Sie sind auf Seite 1von 5

RIies neul

1 rechnfk fm Haus. Erglnzen Sfe dfe fehlenden Worter. ( ➔ 1)


(f Frau Kirchner braucht keinen Schlüssel mehr für die Haustür. Sie hat
jetzt einen ______ (1) mit Zahlencode. ,,Einmal habe ich den
______ (2) innen im Türschloss vergessen und die Tür von
1,
f --- ,. &

auBen zugemacht. Zum Glück hatte ich mein ______ (3) it


dabei, so konnte ich den Schlüsselservice ______ (4). Das war
1
sehr teuer. Und einmal habe ich nur schnell die Post geholt und die Tür J_
______ (5) gelassen. Leider war in der ______ (6)
ein Fenster offen und drauBen war es windig: Da ist die ______ (7) zugefallen. Meine Nachbarin
hat mich zu meinem Freund in die Firma gefahren und er hat mir seinen Schlüssel gegeben. Das kann mir jetzt
nicht mehr _________ (8), denn den _ _ _ _ _ (9) vergesse ich nicht! Es ist eine schone
_ _ _ _ _ (10): 3011- mein Glückstag!u

...................................................................................................................
•·································· ················································································.
14'Z • 6unu40M • JIUjjQJOl • JO! • 1•ss01":>S • UIJIJSSld • uauo • t{pUIH • 1p0JU~41z/apoJ • ua,nJ(UI) :

2 Technfk fm Alltag. Wobef helfen die Gerite? Schrefben Sfe die Sitze fertfg. ( 1) ➔
1. Die Einparkhilfe zeigt auf dem Monitor, _w_ie_\l'._íe_l_~_la_tz_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __
(Platz / wie viel / zum Parken / sein / .)
2. Einparken ist mit Einparkhilfe viel bequemer, _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __
(wenn / eng / der Parkplatz / sehr / sein / .)
3. Beim Tennis zeigt das Hawk-Eye, _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __
(der Ball / im Aus / sein / ob / oder nicht / .)
4. So konnen die Schiedsrichter kontrollieren, _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __
(ob / eine Entscheidung / richtig / sein / .)
5. Der Walkman war wirklich toll, - - - - - - - - - - - - - - - ~ ~ - - - - - - - -
(weil / überall /man/ Musik / horen / konnen / .)
6. Die Player heute sind viel kleiner, ------------~--=--:---:-:----:-:----
(trotzdem / Musik / viel mehr / sie / speichern / konnen / .)
7. Die Zeitschaltuhr ist praktisch, -------:-----:-:--:---:-----:-;:--;-:--;--;--;-;-~;--:----
(wenn ¡ ein Gerat / automatisch / einschalten / sich /sellen/ .)

,
) lm Jahr 2000. Das hat es damals noch nicht gegeben. 0rdnen Sfe zu. ( ➔ 2)
1. __ Im Auto hat es kein Navi gegeben, A ist man für Espresso oder Cappuccino ins Café
gegangen.
2. __ Der Computer und vor allem der Monitor B und man konnte mit ihnen nur telefonieren und
waren groB und schwer, SMS schicken.
3. __ Die ersten Handys waren einfach und auch e die so viel Musik speichern konnten.
ziemlich teuer o deswegen musste man mit einem Stadtplan den
4. _ Es gab noch keine MP3-Player, Weg suchen.
E deshalb konnte man sie nicht einfach
S. __ Weil Kaffeemaschinen nur ganz normalen mitnehmen wie einen Laptop.
Kaffee machen konnten,
- L·~·~-~-..:.·...:TLfR~A]INtlIJ!NiG~·..:.·~ · .:.·..:.·- - - - - - - - - - - - - - - ~

" " s· Ih m Freund ¡ Ihrer Freundin geben? Schreiben Sie. ( ➔ 3)


4 Welche Ratschlage wurden 1e re 1. Du solltest _ _ _ _ _ _ _ _ __
1. Ich musste schon wieder
den Schlüsseldienst rufen!
'-J"
2 Ich will ein Tablet, aber 2. Du konntest - - - - - - - - - -
Ta0blets kosten noch so viel!
'-..J
3. Ich würde _ _ _ _ _ _ _ _ _ __
3. Oh je, meine
Kamera ist kaputt!
'-1" 4. Ich kann dir nur empfehlen, _ _ _ __
4. Mein Handy macht
immer Probleme.
'-J
Kaufentscheidungen treffen. Was ist richtig, weil oder obwohl? Kreuzen Sie an. ( ➔ 4)
5 1. Man kann Werbeprospekte studieren, weil O obwohl O man da Informationen
zu den neuesten Produkten findet.
2. Manche Leute informieren sich lieber im weil O obwohl O die Freunde keine Fachleute
Freundeskreis, sind.
3. Man kann Testberichte in Fachzeitschriften weil O obwohl O man dafür ziemlich viel Zeit
lesen, braucht.
4. Andere lesen Kundenbewertungen im Internet, weil O obwohl O sie diese sehr schnell finden
konnen und keine Zeitschrift kaufen müssen.
5. Viele Leute warten auf ein Sonderangebot, weil O obwohl O sie Geld sparen wollen.

