Sie sind auf Seite 1von 41

Liebe auf den zweiten Blick

Debora Bühne

Paperback, 14,8 x 21 cm (DIN A 5), 4-farbig, 72


Seiten
Artikel-Nr.: 256464
ISBN / EAN: 978-3-86699-464-5

Schön, dass du dieses Heft in die Hand


genommen hast. Es richtet sich an drei
verschiedene Zielgruppen, und wahrscheinlich
gehörst du zu einer von ihnen: 1) Frauen und
Mädchen, die ihr Leben bewusst nach Gottes
Maßstäben leben wollen, auch im Umgang mit
der eigenen Sexualität und den sexuellen Reizen
aus der Umwelt und den Medien. 2) Frauen und
Mädchen, die mit Selbstbefriedigung und/oder
Pornografie kämpfen und aus dieser
Abhängigkeit herauskommen wollen. 3)
Christen, die der ersten oder zweiten Zielgruppe
helfen und sie begleiten ...

Wenn Sie ein "echtes" Buch bevorzugen oder


diesen Artikel verschenken möchten, können
Sie diesen Download-Artikel ggf. auch käuflich
erwerben, solange verfügbar.

Besuchen Sie für weitere Informationen bitte


folgende Seite: www.clv.de

Powered by TCPDF (www.tcpdf.org)


LIEBE
auf den zweiten
B l i c k D
E
B
O
R
A

B
Ü
H
N
E
INHALT
Vorwort_______________________________________________ 2

Die ganz große Liebe____________________________________5

Der erste und der zweite Blick__________________________ 12

Bedingungslos geliebt – die ganz große Liebe_____________ 21

Der Gerechte fällt_____________________________________30

Was kannst du tun?____________________________________34

Es muss nicht für immer so weitergehen_________________40

1. Auflage 2019 / © 2019 by CLV


Konkrete Maßnahmen_________________________________42
Christliche Literatur-Verbreitung
Ravensberger Bleiche 6 · 33649 Bielefeld Ist es zumutbar, mit unerfüllten Wünschen zu leben?______52
www.clv.de

Satz + Umschlag: Anne Caspari, Marienheide Brauchst du Hilfe?_____________________________________56


Druck + Bindung: BasseDruck GmbH, Hagen
Artikel-Nr. 256464
ISBN 978-3-86699-464-5 Dein Kind braucht dich – Anregungen für Eltern___________58
Soweit nicht anders vermerkt, sind die Bibelzitate der Elberfelder
Übersetzung 2003, Edition Hückeswagen entnommen. Tipps für ­Mentorinnen__________________________________66
BILDNACHWEIS:
123RF.COM: Cover by file404; Ermutigung für Gemeinde-Mitarbeiter___________________68
UNSPLASH.COM: S. 3 by brooke lark, S. 5 by jakub dziubak, S. 6 by alexandra gorn,
S. 9 by joanna kosinska, S. 11 by olena sergienko, S. 14 by bartosz sujkowski, S. 16
by joanna kosinska, S. 19 by jennifer burk, S. 21 by daiga ellaby, S. 22 by eberhard
grossgasteiger, S. 25 by liana mikah, S. 26 by zach lucero, S. 30 by joanna kosinska,
S. 36 by brennan burling, S. 38 by joanna kosinska, S. 41 by gabrielle henderson, S. 43
by nikolai chernichenko, S. 43 by leone venter, S. 46-48 + 61-67 by emma matthews,
S. 53 by daniel hjalmarsson, S. 55 by hipster mum, S. 56 by michael frattaroli, S. 58
by alex loup, S. 69 by alex loup, S. 79 by priscilla du preez, S. 71 by keila hotzel;
ANNE CASPARI: S. 12, S. 29, S. 33, S. 35, S. 51, S. 72
VORWORT Wahrscheinlich wird es vielen, die dieses Heft lesen, genauso
gehen. Sie sind erstaunt und entsetzt, dass es Frauen gibt, die
auf sexuellem Gebiet große Probleme haben und mit unguten
Die Bibel, Gottes Wort, fasziniert mich! Sie zeigt mir, wer Gott ist. Fantasien, Selbstbefriedigung oder Pornografie kämpfen.
Sie erklärt mir, wie ich eine Beziehung zu ihm bekommen kann, die Doch andere werden nicht erstaunt sein, sondern eher er-
mein Leben erfüllt und glücklich macht. Ist es nicht erstaunlich, leichtert, weil endlich ein Thema angesprochen wird, das
dass Gott sich um uns unbedeutende Menschen, Bewohner eines ihnen schon lange zu schaffen macht.
klitzekleinen Planeten im riesigen Weltall, kümmert? Und dass er Jeder von uns hat eigene Kämpfe und Probleme,
sogar seinen Sohn auf unsere Erde geschickt hat? doch Gott will uns durch seine Wahrheit helfen
James Irwin, der mit der Apollo 15 im Jahr 1971 auf dem und uns frei machen von dem, was uns be-
Mond landete, sagte einmal: »Viel wichtiger, als dass lastet. Auch wenn ich im Folgenden den
ein  Mensch auf dem Mond spazieren ging, ist die Tat- Umgang mit sexuellen Versuchungen be-
sache, dass Gott auf der Erde war.« Unfassbar, der
1
handele, so lassen sich die dargelegten
Schöpfer des ganzen Universums ist in unsere Welt Prinzipien auch auf alle anderen Lebens-
gekommen und kümmert sich um meine Probleme! bereiche anwenden, in denen wir Versuchungen der
Dieses Heft habe ich in erster Linie für Frauen Sünde erleben.
und Mädchen geschrieben, die ihr Leben mit und Eigentlich ist Schreiben gar nicht meine Stärke;
für Jesus leben möchten. Für solche, die sich in viel lieber rede ich persönlich mit Menschen. Doch
allen Lebensbereichen nach Gottes Willen aus- ich glaube, das Thema dieses Heftes wird so sehr tot-
richten wollen – auch im Umgang mit der eigenen geschwiegen, dass es wichtig ist, auch auf diesem Wege
Sexualität und den sexuellen Reizen, die tagtäglich darauf aufmerksam zu machen. Probleme im Bereich Selbst-
auf uns einströmen. Doch sicher ist es auch hilfreich befriedigung und Pornografie sind eben nicht nur Männerprobleme, sondern
für Frauen, die noch keine Beziehung zu Gott haben, sich mit betreffen auch viele Frauen und Mädchen. Deshalb möchte ich gerne
diesem Thema auseinanderzusetzen. • den betroffenen Mädchen und Frauen helfen,
Folgende Begebenheit finde ich bezeichnend: Vor ein paar Wochen erzählte • Nichtbetroffene schützen und stärken,
mein Vater in einer Wartehalle auf dem Düsseldorfer Flughafen seinem Freund, • Christen ermutigen, andere in diesem Bereich zu unterstützen.
einem erfahrenen Missionar, dass ich gerade an einem Manuskript über »Porno-
grafie bei Frauen« schreibe. Der Freund war völlig überrascht und antwortete er- Ich bete, dass das Geschriebene dir in deiner persönlichen Lebenssituation
schrocken mit seiner lauten, unüberhörbaren Stimme: »Pornografie bei Frauen? weiterhilft oder dich dazu ermutigt, anderen zu helfen, die auf diesem Gebiet
Das habe ich ja noch nie gehört!« Daraufhin drehten sich einige Passanten neu- zu kämpfen haben.

Debora Bühne
gierig und wohl auch etwas entsetzt nach den beiden Männern um …

2 3
Marienheide, im Januar 2019
»Weil du teuer ,
DIE GANZ GROSSE LIEBE

wertvoll bist
Glaubst du an die ganz große Liebe? Dass es den Einen gibt, der dich für
immer lieben und glücklich machen wird? Der dich sogar trotz all der Dinge

in meinen Augen und


liebt, die du krampfhaft vor anderen zu verbergen suchst? Glaubst du an Liebe

lieb
auf den ersten Blick? Ich habe diese Art von Liebe noch nicht selbst erlebt,

habe ...«
aber schon von einigen Menschen gehört, die sich auf den ersten Blick in-

ich dich
einander verliebt und später auch geheiratet haben. Ob diese Beziehungen
auch langfristig gut sind, bleibt abzuwarten, denn keine Beziehung läuft ein-
fach so, ohne dass man bewusst daran arbeitet.
Wovon ich aber überzeugt bin: Es gibt die ganz große Liebe. Und es gibt

Jesaja 43,4a
»Liebe auf den zweiten Blick«. Doch erstmal zurück an den Anfang der
Menschheitsgeschichte:

UNSER Erfinder
Gott ist unser Erfinder. Er hat sich uns ausgedacht. Dadurch weiß er ganz
genau, wie wir funktionieren, wie wir ticken. Er kennt uns Menschen durch
und durch – auch dich. Er weiß genau, wie deine Organe funktionieren, deine
Nerven, dein Gehirn. Er weiß auch, wie deine Psyche gestrickt ist. 2 Sowohl
das, was wir Menschen schon über uns selbst herausgefunden haben, als
auch das, wovon wir noch gar keine Ahnung haben, kennt der Schöpfer bis ins
kleinste Detail. Er weiß genau, was dir guttut und was dir wehtut, was dich
verletzt und was dir schadet. Er ist der Schöpfer, der dich genau so, wie du
bist, gewollt und geschaffen hat.
Wenn Gott sich so gut mit dir auskennt, ist es dann nicht sinnvoll, nach
seiner Meinung und seiner Absicht mit deinem Leben, deiner Liebe und
Sexualität zu fragen?

4 5
EINE NEUE Erfindung
Stell dir vor, jemand aus deinem Bekanntenkreis erfindet eine neue Maschine.
Es ist ein richtiges Wunderwerk, denn diese Maschine kann deine Hausauf-
gaben machen, das ganze Haus aufräumen und sogar tolle Frisuren kreieren.
Du bekommst die Maschine geschenkt und bist total begeistert. Sofort liest
du die Betriebsanleitung. Da steht, dass die Maschine Strom braucht, und so
steckst du den Netzstecker in die Steckdose – und kommst natürlich nicht auf
die Idee, irgendwo Benzin in die Maschine zu schütten. Und wenn das Wunder-
werk doch mal Probleme macht, dann fragst du nicht deine beste Freundin

Wem GLAUBST DU?


um Rat, sondern schaust in dieser Anleitung des Konstrukteurs nach.
Auch für uns Menschen gibt es eine Betriebsanleitung des Erfinders:
Gottes Wort, die Bibel. Dort finden wir Prinzipien und Regeln, die uns weiter-
helfen und uns schützen. Dort erfahren wir, wer wir sind und wozu wir über- Viele unserer Mitmenschen bezweifeln aber, dass die Festlegung auf einen
haupt geschaffen wurden. Auch zu den Themen Liebe und Sexualität sagt die einzigen Menschen wirklich gut ist:
Bibel sehr viel. Ich bin froh darüber, denn gerade in diesen Lebensbereichen • »Man muss doch erst einmal testen, wer zu einem passt.«
haben Menschen extrem unterschiedliche Ansichten. Wie gut ist es, dass wir • »Wo bleibt denn da der Spaß?«
die verlässlichen Aussagen unseres Schöpfers haben! • »Ist es nicht einschränkend, sich nur auf einen Partner festzulegen?«
• »Wozu heiraten, wenn man sich doch liebt?«

Schutz DER SEXUALITÄT


• »Es ist doch lächerlich, vor der Ehe mit niemandem zu schlafen.«
• »Du musst dich ausprobieren.«
DER Bestimmt hast du solche Meinungen auch schon gehört oder selbst so gedacht.
Die Bibel zeigt, dass Sexualität etwas sehr Gutes und Schönes ist. Sie ist aber Ganz am Anfang der Welt, kurz nach der Schöpfung, war das auch schon
auch verletzlich und gehört deshalb in den Schutz der Ehe, wo aus einem so. Der Teufel wollte den Menschen von Gott entzweien. Um das zu erreichen,
Mann und einer Frau eine neue Einheit entsteht. Innerhalb des verbindlichen
3
stellte er das infrage, was Gott gesagt hatte. 4 Und leider fiel erst Eva und dann
Schutzrahmens »bis dass der Tod euch scheidet« können Mann und Frau sich auch Adam auf seine Lüge herein. Sie glaubten dem Teufel mehr als Gott und
vertrauensvoll einander hingeben und erfüllende Sexualität erleben. übertraten sein Gebot.
Diese Verbindlichkeit ist unter anderem für die Psyche der Frau sehr wichtig, Wenn es darum geht, was richtig ist und was dir guttut, wem glaubst du
da sie sich dann ihrem Mann hingeben kann ohne die Angst, nur benutzt, verletzt dann? Dem Teufel, der immer ein Lügner und Zerstörer ist?5 Oder Gott, der
und irgendwann verlassen zu werden. Gott weiß, dass vor allem wir Frauen für nicht nur dein Erfinder, sondern auch die Liebe in Person ist?6
eine schöne Intimität die Gewissheit brauchen: Dieser Mann hat sich verbindlich
für mich entschieden und sich auf mich festgelegt. Er will mich und keine andere.

6 7
DIE WELT DER
MÖGLICHKEITEN
unbegrenzten setzen, um besser dazustehen und uns besser zu fühlen: »Genieße das Leben
aus vollen Zügen! Nimm dir alles, was du haben willst!« Der Teufel redet uns
Wir Frauen in Europa haben es unglaublich gut. Wir können Berufe ergreifen, ein, dass wir uns vor allem um uns selbst kümmern müssten: »Denk an dich,
die uns Spaß machen, wir haben die Möglichkeit, zu studieren, Auto zu fahren, denk an dich, denk an dich« – das ist seine Botschaft. Mit anderen Worten:
an politischen Wahlen teilzunehmen, schönen Hobbys nachzugehen, Sport »Lebe den ganzen Tag deinen Egoismus aus. Dreh dich ständig um dich selbst.
zu machen und vieles mehr. Wir werden nicht zwangsverheiratet oder von Befriedige alle deine Bedürfnisse sofort.« Und: »Du brauchst menschliche
unseren Eltern schon als kleine Kinder »versprochen«, sondern dürfen auch Anerkennung, und wenn du die nicht bekommst,
in diesem Bereich selbst entscheiden. dann musst du diese Abweisung ausgleichen

Wert?
und dich selbst belohnen.«

WER BESTIMMT DEINEN

Variationen
Aber trotz unserer Freiheit und unseres Wohlstands ist nicht alles
BILDER IN ALLEN
perfekt. Viele Mädchen und Frauen fühlen sich unsicher oder
wertlos. Die Reaktionen auf dieses Gefühl sind unterschiedlich. Dieses Prinzip der Ichbezogenheit möchte
Manche fangen an zu hungern, in der Hoffnung, abzunehmen und der Teufel in unserem ganzen Leben durch-
attraktiver zu werden. Andere kaufen ständig neue Klamotten, setzen, auch in der Sexualität. Ununter-
um sich »aufzuwerten«. Wieder andere flirten viel und genießen brochen werden wir mit seinen Vorstellungen
es, Beachtung von Männern zu bekommen. von Liebe und Sexualität konfrontiert. Auf
Doch Gott will uns so viel mehr geben als nur ein paar kleine Plakaten, in der Werbung, in Filmen und
»glückliche« Momente! Er will uns dauerhaft glücklich machen. Für Büchern und auch im Internet. Überall werden wir
ihn brauchen wir nicht zu versuchen, uns wertvoller zu machen, denn animiert: »Nimm dir, was du willst und wann du es willst. Nur dann
für ihn SIND wir wertvoll. Du bist für ihn wertvoll. So über die Maßen wertvoll, wirst du dich gut fühlen.«
dass er das Kostbarste, das er hatte, nämlich seinen Sohn, für dich gab. 7
Ständig werden wir mit erotischen Bildern konfrontiert, ob in Schau-

Lügner
fenstern, auf Zeitschriften oder Werbetafeln. Oder wir stolpern bei Instagram,
YouTube oder Snapchat und Co über entsprechende Inhalte, die uns neugierig
DER UND ZERSTÖRER auf mehr machen. Selbst wenn wir vieles davon eigentlich abstoßend finden,
Zum Glück werden die wenigsten von uns durch gewalttätige Männer, Kriege gehen von diesen Bildern doch starke Anziehungskräfte aus.
oder Hungersnöte in Gefahr gebracht. Doch wir alle sind Zielscheibe für die Was machst du mit solchen Bildern? Was tust du, wenn du unbeobachtet
Angriffe des Teufels. Der will uns immer wieder einreden, wir seien wertlos bist? Hast du dir auch schon erotisches Material angeschaut und dich an-
und müssten deshalb aktiv werden, uns selbst verwirklichen und in Szene schließend miserabel gefühlt?

