsentiert wird die neue die Portalbauweise: Thermisch, me-
stellt die Chiron-Gruppe auf der AMB Baureihe 16. Maschinen zeichneten chanisch und statisch werde der Zer-
vor. Sie sind die Antwort auf die gestie- sich durch eine einzigartige Kombina- spanungsprozess so um ein Vielfaches
genen Herausforderungen in der spa- tion von Dynamik und höchster Präzi- stabiler. Komplexe und schwer zer-
nenden Fertigung und Produktion. Mit sion aus. Neu ist die Portalbauweise. spanbare Werkstücke lassen sich da-
dem Einspindler FZ16 S five axis und Das erhöht die Steifigkeit und die Prä- durch mit hohen Genauigkeiten fräsen
dem Zweispindler DZ16 W von Chiron zision in der Fertigung. und drehen. Für die Zu- und Abfuhr
sowie der MT 733 two von Stama Die neue MT 733-Baureihe von Stama von Stangenmaterial und/oder Futter-
schärfen gleichzeitig beide Unterneh- bleibt dem Fertigungsprinzip treu, alle teilen verfügt die 733er über eine be-
men ihr Profil. Die zwei Marken stün- sechs Seiten eines Werkstücks auf ei- reits integrierte Automation.
den grundsätzlich für Produktivität nem Zentrum komplett 5-achsig zu Halle 10, Stand A51
und Präzision. fräsen und zu drehen. Neu ist auch hier www.chiron.de

Reduziert Baumaße wirkungsvoll: Weniger Falten,

INNOVATIVER mehr Platz 18. – 22.09.2018, Stuttgart


Halle 10, Stand 10B75

W-FALTENBALG Faltenbreiten
30 bis 50 mm

Dieser Faltenbalg benötigt deutlich weniger Bauraum als


unsere Standard-Modelle, denn er kommt bei gleichem
Auszug mit wesentlich weniger Falten aus. Der um bis zu
25 Prozent vergrößerte Hub sorgt außerdem bei gleichem
Schutz für eine bessere Performance der Maschine. W-FALTENBALG
bester Schutz auf
HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH engstem Raum
Seligenstädter Straße 82 | 63500 Seligenstadt
Tel.: +49 6182 773-0 | info@hema-group.com Kein Stützrahmen
www.hema-group.com erforderlich

Produktion MAGAZIN 2/2018 57


PRODUKTE

Werkzeugdatenverwaltung
Werkzeugdaten für die digitale Transformation
Werkzeuginformatio-
nen auf sämtlichen
Entscheidungs- und
Funktionsebenen er-
höhen Agilität und
Schleifmaschinen Handwerkzeuge Effizienz eines Unter-
Kompakte Qualität Nieten in nehmens. Den Be-
und Effizienz Sekundenschnelle weis will Werkzeug-
Maschinen zur Oberflächenfeinstbear- Die neue Akku-Blindnietpistole datenspezialist TDM
beitung und Geometrieverbesserung NP 18 LTX BL 5.0 von Metabo setzt Nie- Systems während der AMB mit den ak- spielsweise Tag für Tag seine Arbeit
zeigt Thielenhaus Microfinish auf der ten in nur etwa einer Sekunde. Damit ist tuellsten TDM-Softwaremodulen an- mithilfe von Apps selbst zusammen-
AMB. Die neue NanoStar bearbeitet pla- sie doppelt so schnell wie marktübliche, treten. Damit ließen sich in einer smar- stellen. Damit sich die Werkzeugdaten-
ne oder ballige Oberflächen. Sie ist für vergleichbare Geräte und kann laut Her- ten Fabrik Fertigungsressourcen voll- verwaltung auch für kleine Firmen
kleinere und mittlere Losgrößen ausge- steller mit Druckluftgeräten locker mit- ständig erfassen und verwalten. Neben rechnet, erweiterte man das Produkt-
legt. Durch Einsatz innovativer Kompo- halten – ohne störenden Schlauch. Sie TDM 2018 präsentieren die Tübinger portfolio um TDM Cloud Line. Mit den
nenten erreicht sie trotz Kompaktheit sei zudem die erste Akku-Nietpistole am mehrere cloudbasierte Lösungen für Einstiegslösungen ‚JobShop‘ und ‚Too-
< 1 μm Ebenheit und 0,05 μ Rauheit. Markt, die zu einem gesamten System die Werkzeugverwaltung. Die aktuelle ling‘ optimieren Unternehmen wie
MicroSens-Technologie erfasst die von 18-Volt-Maschinen kompatibel ist. Version TDM 2018 verspricht zahlreiche Lohnfertiger ihre Planungen und den
Werkzeugbelastung und steuert in Ver- Der schnelle Setzprozess erhöhe Pro- neue Funktionen und Schnittstellen. Einsatz der Werkzeuge. Ausgehend
bindung mit einer In-Prozess-Messung duktivität und Arbeitsfortschritt. Integ- Datenimport und -handhabung sowie vom Arbeitsplan wird transparent, wel-
Abtrag und Maß. Mit bis zu vier Werk- rierte Festhaltemundstücke halten den die Bearbeitung von Grafiken wurden che Prozesse zur Fertigung der Teile
stückspindeln lassen sich in der Zwei- Niet in jeder Position, ohne herauszufal- weiter optimiert. Weiterentwickelt durchlaufen und welche Werkzeuge
Schritt-Methode oder Doppelbearbei- len. Für zusätzliche Sicherheit sorgt ein wurde auch TDM Global Line 2018. Die und Vorrichtungen bearbeitet werden.
tung zeitgleiche Operationen und kurze robuster Handschutzbügel mit integ- Module TDM Shopfloor Manager und Beim Kunden entsteht so schrittweise
Taktzeiten realisieren. rierter Mundstückaufbewahrung. Machine Process Control (MPC) sorgen eine Know-how-Datenbank.
Halle 5, Stand A81 Halle 9, Stand C17 für mehr Transparenz auf Fertigungs- Foyer ICS, Stand 102 (Digital Way)
www.thielenhaus.com www.metabo.com ebene. Jeder Anwender kann sich bei- www.tdmsystems.com

