Sie sind auf Seite 1von 5

Niveau Drei B1

LESEN UND ÜBEN L O S Ü N G E N

Joseph von Eichendorff Seite 22 – Übung 3


a Der Taugenichts denkt, die schöne
d Der Taugenichts wartet im
Garten auf die Schöne.
Frau ist die Herrin des Schlosses. e Der Taugenichts will etwas

Aus dem Leben eines b Der Taugenichts singt ein Lied


als Gruß an die schöne Frau.
c Der Taugenichts steht morgens
werden.

Wortschatz
vor dem Fenster der schönen Frau.

Taugenichts Pflanze
e Tulpe e Flöte
Seite 22 – Übung 1

Musikinstrument Fahrzeug
s Auto
r Baum e Geige r Wagen
L O S Ü N G E N
e Blume s Horn e Kutsche
r Busch s Klavier r Roller
Auftakt Grammatik s Gras s Fahrrad
e Margherite
Seite 7 – Übung 1 Seite 14 – Übung 1
r Strauch
1c 2b 3c 4a 5b 6a a (in/im) b (der/die) c (bei e Rose
die/beim) d (die/der) (in/an) e (aus
Kapitel 1 dem/vom) f (die/der) g (für/auf)
h (mir/mich) i (an/auf) Grammatik
Textverständnis Seite 15 – Übung 2 Seite 23 – Übung 1
Kapitel 3
Seite 13 – Übung 1 a (dich/dir) b (sie/ihr) a stehe b unter dem c auf d niesen Textverständnis
aF bR cR dF eF fF gR hR c (mir/mich) d (dir/dich) e mich f dem g ans h zu Seite 29 – Übung 1
e (dir/dich) f (sie/ihnen)
Seite 13 – Übung 2 g (sie/ihr) h (Ihnen/Sie). Seite 23 – Übung 2 1a 2a 3b 4a 5a 6a 7a
a Mühle b faul, hinaus c wandert, a Am 12. August in der Schule b Um Seite 29 – Übung 2
Geige d Kutsche Kapitel 2 16 Uhr in Wien c Zu/An/X
Weihnachten bei/auf einem Fest
a Sie machen montags „blau“: da
arbeiten sie nicht.
Wortschatz d Zu/X Ostern im Gebirge e In den
Textverständnis b Er will nicht vor all diesen hohen
Ferien am See f Eines Abends am
Seite 13 – Übung 1 Seite 21 – Übung 1 Damen und Herren singen.
Strand g In der Nacht auf dem
a faul b still c weit d arm e heiß c Sie lachen. Er fühlt sich
a Die gnädige Frau 5 Schloss h Am 28. Februar bei einer
f laut g schnell h müde unverstanden.
b Der Gärtner 2 3 Geburtstagsfeier
Seite 14 – Übung 2 c Der Portier 1 4 Wortschatz
d Der Taugenichts 6 7 8 Hör zu
a wandern – laufen – fliegen Seite 30 – Übung 1
b Kutsche – Auto – Flugzeug Seite 21 – Übung 2 Seite 24 – Übung 1
a hell b dünn (schlank) c lustig
c schwimmen – laufen – fahren a Geigenspielen aR bF cF dR eR fR
d nah e leise (still) f trocken g voll
d Mensch – Esel – Pferd b Pfeife h schnell i faul j billig
e Boot– Motorrad – Rakete c Komplimente
f Wanderer – Vogel – Gedanke d Für die junge schöne Dame

CIDEB 2
L O S Ü N G E N L O S Ü N G E N

Grammatik Ich lege einen neuen Strauß hin, denn Hör zu!
Seite 30 – Übung 1 der alte ist fort. Seite 47 – Übung 1
Am Abend trage ich einen alten und
a trocken(e/en) b faul(e/er) c billig Nr. Fest Information
bequemen Schlafrock.
(e/es) d voll(e/en) e schnell(en/es) 3 Weihnachten Geschenke
Der Einnehmer fragt mich nach
f langsam(en/e) g lustig(e/er)
meinen Rechenkenntnissen. 1 80. Geburtstag von Opa Peter Schnaps trinken
h (e/en)
Das Rechnen und Lesen sind sehr
2 18. Geburtstag von Peter Trinken
Seite 31 – Übung 2 wichtig für spätere Einnehmer.
5 Hochzeitstag Sie haben sich lieb
a unter b zwischen c zwischen Seite 38 – Übung 2
d unter e unter 4 Hochzeit Nach dem Studium
a lang b gnädig c hoch d jung
e nah f teuer
Kapitel 4 Kapitel 6 e Hinter dem Haus, an dessen Tür

