You are on page 1of 1

Wall Street: Die Deals

WIRTSCHAFT
des Hedgefonds-Managers
Steve Cohen S. 29

25. November 2010 DIE ZEIT No 48 21

G Ü T E RV E R K E H R

Falsche Ansage
Der Verkehrsminister knickt vor
der Lkw-Lobby ein
Wenn die Wirtschaft wächst, dann freuen sich
Politiker. Auch der Bundesverkehrsminister.
Nur bedeutet Wachstum für Peter Ramsauer,
dass ein Riesenproblem noch schneller als
erwartet auf ihn zurollt. Bis zum Jahr 2025
sollen im Güterverkehr 70 Prozent mehr
Waren durchs Land transportiert werden. Die
Frage ist nur: Auf welchem Wege? Schon
heute sind die Straßen dicht, die Schienen
belegt und die Mittel für den Ausbau knapp.
Verkehrspolitik ist deshalb eine Frage von
Prioritäten. Und Ramsauer machte kurz nach
Illustration: OsterwaldersArtOffice Design & Illustration/www.osterwaldersart.com für DIE ZEIT; ZEIT-Grafik

Amtsantritt eine klare Ansage: Den Zuwachs


im Güterverkehr könne »unser Straßennetz
nicht verkraften«, sagte er im Dezember ver-
gangenen Jahres. Er müsste deshalb »möglichst
vollständig auf die Schiene« verlagert werden.
Das wäre gut für die Umwelt. Denn Güterzü-
ge stoßen pro transportierte Tonne auf einen
Kilometer rund zwei Drittel weniger des Kli-
magases CO₂ aus als schwere Lastwagen.
Wachsen kann der Verkehr auf der Schiene
aber nur, wenn die Engpässe im deutschen
Schienennetz beseitigt werden.
Heute, knapp ein Jahr später, hat Ramsauer
seinen Vorsatz offenbar aufgegeben. In seinem
Aktionsplan, der den ganz großen Verkehrs-
infarkt der Zukunft vermeiden soll, ist von
einer Verlagerung auf die Güterbahn kaum
noch die Rede. Stattdessen darf sich vor allem
die Straßenlobby über die geplanten 30 Einzel-
maßnahmen freuen. Zum Beispiel lässt Rams-
auer in mehreren Bundesländern Gigaliner
testen, riesige Laster, die »von den Alpen bis
zur Nordsee« fahren sollen. Gleichzeitig hat
Ramsauer die bereits beschlossene Mauterhö-
hung für technisch veraltete und deswegen
besonders umweltschädliche Laster zurück-
genommen. Und er lässt an den Autobahnen
zusätzliche Parkplätze für Lastwagen bauen.
Mit Güterverkehr scheint Ramsauer vor allem

Ein organisiertes Verbrechen


Steuerbetrüger bestehlen die Staatskasse um Milliardenbeträge. Die Fahnder können sie nicht stoppen VON RÜDIGER JUNGBLUTH
Lkw-Verkehr zu meinen. Die Autoindustrie
klatscht Beifall.
Zwar erklärte der Verkehrsminister am
Montag erneut, er wolle nach wie vor »einen
möglichst großen Anteil« des zusätzlichen
Verkehrs auf die Schiene bringen. Aber er
handelt nicht so. Gerade erst hat sein Minis-
terium neun Bahnprojekte von der Liste der
Bauvorhaben gestrichen, weil sie sich nicht
s gibt Menschen in Deutschland, arbeit der Unternehmer voraus – deshalb ist es anfäl- Kleine mit der Steuer türmen würde. Und dass die Einen von Kriminellen verursachten Großschaden rechneten. Gleichzeitig hält er an Prestigestre-