Werkzeugmaschinen Werkzeugmaschinen
Zyklengesteuerte Komplettsystem verkürzt Inbetriebnahmezeit
Präzisions-Drehmaschine
Die mittlerweile dritte Plug-&-Play-fä- gungsfreiheit. Der Palettenspeicher ist
Eine doppelte Neuheit präsentiert Weiler hige Fertigungszelle stellen die Schwä- seitlich versetzt und erlaubt so bei ge-
mit der komplett überarbeiteten Präzisi- 1100. Das vollautomatisierbare Vertikal- bischen Werkzeugmaschinen, Hersteller ringem Platzbedarf auch eine manuelle
onsdrehmaschine E70 HD auf der AMB. Bearbeitungszentrum für kleinere bis werkstückspezifischer Fertigungssyste- Werkstück-Beladung der Maschine.
Sie wird mit dem neuen Condition-Mo- mittlere Losgrößen zeichne sich durch me zur Metallbearbeitung, in Stuttgart Maximal kann der Speicher mit 24 Pa-
nitoring-System des Maschinenbauers große Verfahrwege, seine Vielseitigkeit vor. Das Komplettsystem besteht aus letten der Größe 600 x 400 mm bestückt
gezeigt, mit dem Drehmaschinen belie- und Präzision aus. Es wird auf der Messe einem 2-spindligen Bearbeitungszent- werden, seine Kapazität liegt damit bei
bigen Fabrikats auch an unterschiedli- live unter Span präsentiert. rum der Serie BA 3, einem Belademodul 1 152 Roh- beziehungsweise Fertigtei-
chen Standorten überwachbar sein sol- Halle 4, Stand C31/D14 mit integriertem 6-Achs-Roboter und len. Unter dem Motto ‚Be Pro‘ zeigt SW
len. Beim Partnerunternehmen Kunz- www.weiler.de einem vertikalen Palettenspeicher für anhand der Bearbeitung eines Gehäuses
mann liegt der Fokus auf der neuen BA www.kunzmann-fraesmaschinen.de Roh- und Fertigteile. Das Modul ermög- für die Steuerungselektronik eines Elek-
licht ein hauptzeitparalleles Be- und troantriebs, wie sich die Produktivität
Entladen des Bearbeitungszentrums auch in mannlosen Schichten um ein
und wird im Werk bei SW komplett an Vielfaches steigern lässt.
Kompaktfilter die Grundmaschine angeflanscht, so- Halle 10, Stand C51
mit und ohne Spänemanagement
dass sich beim Kunden eine besonders www.sw-machines.de
kurze Inbetriebnah-
FILTERTECHNIK mezeit ergibt. Ma-
FÖRDERTECHNIK
schine, Roboter und
Werkstückspeicher
werden kundenspe-
Für maximale Leistung zifisch als Kranha-
auf geringstem Raum kenlösung gestal-
AMBB59
8
Stand 8 tet, die Decken-
Halle montage des Robo-
Infos: www.lehmann-umt.de
ters sorgt zusätzlich
für mehr Bewe-

58 Produktion MAGAZIN 2/2018


PRODUKTE

Spänemanagement Robotertechnik Erodiermaschinen


Besserer Umgang mit Spänen Messe-Premiere für Roboter Innovativ und selbsterklärend
Mit einem neu geordneten Kreiselpumpen-Portfolio Als langjähriger Lösungsanbieter für die automatisierte ‚Genius Nova‘ heißt eine neue Bedienoberfläche für
für Reinmedien-, Schmutzmedien- und Schredder- Metallbearbeitung ist Yaskawa erstmals auf der AMB Erodiermaschinen von Zimmer&Kreim. Das Interface
pumpen präsentiert sich Knoll auf der AMB. Neu ist das vertreten. Motoman-Roboter des Herstellers werden erleichtere die Programmierung, reduziere Klickwege
Modell TSC 50 mit einem optimalen Einsatzgebiet zwi- u. a. beim Werkzeughandling, bei der Bearbeitung und und ermögliche eine sichere, präzise Prozesssteuerung
schen 300 und 500 l/min. Damit lassen sich laut Her- Palettierung von Werkstücken sowie bei der Maschi- auch für Einsteiger. Hohe Kontraste, klare Aufteilung
steller viele KSS-Anlagen wirtschaftlicher betreiben. nenbestückung eingesetzt. Der neue MotoMini, das und eine übersichtliche Aufbereitung der Inhalte sor-
Zweites Pumpen-Highlight ist die neu entwickelte derzeit kleinste Modell, bietet bei einer Reichweite von gen für ein ergonomisches Design und intuitive Benut-
selbstansaugende Kreiselpumpe BS 40 aus besonders 350 mm eine Tragfähigkeit von 500 g. Als leichter High- zerführung. Bedienbar ist es über ein Touchdisplay,
widerstandsfähigen Materialien. Sie eigne sich speziell speed-Roboter verbindet der kompakte 6-Achser helle Gestaltung und klare farbliche Hervorhebungen
für das Pumpen von Kühlschmierstoffen in flachen schnelle Taktzahlen mit hoher Wiederholgenauigkeit sorgen für eine schnelle, übersichtliche Bedienbarkeit.
Späneförderern mit niedrigem Füllstandsniveau. Neu von 0,03 mm. Zwei von ihnen werden in einer Showzel- Auf Maus und Tastatur kann verzichtet werden. Die Na-
ist auch das modular aufgebaute MMS-System Contro- le mit blitzschnellen Bewegungen gezeigt. Klein und vigation sorgt für schnelle Orientierung. Die Visualisie-
Lube, das mit Injektortechnik und Mikroprozessorsteu- leicht ist auch die Steuerung Motoman YRC1000micro. rung der Koordinatensysteme unterstützt durch eine
erung arbeitet. Das Programmierhandgerät wiegt nur 730 g. natürliche Darstellung abstrakter Zusammenhänge.
Halle 8, Stand C 40 Halle 6, Stand D50 Halle 7, Stand D74
www.knoll-mb.de www.yaskawa.eu.com www.zk-system.com

Messtechnik
Aus Messdaten werden Informationen

Industrie 4.0 bringt einen Paradigmen- tanzen wie eine zentrale Steuerung. Die abgleichen und erkennt Einbaufehler.
wechsel von einer Komponenten- zu ei- digitale Basis, um höherwertige Daten Bei Bedarf lassen sich die Messwerte
ner funktionalen Sicht. Sensorsysteme, in einer Service-Cloud bereitzustellen, exportieren und die Montage dokumen-
die die Veränderung der erfassten Daten bildet die Schnittstelle der Einbausen- tieren. Beim Einfahren der Maschine
intelligent auswerten, liefern höher- soren. Verschlechtern sich Messwerte, speichern die i³-Sensoren die erfasste
wertige Funktionen. Mit dem neuen erfolgt eine Meldung zur vorbeugenden Geschwindigkeit, die Temperaturgren-
Produktkonzept i3SAAC kommt Lenord Wartung. Den Maschinenhersteller un- zen und die Anzahl der Hochläufe intern
+ Bauer nach Stuttgart. Die i³-Sensoren terstützen die i³-Sensoren zusammen ab. Durch die Datenauswertung können
geben nicht nur Messwerte weiter, son- mit einem Test- und Programmiergerät Probleme vor der Auslieferung erkannt
dern liefern aufbereitete Funktionen in der Produktion und beim Endtest der und behoben werden.
und Informationen wie Status und Feh- Maschine. Es kann den Sensor nach dem Halle Eingang Ost, Stand 128
lermeldungen an übergeordnete Ins- Einbau automatisch auf das Zahnrad www.lenord.de

