Sie sind auf Seite 1von 4

Die Hauptmunition der Kampfpanzer

Autor(en): Odermatt, Wilhelm

Objekttyp: Article

Zeitschrift: ASMZ : Sicherheit Schweiz : Allgemeine schweizerische


Militärzeitschrift

Band (Jahr): 161 (1995)

Heft 10

PDF erstellt am: 28.10.2019

Persistenter Link: http://doi.org/10.5169/seals-63859

Nutzungsbedingungen
Die ETH-Bibliothek ist Anbieterin der digitalisierten Zeitschriften. Sie besitzt keine Urheberrechte an
den Inhalten der Zeitschriften. Die Rechte liegen in der Regel bei den Herausgebern.
Die auf der Plattform e-periodica veröffentlichten Dokumente stehen für nicht-kommerzielle Zwecke in
Lehre und Forschung sowie für die private Nutzung frei zur Verfügung. Einzelne Dateien oder
Ausdrucke aus diesem Angebot können zusammen mit diesen Nutzungsbedingungen und den
korrekten Herkunftsbezeichnungen weitergegeben werden.
Das Veröffentlichen von Bildern in Print- und Online-Publikationen ist nur mit vorheriger Genehmigung
der Rechteinhaber erlaubt. Die systematische Speicherung von Teilen des elektronischen Angebots
auf anderen Servern bedarf ebenfalls des schriftlichen Einverständnisses der Rechteinhaber.

Haftungsausschluss
Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr für Vollständigkeit oder Richtigkeit. Es wird keine Haftung
übernommen für Schäden durch die Verwendung von Informationen aus diesem Online-Angebot oder
durch das Fehlen von Informationen. Dies gilt auch für Inhalte Dritter, die über dieses Angebot
zugänglich sind.

Ein Dienst der ETH-Bibliothek


ETH Zürich, Rämistrasse 101, 8092 Zürich, Schweiz, www.library.ethz.ch

http://www.e-periodica.ch
Die Hauptmunition der Kampf panzer

Kampfpanzer verschiessen mit ihren sprucht und verhalten sich unter


Kanonen zwei Sorten Kampfmunition diesem enormen Druck wie Flüssigkeiten.

von prinzipiell unterschiedlicher Das Pfeilmaterial fliesst pilzförmig ab,


Wirkungsweise. Bei der Panzersprenggranate und das Zielmaterial wird zum
und der Hohlladungspatrone liefert Einschussloch hinaus verdrängt.
Sprengstoff die notwendige Energie zur f. -
^ Die Spitze des kontinuierlich kürzer
Bekämpfung feindlicher Panzer; die werdenden Pfeiles dringt mit etwas
andere Munition schafft den Durchschlag mehr als halber Auftreffgeschwindigkeit
allein mit der Masse und der AuftrefT- in die Panzerung ein, während das
geschwindigkeit des Geschosses. Die Heck mit praktisch unverminderter
Hauptmunition der Kampfpanzer die - Geschwindigkeit sich weiter bewegt.
Pfeilmunition - gehört zur zweiten
Gruppe. Der Pz 68 verschiesst seit 1981
Wilhelm Odermatt
Dipl. Bauingenieur ETH
Wird die Innenseite der Panzerung
erreicht, tritt das Restgeschoss mit vielen
und der Pz 87 Leopard seit seiner Chef a. i. der Fachsektion Ballistik Splittern ins Panzerinnere ein und kann
Einführung Pfeile als wirkungsvollstes und Waffensysteme verheerende Schäden anrichten.
Geschoss gegen Panzer. Rüstungsamt 2

Zur Charakteristik der Pfeilmunition:


