Sie sind auf Seite 1von 68

Gecko

61 DIE BILDERBUCHZEITSCHRIFT Nº 61 € 6,80


Gecko

Der GERÄUSCH EHÄNDLER


und die Reisekrähen
Kathrin Rohmann | SaBine Büchner

Wie H ERR FELS zu


seiner Moos-Hose kam
Rusalka Reh | Daniela Bunge

RECHTSH ERUM
Sabine Ludwig | Marine Ludin

TH EOBALD
langweilt sich
Nina Petrick | Maria Karipidou

Geschichten,
Sprachspiele
und Mitmachseiten

Ohne Werbung

Extradicke
Jubiläumsausgabe
I n ha l t
3 | Der Geräuschehändler 53 | Fremdwörter
und die Reisekrähen Rate mit!
Endlich nach Afrika! von Bettina Bexte
von Kathrin Rohmann und SaBine Büchner

15 | Wie Herr Fels zu seiner 55 | Sachen machen


Moos-Hose kam Das fliegende Auge
Felsen-Mode, maßgeschneidert! Bastelprojekt von Christiane Reikow
von Rusalka Reh und Daniela Bunge

26 | 10 Rätsel 58 | Das ausgelassene ABC


Schau genau! Ohne das L …
von Tom Eigenhufe von Ina Hattenhauer
In jedem Heft versteckt sich auf einer Seite ein kleiner Gecko. Findest du ihn?

28 | Der Storch und der Frosch 60 | Familie Fluse


Einbeinstand für Anfänger Wie Wollmäuse wohnen
von Ingo Siegner von Katrin Wiegand

30 | Wortsport 62 | Doppelpack
Pudelsalat oder Nudelsalat? Arme
von Stefanie Duckstein von Charlotte Habersack und Mascha Greune

31 | Rechtsherum 64 | Pelle und Bruno


Wo geht es lang? Die Überraschungsparty
Von Sabine Ludwig und Marine Ludin von Ulf K.

43 | Theobald langweilt sich 67 | Nachschlag! Lesetipps und mehr


Lass dir etwas einfallen! von Ina Nefzer
Von Nina Petrick und Maria Karipidou
67 | Impressum

Liebe kleine und große Leser!


Das Wichtigste zuerst: DANKE an euch und an alle Künst­ OHRENBÄR (rbb) und radioMikro (bayern2) zum Hören
ler­­innen und Künstler, an die Druckerei, an unseren Abo-­ auf unserer Website an. Euer Gecko-Wissen könnt ihr beim
Service und alle, die den Gecko in zehn Jahren mit nie großen Gecko-Jubiläums-Quiz auf Seite 54 testen und dabei
­erlahmender Unterstützung begleitet haben. Wir schätzen eines von zehn Gecko-Jahresabos gwinnen. Viel Erfolg!
uns glücklich, mit so großartigen Menschen zusammen­ Nur eines noch: Am Freitag, den 13.10.17 um 14:30 Uhr feiern
arbeiten zu dürfen. In den letzten zehn Jahren sind 180 wir auf der Frankfurter Buchmesse im Kinderbuchzentrum
Geschichten und zahlreiche Mitmachseiten erschienen. mit den Gecko-KünstlerInnen. Auch die Gewinnergeschichte
Zehn Jahre Gecko sind ein würdiger Anlass euch eine extra- des Autorenwettbewerbs wird gelesen. Kommet zuhauf und
dicke Jubiläumsausgabe mit vier Geschichten, zwei Comics feiert mit uns!
und acht Rätsel-, Mitmach- und Sprachspielen zu präsen- Einen überschäumenden, extradicken Lesespaß wünschen
tieren. Zwei der Geschichten bieten wir in Kooperation mit Muriel Rathje, Anke Elbel und das Gecko-Team
Der Geräuschehändler
und die Reisekrähen
Text: Kathrin Rohmann | Illustrationen: SaBine Büchner

3
I n einer Straße dieser Stadt steht ein Haus,
das dir bestimmt noch nicht aufgefallen ist,
denn es sieht ganz gewöhnlich aus. Dort hat
der Geräuschehändler seinen Laden. Der ist
gefüllt mit Regalen voller Gläser und Schachteln,
Holzkästen und Tütchen, Blechdosen und
Lederbeuteln. Hinten im Lager stehen Säcke
aus grober Jute, feinem Leinen und braunem
Packpapier. Alle voller Singen und Knallen,
Lachen und Donnern, Zirpen und Rascheln.

Als der Geräuschehändler an diesem Freitag­


morgen seinen Laden aufschließt, wundert er
sich, wie dunkel es ist. Es dringt kaum Licht
herein. Stattdessen hängt eine dicke,
schwarze Wolke vor dem Fenster.
›Seltsam‹, denkt er, legt seine Stirn in
Falten und öffnet vorsichtig die Tür.
Nur einen Spalt weit.

4
5
6
»Da!«, »Er ist da!«, »Los, flieg rein!«. Riesengeschrei.
»Mann, ey, los!«, »Frag ihn! Jetzt!«
Ein Schwarm Krähen sitzt im Baum vor seinem Laden,
und bevor der Geräuschehändler die Tür wieder
zudrücken kann, ist bereits eine heruntergeflogen
und steckt ihren Krähenschnabel in den Türspalt.
»Aber du kommst alleine herein!«, sagt der Geräusche­
händler streng.
»Mrumpf«, näselt die Krähe durch den eingeklemmten
Schnabel, und der Geräuschehändler lässt sie herein­
schlüpfen.
»Was ist denn los?« Der Geräuschehändler geht
langsam um den Tresen herum, auf dem die Krähe
bereits Platz genommen hat.
»Also, wir wollen verreisen. Nach Afrika!«
»Nach Afrika?« Der Geräuschehändler zieht die
Augenbrauen hoch.

