Sie sind auf Seite 1von 13

! !

!!

Telefonskript für den Verkauf von


Webseiten!
!
!
Allgemeine Empfehlungen ..................................................................................2
Telefonskript für Terminvereinbarungen .................................................................4
Telefonskript für die Erstellung von Entwürfen für Webseiten........................................6
Telefonskript für den Verkauf von Webseiten über das Telefon.......................................8
Telefonskript zur kostenlosen Problembehandlung bei Webseiten ..................................11
Telefonskript für den Verkauf von Mobilfunk - optimierten Webseiten ............................12

!1
! !
!!
Allgemeine Empfehlungen!
!
Jedes Unternehmer braucht Kunden, und ein Weg um an Kunden zu kommen ist die
Kaltakquise. Dabei treten Sie direkt mit den „kalten“ Interessenten in Kontakt und versuchen
diese für Ihr Angebot zu erwärmen. Sobald Sie jemanden anrufen, unterbrechen Sie die
Arbeitsabläufe Ihres Gesprächspartners. Aber fühlen Sie sich deshalb bitte nicht schlecht!
Fragen Sie auch nicht, ob Ihr Gesprächspartner einen Moment Zeit für Sie hat. Kommen Sie
stattdessen gleich zum Punkt, denn Sie möchten weder die Zeit des Gesprächspartners noch
Ihre eigene verschwenden.
Denken Sie immer daran, dass Sie Ihrem Gegenüber einen Service anbieten, mit dem dieser
mehr Umsatz machen und neue Kunden gewinnen kann. Es ist Ihre Mission, Ihrem
Gesprächspartner zu helfen.
Vermeiden Sie Ja/Nein-Fragen zu Beginn des Gespräches. Stellen Sie stattdessen interessante
und offene Fragen, um den Gesprächspartner zum Reden zu bringen. Im weiteren Verlauf des
Gespräches gehen Sie dann zu den „Ja“-Fragen über. Jedes „Ja“ bringt Sie dabei näher an
einen Abschluss. Machen Sie auch deutlich, welchen Vorteil Ihre Hilfe bringt, und zeigen Sie
Ihrem Gegenüber die möglichen Perspektiven auf, die er durch Sie erhält. Ein „Nein“ als
Antwort ist dann auch noch kein Weltuntergang, oftmals muss der Gesprächspartner zuerst
Vertrauen aufbauen können.
Bevor Sie jedoch zum Telefon greifen, bereiten Sie sich auf den Anruf vor. Wiederholen Sie die
ersten Sätze Ihres Skripts ein paar Mal und sprechen Sie es laut vor. Denken Sie über mögliche
Antworten auf Rückfragen Ihres Gesprächspartners nach. Dann sagen Sie sich: „Ich werde
jetzt 10 Personen anrufen, bevor ich eine Pause einlege. Es spielt keine Rolle, ob ich nervös
bin, ich werde diese 10 Anrufe durchführen, egal ob ich ein ‚Nein‘ nach dem anderen
bekomme. Jedes ‚Nein‘ bringt mich näher zu einem ‚Ja‘.“
In Gedanken überlegen Sie sich bitte schon mal drei Informationen, die Sie aus dem Anrufer
herauskitzeln wollen, bevor Sie das Gespräch beenden. Das stärkt Ihr Selbstvertrauen, auch
wenn Sie ein ‚Nein‘ erhalten sollten, und mit der Zeit werden Sie in der Lage sein, Ihre eigene
Messlatte höher zu setzen. Solche Informationen könnten zum Beispiel sein: Was Ihr
Gegenüber als größte Herausforderung im Marketing sieht, der Wert eines neuen Leads,
Gesamtumsatz über den Lebenszyklus eines Kunden, wo die Branche sich hinbewegt, etc.
Letztlich sollen diese Erkenntnisse Ihnen dabei helfen, die Branche besser zu verstehen und
bei den nächsten Gesprächen mehr Argumente und Wissen einbringen zu können – und
natürlich Ihre Fähigkeiten als „Telefonverkäufer“ zu stärken.
Die meisten Menschen sind eher zurückhaltend, wenn sie jemanden einfach so anrufen sollen
– und wenn wir ehrlich sind, wenn uns jemand anruft, sind wir auch eher zurückhaltend. Aber
Sie wollen ja einem Unternehmer dabei helfen, mehr Umsatz zu machen und mehr Kunden zu
gewinnen! Es ist nicht nur Ihr Ziel, einfach eine Webseite zu verkaufen. Nein, die Webseite ist
die erste Grundlage, die Sie dem Unternehmer bieten, und gibt Ihnen die Möglichkeit, sich als
vertrauenswürdiger Berater des Unternehmens zu etablieren. Darauf basierend können Sie
weitere Leistungen erbringen.

