Sie sind auf Seite 1von 12

Inhalt

Vorwort

1 Einführung Kursziele 1-2 Zeitplan 1-3 Ziele 1-4 Oracle-Produkte und -Services

1-5

Oracle Database 10 g: "g" steht für Grid

Architektur der Oracle-Datenbank Datenbankstrukturen 1-9 Oracle-Memory-Strukturen 1-10 Prozessstrukturen 1-12 Oracle-Instance-Management 1-13

1-8

1-6

Server-Prozess und Datenbank-Buffer Cache

1-14

Physische Datenbankstruktur

1-15

Tablespaces und Datendateien

1-17

Tablespaces SYSTEM und SYSAUX

1-18

Segmente, Extents und Blöcke

1-19

Logische und physische Datenbankstrukturen

1-20

Kursbeispiele – HR -Schema

Datenbankarchitektur – Zusammenfassung der strukturellen Komponenten Zusammenfassung 1-24

1-22

2 Oracle-Datenbank-Software installieren Ziele 2-2

1-23

Aufgaben eines Oracle-Datenbankadministrators

2-3

Tools zum Verwalten von Oracle-Datenbanken

2-4

Installation – Systemanforderungen

2-6

Systemanforderungen prüfen

2-7

Optimal Flexible Architecture (OFA)

2-8

Optimal Flexible Architecture verwenden

2-9

Umgebungsvariablen festlegen

2-11

Oracle Universal Installer (OUI)

2-13

Oracle-Software installieren

2-14

Optionen für die Datenbankkonfiguration

2-15

Konfigurationsskripts ausführen

2-16

Installation abschließen

2-17

Erweiterte Installationsoptionen

2-18

Installationsoption – Silent-Modus

2-19

Zusammenfassung 2-20 Übungsüberblick – Oracle-Software installieren

2-21

iii

3 Oracle-Datenbanken erstellen Ziele 3-2

Datenbank planen

Datenbanken – Beispiele

Database Configuration Assistant (DBCA)

Datenbanken mit DBCA erstellen Fenster "Password Management"

Design-Templates für Datenbanken erstellen

Datenbanken mit DBCA löschen Zusammenfassung 3-16

Übungsüberblick – DBCA

3-3

3-4

3-5

3-6

3-12

3-14

3-13

3-17

4 Oracle-Instances verwalten Ziele 4-2 Management-Framework 4-3 Database Control starten und stoppen 4-4 Oracle Enterprise Manager 4-5 Auf Oracle Enterprise Manager zugreifen 4-6 Datenbank-Homepage 4-7 Mit SQL*Plus und i SQL*Plus auf die Datenbank zugreifen 4-8 i SQL*Plus 4-9 i SQL*Plus für den Zugriff durch SYSDBA und SYSOPER einrichten 4-10 SQL*Plus 4-12 SQL*Plus über ein Shell-Skript aufrufen 4-13 SQL-Skripts über SQL*Plus aufrufen 4-14 Initialisierungsparameterdateien 4-15 Vereinfachte Initialisierungsparameter 4-16 Initialisierungsparameter anzeigen und ändern 4-18 Datenbank hoch- und herunterfahren 4-19

Oracle-Datenbank-Instance hochfahren

Oracle-Datenbank-Instance hochfahren – NOMOUNT

Oracle-Datenbank-Instance hochfahren – MOUNT 4-22 Oracle-Datenbank-Instance hochfahren – OPEN 4-23

Oracle-Datenbank-Instance herunterfahren 4-24 Modi für das Herunterfahren 4-25 SHUTDOWN -Optionen 4-26

Datenbank mit SQL*Plus hochfahren und herunterfahren 4-29

Alert Log-Datei anzeigen Alert-Historie anzeigen

Dynamische Performance Views 4-32

4-20

4-21

4-30

4-31

iv

Dynamische Performance Views – Verwendungsbeispiele

Dynamische Performance Views – Überlegungen Zusammenfassung 4-35 Übungsüberblick – Oracle-Instances verwalten

4-34

4-36

4-33

5 Datenbank-Storage-Strukturen verwalten Ziele 5-2 Storage-Strukturen 5-3

Speichermethode für Tabellendaten

5-4

Aufbau eines Datenbankblocks Tablespaces und Datendateien Oracle Managed Files (OMF)

