Sie sind auf Seite 1von 3

FD EINHEIT 7 TEIL A ÜBUNG 2B „REDEMITTEL – RATSCHLÄGE GEBEN“

NOMEN
Formulierung Beispiel
Ein/e + (Nomen) ist/wäre sinnvoll. Lichtschalter und Ablageflächen in direkter Nähe zum Bett sind sinnvoll.
Ein/e + (Nomen) ist/wäre notwendig. Ein Duschsitz ist vielleicht notwendig.
Wichtig sind Wandkalender mit großen Zahlen und Buchstaben von
Ein/e + (Nomen) ist/wäre wichtig.
Wochentag und Tagesdatum.
Ein/e + (Nomen) ist/wäre nützlich.
Ein/e + (Nomen) ist/wäre besser.
Ein/e + (Nomen) ist/wäre am besten. Am besten wäre ein stufenloser ebenerdiger Zugang.
Manchmal hilft Ein/e + (Nomen)

INFINITIV OHNE „ZU“


Formulierung Beispiel
Sie sollten/könnten/müssten + E-A-E + Infinitiv
An deiner/Ihrer Stelle würde ich gut erkennbare Uhren gut sichtbar
An Ihrer (deiner) Stelle würde ich + E-A-E + Infinitiv
anbringen.
Man könnte + E-A-E + Infinitiv Man könnte die Sitzhöhe heraufsetzen.
(Subjekt) + sollte + (Adjektiv) + sein Die Steckdosen sollten gut erreichbar sein
Die Steckdosen sollten unterhalb bzw. oberhalb der üblichen Höhe
(Subjekt) + sollte + E-A-E + Partizip II + werden
angebracht werden.

NEBENSATZ MIT „DASS“ ODER „WENN“


Formulierung Beispiel
Ich rate, dass + S + E-A-E + (V2 +) V1 Ich rate, dass sich die Badezimmertür nach außen öffnen lässt.
Wir empfehlen, dass das Bett in der Höhe verstellbar und von allen
Ich empfehle. dass + S + E-A-E + (V2 +) V1
Seiten gut zugänglich ist.
Man sollte darauf achten, dass + S + E-A-E + (V2 +) V1 Man sollte darauf achten, dass die Wohnung hell und gut beleuchtet ist.
Es muss darauf geachtet werden, dass Brandmelder wirklich in allen
Es muss darauf geachtet werden, dass + S + E-A-E + (V2 +) V1
Räumen angebracht sind.
Man sollte (dabei) beachten, dass + S + E-A-E + (V2 +) V1
Es ist/wäre besser, wenn + S + E-A-E + (V2 +) V1
Empfehlenswert ist (auch), wenn + S + E-A-E + (V2 +) V1
Manchmal hilft es, wenn + S + E-A-E + Infinitiv
FD EINHEIT 7 TEIL A ÜBUNG 2B „REDEMITTEL – RATSCHLÄGE GEBEN“

INFINITIV MIT „ZU“


Formulierung Beispiel
Versuch doch mal, + E-A-E zu Infinitiv
Ich würde Ihnen raten, + E-A-E + zu Infinitiv
Ich empfehle Ihnen, + E-A-E + zu Infinitiv
Ich schlage Ihnen vor, + E-A-E + zu Infinitiv

Formulierung Beispiel
Manchmal hilft es, + E-A-E + zu Infinitiv
Sinnvoll ist (auch), Lichtschalter, das Türschloss und die Klingel auf
Sinnvoll ist/wäre, + E-A-E + zu Infinitiv niedriger Höhe anzubringen, damit sie vom Rollstuhl aus gut erreichbar
sind.
Nützlich ist/wäre auch, + E-A-E + zu Infinitiv
Es ist/wäre besser, + E-A-E + zu Infinitiv
Am besten ist/wäre es, + E-A-E + zu Infinitiv
Um eine Wohnung seniorengerecht zu gestalten, müssen Anti-Rutsch Matten und zusätzliche Haltegriffe sind ganz
zunächst die besonderen Bedürfnisse und Gewohnheiten sicher notwendig. Die helfen beim Aufrichten, Stehen und
älterer Menschen bekannt sein. Setzen und geben Sicherheit.
Für auf einen Rollstuhl angewiesene Person (Bei der Toilette) Man könnte die Sitzhöhe heraufsetzen.
Am besten wäre ein stufenloser ebenerdiger Zugang. Ein großer Druckspülknopf ist eine Erleichterung.
Sollte das nicht möglich sein, dann ist eine Rampe, ein Für Demenzerkranke
Treppenlift oder ein Aufzug notwendig. Alle Hilfestellungen, die eine Orientierung erleichtern, sind
Man sollte darauf achten, dass die Wohnung hell und gut sinnvoll.
beleuchtet ist. An deiner/Ihrer/seiner/ihrer Stelle würde ich gut erkennbare
Sinnvoll ist (auch), Lichtschalter, das Türschloss und die Uhren gut sichtbar anbringen.
Klingel auf niedriger Höhe anzubringen, damit sie vom Wichtig sind Wandkalender mit großen Zahlen und
Rollstuhl aus gut erreichbar sind. Buchstaben von Wochentag und Tagesdatum.
Die Steckdosen sollten gut erreichbar sein, also unterhalb Groß geschriebene Telefonnummern mit den wichtigsten
bzw. oberhalb der üblichen Höhe angebracht werden. Ansprechpartnern sollten am besten direkt neben einem
Für die vielen elektrischen Geräte sollten es genügend seniorengerechten Telefon mit besonders großen Tasten
Steckdosen geben, damit Stromkabel nicht zur Stolperfalle hängen.
werden. Der ärztliche Notdienst, die Pflegeeinrichtung oder die
Die Steckdosen sollten, damit die Person nicht so leicht Telefonnummer einer in der Nähe wohnenden Person sollten
ausrutschen kann und der Rollstuhl ohne Hindernisse rollen auf so einer Liste stehen.
kann. Es muss darauf geachtet werden, dass Brandmelder wirklich
(Im Schlafzimmer) Wir empfehlen, dass das Bett in der Höhe in allen Räumen angebracht sind, sollte der Demenzkranke
verstellbar und von allen Seiten gut zugänglich ist. Raucher sein.
Lichtschalter und Ablageflächen in direkter Nähe zum Bett Bei schweren Fällen ist eine Betreuung rund um die Uhr
sind sinnvoll. notwendig, denn Demenzkranke verletzen sich auch oft an
Haushaltsgeräten, wenn sie deren Funktionsweise vergessen
(Beim Badezimmer) Ich rate, dass sich die Badezimmertür
haben.
nach außen öffnen lässt.
Bei zunehmender Demenz sollte man ein spezielles
Die Dusche sollte ebenerdig begehbar sein.
Türschloss einbauen
Ein Duschsitz ist vielleicht notwendig.
Vielleicht kann es besser sein, die Unterbringung in einer
Pflegeeinrichtung ernsthaft in Erwägung zu ziehen, auch
wenn es schwerfällt.