!2
! !
!!
Zurück zum Gespräch: Vermeiden Sie das übliche Geplänkel. Stellen Sie sich vor, dass Sie ein
potenzieller Kunde Ihres Gesprächspartners sind, und seien Sie interessiert und neugierig im
Gespräch. Achten Sie darauf, sich auf die Vorteile zu konzentrieren, die Ihr Gesprächspartner
durch eine Zusammenarbeit mit Ihnen bekommen wird (neue Kunden, mehr Umsatz, größere
Reichweite, besser als die Konkurrenz, …). Denken Sie daran: Wenn Ihr Gegenüber keine
Notwendigkeit sieht, seine derzeitige Situation zu verbessern und ein akutes Problem zu
beheben, dann gibt es für ihn auch keinen Grund, sich mit Ihnen zu unterhalten und
zusammenzuarbeiten.
Versuchen Sie, immer zusammenzufassen und zu bestätigen, was ihr Gegenüber mitteilt, und
konzentrieren Sie sich auf den nächsten logischen Schritt auf der Grundlage des Gespräches,
bspw. ein persönliches Treffen.
Aber nun genug der schönen Worte, es ist Zeit, zum Telefonhörer zu greifen und loszulegen!
Viel Erfolg!
Reto Stuber, Sam Hänni & das SwissMadeMarketing Team
www.localbizprofit.com
!

!3
! !
!!
!
Telefonskript für Terminvereinbarungen!
!
„Hallo, spreche ich mit [Name des Gegenübers] von [Unternehmen]?
Hallo, mein Name ist [Ihr Name] und ich habe gerade Ihre Anzeige in den Gelben Seiten
gefunden. Ich habe kurz eine Frage dazu, darf ich?
Ich habe ein wenig nachgeforscht und einige interessante Statistiken über potenzielle Kunden
entdeckt, die versuchen, Ihr Unternehmen zu finden. Dabei habe ich auch gesehen, dass es in
Ihrer Branche einige Mitbewerber gibt ...
Anmerkung: Präsentieren Sie die Statistiken (Suchanfragen pro Monat, Prozentsatz der
Menschen, die Google nutzen, Konkurrenz, usw.), und zeigen Sie dabei auf, dass diese aus
einer „neutralen Quelle“ stammen. Das hebt Ihre Glaubwürdigkeit und interessiert die
Menschen. Verwenden Sie bspw. den Google-Keyword-Planer (www.google.com/sktool), um
die gewünschten Informationen zu erhalten.
Da ich in diesem Geschäft tätig bin, habe ich ein wenig Hintergrundrecherche betrieben und
fand heraus – und das ist Ihnen vermutlich gar nicht bewusst – aber, [X] Menschen googlen
jeden Monat nach [Stichwort]. Das könnte für Sie zu [x] potenziellen Kunden Monat für Monat
führen! Also ich war ziemlich begeistert, als ich das sah. Was denken Sie?
Anmerkung: Geben Sie diese Informationen heraus, bevor ihr Gegenüber die Chance hat, zu
viele Fragen zu stellen. Sie lenken ihn damit von der Tatsache ab, dass es sich bei Ihrem
Anruf um eine Kaltakquise handelt. Sie können die Aufmerksamkeit des Anrufers auf die
Menge an neuen Kunden richten, die er dadurch erhalten könnte.
Versuchen Sie dann ein Treffen zu vereinbaren, anstatt am Telefon alles zu besprechen. Die
Botschaft lässt sich persönlich viel besser übermitteln und Sie können zeigen, wie engagiert
Sie sind. Bauen Sie eine Beziehung zu Ihrem Gesprächspartner auf, plaudern und lachen Sie
mit ihm.
Sehen Sie, ich bin selbst ein ortsansässiger Unternehmer und habe mich auf die
Kundengewinnung über das Internet spezialisiert. Das Wichtigste dabei ist es, dass Sie eine
Webseite haben, die von den Interessenten gefunden wird und diese zu einer Handlung bringt.
Dann haben Sie ein großes Potenzial, regelmäßig neue Kunden über das Internet zu gewinnen.
Das Tolle daran ist, dass man eigentlich das System einmal aufsetzen muss, und dann erhalten
Sie [jeden Tag/Woche/Monat] neue Kunden darüber.
Anmerkung: Scheuen Sie sich nicht davor, klar zu machen, dass dieses ungenutzte Potenzial
auch von den Mitbewerbern adressiert werden kann, aber dass Sie sich entschlossen haben,
nur 1 Unternehmen in dieser Branche zu helfen.
Ich würde gerne diese Woche kurz bei Ihnen vorbeischauen und Ihnen einige Beispiele
aufzeigen, wie ich das für andere Unternehmen umsetzen konnte. In der Regel reicht eine

