Sie sind auf Seite 1von 25

UIC-KODEX 106

12. Ausgabe, Februar 2007


Originalfassung V

Gemeinsamer internationaler Tarif für die Beförderung von


Personen (TCV)
Tarif commun international pour le transport des voyageurs (TCV)
Standard international passenger tariff (TCV)
Merkblatt einzuordnen in den Abschnitt:
I - Personenverkehr und Gepäckbeförderung

Gültig
ab 1. Februar 2007
für alle Mitglieder des Internationalen Eisenbahnverbandes.

Liste der Änderungsanzeigen:


1. Ausgabe, Juli 1955 Mit dem Titel "Gemeinsamer internationaler Tarif für die Beförde-
rung von Personen und Reisegepäck" und 2 Änderungen.

10. Ausgabe, Januar 1975 1 Änderung.

11. Ausgabe, Oktober 2005 Anpassung an die letzten Änderungen des TCV und an den
Leitfaden M1.

12. Ausgabe, Februar 2007 Anpassung des Merkblatts zu den neuen CIV
Hinzufügung der Anlage A "Liste der Grenzpunkte"

Der Merkblattverantwortliche ist im UIC-Kodex angegeben.

106
V
Inhalt

Zusammenfassung ..............................................................................................................1

1- Allgemeine Grundsätze .............................................................................................. 2

1.1 - Gegenstand .......................................................................................................... 2


1.2 - Mitgliedschaft........................................................................................................ 2
1.3 - Rechte und Pflichten............................................................................................. 2
1.4 - Zuständige Gremien ............................................................................................. 3
1.5 - Geschäftsführung des TCV .................................................................................. 3

2- Einteilung des Tarifs................................................................................................... 4

2.1 - TCV-Heft I............................................................................................................. 4


2.2 - TCV-Heft II............................................................................................................ 4
2.3 - TCV-Heft III........................................................................................................... 5
2.4 - TCV-Heft IV .......................................................................................................... 5
2.5 - Besondere Anhänge zu bestimmten Angeboten .................................................. 5

3- Charta Europreis (Europäisches Referenzpreissystem)......................................... 7

3.1 - Einleitung .............................................................................................................. 7


3.2 - Grundsätze ........................................................................................................... 7
3.3 - Mitteilung der Preise an die Partner ..................................................................... 8
3.4 - Preisberechnung in der Inkassowährung ............................................................. 8
3.5 - Zusatzbestimmungen ........................................................................................... 8
3.6 - Erläuterungen ..................................................................................................... 11

Anlage A - Liste der Grenzpunkte................................................................................ 12

Bibliographie ......................................................................................................................21

106
V
Zusammenfassung

Dieses Merkblatt regelt:

- die allgemeinen Grundsätze für die Teilnahme am Tarif,

- die Geschäftsführung und Beschlussgremien,

- die Einteilung und den Tarifaufbau, sowie

- den Austausch und die Anwendung der Tarifinformationen für ein Europäisches Referenzpreis-
system (Charta Europreis).

Die Anwendung dieses Merkblatts erlaubt es den teilnehmenden Verkehrsunternehmen und Beför-
derern, einheitlich genormte grenzüberschreitende Tarifbestimmungen anzuwenden.

1 106
V
1 - Allgemeine Grundsätze

1.1 - Gegenstand

Der TCV verfolgt das Ziel, eine einheitliche Regelung der Beförderungs- und Verkaufsbestimmungen
im internationalen Personenverkehr zu vereinheitlichen und die Möglichkeit der Anpassung an die
jeweilige Wettbewerbslage des Verkehrsmarktes zu gewährleisten.

Nachstehende Bestimmungen gelten nicht für Globalpreisangebote der Angebotsverbände.

Der Tarif gilt seit 1959.

1.2 - Mitgliedschaft

Alle dem CIT und der UIC angeschlossenen Unternehmen, die zur grenzüberschreitenden Personen-
beförderung im Eisenbahn-, Bus- und Schifffahrtsverkehr beitragen, können sich am TCV beteiligen.
Die Mitglieder sind im TCV Heft I, Anlage 1 verzeichnet.

Darüber hinaus werden zur Beteiligung am TCV keine besonderen Anforderungen gestellt.

1.3 - Rechte und Pflichten

1.3.1 - Rechte

Alle am TCV beteiligten Unternehmen können sich auf alle Rechte berufen, die sich aus den Bestim-
mungen des TCV-Hefts I und diesem Merkblatt ergeben.

Sie werden zu allen Sitzungen der TCV-Arbeitsgruppe eingeladen und haben Antrags- und
Stimmrecht.

Beschlüsse werden in der TCV-Arbeitsgruppe mit einfacher Mehrheit der anwesenden und vertre-
tenen Beteiligten getroffen.

1.3.2 - Pflichten

Alle TCV-Mitglieder erkennen die im TCV-Heft I und in diesem Merkblatt genannten Bestimmungen
vollständig an.

Sie beteiligen sich an den Kosten der Geschäftsführung und übernehmen turnusgemäß die Gast-
geberrolle für Sitzungen der jeweils eingesetzten Arbeitsgruppen.

2 106
V
1.4 - Zuständige Gremien

1.4.1 - Forum Personenverkehr

Das Forum Personenverkehr nimmt die Beschlüsse der Studiengruppe Preis/Kommerzielle Fragen
zum TCV zur Kenntnis.

1.4.2 - Studiengruppe Preis/Kommerzielle Fragen

Im Auftrag des Forums Personenverkehr legt die Studiengruppe Preis/Kommerzielle Fragen die
Grundsätze des TCV fest, verwaltet sie und sorgt für eine marktorientierte und kundengerechte
Weiterentwicklung. Sie verabschiedet die von den Untergruppen vorbereiteten Vorschläge.

1.4.3 - TCV-Arbeitsgruppe

Die TCV-Arbeitsgruppe entwickelt auf Antrag der beteiligten Unternehmen oder im Auftrag der
Studiengruppe Preis/Kommerzielle Fragen den Tarif weiter. Die erarbeiteten Ergebnisse werden der
Studiengruppe Preis/Kommerzielle Fragen zur Entscheidung vorgelegt.

1.5 - Geschäftsführung des TCV

Die Geschäftsführung über den TCV wird von der Studiengruppe Preis/Kommerzielle Fragen einem
am TCV beteiligten Unternehmen übertragen.