E
die kaufen bei der Bank Gold, um lig für Hinterziehungen und Betrügereien. Inzwischen Beute geteilt wurde. hat der Fiskus jüngst im Handel mit Emissionsrech- cken wie den ICE-Trassen von Nürnberg nach
es zu verunreinigen. In kleinen ist der Umsatzsteuerbetrug neben dem Drogenhandel So etwas ist kaum zu ermitteln, wenn die Fahnder ten erlitten. Die CO₂-Zertifikate erlauben es Firmen, Erfurt und von Wendlingen nach Ulm fest,
Öfen schmelzen sie die Barren ein, eines der einträglichsten Geschäftsmodelle für Klein- nicht observieren und Telefone abhören. Was sie in- eine bestimmte Menge von Abgasen auszustoßen. obwohl sie für den Güterverkehr nahezu nutz-
werfen Kupfermünzen oder Draht kriminelle wie für die Organisierte Kriminalität. Jahr zwischen tun. In Rheinland-Pfalz haben sie die Zu- Ein Handelsgut, das nicht transportiert werden muss, los sind. Auf diese Weise wird viel Geld ver-
dazu und lassen das Gemisch er- für Jahr bestehlen sie den deutschen Staat um zwei- sammenarbeit mit der Polizei intensiviert. Oft haben eignet sich vorzüglich für diese Form der Abzocke. graben, das an anderer Stelle sinnvoller in-
kalten. Eine merkwürdige Pro- stellige Milliardenbeträge, die EU-Länder insgesamt es die beiden Behörden mit derselben Klientel zu tun. Als die deutschen Finanzbehörden von den britischen vestiert wäre. Elf Milliarden Euro würden laut
zedur, und man muss sich in den Untiefen des gar um geschätzte 100 Milliarden Euro. »Wir wissen von Junkies, die als Schreiber fungierten gewarnt wurden, war es zu spät. Kriminelle hatten einer Studie für das Umweltbundesamt rei-
Steuerrechts auskennen, um zu begreifen, warum Privatanlegern, die ihr Spargeld zwecks Steuer- und damit so viel Geld machten, dass sie anfangen sich, als seriöse Geschäftsleute getarnt, bei den Finanz- chen, um das deutsche Schienennetz für den
das unreine Gold anschließend wertvoller ist als das betrug ins Ausland schaffen, kommt der Fiskus auf konnten zu dealen«, sagt Herrmann. ämtern hohe Vorsteuerbeträge erstatten lassen. Der Güterverkehr etwa doppelt so leistungsfähig
reine. Um 19 Prozent wertvoller. die Schliche, seit er auf Daten-CDs von Schweizer Die Umsatzsteuer ist eine der wichtigsten Finan- Schaden wird auf 180 Millionen Euro geschätzt. zu machen wie heute. Ein Vorhaben, das sich
Es liegt an der Mehrwertsteuer. Goldbarren dür- und Liechtensteiner Banken zurückgreifen kann. Den zierungsquellen des Staates, dieses Jahr wird der Fiskus Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt durch- lohnen würde.
fen in Deutschland verkauft werden, ohne dass darauf Umsatzsteuerbetrug aber können die Fahnder des etwa 180 Milliarden Euro einnehmen. Den Schaden, forstet derzeit die Unterlagen und Festplatten, die sie Dagegen die Realität: Mehr als 70 Pro-
Mehrwertsteuer geschlagen wird. Für verunreinigtes Staates kaum eindämmen, obwohl er wohl noch den Hinterzieher anrichten, schätzte bei einer bundesweiten Razzia im April sichergestellt zent der Waren werden hierzulande auf der
Gold gilt diese Ausnahme nicht, bei einem Verkauf teurer ist. »Nach meiner Einschätzung ist der Schaden das ifo Institut zuletzt für das Jahr hat. 1000 Beamte hatten 230 Büros und Woh- Straße bewegt, nur 17 Prozent auf der
fallen 19 Prozent Mehrwertsteuer an. für den Staat bei der Umsatzsteuer höher als bei den 2008, danach belief sich der Steu- ... und nungen durchsucht. Die Staatsanwälte er- Schiene. Und Ramsauer scheint daran we-
Das nutzen Betrüger aus. Sie bringen ihr Misch- Kapitalerträgen«, sagt Konrad Vetter, Leitender Re- erausfall auf 17 Milliarden Euro. löst sich auf, mitteln gegen 150 Beschuldigte, es geht um nig ändern zu wollen. KERSTIN BUND
metall zu einer Scheideanstalt und verkaufen es dort. gierungsdirektor in der Oberfinanzdirektion (OFD) Das hieße: Fast jeder zehnte bevor das Finanzamt 50 Firmen. Sie waren auch bei der Deutschen
Dabei kassieren sie den Materialpreis und obendrein Karlsruhe und dort für die Steuerfahndung und Steuer- ihr auf die Schliche Bank, mehrere ihrer Mitarbeiter stehen unter
kommt. Geschäfts-
19 Prozent Mehrwertsteuer. Hatten die Barren ur- Strafsachen zuständig. Verdacht. Während die Bank behauptet, bei
führer tauchen
sprünglich 100 000 Euro gekostet, so ist aus ihnen Nicht dass die Fahnder immer scheitern. In Mann- 2. ab
der Auswahl ihrer Geschäftspartner sorgfältig
ein Goldgemisch mit einem Verkaufspreis von, grob heim zum Beispiel haben sie gerade sechs Täter gewesen zu sein, glauben die Ermittler, dass
Betrügerfirma
gerechnet, 119 000 Euro geworden. Davon stehen inhaftieren können. In Rheinland-Pfalz haben Banker mit Betrügern gemeinsame Sache 60 SEKUNDEN FÜR
kauft Waren aus dem
dem Einlieferer 100 000 Euro zu, 19 000 gehören Ermittler jüngst eine Gold-Betrugsstruktur Ausland steuerfrei an,
gemacht haben könnten.
dem Staat. Aber der bekommt sie nicht, weil der aufgedeckt, bei der 17 Millionen Euro Die Staatsanwälte haben Indizien
Steuerschuldner mit dem Geld abtaucht.
Umsatzsteuerbetrug ist eine Spezialität von Klaus
verschwanden. Unter den Tätern gab es
eine Hierarchie wie beim Militär, wie
verkauft sie an einen
deutschen Zwischenhändler, für Karussell-Geschäfte gefunden.
Dabei handelt es sich um die Kö-
Kopf und Haupt
kassiert Preis plus 19 Prozent
Herrmann. Er leitet das Referat Fahndung und Straf- die Ermittler beim Abhören von Mehrwertsteuer, führt sie nigsklasse des Umsatzsteuer- Wer nur Bahnhof versteht, weiß gerade mal
d
lan

