Sie sind auf Seite 1von 2

1_acs110_traveller [#376B06.pdf 29.11.

2005 15:47:41 Uhr

trockenen Räumen betrieben werden. Um Brandgefahr bzw. die Gefahr


eines elektrischen Schlages auszuschließen, ist das Gerät vor Feuchtigkeit
und Regen zu schützen. Bei Beschädigung des Gehäuses oder des
Netzsteckers das Gerät nicht in Betrieb nehmen; wenden Sie sich an den
autorisierten Fachhandel. Das Gerät von Kindern fernhalten. Die
Nichtbeachtung der
Sicherheitshinweise kann zu Schäden am Gerät, zu Schäden an den Akkus
ACS 110 Traveller oder sogar zu gefährlichen Verletzungen von Personen führen!

Inbetriebnahme
Akkupack-Ladegerät Ladegerät am Stromnetz kontaktieren: Durch die im Lieferumfang
enthaltenen Primär-Wechselstecker und das elektronische Netzteil (100 –
240 V AC) ist es möglich, das Gerät weltweit zu betreiben. Zum Wechseln
des Primärsteckers betätigen Sie bitte den Entriegelungsmechanismus auf
der Rückseite des Gerätes in Pfeilrichtung. Den passenden Primärstecker auf
das Gerät aufstecken, bis dieser hörbar einrastet und verriegelt ist. Sobald
das Gerät am Stromnetz kontaktiert ist, leuchtet die Anzeige „Power“ und
signalisiert somit Betriebsbereitschaft. Akkupack am Ladegerät kontaktieren:
Die Kontaktierung des Akkupacks erfolgt in der Regel durch die im
Lieferumfang enthaltenen Sekundärstecker. Beim Kontaktieren der Stecker
am Sekundärkabel ist unbedingt auf die richtige Polarität zu achten (siehe
Abbildung 6). Die rote Leuchtanzeige „Charge“ leuchtet, und signalisiert
den Ladevorgang. Während der Testphase blinkt zusätzlich die grüne
Leuchtanzeige „Ready“. Die grüne LED erlischt jedoch nach ca. 1 Minute ,
wenn die Testphase abgeschlossen ist. Nach erfolgter Aufladung schaltet
das Gerät automatisch auf Impuls-Erhaltungsladung um. Die rote
Leuchtanzeige „Charge“ erlischt und die grüne Leuchtanzeige „Ready“
leuchtet für ca. 2 min konstant. Nach ca. 2 Minuten wechselt die Anzeige
auf grünes Blinklicht. Der Akkupack kann entweder sofort verwendet werden
oder aber bis zu seiner Verwendung am Ladegerät kontaktiert bleiben.
Blinkt sofort nach Kontaktieren des Akkus die grüne Leuchtanzeige „Ready“
sowie nach ca. 20 Sekunden sporadisch die rote Leuchtanzeige „Charge“,
bedeutet dies, dass die Polarität (+/–) am Ladekabel nicht korrekt

D Bedienungsanleitung
eingestellt ist. Bitte Polarität ändern (siehe Abbildung 6). Falls nach
Änderung der Polarität wiederum beide Leuchtanzeigen blinken und die
Leuchtanzeige „Ready“ nicht permanent leuchtet, ist der kontaktierte
Verwendung des Akkupackladegerätes Akkupack defekt und kann nicht mehr geladen werden. In diesem Fall muss
C
Lade-/Entladegerät für 1-10 zellige Nickel/Cadmium- und der Akkupack ausgetauscht werden.
M
Nickel/Metallhydrid-Akkupacks (1,2-12,0 V) im Kapazitätsbereich von 800 Das Starten des Entladevorgangs erfolgt durch Drücken der Entladetaste (5)
- 7.200 mAh für ca. 2 Sekunden. Die gelbe Leuchtanzeige „Discharge“ (4) leuchtet und
Y signalisiert den Entladevorgang. Während der ersten Minute blinkt die
Funktionsübersicht grüne Leuchtanzeige „Ready“ (3) ebenfalls, erlischt jedoch nach Ablauf der
CM
• Weltweit einsetzbar dank Schaltnetzteiltechnik (100 - 240 V AC) und Testphase. Nach erfolgter Entladung, was im Einzelfall mehrere Stunden
primärseitigem Wechselstecksystem dauern kann, schaltet das Gerät automatisch auf den Ladevorgang um.
• Microcontrollergesteuerte Aufladung
MY

