Sie sind auf Seite 1von 5

Jasmin ÄGYPTEN ÖL

Die Jasminblüten werden von Hand in der Nacht oder am frühen Morgen geerntet, bevor die
Sonne aufgeht, damit die größtmögliche Menge an ätherischem Öl aus den Blüten
herauskommt. Jasmin hat ein lang anhaltendes Aroma und ist so kräftig, dass ein Tropfen in
einer 30 ml Mischung zum Beispiel für eine Massage genügt.
Jasmin hat einen besonderen Platz in der Hautpflege und es wird oft für trockene,
empfindliche Haut verwendet. Es kann zu Cremes, Ölen, Shampoos und Gesichtsmasken
zugesetzt werden. Oder man kann es auch einem Entspannungsbad zugeben.
Jasmin hilft Schmerzen zu lindern, es verstärkt Kontraktionen, und es wird auch allgemein
für die postnatale Wiederherstellung verwendet. Wichtig ist aber zu wissen: Jasmin kann die
Milchproduktion hemmen!
Zudem ist das Jasminöl krampflösend, was man sich zum Beispiel bei Beschwerden
während der Menstruation, aber auch bei Kopfschmerzen zunutze machen kann. Das
Jasminöl hilft außerdem bei Hautbeschwerden und bei Nervosität.
Anwendung u. a.:
Rücken-, Glieder- und Muskelschmerzen, Impotenz, Frigidität, Geburtsvorbereitung,
Menstruationsbeschwerden, Wechseljahresbeschwerden, Schlafstörungen, depressive
Verstimmungen, Angstzustände, mangelndes Selbstvertrauen, Hautentzündungen, trockene
Haut oder psychisch bedingte Hautprobleme.
Eine geradezu legendäre Wirkung hat das Jasminöl auf die weiblichen Geschlechtsorgane,
so lindert dieses Öl die Beschwerden bei Problemen mit der Gebärmutter und hilft bei
Menstruationsstörungen, egal welcher Art sie sind. Man setzt das Öl aufgrund dieser
Wirkung auf die Gebärmutter auch heutzutage noch in der Geburtshilfe ein.

Seelische Wirkung
Öffnet das Herz.
Beruhigt die Nerven.
Hebt die Stimmung.
Öffnet die Tore für sinnliches Erleben.
Löst Blockaden.
Erleichtert den Umgang mit Ängsten.
Aphrodisierend

Emotionale und energetische Eigenschaften


Löst Hemmungen.
Entlastet bei Depression.
Vermindert Angst.
Erhöht das Vertrauen in sich.
Erzeugt ein Gefühl von Optimismus.
Vertreibt Gleichgültigkeit.

Therapeutische Eigenschaften
Antidepressiv - kann helfen Depressionen zu verhindern und zu lindern
Antiseptisch - hilft gegen Keime und Krankheitserreger
Krampflösend - lindert Spasmen und Krämpfe
Mild analgetisch - betäubt Schmerzen
Anregend und stärkend
Uterus tonisierend - stärkt die Gebärmutter
Jasminöl passt zu
Cistrose, Kardamom, Muskatellersalbei, Nelke, Neroli, Rose, Sandelholz, Zedernholz, Zimt
und Zitrusölen.

Psychische Wirkung und Anwendungsbereiche


 Angst
 Antidepressiv
 Apathie
 Aphrodisierend
 Ausgleichend
 Depressionen
 Emotionale Leiden
 Euphorisierend
 Gleichgültigkeit
 Nervöse Erschöpfung
 Niedergeschlagenheit
 Stärkend
 Wenig Selbstvertrauen

Duftlampe
Die Königin der Nacht, wie Jasmin in Indien genannt wird, regt die Sinnlichkeit an. Lassen
Sie Ihre Phantasie von diesem leichten, beschwingenden Duft beflügeln und verwandeln Sie
Ihr Schlafzimmer in einen Liebestempel.
Zutaten: 2 Tropfen Jasmin, 2 Tropfen Rose und 4 Tropfen Linaloeholz

Bei Niedergeschlagenheit, Angst und nervöser Erschöpfung steigert Jasmin das


Selbstvertrauen, macht optimistisch und löst seelische Verkrampfungen.
Zutaten: 3 Tropfen Jasmin, 2 Tropfen Iris und 3 Tropfen Bergamotte

Massageöl
Für ein sinnliches Massageöl genügen bereits 2 Tropfen Jasmin sambac auf 50 ml Basisöl.

Ein weiteres Rezept für die Sinne ist dieses:


Zutaten: 2 Tropfen Jasmin sambac, 2 Tropfen Rose, 2 Tropfen Bergamotte und 6 Tropfen
Sandelholz auf 50 ml Basisöl.

Badezusatz
Bei depressiven Verstimmungen, Teilnahmslosigkeit und Antriebsschwäche
Zutaten: 3 Tropfen Jasmin, 3 Tropfen Zedernholz und 3 Tropfen Grapefruit auf 2 TL Mandel-
oder Jojobaöl
Lemongrass Öl

Man verwendet das Lemongras schon seit alters her als Heilmittel bei verschiedensten
Beschwerden. In Indien, seiner Heimat, verwendet man das Lemongras zum Beispiel gegen
fieberhafte Infekte, gegen Verdauungsstörungen und sogar gegen die Cholera.

