Sie sind auf Seite 1von 1

Grenzwertsätze – ein Hilfsmittel zur Grenzwertbestimmung

Gegeben ist eine Funktion 𝑓(𝑥), die eine Kombination aus den Funktionen 𝑢(𝑥) und 𝑣(𝑥) ist.

𝒖(𝒙)
Kombinationsart 𝒇(𝒙) = 𝒖(𝒙) ± 𝒗(𝒙) 𝒇(𝒙) = 𝒖(𝒙) ∙ 𝒗(𝒙) 𝒇(𝒙) =
𝒗(𝒙)

−2 −3 3𝑥 2 − 4𝑥
Beispiel 𝑓 (𝑥 ) = 4𝑥 −2 𝑓 (𝑥 ) = √𝑥 ∙ 𝑥 𝑓(𝑥 ) = 2
7𝑥 − 5𝑥 + 6
4 Ausklammern
4 1 𝑥 2 (3 − )
Umformung
𝑓 (𝑥 ) = 𝑥
(als Hilfe) 𝑓(𝑥 ) = −2 𝑓 (𝑥 ) = √𝑥 ∙ 5 6
𝑥2 𝑥3 𝑥 2 (7 − + 2 )
𝑥 𝑥
Nun wird mithilfe der Grenzwertsätze jeweils der Grenzwert lim 𝑓(𝑥) bestimmt.
𝑥→∞

4 1
lim 𝑓(𝑥) = lim − lim 2 lim 𝑓(𝑥) = lim √𝑥 ∙ lim 4
𝑥→∞ 𝑥→𝑥0 𝑥 2 𝑥→𝑥0 𝑥→∞ 𝑥→𝑥0 𝑥→𝑥0 𝑥 3 lim 3 − 𝑥
lim 𝑓(𝑥) 𝑥→∞
𝑥→∞ = 5 6
Anwenden der lim 𝑓(𝑥) lim 𝑓(𝑥) lim 7 − 𝑥 + 2
𝑥→∞
= 0 − 2 𝑥→∞
= ∞ ∙ 0 𝑥→∞ 𝑥
Grenzwertsätze

lim 𝑓(𝑥) lim 𝑓(𝑥) lim 𝑓(𝑥)


3
𝑥→∞ = −2 𝑥→∞ = 0 𝑥→∞ =
7