8 9
14.02.201
»N ach
8
dem M
g u c ke ittage
n , und s sen b
m e s c h lo
D och e r k te sch ss ich
es wa n e ll , d , eine
r mir e ass ic Serie z
le r n e n gal , w h m u
. A ls d eil ich ic h gehe
ie Serie keine n ließ.
mich a vo rb e i Lust h
n den war, w atte zu
g rö ß e r S c hreibt ar me
g ewo r is c h zu set in e Motiva
als mir den. A zen , n tion ,
ls o ve atürlic
der Ge r trödelt h nich
w ü rd e d a n ke e ich Z t

:
toll se ka m , m eit im

ch
ir I n

u
in , red V id t e r n et ,

eb
eos an

Tag
w ü rd e ete ich zuguc
es nac mir ein ke n . E
46
h her b e

cias
dieser , d och s

i
re u e n . ich wu

l
Seiten

A
. I c Und d s s te ,
h ekelt o c h öf ich

Aus 1.2018
später e mich fnete
auch v v ich ein
o r mir se o r d em Vid e
le i c h immer l b s t. I c
ase, g eo und

19.0
wiede
r p h men r d ie h fr a g wenig
e r K la u s u
w a r t et k a dass s
ie mic
se Din
g e tu e
e m ic h , wa r
i n je d r um ich
W ie e j et z t
h ka p u , vo n d
g a n n , wie L e r nen.
e st d i r
G ot t b
eeinträ t tm a c
hen un
enen ic
h d och
b e e m n t
»I c h it d kö n n. Du chtige d m e weiß,
f rü h m e : ›Du c haue n . Wa r in e B e
m o rg
e n s
ke n w i
et a n s kurze um m
ache ic
ziehun
g zu
e r G edan i m I ntern . N u r eine h so e
ied r n ient.‹ twas?«
mir w B i ld e l i c ke
e i n paar d e r weg k u d i r ve rd
ch ie t d
e i n fa ich w s has lg-
s i e j a g le t r e s s. Da h u n g erfo
st c
ka n n Lerns Versu ich
u n g vo m i c h d ie s s t , dass
A b le n
k cho b ew u i c ht
n M a le s h t e mir b t te , das n
rste ac ha a l le
D ie e i te u nd m n o m men b e w u s st
e e b ich
zur S r vo rg s cho n d ie
re i c h u r z vo rh e w a n n gege
oc h k e n d u n d
mir n och i
rg G ot t hu ng
t un. D T r e ue zu r V ersuc
mehr
z u di e b d e en im
t e , d i e fü r i te u nd ga i e s e r S e it
A rg u m
en zur S
e ine d er t
r a c hen , t e n Mal e z i g . Hund
p x - u t
Sünd
es zum s chm st e s
h ö f fnete h d i re k t p f : › Du ha
. Ic i c o
nach hlte m den K tt d ir
u n d fü r d u rc h d a ss Go ,
Intern
e t m i ich , u t zi g
s c h os sen d u w i r kl i c h s chm
n ke n t
Geda la u b s hlte m h at
r s a ut.‹ ›G s w . I c h fü e r fe st: Es
rv e u d
wiede nn?‹ e wie
r g e b e n ka u n d stellt
ve e kl i g
,
noch fa c h
e i n nt …«
d re c k
i g ,
i c h t g e lo h
ch n
e i n fa
s ich

10 11
DER ERSTE UND DER
DAS Vogelnest AUF DEM KOPF
Martin Luther sagte einmal: »Dass die Vögel der Sorge und des Kummers

ZWEITE BLICK über deinem Haupt fliegen, kannst du nicht ändern. Aber dass sie Nester in
deinem Haar bauen, das kannst du verhindern.« Das möchte ich übertragen:
Wir können nicht verhindern, dass unsere Augen immer wieder sexuelle
Inhalte sehen, dass also der erste Blick stattfindet. Aber wir entscheiden,
Im Mai 2012 ging für mich ein großer Wunsch in Erfüllung – ich flog nach wie wir damit umgehen – ob wir einen zweiten Blick auf diese Bilder werfen
Kanada, um dort drei Wochen lang auf einer Ranch zu arbeiten. Ich war sehr und weiter hinschauen, zuhören oder lesen. Oder ob wir bewusst den Blick
gespannt, ob ich es mit meinem durchschnittlichen Englisch schaffen würde, abwenden, den Film ausmachen, das Buch wegschmeißen, das Internet
die Arbeitsaufträge zu verstehen. Es klappte erstaunlich gut, und die Arbeit ausschalten oder das Handy weglegen. Das würde in dem von Luther ge-
machte mir sehr viel Spaß. Die Besitzerin der Ranch erklärte mir in ruhigen brauchten Bild bedeuten: Wir können die Existenz der Vögel nicht verhindern.
Minuten sogar englische Sprichwörter, und so lernte ich viel dazu. Aber wir können sie verscheuchen und so verhindern, dass sie Nester auf
Eines Tages dachte ich über zwei simple Verben nach – was ist der Unter- unserem Kopf bauen.
schied zwischen »to watch« und »to look«? Die Besitzerin erklärte mir: »You Dies ist ein sehr entscheidender Punkt, denn hier werden die Weichen ge-
look at something, but you are watching TV.« »To watch« meint also ein an- stellt – will ich mich auf die Sünde einlassen oder will ich ihr aus dem Weg
haltendes Hinschauen, ein bewusstes Betrachten, »to look« dagegen nur gehen? In 1. Korinther 6,18a werden wir aufgefordert, vor sexueller Sünde zu
einen flüchtigen Blick. fliehen: »Flieht die Unzucht!«8 Hiob war da sehr konsequent: Er schloss einen
Das finde ich sehr hilfreich, um einen wichtigen Punkt zu verstehen: Wir Bund mit seinen Augen – und das, lange bevor es das Internet gab!
werden immer wieder mit sexuellen Bildern, Texten und Inhalten konfrontiert.

»Einen Bund habe ich


Doch das Entscheidende ist: Wie reagieren wir? Schauen wir nach dem ersten

sen.
Blick weiter hin oder wenden wir unsere Augen ab? »To watch« oder »to look«?

mit meinen Augen geschlos


Der zweite Blick macht den Unterschied.

hä tt e ich d a auf ei ne Jungfrau


W ie
lüstern blick en sol le n? «47
Hiob 31,1

Hiob war fest entschlossen, keinen zweiten Blick zu riskieren. Also: Spiel
nicht mit dem Feuer, sondern geh auf Nummer sicher. Sonst wird der Teufel
genau dort einhaken und Wege finden, dich zu Fall zu bringen.

12 13
WENN DU DICH SELBST
MACHEN WILLST
glücklich
er ver-
die Männ
et :
Was sagt nochmal der Erfinder der Sexualität dazu? Gott hat die Sexualität

t
r

ch
e

i
im m

er
habe ich
b
n. Nie

Sonja
»Früher e z u tun hatte dazu bestimmt, dass zwei Menschen, Mann und Frau, sich gegenseitig glück-
g ra fi
er Porno in die
tb e fr ie d igung od s t e in e s Tages lich machen und eine besondere Einheit bilden können.9 Doch was geschieht,
lbs se lb
ie mit Se dass ich m u t ko m
mt ja
achtet, d g li c h g ehalten , b e r H o c h wenn du Selbstbefriedigung praktizierst?
ö
es für m würde! A
hätte ich rutschen

1
h in e in
friedigun
g t. Die
Selbstbe . m ic h m al selbs Selbstbefriedigung widerspricht dem Prinzip, dass Mann und Frau sich
em Fa ll ich e
ich vor d friedige htig wurd
bekanntl h ie d e n : Jetzt be e il ic h unvorsic gegenseitig glücklich machen sollen. Bei der Selbstbefriedigung dreht
c ,w
nie ents ei mir ein
Ich habe n z h e imlich b man sich, wie der Begriff schon sagt, nur um die Befriedigung seiner eigenen
ich g a
chlich s ult oder
Sünde s s p ie lt e . in F il m vorgesp Wünsche.
er se
dem Feu h nt , d a s ch jetzt
und mit z u H a u s e g ewo S z e n e ka m . D o Du wirst dich vielleicht kurzfristig gut fühlen, aber sehr schnell danach
e s vo n fte
Ich war weifelha en anzu-
e n n eine z o lc he Szen wirst du leer und einsam sein. Denn du benutzt die Sexualität, die Gott für
a c ht w u
rd e , w
bei, m ir s o ma nen
ausgem fa n d n ichts da c h e n . A uch in R ein gegenseitiges Beschenken im Rahmen der Ehe gemacht hat, für eine ich-
e und a
ich allein ht s a u s m Schilderu
ng e n
wohnte s w ü rd e mir nic lg e n . D ie bezogene Handlung. »Ich will meinen Spaß und nehme ihn mir.« Doch das
hte, e t o hne F
o
rüber,
. Ich dac lieb nich htert da
s chauen ka m . D a s b
s og a r e rl e ic
men.
macht nie dauerhaft glücklich! Wer sich selbst befriedigt, bleibt noch ein-
s ic h a lles , was . Z u e r s t war ich t w a s n icht stim samer zurück, als er es vorher schon war, mit der verzweifelten Sehnsucht
la h e
mir wac ir würde
efühle in a bt, mit m nd ich n
och nie
riefen G h o n A n g s t g e h
, w ä h re nach echter, menschlicher Nähe.
hatte sc n Dingen o d och
denn ich v o n sexuelle , ic h war als

2
c h e n s so w e it niemals
lle« spra un wa r e der Ehe
D enn »a a t te . N ä t te v o r »Ich aber sage euch: Jeder, der eine Frau ansieht, sie zu begehren, hat
nden h ich , ich h ieder
s empfu ünschte immer w
s o et w a ald s c h o n w
wo llte s ie schon Ehebruch mit ihr begangen in seinem Herzen«, sagt Jesus in
. D och b enn ich igung.
»normal« a c h g erufen. D c h S e lb stbefried Matthäus 5,28. (Das Gleiche gilt natürlich auch für eine Frau, die einen Mann
mir w na
fühle in süchtig h für ein
en
diese Ge e ic h s üchtig – hlte mic auf diese Weise ansieht.)
u rd fü
und s o w reis : Ic h sste ich
erleben , n d ig e r Teufelsk A n s c h li eßend fa Jesus zeigt in diesem Vers ganz unmissverständlich: Es ist nicht nur so,
e ein stä die Scha
m.
e meine
Es wurd a n n folgte r d a nn wurd dass eine sündige Tat ihren Anfang in Gedanken findet, und später, wenn
u t , d A b e
o m e nt g ehr tun!‹ d der
kurzen M il l d a s nicht m n g e w e ck t, u n man sie in die Tat umsetzt, wird es eine Sünde. Nein, auch diese sündigen
w k e
atz: ›Ich er Gedan agen. W
ie
den Vors u rc h Bilder od z e , n e ues Vers Gedanken selbst sind schon Sünde! Es ist also nicht nur falsch, wenn ich
wiede r d rs ä t
Begierde Neue Vo in diesem
g a n n v on vorn. c k te ic h selbst in Wirklichkeit vor der Ehe mit einem Mann schlafe, sondern vor Gott ist es
reis be htet! Jet
zt ste ich mich
Teufelsk n er verac Z e it traute auch schon Sünde, wenn ich das nur in meiner Fantasie tue. Zwar schädige
M ä n n g e
hatte ich
die htbar. La
fü h lt e mich furc
un d den.«
Dilemma rü ber zu re

14 15
d e m d a
it jeman
nicht, m
4
ich damit nicht direkt einen oder mehrere Mitmenschen, aber ich verfehle das Alles, was wir tun, betrifft nicht nur uns und unseren Nächsten,
Ziel Gottes. Und Sünde ist nichts anderes als Zielverfehlung. sondern vor allem Gott. Schon David erkannte, dass sein Ehebruch in
Sind wir Frauen nicht gerade hier in großer Versuchung? Wie leicht ver- erster Linie Rebellion gegen Gott war.12 Wenn du also Sünde in deinem Leben
lieren wir uns in Tagträumen, in denen wir sexuell begehrt werden und tolerierst, dann wird dies deine Beziehung zu Gott stören.
schließlich mit dem Mann unserer Träume zusammenkommen!

3
Selbstbefriedigung ist oft ein Einstieg in Pornografie. Und Pornografie
kann dein ganzes Leben beeinträchtigen, dich deinen Arbeits-
DER ZEITLICHE Genuss DER SÜNDE
platz kosten, zu Depressionen führen, deine Beziehungen und »Warum sollten Selbstbefriedigung und Pornografie schlecht sein, wenn
deine Ehe (zer)stören, dein Gehirn verändern (dazu gibt es ich mich so gut dabei fühle?«, so fragst du vielleicht. Du denkst: Sünde ist
inzwischen aufrüttelnde Untersuchungen ) 10
schlecht, und deshalb muss ich mich auch schlecht fühlen, wenn ich
und dich mittels Pornosucht versklaven. Zu- sündige. Wie kann etwas Sünde sein, bei dem ich mich gut fühle?
dem vermittelt Pornografie ein völlig un- Doch es ist nicht so, dass wir uns in jedem Fall schlecht
realistisches Bild von Sexualität und wird, fühlen beim Sündigen. Gott spricht in Bezug auf Sünde
solltest du einmal heiraten, deine Beziehung sogar von Genuss – allerdings von einem zeitlichen
zu deinem zukünftigen Ehepartner gravierend Genuss, also einem kurzen Moment, der schnell
beeinträchtigen. Der alltägliche Umgang kann vorbei ist und einen leer zurücklässt.13
zunehmend schwieriger werden. Zusätzlich Sexuelle Sünden bringen zwar einen
wird die Pornografie es dir immer schwerer und schnellen Kick, einen kurzen Genuss, aber
wahrscheinlich bald unmöglich machen, die sie haben einem bitteren Nachgeschmack:
echte Sexualität mit deinem Mann zu genießen, Einsamkeit, Leere, Sehnsucht nach mehr
denn die Gewöhnung an den zuverlässigen und und ein schlechtes Gewissen (welches
schnellen »Erfolg« bei der Selbstbefriedigung allerdings irgendwann abstumpft).
erschwert den Aufbau echter Intimität. Doch so hat Gott sich Sexualität nicht
»Was in der Folge bei Frauen passiert, ähnelt erdacht. Er wollte, dass Intimität
dem Coolidge-Effekt, der bei Männern im Zuge einen Ehemann mit seiner Frau dauer-
der Pornosucht auftritt. Um nämlich gleich- haft verbindet und sie ihre Intimität
bleibend ein ausreichendes Maß an Stimulation zu anhaltend genießen lässt.
erreichen, muss der ›Input‹ immer extremer, härter
und eindringlicher werden. Bei Frauen ist das nicht
anders.«11

