Sie sind auf Seite 1von 2

SAVE THE WORLD

Eine Nachricht von GRACE –


Bewegung für eine freie Erde

D ie Erde ist in großer Gefahr. Die derzeitige


Menschheit läuft auf eine globale Katastro-
phe zu. Aber wir sehen eine andere Möglichkeit.
alle Notleidenden, Grace statt Rache, keine
Gewalt an Tieren und „Sei die Veränderung,
die du in der Welt sehen willst.“ So entsteht
Unser Planet wurde nicht geschaffen für den außerhalb aller Institutionen ein junges Welt-
Tod, sondern für das Leben, die Liebe und bürgertum von neuer Art – eine andere
die Freude. Die große Familie des Lebens Globalisierung. Es ist die Globalisierung des
wurde nicht geboren, um sich gegenseitig Friedens. Wir sehen es als einen Traum, aber
umzubringen, sondern für Kooperation und es ist Wirklichkeit, es ist die reale Geburt
Freundschaft zwischen allen Wesen, zwischen einer neuen Wirklichkeit.
Menschen, Tieren und Pflanzen. Alle Wesen Diese Entwicklung wird unterstützt durch die
sind vereint in der heiligen Matrix. Hinter Entstehung ganz neuartiger Zentren, die sich
allen Kriegen sehen wir die reale Möglichkeit, langsam über die Erde ausbreiten. Wir nennen
diese Vision des Friedens zu verwirklichen, sie „Heilungsbiotope“ oder „Friedensdörfer“.
die apokalyptische Zeit in eine neue Ära des Sie dienen den Pilgern als Herberge, Studien-
Vertrauens zu verwandeln und die Welt der ort und Arbeitsstätte. Diese Zentren sind
Angst in eine Welt der Freude zu drehen. Wir Forschungsstätten für die Entwicklung der
sehen eine Zukunft, in der kein Kind von seinen technologischen, ökologischen, sozialen
Eltern verlassen, keine Frau vergewaltigt, kein und geistigen Strukturen einer gewaltfreien
Tier wegen seines schönen Fells ermordet wird, Weltgesellschaft. Die Zentren stehen durch
in der keine Mutter über ihren gefallenen Sohn die wachsende Pilgerschar in fluktuierender
weint und kein Sohn in den Krieg zieht, denn es Verbindung. Man weiß voneinander, man ist
gibt keinen Krieg mehr auf der Erde. auf demselben Weg und man hat definitiv die
Verantwortung übernommen für die Zukunft
Medicine Chief Sun Bear schrieb: „Manchmal unseres Planeten. Zusammen bilden die Zentren
träume ich, ich sei an einem Ort, wo eine ein internationales Netzwerk, den „Globalen
kleine Gruppe von Menschen über einen Hügel Campus“. Wir sehen den realen weltweiten
herannaht. Wir umarmen uns alle und rufen Beginn einer neuen Kultur, Morgendämmerung
aus: „Bruder, Schwester, du hast überlebt!“ Es einer neuen Zeit.
gibt keine Ismen mehr. Wir sagen nicht mehr:
Welcher Religion gehörst du an? Wozu gehörst Wir sehen einige Hauptlinien der entstehenden
du? All das hat keine Bedeutung mehr.“ planetarischen Bewegung:
Wir sehen diese neue Generation von Pilgern • Versöhnung und Zusammenarbeit zwischen
aus allen Ländern über die Erde ziehen. Mensch und Natur.
Sie sind nicht mehr gebunden an Nation, • Tiefe Versöhnung zwischen Mann und Frau
Sprache, Rasse, Kultur und Religion, auch und Beendigung des Geschlechterkriegs.
nicht an Reichtum und Besitz. Sie helfen in Wahrheit in Sex und Liebe. Zusammenkommen
Krisengebieten, besuchen heilige Stätten und von freier Liebe und wirklicher Partnerschaft.
sind unterwegs zu neuen Ankerplätzen. Sie (Einer der Kernsätze der Bewegung ist: „Es kann
begegnen sich an Lagerfeuern, in Scheunen auf der Erde keinen Frieden geben, solange in
und Herbergen, sie singen internationale Lieder, der Liebe Krieg ist.“)
sie teilen ihr Brot und entwickeln eine neue • Wiedervereinigung von menschlicher und
Qualität von Gemeinschaft, Gastfreundschaft göttlicher Welt .
und Hilfsbereitschaft. Sie teilen einige Regeln: • Erinnerung an die Quellen der menschlichen
Wahrheit, gegenseitige Unterstützung, Hilfe für Kultur: Verbindung von uralter und indigener
Weisheit mit heutigem Wissen und heutiger „Schule der Zukunft“ trägt die Grundgedanken
Technologie. dieser globalen Heilungsarbeit in die Welt und
verbindet Einzelmenschen und Gruppen, die
Eines der neuen planetarischen Zentren ist sich an vielen Plätzen der Erde der Bewegung
Tamera in Portugal. Gegründet 1995, ist es anschließen wollen. Wir laden alle engagierten
ein Zentrum für konkrete Utopie mit zur Zeit Friedenskräfte ein, teilzunehmen an dieser
etwa 160 Mitarbeitern und jungen Studenten. Kooperative für eine Zukunft ohne Krieg.
Hier entsteht das Solar Village, ein lebendiges
Modell für dezentrale und nachhaltige Energie-, Mögen wir, die Jugend aller Länder, austreten
Wasser- und Nahrungsmittelversorgung. Die aus unseren Vergangenheiten und eintreten
neue Solartechnologie steht in Verbindung zu in die Möglichkeiten einer neuen Epoche
einem komplexen System von Aquakultur und von planetarischem Denken, planetarischer
Permakultur (Sepp Holzer). Es gibt auch ein Freundschaft und planetarischer Freude.
noetisches Zentrum für die neuen Themen von
Kunst, Spiritualität, Liebe, Partnerschaft, Heilung, GRACE – Bewegung für eine freie Erde
globaler Vision und Gemeinschaftsleben. Die November 2010

Wir lieben die Arbeit von:

Vasamali Kurtaz, Dr. Dieter Duhm,


Todas, Indien Tamera, Portugal

Padre Javier Giraldo, Sami Awad, Holy


Kolumbien Land Trust, Palästina

Sabine Lichtenfels, Gloria Cuartas,


Tamera, Portugal Kolumbien

Lama Jampal, Gyuto


Tantric University,
Dharamsala, Indien/ Philip Munyasia,
Tibet OTEPIC, Kenia

Mehr Informationen:
Institut für globale Friedensarbeit (IGF) • Tamera
Monte do Cerro • P-7630 Colos • Portugal
Tel: +351-283 635 484 • Fax: +351-283 635 374
Email: igp@tamera.org • www.tamera.org