Lemongras hat einen sehr erfrischenden Zitrusduft, der einen erfrischenden Einfluss auf
unsere Psyche hat. Man hat herausgefunden, dass das Lemongras besonders auf die linke
Hälfte des Gehirns einwirkt und so die Konzentration und die Denkfähigkeit steigert.
Lemongras kann bei besonders empfindlicher Haut zu Reizungen führen.
Das Lemongras erfrischt aber nicht nur im psychischen Bereich, auch körperlich hilft es uns,
wieder munterer zu werden: Geben Sie einfach ein paar Tropfen Lemongrasöl in ihr
Duschgel und nehmen Sie eine erfrischende Dusche damit - besonders geeignet für
Menschen, die morgens nicht auf Touren kommen. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass das Öl
eine straffende Wirkung auf das Bindegewebe hat, es kann so nebenbei als auch gegen
Cellulitis helfen.
Natürlich verwendet man das Lemongras heute auch in Parfüms und in anderen Kosmetika,
da es eben diesen wunderbaren frischen Luft hat. In Gesichtswässern oder Gesichtscremes
hat das Lemongras eine sehr reinigende und straffende Wirkung auf unsere Haut, zudem
reinigt es die Haut.
Lemongrasöl hilft uns bei Fieber, bei Blähungen, bei Erkältungskrankheiten, bei
Kopfschmerzen, es steigert die Konzentration und das Denkvermögen. Lemongrasöl ist sehr
antiseptisch und kann so z. B. auch bei Fußpilz Verwendung finden.

Wirkung auf die Psyche


Schafft Klarheit und Frische, bringt die Sonne zurück ins Herz.
Regt die Tatkraft an.
Fördert die Konzentration.
Verstärkt die Ausdauer bei geistigen Arbeiten.
Stimmt optimistisch

Innere Anwendung von Lemongras


Bindegewebsschwäche
Blasen- und Nierenbeschwerden
Blutreinigend
Fieber
Lymphflussanregend
Milchbildend
Nervosität
Rheuma
Dreimal täglich 2 - 3 Tr. mit einem Teelöffel Honig vermischt in eine Tasse lauwarmes
Wasser oder Tee geben.

Körperliche Wirkung und Anwendungsbereiche


Körperliche Wirkungen
Abhängig von der Dosierung kann das Öl intensiv beruhigend oder psychisch anregend sein.
Außerdem wirkt es gegen Entzündungen, es hilft gegen Viren, gegen Bakterien und gegen
Pilzkeime. Es strafft die Haut, es ist desodorierend und vertreibt Insekten.

 Als Waschung bei fetter und großporiger Haut


 Antibakteriell
 Antiseptisch
 Antiviral
 Blähungen
 Cellulitis
 Entgiftet den Organismus
 Fieber
 Fiebersenkend
 Fördert die Durchblutung
 Gefäßstärkend
 Infektiöse Darmerkrankungen
 Krampfadern
 Lymphanregend
 Lymphstau
 Ödeme
 Schmerzlinderndes Mittel
 Stimuliert das Immunsystem
 Stimuliert den Organismus.
 Stirnhöhlenkatarrh
 Strafft schwaches Bindegewebe
 Verdauungsfördernd
 Verdauungsschwäche
 Zur Inhalation bei Schnupfen
 Zur Insektenabwehr
Psychische Wirkung und Anwendungsbereiche
 Bringt die Sonne zurück ins Herz.
 Erfrischend
 Fördert die Konzentration.
 In niedrigerer Dosierung beruhigend
 Konzentrationsschwäche
 Nervöse Erschöpfung
 Regt die Tatkraft an.
 Schafft Klarheit und Frische.
 Stimmt optimistisch.
 Tonisierend
 Verstärkt die Ausdauer bei geistigen Arbeiten.

Geistige Wirkungen des Öles


Wirkt beruhigend, hilft gegen depressive Stimmungen, gegen Stress, es fördert die
Konzentration in stressigen Zeiten, jedoch nicht, wenn man körperlich erschöpft ist.
Wirkung auf die Haut und Anwendungsbereiche
 Akne
 Antimykotisch
 Cellulitis
 Fettige Haut
 Gewebestraffend
 Großporige Haut
 Reinigend
 Tonisierend

Anwendungsmöglichkeiten
Zur Inhalation 2- bis 3-mal täglich 10 - 15 Tr. in Gefäß mit kochendem Wasser.

Als Einreibungen mit 2%iger Ölverdünnung.


Für Lufterfrischung im Auto und im Büro einige Tropfen auf ein Taschentuch und in eine
Duftlampe.

Gut geeignet als Mischung mit Bergamotte und Vetiver (Erdgeruch).


Inhalation
Um Frische und Konzentration zu bewahren, träufeln Sie 2 - 3 Tropfen Lemongras auf ein
Taschentuch, halten es vor die Nase und atmen mehrmals tief ein.

http://www.aetherische-oele.net/aetherische-oele/lemongrass.htm