sachen in der Oberfinanzdirektion (OFD) Koblenz Telefongesprächen erfuhren. Die aber nicht an das betrugs. Das Prinzip: Eine die Hälfte. Erst der vordere Teil des Wortes
Aus

und hat viele Jahre Fronterfahrung. Die Goldmasche Hintermänner sprachen von den Finanzamt ab ... 3. deutsche Firma importiert eine verrät Kennern, worum es sich handelt: einen
kennt er schon lange. »Aber seit Anfang des Jahres Kleinlieferanten als »Soldaten«. Zwischenhändler Ware aus dem europäischen Durchgangs-, Trennungs, Kreuzungs- oder gar
scheint es da richtig abzugehen«, sagt er. Die Fahnder ihrerseits nennen �. kauft die Ware an, zahlt Preis Ausland. Das ist steuerfrei, Anschlussbahnhof? Schon ein Blick auf Wi-
Es ist ein Vergehen mit lokalen Strukturen. Tat- diese kleinen Goldankäufer Händler verkauft plus Mehrwertsteuer, verkauft die seit 1993 der europäische kipedia eröffnet die faszinierende Vielfalt ur-
orte: Koblenz, Pirmasens, Traunstein, Pforzheim. »Schreiber«, weil sie Rechnun- teure Waren (wie Das Karussell Ware mit Aufschlag weiter, kassiert Binnenmarkt geschaffen baner Schienenverkehrsarchitektur. Doch
Tätergruppen kommen aus der Türkei oder Syrien, gen schreiben, mit denen die Handy, Computerchips, vom Kunden den Preis plus Mehrwert- wurde. Sie verkauft die Ware nicht bei allen Bahnhofsformen ist die Ab-
aber auch Deutsche, Franzosen und Osteuropäer Komplizen dann den Fiskus Emissionsrechte) der Betrüger steuer und führt diese korrekt an das an eine deutsche Firma wei- grenzung trennscharf möglich, wie der Streit
mischen mit. Nicht nur mit der Verunreinigung von abzocken. »Das Recht, eine an deutsche Finanzamt ab, lässt sich vom Finanz- ter, schlägt die Mehrwert- um Stuttgart 21 zeigt: Der Hauptbahnhof der
Betrugsfirma So funktioniert die Hinterziehung amt aber die an die Betrügerfirma
Gold lässt sich Geld machen. Manche Betrüger kau- Rechnung zu schreiben, ist wie der Mehrwertsteuer
steuer auf, führt sie aber Schwabenkapitale ist ja bekanntlich ein Kopf-
fen Schmuck und Zahngold auf, andere schmuggeln eine Lizenz zum Gelddrucken«, gezahlte Mehrwertsteuer nicht ab. Die Empfängerfir- bahnhof, wobei man sich fragen kann, worin
hes

(„Vorsteuer“) er-
Altgold aus dem Ausland ein. Sie liefern es bei Groß- erklärt Vetter. »19 Prozent kriegt ma holt sich die Vorsteuer zu- denn der Unterschied liegt. Im Duden stehen
isc

statten
händlern ab. Beim Ankauf von privat wird keine der Empfänger von Vater Staat. 4. rück und verkauft die Ware Kopf und Haupt synonym, sodass folglich

Umsatzsteuer fällig, der Weiterverkauf läuft auf Rech- Das ist wie ein Gutschein, den man steuerfrei in Ausland. Sind die jeder Kopf- ein Hauptbahnhof sein müsste.
ro