Der Geschäftsführung obliegt die Aufgabe, nach Bedarf Sitzungen durchzuführen. Dazu übernimmt
sie neben der Einladung aller TCV-Mitglieder auch die Verantwortung für die Vorbereitung,
Leitung und Durchführung der Sitzungen sowie die Herausgabe des TCV-Heftes I.

3 106
V
2 - Einteilung des Tarifs

Der gemeinsame Internationale Tarif für die Beförderung von Personen (TCV) besteht aus folgenden
Dokumenten.

2.1 - TCV-Heft I

Das TCV-Heft I enthält die besonderen Beförderungs- und Tarifbedingungen.

Es wird von der Geschäftsführung nach den Vorschlägen der TCV-Arbeitsgruppe erstellt, von der
Studiengruppe Preis/Kommerzielle Fragen genehmigt und als Druckstück in einer deutschen und
einer französischen Ausgabe herausgegeben. In Zweifelsfällen ist der deutsche Wortlaut
maßgebend.

Der Versand erfolgt an alle am TCV beteiligten Unternehmen.

Die am TCV beteiligten Unternehmen erstellen auf Basis des TCV-Hefts I unter Berücksichtigung ihrer
marktspezifischen Besonderheiten die für ihren Vertrieb von Beförderungsausweisen erforderlichen
Bestimmungen.

2.2 - TCV-Heft II

Ein TCV-Heft II wird von jedem beteiligten Unternehmen erstellt.

Es besteht aus mehreren Teilen, die allen am TCV beteiligten Unternehmen zur Verfügung gestellt
werden:

- der Teil "Verbindungs- und Entfernungstafeln" gemäß UIC-Merkblatt Nr. 108-1 (siehe
Bibliographie - Seite 21) im Rahmen des elektronischen Datenaustauschs;

- die "Beförderungsbedingungen des jeweiligen Beförderers" als Word- oder Excel-Dokumente;

- die schematischen Übersichtskarten als jpeg-Datei (jpg, jpe, jpeg).

Die am TCV beteiligten Unternehmen übernehmen die für ihre Märkte erforderlichen Daten.

Das TCV-Heft II wird in mindestens zwei Sprachen erstellt, wobei aus folgenden Sprachen gewählt
werden kann: Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch.

4 106
V
2.3 - TCV-Heft III

Ein TCV-Heft III wird von jedem beteiligten Unternehmen erstellt und allen am TCV beteiligten Unter-
nehmen zur Verfügung gestellt.

Das TCV-Heft III enthält Preistafeln, die ebenfalls gemäß UIC-Merkblatt Nr. 108-1 im Rahmen des
elektronischen Datenaustauschs erstellt und übermittelt werden.

Zusätzlich werden ggf. Preistafeln über Nebengebühren, Zuschläge etc. als Word- oder
Excel-Dokumente an alle am TCV beteiligten Unternehmen übermittelt.

Die am TCV beteiligten Unternehmen übernehmen die für ihre Märkte erforderlichen Daten.

Das TCV-Heft III wird in mindestens zwei Sprachen erstellt, wobei aus folgenden Sprachen gewählt
werden kann: Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch.

2.4 - TCV-Heft IV

Die Erstellung eines TCV-Heftes IV ist fakultativ.

Es enthält alle Bestimmungen für die Ausgabe durchgehender Beförderungsausweise für die
Strecken, Entfernungen und Preise, die dem Vertriebsunternehmen in den TCV-Heften II und III mit-
geteilt wurden. Sie können auch in einer anderen geeigneten Form veröffentlicht werden.

Aufbau und Inhalt richten sicht nach den Anforderungen des jeweiligen Vertriebsunternehmens.

2.5 - Besondere Anhänge zu bestimmten Angeboten

Die Besonderen Anhänge zu bestimmten Angeboten enthalten die Beförderungs- und -Verkaufs-
bestimmungen zu Angeboten, die zwischen den am Angebot beteiligten Beförderern vereinbart wur-
den (z. B. InterRail, Euro Domino, RAILPLUS etc.).

Die Geschäftsführung obliegt jeweils einem von der Studiengruppe Preis/Kommerzielle Fragen
benannten Beförderer.

Die Besonderen Anhänge zu bestimmten Angeboten werden als zweisprachiges Druckstück von der
Geschäftsführung in deutscher und französischer Sprache veröffentlicht.

5 106
V
Die Besonderen Anhänge zu bestimmten Angeboten sollten folgendermaßen gegliedert sein:

1. Vorwort:
Gegenstand des Anhangs
Geltungsbereich
Geschäftsführender Beförderer
Beteiligte Beförderer
Angeschlossene Beförderer
2. Beförderungsbestimmungen und Ausführungsvorschriften:
Die Ausführungsvorschriften enthalten Anwendungsbedingungen (Ausgabe der
Beförderungsausweise ...) und müssen eingerückt und in Kursivschrift gedruckt
werden.
3. Abrechnungsbestimmungen:
Regelung zur Einnahmenaufteilung
4. Anlagen

Die an diesen Angeboten beteiligten Vertreiber übernehmen die für ihre Märkte erforderlichen Daten.

6 106
V
3 - Charta Europreis
(Europäisches Referenzpreissystem)

Präambel

Hauptziel der internationalen Preispolitik ist es, einen Beitrag zu einer wirtschaftlich optimierten Wett-
bewerbsentwicklung der Beförderer im internationalen Verkehr zu leisten.

Um dieses Ziel zu erreichen, gilt es:

- Preise zu entwickeln, die kein festes Tarifsystem darstellen, sondern sich den besonderen Markt-
gegebenheiten (Bedürfnisse der Kunden, Angebote der Konkurrenz) jeder Relation anpassen,
- den Kunden die Möglichkeit zu geben, die Angebote, die für sie am günstigsten sind und die von
den Beförderern zu annehmbaren Vertriebskosten unterbreitet werden, in Anspruch zu nehmen,
- bi- oder multilaterale Abkommen zu schließen, um marktgerechte Preise festzusetzen,
- einen Beitrag zur Senkung der Vertriebskosten durch Harmonisierung der Prozesse zu leisten,
- den Verkauf von internationalen Beförderungsweisen zu fördern,
- eine verbesserte Zusammenarbeit aller Beförderer auf Marketingebene zu entwickeln.