7
8
»Fast alle Vögel verreisen ständig nach Afrika. Und jetzt
wollen wir auch einmal dorthin. Dafür brauche ich
Geräusche. Schöne, Sehnsucht machende, afrikanische
Geräusche. Damit alle mitkommen.«
»Verstehe.« Der Geräuschehändler kaut auf seiner
Unterlippe. »Afrika«, sagt er und schnalzt mit der
Zunge. Sein Blick schweift an den Regalen entlang,
dann geht er nach hinten ins Lager, um kurz darauf
wieder kopfschüttelnd im Laden zu stehen.
»Wo ist bloß Afrika?«, murmelt er. Plötzlich bleibt sein
Blick an einem Karton auf dem obersten Regalboden
hängen. Verstaubt ist der, die Ecken angestoßen, und
der Aufkleber einer Fluggesellschaft hat sich bereits zur
Hälfte abgelöst.
»Da müsste es sein«, sagt der Geräuschehändler und
holt eine Leiter hinter dem Vorhang hervor. Er stellt sie
ans Regal und klettert hinauf.

9
»Soll ich dir helfen?«, fragt die Krähe gerade, aber da
passiert es schon: Der Geräuschehändler balanciert den
Karton auf den Fingerspitzen, der wackelt, man hört
leises Trommeln, Trompeten und galoppierende Hufe,
der Karton rutscht, fällt hinunter, mitten in den Laden,
kippt auf die Seite, so dass der Deckel aufklappt und Afrika
in unglaublicher Lautstärke den ganzen Laden erfüllt:
Grillenzirpen und Blätterrauschen, leises Regentropfen-
Trommeln, dazu Menschenstimmen in fremden
Sprachen, Lachen, das Muhen von grasenden Gnus
und das Knistern von Feuer, das Trompeten von zehn
Elefanten und das Galoppieren von Hunderten von
Gazellen, dazu Löwengebrüll, Gezwitscher und immer
wieder Grillenzirpen.

10
11
12
Im Spalt der offenen Ladentür stapeln sich die Krähen
übereinander. Mit weit geöffneten Schnäbeln und glänzenden, aufgerissenen
Augen starren sie auf den Karton.
»Ja!«, »Da wollen wir hin!«, »Los, fliegen wir los!«
Riesengeschrei. »Mann, jetzt sofort!«, »Komm schnell!«
»Ähm, Danke«, stottert die Krähe auf dem Tresen.
»Mehr brauchen wir nicht.«
Sie kichert keck, blinzelt dem Geräuschehändler
zu, der noch für einen Moment oben auf der
Trittleiter stehen bleibt und dann
am Fenster dem Krähenschwarm
hinterhersieht, der wie eine dicke
schwarze Wolke Richtung Süden
davonfliegt.

13
Vorsichtig stellt er den verstaubten Karton auf,
lauscht noch einmal, schließt den Deckel und spürt
plötzlich eine schreckliche Sehnsucht, auch endlich
einmal nach Afrika zu reisen.

Kathrin Rohmann hat von ihrem Vater das Fernweh geerbt, und so SaBine Büchner studierte dies und das, zuletzt Animation an der
steht auch Afrika noch auf einer langen Reise-Wunschliste. Im Gecko HFF in Babelsberg. 2006 erhielt sie das Troisdorfer Bilderbuch-
hat sie bislang als »Kathi Roman« Geschichten vom Geräuschehändler Stipendium und ist seitdem als freie Illustratorin für verschiedene
und von Emma & Abdullah veröffentlicht. 2016 ist ihr Buch »Apfel­ Verlage tätig.
kuchen und Baklava« (Boje) erschienen.

14
Wie Herr Fels zu
seiner Moos-Hose kam
Text: Rusalka Reh | Illustrationen: Daniela Bunge

http://tinyurl.com/y9fv4gkx
Diese Geschichte kannst du anhören –
gelesen von Hannelore Hoger!
In Kooperation mit OHRENBÄR,
radioBERLIN 88,8 (rbb)

15
16
A uf einer Insel am Meer wohnte Herr Fels. Er wohnte
in der Brandung, wo die Wellen weißen Schaum
schlugen und weiter vorn im Sande versickerten.
Er war groß wie ein Auto, aber viel viel schöner! Bronze­
braun war er und schroff und wild und ungemein prächtig.
Obwohl ein Fels, war Herr Fels ein feinfühliger Geselle.
Und als er noch jünger war, nämlich dreißigtausend­
vierunddreißig, spürte er, dass das Meer, das ihn über
die letzten vierhundert Jahre angerauscht und zur unteren
Hälfte ganz umfangen hatte, kalt war.

Besonders nachts, wenn der Mond seine kühlsilbrigen


Strahlen streute, bibberte Herr Fels und sehnte sich nach
dem Morgen, der ihm neue Sonnenstrahlen bescherte.
Aber richtig warm wurde ihm davon auch nicht mehr.
Eines Nachts hörte Herr Fels eine Stimme.