Schwere Lasten sicher heben und bewegen


Qualität, die sich bezahlt macht!
Hebe- und Transportgeräte bis 200 Tonnen

Oberflächentechnik Entgratung Beschichtung


JLA-e
Besuchen Sie uns auf der Messe in Stuttgart! elektrisch
angetriebenes
AMB 18.– 22.09.2018, Halle 5, Stand 5A52 Fahrwerk bis 50 to

JUNG Hebe- und Transporttechnik GmbH


Biegelwiesenstraße 5-7 · D-71334 Waiblingen
BENSELER-Firmengruppe Tel. 0 71 51 / 3 03 93-0 · Fax 0 71 51 / 3 03 93-19
Zeppelinstraße 28 info@jung-hebetechnik.de

71706 Markgröningen w w w.jung -he bet e chnik.d e


www.benseler.de Wir stellen aus: AMB Stuttgart · Halle 9 Stand C01 · 18.-22. September 2018

Produktion MAGAZIN 2/2018 59


FREIZEIT t CHILL OUT

Mekka für Kulturinteressierte


Stuttgart glänzt mit großer Vielfalt seiner Museumslandschaft

Baden-Württembergs Landeshauptstadt bietet eine breite Kulturszene. Weltberühmt sind die


Automobil- und Kunstmuseen. Für sie lohnt es sich, die Wochenenden vor und nach der AMB
einzuplanen. Hier ein paar Highlights.

A
m Knotenpunkt der Landes- kannt ist, trägt der 1984 eröffnete Neubau, Inneren des Museums die chronologische
hauptstadt, dem Schlossplatz, entworfen von Stararchitekt James Stirling, Produkt- und Markengeschichte sowie
zieht seit 2005 ein spektaku- den Namen ‚Neue Staatsgalerie‘. Sie beher- mehrere Sonderausstellungen jährlich.
lärer Glaskubus mit steiner- bergt Werke aus 800 Jahren Kunstgeschichte. Das Staatliche Museum für Naturkunde
nem Würfel im Inneren alle Blicke auf sich. Zu zwei Rundgängen lädt das Merce- Stuttgart wirbt mit dem Slogan ‚Ein Muse-
Auf eindrucksvollen 5 000 Quadratmetern des-Benz-Museum ein. Ersterer befasst um – zwei Gebäude‘ und teilt sich dement-
zeigt das Kunstmuseum Stuttgart seine sich mit sieben Mythosräumen von der Er- sprechend in Museum am Löwentor und
Sammlung mit rund 15 000 Exponaten findung des Automobils bis zur Gegenwart. Schloss Rosenstein auf. Ersteres befasst
vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Im zweiten Rundgang wird in fünf soge- sich mit der Paläontologie und dem Leben
Sie wird laufend durch spannende Wech- nannten ‚Collectionsräumen‘ die Vielfalt der Vorzeit. Die Reise um die Forschungs-
selausstellungen ergänzt. Herzstück ist das des Markenprofils präsentiert. In zwei Si- gegenstände dieser Welt geht im Linden-
‚Großstadt‘-Triptychon von Otto Dix. mulatoren lässt sich zudem die Faszination Museum am Hegelplatz weiter. Ziel des
Nur wenige Gehminuten vom Kunstmu- Motorsport hautnah erleben. Völkerkundemuseums ist es, Besuchern
seum Stuttgart entfernt befindet sich die In Stuttgart-Zuffenhausen befindet sich ferne Länder und faszinierende Kulturen
Staatsgalerie Stuttgart. Während der Ur- das Porsche Museum. Schon von außen ein auf vielfältige Weise näherzubringen.
sprungsbau heute als ‚Alte Staatsgalerie‘ be- Augenschmaus, erwarten die Besucher im www.stuttgart.de/museen
Bild: Stuttgart-Marketing / Selig

Bild: Werner Dieterich


Bild: Porsche

Spektakulärer Glaskubus mit steinernem Würfel im Das Porsche-Museum ist schon von außen ein Augen- Gleich zwei Schlösser in der Stadtmitte: das Alte Schloss
Inneren: Auf 5 000 Quadratmetern zeigt das Kunstmuse- schmaus; drinnen erwartet die Besucher die Produkt- mit dem Landesmuseum und das Neue Schloss (Bild),
um Stuttgart seine Sammlung mit rund 15 000 Exponaten. und Markengeschichte des Sportwagenherstellers. Sitz des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft.

60 Produktion MAGAZIN 2/2018


FREIZEIT t CHILL OUT

Merian über Stuttgart


März-Ausgabe widmet sich Stuttgart
Ganz aktuell ist im
Frühjahr eine neue
Stuttgart-Ausgabe
der Merian-Hefte
erschienen. Span-
nende Reportagen,

Bild: Stuttgart-Marketing
exklusive Bilderstre-
cken sowie zahlrei-
che Tipps und Hin-
tergrundinformati-
onen machen Lust
auf einen Kurzur- Einmaliger Rundblick
laub. Eine der Re- Stuttgarter Fernsehturm revolutionierte Turmarchitektur
portagen widmet Vor 60 Jahren erbaut und heute eines der Wahrzeichen der Stadt: der Stuttgarter Fernsehturm.
sich dem Stuttgarter Ballett und geht der Frage nach, warum Dass der erste Turm mit einer Stahl-Betonkonstruktion überhaupt halten könnte, hatten anfangs
dieses an der Weltspitze tanzt. Die bahnbrechende Architektur nicht alle Stuttgarter geglaubt. Ein zweckmäßiger Stahlgittermast auf dem 483 Meter Hohen Bop-
der Weißenhofsiedlung mit den Unesco-Weltkulturerbe-Häu- ser war ursprünglich als Fernsehturm geplant. Der berühmte Stuttgarter Brückenbauer und Stati-
sern von Le Corbusier wird ebenso in den Mittelpunkt gerückt ker Professor Fritz Leonhardt schlug dagegen einen Betonbau vor. Nicht nur die Konstruktion war
wie das Heusteig- und Bohnenviertel mit den dort ansässigen neu, auch seine Idee, den Bau touristisch und gastronomisch zu nutzen. Eine gute Idee! Die Baukos-
Künstlern und Kreativen. Vorgestellt werden regionale Speziali- ten von 4,2 Millionen DM amortisierten sich bereits nach fünf Jahren durch die Eintrittsgelder.
täten – von Maultasche bis Zwiebelrostbraten – sowie die hoch- Heute ist der Turm eines der herausragenden Kulturdenkmäler der Region. Von der zweigeschossi-
dekorierte Sternegastronomie der Landeshauptstadt. Der Teil gen Plattform in 150 Metern Höhe genießen die Besucher die Aussicht. Von keinem anderen Punkt
„Merian kompass“ gibt Empfehlungen und Informationen zu in Stuttgart lässt es sich so herrlich fern-sehen. Wo sich was rund um den Fernsehturm befindet,
Museen und Sehenswürdigkeiten und stellt die schönsten Plät- lässt sich mit der Augmented-Reality-App ‚360-Grad Fernsehturm‘ herausfinden. Auf dem Smart-
ze, die besten Hotels und die spannendsten Touren vor. phone oder Tablet gibt’s Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Kommunen in Blickrichtung.
www.merian.de/ausgabe/stuttgart-042018 www.fernsehturmstuttgart.com
Bild: Daimler

Das Mercedes-Benz-Museum lädt zu Rundgängen mit verschiedenen Schwerpunkten ein.

