Sie sind auf Seite 1von 7

Bestimmungsgemäßer

Ihr neuer Trockner Gebrauch Vorbereiten Installation siehe Seite 8


Gratulation - Sie haben sich für ein modernes, qualitativ ■ nur im Haushalt,
■ nur zum Trocknen von Textilien, die mit Beschädigt
en Trockner nie in nehmen!
Wasser Informieren
hochwertiges Haushaltsgerät der Marke Siemens Betrieb Sie Ihren
entschieden. Kundendienst!
Der Kondensationstrockner mit Wärmetauscher und
automatischer
gewaschen wurden. k
Reinigung zeichnet sich durch sparsamen .

Energieverbrauch und einem verminderten Kinder nicht mit dem Trockner


unbeaufsichtigt lassen! Nur mit trockenen
Wartungsaufwand aus a Seite 6.
Haustiere vom Trockner fernhalten! Händen! Nur am Stecker
Jeder Trockner, der unser Werk verlässt, wird sorgfältig
anfassen!
auf Funktion und einwandfreien Zustand geprüft.
Bei Fragen steht Ihnen unser Kundendienst gern zur
Verfügung.

Umweltgerecht entsorgen Wäsche sortie


Verpackung umweltgerecht entsorgen. Alle Gegenstände aus den Taschen
Dieses Gerät ist entsprechend der europäischen entfernen. Auf Feuerzeuge achten!
Richtlinie R 2002/96/EG über Elektro- und Elektronik- Die Trommel muss vor dem Füllen leer
Altgeräte (waste electrical and electronic equipment - Siehe
sein! Programmübersicht
auf Seite 7.
WEEE) gekennzeichnet. ung
Die Richtlinie gibt den Rahmen für eine EU-weit gültige “Wollek
Rücknahme
und Verwertung der Altgeräte vor. Siehe auch separate orb“
Anleit (je
Weitere Informationen zu unseren Produkten, Zubehör,
Ersatzteilen und Services unter: www.siemens-
home.com
Beratung zu Produkten und Programm auswähle
Anwendung:
– z Siemens Info Line: siemens-info-line@bshg.com
– yDE-Tel.: 01805-2223* (Mo-Fr: 8.00 - Trocknerprog
18.00 Uhr)
*0,14 “/Min. Festnetz der T-Com. Mobiltarife können
Anzeige max. Beladungs-
abweichen menge für gewähltes ... und in
Programm
Inhalt Seite
Zusatzfunktionen

■ Vorbereiten ...........................................2 Programmwähler Anzeigefeld


■ Programme einstellen ......................2 Alle Tasten
■ Trocknen ..........................................3/4 sind se
■ Hinweise zur Wäsche ........................5
■ Was Sie unbedingt beachten sollten leichtes
.. .6 Berühren g
■ Programmübersicht ......................... 7
■ Installieren ................................................ 8
■ Frostschutz / Transport .............. 8 Start/
■ Pflege und Reinigung .......................9
■ Technische Daten ............................ 10
■ Optionales Zubehör .......................... 10 Trockner nur
mit ei
■ Normale Geräusche........................ 11 Flusensieben
betre
■ Was tun wenn ... / Kundendienst ■ Sicherheitshinweise ........................ 13
12
Zum Wählen der ■ Schon °C A Reduzierte Temperatur für
empfindliche T
Einstellungen. ˎ Trocknungszeit; z.B. Polyacryl,
Optionen Polyamid,
Zum Ändern aller Einstellungen im
Anzeigefeld. ˎ Ändern
1 -24 Std. Programmende nach ... (Je nach gewähltem Programm, z.B. Dauer 1:54h a 2h; ■ Knitterschutz Reduziert Knittern und verlängert
Zeitvorwahl . Knitters
immer zur nächsten vollen Stunde Programmende; in zwei
wählbar). Abstufungen wäh
Statusanzeigen Anzeigen zum Programmablauf.
0, 1, 2, 3, 4 Signallautstärke in vier Stufen wählbar: 0 (aus), 1 (leise), 2 (normal), 3 (laut), 4 (sehr laut). Signal 3 I �+\ Trocknen, Bügeltrocken,
# Schranktrocken,
Ein-Aus Schutz gegen versehentliches Ändern eingestellter Funktionen Serviceanzeigen
Gerätesperre
(Taste Optionen für 5 Sekunden gedrückt halten). (je nach 4 Flusensiebe Flusensiebe unter fließendem
Wasser re
Modell)
9
0, 1, 2, 3 Das Trocknungsergebnis (z.B. Schranktrocken) kann in drei Stufen (1 - max. 3) für die . Behälter Behälter
Programme Feinjustierung leeren. für Kondenswasser
Koch/Bunt, Pflegeleicht, Mix und Super 40 erhöht werden a Voreinstellung = 0. Ggf. Filter im
Trocknungsergebnis Kondenswasserbehälter rein
Einstellung bleibt nach Feinjustierung eines dieser Programme für die anderen erhalten.
600-1800 ² Schleuderdrehzahl mit der in der Waschmachine geschleudert wurde;
Schleuderdrehzahl ©
ausschließlich zur genaueren Anzeige der voraussichtlichen Trocknungsdauer.
1 2
Trocknen Kondenswasser entleeren
Behälter nach jedem Trocknen entleeren, nicht während des Trocknens!
1. Kondenswasserbehälter herausziehen und waagerecht halten.
Trockner 2. Kondenswasser ausgießen.
ontrollieren 3. Behälter immer vollständig bis zum Einrasten
einschieben. Wenn Anzeigelampe Behälter blinkt
Netzstecker Kondenswasserbehälter mit
a Seite 9.
einstecken Filter
Flusensiebe reinigen
Trommelinnen- Bedienble Das Flusensieb besteht aus zwei Teilen.
beleuchtung
nde

ren + einfüllen Reinigen des inneren Flusensiebes nach jedem Trocknen:


1. Tür öffnen. Flusen an Tür/Türbereich entfernen.
2. Inneres Flusensieb herausziehen und aufklappen.
3. Flusen entfernen (mit Hand über Flusensieb streichen).
Stark verschmutztes oder verstopftes Flusensieb unter
fließendem Wasser durchspülen und gut abtrocknen!
nach Modell).
Reinigen des äußeren Flusensiebes nach jedem 5. Trocknen:
4. Äußeres Flusensieb entnehmen.
5. Aufklappen und Flusen entfernen.
Unter fließendem Wasser abspülen und gut abtrocknen!
n + einstellen
ramm auswählen ...
1 6. Zuklappen, Flusensiebe ineinander stecken und wieder einsetzen.

dividuell anpassen 2 Trockner ausschalten


Programmwähler auf Aus stellen.
Wäsche nicht im Trockner
belassen!

nsiti Wäsche entnehmen


v,
enüg
t! Ihr Trockner verfügt über eine automatische Knitterschutzfunktion. Die Trommel wird

Stop - Taste wählen


3 nach Programmende 30 Minuten in bestimmten Zeitabständen bewegt. Die Wäsche
bleibt locker und flauschig (bei gewählter
Zusatzfunktion Knitterschutz 60 Minuten).
Tromm
el
ngesetzt Zweiteilig
en iben! es
Flusensie Programmende sobald im Anzeigefeld \ leuchtet.
b
extilien ', bei Lufteinla Programm unterbrechen Wäsche nachlegen oder entnehmen.
längerer ss
Elastan oder Acetat.
chutzphase nach
lbar. Der Trocknungsvorgang kann zum Nachlegen oder Entnehmen für kurze Zeit
unterbrochen werden.
Das gewählte Programm muss anschließend fortgesetzt und beendet werden!
Ende/Knittersch
utz. Trocknen Ausschalten des Trockners
niemals vor Ende des
inigen a Seite Trocknungsprozesses!
4. Während des Trocknens 1. Tür öffnen, der Trocknungsvorgang wird abgebrochen.
Kondenswasserbehälter nicht 2. Wäsche nachlegen oder entnehmen und Tür schließen.
igen a Seite 9. herausziehen/entleeren 3. Bei Bedarf Programm und Zusatzfunktionen neu wählen.
4. Taste Start/Stop wählen. Restzeit wird nach einigen Minuten aktualisiert.

3 4
6
Programmübersicht siehe auch Seite 5

Nach dem Trocknen: Wäsche ...

Frottee-Bademantel
Arbeitskleidung
� bügeln

Geschirrtücher/
Röcke/Kleider

Handtücher
Sportkleidung

Unterwäsche

Frotteetücher
Tischwäsche
leicht nachbügeln

Bettwäsche
@ nicht bügeln

Hemden

Socken
Anorak
T-Shirt

Hosen
mangeln
Koch/Bunt max. 7 kg Für Koch- und Buntwäsche aus Baumwolle oder Leinen.
Bügeltrocken � @ * * * * * * * * *
Schranktrocken @ * * * * * * * * *
Schranktrocken + @ * * * * * *
Extra trocken @ * * * *
Pflegeleicht max. 3,5 kg Für bügelfreie Wäsche aus Synthetik- und Mischgewebe, Baumwolle.
Bügeltrocken � @ * * * * * * * *
Schranktrocken @ * * * * * * *
Extra trocken @ * * *
Mix max. 3 kg
Für gemischte Wäscheposten aus Baumwolle und pflegeleichten Textilien (Mix).
Schranktrocken/Bügeltrocken
Für noch feuchte Baumwolle- oder Leinengewebe und pflegeleichte Textilien. Knitter in Textilien werden reduziert. Textilien
Hemden/Blusen max. 3 kg
werden nicht vollständig getrocknet. Textilien aufhängen!
Für Textilien mit Membranbeschichtung, wasserabweisende Textilien, Funktionsbekleidung, Fleecetextilien (Jacken/Hosen mit
Outdoor max. 1,5 kg
herausnehmbaren Innenfutter separat trocknen).
max. 3 kg Für waschmaschinenfeste Wolle-Textilien. Textilien werden flauschiger, aber nicht getrocknet.
Wolle finish Textilien nach Programmende entnehmen und trocknen lassen.
Für Wäsche, die schnell getrocknet werden soll, z.B. aus Synthetik, Baumwolle oder Mischgewebe. Die Werte können in
Super 40 max. 2 kg Abhängigkeit von Textilart, Zusammensetzung der zu trocknenden Wäsche, Restfeuchte des Textils sowie Beladungsmenge
gegenüber den angegebenen Werten abweichen.
max. 3 kg Für vorgetrocknete, mehrlagige, empfindliche Textilien aus Acrylfaser oder einzelne kleine Wäschestücke.
Zeitprogramm warm
Auch zum Nachtrocknen.
Lüften kalt max. 3 kg Für alle Textilarten. Zum Auffrischen oder Lüften von wenig getragenen Wäschestücken.
1110 / 9000552957

*552957*
7