16 17
»Denn zweifach Böses hat mein Volk begangen: Mich, die Quelle lebendigen Gott will, dass es uns gut geht und dass unser Leben gelingt. Er will uns
Wassers, haben sie verlassen, um sich Zisternen auszuhauen, geborstene übergroße Freude geben, unseren Lebensdurst stillen, unsere Herzen zur
Zisternen, die kein Wasser halten« (Jeremia 2,13). Ruhe bringen und uns ein freies Gewissen schenken.
In diesem Vers zeigt Gott, dass jede Sünde auf denselben Punkt hinaus- »Und halte seine Satzungen und seine Gebote, die ich dir heute gebiete,
läuft: Wir verlassen Gott, die lebendige Quelle, und suchen unser Glück dort, damit es dir und deinen Kindern nach dir wohl ergehe und damit du deine
wo die Freude nur von kurzer Dauer ist und so schnell versickert und ver- Tage verlängerst in dem Land, das der HERR, dein Gott, dir für immer gibt«
schwindet. Doch Gott ist der Einzige, der unseren Lebensdurst dauerhaft (5. Mose 4,40).15
stillen kann. (Das Neue Testament macht deutlich, dass Gott
Rissige Zisternen, die das Wasser nicht halten – das ist ein guter Vergleich uns Christen nicht materiellen Wohlstand und
für das schnell verrinnende »Glück« der Selbstbefriedigung. körperliche Gesundheit verspricht, sondern viel-
»Die Dynamik einer Sucht besteht darin, dass du auf etwas schaust, mehr geistlichen Reichtum und geistliche
was Gott geschaffen hat, damit es dir etwas gibt, wozu es aber nicht ge- Gesundheit.)
dacht war. Dann wirst du entweder schnell enttäuscht und bist so klug und Gott will also nicht nur, dass es dir gut
gibst diese Hoffnung auf. Oder du gehst immer wieder dorthin, und wenn du geht, sondern auch den Kindern, die du
das tust, beginnt deine Reise abwärts auf der Straße der Sucht. Dieses ge- vielleicht einmal bekommen wirst. Denke

Wie du jetzt lebst,


schaffene Ding wird dir einen kurzzeitigen Kick der Euphorie geben, es wird daran:
dir ein vorübergehendes Vergnügen bieten, es wird dir ein augenblickliches

hat immer auch


Wohlgefühl verschaffen, es wird dir kurz das Gefühl geben, dass du ›jemand

Auswirkungen auf
bist‹, und es kann sogar dazu führen, dass deine Probleme für einen kurzen
Augenblick gar nicht so schlimm scheinen. Das alles ist sehr berauschend. Es

andere Menschen!
fühlt sich großartig an. Das Problem dabei ist, dass dieses geschaffene Ding,
das du ansiehst, nicht die Fähigkeit besitzt, dein Herz zufriedenzustellen. Es
war auch gar nicht dafür gemacht. Es kann dir keinen inneren Frieden geben.
Es kann dir nicht die Herzensruhe tiefer Zufriedenheit bringen. Es kann dein
tiefstes Verlangen nicht stillen. Mit einem Wort, es kann nicht dein Retter
sein. Und wenn du auf etwas außer auf den Retter selbst hinblickst, damit es
dein Retter sein soll, wird dieses Ding am Ende nicht dein Retter sein, sondern
dein Sklaventreiber.«14

18 19
»G ott a b er er w e is t BEDINGUNGSLOS
ieb e z u u n s d ar in , GELIEBT – DIE GANZ
seine L
dass Christus, ,
GROSSE LIEBE
S ü n d er w ar e n
da wir noch is t. «
für un s g es tor b e n Sehnst du dich auch danach, bedingungslos geliebt zu werden? Trotz all
deiner Schwächen, Macken und Kanten, so wie dein Körper und deine Persön-

Römer 5,8
lichkeit eben sind? Von jemandem, der dich nicht ausnutzt, sondern dich
selbstlos und bedingungslos liebt?
Keine menschliche Liebe wird je diese Sehnsucht in dir stillen können –
auch wenn du dir das in deiner Fantasie so ausmalst –, weil eben auch der
mögliche Partner Macken und Fehler hat und oft egoistisch handelt (also
genau wie du ein Sünder ist). Zudem existiert eine imaginäre Liebe nicht wirk-
lich, doch die Wirklichkeit wird dich immer wieder einholen.
Aber trotzdem gibt es sie, diese ganz große Liebe: bei Jesus Christus.
Er liebt dich, obwohl er dich durch und durch kennt. Er hat sich nicht damit
zufriedengegeben, dass du nichts von ihm wissen wolltest. Er ist dir nach-
gegangen und hat um dich geworben, immer und immer wieder. Seine Liebe
hat er schließlich unübersehbar unter Beweis gestellt: Er ist am Kreuz für dich
gestorben. Du standest vor Gott, zum Tod verurteilt wegen all der Schuld, die
du vor ihm und Menschen hattest, und Jesus hat deinen Platz eingenommen.
Du konntest begnadigt wegtreten und leben. Jesus starb an deiner Stelle, um
dir Vergebung und ewiges Leben zu schenken.16 Ist das nicht überwältigend?
Doch das ist noch nicht alles. Noch immer wirbt Jesus um dich. Er redet
durch sein Wort zu dir und nutzt Erlebnisse und Begegnungen, um dich näher
zu sich zu ziehen und eine immer engere Gemeinschaft mit dir zu haben.
Seine Liebe enttäuscht niemals.

20 21
erduldet ALLES mehr
ES KOMMT
DIE LIEBE NOCH
Jesus kann es sogar aushalten, dass er dich auch mal Jesus Christus bereitet eine
durch schwere Zeiten gehen lassen muss, damit du Wohnung für jeden vor, der
verändert wirst und eine engere Beziehung zu ihm Gottes Kind geworden ist.17
bekommst. Weil er dich kennt und weiß, was
Ich arbeite in einem Kindergarten. Dort dir gefällt und wo du dich wohl-
gibt es immer wieder Streit und Situationen, fühlst, wird diese Wohnung auf
in denen manche Kinder anderen Kindern jeden Fall perfekt für dich sein.
schaden. Manchmal enthalte ich diesen Eines Tages wird er dich zu sich
Kindern etwas vor, was sie gerne tun würden holen. Er will, dass du für immer bei
(z. B. mit den anderen Kindern nach draußen ihm bist, das sagt er ganz ausdrücklich.
zu gehen). Sie sollen nämlich etwas lernen, Jesus kennt das Warten, die Sehnsucht
z. B. dass sie nur an der Gemeinschaft teilhaben nach geliebten Menschen. Er freut sich
können, wenn sie sich auch zum Wohl der Ge- darauf, dir einmal alles und vor allem sich
meinschaft verhalten, und nicht, wenn sie andere selbst zu zeigen.
schlagen, beißen oder treten. Manchmal fällt es mir Kennst du das? Wenn du etwas Schönes gemacht
sehr schwer, das durchzuziehen. Wenn die Sonne scheint hast, vielleicht ein Kunstwerk, einen Kuchen, ein Kleid oder
und da so ein niedliches Kind mit traurigen Augen vor mir eine schöne Frisur, dann möchtest du das unbedingt deiner
steht, weil es nicht mit nach draußen gehen darf, dann werde ich besten Freundin zeigen. Genauso wartet Jesus darauf, dir seine
manchmal wankend. Dann bin ich kurz davor, inkonsequent zu werden und Herrlichkeit zeigen zu können:
es doch mit nach draußen zu lassen. Doch in solchen Momenten sage ich mir: »Vater, ich will, dass die, die du mir gegeben hast, auch bei mir seien, wo
»Wenn du dieses Kind wirklich lieb hast und ihm helfen willst, dann darfst du ich bin, damit sie meine Herrlichkeit schauen, die du mir gegeben hast, denn
jetzt nicht nachgeben. Ein kurzer Kummer ist weniger schlimm, als wenn das du hast mich geliebt vor Grundlegung der Welt« (Johannes 17,24).
Kind diese wichtige Sache nicht lernt.« Jesus bereitet jeden Tag deines Lebens vor und ist jederzeit für dich da,
Es gehört sehr viel Liebe dazu, mit anzusehen und es auszuhalten, wie um dir zuzuhören und mit dir zu reden. Er macht dich durch den Heiligen Geist
jemand traurig ist. Und ich finde es großartig, dass Gott genau das kann! Er darauf aufmerksam, wenn du dich in etwas verrennst oder sündigst. Immer
kann es aushalten, dass wir auch mal weinen und vielleicht wütend auf ihn und immer wieder vergibt er dir, wenn du neue Sünden bekennst. Er lässt
sind. Denn er hat uns lieb und möchte, dass wir verändert und glücklich dich nie fallen und kündigt dir nicht die Freundschaft, weil er dich auf ewige,
werden. Er sieht das Ziel hinter unseren Schwierigkeiten. selbstlose Weise liebt.18

22 23
zusammen
JESUS WILL MIT DIR
LEBEN
DAS WEISSE Kleid
Wenn du Jesu Vergebungsangebot in Anspruch genommen hast, dann ist
»… durch unseren Herrn Jesus Christus, deine Schuld ausgelöscht. Weg. Für immer. Nicht, weil Gott deine Sünde nicht
der für uns gestorben ist, damit wir, sei es, so schlimm fand, sondern weil er sie so schlimm fand, dass er darauf nur mit
dass wir wachen oder schlafen, zusammen der Todesstrafe reagieren konnte. Doch diese Strafe hat Jesus Christus stell-
mit ihm leben« (1. Thessalonicher 5,9b-10). vertretend auf sich genommen. Als er am Kreuz starb, rief er: »Es ist voll-
Ist das nicht großartig, fast schon zu bracht!« Dieser Satz wurde früher auf Dokumente geschrieben, um zu be-
schön, um wahr zu sein? Jesus Christus stätigen, dass z. B. die Steuern komplett gezahlt wurden. »Es ist vollbracht!«
möchte mit dir zusammen leben. Er bedeutet: »Vollständig bezahlt!«19 Deine Schuld ist also völlig beglichen. Es
benutzt das Bild der Ehe, um die gibt sie nicht mehr!
Qualität dieser Beziehung deutlich Die Bibel benutzt in diesem Zusammenhang das Bild vom weißen, flecken-
zu machen. So wie ein Mann und losen Kleid. 20
eine Frau zusammen leben, alles be- Wir dürfen in den weißen Kleidern der Gerechtigkeit vor Gott stehen, weil
sprechen, alles teilen, den anderen Jesus Christus für uns starb. Und deshalb wirst du vielleicht auch eines Tages
an allem teilhaben lassen und sehr in einem weißen Kleid heiraten …
intime Gemeinschaft haben, so »Wenn eure Sünden wie Scharlach sind, wie Schnee sollen sie weiß
will auch Jesus eine ganz enge Be- werden« (Jesaja 1,18).
ziehung zu dir haben. Wenn du Gottes Vergebung noch nicht in Anspruch genommen hast, dann
Als Jesus für dich gestorben ist, kannst du es jetzt tun. Sag ihm alles, wo du gegen ihn und Menschen ge-
lagen alle deine Sünden noch in der sündigt hast. Du kannst dich darauf verlassen: Auch für die Sünden, die dir
Zukunft. Er wusste also ganz genau, nicht mehr einfallen, ist der Herr Jesus gestorben. Doch 1. Petrus 2,24 sagt uns
worauf er sich einließ. Er sah voraus, auch: »… damit wir der Gerechtigkeit leben.« Das bedeutet, dass dein Leben
wie oft du ihm noch wehtun würdest, von jetzt an anders werden soll.

»Und es wurde ihr gegeben,


auch noch, nachdem du dich schon für
ein Leben mit ihm entschieden hattest.

in e Le in wand,
Wie oft du den zeitlichen Genuss der Sünde
der Freude an ihm vorziehen würdest. Wie
das s si e si ch kl ei d e in fe
glänzend und rein«
oft du seine Liebe mit Füßen treten würdest.
Und trotzdem wollte er dich. Was für eine
Liebe!
ung 19,8
O ffenbar
24 25
Liebst DU DIESEN HERRN?
Jesus hat seine Liebe zu dir am Kreuz bewiesen, und er sehnt sich danach,
dass du ihn auch liebst. Er möchte, dass er dir wichtiger wird als alles andere
auf der Welt. Ist Jesus die Nr. 1 in deinem Leben? Wenn das so ist, dann wird
sich das auf alle Lebensbereiche auswirken. Es interessiert dich, was Jesus
sagt, du nimmst seine Gebote ernst und gehorchst ihm gerne. Auch im Be-
reich der Sexualität.
Aus Alicias T
»Wenn ihr mich liebt, so werdet ihr meine Gebote halten« (Johannes 14,15). 21
Mit anderen Worten: Du kannst Jesus deine »Liebe auf den zweiten 2 agebuch :
5.08.2016
Blick« zeigen – indem du bei Versuchungen den zweiten Blick nicht auf die »Herr, du
siehst, wie
diese Sün
Verlockung, sondern auf ihn richtest, weil er dir wichtiger ist als der kurze Leben ein de in mein
e immer h em
öhere Mau
Genuss der Sünde. beide bau er zwisch
t. Bitte ve e n uns
rgib mir, d
Das ist eine entscheidende Sache: Wenn du deinen Blick von der Sünde lange hing ass ich da
enommen s viel zu
und ignori
abwendest, wohin schaust du dann? Schau auf deinen Herrn, weil er allein es leid, dass ert habe.
mir meine Es tut mir
eigene Be
ist, der deine Sehnsüchte wirklich stillen kann! wieder wic friedigung
htiger war immer
Ich möchte als das Zie
»Flieht die Unzucht! Jede Sünde, die ein Mensch begehen mag, ist außer- l, dir treu
von diesem zu sein.
Niederlag Kampf, de
halb des Leibes; wer aber Unzucht treibt, sündigt gegen den eigenen Leib. en und D e n s tä ndigen
pressione
Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes in euch hinschaue n weg – u
n! Für dein n d zu dir
e Liebe un
ist, den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euch selbst hohen Pre d den unb
is meiner egreiflich
Erlösung m
gehört? Denn ihr seid um einen Preis erkauft Ich will dic öchte ich
h loben m dir danken
it meinem .
worden. Verherrlicht nun Gott mit eurem möchte all ganzen Le
eine auf d b e n u n d
ich sehen
Leib!« (1. Korinther 6,18-20). 22 Tag neu ü ! Ich möch
ben , dir tr te jeden
eu zu sein
Bitte hilf m – für einen
ir dabei un Tag lang.
dir, deinem d gib mir
Disziplin ,
Wort und mich mit
und Versu guten Büc
chu ng e n g h e rn zu b eschäftige
ezielt aus n
Amen.« d e m We g
zu gehen.