Pfeilgeschosse bestehen aus einem Panzerung dar: Die geringe Technologische Trends
50 cm oder längerem zylindrischen Teil Querschnittsfläche von zirka 5 cm2 der
von zirka 25 mm Durchmesser (Pene- Pfeilgeschosse kann die enorme Die Durchschlagslänge lässt sich
trator), einer aerodynamisch geformten Auftreffenergie (gleich wie bei einem 55 durch eine höhere Auftreffgeschwindigkeit,
Spitze und Flügeln am Heck. Der Pe- km/h schnellen Leopard mit vollem eine grössere Länge und eine
netrator ist aus einer Wolfram- oder Kampfgewicht von 56,5 t) nicht direkt höhere Dichte der Pfeilgeschosse
Uranlegierung hergestellt, die bei auf die Panzerung übertragen. Panze- steigern. Diese Faktoren behindern sich
gleichem Volumen über zweimal schwerer
rungs- und Pfeilmaterial werden um jedoch gegenseitig und sind folglich zu
sind als Stahl. Wegen der Giftigkeit des das Mehrfache ihrer Festigkeit bean¬ optimieren. Am wichtigsten ist die
Uraniums wird in der Schweiz und vielen
anderen Ländern für Penetratoren
nur Wolfram eingesetzt. Um die
Pulvergase zum Beschleunigen des
Munition der Schweizer Panzer
Geschosses ausnützen zu können, wird der
Hohlraum zwischen Kanonenrohr und Panzer 68 mit 10,5-cm-Panzerkanone
Pfeil mit einem Aluminium-Treibkäfig
ausgefüllt. Er überträgt die Antriebskraft Typ Voin L/D Bemerkungen
m/s
über ein Gewinde auf den Pfeil
und wird beim Verlassen des Rohres messerverhältnis)
durch aerodynamische Kräfte vom
Pfeil getrennt. Die Flügel am Heck Pfeil Pat Lsp 1450 10 wird als Pfeilübungsmunition
verhelfen dem Pfeilgeschoss zu einer aufgebraucht
stabilen Flugbahn. Der Drall von gezogenen Pfeil Pat 87 Lsp 1450 22 aktuelle Kampfmunition
Rohren ist unerwünscht und wird Panzersprenggranate 728 Übungspatrone dazu ist die Explosiv-
mit einem durchrutschenden übungsgranate (EUG) mit Vo 600 m/s
Führungsband reduziert.
Moderne Panzerkanonen sind mit
einem Glattrohr bestückt und Panzer 87, Leopard mit 12-cm-Glattrohrkanone
verschiessen generell flügelstabilisierte
Munition. Die hohe Geschwindigkeit Typ Voin L/D Bemerkungen
m/s (Länge/
bewirkt eine sehr gestreckte Flugbahn
mit kurzer Flugzeit und guter Treffleistung. messerverhältnis)
Im internationalen Sprachgebrauch
Pfeil Pat 87 Lsp 1650 11 wird als Pfeilübungsmunition
ist die Pfeilmunition unter
aufgebraucht
APDSFS (Armor Piercing Discarding
Sabot Fin Stabilized) bekannt. Pfeil Pat 90 Lsp 1650 20 neueste, aktuelle Kampfmunition
HL Pat 87 Lsp 1140 aktuelle Kampfmunition,
Mehrzweckpatrone
Besonderer Eindringvorgang UHL Pat 87 Lsp 1140 Übungsmunition zur Hohlladungspatrone
mit gleicher Masse, Aussenform und
Eine Besonderheit stellt der Ballistik. Ab 1999 wird eine neue
Generation Pfeilmunition eingeführt.
der Pfeilgeschosse in die
Eindringvorgang

20 ASMZ Nr. 10/1995


i

LJESH

II
35A2

11 i4

10,5-cm-Panzersprenggranate (links). 10,5 cm Pfeil Pat 87 12 cm Pfeil Pat 90 Ginks), 12 cm Pfeil Pat 87 (Mitte)
(Mitte und rechts). und 12 cm HL Pat 87 (rechts).

Länge. Sie muss bis zum konstruktiv die Grenzen der Panzerkanone
möglichen Maximum ausgenützt werden. beschränkt. Beim Pz 68 mit Kaliber 10,5 Geschosse mit Spengstoff
Um Gewicht zu sparen, wird der cm ist das Potential praktisch
Durchmesser klein gehalten. Gängige ausgeschöpft. Leistungssteigerungen wären Die Panzersprenggranate des Pz 68:
Durchmesser liegen zwischen 22 und 26 nur noch über eine Verbesserung der Panzersprenggranaten werden
mm. Kanone möglich (höherer zulässiger international mit HESH (High Explosive
Der zur Beschleunigung im Rohr max. Gasdruck, grösserer Ladungsraum, Squash Head) bezeichnet. Die mit
notwendige Treibkäfig muss durch längeres Rohr). Beim Leopard Drall verschossene, dünnwandige Granate
optimale Formgebung im Gewicht mit Kaliber 12 cm ist ein Generationenschritt wird auf die Zieloberfläche
minimiert werden. Alternative Materiahen bei der Munition noch möglich -
aufgequetscht daher auch der Name
für Treibkäfige mit besserem Gewichts- und auch eingeplant. Weitergehende Quetschkopfgeschoss - und durch
/ Festigkeits-Verhältnis auf Kunststoffbasis Leistungssteigerungen bedingen einen Bodenzünder verzögert gezündet.
werden erforscht. Änderungen an der Waffe. International Bei modernen Panzern wird jedoch nur
Im wesentlichen wird die maximal wird am Kaliber 14 cm gearbeitet. die Schürze oder die erste Panzerungsschicht
mögliche Durchschlagsleistung durch durchschlagen, ein weiteres