Aufbau eines Datenbankblocks Tablespaces und Datendateien Oracle Managed Files (OMF)
Aufbau eines Datenbankblocks Tablespaces und Datendateien Oracle Managed Files (OMF)

5-5

5-6

5-7

Speicherplatzverwaltung in Tablespaces Storage-Struktur 5-9

5-8

Neue Tablespaces erstellen

5-10

Lokal verwaltete Tablespaces speichern

5-12

Tablespaces in der vorkonfigurierten Datenbank

Tablespaces ändern

Aktionen für Tablespaces

Tablespaces löschen

Tablespace-Informationen anzeigen

Speicherinformationen sammeln

Tablespace-Inhalt anzeigen

Datenbanken vergrößern

Was ist Automatic Storage Management?

ASM – Schlüssel-Features und Vorteile

ASM – Konzepte

Zusammenfassung 5-29 Übungsüberblick – Datenbank-Storage-Strukturen verwalten

5-14

5-16

5-21

5-19

5-22

5-23

5-24

5-25

5-26

5-27

5-28

5-30

6 Benutzersicherheit verwalten Ziele 6-2 Datenbankbenutzer-Accounts 6-3 Vordefinierte Accounts – SYS und SYSTEM

6-5

Benutzer erstellen

Benutzer authentifizieren

Administratorauthentifizierung 6-9 Sperren von Benutzer-Accounts aufheben und Passwörter neu festlegen Privilegien 6-11 Systemprivilegien 6-12 Objektprivilegien 6-14

6-6

6-7

v

6-10

Systemprivilegien entziehen – WITH ADMIN OPTION Objektprivilegien entziehen – WITH GRANT OPTION

Vorteile von Rollen

Privilegien bestimmten Rollen und Rollen bestimmten Benutzern zuweisen

Vordefinierte Rollen

6-15

6-16

6-17

6-19

6-18

Rollen erstellen

6-20

Sichere Rollen

6-21

Benutzern Rollen zuweisen

Profile und Benutzer

Features für Passwortsicherheit implementieren

Passwortprofile erstellen

Bereitgestellte Funktion zur Passwortverifizierung – VERIFY_FUNCTION

Benutzern Quotas zuweisen

Zusammenfassung 6-31 Übungsüberblick – Benutzersicherheit verwalten

6-22

6-23

6-25

6-27

6-29

6-32

6-28

7 Schemaobjekte verwalten Ziele 7-2

Was ist ein Schema?

Auf Schemaobjekte zugreifen

Datenbankobjekte benennen

Datentypen in Tabellen angeben

Tabellen erstellen und ändern Datenintegrität 7-13

Constraints definieren

Constraint-Verletzungen 7-16 Statusmöglichkeiten für Constraints

Constraints prüfen

Constraints mit SQL erstellen – Beispiele

Spalten von Tabellen anzeigen

Inhalt von Tabellen anzeigen

Aktionen für Tabellen

Tabellen löschen

Tabellen mit TRUNCATE leeren

Indizes 7-26 Indextypen 7-27 B*-Baumindex 7-28

Bitmap-Indizes 7-30 Indexoptionen 7-32

7-34

Indizes erstellen

7-3

7-5

7-6

7-8

7-11

7-15

7-17

7-19

7-21

7-22

7-25

7-23

7-24

7-20

vi

Was ist eine View?

Views erstellen Sequences 7-37

Sequences erstellen Sequences verwenden

Temporäre Tabellen

Temporäre Tabellen – Überlegungen

Data Dictionary – Überblick

Data Dictionary Views

Data Dictionary – Verwendungsbeispiele

Zusammenfassung 7-48 Übungsüberblick – Schemaobjekte verwalten

7-35

7-38

7-36

7-40

7-41

7-43

7-44

7-45

7-47

7-49

8 Daten und gleichzeitigen Datenzugriff verwalten Ziele 8-2 Daten mit Hilfe von SQL bearbeiten 8-3 INSERT - Befehl 8-4 UPDATE - Befehl 8-5 DELETE - Befehl 8-6 MERGE -Befehl 8-7 Befehle COMMIT und ROLLBACK 8-9 PL/SQL 8-10