Produktion MAGAZIN 2/2018 61


FREIZEIT t CHILL OUT

Noch ein Viertele, bitte!


Stuttgart verwöhnt Genießer – von urig bis Sterneküche

Bild: Stuttgart-Marketing
Das kulinarische Angebot der Landeshauptstadt Baden-Württembergs ist groß:
Von kulinarischen Hochgenüssen und bodenständigen Köstlichkeiten über
wohlmundende Weine und erfrischende Biere – hier bleibt kein Wunsch offen.
Nicht weniger als 23 Sterne-Restaurants gibt es in der taurants als auch in den temporären Besenwirtschaf-
Region Stuttgart, acht davon in der Landeshauptstadt ten genossen werden, benannt nach dem Besen
Shopping in Stuttgart
selbst. Neben regionalen Köstlichkeiten ist unter ande- über der Eingangstüre. Stuttgart ist aber auch eine Einkaufen in schicken
rem auch die asiatische oder französische Küche ver- Stadt des Bieres. In Strömen sprudelt der Gerstensaft Fußgängerzonen
treten. Das Angebot reicht von traditionell, klassisch jedes Jahr beim Cannstatter Volksfest auf dem Wa- Shopaholics bietet sich in der Region
und gehoben bis hin zu kreativ und modern. Eine klei- sen, das eine Woche nach der AMB öffnet. Stuttgart ein beinahe unendlicher Genuss.
ne Auswahl: Die Wielandshöhe setzt auf Bio und artge- Für eine kleine Stärkung nach der kühlen Erfrischung,
Die über einen Kilometer lange Königstra-
rechte Tierhaltung, das Yosh kann mit Weinkeller und ist eine Brezel genau das Richtige. Traditionell wird
ße ist ein belebter Einkaufs-Boulevard mit
Cigar-Lounge punkten und die Speisemeisterei er- sie in einem von vier ‚Brezelkörbchen‘, einem Ein-
gänzt ihr Angebot durch Themenabende oder Kunst- Quadratmeter-Häuschen mitten auf der Königstraße, Fachgeschäften, Kaufhäusern, internatio-
ausstellungen, die auf die Menüs abgestimmt sind. erworben. Sie ist aber auch bei jedem Bäcker im An- nalen Modeketten, Cafés, Gaststätten und
Ohne Stern, aber trotzdem ausgezeichnet ist die gebot und schmeckt am besten frisch aus dem Ofen! Ruhezonen. Sie beginnt am Hauptbahn-
schwäbische Hausmannskost. Neben ‚Linsen mit Die Markthalle Stuttgart rundet das kulinarische Pro- hof und führt mitten durch das Herz der
Spätzle und Saitenwürschtle‘ zählen typische Gerich- fil der schwäbischen Genussmetropole ab. Der licht- Stuttgarter Innenstadt. Schrille Mode und
te wie ‚Herrgottsb’scheißerle‘ (Maultaschen), ‚Gais- durchflutete Jugendstilbau mit seiner einzigartigen junge Modemacher entdeckt man vor al-
burger Marsch‘ (Eintopf mit Kartoffeln, Spätzle und Atmosphäre feierte 2014 sein 100-jähriges Bestehen. lem im Gerberviertel. Bunten Kunsthan-
Würstchen) oder ‚Ofenschlupfer‘ (Süßspeise mit Va- Ausgewählte Spezialitäten aus aller Herren Länder, del, herrliche Antiquitäten- und Sammler-
nillesoße) zu den regionalen Spezialitäten. Die Weine drei Gastronomiebetriebe sowie zahlreiche Probier- läden sowie urige Weinstuben und beleb-
der Region können sowohl in den schwäbischen Res- stände erfreuen an sechs Tagen der Woche.
te Straßencafés beherbergt das pittoreske
Bohnenviertel. Mit dem Milaneo und dem
Gerber gibt es gleich zwei Shopping-Cen-
ter. Direkt am Marktplatz gelegen, ist
Breuninger mit Cafés und Champagner-
Bar in der Karlspassage das Ziel mit neues-
Bild: Stuttgart-Marketing

Bild: Stuttgart-Marketing

ten Modetrends. Das Dorotheen-Quartier


zwischen Karls- und Marktplatz vereint
Wohnen, hochwertiges Einkaufen und
Ausgehen. Einen Mix aus Handel, Gastro-
Wenn‘s gemütlich und leger zugehen soll, sind die Besenwirt- Typisch schwäbisch: die im Volksmund ‚Herrgottsb’scheißerle‘ nomie, Büro und Wohnen bietet das Doro-
schaften das richtige Ziel: Sie haben aber nur einige Wochen im genannten Maultaschen, weil Schwaben darin gern während theen-Quartier.
Jahr geöffnet und sind am Besen über der Tür zu erkennen. der Fastenzeit eine Fleischfüllung versteckten.

Stuttgart bei Nacht


Bild: Suttgart-Marketing / Achim Mende

Angesagte Clubs und gemütliche Kneipen laden ein

Nach einem Messetag ist in Stuttgart noch lange nicht Schluss. Das Kneipen-
viertel, Hans-im-Glück-Brunnen, die wiederbelebte Stuttgarter Altstadt und die
Theodor-Heuss-Straße locken Besucher in zahlreiche Clubs, Bars und Lounges. Szenelokal ‚Palast der Republik‘: Zwischen
Frühling und Herbst gilt es als einer der
Rund um die Hauptstätter Straße hat sich eine span- Die Theodor-Heuss-Straße ist ebenfalls ein beliebter In-Hotspots Stuttgarts.
nende Ausgehkultur entwickelt. Neben dem ‚Immer Treffpunkt. Bars wie das ‚L’Oasis‘ oder das ‚7 Grad‘ bie-
Bild: Stuttgart-Marketing / Werner Dieterich

