Sie sind auf Seite 1von 2

BassMasterclass_BassMasterclass 08.09.

11 13:27 Seite 218

victor bailey:
graham cracker

bass masterclass markus setzer

dern auch technisch, weil du im selben


Moment des Plucks, also des Anreißens der
D-Saite, alle anderen Saiten deines Basses
dämpfen musst. Und das gleichzeitig
während des Ausführens des Hammer-Ons.
Wie oben schon geschrieben: Einfach geht
anders! ;-)
So auch auf der dritten Zählzeit des ersten
Taktes: Dort schlägt er mit dem Daumen das
D auf der A-Saite an, dem ein gehämmertes,
also nur durch Aufschlagen des Ringfingers
der Anschlaghand erzeugtes B (zu deutsch
H) im siebten Bund auf der E-Saite folgt. So
einen frei „gehämmerten“ Ton nennt man
Open-Hammer, weil er eben aus dem Nichts
kommt. Normalerweise führst du ja ein
Hammer-On auf derselben Saite eines davor
angeschlagenen Tons aus und nutzt die
schon vorher schwingende Saite zur Tonbil-
dung mit aus. Diese Technik setzt eine ge-
wisse Handkraft und vor allem auch ein Fein-
gefühl für die Spannung innerhalb der Hand
voraus. Je besser du den Schwung der Hand
nutzen kannst desto weniger Maximalkraft
brauchst du. Auffällig sind im weiteren Ver-
lauf auch die durch einen Slide angesteuer-
Es ist schon über fünf Jahre her, dass einer wegen möchte ich gleich zu den Beispielen ten Oktaven, z.B. im zweiten Takt auf der
der ganz großen Bassisten Platz in diesem des Bass Masterpieces dieses Monats kom- dritten und vierten Zählzeit und die harmo-
Magazin gefunden hat. Liegt es daran, dass men. Es handelt sich um das Stück ,Graham nischen Varianten. So spielt Victor z.B. im
es stiller um ihn geworden ist? Wenn man Cracker‘ von seiner 1999 erschienenen Solo- vierten Takt zum Abschluss keine Oktaven,
seine Website besucht, stammt die letzte CD ,Low Blow‘. Es ist die Verneigung von sondern hier die diatonischen Sexten zu den
News-Meldung vom Februar 2008. Verstehe Victor vor Larry Graham, dem Erfinder der jeweiligen Grundtönen. Ich finde das klingt
mich bitte nicht falsch, der Mann ist „still Slap-Technik auf dem E-Bass. einfach klasse!
alive“ und war ja zuletzt im November 2010 In Beispiel 1 habe ich die ersten acht Takte Der gesamte achte Takt hat es dann auch
in Deutschland auf Tour. Vielleicht ist er ein- des Songs notiert, den Victor solo eröffnet. noch einmal in sich, denn hier kommt ein
fach nur faul im Aktualisieren? Nein, schon Was dir vielleicht erst auf den zweiten Blick großer Lagensprung auf dich zu, nämlich
Ende 2005, als ich Victor Bailey in der Ham- auffällt ist, dass Victor Bailey sehr fein phra- Hammer-Ons und die Zweiklänge, die man
burger Fabrik zu einem ausführlichen Inter- siert. Du triffst hier immer wieder auf kleine auch Double-Stops nennt. Besonders tricky
view traf, sah man ihm seine Krankheit an. Vorschlagnoten, Slides, Hammer-Ons, Pull- ist der Aufgang während der zweiten Zähl-
Victor Bailey hat Muskel-Dysthrophie und Offs, Open Hammers und Dead-Notes. Das zeit vom A zum C: Victor schlägt die leere A-
konnte schon damals nur mit Gehstützen die heißt, er überlegt sich sehr genau, wie wel- Saite an, das B (zu deutsch H) wird dann
Bühne entern ... che Passage klingen soll, was schon bei den aber nur durch Aufhämmern des Zeigefin-
Nichts desto trotz wird es Zeit, diesem be- ersten beiden Töne des ersten Taktes deut- gers erzeugt. Genauso wie das C im dritten
gnadeten Bassisten hier ein Forum zu bieten. lich wird. Rein funktional sind es zwei Ach- Bund auf der A-Saite. Doch hier schlägt er
Und deswegen heißt es in diesem Monat: tel-Noten auf dem E im zweiten Bund auf der dann im selben Moment, in dem das C ge-
„Victor Bailey is in the house!“ Und damit D-Saite. Doch diese werden jeweils von der hämmert wird, noch die leere G-Saite dazu
hallo und herzlich willkommen zu einer leeren D-Saite aus „angespielt“, mit dem an. Das geschieht durch Anreißen per Zeige-
neuen Folge von Bass Masterclass. Das Inter- Zeigefinger gepluckt und gleich nach dem finger. Aber eben nicht einfach so, sondern
view mit Victor und fünf ausgewählte Noten- Erklingen wieder abgestoppt. Das stellt nicht genau so laut, dass beide Töne wunderbar
Beispiele findest du in der Ausgabe 01/2006. nur rhythmisch eine Herausforderung dar, als Zweiklang zu hören sind. Und das nenne
Bio- und discographisch ist alles zu Victor ge- weil du durch die Vorschlagnoten dazu ver- ich dann wirklich technisch grandios, in
sagt und geschrieben worden und des- leitet wirst, ein wenig zu schnell zu sein, son- der Lage zu sein, eine Saite nicht einfach nur