17
»Erlauben Sie mal! Sie bibbern ja wie Espenlaub! Ich
werde andauernd durchgerüttelt! Wie soll ich denn
so jemals schlafen?«
Auf seinem Kopf saß eine Möwe. Sie hatte ein Bein
hoch­gezogen und balancierte wackelnd auf dem
anderen.
»Ich bitte um Verzeihung«, sagte Herr Fels, »aber ich
schlafe deshalb ja selbst nicht gut!«
Die Möwe wechselte das Standbein. »Warum hören
Sie dann nicht auf mit der Bibberei?«
»Ach, wenn ich das nur könnte!«, rief Herr Fels. »Aber
ich friere zu sehr!«
Die Möwe stellte sich auf beide Beine und trippelte
auf Herrn Fels herum. Dann schrie sie in den Himmel
hinauf: »He, Wolke! Ja, du da! Gib den Mond frei, ich
brauche mehr Licht!«
Die Wolke gähnte und trollte sich ein Stück zur Seite.
Da erst leuchteten die Mondstrahlen mit aller Silberkraft
auf die Erde hinab. Herr Fels erstrahlte wie Schmuck.

18
19
170902185246X7-01 am 02.09.2017 über http://www.united-kiosk.de
20
»Na, geht doch«, murmelte die Möwe. Dann stieg sie
mit weiten Schwingen in die Luft hinauf und drehte
einige Runden um ihn herum. Schließlich landete sie
wieder auf seinem Kopf.
»Klarer Fall«, sagte sie.
»Klarer Fall von was?«, fragte Herr Fels und bibberte
noch mehr.
Die Möwe blieb vorsichtshalber auf beiden Beinen
stehen. Trotzdem wackelte sie wie Möwenpudding.
»Klarer Fall von fehlender Moos-Hose.«
»Oh!« Herr Fels war überrascht. Von einer Moos-Hose
hatte er noch nie gehört. Aber das Wort klang warm.
»Wo, wenn ich fragen darf, gibt es denn Moos-Hosen,
verehrte Möwe?«
»Maßgeschneiderte«, erklärte die Möwe, »gibt es bei
Schwester Natur. Ich kenne einige Felsen, Steine und
Klippen, die sie bei ihr haben anfertigen lassen.
Sie sitzen allesamt formidabel und sind besonders
haltbar! Allein die Anfertigung braucht etwas Zeit.«

21
Herr Fels war plötzlich hellwach. Er merkte, dass die Möwe
ihm Glück brachte, ein Glück, das hielt. »Was glauben Sie,
wie lange es dauern würde, eine für mich anzufertigen?«,
fragte er aufgeregt.
Die Möwe spazierte noch einmal über Herrn Fels und machte
lange Schritte. »Eins, dreieinhalb, fünfsechsviertel, sieben­
unddreißigkommaneun, dreiundachtzig«, murmelte sie dabei
fachmöwig vor sich hin. Dann sagte sie lauter: »Sie benötigen
eine Moos-Hose in Größe dreiundachtzig, das dauert etwa
hundert Jahre.«
»Oh, wenn es so schnell geht, bestelle ich sie noch heute«,
sagte Herr Fels begeistert. »Wie mache ich das?«
»Ach«, erwiderte die Möwe, »wo wir nun so gute
Freunde geworden sind, übernehme ich das für Sie.
Ich fliege ja viel herum und treffe Schwester Natur
andauernd. Sie ist immer und überall, eine echte
Frau Dampf in allen Gassen! Ich sage ihr, dass Sie
hier in der Brandung wohnen und eine 83er Moos-Hose
brauchen. Bald werden Sie nicht mehr frieren, lieber Freund!«

22
23
»Ich bin Ihnen ungeheuer dankbar«, sagte Herr Fels
und freute sich, denn die Sonne stieg gerade am
Horizont auf und begann, zartwarm auf ihn zu
scheinen.
»Keine Ursache, man hilft, wo man kann!«
Die Möwe schwang sich in die Lüfte und kreischte
einen Abschiedsgruß. Herr Fels glitzerte ein bronze-
farbenes »Auf Wiedersehen!« zurück.

Und wirklich: Schon 100 Jahre später hatte Schwester


Natur seine Moos-Hose fertig. Sie saß perfekt, genau
auf seinen Steinleib geschneidert. Sie war flauschig
und warm. Herr Fels behielt sie an, Tag und Nacht,
Mittag und Abend, immer und ewig.

24
Rusalka Reh, geboren in Australien, schreibt für Kinder, Jugendliche Daniela Bunge wurde im Bayerischen Wald geboren, wo ihr erstes Bilder­
und Erwachsene und übersetzt zudem Bücher aus dem Englischen. buch »Gedichte für Mäuse« entstand. Auch fast 35 Jahre später hält die
Auch ihre eigenen Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Begeisterung für Pinsel, Malstifte und besonders kleine und große Tiere an.
Sie schreibt außerdem für verschiedene Radiosender. Heute lebt sie mit zwei Katzen in Berlin und illustriert zahlreiche Bücher
für Kinder und Erwachsene.
25
Die Auflösung findest du auf: www.gecko-kinderzeitschrift.de/neues/10-raetsel/

26
Idee & Illustration: Tom Eigenhufe
27
d e r S tor c h von Ingo Siegner

d e r Fr os c h
UN D

Es war einmal So sehr er sich anstrengte – immer


ein kleiner Storch, der nicht auf einem In der Einbeinstand-Schule wenn er ein Bein hob, plumpste er
Bein stehen konnte. hatte er deshalb keinen leichten Stand. ins Wasser.

Darf ich dich


einmal etwas
fragen?

