Sie sind auf Seite 1von 12

M16/2/ANGER/SP1/GER/TZ0/XX/Q

German ab initio – Standard level – Paper 1


Allemand ab initio – Niveau moyen – Épreuve 1
Alemán ab initio – Nivel medio – Prueba 1

Thursday 19 May 2016 (morning) Candidate session number


Jeudi 19 mai 2016 (matin) Numéro de session du candidat
Jueves 19 de mayo de 2016 (mañana) Número de convocatoria del alumno

1 h 30 m

Question and answer booklet – Instructions to candidates


• Write your session number in the boxes above.
• Do not open this booklet until instructed to do so.
• This booklet contains all the paper 1 questions.
• Refer to the text booklet which accompanies this booklet.
• Answer all of the questions in the boxes provided. Each question is allocated [1 mark] unless
otherwise stated.
• The maximum mark for this examination paper is [40 marks].

Livret de questions et réponses – Instructions destinées aux candidats


• Écrivez votre numéro de session dans les cases ci-dessus.
• N’ouvrez pas ce livret avant d’y être autorisé(e).
• Ce livret contient toutes les questions de l’épreuve 1.
• Référez-vous au livret de textes qui accompagne ce livret.
• Répondez à toutes les questions dans les cases prévues à cet effet. Sauf indication
contraire, chaque question vaut [1 point].
• Le nombre maximum de points pour cette épreuve d’examen est de [40 points].

Cuaderno de preguntas y respuestas – Instrucciones para los alumnos


• Escriba su número de convocatoria en las casillas de arriba.
• No abra este cuaderno hasta que se lo autoricen.
• Este cuaderno contiene todas las preguntas de la prueba 1.
• Consulte el cuaderno de textos que acompaña a este cuaderno.
• Conteste todas las preguntas en las casillas provistas. Cada pregunta vale [1 punto] salvo que
se indique lo contrario.
• La puntuación máxima para esta prueba de examen es [40 puntos].

2216 – 2810
9 pages/páginas © International Baccalaureate Organization 2016

12EP01
–2– M16/2/ANGER/SP1/GER/TZ0/XX/Q

Text A — Wir machen Strecke – Sie machen Winterurlaub

Wählen Sie die passende Antwort aus. Schreiben Sie den Buchstaben in das Kästchen.

1. Dieser Text kommt aus…

A. einem Märchen.
B. einer Speisekarte.
C. einer Werbebroschüre.
D. einem Roman.

Beantworten Sie die folgenden Fragen.

2. Wohin können Sie mit dem Autozug ganz entspannt reisen?

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

3. Wie oft kann man von Berlin und Düsseldorf mit dem Auto und Zug nach München fahren?

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Die folgenden Aussagen sind entweder richtig oder falsch. Kreuzen Sie [ X ] Richtig oder Falsch an.
Begründen Sie Ihre Antwort mit Wörtern aus dem Text. Um einen Punkt zu bekommen, sind beide
Antworten notwendig.

Richtig Falsch
Beispiel: Es gibt zwei Möglichkeiten, mit dem Autozug zu reisen. X

Begründung:. . . . . mit dem City Night Line über Nacht oder mit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . ausgewählten Tageszügen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

4. Das Auto wird auf einem Lastwagen mitgenommen.

Begründung: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

12EP02
–3– M16/2/ANGER/SP1/GER/TZ0/XX/Q

Richtig Falsch

5. Man kann das ganze Jahr über Motorräder mitnehmen.

Begründung: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

6. Die Fahrt im Zug ist sehr stressig.

Begründung: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

7. Den Rest der Reise kann man im eigenen Auto fahren.

Begründung: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

8. Das Frühstück im Schlafwagen muss man extra bezahlen.

Begründung: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Beantworten Sie die folgende Frage.

9. Nennen Sie zwei Dinge, die Sie im Deluxe-Abteil finden. [2 Punkte]

(a) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

(b) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Turn over / Tournez la page / Véase al dorso

12EP03
–4– M16/2/ANGER/SP1/GER/TZ0/XX/Q

Text B — Ich lebe (fast) so wie früher

Wählen Sie die passende Antwort aus. Schreiben Sie den Buchstaben in das Kästchen.

10. Der Text handelt von einem Jungen, …

A. der im Internat lebt.


B. der auf dem Land lebt.
C. der in einer Großstadt lebt.
D. der in einem Zirkus lebt.

Jedes der untenstehenden Wörter bezieht sich auf jemanden oder etwas im Text. Schreiben Sie in die
Tabelle, auf wen oder was sie sich beziehen.

bezieht sich
Im Satz… auf…
das Wort…

Beispiel: muss er den Ofen mit


„er“ . . . . . . . . . . . . . Johannes. . . . . . . . . . . . .
Holz anheizen (Zeile 1)

11. Zusammen wiegen sie etwa


„sie“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
1,5 Tonnen (Zeilen 5–6)

12. mit ihr kommen wir überall hin


„ihr“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
(Zeilen 8–9)

13. Diese sind zum Beispiel Milch,


„Diese“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Eier… (Zeilen 11–12)

14. Aber es funktioniert.


„es“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
(Zeilen 18–19)

15. die sie nicht brauchen (Zeile 21) „sie“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

16. dann müssen sie weit laufen


„sie“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
(Zeile 25)

12EP04
–5– M16/2/ANGER/SP1/GER/TZ0/XX/Q

Beantworten Sie die folgenden Fragen. Die Informationen finden Sie in Text B, Zeilen 28–34.

