Sie sind auf Seite 1von 2

Die Teilnehmer an der 13.

Ausgabe des Kreuzfahrtfahrzeugs Tangier-Lagouira treffen in


Dakhla ein

Dakhla-Die Teilnehmer an der dreizehnten Ausgabe der "Kreuzfahrt mit Allradfahrzeugen


Tanger- Lagouira", die unter dem Motto "Freundschaft, Solidarität, Entdeckung und
Investition" organisiert wurde, kamen am Dienstag, den 31. Dezember 2019 in die Stadt
Dakhla an, die letzte Etappe dieser Kreuzfahrt, um deren außergewöhnliche touristische und
sozioökonomische Attraktivität zu erkunden.

Bei der Ankunft am Platz Hassan II. (Stadtzentrum) wurden die Teilnehmer von den
Bewohnern und von einer Reihe hiesiger Akteure in einer festlichen Stimmung begrüßt.

An dieser am 27. Dezember in Tanger gestarteten Ausgabe nahmen rund zwanzig Autos mit
Allradantrieb mit rund vierzig Fans der Wüste teil, darunter vier mit spanischer Abstammung.

Der Direktor der "Nord-Süd-Vereinigung“, Omar Alaoui Balghithi, teilte in einer Erklärung
MAP gegenüber mit, dass die aktuelle Ausgabe von sozialen und humanitären Initiativen
geprägt sei, die von den Teilnehmern des Kreisverkehrs organisiert wurden, einschließlich von
der Verteilung der Sportbekleidung an die bedürftigsten Gruppen auf Ebene von Guelmim,
Al-Taah, Tarfaya und Dakhla.

Al-Balghithi fügte hinzu: „Wir hegen die Hoffnung, durch diese Veranstaltung die
Qualifikationen und Fähigkeiten der südlichen Regionen des Königreichs vorzustellen und
den Austausch mit der Zivilgesellschaft in der Region anzukurbeln.“ Auf der anderen Seite
machte er die Erklärung, dass an dieser Umrundung eine große Anzahl marokkanischer und
ausländischer Geschäftsleute beteiligt sei, um die südlichen Regionen des Königreichs zu
beleuchten und das Reiseziel im Rahmen der Investitionsförderung anzüglicher zu machen.

Diese von der Nord-Süd-Vereinigung (dem marokkanischem Verband für Kommunikation,


sozioökonomische Entwicklung und Investitionsförderung) in Zusammenarbeit mit dem
Regionalrat für Tourismus Dakhla-Oued Eddahab und in Abstimmung mit anderen
Wohltätigkeitsorganisationen aus den südlichen Regionen organisiert, bietet diese Ausgabe
den Teilnehmern die Möglichkeit an, nach Marokko zu verreisen, um Investoren aus Marokko
und dem Ausland über zahlreiche Investitionsmöglichkeiten in den südlichen Regionen des
Königreichs auf dem Laufenden zu halten, da dies eine konkrete Beteiligung an der
Entwicklung des Tourismus hierzulande und einen nationalen Solidaritätsprozess darstelle.

Vor der Ankunft in Dakhla konnten die Teilnehmer die Städte Casablanca, Marrakesch, Tiznit,
Tan-Tan, Guelmim, Laâyoune und Boujdour besichtigen.

Dieses Floß ist unabhängig von jeglichem Wettkampf organisiert, da es sich bei dieser
Veranstaltung nicht um ein Rennen um Geschwindigkeit handelt, sondern um ein
außergewöhnliches menschliches Abenteuer und um eine Einladung für Fans dieses Sports,
Entdeckung von der marokkanischen Natur und von der materiellen und immateriellen
Hauptstadt des Königreichs zu machen.

Quellen:
http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com

Bewerten