Ruhe! Ich
mache hier Yoga,
du Gurke!
Da sah er einen
Frosch, der mit geschlossenen Augen
auf einem Bein stand. Der kleine Storch
Der kleine Storch war verzweifelt. war beeindruckt.

Okay, dann
Ich bin gar warte ich.
keine Gurke.

Egal.
Ruhe!

28
Na gut. Ha-Ha,
Um was geht’s? sehr witzig.

Du machst Also, ich bin A-aber ich bin


mich nervös. ein Storch, und ... wirklich ein Storch!

B-bist du
Vegetarier
oder so was?

Nein ... äh,


ich wollte dich
fragen, ob du mir den
Einbeinstand beibringen Und du
könntest. Ich kippe frisst mich
immer um. nicht auf?

Und so ...
I wo.

Gerade halten!
Bein strecken!
Becken kippen!

So lernte der kleine Storch doch noch,


auf einem Bein zu stehen.

Ende
Text und Illustration: Stefanie Duckstein

30
Rechtsherum
Text: Sabine Ludwig | Illustrationen: Marine Ludin

31
H eute ist Jakobs erster Schultag. Der erste richtige,
ohne Schultüte und Omas und Opas und Reden in
der Aula. Der erste Schultag mit Schultasche und Feder­
mappe und einem Käsebrot für die Pause.
Mama bringt Jakob zur Schule. »Pass gut auf«, sagt sie.

32
Sie nimmt Jakobs Hand, und sie gehen
rechts herum und dann geradeaus
an dem grauen Häuserblock entlang
bis zur Ecke ...

... dann wieder rechts


und an der Post vorbei
und – schwupps! –
stehen sie vor der Schule.

»Genau fünf Minuten«, sagt Mama.


»Meinst du, du schaffst es nachher allein
nach Hause oder soll ich dich abholen?«
»Das schaff ich ganz allein«, sagt Jakob
und läuft mit Daniel in die Klasse.
Als die Schule aus ist, warten lauter Mütter vor dem Tor.
Nur Jakobs Mama nicht.
»Soll ich dich mitnehmen?«, fragt Daniels Mutter.
»Ich schaff das ganz allein«, sagt Jakob.
»Ist ja auch nicht weit«, sagt sie und steigt mit Daniel ins Auto.

34
»Wo musst du lang?«, fragt Julia.
»Rechts rum bis vor zur Ecke und dann wieder rechts«, sagt Jakob.
Das hat er sich gut gemerkt.
»Rechts ist da«, sagt Julia und zeigt mit dem Finger, dabei weiß
Jakob genau, wo rechts ist. Jetzt zeigt Julia in die andere Richtung.
»Ich muss da lang, da können wir nicht zusammen gehen. Schade.«
»Schade«, sagt Jakob und marschiert los.

35
Beim Bäcker bleibt er stehen und schaut
sich eine Torte an, die ist ganz dick und
rosa, und es steht auch was drauf, aber das
kann er noch nicht lesen.
An der Ecke probiert Jakob aus, ob Wasser
aus der Pumpe kommt, erst quietscht sie
nur, dann macht es Platsch! Und Jakobs
Füße sind ganz nass. Er hüpft und passt
auf, dass er nicht auf die Rillen im Pflaster
tritt, dabei machen seine Schuhe lustige
Geräusche: »Quitsch-quatsch! Quitsch-
quatsch!«

36
Beinahe wäre er vor dem
Zeitungsladen auf Tobi
gehüpft, den Hund von Frau Keller
aus Jakobs Haus. Der ist angeleint und
freut sich, als Jakob ihn streichelt.

37
Da kommt Herr Wuttke, der Hausmeister, die Straße hoch.
Dem möchte Jakob lieber nicht begegnen, sonst schimpft er
wieder, weil Jakob im Hof Fußball gespielt hat.
Also versteckt er sich schnell hinter der Litfasssäule, bis
Herr Wuttke im Zeitungsladen verschwunden ist.

38
Und was liegt da auf dem Boden? Eine rote Blume,
und die ist nur ein ganz klein bisschen verwelkt.
Jakob hebt sie auf. Mama freut sich bestimmt darüber.
Sie mag Blumen.

39
Da läuft ihm Mama auch schon entgegen.
Sie ist ganz rot im Gesicht. »Jakob! Ich hab auf dich gewartet.
Wo hast du nur gesteckt?«
»Nirgendwo, ich bin nur nach Hause gegangen«, sagt Jakob.
»Aber falsch rum!«, ruft Mama.
Dabei stehen sie jetzt genau vor ihrem Haus.
»Der andere Weg ist kürzer«, sagt Mama.
»Aber langweiliger«, sagt Jakob.
»Ich mach dir einen Vorschlag«, sagt Mama.
»Morgens gehst du rechts rum und nach der Schule ...«
»Gehe ich auch rechts rum.«
»Genau, dann weiß ich immer, wo du bist.«

40
41
Und dann schenkt Jakob Mama die
rote Blume, und sie nimmt seinen
Ranzen und trägt ihn die vier Treppen
hoch nach oben.

Marine Ludin wurde 1971 in Paris geboren und ist in Südfrankreich


aufgewachsen. Sie hat Illustration in Nancy und Hamburg studiert.
Seit 2005 arbeitet sie freiberuflich mit Verlagen für Kinder- und Schul­
bücher. Marine Ludin lebt in Calw im Schwarzwald.
Theobald
langweilt sich
Text: Nina Petrick | Illustrationen: Maria Karipidou

43
T heobald ist ein Hund mit blondem Fell
und roten Hosenträgern. Ihm ist langweilig.

44
Wenn Melli da wäre, könnten sie Kirschkerne
um die Wette spucken, Verstecken spielen
oder Heugeister suchen gehen.

45
Beim Radiohören quietschen schrille Gesänge
in Theobalds Ohren, aber er findet keine Melodie,
die er mitsummen mag. Als nur noch gequasselt wird,
gähnt Theobald, bis ihm die Augen tränen.