6 Schreiben Sie Satze mit obwohl. ( ➔ 4)


l. Martín kauft ein neues Notebook, -:--:------:--:--:-:--:----------------
(schon / zwei / haben / .)
2. Lea arbeitet mit dem alten Computer, - : - - ' . - : - : - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
(schneller / sein / ihr neuer Laptop / .)
3. Matthias kauft dieses coole Smartphone,
-:--------------------
(am teuersten / sein /es/.)
4. Christina kauft keinen neuen Fernseher,
-:-:----:---:--:-----------------
(de r alte / kaputt / sein / .)

7 Was waren lhre letzten Kaufentscheidungen? Schreiben Sie die Sitze zu Ende. ( ➔ 4)

Ich habe _ _ _ _ _ _ _ gekauft, obwohl _ _ _ _ __

Ich informiere mich meistens _ _ _ _ _ _ _ _-.J weil - -

Obwohl es ziemlich viel gekostet hat, _ _ _ _ _ _ _ _ __

- .r í
10 zehn
- .r .r.1 ..F.JI .r .r .r .r r r -r r .F .r.í .r .r..r ..r.í J .í .r .r .r r r-r [ -
· · · · • TRAINING · · · · ·

8 Mein Femseher funktioniert nicht! Welche Sitze kann ein Kunde verwenden? Erginzen Sie die
Verben in der richtigen Form. ( ➔ 5)
:················································································································
: finden • funktionieren • gebrauchen • gehen • haben • kaufen • kontrollieren • losen • umtauschen
:................................................................................................................
Mein Fernseher _ _ _ _ _ _ _ _ (1) schon wieder nicht richtig. Das letzte Mal haben Sie gesagt, dass
Sie alles (2) haben, aber das Bild ist immer noch unscharf. So kann ich den Fernseher
nicht _ _ _ _ _ _ _ (3) . Das _ _ _ _ _ _ _ (4) so nicht! Ich habe das Gerat erst vor neun
Monaten bei Ihnen _ _ _ _ _ _ _ (5) und _ _ _ _ _ _ _ (6) noch über zwei Jahre Garantie.
Ich will jetzt ein neues Gerat, sie müssen den Fernseher _ _ _ _ _ _ (7) ! Ich _ _ _ _ _ (8) es
einfach nur argerlich, dass ich dauernd Probleme damit habe und Sie das Problem nicht (9) .

9 Ein Gesprich mit dem Verkiufer im Geschift. Erginzen Sie die Worter. ( ➔ 5, 7)
♦ Guten Tag, was k___ (1) ich für Sie t __ (2)?
♦ Vorgestern habe ich di ____ (3) Handy bei Ihnen
~ 1 \
ge _____ (4), aber es funktioniert n____ (5) richtig. ®!_~id
♦ Was ist denn d__ (6) Problem?
♦ Der Akku ist n___ (7) kurzer Zeit leer. Unterwegs k___ (8)
ich das Handy g__ (9) nicht gebrauchen. Das ist s___ (10)
argerlich.
♦ Das kann ich ve _______ (11). Haben Sie den
A___ (12) denn auch richtig ge _____ (13)?
♦ Ja, 12 Stunden l___ (14), wie es in d__ (15) Anleitung
steht. Aber nach 15 Mi _____ (16) ist er wieder l___ (17).
♦ Hm, das wundert m___ (18). Konnen Sie das H____ (19) hier lassen? Wir sch _____ (20)
es zum Hersteller.
♦ Ich br_____ (21) mein Handy beruflich, dr______ (22). Kann ich bitte m__ (23) lhrem
Chef sprechen? Ich m_____ (24) ein neues Handy. S_ (25) geht das einfach n____ (26).

10 Was kann man im Haus der Zukunft machen? Stretchen Sie das falsche Verb und korrigieren
Sie. ( ➔ 8)
1. Die Bewohner des Hauses konnen in jedem Raum die Haustür bekommen.
2. Wenn es an der Tür andert, sehen die Bewohner, wer vor der Tür steht.
3. Eine Computerstimme klingelt die Besucher um eine Nachricht.
4. Die Bewohner wechseln die Nachricht direkt auf ihr Smartphone.
5. Wer nach Hause kommt, kann die Nachrichten der Mitbewohner anpassen.
6. Frau Schroder kann die Atmosphare in ihrem Wohnzimmer bitten.
7. Sie offnet nicht nur das Licht, sondern auch die Bilder im Raum.
8. Sie kann das Licht, die Musik und die Bilder an ihre Stimmung sehen.
elf 11
· · · · · 1RAIN1NG · · · · ·

11 Smartes Wohnen. was miichten die Personen machen? Erginzen Sle cite passenden W6rter tm
Genitiv. ( ➔ 8, 9) ~
~ ® C
w~I -1
~
1. Elisa milchte beim Einkaufen den Inhalt de5 l<iJh/5chranke kontrollieren.
2. Christoph mochte mit dem Smartphone die Temperatur _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ steuern.
3. Jonas miichte in seinem Zimmer die Farbe iindern kOnnen.
4. Hannah miichte die Stimmung anpassen und speichern kiinnen.
s. Leandro mochte sofort alle Nachrichten bekommen.
6. Vera mochte die Gesichter vor der Haustür sehen.