26 27
DEIN MANN / DEIN zukünftiger MANN
Wenn du »Liebe auf den zweiten Blick« praktizierst, dann wird das auch
deinem (zukünftigen) Mann zugutekommen. Denn du übst dich darin, nicht
anderen Männern, seien es echte Männer oder Männer deiner Fantasie, hinter-
herzuschauen, sondern konzentrierst dich auf deinen Mann bzw. auf Gott. Du
entsprichst Gottes Schöpfungsordnung, und das wird dir und deinen
Mitmenschen zum Segen sein.
Auch wenn du (irgendwann) verheiratet bist, sind die
Versuchungen nicht zu Ende. Du musst dich immer
wieder für die »Liebe auf den zweiten Blick« ent-
scheiden, gegen die Versuchung und für deinen

Bild
Ehemann. Das gilt für alle Versuchungen, nicht nur
im sexuellen Bereich.
DAS GROSSE
Die Ehe ist eigentlich nur eine Veranschaulichung einer viel größeren und
wichtigeren Beziehung: Gott will mit der Ehe zeigen, in welcher Beziehung er

,
mit uns Menschen leben möchte. 23 Die Ehe allein kann uns nicht dauerhaft

p aar
he
glücklich machen, denn wir sind dazu geschaffen worden, uns an Gott zu er-

E
freuen und ihn durch unser Leben zu verherrlichen. 24

n
fie u:

i
gr a e d az
E
n o t Diese Tatsache ist sehr schön in der ersten Antwort des Westminster-­
or ag
g e P at , s m
la n h b le Katechismus zusammengefasst: »Das höchste Ziel des Menschen ist es, Gott
s rt o
d a i e P r vo r
n s um d ein i c ht zu verherrlichen und sich für immer an ihm zu erfreuen.«
k o du n et
n fie b e it
e n
og r a
ea r d ie Nur Gott allein kann uns also wirkliche Zufriedenheit schenken – und das
»W o rn u fg i t in zu
P a
mi
t he ie m atet ganz unabhängig davon, ob wir geheiratet haben oder Single sind.
e rE d us ir s
dei
n r st e rhe , d a s

»Ich aber , ich will


w i . V h t
t , n i c e
ha
s me tn afi
e ne h i n d e r rn og r
Eh rh o

in dem HERRN frohlocken,


i n , ve m it P
se sic
h
«
48
n g t . en
m a h ä f ti ei t in

s.«
will jubeln in dem Gott meines Heil
c w
bes n z lso
f de is t a er t !
u n
ea be ns w
L ie b zu ü hn e

Habakuk 3,18
» o
ck« ll l
B l i m Fa
e
je d

28 29
DER GERECHTE FÄLLT Ein Kind, das Laufen lernt, fällt unendlich oft hin. Es tut sich weh. Manchmal
bleibt es einen Moment lang liegen. Aber dann rappelt es sich wieder auf und
versucht das Laufen erneut, bis es immer sicherere Schritte tut. Zuerst noch
an der Hand eines Erwachsenen, aber irgendwann kann es alleine laufen und
»Denn der Gerechte fällt siebenmal und steht wieder auf, aber die Gottlosen wird auch nur noch selten hinfallen. Es kann fröhlich rennen, springen und
stürzen nieder im Unglück« (Sprüche 24,16). hüpfen. Und irgendwann wird aus dem kleinen Kind ein erwachsener Mensch,
Kennst du das auch? Du hast deine Sünde bekannt, hast einen neuen An- der vielleicht sogar Hochleistungssport machen kann.
fang mit Gott gemacht – und es dauert nicht lange, bis du schon wieder ge- Auch als Erwachsener kann man noch hinfallen. Wir werden nie die
fallen bist? Ich bitte dich: Gib nicht auf! Die Zahl 7 im obigen Bibelvers steht Garantie haben, dass uns so etwas nicht mehr passiert. Aber was tut ein Er-
für »sehr oft«. Auch wenn du sehr oft fällst – gib nicht auf und steh wieder auf! wachsener, wenn er hinfällt? Er steht, so schnell es geht, wieder auf, säubert
sich und geht weiter.
Es ist nicht schön, wenn du hinfällst, aber wichtig ist, dass du wieder auf-
stehst. Bleib nicht im Dreck liegen! Auf eines kannst du dich verlassen: So wie ein

i c i as T a g eb u ch :
Aus Al 16
Vater seinem Kind die Hand entgegenstreckt, um ihm beim Aufstehen zu helfen,
so streckt Gott dir seine Hand hin. Er will dich stützen und dich festhalten, damit

07.10.20
du beim Stolpern über Versuchungen nicht hinstürzt. Dieses Wissen trägt durch.
»… wenn er fällt, wird er nicht hingestreckt werden, denn der HERR
Jesus,
»Lieber Herr ich dir scho
n stützt seine Hand« (Psalm 37,24). 25
ir u n e n d li ch leid, dass
es tut m vergib mir.

Vergebung UND GNADE


r w e h g e ta n habe. Bitte
wiede nn
r Sünde , de
b e fr e ie m ich von diese LEBE AUS DER
Bitte so
lebe, ist es
je tz t, w o ich alleine
gera d e e du mein Bekenne Gott deine Sünde und dein Versagen, und danke ihm für die Ver-
m p fe n … Bitte reinig
schwer zu kä n dieser gebung, die er dir immer wieder schenkt. 26 Du brauchst dich nicht selbst zu
ll m e in e G edanken vo
Herz und a te gib mir bestrafen oder dich darum zu bemühen, Gott gnädig zu stimmen. Er ist gnädig
ie d ir e in G räuel ist. Bit
Sünde , d Kompromis
se und barmherzig, deine Schuld ist ausgelöscht. Deshalb geh freudig mit ihm
, m ic h n ic ht m e h r a u f
die Kraft unreinen weiter. Gott freut sich sehr, wenn du den Kampf aufnimmst, selbst wenn du
ss e n , d ie zu weiteren
einzula hren. Bitte
hilf ihn nicht immer gewinnst.
ke n u n d zur Sünde fü
Geda n ndlich zu »… denn wir haben nicht einen Hohenpriester, der nicht Mitleid zu haben
p f g e g e n die Sünde e
m
mir, den Ka !«
rden. Amen vermag mit unseren Schwachheiten, sondern der in allem versucht worden
w in n e n u n d frei zu we
ge ist in gleicher Weise wie wir, ausgenommen die Sünde. Lasst uns nun mit
Freimütigkeit hinzutreten zu dem Thron der Gnade, damit wir Barmherzig-
keit empfangen und Gnade finden zu rechtzeitiger Hilfe« (Hebräer 4,15-16).

30 31
u ch :
Freiheit BERUFEN l icias Tageb u b le
iben

A
u z i c ht
ZUR e

Aus.02.2018
tr p f le
e n , G ot t K a m
pf s de
r
atür-
kä m , das ht . N
r zu n c
07
Wenn du um Freiheit von sexueller Sünde betest, kannst du dir sicher sein, w e g e n i
r s ch e sa t es vo n
dass Gott auf deiner Seite ist und dieses Gebet erhören will. Denn er hat dich h r , seh d e g e rn b e r so is r w a rtet
e r a e
r es
s h wü h at , er er wie
ja zur Freiheit berufen. 27 So wie ein Vogel für die freie Natur und nicht für den u t e wa u n … Ic r S eite k t, a b T a gen
»H e t zu
t in e h e n a n mal
s nich t t a uf s e S i e g sc
l i n . Und h n i c ht
Käfig geschaffen ist, so bist auch du für die Freiheit gemacht. Lass dir nicht e c
und n Go r den i s zi p fe no ku r z
e n n ma e n i g e , de nz u nd D t te s Hil M a le
einreden, es gäbe keinen Ausweg! Es gibt ihn. Du bist zur Freiheit berufen. i st , w r j u e G o g e
tt d e se q
h oh
ne
ute e
in i r d ie
i s t Go t z , Kon s i c h e h a t mi
Rede ganz ehrlich mit Gott über die Grundursachen und Auslöser deiner li c h s a as a r ot t ich
o l l e n Ein w u s st , d n . Ich w d o ch G T a g bin
v n ,
Probleme, und lass ihn an diesen Punkten arbeiten. uns ir be r n ka eben sem
i rd m teue zu g h d ie a c ht
e u te w
p f b e i s
R a u m
e n . N a c
d e S chl
h Kam n ke n chau n inen
eide
das
zum n Geda e l zu s n ts c h mir e

Prinzipien
e Z i e e n d
nd ig f das ch e
in i e gt
u
r, sü t, au tte i t ges
d a vo ch e n k s h ä G o t
ZWEI PARADOXE t ges f t, a l für, d
ass
K r af e r s chöp r d a
dwie n kb a hat.«
In der Bibel begegnen uns immer wieder zwei Prinzipien, die uns wider- i rg e n , a b er da enkt
m p f t e s c h
g e kä ag g
sprüchlich erscheinen. Einerseits wird betont, dass Gott es ist, der alles wirkt.
i c h en T
r e
Andererseits werden wir aufgefordert, unser Bestes zu geben und Gottes s ieg
Pläne umzusetzen. Wie passt das zusammen? Jemand hat es einmal so ge-
sagt: »Arbeite so, als ob alles von dir abhinge; bete so, als ob alles von Gott
abhinge.«
Gott ist es, der alles bewirkt und von dem alles abhängt: »… denn Gott ist
es, der in euch wirkt sowohl das Wollen als auch das Wirken, zu seinem Wohl-

Bahnhof VERSTEHST
gefallen« (Philipper 2,13).
Trotzdem möchte Gott durch uns wirken. Das bedeutet, dass wir uns an-
strengen und unser Bestes geben sollen: »Kämpfe den guten Kampf des
WENN DU NUR
Glaubens« (1. Timotheus 6,12). Wenn du mit den vorherigen Kapiteln nichts anfangen kannst und kein
Dieses Prinzip gilt auch in Bezug auf den Sieg über Versuchungen: Gott Problem mit den angesprochenen Themen hast, dann freue dich darüber und
allein ist es, der dir den Sieg schenken kann. Trotzdem möchte er, dass du danke Gott für seine Bewahrung. Denke nicht, bei dir wäre etwas falsch, weil
nicht tatenlos dasitzt und damit der Versuchung die Tür weit öffnest. Nein, er du noch kein sexuelles Verlangen spürst. Und lass dich nicht dazu hinreißen,
möchte, dass du das tust, was du kannst, um nicht zu sündigen. 28
Selbstbefriedigung auszuprobieren. Du würdest es nur bereuen.
Bewahre dich in deiner Single-Zeit auf, damit du, wenn du heiraten
solltest, mit deinem Mann wirklich das »erste Mal« erlebst. Es ist ein großes
Geschenk, wenn deine Sexualität erst von deinem Ehemann geweckt wird.

32 33
WAS KANNST DU TUN? sechs Wochen automatisch tun, auch wenn du gerade ganz in Gedanken ver-
sunken bist. Dazu gibt es unterschiedliche Studien. Im Schnitt scheinen es ca.
66 Tage zu sein, bis eine Gewohnheit automatisch abläuft.31

weg
Genauso ist es auch mit dem »zweiten Blick«: Du kannst dir angewöhnen,
sofort wegzuschauen, und das in weniger als 3 Sekunden, wenn dein Blick
LAUF auf etwas fällt, was für dich eine Versuchung darstellt, und deinen Blick ganz
Die Bibel sagt: »Flieht die Unzucht!« (1. Korinther 6,18a). 29 bewusst auf etwas anderes zu richten. In den ersten Wochen wird das harte
Was bedeutet fliehen? Fliehen bedeutet definitiv nicht, mit der Sünde zu Arbeit sein, aber umso mehr wirst du staunen, wie gut es später
spielen, sondern möglichst schnell eine große Distanz zwischen sich und der klappt.
Gefahrenquelle herzustellen. So wie Joseph, der um sein Leben lief, als die Das Gleiche gilt für deine Gedanken: Sobald ein un-
Frau des Potiphar aufdringlich wurde und ihn verführen wollte. 30
guter Gedanke kommt, verbiete es dir selbst, ihn weiter-
Also: Hau ab! Auch wenn es dich etwas kosten sollte! Denke zudenken. Sage »Stopp«, und wende deine Gedanken
daran: Joseph verlor nicht nur sein Kleid, sondern auch ganz bewusst sofort auf etwas anderes. Wenn auf
für einige Jahre seine Freiheit. Vielleicht deinem Smartphone etwas Verdorbenes auftaucht,
werden andere dich für uncool halten, klicke es in Sekundenschnelle weg, ohne einen
für oberfromm oder für einen Spielver- zweiten Blick darauf zu werfen. Nach ein paar
derber, wenn du bestimmte Filme nicht Wochen wird dieses Verhalten eine segensreiche
mitschaust oder die Online-Zeit auf Angewohnheit in deinem Leben sein.

entscheidend
deinem Handy einschränkst. Aber das
macht nichts. Der Sieg ist es wert. Flieh!
WAS IST SO

Trainiere DEIN GEHIRN


AM »ZWEITEN BLICK«?
Wenn du dich nach dem ersten Blick (oder Gedanken) nicht abwendest,
Wenn du dir über mehrere Wochen ein bestimmtes Ver- sondern durch einen zweiten Blick oder Gedanken der Sünde Raum gibst,
halten antrainierst, wird es schließlich zu einer Gewohnheit. Du kannst also dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass ungutes Verlangen in dir ge-
das Weglaufen vor der Sünde üben, sodass dein Gehirn dir irgendwann von weckt wird. Du denkst dich in die Situation hinein, genießt die Gefühle – und
selbst den Impuls dazu gibt. Das ist tatsächlich so, es gibt viele Studien aus schneller, als du denkst, steckst du mittendrin in der Sünde.
der Verhaltensforschung zu diesem Phänomen. Ein einfaches Beispiel: Wenn Mit der Zeit kannst du immer tiefer hineinrutschen. Wenn für das schöne
du deinen Schlüssel jedes Mal, wenn du zur Haustür hereinkommst, ganz Gefühl anfangs noch ein Bild oder eine Vorstellung ausgereicht hat, so wirst
bewusst an das Schlüsselbrett hängst, dann wirst du dies nach ca. vier bis du bald stärkere Reize und härtere Bilder brauchen, um das zu erleben, was
du erlebt hast und wieder erleben willst.

34 35
Mit der Zeit aber
wurde mir mehr
und mehr bewus
ich tun kann – ni st: Ich muss tun,
cht mit dem Feue was
r spielen, der Ve
Weg gehen, kons rsuchung aus de
equent sein. Aber m
Durch die Bilder, die du siehst, trotzdem kann nu
lich Freiheit sche r Jesus mir wirk
nken. Aus mir se -
werden völlig unrealistische Erwartungen an einen Partner lbst heraus bin
versage immer ich zu schwach.
wieder. Ich
in dir geweckt, die ggf. auch deine (spätere) Ehe belasten
Und Jesus tat es
werden. Auch dein Denken wird sich mehr und mehr verändern – ! Irgendwann wur
sie einfach nicht de mir die Sünde
mehr tun. Endlic zuwider. Ich wol
h wurde ich wirk lte
auch völlig normale Dinge des Alltags wirst du irgendwann doppel- las mir Filmbesc lic
hreibungen durc h ko ns eq ue nt . Ich
deutig wahrnehmen und ständig an sexuelle Dinge denken müssen. h, bevor ich die Fi
viele kamen dana lme schaute, un
ch nicht mehr in d
Dein ganzes Denken kann »krank« werden. frage. Ich warf Bü
Passagen vorkam cher weg, in dene
en, die mir das Le n
ben schwer mac
Ich verbot mir da hten. Und vor alle

»Lass die Reden meines Mundes und


s Weiterdenken m:
sexueller Szenen
kam, entschied ic . Sobald ein Geda
h mich ganz bew nke
usst, ihn nicht w
wandte meine Ge eiterzudenken, so

das Sinnen meines Herzens


danken ganz bew ndern
usst etwas ande
machte ich eine rem zu. Wie Hiob
n Bund mit meine
n Augen – und zu

wohlgefällig vor dir sein, HERR ,


meinen Gedanken sätzlich einen m
. Das hat Gott ge it
segnet. Ich bin fre
Das ist etwas un i geworden.
glaublich Schöne
s und Großar tiges

mein Fels und mein Erlöser!« Psalm 19,15


ist so schön, fre ! Ich bin frei. Es
i zu sein! Meine
Gedanken kreise
Sünde, ich verste n nicht mehr um
cke mich nicht m diese
ehr, um im Verb
Ich muss nicht m orgenen zu sünd
ehr dieses schlec igen.
hte Gewissen m
schleppen. Ich bi it mir herum-
n frei! Und das sc
Nicht nur das, was du sagst, sondern auch dein Denken sollte so sein, dass hon seit vielen Ja
Ich weiß, dass ic hren.
h trotzdem weite
Gott sich darüber freuen kann. Deswegen sag direkt beim ersten Blick oder Stoppschild in m r au f de r Hu t bleiben und da
einen Gedanken s
schmutzigen Gedanken »nein«. beibehalten mus
heit nicht in Gefa s. Ich will meine
hr bringen, auf ga Frei-
r keinen Fall. Ich
mich früher zu Fa meide Dinge, die
ll gebracht habe
n. Ich will wachs