46
Beim Zoospaziergang liegen die Löwen
wie riesige Stoffkatzen da, die Bären dösen
faul, und die Affen lausen sich und schwingen
sich kein bisschen durchs Gehege.

47
Beim Eiskaufen wählt Theobald drei Kugeln.
Eine grün wie Klee, eine rot wie Mohn und die
andere weiß wie Mehl. Aber er stolpert über
eine Wurzel, das Eis fällt ihm auf die Füße.

48
Beim mühsamen Stricken verliert Theobald Maschen.
Beim Malen sieht das Pferd wie ein Hund aus,
er kippt das Wasserglas um, und beim Kopfstand
fällt er selber um.

49
Als er sich aber den Hut mit den Stoff-Kirschblüten
aufsetzt, in den knallroten Samtrock schlüpft und
sich die Kette mit den fetten Perlen umhängt,
sieht er aus wie Theobalda.

50
51
Mit viel Schwung tanzt er
vor dem Spiegel – von Langeweile keine Spur.

Nina Petrick, Jahrgang 1965, lebt als Autorin mit ihrem Mann, ihrer Maria Karipidou ist freiberufliche Illustratorin und zeichnet am
Tochter und ihrem Kaninchen Miki in Berlin. Für ihr erstes Jugendbuch liebsten Tiere in Kleidern. Wie den Theobald. Sie teilt sich ihren
»Die Regentrinkerin« bekam sie den Peter-Härtling-Preis. Zeichentisch mit ihrem Hund Miró und fände es super, wenn sich
Sie schreibt für verschiedene Kinderbuchverlage und den Rundfunk. Theobald und er eines Tages in einer Gecko-Geschichte kennenlernen.
Zuletzt ist von ihr bei Ravensburger »Plötzlich Hexe« erschienen. Wuff, das wird lustig! www.mariakaripidou.de

52
Text und Illustration: Bettina Bexte

Die Auflösung findest du auf Seite 66. 53


Geckmos-- Wie gut kennst du Gecko?
Jubiläu
Finde das Lösungswort heraus und gewinne

3
Quiz
eines von 10 Gecko-Jahresabos!
..................................

Welches Instrument
spielt unser lieblings-

2
monster Schlinkepütz?

1
Welches Tier Auf welchem
s

L
Trommel
triangel
war noch nie auf einem Titelbild sieht man
Gecko-Cover? den roten Bus der Tierband E Trompete
»Swinging Chickens«?
m Hund
I Elch
O Gecko Nr. 53
a W Gecko Nr. 43
5
b Floh i a Gecko Nr. 33
Wo machen die Brüder
Dominik und Jan mit

4 L
ihrem Teddy Jonny Einbein in
Gecko 16 Urlaub?

In der Märchenausgabe
Gecko 57 gibt es einen
f
P In Afrika
Wolf, der die Liebe zu etwas
Süßem entdeckt hat. Was ist das?
o
o In den Alpen
u
B Am meer

Bei mehr als 1o richtigen Einsendungen entscheidet das Los.


l Marmelade
t marshmallows
r Minzbonbons Findest du das lösungswort heraus?
1 2 3 4 5 6

6
Welches Tier will
Kleiner Tipp: Unter www.gecko-kinderzeitschrift.de/hefte
kannst du alle Titelbilder von Gecko-Heften ansehen.
Berühmt werden?

n Hund Theobald Sende Deine Antwort mit dem Lösungswort an:


gewinnen@gecko-kinderzeitschrift.de, oder per Post an
W Kater calogero Gecko Kinderzeitschrift, Camerloherstraße 40, 80686 München.
Einsendeschluss ist der 31.10.2017
P nilpferd potamus
54
Sachen
Der machen
Party von Christiane Reikow

Schreck

Dieses lustige Ungetüm sorgt


für jede Menge Partyspaß.

Mit etwas Geschick und viel Puste kannst Wie man das Pustemonster baut,
du das Monsterauge schweben lassen. steht auf den folgenden beiden Seiten

55
DAS BRAUCHST DU DAZU:

ein Stück weißen Karton eine Schere zwei dicke Trinkhalme Tesafilm zwei Büroklammern
(am besten extradicke »Smoothie«-Halme)

2
:
TIPP: Lade die Vorlage als pdf herunter
www.gecko-kinderzeitsch rift. de/n eues ES WIRD BUNT
Male das Monster mit Buntstiften
ab und schneide die Figur anschließend
vorsichtig entlang der Kontur aus.

1
DEN PARTY-SCHRECK
VORZEICHNEN
Übertrage die Malvorlage
auf ein Stück weißen Karton.

56
3 DAS PUSTEROHR
Verbinde die beiden Trinkhalme um
ca. 6 cm gegeneinander verschoben
mit je einem Stück Tesafilm.
V

den Plastikring von einer einen Tischtennisball Buntstifte einen schwarzen


leeren Trinkflasche wasserfesten Stift

4 DAS MONSTER ZUSAMMENSETZEN


Befestige den Plastikflaschenring
mit einer der beiden Büroklammern
am Rand eines der beiden Strohhalme.
Stecke mit der zweiten Büroklammer
das Kartonmonster auf den gegenüber-
liegenden Rand desselben Halmes.