!4
! !
!!
halbe Stunde auf einen Kaffee, wäre das okay? Ist es Ihnen vormittags oder nachmittags
lieber? Wäre für Sie vielleicht [Datum, Uhrzeit] günstig?
Okay, treffen wir uns [Tag/Uhrzeit]. Ich werde Ihnen dann aufzeigen, wie Sie über das
Internet an mehr Kunden kommen. Großartig [Herr/Frau Name], wir sehen uns dann.
Oh, bevor ich es vergesse, geben Sie mir bitte noch Ihre E-Mail-Adresse, so kann ich Ihnen
kurz die Terminbestätigung zusenden.
Danke, ich wünsche Ihnen einen schönen Tag!“


!5
! !
!!
!
Telefonskript für die Erstellung von Entwürfen für Webseiten.!
!
„Hallo sind Sie [Name] von [Firma]? Ah, perfekt. Mein Name ist [Ihr Name] und ich habe den
Telefonbucheintrag Ihres Unternehmens gesehen. Der Grund, warum ich Sie anrufe ist, dass
Sie in den Gelben Seiten in der Kategorie [Industrie] aufgeführt werden. Ist das richtig?
Ich habe aber gesehen, dass es zu Ihrem Eintrag keine Webseite gibt. Ich konnte Sie auch bei
der Suche in Google nach [Stichwort] nicht finden. Sie nutzen doch auch Google, oder nicht?
Das habe ich mir gedacht. Sehen Sie, genau da liegt das Problem. Praktisch jedermann sucht
heute auf Google, wenn er oder sie einen [Beruf/Industrie des Gegenübers] sucht. Aber ohne
eine Webseite, können die Kunden Sie online nicht finden – Sie sind nicht existent!
Aber stellen Sie sich vor, wenn Sie mehr Anfragen und Verkäufe über das Internet erhalten
würden. Bei der Eingabe des Suchbegriffs [Stichwort] würde dann nicht nur [Firma des
Mitbewerbers] erscheinen, sondern auch Ihr Unternehmen. Sie wollen ja nicht einfach alle
Interessenten der Konkurrenz überlassen, oder?
Anmerkung: Jeder kennt Google. Dies ist ein Konzept, mit denen sich die meisten
identifizieren können. Und jeder möchte gerne mehr Kunden haben.
Ich arbeite mit vielen lokalen Unternehmen zusammen, ähnlich wie Ihre Firma. Ich erstelle
Webseiten, welche in Google gefunden werden und durch eine geschickte Darstellung den
Interessenten zum Kunden verwandeln. Unternehmen arbeiten mit mir zusammen, weil ich
ihnen mehr Umsatz und mehr Kunden über das Internet generiere.
Als mir aufgefallen ist, dass Sie nicht über eine Webseite verfügen, dachte ich an den
Nachteil, den Sie im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern haben. Nach genauerer Betrachtung,
kann ich Ihnen sagen, dass es ganz einfach für Ihr Unternehmen wäre, den lokalen Markt zu
beherrschen, bevor Ihre Mitbewerber in Google gefunden werden können.
Einwand: Das ist für meine Branche nicht relevant, meine Konkurrenten haben auch keine
Webseite.
Antwort: Ja, ich weiß, dass andere Unternehmen ebenfalls über keine Webseite verfügen.
Aber wenn ich nach [Stichwort] suche, tauchen [Namen der Mitbewerber] auf. Ich möchte
Ihnen auch nicht einfach eine Webseite andrehen, mein Ziel ist es, Ihrem Unternehmen zu
helfen, mehr Kunden über Google zu bekommen.
Meine Kunden sind immer wieder erstaunt, was alles möglich ist. Aber ich weiß, wie schwierig
es sein kann, diese Möglichkeiten nach einem kurzen Gespräch zu erfassen, wenn man die
tatsächlichen Ergebnisse nicht sieht. Und ich glaube nicht, dass Sie in eine Webseite
investieren, wenn Sie nicht sicher sind, was Sie im Gegenzug dazu erhalten können – das
würde ich auch nicht machen. Ich möchte Ihnen deshalb beweisen, wie groß Ihr Potenzial
wirklich ist.
Ich schlage Ihnen Folgendes vor: Ich werde Ihnen einen Entwurf einer Webseite kostenlos
erstellen! Ich investiere gerne ein bisschen Zeit dafür, weil ich aus Erfahrung weiß, dass ein