PL/SQL-Objekte verwalten PL/SQL-Objekte 8-13 Funktionen 8-14 Prozeduren 8-15 Packages 8-16

Package-Spezifikation und Package Body 8-17 Built-in Packages 8-18 Trigger 8-19

Auslösende Ereignisse

Sperren 8-21 Sperrmechanismus 8-22 Gleichzeitiger Datenzugriff

DML-Sperren 8-25 Enqueue-Mechanismus 8-26 Durch Sperren bedingte Zugriffskonflikte 8-27

Durch Sperren bedingte Zugriffskonflikte – Mögliche Ursachen

Durch Sperren bedingte Zugriffskonflikte erkennen

Durch Sperren bedingte Zugriffskonflikte auflösen 8-30

8-12

8-20

8-23

8-29

vii

8-28

Durch Sperren bedingte Zugriffskonflikte mit SQL auflösen

Deadlocks 8-32 Zusammenfassung 8-33 Übungsüberblick – Daten und gleichzeitigen Datenzugriff verwalten

8-31

9 Undo-Daten verwalten Ziele 9-2 Datenbearbeitung 9-3 Undo-Daten 9-4

Transaktionen und Undo-Daten

Undo-Daten speichern

Undo-Daten und Redo-Daten – Vergleich

Undo-Überwachung 9-9 Undo-Verwaltung 9-11 Undo-Erhaltung konfigurieren Undo-Erhaltung garantieren

Größe von Undo Tablespaces festlegen

Undo Advisor

Zusammenfassung 9-17 Übungsüberblick – Undo-Segmente verwalten

9-6

9-7

9-8

9-12

9-14

9-15

9-16

9-18

8-34

10 Sicherheit in der Oracle-Datenbank implementieren Ziele 10-2

Branchenspezifische Sicherheitsanforderungen

Zuständigkeiten trennen

Datenbanksicherheit 10-6 Prinzip der geringstmöglichen Privilegierung

Prinzip der geringstmöglichen Privilegierung anwenden

Auf verdächtige Aktivitäten überwachen Standardmäßiges Datenbank-Auditing

Auditing aktivieren

Einheitliche Audit Trails

10-3

10-5

10-8

10-12

10-14

10-15

10-16

10-10

Seite "Audit Settings" von Enterprise Manager

10-18

Audit-Optionen angeben

10-19

Audit-Informationen verwenden und verwalten

10-20

Wertbasiertes Auditing

10-21

Fine-Grained Auditing

10-23

FGA-Policy 10-24 Auditing von DML-Anweisungen – Überlegungen FGA-Richtlinien 10-27 DBA-Auditing 10-28

viii

10-26

Audit Trails verwalten

Sicherheits-Updates 10-30 Sicherheits-Patches einspielen

Zusammenfassung 10-32 Übungsüberblick – Sicherheit in der Oracle-Datenbank implementieren

10-29

10-31

10-33

11 Oracle-Netzwerkumgebung konfigurieren Ziele 11-2

Oracle Net Services

11-3

Oracle Net-Listener

11-4

Net-Verbindungen aufbauen

Verbindung aufbauen

Benutzer-Sessions 11-7

11-6

11-5

Tools zum Konfigurieren und Verwalten des Oracle-Netzwerks

11-9

Listener Control-Utility

11-10

 

Syntax des Listener Control-Utilitys

11-11

11-14

Listener-Homepage 11-13 Seite "Net Services Administration"

Listener erstellen

11-15

Listener-Adressen hinzufügen

11-16

 

Datenbank-Service-Registrierung 11-17 Benennungsmethoden 11-18

Easy Connect

11-19

Lokale Benennung

11-20

 

Directory-Benennung 11-21

Externe Benennungsmethode

11-22

Service-Aliasnamen konfigurieren

11-23

Erweiterte Verbindungsoptionen

11-24

11-26

Oracle Net-Konnektivität testen

Benutzer-Sessions – Dedizierter Server

11-27

Benutzer-Sessions – Shared Server

11-28

 

SGA und PGA

11-29

Shared Server – Connection Pooling

11-30

 

Wann sollte kein Shared Server verwendet werden?

