Sie sind auf Seite 1von 17

Individuelle Untersuchung

Thema: Die Einfluss von verschiedene Düngern auf das Wachstum Von der Sprossachse
der Geranie (Pelargonium Hortorum).

Forschungsfrage: Wie verändert sich die Länge der Sprossachse als Indiz für Wachstum
in Abhängigkeit von verschiedene ökologischer Dünger bei der Geranie (Pelargonium
Hortorum)?

November 2019
Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung ......................................................................................................................... 1

2.Planung ............................................................................................................................. 1

3.Ergebnis ............................................................................................................................ 5

3.1 Datenerfassung .................................................................................................. 5

3.2 Datenverarbeitung .............................................................................................. 7

3.3 Datenpräsentation .............................................................................................. 9

4.Auswertung ..................................................................................................................... 11

4.1 Interpretation der Daten und Schlussfolgerung ................................................11

4.2 Fehlerbetrachtung ............................................................................................ 12

4.3 Verbesserungen .................................................................................................12

5. Forschungsausblick .......................................................................................................12

Quellenrverzeichnis ........................................................................................................... 13
1. Einleitung

Heutzutage die Umweltverschmutzung ist eines riesiges Problem. Dieses Problem ist bei
die menschen unangemessen Industrialisierung ursprünglich entstanden, zum beispiel in
der Textilindustrie die Fabriken benutzen weniger Baumwolle oder Wolle, um Kleidung zu
produzieren. Sie machen statt Kleidung von Kunstoffe am meistens, das vergrössert die
Menge von Öl, dass in dieses Industrie man benutzt. In die Landwirtschaft man benutzt
heute mehr Chemichalen als ekologischer Dünger, das erhöht die prozent von Gifte in
unseren Essen. Und in die Stadt gibt es fast die gleiche Zahl von Autos als die Zahl von
Menschen, die einen grösseren Kohlenstoffdioxid Produktion verursacht. Deswegen suche
ich eine Projekt, die mich die Umweltschutzt helfen könnte. Ich habe mit die Idee
nachgekommt, wenn ich mich erinnere, dass ich eine grösse Grundstück habe. Wo ich
viele Pflanzen als viele Tiere habe. Da habe ich viel Hünchen die jedes Tag 8 Eier
produzieren, und die ganze Garten ist von Geranium und andere Obstbäume umzingelt. Ich
habe gedacht, dass ich etwas mit die Eier, Bananen und die Geranium machen kann. Ich
möchte der Wachstum der Sprossachse von der Geranie (Pelargonium Hortorum)
vergleichen, wenn sie verschiedene Düngern bekommt. Gleichzeitig merke ich, dass dieses
Idee eines ekologische Alternative repräsentiert. Diese Studie ist wichtig, weil sie
Menschen helfen kann, die sich für den ökologischen Landbau ohne den Einsatz von
Insektiziden interessieren. Diese Studie zeigt, dass organische Abfälle wiederverwendet
werden können, um einen ökologischen Dünger herzustellen.

2. Planung

2.1 Theoretischer Hintergrund

Gartengeranie ist eine Pflanze mit reichlich Blüten und verschiedenen Farben. Diese
Geranium gehört zur Familie der Geraniaceae der Gattung Pelargonium der Art Hortorum.
Diese Pflanze ist in Südafrika beheimatet, kann aber an warmen Orten mit genügend
Sonnenlicht für ein richtiges Wachstum wachsen. Sie können nicht eines Ort mit kalte
Temperatur, z.B 10 Cº oder niedriger uberleben. (Anónimo, JARDINATIS, 2019) Die
Pelargonium Hortorum können eine Hoch von 2,52 cm bis 60,96 cm haben.Und es dauert
2 Wochen, um die Pelargonium zu keimen. Eine Geranium Strauch können eine
Gesamtbreiter von 33.02 cm bis 38.1 cm haben. Die wichstige Kernelementen für eine

1
Pelargonium Hortorum Wachstum sind Kohlenstoff, Sauerstoff, Wasserstoff, Stickstoff
und Phosphor. Andere Hauptnährelementen sind Kalium, Schwefel, Calcium und
Magnesium. (Anónimo, Hausgarten.net, 2019)