!6
! !
!!
Großteil der Unternehmer interessiert ist, wenn Sie erstmal ein Gespür dafür haben, wie das
ausschauen und funktionieren könnte!
Warum ich das mache? Ich erweitere meinen Kundenstamm und möchte ein paar Referenzen
von Kunden aus [der Branche X / dem Ort Y]. Und keine Angst: Wenn Sie dann sagen „Nein,
danke“, ist das vollkommen okay. Ich fände es einfach schade, wenn Sie die Möglichkeiten des
Internets nicht nutzen, um neue Kunden zu gewinnen. Wissen Sie, ich verkaufe nicht einfach
Webseiten. Mein Ziel ist es, für Ihr Unternehmen mehr Kunden über das Internet zu
generieren und sicherzustellen, dass sich Ihre Investitionen lohnt.
Wie viel es dann kostet? Die Ersteinrichtung der Webseite kostet ab [xxx €], und hinzu kommt
eine monatliche Hosting- und Wartungsgebühr von [xxx €] hinzu. Aber keine Sorge, Sie können
die neue Webseite [für 30/60/90 Tage] kostenlos testen, ehe wir eine Rechnung stellen. Wenn
Sie nicht voll zufrieden sind und nicht mindestens [Anzahl] neue Kunden darüber gewinnen
konnten, bezahlen Sie keinen Cent.
Einwand: Ich bin nicht interessiert.
Antwort: Ich verstehe, dass kommt für Sie sicher recht unverhofft. Aber warum wollen Sie
nicht mehr Kunden und mehr Umsatz machen? Lassen Sie mich Ihnen die Möglichkeiten
aufzeigen. Ich könnte diese Woche gerne mal bei Ihnen vorbei kommen und Ihnen ein paar
Beispiele von anderen Unternehmen zeigen, denen wir schon geholfen haben. Es dauert auch
nicht länger als 25 Minuten und wenn Sie nicht 100-prozentig überzeugt sind, dass dies Ihrem
Unternehmen weiterhilft, dann werde ich Sie nicht weiter belästigen.
Klingt das gut? Fantastisch! Ich bräuchte lediglich ein paar Informationen über Ihr
Unternehmen und dann können wir loslegen:
• Ihre Adresse

• Telefonnummer

• Haben Sie vielleicht Bilder, Logos oder bestimmte Inhalte, die sie gerne auf Ihrer
Webseite hätten? Können Sie mir diese via E-Mail an [Ihre E-Mail] senden?

In Ordnung. Großartig, [Herr/Frau Name]. Ich denke, ich habe alles, was ich brauche. Bevor
ich auflege, möchte ich sichergehen, dass Sie auch meine Kontaktdaten erhalten. Haben Sie
etwas zu schreiben da? Meine Nummer ist [Ihre Telefonnummer], meine E-Mail-Adresse [Ihre
E-Mail-Adresse]. Prima. Ich sende Ihnen im Laufe der nächsten [Tage oder Woche] noch eine
kurze Zusammenfassung unseres Gespräches per E-Mail zu und bedanke mich bei Ihnen, dass
Sie sich Zeit für mich genommen haben.
Sie haben meine Kontaktdaten, und wenn Sie Fragen haben, lassen Sie es mich wissen. Ich
wünsche Ihnen noch einen schönen Tag. Auf Wiedersehen.“
!