CY
• Testphase zu Beginn der Aufladung um Zellenanzahl zu ermitteln und um Umwelthinweis
defekte Akkupacks zu erkennen und anzuzeigen Akkus gehören nicht in den Hausmüll. Geben Sie verbrauchte Akkus bei
CMY • Kurzschlusserkennung und elektronischer Verpolschutz Ihrem Händler bzw. der Batteriesammelstelle ab.
• Der Ladezustand vor Ladebeginn ist bei den Akkupacks ohne Bedeutung Technische Daten
K • Überwachung des Ladezustandes während der gesamten Ladezeit durch Prim: 100-240 V AC 50-60 Hz 17VA
einen Microcontroller Sec : 1.45-14.5 V DC ANSMANN
max. 800 mAENERGY
9.6 VA GMBH
• Sicherheitsstufen wie Spannungsgradientenüberwachung und Industriestraße 10
– U-Abschaltung sowie Sicherheitstimer sind integriert
• Durch Tastendruck ist Vorentladung des Akkupacks möglich; danach
D-97959 Assamstadt GERMANY
automatische Umschaltung auf den Ladevorgang
• Zustandsanzeige durch Leuchtanzeigen eMail: verkauf@ansmann.de
• Automatische Umschaltung auf Impuls-Erhaltungsladung Internet: http://www.ansmann.de
Anzeigen
Rote Leuchtanzeige „Power“ (1): Dauerlicht signalisiert die
Betriebsbereitschaft des Gerätes. Leuchtet, sobald sich das Gerät am Netz
befindet 6 Polaritätswechsler
Hohlstecker
+ -
Rote Leuchtanzeige „Charge“ (2): Dauerlicht signalisiert den Ladevorgang
nach Kontaktierung des Akkus Plus innen
Grüne Leuchtanzeige „Ready“ (3): Dauerlicht signalisiert, dass der Akku
geladen ist. Nach ca. 2 Minuten schaltet die grüne Leuchtanzeige auf
Plus außen
Blinkfunktion um, Impuls-Erhaltungsladung.
Nach Kontaktierung des Akkus blinkt die grüne Anzeige für ca. 1 min mit - +
und signalisiert die Testphase.
Wenn trotz kontaktiertem Akkupack die Ladeanzeige „Charge“ nicht
leuchtet und gleichzeitig die Anzeige „Ready“ blinkt ist der Akku nicht Polaritätswechsler
+ -
polrichtig kontaktiert. Klinkenstecker
Gelbe Leuchtanzeige „Discharge“ (4): Dauerlicht signalisiert nach Drücken Plus Spitze
der gelben Entladetaste den Entladevorgang. Gleichzeitig blinkt die
Leuchtanzeige „Ready“ für ca. 1 min und signalisiert die Testphase.
Plus Schaft

Bedienungselemente - +
Entladetaste (5): Durch Drücken der Entladetaste (für ca. 2 Sekunden) wird
der Entladevorgang für den Akkupack gestartet.

Vorsicht 5
PRESS

Nur Nickel/Cadmium (NiCd) bzw. Nickel/Metallhydrid (NiMH) Akkupacks 4 Discharge


laden, bei anderen Batterien besteht Explosionsgefahr!
!
3 Ready
Sicherheitshinweis
2 Charge
Gerät nicht öffnen. Das Ladegerät darf nur in geschlossenen,
1 Power
2_acs110_traveller [#376AF9.pdf 29.11.2005 15:47:31 Uhr

Keep the charger in a dry place (indoor use only).