§
¦-:::. ' ¦
\

f, '
.*>

— <S
¦ä;
TT
^a
r
Eindringvorgang des Pfeilgeschosses (schematisch). Röntgenblitzaufnahme eines Pfeildurchschusses.

ASMZ Nr. 10/1995 21


*

12 cm HL Pat 87 im Fluge. Pfeilgeschoss kurz nach der Mündung beim Ablösen des Treibkäfigs.

Eindringen ist nicht mögüch. Der Einsatz und im Überschallbereich auch durch lieh. Die Hohlladungspatrone ist zur
ist deshalb nur gegen ältere Panzer, die Geschossspitze und die anschliessende Bekämpfung von Panzern lediglich
halbharte Ziele und leichte markante Kante stabilisiert. Zweitmunition. Der Einsatz ist wegen
Feldbefestigungen sinnvoll. Eine gute Wirkung Neben dem Hohlladungseffekt hegt eine der Spütterleistung vor allem gegen
liegt gegen Betonziele vor. gute Spütterleistung vor. Man spricht Ziele mit schwächerer Panzerung und
Die Hohlladungspatrone des Pz 87 deshalb auch von einer Mehrzweckpatrone. gegen weiche Ziele effizient.
Leopard: Dieser Patronentyp gehört Leistungssteigerungen der HL-
zur Gruppe der HEAT-Munition (High Wirkung sind praktisch nur über den
Explosive Anti Tank). Das Geschoss Geschossdurchmesser, also nur über
wird auf der Flugbahn durch Flügel eine Vergrösserung des Kalibers mög¬ Zukünftige Panzermunition
Das Ausland arbeitet an Entwicklungen
neuartiger Panzermunition. Für
die Helikopterabwehr wird an
Mehrzweckpatronen mit Annäherungszündern
geforscht. Zur Bekämpfung von
Panzern auf grosse Schussdistanzen
laufen Studien über intelügente Munition
auf der Basis «Fire and Forget».
Man schiesst das Geschoss auf eine
Flugbahn, welche über den gegnerischen
Panzer führt. Über Sensoren
innovative Ideen - ausgereifte Produkte wird eine projektilbildende Ladung
für Verpackung und Handling ausgerichtet und zur Bekämpfung von
oben - eine der SchwachsteUen der
Sechs Unternehmen mit breitem Programm: Panzer - aktiviert.
Pfeilmunition wird aber wegen ihrer
• CH-4142
Mailer AG, Verpackungen, Aktuelle Verpackungstechnologien
Münchenstein 2
Tel. 061/4 11 9800, Fax 4110657 Systeme
und Fass- Wirksamkeit und dem günstigen
• CH-6260 Reiden
Malier AG, Verpackungen, Kosten-Nutzen-Verhältnis noch lange Zeit
die Hauptmunition der Panzer bleiben.
• Müller GmbH, Mehrwegverpackungen Dies auch bei einer allfälügen Kaüber-
D-79604 Rhelnfelden und Handlingssysteme
Tel. 0 76 23/969-0, Fax 969-69 aus Edelstahl Rostfrei
vergrösserung bei den Panzerkanonen
und auch bei der Verfügbarkeit intelü-
• Plastomatic AG,
Kunststoffverpackungen,
Hochwertige
Kunststoffverpackungen und genter Munition.
CH-4132 Muttenz 1 -Container
Tel. 061/461 61 22, Fax 4611659

• CH-4132
Leichtfassfabrik AG,
Muttenz 1
Fibredrums, Hülsen und
Kartonverpackungen
Tel. 061/4614041, Fax 461 4009

» Fordertechnik AG, Moderne Förderanlagen


CH-4142 Münchenstein 2 und -Systeme
Tel. 061/4113200, Fax 4113204

Malier - komplette Systemlösungen aus einer Hand

Hauptsitz: Malier AG,


Verpackungen
CH-4142 Münchenstein 2
Tel. 061/4110800
Fax 061/4110657

22 ASMZ Nr. 10/1995