!7
! !
!!
!
Telefonskript für den Verkauf von Webseiten über das Telefon!
!
„Hallo, mein Name ist [Ihr Name]. Ich habe gesehen, dass Sie über keine Webseite verfügen.
Ich betreibe eine Internet Agentur und rufe Sie an, um Ihnen bei Ihren Onlinegeschäften zu
helfen.
Sind Sie der richtige Ansprechpartner dafür, oder könnten Sie mich mit Ihrer Marketing-
Abteilung verbinden?“
Anmerkung: Stellen Sie sicher, dass Sie mit dem richtigen Ansprechpartner sprechen!
„Ich weiß, dass Sie sehr beschäftigt sind, und ich werde mich kurz halten. Ich arbeite mit
Firmen aus dem Bereich der [Branche Ihres Gegenübers] zusammen und verhelfe diesen dazu,
mehr Kunden und mehr Umsatz über das Internet zu generieren.
Sie haben keine Webseite richtig? Ja, ich konnte Sie bei der Suche auf Google nach dem
Stichwort [Suchbegriff] nicht finden. Sie nutzen doch Google, oder? Das habe ich mir gedacht.
Einwand: Wir haben bereits eine Webseite und auch jemanden, der uns in Sachen Online-
Marketing betreut. Ich bin nicht interessiert.
Antwort: Was würde es denn für Sie interessant machen? Die meisten Menschen sind
begeistert, wenn ich Ihnen sage, wie Sie mehr aus Ihrem Geschäft herausholen können. Das
ist genau der Punkt, warum ich denke, dass wir miteinander reden sollten. Es tut Ihnen
sicherlich nicht weh, eine zweite Meinung zu hören, oder? Wenn es etwas gibt, das Sie an
Ihrem bisherigen Service verändern würden, was wäre das? Was ist das Besondere an Ihrem
bisherigen Service?
Haben Sie zum Beispiel auch die negativen Bewertungen über Ihr Unternehmen im Internet
gelesen [wenn vorhanden]? Nein? Ja, ich weiß, es ist schwer, den Überblick zu behalten. Ich
möchte Ihnen deshalb zeigen, wie Sie dieses Problem beheben können.
Ich habe heute Morgen ein wenig nachgeforscht und fand heraus, dass jeden Monat [X]
Menschen in Ihrer Umgebung nach [Suchbegriff] googlen. Sehen Sie, dass sind nicht
irgendwelche normalen Leute, das sind Ihre potenziellen Kunden, die das Geld in den Händen
halten. Sie suchen nach Ihnen und Ihrem Angebot! Das Problem ist, dass diese Kunden nicht
Sie finden, sondern Ihre Mitbewerber. Daher würde ich Ihnen gerne Schritt für Schritt zeigen,
wie Sie einen Teil dieser Interessenten als Kunden für sich gewinnen können.
Einwand: Nein, alles läuft super. Wir haben genügend Kunden und brauchen Ihren Service
nicht.
Antwort: Einige meiner Kunden sagten mir genau dasselbe wie Sie. „Alles läuft gut“, heißt
es. Aber als ich dann persönlich vorbeigeschaut habe, um ein paar Minuten mit ihnen zu
sprechen, öffneten sie sich und gestanden mir, dass sie skeptisch waren, weil sie mich nicht
kannten. Natürlich hätten sie gerne mehr Kunden gehabt, aber sie zögerten, mir das zu
sagen. Andere Kunden wiederum waren froh und dankbar, denn sie hatten bereits einen