Sonja berichtet :
Gefahren. Denn am sein für neue
ich will nie wiede
r zurück dahin, w
Der Gedanke au o ich war. No way
f ein Ziel half m .
es auch von dem ir da be i: Ic h wollte so lebe
Mann er war te, de n, wie ich
»Ich bin frei! ieder habe n ich heiraten m
Ic h sc ha ffe da s nie. Immer w etwas von jeman
d er war ten, das
öchte. Ich kann
nicht
ich gedacht: unterlag ich selbst nicht
Lange Zeit habe zu la ss en , aber trotzdem denken: Wenn ic
h erst einmal de
tue. Ich kann nich
t
men , die Sü nd e
ich mir vorgenom s Auf und Ab: n richtigen Man
hu ng . Es w ar ein andauernde dann wird autom
atisch alles ande
n kennengelernt
habe,
der Versuc eue Vorsätze, rs. Nein , jetzt m
ich ständig neu rs ät ze, Versagen. N Um Gottes willen
. Und zugleich au
uss es anders w
erden!
. N eu e Vo
Versagen hätte es auch ch aus Respekt
Neue Vorsätze, ni e au fhören. Und ich den Gott vielleic
ht noch für mich
dem Mann gege
nüber,
chte, da s w ür de vorgesehen hat.«
Versagen. Ich da
lbst heraus.
icht aus mir se
nie geschafft. N
36 37
DU BIST NICHT DIE Einzige Mein Problem
kämpfe. Ohn
war und ist im
e Gott. Immer
mer noch , da
ss ich alleine
Es ist verrückt – oft wird es so dargestellt, als hätten nur Männer mit Selbst- wieder falle ic gegen die Sü
nde
und immer w h auf die List
befriedigung und Pornografie zu kämpfen. Vielleicht war dies früher auch ieder ärgere des Teufels he
ich mich hint rein ,
beschämen m erher darübe
hauptsächlich ein Männerproblem. Doch inzwischen hat der Teufel Wege und ich Freundinne r. Immer wiede
n, die sagen: r
befriedigen! D ›Wie kann man
Mittel gefunden, ebenso uns Frauen in diesen Bann zu ziehen. Er schafft es, as ist so eklig sich nur selb
, Pornos sind st
eklig, und ich eklig!‹ Sie ha
dass wir Gefallen an Dingen finden, die wir eigentlich pervers und abstoßend ekle mich teilw ben recht, es
eise sogar vo ist
Gedanken, di r mir selbst un
fanden. Überall werden wir mit sexuellen Inhalten bombardiert – nicht nur e ich einfach d m ei ne n sündigen
nicht in den G
Irgendwann be riff bekomme.
ganz offensichtlich auf YouTube, sondern auch auf harmlos wirkenden Bastel- kam ich auch
Predigten: ›Pas Probleme mit
st auf, ihr MÄN dem Internet.
seiten, durch Werbebilder auf Nachrichtenseiten, Romane, Filme, Zeit- N Oft hörte ich
wurden nur di ER , m it dem Internet, in
e Männer ange mit eurer Fant
schriften und vieles mehr. sprochen, wäh as ie !‹ Immer
zuckte und ei rend ich innerl
Wenn du Probleme in diesem Bereich hast, sollst du wissen: Du bist n Stückchen tie ich zusammen
fer in die Ban -
werde? Ich gl k rutschte. Si
nicht die Einzige! Leider geht es vielen Mädchen und Frauen so wie dir. aube, es ist ei eht jemand, da
n sehr großes ss ich rot
angesprochen Problem, dass
werden, denn immer nur die
auch viele Frau Männer
sind zurückha en haben ein
ltender als ich Problem dam
und vertrauen it, aber
Männer sind in sich niemande
Gefahr, auch m an. Nicht nu
Frauen und ju r
und wahrschei nge Mädchen
nlich sind es . Natürlich nich
wirklich wenig t jede

Lina berichtet :
it grafie und Se er als bei den
Probleme m lbstbefriedigu Männern, aber
e i Ja h re n habe ich ng sind doch Porno-
»Seit ca. zw wusste eine Gefahr fü
e d a zu . D a s erste Mal Oft hatte ich
Angst vor mir r jeden.
fi selbst. Wozu
ch Pornogra ich ich jetzt scho bin ich noch al
d ig u n g , s p äter kam au rhaupt tat,
und habe m n etwas tue, les fähig, wen
b e fr ie h ü b e was ich niem n
Se lb st htig, w a s ic Ganze hat habe? Ich erka als auch nur
e ic h , g a r nicht so ric k li c h g e s c hämt. Das nnte, wie sünd in Er wägung
ge zo gen
ich , glaub c ig und drecki
mich schre er Mutter g ich bin. Mit
r s c h u ld ig gefühlt und n ä c h st e n Tag mein
sogar eine Art
Selbsthass. N der Zeit entsta
sofort se h a m ach jedem M nd
h es s cho n darüber al Sünde wur
m it g e n o m men , dass ic n ic h t w e iter mit ihr und beschuld
igte Gott. War de ich wüten
de
mich so oll te um hilfst du m r
, aber ich w nktionierte ir nicht? Ich fin
e . S ie b o t mir Hilfe an d e r zu tu n , doch es fu selbst zu verl
etzen. Anfangs g an, mich
erzählt elbst, es nie
wie nur ganz leic
ht, doch es w
prach mir s es hinein. schlimmer m
rede n . Ic h ve rs
m e r tiefer in all h
it der Zeit. Als
ich das erste
urde
der Z e it im lte ich mic Mal eine wirk
t. S o ru ts chte ich mit n zu s a m m en war, füh kleine Verletzu
ng zurückließ, liche
h
nic en Freunde d die Einzig
e schlug es bei
it christlich nnormal un weit wollte ic mir Alarm. So
Wenn ich m hte, d a s s ic h u
, gegen
h es nicht ko
mmen lassen
h u n d s ü n dig. Ich dac w ie d e r ve rsuchte ich Kontakt zu de . Ich nahm er
neut
schrecklic me r r Mitarbeiterin
e hatte. Im heute ist e
s leider der Freizeit au
it s o e tw as Problem w ie d e r. B is Inzwischen fä f.
sei, die m ich fiel imm
er
p p e n ka n n . llt es mir leic
d e zu k ä m pfen. Aber ic h a ll e in e nicht sto anzunehmen hter, Gottes Ve
rgebung
die Sün en und mich nich
Kreislauf, d eiterin an.
Sie t selbst zu be
n o c h e in furchtbarer F re iz e it e iner Mitarb Ich weiß, ich st rafen.
imme r r
ich auf eine schaffte es
darf nicht zu
stolz sein , um
ß li c h ve rt raute ich m in K o n ta k t. Doch ich Vergebung an G ottes
Schli e en Gott zunehmen.«
nd wir blieb as Gefühl,
m ir, g a b mir Tipps , u zu la s s e n . Ich hatte d
half e rgeben.
ht, die Sünd gar nicht ve
einfach nic könnte mir
38 39
ES MUSS NICHT DU BEKOMMST Unterstützung
FÜR IMMER SO Jesus ist immer für dich da. Er stellt dir alle Hilfen bereit, die du brauchst
– zum Beispiel schenkt er dir den Heiligen Geist, der dich warnt, über-

WEITERGEHEN führt und leitet. Ein Tipp: Schlag doch mal mithilfe einer Konkordanz
oder eines Bibelprogrammes Verse über den
Heiligen Geist nach, um mehr darüber zu

neue AUSGANGSSITUATION
lernen, was die dritte Person der Gottheit tut.
Außerdem stellt Jesus dir auch Glaubens­
EINE GANZ geschwister an die Seite, die dich unter-
Auch wenn du dich noch so hilflos verzweifelst fühlst – es muss nicht stützen, herausfordern, ermutigen.32 Wir
für immer so weitergehen. In Epheser 1,19-20 lesen wir, dass Gott an alle sind begnadigte Sünder mit eigenen
uns mit derselben Kraft wirkt, mit der er Jesus Christus aus den Problemen und Herausforderungen. Des-
Toten auferweckt hat! Also kann Jesus auch dir helfen. halb hat niemand Grund dazu, auf den
Es gibt viele lebende Beweise dafür, dass er wirklich frei macht. anderen herabzusehen. Jeder braucht die
Durch die neue Geburt bist du jetzt in Christus: Du bist Unterstützung seiner Mitgeschwister.
reingewaschen von der Sünde und lebst aus ihm und Gott hat sich das Prinzip der Ge-
seiner Gnade. Gott wird sich nicht von dir abwenden, meinde so ausgedacht, dass wir uns
wenn du wieder sündigst. Er bleibt dir zugewandt, gegenseitig brauchen. Deshalb wird die
denn sein Sohn hat schon für alles bezahlt. Gemeinde wie ein Körper beschrieben.
Jedes Glied an diesem Leib ist auf die
anderen Glieder und vor allem auf das
Haupt Jesus angewiesen. (Falls du
noch nicht zu einer Gemeinde gehörst:
Schließ dich einer an. Auch die Ge-
meinde ist Gottes Erfindung.)

40 41
i ch t et :
KONKRETE ur a b er e uns
in ein

La
, d i dem
e S c ham
e f e r n uns s
i lf e d li c h o s , li , das
MASSNAHMEN e g zu r H e s e unen d m a c ht l a n d wei ß
W d i i n s t
Mein a l le , Wir s r Ver uns
n n e n s ie s c h e i nt . p f e n. De r i e b , der
ke n n t
»W i r zi e h e u kä m en A einen
h zu a uf z inner ick‹,
L o c ö r e n e r e m ze n › K i i st ,
tiefe
s
s und h e n uns e n ku r n n vo rb e

Brich DEN BANN


a u rf o l g e i n d a er-
gen er wi und w
ir
nn es l b st v
Versa t , a b s e i . W e u r S e
ls c h
is
n o ka
y e rd e n hin z Klar,
1. e s fa e s s cho p f a n g en w
i r u n s bis
h a f f t h a s t.
dass r t em uen w gesc
s a gt , n k e n We r a b s che e r n i c ht
e
Gott sagt uns, dass wir einander die Sünden bekennen und füreinander beten en Fu und v wied
k le i n ä men s du es t! r das
sollen, damit wir geheilt werden.33 Das ist eine großartige Chance. Denn so-
s s en , s
c h
k l a r, d a s
e b e n has h H ilfe fü
h a ar j a ge g e i c i ch
lange du dein dunkles Geheimnis für dich behältst, wird es dir kaum gelingen, is: W nach e n , wi d w ie s a.
dam m n
e g ie r d e
e i n ne h m
h a be u n
e m T he m
r B h i n n u d
mit der sündigen Gewohnheit zu brechen. Solange du dich du de mit funde u ch z
dass h te eu ch i g u ng g e s ein B nd en
für deine Sünde so sehr schämst, dass du sie keinem Ich m
ö c
b e frie d
t. I ch la
d r ei Stu g
lb s t rt h a
es na
c h m Ta
m d er S e v e r ä nd e i c h a n d ies e
sagst, hat der Teufel, der die Dunkelheit liebt, ein
Prob
le eb e n das s
wa r i
c h es es
m ein L s s e lt, so lü c k D u rch d i
leichtes Spiel. Doch wenn du Gottes Licht in
seitd
em al ge
fe um G nnte! ottes
i c h tot n h a tte. Z st ö r en ko u g en G
m A
die Situation scheinen lässt, deine Sünde
Es ha
t elese ei ner d en
t t d urchg s s m i ch k
e S u cht in deutl
i ch
eingestehst, deinen Stolz aufgibst, und p le d a i n s o
ko m e, s o sm e ic h t rnte,
z u H aus r n e n , das m i r das n e r. I ch le
deine Tat vor einer anderen Person be- allein te ich
le r wa r d a rü b h d er
h 49 durf
i s t . Vorhe r m it mir m a n s ic
kennst, dann ist der Bann gebrochen. Bu c keine n s
ünd e , we n ibt. E
ä c h li c h S h j a au ch S p i e l hat
i c k s ‹ h i ng
s
Das Bekenntnis ist ein wichtiger tat sprac ichte
s
ren ›
K fühle
n
w u s st; es it u ns le b e s o nd e r a b : W ir
Schritt zur Veränderung.34 be m s e
atan ch d e Must en a n
Auch wenn es dir schwer fällt – a s s d er S m Wuns g l e i chen s V e rlang
e
d nd d ch d e
m en d a
rde u er na n g eg
suche dir eine gläubige Frau, der du B eg i e rw i e d äm p f e
i m me os , k
vertraust, und erzähle ihr, womit du läuft d e r wertl
so
utzlo
kämpfst. Lass Licht in die Dunkelheit! uns n

42 43
damit
g e re c
unsic h n et h
her, o atte.
b es r Zeitw
es in ichtig eise w
mir au war. J ar ich
ssah. eman mir au
meine A l s ich d w ch s o
m Zim d u s s t e
mer u e n Brief a u f einm
und verlieren dann let der A nd be la s , s al , wie
ztlich doch wieder, ha utor h gann aß ich
ben ein Glücksgefühl, atte s zu we g a
das jedoch nach Seku ve r u r t ich m inen. n z a l le
nden schon wieder ab eilt, e einer Mir w in in
klingt, und fühlen uns r nahm a ng e n u rd e z
miserabel. So wollte zu. Ic mich , o mmen ugehö
ich einfach nicht mehr h wa r wie ic und m r t,
weiterleben. Ich wollte so üb h wa r ich nic
ein reines und gesund e m p fa er wäl , und
es Leben führen, mit nd , er tigt, d siche h t
dem ich meinen Partn wies s enn d rte m
schon vor einer Bezie er Brief ich al er Frie ir Hilf
hung segnen wollte. b e a nt s genau d en , de e
Ich wollte mich für ihn worte richtig n ich
aufheben und das Glü s c h ät t wur vo rh e
ck der Sexualität in de zung, de , em . Dadu r
r Ehe genießen. dass die ic p fa n d rc h , d
So fasste ich nach lan es sic h niem ich ein ass m
gem Hin-und-Her-Üb h lo h n a l s ve rg e e riesen ir dies
erlegen Mut und t, we n s sen g ro ß e er
beschloss , dem Autor Es ka n man w e rd e . W
einen Brief zu schreibe m so, Ich du e r t-
n. die sic dass sich ö rfte le
Ich wollte nicht mehr h um der A f f n et . r
alleine dastehen, nic Mäde u t o r den n e n ,
tragen und durchstehe ht alles alleine zunäc ls wie Konta
n müssen. Da ich mi h st n o mich kt zu
ch gerade in meinem g e öf fn c h et w kü m m seine
FSJ befand und Gott et , u n as sc erte, h r Toch
während dieses Jahres d hwer. e r s t ter,
vieles in mir heilte, ich die j et z t s G e ra d e llte. D
schien das mir besond s mal o l lte ich e h atte ic a s fiel m
ers angebracht zu se ve r u r t dasse h mic ir
in. Also schickte gema eilt w lb e s c h eine
ich den Brief ab, volle c ht . D e r d h o r P
r Hoffnung, aber auch och d e n? Ich n wiede e rson
voller Angst und Wir ve iese G hatte r tun?
Ungewissheit. Was wä reinba edank m ic W ü
re, wenn der Brief vo rten e e n ko h total r d e
n einer anderen Perso ganz in Tel nnte ic v e r l et
geöffnet würde? Imme n fr e i m efong h s ch zb a r
rhin standen dort sehr eine G e s p rä c n e ll b
private Dinge, die A n fa n edank h , und eiseit
man nicht unbedingt g s wa en , Ge ic e le g e
jedem erzählt, und ich r e s fü r f ü h h d u r n.
hatte Angst, dass schrif mich l e und m f te diese
mich der Leser verur tliche s e e in r F
teilen würde. Doch ich Form hr s ch e La g ra u
wusste irgendwie, da fasste d och wer, d e s ch
alles gut werden wü ss ich Ve um ein a rü b e ildern
rde. Selbst wenn ich r tr a u e iges l r zu re .
keine Antwort bekäme Schrit n. Sie eichte den , d
hätte ich wenigstens , t g ew sagte r war, a die
alles aufgeschrieben a gt h a mir, w aber m
und könnte es imme tte un ie gut it der
wieder vor Gott hinleg r d Hilf es se Zeit
en , als Beweis, dass e in A i , das
ich an meinem Problem n s p ru s ich die
arbeiten wollte. ch ne
hmen sen
wollte
Nun ja, es vergingen .
ein paar Wochen , bis
ich den Antwort-
brief bekam. Ich konn
te es nicht fassen: Er
hatte mir tatsächlich
geantwortet! An diese
m Tag bin ich fast au
sgeflippt vor Freude,
hat mich so sehr berüh es
rt, da ich irgendwie do
ch nicht so schnell

44 45
em Moment
ic h ge sü nd igt hatte, doch in dies
da ss
Mir war bewusst, ebe zuhörte. Ich
se gn et , da sie mir mit großer Li
ge -
fühlte ich mich so ren, weil das noch
h, ih re er m ut ig enden Wor te zu hö
freute mich wirklic leine mit meinem