Beer Herzen‘, dem Platzhirsch an der Hauptstätter Stra- ten große Außenbereiche, in denen man sich unter-
ße mit schrägen Biersorten und Weinen aus der Regi- halten und relaxen kann.
on, präsentiert das ‚Le petit coq‘ ein breites Cocktailan- Das idyllische Kneipenviertel rund um den Hans-im-
gebot und kehrt zu den Anfängen der Cocktailkultur Glück-Brunnen bietet Kneipen, Szene-Bars wie das
des 19. Jahrhunderts zurück. Am nahegelegenen Wil- ‚Matahari‘ und stilvolle Cafés wie das ‚Deli‘. Jazzmusik
helmsplatz sorgt die ‚Schwarz-Weiß-Bar‘ mit eigens gibt es im ‚Bix‘ im Anbau des Gustav-Siegle-Hauses.
kreierten Cocktails und angenehmer Jazzmusik für das Beliebter Treffpunkt ist das ‚Waranga‘, eine szenige
besondere Ausgeh-Erlebnis. Im ‚Paul & George‘ fallen Bar am Kleinen Schlossplatz. Etwas unterhalb der
sofort die Backsteinwände und die große Bar-Theke Theodor-Heuss-Straße befindet sich der ‚Palast der Beliebter Treffpunkt für Nachtschwärmer: die
ins Auge. Republik‘, einer der In-Hotspots Stuttgarts. Bar ‚Waranga‘ am Kleinen Schlossplatz.

62 Produktion MAGAZIN 2/2018


FIRMENÜBERSICHT / IMPRESSUM

Firmen in dieser Ausgabe (Anzeigen/Redaktion)


A-J Paul Horn 14, 46 OPEN MIND Technologies 27
HSi 47 Ott-Jakob 44
AMADA Machine Tools Europe 31 Hufschmied 57 Peiseler 56
AMF 23, 26 HYPROSTATIK Schönfeld 40 PTW 16
Behringer 42 Index-Traub 6, 51 Quaser 44
BENSELER Holding 59 ISCAR Germany 23 Renishaw 46
BESSEY Tool 49, 53 JUNG Hebe- und Transporttechnik 59 Roemheld 50
Boehlerit 6 Junker 48 Roemheld Friedrichshütte 9
Bosch Rexroth 7 KAA-EUROPA 20 Röhm 43
Brinkmann Pumpen 49 Kadia 48 Ruf 51
Ceratizit 6 KAPP 42
Chiron 8, 22, 57 Kasto 8, 24 S-Z
Citizen Machinery Europe 3 Kelch 52 Sandvik Tooling Deutschland 17, 50
Commerzbank 36 Kern Microtechnik 57 Sauter 55
DANOBAT-OVERBECK 7 Klingelnberg 54 Schmolz+Bickenbach 24
DMG Mori 21, 22 Knoll 59 Schunk 52
DPS Software 26 KOMET Deutschland 39 Schwäbische Werkzeugmaschinen 38
DR. JOHANNES HEIDENHAIN 2 Körber & Körber 32 Seco Tools 52
Emag 36, 49 Kunzmann 58 Siemens 13
Emco 28 Lach-Diamant 55
SolidWorks 26
EVO Informationssysteme 21 Lehmann-UMT 58
Spring Technolgies 55
Fastems 57 Lenord-Bauer 59
Starrag Technology 22, 33
Fehlmann 32, 47 Leonhard 30
Felsomat 54 Liebherr Verzahntechnik 46 SW 58
FFG Werke 18 TDM Systems 52, 58
M-R Thielenhaus 58
Fraisa 20, 43
GMN Paul Müller Industrie 45, 55 Mafac 55 TSUBAKI KABELSCHLEPP 36
Gressel 30 MAG-IAS 6 UNISIG 47
Grob 38, 41 MAPAL Fabrik für VOLLMER WERKE Maschinenfabrik 11, 42
HAHN+KOLB Werkzeuge 9, 15, 45 Präzisionswerkzeuge 8, 14, 23, 29, 53 Walter Deutschland 8, 20, 37, 43
Haimer 20, 47 Maschinenfabrik Herkules 35 Weiler 58
Halder 54 Mayfran 25 Weiss 28
Halter 48 Mazak 9 Werkzeugmaschinenfabrik Waldrich Coburg 5
Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn 68 Meba 7, 50 WFL Millturn Technologies 45
Hedelius 34, 53 Metabo 58 Yaskawa 59
Heller 12, 54 Mikron 44 Zander EMS 34
HEMA Maschinen- und Apparateschutz 57 MTW-Metalltechnik 28 ZCC Cutting Tools Europe 41
Hetec 38 Oemeta 53 Zimmer+Kreim 59
Hoffmann Qualitätswerkzeuge 21, 56 Okamoto 46 E. Zoller Einstell- und Messgeräte 51
Hommel 19, 44 Open Mind 8, 42 ZORN microsolution 48