11-31

Zusammenfassung 11-32 Übungsüberblick – Mit Oracle-Netzwerkkomponenten arbeiten

11-33

12 Proaktive Verwaltung Ziele 12-2 Proaktive Verwaltung

12-3

Terminologie – Einführung

12-4

ix

Optimizer-Statistiken 12-5 Seite "Manage Optimizer Statistics" Statistikebenen 12-9

Automatic Workload Repository (AWR) AWR-Infrastruktur 12-11

AWR-Snapshot Sets

Enterprise Manager und AWR

AWR verwalten

Automatic Database Diagnostic Monitor (ADDM) ADDM-Ergebnisse 12-16 ADDM-Empfehlungen 12-17

Advisory Framework

Enterprise Manager und Advisor

DBMS_ADVISOR Package

Vom Server generierte Alerts

Standardmäßig vom Server generierte Alerts

12-7

12-10

12-12

12-13

12-14

12-15

12-18

12-20

12-21

12-22

12-23

Schwellenwerte einstellen

12-24

Alerts erstellen und testen

12-25

Alert-Benachrichtigung 12-26

Auf Alerts reagieren

Alert-Typen und Alerts zurücksetzen

Automatisierte Wartungs-Tasks

Zusammenfassung 12-31 Übungsüberblick – Proaktive Verwaltung

12-28

12-29

12-30

12-32

13 Performance-Management Ziele 13-2 Performance-Überwachung 13-3

Performance-Überwachung – Top Sessions Performance-Überwachung – Top Services

Performance-Überwachung – Top Sessions Performance-Überwachung – Top Services

13-7

13-8

SQL Tuning Advisor – Überblick

SQL Tuning Advisor – Optionen und Empfehlungen

SQL Tuning Advisor

SQL Tuning Advisor – Beispiel

SQL Tuning Advisor – SQL-Statistiken

SQL Tuning Advisor – Mehrfach vorhandene SQL-Anweisungen ermitteln

SQL Access Advisor

Speicherkomponenten verwalten

Automatic Shared Memory Management (ASMM) aktivieren

Shared Memory-Management manuell einstellen

13-9

13-12

13-10

13-11

13-14

13-16

13-18

13-19

13-21

x

13-15

Memory Advisor

Dynamische Performance-Statistiken

Views für Problembehandlung und Tuning

Ungültige und unbrauchbare Objekte

Zusammenfassung 13-28 Übungsüberblick – Performance überwachen und verbessern

13-22

13-23

13-25

13-26

13-29

14 Backup und Recovery – Konzepte Ziele 14-2 Aufgaben des Administrators 14-3 Fehlerkategorien 14-4 Anweisungsfehler 14-5 Benutzerprozessfehler 14-6 Netzwerkfehler 14-7 Benutzerfehler 14-8 Instance-Fehler 14-10 Hintergrundprozesse und Recovery – Checkpoint (CKPT) 14-11 Hintergrundprozesse und Recovery – Redo Log-Dateien und LogWriter 14-13 Hintergrundprozesse und Recovery – Archiver (ARC n ) 14-14 Instance Recovery 14-15 Instance Recovery – Phasen 14-16 Instance Recovery optimieren 14-17 MTTR Advisor 14-18 Media-Fehler 14-19 Wiederherstellbarkeit konfigurieren 14-20 Kontrolldateien 14-21 Redo Log-Dateien 14-22 Redo Logs spiegeln 14-23 Archive Log-Dateien 14-24 Archive Log-Dateien – Benennung und Ziele 14-25 ARCHIVELOG -Modus 14-27 Zusammenfassung 14-28 Übungsüberblick – Wiederherstellbarkeit konfigurieren 14-29

15 Datenbank-Backups Ziele 15-2

Backup-Lösungen – Überblick

Oracle Secure Backup

15-4

15-3

Benutzerverwaltete Backups

Terminologie 15-6 Recovery Manager (RMAN)