5 DAS AUGE
Male mit wasserfestem
Stift und Buntstiften
eine Pupille und
eine bunte Iris auf
V

den Tischtennisball.

6
BRINGST DU DAS AUGE ZUM FLIEGEN?
Setze vorsichtig den Tischtennisball auf den
Plastikring und puste anschließend von unten so
fest wie möglich in den Strohhalm. Schaffst du es,
das Auge in die Luft zu heben? Halte das Puste­
monster senkrecht
und puste von
unten hinein.
57
V
Ohne ist so ein Lotterleben
typisch Otter eben.
von Ina Hattenhauer

58
59
Die Auflösung findest du auf Seite 66.
Familie
Fluse
wie Wollmäuse wohnen
Gestaltung und Bild: Katrin Wiegand

das Bonbon Das Lametta Die CD Die Zuckerperlen Die kassette


Yippie! Super Stimmung!
Findest du die Dinge,
mit denen die Fluses
ihren Wollmaus-PartyRaum
dekoriert haben? 61
61
Die knick-Lichter die Ohrstöpsel die Pailletten Die Schallplatte
Text: Charlotte Habersack | Illustration: Mascha Greune

62
Horst und Helga gibt es nur im Doppelpack. Sie sind beste Freunde! Auch wenn sie ständig aneinander vorbeireden.
Denn auch am
170902185246X7-01 Worte gibt es über
02.09.2017 oft im Doppelpack: Ein Wort, zwei Bedeutungen. Welches Wort ist es diesmal?
http://www.united-kiosk.de 63
von Ulf K.

64
Gecko kommt gern zu dir nach Haus!
Gecko lesen macht im Abo am meisten Spaß. Alle 2 Monate landet die neueste Ausgabe in deinem Brief­
kasten. Einfach die Postkarte ausfüllen, ausschneiden, abschicken und sich drauf freuen!

✗ Bitte ankreuzen:  Ich zahle gegen Rechnung (bitte Rechnung abwarten)
Gecko abonnieren

 Ja, ich bestelle ein Gecko-Jahresabonnement  Ich zahle bequem per SEPA-Lastschrift: Edition Loris – Rathje & Elbel GbR, München,
zum Preis von € 38,80 für 6 Ausgaben pro Jahr. Gläubiger-Identifikationsnummer: DE59ZZZ00001113146
Den Bezug kann ich jederzeit beenden. SEPA-Lastschriftmandat: Ich ermächtige Edition Loris – Rathje, Elbel, Wiedemann GbR,
Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein
Kreditinstitut an, die von Edition Loris – Rathje & Elbel GbR auf mein Konto gezogenen
 Ja, ich möchte ein 3-Hefte-Schnupperabo für insgesamt Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem
€ 19,40. Bestelle ich Gecko zwei Wochen nach Erhalt Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit
des dritten Heftes nicht ab, beziehe ich Gecko weiter meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
zum Abo-Preis von € 38,80 für 6 Ausgaben pro Jahr.
Den Bezug kann ich jederzeit beenden.
Kontoinhaber
 Ja, ich möchte ein Gecko-Abonnement verschenken.
Der oder die Beschenkte erhält Gecko 6x zum Abo-
Preis von € 38,80. Nach sechs Ausgaben endet der IBAN
Bezug des Geschenkabos automatisch.
Bitte vermerken Sie die Lieferadresse auf der Rück­-
seite dieser Karte. Name des Kreditinstituts / BIC

 Ja, ich möchte ein Mini-Geschenkabo. Der oder die


Beschenkte erhält Gecko 3x zum Abo-Preis von Ort, Datum, Unterschrift
€ 19,40. Nach drei Ausgaben endet der Bezug
des Geschenkabos automatisch. Bitte vermerken Diese Bestellung kann ich innerhalb von 10 Tagen schriftlich widerrufen. Zur Fristeinhaltung genügt
Sie die Lieferadresse auf der Rückseite dieser Karte. die Absendung des Widerrufs innerhalb der 10 Tage (Poststempel). Diese Angebote gelten nur in
Deutschland und Österreich. Weitere Auslandspreise erhalten Sie auf Anfrage bei unserem Leserservice.
Alle Preise beinhalten MwSt. und Versand. Edition Loris – Rathje & Elbel GbR, Camerloherstraße 40, 80686 München.

Sie möchten Gecko ins Ausland bestellen oder


haben Fragen? Den Gecko-Leserservice erreichen
Ich habe Gecko kennengelernt über:

Sie unter:
Telefon +49 (0) 89-85 85 35 32  Buchhandlung  Presse  Internet 
E-Mail: abo@gecko-kinderzeitschrift.de  Arztpraxis  Freunde  Kindergarten  Bibliothek

✗ Der neue Abonnent: Name, Vorname des Kindes Geburtsdatum


 Ja, ich bestelle ein Gecko-Jahresabonnement zum
Gecko weiterempfehlen

Preis von € 38,80 für 6 Ausgaben pro Jahr.


Den Bezug kann ich nach Erhalt der sechsten Name, Vorname des Bestellers
Ausgabe jederzeit beenden.

 Ja, ich verschenke ein Gecko-Abonnement zum Straße, Hausnummer


Preis von € 38,80. Nach sechs Ausgaben endet der
Bezug des Geschenk-Abonnements automatisch.
PLZ, Ort Land

✗ Der Empfänger des Posters: E-Mail-Adresse Telefon


 Ich habe einen neuen
Gecko-Abonnenten geworben Versandadresse bei Geschenkabos:
und erhalte das ABC-Poster.