Textverständnis
Kapitel 5 das Bild hängt, steht ein Baum.
f Die Kinder aus dem Nachbardorf,
Textverständnis
Seite 37 – Übung 1 Textverständnis dessen Bürgermeister gerade vom
Seite 52 – Übung 1 Traktor gefallen ist.
1b 2b 3b 4a 5a 6a 7b Seite 45 – Übung 1
1a 2b 3a 4a 5b
Seite 37 – Übung 2 aR bR cR dF eF Seite 53 – Übung 2
Seite 52 – Übung 2 a (der/die) b (deren/ dessen)
a Er trägt eine Perücke und liest aus Seite 45 – Übung 2
den Akten, spricht formales Deutsch. a Taugenichts b Portier c junge c (die/deren) d (dem/den)
a immer länger b liegen c Garten Dame d Mädchen im Dorf e (dessen/deren)
b Denkt nur an praktische Dinge:
d Kammerjungfer e Birnbaum
trockene Füße usw. Solche Leute
gibt es immer noch…
f Maske g Balkon h bleiben Wortschatz Sehnsucht und Weltschmerz:
c Er trägt einen Schlafrock und Wortschatz
Seite 53 – Übung 1 typisch deutsch?
raucht seine Pfeife. Doch im a Portier b Zolleinnehmer Seite 57 – Übung 1
Garten will er etwas Schönes Seite 45 – Übung 1
c Amtmann d Räuber e Maler
haben (Blumen), nicht etwas Essbar: r Apfel, e Birne, e Kartoffel c Reiselust, Sehnsucht nach fernen
f Musiker g Handwerker h Hirte
Praktisches (Kartoffeln). Ländern …
Grammatik Grammatik Seite 57 – Übung 2
Wortschatz Seite 46 – Übung 1 Seite 53 – Übung 1 a er Sehnsucht
Seite 38 – Übung 1 a (lege/stelle) b (setzt/sitzt) b es Heimweh
a Das ist der Mann der Frau, deren
a r Blumenstrauß b e Perücke c (liegt/legt) d (liegt/legt) Auto kaputt ist. c es Heimweh
c e Pfeife d e Jagd e s Rechnen e (stelle/stehe) f (steht/stellt) b Bringst du den Mann zur Polizei, d e Nostalgie
f r Schlafrock g s Leben h r Zoll g (setzen/sitzen) h (Legen/liegen) dem die Räuber die ganze
Seite 38 – Übung 2 Seite 46 – Übung 2 Schokolade weggenommen haben?
c Kennst du die Namen der Kinder
Kapitel 7
a lustig b hell c bequem d nützlich a als b wie c wie d wie e als f wie
des Polizisten, der uns so nett Textverständnis
Seite 46 – Übung 3 geholfen hat?
Grammatik Seite 63 – Übung 1
a (er/ihn) b (dich/du) c (mich/ich) d Das Pferd des reichen Nachbarn
Seite 39 – Übung 1 unserer Lehrerin, dessen Schwein aN bN c N d D eJ fJ g J hJ
d (ihn/ihm) e (dich/dir) f (dich/du) iN jN kDlJ
Ich sitze neben ihm vor meinem g (ihr/ihnen) h (ihr/euch) im Stall steht, schläft in der Garage.
Häuschen und wir sprechen über
die Jagd.