15-5

15-8

xi

Backup-Einstellungen konfigurieren

15-9

Backups planen – Strategie

15-11

Backups planen – Optionen

15-12

Backups planen – Einstellungen

15-13

Backups planen – Schedule Backups planen – Prüfung

Backups planen – Schedule Backups planen – Prüfung

15-14

15-15

Kontrolldateien in Trace-Datei sichern

Backups verwalten

Flash Recovery-Bereich

Zusammenfassung 15-20 Übungsüberblick – Datenbank-Backups erstellen

15-16

15-18

15-19

15-21

16 Datenbank-Recovery Ziele 16-2 Datenbanken öffnen

16-3

Instance-Status ändern

Datenbanken geöffnet halten Verlust einer Kontrolldatei

Verlust einer Redo Log-Datei

Verlust einer Datendatei im NOARCHIVELOG -Modus

Verlust einer nicht kritischen Datendatei im ARCHIVELOG -Modus Verlust einer systemkritischen Datendatei im ARCHIVELOG -Modus

16-6

16-5

16-7

16-8

16-9

Zusammenfassung 16-12 Übungsüberblick – Datenbank-Recovery

16-13

17 Flashbacks ausführen Ziele 17-2 Flashback-Technologie – Vorteile

17-3

Einsatzmöglichkeiten der Flashback-Technologie

Flashback von Fehlern

Flashback Database – Überblick

Flashback Database – Restore-Zeit verringern

Flashback Database – Überlegungen

Flashback Database – Beschränkungen

Flashback Database aktivieren

Flashback Table – Überblick

Flashback Table

Verschiebung von Zeilen für Tabellen aktivieren

Flashback Table ausführen

Flashback Table – Überlegungen

Flashback Drop – Überblick

17-4

17-5

17-6

17-7

17-8

17-9

17-10

17-11

17-14

17-17

17-12

17-13

17-16

xii

16-10

16-11

Flashbacks für gelöschte Tabellen mit Enterprise Manager ausführen

Flashback Drop – Überlegungen

17-19

17-18

Flashback-Zeit – Navigation Flashback Query – Überblick Flashback Query – Beispiel

Flashback-Zeit – Navigation Flashback Query – Überblick Flashback Query – Beispiel
Flashback-Zeit – Navigation Flashback Query – Überblick Flashback Query – Beispiel

17-20

17-21

17-22

Flashback Versions Query – Überblick

Flashback Versions Query mit Enterprise Manager ausführen

Flashback Versions Query – Überlegungen Flashback Transaction Query – Überblick

Flashback Transaction Query mit Enterprise Manager ausführen

Flashback Transaction Query – Überlegungen Zusammenfassung 17-29

Übungsüberblick – Flashbacks ausführen

17-23

17-24

17-25

17-26

17-27

17-28

17-30

18 Daten verschieben Ziele 18-2

Daten verschieben – Allgemeine Architektur

Directory-Objekte – Überblick

Directory-Objekte erstellen

SQL*Loader – Überblick

Daten mit SQL*Loader laden

SQL*Loader-Kontrolldatei 18-10

Methoden zum Laden Data Pump – Überblick Data Pump – Vorteile

18-5

18-6

18-7

18-9

18-12

18-14

18-15

18-3

Data Pump Export und Data Pump Import – Überblick

18-16

Data Pump-Utility – Schnittstellen und Modi

18-17

Fein granulierte Objektauswahl

18-18

18-19

 

Erweitertes Feature – Sampling

Export-Optionen – Dateien

18-20

Speicherorte für Data Pump-Dateien

18-21

Jobs planen und ausführen

18-23

Benennung und Größe von Data Pump-Dateien

18-24

Data Pump Import

18-25

Data Pump Import – Transformationen

18-26

 

Data Pump – Performance-Überlegungen

18-28

Performance-Initialisierungsparameter 18-29

 

Data Pump-Zugriffspfad – Überlegungen

18-30

Data Pump-Jobs mit Enterprise Manager überwachen

18-31

Fülloperation für externe Tabellen

18-32

xiii

Externe Tabellen

Fülloperation für externe Tabellen mit ORACLE_DATAPUMP

Fülloperation für externe Tabellen mit ORACLE_LOADER

Data Dictionary

Zusammenfassung 18-37 Übungsüberblick – Daten verschieben

18-33

18-36

18-34

18-35

18-38

xiv