Eierschalen bestehen aus 93,6% Calciumcarbonat (CaCO3) und 0,8% Magnesiumcarbonat


(MgCO3), weshalb Eischalendünger reich an Calcium (Ca) ist. (Anónimo, Monografías
Veterinaria Universidad de Chile, 2019) Und andererseits enthält der
Bananenschalendünger Nährstoffe wie Kalzium (Ca), Kalium (K), Magnesium (Mg),
Phosphor (P), usw. (Carrión, 2003)

Das von beiden Düngemitteln bereitgestellte Kalzium stimuliert das Wachstum und die
Zellteilung. Innerhalb des Bananenschalen-Düngers erhöht Kalium die Produktion von
Proteinen und Zuckern, die für das Pflanzenwachstum notwendig sind. Magnesium erhöht
die Photosynthese und ist gut für die Verbesserung der Enzymarbeit. Phosphor ist
notwendig für die Bildung von Proteinen und fast alle Aspekte des Wachstums und des
Stoffwechsels in pflanzen. (Central Coast Geranium Society, 2019)

2.3 Hypothese

Der Geranie wird grösser in die Flaschen wachsen, die die Bananenschalendünger erhalten
haben, denn der Geranie benötigt Kalium für die Erhöhung die Produktion von Proteinen,
Zuckern und Phosphor für Bildung von Proteinen und fast alle Aspekte des Wachstums
und des Stoffwechsels in pflanzen. Geranie mit Bananenschalendünger haben mehrere
Nährstoffen

2.4 Bestimmung der Variablen

Abhängige Variable: die Länge der Sprossachse (± 0.1 cm) der Geranie (Pelargonium,
Hortorum)

Unabhängige Variable: Düngesorten (± 5 ml) (Eierschale Dünger und Bananaschale


Dünger) in Boden.

Zu kontrollierenden Variablen

 Die Wassermenge (± 5 ml)  Die Wachstumzeit ( tage und


stunden )

2
 Die Düngermenge (± 5 ml)  Gleiche Lichtintensität in Verlauf
 Gleicher Wachstumsbereich des Tages
 Raumtemperatür 28 C° - 30 C°  Gattung der Pflanze: Pelargonium
 Gleiche Lichtstunden in Verlauf  Art der Pflanze: Hortorum
des Tages
2.5 Materialien und Geräte
Messer Geräte
Eine Messbecher 600 ml (in ml/ ± 5ml) Materialen für Pflanzung
30 Geranie Zuschnitte (20 cm)
Ein Kalendar (tage)
Erde für Pflanzung (1 kg pro Flasche)
Ein Massband (cm, m/ ± 0,1cm)
30 Pötte
Materialen um Dünger zu machen
1 Kleines Schaufel
Eierschale (2,5 kg pro woche)
1 Schere
Bananaschale (2,5 kg pro woche)
Ein grösses Topf (5 l pro woche)
Wasser (5 l pro woche)

2.6 Durchführung (Steuerung der Variablen)

Vorbereitung der abhängigen Variablen

Prozedur

Flaschensystem

1. Man muss den unteren Teil von 30 Flaschen à 3 Liter in zwei Hälften schneiden, es
ist eine Schere und ein Maßband erforderlich.
2. Man muss aus dem unteren Teil der Geranie 20 cm lange Zweige schneiden, die
Schere wird benötigt. Es werden 30 gleich große Zweige gesammelt, wofür das
Maßband verwendet wird.
3. Man muss die 30 Blumentöpfe vorbereiten, die für jeden Zweig der Geranie
verwendet werden, die Blumentöpfe müssen 15 cm Durchmesser und 20 cm Tiefe
haben, es ist die Verwendung des Maßbandes erforderlich.

2
4. Man muss die Töpfe die Erde haben mit eine 500 ml giessen, und macht man mit
der kleinen Schaufel ein Loch, damit der Geranie erfolgreich gepflanzt werden
kann. Es ist notwendig, Töpfe, Erde, Wasser und eine Schaufel zu verwenden.
5. Man muss einen Liter für jeden Pott Geranie jeden zweiten Tag gießen und 1 bis 2
Wochen warten, bis sie Wurzeln schlagen, der Messbecher wird benötigt.