3 4
L O S Ü N G E N L O S Ü N G E N

Seite 63 – Übung 2
a Unordentlich b Unordentlich
Kapitel 8 Kapitel 9 e bringen ➔ Er bringt mir einen
Brief.
c Schlecht f sich setzen ➔ Ich setze mich
Textverständnis Textverständnis
Seite 63 – Übung 3 dorthin.
Seite 70 – Übung 1 Seite 78 – Übung 1 g reisen ➔ Ich reise durch die Welt.
a arbeiten, bauen, zusammen aR bF cR d R eR fF gF 1a 2a 3b 4b 5b 6b 7b 8a h schlafen ➔ Dabei schläft er viel.
trinken und lachen. hR i F
b Sie träumen vielleicht oder hören Seite 78 – Übung 2 i treffen ➔ Er trifft hier einen Maler.
auf ihre Gefühle. Seite 70 – Übung 2 A Im Wald (aber das steht nicht in
c Wenn man genau auf seine a Gitarre spielen der Erzählung), vor Haustüren, nur
Heute hier, morgen dort
Gefühle hört, orientiert man sich b Die Alten kommen ins Haus, ein selten in Gasthöfen. – Das Wandern ist des
vielleicht besser. Messer in der Hand Was isst er? Das sagt er nicht. Müllers Lust
d Der Dichter sucht das Zauberwort, c Sie schließen die Tür zu. Manchmal bekommt er etwas (im
um die Welt (all das, was wir d Sie wollen nicht, dass er fortgeht … Schloss, vom Maler). Seite 82 – Übung 1
normalerweise nicht hören wollen aber warum? Wäscht er sich? Das sagt er in der a Geistliche im Mittelalter –
oder können) hörbar zu machen. e Er hat einen Brief bekommen und ganzen Erzählung nur einmal. Studenten schon im Mittelalter, bis
glaubt, die schöne junge Frau Sicher nicht jeden Tag. heute (nicht zu Fuß) –
Seite 64 – Übung 4
wartet auf ihn. B Wer so einen Taugenichts auf der Handwerker (vom Mittelalter bis
Auch hier ist das bucklige Männlein Landstraße trifft, nennt ihn nicht heute) – Bürger (nie) – junge
unheimlich. Wir wissen nicht, wo es Seite 70 – Übung 3
Taugenichts, sondern wie? LAND Leute immer
herkommt und wo es hin will. Warum Wir verstehen nicht, was er hat. Er STREICHER b Die Lyrik (Liedtexte) wandernder
trifft der Taugenichts es immer gehört dazu, ist aber durch sein C Und wie sieht es mit der Mönche und Studenten
wieder? Mönchskleid auch fremd, wie ein Schulbildung aus? Was kann er,
Namenloser, anonym. Seite 83 – Übung 1
was kennt er nicht?
Wortschatz Rechnen und Schreiben kann er, A 2 B 1 C 2, 3, 4 und 1
Seite 64 – Übung 1 Wortschatz also muss er eine Schule besucht
a Rücken buckelig b Haare Seite 71 – Übung 1 haben. Geige spielen kann er auch. Kapitel 10
unordentlich c Haare Perücke a Ankunft b Abreise c Schrei
d gewachsen klein e Nase krumm d Kälte e Flucht f Hitze g Hilfe Wortschatz Plus Textverständnis
f Mund zahnlos Seite 79 – Übung 1 Seite 89 – Übung 1
Grammatik 1 Horn 2 Oboe 3 Trommel 4 Geige
Grammatik a In einem Park.
Seite 71 – Übung 1 5 Gitarre 6 malen 7 Bilder 8 b Singen, Streiten, Trinken
Seite 65 – Übung 1 a Arme b Armen c Armen d Arme Farben c Mehr als vier
a krumme langen eleganten d Ein Paar, das streitet. Ein Mann
silbernen Grammatik Plus Grammatik und eine Frau, die ein Briefchen
b lange, braune weißen Seite 72 – Übung 1 Seite 79 – Übung 1 hat. Die Kammerjungfer vom
c langes, unfrisiertes, geblümten a kommen ➔ Ich komme mit ihnen Schloss und ihr Freund
a Arme b Arme c Armen d Armen
d hellen, weißen nach Italien. e Eine Frau schreibt, der
e Arme f Arme
e kleinen. krummem b passieren ➔ Es passiert da etwas. Taugenichts soll um elf ans
f Junger, unsauberem, italienischen Gartentor kommen.
Internetprojekt c hören ➔ Das höre ich in
f Eine Person, die einen weißen
Seite 73 Deutschland. Mantel trägt.
d riechen ➔ Ich rieche den Duft der g Eine reiche, nicht sehr dünne
Freie Lösungen
Rosen. Römerin