Suche
da ss es ric ht ig war, mich nicht al
mals bestätigte, en. Diese Schwes
ter
se ln , so nd ern es preiszugeb 2. DIR EINE
Geheimnis einz uk ap n einander die
st eht: ›Bekennt nu
wies mich auch au
f Jakobu s 5,1 6 hi n, wo
inbrünstige RECHENSCHAFTS-PARTNERIN
de r, da m it ih r ge heilt werdet; das
t füreinan
Sünden und bete Es ist eine große Hilfe, wenn du deine Vertrauensperson ermächtigst, Rechen-
l.‹
chten vermag vie
Gebet eines Gere itdem immer schaft von dir zu fordern. Suche dir dazu eine Frau aus, die im Glauben ge-
st ar ke r Ve rs ! Er begleitet mich se
Wow, was für ein Schuld zu festigt ist und der du vertraust.
ir be wu ss t: Es war richtig, meine
m
wieder und macht hon getan. Und au
ch
Das könnte beinhalten, dass sie für dich da ist, wenn du Hilfe und Er-
ht e m ir ve rg eb en und hat es sc
öc h, dass
bekennen. Gott m els tappe, weiß ic mutigung brauchst, und dass sie nachfragt, wie es dir geht und ob du
al wi ed er in die Falle des Teuf
wenn ich manch
m lem aber,
d ge lie bt bi n, so wie ich bin. Vor al konsequent bist. Vielleicht kontrolliert sie über eine Schutzsoftware dein
hen darf un
ich wieder aufste ss es vielen Mädchen er
geht wie Smartphone oder deinen Laptop (zum Beispiel mit »x3watch free«). Und
eh e un d da
leine dast
dass ich nicht al er wischen, schleu
dere ich ihm natürlich sollte sie mit dir und für dich beten. Vielleicht kannst du dich auch
rs uc ht , m ic h zu
ufel ve Widersteht aber
mir. Wenn der Te rft euch nun Gott. bei ihr melden, wenn du akut versucht bist, damit sie dann ganz konkret für
eg en : ›U nt er we
entg
genau diesen Vers (Jakobus 4,7). dich betet. Gut wäre es, wenn du in der Versuchung einfach zu ihr kommen
un d er wi rd von euch fliehen‹
dem Te ufel , er t, denn diesen
e M ac ht üb er un s und unseren W könntest, um abgelenkt zu sein. (Dafür kann es auch hilfreich sein, wenn
in nur
Der Teufel hat ke ick‹, der sowieso mehrere Frauen von deinem Problem wissen, weil eine Person natürlich nicht
n Go tt. W ir br auchen keinen ›K
haben wir allein
vo ssen , indem
rfe n un s vo n Go tt emporheben la immer Zeit haben kann.)
führ t. Wir dü
zum Selbsthass nn wir uns jeman
dem Nutze das Geschenk, dass Gott dir Glaubensgeschwister an die Seite ge-
te he n, da ss er Hilfe schenkt, we
wir uns einges stellt hat. Du brauchst kein Einzelkämpfer zu sein!
mit uns betet.
anvertrauen , der öchte ich euch er
mutigen , euch
tu at io n se id , m
ben Si
Wenn ihr in dersel en , die euch auf
diesem kräfte-
rtr au te zu su ch
ne Ve h! Gebt nicht auf,
eine Mentorin , ei
lft un d fü r eu ch betet. Es lohnt sic
hi Sieg
zehrenden Kampf bin sicher, dass er
ite r fü r eu ch kä mpfen , denn ich
und lasst Gott we
schenken wird.«

46 47
3. ERSTE HILFE BEI Gefahrensituationen 4. Vermeide LANGEWEILE
Wenn du das Prinzip »Liebe auf den zweiten Blick« auslebst und somit dem »Müßiggang ist aller Laster Anfang.« Die Versuchung wird wahrscheinlich nicht
Zerstörer widerstehst, dann wird er von dir fliehen. Sei ehrlich vor dir selbst. kommen, wenn du gerade sehr beschäftigt bist, sondern wenn du Langeweile
Finde heraus, welche Situationen dich immer wieder zu Fall bringen, und oder viel Zeit hast. So war es auch bei König David. Als er zu Hause blieb,
sei in diesen konsequent. Überlege dir dazu vorher, was du tun möchtest, anstatt seine Truppen anzuführen, blieb er lange im Bett und sah
wenn du mit unguten Gedanken oder Bildern konfrontiert bist. Hier ein paar anschließend Bathseba baden, mit der er bald danach Ehe-
praktische Vorschläge: bruch beging.35
• Bete, richte deinen Blick auf Jesus. Vermeide daher Langeweile. Suche dir sinnvolle Be-
• Lies in der Bibel – suche dir vorher Bibelverse aus, die du dir selbst schäftigungen, finde heraus, wo deine Begabungen
vorliest oder aufsagst. liegen, und setze sie für Gott und für andere ein.
• Rufe jemanden an, z. B. deine Vertrauensperson. Denn er hat dir eine ganz besondere Kombination
• Wenn du musikalisch bist: Mache Musik, singe ein Lied. von Stärken und Gaben gegeben. Deswegen
• Erledige irgendwas im Haushalt, kann die Aufgaben, die er für dich vorbereitet hat,
räume z. B. die Spülmaschine aus. niemand so gut ausführen wie du!
• Gehe spazieren oder joggen. Auch Einsamkeit oder häufiges Alleinsein kann
• Unternimm etwas mit einer Freundin. ein Knackpunkt sein. Wenn du in einsamen Momenten
angefochten bist, dann vermeide sie und lade Leute
ein, öffne deine Tür oder besuche andere.

eb uch :
cias T a g
li
Aus 4A.2018 h mir
Spor t
-

30.0
i c ter
k a m, z o g
j e d e m Me
te it
g heu rd e m ete
Ve r s u chu n e n . I ch wu c h u n g r et t
»A ls d
ie g jog g r Vers
u
nd gin us de n. Ich
c h e n a n u
t t m i c h a
e zu fliehe
sa o d
ass G r Sün iphars
a n k b arer, d g a b , vo r d e r F r a u P ot
d K r af t vo r d e
n d m ir d ie s e p h , der ollte.«
u
i c h wie J o
r f ü h re n w
m v e
fühlte se ihn
f t , a ls d i e
u
w e g lä

48 49
5. WAS KANNST DU präventiv TUN? ergreifen sollen, um u. 
a. sexuellen
• Besorge dir einen Filter oder eine Rechenschaftssoftware für dein Sünden vorzubeugen. Auch wenn seine
Handy, dein Tablet oder deinen PC. Worte bildlich gemeint sind und wir nicht
• Lasse entsprechende Seiten sperren. buchstäblich unser Auge ausreißen oder
• Schränke dein Internetvolumen am Smartphone ein. unsere Hand abhacken sollen, so ist trotzdem
• Melde dich von Seiten ab, die dir zum Verhängnis werden. eine konsequente, drastische Maßnahme ge-
• Lasse jemanden deinen Verlauf kontrollieren. meint, die präventiv wirkt. Es ist besser, ohne
• Benutze das Internet nur dort, wo andere dich sehen, zum Beispiel in der Smartphone zu leben, als durch Pornografie sein
Küche oder im Wohnzimmer, während andere auch dort sind. Leben und seine Gefühlswelt zu zerstören.
• Ändere deinen Tagesablauf, um kritische Situationen zu vermeiden. • Vielleicht ist es dir auch eine Motivation, im
• Wirf die Bücher weg, die dich zur Sünde verleiten. Kalender die Tage anzukreuzen, an denen du
• Meide Liebesfilme. Sie enthalten oft Bettszenen, die dich in Gefahr siegreich warst. Sieh dabei auf jeden einzel-
bringen. Außerdem vermitteln sie häufig eine Scheinwelt und ein völlig nen Tag, nicht direkt auf den Rest deines
unrealistisches Bild von Liebe, Männern und Beziehungen. Lebens. Jesus sagt, dass jeder Tag an seinem
• Achte auf die Altersfreigabe; bei Filmen ab 16 sind Sexszenen fast schon Übel genug hat.36 Denke daran: Du kannst
garantiert, aber bei niedrigerer Freigabe auch nicht selten. heute treu sein.
• Lies die Zusammenfassung von Filmen, denn oft merkt man daran

Füttere
schon, was einen erwartet.
• Wenn dein Fernseher dir immer wieder zum Verhängnis wird: Schmeiße
ihn raus. Bilder haben eine unglaubliche Macht, ziehen uns in ihren Bann,
6. DEIN DENKEN
hängen sich an uns wie Kletten und verfolgen uns in unserer Erinnerung.
MIT GUTEM INPUT
• Investiere in gute Freundschaften. »Und seid nicht gleichförmig dieser Welt, sondern werdet ver-
• Lerne Bibelverse auswendig, die in brenzligen Situationen hilfreich sind. wandelt durch die Erneuerung eures Sinnes, dass ihr prüfen
• Stelle dir Hinweise oder hilfreiche Bibelverse ins Blickfeld, z. B. an den mögt, was der gute und wohlgefällige und vollkommene Wille
Bildschirm deines Computers oder auf deinen Schreib- oder Nachttisch. Gottes ist« (Römer 12,2).
• Bitte Gott, dir die Bilder wegzunehmen, die dich in deinen Gedanken und Es ist gut, wenn dein Kopf und vor allem dein Herz voll von
Träumen verfolgen. Gottes Wort sind. Dafür ist es sehr hilfreich, Bibelverse auswendig
• Verschenke dein Smartphone oder dein Tablet, wenn diese Geräte dir zu lernen. So wird dein Denken verändert, und du kannst das Leben
trotz allem zum Verhängnis werden. Vielleicht schreist du bei diesem zunehmend aus Gottes Sicht sehen. Wenn dein Denken ganz von der
Vorschlag innerlich auf: »Aber ohne Smartphone kann ich nicht leben!« Bibel durchdrungen ist (jemand hat es mal »biblin« genannt), dann
In Matthäus 5 spricht Jesus von sehr drastischen Maßnahmen, die wir wirst du in viele Fallen des Teufels gar nicht erst hineintappen.37
Also: Bibel lesen, Bibel lesen, Bibel lesen!

50 51
früh, vielleicht lebt ihr am Existenzminimum, vielleicht bleiben dir Enkelkinder

IST ES ZUMUTBAR, versagt. Es ist eine Tatsache: Du wirst immer unerfüllte Wünsche haben.
Jesus allein ist es, der dich wirklich glücklich

MIT UNERFÜLLTEN machen kann. Wenn du ihn hast, dann hast du


alles. Wenn du ihn nicht hast, dann hast

WÜNSCHEN ZU LEBEN? du letztlich nichts. Diese Freude ist un-


abhängig von äußeren Umständen wie
Gesundheit, Familienstand, finanzieller
Lage oder anderen Dingen.
Vielleicht bist du Single und fragst dich: Wie soll ich es schaffen, bis zur Ehe »Denn der HERR, Gott, ist Sonne
oder vielleicht sogar bis zum Ende meines Lebens auf das Ausleben meiner und Schild; Gnade und Herrlichkeit
Sexualität zu verzichten? Ist das zumutbar? Warum hat Gott mir dieses Ver- wird der HERR geben, kein Gutes
langen überhaupt gegeben, wenn es nie gestillt werden wird? vorenthalten denen, die in Lauter-
Sexualität ist etwas Wunderschönes und Gutes, denn Gott hat sie sich keit wandeln« (Psalm 84,12).
ausgedacht. Wenn du einen starken Drang dazu hast, wirst du (wenn du Gott verspricht dir, dass er dir
heiratest) eines Tages deinen Mann damit sehr erfreuen können. Solltest du nichts Gutes vorenthalten wird. Im
ledig bleiben: Je länger du »Liebe auf den zweiten Blick« praktizierst, desto Umkehrschluss heißt das: Wenn du
mehr wird dein Verlangen nachlassen. Irgendwann wirst du dich wundern, jetzt einen unerfüllten Wunsch hast,
dass es einmal anders sein konnte. dann ist das gut für dich.
Gott mutet dir nichts zu, was dir zum Nachteil ist. Vielleicht sehen Dinge

Glaubst du Gott das?


oder Situationen für dich manchmal zuerst negativ und nachteilig aus, aber
Gott hat den Überblick. Er weiß, was er tut38, und alles wird zu deinem Besten
dienen.39 Wenn du ihm glaubst und gehorchst, wird es dir gut gehen. Probiere
es aus. Du kannst ein erfülltes und glückliches Leben führen, auch ohne deine Es wäre für ihn ein Leichtes, alle
Sexualität auszuleben. Dafür gibt es viele lebende Beweise. deine Wünsche sofort zu erfüllen.

alles
Aber wenn er es aushält, dass du
traurig bist, dich beklagst und ihm Vor-
GOTT GIBT DIR , WAS GUT FÜR DICH IST würfe machst – wie lieb hat er dich, dass er
Es wird dein Leben lang so sein, dass dir ein Teil deiner Wünsche versagt bleibt. all das aushält, um dir zur genau richtigen Zeit das zu
Selbst wenn du heiratest – vielleicht bekommst du keine Kinder, vielleicht geben, was gut für dich ist!
kannst du kein Haus bauen, vielleicht wirst du krank, vielleicht stirbt dein Mann

52 53
Jesus Christus IST ES WERT Sieh die anderen. Wenn du dich nicht um dich selbst drehst, sondern dich
Jesus hat dich so lieb, und er hat so vieles für dich aufgegeben – ist er es nicht um andere kümmerst, dann wirst du viel Freude erleben und Jesus durch
wert, dass du fröhlich zu seiner Ehre lebst? dein Leben ehren. Nimm die Bedürfnisse der anderen wichtiger als deine
In Titus 2 wird gesagt, dass wir mit unserem Leben Gottes Botschaft an eigenen, und erlebe, dass Gott sich um deine Bedürfnisse kümmert.
die Welt »zieren«, also schmücken können. Jesus hat dich vom ewigen Tod »Mein Gott aber wird alles, wessen ihr bedürft, erfüllen nach seinem
gerettet. Alles, was in deinem Leben besser ist als die Hölle, ist Gnade. Gott Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus« (Philipper 4,19). 41

keine
schenkt dir so vieles. Vielleicht Gesundheit, leckeres Essen, ein Dach über
dem Kopf, eine Familie, einen Ausbildungsplatz, einen Job, Freunde, freie Zeit,
Hobbys, ein Leben in einem Land ohne Krieg und Verfolgung. Nimm die vielen
EINES TAGES WIRST DU
schönen Dinge deines Lebens wahr, die kein bisschen selbstverständlich sind.
FRAGEN MEHR HABEN
»Denn ihr seid um einen Preis erkauft worden; verherrlicht nun Gott in Vielleicht lebst du momentan mit vielen Fragen: »Warum hat Gott mich in
eurem Leib« (1. Korinther 6,20). die Umstände hineingestellt, in denen ich bin? Warum versagt er mir meinen

andere
größten Herzenswunsch? Warum dürfen andere das haben, was mir versagt
bleibt? Was hat er sich dabei gedacht, dass …?«
DREH DICH UM In Johannes 16 erzählt Jesus seinen Jüngern von dem Tag, an dem er
Entgegen dem, was unsere Gesellschaft uns über Selbst- wiederkommen und uns zu sich holen wird. Er beschreibt, wie sehr wir
verwirklichung vorgaukelt, sagt Jesus, dass unsere eigen- uns freuen werden und dass uns niemand diese Freude nehmen wird.
süchtigen Wünsche und Vorstellungen sterben sollen. 40
Dann sagt er etwas Bemerkenswertes: »Und an jenem Tag werdet ihr mich
»Wenn es nun irgendeine Ermunterung gibt in Christus, wenn nichts fragen« (Johannes 16,23a).
irgendeinen Trost der Liebe, wenn irgendeine Gemeinschaft So viele Menschen drohen wütend an: »Wenn ich vor Gott stehe, dann
des Geistes, wenn irgend innerliche Gefühle und Erbarmungen, werde ich ihn erst einmal fragen, warum …« Andere äußern sich vielleicht
so erfüllt meine Freude, dass ihr gleich gesinnt seid, dieselbe nicht ganz so dreist, aber doch mit ähnlichen Gedanken: »Wenn ich im
Liebe habend, einmütig, eines Sinnes, nichts aus Streitsucht oder Himmel bin, dann bin ich gespannt darauf zu erfahren, warum Gott das und
eitlem Ruhm tuend, sondern in der Demut einer den anderen das gemacht hat!« Aber Jesus sagt: »An jenem Tag werdet ihr mich nichts
höher achtend als sich selbst; ein jeder nicht auf das Seine fragen.«
sehend, sondern ein jeder auch auf das der anderen. Denn diese Wie kann das sein? Ich vermute, dass ein Blick in sein Gesicht uns über-
Gesinnung sei in euch, die auch in Christus wältigen wird. Wenn wir sehen, wie liebevoll der Herr uns anschaut, wie
Jesus war …« (Philipper 2,1-5a). er sich freut, uns zu sehen, dann werden wir im gleichen Moment wissen:
ALLES, WAS ER TAT, WAR REINSTE LIEBE! Wir werden keine Fragen mehr
haben. Weil wir endlich bei dem sind, der uns vollkommen liebt!