Impressum
Bankverbindungen:
Redaktion Verlag Sparkasse Landsberg BLZ 70052060, Konto-Nr. 37754;
Chefredakteur: Claus Wilk Geschäftsführung: Fabian Müller IBAN: DE02 7005 2060 0000 0377 54; SWIFT (BIC): BYLADEM1LLD
E-Mail: redaktion@produktion.de Erfüllungsort und Gerichtsstand ist München.
Verlagsleitung: Stefan Waldeisen
Chefin vom Dienst Print: Susanne Nördinger Eine Haftung für die Richtigkeit der Veröffentlichung kann trotz
Leitung Zentrale Herstellung:
Redaktion: Michael Pyper, Gabriel Pankow, Herrman Weixler -344 sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion, vom Verleger und He-
rausgeber nicht übernommen werden. Die Zeitschriften, alle in
Sebastian Moser Leitung Online-Dienste: ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen, sind urheberrecht-
Redaktionssekretariat: Lorenz Zehetbauer -121 lich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen
Eva Fitzpatrick -442, Content Manager Online: des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages
Fax: 08191/125-312 Guido Kruschke -780 unzulässig und strafbar. Dies gilt insbesondere für Vervielfälti-
Internet: gungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspei-
Herstellung: cherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen. Mit der
www.produktion.de Thekla Licht -284 Annahme des Manuskripts und seiner Veröffentlichung in dieser
Art Director: Jürgen Claus -357 Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeit-
Layout: Andrea de Paly, Vera Faßbender, Carmen Häfelein lich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag
Anzeigen über. Dies umfasst insbesondere das Printmediarecht zur Veröf-
Druck: pva GmbH, Landau/Pfalz fentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Ver-
Anzeigenleitung: Matthias Pioro -167
vielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Um-
Anzeigenverkauf: Klaus Peter Egger -497, gestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene
Christina Karge -224, Martina Lechner -231, Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwer-
Florian Swoboda -844, Gerald Zasche -337 tung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen
E-Mail: anzeigen@produktion.de Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträ-
Anzeigenverwaltung: Claudia Polzer -323 ger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Inter-
Anschrift für Verlag, verantwortlichen net- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und
E-Mail: claudia.polzer@mi-verlag.de Redakteur und verantwortlichen Anzeigenleiter: der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nut-
verlag moderne industrie GmbH zungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte
86895 Landsberg einzuräumen. Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handels-
Vertrieb
namen, Warenbezeichnungen und dergleichen in dieser Zeit-
Tel.: 08191/125-0, Fax: 08191/125-444 schrift berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht
Erscheinungsweise: E-Mail: journals@mi-verlag.de
Sonderausgabe der Fachzeitung Produktion zur Annahme, dass solche Namen im Sinne des Warenzeichen-
Internet: www.mi-verlag.de und Markenschutzgesetzgebung als frei zu betrachten wären
Abonnement: Handelsregister-Nr./Amtsgericht: und daher von jedermann benutzt werden dürfen. Für unver-
http://www.produktion.de/abo/ HRB 22121 Augsburg langt eingesandte Manuskripte wird keine Haftung übernom-
Bezugspreis Jahresabonnement: Inland 120,00 Euro Bedingungen für Anzeigen, men. Mit Namen oder Zeichen des Verfassers gekennzeichnete
(zzgl. 22,00 Euro Versand & Mwst. = 152,37 Euro), Vertrieb und Redaktion: Beiträge stellen nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar.
Ausland 120,00 Euro (zzgl. 44,00 Euro Versand & Mwst. = Anzeigentarif nach Preisliste Nr. 57, Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen für Autoren-
175,91 Euro). gültig seit 1.10.2017, Einzelheft 19,80 € (zzgl. Versand) beiträge.
Der Studentenrabatt beträgt 35%. Nachdruck, Übersetzung und Vervielfältigung nur mit Datenschutzhinweis:
Kündigungsfrist: jederzeit mit einer Frist schriftlicher Genehmigung. Ihre Angaben werden von uns für die Vertragsabwicklung und
von 4 Wochen zum Monatsende. Für zugesandte Manuskripte, Bildmaterial und Zuschriften wird für interne Marktforschung gespeichert, verarbeitet und
keinerlei Gewähr übernommen; für die vollständige oder genutzt und um von uns und per Post von unseren
Abonnement- und Leser-Service: teilweise Veröffentlichung in der Zeitschrift, die Verwertung in Kooperationspartnern über Produkte und Dienstleistungen
E-Mail: leserservice@mi-verlag.de, digitalisierter Form im Wege der Vervielfältigung und informiert zu werden. Wenn Sie dies nicht mehr wünschen
Tel.: +49(0) 8191/125-333, Fax: +49 (0) 8191/125-599 Verbreitung z. B. auf CD-ROM oder Internet wird das können Sie dem jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter
Vertrieb: Hermann Weixler Einverständnis vorausgesetzt. leserservice@mi-verlag.de widersprechen.

Produktion MAGAZIN 2/2018 63


64
m
oru
a nk F annen
L-B , Sp
iten
rbe
amb-messe.de 1 Bea
e
z eug
rk
We
#amb18 e
3 eug
rkz
ge We iten
eu r b e
rkz Bea
We n

Sch
nne
5 Spa
HALLENPLAN AMB

iten

enk
n& rbe
ine Bea
sch e n en hör
aus
Ma n e arkh

er A
k z eug Spa Zub ch P
r

Produktion MAGAZIN 2/2018


We e: Bos
teil
7

llee
en Bau deln hör
in n Spin e
sch leife Zub

Sch
Ma ile,

Ost
Sch te
9 n e n Bau 5
Ho

enk
en en n m st
hin Fräs ere Atriu
asc en Poli ang O
4

er A
M dier cher Eing

l
Ero pen
Läp ten
Teina en
e
h n gra ad 2

lee
en Dre Ent Kask teile
Fräs Bau
nen ik ware

We
r zah chn oft AMB Sonderschau „Digital Way“
Ve sste 1 S

st
h ren Me 6
Bo ark Lösungen zur Digitalisierung
aus P

en
Roth von Geschäftsprozessen

warering
g ee

rung
n

Softin
hine ang digitale Geschäftsmodelle
Masc Eing

& En

Sche
7
ICS

und
SteueAntriebe
en Showcases
schin en

nker
Ma Dreh
Kongress (18./19.09.2018)
n en

Allee
st

Sche
Säge HQ- Dreh
g We Ŵ¦FK n tion
Eingan roduk
Fräse der P

Ost
ge in
2EHU ik
n n

nker
hine tech le We
Masc Digita
ieren

All
Mark
n ä rte n&
Fräse H
rmen

ee W
en Erwä &
ICS
Dreh m ieren

est
S c h
n
Kühle &
4
rheit r
Siche lt Oska
e
Umw 6 Lapp
d Halle
Alfre r
3 he
8 Kärc
Paul Halle
Horn
10 Halle

Themenbereiche A-Z
Abtragende WZM Erodieren Mechanische Bauteile Software 1 GEWATEC Lernfabrik
Antriebe Erwärmungsmaschinen Messtechnik Spannzeuge 2 ELABO Smart Factory
Bauteile Fräsmaschinen  2EHUŴ¦FKHQWHFKQLN Spindeln 3 PTW Sonderschau „Innovationstour Metall-
Bearbeitungswerkzeuge Flexible Fertigungszellen und -systeme Poliermaschinen Steuerungen bearbeitung“
Bearbeitungszentren Härtemaschinen Pneumatische Bauteile Trennschleifmaschinen 4 Sonderschau Jugend, WorldSkills Germany
Bohrmaschinen Honmaschinen Qualitätssicherung Umwelttechnik 5 mav Kunst trifft Technik „Wahrzeichen der Branche“
Drehmaschinen/-automaten Hydraulische Bauteile Sägen Verzahnmaschinen 6 Infostand und Showcase VDMA Fachverband
elektrische Ausrüstung für WZM Kühlung Schleifmaschinen Werkzeugschleifmaschinen Software und Digitalisierung
Engineering Läppmaschinen Schmierung Zubehör 7 WorldSkills Germany
Entgratmaschinen Markiersysteme Sicherheit
Entwurf: Stand Juni 2018
Hotel Straße Ort Telefon Fax Internet www. eMail-Adresse ab 40 € Zi
GASTHOF SILLER Brunnenstraße 9 71579 Spiegelberg 07194 9545830 07194 693 gasthof-siller.de info@gasthof-siller.de 40-95 45
GASTHOF-RESTAURANT HIRSCH GmbH Unterdorfstraße 2 73342 Bad Ditzenbach 07335 9630-0 07335 9630-30 hirsch-badditzenbach.de info@hirsch-badditzenbach.de 48-98 8
HOTEL-RESTAURANT LÖWEN KG Hauptstraße 46 73087 Bad Boll 07164 94090 07164 940944 loewen-badboll.de info@loewen-badboll.de 49-79 37