Düngeprozess

1. Nachdem die Pflanzen Wurzeln geschlagen haben, muss man mit der Trennung und
Düngung der Geranienschnipsel beginnen.
2. In dieser Phase ist es wichtig, die Länge des Sprosses jeder Geranie in jeder Gruppe
zu messen. Die Länge der ersten Messung nach der Pflanzen Wurzeln geschlagen
haben, wird als Ausgangspunkt der Untersuchung genannt, um alles zu messen,
was seitdem gewachsen ist. Für diese Messung wird das Maßband verwendet.
3. Jeden zweiten Tag sollte jeder Geranienstamm 28 Tage lang mit 1 Liter Wasser
bewässert werden.Mit Ausnahme von Sonntagen, die Dünger in 1 Liter Wasser pro
Topf erhalten. Es ist notwendig, den Messbecher zu verwenden.
4. Jede 7 Tage muss der Stamm der Geranien mit Hilfe eines Lineals gemessen
werden. Und diese müssen aufgezeichnet werden.

Steuerung der unabhängigen Variablen

In Wurzelbildungzeit sie werden kein Dünger bekommen.

Eine der 3 Gruppen von 10 Geranien erhält keine Art von Dünger, da sie verwendet wird,
um die Längen als Kontrollgruppe zu vergleichen.

Die anderen 2 Gruppen von 10 Geranienstielen erhalten Dünger (eine die


Eierschaledünger, die anderen den Bananaschaledünger), die in Wasser gelöst sind. Damit
man die Bananenschale Dünger oder Eierschale Dünger herstellen können, braucht man
die beide Hülse Typen in Pulver verwandeln, dann die Pulver in 500 ml Wasser lösen. Am
Ende muss man die Lösung kochen.

Um die Wirksamkeit beider Düngemittel vergleichen zu können, werden in den ersten 4


Sonntagen 500 ml gekochtes Eierschalenpulver Flüssigdünger und 500 ml gekochter
Bananenschalen-Flüssigdünger verwendet, da der letzte Sonntag die letzte Messung sein
2
wird. Die Experimente konzentrieren sich auf den Unterschied zwischen den mineralischen
und nahrhaften Komponenten von Düngemitteln und deren Wirksamkeit beim Wachstum
der Sprossachse der Geranie.

Tabelle Nr. 1: Aufteilung der Gruppen in verschiedene Düngemittelarten und


Düngemittelmengen pro Pflanze (ml)
Düngermenge pro
Gruppe Art von Dünger
Pflanze
1 ohne Dünger -
2 Eierschaledünger 500 ml
3 Bananaschaledünger 500 ml
Steuerung der zu kontrollierenden Variablen

 Wassermenge (in ml): Für das gesamte Experiment wird 1 L Wasser pro Topf
verwendet. Es wird eine Messbecher benutzt, um sicher zu stellen.
 Düngemittelmenge (in ml): In den ersten 4 Sonntagen wurde die Pflanze mit 500
ml Flüssigdünger für jeden Topf der Gruppen 2 und 3 mit den entsprechenden
Düngemitteln gedüngt. Es wird benutzt eine Messbecher und ein Kalendar, um
sicher zu stellen.
 Herkunft des Wassers: Jede Gruppe erhält das gleiche Wasser für die Bewässerung
und Düngung. (alle aus demselben Wasserhahn)
 Alter der Pflanze (in Tagen): Das Experiment beginnt nach der Zeit, in der die
Stängel Wurzeln schlagen.
 Pflanzenarten: Jeder Geranie des Experiments muss der Art Pelargonium Hortorum
angehören.
 Herkunft der Pflanze: Die Stiele werden aus dem gleichen Garten und Strauch
gesammelt. Es wird eine Waage benutzt, um die Gewicht zu sichern
 Gleiche Erde: Jeder Topf muss 1 kg Erde zum Pflanzen haben.
 Gleiche Materialen für Düngemittel: Die Eierschale kommt aus dem gleichen
Korral und die Bananenschale aus der gleichen Bananenart.

