Sie sind auf Seite 1von 1

Ostern in Deutschland

Nach einem langen Winter ist Ostern in Deutschland für viele Familien
der erste Anlass, im Freien zu feiern. Zu Ostern feiert die christliche
Religion die Auferstehung Jesu Christi. Über die Jahrhunderte
entwickelten sich in den Regionen Deutschlands unterschiedliche
Bräuche, die zum Teil noch heute mit viel Liebe und Sinn für Tradition
gepflegt werden. Eine auch heute noch beliebte Tradition ist das
„Ostereier-Verstecken“. Vor allem die Kinder haben großen Spaß dabei,
am Ostersonntag im Garten oder in der Wohnung nach Ostereiern zu
suchen – oder auch nach Nestern, in denen kleine Geschenke auf sie
warten. Beim Familienfrühstück werden kleine Wettkämpfe
ausgefochten: Zwei hart gekochte Eier werden mit der Spitze
aneinander geschlagen. Derjenige, dessen Eierspitze nicht zerbricht,
gewinnt. Zum Osterfest gibt es viel Schokolade und Süßigkeiten, auf die
man während der Fastenzeit verzichtet hat.
Ein traditionelles Gebäck an Ostern ist der Osterzopf. Das ist ein großer
Kuchen aus Hefeteig, der für die ganze Familie und Freunde reicht.

Die Kindergruppe macht eine Wanderung.Der Lehrer fragt Horst: ,,In welche Himmelsrichtung
gehen wir?,, Horst antworter: ,,Nach Suden.,, -Wie kommst du denn darauf?,, -Weil mir
immer warmer wird.

"Aber Herr Ober, der Kaffee ist ja kalt!"


"Gut, dass Sie mir das sagen, mein Herr! Eiskaffee kostet nämlich einen Euro mehr ..."

"Chef, darf ich heute zwei Stunden früher Schluss machen? Meine Frau will mit mir einkaufen gehen."

"Kommt gar nicht in Frage."

"Vielen Dank Chef, ich wusste, sie würden mich nicht im Stich lassen."