4
L O S Ü N G E N L O S Ü N G E N

Seite 90 – Übung 2
a Die Kammerjungfer trägt einen
Kapitel 11 beide) (trennen/zerschlagen)
(scheiden/scheiden lassen)
vielfältige Packages und
individuellen arrangements sind
weißen Mantel wie die Maler. h (Hochzeit/Ehe) angeboten und viele Reisen sind
Textverständnis
b Er hat zu viel Krach gemacht. für Schulen organisiert.
Seite 97 – Übung 1 Grammatik d Am Schlosspatisserie im Schloss
Diskretion war hier wichtig.
c Sie haben seine Schreie gehört. a (wandert/fährt) Seite 98 – Übung 1 Niederweiden.
d Die war gar nicht mehr in Rom, (Theologiestudenten/ e In der Nähe Schloss Niederweiden.
a Woher b Wie lange c Was
sondern ist schon wieder in Wien. Musikstudenten) (Wien/Prag), f Schloss Hof.
d Warum e Wie viel f Wie lange/
(sehr wenig/viel)
Für wen/ Wieso … g Was h Worüber Abschlusstest
Grammatik b (schön/langweilig).
i Worauf/Worüber j An wen/ Woran
(Cousin/Freund)
Seite 90 – Übung 1 Textverständnis
(Amtmanns/Portiers)
a bin b sind c haben d haben e ist
f habe g haben h sind
c (ein Postschiff/eine Postkutsche) Kapitel 12 Seite 110 – Übung 1
d (sein Einnehmerhäuschen/ die aF bF cR dF eR f R gR hR
Seite 90 – Übung 2 schöne gnädige Frau) Textverständnis
e (Geistlichen/Mönch) Seite 105 – Übung 1 Seite 110 – Übung 2
a Ich bin aus Wien gekommen.
(Kammerjungfer/Gärtnerin) a 1 Im Haus seines Vaters
b Ich habe eine Woche in einem 1b 2c 3c 4b 5b 6a 7b 8c
f (Wein/Bier) (Ehe/Hochzeit) b 7 Auf der schönen blauen Donau.
Schloss gewohnt.
c Ich habe die schöne gnädige Frau Seite 97 – Übung 2 Wortschatz c nein
gesucht. d 3 In einem Schlosspark.
a Er denkt, es geht um ihn, sagt das Seite 106 – Übung 1
d Der Mönch hat mir geholfen. e 2,8 In der Nähe von Wien.
aber nicht. Dann glaubt er (immer a Teich b Blitz c Posaune d Stiefel f 5 Südlich von Rom.
e Ich bin bis in die nächste Stadt noch), die geliebte Frau sei eine e Waise f Nichte g Adel h Frack g 6 In Rom.
gewandert. Gräfin. i Wirtshaus j Schloss h 4 In der Lombardei.
f Ich habe den Gesang der schönen b Das Mädchen weiß nur von der
Frau gehört. i nein
Hochzeit des Grafen. Grammatik j nein
g Ich habe einen Maler getroffen. c Er weiß schon, um wen es geht und
h Wir sind bald wieder abgereist. Seite 107 – Übung 1
warum der Taugenichts gut von Seite 110 – Übung 3
dem jungen Bräutigam spricht. a nach b durch c gegen d hinter
a Der Zufall hat ihm geholfen. Und
Hör zu e hinter f auf g von h über i auf
seine Dame hat er immer geliebt.
Seite 91 – Übung 1 Wortschatz Plus j nach
b Ohne Fleiß, mit sehr wenig Arbeit.
aF bR cR dF Seite 97 – Übung 1 c Die Liebe, die Geige, seine Ruhe
Internetprojekt
a (Doppel/Paar/beide) b (sich und ab und zu etwas Neues.
Seite 108 d Nichts: gewandert und Musik
verheiraten/heiraten/sich heiraten).
c (Wart/Bräutigam/Herr) a Die Schlosser stammen aus gemacht.
d (Hochzeit/Ehe) (Tisch/Altar) Barockzeit.
e (Doppel/Paar/beide) (Hochzeit/Ehe) b Schloss Hof
f (Hochzeiten/Ehen) g (Doppel/Paar/ c Man kann die Schlösser besuchen,

6 7
L O S Ü N G E N

Wortschatz
Musikinstrumente Pflanzen Berufe
Klavier Baum Amtmann
Trompete Busch Bauer
Klarinette Lilie Beamte(r)
Oboe Rose Handwerker
Flöte Tulpe Maler
Geige Modell
Müller
Portier
Sänger
Zolleinnehmer

Grammatik Seite 112 – Übung 2


Seite 111 – Übung 1 a Er ist aus Österreich gekommen.
a gut_en__ b faulen____ b Er hat in der Nähe von Wien
Taugenichts. c unsaubere___ Leute, gewohnt.
hässliche___ Spione, eine c Er ist durchs Land gewandert.
zahnlose___ Alte, einen d Wir sind durch Italien gefahren.
verrückten___ Mönch, d Die e Dann sind wir nach Wien zurück
lauten___ und betrunkenen___ gereist.
Maler e Mit drei arm_en__ f Und was habt ihr da gemacht?
Studenten aus Prag spricht er gern. g Da haben wir geheiratet.
f schönen____ Häuschen ein h Wir haben natürlich auch ein
anderer___ langweiliger___ großes Fest gefeiert
Einnehmer. g schöne__ junge_ Frau.
h auf seiner alten_ Bank, auf seiner
lieben_ Geige

© 2008 Cideb Editrice, Genova