Name, Vorname des Beschenkten Geburtsdatum

Name, Vorname des Werbers Straße, Hausnummer

Straße, Hausnummer PLZ, Ort Land

PLZ, Ort

Telefon E-Mail-Adresse
Auflösung von Seite 58: Lotterleben – Otter eben; Blaumeise – Baumeise; Siegessäule – Siegessäue;

Falke – Fake (Fake News) Lachtaube – Ach-Taube; Lachmöwe – Ach-Möwe; Schlafsofa – Schafsofa.
Ist die Postkarte schon weg?

Laugenstange – Augenstange; Fladenbrot – Fadenbrot; Schleichwerbung – Scheichwerbung;


Macht nichts, denn das Gecko-Jahresabo, das Geschenkabo, das Schnupperabo und das Prämienabo

Schleichkatze – Scheichkatze; Blindenhund – Bindenhund; Notizblock – Notizbock;


bekommst du auch im Gecko-Onlineshop (www.gecko-kinderzeitschrift.de/shop) und beim Gecko-Leserservice:
Telefon +49 (0) 89-85 85 35 32, Telefax +49 (0) 89-85 85 36 25 32, E-Mail: abo@gecko-kinderzeitschrift.de


Bitte ausfüllen:
Bitte
Name, Vorname des Kindes Geburtsdatum ausreichend
frankieren

Name, Vorname des Bestellers

Straße, Hausnummer

PLZ, Ort Land

E-Mail-Adresse Telefon

Versandadresse bei Geschenkabos:


Antwort

Name, Vorname des Beschenkten Geburtsdatum InTime Media Services


Aboservice Gecko Kinderzeitschrift
Straße, Hausnummer
Bajuwarenring 14
PLZ, Ort Land
82041 Oberhaching

Bitte ausfüllen (neuer Abonnent):


 Ich zahle gegen Rechnung (bitte Rechnung abwarten)
Bitte

Auflösung von Seite 53: Girlande: Papierschlange


zum Schmücken; Jubiläum: Feier zum Jahrestag;
 Ich zahle bequem per SEPA-Lastschrift: Edition Loris – Rathje & Elbel GbR, München, ausreichend

Polonäse: Partytanz; Picknick: Essen im Freien;


Gläubiger-Identifikationsnummer: DE59ZZZ00001113146. frankieren
SEPA-Lastschriftmandat: Ich ermächtige Edition Loris – Rathje & Elbel GbR, Zahlungen
von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut
an, die von Edition Loris – Rathje & Elbel GbR auf mein Konto gezogenen Lastschriften
einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungs-
datum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem
Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Kontoinhaber

Tusch: Trommelwirbel.
IBAN

Antwort
Name des Kreditinstituts / BIC

Ort, Datum, Unterschrift


InTime Media Services
Diese Bestellung kann ich innerhalb von 10 Tagen schriftlich widerrufen. Zur Fristeinhaltung
Aboservice Gecko Kinderzeitschrift
genügt die Absendung des Widerrufs innerhalb der 10 Tage (Poststempel).
Diese Angebote gelten nur in Deutschland und Österreich und. Weitere Auslandspreise Bajuwarenring 14
erhalten Sie auf Anfrage bei unserem Leserservice, Telefon +49 (0)89-85 85 35 32,
E-Mail: abo@gecko-kinderzeitschrift.de 82041 Oberhaching
Edition Loris – Rathje & Elbel GbR, Camerloherstraße 40, 80686 München.

66
Impressum Nesa ch sdcmhehlr a g!Lebenslustige
etipps un für von Ina Nefzer
Gecko Kinderzeitschrift –
Lesespaß für Klein und Groß L
Heft 61 – September/Oktober 2017
rypoc
/ thgi
kifarg
dna :
t saer
refpö
6002