3.1 - Einleitung

Die Charta Europreis enthält die Grundsätze eines europäischen Referenzpreissystems, dem alle am
TCV beteiligten Unternehmen beitreten können.

Diese Grundsätze schließen sich an die Bestimmungen des TCV an.

3.2 - Grundsätze

3.2.1 - Angabe der Preise

Die Preise sind in EUR anzugeben.

3.2.2 - Preisstabilität

Die Preise bleiben bis zum folgenden Tarifwechsel garantiert (unter Vorbehalt der Anwendung der
Schutzklausel - siehe Punkt 3.3.2 - Seite 8).

Für alle Beförderer ist die Dauer der Preisgarantie gleich (siehe Punkt 3.3.1 - Seite 8).

Im Falle der Umrechnung einer Landeswährung in EUR kann die wahrscheinliche Wechselkurs-
entwicklung der folgenden 12 Monaten nach den Regeln des UIC-Merkblatts Nr. 311, Punkt 4.1 (siehe
Bibliographie - Seite 21) zur Vermeidung eines Inflationseffektes mit berücksichtigt werden.

Während dieses Zeitraums behalten die Beförderer jedoch weiterhin die Möglichkeit, eventuelle
Änderungen der Preise im Binnenverkehr bei von ihnen verkauften internationalen Beförderungs-
ausweisen zu berücksichtigen.

7 106
V
3.3 - Mitteilung der Preise an die Partner

3.3.1 - Modalitäten

Die Tarifdaten werden allen am TCV beteiligten Unternehmen spätestens bis zum 15. September
jedes Jahres zur Verfügung gestellt. Dabei sind die Regeln des UIC-Merkblatts Nr. 108-1 zu
berücksichtigen.

3.3.2 - Schutzklausel - nur für beteiligte Unternehmen, deren Länder nicht Teil
der WWU sind

Beförderer, deren Länder nicht Mitglied der WWU sind, dürfen innerhalb des Preisstabilitätszeitraums
erneut ihre Preise in EUR veröffentlichen, wenn eine erhebliche Kursschwankung der Inlandswährung
gegenüber dem EUR eintritt.

Die neuen Preise müssen den Partnern spätestens 3 Monate vor dem Anwendungsdatum mitgeteilt
werden.

Um eine erhebliche Kursschwankung handelt es sich, wenn über einen Zeitraum von 30 Tagen,
der Kurs um mehr als 5% von demjenigen abweicht, mit dem ursprünglich die den Partnern mit-
geteilten Preise in EUR umgerechnet wurden.

Diese Schutzklausel gilt nicht für RIT-Preise.

3.4 - Preisberechnung in der Inkassowährung

3.4.1 - Ausländischer Anteil

Die Verkaufspreise ergeben sich aus der Umrechnung der Preise, die von den beteiligten Partnern in
EUR angegeben werden, in die Inkassowährung des Vertreibers. Sie werden nach den bestehenden
Regeln (siehe Punkt 3.2.2 - Seite 7) berechnet und aktualisiert.

3.4.2 - Nationaler Anteil

Jedes beteiligte Unternehmen, das seine Tarife ändert, hat die Möglichkeit, diese Preise auch im
internationalen Verkehr, über seine Verkaufsstellen an die Kunden weiterzugeben.

3.5 - Zusatzbestimmungen

3.5.1 - Anwendungsbereich

Die Charta Europreis gilt für die Ausgabe der TCV-Beförderungsausweise (durchgehende Fahr-
scheine und/oder Streckenfahrscheine) für die Strecken der beteiligten Unternehmen.

3.5.2 - Beteiligte Unternehmen

An der Charta Europreis nehmen die im TCV-Heft I, Anlage I zum aufgeführten Beförderer teil.

8 106
V
3.5.3 - Preis einer internationalen Verbindung

Der Preis einer internationalen Verbindung wird durch Addition der Preise, die in den Preisdaten jedes
beteiligten Unternehmens enthalten sind, berechnet.

Die Preise der beteiligten Unternehmen sind gemäß Punkt 3.5.4 zu berechnen.

3.5.4 - Formeln zur Berechnung der Preise

3.5.4.1 - Basispreise und Berechnung der ermäßigten Preise in Tarifwährung

3.5.4.1.1 - Basispreise eines beteiligten Unternehmens für 1. und 2. Klasse

Die Basispreise müssen eine gerade Dezimalstelle (0, 2, 4, 6, 8) hinter dem Komma aufweisen und
werden gemäß UIC-Merkblatt Nr. 108-1 im Rahmen des elektronischen Datenaustauschs erstellt und
übermittelt.

3.5.4.1.2 - Ermäßigte Preise für 1. und 2. Klasse eines Beförderers

Ermäßigter Preis eines Beförderers =


Bp (Basispreis) X % Erm. kaufmännisch gerundet auf eine Dezimalstelle **) hinter dem Komma
X Koeffizient H/HR
X Koeffizient Reisende
**) Rundungsbeispiele:

X,95 - X,04 = X,0 X,45 – X,54 = X,5

X,05 - X,14 = X,1 X,55 – X,64 = X,6

X,15 - X,24 = X,2 X,65 – X,74 = X,7

X,25 - X,34 = X,3 X,75 – X,84 = X,8

X,35 - X,44 = X,4 X,85 – X,94 = X,9

3.5.4.1.3 - Preisberechnung in die Tarifwährung mit Kombination von Ermäßigungen

Werden bei bestimmten Tarifangeboten mehrere Personen auf einem Beförderungsausweis mit
unterschiedlichen Ermäßigungen kombiniert und dargestellt, so sind die Preise unter Anwendung der
kaufmännischen Rundung auf einen durch 5 Euro-Cent teilbaren Betrag zu bilden.