In order to avoid the risk of fire and/or electric shock, the charger must be
protected against high humidity and water.
Do not plug in the charger if there are any signs of damage to the housing,
mains pins cables or connectors. In case of a defect please return to an
authorised service centre.
Keep the charger out of reach of children.
ACS 110 Traveller If the safety instructions are not followed, this may lead to damage to the
charger or batteries or even to serious injury to the user.
Battery pack charger Operation
Connect the charger to the mains: With the exchangeable primary plug set
and the electronic power supply (100-240 V AC) the charger can be used
worldwide. To change the primary plug, unlock the mechanism on the back
of the unit towards the arrow. Attach the right primary plug to the unit until it
is clicks in place. Once the charger is connected to the mains, the power
indicator lights and the charger is ready for use.
Connect the battery pack to the charger: Usually the battery pack is brought
into contact via the output plugs which are enclosed. When connecting the
plug to the secondary cable, pay attention to the correct polarity (see figure
6). The red LED „Charge“ lights and indicates the charging process. During
the testing cycle the green LED „Ready“ flashes also but goes out after
around 1 minute when the test phase is over. After termination of the fast
charge the charger switches automatically to trickle charge. The red LED
„Charge“ is off and the green LED „Ready“ is constantly on for approx. 2
minutes. After around 2 min. the indicator changes to green flashing. The
battery pack can be removed at this time or left connected to keep topped
up until use.
If the green LED „Ready“ flashes immediately after connecting the battery
pack and the red LED „Charge“ lights up sporadically, this means that the
polarity (+/–) at the charging cable is not set correctly. Please reverse the
polarity (see figure 6). If both LEDs are still flashing after changing the
polarity and the steady light „Ready“ does not light permanently, the battery

GB Operating Instructions
pack is defective and cannot be recharged at all. In this case the pack has
to be replaced.
The optional discharging procedure can be started by pressing the button
C Use of the charger for discharging (5) for about 2 seconds. The yellow LED „Discharge“ (4)
Charger/discharger for nickel cadmium (NiCd) and nickel metal hydride lights and indicates the discharging procedure. During the first minute the
M
(NiMH) battery packs of 1-10 cells green LED „Ready“ (3) flashes but should turn off after the test phase. After
(1.2-12.0 V) with a capacity of 800-7,200 mAh. discharging, which can in some cases last for several hours, the charger
automatically switches over to fast charging.
Y

CM Features
• For worldwide use thanks to a switch mode power supply (100-240 V Environment
MY AC) and exchangeable primary plug set Rechargeable batteries are not to be disposed in domestic waste. Return
• Microprocessor controlled charging used batteries to your dealer or to a battery recycling collection point.
CY
Testing cycle at the beginning of the charging in order to identify the number Specification
of cells and to identify and report defective battery packs Prim: 100-240 V AC 50-60 Hz 17VA
Sec : 1.45-14.5 V DC max. 800 mA 9.6 VA
CMY
• Short circuit detection and electronic protection against reversed polarity
K • Battery pack charge status at the beginning of the charging is not
important
• Microprocessor controlled charge status monitoring during the whole
charging time
• Includes safety features such as voltage gradient supervision and –delta V
switch off, plus a safety timer
• Optional discharging of the battery pack before use by pressing the
discharge button. Automatic switching over to fast charging after discharge
• LED status indication
• Automatic switching over to trickle charge once fully charged 6 Polarity changeover
+ -
Coaxialplug
Indicators Positive inner
LED red „Power“ (1): Steady light shows that the charger is ready for use. It
lights once the charger is plugged in.
LED red „Charge“ (2): Steady light indicates the fast charging process after Positive outer
connecting the battery pack.
LED green „Ready“ (3): Steady light indicates the battery pack is fully +
charged. After approx 2 minutes it switches to flashing, which indicates
-
trickle charging.
Once the battery pack is connected, the testing cycle is initiated and the Polarity changeover
green LED flashes for around 1 minute.
Lineplug
+ -
If it carries on flashing and the red LED “Charge” does not light, it indicates
Positive tip
that the battery pack is not connected properly and maybe has an incorrect
polarity.
LED yellow „Discharge“ (4): Steady light indicates the discharging process
after pressing the yellow button. The LED „Ready“ flashes for around 1 Positive barrel
minute indicating the testing cycle.
- +
Controls and Accessories
Discharge button (5): Press this button for about two seconds to start the
optional discharging process of the battery pack.
5
PRESS

Attention 4 Discharge
Charge only nickel/cadmium (NiCd) or nickel/metal-hydride (NiMH)
battery packs. Danger of explosion if other types of batteries are inserted.
! 3 Ready

Safety Instructions 2 Charge


Do not attempt to open the charger 1 Power