Extradicke Jubläumsausgabe
Verlag, Redaktion und Copyright:
Gecko Kinderzeitschrift – Rathje & Elbel GbR Feiern und aufräumen!
Camerloherstraße 40
80686 München
Telefon: 089-15 92 53 05 Wer sturmfreie Bude hat, kann es krachen lassen, und
E-Mail: info@gecko-kinderzeitschrift.de zwar tierisch! Zwei Kinder und Kater Karl veranstalten zu des-
www.gecko-kinderzeitschrift.de
sen Geburtstag eine Sause mit Hund, Fuchs, Vögeln, Mäusen
Herausgeberinnen:
und Hanni Elefant. Die bringt aus dem Zoo noch Pinguin, Fla-
Muriel Rathje, Anke Elbel
mingo, Krake im Glas und einen Kuchen mit. Es geht heiß her
Redaktionelle Leitung:
Muriel Rathje beim »Würstchenschnappen«, Zirkusakrobaten spielen oder
Redaktion:
»Spaßwellenrückenschwimmen«. Am Ende jedoch macht sich
Muriel Rathje, Anke Elbel, Christina Tüschen keiner aus dem Staub. Vorbildlich wird gemeinsam für Ord-
Art-Direktion und Layout: nung gesorgt, bevor die Eltern heimkommen. Dabei freuen Anna Taube/ Elfe Marie Opiela (Illu.)
Anke Elbel sich alle schon auf die nächste (heimliche) Fete! Weil Kater Karl Geburtstag hat
Carlsen 2016, 12,99 €. Ab 3
Lektorat:
Gisela Fichtl, Karin Finan, Susanne Rick
Marketing/Vertrieb:
Christina Tüschen
Druck:
AZ Druck und Datentechnik GmbH,
Lebenslust
Kempten, 2017
Heftpreise (Deutschland und Österreich): Vom Nord- zum Südpol und zurück. »Kein Problem«, sagt
Einzelheft: 6,80  Papa Eisbär. Als sein Sohn Pelle lustlos und traurig ist, stürzt
Jahresabo (6 Hefte): 38,80 
Schnupperabo (3 Hefte): 19,40  er sich auf Anraten des Weisen Walross in ein Abenteuer nach
Abo-Versand nach Deutschland und dem anderen. Dreimal führen ihn seine Rettungsaktionen nach
Österreich frei Haus. Süden, bis er endlich eine Freundin für Pelle mit nach Hause
Weitere Auslandspreise auf Anfrage.
bringt: Pinguine.
Aboservice:
Der Autor beherzigt in seinem Debüt alles, was ein gutes Vorle-
Telefon: 089-8 58 53 532
Telefax: 089-8 58 53 62 532 sebuch auszeichnet: anschauliche Sprache, eingängige Charak-
E-Mail: abo@gecko-kinderzeitschrift.de tere, überraschende Wendungen. Text und Bilder erzählen so Henning Callsen/ Sabine Wilharm
Ein Abonnement gilt für ein Jahr fesselnd und amüsant, dass dies der Beginn einer wundervollen Pelle und Pinguine.
und ist jederzeit kündbar. Kein Problem, sagt Papa Eisbär
Serie werden dürfte. Hanser 2017, 13 €. Ab 4
Ein Schnupperabo verlängert sich
automatisch um ein Jahr (jederzeit
kündbar), wenn es nicht nach Erhalt des
dritten Heftes abbestellt wird.
Bankverbindung:
IBAN: DE62 7015 0000 1000 0802 08
Tierische Einwanderer
BIC: SSKMDEMMXXX
Stadtsparkasse München
Eichhörnchen sind Landflüchtlinge, weil sie in städtischen
Titelbild: Maria Karipidou
Friedhöfen, Parks und Gärten mehr Nahrung finden. Immer
Kleiner Gecko: Andreas Töpfer
öfter sieht man sie von Baum zu Baum springen oder flink über
Besonderer Dank an: Petra Wiedemann
die Straße rennen. Die Nager mit dem buschigen, roten, schwar-
Copyright:
zen oder grauen Schwanz ein ganzes Jahr zu begleiten und ihre
Alle Rechte vorbehalten.
© 2017 Edition Loris – Rathje & Elbel GbR, Kinderstube, den Kobel, kennenzulernen, ermöglicht ein Sach-
München, sofern nicht anders vermerkt. bilderbuch, das sich vorlesend gemeinsam studieren lässt. Als
Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit
Extra gibt es ein Poster mit Speiseplan. Dazu Tipps für eine eige-
schriftlicher Genehmigung der Redaktion,
ebenso die Aufnahme in Onlinedienste ne Futterstelle und das Absichern von – für die Säuger lebensge- Eva Sixt
und Internet sowie Vervielfältigung auf fährlichen – Regentonnen durch Äste. Das Eichhörnchenjahr
Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. Atlantis 2017, 14,95 €. Ab 5
Ausmalbogen: http://ofv.ch
ISSN: 1864-5852
ISBN: 978-3-940675-60-6

67
6

In dieser Ausgabe:
-
Lesespaß für Klein und Groß. Mit dieser Nummer wird Gecko 10 Jahre alt. Gefeiert wird
mit einer knallbunten, extradicken Jubliäumsausgabe, mit vier Geschichten, Comics,
einem Rätsel, Sprachspielen und Mitmachseiten. Es geht um Fernweh, den spannendsten
Schulweg, Mode für Felsen und vor allem ums Feiern, Feste, Tanzen und Partyspaß!

Der Geräuschehändler Wie Herr Fels zu seiner Rechtsherum oder besser Theobald langweilt sich
und die Reisekrähen Moos-Hose kam links­herum? Jakob macht Lass dir etwas einfallen!
Endlich nach Afrika! Felsen-Mode gibt es nicht sich auf den Weg. Seite 43
Seite 3 von der Stange ... Seite 31
Seite 15

A SS
ES P

ohneng!
Pressestimmen L ES

u
Werb
»Diese Zeitschriften sollten den Weg in jedes Klassen- und auch
Kinderzimmer finden! Genial: Es gibt keine Werbung in diesen

ISBN 978-3-940675-60-6
kleinen Schätzen!« Deutsch di≠erenziert

»Die Zeitschrift führt Bekanntes ein Stück weiter, zeigt Unerwartetes,


öffnet Kindern ... den Kosmos der Bücher mit stil-vielfältigen Illustrationen
und Texten.« Thomas Krüger, Süddeutsche Zeitung, Kinder- und Jugendmedien

»Die kleine Geschichtensammlung kommt genauso hübsch, schillernd und lebendig daher wie
der Namensgeber. Eine gelungene Bereicherung des Kinderbuch- bzw. Zeitschriftenmarktes!«
Stiftung Lesen
ISSN 1864-5852

Das nächste Heft erscheint am 2. November 2017


EAN Pressecode ISBN
Abo-Service: 089-85 85 35 32
61
E-Mail: abo@gecko-kinderzeitschrift.de
www.gecko-kinderzeitschrift.de
4 192249 006809 9 783940 675606