54 55
BRAUCHST DU HILFE? LITERATUR empfehlungen
• Heath Lambert: Endlich frei!, CLV
• Randy Alcorn: Beschütze dein Herz, CLV
Ich weiß, wie herausfordernd das Leben in unserer Gesellschaft ist, denn ich • Wolfgang Bühne: Kann denn Liebe Sünde sein?, CLV
bin Single, Jahrgang 1974, und kenne aus eigener Erfahrung die Kämpfe und Weitere Literaturempfehlungen zu erweiterten Themen:
Versuchungen, die der Alltag mit sich bringt. Durch dieses Heft möchte ich • Elisabeth Elliot: Mann sein – Frau sein, CLV
dich zusammen mit vielen anderen Personen ermutigen, dich an Gottes gute • Elisabeth Elliot: Eine harte Liebe, CLV
Betriebsanleitung für dein Leben zu halten und froh und frei von jeglichem

Schutzprogramme FÜR
Ballast zu seiner Ehre zu leben. Wir wünschen uns so sehr, dass Gott dir durch
das Niedergeschriebene weiterhilft!
Wenn du Unterstützung brauchst und keine Person in deiner Gemeinde
oder in deinem Umkreis hast, der du dich anvertrauen kannst, dann kannst du
TECHNISCHE GERÄTE
uns gerne über den Verlag schreiben: • Hier findest du eine kostenlose Rechenschaftssoftware (x3watch free):
Christliche Literatur-Verbreitung e.V. https://www.x3watch.com/buy?type=free
Ravensberger Bleiche 6, 33649 Bielefeld • Fürs iPhone: https://support.apple.com/de-de/HT201304
info@clv.de • Net.Nanny
Wir werden versuchen, dir Kontakt zu • Norton Family
einer Frau in deiner Nähe oder • Salfeld
aus unserem erweiterten Team
zu vermitteln, mit der du tele-
fonieren oder schreiben kannst
und die dir weiterhilft.

56 57
DEIN KIND BRAUCHT
DICH – ANREGUNGEN
FÜR ELTERN

Vielleicht kannst du dir nicht vorstellen, dass dein Kind einmal in Porno-
grafie hineinrutschen könnte. Du behütest es so gut, wie du kannst, und gibst
ihm guten Input. Doch leider wird heute auch von außen vieles an die Kinder
herangetragen, was Eltern nicht immer mitbekommen können. Das durch-
schnittliche Alter, in dem Kinder das erste Mal mit pornografischen Bildern
konfrontiert wurden, lag im Jahr 2017 bei 12,7 Jahren. Das ist der Durchschnitt Man sollte nicht unnötig viel und
und bedeutet, dass viele Kinder schon deutlich früher Pornografie begegnen, zu ausführlich über dieses Thema reden.
oft durch Freunde und übers Smartphone. 42 Deshalb ist es wichtig, dass du Doch bevor dein Kind von anderen aufgeklärt wird
deinem Kind immer wieder vermittelst: »Du kannst mir alles erzählen, du (Schule, Freunde, Internet), sollte es von dir aufgeklärt
kannst mich alles fragen, zwischen uns gibt es keine Tabu-Themen. Ich habe worden sein. Außerdem ist deine Verantwortung, ab welchem
dich lieb, egal was du tust.« Das wird eine gute Grundlage dafür sein, dass Alter und wie lange dein Kind im Internet unterwegs sein darf. Dabei
dein Kind sich auch mit schambehafteten Problemen an dich wendet. sollte es sich an einem Ort aufhalten, an dem du jederzeit auf den Bildschirm
Ernst und Barbara, die beide jahrelang mit Pornografie gelebt haben und schauen kannst.
selbst Eltern sind, empfehlen: Einen Führerschein darf man erst ab 17 Jahren machen, weil der Gesetz-
»Die Aufklärung sollte laufend erfolgen, alltagsbezogen und altersgerecht geber einen Teenager noch zu unreif dafür hält. Ab wann mutest du deinem
sein. Dazu gehört auch, dass man über Pornografie spricht. Es ist wichtig, Kind den freien Umgang mit dem Internet zu?
von Beginn an mit den Kindern über den Körper und die Sexualität, wie Gott
sie sich gedacht hat, zu sprechen, ohne falsche Scham. Man bringt sie damit
nicht auf dumme Ideen. Im Gegenteil, so fangen sie nicht an, sich heimlich bei
Quellen zu informieren, die ihnen meist schaden. Wenn ein Kind weiß, dass
es mit Mama und Papa jederzeit darüber reden kann, es Themen nicht aus-
klammern muss, wird es Vertrauen haben und auch belastende Situationen
den Eltern anvertrauen.«43

58 59
Julia ber
»Bereit ichtet:
s a ls K ie d e r s ta nd ich vo
r der
ind gla Inhalt. W lle mein
e
Jes us C ubte ic rischem in und sti
hristus h an G
ot t u n d aufkläre u e ic h h
mein H
idung: Sc
ha einen
das me
inte ich e r z und m gab
Entsche b u n d e rzähle m
auch s ein Leb ne ich a , hinzu-
Teil me o. Gleic e n . Und oder leh ich mich
ines H hzeitig Neugier, ts c h ie d
erzens wa r d a der en g meines
Wü n s c , den ic von? Wie er Anfan
he b eh h fü r m ein Eltern da s w a r d
alten w ich und ke, die in den
a uf m e o ll te. Häu m . Ich den laufens
ine Elt
ern. Ic fig hör eine s chauen . H in e in
te ich bzw
he ru m h re b e n hlitterns r Sexuali
tät.
. S o wa llierte
leise, h
icht Hineinsc it meine
r es s p n g m fes mit
Er wac
hs enen ä t e r d e n g rö
inten
sündigen
Um g a
n m e in es Kamp
lebens ßten Te Begin reibunge
n
auch in il mein uch der d Bes ch
U n g e fä
hr in d Bezug es Es war a il d e r u n
er Zeit a uf G ot t igung. B iedigen
G ru n d s d e s We . stbefried n ich befr
chule a c h s e ls der Selb a u s , d e
uf die n S og abei und
ich zum weiter vo n d e
r mir eine tte ich d
ersten f ü h re n d e lösten in s e n h a
M a l S c Gewis rängte
gezeig ein Bil hule b in freies r das verd
t . Zw e i
S c hu lk
d vo n n
ackten
e ka m wollte. E ic h t. A b e h
Spielen a m e ra M e d a nach n wollte ic
auf ein dinnen n s chen vor allem e n e u e Gefühl
em Be hatten
dieses s
ch ö n heim-
g efu n d
en. An r g a u s Müll e s b e im ich , denn t te ic h also eine
ihrem und Ba n. S o ha als vor
e r ke n n seltsam u s c h ut derhabe ich niem
en , das
s sie n en Geh t gerne wie em Le b e n , d ie h
aber ic ichts S a b e ko
e in mein on der ic
h wa r
neugie c hö nes
nnte ic
h liche Seit u g e b e n wollen , v
zu zeig ätte z s lief in
ku r z , d rig, als e n h at Leuten h Dies alle
enn ich
e m p fa
o s cha
ute ich t en , anderen s sen w o ll te .
wider w nd das hin. Nu h nicht la , oft, weil
ärtig. E G ezeigte r aber auc u s L a ngeweile
s b ra u a l s e kl hma l a selbst.
Bild nic
ht m e h
chte e
ine gan ig und
h a s e n a b. M a nc ie d ig te ich mich
P fr
r in me ze Weil uchs , b e n sein
Vielleic in er Erin e , bis da a ng e n w aar Tage
ht ein ne ru ng s mein Verl c h e in p
Ja hr s p h o c h ka h erst na und hatte
g ewe c äter w m wa s auc ufrieden
kt. Ich
hatte d u rd e m . D a nach , mich le e r, u n z
wa r au ies nic eine Se
hlte ich urde,
ch kein ht s e l b xualitä
t konnte, fü n . A ls ic h älter w
a n d e re s t gesu wisse n‹
Im Sex r M c h chtes Ge reitunge
u a l ku n
deunte
ens ch
beteilig
t , und e
s ein schle ›G re n z übersch
r zu als
Bes ch
reibun rricht d t g ewe
s mer meh regung.
Einmal,
g des m e r S chule w e n . kam es im hm e h r A n
h im
Neugie ens chl eckte uche na c suchte ic
rd e w e
ite
ichen K
ö
die
a uf d e r S e rn wohnte, r
mir Jug r . U n g e fä r p ers me
bei mein
en E lt hinterhe
endzeit hr in d
ieser Z
ine
ich noch s c h ä m te mich
schrift eit wur dern und
en gez
eigt m den nach Bil Praxis.
it meh Internet e d ie s gängige
r a ls äter wurd
dafür. Sp

60 61
Im normalen Alltag war es weiterhin mein Wunsch, mit Es dauerte aber, bis ich aus der Beziehung
Gott zu leben. Immer mal wieder überwältigte mich mein herauskam. Dabei verletzte ich und wurde verletzt.
Gewissen so sehr, dass ich meine Sünden vor Gott bekannte Lange Zeit misstraute ich Männern und ihren
und vor ihm weinte. Dennoch wollte ich nicht ehrlich Intentionen.
loslassen und suchte auch nicht aufrichtig nach Hilfe. Es Nun startete ich neu durch mit Gott. Nie wieder
war mir sehr peinlich, und ich glaubte, die Einzige zu sein mit sollte mir so etwas passieren! Ich war dankbar für
diesem Problem. Der Hauptgrund, dass ich die Sünde nicht Gottes Vergebung und Annahme und wollte wieder
lassen konnte, war aber, dass ich die Selbstbefriedigung mit und für ihn leben. Ich las gerne in der Bibel und
nicht ehrlich aufgeben wollte. arbeitete in der Gemeinde mit. Aber der Kampf mit der
Mit so vielen unreinen Gedanken in Kopf und Herz Selbstbefriedigung blieb, ebenso meine Scham und der
wuchs in mir mit der Zeit der Wunsch nach einem Sexual- Wunsch, dass möglichst niemand sonst von meinen
partner. In Tagträumen und auch bei der Selbstbefriedigung Fehltritten erfahren sollte. Eine Folge war, dass ich
hatte ich bereits mit etlichen Männern geschlafen. Gott im Umgang mit meinen Mitmenschen nicht ganz frei
war mir nicht mehr wichtig, sondern – im Gegenteil – eher war. Außerdem baute ich eine Art Gesetzlichkeit auf. In
lästig geworden. Also entschied ich mich, ihn bewusst aus manchen Lebensbereichen hatte ich strenge Ansichten
meinem Leben zu verbannen. Nicht nach außen hin, da tat und bewertete den ›geistlichen Grad‹ anderer Christen,
ich weiter fromm. Aber nun wollte ich meine Vorstellungen auch meinen, danach. Dabei arbeitete ich aber nicht an
von echtem Leben ausleben. Mit meinem ersten Freund, der dem eigentlichen Knackpunkt, nämlich mit Gottes Hilfe
Gott ablehnte, wurde ich intim. Außerdem kam ich durch ein ehrliches, transparentes Leben in Reinheit zu führen.
ihn in Berührung mit Pornografie. Ich redete mir starke Bei einem christlichen Vortrag erzählte der Redner
Gefühle für diesen jungen Mann ein, war aber nie wirk- von seinen Rechenschaftsbeziehungen. Damit meinte er
lich erfüllt und froh und empfand auch den Geschlechts- Christen, mit denen er sich regelmäßig trifft. Bei diesen
verkehr nicht als schön. Das schlechte Gewissen war Treffen geht es darum, sich gegenseitig zu helfen,
allgegenwärtig. in allen Lebensbereichen gottgemäß zu leben, offen
Nach einigen Monaten Beziehung las ich nach längerer über die persönlichen Kämpfe und Siege zu reden und
Zeit wieder mit suchendem Herzen in der Bibel. Ein Bibel- füreinander zu beten.
vers sprach mich ganz direkt an und hielt mir einen Spiegel Solch eine Rechenschaftsperson brauchte ich auch!
vor. Gott zeigte mir, wie unbelehrbar ich gewesen war und Ich bat Gott um Hilfe und sprach dann eine Frau an, der
wohin mich das gebracht hatte. ich vertraute. Einige meiner Probleme und Nöte konnte
Gleichzeitig sagte er mir, dass er mir trotz allem ich ihr anvertrauen; wir beteten zusammen, und in den
vergeben und mein Leben wieder in gute Bahnen lenken Folgejahren fragte sie immer wieder nach, wie es mir
wollte. Ich sagte Gott offen, was ich alles falsch gemacht mit meinem Problem der Selbstbefriedigung ging. Sie
hatte. Ich bat ihn um Vergebung und um Hilfe. Vor meinen wusste um Zeiten, in denen ich besonders anfällig war,
Eltern und einem Ältesten bekannte ich die Beziehung. und betete gerade dann intensiver.

62 63
zu
ehrlich
c h e ute, ihr , im
hma l s d a n ke n
h m ic h ma nc it t d a h in , in Ge
enn ic hr ein
Au ch w tiger Sc t, die m
d ie s e in wich v o n d er M ach
ten , wa
r
zukomm
en h wa r
a nt w o r e ln lo s h a t t e . Hilfreic
Hand wo nnen t. Ich
und im mich ge exualitä
Wollen n ü b e r e m a S
ng e r zum T
h
ng war,
es Verla r Bü che friedigu
sexuell n c h e s t b e
s Lesen
m a
nicht nu
r L u N ä he ,
auch d a a s s e s n a c h echter
tehen , d nach m
ehr,
zu vers e mich
b eg a nn s e h n t
te. Ich n
e r s tr e b h mit de
die ich b e . h h e ute noc
e und L ie ha u c recken
Anna hm b in , k ämpfe ic g e n . M it Ersch
h un
h ehrlic tscheid lebens-
Wenn ic n fa ls chen En zu einer
le e n
meine r v ie e Kä t z c h anfäng-
Folgen k le in e putzig n is t . H atte ich
a s hs e er
h, wie d ng ew a c Laufe d
erlebe ic ubkatz e h e r a
n, s o is t im
chen Ra n wolle u Begin
n
bedrohli e f ü h l genieße t te ich z
ö n e s G n . H a
ein sch de
lich nur s g ew o r b en , s o
k e it darau o ll e zu ha rch-
e A b hä n g ig er K o n t r nken so h diese Entsch
eidung nicht du
Zeit ein b t , a lles unt e r u nd Ge d a Alleine kann ic
l ge h a
ie vielen
B ild
on Gott oder verwerfe
s Gefüh , das s d r Hilfe v ge stellt, vergesse
no ch d a s e h e n r m it d e ziehen. Auf m ic h al le in e
inuten. Aber
ter s ich nu nach wenigen M
ich spä en , d a s its
musste n a h m onnte. ich meine Vo rs ät ze be re
h
mir e in erden k s ko m m
en stellt, denen ic
viel R a u m in
n davo n f re i w
ichtig lo ir M en sc he n an die Seite ge
h e u f r Gott hat m hten
eren Me
n s c
b r a c ht
ha t , a
en Blick uchungen beric
und a nd dazu ge o tt mir d n w en ig m eh r von meinen Vers
z t G noch ei
hz u le t
nden , is
t, d a s s haben. n. Ich darf mich
Was mic e n S ü m ir g e m a c ht un d di e ge zi el t für mich bete
s ex u e ll
nden au
s
ich , ohn
e konnte hwestern
e n vo n eine Sü nd wie ris te n treffen. Diese Sc
zu woll w a s m s in d u
elle regelmäßig mit
re ife n Ch
ch besser
h at , ke n
a f ü r g e ö f f n et m e in e Gedan e r n u r als sexu i, Go tt un d se ine Gedanken no
t
d
er s euch er wied helfen mir dabe en Gedanken
n , wie v hen imm nd zu n, meine falsch
Zu sehe it m e n s c
n ehme. U Un d si e he lfe
e in e M
pfe w a h r
a n e nt zu verstehen. entlarven und
ollen , m Ges chö h p e rm nd der Bibel zu
es zu w o t te s ic h m ic nh ei te n an ha
ht als G ude , da
ss
t und und Gewoh
und nic n ve rg e u m G ot
We s e n L e b e a s s e s
gezielt anzugehe
n.«
h mein leben , d eue: Wie
dass ic tt so zu hes b er
s ehen , h e , s ta m a n c
t d re tz t s c h o
n
iele von
h selbs n ich je n , wie v
um mic t . W e n u s e h e
geh Himme
lz eshalb
e Ehre ha b e! D
um sein e r s t s ein , im g e u d e t
mu s s e
s er
en ich v öchte ic
h dem
schlimm M ö g lichkeit ilf e m
Gaben
un d tes H mehr
Gottes ie d e n : Mit Got d T a te n nicht
e nt s c h un
h mich d a n ke n s Leben
s
habe ic in W o llen , Ge e il meine
n g e n e in T Leben
en Verla nk
sexuell e S ü n d en solle e n in meinem
xuell ha b
ben. Se eit und
n a chg e d V e r g a ng e n h
sin
ein. Sie uchen.
mehr s ehr zu s
64 65
h t s m
t nic
mit Got
TIPPS FÜR • Lass die Hilfesuchende entscheiden, wie engmaschig du
sie betreuen sollst. Vielleicht möchte sie dir jeden Tag