9 106
V
Für die Berechnung des Gesamtpreises sind zwei mathematische Wege möglich:

1. Anwendung eines Gesamtfaktors über alle Reisenden

Gesamtfaktor = Summe der Ermäßigungsfaktoren aller Reisenden


Ermäßigter Preis eines Beförderers =
Basispreis X Gesamtfaktor (kaufmännische Rundung auf 5 Euro-Cent)
X H/HR

2. Anwendung des Einzelfaktors pro Person mit anschließender Addition der separat gerundeten
Einzelpreise

Ermäßigter Gesamtpreis eines Beförderers = Summe der gerundeten Einzelbeträge


pro Person
Ermäßigter Gesamtpreis eines Beförderers =
(Basispreis X % Erm. für 1. Person + kaufmännische Rundung auf 5 Euro-Cent) +
(Basispreis X % Erm. für 2. Person + kaufmännische Rundung auf 5 Euro-Cent) +
(Basispreis X % Erm. für 3. Person + kaufmännische Rundung auf 5 Euro-Cent) +
(Basispreis X % Erm. je weitere Person + kaufmännische Rundung auf 5 Euro-Cent)

3.5.4.2 - Berechnung des Beförderungspreises eines Beförderers bei der Abrechnung

3.5.4.2.1 - Abrechnung in Tarifwährung (EUR)

Preis eines Beförderers =


Bp (Basispreis) X % Erm. kaufmännisch gerundet auf eine Dezimalstelle **) hinter dem Komma
X Koeffizient H/HR
X Koeffizient Reisende

3.5.4.2.2 - Abrechnung bei Kombination der Ermäßigungen

Bei Anwendung der unter Punkt 3.5.4.1.3 - Seite 9 beschriebenen Preisberechnung muss sicher-
gestellt sein, dass die Verkaufsinformationen alle erforderlichen Angaben enthalten, die für eine
korrekte Darstellung der Abrechnungsunterlagen gemäß UIC-Merkblatt Nr. 301 erforderlich sind.

10 106
V
3.6 - Erläuterungen

Bp = Basispreis (Normalpreis) im Heft III in EUR. Preis kann für 1. oder


2. Klasse, einfache Fahrt oder Hin- und Rückfahrt sein.
% Erm. = Ermäßigungskoeffizient, der für die Strecke eines Beförderers anzu-
wenden ist.
Koeffizient H/HR = Koeffizient einfache Fahrt/Hin- und Rückfahrt:
1 = einfache Fahrt, wenn Bp ein Preis für einfache Fahrt ist;
Hin- und Rückfahrt, wenn Bp ein Preis für Hin- und Rückfahrt ist
2 = Hin- und Rückfahrt, wenn Bp ein Preis für einfache Fahrt ist.
Koeffizient Reisende = 1 für einen Erwachsenen;
= 0,5 für ein Kind oder einen Hund.

11 106
V
Anlagen

Anlage A - Liste der Grenzpunkte


Tabelle 1 : Gemeinsame Liste der Grenzpunkte für den TCV- und den Ost-West-Tarif
Grenzpunkte zwischen nachstehenden Beförderern:
Points frontières entre les transporteurs suivants :
Frontier points between following carriers:
Beförderer Beförderer Langbezeichnung Kurzform UIC-Code
für Fahrscheinerstellung
Transporteur Transporteur Désignation longue Désignation brève Code UIC
pour émission
Carrier Carrier Long title of station Short title for ticketing UIC Code
(max. 35 Stellen/caractères/characters) (max. 17 Stellen/caractères/characters)

ATOC CIE Fishguard Harb Fishguard Harb 2061


ATOC DB Harwich(PQ) Harwich 85
ATOC DSB Harwich(PQ) Harwich 85
ATOC GBPR Newcastle Newcastle 2397
ATOC GBPR Newhaven Tn Newhaven Tn 2388
ATOC GBPR Southampton Southampton 2389
ATOC GBPR Stranraer Harbo Stranraer Harbo 2123
ATOC NS Harwich(PQ) Harwich 85
ATOC SNCF Dover Dover 86
ATTICA DB Rostock Hbf Rostock 993
ATTICA VR Hanko Hanko 361
BC LDZ Bigosovo(Gr) Bigosovo(Gr) 1060
BC LG Beniakone(Gr) Beniakone(Gr) 1051
BC LG Poreche(Gr) Poreche(Gr) 1053
BC LG Sumskas(Gr) Sumskas(Gr) 1050
BC PKP Brest(Gr) Brest(Gr) 847
BC PKP Bruzgi(Gr) Bruzgi(Gr) 844
BC PKP Cheremha(Gr) Cheremha(Gr) 846
BC RZD Alesca(Gr) Alesca(Gr) 1070
BC RZD Ezerisce(Gr) Ezerisce(Gr) 1071
BC RZD Osinovka(Gr) Osinovka(Gr) 1073
BC RZD Rudnia(Gr) Rudnia(Gr) 1072
BC RZD Zlynka(Gr) Zlynka(Gr) 1076
BC UZ Goryn(Gr) Goryn(Gr) 1121
BC UZ Horobichi(Gr) Horobichi(Gr) 1022
BC UZ Slovechno(Gr) Slovechno(Gr) 1122
BC UZ Teriuha(Gr) Teriuha(Gr) 1123
BC UZ Zabolote(Gr) Zabolote(Gr) 1120
BDZ CFR Kardam(Gr) Kardam(Gr) 970
BDZ CFR Russe(Gr) Russe(Gr) 971
BDZ ZS Dimitrovgrad(fr) Dimitrovgrad(fr) 620
BDZ OSE Kulata(Gr) Kulata(Gr) 760
BDZ OSE Svilengrad(Gr) Svilengrad(Gr) 761
BDZ TCDD Kapikule(Gr) Kapikule(Gr) 703

12 106
V
Anlagen

Tabelle 1 : Gemeinsame Liste der Grenzpunkte für den TCV- und den Ost-West-Tarif
Grenzpunkte zwischen nachstehenden Beförderern:
Points frontières entre les transporteurs suivants :
Frontier points between following carriers:
Beförderer Beförderer Langbezeichnung Kurzform UIC-Code
für Fahrscheinerstellung
Transporteur Transporteur Désignation longue Désignation brève Code UIC
pour émission
Carrier Carrier Long title of station Short title for ticketing UIC Code
(max. 35 Stellen/caractères/characters) (max. 17 Stellen/caractères/characters)