Händler kauft die


Eu

nung. Dafür bezahlt der Großhändler die Mehrwert- einlöst.« Ware, zahlt Preis plus Täter abgebrüht, lassen sie das Ist er aber nicht, weswegen man ihn korrekter-
steuer – holt sie sich aber vom Finanzamt zurück. Die »Soldaten« nehmen beim Ver- Mehrwertsteuer, holt sich die Karussell mehrere Runden wei- weise Sack- oder Der-Zug-wechselt-hier-die-
»Vorsteuerabzug« heißt das, es ist der entscheiden- kauf des Goldes Umsatzsteuer ein, Mehrwertsteuer vom Finanz- terfahren. Eine Station in der oftmals Fahrtrichtung-Bahnhof nennen müsste. Ge-
de Mechanismus, ohne den der Umsatzsteuerbetrug führen sie aber nicht ab. Bevor ihnen das amt zurück und verkauft die langen Handelskette ist regelmäßig legenheitspassagiere erkennen ihn übrigens
meistens unmöglich wäre. Der Staat erlaubt den Ab- Finanzamt auf die Schliche kommt, sind sie Ware anschließend legal und eine Scheinfirma. Experten nennen sie daran, dass die Rentnerinnen im Abteil schlag-
zug, weil die Umsatzsteuer als Steuer gedacht ist, die weg, meist im Ausland. Von ihrer Beute dürfen steuerfrei wieder ins Ausland. den missing trader: ein Händler, der irgend- artig die Seite wechseln, sobald der Zug zum
vom Endverbraucher getragen werden soll. Unter- sie einen Teil behalten. Das meiste Geld aber fließt Das Karussell kann sich wann von der Bildfläche verschwindet. Mitsamt Halten gekommen ist, weil ihnen beim Rück-
nehmen sollen damit also nicht belastet werden. Im zu den Organisatoren des Betrugs. Manchmal sind von Neuem den Steuer-Millionen. wärtsfahren immer übel wird. Allein das wäre
Prinzip funktioniert das so: Wird eine Ware von einer das Bandenchefs im Hintergrund, manchmal aber drehen »Die Umsatzsteuer ist ins Visier von Tätergruppen Grund genug, Stuttgart 21 zu bauen.
Firma an eine andere geliefert, ist die Steuer fällig. die Großhändler selbst. Euro landet nicht in der Organisierten Kriminalität geraten, die multi- Viel spannender ist die Frage, wie sich der
Das Empfänger-Unternehmen kann sie sich aber Die geben sich als ehrbare Kaufleute. Auf dem der Staatskasse. Das Geld würde fast ausreichen, die national operieren und Schwachstellen einzelner EU- Schlichter Heiner Geißler entscheidet, wenn
erstatten lassen. So wird auf jeder Stufe der Verarbei- Papier sieht es meist auch danach aus. Diese Betrüger Sozialhilfe zu finanzieren. Staaten systematisch ausnutzen«, schrieb der Koblen- er demnächst sein Urteil spricht. Den Weg für
tung eines Produktes nur der dabei geschaffene Mehr- haben eine Buchhaltung und einen Steuerberater, sie Allerdings ist nicht jeder verlorene Steuer-Euro zer OFD-Mann Herrmann im Februar an den Fi- Stuttgart 21 zu ebnen hieße nämlich auch, eine
wert besteuert – deshalb heißt solch eine Umsatz- können Rechnungen vorweisen und haben die von das Ergebnis von Kriminalität: Wenn Unterneh- nanzausschuss des Bundestags. Für schlimmer als den Antwort auf die Frage zu finden, ob man je-
steuer auch Mehrwertsteuer. Der letzte Käufer in der ihnen selbst vereinnahmten Umsatzsteuern korrekt men pleitegehen, bleiben sie auch Umsatzsteuern Steuerausfall hält der rheinland-pfälzische Cheffahn- manden köpfen kann, ohne ihn zu enthaup-
Kette trägt die ganze Last. abgeführt. Den Fahndern fällt es schwer, den Nach- schuldig. Und die Schwarzarbeit führt ebenfalls der, dass sich »kriminelle Strukturen etablieren, die ten. Das aber ist, wie jeder Scharfrichter weiß,
Das System hat einen großen Nachteil. Es basiert weis zu führen, dass die großen mit den kleinen Be- dazu, dass der Staat weniger Mehrwertsteuer ein- ganz großes Handwerk an der Grenze zur Un-
auf Vertrauen und setzt die Ehrlichkeit und die Mit- trügern kooperiert haben. Dass sie wussten, dass der nimmt, als ihm zusteht. Fortsetzung auf S. 22 möglichkeit. MARCUS ROHWETTER