218
912
10.11 gitarre & bass
BassMasterclass_BassMasterclass 08.09.11 13:27 Seite 219

anzureißen, sondern diesen Pluck dyna- einfach die Oktave anschlägt, sondern die gen, die du dir speziell für deine Bedürfnisse
misch so sensibel auszuführen, dass es sich jeweils dazugehörige leitereigene Dezime, konzipierst.
in den Flow der Linie perfekt integriert. das ist die oktavierte Terz. Und in Beispiel 3 Ich wünsche dir nun viel Spaß mit den Bei-

FOTOS: ESC, BAILEY


Hier merkt man sofort, dass Victor Bailey habe ich dir noch das Ende des zweiten spielen und beim Entdecken neuer Klang-
einen sehr großen Wortschatz besitzt und B-Teils aufgeschrieben, weil es ein weiteres welten. Zur Unterstützung dieses Workshops
technisch einfach hervorragend geschult ist. Beispiel für eine Dreier-Synkope ist. Das stehen dir auf www.gitarrebass.de wie ge-
Danach folgt dann wieder ein weiter Lagen- haben wir ja kürzlich im Workshop Bass wohnt MIDI-Files zur Verfügung.
sprung und zum Abschluss der Daumenan- Rudiments besprochen. Wenn du dir diesen Wenn du noch Fragen, Anregungen
schlag, also Slap, aber dieses Mal für zwei Bass-Lauf erarbeiten möchtest, könntest oder auch Themenvorschläge hast,
Saiten gleichzeitig. Er spielt also nicht nur du ja eigentlich gleich damit arbeiten: sende diese bitte an die Redaktion oder
die leere D-Saite, sondern gleichzeitig auch Schneide dir Motive, kleine Schnipsel, unter bassrudi@markussetzer.com direkt an
das G im 12. Bund auf der G-Saite an. dieser komplexen Bass-Begleitung von mich. Bis zum nächsten Mal, Markus! n
Diese ersten acht Takte, und deswegen habe Victor Bailey aus
ich diesen Song auch ausgewählt, sind ein- und übe sie ge-
fach exemplarisch für intelligentes und ge- sondert. Welche
schmackvolles Bass-Spiel und dazu noch ein Passagen fallen
herrliches Beispiel dafür, dass Slappen nicht dir besonders
immer heißen muss: Ich kloppe mal eben schwer? Genau
alles zu! um diese küm-
In Beispiel 2 habe ich dir noch den B-Teil merst du dich
notiert, in dem Victor jeden Grundton wie- dann in ge-
der mit einem Slide ansteuert und dazu nicht sonderten Übun-

02219
10.11 gitarre & bass
2