BSB CFF/SBB Friedrichshafen(MS) Friedrichshfn(MS) 2099


BSB DB Friedrichshafen.St. Friedrichshfn.St. 2496
CD DB Bayerisch Eisenstein Bayerisch Eisenst 643
CD DB Cheb(Gr) Cheb(Gr) 644
CD DB Furth i Wald(Gr) Furth i Wald(Gr) 642
CD DB Potucky(Gr) Potucky(Gr) 647
CD DB Rumburk(Gr) Rumburk(Gr) 655
CD DB Schöna(Gr) Schoena(Gr) 649
CD DB Vejprty(Gr) Vejprty(Gr) 648
CD DB Vojtanov(Gr) Vojtanov(Gr) 646
CD DB Zittau(Gr) Zittau(Gr) 658
CD ÖBB Breclav(Gr) Breclav(Gr) 613
CD ÖBB Gmünd(Gr) Gmuend(Gr) 611
CD ÖBB Retz(Gr) Retz(Gr) 612
CD ÖBB Summerau(Gr) Summerau(Gr) 610
CD PKP Bohumin(Gr) Bohumin(Gr) 825
CD PKP Ceský Tesin(Gr) Cesky Tesin(Gr) 827
CD PKP Lichkov(Gr) Lichkov(Gr) 823
CD PKP Mezimesti(Gr) Mezimesti(Gr) 822
CD PKP Zebrzydowice(Gr) Zebrzydowice(Gr) 826
CD ZSSK Cadca(Gr) Cadca(Gr) 896
CD ZSSK Hodonin(Gr) Hodonin(Gr) 891
CD ZSSK Horni Lidec(Gr) Horni Lidec(Gr) 895
CD ZSSK Kuty(Gr) Kuty(Gr) 890
CD ZSSK Nemsova(Gr) Nemsova(Gr) 894
CD ZSSK Skalica na Slovensku(Gr) Skal.na Sl.(Gr) 892
CD ZSSK Vrbovce(Gr) Vrbovce(Gr) 893
CEL CFS Akkari Akkari 1501
CFARYM ZS Deneral Jankovic(fr) Djen.Jankovic(fr) 678
CFARYM ZS Tabanovci(fr) Tabanovci(fr) 676
CFARYM OSE Gevgelija(fr) Gevgelija(fr) 350
CFARYM OSE Kremenica(fr) Kremenica(fr) 351
CFF/SBB DB Basel Bad Bf Basel Bad Bf 491
CFF/SBB DB Konstanz Konstanz 495
CFF/SBB DB Schaffhausen Schaffhausen 493
CFF/SBB DB Waldshut(Gr) Waldshut(Gr) 492
CFF/SBB ÖBB Buchs(SG) Buchs(SG) 271

13 106
V
Anlagen

Tabelle 1 : Gemeinsame Liste der Grenzpunkte für den TCV- und den Ost-West-Tarif
Grenzpunkte zwischen nachstehenden Beförderern:
Points frontières entre les transporteurs suivants :
Frontier points between following carriers:
Beförderer Beförderer Langbezeichnung Kurzform UIC-Code
für Fahrscheinerstellung
Transporteur Transporteur Désignation longue Désignation brève Code UIC
pour émission
Carrier Carrier Long title of station Short title for ticketing UIC Code
(max. 35 Stellen/caractères/characters) (max. 17 Stellen/caractères/characters)

CFF/SBB ÖBB St. Margrethen St. Margrethen 270


CFF/SBB SNCF Basel SBB Basel SBB 259
CFF/SBB SNCF Genève Geneve 253
CFF/SBB SNCF Genève-Eaux-Vives Geneve-Eaux-Vives 252
CFF/SBB SNCF Le Châtelard(fr) Le Chatelard(fr) 250
CFF/SBB SNCF Le Locle(Gr) Le Locle(Gr) 256
CFF/SBB SNCF Les Verrières(fr) Les Verrieres(fr) 255
CFF/SBB SNCF Vallorbe(fr) Vallorbe(fr) 254
CFF/SBB TI Camedo transito Camedo transito 323
CFF/SBB TI Chiasso Chiasso 321
CFF/SBB TI Chiasso o Iselle Chiasso o Iselle 400
CFF/SBB TI Iselle transito Iselle transito 324
CFF/SBB TI Pino transito Pino transito 322
CFF/SBB TI Tirano Tirano 320
CFL DB Igel(Gr) Igel(Gr) 580
CFL SNCB Gouvy(fr) Gouvy(fr) 340
CFL SNCB Sterpenich(fr) Sterpenich(fr) 342
CFL SNCF Bettembourg(fr) Bettembourg(fr) 235
CFL SNCF Rodange(fr) Rodange(fr) 343
CFM CFR Ungheni(Gr) Ungheni(Gr) 936
CFM UZ Kriva(Gr) Kriva(Gr) 1141
CFM UZ Kuchurgan(Gr) Kuchurgan(Gr) 1146
CFM UZ Larga(Gr) Larga(Gr) 1142
CFM UZ Oknica(Gr) Oknica(Gr) 1143
CFM UZ Volchinec(Gr) Volchinec(Gr) 1140
CFR ZS Jimbolia(fr) Jimbolia(fr) 660
CFR ZS Vrsac(fr) Vrsac(fr) 661
CFR MAV Biharkeresztes(Gr) Biharkereszt.(Gr) 942
CFR MAV Carei(Gr) Carei(Gr) 940
CFR MAV Curtici(Gr) Curtici(Gr) 946
CFR MAV Nyírábrány(Gr) Nyirabrany(Gr) 941
CFR MAV Salonta(Gr) Salonta(Gr) 944
CFR UZ Berlebash(Gr) Berlebash(Gr) 934
CFR UZ Halmeu(Gr) Halmeu(Gr) 930
CFR UZ Teresva(Gr) Teresva(Gr) 931
CFR UZ Vicsani(Gr) Vicsani(Gr) 935
CFS TCDD Cobanbey Cobanbey 1561

14 106
V
Anlagen

Tabelle 1 : Gemeinsame Liste der Grenzpunkte für den TCV- und den Ost-West-Tarif
Grenzpunkte zwischen nachstehenden Beförderern:
Points frontières entre les transporteurs suivants :
Frontier points between following carriers:
Beförderer Beförderer Langbezeichnung Kurzform UIC-Code
für Fahrscheinerstellung
Transporteur Transporteur Désignation longue Désignation brève Code UIC
pour émission
Carrier Carrier Long title of station Short title for ticketing UIC Code
(max. 35 Stellen/caractères/characters) (max. 17 Stellen/caractères/characters)