!8
! !
!!
stetigen Rückgang an neuen Kunden bemerkt. Wir waren in der Lage, dies in kurzer Zeit
umzukehren. Darf ich Ihnen ein wenig mehr darüber erklären, wie Sie neue Kunden erhalten
können? Es dauert auch nur 3 Minuten. Vielen Dank!
Darf ich Ihnen eine Frage stellen, [Herr/Frau Name], bevor wir anfangen? Ich möchte, dass Sie
an die [x] Leute pro Monat denken, die auf Google nach [Suchbegriff] suchen. Stellen Sie sich
diese wie einen gleichmäßigen Fluss vor. Jeden Monat wollen [x] Menschen sich über Ihr
Unternehmen informieren und sind dabei in Eile. Leider kann niemand dieser potenziellen
Kunden Sie im Augenblick sehen!
Ich kann etwas für Sie tun, damit ein Teil dieses Stroms auf Sie und Ihr Business umgelenkt
wird. Stellen Sie sich vor, ich würde das, was ich Ihnen gerade gesagt habe, in die Tat
umsetzen und eine gute Anzahl sehr interessierter Menschen gewinnen, die [Ihr Unternehmen]
anrufen.
Ich behaupte nicht, dass ich alle Menschen, die nach [Suchbegriff] googlen, als Neukunden für
Sie gewinnen kann. Jeder, der das behauptet, ist ein Lügner. Aber ich kann Ihnen versprechen,
dass wir einige von diesen Leuten für uns gewinnen können. Angenommen, Sie würden mit mir
zusammenarbeiten: Was denken Sie, wie viele Neukunden könnten Sie überhaupt handhaben?
Einwand: Nun, Sie sind der Experte. Was glauben Sie, wie viele potenzielle Kunden ich
erreichen kann?
Antwort: Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen in mich. Und ja, ich bin ein Experte auf diesem
Gebiet. Aber Sie kennen Ihren Markt am besten. Was glauben Sie, wie viele Kunden können
Sie damit gewinnen?
Aufgrund meiner Erfahrung denke ich, dass es übertrieben wäre, [X] neue Kunden an diesem
Standort zu generieren. Ich denke aber, das wir in Ihrer Branche in der Lage sein werden, an
die [Y] neue Kunden pro Monat gewinnen zu können. Das sind [Z] neue Abnehmer in der
Woche. Ich möchte aber diese Zahl zu Beginn etwas reduzieren, damit wir das ohne jeden
Zweifel erreichen. Können wir uns auf [Anzahl] Kunden pro Woche einigen?
Okay, super. Können Sie mir sagen, wie viel ein Kunde bei Ihnen investiert? Oder behalten Sie
die Zahl einfach im Kopf. Multiplizieren Sie nun die Anzahl Kunden mit dem Umsatz. Die Zahl
der neuen Kunden pro Monat mal den durchschnittlichen Umsatz, den sie machen. Wie hoch
wären dann Ihre zusätzlichen Einnahmen?
Wow! [X Tausend – Hundert] Euro pro Monat! Und das ist nur eine vorsichtige Schätzung.
Multiplizieren Sie diese Summe mit zwölf und wir sprechen hier über [X]tausend Euro an
zusätzlichen Einnahmen pro Jahr. Das ist ziemlich aufregend.
Nach dem, was Sie bisher gehört haben – und behalten Sie dabei diese Zahl im Kopf – was
würden Sie investieren, um dies zu erreichen? Vielleicht 10% der Einnahmen? Ist das eine
Menge Geld für Sie, im Vergleich zu den [X] Einnahmen, die Sie zusätzlich jeden Monat/Jahr
einfahren? Ich kann Ihnen sagen, dass vergleichbare Projekte viel weniger kosteten als das.
Ich möchte gerne mit Ihnen einen Termin abmachen, damit wir über die nächsten Schritte
sprechen können. Wann wäre es für Sie am besten, vormittags oder nachmittags? Wäre der
[Datum, Uhrzeit] ein guter Zeitpunkt für Sie? Okay, dann einigen wir uns auf [Tag/Uhrzeit].

!9
! !
!!
Sehr schön [Herr/Frau Name] wir sehen uns dann am [Tag]. Bevor ich es vergesse, geben Sie
mir bitte noch Ihre E-Mail-Adresse, damit ich Ihnen die Terminbestätigung umgehend
zusenden kann.
Vielen Dank. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag!“
!