3
 Gleiche Tageslichtstunden am Tag: Während des Experiments befinden sich alle
Stiele an der gleichen Stelle und erhalten somit die gleiche Anzahl von
Tageslichtstunden am Tag.
 Gleiche Lichtintensität: Die Pflanzen sind im gleichen Abstand voneinander und
werden der gleichen Lichtquelle ausgesetzt.
 Gleiche Raumtemperatur: Alle Pflanzen bleiben während des Experiments an der
gleichen Stelle.

Methode zur Erfassung relevanter Daten:

 Das Experiment dauert 28 Tage und jeden Sonntag muss der Sprossachse der
Geranie mit einem Maßband gemessen werden (vom Anfang der Erde bis zum
Ende).
 Mit einem Messbecher (± 5 ml.) wird die Menge an Wasser oder Flüssigdünger
gemessen.
 Jeder Spross wird alle 7 Tage gemessen und hat insgesamt 4 Messungen am Ende
des Experiments (28 Tage). Mit 10 Stämmen pro Düngertypgruppe ist es möglich,
ausreichende Daten für einen Mittelwert und eine Standardabweichung der
Gruppen und damit einen Vergleich zwischen ihnen zu erhalten.

Die folgenden Messungen werden in der folgenden Tabelle verteilt.

Tabelle Nr. 3: Länge der Sprossachse der Geranie in Abhängigkeit von der flüssige
DüngerTyp im Verlauf von 4 Wochen.
Notitze: Die Düngung Zeit
anfangt in Sonntag 1 und
macht es fertif in Sonntag 4,
denn Sonntag 5 ist nur die
endgultige Messung.
Allgemeine wir werden 4
wochen arbeiten, weil die
Anfang Punkt nicht in
Wachstum zählt.

2.7 Sicherheitsaspekte

4
Gesundheitsgefahren: Eierschale (CaCO3): Calciumcarbonat kann als Vorteil genutzt
werden, indem es die Menge an Calcium liefert, die die Knochen benötigen. Aber denken
Sie daran, dass das Ei Kontakt mit dem Kanal des Tieres hat, also kochen Sie die Eier,
bevor Sie sie behandeln. (Hermida, 2019)

Es wird empfohlen, Handschuhe zu tragen und sich nach dem Kontakt mit der Eierschale
zu waschen, da der Fäkalien oft auf die Schale fällt, was das Risiko einer
Salmonellenbildung erhöht. (Anónimo, Centros para el Control y la Prevención de
Enfermedades, 2019)

Bananeschale: Es gibt kein Risiko mit die Nutzung von dieses organische Stoffe, trotzdem
wird man die Bananeschalen in Kühlschrank speichern.

Sicherkeitsvorkehrungen:

 Es wird keine andere Stoffen ausser die Eierschale und Bananeschale in der
Experiment benutzen. Und beiden Substanzen sind Umweltfreundlich, denn die
beide sind organische und lösslische Stoffe.

3. Ergebnisse

3.1 Datenerfassungen

Tabelle 1: Rohdaten: Tabelle für die Messungen die Länge der Sprossachse einer Geranie
ohne Düngung (Bsp: Tabelle 1 von 3)

Länge der Sprossachse der Geranie (Pelargonium Hortorum) ohne Dünger im Verlauf von der Wochen
Sprossachse
Anfang Punkt Woche 1 Woche 2 Woche 3 Woche 4
Nummer
Sonntag 1 Sonntag 2 Sonntag 3 Sonntag 4 Sonntag 5
1 10.0 10.2 10.5 11.2 11.6
2 10.0 10.4 11.0 11.7 12.2
3 10.0 10.2 10.8 11.4 11.8
4 10.0 10.1 10.5 10.9 11.4
5 10.0 10.2 10.5 11.0 11.6
6 10.0 10.4 10.9 11.7 12.2
7 10.0 10.3 11.3 12 12.5

5
8 10.0 10.2 10.5 11.0 11.7
9 10.0 10.1 10.4 10.7 11.3
10 10.0 10.3 10.8 11.3 12.1
Durchschnitt 10.0 10.2 10.7 11.3 11.8

Nach diese Tabelle: Für jeder Messung soll man ein Durschnitt alle Daten machen, um ein
Verallgemeinerung pro Tag zu haben.