CFS TCDD Meydanekbez Meydanekbez 1560


CFS TCDD Nusaybin Nusaybin 1562
CIE GBPR Dun Laoghaire Pier Dun Laoghaire P 2539
CIE GBPR Holyhead Holyhead 2392
CIE GBPR Liverpool Liverpool 2393
CIE SNCF Cherbourg Cherbourg 2008
CIE SNCF Le Havre Le Havre 2006
CP RENFE Badajoz(fr) Badajoz(fr) 280
CP RENFE Barca de Alva(fr) Barca de Alva(fr) 283
CP RENFE Fuentes Onoro(fr) Fuentes Onoro(fr) 282
CP RENFE Valencia de Alcantara(fr) V.Alcantara(fr) 281
CP RENFE Valenca(fr) Valenca(fr) 284
DB DSB Flensburg(Gr) Flensburg(Gr) 406
DB DSB Puttgarden(MS) Puttgarden(MS) 23
DB DSB Toender(Gr) Toender(Gr) 405
DB GBPR Hamburg Landungsbrücken Hamburg Landungsb 2135
DB NS Bad Bentheim(Gr) Bad Bentheim(Gr) 412
DB NS Emmerich(Gr) Emmerich(Gr) 416
DB NS Gronau(Westf)(Gr) Gronau(Westf)(Gr) 413
DB NS Herzogenrath(Gr) Herzogenrath(Gr) 420
DB NS Venlo(Gr) Venlo(Gr) 418
DB NS Weener(Gr) Weener(Gr) 410
DB ÖBB Kufstein Kufstein 463
DB ÖBB Lindau Hbf Lindau Hbf 467
DB ÖBB Mittenwald(Gr) Mittenwald(Gr) 464
DB ÖBB Passau Hbf Passau Hbf 460
DB ÖBB Salzburg Hbf Salzburg Hbf 462
DB ÖBB Simbach(Inn) Simbach(Inn) 461
DB PKP Forst(Gr) Forst(Gr) 690
DB PKP Frankfurt(Oder)(Gr) Frankfurt(O)(Gr) 687
DB PKP Grambow(Gr) Grambow(Gr) 681
DB PKP Gubin(Gr) Gubin(Gr) 688
DB PKP Kostrzyn(Gr) Kostrzyn(Gr) 686
DB PKP Tantow(Gr) Tantow(Gr) 684
DB PKP Zgorzelec(Gr) Zgorzelec(Gr) 698
DB SJ Sassnitz(Gr) Sassnitz(Gr) 22
DB SJ Trelleborg Trelleborg 22

15 106
V
Anlagen

Tabelle 1 : Gemeinsame Liste der Grenzpunkte für den TCV- und den Ost-West-Tarif
Grenzpunkte zwischen nachstehenden Beförderern:
Points frontières entre les transporteurs suivants :
Frontier points between following carriers:
Beförderer Beförderer Langbezeichnung Kurzform UIC-Code
für Fahrscheinerstellung
Transporteur Transporteur Désignation longue Désignation brève Code UIC
pour émission
Carrier Carrier Long title of station Short title for ticketing UIC Code
(max. 35 Stellen/caractères/characters) (max. 17 Stellen/caractères/characters)

DB SNCB Aachen Süd(Gr) Aachen Sued(Gr) 452


DB SNCF Apach(fr) Apach(fr) 479
DB SNCF Forbach(fr) Forbach(fr) 476
DB SNCF Hanweiler(Gr) Hanweiler(Gr) 475
DB SNCF Kehl(Gr) Kehl(Gr) 471
DB SNCF Lauterbourg(fr) Lauterbourg(fr) 472
DB SNCF Neuenburg(Gr) Neuenburg(Gr) 470
DB SNCF Wissembourg(fr) Wissembourg(fr) 473
DB VR Lübeck-Trave.Hafen Luebeck-Trave.Haf 2497
DSB GBPR Esbjerg Havn Esbjerg Havn 2153
DSB NSB Hirtshals Hirtshals 28
DSB NSB Oslo(Gr) Oslo(Gr) 2348
DSB SJ Frederikshavn Frederikshavn 20
DSB SJ Frederikshavn Havn Frederikshavn H 2151
DSB SJ Helsingborg(Gr) Helsingborg(Gr) 30
DSB SJ Kastrup(Gr) Kastrup(Gr) 19
DSB SJ København Havn Kobenhavn Havn 32
DSB SJ Ystad Ystad 135
EVR LDZ Valga(Gr) Valga(Gr) 1010
EVR RZD Narva(Gr) Narva(Gr) 1045
EVR RZD Orava(Gr) Orava(Gr) 1046
GBPR NIR Larne Harbour Larne Harbour 2158
GBPR NS Hoek van Holland Hoek van Holland 2355
GBPR SNCF Boulogne Boulogne 2003
GBPR SNCF Calais Calais 2002
GBPR SNCF Cherbourg Car-Ferry Cherbourg C 2008
GBPR SNCF Dieppe Dieppe 2004
GBPR SNCF Le Havre Le Havre 2006
GYSEV/ROeEE MAV Csorna Csorna 791
GYSEV/ROeEE MAV Györ Gyoer 790
GYSEV/ROeEE MAV Szombathely Szombathely 794
GYSEV/ROeEE ÖBB Pamhagen(Gr) Pamhagen(Gr) 609
GYSEV/ROeEE ÖBB Sopron Sopron 796
HZ ZS Erdut(Gr) Erdut(Gr) 502
HZ ZS Sid(Gr) Sid(Gr) 501
HZ MAV Koprivnica(Gr) Koprivnica(Gr) 731
HZ MAV Kotoriba(Gr) Kotoriba(Gr) 730

16 106
V
Anlagen

Tabelle 1 : Gemeinsame Liste der Grenzpunkte für den TCV- und den Ost-West-Tarif
Grenzpunkte zwischen nachstehenden Beförderern:
Points frontières entre les transporteurs suivants :
Frontier points between following carriers:
Beförderer Beförderer Langbezeichnung Kurzform UIC-Code
für Fahrscheinerstellung
Transporteur Transporteur Désignation longue Désignation brève Code UIC
pour émission
Carrier Carrier Long title of station Short title for ticketing UIC Code
(max. 35 Stellen/caractères/characters) (max. 17 Stellen/caractères/characters)

