Sie sind auf Seite 1von 4

consulte o manual no site:

http://www.clubedoconcreto.com.br/
Bauvorhaben: Musterhaus Pos.: 1 Seite:

Abgesetztes Auflager nach DIN 1045-1 (Vers. 1.3)

###
Kombina
ständige
Kombination
ständige
ständige
außerge
Nachwei

Abmessungen: Beton:
C 12/15
Trägerbreite b = 20.0 cm Betonüberdeckung: nom c = 3.0 cm C 16/20
Trägerhöhe h = 100.0 cm C 20/25
d= 90.0 cm Verteilungslänge für Asv1: l1 = 20.0 cm C 25/30
Konsolhöhe hc = 50.0 cm max. l1 (aus vorh. Θ1) = 40.0 cm C 30/37
dc = 40.0 cm Hebel V-Last: e = ac +nomc+ l1/2 = 25.0 cm C 35/45
Konsollänge lc = 24.0 cm Hebel H-Last: ah ≈ 1,0 + hc - dc = 11.0 cm C 40/50
ac = 12.0 cm Winkel für schräge Aufhängebew. Ass: α = 45.0 ° C 45/55
C 50/60
ac / h c = 0.24 ≤ 1,00 Bedingung erfüllt => Bemessung als Konsole C 35/45

Materialkennwerte: Bemessungssituation (GZT) : ständige und vorübergehende ( Fertigteil )

Beton: C 35/45 Betonstahl: BSt 500 A (B)


zc = dc -
γc = 1.35 ( Tab. 2 ) γs = 1.15 ( Tab. 2 )
fck = 35.0 N/mm² ( Tab. 9 ) fyk = 500 N/mm² ( Tab. 11 )
fcd = α * fck / γc = 22.0 N/mm² ( 67 ) fyd = fyk / γs = 434.8 N/mm²

Belastung: (Bemessungswerte)
Auflagerkraft: FEd = 100.00 kN
Horizontalkraft: HEd = 20.00 kN ≥ 20.00 KN = 0,2 * FEd o.k.
Anteil FEd für vertikale Aufhängebewehrung: nv = 91 %
Anteil FEd für schräge Aufhängebewehrung: ns = 9 %
Verhältnis Konsolhöhe/Trägerhöhe: hc / h = 0.50

Bemessung:

Nachweis der Druckstrebe: Heft 525, Abschn. 13.6 (4)


VRd, max = 0,5 * ν * b * z * fcd = 490.00 kN
≥ FEd = 100.00 kN o.k.
mit:
ν ≥ (0,7 -fck/200)= 0.525 ≥ 0,5 !
fcd = fck/γc = 25.9 N/mm² (ohne Dauerstandsbeiwert α)
z = 0,9 * dc = 36 cm
Lage der Druckstrebe: Neigung der Druckstrebe:
nach Heft 525, Abschn. 6 (6)
zo = dc * (1 - 0,4 * VEd / VRd,max ) = 36.7 cm => max Θ1 = arc tan (zo / ac) = 71.9 °

Bl. 2
Bauvorhaben: Musterhaus Pos.: 1 Seite:
Vorhandene Neigung:
zc = dc - nom c - 2,0 = 35.0 cm => vorh Θ1 = arc tan (zc / e) = 54.5 °
Mindestneigung: min Θ1 (nach BK 1998 II, S. 822) = 30.0 °
Druckstrebe o.k.
Aufhängebewehrung lotrecht:
Asv1 = FEd * nv / fyd = 2.09 cm² gewählt: 5 Stk. Ø 10 mm ( 2 -schn.) ( 7.85 cm²)
verteilen auf l1 = 20.0 cm
Asv2 = Asv1 = 2.09 cm² gewählt: 4 Stk. Ø 10 mm ( 4 -schn.) ( 12.57 cm²)
verteilen auf l2 = 51.4 cm ---> 4.07 cm²/m

Aufhängebewehrung schräg:
Ass = FEd * ns/(sin a * fyd )= 0.29 cm² gewählt: 1 Stk. Ø 12 mm ( 2 -schn.) ( 2.26 cm²)

Horizontalbewehrung Konsole unten:


ZH = FEd * nv * e / zc + HEd * (ah + zc ) / zc = 91.29 KN ASH,erf = ZH / fyd = 2.10 cm²

Anzahl Durchm. ASH,vorh erf. L ≥ 74 cm


gewählt: Stecker 4 14 12.32 74 o.k.
Stck. mm cm² cm ≥ 74 cm

Spaltzugbewehrung Konsole: ac / h c = 0.2 ≤ 0,5 (DAfStb. Heft 525, Seite 222)

ASW,H = 0,5 * ASH = 1.05 cm² als horizontale Stecker erforderlich!

Bügelbewehrung Konsole:
ASW,V ≥ 0,7 * FEd /Fyd = 1.61 cm² als lotrechte Bügel konstruktiv wählen

Verankerung der Feldbewehrung: erf. As,Feld = 18.00 cm² (aus Balkenbemessung)

rechn. Auflager am Ende von l1 zum Feld hin. cot Q2 = 1.00 = 45.0 ° ( '' )
Verankerung am Endauflager muss folgende Zugkraft aufnehmen können:
Fsd = FEd * a1 / z + NEd = 70.00 kN > 50.00 kN = FEd / 2 DIN 1045-1 (148)
z = 0,9 * d = 81.0 cm innerer Hebelarm
a1 = z / 2 (cot Θ2 - cot αBü) = 40.5 cm Versatzmaß
As,erf. = Fsd / fyd = 1.61 cm²

Vorhandene Feldbewehrung am Auflager:

Anzahl Durchm. As, vorh lb


gewählt: 4 25 19.63 80 As,vorh > 0,25 * As,Feld ! DIN 1045-1, 13.2.2 (6)
Stck. mm cm² cm
Verankerungslänge:
lb, ind = αa * As,erf / As,vorh * lb = 6.6 cm erforderlich vorhanden
lb,min = 0,3 * αa * lb = 24.0 cm 25.0 > 20.0
10 * ds = 25.0 cm cm cm
Zulagen erforderlich !
Zulagen am Auflager:

Anzahl Durchm. As,vorh lb ls ≥ 66 cm


gewählt: Stecker 3 12 6.79 38 54 ###
Stck. mm cm² cm cm ≥ 66 cm
Verankerungslänge:
lb, ind = αa * As,erf / As,vorh * lb = 6.4 cm erforderlich vorhanden
lb,min = 0,3 * αa * lb = 8.1 cm 12.0 < 20.0
10 * ds = 12.0 cm cm cm
Nachweis o.k.
Bl. 3
Bauvorhaben: Musterhaus Pos.: 1 Seite:

Programm 'Abgesetztes Auflager' von: THORMÄHLEN + PEUCKERT - Beratende Ingenieure für Bauwesen - Paderborn - 2005-2006

Bl. 4