Alle Angaben ohne Gewähr


HOTEL DREI KAISERBERGE Schillerplatz 4 73033 Göppingen 07161 9746-0 07161 9746-20 drei-kaiserberge.de hotel@drei-kaiserberge.de 49-125 38
Hotel Wirt am Berg Garni Gaisburgstraße 12 A 70182 Stuttgart 0711 241865 0711 2361348 hotel-ami.de/11186/ hotelwirtamberg@web.de 55-98 12
Gasthaus zur Sonne Bernhauser Straße 9 70599 Stuttgart 0711 167840 0711 1678444 sonne-plieningen.de sonne-plieningen@t-online.de 58-147 30

Hotel Straße Ort Telefon Fax Internet www. eMail-Adresse ab 60 € Zi


Der Brielhof Brielhof 2 72379 Hechingen 07471 9886-0 07471 9886-46 brielhof.de info@brielhof.de 60-108 23
HOTEL AM BARONENWALD Schopflenbergweg 5 73035 Göppingen 07161 50466-0 07161 50466-140 hotel-am-baronenwald.de info@hotel-am-baronenwald.de 64 24
APARTMENTHOTEL RESIDENZ STEINENBRONN Lerchenstraße 14 71144 Steinenbronn 07157 7360 07157 3074 residenz-hotel.de info@residenz-hotel.de 64-139 120
Superior Hotel-Restaurant Löwen*** Hauptstraße 3 73079 Süßen 07162 94822-0 07162 94822-99 loewen-hotel.de info@loewen-hotel.de 66-99 52
HOTEL ZIMMERMANN*** Brühlstraße 2-4 70794 Filderstadt - Sielmingen 07158 933-0 07158 933-275 hotel-zimmermann.de info@hotel-zimmermann.de 68-129 40
KÜHNLE GASTHOF TRAUBE Steubenstraße 1 70190 Stuttgart - Ost 0711 925480 0711 9254848 GASTHOF-TRAUBE.DE info@GASTHOF-TRAUBE.DE 70-130 15
enjoyHotel garni Korntal Zuffenhauser Str. 67 70825 Korntal-Münchingen 0711 837019 0711 8385537 enjoystuttgart.de enjoyhotel@t-online.de 70 bis 149 47
Hotel Maitre, 'Alt Steinbach' Kranzhaldenstr. 3 73249 Wernau 07153 9313-0 07153 9313-150 hotel-maitre.de rezeption@hotel-maitre.de 75-95 40
HOTEL Restaurant TALBLICK Ditzenbacher Straße 85 73342 Bad Ditzenbach 07334 92123-0 07334 92123-10 talblick-auendorf.de info@talblick-auendorf.de 75 30
HOTEL MAITRE Kirchheimer Straße 83 73249 Wernau 07153 9300-0 07153 36835 hotel-maitre.de rezeption2@hotel-maitre.de 75-142 27
HOTEL LAMM Hauptstraße 32 71154 Nufringen 07032 955966-0 07032 955966-9 lamm-nufringen.de info@lamm-nufringen.de 76 / 92 21
Wangener Landhaus Weißensteiner Straße 13-15 70327 Stuttgart - Wangen 0711 4027-0 0711 4027418 aparthotel-stuttgart.de info@aparthotel-stuttgart.de 77-87 60
Restaurant Hotel Bellevue Schurwaldstraße 45 70186 Stuttgart - Ost 0711 48076-0 0711 48076-31 bellevue-stuttgart.de info@bellevue-stuttgart.de 79-149 6
HOTEL AICHTALER HOF Raiffeisenstraße 5 72631 Aichtal 07127 959-0 07127 959-959 aviv-aichtal.de info@aviv-aichtal.de ab 79 48

Hotel Straße Ort Telefon Fax Internet www. eMail-Adresse ab 80 € Zi


Hotel Germania Unter den Linden 20 72762 Reutlingen 07121 3190-0 07121 3190-77 germania-hotel.de info@germania-hotel.de 80-100 42
HOTEL BEURENER HOF Hohenneuffenstraße 16 72660 Beuren 07025 91011-0 07025 91011-33 beurener-hof.de info@beurener-hof.de ab 80 10
Gästehaus Andrea Birkheckenstraße 5 70599 Stuttgart - Birkach 0711 459980-0 0711 459980-99 gaestehaus-andrea-stuttgart.de gaestehaus-andrea@t-online.de ab 83 7
City-Hotel im Kaiserbau Poststraße 14A 73033 Göppingen 07161 97670 07161 976711 cityhotel-goeppingen.de info@cityhotel-goeppingen.de 84,5 24
ZUM LÖWEN Stuttgarter Straße 3 71144 Steinenbronn 07157 5244-0 07157 5244-24 zumloewen.net info@zumloewen.net 85 23
Weinstadt-Hotel Restaurant Krone Marktstraße 41 71384 Weinstadt - Beutelsbach 07151 99701-0 07151 99701-11 weinstadt-hotel.de info@weinstadt-hotel.de 85 32
Hotel Empfinger Hof Im Auchtert 12-14 72186 Empfingen 07485 99830 07485 1472 empfingerhof.de hotel@empfingerhof.de ab 85 43
GÄSTEHAUS SCHLEGEL Tannäckerstraße 13 71394 Kernen i.R. 07151 9436-20 07151 9436-380 gaestehaus-schlegel.com info@gaestehaus-schlegel.com ab 85/115 26
Hotel Hohenstaufen KG Freihofstraße 64-66 73033 Göppingen 07161 70070 07161 70070 hotel-hohenstaufen.de info@hotel-hohenstaufen.de 85-125 50
HOTEL AM KLOSTERSEE Burghaldenstraße 6 71065 Sindelfingen 07031 793500 07031 7935097 hotel-am-klostersee.de info@hotel-am-klostersee.de 87-110 40
A. C. HOTEL HOFERER Plieninger Straße 50 70567 Stuttgart - Möhringen 0711 72810-0 0711 72810-99 ac-hotel.de info@ac-hotel.de 87-150 17
AMBER HOTEL Leonberg/Stuttgart Römerstraße 102 71229 Leonberg 07152 303-3 07152 303-499 amber-hotels.de leonberg@amber-hotels.de ab 87 141

Produktion MAGAZIN 2/2018


BEST WESTERN HOTEL FAVORIT Gartenstraße 18 71638 Ludwigsburg 07141 97677-0 07141 97677-555 hotel-favorit.de info@hotel-favorit.de ab 89 88
Bavaria Hotel - Münchner Hof*** Neckarstraße 170 70190 Stuttgart 0711 925700 0711 2626170 hotel-muenchnerhof.com info@hotel-muenchnerhof.com 89-149 22
HOTELÜBERSICHT