HZ MAV Magyarbóly(Gr) Magyarboly(Gr) 733


HZ SZ Buzet(Gr) Buzet(Gr) 557
HZ SZ Cakovec(Gr) Cakovec(Gr) 551
HZ SZ Dobova(Gr) Dobova(Gr) 554
HZ SZ Kumrovec(Gr) Kumrovec(Gr) 553
HZ SZ Metlika(Gr) Metlika(Gr) 555
HZ SZ Mursko Sredisce(Gr) Mursko Sredisce 550
HZ SZ Rogatec(Gr) Rogatec(Gr) 552
HZ SZ Sapjane(Gr) Sapjane(Gr) 556
HZ ZFBH Brcko(Gr) Brcko(Gr) 525
HZ ZFBH Dobrljin(Gr) Dobrljin(Gr) 522
HZ ZFBH Metkovic(Gr) Metkovic(Gr) 520
HZ ZFBH Slavonski Samac(Gr) Slav. Samac(Gr) 524
HZ ZFBH Slavonski Brod(Gr) Slavonski Brod Gr 523
HZ ZRS Brcko(Gr) Brcko(Gr) 525
ZS MAV Röszke(Gr) Roeszke(Gr) 712
ZS MAV Subotica(Gr) Subotica(Gr) 711
KRG KZH Lugovaya(Gr) Lugovaya(Gr) 1211
KZD KZH Drujba(Gr) Drujba(Gr) 1845
KZD RZD Mandschuria(Gr) Mandschuria(Gr) 1840
KZH RZD Aksaraiskaia(Gr) Aksaraiskaia(Gr) 1151
KZH RZD Ileck(Gr) Ileck(Gr) 1153
KZH RZD Lokot(Gr) Lokot(Gr) 1158
KZH RZD Ozinki(Gr) Ozinki(Gr) 1152
KZH RZD Petropavlovsk(Gr) Petropavlovsk(Gr) 1159
KZH RZD Tobol(Gr) Tobol(Gr) 1155
KZH UTI Oazis(Gr) Oazis(Gr) 4290
KZH UTI Sary-Agatsh(Gr) Sary-Agatsh(Gr) 4410
LDZ LG Kurcums(Gr) Kurcums(Gr) 1006
LDZ LG Sarkiai(Gr) Sarkiai(Gr) 1001
LDZ RZD Karsava(Gr) Karsava(Gr) 1035
LDZ RZD Posin(Gr) Posin(Gr) 1036
LG PKP Mockava(Gr) Mockava(Gr) 840
LG RZD Kybartai(Gr) Kybartai(Gr) 1027
LG RZD Pagegiai(Gr) Pagegiai(Gr) 1026
MAV ÖBB Hegyeshalom(Gr) Hegyeshalom(Gr) 601
MAV ÖBB Szentgotthárd(Gr) Szentgotthard(Gr) 606

17 106
V
Anlagen

Tabelle 1 : Gemeinsame Liste der Grenzpunkte für den TCV- und den Ost-West-Tarif
Grenzpunkte zwischen nachstehenden Beförderern:
Points frontières entre les transporteurs suivants :
Frontier points between following carriers:
Beförderer Beförderer Langbezeichnung Kurzform UIC-Code
für Fahrscheinerstellung
Transporteur Transporteur Désignation longue Désignation brève Code UIC
pour émission
Carrier Carrier Long title of station Short title for ticketing UIC Code
(max. 35 Stellen/caractères/characters) (max. 17 Stellen/caractères/characters)

MAV SZ Hodos(Gr) Hodos(Gr) 774


MAV UZ Záhony(Gr) Zahony(Gr) 955
MAV ZSSK Bánréve(Gr) Banreve(Gr) 883
MAV ZSSK Cana(Gr) Cana(Gr) 881
MAV ZSSK Filakovo(Gr) Filakovo(Gr) 884
MAV ZSSK Komárom(Gr) Komarom(Gr) 888
MAV ZSSK Rajka(Gr) Rajka(Gr) 889
MAV ZSSK Sátoraljaújhely(Gr) Satoraljaujh.(Gr) 880
MAV ZSSK Szob(Gr) Szob(Gr) 887
MTZ RZD Ereenzaw(Gr) Ereenzaw(Gr) 1991
MTZ RZD Naushki(Gr) Naushki(Gr) 1990
NS SNCB Roosendaal(fr) Roosendaal(fr) 303
NS SNCB Visé(fr) Vise(fr) 308
NSB NSB Kristiansand Kristiansand 122
NSB SJ Charlottenberg(Gr) Charlottenb(Gr) 542
NSB SJ Kornsjö(Gr) Kornsjoe(Gr) 543
NSB SJ Storlien(Gr) Storlien(Gr) 541
NSB SJ Vassijaure(Gr) Vassijaure(Gr) 540
ÖBB TI Brennero/Brenner Brennero/Brenner 332
ÖBB TI San Candido/Innichen San Candido/Inni. 331
ÖBB TI Tarvisio Tarvisio 330
ÖBB ZSSK Kittsee(Gr) Kittsee(Gr) 617
ÖBB ZSSK Marchegg(Gr) Marchegg(Gr) 616
ONCFM RENFE Algeciras-Puerto Algeciras-Puerto 2050
ONCFM RENFE Málaga Malaga 2051
OSE TCDD Pythion(fr) Pythion(fr) 512
OSE TI Ancona Ancona 2517
OSE TI Bari Bari 2518
OSE TI Brindisi Brindisi 2519
PKP RZD Braniewo(Gr) Braniewo(Gr) 830
PKP UZ Hrebenne(Gr) Hrebenne(Gr) 966
PKP UZ Izov(Gr) Izov(Gr) 961
PKP UZ Jagodin(Gr) Jagodin(Gr) 960
PKP UZ Medyka(Gr) Medyka(Gr) 962
PKP UZ Starzhava(Gr) Starzhava(Gr) 963
PKP ZSSK Lupkow(Gr) Lupkow(Gr) 836
PKP ZSSK Plavec(Gr) Plavec(Gr) 835