1. Schritt: (=PROMEDIO(B17:G17) der Erste Gruppe: 10.24 – 10.72 – 11.29 – 11.84)

2. Schritt: Man soll die Durchschnitt gerundet -> 10.3

3. Schritt: Man soll es für jeder Tabellen ein Durchschnitt machen.

Gerundete Durchschnitt der


1. Tabelle (Beispiel)

Gerundete
10.0 10.2 10.7 11.3 11.8
Durchschnitte
Rohdaten: Tabellen 2 zu 3 für die Messungen die Länge der Sprossachse einer Geranie
bei zwei verschiedene Dünger in Verlauf von 4 woche mit gerundete Durchschnitte.

Länge der Sprossachse der Geranie (Pelargonium Hortorum) in Abhängigkeit vom 500 ml Eierschaledünger
im Verlauf von der Wochen
Sprossachse
Anfang Punkt Woche 1 Woche 2 Woche 3 Woche 4
Nummer
Sonntag 1 Sonntag 2 Sonntag 3 Sonntag 4 Sonntag 5
1 10.0 10.4 11.0 11.9 13.4
2 10.0 10.6 11.3 11.7 12.4
3 10.0 10.6 11.2 11.6 12.4
4 10.0 10.6 11.0 11.7 12.6
5 10.0 10.5 11.3 12.0 12.6
6 10.0 10.7 11.4 12.3 13.0
7 10.0 10.2 10.7 11.8 12.4
8 10.0 10.1 10.8 11.9 12.7
9 10.0 10.5 11.1 11.7 13.2
10 10.0 10.6 11.2 12.3 13.3
Durchschnitt 10.0 10.4 11.1 11.8 12.8

6
Länge der Sprossachse der Geranie (Pelargonium Hortorum) in Abhängigkeit vom 500 ml
Bananaschaledünger im Verlauf von der Wochen
Sprossachse
Anfang Punkt Woche 1 Woche 2 Woche 3 Woche 4
Nummer
Sonntag 1 Sonntag 2 Sonntag 3 Sonntag 4 Sonntag 5
1 10.0 10.3 11.8 13.6 14
2 10.0 10.1 12.1 13.4 13.8
3 10.0 10.5 11.4 12.7 13.8
4 10.0 10.5 11.8 13.1 14
5 10.0 10.1 12.2 13.5 13.9
6 10.0 10.3 12.1 12.9 14.2
7 10.0 10.2 11.7 12.9 14
8 10.0 10.3 11.5 13.2 14.2
9 10.0 10.4 11.2 12.7 14.2
10 10.0 10.3 12.2 13.0 14.2
Durchschnitt 10.0 10.3 11.8 13.1 14.0

Tabelle 4: Mittelwert aller Gruppe: Länger der Sprossachse von Geranien (Pelargonium
Hortorum) in Abhängig von verschiedene flüssige Dünger (500ml) in Verlauf von 4
wochen.

Länger der Sprossachse in cm (± 0,1 cm)


Verschiedene flüssige Anfang
Woche 1 Woche 2 Woche 3 Woche 4
Düngung Bedingungen Punkt
(500 ml)
Sonntag 1 Sonntag 2 Sonntag 3 Sonntag 4 Sonntag 5

ohne Dünger 10.0 10.2 10.7 11.3 11.8


mit Eierschaledünger 10.0 10.5 11.1 11.9 12.8
mit Bananeschaledünger 10.0 10.3 11.8 13.1 14.0

Kommentar zu qualitativen Daten: Die Geranie, die mit Bananeschaledünger bewässert


hat, präsentiert mehrere blättern und mehrere Blume

3.2 Datenverarbeitung

Um das durchschnittliche prozentuale Wachstum pro Woche „n“ zu finden, muss man die
Durchschnittslänge „n“ von der Durchschnittslänge „n – 1“, usw. subtrahieren. Für die
Subtraktion sollten die ungerundeten Zahlen verwendet werden, um einen genaueren
Wachstumsprozentsatz zu erhalten.