12 Titel und Überschrlften. Erglnzen Sie das Wort im Genitiv. ( ➔ 8, 9)


Berlin die Bilder (Pl.) die Dinge (Pl.) das Leben der Platz das Licht der Wald die Zukunft

[i Die vielen Formen h

4. Die Lage t8. Die-Rind! . -1

13 VielDasoderAutowenig
1.
Technik? Was ist richti • trotz
funktioniert immer noch oh tbl oder wegen? Kreuzen Sie an. ( ➔ 10)
2. Frau Singer kauft ein tolles neues Fah~;adro []~; - DDtrotz D wegen seines Alters.
3. Herr Klimt kauft einen neuen Lapto O otz wegen des hohen Preises
4.
s. Tom llebt sein altes Motorrad O t t
6. Frau Mader liest O trotz O
5
Elias ist unterwegs und kann O t~otz trotz O wegen des schiinen, hellen M;nitors.
wegen des leeren Akkus nicht telefonieren
ro z . wegen der Probleme, die es manchmal g"b;
14 -
wegen 1hres schicken E Boo ks l'1eber m
. ihren alten Büchern.
1 .

Was passt·• trotz oder wegen? Schreiben


1. Das kleine alte Haus ist Sie die Sitze fertig. ( ➔ 10)
(d'
2. Herr Sonntag wohnt 1e gute Lage / sehr teuer / .)
(der groBe Larm / .
3. Frau Wager sucht gern / 1m Zentrum / .)
(ihr kleiner Sohn / .
4. Frau Schatz will eme groBere Wohnung / .)
(die hohen Kosten / .
12 ZWOlf umz1ehen / nicht / .)
· · • · · f RAIN I NG . . . . .

15SieJhrediese
Mefnung zu Werbeanzefgen. Markferen Sfe dfe Ausdrücke 1n der Wortschlange. Schre1ben
dfe passende Spalte. ( 11)
fn ➔
IR- AGRAKISTNICHTINTERESSANTWELAFIAFINDEICHALTMODISCHGEIÜKASTAMAGDEN
TEXTNICHTFRANNGUFINDEDIEIDEEWITZIGKLABFEWMAGDASFRECHEBILDGRIKIMAFINDEICHGESCHMACKLOS
HAFOZILEMISTAM KREA TIVSTENG EPAV ER KA MAG DASFOTONIC HT BER FILOM AGICH AM LIE BSTEN LAR

Diese Werbung flnde fch am besten. Dtese Werbung geflllt mtr am wentgsten.

;~t am lu!5tlq!5Un

16 Wórter und Ausdrücke zu Werbung. Welche Worter passen nfcht? Strefchen Sfe. ( ➔ 12)
1. Werbung will, dass man ein bestimmtes Produkt fñüft. nutzt. Rrocluiiirt: l
2. Oamit Werbung funktioniert, muss sie [ifñfiUen. gefalleñ':""" au~
3. Werbung versucht, die Menschen zu überraschen. !!Ssen. neugierig zu machen.
4. Die Sprache in Werbungen versucht, witzig n weili zu sein.
s. Werbung will die Leute informieren. anspredien. vorsQrec en. 1
6. Werbung verwendet Bilder, die Emotionen wecken. in Erinnerung bleiben. man kennt.

Wortbildung - Substantive mit -er und -erin

17 a Was heiBen die Personen, die das machen? Schrefben Sfe die Worter zum Bild.
et

2. _ _ _ __ 3. _ _ _ __ 4. _ _ _ __ 5. _ _ _ __
l _ _ _ __

:.•.••.••....•.••...••••••..•................................................................................
........-11~ •Jlllllts .......... ~l"lt'l,j •
JillPII
:
:
:•••.•••.•••.•....•.••••••.•....•••...••...•.•..•.•.•....•.•....•....••••...•.....•....•.••..•.........•••.•..
b Markteren Ste tn den Sltzen lfnks ctte Aktfvftlt. Erglnzen Ste unn as pasHtHlt Sutlstafttfv.
Kontrollteren Ste mft dem Worterbuch.
Sie ist eine sehr schnelle Radfahr~rln •
1. Vreni -jeden Tag • ·
Er ist ein begeisterter _ _ _ _ _ _ _ _ von ,.Asterix".
2. Sven liest sehr gern Comics.
Sie ist eine ausgezeichnete _ _ _ _ _ _ __
3. Mira zeichnet selbst Comics.
Sie ist seit vielen Jahren _ _ _ _ _ _ __
4. Ella singt in einer Band.
Er ist ein guter _ _ _ _ _ _ _ _ _ __
s. Martin spielt oft Tennis.
dreizehn