!10
! !
!!
!
Telefonskript zur kostenlosen Problembehandlung bei Webseiten!
!
„Hallo [Herr/Frau Name], mein Name ist [Ihr Name] von [Unternehmen].
Haben Sie einen Augenblick Zeit? Wir versenden gerade Berichte an die lokalen Unternehmen
in [Ihre Stadt] und ich wollte sichergehen, dass ich auch die richtige Adresse habe. Es geht
dabei darum, wie Sie über das Internet neue Kunden finden können. Der Bericht ist komplett
kostenlos, es handelt sich um eine einmalige Promotionsaktion.
Ist die Adresse [Adresse] noch aktuell? Okay, sehr gut. Und Ihre Webseite ist
[www.IhreWebseite.de]?
Gut, danke. Übrigens, erhalten Sie viele Besucher und Kunden über das Internet? Nein? Hm,
vielleicht liegt es daran, dass die Leute Ihre Webseite nicht finden können? In der Regel ist
das aber kein großes Problem. Kann man Ihr Unternehmen über Google mit der Eingabe von
[Stichwort und Stadt] finden?
Lassen Sie uns kurz nachschauen. Nein, Ihr Unternehmen ist dort nicht aufgeführt. Hm, ich
werde das einmal überprüfen und melde mich dazu wieder. Wie bereits erwähnt, werde ich
Ihnen in den nächsten Tagen diesen Bericht zusenden und auch einen Blick auf Ihre Webseite
werfen.
Haben Sie noch Fragen? Vielen Dank und bis bald.“
!

!11
! !
!!
!
Telefonskript für den Verkauf von Mobilfunk - optimierten
Webseiten!
!
„Hallo, bin ich mit [Name und Unternehmen] verbunden? Mein Name ist [Ihr Name] und ich
habe gerade Ihre Webseite besucht und festgestellt, dass Sie ein Problem damit haben.
Könnte ich bitte kurz mit dem Verantwortlichen für die Betreuung Ihrer Webseite sprechen? Es
dauert auch nur eine Minute. Vielen Dank!
Ich habe versucht, Ihre Webseite mit meinem Handy zu erreichen.
• Ihre Webseite basiert auf Flash-Technologie und funktioniert nicht auf meinem Handy.
Ich kann die Seite nicht laden.

• Ich kann den Text nicht auf meinem Handy lesen, er ist zu klein und die Bilder sind zu
groß.

• Ich kann auf Ihrer Webseite nicht navigieren und die Informationen finden, die ich
suche.

Einwand: Dafür ist unsere Web-Agentur zuständig. Ich brauche das nicht und habe jetzt auch
keine Zeit.
Antwort: Das verstehe ich. Ich sende Ihnen einfach die Daten per E-Mail zu. Das Problem ist
nur, dass Sie jede Woche mögliche Kunden verlieren, wenn Sie das nicht beheben lassen.
„Wussten Sie, dass über [X] Menschen im Monat, von Ihrem Handy aus, in Google nach
[Suchbegriff] suchen? Google ist sehr pfiffig und erstellt eine automatische Rangliste der
lokalen Unternehmen. Wenn Ihre Webseite für Handys optimiert wäre, würden Sie in diesem
Ranking weit nach oben steigen.
Wenn ich zum Beispiel nach [Suchbegriff] suche, kann ich sehen, dass [Konkurrent 1] und
[Konkurrent 2] erscheinen und diese somit alle Kunden bekommen werden. Ich habe gehört,
dass diese Firmen guten Umsatz machen und sogar neue Mitarbeiter eingestellt haben.
Glauben Sie, dass das Ihr Unternehmen beeinträchtigen wird?
Ich möchte Ihnen gerne zeigen, wie wir das Problem für einige unserer anderen Kunden gelöst
haben. Würden Sie sich nicht besser fühlen, wenn Sie von diesem Kuchen auch ein Stück
abbekommen könnten?
Haben Sie 25 Minuten Zeit? Dann würde ich kurz bei Ihnen vorbeikommen und Ihnen die
Möglichkeiten aufzeigen. Super. Wann passt es Ihnen am besten, vormittags oder nachmittags?
Wäre der [Datum, Uhrzeit] gut? Okay, dann am [Tag, Uhrzeit]. Ich werde alle Ihre Fragen
beantworten und mit Ihnen über die Möglichkeiten sprechen, die Sie haben, um mehr Kunden
zu erhalten.

!12
! !
!!
Prima, [Herr/Frau Name], dann sehen wir uns am [Tag]. Ach, bevor ich es vergesse, geben Sie
mir bitte noch Ihre E-Mail-Adresse, damit ich Ihnen die Terminbestätigung schicken kann.
Vielen Dank.
Danke, ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.“

!13

Das könnte Ihnen auch gefallen