7
Schritt 1:

Messung Nr.

Schritt 2: Durchschnittslänge 1 – Durchschnittslänge 0


10.2 cm – 10 cm = 0.2 cm

Schritt 3:
Ohne Dünger

Woche 1 0.2

Nach der Berechnung des Wachstums pro Woche ist es notwendig, die durchschnittliche
und Standardabweichung der drei verschiedenen Geraniengruppen zu berechnen. Um den
Durchschnitt zu berechnen, wird in den Daten einer Zeile die Formel "= MITTELWERT"
verwendet. Und für die Standardabweichung wird in Excel die Formel "=STABW"
verwendet. Dieses Verfahren wird für die drei Serien durchgeführt, es ist auch notwendig,
das Gesamtwachstum zu berechnen, das jede Gruppe von Geranien hatte, um die Antwort
auf unsere Frage zu erhalten.

ohne Dünger 0.2 0.5 0.6 0.6

=MITTLEWERT(Q20:T20)  = 0.475 Gerundet: 0.5


=STABW(Q20:T20)  = 0.1892969 Gerundet: 0.189


Man benutzt die Standarabweichung um die Dispersion der Daten zu beobachten.

Tabelle 5: Zunahme der Mittelwert, Mittleres wöchentliches Wachstum und


Standardabweichung der Länge der Sprossachse der Geranie (Pelargonium Hortorum) als
Indiz für Wachstum in Abhängigkeit von der vom X Dünger im Verlauf von der Wochen.

8
Mittelwert der Zunahme der Länge der Sprossachse der Geranie
(Pelargonium Hortorum) in Abhängigkeit vom X Dünger im
Verlauf von der Wochen

Verschiedene flüssige
Düngung Bedingungen (500
Woche 1 Woche 2 Woche 3 Woche 4 Gesamtwachstum Durchschnitt Standarabweichung
ml)

ohne Dünger 0.2 0.5 0.6 0.6 1.8 0.5 0.152


mit Eierschaledünger 0.5 0.6 0.8 0.9 2.8 0.7 0.189
mit Bananeschaledünger 0.3 1.5 1.3 0.9 4.0 1.0 0.527

Tabelle 6: Bewertung von Wert und Unterschied durch den T-Test.

Um unsere Hypothese zu lösen und die Wertbeziehungen zwischen den Gruppen zu


finden, wird die Formel "=PROBE.T.N(Gruppe 1 (Zeile),Gruppe zwei (Zeile),1,2)" des T-
Tests in Excel verwendet. Der T-Test wird in allen Gruppen verwendet und es wird
überprüft, ob das Ergebnis unter 0,05 liegt, da dies einen signifikanten Unterschied
bedeuten würde.

T-Test Probe mit die Daten von Länge der Sprossachse der Geranie (Pelargonium Hortorum) in Abhängigkeit vom X
Dünger im Verlauf von der Wochen
Signifikative
Gruppe Wert
Unterschied
(ohne Dünger – mit Eierschaledünger) 0.0474 JA
(ohne Dünger – mit Bananeschaledünger) 0.0465 JA
(mit Eierschaledünger – mit Bananeschalendünger) 0.1572 NEIN

3.3 Datenpräsentation:

Abbildung 1: Mittelwert und Standardabweichung von der Zunahme der Länge der
Sprossachse der Geranie (Pelargonium Hortorum) in Abhängigkeit vom X Dünger im
Verlauf von der Wochen.

9
Kommentar aus Abbildung 1:

Die Sprossachsen der Geranien


zeigten keine großen
Größenunterschiede, aber einige
hatten eine bessere Färbung und
Blattmenge je nach der Gruppe
von Düngemitteln, zu der sie
gehörten. Andererseits wird die
Standardabweichung der Werte
nicht immer in der Nähe des
Mittelwertes gehalten.

Abbildung 2 : Trendkurve Mittelwert von der Zunahme der Länge der Sprossachse der
Geranie (Pelargonium Hortorum) in Abhängigkeit vom X Dünger.