17. Wie kommt Johannes im Winter zur Schule?

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

18. Was ist hinter dem Hof?

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

19. Warum ist das Gras auf dem Fußballplatz immer kurz?

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Turn over / Tournez la page / Véase al dorso

12EP05
–6– M16/2/ANGER/SP1/GER/TZ0/XX/Q

Text C — Meinungen zum Zoo

Beantworten Sie die folgende Frage.

20. Wie lange gibt es öffentliche Zoos?

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Finden Sie das richtige Satzende zu der ersten Satzhälfte. Schreiben Sie den Buchstaben in das
Kästchen. Die Informationen finden Sie in Text C, Zeilen 7–20.

Beispiel: Der Unterricht ist manchmal… A A. in der Nähe von wilden Tieren im
Zoo.

21. Schüler wollen nach ihrem Besuch im Zoo… B. weil sie in der Natur viel Platz haben.
C. warum Schüler an den Zoo
22. Viele Menschen lernen in Zoos, … schreiben.
D. viele Tierschützer freuen sich.
23. Manche Tierarten überleben, … E. helfen, Tiere zu schützen.
F. weil sie in Zoos leben.
24. Viele Leute meinen, …
G. warum wir uns für die Natur
interessieren sollen.
H. dass alles in der Wildnis perfekt ist.
I. nichts wissen und ihre Namen nicht
lernen.
J. dass Zoos viel Geld kosten.

12EP06
–7– M16/2/ANGER/SP1/GER/TZ0/XX/Q

Finden Sie die Wörter in der rechten Spalte, die dieselbe Bedeutung wie die Wörter in der linken Spalte
haben. Schreiben Sie den Buchstaben in das Kästchen.

Beispiel: regelmäßig (Zeile 22) D A. spannend


B. viele
25. exotisch (Zeile 26) C. winzig
D. periodisch
26. aufregend (Zeile 26)
E. tatsächlich

27. ein Dutzend (Zeile 30) F. oft


G. ungewöhnlich
28. riesigen (Zeile 33) H. zwölf
I. großen
29. wirklich (Zeile 35)
J. manchmal
K. kleinen
L. langweilig

Turn over / Tournez la page / Véase al dorso

12EP07
–8– M16/2/ANGER/SP1/GER/TZ0/XX/Q

Text D — Das Klettern ist für mich ein Gesamterlebnis

Wählen Sie die passende Antwort aus. Schreiben Sie den Buchstaben in das Kästchen.

30. Der Text handelt von einem Sportler, …

A. der die Berge liebt.


B. der sehr gut Ski fährt.
C. der eine Goldmedaille gewonnen hat.
D. der für die Olympischen Spiele trainiert.

31. David Lama…

A. hat nicht viel Begabung.


B. kennt man überall.
C. ist sehr ängstlich.
D. macht gerne Spaß.

Beantworten Sie die folgende Frage.

32. Wofür ist David Lama berühmt?

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Im Text fehlen die Fragen der Reporterin. Welche Fragen passen zu den Antworten? Schreiben Sie den
Buchstaben in das Kästchen.

Beispiel: Frage [ – X – ] G A. Gibt es einen Kletterer, den du bewunderst?


B. Wie wichtig ist es für dich bei Wettkämpfen zu gewinnen?
33. Frage [ – 33 – ] C. Muss man immer schnell entscheiden?
D. Hast du schon gefährliche Situationen erlebt?
34. Frage [ – 34 – ]
E. Arbeitest du oft mit Jugendlichen zusammen?

35. Frage [ – 35 – ] F. Was machst du in deiner Freizeit?


G. Wie erreicht man in den Bergen sein Ziel?
H. Welche Themen sind für Jugendliche wichtig?

12EP08
–9– M16/2/ANGER/SP1/GER/TZ0/XX/Q

36. Vier der folgenden Sätze sind richtig laut Zeilen 6–19. Schreiben Sie die Buchstaben
der richtigen Antworten in beliebiger Reihenfolge in die Kästchen. [4 Punkte]

Beispiel: A A. David ist von den Bergen begeistert.


B. Auf Expeditionen kann man viele unterschiedliche Dinge erleben.
C. Er hat vor vielen Jahren eine große Reise gemacht.
D. Er hat Menschen in anderen Ländern kennengelernt.

E. Bei einer Expedition fängt das Klettern gleich an.
F. David klettert ohne ein Seil.

G. Wenn man klettert, muss man sich selbst gut kennen.

H. Es ist wichtig, einen guten Partner zu haben.


I. Es macht nichts, wenn der Partner Fehler macht.

12EP09
Please do not write on this page.

Answers written on this page


will not be marked.

Veuillez ne pas écrire sur cette page.

Les réponses rédigées sur cette page


ne seront pas corrigées.

No escriba en esta página.

Las respuestas que se escriban en


esta página no serán corregidas.

12EP10
Please do not write on this page.

Answers written on this page


will not be marked.

Veuillez ne pas écrire sur cette page.

Les réponses rédigées sur cette page


ne seront pas corrigées.

No escriba en esta página.

Las respuestas que se escriban en


esta página no serán corregidas.

12EP11
Please do not write on this page.

Answers written on this page


will not be marked.

Veuillez ne pas écrire sur cette page.

Les réponses rédigées sur cette page


ne seront pas corrigées.

No escriba en esta página.

Las respuestas que se escriban en


esta página no serán corregidas.

12EP12