18 106
V
Anlagen

Tabelle 1 : Gemeinsame Liste der Grenzpunkte für den TCV- und den Ost-West-Tarif
Grenzpunkte zwischen nachstehenden Beförderern:
Points frontières entre les transporteurs suivants :
Frontier points between following carriers:
Beförderer Beförderer Langbezeichnung Kurzform UIC-Code
für Fahrscheinerstellung
Transporteur Transporteur Désignation longue Désignation brève Code UIC
pour émission
Carrier Carrier Long title of station Short title for ticketing UIC Code
(max. 35 Stellen/caractères/characters) (max. 17 Stellen/caractères/characters)

PKP ZSSK Skalité(Gr) Skalite(Gr) 834


RENFE ONCFM Tanger-Puerto Tanger-Puerto 3083
RENFE SNCF Canfranc(fr) Canfranc(fr) 292
RENFE SNCF Hendaye(fr) Hendaye(fr) 293
RENFE SNCF Latour de Carol-Entveigt Latour de Carol 291
RENFE SNCF Port-Bou(fr) Port-Bou(fr) 290
RZD UZ Gukovo(Gr) Gukovo(Gr) 1112
RZD UZ Krasnuj Hutor(Gr) Krasnuj Hutor(Gr) 1106
RZD UZ Kvashino(Gr) Kvashino(Gr) 1114
RZD UZ Topoli(Gr) Topoli(Gr) 1108
RZD UZ Zernovo(Gr) Zernovo(Gr) 1102
RZD VR Vajnikkala(Gr) Vajnikkala(Gr) 720
RZD ZC Tumangan(Gr) Tumangan(Gr) 1980
SJ SJ Goeteborg C Goeteborg C 2583
SJ SJ Malmoe C Malmoe C 137
SJ SJ Stockholm C Stockholm C 2589
SJ SJ Sundsvall C Sundsvall C 145
SJ SJ Umeaa Umeaa 144
SJ SJ Ystad Ystad 135
SJ VR Haparanda(Gr) Haparanda(Gr) 360
SJ VR Helsinki S Helsinki S 2326
SJ VR Turku S Turku S 2327
SNCB SNCB Oostende(fr) Oostende(fr) 2175
SNCB SNCB Wannehain(fr) Wannehain(fr) 815
SNCB SNCF Blandain(fr)/Tourcoin(fr) Bland./Tourc.(fr) 222
SNCB SNCF Blandain(fr) Blandain(fr) 220
SNCB SNCF Jeumont(fr) Jeumont(fr) 216
SNCB SNCF Jeumont(fr)/Quévy(fr) Jeumont/Quevy(fr) 219
SNCB SNCF Quévy(fr) Quevy(fr) 217
SNCB SNCF Tourcoing(fr) Tourcoing(fr) 221
SNCF TI Limone-Confine Limone-Confine 241
SNCF TI Modane(fr) Modane(fr) 242
SNCF TI Piene(fr) Piene(fr) 243
SNCF TI Ventimiglia(fr) Ventimiglia(fr) 240
SZ ÖBB Bleiburg(Gr) Bleiburg(Gr) 441
SZ ÖBB Jesenice(Gr) Jesenice(Gr) 442
SZ ÖBB Spielfeld(Gr) Spielfeld(Gr) 440

19 106
V
Anlagen

Tabelle 1 : Gemeinsame Liste der Grenzpunkte für den TCV- und den Ost-West-Tarif
Grenzpunkte zwischen nachstehenden Beförderern:
Points frontières entre les transporteurs suivants :
Frontier points between following carriers:
Beförderer Beförderer Langbezeichnung Kurzform UIC-Code
für Fahrscheinerstellung
Transporteur Transporteur Désignation longue Désignation brève Code UIC
pour émission
Carrier Carrier Long title of station Short title for ticketing UIC Code
(max. 35 Stellen/caractères/characters) (max. 17 Stellen/caractères/characters)

SZ TI Nova Gorica(fr) Nova Gorica(fr) 312


SZ TI Villa-Opicina(fr) Villa-Opicina(fr) 310
UZ ZSSK Chop(Gr) Chop(Gr) 950
ZCG ZS Bijelo Polje (Gr) Bijelo Polie (Gr) 671

20 106
V
Bibliographie

1. UIC-Merkblätter

Internationaler Eisenbahnverband (UIC)


UIC-Merkblatt Nr. 108-1: Maschinelle Erstellung und Austausch der Tarifinformationen der Hefte II/III
des TCV und OWT auf Datenträger, 3. Ausgabe, August 2005

UIC-Merkblatt Nr. 301: Abrechnungsvorschriften für den internationalen "Personen"-Verkehr,


1. Ausgabe, Dezember 2002

UIC-Merkblatt Nr. 311: Finanzbeziehungen zwischen den Bahnen - Grundsätze und Anwendungs-
modalitäten, 20. Ausgabe, Dezember 2000 (21. Ausgabe in Vorbereitung)

21 106
V
Hinweis

Die vollständige oder auszugsweise Wiedergabe, der Nachdruck sowie die Verteilung jeglicher, einschließlich
elektronischer Art, zu anderen als rein privaten und eigenen Zwecken ohne die ausdrückliche vorherige Zustim-
mung des Internationalen Eisenbahnverbandes, sind untersagt. Die Übersetzung, Anpassung oder das
Umschreiben bzw. die Umgestaltung oder Vervielfältigung durch technische oder sonstige Verfahren sind eben-
falls urheberrechtlich geschützt. Lediglich zugelassen sind, unter Nennung des Autoren und der Quelle, "Analy-
sen und kurze Zitate, die durch den kritischen, polemischen, pädagogischen, wissenschaftlichen oder
informativen Charakter des Werkes, aus dem sie stammen, gerechtfertigt sind". (Art. L 122-4 und L 122-5 des
französischen Gesetzes über geistiges Eigentum)
© Internationaler Eisenbahnverband (UIC) - Paris, 2007
Druck: Internationaler Eisenbahnverband (UIC)
16, rue Jean Rey
F - 75015 Paris - Frankreich, Februar 2007
Dépot légal Februar 2007

ISBN 2-7461-1241-8 (französische Fassung)


ISBN 2-7461-1242-6 (deutsche Fassung)
ISBN 2-7461-1243-4 (englische Fassung)

106
V