Kommentar aus Abbildung 2:

Die Grafik zeigt die durchschnittliche


wöchentliche Wachstumstrendlinie für
Geranien Sprossachsen. In der Grafik ist
erkennbar, dass die mit Bananenschale
gedüngten Sprossachsen größer sind.

Abbildung 3: Durchschnittliche Wachstumslinie der Länge der Sprossachse der Geranie


(Pelargonium Hortorum), gemessen jeden Sonntag, abhängig von X-Düngern den während
4 Wochen entwickelt sind.

Die durchschnittlichen Wachstumsraten der


Geranien Sprossachsen mit ihren jeweiligen
Düngemitteln wurden 4 Wochen lang
verglichen. Auf dem Bild ist zu sehen, dass die
Geranien Sprossachsen mit
Bananenschalendünger ein höheres Wachstum
aufweisen als diejenigen, die Eischalendünger
erhalten haben. Es zeigt auch, dass diejenigen,
die keinen Dünger erhalten haben, ein geringeres
Wachstum haben als die beiden anderen.

10
4. Auswertung:
4.1 Interpretation der Daten und Schlussfolgerung
Abbildung 1 zeigt, dass gedüngte Geranien Sprossachsen eine höhere durchschnittliche
Wachstumsrate aufweisen, wie z.B. Geranien mit Eierschalen und Bananenschalen. Es ist
wichtig zu beachten, dass mit Eierschalen und Bananenschalen befruchtete Geranien eine
höhere Standardabweichung aufweisen.
Der Einfluss der verschiedenen Düngersorten auf die Wachstumsrate des Sprossachses
wird durch den Vergleich zwischen diesen und der Kontrollgruppe bestimmt, die diejenige
ist, die keinen Dünger erhalten hat. In Abbildung 1 kann beobachtet werden, dass die
Sprossachen, die ein größeres Wachstum aufweisen, diejenigen sind, die mit
Bananenschalen befruchtet wurden, aber es ist auch derjenige, der die höchste
Standardvariation aufweist. Aus diesem Grund ist es schwierig, einen allgemeinen
Überblick über die letztgenannten Daten zu geben. Die Gründe für die höhe Variation
können auf den Strauch, in dem die Stiele gesammelt werden, die unterschiedliche
Zusammensetzung der Bananenschalen, die Umgebung oder Fehler während des
Experiments zurückzuführen sein.
In Abbildung 2 haben die mit Bananenschale gedüngte Geranien Sprossachsen ein höheres
Wachstum. Die gedüngte Sprossachsen der Eierschale stellen jedoch ein optimaleres
Ergebnis dar, da sie das zweithöchste durchschnittliche Wachstum aufweisen und weniger
Standardvariationen aufweisen als die mit Bananenschalen gedüngte. Andererseits ist in
Abbildung 2 erkennbar, dass diejenigen Stängel, die bei der Befruchtung mehr Nährstoffe
erhalten haben, ein größeres Wachstum aufweisen.
Einer der Werte dieser Analyse ist, dass Tabelle 5 zeigt, dass die Geranien, die keinen
Dünger erhalten haben, zuverlässigere Daten liefern, da sie die geringste Standardvariation
der drei bestehenden Gruppen aufweisen. In Abbildung 3 sehen wir, dass die drei Gruppen
von Geranien eine aufsteigende Entwicklung haben, aber die Geranie ohne Dünger weist
eine konstantere Wachstumsrate auf. Dies könnte bedeuten, dass es Grenzen für die
Wachstumsinputs der verschiedenen Düngemittel gibt.
In T-Tests zeigt sich, dass es relevante Unterschiede zwischen Gruppen von Geranien ohne
Dünger und Geranien mit Eierschalen oder Bananen gibt. Es gibt jedoch keine
signifikanten Unterschiede zwischen Geranien, die mit Eierschalen befruchtet wurden, und
solchen, die mit Bananenschalen gedüngte wurden. Es lässt sich dann ableiten, dass ein
größeres Gesamtwachstum der mit Bananenschalen befruchteten Geranien und der mit
Eierschalen gedüngte Geranien aufgrund der Standardabweichung nicht festzustellen ist.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Hypothese teilweise bestätigt wird, da sich in
den Geranienstämmen, die flüssigen Bananenschalendünger erhalten haben, eine höhere
Wachstumsrate zeigt, aber aufgrund der hohen Standardabweichung und des Fehlens eines
signifikanten Unterschieds zwischen mit Eierschalen befruchteten und mit Bananenschalen
befruchteten Geranien weitere Forschung erforderlich ist. Allerdings besteht die Tendenz
zu mehr Wachstum bei Geranien, die mit mehr Nährstoffen besprüht wurden.