65
66
Hotel Straße Ort Telefon Fax Internet www. eMail-Adresse ab 90 € Zi
HOTEL GASTHOF LAMM HORRHEIM Klosterbergstraße 45 71665 Vaihingen / Enz 07042 83220 k.A. hotel-lamm-horrheim.de info@hotel-lamm-horrheim.de 90-132 25
MESSEHOTEL EUROPE Siemensstraße 33 70469 Stuttgart - Feuerbach 0711 81004-0 0711 81004-1444 europe-hotels-international.de info.str@europe-hotels-int.de ab 95 114
Hotel-Gasthaus Rössle Stuttgarter Str. 202 73230 Kirchheim/Teck 07021 80777-0 07021 80777-50 roessle-kirchheim.de info@roessle-kirchheim.de ab 99 18
Businesshotel ROSENAU Plochinger Straße 65 73730 Esslingen 0711 3154560 0711 31545677 hotel-rosenau.de info@hotel-rosenau.de 99-169 57
attimo Hotel Stuttgart Wildunger Straße 5 70372 Stuttgart 0711 259620-0 0711 259620-200 attimo-hotel.de stuttgart@attimo-hotel.de 99-199 46
HOTELÜBERSICHT

Hotel Straße Ort Telefon Fax Internet www. eMail-Adresse ab 100 € Zi

Produktion MAGAZIN 2/2018


Hotel Zur Eisenbahn Bahnhofstr. 72 71272 Renningen 07159 8043-0 07159 7831 hoteleisenbahn.de info@hoteleisenbahn.de 100-130 22
LANDHOTEL HIRSCH Bebenhausen Schönbuchstraße 28 72074 Tübingen 07071 6093-0 07071 6093-60 landhotel-hirsch-bebenhausen.de dialog@landhotel-hirsch-bebenhausen.de 104/165 12
HOTEL WALDHORN Theurer GmbH&Co.KG Böblinger Straße 1 71034 Böblingen 07031 7672-0 07031 7672-66 hotel-waldhorn.de info@hotel-waldhorn.de ab 110 34
AIRPORT HOTEL STETTEN Untere Halde 12 70771 Leinfelden-Echterdingen 0711 459603-0 0711 459603-70 airporthotel-le.de info@airporthotel-le.de 115-165 33
HOTEL DOMIZIL Wöhrdstraße 5-9 72072 Tübingen 07071 139-0 07071 139-250 hotel-domizil.de info@hotel-domizil.de 115-175 80
HOTEL UNGER Kronenstr. 17 70173 Stuttgart 0711 2099-0 0711 2099-100 hotel-unger.de info@hotel-unger.de 116-245 108
Ringhotel Gasthof Hasen Hasenplatz 6 71083 Herrenberg 07032 204-0 07032 204-100 hasen.de post@hasen.de 124-154 66
ATECKHOTEL Eichendorffstraße 99 73230 Kirchheim 07021 80080 07021 800888 ateckhotel.de info@ateckhotel.de 129-159 74
Badhotel Restaurant Stauferland Gruibinger Str. 32 73087 Bad Boll 07164 801680 07164 4146 badhotel-stauferland.de info@badhotel-stauferland.de 129-259 36

Hotel Straße Ort Telefon Fax Internet www. eMail-Adresse ab 130 € Zi


BLANKENBURG HOTEL DITZINGEN**** Gerlinger Straße 27 71254 Ditzingen 07156 932-0 07156 932-190 plazahotels.de/blankenburg-ditzingen. ditzingen2@plazahotels.de ab 130 72
Hotel Fuchsen KG Schlierbacher Str. 28 73230 Kirchheim 07021 578-0 07021 578-444 hotel-fuchsen.de info@hotel-fuchsen.de 139-189 80
HOTEL AM SCHILLERPARK Neckarstraße 60 73728 Esslingen 0711 93133-0 0711 93133-100 hotel-am-schillerpark.de info@hotel-am-schillerpark.de ab 145 51
ABACCO HOTELS GMBH Stuttgarter Str. 121 70825 Korntal-Münchingen 07150 13-0 07150 13-266 abaccohotels.com welcome@abaccohotels.com ab 149 211

Hotel Straße Ort Telefon Fax Internet www. eMail-Adresse ab 150 € Zi


SI-SUITES Plieninger Straße 101-107 70567 Stuttgart 0711 72785-0 0711 72787855 si-suites.de info@si-suites.de ab 150 192
Seminaris Hotel Bad Boll Michael-Hörauf-Weg 2 73087 Bad Boll 07164 8050 07164 12886 seminaris.de/badboll badboll@seminaris.de ab 169 161
HOTEL Flora Möhringen Filderbahnstraße 43 70567 Stuttgart - Möhringen 0711 71608-0 0711 71608-50 flora-hotel-stuttgart.de info@florahotel.de 179 41
V8 Hotel Charles-Lindbergh-Platz 1 71034 Böblingen 07031 306988-0 07031 306988-888 v8hotel.de info@v8hotel.de ab 189 187
V8 HOTEL Graf-Zeppelin-Platz 1 71034 Böblingen 07031 306988-0 07031 306988-888 v8hotel.de info@v8hotel.de ab 189 187
HOTEL GLORIA SigmaringerStraße 59 70567 Stuttgart - Möhringen 0711 7185-0 0711 7185-121 hotelgloria.de info@hotelgloria.de ab 199 83
HOTEL STADT TÜBINGEN Stuttgarter Straße 97 72072 Tübingen 07071 31071 07071 38245 hotel-stadt-tuebingen.de info@hotel-stadt-tuebingen.de ab 230 65

Hotel Straße Ort Telefon Fax Internet www. eMail-Adresse k.A. Zi


MERCURE HOTEL STUTTGART AIRPORT Eichwiesenring 1/1 70567 Stuttgart - Fasanenhof 0711 72660 0711 7266444 mercure.com/1574 H1574@accor.com k.A. 148

Alle Angaben ohne Gewähr


Digitalisierung für KMU
Die Praxisveranstaltung mit konkreten Lösungen
und Tools zur direkten Umsetzung

Jetzt er-
h b u ch
Fr ü t
rabat !
i c h e r n
s

✔ Praxis statt Theorie


Erleben Sie Best-Practice-Fälle aus dem
Praxisalltag der KMU
✔ Anpacken statt Abwarten
Nutzen Sie handfeste Modelle, Möglichkeiten
und Tools zur direkten Umsetzung
✔ Gemeinsam statt allein
Vernetzen Sie sich und nehmen Sie wertvolle
Impulse für Ihr Unternehmen mit

20. – 21. November 2018


CNC Outlet Center, Olching
Eine Veranstaltung von:

Alle Infos unter www.zukunft-fertigung.de


UNTERSCHEIDET
DEN PLATZMACHER
VOM PLATZHIRSCH.
DAS WERKZEUG Besuchen Sie uns
auf der AMB 2018
und überzeugen
Sie sich selbst.
HORN steht für durchschlagskräftige Spitzen-
technologie, Leistung und Zuverlässigkeit.
Erobern Sie neues Terrain – denn unsere
Präzisionswerkzeuge machen den Unterschied.

www.phorn.de Halle1, Stand 1J18