­ ENTORINNEN
M eine kurze Nachricht schreiben, einen wöchentlichen
Bericht senden oder sich nur melden, wenn sie in Ge-
fahr ist.
• Frage immer wieder nach, wie es ihr geht und
Wenn sich eine Frau an dich wendet und dich um Unterstützung bittet, dann wie sie mit Sieg und Niederlage umgeht.
hat sie einen mutigen und wichtigen Schritt getan. Du kannst ihr eine riesen- • Überlegt gemeinsam, ob eine Software
große Hilfe und Ermutigung sein. Hier sind ein paar »Erste-Hilfe-Tipps« für für ihre technischen Geräte eine Hilfe
dich (ohne Anspruch auf Vollständigkeit): sein könnte. Es gibt zum Bei-
• Vermittle ihr Jesu Liebe, die bedingungslos ist. Versichere ihr, dass ihre spiel Programme, die ihren
Sünde nicht »schlimmer« ist als andere Sünden – auch wenn die Aus- kompletten Internet ­verlauf
wirkungen natürlich schlimmer sein können. Versuche herauszufinden, an dich schicken (siehe
ob sie Gottes Vergebung verstanden und angenommen hat. Seite 57, Rechenschafts-
• Hilf ihr, aus Gottes Gnade und Vergebung zu leben, die Beziehung zu Jesus software). Das kann eine
zu pflegen und so zu leben, dass der Heilige Geist in ihr wirken kann. große Hilfe sein, wenn Inter-
• Motiviere sie zum Bibellesen, damit ihr ganzes Denken verändert wird. netseiten sie zu Fall bringen.
Triff dich mit ihr, damit ihr gemeinsam in der Bibel lesen und beten könnt. Außerdem könnte sie bestimmte
• Motiviere sie, gute Bücher zu lesen, die sie im Glauben stärken. Seiten komplett sperren lassen
• Hilf ihr, die geistliche Waffenrüstung anzulegen. oder ihren Internetzugang zeitlich
• Hilf ihr, ihre Begabungen herauszufinden und sie für Gott und Mensch begrenzen.
einzusetzen. Nimm sie mit, um in der Gemeinde zu helfen und sich • Erinnere sie immer wieder daran,
praktisch einzusetzen. dass sie kein Sklave der Sünde
• Hilf ihr herauszufinden, in welchen Situationen sie immer wieder zu mehr ist und sie der Sünde nicht
Fall kommt. Lass sie präventive Handlungsalternativen überlegen und mehr dienen muss, weil Jesus sie
unterstütze sie bei der Umsetzung. frei gemacht hat. Achte darauf,
dass sie um ihre Stellung in
Christus weiß und aus Glauben lebt.

66 67
ERMUTIGUNG FÜR das Problem der Selbstbefriedigung und auch der Pornografie unter Frauen
geworden ist: Je nach Statistik sind 20 bis 40 % der Pornografiekonsumenten

GEMEINDE-MITARBEITER Frauen. (Die Statistiken stammen meist aus den USA, weil in Deutschland
erst wenige Statistiken zu diesem Thema erstellt wurden. Doch die Zahlen
werden ähnlich sein, wie man aus Umfragen unter Frauen mit Gemeinde-
hintergrund erkennen kann. 44) Leider gibt es sogar Bemühungen der Politik,
Seit ich mich getraut habe, über die Kämpfe in meiner Gedankenwelt zu »feministische Pornos« zu fördern. 45
sprechen, haben sich mir einige Mädchen und Frauen anvertraut, die auf Den betroffenen Mädchen und Frauen wird es leichter fallen, sich zu
sexuellem Gebiet in der Sünde gefangen sind. Eines öffnen und Hilfe zu suchen, wenn in der Gemeinde (sowie in der
hatten sie alle gemeinsam: Sie haben sich Jugendstunde, im Frauenkreis etc.) offen über eigene
entsetzlich geschämt, und es war für sie Kämpfe auch in anderen Lebensbereichen ge-
eine riesige Hürde, sich jemandem an­ sprochen und der Umgang mit Schuld und Versagen
zuvertrauen. Außerdem dachten viele, sie vorgelebt wird. Sie brauchen Gottes Wahrheit,
wären völlig unnormal, »weil ja nur Männer aber auch seine Liebe und sein Erbarmen. Wir
dieses Problem haben«. Ich denke daher, können ihnen eine große Hilfe sein, wenn wir
dass es unglaublich wichtig ist, dass ihnen signalisieren, dass sie sich mit allen
wir in diesem Bereich Aufklärungs- Fragen vertrauensvoll an uns wenden
arbeit leisten. Eltern, Jungschar-, können.
Teeniekreis- und Jugend­mitarbeiter,
Seelsorger und Älteste sollten vor
Augen haben, wie groß mittlerweile

68 69
Danach fühlte ich mich
schmutzig, dreckig, ein
fach eklig, und
stellte wieder einmal fes
t, dass es sich nicht ge
lohnt hatte
und dass der kurze Ge
nuss diesen hohen Pre
is einfach nicht
wert ist. Ich ging auf die
Knie und sagte Gott, wie
dass es mir leidtat, da schon so oft,
ss ich das alles nicht me
hr wollte, und
flehte ihn an , mich zu
befreien und mir Kraft
für den Kampf
zu geben. Doch im gle
ichen Moment fragte ich
mich: ›Herr,

Aus Alicias Tagebuch :


kannst du mir überhau
pt noch vergeben?‹ Ich
musste mich
zwingen , zu glauben , oh
ne zu fühlen , und ging
29.01.2018
zurück an die
Arbeit. Dankbar für die
Vergebung kann ich ers
t Stunden später
sein, weil das Schamg
»Heute Morgen habe ich bewusst dafür gebe efühl jeden Funken Da
tet, dass Gott mir Kraft, nkbarkeit sofort
erstickt und nicht selte
Durchhaltevermögen und Widerstandskraft gibt. n den ganzen Tag im Rü
Ich wusste, ein Lerntag ckblick ziemlich
düster aussehen lässt.
lag vor mir. Ich würde also alleine in meiner «
Wohnung sitzen und den
Tag am Schreibtisch verbringen. Das bedeutet
große Versuchung – ich bin alleine, und zwisc
immer eine besonders 19.02.2018
hendurch brauche ich
Pausen vom Lernen. Im Großen und Ganzen »Danke, Herr, dass du
bin ich eher unmotivier t mir an jedem siegreich
en Tag zeigst, wie
und heiße jede Ablenkung willkommen. Da ich sehr es sich lohnt, dir
das alles weiß und treu zu sein! Danke, da
ss du mich mit
meine ›Problemzonen‹ mittlerweile ziemlich Freude füllst, die nichts
gut kenne, habe ich also und niemand sonst sc
henken kann.
heute Morgen schon gewusst, dass der Tag eine Mein Wunsch ist, dass
Herausforderung du mich veränderst, so
dass ich dir
werden wird. Nach dem Beten überlegte ich, immer ähnlicher werde
einer Freundin, die von und du mich gebrauche
n kannst.«
meinem Problem weiß, präventiv zu schreiben,
damit ich mich stärker
kontrollier t fühle.
Leider entschied ich mich , wie schon so oft,
dagegen, weil ich nicht
wollte, dass sie denkt, ich hätte mich nicht unter
Kontrolle … Ich
begann also zu lernen, und wie erwartet kame
n mir immer wieder
schlechte Gedanken. Die ersten Male schob
ich die Versuchung erfolg-
reich zur Seite und machte mir bewusst, dass
ich mir ja kurz vorher
fest vorgenommen hatte, Gott treu zu bleiben
und es nicht mehr zu
tun. Außerdem hatte ich vor einiger Zeit ange
fangen, für jeden Tag
ohne Rückschlag ein Kreuz in meinen Kalender
zu machen, und jetzt
hielt ich mir vor Augen, dass ich heute Aben
d unbedingt dieses Kreuz
machen möchte. Doch irgendwann schaltete
ich bewusst alle Argu-
mente, die für die Treue und gegen die Sünd
e sprachen, aus und gab

70 71
der Versuchung nach.
Was für eine großartige Möglichkeit haben wir, die einzelnen Glieder der Ge-
ENDNOTEN 30 1. Mose 39,12
1 http://wegedeslebens.info/Literatur/ 31 http://routiniert.com/gewohnheit-
meinde in ihren schweren Kämpfen zu unterstützen, damit »der ganze Leib
AstronautJamesIrwin.html ­ aendern/ (abgerufen am 19.02.2019).
das Wachstum Gottes wächst« (Kolosser 2,19)!

le
(abgerufen am 25.02.2019). 32 Galater 6,1-2

e G ott u n s al
2 Psalm 139,13-16 33 Jakobus 5,16

M ög
3 1. Mose 2,24 34 Johannes 3,19-21

eh r v er ä n d er n
4 1. Mose 3,1 35 2. Samuel 11,1-27

immer m
5 Johannes 8,44 36 Matthäus 6,34
6 1. Johannes 4,16 37 Psalm 119,11

– zu seiner Ehre !
7 Römer 5,8 38 Psalm 66,10-12

be, 8 Revidierte Elberfelder Bibel 1985, 39 Römer 8,28


g h t to
I ou e, Wuppertal: R. Brockhaus. 40 Kolosser 3,5; Matthäus 16,24-25
w h at n t to b
no t a 9 1. Mose 2,24; 1. Korinther 7,4 41 Revidierte Elberfelder Bibel 1985,

I am tIw
o t wha ope
10 http://www.stopporn.de/brainscans/ Wuppertal: R. Brockhaus.

I am
n
h a tIh ld ;
(abgerufen am 15.02.2019). 42 https://www.aerztezeitung.de/politik_
n ot
w
e r wo r 11 http://www.porno-sucht.com/die- gesellschaft/article/946229/internet-
Ia m t h
ano
e in
gefahr-der-masturbation-mithilfe-von- kinder-oft-ungewollt-pornografie-
b
to n ot e, pornos/ (abgerufen am 15.02.2019). konfrontiert.html (abgerufen am 20.02.2019).
l l I am to b
s t i s e d 12 Psalm 51 43 Ernst in ethos, Ausgabe 9/2016, S. 40.
b ut ce u of G
od
a t I on a c e 13 Hebräer 11,25 44 z. B. Böhm, Susanne: Mein Weg zur Freiheit,
wh r
he g 14 Sex and Money: Pleasures That Leave You Empty Mödling 2012, S. 7.
d by t m.
a n tIa 50
ton
and Grace That Satisfies, Paul David Tripp, 2013, https://www.safersurfing.org/loveismore
h a
w
w
I am
e
Crossway, übersetzt von Frank Schönbach. (abgerufen am 27.02.2019).

N
John
15 vgl. auch Jeremia 7,23 und 5. Mose 10,13. https://www.youtube.com/
16 Jesaja 53,5; 2. Korinther 5,21; 1. Petrus 2,24 watch?v=vIgWMzdgweI
17 Johannes 14,2 (abgerufen am 20.02.2019).
18 Epheser 2,10; Johannes 16,8+13; 1. https://www.covenanteyes.com/
,
t so Johannes 1,9; Jeremia 31,3 pornstats/ (abgerufen am 20.02.2019).
n nich te,
Ich
b i
i n s o ll 19 siehe John MacArthur Studienbibel, An- 45 https://www.tagesspiegel.de/berlin/
se
ich der,
merkung zu Johannes 19,30. landesparteitag-der-spd-berliner-spd-will-
wie n i c ht te, 20 Offenbarung 3,4-5; 7,13-14; 19,8 feministische-pornos-foerdern/22642192.
bin m öch
ich sei n 21 Revidierte Elberfelder Bibel 1985, html (abgerufen am 20.02.2019).
ich , elt
der h t das e r e nW Wuppertal: R. Brockhaus. 46 Die Namen in den persönlichen Be-
ni c d
bin r an
eine
22 Revidierte Elberfelder Bibel 1985, richten wurden geändert.
ich i n ,
ich r so Wuppertal: R. Brockhaus. 47 Revidierte Elberfelder Bibel 1985,
wa s h o ffe. h t meh 23 Epheser 5,31-32 Wuppertal: R. Brockhaus.
ein c
zu s h ni e it
b i n ic n ge Z
24 Habakuk 3,18 48 Ernst und Barbara in ethos, Aus-
c h l a
r do er f
ür 25 vgl. Psalm 145,14; 89,22 gabe 9/2016, S. 39.
Abe f rü h 26 1. Johannes 1,9 49 »Kann denn Liebe Sünde sein?«
ic h
wie n, de
n bi Gna
27 Galater 5,13 von Wolfgang Bühne, CLV
e s e te s
g ew G ot 51 28 1. Petrus 1,5; 2. Petrus 1,3-7; 1. Korinther 9,25-26 50 https://en.wikiquote.org/wiki/John_
d u rc h h b in. 29 Revidierte Elberfelder Bibel 1985, Newton (abgerufen am 20.02.2019).
und c
as i
i c h, w Wuppertal: R. Brockhaus. 51 Übersetzung Frank Schönbach.
bin

72
Schön, dass du dieses Heft in die Hand genommen hast. Es
richtet sich an drei verschiedene Zielgruppen, und wahrscheinlich ge-
hörst du zu einer von ihnen:

1 Frauen und Mädchen, die ihr Leben bewusst nach Gottes Maß-
stäben leben wollen, auch im Umgang mit der eigenen Sexualität
und den sexuellen Reizen aus der Umwelt und den Medien.

2
Frauen und Mädchen, die mit Selbstbefriedigung und/oder Porno-
grafie kämpfen und aus dieser Abhängigkeit herauskommen wollen.

3
Christen, die der ersten oder zweiten Zielgruppe helfen und sie be-
gleiten wollen.

Pornografie und Selbstbefriedigung sind nicht nur »Männerprobleme«,


sondern es sind auch immer mehr Frauen betroffen. Doch darüber wird
viel zu wenig gesprochen, und deshalb trauen sich Betroffene, die sich
ohnehin schon schämen, noch weniger, sich jemandem anzuvertrauen
und Unterstützung zu suchen.

»Und ihr werdet


Dieses Heft möchte dazu er-

die Wahrheit erkennen,


mutigen, Gottes Hilfe in
Anspruch zu nehmen

und die Wahrheit wird


und zu erleben, dass
die Bibel uns auch

euch frei machen.«


für diesen
Lebensbereich
Wegweisung gibt.
Johannes 8,32
3,90 €