11
4.2 Fehleranalyse
1. Das Experiment dauerte 4 Wochen und während dieser Zeit schwankte die
Temperatur zwischen 28 C° und 17 C°, was das Wachstum der Stiele hätte
beeinflussen können.
2. Es ist wichtig zu klären, dass die Stängel tagsüber nicht immer die gleiche
Lichtintensität hatten, da der Schatten anderer Pflanzen im Garten sie hätte
beeinflussen können, was ihren Photosyntheseprozess verändert hätte.
3. Es könnte auch Messfehler gegeben haben, da es schwierig ist, die genaue
Messung der Stiele mit einem Maßband zu berechnen oder das Gewicht mit einer
Skala oder die Menge mit einem Messbecher zu messen. Darüber hinaus wurde
das Stammwachstum gemessen, aber der Einfluss der Wurzelgröße wurde nicht
untersucht.
4. Zur Durchführung des Experiments wurden die Inputs zur Vorbereitung der
Düngemittel verwendet und kontrolliert. Die Eier stammen jedoch von
verschiedenen Hühnern, aber aus demselben Stall. Dies kann durch die Tatsache
beeinflusst worden sein, dass jede Hühnerrasse eine andere Zusammensetzung der
Eierschale hat.
4.3 Verbesserungen
1. Um die Umgebungstemperatur regeln zu können, muss dies in einem
geschlossenen Raum bei Temperaturen über 10 °C erfolgen, um ein optimales
Wachstum zu gewährleisten.
2. Lampen können verwendet werden, um konstantes Licht in einen geschlossenen
Raum zu projizieren. Um die Intensität des Lichts zu steuern, wird während des
gesamten Experiments ein Luxmeter benötigt.
3. Um die Genauigkeit der Messungen zu gewährleisten, könnte die Bernier-Regel
verwendet werden und die Biomasse-Formel zur Berechnung der
Gesamtwachstumsrate verwendet werden.
4. Es wäre besser, nur Hühnerhüllen einer einzelnen Rasse zu versichern, um die
Varianz der Zusammensetzung der Inputs zu vermeiden.

5. Forschungsausblick
Für ein nächstes Experiment sollte man Nährstoffe mit größerer Reinheit verwenden,
um die Art des Einflusses dieser mit größerer Genauigkeit zu finden.

12
Quelleverzeichnis:

Anónimo. (26 de 06 de 2019). Centros para el Control y la Prevención de Enfermedades.

Obtenido de

https://www.cdc.gov/spanish/especialescdc/salmonellahuevos/index.html

Anónimo. (27. Abril 2019). Hausgarten.net. Von

https://www.hausgarten.net/gartenpflege/duengung/geranienduenger.html

abgerufen

Anónimo. (13 de 04 de 2019). JARDINATIS. Obtenido de

https://www.hogarmania.com/jardineria/fichas/plantas/201009/geranio-5123.html

Anónimo. (16 de Mayo de 2019). Monografías Veterinaria Universidad de Chile.

Obtenido de

https://monografiasveterinaria.uchile.cl/index.php/MMV/article/view/5017/490

Carrión, K. M. (2003). REUTILIZACIÓN DE RESIDUOS DE LA CÁSCARA DE

BANANOS (MUSA. Guayaquil: Universidad de Guayaquil, Facultad de Ingeniería.

Central Coast Geranium Society. (4 de 06 de 2019). Geraniumsonline. Obtenido de

http://www.geraniumsonline.com/nutrition.htm

Hermida, Á. (23 de 06 de 2019). Alimente | El Confidencial. Obtenido de

https://www.alimente.elconfidencial.com/nutricion/2018-05-29/cascara-de-huevos-

triturada-huevos-complemento_1570857/

13